Weichspüler Test bzw. Vergleich 2020: Mit unserer Kaufberatung sowie 7 Tipps & Tricks zu Ihrem besten Weichspüler

Ein Weichspüler soll die Kleidung weicher machen, den Tragekomfort erhöhen und die Textilien nach Düften wie Frühlings- und Sommerfrische, Meeresbrise oder Mandeln und Kokos riechen lassen. Die Hersteller versprechen einen pflegenden, glättenden und antistatischen Effekt. Das Waschhilfsprodukt gelangt im letzten Waschgang an die Wäsche und gehört in das Weichspülerfach mit dem Blumensymbol. Damit Sie das richtige Produkt für sich finden, stellen wir Ihnen 7 Weichspüler im direkten Vergleich vor. Das Hauptaugenmerk liegt auf den Inhaltsstoffen, der Anwendung und der Wirkung.

Wie nachhaltig oder schädlich sind die Konzentrate? Was bewirken die Inhaltsstoffe in den Fasern der Kleidung und welche Wäsche sollte lieber nicht in Kontakt mit einem Weichspüler kommen? Im anschließenden Ratgeber beantworten wir diese und weitere Fragen zu den Konzentraten und liefern Ihnen praktische Tipps zur Verwendung der Produkte. Außerdem informieren wir Sie über Kaufkriterien, Alternativen und einiges mehr. Zu guter Letzt werfen wir einen Blick auf die Testportale der Stiftung Warentest und von Öko Test auf der Suche nach einem Weichspüler-Test.

4 beliebte Weichspüler im großen Vergleich

Softlan Bouquet der Düfte Weichspüler
Marke
Softlan
Inhalt
650 Milliliter
Duft
Kokos und weiße Blumen
Waschladungen
27 Waschladungen
Verpackungsmaterial
Recycelbare Kunststoffflasche
Dermatologisch getestet
Dosierungskappe
Tenside
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon1,45€ EbayPreis prüfen
Amazon Presto! BLUE Weichspüler
Marke
Presto!
Inhalt
6 x 1,5 Liter
Duft
Blütenduft
Waschladungen
6 x 60 Waschladungen
Verpackungsmaterial
Flasche aus 25 Prozent recyceltem PET
Dermatologisch getestet
Dosierungskappe
Tenside
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon13,51€ Ebay18,42€
Vernel Suprême Glamour Weichspüler
Marke
Vernel
Inhalt
7 x 600 Milliliter
Duft
Fruchtiger Duft und holzige Moschus-Noten
Waschladungen
7 x 24 Waschladungen
Verpackungsmaterial
100 Prozent recycelbare Flasche
Dermatologisch getestet
Dosierungskappe
Tenside
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon18,51€ Ebay17,56€
Softlan Traumfrisch Weichspüler
Marke
Softlan
Inhalt
1 Liter
Duft
Frischeduft
Waschladungen
34 Waschladungen
Verpackungsmaterial
100 Prozent recycelbare Flasche
Dermatologisch getestet
Dosierungskappe
Tenside
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon1,45€ EbayPreis prüfen
Abbildung
Modell Softlan Bouquet der Düfte Weichspüler Amazon Presto! BLUE Weichspüler Vernel Suprême Glamour Weichspüler Softlan Traumfrisch Weichspüler
Marke
Softlan Presto! Vernel Softlan
Inhalt
650 Milliliter 6 x 1,5 Liter 7 x 600 Milliliter 1 Liter
Duft
Kokos und weiße Blumen Blütenduft Fruchtiger Duft und holzige Moschus-Noten Frischeduft
Waschladungen
27 Waschladungen 6 x 60 Waschladungen 7 x 24 Waschladungen 34 Waschladungen
Verpackungsmaterial
Recycelbare Kunststoffflasche Flasche aus 25 Prozent recyceltem PET 100 Prozent recycelbare Flasche 100 Prozent recycelbare Flasche
Dermatologisch getestet
Dosierungskappe
Tenside
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon1,45€ EbayPreis prüfen Amazon13,51€ Ebay18,42€ Amazon18,51€ Ebay17,56€ Amazon1,45€ EbayPreis prüfen

Auch diese Vergleiche stellen Ihnen Produkte für eine einfache Pflege Ihrer Wäsche vor

WaschmittelWaschmaschineWäschetrocknerWaschtrockner

1. Softlan-Weichspüler Bouquet der Düfte mit langanhaltendem Kokosduft

Der Weichspüler Bouquet der Düfte ist mit ätherischen essentiellen Ölen, Kokos und weißen Blüten angereichert. Das gebrauchsfertige Konzentrat ist für 27 Waschladungen geeignet und dermatologisch getestet. In einer Flasche mit Drehverschluss sind 650 Milliliter enthalten. Sie verwenden gemäß Hersteller bei einer Waschladung von 4 bis 5 Kilogramm für extra weiche Wäsche 35 Milliliter und für traumhaft weiche Wäsche 24 Milliliter. Für die Handwäsche benötigen Sie demnach 18 Milliliter Weichspüler. Nutzen Sie für die korrekte Dosierung die Kappe.

Softes Wäschegefühl und angenehmer Duft: Der Hersteller verspricht einen anhaltenden Kokosduft, der in die Fasern einzieht, Ihrer Wäsche einen intensiven Duft sowie ein softes Frischegefühl verleiht.

Die Flasche und die Kappe sind zu 100 Prozent recycelbar. Laut Softlan sollten Sie die Kunststoffflasche an einem dunklen Ort lagern und vor Frost schützen. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder nicht an den Weichspüler kommen und geben Sie den Spüler niemals direkt auf die Wäsche, sondern in das Weichspülerfach Ihrer Waschmaschine. Die Inhaltsstoffe auf einen Blick:

  • Weniger als 5 Prozent kationische Tenside
  • Duftstoffe
  • Hexyl Cinnamal
  • Benzyl Salicylate
  • Coumarin
  • Lactic Acid
  • Benzyl Alkohol
  • Butyphenyl Methylpropional
  • Linalool
Wie funktioniert ein Weichspüler? Es handelt sich um ein Waschhilfsmittel, das eine Trockenstarre der Wäsche verhindern soll. Außerdem führen die Konzentrate Ihrer Wäsche Aufheller und Duftstoffe zu. Zudem sollen Weichspüler die elektrostatische Aufladung der Fasern im letzten Spülgang verringern. Einige Produkte enthalten Cyclodextrine, die Gerüche gezielt verkapseln und verdecken sollen. Wir widmen uns den Vorteilen der Weichspüler ausführlicher im Ratgeber. Diesen finden Sie im Anschluss an den Produktvergleich.

Zusammenfassung

Der Weichspüler bringt nach Herstellerangaben einen langanhaltenden Duft nach Kokos in Ihre Wäsche. Sie geben das Konzentrat mithilfe der Dosierungskappe in das Weichspülerfach und waschen mit einer Flasche bis zu 27 Ladungen. Das Verpackungsmaterial ist recycelbar und der Inhalt dermatologisch getestet.

FAQ

Wie viel Weichspüler ist in einer Flasche enthalten?

In einer Flasche des Softlan-Weichspülers Bouquet der Düfte sind 650 Milliliter enthalten.

Wonach riecht der Weichspüler?

Softlan zufolge bringt dieses Konzentrat einen Duft von Kokos und weißer Blume in Ihre frische Wäsche.

Wie lange reicht eine Flasche?

Ausgehend von den Produktinformationen bei Amazon waschen Sie bis zu 27 Ladungen mit dem Weichspüler Bouquet der Düfte von Softlan.

Wie viel Weichspüler benötige ich pro Waschgang?

Je nachdem, wie weich die Wäsche sein soll, dosieren Sie zwischen 24 und 35 Millilitern. Reduzieren Sie die Menge der Umwelt zuliebe. Konkrete Hinweise zur Dosierung finden Sie auf der Rückseite der Flasche.

2. Presto! BLUE – universeller Weichspüler von Amazon für bis zu 360 Waschladungen

Der BLUE-Weichspüler von Presto! ist das Konzentrat einer Eigenmarke von Amazon. Im Lieferumfang erhalten Sie sechs Flaschen zu jeweils 1,5 Litern. Mit einer Flasche schaffen Sie 60 Waschladungen, was 360 Waschgängen entspricht. Zur Auswahl steht neben der BLUE-Variante ein weißer Weichspüler mit cremiger Kopfnote aus weißen Blüten. Das Konzentrat in diesem Angebot hat gemäß Hersteller einen frischen Blütenduft und macht Ihre Wäsche angenehm weich. Der Frischeduft bleibt demnach bei trockener Kleidung erhalten, was an der speziellen Dufttechnologie liegt. Außerdem soll Ihre Wäsche durch das Produkt gepflegt werden.

Universelles Weichspüler-Konzentrat: Sie können den Weichspüler nach Angaben von Amazon für leichte, normale und stark verschmutzte Wäsche verwenden. Der Anbieter empfiehlt, passend zum Weichspüler ein Waschmittel der Marke Presto! zu verwenden.

Die Flasche besteht zu 25 Prozent aus recycelbarem PET. Sie dosieren die geeignete Weichspülermenge mithilfe der Kunststoffkappe, in die 36 Milliliter passen. Für eine normale Waschladung mit 4 bis 5 Kilogramm reichen gemäß Hersteller 25 Milliliter. Für eine Waschladung mit 6 bis 7 Kilogramm verwenden Sie demnach 50 Milliliter. In dem Konzentrat sind 5 bis 15 Prozent kationische Tenside enthalten. Hinzu kommen Duftstoffe, Benzyl Salicylate, Butyphenyl Methylpropional, Hexyl Cinnamal, Citronellol, Eugenol sowie Linalool.

Was ist PET? Die Abkürzung steht für Polyethylenterephthalat und basiert auf Bestandteilen der Rohölverarbeitung. Ausgehend von einer Studie der NABU aus dem Jahr 2017 werden 60 Prozent aller PETs für Flaschen verwendet. Davon bestehen 28 Prozent aus recyceltem Material. Obwohl PET leicht recycelbar ist, wird weltweit nur die Hälfte wiederverwertet.

Zusammenfassung

Der blaue Weichspüler Presto! von Amazon schafft bis zu 60 Waschladungen. Im Lieferumfang sind sechs Flaschen enthalten, was für bis zu 360 Waschgänge mit frischem Blütenduft und angenehm weicher Wäsche ausreichen soll. Die Kunststoffflasche besteht zu 25 Prozent aus recycelfähigem PET. Sie können das Konzentrat für weiße Wäsche, Farbwäsche und Feinwäsche verwenden.

FAQ

Ist der Weichspüler BLUE Presto! von Amazon vegan?

Der Weichspüler enthält 5 bis 15 Prozent kationische Tenside. Diese werden zum Teil aus Schlachtabfällen hergestellt und ein Amazon-Nutzer vermutet, dass dieses Produkt nicht vegan ist.

Wie riecht der Weichspüler?

Amazon-Kundenangaben zufolge hat das Konzentrat einen frischen Geruch. Gemäß Hersteller riecht das Produkt nach Blüten.

Für wie viele Waschladungen reicht eine Flasche?

In einer großen Kunststoffflasche des Amazon-Weichspülers BLUE Presto! sind 1,5 Liter enthalten, was für 60 Waschladungen reichen soll. Sie bekommen sechs Flaschen in einem Paket. Das macht 360 Waschgänge.

Kann ich den Weichspüler für die Feinwäsche verwenden?

Ja, der Weichspüler ist für Feinwäsche, weiße Wäsche und Farbwäsche geeignet. Ausgehend von den Aussagen des Herstellers sollten Sie Synthetik nicht mit einem Weichspüler behandeln.

3. Vernel Suprême Glamour Weichspüler mit Düften französischer Parfümeure

Vernel stattet seinen Weichspüler Suprême Glamour mit einem nach eigenen Aussagen erfrischenden Duft und Pflegezusätzen aus. Der Hersteller spricht von einer cremigen Formel, die Ihre Wäsche umhüllt und sie mit einer langanhaltenden Weichheit umgibt. Zudem ist das Produkt demnach mit Pflegeelementen angereichert, um den Fasern einen soften Touch zu geben. In einer Kunststoffflasche sind 600 Milliliter enthalten, was für 24 Waschladungen reicht. Sie bekommen im Lieferumfang sieben Weichspülerflaschen. Das entspricht einer Kapazität von bis zu 168 Waschladungen. Das Konzentrat soll ergiebig sein und Sie sollten es nicht überdosieren.

Glamour-Duft für die Wäsche: Der Duft geht dem Hersteller zufolge auf fruchtige Noten und holzige Moschus-Elemente zurück, die speziell für das Produkt entwickelt wurden. Dafür verwendet er verschiedene Parfüms und hat sich demnach von französischen Parfümeuren inspirieren lassen. Die Duftauswahl umfasst vier Produkte, die eine anhaltende Frische versprechen. Neben der Glamour-Version erhalten Sie die Düfte Romance, Elégance und Attraction.

Zur Dosierung empfiehlt Vernel für normal weiche Wäsche und eine Wäscheladung mit 4 bis 5 Kilogramm 25 Milliliter des Produktes. Benutzen Sie für die Dosierung die Kunststoffkappe und füllen Sie diese bis zu der ersten unteren Aussparung. Bis zur zweiten Ebene füllen Sie die Kappe mit 35 Millilitern und sollen sehr weiche Wäsche bekommen. Für eine große Waschladung mit 6 bis 8 Kilogramm nehmen Sie eine volle Kappe mit 55 Millilitern. Sie finden die Dosierungsangaben auf der Rückseite der Flasche

Die Kunststoffflasche ist zu 100 Prozent recycelbar. Der Umwelt zuliebe sollten Sie die Banderole vorher entfernen, bevor Sie die Flasche in den Müll geben. Lagern Sie das Konzentrat an einem Platz, an den Kinder nicht herankommen. Vermeiden Sie den Kontakt mit dem Gesicht und den Augen.

Welche Vorgaben gelten bei der Kennzeichnung der Inhaltsstoffe? Jeder Inhaltsstoff trägt einen anerkannten Namen der internationalen Nomenklatur für kosmetische Inhaltsstoffe – kurz INCI. Gibt es noch keine INCI-Bezeichnung, beschreibt der Hersteller den allgemeinen Namen. Das soll Allergikern eine bessere Übersicht liefern und vor bedenklichen Inhaltsstoffen warnen. In der Zusammensetzung sind die Mengenanteile nicht benannt. Mehr über die Zusammensetzung und Inhaltsstoffe von Weichspülern lesen Sie im Ratgeber.

Zusammenfassung

Der Vernel-Weichspüler liefert laut Hersteller einen angenehmen Duft mit einer Mischung aus fruchtigen und holzigen Geruchsnoten, der an die Parfüms aus Frankreich erinnert. Die Pflegeformel soll der Wäsche einen soften Touch geben. Sie können das Konzentrat in der Verschlusskappe dosieren und die leere Flasche recyceln.

FAQ

Für wie viele Waschladungen reicht eine Flasche Weichspüler Suprême Glamour von Vernel?

In einer Flasche sind 600 Milliliter enthalten, die für 24 Waschladungen ausreichen. In einem Paket bekommen Sie sieben Flaschen, was 168 Waschladungen entspricht.

Wie dosiere ich den Weichspüler?

Schrauben Sie den Verschluss ab, gießen Sie den Weichspüler in die Kappe und von da aus in das Weichspülerfach. Die Dosierungsanleitung befindet sich auf der Rückseite der Flasche.

Woraus besteht die Weichspülerflasche?

Diese Flasche besteht zu 100 Prozent aus recycelbarem Kunststoff.

Welche Inhaltsstoffe sind enthalten?

In dem Vernel-Weichspüler Suprême Glamour sind 5 bis 15 Prozent kationische Tenside, mehrere Duftstoffe und Benzisothiazolinone als Konservierungsmittel enthalten.

4. Softlan Traumfrisch-Weichspüler mit Wäscheschutzformel und weiteren Düften

Der Weichspüler Traumfrisch von Softlan soll Ihrer Wäsche eine angenehme Frische verleihen und dafür sorgen, dass sich diese nicht so leicht elektrostatisch auflädt. Das Konzentrat verringert laut Hersteller den nach 30 Wäschen häufig sichtbaren Qualitätsverlust Ihrer Kleidung, denn es schützt die Farben und die Fasern. In der Kunststoffflasche ist ein Liter enthalten, was für 34 Waschladungen reicht. Die Traumfrisch-Flasche ist zu 100 Prozent recycelfähig. Ausgenommen davon ist das Kunststoffetikett, das um die Flasche gewickelt ist. Deshalb trennen Sie das Etikett vor der Entsorgung mit einer Schere auf und entfernen es, was den Entsorgern die Arbeit vereinfacht.

Wäscheschutz und bügelleicht: Der Hersteller verspricht angenehm weiche Wäsche, wenn Sie diese mit dem Weichspüler reinigen. Der enthaltene Faser- sowie der Farbschutz sorgen demnach dafür, dass sich weniger Falten bilden und sich die Wäsche leichter bügeln lässt.

Zur Dosierung verwenden Sie den Verschluss. Für extraweiche Wäsche nehmen Sie gemäß Herstellerempfehlung eine ganze Kappe mit 45 Millilitern und befüllen anschließend den unteren Bereich der Kappe bis zur nächsten Ausstülpung – das ergibt insgesamt 55 Milliliter Weichspüler. Zwei Drittel der Kappe entsprechen demnach 29 Millilitern für sehr weiche Wäsche bei einer Waschladung von 4 bis 5 Kilogramm. Geben Sie das Weichspülerkonzentrat in das Weichspülerfach, das Sie an dem Blumensymbol erkennen.

Neben der Traumfrisch-Variante erhalten Sie beim Hersteller weitere Duftrichtungen: Frühlingsfrisch, sensitiv mit Mandelmilch, Kirschblüte oder Vanille & Orchidee. Dieses Konzentrat ist für alle Wäschearten von der Feinwäsche und der Weißwäsche bis zur Buntwäsche geeignet.

Wie entsorge ich eine Weichspülerflasche? In den allermeisten Fällen handelt es sich um leere Kunststoffflaschen. Werfen Sie einen Blick auf die Recyclingfähigkeit. Viele Hersteller statten die Flaschen mit recycelfähigem Material aus. In dem Fall geben Sie die leere Weichspülerflasche in einen dafür vorgesehenen Abfallbehälter für Kunststoff oder in den gelben Sack.

Zusammenfassung

Den Weichspüler von Softlan setzen Sie für normale Buntwäsche und Weißwäsche sowie für Feinwäsche ein. In der recycelbaren Flasche ist ein Liter enthalten, was für 34 Waschladungen reicht. Der Hersteller verspricht weiche und bügelleichte Wäsche, deren Fasern und Farben langanhaltend geschützt werden. Sie erhalten das Produkt in mehreren Duftnoten und dosieren es mithilfe der Verschlusskappe.

FAQ

Wie viel Weichspüler ist in einer Flasche enthalten?

Eine Flasche Softlan-Weichspüler Traumfrisch enthält einen Liter.

Für wie viele Waschladungen reicht der Weichspüler?

Sie sollen mit dem Traumfrisch-Weichspüler von Softlan bei bis zu 34 Waschladungen für angenehmen Duft und Weichheit Ihrer Wäsche sorgen.

Wie wirkt der Weichspüler auf die frische Wäsche?

Softlan spricht unter anderem von einer Reduzierung der statischen Aufladung der Fasern und weniger Falten. Das soll das Bügeln vereinfachen.

Hat der Hersteller die Hautverträglichkeit testen lassen?

Ja, auf der Flasche befindet sich das Zertifikat für dermatologisch getestete Weichspüler.

5. Weichspüler Fresh Control Cool Fresh von Vernel – neutralisiert schlechte Gerüche

Vernel beschreibt den Duft des Fresh Control Cool Fresh Weichspülers als erfrischend nach Sandelholz und grünem Tee. In diesem Paket sind sechs Flaschen Konzentrat enthalten. Mit einer Flasche schaffen Sie bis zu 60 Waschladungen und kommen insgesamt auf 360 Ladungen. Sie können das Produkt im Schraubverschluss in der Kappe dosieren. Die konkrete Dosierungsempfehlung finden Sie auf der Rückseite der Flasche.

Anhaltend frischer Duft: Die Kleidung hält dem Hersteller zufolge bis zu 100 Tage den Duft des Weichspülers. Beim Tragen der Kleidung öffnen sich demnach durch Reibung Frische-Boost-Kapseln, die weiteren Duft freisetzen. Außerdem soll die Geruchs-Neutralisations-Technologie unangenehme Gerüche wie Schweiß, Rauch oder Essensgeruch bekämpfen und für ein multisensorisches Dufterlebnis sorgen.

Für eine volle Waschladung von 4 bis 5 Kilogramm erreichen Sie laut Hersteller mit 25 Millilitern Weichspüler ein softes Hautgefühl. Wenn Sie es weicher mögen, nehmen Sie 35 Milliliter. Steigt die Ladung der Waschmaschine auf 6 bis 8 Kilogramm, geben Sie demnach 55 Milliliter Weichspüler in das dafür vorgesehene Fach der Waschmaschine. Der Flaschenkörper ist zu 100 Prozent recycelfähig und besteht zu 25 Prozent aus Social Plastic. Damit unterstützt der Hersteller „Plastic Bank“, deren Aufgabe es ist, das Plastikmüll-Problem in den Ozeanen in den Griff zu bekommen.

Dieses Produkt von Vernel enthält folgende Inhaltsstoffe:

  1. Kationische Tenside: 5 bis 15 Prozent
  2. Duftstoffe: Linalool, Citronellol, Geraniol, Hexyl Cinnamal, Alpha-isomethyl ionone
  3. Konservierungsmittel: Benzisothiazolinone

Die Vorteile des Produkts beschreibt der Hersteller zudem mit einem angenehmen Hautgefühl und einem frischen Geruch. Während des Waschens legt sich demnach ein Schutzfilm um die Fasern, was die Reibung auf der Haut reduziert und eine elektrostatische Aufladung der Kleidung verhindert. Die Textilien sollen angenehm zu tragen sein, die Farben länger halten und die Fusselbildung soll sich verringern. Außerdem soll sich die Wäsche leichter bügeln lassen und schneller trocknen.

Was sind kationische Tenside? Es handelt sich um Bestandteile vieler Weichspüler, die fettlösende, antistatische, oberflächenverbessernde und teilweise desinfizierende Eigenschaften haben. Tenside standen lange aufgrund ihrer schlechten biologischen Abbaubarkeit in der Kritik und die Hersteller setzen deshalb sogenannte Esterquats ein. Eine ausführlichere Erläuterung zu kationischen Tensiden und vielen weiteren Begriffen rund um Weichspüler erhalten Sie im Glossar am Ende des Ratgebers.

Zusammenfassung

Dieser Weichspüler von Vernel verspricht einen bis zu 100 Tage anhaltenden guten Duft und ein softes Hautgefühl. Die Wäsche soll sich leichter bügeln lassen und schneller trocknen. Das Konzentrat ist mit einer Geruchs-Neutralisations-Technologie gegen unangenehme Gerüche sowie mit Frische-Boost-Kapseln ausgestattet. Zudem unterstützen Sie mit jeder Flasche das Unternehmen Social Plastic und den Kampf gegen den Plastikmüll in den Ozeanen.

FAQ

Ist der Weichspüler Fresh Control Cool Fresh von Vernel vegan?

Dem Hersteller zufolge enthalten alle Produkte der Marke Vernel weder Schlachtabfälle noch Talg und er setzt den Rezepturen nicht direkt tierisches Gewebe zu. Es gibt Inhaltsstoffe wie Tenside, die auf tierische Rohstoffe oder pflanzliche Öle zurückgehen. Der Hersteller kauft die Inhaltsstoffe für diesen Weichspüler ein und verarbeitet sie zu einem fertigen Produkt. Es ist ihm demnach nicht möglich, diese bis auf den Ursprung zu verfolgen, um tierische Zusätze 100-prozentig auszuschließen.

Wie viel Weichspüler ist in einem Paket enthalten?

Sie bestellen sechs Flaschen Fresh Control Cool Fresh Weichspüler von Vernel. Eine Flasche reicht für 60 Waschladungen. Sie schaffen mit der Gesamtmenge bis zu 360 Waschladungen.

Wonach riecht der Weichspüler?

Der Hersteller beschreibt, dass das Produkt nach grünem Tee und frischem Sandelholz duftet.

Bekomme ich unangenehme Gerüche aus der Wäsche?

Gemäß Hersteller wirkt die Geruchs-Neutralisations-Technologie effektiv gegen Gerüche wie Schweiß und Rauch.

6. Ökologischer und pflanzenbasierter Weichspüler Apfelblüte & Mandel von Ecover

Bei diesem veganen Weichspülkonzentrat verzichtet der Hersteller auf Palmöl oder tierische Zusatzstoffe. Das Konzentrat wurde auf Basis von europäischem Rapsöl hergestellt. Der enthaltene Aktivstoff schützt und glättet laut Ecover die Fasern und sorgt für duftige und angenehm weiche Wäsche. Neben Apfelblüte und Mandel erhalten Sie von der Marke unter anderem die Duftrichtung Rose und Bergamotte sowie ein neutrales Produkt ohne Duftstoffe. Das pflanzenbasierte Konzentrat besteht aus biologisch abbaubaren Inhaltsstoffen, die auf empfindlicher Haut dermatologisch getestet sind.

Nachhaltig und ökologisch sauber: Die Herstellung der Pflegeprodukte erfolgt dem Hersteller zufolge in einer von TRUE „Zero Waste“ zertifizierten Fabrik, die ihren Standort in Belgien hat. Das Unternehmen verpflichtet sich, 98,1 Prozent der Abfallstoffe wieder zu verwerten.

Ecover hat bei der nachhaltigen Produktion dieses Weichspülers an die Verpackung gedacht und einen neuen Flaschenkörper entwickelt. Dieser besteht zu 100 Prozent aus recycelbarem Plastik – kurz PCR. Der Deckel setzt sich zu 50 Prozent aus recyceltem Plastik zusammen. Zugleich lässt sich der Deckel wieder verwerten.

Die Inhaltsstoffe für Sie im Überblick:

  • 5 bis 15 Prozent kationische Tenside
  • Unter 5 Prozent Duftstoffe: Linalool, Limonene, Geraniol
  • Lactic acid
  • Wasser
  • Propylenglykol
  • Magnesiumchlorid

Gemäß den Herstellerangaben lagern Sie diesen Weichspüler zwischen 5 und 25 Grad Celsius. Geben Sie den Weichspüler nicht direkt in die Wäsche, sondern in das Weichspülerfach Ihrer Waschmaschine. Zur Dosierung nutzen Sie den Deckel, in den 35 Milliliter passen. Für weiche Wäsche empfiehlt der Hersteller bei einer Waschladung von 4 bis 5 Kilogramm 30 Milliliter Weichspüler und für ein extra weiches Ergebnis 60 Milliliter.

Was ist Linalool? Es handelt sich um einen in ätherischen Ölen enthaltenen Duftstoff. Linool kommt in vielen Pflanzen natürlich vor wie beispielsweise in Basilikum, Lavendel oder Zimt. Was Sie allgemein im Zusammenhang mit Duftstoffen in Weichspülern beachten sollten, erläutern wir im Ratgeber.

Zusammenfassung

Mit diesem Weichspüler entscheiden Sie sich für ein ökologisch nachhaltiges, dermatologisch getestetes sowie veganes Produkt mit pflanzenbasierten, biologisch abbaubaren Inhaltsstoffen. Der Hersteller verspricht duftende und angenehm weiche Wäsche, deren Fasern geglättet und geschützt werden. Das Konzentrat entsteht in einer zertifizierten Fabrik in Belgien, die Abfallstoffe zum größten Teil wieder verwertet.

FAQ

Ist der Weichspüler für Seide geeignet?

Nein, Sie sollten Seide nicht mit einem Weichspülerkonzentrat waschen. Es könnten gemäß Hersteller einige Eigenschaften des Materials wie der Glanz oder die Atmungsaktivität beeinträchtigt werden.

Wie viele Flaschen mit Ecover-Weichspüler Apfelblüte & Mandel erhalte ich?

Sie erhalten sechs Flaschen mit jeweils 750 Millilitern Weichspüler. Die Dosierungsempfehlungen finden Sie auf der Rückseite der Flasche.

Enthält der Weichspüler tierische Zusätze?

Dem Hersteller zufolge ist der Weichspüler Apfelblüte & Mandel von Ecover vegan.

Kann ich diesen Weichspüler mit normalem Waschmittel verwenden?

Ja, im Grunde genommen spricht nichts dagegen. Einige Nutzer bei Amazon kombinieren das Konzentrat mit normalen Waschmitteln und setzen es für empfindliche Haut ein.

7. Vernel-Weichspüler Hautsensitiv für Allergiker, Babys und sensible Haut

Der Weichspüler Hautsensitiv von Vernel ist geeignet für Allergiker und Menschen, die zu Hautirritationen neigen. Dafür sollen die enthaltenen Wirkstoffe sorgen, die die Fasern glätten und Textilien weicher machen. Der Hersteller verspricht bei diesem Produkt einen milden Duft sowie eine Pflegeformel, die speziell auf die Bedürfnisse sensibler Haut abgestimmt ist und Hautirritationen vorbeugt. In der Kunststoffflasche sind 2 Liter Konzentrat enthalten, die für 66 Waschladungen reichen. Sie bekommen sechs Weichspülerflaschen in einem Paket, was einer Leistung von bis zu 396 Waschladungen entspricht.

Allergikerfreundliche Wirkung: Dieser Weichspüler ist dem Hersteller zufolge speziell für Allergiker geeignet. Das Produkt trägt das ECARF-Siegel und erfüllt die Anforderungen der europäischen Stiftung für Allergieforschung. Die speziell entwickelte Formel eignet sich demnach für Babys und Kleinkinder und Sie können nach den Empfehlungen des Herstellers den Weichspüler für Babywäsche verwenden. Weder Farb- noch Konservierungsstoffe tauchen in der Inhaltsliste auf.

Dosieren Sie den Weichspüler in der Kappe und gießen Sie die korrekte Menge in das Weichspülerfach. Eine Dosierungsempfehlung finden Sie auf der Rückseite der Flasche. Demnach benötigen Sie für 4 bis 5 Kilogramm Wäsche 25 Milliliter Weichspüler für ein softes Gefühl und für ein noch weicheres Gefühl 35 Milliliter. Steigt die Waschladung über 5 Kilogramm, sollten Sie den Anteil des Konzentrats auf 55 Milliliter erhöhen. In der geformten Kappe können Sie gemäß Hersteller die Weichspülermenge exakt dosieren.

Der Weichspüler soll Ihnen einen duftenden Frischeeffekt bieten und der milde Duft der frisch gewaschenen Wäsche bis zu 100 Tage im Kleiderschrank anhalten. Laut Beschreibung bei Amazon verhindert das Produkt die elektrostatische Aufladung und reduziert die Wiederanschmutzung. Die Farben bleiben demnach länger leuchtend und Ihre Kleidung weist eine längere Lebensdauer auf.

Warum ist die Kleidung elektrostatisch geladen? Wolle, Synthetik, Trockenheit und Reibung der Kleidung auf der Haut lädt die Kleidung elektrostatisch auf. Das sorgt dafür, dass sich die Kleidung ständig verzieht, an der Haut klebt oder knistert. Hinzu kommt das lästige Haar-Problem, zum Beispiel wenn Sie sich einen Pullover über den Kopf ziehen. Zudem ziehen elektrostatisch geladene Fasern Schmutz wie ein Magnet an. Die elektrostatische Aufladung sollen Sie mit vielen Weichspülern verhindern können.

Zusammenfassung

Dieser hautsensitive Weichspüler von Vernel ist dem Hersteller zufolge für Allergiker, für Menschen mit sensibler Haut sowie für Babys und Kleinkinder geeignet. Er ist demnach frei von Farb- und Konservierungsstoffen und enthält eine Wirkformel, die auf die Bedürfnisse empfindlicher Haut abgestimmt ist. Weitere Vorteile sollen eine Langzeitwirkung des Frischeeffekts, ein milder Duft, die Reduzierung elektrostatischer Aufladung und der Erhalt der Farben sein.

FAQ

Wie viel Hautsensitiv-Weichspüler von Vernel erhalte ich in einem Paket?

Im Lieferumfang bekommen Sie sechs Flaschen Weichspülerkonzentrat mit jeweils 2 Litern.

Kann ich mit diesem Weichspüler Mikrofasern waschen?

Ausgehend von der Händlerantwort bei Amazon sollten Sie Funktionstextilien und Mikrofasern nicht mit einem Weichspüler waschen. Das könnte die Funktion der Textilien beeinträchtigen.

Woraus besteht der Weichspüler?

Laut Hersteller setzt sich der Vernel-Weichspüler Hautsensitiv aus biologisch abbaubaren Tensiden zusammen, die Ihre Textilien weicher machen. Hinzu kommen Duftstoffe, die aus Sicherheitsgründen mit Bitterstoffen versetzt sind. Das soll Kinder davon abhalten, den fruchtig duftenden Weichspüler zu trinken. Ohnehin sollten Sie die Konzentrate für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Wie viel Weichspüler benötige ich für eine normale Waschladung?

Gemäß Herstellerempfehlung verwenden Sie für eine Waschladung mit 4 bis 5 Kilogramm Wäsche 25 Milliliter Weichspüler. Für eine große Waschladung mit bis zu 8 Kilogramm brauchen Sie eine Kappe mit 55 Millilitern.

Was ist ein Weichspüler?

Es handelt sich bei einem Weichspüler um ein Waschhilfsmittel, dass die Trockenstarre in den Textilien verhindern soll. Häufig sind Duftstoffe und optische Aufheller enthalten. Einige Produkte versprechen einen längeren Erhalt der Farben. Ohne Weichspüler fühlen sich die Stoffe oft rauer auf der Haut an, was bei Wolle, Unterwäsche und Bettwäsche unangenehm ist.

Für den eigentlichen Wasch- und Reinigungsvorgang sind Weichspülmittel nicht erforderlich. Sie werden aber gern verwendet, da sie die Textilien „weicher” machen, zum Teil schneller trocknen lassen oder auch elektrostatische Aufladungen bei bestimmten Textilien unterdrücken. Weichspüler werden auch häufig wegen ihres Duftes benutzt.Umweltbundesamt

Menschen mit empfindlicher Haut verwenden Weichspüler, da die Textilien weniger stark auf der Hautoberfläche reiben. Darüber hinaus mögen viele den frischen Duft der Kleidung, die dank des Weichspülers wie frisch gewaschen riecht. In manchen Konzentraten sind Cyclodextrine enthalten, die unerwünschte Gerüche beseitigen. Sie geben den Weichspüler für den letzten Spülgang in das dafür vorgesehene Fach der Waschmaschine.

Was ist die Trockenstarre? Die Weichspüler wirken der Trockenstarre entgegen. Diese tritt bei der Wäsche im Trocknungsprozess auf, wenn Sie keinerlei Zusätze zuführen. Durch das Trocknen in der unbewegten Luft fühlen sich die Fasern hart an. Die Ursache für den Vorgang der Trockenstarre liegt in elektrostatischen Wasserstoffbrückenverbindungen, die sich zwischen den Zellulosefasern befinden. Die enthaltenen kationischen Tenside dringen in die Fasern ein, heften sich an die negativ geladenen Teilchen und reduzieren die unerwünschten Wechselwirkungen.

Welche Vorteile und Nachteile haben Weichspüler?

Weichspüler TestWeichspüler machen Ihre Wäsche weicher und duftiger und sollen für ein angenehmes Tragegefühl sorgen. Einige Produkte sollen den frischen Duft über viele Tage lang in Ihrer Wäsche halten, die Textilien schützen oder die Farben schonen.

Außerdem verhindern einige Weichspülkonzentrate Hautirritationen, indem sie die Kleidung weniger rau machen und die Reibung auf der Haut verringern. Hinzu kommen eine oftmals antistatische beziehungsweise schmutzabweisende Wirkung und ein angenehmes Frischegefühl.

Die chemische Struktur der Weichspüler hat eine gewisse wasserabweisende Wirkung. Das kann dazu führen, dass Pullover, Unterwäsche, Nachtwäsche, Bettwäsche und Handtücher die Feuchtigkeit langsamer aufnehmen. Aus diesem Grund sollten Sie einen Daunenschlafsack nicht mit einem Weichspüler pflegen. Die Hersteller der Schlafsäcke empfehlen einfache Kernseife und enthärtetes Wasser.

Ein Weichspüler kann die Oberfläche von Funktionsbekleidung verschleißen, die aus technischen Fasern besteht. Das führt dazu, dass der Schweiß vom Körper nicht mehr ordentlich abtransportiert wird. Dies ist ein bedeutender Grund, weshalb Sie Laufbekleidung und Sportbekleidung nicht mit einem Weichspüler waschen sollten. Nicht vernachlässigen sollten Sie mögliche allergische Reaktionen auf die enthaltenen Parfüms und Duftstoffe. Umso wichtiger ist es, die Inhaltsliste zu lesen.

Herabgesetzte Waschleistung: Die im Weichspüler enthaltenen kationischen Tenside können mit waschaktiven anionischen Tensiden zu einer hydrophoben Verbindung reagieren. Verwenden Sie die Konzentrate, müssen Sie mit einer verringerten Waschleistung beziehungsweise einem höheren Waschmittelverbrauch bei der nächsten Wäsche rechnen.

Pro und Kontra

  • Softes und angenehmes Gefühl
  • Schutz der Textilien und Farben
  • Antistatischer und schmutzabweisender Effekt
  • Langanhaltender Duft
  • Gefühl wie frisch gewaschen
  • Mögliche Verringerung von Hautirritationen
  • Chemische Zusatzstoffe
  • Allergene Duftstoffe
  • Veränderung der Fasereigenschaften
  • Herabsetzung der Waschleistung des Waschpulvers

Aus welchen Inhaltsstoffen sind Weichspüler zusammengesetzt?

Wichtig!Allgemein lassen sich zwei Weichspüler-Arten im Hinblick auf die Inhaltsstoffe unterscheiden:

  1. Chemische Weichspüler: Kommerzielle und herkömmliche Produkte
  2. Natürliche Weichspüler: Mit Bio-Zertifikat oder Öko-Siegel – zum Teil vegan

Chemische Weichspüler

Herkömmliche Weichspüler verwenden Chemikalien, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Sie sollen die Textilien glätten und für einen frischen Duft sorgen. Zu einem großen Teil setzen sich die Weichspüler aus synthetischen Duftstoffen zusammen. Der Hauptinhaltsstoff sind kationische Tenside. Sie sind mit 5 bis 15 Prozent in den Produkten enthalten und sollen verhindern, dass die Kleidung beim Trocknen steif wird.

Ausführlichere Informationen zu den Inhaltsstoffen: Bedenken Sie, dass in den herkömmlichen Produkten tierische Fette zum Einsatz kommen. Sie bewirken das angenehme kuschelweiche Tragegefühl. Bei einigen Produkten tauchen in den Inhaltslisten Desinfektionsmittel und Konservierungsmittel wie Formaldehyd auf. Wir widmen uns im Glossar ausführlicher den einzelnen Bestandteilen.

Biologische und nachhaltige Weichspüler

In den letzten Jahren ist angesichts der aufsteigenden Kritik an den Inhaltsstoffen die Auswahl an ökologisch nachhaltigen Weichspülern gestiegen. Auf der Verpackung und in der Produktbeschreibung entdecken Sie den Vermerk Öko, Bio oder vegan. Eine echte Aussagekraft haben nur die anerkannten Zertifikate und Siegel.

Bei diesen Produkten kommen künstliche Zusatzstoffe und Chemikalien sowie Farb- und Konservierungsstoffe weniger zum Einsatz. Die Hersteller ersetzen die synthetischen Inhaltsstoffe durch pflanzliche Zusätze. Darüber hinaus greifen sie für die Duftstoffe auf ätherische Öle zurück. Außerdem finden Sie häufig im Vermerk dieser nachhaltigen Weichspüler den Zusatz „dermatologisch getestet“.

Für welche Textilien kann ich Weichspüler verwenden?

Die Konzentrate sind für unterschiedliche Textilien verfügbar. Beachten Sie die Hinweise der Hersteller auf dem Wäscheetikett, das sich an der Kleidung oder am Kragen befindet.

Die wichtigsten Tipps zur Verwendung von Weichspülern

TextilienHinweise
HandtücherViele lieben bei Handtüchern ein kuschelweiches Gefühl. Allgemein wird empfohlen, Handtücher nicht mit Weichspüler zu waschen. Die Inhaltsstoffe können sich in den Fasern festsetzen und eine optimale Feuchtigkeitsaufnahme verhindern. Im Endeffekt trocknet das Handtuch weniger gut.
SportkleidungVerwenden Sie keinen Weichspüler für Funktionsbekleidung. Die Sportbekleidung besteht aus speziellen Fasern, die atmungsaktiv sind und den Schweiß relativ schnell nach außen transportieren. Das verhindert der Weichspüler. Er verklebt die Fasern und beeinträchtigt die Funktionen der Sportsachen.
Schwarze WäscheWenn Sie Weichspüler für schwarze Wäsche verwenden, sollten keine Bleichmittel enthalten sein. Das könnte die schwarze Wäsche aufhellen. Greifen Sie zu einem Konzentrat, das speziell für schwarze Wäsche geeignet ist.
GardinenBei Gardinen kann die Verwendung von Weichspüler zuträglich sein. Die Konzentrate sollen die elektrostatische Aufladung sowie die Knitterbildung minimieren. Die Gardinen nehmen weniger schnell Staub an.
JeansVerzichten Sie beim Waschen von Jeans auf Weichspüler. Sie bezahlen das angenehme Tragegefühl mit einem Verlust der individuellen Passform und der Robustheit der Jeansfasern. Verwenden Sie häufig Weichspüler für Jeans, kann das die Fasern ausleiern.
HemdenWeichspüler tun Hemden gut. Sie entknittern das Material und sorgen für einen angenehmen Sitz. Außerdem lassen sich die Hemden leichter bügeln.
WolleWaschen Sie Kleidung aus Wolle nicht mit einem Weichspüler, denn die Inhaltsstoffe setzen sich in die Fasern und können sie verkleben. Das kann dazu führen, dass die Wolle an Spannkraft und Elastizität verliert.

Wo gebe ich den Weichspüler hinein?

