Ultrabook Test bzw. Vergleich 2019: Mit unserer Kaufberatung sowie 14 Tipps & Tricks zu Ihrem besten Ultrabook

Sie suchen einen Laptop, der leicht zu transportieren, aber trotzdem sehr schnell und leistungsstark ist? Im Bereich der modernen Ultrabooks gibt es eine Menge Geräte, die für Sie interessant sein könnten. Diese zeichnen sich durch überaus flache Bauweisen aus, wodurch sie gut für die mobile Nutzung geeignet sind. In Sachen Arbeitsgeschwindigkeit können Ultrabooks sogar mit stationären Desktop-PCs mithalten. Inzwischen finden Sie im Handel schon einige recht preiswerte Modelle.

Damit Sie einen ersten Überblick erhalten, haben wir insgesamt 14 Ultrabooks für Sie verglichen, wobei wir auf die wichtigsten Eigenschaften jedes einzelnen Gerätes eingehen. Anschließend erfahren Sie in unserem Ratgeber, was ein Ultrabook genau auszeichnet, welche Vorteile es Ihnen bietet und was Sie beim Kauf beachten sollten. Zum Schluss beantworten wir Ihnen noch einige häufig gestellte Fragen und verraten Ihnen auch, ob Öko Test oder die Stiftung Warentest bereits einen relevanten Ultrabook-Test veröffentlicht haben.

Unsere Favoriten – 4 Ultrabooks bekannter Marken im direkten Vergleich

HP E2-9000e Ultrabook
Hersteller
HP
Bildschirmdiagonale
15,6 Zoll beziehungsweise 39,62 Zentimeter
Auflösung
1.366 x 768 Pixel
Prozessor
AMD Mobile Athlon 64 2 x 2 Gigahertz
Grafikkarte
AMD Radeon R2
Arbeitsspeicher
4 Gigabyte DDR4
Festplatte
500-Gigabyte-HDD-Festplatte
Betriebssystem
Windows 10 Professional
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
477,77€ 300,00€
Acer Swift 1 SF114-32-P0L3 Utrabook
Hersteller
Acer
Bildschirmdiagonale
14 Zoll beziehungsweise 35,56 Zentimeter
Auflösung
1.920 x 1.080 Pixel
Prozessor
Intel Pentium N5000 4 x 1.1 Gigahertz
Grafikkarte
Intel UHD Graphics 605
Arbeitsspeicher
8 Gigabyte DDR4
Festplatte
256-Gigabyte-SSD-Festplatte
Betriebssystem
Windows 10 Home
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
599,00€ Preis prüfen
Acer Chromebook 14 Ultrabook
Hersteller
Acer
Bildschirmdiagonale
14 Zoll beziehungsweise 35,56 Zentimeter
Auflösung
1.920 x 1.080 Pixel
Prozessor
Intel Celeron N3160 4 x 1,6 Gigahertz
Grafikkarte
Intel HD Graphics 400
Arbeitsspeicher
4 Gigabyte DDR3
Festplatte
32-Gigabyte-emmC-Flashspeicher
Betriebssystem
Google Chrome OS
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
249,00€ 189,15€
HP Pavilion x360 Ultrabook
Hersteller
HP
Bildschirmdiagonale
14 Zoll beziehungsweise 35,56 Zentimeter
Auflösung
1.920 x 1.080 Pixel
Prozessor
Intel Core i5-8265U 4 x 1,6 Gigahertz
Grafikkarte
Intel UHD Grafik 620
Arbeitsspeicher
8 Gigabyte DDR4
Festplatte
256-Gigabyte-SSD-Festplatte
Betriebssystem
Windows 10 Home
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
650,07€ 499,99€
Abbildung
Modell HP E2-9000e Ultrabook Acer Swift 1 SF114-32-P0L3 Utrabook Acer Chromebook 14 Ultrabook HP Pavilion x360 Ultrabook
Hersteller
HP Acer Acer HP
Bildschirmdiagonale
15,6 Zoll beziehungsweise 39,62 Zentimeter 14 Zoll beziehungsweise 35,56 Zentimeter 14 Zoll beziehungsweise 35,56 Zentimeter 14 Zoll beziehungsweise 35,56 Zentimeter
Auflösung
1.366 x 768 Pixel 1.920 x 1.080 Pixel 1.920 x 1.080 Pixel 1.920 x 1.080 Pixel
Prozessor
AMD Mobile Athlon 64 2 x 2 Gigahertz Intel Pentium N5000 4 x 1.1 Gigahertz Intel Celeron N3160 4 x 1,6 Gigahertz Intel Core i5-8265U 4 x 1,6 Gigahertz
Grafikkarte
AMD Radeon R2 Intel UHD Graphics 605 Intel HD Graphics 400 Intel UHD Grafik 620
Arbeitsspeicher
4 Gigabyte DDR4 8 Gigabyte DDR4 4 Gigabyte DDR3 8 Gigabyte DDR4
Festplatte
500-Gigabyte-HDD-Festplatte 256-Gigabyte-SSD-Festplatte 32-Gigabyte-emmC-Flashspeicher 256-Gigabyte-SSD-Festplatte
Betriebssystem
Windows 10 Professional Windows 10 Home Google Chrome OS Windows 10 Home
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
477,77€ 300,00€ 599,00€ Preis prüfen 249,00€ 189,15€ 650,07€ 499,99€

Nachfolgende Vergleiche liefern Ihnen ebenfalls interessante Produkte rund um das Thema Computer

LaptopDruckerPC-LautsprecherGaming-LaptopGaming-StuhlExterne Festplatte
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten
Loading...

1. HP E2-9000e Ultrabook mit 500-Gigabyte-HDD-Festplatte

Als Erstes stellen wir Ihnen das HP-Ultrabook E2-9000e vor, das sich preislich in die unteren Bereiche einordnen lässt. Dieses Modell bietet Ihnen ein 15,6 Zoll großes LED-Display mit einer vergleichsweise niedrigen WXG-Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln. Für die Berechnung der Bildsignale ist bei diesem Ultrabook die starke AMD-Radeon-R2-Grafikkarte verantwortlich. Die übrige Rechenlast übernimmt der AMD-Mobile-Athlon-64-Prozessor mit einer Leistung von zweimal 2 Gigahertz. Zudem stehen Ihnen 4 Gigagbyte-DDR4-Arbeitsspeicher zur Verfügung. Weiterhin bietet Ihnen dieses Modell folgende Anschlussmöglichkeiten:

  • 3 x USB
  • 1 x HDMI
  • 1 x VGA
  • 1 x Kopfhöreranschluss
  • Ethernet
  • WiFi
  • Bluetooth
Beim Kauf dieses Ultrabooks erhalten Sie die neuste Version der Gdata-Internet-Security sowie eine Vollversion des Libre-Office-Pakets kostenlos dazu.

Für Ihre Programme und Medien steht Ihnen beim HP E2-9000e eine HDD-Festplatte mit einer soliden Speicherkapazität von 500 Gigabyte zur Verfügung. Auf eine SSD-Festplatte müssen Sie hier zwar verzichten, aber dafür punktet dieses Modell mit einem integrierten DVD-Laufwerk, was bei den meisten Ultrabooks nicht der Fall ist. Die Akkulaufzeit fällt mit ungefähr 5 Stunden jedoch ziemlich niedrig aus. Für die Steuerung des gesamten Systems ist Windows 10 Professional in der 64-Bit-Version verantwortlich. Erfreulich ist auch, dass Ihnen der Hersteller beim Kauf dieses Ultrabooks eine Garantie von 2 Jahren gewährt.

Was das Design betrifft, kann das komplett in Schwarz gehaltene HP-Ultrabook durch sein flaches Gehäuse mit abgerundeten Kanten überzeugen. Insgesamt wirkt der Laptop sehr modern und hochwertig. Die Abmessungen liegen bei 38,4 x 25,5 x 2,5 Zentimetern und das Gewicht beläuft sich auf 2,1 Kilogramm.

Was ist ein Ultrabook? Ultrabooks sind sehr flache und kompakte Laptops, die sich dennoch durch sehr schnelle Arbeitsgeschwindigkeiten auszeichnen. Damit ein Laptop auch wirklich als Ultrabook bezeichnet werden kann, sollten allerdings einige Voraussetzungen erfüllt sein. Diese beziehen sich beispielsweise auf die Display-Auflösung, die Abmessungen und die Boot-Geschwindigkeit. Welche Kriterien ein Ultrabook im Einzelnen erfüllen sollte, erfahren Sie in unserem Ratgeber. Diesen finden Sie direkt im Anschluss an unseren Produktvergleich.

Zusammenfassung

Die allgemeine Ausstattung des HP E2-9000e fällt eher durchschnittlich aus und muss sich den meisten anderen Ultrabooks in unserem Vergleich geschlagen geben. Die größten Kritikpunkte sind die geringe Auflösung und die fehlende SSD-Festplatte. Bei begrenztem Budget ist das kostengünstige Ultrabook von HP aber trotzdem eine Überlegung wert.

FAQ

Welches Tastatur-Layout hat dieses Ultrabook?

Dieses Ultrabook verfügt über das deutsche QWERTZ-Format.

Mit welcher DirectX-Version arbeitet die Grafikkarte dieses Ultrabooks?

Die AMD Radeon R2 arbeitet mit DirectX 11.

Ist das Windows-Betriebssystem bereits vorinstalliert?

Ja, das Windows-Betriebssystem ist bereits vorinstalliert. Sie können das Gerät also sofort nutzen.

Welche Art von Akku kommt bei diesem Ultrabook zum Einsatz?

Beim HP E2-9000e kommt ein Lithium-Ionen-Akku zum Einsatz.

Mit welcher elektrischen Spannung arbeitet der Akku des HP E2-9000e?

Der Akku dieses Ultrabooks arbeitet mit einer Spannung von 11,10 Volt.

2. Acer Swift 1 SF114-32-P0L3 Utrabook mit leichtem Vollaluminium-Gehäuse

Weiter geht es mit dem Acer-Ultrabook Swift 1 SF114-32-P0L3, das sich preislich bereits im unteren Mittelklassebereich wiederfindet. Hier steht Ihnen ein modernes IPS-Panel mit einer Bildschirmdiagonale von 14 Zoll und einer soliden Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln zur Verfügung. Darüber hinaus bietet Ihnen dieses Gerät einen schnellen Intel-Pentium-N5000-Prozessor mit viermal 1,1 Gigahertz und eine Intel-UHD-Graphics-605-Onboard-Grafikkarte. Auch in Sachen Arbeitsspeicher ist das Acer-Ultrabook mit 8 Gigabyte DDR4-RAM sehr gut aufgestellt. Die Anschlussmöglichkeiten fallen ebenfalls recht großzügig aus:

  • 4 x USB
  • 1 x HDMI
  • 1 x SD-Kartenleser
  • 1 x 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss
  • WLAN
  • Bluetooth
Das Ultrabook von Acer verfügt über ein sehr leichtes Vollaluminium-Gehäuse und eignet sich mit seiner lüfterlosen Bauweise hervorragend für den mobilen Einsatz.

Dieses Ultrabook bietet Ihnen eine schnelle SSD-Festplatte, deren Speicherkapazität mit 256 Gigabyte allerdings recht überschaubar ausfällt. Zusätzlich stehen Ihnen eine praktische Tastaturbeleuchtung und ein Fingerabdrucksensor zur Verfügung. Letzterer sorgt für zusätzliche Sicherheit Ihrer Daten. Laut Hersteller beläuft sich die Akkulaufzeit des Ultrabooks auf sehr großzügige 17 Stunden. Als Betriebssystem dient hier Windows 10 Home in der 64-Bit-Version. Zudem erhalten Sie beim Kauf eine Garantie von 2 Jahren.

Optisch überzeugt das Acer Swift 1 SF114-32-P0L3 mit seiner extrem dünnen Bauweise und dem nahezu randlosen Display. Mit Schwarz, Silber, Roségold und Türkis bietet Ihnen der Hersteller sogar eine interessante Farbauswahl. Die Abmessungen liegen hier bei 32,3 x 22 x 1,5 Zentimetern und das Gewicht beläuft sich auf leichte 1,4 Kilogramm.

Zusammenfassung

Obwohl es sich bei dem Swift 1 SF114-32-POL3 von Acer um ein Mittelklasse-Ultrabook handelt, bietet es Ihnen eine hohe Auflösung und eine schnelle SSD-Festplatte. Außerdem verfügt das Modell über eine sehr kompakte Bauweise, womit es optimal für den mobilen Einsatz geeignet ist. Die Kritikpunkte beschränken sich hier auf die recht geringe Speicherkapazität und die Onboard-Grafikkarte.

FAQ

Ist auf diesem Ultrabook bereits eine Anti-Virus-Software installiert?

Ja, die Testversion der Norton-Internet-Security ist auf dem Gerät bereits vorinstalliert.

Wie viele Lautsprecher hat dieses Ultrabook?

Dieses Ultrabook verfügt über zwei Stereo-Lautsprecher.

Welcher WLAN-Typ wird bei diesem Ultrabook verwendet?

Bei diesem Ultrabook kommt der WLAN-Typ 801.11ac zum Einsatz.

Wie hoch ist die Wattleistung des Netzteils?

Das Acer Swift 1 SF114-32-P0L3 ist mit einem 45-Watt-Netzteil ausgestattet.

Welche Bluetooth-Version hat das Acer Swift 1 SF1114-32-P0L3?

Dieses Ultrabook verfügt über Bluetooth 4.0.

3. Acer Chromebook 14 Ultrabook mit starkem Prozessor zum günstigen Preis

Kommen wir nun zu einem sehr kostengünstigen Ultrabook – dem Acer Chromebook 14. Wie schon das zuletzt vorgestellte Modell, bietet Ihnen auch dieses Ultabook ein 14-Zoll-IPS-Panel und eine solide 1.920-x-1.080-Pixel-Auflösung. Darüber hinaus verfügt dieses Modell über einen schnellen Intel-Celeron-N3160-Prozessor und eine Intel-HD-Graphics-400-Onboard-Grafikkarte. Die Kapazität des Arbeitsspeichers fällt mit 4 Gigabyte DDR3-RAM eher durchschnittlich aus. Die Anschlussmöglichkeiten sind ebenfalls recht überschaubar:

  • 2 x USB
  • 1 x HDMI
  • 1 x Kopfhöreranschluss
  • WLAN
  • Bluetooth
Beim Kauf dieses Ultrabooks erhalten Sie 100 Gigabyte Google-Drive-Cloudspeicher kostenlos dazu.

Die Festplattenkapazität fällt hier mit 32 Gigabyte emmC-Flashspeicher äußerst niedrig aus, was die 100 Gigabyte Cloudspeicher aber ausgleichen. Positiv hervorzuheben ist das kompakte und überaus leichte Gehäuse aus Vollaluminium. Eine weitere Besonderheit ist das vorinstallierte Betriebssystem. Anders als die meisten Ultrabooks, arbeitet dieses Modell nämlich mit dem Google-Betriebssystem Chome-OS. Die zu erwartende Akkulaufzeit fällt mit etwa 12 Stunden sehr solide aus. Zusätzlich erhalten Sie eine Garantie von 2 Jahren.

Optisch unterscheidet sich das Acer Chromebook 14 kaum von dem zuletzt vorgestellten Ultrabook von Acer. Auch dieses Ultrabook ist sehr dünn und kompakt, hat allerdings etwas breitere Bildschirmränder. Was die Farbgebung betrifft, stehen Ihnen Silber, Gold, Anthrazit und Silber-Schwarz zur Verfügung. Die Abmessungen liegen bei 34,1 x 23,7 x 16,9 Zentimetern und das Gewicht beträgt 1,55 Kilogramm.

Welche Vorteile hat ein Ultrabook? Dank ihrer Kompaktheit sowie der schnellen Ladezeiten und Boot-Vorgänge eignen sich Ultrabooks perfekt für die mobile Nutzung. Wer keine besonders rechenintensiven Anwendungen nutzen möchte, kann seinen stationären Desktop-PC sogar vollständig durch ein Ultrabook ersetzen. Mehr zu den Vor- und Nachteilen der modernen Laptops verraten wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Besonders hervorzuheben bei dem Ultrabook von Acer ist der überaus günstige Preis. Dennoch profitieren Sie von einem starken Prozessor und einer soliden Bildschirmauflösung. Die Arbeitsspeicher- und Festplattenkapazität fällt allerdings ziemlich niedrig aus.

FAQ

Ist die Tastatur dieses Ultrabooks beleuchtet?

Nein, eine Tastaturbeleuchtung hat dieses Modell leider nicht.

Über welches Tastaturformat verfügt dieses Ultrabook?

Dieses Ultrabook hat eine Tastatur mit QWERTZ-Format.

Wie hoch ist die Akkukapazität dieses Ultrabooks?

Die Akkukapazität beträgt 3.950 Milliamperestunden.

Hat dieses Ultrabook ein Multi-Gesten-Touchpad?

Ja, bei dem Touchpad des Acer Chromebook 14 handelt es sich um ein Multi-Gesten-Touchpad. Das heißt, mit speziellen Fingerbewegungen auf dem Trackpad können Sie voreingestellte Kurzwahlfunktionen nutzen.

Welche Bluetooth-Version kommt bei dem Acer Chromebook 14 zum Einsatz?

Bei diesem Ultrabook kommt Bluetooth 4.2 zum Einsatz.

4. HP Pavilion x360 Ultrabook mit um 360 Grad klappbarem Bildschirm und Touch-Display

Als Nächstes stellen wir Ihnen das HP-Ultrabook Pavilion x360 aus der preislichen Mittelklasse vor, das Ihnen ein modernes IPS-Panel mit einer Bildschirmdiagonale von 14 Zoll und einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln bietet. Besonders hervorzuheben ist, dass es sich hierbei um ein Touch-Display handelt. Die Leistung ist mit dem Intel-Core-i5-8265U-Prozessor mit viermal 1,6 Gigahertz und der Intel-UHD-Grafik-620-Onboard-Grafikkarte sehr solide. Auch die 8 Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher können sich sehen lassen. Die Anschlussmöglichkeiten fallen recht durchschnittlich aus:

  • 3 x USB
  • 1 x HDMI
  • 1 x Kopfhöreranschluss
  • WLAN
  • Bluetooth
Das HP Pavilion x360 verfügt über ein spezielles 360-Grad-Design. Der Bildschirm ist um 360 Grad klappbar, wodurch Sie das Ultrabook bei Bedarf wie ein Tablet verwenden können.

Für möglichst zügige Arbeitsprozesse ist eine schnelle SSD-Festplatte integriert. Die Speicherkapazität ist mit 256 Gigabyte allerdings ausbaufähig. Eher im durchschnittlichen Bereich ist die Akkulaufzeit von ungefähr 9 Stunden angesiedelt. Die Steuerung aller Prozesse erfolgt wie bei den meisten Ultrabooks mithilfe von Windows 10 Home in der 64-Bit-Version. Zusätzlich erhalten Sie beim Kauf eine einjährige Garantie und 25 Gigabyte kostenlosen Dropbox-Cloudspeicher für 1 Jahr.

Äußerlich macht das in Silber-Schwarz gehaltene HP Pavilion x360 einen sehr hochwertigen Eindruck. Auffällig ist neben dem speziellen 360-Grad-Design auch das nahezu randlose Display. Die Abmessungen belaufen sich hier auf 35 x 25 x 3 Zentimeter und das Gewicht beträgt 2,26 Kilogramm.

Zusammenfassung

Können Sie sich einfach nicht zwischen Laptop und Tablet entscheiden? Dann könnte das Ultrabook von HP womöglich genau das Richtige für Sie sein. Dieses punktet neben seinem um 360 Grad klappbaren Display auch mit einer soliden Leistung und einer schnellen SSD-Festplatte.

FAQ

Verfügt dieses Ultrabook über einen Fingerabdruckscanner?

Ja, dieses Modell ist mit einem Fingerabdruckscanner ausgestattet, der Ihre Daten zusätzlich absichert.

Welchen Betrachtungswinkel hat die integrierte Webcam?

Die integrierte Webcam dieses Ultrabooks verfügt über einen Betrachtungswinkel von 88 Grad.

Wozu dient die HP-Jumpstart-Funktion?

Die HP-Jumpstart-Funktion sorgt dafür, dass Sie beim erstmaligen Starten des Computers eine informative Übersicht über alle Funktionen erhalten.

Welche Bluetooth-Version kommt bei diesem Ultrabook zum Einsatz?

Beim HP Pavilion x360 kommt Bluetooth 4.2 zum Einsatz.

Hat das HP Pavilion x360 eine Fast-Charge-Funktion?

Ja, dieses Ultrabook hat eine Fast-Charge-Funkion. Nach gerade einmal 45 Minuten soll der Akku bereits zu 50 Prozent aufgeladen sein.

5. Apple MacBook Air Ultrabook mit 128-Gigabyte-SSD-Festplatte

Kommen wir nun zu einem echten Klassiker – dem Apple MacBook Air, das sich preislich in den Bereich der oberen Mittelklasse einordnen lässt. Dieses Ultrabook sticht vor allem durch die sehr hohe Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln hervor, die Ihnen auf dem vergleichsweise kleinen 13,3-Zoll-Display jederzeit gestochen scharfe Darstellungen verspricht. Für die Leistung sorgt hier ein Intel-Core-i5-Prozessor mit viermal 1,8 Gigahertz sowie eine Intel-HD-Graphics-6000-Onboard-Grafikkarte.

Apple-Computer sind allgemein bekannt dafür, dass die einzelnen Hardware-Komponenten sehr effizient miteinander arbeiten. Auch die 8 Gigabyte Arbeitsspeicher können sich durchaus sehen lassen. Allerdings haben wir keine Angaben dazu gefunden, ob es sich hierbei um DDR3- oder DDR4-RAM handelt. Weiterhin stehen Ihnen die folgenden Anschlussmöglichkeiten zur Verfügung:

  • 2 x USB 3.0
  • 1 x Thunderbolt 2
  • 1 x SDXC-Kartenleser
  • 1 x Kopfhöreranschluss
  • WLAN
  • Bluetooth
Das Ultrabook von Apple ist mit einem besonderen „Force-Touch-Trackpad“ ausgestattet, das durch verschiedenen Druck unterschiedliche Interaktionen ermöglicht.

Die Speicherkapazität von 128 Gigabyte fällt bei diesem Ultrabook zwar relativ niedrig aus, aber dank integrierter SSD-Festplatte können Sie sehr zügige Arbeitsgeschwindigkeiten erwarten. Darüber hinaus bietet Ihnen dieses Modell einen Fingerabdruckscanner, der in Kombination mit der Apple-Touch-ID für zusätzliche Sicherheit Ihrer Daten sorgt. Die zu erwartende Akkulaufzeit fällt mit 12 Stunden relativ hoch aus. Betrieben wird das Ganze natürlich mithilfe von Apples hauseigenem MacOS-Betriebssystem. Zusätzlich gewährt Ihnen der Hersteller beim Kauf des MacBook Air eine einjährige Garantie.

Optisch überzeugt das Ultrabook von Apple durch sein extrem flaches, komplett in Silber gehaltenes Gehäuse. Das leuchtende Apple-Logo auf dem Deckel verleiht dem Gerät ein sehr futuristisches Design. Die Abmessungen liegen hier bei 0,37 bis 1,7 x 32,5 x 22,7 Zentimetern und das Gewicht beläuft sich auf leichte 1,35 Kilogramm.

Gibt es unterschiedliche Arten von Ultrabooks? Ja, allgemein unterscheiden wir zwischen Touch-, Detachable- und Convertible-Ultrabooks. Jedes davon bietet Ihnen individuelle Vor- und Nachteile. Womit sich die einzelnen Varianten von Ultrabooks genau auszeichnen, verraten wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Das Apple MacBook Air ist ein echtes Ultrabook mit allem, was dazugehört. Allerdings ist das Gerät in erster Linie für Apple-Liebhaber interessant, da Ultrabooks mit vergleichbarer Ausstattung häufig schon etwas günstiger zu haben sind.

FAQ

Welche Bluetooth-Version kommt bei diesem Ultrabook zum Einsatz?

Dieses Ultrabook arbeitet mit Bluetooth 4.0.

Ist auf diesem Ultrabook bereits ein Anti-Virus-Programm installiert?

Nein, auf dem Apple MacBook Air ist noch kein Anti-Virus-Programm installiert.

Verfügt diese Ultrabook über einen Ethernet-Anschluss?

Nein, ein Ethernet-Anschluss ist bei diesem Modell leider nicht vorhanden.

Ist auf diesem Ultrabook ein Schreibprogramm vorinstalliert?

Ja, bei diesem Ultrabook ist Apples hauseigenes Schreibprogramm „Pages“ bereits vorinstalliert.

Welches Tastaturlayout kommt bei dem Apple MacBook Air zum Einsatz?

Bei diesem Ultrabook kommt ein QWERTZ-Layout zum Einsatz.

6. HP EliteBook 840 G1 Ultrabook mit 8 Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher

Als Nächstes soll es um ein weiteres Ultrabook aus dem Hause HP gehen – das HP EliteBook 840 G1, das sich preislich in den unteren Bereich einordnen lässt. Ihnen steht ein 14-Zoll-LED-Display mit einer WXG-Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln zur Verfügung. Der Intel-Core-i5-4300U-Prozessor mit zweimal 1,9 Gigahertz fällt eher durchschnittlich aus. Das gilt auch für die integrierte Intel-HD-Graphics-4400-Onboard-Grafikkarte und die 8 Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher. Dafür bietet Ihnen das Ultrabook sehr vielseitige Anschlussmöglichkeiten:

  • 4 x USB
  • 1 x SD-Kartenleser
  • 1 x DisplayPort
  • 1 x VGA
  • 1 x Kopfhöreranschluss
  • Ethernet
  • WLAN
  • Bluetooth
Beim Kauf dieses Ultrabooks erhalten Sie eine 400-tägige Lizenz für die ESET-Internet-Security sowie eine 30-tägige Testversion von Microsoft-Office-365.

Trotz relativ günstiger Anschaffungskosten kann dieses Ultrabook durch eine moderne SSD-Festplatte mit einer soliden Speicherkapazität von 256 Gigabyte überzeugen. Als Betriebssystem fungiert hier Windows 10 Professional in der 64-Bit-Version. Was die zu erwartende Akkulaufzeit betrifft, konnten wir leider keine genauen Angaben finden. Dafür erhalten Sie beim Kauf dieses Ultrabooks immerhin eine einjährige Garantie.

Optisch macht das HP EliteBook 840 G1 mit seinem schwarz-silbernen Design einen recht modernen und hochwertigen Eindruck. An den Abmessungen von 48,8 x 45,6 x 8,6 Zentimetern erkennen Sie jedoch schnell, dass dieses Modell nicht so flach und kompakt ist wie die meisten anderen Geräte in unserem Vergleich. Auch das Gewicht fällt mit 2,88 Kilogramm vergleichsweise schwer aus.

Zusammenfassung

Das Ultrabook von HP verfügt zwar nur über eine durchschnittliche Leistung, bietet Ihnen aber eine schnelle SSD-Festplatte mit einer soliden Speicherkapazität von 256 Gigabyte. Auch die Anschlussmöglichkeiten können sich durchaus sehen lassen. Allerdings ist dieses Modell etwas größer und schwerer als die meisten anderen Ultrabooks in unserem Vergleich.

FAQ

Ist das Display bei diesem Ultrabook verspiegelt?

Ja, dieses Modell verfügt über eine verspiegeltes Display.

Mit welcher elektrischen Spannung arbeitet der Akku dieses Ultrabooks?

Der verbaute Akku arbeitet mit einer elektrischen Spannung von 11,4 Volt.

Verfügt dieses Modell über USB-3.0-Anschluss?

Ja dieses Ultrabook hat drei USB-3.0-Anschlüsse und einen USB-3.0-Charging-Anschluss.

Welche Art von Akku kommt bei diesem Ultrabook zum Einsatz?

Dieses Ultrabook verfügt über einen Lithium-Ionen-Akku.

Hat das HP EliteBook 840 G1 Ultrabook einen Fingerabdruckscanner?

Ja, dieses Ultrabook ist mit einem Fingerabdruckscanner ausgestattet.

7. Microsoft Surface Book Ultrabook mit abnehmbarer Tastatur

Kommen wir nun zu einem der kostspieligsten Modelle in unserem Vergleich – den Microsoft Surface Book. Dieses Ultrabook bietet Ihnen ein 1,35-Zoll-LED-Display mit einer sehr starken Auflösung von 3.000 x 2.000 Pixeln. Der verbaute Intel-Core-i7-6600U-Prozessor und die NVIDIA-GeForce-940M-Grafikkarte bieten Ihnen eine sehr hohe Leistung. Die Arbeitsspeicherkapazität fällt zwar gut aus, ist jedoch nur in der mittlerweile etwas veralteten DDR3-Technologie verfügbar. Die Anschlussmöglichkeiten sind solide, beschränken sich jedoch auf nur zwei USB-Anschlüsse:

  • 2 x USB
  • 1 x Mini-DisplayPort
  • 1 x SD-Kartenleser
  • 1 x Kopfhöreranschluss
  • 2 x Surface-Connect-Anschluss
  • WLAN
  • Bluetooth
Dieses Ultrabook ist mit einer abnehmbaren Tastatur und einem Touchscreen ausgestattet, wodurch Sie es bei Bedarf auch wie ein Tablet nutzen können. Für eine leichte Bedienung des Touchscreens wird dieses Modell sogar mit einem praktischen Surface-Stift ausgeliefert.

Das kostspielige Ultrabook von HP bietet Ihnen eine schnelle SSD-Festplatte, die mit einer großzügigen Speicherkapazität von 1.000 Gigabyte ausgestattet ist. Eine Besonderheit an diesem Ultrabook ist, dass es über zwei starke Kameras verfügt – eine 5-Megapixel-Frontkamera und eine 8-Megapixel-Kamera an der Rückseite. Zudem verfügt das Gerät über eine Finger- und Gesichtserkennung und ist kompatibel mit der Cortana-Sprachsteuerung. Für eine möglichst hohe Soundqualität steht Ihnen außerdem die Dolby®-Audio-Premium-Technologie zur Verfügung. Die ungefähre Akkulaufzeit liegt laut Hersteller bei soliden 12 Stunden. Betrieben wird das Ganze über Windows 10 Professional. Beim Kauf dieses Ultrabooks erhalten Sie eine Garantie von 2 Jahren.

Äußerlich kann das Microsoft-Ultrabook durch sein extrem kompaktes, in Schwarz und Silber gehaltenes Design überzeugen. Insgesamt hinterlässt es einen sehr hochwertigen und modernen Eindruck. Die Abmessungen liegen bei 23,2 x 31,2 x 2,3 Zentimetern und das Gewicht beläuft sich auf lediglich 1,57 Kilogramm.

Wie viel kostet ein Ultrabook? Die ersten erhältlichen Ultrabooks waren noch sehr kostspielig nur kaum im dreistelligen Beireich zu finden. Mittlerweile sind die Preise jedoch etwas breiter gefächert, sodass auch schon einige kostengünstige Modelle erhältlich sind. Einen ungefähren Eindruck erhalten Sie in unserem Ratgeber. Dort haben wir Ultrabooks allgemein in drei Preisklassen unterteilt.

Zusammenfassung

Unter dem Strich überzeugt das Microsoft Surface Book vor allem durch seine abnehmbare Tastatur, was Ihnen sehr flexible Nutzungsmöglichkeiten verspricht. Außerdem stehen Ihnen viele nützliche Features zur Verfügung, wie zum Beispiel die Finger- und Gesichtserkennung sowie die Dolby®-Audio-Premium-Technologie. Die Leistung liegt hier allerdings in einem eher durchschnittlichen Bereich.

FAQ

Wie hoch ist das Kontrastverhältnis des Bildschirms?

Das Kontrastverhältnis des Bildschirms liegt bei 1.700:1.

Welche Bluetooth-Version kommt bei diesem Ultrabook zum Einsatz?

Beim Microsoft Surface Book kommt Bluetooth 4.0 zum Einsatz.

Über welches Seitenverhältnis verfügt der Bildschirm?

Der Bildschirm dieses Ultrabooks hat ein Seitenverhältnis von 3:2.

Welche Sensoren hat dieses Ultrabook?

Dieses Ultrabook verfügt über einen Umgebungslichtsensor, ein Accelerometer, ein Gyroskop, ein Magnetometer und einen Hall-Sensor.

Was befindet sich im Lieferumfang des Microsoft Surface Book?

Im Lieferumfang enthalten sind ein Schnellstarthandbuch, Sicherheitshinweise, Garantiedokumente, ein Netzteil und ein Surface-Stift.

8. Asus ZenBook 14 UX433FN Ultrabook mit NanoEdge-Display und Touch-Funktion

Weiter geht es mit dem Asus ZenBook 14 UX433FN, das sich preislich ebenfalls in den oberen Bereichen wiederfindet. Dieses Ultrabook bietet Ihnen ein spezielles NanoEdge-Display mit Touch-Funktion, einer Bildschirmdiagonale von 14 Zoll und einer soliden Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Mit dem Intel-Core-i7-8565U mit viermal 1,8 Gigahertz und der leistungsstarken Nvidia GeForce MX150 können Sie auch problemlos etwas rechenintensivere Anwendungen nutzen. Die Arbeitsspeicherkapazität von 16 Gigabyte fällt hier zwar sehr hoch aus, ist jedoch abermals nur im etwas langsameren DDR3-Format verfügbar. Zudem bietet Ihnen dieses Ultrabook folgende Anschlussmöglichkeiten:

  • 2 x USB
  • 1 x HDMI
  • 1 x SD-Kartenleser
  • 1 x Kopfhöreranschluss
  • WLAN
  • Bluetooth
Im Trackpad dieses Ultrabooks ist auch ein Num-Block mit den Ziffern von 1 bis 9, einigen Sonderzeichen sowie einer Zurück- und Enter-Taste integriert.

Das Ultrabook von Asus sticht besonders mit seiner schnellen SSD-Festplatte mit einer großzügigen Speicherkapazität von 512 Gigabyte hervor. Weiter profitieren Sie von einer praktischen Tastatur-Beleuchtung, einem speziellen ErgoLift-Kippscharnier und einer modernen Infrarot-Webcam. Als Betriebssystem nutzt dieses Ultrabook Windows 10 Home. Die Akkulaufzeit liegt laut Hersteller bei bis zu 14 Stunden. Zusätzlich erhalten Sie beim Kauf eine zweijährige Garantie und eine einmonatige Testversion von Microsoft Office 65.

Was das Design angeht, überzeugt das Asus ZenBook 14 UX433FN durch sein überaus kompaktes, komplett in Dunkelblau gehaltenes Design. Insgesamt macht das Ultrabook einen sehr futuristischen und hochwertigen Eindruck. Die Abmessungen liegen bei kompakten 19,9 x 31,9 x 1,6 Zentimetern und das Gewicht beläuft sich auf lediglich 1,19 Kilogramm.

Zusammenfassung

Sie benötigen viel Speicherkapazität, wollen aber nicht auf eine schnelle SSD-Festplatte verzichten? Dann könnte das Ultrabook von Asus auf jeden Fall interessant für Sie sein. Neben der großen SSD-Festplatte bietet Ihnen das Gerät auch eine solide Ausstattung und ein modernes Touch-Display.

FAQ

Wie viel Watt hat das Netzteil?

Das Netzteil dieses Ultrabooks arbeitet mit 65 Watt.

Welche Bluetooth-Version kommt bei diesem Ultrabook zum Einsatz?

Das Asus ZenBook 14 UX433FN verfügt über Bluetooth 5.0.

Über welches Tastatur-Layout verfügt dieses Ultrabook?

Dieses Ultrabook nutzt ein deutsches QWERTZ-Layout.

Hat dieses Ultrabook USB-3.0-Anschlüsse?

Ja, dieses Ultrabook verfügt über zwei USB-3.0- und einen USB-2.0-Anschluss.

Hat das Asus ZenBook 14 UX433FN eine Schnellladefunktion?

Ja, dieses Ultrabook hat eine Schnellladefunktion, mit der Sie das Gerät in weniger als einer Stunde zur Hälfte aufladen können.

9. CHUWI Lapbook Plus Ultrabook mit 256-Gigabyte-SDD-Festplatte

Als Nächstes geht es um das CHUWI Lapbook Plus, das sich preislich in die unteren Bereiche einordnen lässt. Dennoch steht Ihnen bei diesem Ultrabook ein recht großes 15,6-Zoll-LED-Display mit einer sehr hohen Utra-HD-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln zur Verfügung. Auch der Intel-Atom-X7-E3950-Prozessor mit viermal 2 Gigahertz kann sich sehen lassen. Darüber hinaus verfügt das Gerät über eine Intel-HD-Graphics-505-Onboard-Grafikkarte und 8 Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher. Die Anschlussmöglichkeiten beschränken sich hier auf das Wesentliche:

  • 2 x USB
  • 1 x HDMI-Anschluss
  • 1 x Kopfhöreranschluss
  • 1 x SD-Kartenleser
  • WLAN
  • Bluetooth
Das Gehäuse besteht aus einer speziellen Aluminium- und Magnesiumlegierung, was das Ultrabook sehr leicht und robust zugleich macht.

Auch was die verbaute Festplatte betrifft, ist das Ultrabook von CHUWI mit seiner 256-Gigabyte-SDD-Festplatte ziemlich gut aufgestellt. Darüber hinaus bietet Ihnen dieses Gerät eine praktische Tastaturbeleuchtung und eine 2-Megapixel-Frontkamera. Als Betriebssystem fungiert hier Windows 10 Home in der 64-Bit-Version und die Akkulaufzeit liegt laut Hersteller bei durchschnittlichen 9 Stunden. Auf eine Garantie müssen Sie beim Kauf dieses Ultrabooks allerdings verzichten.

Äußerlich macht auch das Ultrabook von CHUWI einen sehr hochwertigen Eindruck. Das größtenteils in Silber gehaltene Gerät ist überaus dünn und bietet mit den schwarzen Bildschirmrändern und Tasten einen sehr angenehmen Kontrast. Die Abmessungen liegen bei kompakten 36,2 x 24,2 x 1,6 Zentimetern und das Gewicht beläuft sich auf lediglich 1,52 Kilogramm.

Was gibt es beim Kauf eines Ultrabooks zu beachten? Da moderne Ultrabooks in der Regel nicht gerade günstig sind, sollten Sie Ihre Kaufentscheidung gründlich abwägen. Die wichtigsten Punkte beziehen sich auf das Betriebssystem, den Bildschirm, den Prozessor, den Arbeitsspeicher, die Festplatte, die Möglichkeiten zur Verbindung mit dem Internet und die Anschlüsse. Die Details erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Trotz vergleichsweise günstiger Anschaffungskosten kann das CHUWI Lapbook Plus auf allen Ebenen überzeugen. Das Ultrabook bietet Ihnen ein hochauflösendes Ultra-HD-Display, einen soliden Prozessor und eine schnelle SSD-Festplatte. Nur auf eine Herstellergarantie müssen Sie hier leider verzichten.

FAQ

Hat dieses Modell einen USB-3.0-Anschluss?

Ja, dieses Ultrabook verfügt über jeweils einen USB-2.0- und USB-3.0-Anschluss.

Welches Tastatur-Layout hat dieses Ultrabook?

Dieses Ultrabook ist mit einem deutschen QUERTZ-Layout ausgestattet.

Ist der Bildschirm entspiegelt?

Ja, dieses Ultrabook ist mit einem entspiegelten Display ausgestattet.

Über welche Soundkarte verfügt dieses Ultrabook?

Das CHUWI Lapbook Plus verfügt über eine RealTek-ALC260-Soundkarte.

Welche Bluetooth-Version kommt beim CHUWI Lapbook Plus Ultrabook zum Einsatz?

Dieses Ultrabook arbeitet mit Bluetooth 4.2.

10. Microsoft Surface Ultrabook mit Pixel-Sense-Touchdisplay

Nun stellen wir Ihnen wieder ein Ultrabook aus den oberen Preisklassen vor – das Microsoft Surface Book. Hier steht Ihnen ein 13,5-Zoll-LED-Display mit einer recht hohen Auflösung von 2.256 x 1.504 Pixeln und einer Touch-Funktion zur Verfügung. Die Leistung liegt mit dem Intel-Core-M3-7Y30-Prozessor mit zweimal 2,6 Gigahertz und der Intel-HD-Graphics-615-Onboard-Grafikkarte in einem eher durchschnittlichen Bereich. Zudem bietet Ihnen dieses Modell solide 4 Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher und folgende Anschlussmöglichkeiten:

  • 1 x USB-Anschluss
  • 1 x Mini DisplayPort
  • 1 x Surface-Connect-Anschluss
  • WLAN
  • Bluetooth
Für eine möglichst komfortable Bedienung bietet Ihnen dieses Ultrabook ein Pixel-Sense-Touchdisplay inklusive Surface-Stift sowie eine spezielle Signature-Alcantara-Tastatur, die Ihnen eine besonders angenehme und luxuriöse Haptik bieten soll.

In Sachen Speicherkapazität müssen Sie bei diesem Modell mit einer recht geringen Menge von 128 Gigabyte auskommen, profitieren aber von einer flotten SSD-Festplatte. Besonders hervorzuheben ist, dass Sie den Bildschirm und die Tastatur voneinander trennen können, um das Ultrabook bei Bedarf wie ein Tablet zu benutzen. Zusätzlich bietet Ihnen das Microsoft Surface leistungsstarke 360-Grad-Lautsprecher mit Dolby-Audio-Permium-Technologie für eine höchstmögliche Klangqualität.

Darüber hinaus steht Ihnen hier ein robustes und leichtes Aluminium-Gehäuse sowie eine praktische Gesichtserkennung zur Verfügung. Die Akkulaufzeit beläuft sich auf maximal 14,5 Stunden und als Betriebssystem ist Windows 10 S bereits vorinstalliert. Erfreulich ist auch, dass Ihnen der Hersteller beim Kauf dieses Ultrabooks eine Garantie von 1 Jahr gewährt.

Optisch überzeugt das kompakte Microsoft Surface Book mit seiner speziellen Farbgebung in Platin-Grau, durch die es sich etwas von den bereits vorgestellten Modellen abheben kann. Die Abmessungen liegen bei sparsamen 22,3 x 30,8 x 1,4 Zentimetern und das Gewicht beläuft sich auf lediglich 1,25 Kilogramm.

Zusammenfassung

Das Ultrabook von Microsoft überzeugt besonders durch sein spezielles Pixel-Sense-Touchdisplay und die Signature-Alcantara-Tastatur, die Ihnen eine sehr flexible und komfortable Nutzung ermöglichen. Auch die allgemeine Ausstattung kann sich sehen lassen. Allerdings müssen Sie hier auch etwas tiefer in die Tasche greifen als bei den meisten anderen Geräten aus unserem Vergleich.

FAQ

Wie hoch ist die Auflösung der integrierten Webcam?

Dieses Modell hat eine 720p-Webcam.

Was ist Windows 10 S?

Bei Windows 10 S handelt es sich um eine spezielle Version des Windows-Betriebssystems, das auf Sicherheit und Leistung optimiert ist.

Welcher WLAN-Typ kommt bei diesem Ultrabook zum Einsatz?

Das Microsoft Surface Book arbeitet mit dem WLAN-Typ 802.11a/g/n.

Verfügt dieses Ultrabook über einen SD-Kartenleser?

Nein, ein SD-Kartenleser ist leider nicht vorhanden.

Welches Tastatur-Layout hat das Microsoft Surface Book?

Dieses Ultrabook ist mit einem deutschen QWERTZ-Layout ausgestattet.

11. Lenovo Thinkpad T440 Business Ultrabook mit 250-Gigabyte-SSD-Festplatte

Weiter geht es mit dem Lenovo Thinkpad T440 Business. Hier steht Ihnen ein 14-Zoll-Display mit einer soliden Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln zur Verfügung. Die Leistung fällt allerdings eher durchschnittlich aus. Das Ultrabook bietet Ihnen einen Intel Core-i5-4200U-Prozessor mit zweimal 1,9 Gigahertz und eine Intel-HD-Graphics-4400-Onboard-Grafikkarte. Die Arbeitsspeicherkapazität von 8 Gigabyte ist zwar gut aufgestellt, steht Ihnen allerdings nur im DDR3-Format zur Verfügung. Zudem bietet Ihnen das Ultrabook von Lenovo die folgenden Anschlussmöglichkeiten:

  • 2 x USB
  • 1 x VGA
  • 1 x Mini-DisplayPort
  • 1 x Kopfhöreranschluss
  • 1 x SD-Kartenleser
  • WLAN
  • Bluetooth
Das Ultrabook von Lenovo wurde laut Hersteller nach Militärstandards auf Robustheit getestet und soll mit seiner speziellen Glasfaserkonstruktion eine besondere Widerstandsfähigkeit gegenüber Staub, Kälte und Spritzwasser aufweisen. Somit ist das Modell vor allem für den mobilen Einsatz sehr interessant.

Trotz relativ günstiger Anschaffungskosten bietet Ihnen das Lenovo Thinkpad T440 eine flotte SSD-Festplatte mit einer Speicherkapazität von 250 Gigabyte. Als Betriebssystem ist hier Windows 10 Professional in der 64-Bit-Version bereits vorinstalliert. Die Akkulaufzeit beträgt laut Hersteller durchschnittliche 8 Stunden.

Optisch macht das komplett in Schwarz gehaltene Lenovo-Ultrabook mit seiner kantigen Formgebung einer eher schlichten Eindruck. Die Abmessungen liegen bei recht kompakten 33,9 x 23,25 x 2,1 Zentimetern und das Gewicht beträgt 1,8 Kilogramm.

Welches Zubehör gibt es für Ultrabooks? Wenn Sie sich die Nutzung Ihres Ultrabooks etwas einfacher gestalten möchten, stehen Ihnen verschiedene Zubehörteile zur Verfügung. Besonders empfehlenswert ist eine passende Maus, da sich die Bedienung per Trackpad häufig als etwas umständlich erweist. Darüber hinaus lohnen sich auch Surf-Sticks, externe Festplatten und Laufwerke und natürlich Laptop-Taschen und -Rucksäcke. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Das kostengünstige Lenovo Thinkpad T440 Business kann vor allem mit seiner schnellen SSD-Festplatte aufwarten, die Ihnen eine vergleichsweise hohe Speicherkapazität von 250 Gigabyte bietet. Zudem ist das Ultrabook sehr robust und bietet Ihnen eine solide Ausstattung. Ein Nachteil ist die fehlende HDMI-Verbindung.

FAQ

Ist dieses Ultrabook auch in einer anderen Ausführung erhältlich?

Ja, dieses Ultrabook ist mit unterschiedlichen SSD- und HDD-Festplatten zwischen 250 und 1.000 Gigabyte erhältlich.

Über welche Soundkarte verfügt dieses Ultrabook?

Dieses Modell hat eine Realtek-ALC3202-Soundkarte.

Hat dieses Ultrabook einen Fingerabdrucksensor?

Nein, das Lenovo Thinkpad T440 hat leider keinen Fingerabdruckscanner.

Handelt es sich bei dem vorinstallierten Windows-10-Professional-Betriebssystem um eine 64-Bit-Version?

Ja, bei dem Betriebssystem handelt es sich um eine 64-Bit-Version.

Welche Bluetooth-Version hat das Lenovo Thinkpad T440 Business?

Bei diesem Ultrabook kommt Bluetooth 4.0 zum Einsatz.

12. Razer Blade Ultrabook mit 16-Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher

Kommen wir nun zum Razer-Blade-Ultrabook, bei dem es sich um ein recht kostspieliges Gerät handelt. Dafür bietet es Ihnen aber auch ein modernes 14-Zoll-IPS-Display mit stabilem Blickwinkel und einer hohen Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Außerdem handelt es sich um eines der leistungsfähigsten Ultrabooks in unserem gesamten Vergleich. Sie profitieren von einem schnellen Intel-i7-7700HQ-Prozessor mit viermal 2,8 Gigahertz und einer Nvidia-GeForce-1060-Grafikkarte. Mit 16-Gigabyte DDR4-RAM verfügt dieses Modell außerdem über mehr als genug Arbeitsspeicher. Mit dem Razer Blade können Sie problemlos aktuelle Computerspiele oder rechenintensive Programme wiedergeben. Abgerundet wird das Ganze durch moderne Anschlussmöglichkeiten:

  • 2 x USB-Anschlüsse
  • 1 x Thunderbolt 3
  • 1 x HDMI-Anschluss
  • WLAN
  • Bluetooth
Dieses Ultrabook ist mit einer speziellen RGB-Tastaturbeleuchtung ausgestattet, die in 16,8 Millionen verschiedenen Farben leuchtet und dem Modell ein sehr modernes und auffälliges Design verleiht.

Auch die verbaute SSD-Festplatte entspricht dem guten Gesamteindruck des Razer Blade und bietet Ihnen eine gute Speicherkapazität von 256 Gigabyte. Außerdem ist das Ultrabook mit einem robusten Aluminium-Unibody-Gehäuse und einer spezielle Anti-Ghosting-Tastatur ausgestattet. Letztere kann Ihnen schnelle Tastenkombinationen maßgeblich erleichtern. Als Betriebssystem fungiert hier Windows 10 in der 64-Bit-Version. Nähere Angaben zur Gewährleistung haben wir bei diesem Modell leider nicht gefunden.

Optisch macht das komplett in Schwarz gehaltene Razer Blade mit seinem abgerundeten Design einen sehr hochwertigen Eindruck, der durch die moderne RGB-Beleuchtung hervorragend abgerundet wird. Die Abmessungen belaufen sich hier auf 34,5 x 23,5 x 1,8 Zentimeter und das Gewicht liegt bei 1,9 Kilogramm.

Zusammenfassung

Falls Sie ein Ultrabook suchen, das sich auch für anspruchsvolle Anwendungen oder Computerspiele eignet, ist das Razer Blade die richtige Wahl. In Sachen Leistung ist dieses Modell den meisten anderen Ultrabooks in unserem Vergleich weit überlegen. Allerdings müssen Sie hier auch eine deutlich höhere Investition einplanen.

FAQ

Kann ich eine zweite SSD-Festplatte in diesem Ultrabook einbauen?

Nein, für eine zweite SSD-Festplatte ist leider nicht ausreichend Platz im Gehäuse.

Welche Art von Akku kommt bei diesem Ultrabook zum Einsatz?

Dieses Ultrabook verfügt über einen Lithium-Ionen-Akku.

Wie viel Arbeitsspeicher unterstützt dieses Ultrabook maximal?

Das Razer Blade unterstützt maximal 16 Gigabyte Arbeitsspeicher. Eine nachträgliche Aufrüstung ist nicht möglich.

Wie viel GDDR5-Speicher steht der Nvidia GeForece GTX 1060 zur Verfügung?

Diese Grafikkarte verfügt über 6 Gigabyte GDDR5-Speicher.

Ist das Razer Blade auch in einer anderen Ausführung erhältlich?

Ja, für einen etwas höheren Preis ist dieses Modell auch mit Touchscreen erhältlich.

13. Microsoft Surface Pro Ultrabook mit einer Akkulaufzeit von bis zu 13,5 Stunden

An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein weiteres Gerät aus dem Hause Microsoft vorstellen – das Microsoft Surface Pro aus der preislichen Mittelklasse. Hier fällt natürlich sofort auf, dass es sich um einen Computer ohne Tastatur handelt. Eine Tastatur ist separat erhältlich und nennt sich „Surface Type“. Ebenso auffällig ist die hohe 2.736-x-1.824-Pixel-Auflösung, die Ihnen auf dem vergleichsweise kleinen 12,3-Zoll-Touch-Display stets hochauflösende Darstellungen verspricht.

Die Leistung ist allerdings ausbaufähig. Hier steht Ihnen lediglich ein Intel-Core-m3-Prozessor mit zweimal 1 Gigahertz und eine im Mainboard verbaute Intel-HD-Graphics-615-Onboard-Grafikkarte zur Verfügung. Zudem bietet Ihnen dieses Ultrabook 4 Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher. Auch die Anschlussmöglichkeiten sind hier ziemlich überschaubar:

  • 1 x USB
  • 1 x Surface-Connect-Anschluss
  • 1 x Kopfhöreranschluss
  • WLAN
  • Bluetooth
Das Microsoft Surface Pro ist mit einem praktischen Klappständer auf der Rückseite ausgestattet. So können Sie das Ultrabook im Tablet-Modus einfach auf den Tisch stellen.

Erfreulich ist, dass Ihnen das Microsoft Surface Pro eine schnelle SSD-Festplatte bietet. Allerdings müssen Sie sich auf eine Speicherkapazität von 128 Gigabyte beschränken. Weiterhin bietet Ihnen dieses Ultrabook die klangverbessernde Dolby®-Audi-Premium-Technologie und eine nützliche Gesichtserkennung. Zudem steht Ihnen eine 5-Megapixel-Frontkamera und eine 8-Megapixel-Kamera an der Rückseite des Gerätes zur Verfügung. Die Akkulaufzeit beläuft sich laut Hersteller auf großzügige 13,5 Stunden. Als Betriebssystem nutzt das Surface Pro Windows 10 Professional. Zusätzlich erhalten Sie beim Kauf eine einjährige Garantie.

Was das Design betrifft, mach das silber-schwarze Ultrabook von Microsoft einen hochwertigen, aber eher unauffälligen Eindruck. Die Abmessungen liegen bei sehr schlanken 29,2 x 0,8 x 20,1 Zentimetern und das Gewicht beträgt lediglich 767 Gramm. Berücksichtigen Sie jedoch, dass hierbei noch keine Tastatur eingerechnet ist.

Wie reinige ich mein Ultrabook? Da sich auf Ihrer Tastatur schnell Staub und Krümel ansammeln, stellt diese einen hervorragenden Nährboden für verschiedene Erreger dar. Eine regelmäßige Reinigung ist daher sehr wichtig. Auch das Display sollten Sie nicht vernachlässigen. Wie Sie bei der Reinigung Ihres Ultrabooks am besten vorgehen, verraten wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Nutzen Sie zum Surfen und für einfache Online-Anwendungen am liebsten ein Tablet? Dann könnte das Mittelklasse-Ultrabook Microsoft Surface Pro durchaus interessant für Sie sein. Falls Sie das Gerät mit einer Tastatur benutzen möchten, müssen Sie diese allerdings nachträglich erwerben.

FAQ

Welches Seitenverhältnis hat der Bildschirm?

Der Bildschirm hat ein Seitenverhältnis von 3:2.

Welchen Prozessorsockel hat dieses Ultrabook?

Dieses Modell hat einen BGA-413-Sockel.

Wie hoch ist die Akkukapazität dieses Ultrabooks?

Der verbaute Akku hat eine Kapazität von 3.000 Milliamperestunden.

Welche Bluetooth-Version hat dieses Ultrabook?

Das Microsoft Surface Pro nutzt Bluetooth 4.1.

Über welche Sensoren verfügt das Microsoft Surface Pro?

Dieses Ultrabook verfügt über einen Umgebungslichtsensor, einen Beschleunigungssensor und ein Gyroskop.

14. Odys Winbook Ultrabook mit leichtem Aluminium-Gehäuse

Kommen wir nun wieder zu einem Ultrabook aus der unteren Preisklasse – dem Odys Winbook. Dieses Gerät bietet Ihnen ein 13,3-Zoll-IPS-Panel mit einer soliden Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Außerdem verfügt das Ultrabook über einen Intel-Celeron-Quad-N3450-Prozessor mit viermal 1,1 Gigahertz und eine Intel-HD-Graphics-500-Onboard-Grafikkarte. Dazu gesellen sich 4 Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher, womit die Leistung insgesamt eher durchschnittlich ausfällt. Die Anschlussmöglichkeiten beschränken sich hier auf einen USB-Typ-C-Anschluss, einen M.2-SSD-Anschluss und einen Kopfhöreranschluss.

Dieses Ultrabook lässt sich komfortabel über die Cortana-Sprachsteuerung bedienen.

Was die verbaute Festplatte betrifft, lässt das Odys Winbook zu wünschen übrig. Hier steht Ihnen nämlich lediglich eine kleine 64-Gigabyte-HDD-Festplatte zur Verfügung. Hervorzuheben sind lediglich das leichte Aluminiumgehäuse und der praktische Fingerabdrucksensor. Die Akkulaufzeit von etwa 9 Stunden liegt in einem recht durchschnittlichen Bereich. Als Betriebssystem kommt hier Windows 10 Home zum Einsatz. Beim Kauf dieses Ultrabooks erhalten Sie eine einjährige Garantie.

Äußerlich erinnert das flache Odys Winbook etwas an das bereits vorgestellte MacBook Air, sticht jedoch durch seine champagner-goldende Farbgebung hervor. Die Abmessungen belaufen sich auf 21,1 x 31,8 x 1,3 Zentimeter und das Gewicht liegt bei leichten 1,3 Kilogramm.

Zusammenfassung

Das Winbook von Odys ist zwar schon recht günstig zu haben, beschränkt sich aber in Sachen Anschlussmöglichkeiten und Festplattenkapazität auf ein absolutes Minimum. Falls Sie auf der Suche nach einem besonders preiswerten Ultrabook sind, könnte das Odys Winbook aber trotzdem interessant sein.

FAQ

Wie lange dauert es, bis das Odys Winbook vollständig aufgeladen ist?

Laut Hersteller dauert es etwa 4 bis 5 Stunden, bis das Ultrabook komplett aufgeladen ist.

Über welchen Akku verfügt dieses Ultrabook?

Das Ody Winbook hat einen Lithium-Ionen-Polymer-Akku.

Wie groß ist die Akku-Kapazität bei diesem Ultrabook?

Der Akku dieses Ultrabooks hat eine Kapazität von 9.200 Milliamperestunden.

Mit welcher elektrischen Spannung arbeitet der integrierte Akku?

Der Akku arbeitet mit einer Spannung von 3,7 Volt.

Mit welcher Bluetooth-Version arbeitet dieses Ultrabook?

Dieses Modell verfügt über Bluetooth 4.0.

Was ist ein Ultrabook?

Ultrabook VergleichDie modernen Ultrabooks wurden im Jahr 2011 von dem amerikanischen Computer-Hardware-Giganten Intel am Markt etabliert. Gemeint sind Laptops, die kompakter, leichter und wesentlich schneller sind als herkömmliche Notebooks. Auch die Akkulaufzeit fällt meist deutlich großzügiger aus. Anfangs gab es nur wenige Ultrabooks, die zudem noch ziemlich teuer waren. Mittlerweile hat sich das Angebot jedoch beträchtlich vergrößert und auch die Preise sind heute etwas breiter gefächert.

Wie funktioniert ein Ultrabook?

Die allgemeine Funktionsweise eines Ultrabooks unterscheidet sich nicht von allen anderen Arten des Computers. Das wichtigste Bauteil ist der Prozessor, der für die Berechnung aller Daten zuständig ist. Für die Berechnung von Bild- und Ton-Daten verfügt jeder Computer über Grafik- und Soundkarten. Der Arbeitsspeicher ist dafür zuständig, kurzfristig benötigte Daten zwischenzuspeichern.

Ultrabooks sind sehr kompakt und bieten nur wenig Platz für alle wichtigen Hardware-Komponenten. Die Sound- und Grafikkarten sind bei vielen Geräten daher nur als direkt im Mainboard integrierte Onboard-Chips vorhanden.

Der größte Unterschied zu herkömmlichen Notebooks liegt darin, dass die meisten Ultrabooks über spezielle SSD-Festplatten verfügen. Diese arbeiten wesentlich schneller und stromsparender als herkömmliche HDD-Festplatten. Außerdem sind sie auch deutlich kleiner, was die kompakten Bauweisen von modernen Ultrabooks ermöglicht.

Diese Anforderungen muss jedes Ultrabook erfüllen

Damit sich ein tragbarer Computer tatsächlich Ultrabook nennen darf, muss er einige Anforderungen erfüllen. Diese beziehen sich auf:

Ultrabook Test

  • Den Bildschirm
  • Die Abmessungen
  • Die Boot-Geschwindigkeit
  • Die Akkulaufzeit
  • Sonstige Anforderungen

Bildschirm

Der Bildschirm eines Ultrabooks muss mindestens eine Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Pixeln aufweisen. Viele Ultrabooks bieten Ihnen jedoch deutlich höhere Bildschirmauflösungen.

Abmessungen

Falls der Bildschirm kleiner als 14 Zoll ist, darf das Gehäuse nicht dicker als 20 Millimeter sein. Wenn der Bildschirm größer als 14 Zoll ist, darf ein Ultrabook nicht dicker als 13 Millimeter sein.

Boot-Geschwindigkeit

Die Boot-Geschwindigkeit sagt aus, wie lange ein Computer braucht, bis er aus dem ausgeschalteten Zustand komplett hochgefahren ist. Ein echtes Ultrabook darf zum Booten nicht länger als 3 Sekunden benötigen. Wenn das Gerät aus dem Standby-Modus hochfährt, muss es sogar noch schneller gehen.

Die schnelle Boot-Geschwindigkeit von Ultrabooks ist auf die verbauten SSD-Festplatten und weitere Technologien zurückzuführen. Eine davon ist beispielsweise die „Rapid Start-Technologie“, die wir am Ende unseres Ratgebers im Bereich „Häufig gestellte Fragen“ noch etwas näher erläutern.

Akkulaufzeit

Bitte merken!Laut Intel sollte die Akkulaufzeit eines Ultrabooks mindestens so hoch sein, dass Sie damit 6 Stunden am Stück Videos in Full-HD-Qualität wiedergeben können. Ultrabooks mit Windows-Betriebssystem müssen außerdem mindestens 9 Stunden Leerlauf aushalten können.

Sonstige Anforderungen

Zusätzlich müssen Ultrabooks mit WiDi – „Intel Wireless Display“ – ausgestattet sein. Diese Technologie sorgt dafür, dass Sie Medieninhalte Ihres Ultrabooks auch auf andere kompatible Geräte übertragen können, wie zum Beispiel Monitore oder Fernseher. Darüber hinaus sollte jedes Ultrabook mit einer Sprachsteuerung versehen sein. Demnach muss mindestens ein Zwei-Wege-Mikrofon verbaut sein. Weiterhin muss mindestens einer der vorhandenen USB-Slots dem aktuellen USB-3.0-Standard entsprechen.

Vor- und Nachteile von Ultrabooks

Ultrabooks bieten Ihnen zwei wesentliche Vorteile: Ihre Kompaktheit und ihre hohe Arbeitsgeschwindigkeit. So können Sie Ihren stationären Desktop-PC ohne Probleme durch ein modernes Ultrabook ersetzen und unterwegs zu jeder Zeit auf Ihre wichtigsten Daten zugreifen. Da Ultrabooks sehr dünn sind, können Sie diese leicht in Ihrer Aktentasche oder Ihrem Rucksack verstauen. So haben Sie Ihren leistungsfähigen Computer immer dabei.

Arbeiten sie viel unterwegs? Dann werden Sie die großzügigen Akkulaufzeiten und schnellen Boot-Vorgänge moderner Ultrabooks lieben.

Im direkten Vergleich zu herkömmlichen Laptops sind Ultrabooks allerdings ziemlich kostspielig. Außerdem haben sie meist kein integriertes Laufwerk und aufgrund der kompakten Bauweise nur eine überschaubare Anzahl an Anschlussmöglichkeiten.

  • Sehr kompakt
  • Leicht zu transportieren
  • Hohe Akkulaufzeit
  • Perfekt für die mobile Nutzung
  • Schnelle Boot-Vorgänge
  • Vergleichsweise kostspielig
  • Wenig Anschlussmöglichkeiten
  • Meistens kein optisches Laufwerk

Welche Arten von Ultrabooks gibt es?

Allgemein unterteilen sich Ultrabooks in drei Arten, die wir Ihnen im folgenden Abschnitt etwas näher erläutern möchten. Es handelt sich um folgende Varianten:

Frage

  • Touch-Ultrabooks
  • Detachable-Ultrabooks
  • Convertible-Ultrabooks

Touch-Ultrabooks

Wie es die Bezeichnung bereits vermuten lässt, zeichnen sich Touch-Ultrabooks vor allem durch ihren Touchscreen aus. Dieser hat in der Regel eine Bildschirmdiagonale zwischen 13 und 14 Zoll und kann genau wie bei einem Smartphone oder Tablet per Fingerberührung bedient werden. Eine Bedienung per Maus und Tastatur ist natürlich trotzdem möglich.

Auch in unserem großen Ultrabook-Vergleich finden Sie viele Geräte mit integriertem Touchscreen.

Detachable-Ultrabooks

Detachable-Ultrabooks stellen eine Kombination aus Notebook und Tablet dar, weshalb sie auch häufig als „Hbybrid-PCs“ bezeichnet werden. „Detachable“ bedeutet auf Deutsch „entfernbar“ und genau das ist bei der Tastatur derartiger Geräte der Fall – diese können Sie gänzlich entfernen, um Ihr Detachable-Ultrabook wie ein Tablet zu verwenden. Wenn Sie zum Surfen gerne ein Tablet nutzen, aber nicht auf einen leistungsfähigen Computer verzichten möchten, ist ein solches Gerät auf jeden Fall eine Überlegung wert. Nachteilig ist, dass Detachable-Ultrabooks meist von höherem Gewicht sind und nur eine überschaubare Anzahl an Anschlussmöglichkeiten bieten.

Convertible-Ultrabooks

Das Besondere an Convertible-Ultrabooks: Sie haben ein um 360 Grad klappbares Display. So können Sie den Bildschirm bei Bedarf auf die Rückseite des Laptops klappen und das Gerät wie ein Tablet verenden – und zwar ohne die Tastatur und den Bildschirm voneinander zu trennen. So bieten Ihnen diese modernen Ultrabooks sehr flexible Nutzungsmöglichkeiten.

Ultrabooks und ihre verschiedenen Display-Technologien

Das beste UltrabookUnabhängig von der Größe unterscheiden sich Ultrabook-Displays auch anhand ihrer allgemeinen Funktionsweise. Hierbei sprechen wir auch von sogenannten „Display-Panels“, von denen bei Ultrabooks vor allem die folgenden drei Arten zum Einsatz kommen:

  • LCD-Panels
  • LED-Panels
  • IPS-Panels

Das LCD-Panel

Die Abkürzung „LCD“ stammt aus dem englischen Sprachraum und steht für „Liquid Crystal Display“. Derartige Bildschirme zeichnen hauptsächlich durch ihre sogenannten Flüssigkristalle aus, die ihren Einschlag je nach elektrischer Spannung anpassen. Je nachdem, in welche Richtung die Pixel zeigen, lassen sie unterschiedlich viel Licht passieren. Außerdem verfügen die Pixel jeweils über einen grünen, blauen und roten Filter, wodurch es LCD-Bildschirmen in Zusammenarbeit mit der Hintergrundbeleuchtung möglich ist, das gesamte vom menschlichen Auge wahrnehmbare Farbspektrum abzubilden.

Der größte Vorzug von LCD-Bildschirmen liegt in ihren relativ günstigen Anschaffungskosten. Außerdem ermöglichen sie sehr kompakte Bauweisen. Nachteilig ist jedoch, dass solche Displays aufgrund ihrer starken Hintergrundbeleuchtung keine sonderlich tiefen Schwarzwerte erreichen können. Schwarze Bilddarstellungen wirken auf LCD-Bildschirmen häufig eher Grau oder Anthrazit.

Das LED-Panel

Die Abkürzung „LED“ stammt ebenfalls aus dem englischen Sprachraum und steht für „Light Emitting Diode“. Die grundsätzliche Funktionsweise von LED-Panels unterscheidet sich kaum von den bereits erläuterten LCD-Bildschirmen. Der größte Unterschied liegt darin, dass hier anstelle von einfachen Leuchtstoffröhren moderne LED-Leuchten zum Einsatz kommen. Diese ermöglichen eine wesentlich kostengünstigere und effizientere Hintergrundbeleuchtung.

In unserem großen Ultrabook-Vergleich finden Sie in erster Linie Geräte mit LED- oder IPS-Panel.

Ultrabooks TestDer große Vorteil von LED-Bildschirmen liegt darin, dass die LED-Lampen dazu in der Lage sind, einzelne Bildpositionen anzusteuern, während die Hintergrundbeleuchtung der schwarzen Bereiche überhaupt nicht arbeitet. Dadurch ist es LED-Bildschirmen möglich, wesentlich tiefere Schwarzwerte zu erreichen, als es bei LCD-Bildschirmen der Fall ist. Außerdem zeichnen sie sich auch durch einen vergleichsweise niedrigen Energieverbrauch aus.

Das IPS-Panel

Die IPS- beziehungsweise „In-Plane-Switching“-Panels zählen ebenfalls zu den IPS-Panels, die mithilfe von Flüssigkeitskristallen arbeiten. Hier verfügen die Pixel über einen horizontalen Einschlag, was Ihnen den Vorteil eines besonders stabilen Betrachtungswinkels ermöglicht. Ein IPS-Panel können Sie auch seitlich betrachten, ohne dass die Darstellungen verzerrt erscheinen. Außerdem sind IPS-Bildschirme bekannt für ihre überaus kräftigen Farbdarstellungen. Die Kritikpunkte beziehen sich hier vor allem auf den hohen Energieverbrauch und die relativ langsamen Reaktionsgeschwindigkeiten.

Wie viel kostet ein Ultrabook?

Die ersten Ultrabooks waren im Vergleich zu herkömmlichen Notebooks noch sehr kostenintensiv. Mittlerweile haben sich die Preise jedoch so weit relativiert, dass Sie die günstigsten Vertreter bereits im unteren dreistelligen Bereich antreffen können. Für ein besonders leistungsfähiges Gerät aus der preislichen Oberklasse müssen Sie jedoch in jedem Fall mit einer vierstelligen Investition rechnen. Allgemein lassen sich Ultrabooks in die folgenden drei Preisklassen einordnen:

  • Niedrigpreisklasse – 200 bis 700 Euro
  • Mittelklasse – 700 bis 1.100 Euro
  • Oberklasse – ab 1.100 Euro

Fachhandel versus Internet: Wo soll ich mein Ultrabook kaufen?

LieferungUltrabooks finden Sie vor allem im Elektronik- oder Computer-Fachhandel. Hier profitieren Sie natürlich von einer gewissen persönlichen Beratung, deren Effektivität allerdings immer stark vom Hintergrundwissen des jeweiligen Mitarbeiters abhängig ist. Außerdem müssen Sie davon ausgehen, im örtlichen Handel nur eine begrenzte Auswahl an unterschiedlichen Modellen vorzufinden. Darüber hinaus haben Sie in der Regel keine optimalen Möglichkeiten, die einzelnen Modelle miteinander zu vergleichen, was die Kaufentscheidung maßgeblich erschweren kann.

Das Internet bietet Ihnen deutlich bessere Voraussetzungen für den Kauf Ihres neuen Ultrabooks. Schließlich finden Sie dort nahezu jedes derzeit verfügbare Modell und können sich vor dem Kauf umfassend über die unterschiedlichen Geräte informieren. Sobald Sie ein geeignetes Ultrabook gefunden haben, tätigen Sie Ihre Bestellung bequem und zeitsparend von zu Hause aus. Die Vorteile des Internets überwiegen also deutlich. Das aber nicht, dass Sie nicht auch im örtlichen Handel ein geeignetes Gerät finden können.

Darauf sollten Sie beim Kauf Ihres Ultrabooks achten

Ultrabooks sind sehr komplexe technische Geräten, bei deren Kauf es eine ganze Reihe an Faktoren zu berücksichtigen gilt. Anderenfalls entscheiden Sie sich schnell für ein Modell, das überhaupt nicht zu Ihren persönlichen Anforderungen passt. Um das zu vermeiden, möchten wir Ihnen die wichtigsten Kaufkriterien im folgenden Abschnitt etwas näher erläutern. Dazu zählen:

  1. Betriebssystem
  2. Bildschirm
  3. Prozessor
  4. Arbeitsspeicher
  5. Festplatte
  6. Internetverbindung
  7. Anschlussmöglichkeiten

Das Betriebssystem

Wenn Sie sich ein neuwertiges Ultrabook zulegen, können Sie sich ziemlich sicher sein, dass dieses über die aktuellste Version des jeweiligen Betriebssystems verfügt oder dieses zumindest mithilfe von Updates auf den neusten Stand gebracht werden kann. Wesentlich wichtiger ist, welches Betriebssystem es überhaupt sein soll. Zur Auswahl stehen Windows, MacOS, Google-Chrome-OS und Linux.

Fast alle Ultrabooks in unserem Vergleich arbeiten mit Windows 10. An dritter Stelle finden Sie das Acer Chromebook 14 mit Google-Chrome-OS. Bei dem letzten Produkt in unserem Vergleich handelt es sich um das Acer Aspire 7 A717-71G-59FW, welches mit dem aktuellen Linux-Endless-OS arbeitet.

Der absolute Großteil der Ultrabooks arbeitet mit dem bewährten Windows-Betriebssystem, das sich vor allem durch seine hohe Kompatibilität zu verschiedener Hard- und Software auszeichnet. Ebenfalls sehr beliebt ist das MacOS-Betriebssystem, das ausschließlich auf Apple-MacBooks zu finden ist. Dieses zeichnet sich vor allem durch seine innovative, nutzerfreundliche Bedienoberfläche aus. Ebenfalls nicht zu vernachlässigen ist das Google-Betriebssystem ChromeOS, das Ihnen sehr schnelle Systemstarts und eine einfache Verwaltung via Internet-Browser ermöglicht. Einige Ultrabooks arbeiten auch mit Linux. Dieses Betriebssystem ist jedoch eher für Programmierer interessant.

Der Bildschirm

Bitte merken!Die meisten Ultrabooks verfügen über 13- oder 14-Zoll-Displays. Mittlerweile gibt es jedoch auch größere Modelle, die Ihnen Bildschirmdiagonalen von bis zu 17 Zoll bieten. Grundsätzlich haben Sie auf einem größeren Display natürlich auch einen besseren Überblick und können problemlos mehrere Programme gleichzeitig nutzen. Bedenken Sie jedoch, dass ein großes Display nicht nur mit größeren Abmessungen einhergeht, sondern auch mit einem höheren Stromverbrauch. Beim Kauf Ihres Ultrabooks sollten Sie also gut abwägen, welche Bildschirmdiagonale in Ihrem Fall am besten geeignet ist.

Der Prozessor

Die Prozessor-Leistung ist sehr entscheidend für die Arbeitsgeschwindigkeit Ihres neuen Ultrabooks. Diese lässt sich am besten an der Anzahl an Prozessor-Kernen und deren Gigahertz-Wert festmachen. Viele Ultrabooks verfügen beispielsweise über vier Prozessor-Kerne mit einer Leistung von jeweils 1,6 Gigahertz. Zwei Prozessor-Kerne mit demselben Wert sollten allerdings die untere Grenze darstellen.

Der Arbeitsspeicher

Auch die Menge an verfügbarem Arbeitsspeicher hat einen hohen Einfluss darauf, in welcher Geschwindigkeit Ihr neues Ultrabook arbeitet. Viele Ultrabooks bieten Ihnen 8 Gigabyte Arbeitsspeicher, was für die meisten Anwendungen mehr als ausreichend ist. Ein Wert von 4 Gigabyte sollte allerdings nicht unterschritten werden.

Arbeitsspeicher lässt sich allgemein in DDR3- und DDR4-RAM unterteilen. Während die etwas ältere DDR3-Technologie mittlerweile schon recht günstig ist, arbeitet DDR4-Arbeitsspeicher wesentlich schneller. Falls Sie wert auf eine möglichst hohe Arbeitsgeschwindigkeit legen, sollten Sie beim Kauf Ihres Ultrabooks also eher zu DDR4-RAM greifen.

Die Festplatte

Zu den Mindestanforderungen von Ultrabooks zählt auch eine vorhandene SSD-Festplatte. Allerdings ist diese nicht bei jedem Gerät vorhanden, das als Ultrabook beworben wird. Wenn Ihnen die hohe Arbeitsgeschwindigkeit der modernen SSD-Festplatten wichtig ist, sollten Sie beim Kauf Ihres Ultrabooks auf jeden Fall darauf achten. Alternativ können Sie jedoch auch zu einer HDD-Festplatte greifen und ein geringeres Tempo in Kauf nehmen. Die Anschaffungskosten für Ihr neues Ultrabook sollten sich in diesem Fall aber etwas reduzieren.

Besonders kostengünstige Ultrabooks haben häufig nur eine Speicherkapazität von 32 Gigabyte. Das ist allerdings eher ungünstig, da bereits das Betriebssystem einen großen Teil davon benötigt. Für Programme und Medien bleibt in diesem Fall nicht mehr viel Platz übrig.

Nachdem Sie sich zwischen HDD- und SSD-Festplatte entschieden haben, sollten Sie sich auch über die erforderliche Speicherkapazität Gedanken machen. Wenn Sie neben den wichtigsten Programmen auch etwas Musik, einige Filme und Ihre Fotosammlungen auf Ihrem Ultrabook unterbringen möchten, sollte dieses über mindestens 128 Gigabyte verfügen. Grundsätzlich gilt jedoch: Je mehr, desto besser.

Die Internetverbindung

Die besten UltrabooksEine WLAN-Technologie zur kabellosen Verbindung mit dem Internet ist bei jedem Ultrabook vorhanden. Wenn Sie auch unterwegs auf das Internet zugreifen möchten, ohne abhängig von einem WLAN-Hotspot zu sein, empfiehlt sich ein Gerät mit integriertem UMTS- oder LTE-Modul. Falls Sie zu Hause eine kabelgebundene Internetverbindung bevorzugen, sollten Sie außerdem darauf achten, dass Ihr neues Ultrabook über einen LAN-Anschluss verfügt.

Die Anschlussmöglichkeiten

Achten Sie auch darauf, dass Ihr neues Ultrabook über ausreichend Anschlussmöglichkeiten verfügt. Mindestens sollten drei USB-Anschlüsse, zwei AUX-Anschlüsse für Kopfhörer und Mikrofon sowie ein HDMI-Anschluss zur Verbindung mit verschiedenen Anzeigegeräten vorhanden sein. Für einen kabellosen Datentransfer kann sich außerdem eine Bluetooth-Technologie als sehr nützlich erweisen.

Nützliches Zubehör für Ihr Ultrabook

Für moderne Ultrabooks gibt es eine ganze Menge an Zubehör, welches Ihnen die Nutzung des Gerätes deutlich komfortabler gestalten kann. Die wichtigsten Zubehör-Teile möchten wir Ihnen im folgenden Abschnitt kurz vorstellen. Dazu zählen:

Maus

Jedes Ultrabook ist mit einem integrierten Trackpad ausgestattet, das eine Alternative zur Maus darstellt. Die Bedienung per Trackpad erweist sich jedoch meistens als umständlich und wenig präzise. Falls es Ihnen auch so geht, ist eine passende Maus das erste Zubehör-Teil, über dessen Anschaffung Sie sich Gedanken machen sollten. Für herkömmliche Zwecke reicht ein ganz einfaches Modell. Für maximalen Nutzungskomfort empfiehlt sich jedoch eine Bluetooth-Maus, die sich besonders bei der mobilen Nutzung auszahlt.

Surf-Sticks

Falls Sie mit Ihrem Ultrabook auch auf das mobile Internet zugreifen möchten, das Gerät aber über kein entsprechendes UMTS- oder LTE-Modul verfügt, kann sich die Anschaffung eines Surf-Sticks lohnen. Hierbei handelt es sich um herkömmliche USB-Sticks mit einem SIM-Karten-Slot. Zusätzlich benötigen Sie noch einen passenden Surf-Tarif und schon können Sie mit Ihrem Ultrabook an nahezu jedem Ort online gehen.

Bei vielen Handytarifen haben Sie die Möglichkeit, die sogenannte Multi-SIM-Funktion zu nutzen. Dadurch erhalten Sie eine zweite SIM-Karte, mit der Sie ebenfalls auf das mobile Internet Ihres Tarifes zugreifen können. Die Voraussetzung ist jedoch, dass Sie über einen Tarif mit ausreichend Datenvolumen verfügen.

Externe Festplatten

Ultrabook kaufenDie Speicherkapazität von modernen Ultrabooks fällt häufig sehr überschaubar aus. Wenn Sie gerne etwas mehr Spielraum hätten, lohnt sich die Anschaffung einer externen Festplatte. Diese sind heutzutage schon recht günstig zu haben und bieten Ihnen nicht selten mehr als 1.000 Gigabyte Speicherplatz.

Externe Laufwerke

Zugunsten einer kompakteren Bauweise verzichten die meisten Ultrabooks auf ein integriertes Laufwerk. Mit einem externen Laufwerk können Sie aber trotzdem auf physische Medien wie CDs und DVDs zugreifen. So lässt sich einer der größten Nachteile von Ultrabook leicht beheben.

Taschen und Rucksäcke

Wollen Sie Ihr neues Ultrabook vor allem unterwegs nutzen? Dann sollten Sie sich auf jeden Fall eine passende Laptop-Tasche anschaffen. Diese sind sowohl als Hand- oder Umhängetasche erhältlich, als auch in Form eines Rucksacks. Hier können Sie frei nach Ihrem persönlichen Geschmack entscheiden. Achten Sie jedoch darauf, dass die Tasche möglichst robust und im besten Fall auch wasserdicht ist.

Bekannte Hersteller von Ultrabooks

Nicht jedes Unternehmen, das auf Computer spezialisiert ist, beteiligt sich auch an der Herstellung von Ultrabooks. Dennoch gibt es auch in diesem Bereich einige Hersteller, die besonders aus der Masse hervorstechen. Drei davon möchten wir Ihnen im folgenden Abschnitt kurz vorstellen.

Acer

Ultrabook online bestellenDie taiwanesische Firma Acer wurde 1976 unter dem Namen „Multitech“ gegründet und war zunächst als Distributor von Ersatzteilen elektronischer Geräte und Berater im Bereich der Mikroprozessoren tätig. Das Unternehmen konnte sich jedoch stetig weiterentwickeln und schon bald die Herstellung eigener Mikroprozessoren aufnehmen. Erst 1987 benannte sich die Firma dann in Acer um. Nach HP gilt Acer heute als zweitgrößter Computer-Hersteller. Das Angebot umfasst nicht nur Computer, sondern auch Tablets, Smartphones oder Monitore. Ultrabooks von Acer sind in verschiedenen Preisklassen erhältlich und bieten Ihnen häufig sehr leistungsstarke Hardware-Komponenten.

Apple

Im Jahre 1976 gründeten Steve Wozniak, Steve Jobs und Ron Wayne die Firma Apple. Alles, was sie hatten, war eine kleine Garage und eine Idee. Heutzutage ist Apple eines der bekanntesten und umsatzstärksten Unternehmen der Welt. Anfangs stand die Firma bei der Entwicklung von Computern und Betriebssystem noch in direkter Konkurrenz zu Microsoft. Mit der Entwicklung des iPhones konnte Firmengründer Steve Jobs jedoch einen ganz neuen Markt erschließen und sich deutlich von der Konkurrenz abheben.

Heute führt Apple Desktop-PCs, Laptops, Smartphones, Tablets und MP3-Player. Das Ultrabook von Apple nennt sich „MacBook Air“ und zeichnet sich durch sein futuristisches, extrem flaches Design sowie das benutzerfreundliche Betriebssystem aus. Preislich sind MacBooks jedoch ausschließlich in den oberen Bereichen anzutreffen.

Microsoft

Die US-amerikanische Firma Microsoft wurde im Jahre 1975 gegründet und gilt heute als absoluter Marktführer in Sachen Betriebssysteme. In der Computer-Herstellung ist Microsoft jedoch nur noch wenig vertreten. Dennoch hat es sich die Firmenleitung nicht nehmen lassen, eigene Ultrabooks auf den Markt zu bringen. Zwar kann nicht jeder Microsoft-Surface-Laptop als Ultrabook bezeichnet werden, aber einige dieser Geräte erfüllen die Anforderungen in jedem Fall. Ein besonderes Alleinstellungsmerkmal ist das spezielle Chrome-OS-Betriebssystem.

Neben den aufgeführten Unternehmen sind auch HP und Asus für Ihre leistungsstarken Ultrabooks bekannt. Beide Hersteller sind auch in unserem großen Ultrabook-Vergleich vertreten.

Pflege und Reinigung Ihres Ultrabooks

Wichtig!Damit Sie möglichst lange etwas von Ihrem neuen Ultrabook haben, sollten Sie ihm eine ausreichende Pflege zukommen lassen. Diese lässt sich grundsätzlich in die Säuberung der Tastatur und die Reinigung des Bildschirms aufteilen. Wie Sie dabei am besten vorgehen, verraten wir Ihnen im folgenden Abschnitt.

Reinigung der Tastatur

Viele wissen gar nicht, dass Computer-Tastaturen zu den schmutzigsten Gegenständen im ganzen Haushalt zählen. Staubansammlungen, Krümel und Tröpfchen bilden einen guten Nährboden für Keime, die Sie nach dem Tippen natürlich auch an der Hand haben. Um diesem Problem entgegenzuwirken, sollten Sie die Tastatur Ihres Ultrabooks mindestens einmal pro Woche gründlich säubern.

Auch regelmäßiges Händewaschen kann Keimansammlungen auf Ihrer Tastatur vorbeugen.

Für die Reinigung Ihrer Tastatur können Sie problemlos ein Desinfektionstuch verwenden. Falls dieses sehr feucht ist, sollten Sie es vor der Benutzung etwas auswringen, damit keine Feuchtigkeit ins Innere Ihres Computers gelangt. Falls Sie gerade kein Desinfektionstuch zur Hand haben, können Sie auch ein leicht angefeuchtetes Mikrofasertuch verwenden. Staubansammlungen an schwer erreichbaren Stellen entfernen Sie leicht mit einem Pinsel oder Wattestäbchen.

Reinigung des Bildschirms

Auch für die Reinigung des Bildschirms benötigen Sie nicht mehr als ein feuchtes Mikrofasertuch. Für besonders hartnäckige Verunreinigungen können Sie auch zu einem speziellen Display-Reinigungsmittel greifen. Verzichten Sie jedoch auf alkoholhaltige Reinigungsmittel oder herkömmliche Glasreiniger. Denn beides greift die Oberfläche Ihres Bildschirms an.

Im folgenden Video erhalten Sie zehn einfache Tipps, wie Sie Ihren Laptop leichter reinigen können:

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Ultrabooks

Bitte genau hinschauenZum Schluss möchten wir uns noch mit einigen Fragen beschäftigen, die im Zusammenhang mit Ultrabooks häufig gestellt werden. Wir hoffen, dass Ihnen die Antworten den Kauf und die spätere Nutzung des Gerätes etwas einfacher gestalten.

Wozu dient die Smart-Response-Funktion?

Die Smart-Response-Funktion kommt bei Ultrabooks ohne SSD-Festplatte zum Einsatz, um die Arbeitsgeschwindigkeit etwas zu erhöhen. Hierfür wird ein Flash-Speicher als Puffer genutzt. Greifen Sie auf eine bestimmte Anwendung zu, wird diese auf dem Flash-Speicher zwischengelagert. Bei der ersten Nutzung verspricht diese Funktion zwar keinen Vorteil, aber bei mehrmaligem Aufrufen lädt die jeweilige Anwendung etwas schneller. Positiv ist, dass dieser Effekt auch durch einen Neustart nicht verloren geht.

Was ist die Rapid-Start-Funktion?

Auch die Rapid-Start-Funktion arbeitet mit einem zusätzlichen Flash-Speicher und kommt vor allem bei Ultrabooks ohne SSD-Festplatte zum Einsatz. Diese bewirkt, dass Ihr Ultrabook innerhalb von kürzester Zeit aus dem Ruhemodus hochfährt. Die Systemdaten werden dazu auf dem Flash-Speicher zwischengespeichert, damit Sie unmittelbar abgerufen werden können.

Wozu dient die Smart-Connect-Funktion?

Die Smart-Connect-Funktion sorgt dafür, dass Ihr Ultrabook auch im Ruhemodus eingehende Nachrichten empfängt. Dazu wird das Gerät mithilfe eines Timers in regelmäßigen Abständen kurz eingeschaltet. Berücksichtigen Sie jedoch, dass sich diese Funktion auch auf Ihre Akkulaufzeit auswirkt.

Kann ich mein Ultrabook nachträglich aufrüsten?

Die meisten Ultrabooks lassen sich nicht nachträglich aufrüsten, da die Hardware-Komponenten direkt im Mainboard verlötet sind. Nur in seltenen Fällen besteht die Möglichkeit, eine zusätzliche Festplatte oder Arbeitsspeicher nachzurüsten. Da der ganze Vorgang für gewöhnlich sehr kompliziert ist, fällt hierfür meistens ein Gang zu einem Computer-Spezialisten an.

Kann ich die Akkulaufzeit meines Ultrabook verbessern?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um positiven Einfluss auf die Akkulaufzeit Ihres Ultrabooks zu nehmen. Die erste Anlaufstelle ist das Display. Indem Sie die Helligkeit reduzieren, können Sie nämliche eine ganze Menge Strom sparen. Darüber hinaus können Sie auch die WLAN- und GPS-Funktion ausschalten und alle Programme beenden, die Sie zur Zeit nicht benötigen.

Bei den meisten Betriebssystemen finden Sie in den Systemeinstellungen auch einige Optionen, um die Akkulaufzeit Ihres Ultrabooks etwas zu verbessern.

Wie kann ich mein Ultrabook mit einem Fernseher verbinden?

Für die Verbindung zu einem Fernseher oder Monitor sind die meisten Ultrabooks mit einem HDMI-Anschluss ausgestattet. Falls Ihr Fernseher über keine HDMI-Verbindung verfügt, bleibt nur die Anschaffung eines passenden Adapters.

Gibt es einen Ultrabook-Test der Stiftung Warentest?

Pfeil zum InhaltNein, bislang hat die Stiftung Warentest leider keinen spezifischen Ultrabook-Test veröffentlicht. Es gibt jedoch einen allgemeinen Testbericht, der sich mit Laptops, Convertibles und Tablets mit Tastatur beschäftigt. Dieser wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert und umfasst seit der letzten Aktualisierung im Dezember 2019 mittlerweile 108 Geräte.

Wie der Testbericht ausgefallen ist, können wir Ihnen leider nicht sagen. Denn dieser ist nicht in vollem Umfang frei zugänglich. Für eine Pauschale von 3 Euro erhalten Sie jedoch vollen Zugriff auf die Testergebnisse und die Kaufberatung der Stiftung Warentest. Bei Bedarf finden Sie den Bericht hier. Natürlich halten wir Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden, sofern die Stiftung Warentest in Zukunft einen relevanten Ultrabook-Test veröffentlicht.

Hat Öko Test einen Ultrabook-Test durchgeführt?

Öko Test hat bislang weder einen Ultrabook-Test veröffentlicht noch einen anderen Artikel, der für unseren Vergleich relevant sein könnte. Uns ist es jedoch auch an dieser Stelle wichtig, unseren Vergleich möglichst aktuell zu halten. Falls Öko Test in Zukunft einen Ultrabook-Test veröffentlicht, werden wir unseren Artikel entsprechend aktualisieren. Es kann sich also durchaus lohnen, ab und zu wieder hier vorbeizuschauen.

Weitere interessante Links

Ultrabook Vergleich 2019: Finden Sie Ihren besten Ultrabook

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. HP E2-9000e Ultrabook 10/2019 477,77€ Zum Angebot
2. Acer Swift 1 SF114-32-P0L3 Utrabook 10/2019 599,00€ Zum Angebot
3. Acer Chromebook 14 Ultrabook 10/2019 249,00€ Zum Angebot
4. HP Pavilion x360 Ultrabook 10/2019 650,07€ Zum Angebot
5. Apple MacBook Air Ultrabook 10/2019 958,90€ Zum Angebot
6. HP EliteBook 840 G1 Ultrabook 10/2019 379,90€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • HP E2-9000e Ultrabook