Skibrillen Test bzw. Vergleich 2020: Mit unserer Kaufberatung sowie 13 Tipps & Tricks zu Ihrer besten Skibrille

Eine gute Skibrille – manchmal als Ski-Goggle bezeichnet – gehört heute neben einem sicheren Helm zur Standardausrüstung auf jeder Skipiste. Eine Skibrille dient nicht nur als optisches Accessoire, sondern vor allem der Sicherheit Ihrer Augen. Sie soll für eine gute Sicht sorgen und komfortabel zu tragen sein. Ein guter UV-Schutz ist deutlich wichtiger als ein cooles Design. Damit Sie eine geeignete Skibrille aus der Vielzahl an Modellen finden, haben wir 13 Skibrillen nach verschiedenen Kriterien für Sie verglichen.

In unserem anschließenden Ratgeber bringen wir Ihnen die Funktionsweise und Ausstattung einer guten Skibrille näher. Wir informieren Sie über wichtige Kaufkriterien sowie interessantes Zubehör und Sie erfahren, wie Sie Ihre Skibrille richtig reinigen. Außerdem beantworten wir häufig gestellte Fragen zum Thema. Abschließend geben wir Ihnen Auskunft darüber, ob die Stiftung Warentest oder Öko Test bereits einen Skibrillen-Test durchgeführt und wie die Modelle abgeschnitten haben.

4 stylische und komfortable Skibrillen im großen Vergleich

Lemego Anti-Fog Skibrille
Hersteller
Lemego
Scheibe
HD-Dual-Gläser
Scheibenfarbe
Silber
Zielgruppe
Unisex
Belüftung
Öffnungen an Ober- und Unterseite
UV-Schutz
OTG
In anderen Farben erhältlich
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
25,99€ 45,88€
Ganzton Skibrille
Hersteller
Ganzton
Scheibe
REVO-Beschichtungslinse
Scheibenfarbe
Blau-Grün
Zielgruppe
Unisex
Belüftung
Öffnungen an Ober- und Unterseite
UV-Schutz
OTG
In anderen Farben erhältlich
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
27,99€ 34,99€
Naked Optics Force EVO Skibrille
Hersteller
Naked Optics
Scheibe
Verspiegelte Doppelscheiben
Scheibenfarbe
Blau-Schwarz
Zielgruppe
Unisex
Belüftung
Keine Angaben
UV-Schutz
OTG
In anderen Farben erhältlich
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
69,99€ Preis prüfen
Alpina A7008-131 FreeSpirit Skibrille
Hersteller
Alpina
Scheibe
Gewölbte Hybrid-Scheibe
Scheibenfarbe
Orange
Zielgruppe
Unisex
Belüftung
Turbo-Lüftungssystem
UV-Schutz
OTG
In anderen Farben erhältlich
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
32,49€ 29,90€
Abbildung
Modell Lemego Anti-Fog Skibrille Ganzton Skibrille Naked Optics Force EVO Skibrille Alpina A7008-131 FreeSpirit Skibrille
Hersteller
Lemego Ganzton Naked Optics Alpina
Scheibe
HD-Dual-Gläser REVO-Beschichtungslinse Verspiegelte Doppelscheiben Gewölbte Hybrid-Scheibe
Scheibenfarbe
Silber Blau-Grün Blau-Schwarz Orange
Zielgruppe
Unisex Unisex Unisex Unisex
Belüftung
Öffnungen an Ober- und Unterseite Öffnungen an Ober- und Unterseite Keine Angaben Turbo-Lüftungssystem
UV-Schutz
OTG
In anderen Farben erhältlich
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
25,99€ 45,88€ 27,99€ 34,99€ 69,99€ Preis prüfen 32,49€ 29,90€
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten
Loading...

1. Lemego Anti-Fog-Skibrille mit speziellem Anti-Nebel-Objektiv und Dual-Gläsern

Die Anti-Fog-Ski- und Snowboard-Brille von Lemego besteht aus einem flexiblen Rahmen, der mit weichem dreischichtigen Schaumstoff gepolstert ist. Die Brille lässt sich laut Hersteller ohne dauerhafte Veränderung verformen, um den Schutz Ihrer Augen bei einem möglichen Unfall zu maximieren. Die Beschichtung hält demnach kalten Wind fern. Die Gläser sind mit zehn Magneten befestigt, die sich leicht abnehmen lassen sollen. Der Trageriemen der Skibrille ist laut Hersteller sehr elastisch und rutschfest. Sie können diesen ebenfalls abnehmen und verstellen. Das soll für Ihren optimalen Tragekomfort sorgen.

Mit V-Fog-Lens-Technologie: Die inneren Gläser verfügen über ein spezielles Anti-Nebel-Objektiv, das ein Beschlagen der Gläser laut Hersteller verhindern soll. Zusätzliche Öffnungen an der Ober- und Unterseite der Skibrille verbessern die Luftströmung demnach effektiv und erhöhen nochmals die Anti-Beschlag-Leistung.

Die Lemego-Skibrille verfügt über ein rahmenloses Design und HD-Dual-Gläser mit zwei Objektiven. Die innere Beschichtung soll ein Beschlagen der Gläser verhindern. Das äußere Objektiv ist nach Angaben von Lemego aus Polycarbonat mit einer Anti-UV-Beschichtung gefertigt, die Ihnen einen 100-prozentigen UV- und Windschutz bieten soll. Die großen, sphärischen und rahmenlosen Linsen ermöglichen Ihnen demnach eine klare Sicht und sollen Schwindel, Verzerrungen oder visuelle Ermüdung verhindern. Darüber hinaus erhalten Sie mit diesem Modell laut Amazon-Beschreibung:

  • Eine Tragetasche aus Mikrofasern, die als Brillenputztuch fungieren kann
  • 12 Monate Garantie – Bestimmungen auf der Webseite des Herstellers
  • 100 Prozent Rückerstattung oder Umtausch
Welche Vorteile bieten mir Doppelscheiben bei Skibrillen? Eine Skibrille mit Doppelgläsern verfügt über zwei Linsen, die entweder miteinander verklebt oder einzeln angebracht sind. Zwischen den beiden Linsen entsteht ein kleiner Spalt inklusive Luftpolster. Dieses Polster isoliert und verhindert ein Beschlagen der Innenseite der Skibrille. Eine solche Technologie nennen viele Hersteller Anti-Fog- oder Anti-Nebel-Beschichtung.

Zusammenfassung

Die Lemego-Skibrille ist mit sphärischen Doppelgläsern ausgestattet, die ein Beschlagen der Brillengläser von innen verhindern sollen. Das Modell verfügt über ein rahmenloses Design sowie eine Anti-UV-Beschichtung. Der flexible gepolsterte Rahmen soll Ihnen bestmöglichen Schutz bei Unfällen bieten. Die Brille eignet sich dank anpassbarer Riemen für Herren und Damen sowie für jugendliche Skifahrer.

FAQ

Ist das Kopfband der Lemego-Skibrille Anti-Fog rutschfest?

Ja, nach Angaben des Herstellers ist das Kopfband rutschfest und Sie können es flexibel einstellen, sodass das Modell sehr angenehm zu tragen ist.

Kann ich dieses Modell unter jedem Helm tragen?

Ja, aufgrund des beliebig einstellbaren und verstellbaren Gummizugs ist die Brille laut Hersteller für nahezu jeden Helm geeignet.

Bietet mir die Snowboardbrille einen UV-Schutz?

Ja, die Skibrille ist mit einem UV400-Schutz ausgestattet.

Verfügt die Brille über eine Anti-Nebel-Beschichtung?

Ja, der Hersteller verwendet bei dieser Brille die V-Fog-Lens-Technologie, die für eine einzigartige Anti-Nebel-Performance sorgen soll.

Kann ich als Frau dieses Modell verwenden?

Ja, die Lemego-Anti-Fog-Skibrille eignet sich dem Hersteller zufolge für Männer, Frauen und Jugendliche gleichermaßen.

2. Skibrille von Ganzton für Brillenträger – mit REVO-Linse und UV-Schutz

Die Ganzton-Ski- und Snowboardbrille ist mit einer Doppelscheibe ausgestattet, bei der die äußere, verspiegelte Linse mit einer dem Hersteller zufolge hochwertigen Antikratz-Beschichtung versehen ist. Die innere Linse verfügt über eine Anti-Nebel-Beschichtung. Es handelt sich nach Angaben des Herstellers um eine echte „REVO-Linse“, die beispielsweise bei Astronauten eingesetzt wird. Die Linse verfügt über einen klassischen UV400-Schutz. Der Anti-Beschlag-Effekt der inneren Linse wird laut Ganzton durch zusätzliche Schlitze an der Linse und Belüftungsöffnungen an der Ober- und Unterseite des Rahmens unterstützt.

Ausgerüstet für jedes Licht: Ganzton empfiehlt Ihnen, für die beste Sicht bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen zusätzliche Gläser mit verschiedenen Tönungen zu erwerben, da die mitgelieferte Linse nicht alle Lichtverhältnisse abdecken kann. Passende Linsen finden Sie auf der Webseite des Herstellers.

Die Skibrille ist mit einem elastischen, verstellbaren und rutschfesten Riemen versehen, weshalb sie zu allen gängigen Helmen passen soll. Verbessertes und rutschfestes Silikon soll außerdem die Reibung erhöhen und ein Ablösen des Stirnbandes bei hohen Geschwindigkeiten verhindern. Das macht die Ganzton-Skibrille nach Ansicht des Herstellers zur optimalen Unisex-Skibrille für Männer, Frauen, Jungen und Mädchen. Darüber hinaus bietet Ihnen dieses Modell demnach:

  • OTG-Design – für Brillenträger geeignet
  • Dreilagiger Memory-Schaum – für ein angenehmes Trageverhalten
  • Neun verschiedene Farbdesigns
Was bedeutet das Kürzel OTG? Das Kürzel OTG bedeutet „Over the Glasses“. Das OTG-System wurde speziell für kurzsichtige Skifahrer entwickelt. Eine Skibrille mit diesem Merkmal ist für Sie als Brillenträger geeignet, da unter der Linse ausreichend Platz für gängige Brillenmodelle vorhanden ist. Zudem sind die Modelle für einen besseren Tragekomfort meist mit gepolsterten Aussparungen im Nasen- und Ohrenbereich versehen.

Zusammenfassung

Dank des elastischen und verstellbaren Stirnbands passt die Ganzton-Skibrille zu allen Helmtypen und bietet sich sowohl für Männer als auch für Ski-begeisterte Frauen und Jugendliche an. Die Brille ist mit einer gemäß Hersteller hochwertigen Antikratz-Beschichtung und einer doppelseitigen Linse ausgestattet. Ein dreilagiger Memory-Schaum soll für einen angenehmen Tragekomfort sorgen. Dank des OTG-Designs können Sie die Skibrille auch als Brillenträger nutzen.

FAQ

Passt die Ganzton-Skibrille in einen normalen Kinderhelm?

Ja, nach Angaben des Herstellers können Sie das Band individuell einstellen und damit auf jeden gängigen Helm auf dem Markt anpassen.

Bietet mir die Skibrille eine Anti-Nebel-Beschichtung?

Ja, laut Hersteller sorgt eine spezielle Beschichtung der inneren Linse in Kombination mit zusätzlichen Lüftungsöffnungen für einen Anti-Nebel-Effekt.

Verfügt die Snowboard-Brille über einen UV-Schutz?

Ja, diese Skibrille ist mit UV400-Schutz ausgestattet.

Kann ich das Brillenglas an dieser Skibrille entnehmen?

Ja, dem Hersteller zufolge ist die Linse abnehmbar, indem Sie vorsichtig die beiden Linsenbefestigungsschrauben an beiden Seiten des Rahmens gegen den Uhrzeigersinn drehen.

Ist die Brille komplett verspiegelt?

Ja, laut Ganzton ist die Skibrille komplett verspiegelt.

3. Naked Optics Force EVO – verspiegelte Skibrille mit bruchsicheren Gläsern

Die Force EVO Skibrille von Naked Optics ist mit verspiegelten Doppelscheiben mit integrierter Anti-Nebel-Beschichtung auf der Innenseite ausgestattet. Laut Hersteller ist Ihre Sicht auch bei längeren Skitouren nicht durch Feuchtigkeit und Beschlagen beeinträchtigt. Die integrierte Verspiegelung soll demnach bei grellem Sonnenschein das einfallende Licht reflektieren. Das kann bei schlechten Wetterverhältnissen die Sicht zwar einschränken, in diesem Fall sollen Sie laut Hersteller einfach die Scheiben wechseln. Die Gläser werden von starken Magneten gehalten, die Ihnen ein schnelles Wechseln ermöglichen sollen.

Bruchsicher, wasserabweisend und kratzfest: Für Ihre Sicherheit beim Skifahren sollen bruchsichere Gläser aus Polycarbonat sorgen, die Ihnen außerdem einen klassischen UV400-Schutz bieten. Dank der hydrophobischen Beschichtung der Gläser soll Wasser daran einfach abperlen. Zusätzlich ist die Linse dem Hersteller zufolge mit Anti-Scratch beschichtet und sehr gut gegen Kratzer geschützt.

Die Skibrille passt nach Angaben des Herstellers zu allen gängigen Helmmodellen. Durch den biegsamen Rahmen der Brille soll sie sich außerdem optimal an Ihr Gesicht anpassen, was das Modell zu einer guten Wahl für Frauen und Männer macht. Ein weiteres Feature ist der Silikonstreifen auf der Innenseite des Haltebands, der gemäß Hersteller verhindert, dass das Band auf der eher glatten Oberfläche der meisten Helme verrutscht. Darüber hinaus bietet Ihnen dieses Modell:

  • Dreilagiger Schaumstoff mit Fleece-Gesichtsauflage für maximalen Tragekomfort
  • Verstellbare Halteriemen für alle Altersklassen
  • Praktisches Case als Schutz- und Transportetui
Was ist eine Anti-Fog-Beschichtung? Eine Anti-Fog- oder Anti-Nebel-Beschichtung ist eine Beschichtung an der Innenseite der Linse einer Skibrille oder Snowboard-Brille. Diese sorgt im Zusammenspiel mit einem guten Belüftungssystem dafür, dass die Brille nicht so leicht beschlägt, wenn Sie bei niedrigen Temperaturen unterwegs sind. Eine gute Skibrille sollte neben einem UV-Schutz zwingend eine solche Beschichtung aufweisen.

Zusammenfassung

Die Naked Optics-Skibrille bietet Ihnen eine praktischen Anti-Fog-Beschichtung sowie zahlreiche Extras. Dazu gehören unter anderem ein verstellbarer Stirnriemen, die integrierte Verspiegelung sowie bruchsichere Gläser mit hydrophobischer Beschichtung. Dazu erhalten Sie ein Etui für den besseren Schutz und Transport. Die Brille eignet sich für alle gängigen Helmtypen sowie für Frauen und Männer.

FAQ

Welche Maße hat die Skibrille Force EVO von Naked Optics?

Das äußere Glas misst 24 Zentimeter in der Breite, während die Brille innen auf 18 Zentimeter kommt. In der Höhe misst die Skibrille knapp 9,5 Zentimeter.

Ist diese Skibrille mit einem UV-Schutz ausgestattet?

Ja, Sie erhalten bei der Force EVO-Skibrille einen klassischen UV400-Schutz.

Verfügt dieses Modell über eine Anti-Fog-Beschichtung?

Ja, verklebte Doppelscheiben mit einer Anti-Nebel-Beschichtung auf der Innenseite sollen ein Beschlagen der Brillengläser verhindern.

Kann ich das Brillenglas bei dieser Skibrille entnehmen?

Ja, die Brille verfügt über ein Magnet-Wechselsystem, das Ihnen ermöglichen soll, die Brillengläser mit Handschuhen in einem Handgriff auszutauschen.

Ist das Stirnband der Skibrille rutschfest?

Ja, nach Angaben von Naked Optics gibt es einen Silikonstreifen auf der Innenseite des Bands, das verhindern soll, dass das Band auf der glatten Oberfläche vieler Helme verrutscht.

4. Alpina-Skibrille A7008-131 FreeSpirit mit hohem UV-Schutz und verbesserter Sicht

Der Hersteller Alpina bietet Ihnen mit der A7008-131 FreeSpirit eine Skibrille mit Turbo-Belüftungssystem. Die Kombination mit einer Anti-Fog-Beschichtung soll für Ihren hohen Tragekomfort sowie stets freie Sicht sorgen – unabhängig von den Witterungsbedingungen. Laut Alpina verhindert die Funktion „Thermocoating“ mithilfe einer Luftkammer zwischen den beiden gewölbten Hybrid-Scheiben eine Kältebrücke bei schlechtem Wetter. Die verbesserten Isolationseigenschaften sollen Ihnen mehr Sicherheit ermöglichen.

Hoher UV-Schutz und bessere Sicht: Nach Angaben des Herstellers verfügt diese Skibrille neben einem UVA-, UVB- und UVC-Schutz über einen modernen Infrarot-Schutzspiegel. Bei der verbauten Scheibe handelt es sich um eine sphärische Hybrid-Scheibe mit High-Contrast-System, das für eine sehr hohe Kontrastbildung und Aufhellung sorgen soll. Laut Hersteller wird so zudem die Tiefenwahrnehmung verbessert, wodurch Sie Unebenheiten im Gelände oder auf der Piste schneller und besser erkennen können.

Ein Nachteil dieses Modells ist, dass Sie es nicht nutzen können, wenn Sie zusätzlich zur Skibrille eine weitere Sehhilfe benötigen. Das Kopfband ist nach Angaben des Herstellers flexibel einstellbar, wodurch sich die Skibrille für Damen, Herren und jugendliche Skifahrer ab einem Alter von 10 bis 12 Jahren eignet. Beim Design haben Sie laut Hersteller die Wahl zwischen zwölf Farben. Darüber hinaus verspricht Ihnen dieses Modell demnach:

  • Niedriges Gewicht von nur 112 Gramm
  • „Doubleflex“-Doppelscheibe mit Luftkammer
  • Maximale Absorption schädlicher UV- und Infrarot-Strahlen
Was ist der Unterschied zwischen sphärischen und zylindrischen Scheiben? Die stylishere Variante sind sphärische Linsen, die vertikal gekrümmt und rahmenlos sind. Das bedeutet, dass diese Gläser nicht fest mit dem Rahmen verbunden sind. Befestigt sind solche Linsen meistens über ein Clip-System oder mit sehr starken Magneten. Die Vorteile von sphärischen Linsen sind ein weites Sichtfeld und eine verbesserte Reduzierung von greller Lichteinstrahlung. Zylindrische Linsen sind in den Rahmen eingebunden und vertikal flach. Diese Linsen sind deutlich preisgünstiger, das Sichtfeld ist allerdings durch den Rahmen eingeschränkt und Blendungen können schlechter absorbiert werden.

Zusammenfassung

Mit der FreeSpirit erhalten Sie ein laut Hersteller hochwertig verarbeitetes Modell, das mit sphärischen Scheiben mit High-Contrast-System und maximalem Schutz vor schädlicher Strahlung ausgestattet ist. Die Alpina-Skibrille ist zudem mit einer Anti-Fog-Beschichtung, verbesserten Isolationseigenschaften sowie einem Turbo-Belüftungssystem versehen.

FAQ

Kann ich unter dieser Skibrille eine weitere Sehhilfe tragen?

Nein, die Alpina A7008-131 FreeSpirit ist nicht für Brillenträger geeignet.

Verfügt die A7008-131 FreeSpirit von Alpina über eine Anti-Fog-Beschichtung?

Ja, laut Hersteller verhindert die vorhandene Beschichtung in Verbindung mit einem ausgeklügelten Belüftungssystem das Beschlagen der Scheibe.

Welche Schutzkategorie hat diese Skibrille?

Dieses Model verfügt einem Amazon-Verkäufer zufolge über die Schutzkategorie S2.

Welche Maße hat die Skibrille?

Nach Angaben eines Verkäufers bei Amazon beträgt die gebogene Länge der Brille circa 23 Zentimeter, die gerade Länge etwa 18 Zentimeter und die Höhe knapp 8 Zentimeter.

Verfügen die Scheiben über eine Verspiegelung?

Nein, die Scheiben der Skibrille sind nicht verspiegelt.

5. WLZP Skibrille und Snowboardbrille mit zwei Linsen und Zwei-Wege-Belüftung

Die Ski- und Snowboardbrille von WLZP verfügt über eine moderne Doppellinse. Diese ist sphärisch beziehungsweise gekrümmt und abnehmbar. Geliefert wird Ihnen die WLZP-Skibrille mit zwei Linsen: Zum einen mit einem silbernen Glas und zum anderen mit einer gelb getönten Scheibe. Zudem sind im Lieferumfang eine Schutzhülle sowie ein Brillenetui enthalten.

Dank des abnehmbaren Linsensystems haben Sie bei diesem Modell die Option, separate Linsen für jede Wetterlage oder persönliche Präferenzen dazu zu kaufen. Ein elastisches Kopfband soll Ihnen die passende Helmkompatibilität und die Eignung der Brille für Männer, Frauen und Kinder ermöglichen.

Integrierte Belüftung für gute Sicht: Die Skibrille von WLZP bietet Ihnen nach Angaben des Herstellers ein sanftes Luftstrom-System und sorgt für frische Luft sowie Abluftfeuchtigkeit. Kombiniert mit der Anti-Fog-Beschichtung der Innenlinse profitieren Sie demnach dank der integrierten Zwei-Wege-Belüftung von einer guten Sicht in jeder Wetterlage.

Der Innenraum dieses Modells lässt Ihnen dank OTG-Design ausreichend Platz für eine Brille als Sehhilfe. Ein klassischer UV400-Schutz soll Ihre Augen gegen schädliche UV-Strahlung schützen. Ein dreilagiger Schaum, der eng an den Rändern und Kanten der Brille befestigt ist, sorgt nach Angaben des Herstellers für einen angenehmen Tragekomfort an langen Skitagen. Die große, kugelförmige und rahmenlose Linse ermöglicht Ihnen demnach einen ungehinderten und freien Blick auf die Pisten. Darüber hinaus bietet Ihnen dieses Modell:

  1. Kratzfeste Beschichtung der Innen- und Außenlinse
  2. Abnehmbares Objektivsystem für unterschiedliche Wetterlagen
  3. Schutzkategorie S2
Welche Vorteile bieten mir Wechselgläser? Mit wechselbaren Gläsern können Sie schnell auf unterschiedliche Wetter- und Lichtverhältnisse reagieren. Das sorgt für mehr Sicherheit durch eine optimale Sicht bei jedem Wetter. Sie müssen die Wechselgläser zu jedem Zeitpunkt mit sich führen, was einige Nutzer als Nachteil oder zumindest als Einschränkung wahrnehmen. Wechselgläser sind außerdem sehr empfindlich und können bei Stürzen beschädigt werden. Sie müssen deshalb auf eine sichere Verpackung achten.

Zusammenfassung

Die WLZP-Skibrille bietet Ihnen austauschbare, sphärische Linsen mit einem abnehmbaren Objektivsystem und verspricht Ihnen eine Nutzung bei jeder Wetterlage. Dank anpassbarem Kopfband ist dieses Modell „Unisex“ und für Männer, Frauen und Kinder gleichermaßen geeignet. Die beiden mitgelieferten Linsen sind dem Hersteller zufolge mit einer kratzfesten Beschichtung versehen. Die Anti-Fog-Beschichtung, das sanfte Luftstrom-System sowie der dreilagige Schaum sollen für einen angenehmen Tragekomfort sorgen.

FAQ

Kann ich als Frau die WLZP-Skibrille verwenden?

Ja, nach Angaben des Herstellers ist diese Skibrille dank des anpassbaren Kopfbands Unisex und sowohl für Frauen, Männer und Kinder geeignet.

Verfügt dieses Modell über eine Anti-Fog-Beschichtung?

Ja, die Innenlinse der Skibrille von WLZP ist mit einer Anti-Fog-Beschichtung versehen.

Eignet sich die Snowboardbrille für mich als Brillenträger?

Ja. Bei dem Modell wurde an ein OTG-Design gedacht und Sie können die Skibrille über Ihrer eigentlichen Sehhilfe tragen.

Wird mir die Brille mit zwei Gläsern ausgeliefert?

Ja, Sie erhalten die Snowboardbrille mit einem silbernen Glas sowie einer gelb getönten Scheibe, die sich jeweils für unterschiedliche Wetterlagen anbieten.

6. Ski- und Snowboardbrille von Baban mit UV-Schutz und sehr flexiblem Rahmen

Die Baban-Skibrille ist nach Angaben des Herstellers mit hochwertigen, sphärischen Doppelgläsern ausgestattet. Die innere Linse besteht demnach aus Harzmaterial, das eine starke Wasseraufnahme und einen guten Anti-Fog-Effekt aufweist. Die äußere Linse ist dagegen gehärtet, um Kratzer auf der Linse möglichst zu vermeiden. Die sphärische Linse soll die Parallaxe schwächen, was für ein beschlagfreies und hochauflösendes Sichtfeld sorgt.

Der obere und untere Teil des Spiegelrahmens verfügt über Belüftungsöffnungen, die laut Hersteller den Luftstrom erleichtern und die Ansammlung heißer Luft im Spiegel verhindern. Der an Ihrer Haut anliegende Schwamm am Rahmen soll kalte Luft beim Fahren effektiv abwehren und eine gute Dämpfungswirkung besitzen. Dieses Modell von Baban ist nach Angaben des Herstellers zu 100 Prozent UV-beständig und schützt Ihre Augen vor Kälteschäden.

Flexibles Rahmenmaterial für mehr Stabilität: Der Brillenrahmen ist aus Kunstharz gefertigt und soll deshalb sehr flexibel sein. Dadurch soll die Gefahr eines Zerspringens des Rahmens bei einem Aufprall verringert werden.

Die verwendete OTG-Funktion soll dafür sorgen, dass Sie Ihre Sehhilfe unter der Goggle tragen können, ohne Druckstellen oder Schmerzen befürchten zu müssen. Dem Hersteller zufolge ist die Brille dank des flexibel einstellbaren Kopfbands mit allen gängigen Helmmodellen kompatibel. Sie erhalten die Snowboardbrille in drei Farbdesigns und wählen zwischen einem klassischen schwarzen oder weißen Design oder einem etwas auffälligeren roten Rahmen. Darüber hinaus verfügt sie gemäß Herstellerangaben über:

  • Klassische UV400-Schutzstufe
  • Verbaute Linsen: VLT-Bereich zwischen 7 und 18 Prozent
  • Brillenputztuch im Lieferumfang
Wie reinige ich meine Skibrille? Wenn Sie Ihre Brille säubern müssen, dann reinigen Sie bitte nur die Außenseite mit einem weichen und trockenen Tuch. Bestens dafür geeignet sind normale Brillenputztücher, die Sie bei jedem Optiker oder im Internet bekommen. Verzichten Sie auf raue Tücher oder Putzmittel, die die Oberfläche eher verkratzen oder beschädigen als tatsächlich zu reinigen.

