bedeckt München 22°

Agenda 2017:Was Arbeitnehmer von der neuen Regierung erwarten

Leiharbeit Agenda 2017

Zeit- und Leiharbeit: Chance oder Gefahr für den Arbeitsmarkt in Deutschland?

(Foto: dpa)

Von Mindestlohn bis Leiharbeit: Was muss sich ändern, damit jeder von seinem Einkommen vernünftig leben kann? Darüber haben wir live mit Betroffenen und Experten diskutiert.

1,3 Millionen Menschen in Deutschland müssen aufstocken, weil ihr Einkommen unter dem Existenzminium liegt. 2,7 Millionen Arbeitnehmer gehen zusätzlich zu ihrer regulären Hauptbeschäftigung einem Minijob nach. Deutschland ist ein Niedriglohnland, in manchen Branchen machen Geringverdiener mehr als 80 Prozent aus. Immer weniger Menschen können von ihrem Einkommen vernünftig leben. Kann und will sich eine Gesellschaft das leisten? Was muss sich ändern? Braucht Deutschland den flächendeckenden Mindestlohn? Oder nur einzelne Branchen (hier eine Übersicht des Statistischen Bundesamts über derzeit in Deutschland geltende Mindestlöhne)? Darüber haben wir im Rahmen des Die-Recherche-Projekts Agenda 2017 diskutiert, mit Betroffenen, Experten und Ihnen.

Gäste und Zeitplan im Überblick

11 Uhr: Brauchen wir den Mindestlohn? Kai-Uwe Müller und Luke Haywood, wissenschaftliche Mitarbeiter am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), erläutern, warum bei der Mindestlohndebatte der einseitige Fokus auf den Lohn zu kurz greift. Mit ihnen diskutieren Leser, die von ihrem Job kaum leben können: Isabelle Ruhnke, promovierte Veterinärmedizinerin, deren Stelle bereits zum vierten Mal befristet ist; Mini-Jobber Tilo von Amsberg; Sonja Grunwald, die mit 37 noch einmal studiert und sich um den Wiedereinstieg sorgt; Merima Horozovic, freie Theaterpädagogin, die immer einen Nebenjob und mehrere Auftraggeber benötigt; Jörg Plath, der nach Schicksalsschlägen auf Unterstützung angewiesen ist.

12 Uhr: Wie sind Arbeitsbedingungen in Deutschland wirklich? Martin Leutz, Pressesprecher des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall, erklärt, warum sich die Mehrheit der Beschäftigten wohlfühlt und zufrieden ist. Jörg Madlener, Arzt, verheiratet mit einer Krankenschwester, schildert exemplarisch, was im Gesundheitswesen schiefläuft.

13 Uhr: Welche Probleme bringen Leih-, Zeitarbeit und Werkverträge mit sich? Holger Schäfer, Arbeitsmarktexperte des Instituts der deutschen Wirtschaft, stellt seine Positionen zu Leiharbeit, Zeitarbeit und Werkverträgen zur Diskussion. Barbara Berger, M.A. Germanistik und Bürokauffrau, wird seit Jahren nur noch in Leiharbeit vermittelt.