Airbnb:Wohnst Du noch oder vermietest Du schon?

Lesezeit: 11 min

Airbnb Berlin

Airbnb vermittelt Gäste an Gastgeber in 191 Ländern - unter anderem auch an Zehntausende in Berlin.

(Foto: Imago; Collage: SZ)

Die Plattform Airbnb hat in kurzer Zeit nicht nur den Reise-, sondern auch den Wohnungsmarkt komplett umgekrempelt. Das wühlt die Menschen auf. Zum Beispiel in Berlin.

Von Evelyn Roll

Als Gil, der Arzt aus Tel Aviv, in der Nachmittagssonne des Charlottenburger Jugendstil-Innenhofs sichtbar wurde, konnte Katja von ihrem Küchenfenster aus schon den dunklen Schatten erkennen, den er hinter sich herzog wie einen schweren Karren. Ein Schatten aus Holocaust-Geschichten, die er nun in ihre Wohnung tragen würde. Als hätte es dort nicht Verlust und Trauer genug gegeben.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Silvester Menü
Essen und Trinken
»Beim Kochen für Gäste geht es auch um Anerkennung«
Medizin
Wie die Art der Geburt den Immunschutz prägt
Mutlose Mädchen
Wissen
»Die Töchter wollen nicht so ein Leben wie ihre erschöpften Mütter«
Relax, music earphones or happy woman lying on living room sofa and listening to podcast, radio or meditation media. Indian person in house feeling zen in sun with smile, mind wellness or good energy; Therapie
Psychologie
"Es lohnt sich, seine Gefühle ernst zu nehmen"
SZ-Magazin
Patti Smith im Interview
"Ich gehe mit den Verstorbenen, die ich liebe, durchs Leben"
Zur SZ-Startseite