Zusammenfassung

Die Skibrille von Baban ist mit hochwertigen, sphärischen Doppelgläsern und einem praktischen OTG-Design ausgestattet, wodurch sich das Modell auch für Sie als Brillenträger eignet. Es soll zudem auf alle gängigen Helmmodelle passen. Die Brille verfügt über eine UV400-Schutzstufe sowie dem Hersteller zufolge über einen sehr flexiblen Kunstharz-Rahmen.

FAQ

Kann ich unter der Baban-Skibrille meine normale Sehhilfe tragen?

Ja, die Snowboardbrille verfügt über ein OTG-Design, das für Brillenträger für einen angenehmen Tragekomfort sorgen soll.

Verfügt die Snowboardbrille über eine Anti-Fog-Beschichtung?

Ja, die innere Linse besteht aus Harzmaterial, das für einen Anti-Fog-Effekt sorgen soll.

Ist dieses Modell mit meinem Skihelm kompatibel?

Wie der Hersteller angibt, eignet sich die Skibrille von Baban für nahezu jeden Helm, da Sie das Kopfband flexibel verstellen können.

Bietet mir diese Skibrille einen umfangreichen UV-Schutz?

Sie profitieren bei diesem Modell von einem klassischen UV400-Schutz.

7. Juli Eyewear-Skibrille für verschiedene Wetterbedingungen – mit Wechselsystem

Die Skibrille von Juli Eyewear bringt laut Hersteller eine sphärische Double-Layer-Linse mit sich, die auf einem bequemen und stabilen Rahmen sitzt. Das abnehmbare Linsensystem bietet Ihnen demnach Ersatzscheiben in 18 Farben. Das Objektiv ist austauschbar. Sie können durch einen Wechsel der Linse auf veränderte Licht- und Wetterverhältnisse reagieren. Die innere Linse ist mit einer Anti-Fog-Beschichtung ausgestattet, die in Kombination mit einem Zwei-Kanal-Belüftungssystem ein Beschlagen der inneren Linse verhindern soll.

Auf viele Wetterverhältnisse vorbereitet: Die mitgelieferte Linse dieser Snowboardbrille weist einen VLT-Wert von 18,4 Prozent auf und eignet sich nach Angaben des Herstellers für verschiedene Wetterbedingungen.

Das Kopfband ist bei diesem Modell nach Angaben des Herstellers lang und elastisch, wodurch sich die Brille für jedes gängige Helmmodell auf dem Markt eignet. Der große Innenraum bei der Skibrille sorgt demnach dafür, dass Sie ohne Probleme verschiedene Sehhilfen unter der Skibrille tragen können. Das große, kugelförmige und rahmenlose Objektiv soll Ihnen einen freien und klaren Blick auf die Pisten gewähren. Darüber hinaus verspricht Ihnen der Hersteller bei der Skibrille:

  • Unisex-Modell für Frauen und Männer
  • Klassischer UV400-Schutz
  • Air-Flow-System zum Ableiten von Feuchtigkeit
Wofür steht die Abkürzung VLT? Die Abkürzung VLT bedeutet „Visible Light Transmission“. Mit dieser Einheit wird die Lichtdurchlässigkeit von Linsen in fünf Kategorien unterteilt. Linsen der Kategorie 0 lassen viel Licht durch, während Linsen der Kategorie 4 bis zu 97 Prozent des einfallenden Lichts absorbieren. Eine ausführliche Erläuterung dazu erhalten Sie im Ratgeber.

Zusammenfassung

Die Skibrille von Juli Eyewear verfügt über eine sphärische Doppellinse und ein abnehmbares Linsensystem. Sie eignet sich laut Hersteller für Männer, Frauen und Jugendliche sowie für Brillenträger und ist mit allen gängigen Helmmodellen kompatibel. Das Modell ist mit einem Wechselsystem für die Linsen ausgestattet und bietet Ihnen dem Hersteller zufolge eine freie Sicht und eine gute Feuchtigkeitsableitung.

FAQ

Kann ich die Juli Eyewear-Skibrille mit einer Sehhilfe darunter tragen?

Ja, ein entsprechendes OTG-Design ist nach Angaben des Herstellers vorhanden.

Verfügt die Skibrille über eine Anti-Fog-Beschichtung?

Ja, die innere Linse der Skibrille von Juli Eyewear ist mit einer Anti-Fog-Beschichtung ausgestattet, die in Kombination mit Lüftungsöffnungen ein Beschlagen verhindern soll.

Eignet sich die Snowboardbrille für Frauen und Jugendliche?

Ja. Wie der Hersteller angibt, sorgt ein flexibles Kopfband dafür, dass Sie die Brille an nahezu jeden Kopf anpassen können.

Kann ich die Linse austauschen?

Ja, die Brille ist mit einem abnehmbaren Linsensystem ausgestattet, sodass Sie auf veränderte Licht- und Wetterverhältnisse reagieren können.

8. Atmungsaktive Fylina-Skibrille mit Doppel-Objektiv und UV-Schutz

Die Skibrille von Fylina besteht nach Angaben des Herstellers aus hochwertigen Doppelschichtspiegeln, die Ihnen mehrere Funktionen gleichzeitig bieten. Die Außenschicht besteht aus Polycarbonat und verfügt über eine Anti-UV-Beschichtung, die Sie zu 100 Prozent vor gefährlichen UV-Strahlen schützen soll.

Die Innenscheibe ist mit einer Anti-Nebel-Beschichtung versehen und sorgt demnach in Kombination mit Lüftungsöffnungen an der Ober- und Unterseite für einen anhaltenden Anti-Fog-Effekt. Dem Hersteller zufolge wird so die Luftströmung in der Ski-Goggle effektiv verbessert und die Atmungsaktivität erhöht. Damit soll sich die Skibrille für alle Wintersportarten optimal eignen.

Doppelobjektiv und viel Raum: Die integrierte sphärische Doppellinse soll Ihnen neben dem Schutz gegen Beschlagen und vor UV-Strahlung eine klare und breite Sicht ermöglichen. Der Raum der Linse ist nach Angaben von Fylina für das menschliche Auge aufgrund der nach außen ragenden Kugeloberfläche stark vergrößert. So hat die in den Lüftungsraum eintretende Luft genug Platz, um zu entweichen.

Die Fylina-Snowboardbrille besteht aus thermoplastischem Polyurethan und weist gemäß Amazon-Beschreibung eine hohe Zähigkeit auf. Bei einem Unfall verformt sich die Brille demnach flexibel, ohne ihre Form dauerhaft zu verlieren – das maximiert im Fall der Fälle den Schutz Ihrer Augen. Ein dreilagiger Memory-Schaum passt sich nach Angaben des Herstellers Ihrem Gesicht optimal an, um zu verhindern, dass kalte Luft in die Goggle eintritt. Aufgrund des anpassbaren Kopfbands eignet sich die Skibrille sowohl für Männer und Frauen als auch für Jugendliche. Darüber hinaus bietet Ihnen dieses Modell:

  1. Ausreichend großer Innenraum für die meisten Sehhilfen
  2. UV400-Schutz für Ihre Augen
  3. Getönte Gläser für bestimmte Lichtverhältnisse separat bestellbar
Welche Tönung der Scheiben verwende ich am besten? Die unterschiedlichen Tönungen sind auf spezielle Lichtverhältnisse ausgelegt. An sonnigen Tagen sind dunkle oder verspiegelte Gläser hilfreich. Bei bewölktem Himmel sind vor allem gelbe, orangefarbene oder blaue Scheiben sinnvoll. Mehr zur Tönung der Skibrille erfahren Sie im Ratgeber.

Zusammenfassung

Die Ski- und Snowboardbrille von Fylina verfügt über eine sphärische Doppellinse, hat allerdings keine weitere Scheibe als die integrierte im Lieferumfang. Sie eignet sich für Männer, Frauen und Jugendliche gleichermaßen. Außerdem bietet Ihnen das Modell gemäß Hersteller eine Anti-UV- sowie eine Anti-Fog-Beschichtung, einen flexiblen Rahmen und einen dreilagigen Memory-Schaum.

FAQ

Ist die Fylina-Skibrille für Brillenträger geeignet?

Ja, nach Angaben Herstellers verfügt die Brille über ausreichend Platz, um die meisten Sehhilfen darin unterzubekommen.

Wie sind die Maße dieser Skibrille?

Die Snowboardbrille von Fylina misst knapp 9,5 Zentimeter in der Höhe, 17 Zentimeter in der Länge und 11 Zentimeter in der Breite.

Hat die Innenlinse der Skibrille einen Anti-Fog-Effekt?

Ja. Wie der Hersteller angibt, verhindert eine Anti-Fog-Beschichtung an der Innenseite der sphärischen Doppellinse in Kombination mit integrierten Lüftungsöffnungen ein Beschlagen der Brillenscheibe.

Ist die Snowboardbrille verspiegelt?

Laut Hersteller ist die Skibrille komplett verspiegelt.

9. Skibrille von eDrive Tech mit Anti-Kratz-Beschichtung und starken Magneten

Die rahmenlose Doppellinse der eDrive Tech-Skibrille ist mit einer REVO-Beschichtung versehen. Die äußere Linse verfügt über die sogenannte „Super-Hardening-Technologie“ und soll die Anti-Kratz-Leistung enorm verbessern. Die innere Linse ist mit einer Anti-Fog-Beschichtung versehen und soll gemeinsam mit einem laut Hersteller professionellen Belüftungssystem beschlagene Stellen reduzieren und die Luftströmung über die Innenseite der Linse optimieren. Lüftungsöffnungen an der Ober- und Unterseite der Brille sollen dafür sorgen, dass die in der Ski-Goggle entstehende Wärme konsequent von der Innenseite der Linse abgeführt wird.

Magnetsystem für schnellen Wechsel: Die Linse dieses Modells wird nach Angaben des Herstellers von zehn starken Magneten gehalten. Das soll für einen sicheren Halt sorgen und Ihnen zudem einen Wechsel der Scheiben in nur wenigen Sekunden ermöglichen, wenn Sie sich spontan auf neue Lichtverhältnisse oder Wetterverhältnisse einstellen müssen.

Mit der sphärischen Doppellinse verspricht Ihnen der Hersteller ein großes Sichtfeld. Wie alle gute Skibrillen verfügt das Modell von eDrive Tech über einen UV400-Schutz, der Ihre Augen vor schädlicher UV-Strahlung schützen soll. Die Skibrille ist OTG-tauglich – das bedeutet, dass Sie Ihre Sehhilfe trotz Skibrille auf der Piste tragen können. Aufgrund des extrem elastischen Kopfbands können Sie die Skibrille auf nahezu jedem Helm tragen. Sie eignet sich nach Angaben des Herstellers für Männer, Frauen und Jugendliche. Darüber hinaus bietet Ihnen dieses Modell:

  • Dreilagiger atmungsaktiver Schaum am Rahmen der Skibrille
  • Sieben Farbdesigns für jeden Geschmack
  • 30 Tage Produktaustausch oder Erstattung
Warum sollte ich beim Skifahren einen Helm tragen? Ein Skihelm kann bei einem Sturz Leben retten, weswegen es sich um eine der wichtigsten Sicherheitsausstattungen beim Skifahren handelt. Er schützt Ihren Kopf beim Aufprall, stellt einen wichtigen Schutz gegen herumfliegende Gegenstände dar und sollte von jedem verantwortungsbewussten Skifahrer getragen werden. Welches Zubehör sonst noch interessant ist, lesen Sie im Ratgeber.

Zusammenfassung

Der Hersteller verspricht Ihnen bei dieser Skibrille eine hochwertige REVO-Beschichtung sowie ein praktisches Magnet-Wechselsystem für die Brillenscheiben. Das Modell ist demnach mit allen gängigen Helmen kompatibel. Zudem können Sie die Skibrille auch als Brillenträger nutzen. Der dreilagige atmungsaktive Schaum am Rahmen sowie ein professionelles Belüftungssystem sind gemäß Hersteller weitere Merkmale dieses Modells.

FAQ

Kann ich die eDrive Tech-Snowboardbrille als Brillenträger verwenden?

Ja, die Skibrille ist OTG-tauglich und Sie können sie über der Brille tragen.

Verfügt die Skibrille über eine Anti-Fog-Beschichtung?

Ja. Laut Hersteller verhindert eine spezielle Anti-Fog-Beschichtung in Kombination mit einem professionellen Belüftungssystem ein Beschlagen der inneren Linse.

Bietet mir dieses Modell einen umfassenden UV-Schutz?

Ja, der Schutz vor gefährlichen UV-Strahlen ist laut eDrive Tech zu 100 Prozent gegeben.

Wo bekomme ich Wechselscheiben für die Skibrille?

Nach Angaben des Herstellers finden Sie auf seiner Webseite Wechsellinsen in verschiedenen Tönungen.

10. Limuwa-Skibrille Deluxe für Einsteiger inklusive Schutzbeutel und UV-Schutz

Die Deluxe-Skibrille von Limuwa eignet sich nach Angaben des Herstellers vor allem für Sie, wenn Sie auf der Suche nach einem einfachen Einsteigermodell sind und nicht viel Wert auf das Design legen. In Sachen Sicherheit erfüllt die Skibrille die Mindestanforderungen und bietet Ihnen unter anderem einen soliden UV-Schutz. Leider informiert der Hersteller nicht darüber, welche UV-Strahlen die Skibrille filtert und bis zu welcher Wellenlänge die Scheiben die Strahlung absorbieren.

Hilfreich bei schlechtem Wetter, weniger sinnvoll bei Sonnenschein: Die Linse der Limuwa-Skibrille ist in Orange getönt und nach Angaben des Herstellers nicht wechselbar. Das bedeutet: Bei schlechtem Wetter ist das Modell auf jeden Fall hilfreich, da sie viel Licht durchlässt. Strahlt allerdings die Sonne, absorbiert die Scheibe vermutlich nicht ausreichend Licht, weswegen eine alternative Skibrille beziehungsweise Tönung besser geeignet wäre.

Ein OTG-Design für Brillenträger ist nach Angaben des Herstellers Limuwa leider nicht vorhanden, die verbaute Linse ist nicht rahmenlos. Gängige Features wie ein Belüftungssystem oder eine Doppelverglasung mit Anti-Fog-Beschichtung auf der Innenseite der Linse finden Sie demnach ebenfalls nicht. Es handelt sich, wie der Hersteller wiederholt betont, um ein Einsteigermodell mit den wesentlichsten Leistungen. Darüber hinaus bietet Ihnen dieses Modell nach Angaben von Limuwa:

  • Schwarzer Mikrofiberbeutel im Lieferumfang
  • CE-Zertifikat
  • Unisex: Für Männer, Frauen und Jugendliche gleichermaßen geeignet
Wie sitzt meine Skibrille richtig? Wichtig ist, dass die Skibrille an keiner Stelle drückt oder scheuert. Zudem dürfen die Wülste um die Nase nicht zu stark drücken. Eine ausführlichere Antwort auf diese und weitere häufige Fragen finden Sie im Ratgeber.

Zusammenfassung

Bei der Limuwa-Skibrille handelt es sich um ein Einsteigermodell, das mit den elementarsten Funktionen einer guten Skibrille wie einem UV-Schutz ausgestattet ist. Mit der Lieferung erhalten Sie einen Mikrofilterbeutel und das Modell ist für Frauen, Männer sowie Jugendliche geeignet. Wenn Sie zunächst einmal eine Skibrille testen wollen, ist diese Version von Limuwa eine gute Wahl.

FAQ

Eignet sich die Deluxe-Skibrille von Limuwa für mich als Brillenträger?

Nein, ein entsprechendes OTG-Design ist leider nicht vorhanden.

Verfügt das Modell über eine Doppelscheibe?

Nein, bei der verbauten Linse an der Limuwa-Skibrille Deluxe handelt es sich um ein Einfachglas.

Bietet mir die Limuwa Deluxe Skibrille einen umfangreichen UV-Schutz?

Ja und nein. Laut Hersteller ist zwar ein UV-Schutz vorhanden. Allerdings finden sich keine Angaben dazu, bis zu welcher Wellenlänge die Scheiben die Strahlung absorbieren.

Kann ich das Brillenglas entnehmen?

Nein, ein Scheibenwechsel ist bei diesem Modell nicht möglich.

11. Verspiegelte Odoland-Skibrille mit magnetischem Wechselsystem und OTG-Design

Die Skibrille von Odoland verfügt über eine sphärische und rahmenlose Doppellinse, die Ihr Sichtfeld nicht einschränken soll. Der Hersteller verspricht Ihnen zudem weniger Verzerrung und eine leichtere Farbtönung, sodass Sie Gräben und andere Hindernisse auf der Piste schnell erkennen können. Die Linse ist UV400 geschützt und mit einer Anti-Fog-Beschichtung auf der Innenseite versehen.

In Kombination mit einem durchdachten Belüftungssystem in Scheibe und Rahmen soll Ihre Sicht bei Nebel stets gut bleiben. Wenn Sie auf der Piste ins Schwitzen geraten, beschlägt die Brille laut Hersteller nicht. Die äußere Linse ist demnach mit einer Polycarbonat-Beschichtung gehärtet und sehr gut gegen Kratzer geschützt.

Mit Magnetsystem zum schnellen Wechseln: Das Objektiv ist mithilfe eines Magnetsystems mit dem Rahmen verbunden. Dies ermöglicht Ihnen nach Angaben des Herstellers, bei veränderten Licht- oder Wetterverhältnissen schnell und leicht die Linse zu wechseln.

Die Skibrille ist laut Hersteller gut für Brillenträger geeignet, denn der Innenraum lässt dank OTG-Design ausreichend Platz für Sehhilfen aller Arten. Die Brille ist mit allen gängigen Helmsystemen kompatibel, was vor allem am flexibel verstellbaren und rutschfesten Riemen liegt. Dieser soll dafür sorgen, dass sich dieses Unisex-Modell für Männer, Frauen sowie Jugendliche eignet. Darüber hinaus bietet Ihnen dieses Modell:

  • Komplette Verspiegelung der Doppellinse
  • Rahmen aus thermoplastischem Polyurethan
  • Dreilagiger atmungsaktiver Memory-Schaum
Wozu dient der Rahmen bei einer guten Skibrille? Der Rahmen einer Skibrille dient nicht nur als Halterung für die Gläser, wie viele Nutzer fälschlicherweise annehmen. Im Idealfall schließt der Rahmen der Brille mit dem Helm ab und ist gut gepolstert. Hierfür sorgt bei vielen Modellen eine Drei-Schichten-Polsterung.

Zusammenfassung

Die Skibrille von Odoland verfügt über eine sphärische Doppellinse mit Anti-Kratz- und Anti-Fog-Beschichtung und eignet sich dank flexibel verstellbarem Stirnriemen für Frauen, Männer und Jugendliche gleichermaßen. Mithilfe des Magnetsystems sollen Sie die Linse bei Bedarf schnell und einfach wechseln können. Das verspiegelte Modell bietet Ihnen zudem ein laut Hersteller gut durchdachtes Belüftungssystem sowie dreilagigen atmungsaktiven Memory-Schaum.

FAQ

Ermöglicht mir diese Skibrille einen umfangreichen UV-Schutz?

Ja, die Odoland-Skibrille bietet Ihnen einen UV400 Schutz.

Erhalte ich Wechselscheiben im Lieferumfang?

