bedeckt München 18°

Aktien:Dax-Anleger wieder mutiger

Mit Erleichterung nehmen die Anleger Konjunkturdaten aus China und aus Deutschland auf. Der Dax zieht zum Wochenauftakt kräftig an, nachdem er letzte Woche noch vier Prozent verloren hatte.

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind am Montag dank frischer Konjunktursignale zuversichtlich in die neue Woche gegangen. Der Dax gewann bis zum Handelsschluss 2,7 Prozent auf 12 647 Punkte. Für Rückenwind sorgten Industriedaten. Zu Beginn der zweiten Jahreshälfte hat sich die Industrie der Euro-Zone von den heftigen Corona-Einbrüchen erholt. In Deutschland stieg der Einkaufsmanagerindex sogar auf den höchsten Stand seit Ende 2018. Zuvor hatten bereits Industriedaten aus China darauf hingedeutet, dass sich die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt nach der Eindämmung des Coronavirus schneller als erwartet wieder erholt. All dies wurde mit Erleichterung aufgenommen, nachdem zuletzt die Furcht vor einer neuen Corona-Welle die Stimmung wieder getrübt hatte.

Auf Unternehmensseite gehörten die Aktien von Infineon mit einem Plus von 2,5 Prozent zu den größten Dax-Gewinnern. Sie profitierten von der Fortsetzung der Erholungsrally der US-Technologiewerte in der vergangenen Woche. Mit einem Abschlag von 5,5 Prozent zeigten sich die Papiere von MTU nach enttäuschenden Quartalszahlen deutlich schwächer. Der operative Gewinn ging noch etwas stärker zurück als gedacht.

Zu den Top-Favoriten im M-Dax zählte die Aktie von Varta, die sich um zwölf Prozent verteuerte. Der Batteriehersteller bleibt Hauptlieferant für wiederaufladbare Batterien der Headsets von Samsung. Mit dem vereinbarten Liefervertrag wurden die Patentstreitigkeiten mit dem südkoreanischen Konzern beigelegt. Auf der Gewinnerseite stand auch das Papier von Morphosys. Eine aussichtsreiche US-Zulassung für das Krebsmedikament Monjuvi bescherte den Aktien ein Plus von 7,9 Prozent. Skeptisch sahen die Anleger hingegen den Kaufpreis von 16,4 Milliarden Dollar, zu dem Siemens Healthineers den kalifornischen Krebstherapie-Spezialisten Varian übernehmen will. Für den Kauf des US-Konzerns ist eine gewinnverwässernde Kapitalerhöhung geplant. Mit einem Abschlag von neun Prozent gehörte die Healthineers-Aktie zu den größten Verlierern im M-Dax. Nordex-Aktien schossen im S-Dax um 22 Prozent nach oben. Der Windkraftanlagen-Hersteller will Wind- und Solarprojekte in Europa an RWE verkaufen.

An der Wall Street schloss der Dow Jones 0,9 Prozent höher bei 26 665 Punkten.

© SZ vom 04.08.2020 / cikr, Reuters, dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite