Agrar - Berlin:Ernährungswirtschaft einer der stärksten Industriezweige

Agrar - Berlin: Friedrich Merz (l), CDU Bundesvorsitzender, und Reiner Haseloff (CDU), Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt. Foto: Helmut Fricke/dpa
Friedrich Merz (l), CDU Bundesvorsitzender, und Reiner Haseloff (CDU), Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt. Foto: Helmut Fricke/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/sa) - Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat auf der Grünen Woche in Berlin die Bedeutung der Landwirtschaft für Sachsen-Anhalt hervorgehoben. "Die Ernährungswirtschaft bleibt einer unserer stärksten Industriezweige", sagte Haseloff aus Anlass des Sachsen-Anhalt-Tags auf der Agrarmesse am Montag. Gemeinsam mit Landwirtschaftsminister Sven Schulze (CDU) besuchte der Ministerpräsident die Schau der Landwirtschaft und der Ernährungswirtschaft.

Für ihr Bio-Sonnenblumenöl und einen Wein wurden zwei Unternehmen aus dem Harz und dem Saalekreis mit dem Bio-Regionalpreis ausgezeichnet. Die prämierten Unternehmen zeigten Jahr für Jahr, wie innovativ die Land- und Ernährungswirtschaft in Sachsen-Anhalt sei, sagte Minister Schulze. In diesem Jahr stehen die unterschiedlichen Regionen des Landes im Fokus der Präsentation.

Vor der Messe hatte die Agrar- und Marketinggesellschaft mitgeteilt, dass es darum gehe zu zeigen, für welche Regionen die verschiedenen Produkte stünden, um dadurch auch touristisch Anreize für die Besucher zu schaffen. Mit 102 Ausstellern aus Sachsen-Anhalt ist nach Angaben der AMG fast ein neuer Rekord aufgestellt worden. Im vergangenen Jahr habe es 90 Aussteller gegeben.

© dpa-infocom, dpa:240122-99-709072/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: