Süddeutsche Zeitung

Aktien:Dax-Familie auf Rekordkurs

Zum Wochenschluss purzelen dies- und jenseits des Atlantiks die Rekorde. Angetrieben werden die Kurse von Unternehmens­bilanzen. Ganz vorn in der Anlegergunst liegen die Auto-Aktien.

Der Höhenflug an den europäischen Aktienmärkten hat sich am Freitag fortgesetzt. Befeuert von starken US-Börsen und soliden Firmenbilanzen stieg der Dax in der Spitze um 1,4 Prozent auf ein Rekordhoch von 15 474 Punkten. Zum Handelsschluss lag der deutsche Leitindex noch 1,3 Prozent höher bei 15 460 Zählern. Eine Bestmarke erreichte auch der M-Dax, der zeitweise ein Prozent auf 33 350 Punkte zulegte. Der S-Dax, dem am Vortag erstmals der Sprung über 16 000 Punkte gelungen war, setzte seine Rekordfahrt ebenfalls fort. Gestützt wurde die positive Stimmung auch von Konjunkturdaten aus China, wo die Wirtschaft im ersten Quartal signifikant gewachsen war.

Für gute Laune im Autosektor sorgte Daimler, dessen Aktie mit einem Plus von 2,7 Prozent weit oben in der Dax- Gewinnerliste standen. Ein florierendes China-Geschäft und Kostensenkungen hatten dem Autobauer einen Gewinnsprung im ersten Quartal über den Erwartungen von Analysten beschert. Derweil legten die Titel von Volkswagen um 2,9 Prozent zu, nachdem der Hersteller zum Jahresauftakt dank der großen Nachfrage in China deutlich mehr Autos verkaufte als zu Beginn der Corona-Krise. Auch bei dem Autozulieferer Elringklinger liefen die Geschäfte gut. Das Unternehmen schraubte nach starken Zuwächsen im ersten Quartal seine Erwartungen nach oben. Die im S-Dax notierten Papiere stiegen um 8,4 Prozent.

Die Anleger griffen nach einem Umsatz- und Gewinnanstieg im ersten Quartal auch bei den Anteilen von Heidelbergcement zu, die um 1,5 Prozent anzogen. Die Zahlen seien eine positive Überraschung, hieß es von Analysten. Der Kochboxenversender Hellofresh und der Vakuumpumpenspezialist Pfeiffer Vacuum hoben beide ihre Jahresprognose an. Hellofresh-Aktien zählten mit plus 3,2 Prozent zu den Gewinnern im M-Dax. Pfeiffer Vacuum war mit einem Aufschlag von zwölf Prozent der Top-Favorit im S-Dax.

An der Wall Street stieg der Dow Jones um 0,5 Prozent auf ein Allzeithoch von 34 201 Punkten. Im Blick stand hier insbesondere die an Fahrt aufnehmende Berichtssaison: Der Aluminiumkonzern Alcoa konnte dank der Durchsetzung höherer Preise mit seinem Zahlenwerk zum ersten Quartal die Erwartungen übertreffen. Die Aktie stieg um 8,5 Prozent.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5266727
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 17.04.2021 / cikr, Reuters, dpa
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.