bedeckt München 28°

Aktien:Lohnt es sich, noch einzusteigen?

Börse: Händler an der Wallstreet (NYSE)

Die Kurve hinter diesem Händler an der Yorker Börse verrät es: Das Foto ist schon älter, entstanden im März 2020, als der Absturz begann.

(Foto: Johannes Eisele/AFP)

Im März 2020 begann der große Absturz der Aktienkurse. Für die meisten Papiere ging es dann wieder steil nach oben. Erwischt uns bald der nächste Crash? Vier Punkte, die Anleger wissen sollten.

Von Victor Gojdka, Frankfurt

Ausgerechnet an der zahlenlastigen Börse diskutierten die Anleger vor einem Jahr fast ausschließlich über Buchstaben: V, W oder L? Die Lettern sind am Parkett bereits Legende geworden, mit ihnen versuchten die Börsenexperten, Kursverläufe zu beschreiben. Geht es mit den Börsennotierungen in Zeiten des Coronavirus wie beim L scharf runter? Oder rauschen die Kurse wie beim V schnell runter - dann aber schnell auch wieder rauf.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Ballet school; Ballett
SZ-Magazin
»Will mein Kind das oder will ich das?«
FILE PHOTO: Anti-Mafia police wearing masks to hide their identity, escort top Mafia fugitive Giovani Brusca May..
Mafia-Killer in Italien
Das "Schwein" ist frei
Sommerliche Temperaturen am Bodensee
Flächennutzung am Bodensee
Klimaschützer nennen es einen "Höllenplan"
Schwangerschaft
"Jede Geburt birgt ein Restrisiko"
A view of the city skyline from Westhaven in Auckland
Immobilien
Hauspreise steigen weltweit rasant
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB