bedeckt München 18°

Agrar:McDonald's erlaubt gentechnisch veränderte Hähnchen-Futtermittel

München (dpa) - Seit Anfang April erlaubt der Fastfood-Konzern McDonald's seinen Hähnchenfleisch-Lieferanten den Einsatz von gentechnisch verändertem Futtermittel. Ein Sprecher von McDonald's Deutschland bestätigte einen entsprechenden Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel". Hintergrund sei die Auskunft der nationalen und internationalen Lieferanten, dass sie keine ausreichenden Mengen an nicht gentechnisch veränderten Futtermitteln zu wirtschaftlich vertretbaren Konditionen garantieren könnten, erklärte der Sprecher. Greenpeace kritisiert das Vorgehen.

München (dpa) - Seit Anfang April erlaubt der Fastfood-Konzern McDonald's seinen Hähnchenfleisch-Lieferanten den Einsatz von gentechnisch verändertem Futtermittel. Ein Sprecher von McDonald's Deutschland bestätigte einen entsprechenden Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel". Hintergrund sei die Auskunft der nationalen und internationalen Lieferanten, dass sie keine ausreichenden Mengen an nicht gentechnisch veränderten Futtermitteln zu wirtschaftlich vertretbaren Konditionen garantieren könnten, erklärte der Sprecher. Greenpeace kritisiert das Vorgehen.

Zur SZ-Startseite