bedeckt München 23°
vgwortpixel

Aktienmärkte:Dax bleibt fest im Griff der Corona-Krise

Dax060420

Während in China allmählich wieder Normalität einkehrt und auch in Europa die Zahl der Neuinfektionen abzunehmen scheint, verschärft sich die Lage in den USA. Das lässt stärkere Kursschwankungen erwarten.

Die Coronavirus-Krise wird auch in der verkürzten Vorosterwoche den deutschen Aktienmarkt fest im Griff haben. Während in China allmählich wieder Normalität einkehrt und auch in Europa die Zahl der Neuinfektionen abzunehmen scheint, verschärft sich die Lage in der weltgrößten Volkswirtschaft, den USA. Das verunsichert und lässt weitere stärkere Schwankungen an den Börsen erwarten. Im Verlauf der vorigen Handelswoche gab der Leitindex Dax mehr als ein Prozent nach. Ein weiterer Ausverkauf gilt als möglich. Mit Hochspannung wird in dieser Woche auf die Wirtschaftsdaten geschaut, auch wenn die Agenda recht dünn ist. "Die Auftragseingänge für die deutsche Industrie dürften die ersten Auswirkungen der Corona-Krise auf die deutsche Wirtschaft zeigen", erwartet Ralph Solveen, Chefvolkswirt der Commerzbank.

© SZ vom 06.04.2020 / SZ, dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite