Amazon:Jassy übernimmt von Bezos

Amazon-Gründer Bezos kündigt Rücktritt als Vorstandschef an

Andy Jassy ist seit Montag Vorstandschef von Amazon.

(Foto: Patrick Fallon/dpa)

Er arbeitet bereits seit 1997 für den Internetkonzern und hat sich schon länger ums Tagesgeschäft gekümmert - nun hat Andy Jassy den Vorstandsvorsitz von Jeff Bezos übernommen.

Wachwechsel bei Amazon: Andy Jassy, ein langjähriger Weggefährte des Gründers Jeff Bezos, hat an diesem Montag den Vorstandsvorsitz des Internetkonzerns übernommen, Bezos wird Chef des Verwaltungsrates. Jassy, Jahrgang 1968, galt schon länger als möglicher Nachfolger von Bezos. Er fing 1997, gleich nach seinem Abschluss an der Harvard Business School, bei Amazon an, das damals noch ein Start-up war. Fünf Jahre später entwickelten er und Bezos die Idee für eine Cloud-Computing-Plattform. Jassy war darauf gekommen, als er den Dschungel an Hard- und Software bei Amazon lichtete. Daraus entstanden die Amazon Web Services (AWS). Kunden können dort Rechenleistung und Speicherplatz nach Bedarf mieten. Amazon ist Marktführer auf diesem Gebiet und fährt mit der Cloud große Gewinne ein. Jassy hatte sich schon länger um Amazons Tagesgeschäft gekümmert, nun muss er das Unternehmen auch mehr nach außen vertreten. MA

© SZ vom 06.07.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB