Wanderrucksack Test bzw. Vergleich 2020: Mit unserer Kaufberatung sowie 11 Tipps & Tricks zu Ihrem besten Rucksack zum Wandern

Laut einer 2019 von Statista durchgeführten Umfrage gehen 39,3 Millionen deutschsprachige Personen aller Altersgruppen in ihrer Freizeit häufig oder ab und zu wandern. Gehören Sie ebenfalls zu den klassischen Wanderern und unternehmen meist Touren auf befestigten Wanderwegen und übernachten in Wanderhütten? Dann benötigen Sie einen Wanderrucksack mit möglichst gut erreichbaren Außentaschen für Getränke sowie mit Befestigungsmöglichkeiten für Wanderstöcke. Ein gepolstertes Gurtsystem und eine gut funktionierende Belüftung am Rücken sind ebenfalls entscheidende Merkmale.

Damit Sie den passenden Rucksack für sich finden, stellen wir Ihnen 11 Wanderrucksäcke im Vergleich vor. Sie erhalten einen ersten Eindruck über die unterschiedlichen Modelle und ihre speziellen Eigenschaften. Was die einzelnen Rucksack-Arten auszeichnet und für welche Touren sie sich im Speziellen eignen, erläutern wir im anschließenden Ratgeber. Sie erfahren außerdem, welche Merkmale Sie beim Kauf bedenken sollten, wie Sie einen Wanderrucksack am besten packen und einiges mehr. Zum Abschluss gehen wir darauf ein, ob die beiden Verbraucherportale Öko Test und Stiftung Warentest einen Wanderrucksack-Test durchgeführt haben.

4 wasserabweisende Wanderrucksäcke inklusive Regenhülle im großen Vergleich

AmazonBasics ZH1704013 Wanderrucksack
Abmessungen
38,1 x 66,7 x 17,8 Zentimeter
Gewicht
1,96 Kilogramm
Volumen
55 Liter
Weitere Größen erhältlich
Farbe
Schwarz
Weitere Farben
Grün
Geeignet für
Männer, Frauen, Jugendliche
Wasserabweisend
Kompressionsriemen vorhanden
Inklusive Regenhülle
Gepolsterter Hüftgurt
Besonderheiten
Großes Schlafsackfach, Erweiterungsmanschette, mit Innengestell
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon48,73€ Ebay49,99€
Meisohua Wanderrucksack
Abmessungen
50 x 32 x 15 Zentimeter
Gewicht
0,86 Kilogramm
Volumen
40 Liter
Weitere Größen erhältlich
Farbe
Schwarz
Weitere Farben
Mattschwarz, Himmelblau, Blau, Apfelgrün, Grün
Geeignet für
Männer, Frauen, Jugendliche
Wasserabweisend
Kompressionsriemen vorhanden
Inklusive Regenhülle
Gepolsterter Hüftgurt
Besonderheiten
Laptopfach, Halterungen für Wanderstöcke
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon46,99€ Ebay62,38€
MOUNTAINTOP TX5832lvse Wanderrucksack
Abmessungen
55 x 35 x 25 Zentimeter
Gewicht
0,82 Kilogramm
Volumen
40 Liter
Weitere Größen erhältlich
Farbe
Grün
Weitere Farben
In vierzehn Farben erhältlich
Geeignet für
Männer, Frauen, Jugendliche
Wasserabweisend
Kompressionsriemen vorhanden
Inklusive Regenhülle
Gepolsterter Hüftgurt
Besonderheiten
Laptopfach, Halterungen für Wanderstöcke
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon43,98€ Ebay39,00€
Loowoko Wanderrucksack
Abmessungen
65 x 35 x 25 Zentimeter
Gewicht
1,2 Kilogramm
Volumen
50 Liter
Weitere Größen erhältlich
Farbe
Dunkelblau
Weitere Farben
Grün, Orange und Rot
Geeignet für
Männer, Frauen, Jugendliche
Wasserabweisend
Kompressionsriemen vorhanden
Inklusive Regenhülle
Gepolsterter Hüftgurt
Besonderheiten
Befestigungsmöglich-keiten für Zelt, Schlafsack und Wanderstöcke
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
AmazonPreis prüfen Ebay62,11€
Abbildung
Modell AmazonBasics ZH1704013 Wanderrucksack Meisohua Wanderrucksack MOUNTAINTOP TX5832lvse Wanderrucksack Loowoko Wanderrucksack
Abmessungen
38,1 x 66,7 x 17,8 Zentimeter 50 x 32 x 15 Zentimeter 55 x 35 x 25 Zentimeter 65 x 35 x 25 Zentimeter
Gewicht
1,96 Kilogramm 0,86 Kilogramm 0,82 Kilogramm 1,2 Kilogramm
Volumen
55 Liter 40 Liter 40 Liter 50 Liter
Weitere Größen erhältlich
Farbe
Schwarz Schwarz Grün Dunkelblau
Weitere Farben
Grün Mattschwarz, Himmelblau, Blau, Apfelgrün, Grün In vierzehn Farben erhältlich Grün, Orange und Rot
Geeignet für
Männer, Frauen, Jugendliche Männer, Frauen, Jugendliche Männer, Frauen, Jugendliche Männer, Frauen, Jugendliche
Wasserabweisend
Kompressionsriemen vorhanden
Inklusive Regenhülle
Gepolsterter Hüftgurt
Besonderheiten
Großes Schlafsackfach, Erweiterungsmanschette, mit Innengestell Laptopfach, Halterungen für Wanderstöcke Laptopfach, Halterungen für Wanderstöcke Befestigungsmöglich-keiten für Zelt, Schlafsack und Wanderstöcke
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon48,73€ Ebay49,99€ Amazon46,99€ Ebay62,38€ Amazon43,98€ Ebay39,00€ AmazonPreis prüfen Ebay62,11€

Lassen Sie sich auch über diese Vergleiche zum Thema Outdoor informieren

TrekkingrucksackWanderstöckeNordic-Walking-StöckeSchrittzählerPulsuhrStirnlampe
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten
Loading the rating starsLoading...

1. AmazonBasics ZH1704013 Wanderrucksack mit integriertem Regenschutz

Beim Wanderrucksack ZH1704013 von AmazonBasics haben Sie die Auswahl zwischen den Farben Grün und Schwarz und den drei Größen 55 Liter, 65 Liter und 75 Liter. Alle Varianten verfügen über eine 5-Liter-Erweiterungsmanschette, falls der zur Verfügung stehende Platz nicht ausreicht. Die Aufteilung sollte Ihnen mit zahlreichen Taschen und einem gesonderten Schlafsack-Fach viel Spielraum für ein organisiertes und übersichtliches Packen bieten. Die großen Außentaschen an der Frontseite sind mit zusätzlichen Kompressionsriemen ausgestattet, damit Sie Ihr Gepäck sichern und an Ort und Stelle halten. Das Modell ist dem Hersteller zufolge aufgrund seines Aufbaus ideal zum Campen und Wandern.

Mit integriertem Regenschutz: Der Wanderrucksack verfügt über eine wasserabweisende Außenbeschichtung für leichten Regen und einen zusätzlichen wasserdichten Überwurf für stärkere Regengüsse. Der Überwurf soll dafür sorgen, dass der starke Regen nicht in das Innere eindringt, damit Ihre Kleidung, Lebensmittel, Kamera und elektronische Geräte sowie weitere Gegenstände geschützt und trocken bleiben.

Amazon gibt in seiner Beschreibung an, dass der Rucksack für eine Vielzahl unterschiedlicher Körpergrößen entwickelt wurde. Dank seines Innengestells sowie der verstellbaren Hüftgurte und Träger an den Schultern bietet Ihnen das Modell demnach eine optimale Passform mit einer ausgeglichenen Balance und Unterstützung beim Tragen. Die Länge der einzelnen Modelle:

  • 55 Liter: 76,2 Zentimeter
  • 65 Liter: 88,9 Zentimeter
  • 75 Liter: 94 Zentimeter

Im Lendenwirbelbereich finden Sie ein unterstützendes Lendenwirbelpolster aus Schaumstoff, das durch seine offenzellige Innenstruktur eine gute Luftzirkulation gewährleisten soll. Die verstellbaren Schultergurte sind gepolstert, was sich nach Herstellerangaben auf langen Wegen als Vorteil erweist und für mehr Komfort sorgt – insbesondere, wenn der Rucksack prall gefüllt und schwer ist, da die Gurte durch die Polsterung nicht einschneiden. Geeignet ist der Rucksack für Frauen, Männer und Jugendliche gleichermaßen.

Wie muss ein Wanderrucksack sitzen? Damit der Rucksack richtig sitzt, das Gewicht sich optimal verteilt und die Träger nicht einschneiden, lockern Sie zunächst alle Riemen und setzen ihn auf. Platzieren Sie den Hüftgurt etwas oberhalb des Hüftknochens, aber so, dass er vollständig vom Hüftgurt bedeckt ist. Ziehen Sie nun die Schulterträger langsam stramm, bis Sie ein Gewicht auf den Schultern spüren. Den Brustgurt stellen Sie so ein, wie es für Sie bequem ist und dass Sie ungehindert ein- und ausatmen können. 

Zusammenfassung

Der wasserabweisende Wanderrucksack von AmazonBasics eignet sich durch seine anpassbaren und verstellbaren Gurte für Jugendliche, Männer und Frauen verschiedener Körpergrößen. Er ist mit zahlreichen Fächern und einem extra Fach für den Schlafsack ausgestattet. Mittels der äußeren Kompressionsgurte sichern Sie Ihr Gepäck und bei starkem Regen finden Sie einen gesonderten Regenüberwurf an der Unterseite. Verschiedene Polsterungen im Lendenbereich und an den Gurten sollen für mehr Komfort sorgen. Das Modell erhalten Sie in zwei Farben und drei Größen.

FAQ

Wo finde ich den Regenüberwurf beim AmazonBasics-Wanderrucksack ZH1704013?

Am Boden des Rucksacks befindet sich ein Symbol mit einem Regenschirm. Dort finden Sie den Überwurf.

Kann ich die Seitentaschen bei diesem Rucksack abnehmen?

Nein, die Seitentaschen sind nicht abnehmbar.

Kann ich den Wanderrucksack im Flugzeug als Handgepäck aufgeben?

Nein, als Handgepäck ist er zu groß, wenn er voll befüllt ist. Wenn der Rucksack nicht voll bepackt ist, können Sie ihn mittels der Kompressionsgurte auf die geforderte Höhe komprimieren.

Kann ich meine Wanderstöcke daran aufhängen?

An der Außenseite des Wanderrucksacks ZH1704013 von AmazonBasics befinden sich zahlreiche Gurte und Gummi-Ösen, die Sie dafür verwenden können.

2. Meisohua-Wanderrucksack – mit gepolsterten Gurten und Laptopfach

Den Wanderrucksack von Meisohua erhalten Sie in sechs Farben und mit einem Fassungsvolumen von 40 Litern. Der Hersteller betont, dass der Outdoorrucksack aus einem langlebigen und wasserabweisenden Nylon-Material besteht, was bei hohem Gewicht fest und strapazierfähig bleibt. Es handelt sich demnach um ein universelles Modell für Männer, Frauen und Jugendliche, was Sie vielseitig einsetzen können – zum Beispiel für Wandertouren, für den Camping- oder Zeltausflug, für Bergtouren, kurze Backpacking-Touren oder für den täglichen Gebrauch, um alles für die Arbeit oder die Uni zu verstauen.

Gepolsterte Gurte für eine bessere Entlastung: Um die Belastung für Ihren Körper während der Touren möglichst gering zu halten und optimal zu verteilen, verfügt der Wanderrucksack über ein atmungsaktives Lendenpolster. Die verstellbaren Gurte sind gepolstert und durch einen zusätzlichen Brustgurt ergänzt, um Ihre Schultern zu entlasten.

Das Modell verfügt unter anderem über zwei kleine elastische Seitentaschen für Kleinigkeiten und eine kleine Fronttasche mit Schlüsselhaken, zum Beispiel für Ihren Pass, das Mobiltelefon oder Ähnliches. Darüber hinaus finden Sie zahlreiche Gurte und Gummiösen, um ein Zelt, den Schlafsack, eine Isomatte, Wanderstöcke, einen Regenschirm, einen Eispickel oder Ähnliches daran zu befestigen. In der Amazon-Beschreibung werden insgesamt folgende Taschen genannt:

  • 1 Haupttasche mit 15,6-Zoll-Laptopfach
  • 1 große Fronttasche mit Schlüsselhaken
  • 1 mittlere Fronttasche
  • 2 Seitentaschen
  • 2 Hüfttaschen
Welcher Wanderrucksack passt zu mir? Um den für Ihre Bedürfnisse besten Rucksack zu finden, sollten Sie vor dem Kauf überlegen, bei welchen Gelegenheiten Sie ihn hauptsächlich verwenden. Für Wanderungen in den Bergen oder durch Schneegebiete muss er über andere Ausstattungsmerkmale verfügen als bei langen Backpackingtouren durch ferne Länder oder Tagestouren auf dem Rad.

Es gibt Daypacks, Alpinrucksäcke, Trekkingrucksäcke und Tourenrucksäcke mit Packvolumen von etwa 10 bis 90 Litern. Wenn Ihre Ausflüge unterschiedlicher Natur sind, empfehlen wir Ihnen ein durchschnittliches Packvolumen von 30 bis 50 Litern. Wie sich die einzelnen Rucksack-Typen unterscheiden, erfahren Sie im Ratgeber im Anschluss an den Produktvergleich.

Zusammenfassung

Den Meisohua-Wanderrucksack mit einem Packvolumen von 40 Litern erhalten Sie in verschiedenen Farben. Er verfügt über ein Laptopfach und zahlreiche weitere Taschen und Ösen zum Verstauen und Befestigen der wichtigsten Wander- oder Campingutensilien. Die Schulter- und Hüftgurte sind gepolstert und es gibt ein atmungsaktives Lendenpolster sowie einen Brustgurt zur besseren Gewichtsverteilung.

FAQ

Welche Abmessungen hat der Meisohua-Wanderrucksack?

Bei Amazon sind diese Maße angegeben: Länge 50 Zentimeter x Breite 32 Zentimeter x Höhe 15 Zentimeter.

Wie viel wiegt der Rucksack?

Das Eigengewicht beträgt 0,86 Kilogramm.

Erhalte ich einen extra Regenschutz?

Ja, das Modell verfügt über einen gesonderten Regenschutz.

Welche Maße hat das Laptopfach?

Die Abmessungen betragen gemäß Amazon-Beschreibung in der Höhe 33 Zentimeter und in der Breite 22 Zentimeter.

3. Unisex-Wanderrucksack TX5832lvse von Mountaintop mit guter Gewichtsverteilung

Das Modell TX5832lvse stammt vom Outdoor-Spezialisten Mountaintop. Seit 1986 vertreibt das in Asien ansässige Unternehmen unter dieser Marke Rucksäcke für unterschiedliche Outdoor-Abenteuer. Der Unisex-Wanderrucksack hat ein Fassungsvermögen von 40 Litern, womit er sich für mehrtägige Wandertouren, aber nicht als Backpacker-Rucksack für monatelang ausgelegte Touren eignet – es sei denn, Sie reisen sehr minimalistisch mit wenig Gepäck. Als Material verwendet Mountaintop nach eigenen Angaben ein pflegeleichtes und wasserabweisendes Nylon-Gewebe.

Bessere Gewichtsverteilung durch zusätzliche Hüft- und Brustgurte: Damit der Rucksack auf längeren Strecken angenehm sitzt, hat er je zwei belüftete Mesh-gepolsterte Hüft- und Schulterriemen. Ein zusätzlicher Brustgurt und ein gepolsterter Hüftgurt sollen für zusätzlichen Halt und eine bessere Gewichtsverteilung sorgen. Die Brust-, Schulter- und Hüftgurte können Sie in der Größe anpassen.

Neben dem Hauptfach finden Sie an den Außenseiten zwei kleine, elastische Netztaschen für Ihren Pausensnack, eine Getränkeflasche oder andere Kleinigkeiten, die Sie gerne griffbereit haben. Am Hüftgurt befindet sich eine praktische Reißverschlusstasche für wichtige Dokumente, Ihre Geldbörse oder andere wichtige Kleinigkeiten. Außerdem gibt es an beiden Außenseiten je eine individuell fixierbare Befestigung für Ihre Trekking- oder Wanderstöcke. Ein Zelt, einen Schlafsack oder beides befestigen Sie bei Bedarf über zwei verstellbare Gurte an der Unterseite des Rucksacks.

Ferner finden Sie zwei mit einem Reißverschluss verschließbare Außenfächer – ein großes und ein kleineres für alle wichtigen Dinge, die Sie griffbereit, aber dennoch sicher verstaut wissen möchten. Ein Fach für einen Laptop bis zu einer Größe von 15,6 Zoll finden Sie im Inneren der Rückenseite. Sie haben bei diesem Wanderrucksack die Wahl zwischen zahlreichen Farbvarianten und er ist für Männer, Frauen und Jugendliche gleichermaßen geeignet.

Zusammenfassung

Der Unisex-Wanderrucksack von Mountaintop besteht aus einem wasserabweisenden Nylon und er verfügt über ein 40-Liter-Packvolumen. Der Rücken sowie die Hüft- und Schulterriemen sind gepolstert und atmungsaktiv. Die anpassbaren Gurte sollen für eine bessere Gewichtsverteilung sorgen. Das Modell bietet Ihnen ein Hauptfach, zahlreiche Außentaschen und Befestigungsmöglichkeiten für Wanderstöcke, ein Zelt, einen Schlafsack oder ähnliches Equipment. Ein Laptopfach ist ebenfalls vorhanden.

FAQ

Verfügt der Mountaintop-Unisex-Wanderrucksack TX5832lvse über einen zusätzlichen Regenschutz?

Ja, dieser ist in den Rucksack integriert.

Welche Maße hat der Rucksack?

Das Modell TX5832lvse ist 55 x 35 x 25 Zentimeter groß.

Kann ich den Rucksack als Handgepäck ins Flugzeug mitnehmen?

Die Maße entsprechen den Anforderungen für Handgepäck der meisten gängigen Airlines. Bitte erkundigen Sie sich vor Ihrer Reise über die Bestimmungen Ihrer Airline, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Hat das Modell einen Schlüssel-Clip?

Ja, ein Schlüssel-Clip ist beim Unisex-Wanderrucksack von Mountaintop vorhanden.

4. Wasserdichter und atmungsaktiver Loowoko-Wanderrucksack für längere Touren

Für mehrtägige Wander- und Trekkingtouren gelten 50 Liter wie beim Trekkingrucksack von Loowoko als ideal. Sie erhalten den Rucksack in den Farben Dunkelblau, Grün, Orange und Rot. Die S-förmigen Träger sind gepolstert und bestehen aus atmungsaktivem Mesh-Gewebe. Durch die S-Form der Träger sollen sie sich besser an Ihre Körperkonturen anpassen und einen angenehmen Tragekomfort unterstützen. Für eine bessere Gewichtsverteilung sollen der gepolsterte Hüftgurt und der zusätzliche Brustgurt sorgen.

Wasserdicht und atmungsaktiv: Das wasserdichte Rip-Stop-Nylon-Gewebe beschreibt der Hersteller als langlebig und pflegeleicht. Die Rückenwand ist bei diesem Modell aus einem atmungsaktiven Mesh-Gewebe gefertigt, sodass Sie bei längeren und schweißtreibenden Touren nicht übermäßig am Rücken schwitzen sollten, wo das Material aufliegt. Für starke Regengüsse empfehlen wir Ihnen einen zusätzlichen Regenschutz.

Die Fächeraufteilung gestaltet sich bei diesem Modell wie folgt: Ein großes Hauptfach mit Kordelverschluss und Deckel. Im Deckel können Sie kleinere Gegenstände wie beispielsweise Ihre Brieftasche, das Handy oder Ihre Schlüssel unterbringen. Ein weiteres Fach gibt es an der Frontseite und eines an der Unterseite, was beispielsweise Platz für einen Kulturbeutel oder Schuhe bietet. Beide lassen sich über einen Reißverschluss öffnen und schließen.

Am Hüftgurt finden Sie je eine Reißverschlusstasche rechts und links für Kleinigkeiten wie ein Handy, Schlüssel, die Geldbörse oder Ähnliches. Je eine Halterung für Trekking- oder Wanderstöcke ist an der rechten und linken Außenseite befestigt, wo sich außerdem noch verstellbare Gurtsysteme für ein Zelt, einen Schlafsack oder beides befinden.

Den Wanderrucksack nutzen Sie laut Hersteller unter anderem für:

  • Wandern
  • Klettern
  • Bergsteigen
  • Skifahren
  • Reisen
  • Camping

Zusammenfassung

Der Loowoko-Wanderrucksack eignet sich durch sein 50-Liter-Packvolumen für mehrtägige Wander- und Trekkingtouren. Das Design des Rucksacks besteht aus zahlreichen Taschen und Befestigungsmöglichkeiten und bietet Ihnen Platz für das wichtigste Outdoor-Equipment. Für eine bessere Gewichtsverteilung und angenehmen Tragekomfort hat das Modell gepolsterte Schulter- und Hüftgurte sowie einen Brustgurt. Das Material soll wasserabweisend und an den Stellen mit direktem Körperkontakt luftdurchlässig und atmungsaktiv sein.

FAQ

Wie viel wiegt der Loowoko-Trekkingrucksack?

Das Gewicht beträgt 1,2 Kilogramm.

Gibt es einen Ausgang für eine Trinkblase?

Nein, das Modell hat keinen Ausgang für eine Trinkblase.

Finde ich ein Regencape bei diesem Modell?

Ja, ein wasserdichter Überwurf ist in den Trekkingrucksack integriert.

Befindet sich ein Karabinerhaken für eine Trinkflasche oder einen Schlüssel am Rucksack?

Nein, am Wanderrucksack von Loowoko gibt es keinen Karabinerhaken. Diesen müssten Sie bei Bedarf hinzukaufen.

5. Jack Wolfskin Velocity 12 Wanderrucksack mit Trinksystem und Air-Control

Lange Wanderungen können Sie mit dem Velocity 12 Rucksack vom bekannten Outdoor-Spezialisten Jack Wolfskin aufgrund seines 12-Liter-Packvolumens nicht unternehmen. Er ist gedacht für Tages- oder Radtouren für Hobby- oder Ausdauersportler – das Wichtigste sollte hineinpassen. Sie haben die Möglichkeit, eine Trinkflasche an der alternativ vorhandenen Flaschenfixierung zu befestigen oder Sie nutzen als Ausdauersportler die Schlauchführung und -fixierung für ein Trinksystem.

Was ist ein Trinkrucksack? Ein Trinkrucksack wird hauptsächlich von Ausdauersportlern wie Läufern oder Radsportlern verwendet, die längere Strecken zurücklegen. Es sind Rucksäcke mit einem professionellen Trinksystem, damit Ausdauersportler sich vor einer Dehydrierung schützen, ohne ihre sportliche Aktivität während des Trinkens zu unterbrechen. Im Rucksack befindet sich eine Trinkblase mit einem Schlauch, der über eine kleine Öffnung nach außen führt und den Sie sich über die Schulter legen. Wanderer, die lange Strecken zurücklegen, greifen ebenfalls oft auf dieses System zurück.

Sollten Sie Ihre Touren alleine unternehmen oder sich aufgrund unterschiedlicher Geschwindigkeiten von Ihrer Gruppe absetzen, finden Sie bei diesem Wanderrucksack am Brustgurt eine hilfreiche Signalpfeife. In einem Notfall machen Sie mit der Pfeife auf sich aufmerksam und signalisieren, dass Sie Hilfe benötigen. Die vorhandenen Reflektoren und die Befestigungsmöglichkeit für eine LED-Leuchte sollen dafür sorgen, dass Sie in der Dämmerung oder im Dunkeln gut wahrgenommen werden.

Weitere Produktmerkmale des Ein-Kammer-Rucksacks im Überblick:

  • Flexibles Vollkontakttragesystem
  • PFC-frei
  • Helm- und Luftpumpenfixierung
  • Hauptfach mit Innentasche
  • Fronttasche mit Schlüsselkarabiner
  • Zwei Netzseitentaschen
  • Integrierte Regenhülle in Bodentasche
Mit ACS – Air-Control-System: Das ACS beziehungsweise Air-Control-System soll eine maximale Luftzirkulation gewährleisten und dafür sorgen, dass Sie während der Wanderung weniger schwitzen. Ein speziell konzipierter Netzrücken hält dem Hersteller zufolge den Rucksack auf Abstand zum Rücken. Demnach kann die Luft am Rücken zirkulieren, die Feuchtigkeit wird über die Seiten weggeleitet und ein Wärmestau verhindert. 

Zusammenfassung

Der Velocity 12 von Jack Wolfskin zählt mit seinem Volumen von 12 Litern und zahlreichen Funktionen zur Kategorie der Daypacks für Profi-Radfahrer oder Läufer. Zu den Ausstattungsmerkmalen gehören unter anderem eine Vorbereitung für die Schlauchführung und -fixierung für ein Trinksystem, eine Signalpfeife sowie eine Helm-, Luftpumpen-, LED- und Flaschenfixierung. Der Wanderrucksack ist außerdem mit einer integrierten Regenhülle und mehreren Taschen ausgestattet.

FAQ

Welche Abmessungen hat der Jack Wolfskin Velocity 12 Rucksack?

Die Abmessungen betragen 44 x 26 x 18 Zentimeter.

Wie viel wiegt der Wanderrucksack?

Dieses Modell wiegt 660 Gramm.

Erhalte ich das Modell in verschiedenen Farben?

Ja, bei diesem Angebot stehen Ihnen fünf Farben zur Auswahl.

Ist eine Halterung für Trekkingstöcke vorhanden?

Eine spezielle Halterung für Trekkingstöcke hat der Wanderrucksack Velocity 12 von Jack Wolfskin nicht.

6. Wanderrucksack von SHADOW DOMAIN in mehreren Größen und Farben

Den Trekkingrucksack von SHADOW DOMAIN erhalten Sie in fünf Größen. Bei den Modellen mit 45 und 65 Litern haben Sie die Option, das Volumen durch eine Erweiterungsmanschette um 5 Liter zu vergrößern. Sie bepacken das Modell von oben mit Ihrem Hauptgepäck. Kleinere Utensilien bringen Sie wahlweise in den beiden elastischen Netztaschen an der rechten und linken Seite, in einem der beiden Reißverschlussfächer an der Frontseite und den beiden Reißverschlusstaschen am Hüftgurt unter.

Für eine bessere Belüftung und weniger Schwitzen während der Tour soll die atmungsaktive Rückenpolsterung sorgen. Die beiden Schultergurte und der Hüftgurt sind ebenfalls gepolstert und atmungsaktiv, um einen möglichst angenehmen Tragekomfort zu unterstützen. Hüft- und Brustgurt helfen laut Hersteller bei einer besseren Gewichtsverteilung, um Ihre Schultern auf langen Wegen zu entlasten. Damit Ihre Kleidung, die elektronischen Geräte und Ihre Ausrüstung bei stärkeren Regenfällen trocken bleiben, finden Sie einen gesonderten Regenschutz an der Unterseite des Rucksacks.

Ihre Auswahl an Größe und Farben im Überblick:

  • Verfügbare Größen: 45 plus 5 Liter, 50 plus 10 Liter, 60 Liter, 65 plus 5 Liter und 80 Liter
  • Verfügbare Farben: Blau, Schwarz, Grün, Armeegrün
Was gehört in einen Wanderrucksack? Die ideale Packliste für Ihren Wanderrucksack hängt von der Art der Tour, ihrer Länge und der Jahreszeit ab. Einige Dinge gehören zu jeder Basis-Ausrüstung wie beispielsweise ausreichend Wasser und Snacks, ein Erste-Hilfe-Set, ein zusätzliches Paar Socken, ein Wetterschutz und ein Handy. Weitere Tipps zum Packen eines Wanderrucksacks finden Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

SHADOW DOMAIN bietet Ihnen den Wanderrucksack in verschiedenen Farben und Größen an. Das Modell verfügt über die wichtigsten Ausstattungsmerkmale wie atmungsaktive Polster an den Hüft- und Schultergurten sowie zahlreiche Taschen und Befestigungsmöglichkeiten für Ihr Outdoor-Equipment. Ein Brustgurt sowie ein gesonderter Regenschutz sind ebenfalls vorhanden.

FAQ

Aus welchem Material besteht der SHADOW DOMAIN Trekkingrucksack?

Er besteht aus einem wasserabweisenden Nylongewebe.

Hat der Wanderrucksack eine Rückenplatte?

Nein, der Trekkingrucksack hat kein Innengestell oder eine Rückenplatte.

Wie sind die Abmessungen beim 40-Liter-Rucksack?

Die Maße des 40-Liter-Modells sind 60 x 20 x 30 Zentimeter.

Hat der Rucksack ein Laptopfach?

Amazon-Kundenangaben zufolge können Sie einen Laptop im Wanderrucksack von SHADOW DOMAIN unterbringen.

7. HOMIEE-Wanderrucksack LB4501BU – mit Schlauchzugang und Diebstahlschutz

Der Wanderrucksack LB4501BU von HOMIEE ist mit der Möglichkeit ausgestattet, eine Trinkblase über den Schlauchzugang zu installieren. Alternativ können Sie Ihre Trinkflasche griffbereit in einer der beiden elastischen Netztaschen an den Außenseiten verstauen. Ihre Wanderstöcke befestigen Sie an den beiden elastischen Schnallen an der rechten und linken Außenseite. Außerdem hat dieses Modell einen Kopfhöreranschluss. Sie bringen Ihr Mobiltelefon im Rucksack unter und führen das Kabel für die Kopfhörer griffbereit über den Zugang nach außen.

Mit diebstahlsicherer Tasche für Ihre Wertgegenstände: Als Backpacker kennen Sie das Problem, dass sich Langfinger im Gedränge am Flughafen oder auf der Fähre gerne Zugriff auf außenliegende Fronttaschen verschaffen möchten. Bei diesem Modell finden Sie eine diebstahlsichere Tasche für Ihre Wertgegenstände an der Rückenseite. So sind Ihre Schlüssel oder die Brieftasche griffbereit und gleichzeitig vor Langfingern geschützt.

Die Gesamtkapazität des Wanderrucksacks liegt bei 45 Litern, die Sie gemäß Hersteller dank der vielen Fächer sinnvoll und strukturiert nutzen können. Im Inneren finden Sie neben dem Hauptfach für Ihr Gepäck ein weiteres Fach mit einem Klettverschluss – zum Beispiel für Ihren Laptop. Alternativ verstauen Sie den Laptop oder das Tablet in einem der beiden Fächer der großen Fronttasche.

Eine kleine Reißverschlusstasche für Papiere oder Ähnliches finden Sie ebenfalls an der Frontseite. Um Ihr Gepäck ordentlich zu sichern und ein Hin- und Herrutschen zu verhindern, nutzen Sie das verstellbare Kompressions-Gummiband an der Frontseite. An beiden Außenseiten sind verstellbare Gurte angebracht, mit deren Hilfe Sie beispielsweise ein Zelt und einen Schlafsack befestigen. Für mehr Sicherheit bei nächtlichen Radtouren oder Wanderungen in der Nähe einer befahrenen Straße sollen verschiedene Reflektoren sorgen, die laut Hersteller bis zu einer Entfernung von 300 Metern erkennbar sind.

Als Material verwendet HOMIEE nach eigenen Angaben bei seinem Wanderrucksack ein wasserdichtes und pflegeleichtes Nylon. Der Rücken und beide Schultergurte sind demnach gepolstert und atmungsaktiv, damit während schweißtreibender Wanderungen eine ausreichende Luftzirkulation gewährleistet ist. Die ergonomische S-Form der Schultergurte soll für eine bessere Anpassung an Ihren Oberkörper und ein angenehmeres Tragen sorgen. Es gibt einen Hüftgurt zur besseren Gewichtsverteilung, der bei diesem Modell nicht gepolstert ist.

Zusammenfassung

Dieser wasserdichte Wanderrucksack von HOMIEE ist mit einer diebstahlsicheren Tasche für Ihre Wertgegenstände, einen Schlauchzugang für eine Trinkblase und einem Kopfhörer-Anschluss ausgestattet. Außerdem verfügt er über Reflektoren und zahlreiche Befestigungsmöglichkeiten für Ihre Wander- oder Campingausrüstung. Das Packvolumen beträgt 45 Liter, was etwa für eine einwöchige Tour ausgelegt ist. Die meisten Gurte sind gepolstert und atmungsaktiv.

FAQ

In welchen Farben erhalte ich den HOMIEE-Wanderrucksack LB4501BU?

In den Farben Rot, Grün, Blau und Schwarz.

Wie viel wiegt der Rucksack?

Das Gewicht liegt bei 703 Gramm.

Verfügt das Modell über einen separaten Regenschutz?

Nein, der Wanderrucksack LB4501BU von HOMIEE hat keinen separaten Regenschutz.

Sind die Reißverschlüsse aus Plastik oder Metall?

Sie sind aus Metall.

8. EGOGO S2316 Wanderrucksack – mit zahlreichen Taschen, Schlaufen und Gurten

Sie erhalten den Wanderrucksack S2316 von EGOGO mit einem Fassungsvolumen von 30 Litern. Bei den Farben haben Sie die Auswahl zwischen Blau, Schwarz, Rot, Orange und Grün. Dank der zahlreichen Taschen und Schlaufen sollten Sie jede Menge Wanderequipment unterbringen. Der Rucksack besteht aus einem gemäß Hersteller robusten und wasserabweisenden Nylon-Gewebe. Für stärkere Regenfälle finden Sie in einer Reißverschlusstasche einen zusätzlichen Regenüberwurf.

Welche Volumen erhalte ich bei einem Wanderrucksack? Wanderrucksäcke haben ein durchschnittliches Volumen von 12 bis 40 Litern. Es gibt unter anderem Modelle mit 10, 12, 20, 30 und 40 Litern. Ab einem Volumen von 40 Litern trägt der Rucksack die Bezeichnung Tourenrucksack oder Trekkingrucksack – je nachdem, mit welchen Details der Rucksack ausgestattet ist. Das Maximalvolumen der handelsüblichen Modelle liegt zwischen 60 und 90 Litern. Verwechseln Sie das Volumen nicht mit dem Gewicht des bepackten Rucksacks. Wie viel das von Ihnen gewählte Volumen im Durchschnitt bepackt wiegt, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

An beiden Außenseiten des Rucksacks gibt es je eine elastische Netztasche und zahlreiche verstellbare Schlaufen und Gurte für Wanderstöcke, ein Zelt, einen Schlafsack und Ähnliches. Zwei weitere kleine Reißverschlusstaschen finden Sie am Hüftgurt und eine große Reißverschlusstasche an der Frontseite des Rucksacks. Die Hüft- und Schultergurte sind gepolstert und verstellbar, um Ihnen das Tragen des Gewichtes so angenehm wie möglich zu gestalten. Damit der Rucksack während der Wanderung nicht hin- und herrutscht, finden Sie einen zusätzlichen Brustgurt zum Fixieren.

Zusammenfassung

Der Wanderrucksack von EGOGO eignet sich mit seinem 30-Liter-Volumen für ein- bis mehrtägige Ausflüge. Sie erhalten das Modell in verschiedenen Farben – alle bestehen aus einem wasserabweisenden Nylon-Gewebe und verfügen über zahlreiche Taschen und Befestigungsmöglichkeiten. Die Schulter- und Hüftgurte sind gepolstert und das Modell hat einen Brustgurt sowie einen Regenüberwurf.

FAQ

Wie viel wiegt der EGOGO-Wanderrucksack S2316?

Er wiegt etwa 950 Gramm.

Bis zu welcher Größe kann ich den Hüftgurt verstellen?

Der Hüftgurt ist von 52 bis 134 Zentimeter verstellbar.

Hat der Rucksack ein Laptopfach?

Amazon-Kundenangaben zufolge gibt es eine ungepolsterte Abtrennung vom Hauptfach.

Wie lauten die Abmessungen bei diesem Modell?

Die Abmessungen des Wanderrucksacks S2316 von EGOGO betragen 48 x 28 x 19 Zentimeter.

9. Wanderrucksack von Diamond Candy – mit Air-Comfort-System und Signalpfeife

Dieses Modell eignet sich mit seinem Packvolumen von 40 Litern für viele Gelegenheiten im Alltag oder in der Freizeit. Im Inneren verfügt der Diamond Candy Wanderrucksack über ein geräumiges Hauptfach und ein abgetrenntes, gepolstertes Fach für Laptops bis zu einer Größe von 15,6 Zoll. Sie öffnen und schließen das Hauptfach über einen Metallreißverschluss des Reißverschluss-Herstellers SBS. Ihre Trinkflasche sowie andere Kleinigkeiten verstauen Sie griffbereit in den beiden seitlichen elastischen Netztaschen.

Zwei weitere Taschen für Ihre Kamera, das Handy, die Brieftasche oder Ähnliches finden Sie am gepolsterten Hüftgurt. Das elastische, verstellbare Gummiband an der Front eignet sich zum Beispiel dafür, eine leichte Jacke hinein zu klemmen oder den Rucksack zu komprimieren. Ihren Schlafsack, das Zelt oder eine Isomatte befestigen Sie über zwei Spanngurte an der Unterseite des Rucksacks. Für Ihre Wander- oder Trekkingstöcke gibt es an beiden Seiten eine verstellbare Gummischlaufe. Um den Tragekomfort zu erhöhen, sind die Schulter- und Hüftgurte gepolstert und atmungsaktiv. Beide lassen sich – wie der zusätzliche Brustgurt – in der Größe anpassen.

Mit Air-Comfort-System und Polsterungen: Das Air-Comfort-System von Diamond Candy setzt sich aus einer Polsterung in Kombination mit einem atmungsaktivem Mesh-Material zusammen, wodurch Sie beim Wandern weniger schwitzen sollen. Die Polsterungen befinden sich bei diesem Modell am Rücken und an den Schulter- und Hüftgurten.

Durch das verwendete Nylongewebe ist der Rucksack dem Hersteller zufolge wasserabweisend und pflegeleicht. Am besten reinigen Sie ihn nach jeder Wander- oder Trekkingtour mit einem feuchten Mikrofasertuch oder bei hartnäckigen Verschmutzungen mit einem Schwamm und etwas milder Seife. Diamond Candy bietet Ihnen einen 24-Stunden-Kundendienst und eine 12-monatige Zufriedenheitsgarantie an, um einen risikofreien Kauf zu ermöglichen.

Weitere Ausstattungsmerkmale:

  1. Trink-Loch für das Schlauchsystem einer Trinkblase auf der Rückseite
  2. Regenschutzhülle in der unteren Tasche
  3. Signalpfeife für Notfälle oder zum Vertreiben wilder Tiere am Brustgurt

Zusammenfassung

Der Wanderrucksack von Diamond Candy verfügt über zahlreiche Fächer und Befestigungsmöglichkeiten, eine Regenschutzhülle und eine Signalpfeife für Notfälle. Ein Trink-Loch für das Schlauchsystem einer Trinkblase ist ebenfalls vorhanden, was diesen Rucksack für Ausdauer-Wanderer interessant machen kann. Wie für professionelle Wanderrucksäcke üblich, ist dieses Modell mit einem gepolsterten Schulter- und Hüftgurt und einem Brustgurt ausgestattet. Beim Kauf dieses Modells profitieren Sie von einer 12-monatigen Zufriedenheitsgarantie.

FAQ

Habe ich beim Diamond Candy Wanderrucksack die Wahl zwischen unterschiedlichen Farben?

Bei diesem Angebot stehen Ihnen acht Farben zur Auswahl.

Welche Maße hat das Modell?

Der Wanderrucksack von Diamond Candy ist 32 x 20 x 50 Zentimeter groß.

Passt ein DIN-A4-Ordner hinein?

Ja, laut Hersteller passt ein DIN-A4-Ordner hinein.

Gibt es eine Schlaufe zum Aufhängen des Rucksacks?

Ja, an der oberen Seite befindet sich eine Schlaufe zum Aufhängen.

10. Mardingtop-Wanderrucksack mit ergonomischen Tragegurten und Geldrückgabe

Den Wanderrucksack von Mardingtop erhalten Sie in vielen dezenten Farben und wahlweise mit einem 35- oder 40-Liter-Packvolumen. Die Modelle der Farben Schwarz, Armee und Khaki erhalten Sie in beiden Packvolumen – die Farben Tarnung, Camouflage und Grau gibt es nur mit einem 40-Liter-Volumen. Der Rucksack verfügt über ein atmungsaktives Rückenpolster. Der Hersteller gibt in seiner Beschreibung an, dass sich dieses Modell weniger für ausgedehnte Abenteuer-Expeditionen, aber für normale Ausflüge, Wandertouren oder den alltäglichen Gebrauch eignet.

Ergonomisch geformte und verstellbare Tragegurte: Die Schulterriemen sollen sich durch die ergonomische S-Form Ihren Schultern ideal anpassen. Für mehr Komfort beim Tragen des schweren Gepäcks sind die Schulter- und Hüftgurte laut Hersteller dick gepolstert, aber gleichzeitig atmungsaktiv. Damit das Gewicht nicht nur auf Ihren Schultern lastet, sondern sich gleichmäßig verteilt, gibt es demnach neben dem Hüft- noch einen Brustgurt. Alle Gurte sind verstellbar.

Für Ihr Gepäck steht Ihnen ein großes Hauptfach mit einem abgetrennten, gepolsterten Nebenfach für ein bis zu 17,3 Zoll großes Notebook zur Verfügung. Das Hauptfach verschließen Sie über einen Reißverschluss sowie zwei zusätzliche Steckverschlüsse. Außerdem ist das Modell mit zwei elastischen Seitentaschen für Getränkeflaschen und zwei Vordertaschen zum Beispiel für Schuhe oder Ihren Kulturbeutel ausgestattet.

An der unteren Tasche sowie an beiden Seiten verfügt der Rucksack über verstellbare Gurte, die Sie entweder zum Befestigen Ihres Schlafsacks, eines Zeltes oder anderer sperriger Gegenstände verwenden. Zudem können Sie die Gurte als Kompressionsgurt nutzen. Das Mardingtop-Team verspricht Ihnen eine 30-tägige Geldrückgabe und einen 60-tägigen Umtausch bei Nichtgefallen. Bei Problemen mit dem Rucksack wenden Sie sich direkt an den Hersteller.

Zusammenfassung

Den Wanderrucksack von Mardingtop erhalten Sie in verschiedenen Farben und wahlweise mit einem 35- oder 40-Liter-Packvolumen. Das Modell bietet zahlreiche Taschen und Befestigungsmöglichkeiten für Ihr Outdoor-Equipment sowie ein gepolstertes Nebenfach für ein bis zu 17,3 Zoll großes Notebook. Die Schulterriemen sind ergonomisch geformt und gepolstert – zusätzliche Hüft- und Brustgurte sollen für eine bessere Gewichtsverteilung sorgen.

FAQ

Aus welchem Material besteht der Mardingtop-Wanderrucksack?

Das Modell ist aus wasserabweisendem 600D-Polyester gefertigt, was als extrem reißfest, strapazierfähig und witterungsbeständig gilt.

Wie sind die Abmessungen des Modells?

Der Wanderrucksack mit 40 Litern ist 32 x 20 x 52 Zentimeter groß.

Hat der Rucksack eine Öffnung für ein Trinksystem?

Nein, der Wanderrucksack von Mardingtop ist nicht mit einer Schlauchöffnung ausgestattet.

Wie viel wiegt der Trekkingrucksack?

Das 40-Liter-Modell wiegt 780 Gramm.

11. Stabiler Wanderrucksack Zugspitze 24 von Deuter mit belüftetem Rücken

Deuter blickt mit seiner Gründung im Jahr 1898 auf eine traditionsreiche Firmengeschichte zurück und war der erste Hersteller für Rucksäcke mit dem zwischenzeitlich oft kopierten Air-Comfort-System. Der voll belüftete Netzrücken des Modells Zugspitze 24 reduziert laut Hersteller den Flüssigkeitsverlust durch Schwitzen um bis zu 25 Prozent, was vom Institut Hohenstein wissenschaftlich geprüft und bestätigt ist. Neben diesem speziellen Merkmal zeichnet sich der Wanderrucksack durch folgende Eigenschaften aus:

  • Stufenlos verstellbarer, gepolsterter Brustgurt
  • Gepolsterter Hüftgurt
  • Wanderstockhalterung
  • Regenhülle
  • Stretch-Innenfach
  • Wertsachen-Innenfach
  • Drei Außentaschen
Mehr Stabilität durch Rundprofilrahmen: Der verwendete Rundprofilrahmen aus elastischem Federstahl gibt gemäß Hersteller dem Rucksack mehr Stabilität, verleiht dem Air-Comfort-System eine feste Spannung und überträgt gleichzeitig einen Teil der Last von Ihren Schultern auf die Hüfte.

Sie erhalten diesen Wanderrucksack mit einem Packvolumen von 24 Litern in drei verschiedenen Farben. Als Material verwendet Deuter ein beschichtetes 600D-Polyester-Ripstop, was einerseits leicht und durch seine spezielle Rip-Stop-Textur reißfest und langlebig sein soll. Aufgrund der speziellen Eigenschaften kommen 600D-Rip-Stop-PVC-Gewebe häufig bei der Herstellung von Rucksäcken, Taschen, Überzügen sowie für Spezial- und Arbeitskleidung zum Einsatz.

Als Beschichtung nutzt Deuter die umweltverträgliche DWR-Oberflächenbehandlung – Durable Water Repellency – und verzichtet auf die gesundheits- und umweltschädliche chemische PFC-Beschichtung. Die DWR-Beschichtung bewirkt dem Hersteller zufolge, dass Regenwasser am Rucksack abperlt und das Material trocken bleibt.

Zusammenfassung

Der Hersteller verspricht Ihnen dank des belüfteten Netzrückens einen bis zu 25 Prozent geringeren Flüssigkeitsverlust durch Schwitzen. Das Modell Zugspitze 24 eignet sich mit seinem 24-Liter-Packvolumen für ein- bis mehrtägige Wandertouren. Der Wanderrucksack ist mit zahlreichen praktischen Features wie gepolstertem Hüft- und Brustgurt, Wanderstockhalterung oder Innenfach für Wertsachen ausgestattet. Der Rundprofilrahmen soll dem Modell mehr Stabilität verleihen.

FAQ

Kann ich den Rundprofilrahmen entfernen?

Nein, der Rundprofilrahmen ist beim Deuter-Wanderrucksack Zugspitze 24 fest angebracht.

Hat der Rucksack eine Trinkblasenhalterung oder Schlauchöffnung?

Nein, bei diesem Modell gibt es keine Trinkblasenhalterung oder Schlauchöffnung.

Wie sind die Abmessungen des Wanderrucksacks Zugspitze 24 von Deuter?

Die Rucksack hat eine Größe von 54 x 34 x 24 Zentimetern.

Kann ich den Rucksack falten?

Nein, durch den Rundprofilrahmen lässt sich das Modell nicht falten.

Ihr ausführlicher Wanderrucksack-Ratgeber

Was ist ein Wanderrucksack?

Wanderrucksack TestWandern, Hiking, Trekking, Backpacking: Dies sind viele Bezeichnungen für ähnliche Outdoor-Aktivitäten – und für alle benötigen Sie einen Rucksack. Jede der genannten Aktivitäten hat unterschiedliche Anforderungen an einen Rucksack.

Häufig werden die beiden Aktivitäten Wandern und Trekking in einen Topf geworfen, doch es gibt feine Unterschiede. Während Wanderer meist auf befestigten Wanderrouten unterwegs sind und zur Übernachtung in Wanderhütten einkehren, bewegen sich Trekker auf unbefestigten Wegen und übernachten im Zelt oder der freien Natur.

Dementsprechend muss ein Trekkingrucksack Befestigungsmöglichkeiten für das erforderliche Equipment haben, während diese beim Wanderrucksack nicht zwingend erforderlich sind. Ein Wanderrucksack sollte lediglich eine Befestigung für Wanderstöcke und ausreichend Platz für Proviant und Kleidung haben. Wie viel Platz das ist, hängt von der Länge Ihrer Tour ab. Die gängigen Packvolumen für Wanderrucksäcke liegen zwischen 12 und 40 Litern. Rucksäcke ab 40 Litern Packvolumen tragen die Bezeichnung Tourenrucksack.

Wanderrucksäcke bestehen aus einem reißfesten und wasserabweisenden Material. Sie sollten über ein ergonomisch geformtes und gepolstertes Gurtsystem sowie eine gute Belüftung verfügen. Worin sich die verschiedenen Rucksackarten unterscheiden und welche am besten für Ihre Zwecke geeignet ist, erfahren Sie im nachfolgenden Abschnitt.

Welcher Wanderrucksack passt zu mir – die verschiedenen Varianten im Überblick

Verschiedene VariantenEs gibt zahlreiche unterschiedliche Arten von Rucksäcken. Die einzelnen Bezeichnungen wirken zunächst verwirrend. Dies gilt umso mehr, da viele Modelle optisch nur feine Unterschiede aufweisen. Die Wahl des passenden Rucksacks hängt in erster Linie von der Art und Länge Ihrer Tour ab. Jede Outdoor-Aktivität zeichnet sich durch ihr eigenes Equipment aus – dementsprechend sind die passenden Rucksäcke ausgestattet. Zu den wichtigsten Varianten zählen:

  • Daypack
  • Tourenrucksack
  • Trekkingrucksack
  • Backpackerrucksack
  • Alpinrucksack
  • Wanderrucksack

Was ist ein Daypack und für wen ist es geeignet?

Daypacks sind die kleinsten Wanderrucksäcke und der Bezeichnung entsprechend ideal für kurze Tages-Wanderungen. Daypacks gibt es zum Wandern oder für Radsportler und das Packvolumen liegt meist zwischen 12 und 20 Litern. Optisch und funktional sind sie mit einem gewöhnlichen Rucksack vergleichbar, weisen aber je nach Zweck einige Besonderheiten auf.

Es sind zahlreiche Varianten im Handel erhältlich – nur um zwei Beispiele zu nennen: Ein Daypack für Ausdauersportler kann eine Schlauchöffnung für eine Trinkblase haben. Ein Daypack für Wanderer ist je nach Modell beispielsweise mit einer Signalpfeife für den Notfall und Befestigungsmöglichkeiten für Wanderstöcke ausgestattet. Ein Daypack sollte befüllt nicht mehr als 5 Kilogramm wiegen und es eignet sich zum Wandern oder für Fahrrad- und Motorradtouren.

Vor- und Nachteile eines Daypacks

  • Ideal für Tagestouren
  • Leichtes Eigengewicht
  • Je nach Modell und Hersteller mit zahlreichen Ausstattungsmerkmalen
  • Geringes Packvolumen
  • Nicht für längere Touren geeignet

Was ist ein Tourenrucksack und für wen ist er geeignet?

Im Grunde genommen sind alle Outdoor-Rucksäcke ähnlich aufgebaut und unterscheiden sich hauptsächlich in ihrem Einsatzzweck und Volumen. Der Tourenrucksack ist für Mehrtagestouren gedacht und hat im Vergleich zum klassischen Wanderrucksack oder Daypack ein höheres Fassungsvermögen – meistens zwischen 40 und 50 Litern. Wie bei allen Modellen gibt es beim Tourenrucksack Unterschiede im Aufbau. Ein Tourenrucksack für Fahrradtouren unterscheidet sich in seinen Ausstattungsmerkmalen von einem Tourenrucksack für Klettertouren oder alpine Expeditionen.

Ein Tourenrucksack zum Klettern hat zum Beispiel einen festeren Hüftgurt und diverse Halterungen und Befestigungsmöglichkeiten für Seile. Ein Rucksack für Skitouren verfügt dagegen über Halterungen für Schneeschuhe und Fächer für eine Lawinenschaufel und/oder eine Lawinensonde. Ein Tourenrucksack für Wander- oder Trekkingtouren ist mit Befestigungsmöglichkeiten für Wanderstöcke, Zelt und Schlafsack ausgestattet.

Vor- und Nachteile eines Tourenrucksacks

  • Ideal für mehrtägige oder Wochenendausflüge
  • Sinnvolle Ausstattungsmerkmale dem jeweiligen Zweck entsprechend
  • Geringeres Eigengewicht
  • Ideal für Wochenendtouren
  • Im Vergleich zu einem Trekkingrucksack oft weniger ergonomisch

Was ist ein Trekkkingrucksack und für wen ist er geeignet?

Ein Trekkingrucksack ist für das Tragen auf längeren, mehrwöchigen Strecken ausgelegt. Ein Hauptmerkmal der Trekkingrucksäcke ist das Volumen, was für mehrwöchige Touren bei durchschnittlich 60 bis 75 Litern liegt. Die Modelle zeichnen sich durch ein bequemes und ausgeklügeltes Tragesystem aus und sind fast universell einsetzbar. Um das hohe Gewicht des bepackten Rucksacks so gut wie möglich zu verteilen, sind eine durchdachte Fächeraufteilung und äußere Befestigungsmöglichkeiten für das erforderliche Equipment sinnvoll.

Trekkingrucksäcke sollten anpassbare und gepolsterte Gurtsysteme sowie ein sehr gutes Belüftungssystem haben. Der letzte Punkt ist wichtig, um übermäßiges Schwitzen und einen dadurch verursachten Wärmestau zu verhindern. Außen sollten Befestigungsmöglichkeiten für ein Zelt, einen Schlafsack und Trekkingstöcke vorhanden sein. Ein weiteres Merkmal sind Kompressionsriemen, um einen halbvollen Rucksack zu komprimieren und das Gepäck näher an den Rücken zu ziehen.

Vor- und Nachteile eines Trekkingrucksacks 

  • Für mehrwöchige Touren geeignet
  • Viele Befestigungs- und Einstellmöglichkeiten
  • Robust und wasserabweisend
  • Komfortables Tragesystem für eine gute Gewichtsverteilung
  • Gutes Belüftungssystem
  • Sachen schwer erreichbar, falls nur eine Öffnung von oben oder unten vorhanden ist
  • Für Tagestouren eher ungeeignet, da meist höheres Volumen

Was ist ein Backpackerrucksack und für wen ist er geeignet?

Backpacker sind bekannt dafür, die Welt zu erkunden – meist über einen Zeitraum von vielen Wochen und Monaten und verbunden mit zahlreichen Flug-, Bus-, Bahn- und Fährreisen. Der Rucksack wird das zweite Zuhause und beherbergt die wichtigsten Dinge. Er muss extrem strapazierfähig, langlebig und robust sein. Gleichzeitig sind durchdachte Fächer und Befestigungsmöglichkeiten eine Grundvoraussetzung.

Backpacker reisen oft mit einem Laptop und einer Kamera und sie übernachten entweder in Hostels und/oder einem Zelt. Sinnvoll ist deshalb, wenn der Backpackerrucksack ein gepolstertes Fach für den Laptop, die Kamera und andere technische Geräte hat, damit sie alle Ortswechsel unbeschadet überstehen.

Für eventuelle Übernachtungen im Freien muss eine Befestigungsmöglichkeit für ein Zelt oder einen Schlafsack vorhanden sein. Ideal ist, wenn der Rucksack von oben und unten oder von vorne zu öffnen ist, um schneller an die gesuchten Utensilien zu gelangen. Extra Fächer für Kulturbeutel und Schuhe und ein wasserdichter Regenüberwurf sind von Vorteil. Hilfreich ist ein diebstahlsicheres, verstecktes Fach für den Ausweis, die Brieftasche und andere Wertsachen. Das Volumen hängt von der Länge und Art der Reise ab – es liegt zwischen 50 und 90 Litern. Backpackerrucksäcke sind mit Trekkingrucksäcken vergleichbar und weisen meist identische Spezifikationen auf.

Vor- und Nachteile eines Backpackerrucksacks

  • Ergonomisch geformt und gepolstert
  • Gute Belüftung am Rücken
  • Zahlreiche Einstellmöglichkeiten
  • Vielseitig einsetzbar – auch für Tagestouren
  • Für mehrwöchige oder -monatige Reisen geeignet
  • Zahlreiche Taschen und Befestigungsmöglichkeiten
  • Manchmal benötigte Sachen umständlich zu erreichen

Was ist ein Alpinrucksack und für wen ist er geeignet?

Der Alpinrucksack trägt auch die Bezeichnung Hochtourenrucksack. Wanderer oder Kletterer benötigen diese Modelle für klassische Hochtouren oder leichte Touren durch Felsen und Eis, die sie meist als Tagestour von einer Hütte aus unternehmen.

Ein qualitativ hochwertiger Alpinrucksack zeichnet sich durch einen schmaleren Schnitt, ein leichtes Eigengewicht, ein robustes Material und zahlreiche Befestigungsmöglichkeiten für Helm, Wanderstöcke, Eispickel, Seile, Steigeisen und Skier aus. Das Durchschnittsvolumen der Alpinrucksäcke liegt bei etwa 35 Litern. Alpinrucksäcke haben meist keinen gepolsterten Hüftgurt, damit Sie beim Klettern mehr Bewegungsfreiheit haben. Polsterungen bieten zwar mehr Entlastung und Komfort, engen aber gleichzeitig ein.

Vor- und Nachteile eines Alpinrucksacks

  • Geringes Eigengewicht
  • Zahlreiche Befestigungsmöglichkeiten
  • Für Tagestouren mit vielen Kletterpassagen geeignet
  • Fehlende oder geringere Hüftpolsterung
  • Weniger für lange Wanderungen auf Ebenen geeignet

Wanderrucksack VergleichWas ist ein klassischer Wanderrucksack und für wen ist er geeignet?

Wanderer sind meist auf befestigten Wanderrouten unterwegs und übernachten in Wanderhütten. Der Rucksack muss weniger Befestigungsmöglichkeiten vorweisen als beispielsweise ein Alpin- oder Trekkingrucksack. Wichtig sind Netztaschen oder Halterungen für Getränkeflaschen oder eine Vorbereitung für ein Trinksystem und Befestigungsmöglichkeiten für Wanderstöcke. Beides sind die notwendigsten Utensilien für Wanderer.

Von Vorteil ist eine gepolsterte, gut erreichbare Außentasche für eine Kamera, die einige Wanderer gerne mitnehmen, um die atemberaubenden Momente der Wanderung festzuhalten. Hinsichtlich der Ergonomie sollte der klassische Wanderrucksack über einen gepolsterten, gut belüfteten Rücken, verstellbare und gepolsterte Schulter- und Hüftgurte sowie einen Brustgurt verfügen.

Vor- und Nachteile eines klassischen Wanderrucksacks

  • Ergonomisch geformt und gepolstert
  • Bessere Gewichtsverteilung
  • Idealerweise mit gutem Belüftungssystem
  • Befestigungsmöglichkeiten für Getränke und Wanderstöcke
  • Einige Modelle mit Vorbereitung für ein Trinksystem
  • Keine Nachteile bekannt

Welches Volumen bei Outdoor-Rucksäcken ist für welche Touren empfehlenswert?

EinsatzzweckVolumen Durchschnittliches Gewicht des bepackten Rucksacks
Wanderrucksack – Daypack für Tagestouren 15 bis 20 LiterEtwa 3 bis 6 Kilogramm
Wanderrucksack – Mehrtagestour20 bis 35 Liter Etwa 5 bis 10 Kilogramm
Wanderrucksack – Tourenrucksack für mindestens eine Woche30 bis 50 Liter Etwa 7 bis 13 Kilogramm
Wanderrucksack – Trekking-Backpackerrucksack für mehrere Wochen/Monate60 bis 80 LiterEtwa 10 bis 18 Kilogramm

Was gehört in den Wanderrucksack?

Wichtig!Die Packliste unterscheidet sich nach der Länge und Art der Tour und richtet sich zudem nach Ihren Bedürfnissen. Sie finden im Internet zahlreiche Hilfestellungen von erfahrenen Wanderern, die wissen, was Sie auf der jeweils geplanten Tour mitnehmen sollten. Wir fassen nachfolgend zusammen, was bei keiner Tagestour durch die Berge fehlen sollte. Wenn Sie stattdessen über ebenes Gelände wandern oder mehrere Tage unterwegs sind, passen Sie die Packliste entsprechend an.

  1. Trinkflasche: Beim Wandern geraten Sie ins Schwitzen und verlieren viel Flüssigkeit. Damit Sie nicht dehydrieren beziehungsweise austrocknen, müssen Sie ausreichend Flüssigkeit mitnehmen. Eine Dehydrierung kann fatale Folgen haben, denn mit der Flüssigkeit verliert Ihr Körper wichtige Mineralstoffe. Infolge einer Dehydrierung funktioniert die Nährstoff- und Sauerstoffversorgung nur eingeschränkt, weil das Blut im Körper durch den Wassermangel langsamer fließt. Mögliche Symptome einer Dehydrierung können Kopfschmerzen, Kreislaufprobleme, eine erhöhte Temperatur und manchmal Verwirrtheit und Desorientierung sein.
  2. Isotonisches Trinkpulver: Isotonische Getränke besitzen eine spezielles Misch-Verhältnis an gelösten Teilchen in Flüssigkeit wie zum Beispiel Mineralstoffe und Kohlenhydrate. Diese sogenannte osmotische Konzentration entspricht der Zusammensetzung von menschlichem Blut. Deshalb kann Ihr Darm isotonische Getränke sehr gut aufnehmen. Die Nährstoffe sollen schnell ins Blut gelangen und der durch Schwitzen verursachte Verlust wichtiger Nährstoffe schnell ausgeglichen werden. Deshalb können isotonische Getränke eine gute Ergänzung zu reinem Wasser sein. Auf Energydrinks, Softgetränke oder Fruchtsäfte sollten Sie beim Wandern verzichten, denn sie bewirken das Gegenteil von isotonischen Getränken und machen noch durstiger.
  3. Tagesproviant: Wandern ist anstrengend und Sie verbrauchen jede Menge Energie. Müsliriegel, Energieriegel oder Trockenobst liefern wertvolle Nährstoffe, sind klein und gut zu verstauen. Manchmal reicht der eingeplante Proviant nicht oder Sie haben an diesem Tag einfach mehr Hunger, weil die Tour anstrengender oder länger als gedacht ist. Mit Energie- und Müsliriegeln oder Trockenobst sollen Sie den Energiehaushalt Ihres Körpers schnell wieder auffüllen. Frisches Obst wie Äpfel oder Bananen sind ebenfalls nährstoffreich.
  4. Regenkleidung: Wetter kann wechselhaft sein und wenn Sie ein plötzlicher Regenschauer überrascht, sind Sie mit einer Regenjacke- und -hose gut beraten. Wandern Sie mit nasser Kleidung weiter, ist es nicht nur unangenehm, sondern Sie können sich eine dicke Erkältung einfangen.
  5. Trockene Kleidung zum Wechseln: Ein trockenes T-Shirt und trockene Socken zum Wechseln sollten in keinem Wanderrucksack fehlen. Ein falscher Tritt bei der Überquerung eines Baches kann schnell zu nassen Füßen führen. Oder die Socken werden feucht, weil Sie lange wandern und stark schwitzen. Nasse Füße sind kälteempfindlicher und feuchte Füße anfälliger für Blasen.
  6. Funktionsjacke: Je höher Sie wandern, desto kühler und windiger ist es. Um die Auswirkungen von Zugluft oder eine Erkältung zu vermeiden, eignen sich Funktionsjacken. Sie sind leicht und lassen sich gut am Rucksack befestigen.
  7. Schirmkappe, Sonnenhut, Sonnenbrille: Je länger Sie wandern, desto höher ist die Gefahr eines Sonnenstichs. Er kann entstehen, wenn Ihr Kopf und Nacken längere Zeit direktem Sonnenlicht ausgesetzt waren. Die Beschwerden treten oft erst Stunden später auf und sind nicht zu unterschätzen. Es kann zu Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Nackensteifigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Bewusstseinsstörungen, Verwirrtheit, Schwindel, Ohrengeräuschen, innerer Unruhe, Erschöpfung und Schwächeanfällen kommen. Packen Sie deshalb immer eine Bedeckung als Sonnenschutz für Ihren Kopf ein. Ihre Augen sollten Sie vor direkter Sonneneinstrahlung mit einer Sonnenbrille schützen.
  8. Wanderrucksäcke Test und VergleichSonnencreme: Sie sollten sich zudem vor Sonnenbrand schützen. Selbst wenn Sie durch Schneegebiete wandern, besteht diese Gefahr, denn die Sonnenstrahlen sind in höher gelegenen Bergen selbst im Winter intensiv. Denken Sie immer daran, eine Sonnencreme mitzunehmen.
  9. Erste-Hilfe-Set: Ein falscher Tritt und schon haben Sie sich den Fuß gezerrt oder verstaucht. Oder Sie rutschen ab, fallen hin und haben eine blutende Schürfwunde. Ihr Erste-Hilfe-Set sollte für solche Situationen ein abschwellendes Gel, Blutstiller, Verbandszeug, Pflaster und Schmerztabletten enthalten.
  10. Insektenschutz: Zu den häufigsten Insekten, die Sie auf Ihren Wanderungen quälen können, zählen Mosquitos und Zecken. Zeckenbisse können schlimme Krankheiten auslösen wie beispielsweise die Borreliose. Denken Sie deshalb immer an einen Insektenschutz gegen Mücken und Zecken.
  11. Wanderkarte/GPS-Gerät: Am besten packen Sie beides ein. GPS-Geräte verfügen über zahlreiche Funktionen. Sie zeigen Ihnen die Route, Länge der Route, das Höhenprofil, die eigene Position und vieles mehr an. Oft haben sie einen Kompass integriert und lassen sich im Notfall orten. Falls Ihnen das Gerät herunterfällt, der Akku leer ist oder das Gerät aus anderen Gründen nicht mehr funktioniert, sind klassische Wanderkarten die Retter in der Not.
  12. Mobiltelefon: Ein Mobiltelefon sollte bei keiner Wanderung fehlen, damit Sie in Notfällen Hilfe anfordern können. Wenn Sie kein Netz finden, gehen Sie wenn möglich einige Schritte. Die Netzabdeckung ist in Europa gut und es reicht ein geringer Empfang, um einen Notruf abzusetzen. Die meisten Smartphones haben außerdem einen Kompass als App. Sie können eine GPS-App installieren und sich die Mitnahme eines GPS-Gerätes sparen.
  13. Geld: Falls Sie Ihre Tour aus unvorhersehbaren Gründen abbrechen müssen und zu weit von Ihrer Wanderhütte entfernt sind, brauchen Sie eventuell Geld für ein Taxi, einen Bus oder eine Hotelübernachtung. Oder Sie finden auf Ihrer Wanderroute eine ungeplante Wanderhütte und entscheiden spontan, dort einzukehren. Für unvorhersehbare Situationen ist etwas Bargeld im Rucksack sinnvoll.
  14. Wanderstöcke: Wanderstöcke sollten bei keiner Tour fehlen. Sie entlasten Ihren Rücken, unterstützen einen ausgeglichenen Gang, beugen Fehlhaltungen vor und helfen Ihnen, schwierige Passagen zu überwinden. Ideal sind faltbare Teleskop-Wanderstöcke, die Sie platzsparend am Rucksack befestigen.
  15. Weitere hilfreiche Gegenstände: Dazu zählen beispielsweise Taschenmesser, Kompass, Stirnlampe, Fernglas und Rettungsdecke.
Denken Sie an die Stromversorgung: Wenn Sie Ihr Mobiltelefon als GPS-Tracker verwenden, stellen Sie schnell fest, wie stark das den Akku beansprucht. Nehmen Sie sicherheitshalber eine vollgeladene Powerbank und/oder ein Solar-Ladegerät mit.

Wie packe ich einen Wanderrucksack?

HighlightDie wichtigste Packregel bei jeder Tour ist, das Sie alles Überflüssige nicht mitnehmen und sich auf das Wesentliche konzentrieren. Wenn Sie Ihr Gepäck auf das Nötigste reduziert haben, packen Sie es in der von Experten empfohlenen Reihenfolge ein, um die Belastung optimal auf Ihren Körper zu verteilen. Der Schwerpunkt des Rucksacks sollte dicht am Körper und möglichst in Schulterhöhe liegen.

Dadurch befindet er sich über dem Kör­per­schwerpunkt und das Gewicht des Rucksacks zieht Sie beim Tragen nicht nach hinten. Nachfolgend erhalten Sie eine Packempfehlung für Rucksäcke mit einem Volumen von etwa 30 Litern, die sich auf andere Rucksäcke übertragen lässt.

  1. Leichte Gegenstände nach unten: Packen Sie leichte Kleidung, Ihren Schlafsack, eine Daunenausrüstung und andere leich­te Gegenstände unten ins Bodenfach. Wenn außen am Rucksack eine Befestigungsmöglichkeit für den Schlafsack vorhanden ist, verstauen Sie ihn dort.
  2. Mittelschwere Gegenstände: Kleidung, Ersatzkleidung und alles, was mittelschwer ist, packen Sie mittig und so gut wie möglich außen in beziehungsweise an den Rucksack.
  3. Schwere Ausrüstung: Die schwere Ausrüstung wie ein Zelt, Proviant, eine dicke Jacke, Ihren Laptop und Ähnliches packen Sie oben in Schulterhöhe, möglichst nah am Rücken ein.
  4. Kleinigkeiten: Kleinigkeiten wie Ihre Schlüssel, das Handy, Geld oder Wanderkarten verstauen Sie gut und schnell erreichbar im Deckelfach.
  5. Getränke und Proviant: Energieriegel, Obst oder andere Snacks und Ihre Trinkflasche packen Sie griffbereit in die seitlichen Netztaschen oder Fächer. Achten Sie auf eine gleichmäßige Gewichtsverteilung.
Kompakt und komprimiert: Um das Risiko zu reduzieren, dass Sie beim Wandern mit dem Rucksack an Ästen oder anderen Stellen hängenbleiben und um die Windangriffsfläche zu verringern, sollten Sie alles so kompakt wie möglich verstauen. Je weniger Sie außen am Rucksack anbringen, desto besser. Verwenden Sie, falls vorhanden, die Kompressionsgurte, um das Gepäck so gut wie möglich zu komprimieren.

Das folgende Video von Deuter zeigt anschaulich, wie Sie den Wanderrucksack richtig packen:

7 wichtige Kaufkriterien, um Wanderrucksäcke miteinander zu vergleichen

BestellungSie haben bereits wichtige Unterschiede der einzelnen Rucksack-Arten kennengelernt. Damit Sie die einzelnen Modelle besser miteinander vergleichen und den für Sie besten Wanderrucksack finden, fassen wir die wichtigsten Entscheidungsmerkmale zusammen:

  1. Zweck: Die erste und wichtigste Entscheidung dient dem Einsatzzweck des Wanderrucksacks. Sie haben die Unterschiede der einzelnen Varianten kennengelernt und wissen, was Sie beachten sollten. Falls Sie bei Ihren Wanderungen abwechslungsreiche und unterschiedlich lange Touren bevorzugen und/oder in Hütten oder einem Zelt übernachten, ist ein Tourenrucksack ein guter Kompromiss.
  2. Füllmenge: Die Füllmenge hängt von der Länge Ihrer Touren ab. Das durchschnittliche Volumen von einem klassischen Wanderrucksack beträgt 20 bis 30 Liter, das eines Tourenrucksacks 30 bis 45 Liter. Wenn Sie sich für ein Modell mit 30 bis 45 Litern oder mehr entscheiden, sollten Sie darauf achten, dass der Rucksack Kompressionsgurte hat. Mit ihnen schnüren Sie den Rucksack zusammen, wenn er nicht vollständig befüllt ist. Dadurch komprimieren Sie ihn und er ist näher an Ihrem Rücken, was für einen guten Tragekomfort von essenzieller Bedeutung ist.
  3. Material: Das Material muss strapazierfähig, robust und idealerweise reißfest sein. Die meisten Hersteller verwenden ein spezielles Nylon, was diese Eigenschaften vereint und gleichzeitig wasserabweisend ist. Das Wetter ist selten zu 100 Prozent berechenbar und plötzliche Regenfälle können Sie auf Ihrer Tour überraschen. Damit alle wichtigen Utensilien trocken bleiben, sind wasserabweisende Materialien vorteilhaft.
  4. Netzrücken: Ein Netzrücken wird von den Herstellern oft als Air-Comfort-System bezeichnet. Die Erfindung geht auf das Unternehmen Deuter und deren Air-Comfort-System zurück, was den Feuchtigkeitsverlust durch übermäßiges Schwitzen gemäß Institut Hohenstein um bis zu 25 Prozent reduziert und einem Hitzestau vorbeugt. Wanderungen sind schweißtreibend, weshalb Sie diesem Punkt Ihre Aufmerksamkeit schenken sollten. Viele Hersteller haben das System kopiert und ihre Modelle erreichen je nach Qualität der verwendeten Materialien und Aufbau des Systems ähnliche Werte.
  5. Gurtsystem: Das Gurtsystem ist von essenzieller Bedeutung, denn es entscheidet über Ihren Tragekomfort und die Gewichtsverteilung. Ein gutes Gurtsystem zeichnet sich dadurch aus, dass alle Gurte individuell anpassbar, gepolstert und gleichzeitig atmungsaktiv sind. Ein Hüftgurt sollte in jedem Fall vorhanden sein, um das Gewicht auf den Schultern zu reduzieren. Ein Brustgurt ist nicht zwingend notwendig, unterstützt aber einen besseren Sitz des Rucksacks.
  6. Ausstattung: Zu den Ausstattungsmerkmalen gehören die Anzahl und Aufteilung der Taschen und welche Befestigungsmöglichkeiten für welches Equipment vorhanden sind. Sie wissen am besten, was Sie auf Ihrer Wandertour benötigen und welche Ausstattung der Rucksack haben sollte. Ein weiteres Ausstattungsmerkmal kann eine vorhandene Vorbereitung für ein Trinksystem sein.
  7. Zubehör: Die meisten Modelle sind mit einem wasserdichten Regenüberwurf ausgestattet. Er sollte bei keiner Tour fehlen, damit Ihre Kleidung, Ihr Proviant und technische Geräte bei plötzlichen Regenfällen trocken bleiben. Einzelne Modelle haben als Zubehör eine Signalpfeife für Notfälle oder zum Lieferumfang gehörende Karabinerhaken.

Nützliches Zubehör für Wanderrucksäcke

Erfahrene Wanderer wissen, dass das erhältliche Zubehör umfangreich ist und außerdem von der Länge und Art Ihrer Wanderung abhängt. Wir konzentrieren uns deshalb an dieser Stelle auf das sinnvollste Basis-Zubehör für Ihren nächsten Wanderausflug.

  • Der beste WanderrucksackErste-Hilfe-Set: Das Erste-Hilfe-Set und Notfallapotheke sollten auf keinem Wanderausflug fehlen. Das gilt vor allem, wenn Sie Wege abseits der Zivilisation einschlagen. Es kann immer passieren, dass Sie ab- oder ausrutschen und sich kleine bis größere Verletzungen zuziehen. Deshalb sind abschwellende Gels, Verbandszeug, Blutstiller und Co. unverzichtbar. In die Notfallapotheke gehören außerdem Cremes, Salben oder Gels gegen Insektenstiche.
  • Trinksystem: Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist beim Wandern unerlässlich. Leider wird das Gepäck mit jedem Liter Wasser schwerer. Planen Sie im Voraus und kalkulieren die benötigte Wassermenge nach der Länge der Tour und der Jahreszeit ein. Erkundigen Sie sich, ob es auf Ihrem geplanten Wanderweg Hütten oder andere Anlaufstellen gibt, um die Trinkvorräte aufzufüllen. Als Richtwert gehören bei einer Halbtagestour circa ein Liter Wasser und bei einer Ganztagestour bis zu zwei Litern an Getränken in den Rucksack. Verwenden Sie entweder eine Trinkflasche, die Sie griffbereit außen am Rucksack anbringen oder denken Sie über eine Trinkblase mit Schlauchführung nach. Bei dieser Variante haben Sie die Hände stets frei und ersparen sich das Abnehmen des Rucksacks, um an Ihre Trinkflasche zu gelangen.
  • Wasserdichter Regenüberwurf: Viele Wanderrucksäcke haben bereits einen wasserdichten Regenüberwurf integriert, den Sie bei stärkerem Regen von außen über den gesamten Rucksack stülpen. Sofern bei Ihrem Modell kein Regenüberwurf dazu gehört, sollten Sie einen hinzukaufen.
  • Wanderstöcke: Viele Wandertouren führen über Stock und Stein oder über Schrägen und Hänge. Wanderstöcke bieten Ihnen eine gute Unterstützung und besseren Halt in unsicherem Gelände. Sie sorgen außerdem für eine ausgewogenere Belastung Ihrer Arme und Beine beim Gehen und helfen, Fehlhaltungen und damit verbundenen Beschwerden vorzubeugen. Mehr Informationen rund um Wanderstöcke und die passende Auswahl für Ihre Expedition finden Sie in unserem Wanderstock-Vergleich.
  • Helm: Ein Helm gehört nur in Ihre Basisausrüstung, wenn Sie auf Ihrer Wandertour klettern oder schwierige, steinige Passagen überwinden möchten. Es besteht die Gefahr, dass Sie abrutschen und ungünstig fallen. Ein Helm kann Stürze abfangen und das Risiko schlimmer Kopfverletzungen reduzieren.

Tipps zur Pflege und Reparatur des Wanderrucksacks

Bitte beachten!Je häufiger der Rucksack in Gebrauch ist, desto höher sind der Verschleiß und die Verschmutzung. Da Wanderrucksäcke über zahlreiche Reißverschlüsse, Ziehverschlüsse, Steckverschlüsse, Gurte und Ähnliches verfügen, eignen sie sich nicht für die Waschmaschine. Besser ist, wenn Sie den Rucksack nach jeder Wanderung per Hand reinigen:

  1. Entleeren Sie den Rucksack nach jeder Wanderung vollständig und schütteln Sie grobe Verschmutzungen und Sand innen und außen heraus.
  2. Leichte Verschmutzungen beseitigen Sie mit einem feuchten Mikrofasertuch oder Schwamm.
  3. Für stärkere Verschmutzungen nehmen Sie einen Schwamm und neutrale Seife und wischen die Verschmutzungen vorsichtig weg. Wenn sie sich nicht entfernen lassen, können Sie den Rucksack per Hand in der Badewanne einweichen und mit einem Schwamm abreiben. Entfernen Sie anschließend jegliche Seifenreste und spülen Sie den Rucksack mit klaren Wasser aus.
  4. Für die Reinigung der Reißverschlüsse und Schnallen sind ausrangierte Zahnbürsten gut geeignet. Reißverschlüsse müssen frei von Sand und Dreck sein, damit sie einwandfrei funktionieren.
  5. Lassen Sie den Rucksack nach der Reinigung gut trocknen. Die Trocknung des Wanderrucksacks sollte aber nicht in der direkten Sonne oder auf der Heizung erfolgen. Dadurch kann die Wirkung der Imprägnierung nachlassen.
Darum ist eine Reinigung in der Waschmaschine nicht sinnvoll: Es besteht die Gefahr, dass einzelne Teile am Wanderrucksack beim Schleudern brechen und unbrauchbar werden. Außerdem können imprägnierte, wasserabweisende Materialien durch das Waschen in der Maschine und die verwendeten Waschmittel angegriffen werden und dadurch nicht mehr wirksam sein. Waschmittelrückstände in den Gurten können sich beim Wandern mit Ihrem Schweiß vermischen und Hautreizungen oder Allergien auslösen.

Tipps zur Reparatur des Wanderrucksacks

Kontrollieren Sie den Rucksack nach jeder Tour auf eventuelle Schäden und reparieren diese wenn möglich. Es ist wichtig, dass Sie Ihre nächste Wandertour nicht mit eingerissenen Nähten oder defekten Schnallen und Reißverschlüssen starten, da sie unter der erneuten Belastung noch mehr einreißen können.

  • Kontrollieren Sie alle Nähte, Schnallen und Reißverschlüsse. Defekte Schnallen tauschen Sie gegen neue aus. Sie erhalten Ersatzschnallen als Zubehör. Aufgerissene Nähte und defekte Reißverschlüsse können Sie bei einem Schneider reparieren lassen. Einige Hersteller bieten eine Garantie auf ihre Rucksäcke an. Prüfen Sie vor der Reparatur, ob und wie lange Ihre Garantieansprüche gelten.
  • Durch das häufige Einwirken von Regen, Sonnenstrahlen und die Reinigung lässt die Imprägnierung gegen eindringendes Regenwasser mit der Zeit nach. Deshalb sollten Sie die Imprägnierung von Zeit zu Zeit mit einem Imprägnier-Spray auffrischen.

Bekannte Hersteller und Marken

Hersteller / MarkeBeschreibung
DeuterGegründet wurde Deuter 1898 als Mechanische Segeltuch- und Leinenweberei von Hans Deuter in Augsburg-Oberhausen. Zunächst stellte Deuter Briefbeutel und Säcke für die königlich-bayrische Post her. Vor dem Ersten Weltkrieg wurde das Sortiment um Tornister, Rucksäcke und Zelte für die Armee erweitert. Spannend ist, dass Deuter-Rucksäcke bei den ersten Himalaya-Expeditionen in den 1930-er Jahren zum Einsatz kamen. Wie viele Unternehmen musste Deuter während des Zweiten Weltkriegs auf Ausrüstungsgegenstände für die Wehrmacht umstellen. Die Produktion der Outdoor-Kollektion wurde nach Beendigung des Krieges fortgeführt. Im Jahr 1989 spaltete sich der Unternehmensbereich "Reisegepäck und Rucksäcke" ab und Deuter wurde 2006 vom Konzern Schwan-Stabilo übernommen. Heute umfasst das Produktsortiment von Deuter ein umfangreiches Equipment für Outdoor-Begeisterte. Seit 2011 ist Deuter ein Teil der Fair Wear Foundation, einer unabhängigen Stiftung mit Sitz in Amsterdam, die mit Bekleidungsmarken, Textilarbeitern und Branchengrößen zusammenarbeitet, um die Arbeitsbedingungen in Textilfabriken zu verbessern.
Jack WolfskinDie Marke Jack Wolfskin wurde 1981 vom Unternehmer Ulrich Dausien in Frankfurt am Main gegründet. Innerhalb kürzester Zeit expandierte das Unternehmen und gehört heute zum US-amerikanischen Golf-Ausrüster Callaway Golf Company. Das Produktsortiment umfasst hauptsächlich Kleidung, Schuhe und Ausrüstungen für Outdoor-Aktivitäten. Seit 2010 ist Jack Wolfskin ein Teil der Fair Wear Foundation, die wir zuvor bei Deuter beschrieben haben.
AmazonBasicsAmazon ist nahezu jedem bekannt. Doch wenige wissen, dass Amazon mit seiner Eigenmarke AmazonBasics zahlreiche Produkte rund um Haus und Freizeit zum erschwinglichen Preis anbietet. Bei der Auswahl der angebotenen Produkte profitiert Amazon davon, dass es durch seine internen Verkaufszahlen am besten weiß, welche Produkte bei den Konsumenten beliebt sind und welche nicht. Dadurch kann das Unternehmen die Auswahl seiner Eigenmarke auf Topseller konzentrieren und sich bei der Herstellung an den von Kunden bevorzugten Features orientieren. Dies bringt nicht nur Amazon, sondern auch den Konsumenten Vorteile.

FAQ – häufig gestellte Fragen zum Wanderrucksack

Wie schwer darf ein Wanderrucksack sein?

Wanderrucksack bestellenDie Menge des Gepäcks und das Gewicht hängen von der Art und Länge der Tour ab. Gleichzeitig wird ein schwerer Rucksack bei einer langen Tour zu einer großen Belastung. Für mehrtägige Touren sind bis maximal 10 Kilogramm empfehlenswert beziehungsweise sind maximal 20 Prozent Ihres Körpergewichtes bei langen Touren angenehm zu tragen. Es macht außerdem einen Unterschied, wie Sie den Rucksack packen. Falsches Packen macht sich beim Tragen bemerkbar und kann Ihren Rücken unnötig belasten. Weiter oben in unserem Ratgeber finden Sie Hinweise zum richtigen Packen eines Wanderrucksacks.

Welcher Wanderrucksack eignet sich für Damen?

Die meisten Modelle sind Unisex-Wanderrucksäcke für Damen und Herren. Sie sollten lediglich darauf achten, dass der Rucksack zu Ihrer Körpergröße passt und ein leichtes Eigengewicht hat. Der Rucksack sitzt gut, wenn der Hüftknochen vom Hüftgurt komplett bedeckt ist und der Gurt nicht am Bauch oder an den Beinen hängt.

Welcher Wanderrucksack ist der Beste für Kinder?

Grundsätzlich sollten Kinder einen Wanderrucksack erst tragen, wenn ihre Wirbelsäule und die Knochen sich in einer stabilen Wachstumsphase befinden. Das ist zwischen dem 6. und 10. Lebensjahr der Fall. Bei der Auswahl des passenden Wanderrucksacks gelten ähnliche Empfehlungen wie für Erwachsene. Der Rucksack muss zur Größe Ihres Kindes passen, die Gurte sollten gepolstert und es sollten Hüft- und Brustgurt zur besseren Gewichtsverteilung vorhanden sein. Der Wanderrucksack für Kinder sollte über einen atmungsaktiven Rücken und Gurte verfügen und bepackt nicht schwerer als maximal 20 Prozent des Körpergewichtes sein.

Eignen sich Wanderrucksäcke als Handgepäck im Flugzeug?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal mit Ja oder Nein beantworten, da es Wanderrucksäcke in vielen Größen gibt. Erkundigen Sie sich nach den zulässigen Maßen für das Handgepäck der gängigen Airlines und vergleichen die Maße mit dem Rucksack Ihrer Wahl. Kalkulieren Sie außerdem die Maße des vollgepackten Rucksacks ein.

Sind Wanderrucksäcke wasserdicht?

Wanderrucksäcke werden in der Regel aus einem strapazierfähigen Nylon mit wasserabweisenden Eigenschaften hergestellt und sind zusätzlich imprägniert. Komplett wasserdicht sind Wanderrucksäcke in der Regel nicht. Deshalb haben die meisten Modelle einen Regenüberwurf für starke Regenfälle integriert.

Das ergab der Wanderrucksack-Test der Stiftung Warentest

Pfeil zum InhaltEtwas älter und damit nur bedingt repräsentativ ist der 2006 durchgeführte Wanderrucksack-Test der Stiftung Warentest. Das unabhängige Verbraucherportal überprüfte 16 Wanderrucksäcke auf deren Verarbeitung, Handhabung und Praxistauglichkeit. Überraschend gut fiel der Labortest hinsichtlich der Verarbeitung aus.

Elf Modelle überzeugten mit sauber verarbeiteten und verriegelten Nähten sowie Schnallen und Schlaufen, die hohen Belastungen standhalten. Punktabzüge erhielten Modelle, deren Farbe beim Schwitzen auf die Kleidung abfärbte und die unter starker Sonneneinstrahlung deutlich verblassten oder bei dem sich in einem Fall die Farbe von grün zu grau änderte.

Hinsichtlich der Belüftung gab es große Qualitätsunterschiede. Gut schnitten Modelle mit einem Netzgestell ab, da dieses für einen ausreichenden Abstand zwischen dem Rucksack und seinem Träger sorgt und die Luft zirkulieren kann. Dieser Aspekt ist bei Wanderungen wichtig, denn mit einem prall gefüllten Rucksack geraten Sie auf Ihren Touren schnell ins Schwitzen.

Verfügt der Rucksack über kein Netzgestell, sollten die Schaumpolster am Rücken und in den Gurten über ausreichend Ventilationskanäle verfügen. Was die Stiftung Warentest bei fast allen Modellen bemängelte, ist eine fehlende oder zu kurze Anleitung zum richtigen Packen, Anlegen und Tragen des Rucksacks. Da dieser Test schon älter ist, bietet die Stiftung Warentest ihn als kostenlose PDF hier zum Herunterladen an.

So beurteilt Öko Test verschiedene Modelle im Wanderrucksack-Test

Das unabhängige Verbraucherportal Öko Test führte im Jahr 2015 einen umfassenden Wanderrucksack-Test durch und schickte zehn Modelle mit einem Fassungsvermögen von 24 bis 30 Litern unterschiedlicher Hersteller und Preisklassen für einen Praxis- und Schadstofftest ins Labor. Im Praxistest wurden Belastbarkeit, Handhabung und Tragekomfort geprüft.

Fünf der getesteten teuren Modelle zwischen 85 und 100 Euro erreichten eine gute Gesamtnote. Die günstigen Modelle schafften aufgrund einer zu hohen Schadstoffbelastung, falschen Angaben zum Volumen oder einer fehlenden Regenhülle nur eine befriedigende bis mangelhafte Gesamtnote. Öko Test bietet Ihnen den umfassenden Test zum Nachlesen aller Details als kostenpflichtigen Download an, den Sie hier abrufen können.

Wir haben Stefan Winter vom Deutschen Alpenverein nach dem richtigen Modell für eintägige Wandertouren gefragt: „Für Tagestouren sind Modelle mit 15 bis 30 Liter Volumen und einem Netzrücken, der für eine optimale Belüftung am Rücken sorgt, empfehlenswert.“

Das Modell sollte einfach und unkompliziert sein, ein Hauptfach und eventuell ein Deckelfach haben. Ein Hüftgurt nehme bereits bei kleineren Modellen etwas Gewicht von den Schultern. Der Ausrüstungsexperte erklärt: „Schwere Dinge packt man nah am Körper und möglichst hoch in den Rucksack. Mehr als sechs bis maximal acht Kilogramm Gepäck reichen für eine Tageswanderung aus. Jedes Kilo mehr schmälert die Freude am Laufen.“

Für Hüttentouren oder den Wochenendtrip bieten sich dann Rucksäcke mit 30 bis 50 Litern an, denn hier müssen auch ein Waschbeutel, ein Hüttenschlafsack sowie Wechselklamotten Platz finden. Solche Modelle haben ein Hauptfach, das zweigeteilt ist: ein oberes Fach, das von oben zugänglich ist, sowie ein unteres Fach, das frontal über einen Reißverschluss geöffnet werden kann. Ab diesem Volumen gehört auch ein ordentlicher, gepolsterter Hüftgurt zur Ausstattung. Rucksäcke mit 50 bis 70 Liter eignen sich für mehrwöchige Touren.Hinweise von Öko Test zur Auswahl eines passenden Wanderrucksacks

Passend zum Thema fanden wir einen Ratgeber-Artikel über Fernwanderstrecken, den Sie hier lesen. Einen Funktionsshirt-Test über empfehlenswerte Funktionsshirts zum Wandern, Laufen und Klettern finden Sie hier und können ihn nach Zahlung eines kleinen Beitrages aufrufen und lesen.

Weiterführende interessante Links

Wanderrucksäcke Vergleich 2020: Finden Sie Ihren besten Wanderrucksack

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. AmazonBasics ZH1704013 Wanderrucksack 05/2020 48,73€ Zum Angebot
2. Meisohua Wanderrucksack 05/2020 46,99€ Zum Angebot
3. MOUNTAINTOP TX5832lvse Wanderrucksack 05/2020 43,98€ Zum Angebot
4. Loowoko Wanderrucksack 05/2020 Preis prüfen Zum Angebot
5. Jack Wolfskin Velocity 12 Wanderrucksack 05/2020 36,95€ Zum Angebot
6. SHADOW DOMAIN Wanderrucksack 05/2020 40,99€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • AmazonBasics ZH1704013 Wanderrucksack