bedeckt München 12°
vgwortpixel

Reden wir über Geld:"Das Grundgesetz ist außer Kraft gesetzt in Altersheimen"

Eva Ohlert

Eva Ohlerth:"Ich will, dass die Leute wissen, was die Alten erleiden müssen."

(Foto: Stephan Rumpf)

Eva Ohlerth wollte alten Menschen helfen. Sie wurde Altenpflegerin und stellte fest: Das System funktioniert nicht. Ein Gespräch über die Zustände in Altersheimen und die mangelnde finanzielle Anerkennung in Pflegeberufen.

Dreißig Jahre lang hat die Altenpflegerin Eva Ohlerth in verschiedenen Heimen gearbeitet. Ende des vergangenen Jahres ging sie an die Öffentlichkeit, um über die Missstände zu erzählen. Wenn man mit der 60-Jährigen am Telefon spricht, fällt auf, was für eine warme, angenehme Stimme sie hat - und wie sehr sie für ihren Beruf brennt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Sebastian Kurz
Kümmerer und Selbstdarsteller
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Schlagfertigkeit im Gespräch
"Entscheidend ist nicht, originell zu kontern, sondern überhaupt zu kontern"
Teaser image
Coronatest-Hersteller
"Das zögerliche Vorgehen war fatal und fahrlässig"
Teaser image
Internationale Politik
"In der Krise werden autoritäre Staaten noch autoritärer"
Zur SZ-Startseite