Geschichte der A380Ein kränkelnder Riese verendet

Eigentlich sollten die Riesenflieger von Airbus 40 Jahre lang Geld einbringen. Tatsächlich ist die Geschichte der A380 ein einziger Sinkflug.

Von Sven Lüüs

2005 – Der Jungfernflug des Riesen-Babys

Der Vogel fliegt: Auf seinem Jungfernflug hob er in Toulouse ab und landete dort wieder. Die A380 ist auch heute noch das größte Passagierflugzeug, das es gibt. Die Standardversion sollte 555 Passagiere transportieren können; mittlerweile gibt es sogar eine Version, die 853 Personen Platz bietet. Airbus kündigte 2005 an, über 40 Jahre hinweg 150 Milliarden Euro mit der A380 verdienen zu wollen.

Bild: dpa/dpaweb 14. Februar 2019, 06:262019-02-14 06:26:48 © SZ.de