Aktien:Bilanzen stimmen optimistisch

Der deutsche Leitindex Dax baut die Gewinne vom Wochenbeginn aus. Analysten sprechen schon von einer beginnenden Jahresendrally.

Dank einer Reihe ermutigender Firmenbilanzen hat der Dax seine Gewinne vom Wochenbeginn weiter ausgebaut. Der deutsche Leitindex kletterte am Dienstag um ein Prozent auf 15 757 Zähler. Es sieht ganz danach aus, als würde die Jahresendrally an den Börsen bereits laufen", sagt Jochen Stanzl vom Online Broker CMC Markets. Analysten bezeichneten die Berichtssaison, die in Europa begonnen hat und in den USA schon in vollem Gange ist, als robust. Dennoch warnte Olivier de Berranger von der französischen Fondsgesellschaft LFDE vor zu viel Übermut. Es bestehe nach wie vor die Sorge, dass sich die Wirtschaftsaktivität stärker und früher als erwartet abschwäche. Ob Energieknappheit, Inflation, das Risiko am chinesischen Immobilienmarkt oder die Störung der Produktions- und Lieferketten - es gebe viele Aspekte, die die Stimmung der Anleger dämpfen könnten.

Hierzulande überwog jedoch erst einmal die Freude über die Wachstumssprünge und zuversichtlichen Ausblicke zahlreicher Unternehmen. Die Aktien von Kion stiegen nach kräftigen Zuwächsen im dritten Quartal um 6,2 Prozent und zählten damit zu den Spitzenreitern im M-Dax. Um knapp zehn Prozent ging es für die Titel von Pfeiffer Vacuum im S-Dax nach oben. Der Hersteller von Vakuumpumpen profitierte vom andauernden Boom der Chip-Branche und hob seine Jahresziele an.

Für die Titel von K+S ging es im M-Dax hingegen in der Spitze um 9,7 Prozent bergab. Der Salz- und Düngemittelhersteller muss sich bei der Einbringung seiner Entsorgungsaktivitäten in ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem Recyclingkonzern Remex gedulden und wird deshalb wohl sein bisheriges Ergebnisziel 2021 verfehlen. Derweil lief beim Elektronikkonzern Ceconomy zuletzt das Online-Geschäft gut. Der Betreiber von Media Markt und Saturn erreichte im Geschäftsjahr die Finanzprognosen. Die Ceconomy-Aktie verteuerte sich um knapp sieben Prozent.

Auch an der Wall Street hellten Firmenbilanzen die Stimmung weiter auf. Der Dow Jones verbesserte sich leicht auf eine neue Bestmarke von 35 757 Punkten. Eine starke Nachfrage in allen Segmenten hat dem US-Paketdienst UPS im dritten Quartal einen deutlichen Gewinn- und Umsatzsprung eingebracht. Die UPS-Aktie legte um 6,9 Prozent zu und notierte so hoch wie noch nie.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB