bedeckt München 26°

Aktien:Wieder mehr Optimismus

Der deutsche Aktienmarkt profitiert von positiv aufgenommenen US-Arbeitsmarktdaten und baut seine deutlichen Gewinne am Nachmittag aus.

Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag einen neuen Anlauf nach oben unternommen. Börsianer verwiesen auf einen wieder zunehmenden Konjunkturoptimismus unter den Anlegern - trotz Sorgen vor einer wieder zunehmenden Corona-Infektionswelle. Ein überraschend positiv ausgefallener US-Arbeitsmarktbericht gab dem Dax am Nachmittag zusätzlichen Schub. Der Dax stieg über die wichtige Marke von 12 500 Punkten und schloss um 2,8 Prozent höher bei 12 608 Zählern. Im Juni wurden außerhalb der US-Landwirtschaft 4,8 Millionen Stellen geschaffen. Experten hatten im Schnitt mit drei Millionen neuen Jobs gerechnet. Dadurch fiel die Arbeitslosenquote überraschend stark auf 11,1 Prozent. "Für die stark vom privaten Konsum abhängige US-Wirtschaft ist ein starker Arbeitsmarkt von immenser Bedeutung", sagte Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensberater QC Partners.

An den Aktienmärkten legten sich Anleger vor allem konjunkturabhängige Werte ins Depot. Gefragt waren Finanzwerte und Aktien von Autoherstellern und Touristikkonzernen. Im Dax legten die Papiere von Daimler um 4,2 Prozent zu, Aktien der Deutschen Bank gewannen 2,5 Prozent an Wert. Der Pharma- und Agrochemiekonzern Bayer hat über die Platzierung von vier Anleihen über sechs Milliarden Euro neue Schulden aufgenommen. Die Aktien stiegen um 1,8 Prozent. Im M-Dax setzten sich die Papiere von Metro mit plus sechs Prozent an die Spitze. Ermutigende Aussagen des Grenke-Managements ließen die Aktien des Finanzdienstleisters um 2,5 Prozent steigen. Lediglich bei den Aktien des nach einem Bilanzskandal ums Überleben kämpfenden Zahlungsdienstleisters Wirecard setzten sich die seit Tagen üblichen Kurskapriolen am Donnerstag mit einem deutlichen Rückgang von 35 Prozent fort.

Die Hoffnung auf die rasche Marktreife eines Coronavirus-Impfstoffs und ermutigende US-Arbeitsmarktdaten trieben die Wall Street etwas an. Der Dow Jones notierte um 0,4 Prozent höher. Der technologielastige Nasdaq-Composite-Index erreichte mit 10 310 Zählern zeitweise ein Rekordhoch. Am Mittwoch hatten der Pharmakonzern Pfizer und sein deutscher Entwicklungspartner BioNTech nach ermutigenden Versuchsergebnissen die nächste Testphase eines Coronaimpfstoff-Kandidaten eingeläutet. Pfizer-Papiere stiegen um 2,3 Prozent.

© SZ vom 03.07.2020 / amon, Reuters, dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite