Subwoofer Test bzw. Vergleich 2021: Mit unserer Kaufberatung sowie 13 Tipps & Tricks zu Ihrem besten Subwoofer

Bei guter Rockmusik sollte der Bass Ihre Haut „massieren“ und richtig in der Magengrube wummern. Zwei herkömmliche Lautsprecher können Ihnen ein solches Klangerlebnis allerdings nicht bescheren. Hierfür ist der Subwoofer verantwortlich, der für die Wiedergabe niedriger Frequenzen und die Verstärkung der Bassleistung sorgt. Um Ihre Musik nicht nur hören, sondern auch fühlen zu können, sollte ein solches Gerät in keiner Hi-Fi- oder Heimkino-Anlage fehlen.

Die Suche nach einem passenden Subwoofer kann sich schwierig gestalten, wenn Sie mit den Eigenschaften und Anforderungen von Audio-Technik nicht vertraut sind. Um Ihnen Ihre Entscheidungsfindung zu erleichtern, haben wir 13 Subwoofer für Sie verglichen und klären Sie über die wichtigsten Eigenschaften jedes einzelnen Modells auf. Im Anschluss erfahren Sie in unserem Ratgeber, wie ein Subwoofer funktioniert, welche unterschiedlichen Arten es gibt und was Sie beachten sollten, wenn Sie sich ein solches Gerät anschaffen wollen. Zum Schluss erhalten Sie die Antworten auf eine Reihe an häufig gestellten Fragen und erfahren, ob Öko Test oder die Stiftung Warentest bereits einen interessanten Subwoofer-Test veröffentlicht haben.

4 aktive Subwoofer im großen Vergleich

ONKYO SKW-208 Subwoofer
Hersteller
ONKYO
Art des Subwoofers
Downfire
Aktiver oder passiver Subwoofer
Aktiv
Offenes oder geschlossenes Gehäuse
Offen
Frequenzbereich
50 bis 200 Hertz
Tieftöner
25 Zentimeter
Abmessungen
27,5 x 50,7 x 41,1 Zentimeter
Gewicht
11,6 Kilogramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
AmazonPreis prüfen Ebay180,00€
Klipsch R-12 SW Subwoofer
Hersteller
Klipsch
Art des Subwoofers
Frontfire
Aktiver oder passiver Subwoofer
Aktiv
Offenes oder geschlossenes Gehäuse
Offen
Frequenzbereich
29 bis 120 Hertz
Tieftöner
30,5 Zentimeter
Abmessungen
40,64 x 35,56 x 47,0 Zentimeter
Gewicht
15 Kilogramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon315,00€ Ebay309,00€
Yamaha YST FSW 050 Advanced YST II Subwoofer
Hersteller
Yamaha
Art des Subwoofers
Downfire
Aktiver oder passiver Subwoofer
Aktiv
Offenes oder geschlossenes Gehäuse
Keine Angabe
Frequenzbereich
35 bis 160 Hertz
Tieftöner
16 Zentimeter
Abmessungen
35,0 x 16,3 x 35,0 Zentimeter
Gewicht
8,5 Kilogramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen
Canton 03724 AS 2020 SC Subwoofer
Hersteller
Canton
Art des Subwoofers
Frontfire
Aktiver oder passiver Subwoofer
Aktiv
Offenes oder geschlossenes Gehäuse
Offen
Frequenzbereich
38 bis 150 Hertz
Tieftöner
20 Zentimeter
Abmessungen
24,0 x 40,0 x 40,0 Zentimeter
Gewicht
9,8 Kilogramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon149,00€ Ebay149,00€
Abbildung
Modell ONKYO SKW-208 Subwoofer Klipsch R-12 SW Subwoofer Yamaha YST FSW 050 Advanced YST II Subwoofer Canton 03724 AS 2020 SC Subwoofer
Hersteller
ONKYO Klipsch Yamaha Canton
Art des Subwoofers
Downfire Frontfire Downfire Frontfire
Aktiver oder passiver Subwoofer
Aktiv Aktiv Aktiv Aktiv
Offenes oder geschlossenes Gehäuse
Offen Offen Keine Angabe Offen
Frequenzbereich
50 bis 200 Hertz 29 bis 120 Hertz 35 bis 160 Hertz 38 bis 150 Hertz
Tieftöner
25 Zentimeter 30,5 Zentimeter 16 Zentimeter 20 Zentimeter
Abmessungen
27,5 x 50,7 x 41,1 Zentimeter 40,64 x 35,56 x 47,0 Zentimeter 35,0 x 16,3 x 35,0 Zentimeter 24,0 x 40,0 x 40,0 Zentimeter
Gewicht
11,6 Kilogramm 15 Kilogramm 8,5 Kilogramm 9,8 Kilogramm
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
AmazonPreis prüfen Ebay180,00€ Amazon315,00€ Ebay309,00€ AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen Amazon149,00€ Ebay149,00€

Rund um das Thema Sound finden Sie in den folgenden Vergleichen ebenfalls interessante Produkte

5.1-SoundsystemBluetooth-LautsprecherLautsprecherSoundbarPC-LautsprecherStandlautsprecherStereoanlage
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten
Loading the rating starsLoading...

1. ONKYO SKW-208 Subwoofer mit Hochglanz-Gehäusefront

Mit dem ONKYO SKW-208 entscheiden Sie sich für einen aktiven Bassreflex-Subwoofer mit offener Bauweise, der nach dem Downfire-Prinzip arbeitet. Dieses Modell verspricht den Herstellerangaben zufolge spürbare, druckvolle Bässe. Dazu steht dem Subwoofer eine Leistung von 120 Watt und ein Frequenzbereich zwischen 50 und 200 Hertz zur Verfügung. Der Tieftöner-Durchmesser beträgt durchschnittliche 25 Zentimeter.

Edles Design: Dieser Subwoofer verfügt über eine Hochglanz-Gehäusefront, mit der er einen sehr edlen und hochwertigen Eindruck macht.

Als Anschlussmöglichkeit steht Ihnen bei dem ONKYO SKW-208 ein herkömmlicher Line-Eingang zur Verfügung, mit dem Sie das Gerät via Chinch-Kabel an Ihre Sound-Anlage, Ihr Heimkinosystem oder Ihren Fernseher anschließen können. Laut Hersteller handelt es sich um eine gute Ergänzung für Mini-Anlagen oder Heimkinosysteme. Weiterhin ist positiv anzumerken, dass Ihnen der Subwoofer einen einstellbaren Ausgangspegel und einen normalen oder umgekehrten Phasen-Schalter bietet.

Äußerlich zeichnet sich der ONKYO SKW-208 durch seine rechteckige Formgebung mit spitz zulaufenden Standfüßen aus. Im unteren Bereich ist der Subwoofer mit einer blauen Statusleuchte ausgestattet. Was die Farbgebung betrifft, haben Sie die Wahl zwischen einer schwarzen oder silbernen Variante. Die Abmessungen liegen bei 27,5 x 50,7 x 41,1 Zentimetern und das Gewicht beträgt 11,6 Kilogramm.

Zusammenfassung

Der ONKYO SKW-208 bietet Ihnen eine Leistung von 120 Watt und überzeugt durch sein edles Design. Falls Sie einen Subwoofer als Ergänzung für Ihr Heimkinosystem oder Ihre Mini-Anlage suchen, könnte dieses Modell laut Hersteller durchaus interessant für Sie sein.

FAQ

Was befindet sich im Lieferumfang des ONKYO SKW-208 Subwoofers?

Im Lieferumfang finden Sie ein 3 Meter langes Cinch-Kabel, vier Gummifüße und eine Bedienungsanleitung.

Wo befindet sich der Einschalt-Knopf dieses Subwoofers?

Den Einschalt-Knopf des ONKYO SKW-208 finden Sie auf der Rückseite des Gerätes.

Ist dieser Subwoofer mit Soundbars kompatibel?

Ja, falls Ihre Soundbar über einen Chinch-Anschluss verfügt, können Sie diesen Subwoofer damit verbinden.

Wie hoch ist der elektrische Widerstand dieses Subwoofers?

Dieser Subwoofer verfügt über einen elektrischen Widerstand von 4 Ohm.

Ist dieser Subwoofer in einem alternativen Set erhältlich?

Ja, diesen Subwoofer können Sie inklusive 4,6-Meter-Kabel kaufen.

2. Klipsch R-12 SW Subwoofer mit stufenloser LOW-Pass-Regulierung

Mit dem Klipsch R-12 SW erhalten Sie einen aktiven Frontfire-Subwoofer mit offenem Bass-Reflex-Gehäuse. Der Woofer hat eine Leistung von 200 bis 400 Watt und einen Frequenzbereich zwischen 29 und 120 Hertz. Laut Hersteller überzeugt der leichte IMG-30,5-Zentimeter-Tieftöner vor allem durch seine extreme Steifigkeit und verbesserte Linearität. Der integrierte Digitalverstärker soll Ihnen eine ausreichende Leistung mit hoher Effizienz und Genauigkeit liefern.

Präzise Regulierung der tiefen Frequenzen: Dieser Subwoofer ist mit einer stufenlosen LOW-Pass-Regulierung ausgestattet, mit der Sie die tiefen Frequenzbereiche präzise an Ihre persönlichen Vorlieben anpassen können.

Die Verbindung zu Ihrer Sound-Anlage oder Ihrem Heimkinosystem erfolgt bei dem Klipsch R-12 SW über einen gewöhnlichen Line-Eingang. Mit der LFE-Einstellung soll Ihnen dieses Modell gemäß Herstellerangaben eine gute Anpassung an alle Räumlichkeiten und jedes Heimkinosystem ermöglichen. Darüber hinaus steht Ihnen bei diesem Modell ein Phasen-Schalter zur Verfügung, den Sie wahlweise normal oder umgekehrt nutzen können.

Optisch überzeugt der Klipsch R-12 SW durch sein MDF-Gehäuse mit gebürstetem Polymer-Furnier in gänzlich schwarzer Farbgebung. An der Vorderseite stehen Ihnen ein abnehmbares Gitter und eine LED-Betriebsanzeige zur Verfügung. Die Abmessungen des Subwoofers liegen bei 40,64 x 35,56 x 47,0 Zentimetern und das Gewicht beträgt 15 Kilogramm.

Wie funktioniert ein Subwoofer? Die grundlegende Funktionsweise eines Subwoofers gleicht der herkömmlicher Lautsprecher. Die Grundlage bilden vier entscheidende Bauteile: Das Gehäuse, ein Magnet, eine Spule und eine Membran. Der wesentliche Unterschied besteht darin, dass Subwoofer in sehr niedrigen Frequenzbereichen arbeiten – für gewöhnlich zwischen 15 und 200 Hertz. Darüber hinaus gibt es Funktionsunterschiede zwischen passiven und aktiven Subwoofer. Mehr dazu verraten wir Ihnen in unserem Ratgeber, den Sie direkt im Anschluss an unseren Produktvergleich finden.

Zusammenfassung

Mit dem besonderen IMG-Tieftöner soll Ihnen der Subwoofer von Klipsch einen ausgewogenen Klang im niederfrequenten Bereich bieten. Dabei überzeugt das Gerät durch seine LOW-Pass-Regulierung und die LFE-Einstellung zur Anpassung an Ihre Räumlichkeiten. Als Frontfire-Modell eignet sich dieser Subwoofer für die Nutzung in Mehrfamilienhäusern und ermöglicht Ihnen eine einfache Positionierung.

FAQ

Wie hoch ist die maximale Lautstärke des Klipsch R-12 SW Subwoofers?

Laut Hersteller beträgt die maximale Lautstärke dieses Subwoofers 116 Dezibel.

Für welchen Hörraum empfiehlt der Hersteller diesen Subwoofer?

Gemäß Herstellerangaben eignet sich der Klipsch R-12 SW am besten für Räume zwischen 15 bis 23 Quadratmetern.

Verfügt dieser Subwoofer über eine CE- oder TÜV-Kennzeichnung?

Ja, dieser Subwoofer verfügt sowohl über eine CE-, als auch eine TÜV-Kennzeichnung.

Mit welcher elektrischen Spannung arbeitet dieser Subwoofer?

Dieser Subwoofer arbeitet mit einer Spannung von 100 bis 240 Volt.

Welche Empfehlungen gibt der Hersteller zur Reinigung dieses Subwoofers?

Laut Herstellerangaben reicht es, den Subwoofer regelmäßig mit einem trockenen Tuch von Staubansammlungen zu befreien. Scheuer-, Lösungs- oder scharfe Reinigungsmittel sollten Sie nicht verwenden.

3. Yamaha YST FSW 050 Advanced YST II Subwoofer mit Advanced-Yamaha-Active-Servo-Technologie für einen voluminösen Bass

Bei dem Yamaha YST FSW 050 Advanced YST II handelt es sich um einen aktiven Downfire-Subwoofer mit einer Leistung von 100 Watt. Ob es sich um ein offenes oder geschlossenes Modell handelt, wird vom Hersteller nicht näher erwähnt. Der Frequenzbereich liegt zwischen 35 und 160 Hertz und bewegt sich damit in einem durchschnittlichen Bereich. Außerdem steht Ihnen ein „ultrakleiner“ Tieftöner mit einem Durchmesser von 16 Zentimetern zur Verfügung.

Kräftige Bässe trotz kompaktem Gehäuse: Dieser Subwoofer ist mit der Advanced-Yamaha-Active-Servo-Technologie ausgestattet. Diese soll Ihnen trotz kompakter Gehäuseabmessungen einen sehr voluminösen und durchzugsstarken Bass garantieren.

Um den Yamaha-Subwoofer via Chinch-Kabel mit Ihrer Stereo-Anlage zu verbinden, ist das Gerät mit einem herkömmlichen Line-Anschluss ausgestattet. Für eine noch präzisere Ansteuerung der Lautsprecher-Membran ist der Woofer außerdem mit einem neuen, negativen Impedanz-Konverter ausgestattet, den der Hersteller Yamaha als „Advanced-YST-II“ bezeichnet. Laut Hersteller soll es sich bei dem Gerät um einen gut geeigneten Subwoofer für Front-Surround-Sound-Systeme und eine ideale Tieffrequenz-Unterstützung für Micro-Komponentensysteme handeln.

Mit seinem komplett in Schwarz gehaltenen Design und den flachen, silbernen Standfüßen wirkt der Yamaha YST FSW 050 Advanced YST II sehr modern und hochwertig. Das Gerät hat Abmessungen von 35,0 x 16,3 x 35,0 Zentimetern und ein Gewicht von 8,5 Kilogramm.

Zusammenfassung

Mit dem Yamaha YST FSW 050 erhalten Sie einen kompakten Downfire-Subwoofer, der Ihnen trotz seiner geringen Abmessungen eine kraftvolle Bassleistung bieten soll. Der Hersteller empfiehlt dieses Modell für Front-Surround-Sound- oder Micro-Komponentensysteme.

FAQ

Wie viel Strom verbraucht der Yamaha YST FSW 050 Advanced YST II Subwoofer im Standby-Modus?

Laut Amazon-Kundenberichten verbraucht dieser Subwoofer im Standby-Modus lediglich 0,1 Watt.

Was befindet sich im Lieferumfang dieses Subwoofers?

Sie finden im Lieferumfang auch ein System-Connect-Kabel, ein Subwoofer-Kabel und eine Bedienungsanleitung.

Verfügt dieser Subwoofer über einen AUX-Anschluss?

Nein, einen AUX-Anschluss hat der Yamaha YST FSW 050 nicht.

Wie lang ist das Verbindungskabel des Subwoofers?

Gemäß Amazon-Kundenberichten ist das mitgelieferte Verbindungskabel 5 Meter lang.

Verfügt dieser Subwoofer über eine automatische On/Off-Funktion?

Nein, entsprechend der Amazon-Kundenberichte verfügt dieser Subwoofer über keine automatische On/Off-Funktion.

4. Canton 03724 AS 2020 SC Subwoofer mit hochwertigem Keramik-Hochtonsystem

Falls Sie auf der Suche nach einem kompakten Frontfire-Subwoofer sind, könnte der Canton 03724 AS 2020 SC mit seiner aktiven Arbeitsweise und dem offenen Bass-Reflex-Gehäuse interessant für Sie sein. Er bietet Ihnen eine Leistung von 50 bis 100 Watt und arbeitet in einem Frequenzbereich zwischen 38 und 150 Hertz. Der Tieftöner-Durchmesser von 20 Zentimeter fällt relativ klein aus.

Unkomplizierte Nutzung: Dank Ein- und Ausschaltautomatik schaltet sich dieser Subwoofer automatisch ein, sobald Sie Ihr Sound-System in Betrieb nehmen. Sie müssen den Woofer also nicht von Hand einschalten.

Ausgestattet mit einem Line-Eingang ermöglicht Ihnen der Canton-Subwoofer eine einfache Verbindung via Chinch-Kabel. Dabei bietet Ihnen dieses Modell eine regelbare Übergangsfrequenz und die spezielle SC-Technologie zur Entzerrung der Bässe. Das hochwertige Keramik-Hochtonsystem bietet Ihnen in Kombination mit der Titanium-Konusmembran eine kraftvolle Klangkulisse. Zusätzlich soll Ihnen bei diesem Subwoofer ein herkömmlicher Phasen-Schalter zur Verfügung stehen. Die LED-Betriebsanzeige befindet sich laut Amazon-Kundenberichten auf der Rückseite des Gerätes.

Äußerlich zeichnet sich der Canton 03724 AS 2020 SC durch sein komplett in Schwarz gehaltenes Design und die rechteckige Formgebung im Hochkant-Format aus. Darüber hinaus ist das Gerät mit vier flachen, silbernen Standfüßen ausgestattet. Die Abmessungen betragen 24,0 x 40,0 x 40,0 Zentimeter und das Gewicht beläuft sich auf 9,8 Kilogramm.

Welche Vorteile bietet die Nutzung eines Subwoofers? Der grundlegende Vorteil eines Subwoofers besteht darin, dass diese da optimal arbeiten, wo herkömmliche Lautsprecher für gewöhnlich versagen – und zwar in niedrigen Frequenzbereichen. Mit einem Subwoofer genießen Sie eine hochwertige Klangkulisse mit spürbaren Bässen. Mehr zu den Vor- und Nachteilen von Subwoofern erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Mit dem Canton 03724 AS 2020 SC entscheiden Sie sich für einen kompakten Downfire-Subwoofer. Dieser kann sich vor allem durch sein Keramik-Hochtonsystem und die kleine Titanium-Konusmembran hervortun. Die Ein- und Ausschaltautomatik ermöglicht Ihnen eine unkomplizierte Handhabung.

FAQ

Verfügt der Canton 03724 AS 2020 SC Subwoofer über eine CE-Kennzeichnung?

Ja, dieser Subwoofer hat eine CE-Kennzeichnung.

Mit welcher elektrischen Spannung arbeitet dieser Subwoofer?

Der Canton 03724 AS 2020 SC arbeitet mit einer Spannung von 220 bis 240 Volt.

Hat dieser Subwoofer eine Einspielphase?

Ja, laut Hersteller verfügt dieser Subwoofer über eine Einspielphase. Diese benötigt zur Entfaltung der maximalen Klangeigenschaften des Gerätes 15 bis 20 Betriebsstunden. Der Hersteller empfiehlt dabei, sehr hohe Pegel zu vermeiden und unterschiedliches Musikmaterial zu hören.

Sind die Standfüße mit Schraubgewinden ausgestattet?

Nein, die Standfüße verfügen über keine Schraubgewinde.

Aus welchem Material besteht das Gehäuse dieses Subwoofers?

Das Gehäuse besteht aus einem Cellulose-Graphit-Gemisch.

5. Mivoc SW1100A Subwoofer mit aktiver Bassentzerrungs-Funktion

Als aktiver Downfire-Subwoofer soll Ihnen der Mivoc SW1100A mit seinem offenen, laut Hersteller vollkommen strömungsfreien Bass-Reflex-Gehäuse und dem kräftigen Magnetantrieb eine hohe Bassleistung bieten. Dazu steht dem Gerät eine Leistung von 120 Watt und ein Frequenzbereich zwischen 40 und 180 Hertz zur Verfügung. Bei dem verbauten Tieftoner handelt es sich um ein 25-Zentimeter-Langhubchassis.

Klare Bässe: Für eine unverfälschte und „ultratiefe“ Basswiedergabe ist dieser Subwoofer mit einer aktiven Bassentzerrungs-Funktion ausgestattet.

Neben dem üblichen Line-Eingang ist der Mivoc SW1100A mit einem High-Level-Input für die Ansteuerung über einen Lautsprecherausgang ausgestattet. Darüber hinaus kommt der Woofer mit einem herkömmlichen Phasen-Schalter daher. Weitere nennenswerte Funktionen stehen Ihnen bei diesem Modell nicht zur Verfügung. Dafür verfügt das Gerät über ein Gehäuse aus stabilem MDF-Holz.

Was das Design betrifft, macht der Subwoofer von Mivoc einen eher unauffälligen Eindruck. Das würfelförmige Gehäuse ist gänzlich in Schwarz gehalten und zeigt einen weißen „Mivoc“-Schriftzug an der unteren Vorderseite. Die vier Standfüße sind ebenfalls Schwarz und erinnern an Schraubgewinde. Die Abmessungen des Subwoofers liegen bei 35,0 x 35,0 x 40,5 Zentimetern und das Gewicht beträgt vergleichsweise schwere 19 Kilogramm.

Zusammenfassung

Auf der Suche nach einem Downfire-Subwoofer könnte der Mivoc SW1100A durchaus interessant für Sie sein. Dieser überzeugt unter anderem durch seine optimierende Bassentzerrungs-Funktion und die Möglichkeit, den Woofer über einen Lautsprecherausgang anzusteuern.

FAQ

Was befindet sich im Lieferumfang des Mivoc SW1100A Subwoofers?

Neben dem Subwoofer finden Sie im Lieferumfang ein Stromkabel, eine Ersatzsicherung und eine deutsche Betriebsanleitung.

Verfügt dieser Subwoofer über eine Ein- und Ausschaltautomatik?

Ja, gemäß Amazon-Kundenberichten ist der Mivoc SW1100A mit einer Ein- und Ausschaltautomatik ausgestattet. Der Hersteller macht keine näheren Angaben.

Kann ich Spikes an diesen Subwoofer anbringen?

Nein, Sie können laut Hersteller keine Spikes an diesem Subwoofer befestigen.

Kann ich diesen Subwoofer an eine Soundbar anschließen?

Ja, gemäß Hersteller können Sie diesen Subwoofer an eine Soundbar anschließen, sofern dieser über einen Subwoofer-Pre-Out-Anschluss verfügt.

Wie groß ist der Energieverbrauch im Standby-Modus?

Laut Amazon-Kundeberichten verbraucht dieser Subwoofer im Standby-Modus bis zu 13 Watt.

6. Magnat Monitor Supreme 202 AI Subwoofer mit gerundeter Reflexrohröffnung für weniger Strömungsgeräusche

Mit seinem offenen Bass-Reflex-Gehäuse soll Ihnen der aktive Frontfire-Subwoofer Magnat Monitor Supreme 202 AI laut Hersteller ein hohes Leistungsspektrum und eine beeindruckende Bassqualität liefern. Die Leistung beträgt 80 bis 160 Watt. Darüber hinaus steht Ihnen ein vergleichsweise breiter Frequenzbereich zwischen 20 und 200 Hertz zur Verfügung. Der Woofer bietet Ihnen einen relativ kompakten High-Power-Langhub-Tieftöner mit einem Durchmesser von 20 Zentimetern und einem Klippel®-optimierten Magnetsystem.

Weniger Strömungsgeräusche: Bei offenen Bass-Reflex-Subwoofern können im Betrieb Strömungsgeräusche entstehen. Um diese zu minimieren, ist dieses Modell mit einer gerundeten Reflexrohröffnung ausgestattet.

Bei dem Magnat Monitor Supreme 202 AI steht Ihnen nicht nur der gewöhnliche Line-Eingang zur Verfügung, sondern auch ein High-Level-Input für die alternative Ansteuerung über einen Lautsprecherausgang. Weiterhin bietet Ihnen dieser computeroptimierte Langhub-Woofer eine praktische Ein- und Ausschaltautomatik und manuell oder automatisch regulierbare Übergangsfrequenzen. Außerdem ist das Modell mit einer abnehmbaren Stoffbespannung über der Membran ausgestattet.

Der Magnat Monitor Supreme 202 AI bietet Ihnen ein MDF-Gehäuse in Esche-Dekor-Schwarz und mit abgerundeten Kanten an der Vorder- und Rückseite. Damit macht der Woofer insgesamt einen sehr hochwertigen Eindruck. Die Abmessungen betragen 26,5 x 36,5 x 34,5 Zentimeter und das Gewicht beläuft sich auf 9,5 Kilogramm.

Welche Arten von Subwoofern gibt es? Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen Downfire- und Frontfire-Subwoofern. Wie es die Bezeichnung bereits erahnen lässt, geben Downfire-Subwoofer ihre Schallwellen nach unten ab, wodurch sie Boden, Wände und Möbel in Schwingung versetzten. Das Ergebnis sind deutlich spürbare Bässe. Als Bewohner eines Mehrfamilienhauses kann für Sie ein Subwoofer mit weniger intensiven Bässen sinnvoller sein. Hier kommen die Frontfire-Modelle ins Spiel, die Ihre Schallwellen direkt an die Raumluft abgeben. Darüber hinaus gibt es die sogenannten Free-Air-Subwoofer, die allerdings ausschließlich für den Einbau in Autos gedacht sind. Mehr zu den unterschiedlichen Arten von Subwoofern verraten wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Mit dem Magnat Monitor Supreme 202 A erhalten Sie einen vielseitigen Frontfire-Subwoofer mit einer soliden Leistung und einem breiten Frequenzbereich. Positiv hervorzuheben sind das Klippel®-optimierte Magnetsystem und die Reduzierung der Strömungsgeräusche durch die gerundete Reflexrohröffnung.

FAQ

Eignet sich der Magnat Monitor Supreme 202 AI Subwoofer für eine Wandmontage?

Ja, gemäß Hersteller eignet sich dieser Subwoofer für eine Wandmontage.

Kann ich passive Lautsprecher oder AV-Receiver an diesen Subwoofer anschließen?

Ja, laut Amazon-Kundenberichten soll das möglich sein.

Ist dieser Subwoofer magnetisch abgeschirmt?

Ja, laut Hersteller ist der Magnat Monitor Supreme 202 AI magnetisch abgeschirmt.

Verfügt dieser Subwoofer über Bluetooth?

Nein, Bluetooth hat dieses Modell nicht.

Wie lang ist das Stromkabel dieses Subwoofers?

Gemäß Verkäuferangaben ist das Kabel 1,8 Meter lang.

7. ELAC Debut S5.2 Subwoofer mit praktischer Ein- und Ausschaltautomatik

Mit dem ELAC Debut S5.2 erhalten Sie einen aktiven Downfire-Subwoofer mit offenem Bass-Reflex-Gehäuse, der mit einer Leistung von 60 bis 100 Watt arbeitet. Der verfügbare Frequenzbereich liegt zwischen 35 und 150 Hertz. Darüber hinaus ist dieses Modell mit einem kompakten 20-Millimeter-Tieftöner ausgestattet.

Als Verbindungsmöglichkeit zur Ihrer Stereo-Anlage oder Ihrem Heimkinosystem ist der Subwoofer von ELAC lediglich mit dem standardmäßigen Line-Eingang ausgestattet. In Sachen Funktionsumfang beschränkt sich dieses Modell auf das Wesentliche. Hier ist die Ein- und Ausschaltautomatik zu erwähnen, die Ihnen eine unkomplizierte Handhabung garantiert.

Äußerlich macht der würfelförmige ELAC Debut S5.2 einen eher unauffälligen Eindruck. Der Woofer ist komplett in Schwarz gehalten und mit einer kleinen, an der Mitte der Vorderseite angebrachten Bass-Reflex-Öffnung ausgestattet. Darüber hinaus verfügt das Gerät über vier flache, schwarze Standfüße. Die Abmessungen betragen 30,5 x 35,6 x 30,5 Zentimeter und das Gewicht liegt bei 10 Kilogramm.

Was gibt es beim Kauf eines Subwoofers zu beachten? Um einen Subwoofer zu finden, der Ihren persönlichen Anforderungen gerecht wird, sollten Sie einige Kriterien berücksichtigen. Dazu zählen die allgemeine Klangqualität, die Nennleistung, die Entscheidung zwischen aktivem und passivem Subwoofer und zwischen Frontfire- und Downfire-Modell. Es gibt jedoch noch viele weitere wichtige Kriterien. Welche das sind und was Sie berücksichtigen sollten, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Was Leistung und Funktionsumfang betrifft, beschränkt sich der Subwoofer von ELAC auf das Wesentliche. Positiv anzumerken sind die variabel einstellbaren Übergangsfrequenzen und Phasen sowie die verfügbare Ein- und Ausschaltautomatik.

FAQ

Verfügt der ELAC Debut S5.2 Subwoofer über eine CE-Kennzeichnung?

Ja, dieser Subwoofer verfügt über eine CE-Kennzeichnung.

In welchem Land wird dieser Subwoofer hergestellt?

Die Herstellung dieses Subwoofers erfolgt in China.

Mit welcher elektrischen Spannung arbeitet dieser Subwoofer?

Dieser Subwoofer arbeitet mit einer Spannung von 100 bis 240 Volt.

Welcher Spitzenleistung hat dieser Subwoofer?

Die Spitzenleistung beträgt 100 Watt.

8. Vonyx SMWBA 18 Subwoofer mit einer Leistung von bis zu 1.000 Watt

Bei dem Vonyx SMWBA 18 handelt es sich um einen Subwoofer, den Sie laut Hersteller mobil nutzen können – beispielsweise als DJ oder für Musik-Veranstaltungen. Dafür ist das Gerät großflächig mit Stoff überzogen und mit zwei Tragegriffen ausgestattet. Es handelt sich bei diesem Subwoofer um einen aktiven Frontfire-Woofer mit offenem Bass-Reflex-Gehäuse. Die maximale Gesamtleistung von bis zu 1.000 Watt fällt sehr hoch aus. Außerdem bietet Ihnen dieses Modell einen großen 46-Millimeter-Tieftöner.

Zuverlässiger Töner-Schutz: Damit es beim Transport des Woofers zu keinen Beschädigungen der empfindlichen Membranen kommt, ist das Gerät mit einem Metall-Schutzgitter ausgestattet.

Mit einem LineEingang, einem AUX-Port und mehreren PA-Buchsen bietet Ihnen der Vonyx SMWBA 18 gute Anschlussmöglichkeiten für den professionellen Einsatz. Weiterhin ist dieses Modell mit einem Sub- und Mikrofon-Lautstärkeregler sowie einem 2-Band-Equalizer ausgestattet.

Äußerlich wirkt der Vonyx SMWBA 18 mit seinem Stoff-Überzug und den metallischen Tragegriffen und Eck-Abdeckungen etwas rustikal. Dafür sollte dieses Modell einen Transport im Auto jedoch unbeschadet überstehen. Abmessungen und Gewicht fallen bei diesem Woofer verhältnismäßig groß aus – 60,0 x 55,0 x 41,0 Zentimeter und 24,3 Kilogramm.

Zusammenfassung

Der Vonyx SMWBA 18 eignet sich gut für den Transport und bietet Ihnen eine hohe Leistung sowie vielseitige Anschlussmöglichkeiten. Für Ihr Wohnzimmer ist das Gerät eher ungeeignet. Als Subwoofer für den professionellen Einsatz ist es eine Überlegung wert.

FAQ

Über welchen elektrischen Widerstand verfügt der Vony SMWBA 18 Subwoofer?

Dieser Subwoofer arbeitet mit einer Impedanz von 8 Ohm.

Wie kann ich diesen Subwoofer an ein Mischpult anschließen?

Die Verbindung zu Ihrem Mischpult erfolgt bei diesem Modell wahlweise über ein Chinch- oder AUX-Kabel.

Wo befindet sich der Netzschalter dieses Subwoofers?

Den Netzschalter des Subwoofers finden Sie auf der Rückseite des Gerätes.

Kann ich das Gehäuse des Subwoofers öffnen?

Nein, laut Hersteller sollten Sie diesen Subwoofer nicht öffnen, da unter anderem Stromschlaggefahr besteht.

Für welche Raumgröße eignet sich dieser Subwoofer?

Gemäß Amazon-Kundenberichten eignet sich dieser Subwoofer für eine Raumgröße von bis zu 100 Quadratmetern.

9. Magnat Monitor Supreme 302 AI Subwoofer mit großem 30-Zentimeter-Tieftöner

Mit dem Magnat Monitor Supreme 302 AI entscheiden Sie sich für einen aktiven und computeroptimierten Langhub-Frontfire-Subwoofer, dessen Bass-Reflex-Gehäuse laut Hersteller für ein hohes Leistungsspektrum und beeindruckende Bässe sorgt. Alle Komponenten dieses Gerätes sollen für eine höchstmögliche Klangqualität konzipiert sein. Dabei bietet Ihnen dieses Modell eine Leistung von 100 bis 220 Watt und einen Frequenzbereich zwischen 16 und 200 Hertz. Außerdem steht Ihnen ein großer 30-Zentimeter-Tieftöner zur Verfügung.

Hochwertiges Gehäuse: Dieser Subwoofer verfügt Angaben des Herstellers zufolge über ein stabiles und resonanzarmes MDF-Gehäuse mit abgerundeten Kanten an der Vorder- und Rückseite.

Der Subwoofer von Magnat bietet Ihnen nicht nur den standardmäßigen Line-Eingang, sondern auch einen High-Level-Input für die Ansteuerung über einen Lautsprecherausgang. Außerdem ist der Woofer mit einer nützlichen Ein- und Ausschaltautomatik ausgestattet und bietet Ihnen regelbare Übergangsfrequenzen. Zusätzlich wird das Gerät mit Gummi- und Metallspikes ausgeliefert, sodass Sie es beliebig an Ihren bevorzugten Stellplatz anpassen können.

Was das Design betrifft, überzeugt der komplett in Schwarz gehaltene Magnat Monitor Supreme 302 AI durch sein Gehäuse in Holz-Optik. Der große Tieftöner liegt hinter einer abnehmbaren Stoffabdeckung. Die Bass-Reflex-Öffnung ist bei diesem Modell an der Rückseite angebracht. Das Gerät hat Abmessungen von 35,5 x 44,0 x 39,5 Zentimetern und ein Gewicht von 16 Kilogramm.

Welche Firmen stellen Subwoofer her? Im Bereich der Audio-Technik gibt es viele bekannte Firmen, die unter anderem für ihre hochwertigen Subwoofer bekannt sind. Zu den beliebtesten Subwoofer-Herstellern zählen zum Beispiel Canton, Yamaha und Teufel. Diese drei Unternehmen werden wir Ihnen in unserem Ratgeber kurz vorstellen.

Zusammenfassung

Bei dem Magnat Monitor Supreme 302 AI handelt sich um einen Frontfire-Subwoofer mit hoher Leistung sowie einem hochwertigen, resonanzarmen Gehäuse. Ebenfalls positiv hervorzuheben ist der große Tieftöner, der dieses Modell zu einer guten Wahl für eine leistungsstarke Surround-Stereo-Anlage macht.

FAQ

Wie viel Energie verbraucht der Magnat Monitor Supreme 302 AI Subwoofer im Standby-Modus?

Laut Hersteller verbraucht dieser Subwoofer im Standby-Modus lediglich 0,5 Watt.

Verfügt dieser Subwoofer über Bluetooth?

Nein, über Bluetooth verfügt der Magnat Monitor Supreme 302 AI nicht.

Hat dieser Subwoofer eine Aufnahme für die Wandmontage?

Nein, gemäß Amazon-Kundenberichten hat dieses Modell keine Aufnahme für eine Wandbefestigung.

Kann ich diesen Subwoofer direkt an den optischen Audio-Ausgang meines Fernsehers anschließen?

Nein, den Magnat Monitor Supreme 302 AI können Sie nicht direkt an den optischen Audio-Ausgang Ihres Fernsehers anschließen. Sie müssen einen AV-Receiver zwischenschalten.

10. Malone JO-PW-12P-M Subwoofer mit einem Frequenzbereich zwischen 50 und 50.000 Hertz

Mit dem Malone JO-PW-12P-M möchten wir Ihnen einen passiven Frontfire-Subwoofer vorstellen, der laut Hersteller mit seiner maximalen Leistung von bis zu 1.500 Watt voll bühnentauglich sein soll. Dafür soll die Malone-Box nicht nur über langlebige und zuverlässige Komponenten sowie zwei integrierte Tragegriffe verfügen, sondern auch über einen breiten Frequenzbereich von 50 bis 50.000 Hertz. Darüber hinaus ist dieses Modell mit einem großen 30-Zentimeter-Tieftöner ausgestattet.

2-etaiger Boxaufbau möglich: Bei diesem Subwoofer steht Ihnen ein 35 Millimeter Standardflansch zur Verfügung. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, den Woofer auf ein Boxenstativ zu stellen oder ihn als Bestandteil eines 2-etagigen Boxenaufbaus zu nutzen.

Da es sich um einen passiven Subwoofer handelt, verfügt das Gerät über keinen Line-Eingang. Stattdessen ist der Malone JO-PW-12P-M mit zwei 6,3-Millimeter-Klinkenanschlüssen und zwei PA-Schnittstellen ausgestattet. Damit es beim Transport zu keinen Schäden an der empfindlichen Membran kommt, ist dieser Subwoofer mit einem Metallschutzgitter ausgestattet.

Optisch zeichnet sich der Malone-Subwoofer durch seine komplett in Schwarz gehaltene Farbgebung und das großflächige Metallschutzgitter aus. Damit wirkt der Woofer zwar unauffällig, macht aber trotzdem einen hochwertigen Eindruck. Die Abmessungen betragen 43,5 x 40,5 x 54,0 Zentimeter und das Gewicht liegt bei 18 Kilogramm.

Zusammenfassung

Falls Sie auf der Suche nach einem passiven Subwoofer für den Einsatz auf der Bühne sind, könnte der Malone JO-PW-12P-M durchaus interessant für Sie sein. Für Ihr heimisches Wohnzimmer ist dieses Modell allerdings weniger gut geeignet.

FAQ

Wie hoch ist die Empfindlichkeit des Malone JO-PW-12P-M Subwoofers?

Laut Hersteller liegt die Empfindlichkeit dieses Subwoofers bei 94 Dezibel – plus minus 3 Dezibel.

Über welchen elektrischen Widerstand verfügt dieser Subwoofer?

Angaben des Herstellers zufolge arbeitet dieses Modell mit einer Impedanz von 8 Ohm.

Für wie viele Zuhörer eignet sich dieser Subwoofer?

Gemäß Herstellerangaben eignet sich der Malone JO-PW-12P-M für den Bühnenbetrieb mit bis zu 350 Personen.

Kann ich die Tragegriffe entfernen?

Ja, die Tragegriffe können Sie mithilfe eines Schraubendrehers entfernen.

11. Teufel Mono US 2106/1 Subwoofer mit robustem MDF-Gehäuse

Angaben des Herstellers zufolge handelt es sich bei dem Teufel Mono US 2106/1 um einen aktiven Downfire-Subwoofer aus der Einstiegsklasse. Dieses Modell bietet Ihnen ein offenes Bass-Reflex-Gehäuse und eine Leistung von 80 Watt. Damit sollte sich der Woofer gut für Ihr heimisches Surround- oder Stereo-Set eignen. Der verfügbare Frequenzbereich liegt zwischen 43 und 200 Hertz, der verbaute Tieftöner fällt mit seinem Durchmesser von 16 Zentimetern relativ klein aus.

Widerstandsfähiger Woofer: Der Subwoofer von Teufel bietet Ihnen ein robustes MDF-Gehäuse mit internen Verstärkungen.

Für die Verbindung zu Ihrer Sound-Anlage steht Ihnen bei dem Teufel Mono US 2106/1 lediglich ein Line-Eingang zur Verfügung. Außerdem haben Sie bei diesem Modell Zugriff auf einen herkömmlichen Phasen-Schalter und eine praktische Ein- und Ausschaltautomatik. Weitere Besonderheiten hat der Einsteiger-Woofer von Teufel nicht auf Lager.

Mit seiner rechteckigen Formgebung, dem komplett in Schwarz gehaltenen Design und der glatten Oberfläche macht der Teufel Mono US 2106/1 einen sehr minimalistischen Eindruck. Die Abmessungen des Subwoofers betragen 28,0 x 28,0 x 38,50 Zentimeter und das Gewicht beläuft sich auf 7,8 Kilogramm.

Was gibt es bei der Positionierung eines Subwoofers zu beachten? Die Klangkulisse eines Subwoofers ist maßgeblich von Ihren räumlichen Verhältnissen und der Positionierung des Gerätes abhängig. Um einen optimalen Klang ohne dröhnende Bässe zu erhalten, sollten Sie den Platz für Ihren neuen Subwoofer sorgfältig auswählen. Sie können entweder die kontroverse und etwas unkonventionelle Kriechmethode verwenden, oder durch einfaches Ausprobieren erfahren, wo Ihr Subwoofer den besten Klang hat. Wie Sie dabei am besten vorgehen, erklären wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Laut Teufel erhalten Sie mit dem Mono US 2106/1 einen Einsteiger-Subwoofer, der sich gut für den Einsatz in Surround- oder Stereo-Sets eignet. Der Subwoofer hat eine Leistung von 80 Watt und arbeitet in einem Frequenzbereich zwischen 43 und 200 Hertz.

FAQ

Über welche Schutzklasse verfügt der Teufel Mono US 2106/1 Subwoofer?

Dieses Modell hat die Schutzklasse II.

Wie viele Bass-Reflex-Öffnungen hat dieser Subwoofer?

Dieser Subwoofer verfügt über zwei Bass-Reflex-Öffnungen.

Wie viel Strom verbraucht dieser Subwoofer im Standby-Modus?

Im Standby-Modus liegt der Verbrauch des Teufel Mono US 2106/1 bei 0,4 Watt.

Wie lang ist das Netzkabel dieses Subwoofers?

Entsprechend der Amazon-Kundenberichte ist das Netzkabel dieses Subwoofers 1,6 Meter lang.

Verfügt dieser Subwoofer über einen Speicher, um Einstellungen bei einer Netztrennung zu erhalten?

Ja, bei der Trennung von Stromnetz speichert dieses Modell Ihre Einstellungen.

12. Canton ASF 75 SC Subwoofer mit regelbaren Übergangsfrequenzen

Mit dem Canton ASF 75 SC erhalten Sie einen aktiven Downfire-Subwoofer mit offenem Bass-Reflex-Gehäuse, der sich gut als Bestandteil Ihrer heimischen Stereo-Anlage eignet. Das Gerät bietet Ihnen eine Leistung von 60 bis 120 Watt und arbeitet in einem Frequenzbereich zwischen 33 und 150 Hertz. Außerdem steht Ihnen bei diesem Modell ein kompakter 20-Zentimeter-Aluminium-Tieftöner zur Verfügung.

Automatische Optimierung: Mit der SC-Technologie verfügt dieser Subwoofer laut Herstellerangaben über eine individuelle Filterschaltung, die den Zusammenhang zwischen Gehäusevolumen und Tiefbasswiedergabe neu definiert und den Übertragungsbereich der Lautsprecher um eine Oktave oder mehr nach unten reguliert. Laut Hersteller bietet Ihnen der Woofer dabei eine hohe Pegelfestigkeit.

Die Anschlussmöglichkeiten des Canton ASF 75 SC können sich durchaus sehen lassen. Dieses Modell bietet Ihnen zwei Line-In-Eingänge für die Verbindung eines Chinch-Kabels sowie zwei High-Level-Eingänge für Ihre Lautsprecherkabel. Ebenfalls positiv anzumerken: Dieser Subwoofer bietet Ihnen regelbare Übergangsfrequenzen und eine nützliche Ein- und Ausschaltautomatik. Dank der Wandaufhängung können Sie das Gerät an Ihre Wohnzimmerwand montieren.

Äußerlich hebt sich der Canton ASF 75 SC deutlich von vielen vergleichbaren Modellen ab. Das Gerät ist komplett in Weiß gehalten und verfügt über eine rechteckige, sehr flache Formgebung. Die Abmessungen belaufen sich auf 43,0 x 15,5 x 41,0 Zentimeter und das Gewicht beträgt 9,2 Kilogramm.

Zusammenfassung

Neben seinem markanten Design kann sich der Canton ASF 75 vor allem durch die verfügbare SC-Technologie hervortun, die Ihnen eine automatische Optimierung der Klangwiedergabe ermöglicht. Außerdem kann Ihnen die flache Bauweise die Positionierung des Downfire-Woofers maßgeblich erleichtern.

FAQ

Mit welcher elektrischen Spannung arbeitet der Canton SF 75 SC Subwoofer?

Dieser Subwoofer arbeitet mit einer elektrischen Spannung 220 bis 240 Volt.

In welchem Land wird dieser Subwoofer hergestellt?

Gemäß Herstellerangaben wird der Canton SF 75 SC in Deutschland produziert.

Kann ich diesen Subwoofer seitlich aufstellen?

Ja, laut Amazon-Kundenberichten können Sie diesen Subwoofer seitlich aufstellen. Theoretisch wird das Gerät so zu einem Frontfire-Woofer.

Sind Cinch-Winkel-Adapter im Lieferumfang enthalten?

Ja, gemäß Amazon-Kundenberichten liegt dem Lieferumfang ein Cinch-Winkel-Adapter bei.

Verfügt dieser Subwoofer über einen Trigger-Eingang?

Nein, über einen Trigger-Eingang verfügt dieses Modell nicht. Dessen Aufgabe wird von der Ein- und Ausschaltautomatik übernommen.

13. Yamaha NS-SW200 Subwoofer mit Twisted-Flare-Port-Technologie zur Anpassung an verschiedene Lautsprecher

Bei dem Yamaha NS-SW200 handelt es sich um einen aktiven Frontfire-Subwoofer mit PMW-Digital-Verstärker, Dual-Feedback-Schaltkreis und offener Bass-Reflex-Bauweise. Die maximale Leistung liegt bei 130 Watt. Mit dem integrierten Verstärker erreicht der Subwoofer eine Leistung von bis zu 250 Watt. Außerdem bietet Ihnen dieses Modell einen Frequenzbereich zwischen 28 und 200 Hertz sowie einen durchschnittlichen 20-Zentimeter-Tieftöner.

Anpassung an Ihre Lautsprecher: Der Yamaha-Subwoofer ist mit der speziellen Twisted-Flare-Port-Technologie ausgestattet, mit der er sich laut Hersteller gut an eine große Auswahl an Lautsprechern anpassen lässt.

Als Anschlussmöglichkeiten stehen Ihnen bei diesem Modell neben dem standardmäßigen Line-Eingang vier Lautsprecherklemmen zur Verfügung. Für eine einfache Handhabung finden Sie an der Frontseite des Woofers den Ein- und Ausschalt-Knopf sowie einen Drehregler zur Regulierung der Lautstärke. Außerdem steht Ihnen bei diesem Woofer der neue Impedanz-Konverter „Advanced-YST-II“ zur Verfügung, der die Lautsprechermembranen den Herstellerangaben zufolge noch genauer ansteuern soll. Weiterhin bietet Ihnen dieses Modell einen praktischen Auto-Standby-Modus, einen gewöhnlichen Phasen-Schalter und eine LED-Betriebsanzeige an der Vorderseite.

Der Yamaha NS-SW200 überzeugt äußerlich durch ein sehr modern und hochwertig anmutendes Design. Dafür sorgen neben der großflächigen Membran-Abdeckung die Seitenabdeckungen in Klavierlack-Optik. Der Woofer ist komplett in Schwarz gehalten und verfügt über Abmessungen von 29,0 x 30,6 x 35,1 Zentimetern. Das Gewicht beträgt 11,2 Kilogramm.

Was gibt es bei den Einstellungen eines Subwoofers zu beachten? Um die bestmöglichen Einstellungen für Ihren neuen Subwoofer zu finden, müssen Sie Lautstärke und Trennfrequenz richtig justieren. Hierfür sind einige Schritte erforderlich, die wir Ihnen in unserem Ratgeber näher erläutern.

Zusammenfassung

Der Yamaha NS-SW200 überzeugt durch seinen leistungsstarken Digital-Verstärker und die Twisted-Flare-Port-Technologie zur Anpassung an Ihre Lautsprecher. Die maximale Leistung liegt bei 130 Watt und lässt sich durch den eingebauten Verstärker auf 250 Watt erweitern. Der Subwoofer arbeitet in einem Frequenzbereich zwischen 28 und 200 Hertz.

FAQ

Wie viel Strom verbraucht der Yamaha NS-SW200 Subwoofer im Standby-Modus?

Im Standby-verbraucht dieses Modell gemäß Herstellerangaben lediglich 0,3 Watt.

Wo befindet sich die „Power“-Taste dieses Subwoofers?

Die „Power“-Taste des Yamaha NS-SW200 finden Sie an der Front des Gerätes, direkt neben der Lautstärkeregelung.

Verfügt dieser Subwoofer über eine CE-Kennzeichnung?

Nein, dieser Subwoofer verfügt über keine CE-Kennzeichnung.

Kann ich das Gehäuse des Subwoofers öffnen?

Nein, laut Hersteller sollten Sie das Gehäuse nicht öffnen, da unter anderem Stromschlaggefahr besteht.

Was ist ein Subwoofer?

Subwoofer TestBei Subwoofern beziehungsweise Bassboxen handelt es sich um Lautsprecher, die speziell für die Klangwiedergabe im niederfrequenten Bereich gebaut sind. Subwoofer arbeiten meistens in einem Frequenzbereich von unter 100 Hertz und finden als Bestandteil eines Lautsprecher-Systems gleichermaßen bei Fernsehern, Computern und Hi-Fi-Anlagen Verwendung.

Wie funktioniert ein Subwoofer?

Subwoofer funktionieren wie herkömmliche Lautsprecher. Die Grundlage für die Funktionsweise eines Subwoofers bilden vier Komponenten: Das Gehäuse, ein Magnet, eine Spule und eine Membran. Mithilfe von niederfrequentem Wechselstrom bringt der Magnet die Spule in Schwingung, wodurch sich diese stetig hin- und herbewegt. Da die Spule in direkter Verbindung mit der Membran des Subwoofers steht, werden die Schwingungen unmittelbar an diese übertragen. Das Gehäuse dient nun als Resonanzkörper und sorgt dafür, dass Sie die Schwingungen als hörbare Töne wahrnehmen können.

Zwischen passiven und aktiven Lautsprechern gibt es Funktionsunterschiede. Ein passiver Subwoofer ist wie ein gewöhnlicher Lautsprecher aufgebaut und wird immer mit einem externen Verstärker verbunden und eingestellt. Aktive Subwoofer verfügen hingegen über eine eingebaute Verstärkerstufe-Endstufe. Die Bassfrequenzen werden als niederfrequente Signale von einem AV-Receiver, AV-Verstärker oder vergleichbaren Geräten zum Subwoofer gesendet und anschließend verarbeitet. Aktive Subwoofer haben zahlreiche Einstellmöglichkeiten, die Sie entweder direkt am Gerät oder am Verstärker beziehungsweise Receiver vornehmen können. Damit bieten sie Ihnen wesentlich vielseitigere Nutzungsmöglichkeiten.

Für gewöhnlich erkennen Sie den Anschluss eines Subwoofer-Kabels an einer gelb markierten Cinch-Buchse, die mit der Bezeichnung „Sub“, „Sub-PreOut“ oder „LFE“ gekennzeichnet ist.

Was sind die Vorteile von Subwoofern gegenüber herkömmlichen Lautsprechern?

Der mit Abstand größte Vorteil von Subwoofern besteht darin, dass Ihnen die Geräte im niederfrequenten Bereich satte Bässe und eine hochwertige Klangkulisse versprechen. Erst durch eine intensive Basswiedergabe können Sie Filme, Musik oder Spiele im wahrsten Sinne des Wortes fühlen. Ihr neuer Subwoofer dient Ihnen also hauptsächlich zur Verbesserung des Klangerlebnisses. Normale Lautsprecher können Ihnen das nicht bieten.

Ein wesentlicher Nachteil von Subwoofern besteht darin, dass diese ihre Stärken erst durch eine optimale Positionierung ausspielen können. Anderenfalls klingt die Sound-Wiedergabe „dröhnend“, was die allgemeine Klangqualität negativ beeinflusst. Darüber hinaus sind Subwoofer für einen ordnungsgemäßen Betrieb meistens auf ein Sound-System inklusive AV-Receiver oder Verstärker angewiesen.

  • Niederfrequente Töne in hoher Qualität
  • Satte Bässe
  • Allgemeine Verbesserung des Klangerlebnisses
  • Bei falscher Aufstellung kommt es zu „dröhnendem“ Sound
  • Einstellung mitunter zeitaufwendig
  • Meist auf Receiver angewiesen

Welche Arten von Subwoofern gibt es?

Subwoofer VergleichSubwoofer sind in drei unterschiedlichen Bauweisen erhältlich, die sich jeweils für verschiedene Anwendungsgebiete eignen. Wodurch sich die einzelnen Arten von Subwoofern auszeichnen, verraten wir Ihnen im folgenden Abschnitt.

  • Downfire Subwoofer
  • Frontfire Subwoofer
  • Free Air Subwoofer

Downfire-Subwoofer

Downfire-Subwoofer sind vor allem bei Heimkino-Enthusiasten oder PC- und Konsolen-Spielern beliebt. Sie zeichnen sich in erster Linie durch eine nicht sichtbare, an der Unterseite angebrachte Membran aus. Der Sound strahlt bei solchen Modellen nach unten und dadurch gleichmäßig in alle Richtungen – er dringt in den Boden und die Wände. Downfire-Subwoofer versetzen Ihre Möbel und Böden leicht, aber spürbar in Schwingung und bieten Ihnen damit ein intensives Bassgefühl. Wenn Sie in einem Mehrfamilienhaus wohnen, könnte das zu einem Nachteil werden, denn die Schwingungen eines Downfire-Subwoofers sind für gewöhnlich nicht nur für Sie, sondern auch für Ihre Nachbarn wahrnehmbar.

