Alexander Dobrindt "Dann fahren Laptops auf Rädern"

Der Bundesverkehrsminister über Verkehr mit führerlosen Autos, einen neuen Verdacht im Abgas-Skandal und die letzte Chance für sein Prestigeprojekt Maut.

Interview von Markus Balser, Cerstin Gammelin, Berlin

Die Autoindustrie, mit all ihren Zulieferbetrieben der wichtigste Arbeitgeber in Deutschland, steckt in der tiefsten Krise ihrer Geschichte. Sie begann mit Manipulationen bei VW. Inzwischen hat der Abgas-Skandal die gesamte Branche verseucht - weltweit. Im Interview mit der SZ spricht Verkehrsminister Alexander Dobrindt über das drohende Abrutschen bislang führender deutscher Weltkonzerne auf die unteren Ränge der Verkaufslisten.

Herr Minister, sorgt die Dieselaffäre dafür, dass in zehn Jahren ganz andere Autos auf deutschen Straßen fahren?

Alexander Dobrindt: In zehn Jahren werden ...