Tech-Konzern:Amazon entlässt Tausende, Bezos spendet Milliarden

Lesezeit: 4 min

Tech-Konzern: Jeff Bezos will nun den Klimawandel bekämpfen und Menschen unterstützen, die die Menschheit "vereinen" können.

Jeff Bezos will nun den Klimawandel bekämpfen und Menschen unterstützen, die die Menschheit "vereinen" können.

(Foto: ERIC BARADAT/AFP)

Der Onlinehändler will so viele Stellen abbauen wie noch nie. Gleichzeitig kündigt der Gründer an, den Großteil seines Vermögens zu verschenken. Das dürfte kein Zufall sein.

Von Michael Kläsgen

Das Timing dieses Auftritts war wohl kein Zufall. Amazon-Gründer Jeff Bezos, 58, gab im Gespräch mit dem US-Fernsehsender CNN bekannt, den größten Teil seines 124-Milliarden-Dollar-Vermögens verschenken zu wollen. Doch gleichzeitig gab es auch noch eine andere Ankündigung, die die erste spektakuläre Nachricht in den Schatten stellte: Amazon wolle noch in dieser Woche etwa 10 000 Mitarbeiter entlassen - der größte Stellenabbau in der Geschichte des Unternehmens und eine weitere Negativmeldung aus der US-Tech-Industrie, die von Amazon, Meta (Facebook), Alphabet (Google) und Microsoft dominiert wird.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Curry
Essen und Trinken
"Man muss einem Curry in der Zubereitung viel Aufmerksamkeit schenken"
Das stumme Mädchen
Internet
Das stumme Mädchen
Datenschutz
Staatliche Kontrolle durch die Hintertür
Die Performerin und Choreografin Florentina Holzinger
Kunst
»Sich über Scham hinwegzusetzen hat etwas Ermächtigendes«
Zur SZ-Startseite