  • 360-Grad-Soundverteilung
  • Intensives Bassgefühl mit „bebenden“ Wänden
  • Vibrationen sind für Ihre Nachbarn wahrnehmbar

Frontfire-Subwoofer

Frontfire-Subwoofer erkennen Sie sofort an der deutlich sichtbaren Membran an der Vorderseite. Dabei kommt meistens ein spezielles Frontgitter zum Einsatz, das die Membran vor Beschädigungen schützen soll. Da die Membran vorne liegt, wird der Schall unmittelbar nach vorne in den Raum abgegeben, wodurch die Raumluft in Schwingung versetzt wird. Die Bässe sind daher nicht so intensiv wie es bei den Downfire-Subwoofern der Fall ist. Frontfire-Modelle sind in erster Linie für Musik-Liebhaber interessant, denn zu intensive Bässe würden sich negativ auf die allgemeine Klangqualität auswirken.

  • Keine Beeinträchtigung der Klangqualität durch zu intensive Bässe
  • Kein Ärger mit Ihren Nachbarn
  • Keine 360 Grad Soundverteilung
  • Weniger intensives Bassgefühl

Im folgenden Video sehen Sie eine Gegenüberstellung von Downfire- und Frontfire-Subwoofern:

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das YouTube-Video zu laden. Cookie-Einstellungen ändern

Free-Air-Subwoofer

Free-Air-Subwoofer werden auch als Auto-Subwoofer bezeichnet und zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie über kein eigenes Gehäuse verfügen. Diese Geräte finden für gewöhnlich problemlos in einem Kofferraum Platz und nutzen den Innenraum Ihres Fahrzeugs als Resonanzkörper. Alternativ gibt es Auto-Subwoofer mit Gehäuse.

  • Intensive Bässe für Ihr Auto
  • Ausschließlich für den Einbau in Autos gedacht.

Worin unterscheiden sich offene und geschlossene Subwoofer

FrageDas Gehäuse Ihres neuen Subwoofers hat neben den zuvor genannten Arten ebenfalls einen großen Einfluss auf die Soundqualität. Wir unterscheiden zwischen geschlossenen und offenen Gehäusen. Die geschlossenen Modelle verhalten sich wie herkömmliche Lautsprecher. Offene Subwoofer verfügen über eine zusätzliche Öffnung an der Vorder- oder Rückseite und folgen einem etwas anderen Funktionsprinzip.

Die Öffnung an der Vorder- oder Rückseite soll dazu beitragen, den Schall bestimmter Frequenzen zu verstärken. Dieses Prinzip kommt der Bauweise des sogenannten Helmholtz-Resonators sehr nahe, bei dem es sich wohl um die einfachste Art von akustischen Resonatoren handelt. Blasen Sie in eine Flasche hinein, wird ein Ton erzeugt. Wenn Sie das Volumen der Flasche verändern, ändert sich die Tonhöhe. Offene Subwoofer machen sich dieses Prinzip zunutze. Allerdings muss das Gehäuse perfekt an Ihren Subwoofer angepasst sein, damit der gewünschte Effekt erreicht wird und sich das Volumen der Luft im Inneren anpassen kann.

Ein häufiges Problem bei der Nutzung von offenen Subwoofern besteht darin, dass diese nicht richtig arbeiten können, da sie mit ihrer Öffnung an einer Wand stehen. In diesem Fall kommt es zu einem unangenehmen Dröhnen.

Wie viel kostet ein Subwoofer?

Das Preisspektrum moderner Subwoofer ist breit aufgestellt. Während die günstigsten Modelle im unteren zweistelligen Bereich erhältlich ist, müssen Sie für einen hochwertigen Profi-Subwoofer einen vierstelligen Betrag auf den Tisch legen. Die Preise richten sich nach zahlreichen Faktoren, wie zum Beispiel der Art, Bauweise und Leistung des Subwoofers.

Internet versus Fachhandel: Wo sollte ich meinen neuen Subwoofer kaufen?

Wenn Sie für den Kauf Ihres neuen Subwoofers einen Besuch im örtlichen Fachgeschäft oder Kaufhaus erwägen, profitieren Sie in der Regel von einer persönlichen Beratung. Bestenfalls haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Modelle auszuprobieren und einen ersten Eindruck des Klangbildes zu erhalten. Die Auswahl an unterschiedlichen Subwoofern ist im stationären Handel allerdings oft genauso beschränkt wie Ihre Möglichkeiten, die einzelnen Modelle miteinander zu vergleichen. Im schlimmsten Fall müssen Sie mehrere Geschäfte aufsuchen, um einen geeigneten Subwoofer zu finden.

Wenn Sie Ihren zeitlichen Aufwand möglichst geringhalten möchten, bietet Ihnen das Internet deutlich bessere Voraussetzungen. Im Netz stehen Ihnen nahezu alle verfügbaren Geräte zur Verfügung. Außerdem können Sie sich umfassend informieren und die einzelnen Modelle ausgiebig miteinander vergleichen. Sobald Sie einen passenden Subwoofer gefunden haben, bestellen Sie diesen bequem und zeitsparend von zu Hause aus. Unter dem Strich überwiegen die Vorteile des Internets. Das soll jedoch nicht heißen, dass Sie mit etwas mehr Aufwand nicht auch im örtlichen Handel einen guten Subwoofer finden können.

Was sollte ich beim Kauf eines Subwoofers beachten?

AchtungUm beim Kauf Ihres neuen Subwoofers eine fundierte Entscheidung treffen zu können, gilt es eine Reihe an Faktoren zu berücksichtigen. Damit Sie wissen, worauf es ankommt, möchten wir Ihnen die wichtigsten Kriterien im folgenden Abschnitt etwas näher erläutern. Dazu zählen:

  1. Klangqualität
  2. Nennleistung
  3. Passiv oder aktiv
  4. Frontfire oder Downfire
  5. Größe des Tieftöners
  6. Funktionen und Ausstattung
  7. Material und Verarbeitung
  8. Frequenzbereich
  9. Höhenverstellbarkeit
  10. Kabellänge

Die Klangqualität

Das wichtigste Kaufkriterium bei der Anschaffung Ihres neuen Subwoofers ist die allgemeine Klangqualität. Diese wird allerdings von zahlreichen Faktoren beeinflusst und kann sehr subjektiv wahrgenommen werden. Aus diesem Grund können wir keine allgemeingültigen Aussagen treffen. Es kann sich auszahlen, wenn Sie sich bezüglich der Klangqualität unterschiedlicher Modelle in Nutzer-Erfahrungsberichten informieren. Alternativ können Sie einige Modelle im Fachhandel „Probe hören“.

Wie bei den meisten Audio-Geräten gilt bei der Anschaffung Ihres neuen Subwoofers: Je mehr Sie investieren, desto höher ist vermutlich die Klangqualität.

Die Nennleistung

Die Nennleistung von Subwoofern wird in Watt angegeben und kann sehr unterschiedlich ausfallen. In Sachen Watt-Leistung bewegen sich Subwoofer für gewöhnlich in einem Bereich zwischen 50 und 600 Watt. Eine hohe Nennleistung sollten Sie jedoch nicht zwangsläufig mit einer hohen Klangqualität gleichsetzen. Diese dient viel mehr als Orientierung für den möglichen Einsatzbereich Ihres Subwoofers. Für Ihr Heimkino-System sind Sie mit einem 100-Watt-Subwoofer sehr gut aufgestellt. Für eine leistungsstarke Stereo-Anlage oder den Einsatz in sehr großen Räumen sollte es jedoch etwas mehr sein.

Berücksichtigen Sie die Größe des Raumes, in dem Sie Ihren Subwoofer positionieren wollen. Bei einem großen Raum mit 50 Quadratmetern sollte Ihr neuer Subwoofer über mindestens 200 Watt verfügen, um eine ansprechende Klangkulisse zu erzeugen.

Passiv oder Aktiv

Bitte genau hinschauenOb sich in Ihrem Fall ein passiver oder ein aktiver Subwoofer eignet, hängt in erster Linie von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Dennoch gibt es einige Kriterien, die Sie bei dieser Entscheidung berücksichtigen sollten. Beispielsweise sind Sie für die Nutzung eines passiven Subwoofers stets auf einen externen Verstärker angewiesen. Sie müssen daher mit einem höheren Stromverbrauch rechnen. Aktive Subwoofer sind in der Anschaffung etwas kostspieliger, funktionieren jedoch ohne externen Verstärker. Darüber hinaus sind aktive Subwoofer meistens etwas kompakter, lassen sich einfacher positionieren und bieten Ihnen vielseitigere Einstellungsmöglichkeiten.

Frontfire oder Downfire

Die Entscheidung zwischen Front- und Downfire-Subwoofer sollten Sie neben Ihrem geplanten Verwendungszweck von Ihrer Wohnsituation abhängig machen. Frontfire-Subwoofer geben ihre Schwingungen direkt an die Luft weiter und erzeugen normalerweise keine spürbaren Vibrationen im Boden oder den Wänden. Die Bassintensität fällt dadurch nicht so intensiv aus wie es bei Downfire-Subwoofern der Fall ist, aber dafür bekommen Sie mit einem solchen Modell voraussichtlich keine Probleme mit Ihren Nachbarn.

Die Größe des Tieftöners

Anhand der Tieftöner-Größe Ihres neuen Subwoofers können Sie erahnen, welches Frequenzspektrum das Gerät wiedergeben kann. Grundsätzlich gilt: Je größer der Tieftöner, desto tiefere Töne kann Ihr Subwoofer ohne Qualitätseinbußen wiedergeben. Allgemein empfiehlt sich ein Tieftöner-Durchmesser von mindestens 16 Zentimetern. Falls Sie einen neuen Subwoofer für Ihr heimisches Hi-Fi-System suchen, sollten das Gerät eher über einen Tieftöner-Durchmesser von 25 bis 35 Zentimetern verfügen.

Funktionen und Ausstattung

Schon gewusst?Hinsichtlich der Funktionen und allgemeinen Ausstattung Ihres neuen Subwoofers gilt es vor allem die Anschluss- und Einstellungsmöglichkeiten zu berücksichtigen. Wichtige Einstellungen sind die Regelung der Lautstärke und Frequenz, eine Phasenregelung und eine erweiterte Filterfunktion, mit der Sie Ihren Subwoofer genauer kalibrieren können. Im Bereich der Verbindungsmöglichkeiten haben Sie nicht viel Spielraum. Den absoluten Großteil aller Subwoofer verbinden Sie mithilfe eines herkömmlichen Chinch-Kabels. Moderne Modelle ermöglichen Ihnen kabellose Verbindungsmöglichkeiten via Funk oder Bluetooth. In diesem Fall müssen Sie allerdings mit Qualitätseinbußen und gelegentlichen Verbindungsabbrüchen rechnen.

Material und Verarbeitung

Achten Sie beim Kauf Ihres neuen Subwoofers auf die verarbeiteten Materialien. Kunststoff gilt allgemein als Merkmal für geringere Qualität. Qualitativ hochwertigere Geräte verfügen oft über ein Gehäuse aus Holz oder Faserplatten. Mindestens genauso wichtig wie das Material ist eine gute Verarbeitung. Harte, kantige Übergänge, ausgefranste Stoffbezüge oder auffällige Schweißnähte zeugen nicht von hoher Qualität. Achten Sie auf die Bedienelemente. Diese sollten nicht wackeln, da es ansonsten zu Störgeräuschen kommen kann. Diese Faktoren lassen sich anhand von Bildern im Internet nur schwer erkennen. Daher sollten Sie sich zur Verarbeitung Ihres neuen Subwoofers am besten in Erfahrungsberichten anderer Käufer informieren.

Der Frequenzbereich

Subwoofer arbeiten in einem sehr niedrigen Frequenzbereich – meistens zwischen 15 und 200 Hertz. Zum Vergleich: Herkömmliche Lautsprecher nutzen oft Frequenzen von über 20.000 Hertz. Ihre Ohren können keine Frequenzen unter 30 Hertz wahrnehmen, Ihr Körper allerdings schon. Allgemein soll der menschliche Körper in der Lage sein, subsonare Töne von minimal 15 Hertz zu fühlen. Grundsätzlich können Frequenzbereiche jedoch sehr subjektiv wahrgenommen werden, weshalb wir an dieser Stelle keine allgemeingültigen Aussagen treffen können.

Um Verzerrungen zu vermeiden, riegeln viele Hersteller den Frequenzbereich ihrer Subwoofer mit einem speziellen „Subsonic-Filter“ ab.

Die Höhenverstellbarkeit

Falls Sie sich für einen Downfire-Subwoofer entscheiden, sollten Sie auf eine Möglichkeit achten, diesen in der Höhe zu verstellen. Das wird meist mit speziellen Spikes bewerkstelligt und bietet Ihnen den Vorteil, dass Ihr Subwoofer nicht flächig auf Ihrem Tisch oder Regal steht. So können Sie laute Vibrationen, die sich eventuell negativ auf die Klangqualität auswirken, weitestgehend vermeiden.

Die Kabellänge

Bei Subwoofern gilt: Die Kabel sollten so kurz wie möglich und so lang wie nötig sein. Bei zu langen Verbindungskabeln kann es unter Umständen zu Qualitätseinbußen kommen. Ein zu kurzes Kabel erschwert Ihnen die Platzierung des Gerätes. Grundsätzlich sollten Sie darauf achten, dass die Kabel eine Länge von 20 Metern nicht überschreiten.

Bekannte Hersteller von Subwoofern

Der beste SubwooferEs gibt zahlreiche Audio-Hersteller, die unter anderem für ihre hochwertigen Subwoofer bekannt sind. Drei dieser Unternehmen stellen wir Ihnen im folgenden Abschnitt kurz vor.

Canton

Bei Canton handelt es sich um ein traditionsreiches Unternehmen, das bereits im Jahre 1972 von Hubert Milbers, Otfried Sandig, Wolfgang Seikritt und Günther Seitz gegründet wurde. Der Hauptsitz der Firma befindet sich in dem kleinen Örtchen Weilrod, das circa 35 Kilometer nordwestlich von Frankfurt am Main liegt. Der Firmennamen Canton beruht auf dem lateinischen Begriff „cantare“ – zu Deutsch singen – und dem deutschen Wort Ton. Heutzutage gilt die Firma als drittgrößter europäischer Hersteller von Lautsprechern – in Deutschland sogar als der Größte. Das Produktportfolio von Canton umfasst hauptsächlich Geräte aus dem Hi-Fi-Bereich, wie zum Beispiel Standlautsprecher, Regalboxen, TV-Lautsprecher und natürlich Subwoofer. Canton-Subwoofer bieten Ihnen ein großes Preisspektrum und sind sowohl in der mittleren als auch in der oberen Preisklasse zu finden. Bei den Geräten handelt es sich meistens um die sogenannten Aktiv-Subwoofer.

Yamaha

Die Yamaha-Corporation wurde im Jahre 1887 von Torakusu Yamaha in Japan gegründet. Der ursprüngliche Fokus des Unternehmens lag auf der Herstellung von Musikinstrumenten, was durch die drei Stimmgabeln als Firmenlogo untermauert wird. Das erste Instrument von Yamaha war ein Harmonium – ein spezielles Tasteninstrument, das Ähnlichkeit mit einem Akkordeon oder einer Mundharmonika aufweist. Mittlerweile hat Yamaha seine Produktpalette jedoch maßgeblich erweitert. Zu den Yamaha-Produkten zählen unter anderem Blu-Ray-Player, Soundbars, unterschiedliche Lautsprecher, professionelle Mischpulte oder Subwoofer. Die Subwoofer von Yamaha bewegen sich zum Großteil im mittleren bis oberen Preissegment. Meist handelt es sich um die bassintensiven Downfire-Subwoofer.

Neben den aufgeführten Herstellern gibt es noch zahlreiche weitere Unternehmen, die mit ihren hochwertigen Subwoofern überzeugen können. Dazu zählen zum Beispiel die Firmen Klipsch oder Magnat.

Teufel

Die besten SubwooferTeufel ist ein deutsches Unternehmen, das im Jahre 1979 in Berlin von Peter Tschimmel gegründet wurde. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen über 200 Mitarbeiter. Eine große Besonderheit von Teufel ist, dass die Produkte ausschließlich im Direktvertrieb erhältlich sind. Zwischenhändler gibt es nicht. Die ersten Teufel-Produkte waren kostengünstige Lautsprecher-Bausätze. Erst 1987 bot Teufel mit dem M200 und dem M6000 seine ersten sofort einsetzbaren Lautsprecher an. Im Portfolio des Unternehmens befinden sich hauptsächlich unterschiedliche Arten von Lautsprechern. Dazu gehören Soundbars, Multiroom-Lautsprecher, Bluetooth-Lautsprecher, Kopfhörer und Subwoofer. Preislich bewegen sich die Subwoofer von Teufel größtenteils im oberen Preissegment, wo Sie als Aktiv-Subwoofer mit THX-Zertifikaten überzeugen können und sich bei Musik-Liebhabern größter Beliebtheit erfreuen.

Wie kann ich meinen Subwoofer richtig positionieren?

Im Gegensatz zu herkömmlichen Lautsprechern folgen Subwoofer anderen Gesetzen der Raumakustik. Ohne entsprechendes Hintergrundwissen wird das Aufstellen eines solchen Gerätes zu einer echten Herkulesaufgabe. In den Bedienungsanleitungen der Hersteller finden Sie meistens Illustrationen, die den Subwoofer an der Front zwischen dem Center, dem linken und dem rechten Hauptlautsprecher zeigen. Eine solche Positionierung ist grundsätzlich nicht verkehrt, da der Subwoofer dadurch ähnliche Abstände zu Ihnen aufweist, wie die anderen Lautsprecher. Falls Sie eine alternative Aufstellung planen, beispielsweise in einem Regal oder einer Schrankwand, sind die Illustrationen weniger hilfreich. Aus diesem Grund erläutern wir Ihnen anhand zweier gängiger Methoden, wie Sie den richtigen Platz für Ihren neuen Subwoofer finden.

  1. Die Kriechmethode
  2. Die „Ausprobier“-Methode
Die Ursache für die schwierige Positionierung von Subwoofern liegt in den sogenannten „Raummoden“. Dabei handelt es sich um stehende Schallwellen in geschlossenen Räumen, die mit ihrer Eigenfrequenz den Höreindruck beeinflussen.

Das Wichtigste vorweg: Die Ecken Ihrer Räumlichkeiten sind für die Aufstellung eines Subwoofers ungeeignet. Das liegt daran, dass die Schallwellen von dort aus allen Richtungen zusammentreffen und sich innerhalb von kürzester Zeit zweimal reflektieren. Das wirkt sich spürbar ungünstig auf die Bassqualität aus und verursacht oft ein unangenehmes Dröhnen. Außerdem sollten Sie es vermeiden, Ihren Subwoofer direkt an einer Wand zu positionieren. Es kommt zu einem ähnlichen Problem wie bei der Positionierung in den Raumecken – allerdings nicht so intensiv, da die Schallwellen nur einmal reflektiert werden.

Tipp: Es ist grundsätzlich empfehlenswert, wenn Sie jeweils ein Fünftel der Raumlänge und -breite als Abstand zu Ihren Wänden einhalten. So können Sie das störende Dröhnen weitgehend vermeiden.

Die Kriechmethode

Die sogenannte Kriechmethode ist etwas unkonventionell, wird von Experten aber häufig empfohlen. Stellen Sie Ihren Subwoofer zunächst auf Ohrhöhe auf – also ungefähr die Höhe, auf der sich Ihre Ohren in der Position befinden, an der Sie später Musik hören möchten. Anschließend lassen Sie einen permanenten Testton laufen und suchen auf dem Boden kriechend nach der Stelle, an der Sie den Bass als optimal empfinden. An dieser Stelle sollte der Bass Ihres Subwoofers weder zu stark noch zu schwach wirken. Das Kriechen ist deshalb wichtig, weil Sie sich dabei auf der Höhe befinden, auf der ihr Subwoofer später voraussichtlich stehen wird.

Die Kriechmethode wird kontrovers diskutiert und ist laut der Meinungen vieler Musik-Liebhaber sinnlos. Der Grund soll darin bestehen, dass sich Überhöhungen und Auslöschungen im Bass nicht vom Abstand und der Richtung des Hörers beeinflussen lassen. Vielmehr sollen sie davon abhängen, wie Ihre Räumlichkeiten vom Bass angeregt werden. Das räumliche Verhältnis der Schallquelle zum Hörer lässt sich nicht umkehren.

Die „Ausprobier“-Methode

Neben der Kriechmethode und der Durchführung von akustischen Messungen gibt es nur einen probaten Weg, den optimalen Stellplatz für Ihren Subwoofer zu finden: Einfaches Ausprobieren. Machen Sie unterschiedliche Stellplatz-Möglichkeiten für das Gerät ausfindig. Stellen Sie Ihren Subwoofer an einem dieser Plätze auf und lassen Sie ein Testprogramm laufen. Nachdem Sie sich einen Eindruck von der Bassqualität verschafft haben, platzieren Sie Ihren Subwoofer um und wiederholen den Vorgang. Achten Sie bei jeder Positionierung penibel auf etwaige Veränderungen des Klangbildes. Dabei ist es von größter Wichtigkeit, dass Sie alle Einstellungen dauerhaft beibehalten. Nachdem Sie alle möglichen Stellplätze durchprobiert haben, positionieren Sie Ihren Subwoofer einfach dort, wo Ihnen die Klangqualität am ausgeglichensten erscheint.

Mit einem Rollbrett oder Skateboard können Sie sich die mehrmalige Umpositionierung Ihres Subwoofers etwas erleichtern. Immerhin ersparen Sie sich damit mühseliges Hin- und Hertragen.

Wie stelle ich meinen Subwoofer richtig ein?

Bitte merken!Die richtigen Einstellungen für einen Subwoofer zu finden, gestaltet sich häufig genauso schwierig wie das Finden des optimalen Stellplatzes. Aus diesem Grund erklären wir Ihnen im folgenden Abschnitt, wie Sie vorgehen sollten. Dabei geht es in erster Linie um die zwei folgenden Werte:

  • Lautstärke
  • Trennfrequenz

Lautstärke

Die Lautstärke eines Subwoofers ist ein selbsterklärender Faktor, bei dem es in erster Linie auf Ihre persönlichen Vorlieben ankommt. Es ist jedoch wichtig, dass Sie Lautstärke Ihres Subwoofers an die restlichen Lautsprecher Ihrer Anlage anpassen. Interne Verstärker verfügen häufig über spezielle Einmessfunktionen. Dabei handelt es sich um einen Testton, mit dessen Hilfe Sie die Lautstärke Ihres Subwoofers präzise anpassen können.

Wenn Ihr Subwoofer auffallend häufig dröhnt, muss das nicht zwangsläufig an einer ungünstigen Positionierung liegen. Häufig ist eine zu hoch eingestellte Lautstärke verantwortlich.

Zusätzlich sollten Sie bei der Lautstärke-Regulierung Ihres neuen Subwoofers folgende Punkte beachten:

  • Einige Quellen benötigen eine höhere oder niedrigere Lautstärke, da Sie mit zu viel oder zu wenig Bass abgemischt wurden.
  • Falls Ihr Subwoofer über eine Auto-Power-Funktion verfügt und Sie diese effektiv nutzen möchten, sollte das eingehende Signal nicht zu schwach sein, damit sich das Gerät rechtzeitig anschaltet und nicht zu schnell wieder deaktiviert.

Allgemein sollten Sie bei der Lautstärke-Regulierung Ihres Subwoofers folgendermaßen vorgehen:

  1. Stellen Sie Ihren Subwoofer am AV-Receiver auf 0 Dezibel. Etwas höhere Dezibel-Werte sind für gewöhnlich möglich. Unter null sollten Sie allerdings nicht liegen, da das Signal anderenfalls reduziert wird.
  2. Wählen Sie eine Subwoofer-Lautstärke, die Ihren persönlichen Anforderungen entspricht. Für gewöhnlich müssen Sie den Regler nicht weit aufdrehen, da das Signal schon vergleichsweise laut wiedergegeben wird.
  3. Suchen Sie sich eine leicht zu merkende Position in der Nähe der gewählten Einstellung am Lautstärke-Regler. Beispielsweise die 12-Uhr-Postion oder ein bestimmter Punkt auf der Skala. So können Sie die Einstellung nach der Wiedergabe von anderen Eingangssignalen leicht wiederherstellen.
  4. Nehmen Sie abschließend die Feineinstellung des Receivers von Ihrem bevorzugten Sitzplatz aus vor, um später das bestmögliche Hörerlebnis zu erhalten. Achten Sie darauf, dass sich die Dezibelkorrektur stets im positiven Bereich befindet.

Trennfrequenz

VorteileWie die Lautstärke können Sie die Trennfrequenz an zwei verschiedenen Geräten regulieren – dem Subwoofer und dem AV-Receiver. Beachten Sie, dass es zwei verschiedene Arten von Signalen gibt, die ein Subwoofer verarbeiten kann. Dazu zählen:

  • Der LFE-Kanal: Der „Low-Frequency-Effects“-Kanal der Mehrkanal-Tonspur kommt in nahezu allen Filmen oder Musikstücken zur Verwendung. Es handelt sich um das „.1“ der 5.1-Anlage. Die niedrigsten Frequenzen bewegen sich in einem Bereich bis 100 Hertz.
  • Der Hauptkanal: Im Hauptkanal befinden sich alle Anteile des Schalls, die sich unter einer bestimmten Frequenz bewegen. Sobald Sie in den Einstellungen Ihres AV-Receivers mehrere oder alle Lautsprecher auf „small“ einstellen, sorgt der Receiver für die Entfernung aller Schallanteile unter einer bestimmten Frequenz und sendet sie zum Subwoofer.

Die Voreinstellung des Hauptkanals am AV-Receiver beträgt nach Empfehlungen von Dolby und THX 80 Hertz. Die optimale Frequenz ist in hohem Maße von Ihren Lautsprechern abhängig, genauer gesagt davon, ab welcher Frequenz diese übersteuern. Als Faustregel gilt: Je kleiner die Lautsprecher, desto höher sollten Sie die Trennfrequenz einstellen. Zu hoch sollten Sie diese jedoch nicht wählen, da die Klangkulisse ansonsten unharmonisch wirkt. Achten Sie darauf, nicht über einen Wert von 120 Hertz zu kommen.

Kommen wir nun zu der Einstellung am Subwoofer. Der Grund dafür, dass Sie separate Einstellungen vornehmen können, liegt in der Möglichkeit, einen Subwoofer alternativ zu einem AV-Receiver an ein Stereo-Setup anschließen zu können. Die Signalübertragung erfolgt im vollen Frequenzspektrum, weshalb sie von Ihrem Subwoofer vor der Wiedergabe aufgeschlüsselt werden muss. Die Einstellung gestaltet sich in der Regel sehr simpel. Für gewöhnlich reicht es, den Trennfrequenz-Regler voll aufzudrehen. Alternativ können Sie es mit niedrigeren Einstellungen probieren. In diesem Fall kann es allerdings passieren, dass die Effekte teilweise „abgeschnitten“ werden.

Im folgenden Video sehen Sie, wie Sie bei der Einstellung Ihres neuen Subwoofers vorgehen können:

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das YouTube-Video zu laden. Cookie-Einstellungen ändern

FAQ – häufig gestellte Fragen zu Subwoofern

FragezeichenAbschließend beantworten wir Ihnen einige häufig gestellte Fragen zu Subwoofern. Wir hoffen, dass wir Ihnen den Kauf und die spätere Nutzung Ihres neuen Audio-Gerätes dadurch etwas erleichtern können.

Was ist Bassreflex?

„Bassreflex“ bezeichnet Subwoofer mit offenem Gehäuse. Die zusätzliche Öffnung wird als Bassreflexkanal betitelt und wirkt als Resonator des Subwoofers.

Was ist eine Trennfrequenz?

Die bereits erwähnte Trennfrequenz legt fest, ab welcher Frequenz-Untergrenze eingehende Ton-Signale an Ihren Subwoofer übertragen werden anstatt an Ihre herkömmlichen Lautsprecher.

Was bewirkt eine Auto-Power-Funktion

Ein Subwoofer mit Auto-Power-Funktion bietet Ihnen den Vorteil, dass er sich automatisch einschaltet, sobald Sie Ihre Sound-Anlage in Betrieb nehmen. So können Sie sich das separate Einschalten Ihres Subwoofers sparen.

Kann ich meinen Subwoofer mit HDMI-Kabeln verbinden?

Obwohl HDMI-Kabel grundsätzlich Ton-Signale übertragen können, ist das bei einem Subwoofer leider nicht möglich. Die eingehenden Signale müssen zunächst vom AV-Receiver dekodiert werden, um anschließend über das Cinch-Kabel zum Subwoofer zu gelangen. Ähnlich nutzlos sind VGA- oder DVI-Kabel, die häufig bei Internet-Recherchen bezüglich Subwoofern auftauchen. Verantwortlich für diesen Umstand ist wahrscheinlich der bekannte Hardware-Hersteller Logitech, der früher einen Subwoofer im Angebot hatte, der mit einem VGA-ähnlichen Kabel angeschlossen wurde.

Wie befestige ich einen Subwoofer im Kofferraum meines Autos?

Um einen Subwoofer im Kofferraum Ihres Autos zu befestigen, benötigen Sie Spanngurte und entsprechende Ladungssicherungsösen. Ziehen Sie die Spanngurte durch die Ösen und legen Sie sie über das Gehäuse Ihres Subwoofers. Ziehen Sie die gurte anschließend sorgfältig fest. Es gibt alternativ spezielle Free-Air-Subwoofer, die fest in ein Fahrzeug integriert werden können. Das ist zwar wesentlich umständlich, aber dafür sitzt Ihr Subwoofer anschließend fest.

Gibt es einen Subwoofer-Test der Stiftung Warentest?

Pfeil zum InhaltNein, einen spezifischen Subwoofer-Test führt die Stiftung Warentest nicht. Es gibt jedoch einen 5.1-Anlagen-Test aus dem Jahre 2013, der zwölf Produkte umfasst. Es handelt sich um Sound-Anlagen mit fünf Lautsprechern und einem Subwoofer. Für die Einschätzung der Anlagen beruft sich die Stiftung Warentest auf vier Faktoren, die mit einer individuellen, prozentualen Gewichtung in die Gesamtbewertung einfließen. Dazu zählen:

  • Klang – 70 Prozent
  • Akustische Messungen – 10 Prozent
  • Handhabung – 10 Prozent
  • Umwelteigenschaften – 10 Prozent

Im Test konnten alle Geräte überzeugen. Sehr gute Bewertungen gibt es zwar nicht, aber dafür erhielten neun der zwölf getesteten 5.1-Anlagen eine „gute“ Bewertung mit einem Ergebnis zwischen 2,0 und 2,5. Lediglich drei Anlagen von Bose, Canton und Teufel erhielten „befriedigende“ Bewertungen zwischen 2,6 und 2,7. Falls Sie sich einen Eindruck von den Testergebnissen verschaffen möchten, finden Sie diese hier. Anderenfalls halten wir Sie darüber auf dem Laufenden, wenn die Stiftung Warentest in Zukunft einen Subwoofer-Test veröffentlicht.

Gibt es einen Subwoofer-Test von Öko Test?

Öko Test hat derzeit weder einen Subwoofer-Test im Angebot noch einen anderen Artikel, der für unseren Vergleich relevant wäre. Allerdings ist es uns wichtig, unseren Ratgeber kontinuierlich auf einem aktuellen Stand zu halten. Falls Öko Test zukünftig einen Subwoofer-Test veröffentlicht, werden wir Sie hier darüber informieren.

Weitere interessante Links

Subwoofer Vergleich 2021: Finden Sie Ihren besten Subwoofer

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. ONKYO SKW-208 Subwoofer 03/2020 Preis prüfen Zum Angebot
2. Klipsch R-12 SW Subwoofer 03/2020 315,00€ Zum Angebot
3. Yamaha YST FSW 050 Advanced YST II Subwoofer 03/2020 Preis prüfen Zum Angebot
4. Canton 03724 AS 2020 SC Subwoofer 03/2020 149,00€ Zum Angebot
5. Mivoc SW1100A Subwoofer 03/2020 159,95€ Zum Angebot
6. Magnat Monitor Supreme 202 AI Subwoofer 03/2020 179,84€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • ONKYO SKW-208 Subwoofer