bedeckt München 12°

Aktien:Impfstoff-Erfolg begeistert

Die zweite positive Nachricht zu einem Corona-Impfstoff binnen einer Woche lässt bei Anlegern Hoffnungen auf einen Ausweg aus der Pandemie aufkommen.

Ein weiterer potenzieller Corona-Impfstoff hat unter Anlegern am Montag für Zuversicht gesorgt. Der Dax gab jedoch den größten Teil seine Gewinne bis zum Handelsende wieder ab und schloss 0,5 Prozent höher bei 13 139 Punkten. Mit dem US-Pharmakonzern Moderna hat ein weiterer Hersteller positive Daten für seinen Corona-Impfstoff vorgelegt. Dieser habe eine Wirksamkeit von 94,5 Prozent, teilte das Unternehmen mit. Moderna-Aktien schnellten an der US-Börse Nasdaq zeitweise 15 Prozent nach oben. Zuletzt lagen sie acht Prozent höher. Zuvor waren die asiatischen Börsen auf ein Rekordhoch geklettert. Die positiven Wirtschaftsdaten aus China und Japan ließen auf einen zügigen Aufschwung der Wirtschaft hoffen. Japans Wirtschaft meldete sich im Sommerquartal mit einem Rekordwachstum aus der Corona-Rezession zurück und heizte damit die Kauflaune der Anleger an.

Gesucht waren im Dax vor allem konjunkturabhängige Aktien wie Covestro, MTU oder die Autowerte BMW, Volkswagen und Continental. Sie würden von einer konjunkturellen Erholung im Falle des Einsatzes eines Corona-Impfstoffs überdurchschnittlich profitieren. Im M-Dax lagen mit Airbus, Thyssenkrupp und Lufthansa weitere sogenannte Zykliker vorn. Die Kursgewinne reichten von 4,9 bis zu 7,4 Prozent. Die zuletzt auf ein Rekordhoch gestiegenen Encavis-Aktien fielen um sechs Prozent. Der Betreiber von Solar- und Windkraftparks hatte mit den Zahlen die Erwartungen nicht mehr ganz erfüllt. Außerhalb der großen Indizes sprangen die Aktien von Vaqtec zeitweise 20 Prozent nach oben. Das Unternehmen produziert Thermoboxen und Container zum Transport temperatursensibler Güter und wird als ein potenzieller Profiteur eines weltweiten Impfens gegen Covid-19 gehandelt.

Für Aufsehen sorgte der knapp zwölf Milliarden Dollar schwere Verkauf des US-Geschäfts der spanischen Bank BBVA an den US-Finanzkonzern PNC Financial. Die Aktien der spanischen Großbank stiegen 16 Prozent. Der Kurssprung machte Europas Bankenindex mit einem Plus von 3,4 Prozent zum europäischen Branchengewinner.

Die Nachricht über einen weiteren Impfstoff kam auch an den US-Börsen gut an. Der Dow Jones stieg 1,6 Prozent auf 29 950 Zähler und schloss damit so hoch wie noch nie.

© SZ vom 17.11.2020 / amon, Reuters,dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema