Aktien:Anleger hoffen auf Jahresend-Rally

Lesezeit: 1 min

Beherzt greifen die Investoren zu Aktien und treiben den Dax damit um zwei Prozent nach oben. Die Börsenpläne für die Intel-Tochter Mobileye bescheren Chip-Werten kräftige Kursgewinne.

In der Hoffnung auf einen Jahresendspurt haben die Anleger am Dienstag erneut beherzt zu Aktien gegriffen. Unterstützung kam von der nachlassenden Furcht vor der Coronavirus-Variante Omikron und neuer Konjunkturzuversicht. "Damit könnte die Schaukelbörse der vergangenen zwei Wochen enden und ein neuer starker Aufwärtstrend entstehen", sagte Anlagestratege Jürgen Molnar vom Brokerhaus Robo-Markets. Der Dax schloss 2,8 Prozent höher bei 15 814 Zählern. Den Optimismus der Anleger untermauerten Daten zur Industrieproduktion in Deutschland, die für den Oktober besser ausgefallen waren als erwartet. Volkswagen-Papiere setzten sich nach einem Medienbericht mit einem Aufschlag von 8,6 Prozent, gefolgt von den Aktien der Porsche SE mit plus 8,5 Prozent, an die Dax-Spitze. Der Volkswagen-Großaktionär Porsche SE prüft nach einem Medienbericht den Verkauf eines Teiles der Mehrheitsbeteiligung an dem Autokonzern. Die hinter der Holding stehenden Eignerfamilien Porsche und Piech wollten bei einem möglichen Börsengang der VW-Sportwagentochter Porsche ein nennenswertes Aktienpaket an Porsche kaufen, berichtete das Handelsblatt am Dienstag mit Verweis auf Unternehmenskreise. Um das zu finanzieren, prüften sie einen Verkauf von Teilen ihrer VW-Beteiligung.

Gefragt waren vor allem Technologie-Aktien, die zuletzt deutlich gelitten hatten. So zählten die Titel von Infineon mit einem Kursplus von mehr als sechs Prozent zu den Favoriten im Dax. Die Papiere des Chipanlagenbauers Aixtron gehörten im M-Dax mit einem Kursplus von sechs Prozent zu den besten Werten. Für Kauflaune im Sektor sorgte auch die Ankündigung von US-Chiphersteller Intel, seine Tochter Mobileye Mitte nächsten Jahres in den USA an die Börse zu bringen. Der Anbieter von Fahrerassistenzsystemen könnte mit mehr als 50 Milliarden Dollar bewertet werden, sagte ein Insider zu Reuters. Intel-Aktien verteuerten sich an der Wall Street um mehr als vier Prozent.

Gestützt auf eine Rally bei Technologiewerten baute die Wall Street ihre jüngsten Kursgewinne weiter aus. Die Leitindizes Dow Jones und S&P 500 notierten zum Handelsende 1,4 beziehungsweise 1,8 Prozent höher. Der technologielastige Nasdaq-Composite-Index gewann 2,8 Prozent hinzu.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB