Adidas Die Führung soll weiblicher werden

Der neue Vorstandschef Rorsted krempelt den Vorstand um. Auch andere Baustellen im Konzern geht der Manager zügig an.

Von Uwe Ritzer, Nürnberg

Es war eine Premiere für Kasper Rorsted, 55. Zum ersten Mal, seit er vor gut sieben Monaten den Vorstandsvorsitz von Adidas übernahm, stellte er sich bei einer Hauptversammlung in Fürth den Aktionären. Ihnen präsentierte sich der frühere Chef des Konsumgüterherstellers Henkel als Antreiber: Schneller, digitaler, profitabler will er den Sportartikelhersteller machen - und weiblicher.

Ein Signal dafür ist eine Personalentscheidung, die der Aufsichtsrat tags zuvor traf: Personalchefin Karen Parkin, 52, rückt als erste Frau in der Firmengeschichte in den Vorstand ...