Lebensmittel:"Die Preise lügen"

Lesezeit: 5 min

Alnatura-Gründer Götz Rehn

Alnatura-Gründer Götz Rehn.

(Foto: Frank Rumpenhorst/picture alliance/dpa)

Götz Rehn, Chef der Bio-Kette Alnatura, ärgert sich über "subventionierte Massenware" bei Rewe, Aldi und Lidl. Dass Verbraucher gerade sparen, belastet besonders Bio-Händler. Rehn befürchtet, die Branche könnte um Jahre zurückfallen.

Von Michael Kläsgen

Irgendwie passt das Bild: rings um Darmstadt und teils auch auf dem Alnatura-Campus verdorrte Natur. Auch die Bio-Branche leidet seit Monaten. Der Superbiomarkt und das Reformhaus Bacher meldeten Insolvenz an. Götz Rehn, 72, Bio-Pionier und Gründer der Bio-Supermarktkette Alnatura, warnt vor dem Niedergang, wirbt fast verzweifelt für die eigenen Produkte und gibt sich kämpferisch.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Der Krieg und die Friedensbewegung
Lob des Pazifismus
Oktoberfest 2022: Opening Day
Beobachtungen zum Oktoberfest
Die Wiesn ist in diesem Jahr irgendwie anders
Binge
Gesundheit
»Wer ständig seine Gefühle mit Essen reguliert, ist gefährdet«
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebeskummer
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB