bedeckt München

Abgasskandal:Milliarden für US-Autokäufer

Die Käufer von Volkswagen-Dieselfahrzeugen in den USA haben nach Angaben der US-Handelskommission FTC mehr als 9,8 Milliarden Dollar erhalten. In ihrem Abschlussbericht erklärte die FTC am Montag, VW habe eingewilligt, mehr als 500 000 Dieselautos in den USA zurückzukaufen oder zu reparieren, die gegen die Abgasvorschriften verstießen. Mehr als 86 Prozent der Autokäufer hätten ihr Fahrzeug zurückgegeben, schrieb die Bundesbehörde FTC. Mit 9,5 Milliarden Dollar beglich Volkswagen den Löwenanteil der Entschädigungen in dem Abgasskandal, der Rest der Summe entfiel auf den Zulieferer Bosch. Volkswagen hatte im Jahr 2015 zugegeben, bei Abgastests betrogen zu haben. In Deutschland befasst sich der BGH an diesem Dienstag mit zwei Schadenersatzklagen von Diesel-Käufern gegen VW. Experten gehen davon aus, dass die Karlsruher Richter weitere wichtige Fragen klären. Ob ein Urteil verkündet wird, ist offen.

© SZ vom 28.07.2020 / Reuters/dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema