Aktien:Dax holt wieder auf

Die Verluste vom Vortag sind ausgeglichen, der deutsche Leitindex steigt um ein Prozent. Gespannt warten die Anleger auf die Veröffenlichung der Fed-Protokolle am Abend. Im M-Dax ruscht die Aktie des Baukonzerns Hochtief ab.

Der Dax hat am Mittwoch seine Vortagesverluste wieder wettgemacht. Bis zum Nachmittag gewann der deutsche Leitindex ein Prozent auf 15 660 Punkte. Für Unterstützung sorgte die erhöhte Wachstumsprognose der EU-Kommission für die europäische Wirtschaft. Gespannt erwarteten die Anleger zudem die Veröffentlichung des Sitzungsprotokoll der US-Notenbank (Fed), die für den Abend nach Börsenschluss in Europa geplant war. Sie erhofften sich daraus Erkenntnisse zur besseren Einschätzung, wie weit die Fed noch von einer Zinswende entfernt ist.

Am deutschen Aktienmarkt bewegten an diesem unternehmensseitig insgesamt nachrichtenarmen Tag vor allem Analystenurteile Einzelwerte. So gewannen die Aktien von Heidelberg Cement nach einer bekräftigten Kaufempfehlung durch die UBS an der Dax-Spitze fünf Prozent. Analyst Gregor Kuglitsch rechnet mit einer anhaltend hohen Geschäftsdynamik des Baustoffe-Herstellers im zweiten Quartal. Eine Kaufempfehlung verlieh auch SAP-Aktien Auftrieb. Die Anteilsscheine des Software-Konzerns notierten gut vier Prozent höher.

Das Papier des Bremssystem-Herstellers Knorr-Bremse wurde indes von Morgan Stanley herabgestuft, was Verluste von 1,7 Prozent nach sich zog. Die Analysten der US-Bank erwarten nun nur noch eine durchschnittliche Gesamtrendite der M-Dax-Aktie im Vergleich zu den anderen Branchenwerten. Aktionäre des Windkraftanlagenbauers Nordex freuten sich über den finalen Zuschlag für einen Großauftrag in Australien. Dabei geht es um ein Großprojekt über mehr als 900 Megawatt. Nordex-Aktien legten um fünf Prozent zu und waren damit der Top-Favorit im M-Dax. Dagegen verloren Hochtief-Aktien drei Prozent an Wert, nachdem die italienische Atlantia Insidern zufolge einen Verkauf ihres Anteils erwägt. Der Großaktionär sieht seine Beteiligung von knapp 16 Prozent an dem deutschen Baukonzern nicht mehr als strategisch an.

Nach dem leichten Rücksetzer am Vortag zogen die Kurse an der Wall Street wieder an. Der Dow Jones notierte kurz nach Handelsbeginn 0,2 Prozent höher, während der technologielastige Nasdaq-Composite-Index um ein halbes Prozent auf ein Rekordhoch stieg. Technologiewerte hatten bereits am Dienstag gegen den negativen Trend zugelegt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB