bedeckt München 24°

Agrar - Koblenz:Viele Kirschen bei diesjähriger Ernte erwartet

Koblenz/Mainz (dpa/lrs) - Die beiden rheinland-pfälzischen Winzer- und Bauernverbände rechnen damit, dass die Obstbauern in diesem Jahr viele Kirschen ernten können. "Die Mengen sind überdurchschnittlich", sagte Andreas Köhr, der Sprecher des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd, am Dienstag. Geerntet wird etwa von Anfang Juni bis Ende Juli.

"Quantität sehr gut, Qualität schlecht", sagte Herbert Netter, Sprecher des Bauern- und Winzerverbands Rheinland-Nassau. Es gebe sehr viele Früchte, die seien aber meist klein. Geschmacklich seien die Kirschen einwandfrei, die Größe könne aber Probleme im Vertrieb verursachen. "Wir leben in einem Land der Normen", sagte Netter. In einzelnen Betrieben gebe es kleinere Früchte, sagte Köhr. Dies gelte aber nicht flächendeckend.

Die Hitze der vergangenen Wochen habe positive Auswirkungen gehabt, sagte Köhr. Denn sie habe der Kirschessigfliege schwer zu schaffen gemacht. Der Schädling sei erst seit ein paar Jahren in Deutschland aufgetreten, vermehre sich rasend schnell und befalle auch reife und unverletzte Früchte. Während des feuchten Monats Mai habe er sich ausbreiten können, die Betriebe hätten ihn aber gut bekämpfen können. Es habe wegen der Hitze keine großen Qualitätseinbußen bei den Früchten gegeben, sagte Köhr.

Laut Netter kam es vor, dass Früchte Sonnenbrände erlitten. Er kritisierte außerdem, dass Schädlinge wegen des Verbots vieler Pflanzenschutzmittel nur unzureichend bekämpft werden könnten.