Aktueller Berufsunfähigkeits­versicherung Vergleich

  • Sichere Datenübertragung
  • Unverbindlich und kostenlos
  • Bis zu 65% pro Jahr sparen
  • Mehr als 90 Tarife

Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich 2019 – Jetzt BU Versicherungen vergleichen und gegen Berufsunfähigkeit absichern

Ihre eigene Arbeitskraft ist mehr wert, als Ihnen vielleicht bewusst ist. Aus diesem Grund macht eine Berufsunfähigkeitsversicherung, kurz BU genannt, in der heutigen Zeit mehr Sinn denn je. Denn durch einen Unfall, eine schwere Krankheit oder auch in Folge von Allergien kann es ganz schnell passieren, dass Sie von einer Berufsunfähigkeit betroffen sind und nicht mehr Ihrer bisherigen Arbeit nachgehen können. Wenn Ihr bisheriges Einkommen wegfällt, sollten Sie nicht auf allzu viel Hilfe vom Staat setzen. Denn die gesetzlichen Leistungen sind keinesfalls ausreichend. Sofern Sie nach 1961 geboren sind, erhalten Sie von staatlicher Seite gar keinen Ausgleich.

Je jünger Sie sind, desto mehr können Sie vom Abschluss einer Arbeitsunfähigkeitsversicherung beziehungsweise BU-Versicherung profitieren. Denn Sie erhalten im Ernstfall von dieser Versicherung eine Berufsunfähigkeitsrente, die bis zu Ihrem Eintritt in die reguläre Rente Monat für Monat ausgezahlt wird. So können Sie Ihren bisherigen Lebensstandard halten. Welche Berufsunfähigkeitsversicherung die beste Wahl für Sie ist, finden Sie im Nu mit unserem Berufsunfähigkeitsversicherung-Vergleich heraus. Zusätzlich haben wir in diesem Artikel allerlei Wissenswertes rund um diese Versicherungsart für Sie zusammengestellt und wir zeigen Ihnen, ob es bereits bei der Stiftung Warentest oder bei Öko Test einen Berufsunfähigkeitsversicherung-Test gibt.

So nutzen Sie den Berufsunfähigkeitsversicherung-Vergleich

BerufsunfähigkeitsversicherungDass eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll ist, darüber gibt es heutzutage praktisch keine Diskussionen mehr. Doch zu welcher Police sollten Sie greifen und wo ist das Preis-Leistungs-Verhältnis am besten? Als Verbraucher werden Sie von der Vielfalt der Angebote auf dem Markt möglicherweise erschlagen sein. Um Licht ins Dunkel zu bringen, haben wir unseren Berufsunfähigkeitsversicherung-Vergleich für Sie online gestellt. Hiermit können Sie in nur wenigen Schritten die Angebote der verschiedenen Versicherer sondieren und etwas Passendes für sich heraussuchen. Und so funktioniert es:

  1. Klicken Sie im Vergleichsrechner auf die Schaltfläche „Jetzt vergleichen“.
  2. Im ersten Schritt müssen Sie ein paar Angaben zum Tarif machen, wie zum Beispiel den gewünschten Beginn der Vorsorge, die gewünschte Höhe der monatlichen Rente sowie bis zu welchem Alter diese gezahlt werden soll. Außerdem werden Ihre persönlichen Daten abgefragt. Wenn Sie alles ausgefüllt haben, klicken Sie auf „weiter“.
  3. Jetzt sind Ihre Kontaktdaten gefragt, um Ihnen ein individuelles Angebot zusenden zu können. Sie können in einem extra Feld auch noch eigene Anmerkungen hinterlassen. Sie sind fertig mit den Eintragungen auf dieser Seite? Dann wählen Sie erneut „weiter“ aus.
  4. Im letzten Schritt werden Sie darum gebeten, Ihre Telefonnummer für Rückfragen anzugeben. Danach müssen Sie nur noch auf „absenden“ klicken und die Daten werden übermittelt.
  5. Schon wenige Tage später erhalten Sie ein individuell erstelltes Angebot.
Warum ist ein reiner Onlinevergleich bei der Berufsunfähigkeitsversicherung nicht möglich? Bei der BU handelt es sich um eine wesentlich komplexere und individuellere Versicherung, als das bei anderen Versicherungsprodukten der Fall ist. Denn es bringt Ihnen nur etwas, wenn das Angebot persönlich auf Sie zugeschnitten wurde. Daher ist es wünschenswert, dass Sie eine Telefonnummer angeben, damit etwaige Unklarheiten unkompliziert per Anruf besprochen werden können.

Berufsunfähigkeit, was ist das überhaupt?

Schon gewusst?Als berufsunfähig gilt jeder, der nicht mehr in der Lage dazu ist, seinen erlernten Beruf auszuüben. Wenn Sie also beispielsweise Dachdecker gelernt haben und dieser Tätigkeit nicht mehr nachgehen können, sind Sie von Berufsunfähigkeit betroffen. Tendenziell trifft es zwar mehr Menschen, die eine körperlich anstrengende Arbeit haben, aber auch mit einem Bürojob sind Sie von den Risiken nicht befreit. Auch das Alter spielt nicht unbedingt eine Rolle, denn nicht nur ältere, sondern auch immer wieder junge Menschen rutschen unvermittelt in die Berufsunfähigkeit. Wer dann nicht rechtzeitig vorgesorgt hat, muss mit enormen finanziellen Einbußen rechnen. Schützen Sie sich daher, bevor es zu spät ist, und beantragen Sie eine zu Ihrer Lebenssituation passende Berufsunfähigkeitsversicherung.

Welche Ursachen kann eine Berufsunfähigkeit haben?

Die Gründe, weswegen Sie auf Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung zurückgreifen müssen, können unterschiedlicher Art sein. So können die Ursachen sowohl körperlicher als auch psychischer Natur sein. Dies untermauert anschaulich die folgende Statistik der MORGEN & MORGEN GmbH aus dem April 2019, welche die prozentuale Verteilung der Ursachen zeigt:

ProzentUrsachen
29,7Nervenkrankheiten und psychische Erkrankungen
20,9Erkrankungen des Skelett- und Bewegungsapparats
17,6Sonstige Erkrankungen
17,1Krebs und ähnliche Erkrankungen
7,8Unfälle
7,0Erkrankungen des Herzens und Gefäßsystems

Nicht zuletzt am Beispiel der Krebserkrankung zeigt sich: Es kann jeden treffen, ob heute oder morgen. Aus diesem Grund gehört die Berufsunfähigkeitsversicherung auch zu jenen Versicherungen, zu deren Abschluss fast sämtliche seriösen Fachleute raten.

Was darf eine Berufsunfähigkeitsversicherung kosten? Wie hoch die monatlichen Beiträge ausfallen werden, hängt von vielen Faktoren wie etwa der Höhe der gewünschten Rente, dem Eintrittstermin und Ihrer persönlichen Situation zusammen.

Was sind die Leistungen der Berufsunfähigkeitsversicherung?

BUIm Kern zeichnet sich die Berufsunfähigkeitsversicherung, die häufig mit der Erwerbsunfähigkeitsversicherung verwechselt wird, durch die Zahlung einer Berufsunfähigkeitsrente im Falle einer Berufsunfähigkeit aus. Diese Zahlung ist gemäß der vertraglichen Vereinbarung mit dem Versicherer garantiert und wird wie eine gewöhnliche Rente Monat für Monat auf Ihr Konto ausgezahlt. Sofern Sie die Konditionen entsprechend ausgewählt haben, sorgt die BU dafür, dass Sie auch im Fall der Fälle Ihren bisherigen Lebensstil nicht aufgeben müssen.

Konkrete Summen an dieser Stelle zu nennen, ist wenig zielführend, da vieles von Ihren persönlichen Entscheidungen abhängt. In diesem Zusammenhang spielt es auch eine Rolle, in welcher Höhe Sie aus Ihrem laufenden Einkommen überhaupt Beiträge für die BU zahlen können. Von einigen hundert Euro bis zu vierstelligen Summen ist jedenfalls theoretisch alles möglich. Einer der Faktoren, der die Höhe der Zahlungen beeinflusst, ist nicht zuletzt das Alter, bis zu dem Sie eine solche Absicherung haben möchten. In unserem Berufsunfähigkeitsversicherung-Rechner können Sie gut sehen, welche Parameter noch maßgeblich sind.

Bevor es mit den Zahlungen der BU-Rente losgeht, muss Ihre Berufsunfähigkeit zunächst durch ärztliche Unterlagen bestätigt werden beziehungsweise von der Versicherungsgesellschaft geprüft werden. Liegt der vertraglich vereinbarte Grad der Invalidität vor und ist davon auszugehen, dass die Berufsunfähigkeit dauerhaft sein wird, steht den monatlichen Zahlungen nichts mehr im Wege.

Wichtig beim BU-Vergleich: Machen Sie wahrheitsgemäße Angaben

BerufsunfähigkeitUnter Umständen könnten Sie auf die Idee kommen, bei Ihrem BU-Versicherung-Vergleich beziehungsweise beim Ausfüllen des Antrags ein paar unangenehme Fakten unter den Tisch zu kehren. Dies sollten Sie jedoch auf gar keinen Fall tun. Denn wahrheitsgemäße Angaben sind bei der BU Pflicht – wie letztendlich bei jeder Versicherung. Dies gilt insbesondere für Ihren Gesundheitszustand, der hier genauestens unter die Lupe genommen wird.

Etwaige Vorerkrankungen können dazu führen, dass die Berufsunfähigkeitsversicherung Sie nicht aufnimmt. Aber besser so, als wenn Sie jahrelang Beiträge bezahlen und dies erst später auffliegt. Dann sind nicht nur die Versicherungsbeiträge weg, sondern Sie müssen die entstandenen Kosten selbst tragen. Auch durch Ihren Lebensstil bedingte Krankheitsrisiken – Stichwort Rauchen – oder Risiken im Rahmen Ihrer beruflichen Tätigkeit müssen an dieser Stelle genannt werden.

Da all diese Faktoren mit zunehmendem Alter eher mehr werden, ist es so wichtig, schon im jungen Alter eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. Auf diese Weise sichern Sie sich nicht nur überhaupt einen Zugang zu dieser Art der Versicherung, sondern auch einen günstigen Tarif.

Vorsicht vor einer voreiligen Kündigung der Berufsunfähigkeitsversicherung! Denn wenn Sie sich bei einem anderen Anbieter neu versichern lassen möchten, wird auch eine erneute Gesundheitsprüfung durch den Versicherer fällig. Dies könnte für Sie dann nachteilig sein.

Die wichtigsten Vor- und Nachteile einer Berufsunfähigkeitsversicherung

Eine Menge guter Gründe spricht für den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Jedoch wollen wir Ihnen an dieser Stelle auch einzelne negative Aspekte nicht verschweigen. Unsere Übersichtstabelle der Pro- und Contra-Argumente wird Ihnen mit Sicherheit bei Ihrer Entscheidungsfindung helfen.

  • Absicherung vor einer Versorgungslücke, die Ihre Existenz gefährden kann
  • Die Berufsunfähigkeit gilt im Gegensatz zur Erwerbsminderungsrente nur für Ihren erlernten Beruf
  • Sie selbst bestimmen, wie hoch ihre BU-Rente sein soll
  • Leistungen oft schon ab einer Berufsunfähigkeit von 50 Prozent
  • Gesundheitsprüfung vor Abschluss des Versicherungsvertrags
  • Höhere Beiträge als bei vergleichbare Versicherungen
  • Berufsunfähigkeit muss ärztlich nachgewiesen werden

Als möglicher Nachteil könnten auch noch die mitunter komplexen Vertragsbedingungen genannt werden. Auf der anderen Seite ist dies bei so gut wie allen Versicherungen ein Problem. Auf jeden Fall macht es Sinn, einen sorgfältigen BU-Versicherung-Vergleich durchzuführen. Nur so ist sichergestellt, dass Sie einen Tarif finden, der wirklich zu Ihnen passt.

Kann die Erwerbsunfähigkeitsversicherung eine Alternative sein?

Bitte merken!Wenn sich bei einem Berufsunfähigkeitsversicherung-Vergleich herausstellt, dass die monatlichen Versicherungsbeiträge doch ziemlich hoch sein würden, werden Sie sich vielleicht auf die Suche nach Alternativen machen. Denn es gibt da zum Beispiel auch noch die Erwerbsunfähigkeitsversicherung, welche auf den ersten Blick wie eine gute und gleichermaßen günstige Lösung wirken mag.

Der Haken an der Sache ist allerdings der, dass Sie in einem solchen Fall erst bei einer kompletten Erwerbsunfähigkeit Zahlungen erhalten. Das bedeutet, dass Sie nicht nur in Ihrem erlernten Beruf nicht mehr arbeiten können, sondern auch keinerlei anderen Tätigkeiten mehr nachgehen können. Das ist zum einen sehr selten und unwahrscheinlich und muss zum anderen auch noch durch entsprechende Stellen nachgewiesen werden, ehe überhaupt Geld fließt.

Glossar zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung

Laufzeit

Neben der Höhe der Berufsunfähigkeitsrente spielt die Laufzeit eine ganz entscheidende Rolle. Hier legen Sie fest, bis zu welchem Alter die BU-Rente gezahlt werden soll. Dieses Datum sollten Sie so wählen, dass keine Lücke bis zum Beginn Ihrer regulären Rente entsteht.

Beitragsdynamik

Berufsunfähigkeitsversicherungen gibt es mit und ohne die sogenannte Beitragsdynamik. Diese Dynamik bedeutet, dass die Beiträge im Laufe der Jahre steigen, um Entwicklungen wie der Geldentwertung entgegenzuwirken. Schließlich möchten Sie, dass Ihre BU-Rente später auch noch vergleichsweise genauso viel wert ist wie heute. Von 3 bis 10 Prozent gibt es unterschiedliche Dynamikmodelle. Doch Vorsicht: Kalkulieren Sie von Anfang an realistisch, denn Sie können sich in den meisten Fällen maximal zweimal der dynamischen Tarifanpassung verweigern.

Abstrakte Verweisung

Von Tarifen, die eine abstrakte Verweisung enthalten, sollten Sie die Finger lassen. Denn bei solchen Berufsunfähigkeitsversicherungen geht die Versicherung davon aus, dass Sie bei gesundheitlichen Einschränkungen möglicherweise noch in einem mit ihrem bisherigen Beruf vergleichbaren Job eingesetzt werden können. Kommt der Versicherer zu diesem Ergebnis, dann müssen Sie weiter arbeiten und erhalten keine Leistungen.

Gesundheitsprüfung

Bevor Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung erhalten, möchte der Versicherer auf Nummer sicher gehen, dass Sie keine Vorerkrankungen oder gesundheitlichen Probleme haben, die eine Aufnahme verhindern würden. Daher müssen Sie sich – ob Sie nun wollen oder nicht – auf einen umfangreichen Gesundheitscheck einstellen. Dessen Ergebnisse sind maßgeblich für einen positiven oder auch negativen Bescheid hinsichtlich der BU.

Nachversicherungsgarantie

Die Nachversicherungsgarantie bei einer BU ist insofern eine gute Sache, als dass sie es ermöglicht, die monatliche Rente auch nachträglich zu erhöhen. Gerade als junger Menschen werden Sie vielleicht erst einmal eine Versicherung mit eher geringen Beiträgen abschließen. Durch Ereignisse wie eine Hochzeit oder die Geburt eines Kindes verändert sich Ihre Lebenssituation jedoch schlagartig. Und genau in solchen Momenten kommt die Nachversicherungsgarantie ins Spiel und ermöglicht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen eine Aufstockung der monatlichen BU-Rente – ohne einen neuen Vertrag und eine damit verbundene Gesundheitsprüfung.

Rückwirkende Leistungen

Bei der Auswahl Ihrer BU ist es wichtig, dass diese auch rückwirkend Leistungen zahlt – und zwar genau von dem Datum an, zu dem die tatsächliche Berufsunfähigkeit eintrat. Nicht selten können sich Prozesse nämlich über Monate hinziehen, ehe Sie eine offizielle Bestätigung darüber haben, dass Sie berufsunfähig sind. Dann ist es gut, wenn Sie zumindest rückwirkend die Leistungen erhalten, die Ihnen gerechterweise auch zustehen.

Prognosezeitraum

Der Prognosezeitraum bezeichnet den Zeitraum, für welchen voraussichtlich eine Berufsunfähigkeit bestehen wird. Hierbei sollten Sie beachten, dass Ihre Berufsunfähigkeitsrente auch dann schon ausgezahlt wird, wenn dieser Zeitraum mindestens 6 Monate umfasst.

Mit welchen Berufsunfähigkeitsversicherung-Kosten muss ich rechnen?

BU-VersicherungWie hoch die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung liegen, kann von Einzelfall zu Einzelfall stark variieren. Der wichtigste Faktor, der die Höhe der monatlichen Beiträge bestimmt, ist das Eintrittsalter des Versicherten. Je jünger Sie also eine BU beantragen, desto geringer ist die Beitragslast, die Sie Monat für Monat zusätzlich zu Ihren laufenden Kosten schultern müssen. Unter Umständen müssen Sie bei einem Vertragsabschluss gleich nach Ihrem Schulabschluss sogar insgesamt weniger Beiträge bezahlen als jemand, der einen solchen Vertrag erst 20 Jahre später abschließt.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist Ihr Gesundheitszustand bei Beginn der Berufsunfähigkeitsversicherung. Je fitter Sie sind, desto weniger werden Sie zahlen müssen. Sollten Sie von chronischen Erkrankungen geplagt sein, kann es im Umkehrschluss nicht nur teuer werden, sondern sogar eine Ablehnung durch die Versicherung ist möglich. Zumindest aber würden bestimmte Krankheitsbilder dann aus dem Versicherungsschutz gestrichen werden, was Ihnen unter dem Strich wenig bringen würde.

Weiterhin spielt Ihr Beruf eine wichtige Rolle. Je gefährlicher diese Tätigkeit ist, desto höher werden die Beiträge zu Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung sein. Sollten Sie waghalsige Hobbys betreiben wie zum Beispiel Tauchen oder Fallschirmspringen, dann könnte dies zu Risikozuschlägen führen. Wenn Sie Pech haben, werden Sie sogar komplett abgelehnt.

Um möglichst geringe Beträge für Ihre BU zahlen zu müssen, sollten Sie im möglichst jungen Alter einen Vergleich der Berufsunfähigkeitsversicherung durchführen und sich für ein passendes Angebot entscheiden. Dann stehen die Chancen am besten, dass Sie möglichst gesund sind und auch noch in keinem riskanten Beruf arbeiten.

Übersicht: Worauf achten beim Vergleich der Berufsunfähigkeitsversicherung?

ArbeitsunfähigkeitsversicherungDamit Sie am Ende ein Angebot auswählen, mit dem Sie hinterher zufrieden sind, sollten Sie beim Vergleich der Berufsunfähigkeitsversicherung nichts dem Zufall überlassen. Aus diesem Grund haben wir an dieser Stelle nochmals eine kurze Übersicht mit den wichtigsten Punkten erstellt, die Sie Schritt für Schritt durchgehen können:

  • Zu welchem Datum soll die Vorsorge beginnen?
  • Welche Höhe soll die monatliche Rente im Fall der Fälle haben?
  • Bis zu welchem Alter soll die BU-Rente gezahlt werden?
  • Möchten Sie einen Tarif mit Beitragsdynamik?
  • Findet sich in den Beitragsunterlagen ein Hinweis auf eine „abstrakte Verweisung“?
  • Welchen Beruf üben Sie aus?
  • Wie steht es um Ihren Gesundheitszustand?
  • Haben Sie Vorerkrankungen?
  • Welche monatliche Beitragshöhe können Sie überhaupt stemmen?
  • Enthält die BU eine Nachversicherungsgarantie?
  • Werden die Leistungen auch rückwirkend ausgezahlt?
  • Was steht zum Prognosezeitraum im Vertrag?

Zu all diesen Punkten haben wir Ihnen bereits im Laufe dieses Artikels ausführlichere Erläuterungen gegeben, die Sie zum Teil im Glossar finden. Alternativ dazu können Sie in unseren FAQs am Ende dieses Beitrags stöbern.

Gibt es einen Berufsunfähigkeitsversicherung-Test bei Stiftung Warentest und von Öko Test?

FragezeichenDie Stiftung Warentest ist Jahr für Jahr Anlaufstelle für unzählige Verbraucher, wenn es um umfangreiche und unabhängige Produkttests geht. Auch zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung-Test lohnt es sich, dort einmal vorbeizuschauen. So gibt es auf der Website der Stiftung zum einen diese ausführliche Übersichtsseite rund um die Berufsunfähigkeitsversicherung und Erwerbsunfähigkeitsversicherung, auf der sowohl auf Tests als auch auf themenrelevante, hilfreiche Artikel hingewiesen und verlinkt wird. Darüber hinaus findet sich auch noch ein ausführlicher Testbericht der Stiftung Warentest, bei dem von 59 getesteten Angeboten immerhin 35 Versicherungen als „Sehr gut“ deklariert wurden.

Auch beim Magazin Öko Test suchen Sie nicht vergeblich nach einem Berufsunfähigkeitsversicherung-Test. Der aktuellste Testbericht dort ist vom September 2017. Damals haben die Experten 42 Berufsunfähigkeitsversicherungen für Einsteiger unter die Lupe genommen. Wenn Sie die Testergebnisse komplett lesen möchten, müssen Sie leider etwas Geld bezahlen. Sie gelangen hier zur Übersichtsseite und können sich nach der Lektüre des Einleitungstextes überlegen, ob ein Download für Sie Sinn macht.

Die wichtigsten FAQs zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung

In unserem FAQ-Bereich haben wir eine Auswahl häufig gestellter Fragen zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung für Sie zusammengestellt. Dabei war es unser Ziel, dass Sie möglichst einfache und leicht verständliche Antworten erhalten, mit denen Sie auch als versicherungstechnischer Laie etwas anfangen können.

FAQ

Warum macht eine Berufsunfähigkeitsversicherung Sinn?

Wenn Sie Opfer eines Unfalls werden oder plötzlich von einer schweren Krankheit betroffen sind, ist Ihr bisheriger Lebensstandard ohne einen solchen Versicherungsschutz in Gefahr. Denn staatliche Leistungen bei Berufsunfähigkeit erhalten in Deutschland nur noch vor dem Jahr 1961 geborene Menschen. Alle anderen bekommen von der gesetzlichen Rentenversicherung nicht mehr als eine geringe Erwerbsminderungsrente, die mit einigen Einschränkungen verbunden ist.

Wie hoch sollte meine monatliche BU-Rente sein?

Geht es nach der Meinung der meisten Experten, dann empfiehlt es sich zu schauen, dass die BU-Rente zumindest bei 75 Prozent Ihres bisherigen Netto-Einkommens liegt. Auch aus diesem Grund sollten Sie so früh wie möglich Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, damit die monatlichen Beiträge für Sie bezahlbar bleiben.

Wie lang sollte die Laufzeit der Berufsunfähigkeitsversicherung sein?

Hinsichtlich der Laufzeit einer Berufsunfähigkeitsversicherung haben Sie grundsätzlich die freie Wahl. Es ist aber empfehlenswert, die gesamte Zeit bis zum regulären Renteneintritt auf diese Weise abzusichern. Dies würde bedeuten, dass die Versicherung bis zu Ihrem 67. Geburtstag läuft.

Gibt es eine Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsprüfung?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitscheck wäre für Sie als Verbraucher sicherlich die komfortablere Variante. Jedoch werden Sie keine Versicherung finden, die Sie nicht vor der Aufnahme ausführlich auf Ihren gesundheitlichen Zustand durchchecken wird. Schließlich stehen für den Versicherer beim Eintreten eines Versicherungsfalls enorme Summen auf dem Spiel.

Wann zahlt die Berufsunfähigkeitsversicherung?

Die Zahlungsvoraussetzungen sind von Versicherer zu Versicherer unterschiedlich. Auch aus diesem Grund sollten Sie ganz genau die Angebote miteinander vergleichen. In der Regel ist es so, dass die BU-Rente ausgezahlt wird, sobald Sie für mindestens 6 Monate zu mindestens 50 Prozent in der Ausübung Ihrer beruflichen Tätigkeit beeinträchtigt sind. Gezahlt wird während der Berufsunfähigkeit die vertraglich vereinbarte monatliche Rente.

Was ist, wenn mir im Ausland etwas passiert?

Für die Berufsunfähigkeitsversicherung ist es nicht relevant, ob Ihnen im Inland oder im Ausland etwas zustößt. Entscheidend ist es vielmehr, inwieweit Ihre Arbeitskraft tatsächlich beeinträchtigt ist. Insofern greift die Versicherung grundsätzlich weltweit.

Kann ich trotz Vorerkrankungen eine Berufsunfähigkeitsversicherung bekommen?

Das ist keinesfalls kategorisch ausgeschlossen, weshalb Sie es unbedingt versuchen sollten. Es kommt dabei auf die Art und Schwere der Vorerkrankungen an. Unter Umständen müssen Sie einen Risikozuschlag zahlen oder eine Ausschlussklausel in Kauf nehmen, bei denen bestimmte Leiden vom Versicherungsschutz ausgeschlossen werden. Gerade in einem solchen Fall macht es Sinn, mehrere Berufsunfähigkeitsversicherungen miteinander zu vergleichen, weil die Versicherer unterschiedliche Maßstäbe anlegen.

Fazit: Eine Berufsunfähigkeitsversicherung macht für fast jeden Sinn

Berufsunfähigkeitsversicherung TestEtwa jeder Vierte Erwerbstätige in Deutschland wird vor dem Erreichen des normalen Rentenalters berufsunfähig. Alleine diese Statistik sollte in ausreichendem Maße verdeutlichen, wie wichtig ein solcher Versicherungsschutz ist. Im Grunde genommen sollte jeder, der es sich irgendwie leisten kann, eine solche Police abschließen. Zwar kommen dadurch monatlich zusätzliche Kosten auf Sie zu, die je nach gewünschter Höhe der BU-Rente nicht unerheblich sein werden, aber das Plus an Absicherung spricht einfach für sich. Um das für Sie passende Angebot zu ermitteln, benutzen Sie einfach den BU-Versicherung-Vergleich hier auf der Seite. Vergessen Sie vor dem Unterschreiben eines Vertrags außerdem nie, das Kleingedruckte aufmerksam zu lesen.