In jeder Waschmaschine gibt es ein spezielles Fach für Weichspüler. Sie erkennen es an der kleinen Blume, die sich oberhalb oder unterhalb des Faches befindet. Je nach Hersteller sind die Fächer unterschiedlich angeordnet. Werfen Sie einen Blick auf die Bedienungsanleitung. Diese hilft Ihnen auf jeden Fall weiter. Wenn Sie den Weichspüler in das Waschmittelfach geben würden, würde er zum falschen Zeitpunkt zur Wäsche gelangen und seine Wirkung verfehlen.

Wann sollte ich den Weichspüler zugeben? Der Weichspüler kommt erst im letzten Spülgang zur Wäsche. Dies geschieht durch einen automatischen Vorgang. Sie geben das Konzentrat sowie das Waschpulver oder Flüssigwaschmittel am Anfang in das jeweils richtige Fach und wählen das entsprechende Programm aus.

Was sollte ich beim Kauf eines Weichspülers beachten?

Weichspüler VergleichFür den Kauf der Weichspüler gelten individuelle Kriterien, die sich an Ihren Anforderungen orientieren. Es macht einen Unterschied, ob Sie die Wäsche für Ihr Baby oder Kleinkind, für Allergiker oder Menschen mit empfindlicher und Neurodermitis-Haut waschen. Achten Sie auf die Inhaltsstoffe und die Hinweise, die sich auf den Flaschen befinden. Demnach sollten Allergiker Weichspüler verwenden, die dermatologisch getestet sind.

Wenn Sie auf nachhaltige und umweltbewusste Reiniger setzen, sollten Sie sich für einen Weichspüler mit Bio-Siegel entscheiden. Das Hauptaugenmerk liegt in dem Fall zudem auf natürlichen Inhaltsstoffen und auf der Verpackung. In diesem Punkt fällt auf, dass die Hersteller Kunststoffe verwenden, die zu einem großen Teil recycelbar sind. Anhand der folgenden Kriterien, die wir Ihnen im Ratgeber zum Großteil erläutert haben, können Sie die Weichspüler miteinander vergleichen:

  • Inhaltsstoffe
  • Hautfreundlichkeit
  • Geeignete Textilien
  • Deklaration
  • Verpackung
  • Inhalt
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Wie schädlich ist ein Weichspüler?

Zu den größten Kritikpunkten an diesen Reinigungsprodukten kommt es im Hinblick auf die kationischen Tenside oder Esterquats. Diese basieren auf pflanzlichen und tierischen Fetten. Heute sind diese Zusätze leichter abbaubar als es noch zu Beginn der 1990er Jahre der Fall war. Damals war oftmals Distearyldimethylammoniumchlorid – kurz DSDMAC – in den Weichspülern enthalten.

Das deutsche Umweltbundesamt weist darauf hin, dass „schädliche Effekte auf Wasserorganismen nur dann ausgeschlossen werden können, wenn eine biologische Abwasserreinigung garantiert und das direkte Eindringen ins Gewässer ausgeschlossen ist“.

Ausgehend von der EU-Detergenzien-Verordnung EG/907/2006 ist es Vorschrift, dass alle enthaltenen Tenside im Weichspüler biologisch abbaubar sein müssen. Die Industrie hat auf den Kritikpunkt der Umweltschädlichkeit reagiert und die Pflegeprodukte verbessert.

Die gesundheitlichen Risiken der Duftstoffe im Weichspüler

Ein wesentlicher Bestandteil der Weichspüler sind die Duftstoffe. In der INCI-Richtlinie – International Nomenclature of Cosmetic Ingredients – werden 26 Duftstoffe geführt, von denen ein hohes allergisches Risiko ausgeht. Zum Beispiel gehört Hexyl Cinnamal dazu. Die Voraussetzung für ein Risiko ist der Gehalt von über 0,01 Prozent im Endprodukt. Viele Hersteller verwenden in ihren Weichspülern geringere Dosierungen. Nicht-Allergiker müssen angesichts der Duftstoffe kein erhebliches gesundheitliches Risiko befürchten.

Gefahr für Allergiker: Je nachdem, wie sensibel Sie auf die Duftstoffe reagieren, reichen kleinste Mengen für Hautreizungen nach dem Tragen der Wäsche. Stellen Sie Ekzeme, Rötungen, Juckreiz oder Quaddeln auf der Haut fest, sollten Sie überlegen, welche Pflegeprodukte und Waschprodukte Sie in den letzten 24 bis 72 Stunden verwendet haben.

Reagieren Sie empfindlich, kann eine Dosierung der Allergene unter 0,01 Prozent ausreichen. In diesem Fall sind einige Duftstoffe noch nicht einmal in den Waschprodukten gekennzeichnet. Da Kontaktallergien meist nicht heilbar sind, bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als auf die Duftstoffe zu verzichten und auf ökologische Weichspüler zurückzugreifen. Es gibt Produkte, die gänzlich auf Duftstoffe verzichten.

Was sind beliebte Weichspüler-Marken?

Schon gewusst?In den Drogerien und im Internet treffen Sie auf viele bekannte Marken von Weichspülern, die sich einer hohen Beliebtheit und Nachfrage erfreuen. Einige davon sind Ihnen vielleicht noch nicht so geläufig. Wir stellen Ihnen drei Marken kurz vor:

  1. Ecover: Das Unternehmen führt eine Ökofabrik in Belgien, die nach eigenen Angaben weder Abfall noch CO2 produziert. Dort entstehen demnach ökologisch nachhaltige Weichspüler auf pflanzlicher Basis. Die Unternehmensgruppe wurde 1979 gegründet und verkauft ihre Waschprodukte in über 40 Ländern.
  2. Lenor: Die Weichspülermarke gehört zum US-amerikanischen Konzern Procter & Gamble. Unter dieser Marke erhalten Sie Waschmittel und Weichspüler in verschiedenen Duftrichtungen.
  3. Vernel: Diese Marke gehört zum Großkonzern Henkel, der 1876 in Aachen gegründet wurde. Im Produktsortiment finden Sie eine Reihe unterschiedlicher Weichspüler mit verschiedenen Düften und Duftmixen. Der Konzern wirbt mit einer anhaltenden Wirkung und mit einem angenehm frischen Geruch, der über 100 Tage im Kleiderschrank bleibt. Es gibt zudem passende Weichspüler für empfindliche Haut sowie für Kleinkinder und Babys.

Wo kann ich einen guten Weichspüler kaufen?

Viele kaufen ihren Weichspüler beim wöchentlichen Einkauf im Supermarkt. Die wenigsten beschäftigen sich allerdings mit der Zusammensetzung und der Wirkung der Waschprodukte. Im Discounter und in den Drogerien erhalten Sie eine große Auswahl an günstigen Weichspüler-Konzentraten. In Onlineshops finden Sie ebenfalls zahlreiche unterschiedliche Produkte und haben zudem den Vorteil von ebenfalls günstigen Preisen.

Wie Sie durch Onlinekauf bares Geld sparen: Im Internet bekommen Sie häufig Sets aus mehreren Flaschen und Sie geben ein paar Euro weniger aus. Zudem müssen Sie den Weichspüler nicht nach Hause tragen und nehmen ihn in wenigen Werktagen an der Haustür entgegen. Vor dem Kauf erhalten Sie den Überblick über die Inhaltsstoffe. Vor allem ökologisch nachhaltige Weichspüler sind online häufig günstiger und einfacher zu bekommen.

Gibt es Alternativen zum Weichspüler?

Bitte beachten!Sie haben die Möglichkeit, Ihren Weichspüler selbst herzustellen, dazu finden Sie zahlreiche Videos im Internet. Die Herstellung verlangt einen gewissen Aufwand und es ist nicht gesagt, dass Sie vergleichbare Duftergebnisse wie mit konventionellen Weichspülern erreichen. Außerdem gibt es einige Hausmittel, die Sie alternativ einsetzen und mit denen Sie ähnliche Ergebnisse wie mit einem Weichspüler erzielen:

  • Essig: Verwenden Sie 30 bis 60 Milliliter weißen Essig pro Waschgang. Passen Sie die verwendete Menge an die Wasserhärte an. Die Wäsche dürfte danach nicht nach Essig riechen, kann aber nicht mit der weichen Textur eines Weichspülers mithalten. Zudem gibt es einige warnende Stimmen, dass Essig die Gummiteile der Waschmaschine und die synthetischen Fasern in der Wäsche angreifen kann.
  • Zitronensäure: Ein Teelöffel Zitronensäure sollte für die gesamte Wäsche ausreichen und einen geruchsneutralen Effekt für Ihre Kleidung bewirken. Zitronensäure eignet sich für helle Wäsche, denn mit der Anwendung geht ein gewisser bleichender Effekt einher.
  • Natron: Diese „Allzweckwaffe“ im Haushalt kann ebenfalls als Alternative für den Weichspüler zum Einsatz kommen. Für eine Waschladung reicht ein Esslöffel Natron. Bei der Anwendung vermeiden Sie allergische Reaktionen, erreichen allerdings nicht das kuschelweiche Gefühl, das Sie mit Weichspülern erzielen.

Warum sollte ich Essig oder Essigessenz in den Weichspüler geben?

Sie können Weichspüler mit Essig und Wasser strecken. Die meisten Konzentrate sind hochdosiert. Der Umwelt zuliebe können Sie diese verdünnen und die Produkte länger nutzen, was Ihren Geldbeutel schont. Essig kann schlechte Gerüche eliminieren, ohne dass die Wäsche wie eine Essiggurke riecht. Zugleich entkalken Sie die Waschmaschine. Allerdings gelten die gleichen warnenden Hinweise wie weiter oben zum Essig.

Und so geht's: Vermischen Sie drei Teile Essig und einen Teile Weichspüler. Sie profitieren von dem angenehmen Duft und von der nachhaltigen Wirkung der Mischung auf Ihre Textilien. Im selben Verhältnis können Sie den Weichspüler mit etwas Wasser strecken. Wahlweise geben Sie ein paar Tropfen ätherisches Öl dazu, um die duftende Wirkung zu erhöhen. Achten Sie auf Allergene und Reaktionen, die Ihre Haut in Kontakt mit einigen Ölen zeigt.

4 Dinge, für die Sie den Weichspüler noch einsetzen können

Neben der Pflege der Wäsche und dem nachhaltigen Duft der Kleidung gibt es einige Anwendungsmöglichkeiten, die Sie testen sollten:

  1. Der beste WeichspülerRaumduft: Aus zwei Esslöffeln Backpulver und Weichspüler und drei Tassen heißem Wasser mischen Sie einen Raumduft. Geben Sie diese Mischung in eine Sprühflasche, die Sie zur Auffrischung von Polstern, Gardinen und Textilien verwenden.
  2. Putzmittel: Aus Weichspüler und Wasser stellen Sie einen Reiniger für glatte Oberflächen wie Möbel, Laminat, Fliesen oder Türen her. Mit diesem Reiniger nehmen Sie nicht nur den Schmutz auf. Es soll sich ein leichter duftender Film bilden, der dank der antistatischen Wirkung resistent gegenüber Staub und Schmutzpartikeln ist.
  3. Entfernung von Tierhaaren: Vermischen Sie den Weichspüler mit Wasser in einem Verhältnis von 1:1 und sprühen Sie diese Mischung auf Teppiche und Möbel. In der Trocknungsphase glätten sich die Fasern, sodass Sie nach der Behandlung die Tierhaare leichter lösen sollen.
  4. Lederpflege: Mit einer Mischung aus Wasser und Weichspüler können Sie Leder reinigen. Sie sollen einen leichten Glanz auf der Lederoberfläche erzielen sowie ein weiches und angenehmes Griffgefühl spüren.

FAQ – die häufigsten Fragen und Antworten zum Weichspüler

Weichspüler bestellenSind Weichspüler schädlich für die Waschmaschine?

Setzten sich Reste vom Weichspüler im Flusensieb fest, bietet das einen Nährboden für Bakterien und Pilze. Aus diesem Grund sollten Sie das Waschmaschinenfach regelmäßig reinigen. Lassen Sie die Schublade für Waschmittel und Weichspüler sowie die Waschmaschinentür am besten offen, wenn Sie die Waschmaschine nicht benutzen. Kann alles ordentlich trocknen, setzt sich kein Schimmel ab. In vielen Weichspülern sind Silikone enthalten, die wiederum die Sensoren im Trockner verkleben können.

Kann der Weichspüler schlecht werden?

Beachten Sie die Lagerhinweise der Hersteller. Demnach sollten Sie die Flaschen geschlossen an einem trockenen, warmen Ort lagern. So hält sich das Weichspülerkonzentrat zum Teil mehrere Monate. In Abhängigkeit von Ihren Waschladungen brauchen Sie die Konzentrate aber besser in absehbarer Zeit auf.

Wie entsorge ich Reste des Weichspülers?

Sie dürfen den Weichspüler nicht einfach in die Spüle kippen. Vor allem bei den konventionellen Konzentraten sind zu viele Chemikalien enthalten. Der Weichspüler gehört in den Sondermüll. Benötigen Sie das Konzentrat nicht mehr und ist es noch haltbar, geben Sie es an einen Bekannten weiter.

Was unterscheidet den Hygienespüler vom Weichspüler?

Ein Weichspüler macht die Wäsche weich. Der Hygienespüler dient der Desinfektion. Sie können diese Pflegemittel für Kleidung verwenden, die Sie nur bei niedrigen Temperaturen waschen dürfen.

Kann ich ohne Weichspüler waschen?

Ja, es handelt sich beim Weichspüler um ein Zusatzprodukt, das die Wäsche mit einem angenehmen Geruch und einer weichen Textur ausstattet. Sie können darauf auch verzichten.

Die Waschmaschine zieht keinen Weichspüler, was soll ich tun? Die Ableitung, die zur Weichspüler-Kammer führt, könnte verstopft sein. Im Ablauf können sich mit der Zeit Weichspülerreste festsetzen, die diese Leitung verkrusten. Beim nächsten Waschgang geben Sie etwas Zitronensäure oder Essig dazu. Damit sollten Sie den Waschgang frei bekommen. Sollte das nicht funktionieren, müssen Sie vermutlich einen Reparaturdienst beauftragen.

Gibt es einen Test von Weichspülern bei der Stiftung Warentest?

Pfeil zum Inhalt2019 haben die Experten der Stiftung Warentest Weichspüler getestet und konnten für sechs von 21 Konzentraten eine gute Bewertung vergeben. Unter den Weichspülern waren bekannte Marken und Discounterprodukte. Viele Konzentrate ließen die Farben verblassen und strapazierten die Fasern. Insgesamt waren die Qualitätsunterschiede groß.

Das teuerste Produkt konnte nicht überzeugen, da es die Fasern nicht weich bekam. Das zeigt: Nicht immer ist das teuerste Produkt die beste Wahl. Das Versprechen, die Fasern zu schützen, konnte ebenfalls nicht jeder der Probanden unter Beweis stellen.

Positiv im Weichspüler-Test: Die verwendeten Tenside waren biologisch abbaubar und stellten keine Belastung für die Umwelt dar. Bedenklicher waren die Duftstoffe und die Chemikalien. Die Experten empfehlen, die Konzentrate sparsam zu dosieren und gezielt einzusetzen, um weiche Wäsche zu erzielen, ohne die Fasern zu strapazieren. Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen zum Weichspüler-Test.

Hat Öko Test einen Weichspüler-Test durchgeführt?

Die Tester des Verbrauchermagazins Öko Test haben im Jahr 2019 einen Weichspüler-Test durchgeführt. In diesem Artikel erläutern die Redakteure die Argumente, die gegen den Weichspüler sprechen. Die Basis für die Recherchearbeit lieferte die Redaktion des SWR, die unter anderem zeigte, dass viele Tenside auf tierischen Ursprung zurückgehen.

Glossar

Kationische Tenside

Diese Tenside haben eine positiv geladene, funktionelle Gruppe. Wie jedes andere Tensid bestehen sie aus einem unpolaren und einem polaren Teil. Die kationischen Tenside sind ein wichtiger Bestandteil im Weichspüler und kommen bei der Textilreinigung zum Einsatz. Sie haben fettlösende und antistatische Eigenschaften und sollen den Fasern eine angenehme Oberflächenbeschaffenheit verleihen. Einige Typen haben eine biozide Wirkung und finden in Desinfektionsmitteln Anwendung. In Autowaschstraßen sind kationische Tenside aufgrund ihrer hydrophoben = wassermeidenden Wirkung im Einsatz. In der Kritik stand lange Jahre die schlechte biologische Abbaubarkeit der Tenside, weshalb die Hersteller heute sogenannte Esterquats einsetzen. Diese lassen sich leichter abspalten, was den ersten Abbau vereinfachen soll.

Duftstoffe

Synthetische Gewebe können bei der Erhitzung einen unangenehmen Geruch entwickeln. Aus diesem Grund verwenden viele Hersteller in ihren Weichspülern Chemikalien, um die Fasern mit einem Duft zu versetzen und störende Gerüche zu entfernen. Häufig kommen Allergene und künstliche Duftstoffe zum Einsatz. Lesen Sie als Allergiker daher genau, um welche Duftstoffe es sich konkret handelt.

Hexyl Cinnamal

Es handelt sich um einen chemischen Duftstoff, der nicht nur in Weichspüler, sondern auch in vielen Kosmetikprodukten verwendet wird. Zudem ist ein natürliches Vorkommen in den Blättern des Zimtbaumes nachgewiesen. Die Inhalte werden chemisch weiterverarbeitet und als Duftstoffe in Parfüm eingesetzt. In der Lebensmittelindustrie kommt Hexyl Cinnamal als Gewürz zum Einsatz.

Benzyl Salicylate

Benzyl Salicylate gehören seit 2005 zu den 26 Duftstoffen, die in der EU innerhalb der INCI-Deklaration für Duftstoffallergiker gelistet sind. Ab einem gewissen Gehalt müssen sie in der Inhaltsliste erscheinen. Sie sind ein natürlicher Bestandteil in ätherischen Ölen und kommen unter anderem zur Beduftung von Weichspülern und Kosmetikprodukten zum Einsatz. Wahlweise treffen Sie auf die Bezeichnung Salicylsäurebenzylester. Die viskose und farblose Flüssigkeit hat einen angenehmen Geruch und lässt sich einfach in Alkohol und Ester lösen. Sie wird aus dem ätherischen Öl der Landnelke gewonnen. In Sonnenschutzmitteln kommen Benzyl Salicylate als UV-Absorber zur Anwendung.

Coumarin

Der Naturstoff ist Bestandteil in Lavendel und Waldmeister und kann auch synthetisch hergestellt werden. Zumeist findet er Verwendung in Aromarohstoffen, Kosmetika, Parfums und einigen Weichspülern. Mit diesem Inhaltsstoff geht ein geringes Energiepotenzial einher. Dennoch ist Coumarin nicht geeignet für Kontaktallergiker.

Lactic Acid

Das sind die Milchsäurebakterien beziehungsweise handelt es sich um 2-Hydroxypropionsäure. Die Milchsäurebakterien sind ein Bestandteil im natürlichen Feuchthaltesystem und Säureschutzmantel der Haut. Milchsäurebakterien regeln den physiologischen pH-Wert und sorgen für eine positive, bakterielle Besiedlung der Haut. Industriell wird Lactic Acid synthetisch gewonnen. In den Kosmetikprodukten sagt man ihm einen leichten Peeling-Effekt nach, was bei unreiner Haut und Akne helfen soll. Zugleich wirken sie hydratisierend und pH-Wert-regulierend.

Benzyl Alcohol

Diese chemische Verbindung gehört zur Stoffklasse der Alkohole. Sie findet Verwendung in Duftstoffen – beispielsweise für Weichspüler – und Aromastoffen. Benzylalkohol ist in Jasminblütenöl, in Goldlacköl oder in Nelkenöl enthalten. Es handelt sich um eine farblose, leicht ölige Flüssigkeit. Sie hat einen leicht bitteren und betäubenden Geschmack. Zumeist löst sich der Alkohol organisch in Lösungsmitteln und im Wasser. Durch den Sauerstoffanteil der Luft oxidiert Benzylalkohol zu Benzaldehyd.

Butylphenyl Methylpropional

Der synthetische Stoff findet Verwendung in Parfüm und Aromarohstoffen. Es handelt sich um ein potentes Allergen mit einem gewissen Allergiepotenzial. Kontakt-Allergiker, Asthmatiker und Personen mit hyperreagiblen Atemwegen sollten diesen Duftstoff in Weichspülern nicht verwenden.

Linalool

Linalool gehört zu den 26 Duftstoffen, die innerhalb der EU in der INCI-Deklaration zum Schutz für die Duftstoffallergiker gelistet sind. Linalool ist ein natürlicher Bestandteil in ätherischen Ölen. Er findet in vielen Kosmetikprodukten sowie in Weichspülern Einsatz.

Citronellol

Citronellol ist in vielen Kosmetika, Weichspülern und Reinigungsmitteln enthalten. Es handelt sich um einen pflanzlichen Duftstoff, der auf zwei Ursprünge zurückgeht. Zum einen aus dem Öl der Geranie und der Rose und zum anderen aus Zitronengras. In sich birgt dieser Duftstoff ein gewisses Allergierisiko und zählt ausgehend von den Vorgaben des Umweltbundesamtes zu den potentiell auslösenden Duftstoffallergenen.

Geraniol

Sie erkennen Geraniol an seinem blumigen und rosenartigen Duft. Der Inhaltsstoff ist in Kosmetika, manchen Weichspülern, Backzutaten und bunt gefärbtem Marzipan enthalten. Synthetisch wird er auf Basis von Pinien hergestellt oder er wird aus natürlichen ätherischen Ölen gewonnen. In der Naturkosmetik ist dieser Stoff nicht erlaubt, wenn er auf eine synthetische Basis zurückgeht.

Alpha-isomethyl Ionone

Alpha-isomethyl Ionone sind eine international gebräuchliche INCI-Bezeichnung, die eine organische Mischverbindung beschreibt. In reiner Form liegt diese Lösung farblos und klar bis gelblich vor. Sie ist wasserunlöslich und duftet nach Veilchen. Es handelt sich um einen kennzeichnungspflichtigen Duftstoff, der für die Hautpflege in Kosmetika oder in einigen Weichspülern zum Einsatz kommt. Die Kennzeichnung auf der Liste ist vorgeschrieben, wenn die Konzentration 0,001 Prozent übersteigt.

Konservierungsmittel

Konservierungsmittel sollen Produkte konservieren, um die Haltbarkeit zu erhöhen. Durch diese Inhaltsstoffe können die Mikroorganismen nicht wachsen. Aus lebensmitteltechnischer Sicht gehören Zucker, Essig und Kochsalz zu den Konservierungsstoffen. Sie müssen in der Zutatenliste erscheinen. In Weichspülern sollen Konservierungsmittel dem Wachstum von Keimen vorbeugen, die die Produkte schneller verderben lassen können.

Benzisothiazolinone

Benzisothiazolinone gehören zu den Konservierungsstoffen. Sie sind in vielen flüssigen Wasch- und Reinigungsmitteln zu finden. Dieser Inhaltsstoff soll dafür sorgen, dass der Weichspüler nach dem Öffnen über längere Zeit verwendbar bleibt und die Entwicklung von Keimen verhindern. Benzisothiazolinone sind den Isothiazolinonen zuzuordnen. In den Wasch- und Reinigungsmitteln sind sie mit einem maximalen Gehalt von 0,01 Prozent enthalten. Die Hersteller unterliegen strengen Sicherheitsvorkehrungen, wenn es um die Verwendung dieses Inhaltsstoffes geht. Seit 2005 erkennen Sie auf den Verpackungen der Wasch- und Reinigungsmittel, welche Konservierungsstoffe zum Einsatz kommen.

Propylenglykol

Propylenglykol ist eine klare und geruchslose Flüssigkeit. Es gehört zu den mehrwertigen Alkanolen. Diese Flüssigkeit lässt sich mit Wasser und organischem Lösungsmittel vermischen. Bei Temperaturen über 150 Grad Celsius gilt der Stoff als oxidationsempfindlich. In der Luft wirken Propylenglykole als Kondensationskeime. Auch nach jahrzehntelanger Verwendung sollen bis heute keine gravierenden Gesundheitsgefahren erkennbar sein.

Magnesiumchlorid

Magnesiumchlorid erkennen Sie an der Kennzeichnung E 511 in der Inhaltsliste der Weichspüler. Es handelt sich um ein Magnesiumsalz der Salzsäure, das eine hohe Wasserbindungsfähigkeit hat. Technisch wird Magnesiumchlorid durch das Eindampfen der Endlaugen gewonnen und aus der Produktion von Kaliumchlorid. Wasserfreies Magnesiumchlorid entsteht durch die Umsetzung von Kohlenstoff und Chlor.

Weiterführende Links zum Thema Weichspüler

Weichspüler Vergleich 2020: Finden Sie Ihren besten Weichspüler

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. Softlan Bouquet der Düfte Weichspüler 06/2020 1,45€ Zum Angebot
2. Amazon Presto! BLUE Weichspüler 06/2020 13,51€ Zum Angebot
3. Vernel Suprême Glamour Weichspüler 06/2020 18,51€ Zum Angebot
4. Softlan Traumfrisch Weichspüler 06/2020 1,45€ Zum Angebot
5. Vernel Fresh Control Cool Fresh Weichspüler 06/2020 25,11€ Zum Angebot
6. Ecover Apfelblüte und Mandel Weichspüler 06/2020 Preis prüfen Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Softlan Bouquet der Düfte Weichspüler