Nein. Wie der Hersteller angibt, können Sie separat Scheiben erwerben und diese dank des Magnetsystems in nur wenigen Sekunden wechseln, um auf unterschiedliche Lichtverhältnisse zu reagieren.

Verfügt die Skibrille von Odoland über eine Anti-Fog-Beschichtung?

Ja, das Modell ist mit einer Anti-Fog-Beschichtung an der Innenseite der Doppelscheibe sowie einem Belüftungssystem ausgestattet.

Kann ich das Modell als Brillenträger nutzen?

Ja, der Innenraum lässt nach Angaben des Herstellers ausreichend Platz für eine normale Sehhilfe.

12. Skibrille von Black Crevice – viele Belüftungsschlitze und biegsamer Rahmen

Die Skibrille verfügt nach Angaben von Black Crevice über eine Doppellinse im Frameless-Design. Die Scheiben sind nicht wechselbar. Sie können zwischen zwei Designs wählen: Ein Modell verfügt über eine orange getönte Scheibe, ein weiteres besitzt eine blaue Spiegelscheibe. Beide Varianten erhalten Sie wahlweise mit einem schwarzen oder einem weißen Gurt. Das Halteband können Sie laut Hersteller nicht vom Rahmen trennen, aber durch eine Art Schnellverschluss ohne weitere Probleme öffnen.

Zahlreiche Schlitze zur Belüftung: Die Anti-Fog-Beschichtung der inneren Linse wird durch zahlreiche Belüftungsschlitze in der Linse unterstützt, sodass ein Beschlagen der Brille gemäß Hersteller selbst bei hohen Temperaturen sehr unwahrscheinlich ist. Bei niedrigen Temperaturen sollten Sie demnach darauf achten, dass das Band eng genug gebunden ist, da sonst Wind durch die Schlitze geht.

Der Rahmen ist aus Polyurethan gefertigt und soll sehr stabil und biegsam sein. Er bricht dem Hersteller zufolge bei einem Sturz nicht auseinander und verliert seine ursprüngliche Form auch nach einem Unfall nicht. Das Kopfband können Sie demnach flexibel einstellen, weshalb sich die Skibrille von Black Crevice für Frauen, Männer und Jugendliche gleichermaßen eignet. Darüber hinaus verspricht Ihnen der Hersteller für dieses Modell:

  1. Dreilagige Schaumpolsterung für optimale Passform
  2. Kompatibilität mit allen gängigen Helmmodellen
  3. Lichtdurchlässigkeit beziehungsweise VLT-Wert der Stufe 3
Wann benötige ich eine Skibrille mit einem VLT-Wert der Stufe 3? Beim VLT-Wert handelt es sich um eine Einheit, mit der die Lichtdurchlässigkeit von Linsen gemessen wird. Bei überwiegendem Sonnenschein benötigen Sie eine Skibrille mit VLT-Wert der Kategorie 3. Der Filter hat in dem Fall einen VLT-Wert von 8 bis 18 Prozent und absorbiert folglich bis zu 92 Prozent des Lichts.

Zusammenfassung

Die Skibrille von Black Crevice ist mit einer Anti-Fog-Beschichtung und einem gemäß Hersteller durchdachten Belüftungssystem ausgestattet. Sie eignet sich mit der verwendeten Linse vor allem für Tage mit strahlendem Sonnenschein. Außerdem verfügt das Unisex-Modell dem Hersteller zufolge über einen Schnellverschluss, eine dreischichtige Schaumstoffpolsterung sowie ein flexibles Kopfband.

FAQ

Ist die Black Crevice-Skibrille mit einem UV-Schutz ausgestattet?

Ja, die Skibrille bietet Ihnen einen UV400-Schutz der Kategorie 3.

Ist diese Skibrille komplett verspiegelt?

Ja, die Skibrille von Black Crevice verfügt über komplett verspiegelte Gläser

Wie breit ist diese Skibrille?

Nach Angaben eines Amazon-Verkäufers misst das Modell knapp 20 Zentimeter in der Breite.

Kann ich das Brillenband verstellen?

Ja. Wie der Hersteller angibt, können Sie das Stirnband dank eines praktischen Schnellverschlusses leicht selbst einstellen.

13. Alpina-Skibrille Smash 2.0 DH – optimierter Luftaustausch und Beschlagfreiheit

Die Smash 2.0 DH Skibrille von Alpina erhalten Sie in verschiedenen Ausführungen. Diese unterscheiden sich vor allem in der verbauten Scheibe und dem Design, verfügen jedoch nach Angaben des Herstellers allesamt über eine Thermodoppelscheibe in Verbindung mit Luftkörpern. Alle Varianten der Smash 2.0 sind demnach mit einer Anti-Fog-Beschichtung und einem Schutz gegen schädliche UVA-, UVB- und UVC-Strahlung ausgestattet.

Eine Version erhalten Sie mit einem orange getönten oder ungetönten, aber stets transparenten Glas, während Sie bei Rahmen und Gurt die Wahl zwischen verschiedenen Farben haben. Eine weitere Variante verfügt über eine „Multimirror“-Scheibe, die vor externen Blendungen und Infrarotstrahlung schützen soll.

Optimierter Luftaustausch und maximale Beschlagfreiheit: Zwei zusätzlich auf der Rahmenunterseite angebrachte Lüftungsdüsen sorgen nach Angaben von Alpina für einen noch besseren Lufttausch und eine maximale Beschlagfreiheit beim Tragen der Skibrille. Durch einen speziellen Abdeckschaum wird demnach der Luftaustausch innerhalb des Brillenkörpers optimiert.

Die Alpina-Skibrille weist einen Filterwert der Kategorie S1 auf, wodurch sich die Scheibentönung für diesige Tage anbietet. Für sonnige Tage empfiehlt sich laut Alpina die Variante mit „Multimirror“-Gläsern, die ihre Stärken vor allem an Tagen mit viel Licht und hoher UV-Strahlung ausspielen kann und einen Filter-Wert der Kategorie S2 aufweist. Darüber hinaus bietet Ihnen dieses Modell nach Angaben des Herstellers:

  • Thermoblock-Eigenschaften der Doppelscheibe
  • Airframe-Venting-System mit Antibeschlagbeschichtung
  • Spezialcoating auf beiden Innenseiten der Doppelscheibe

Zusammenfassung

Die Alpina-Smash-Skibrille bietet Ihnen eine Doppelscheibe in zwei unterschiedlichen Varianten und eignet sich nach Angaben des Herstellers vor allem für funktionsbewusste Einsteiger im Bereich des Wintersports. Das Modell ist mit einer Antibeschlagbeschichtung sowie Lüftungsdüsen ausgestattet. Verschiedene Features sollen für einen optimalen Luftaustausch und verbesserte Beschlagfreiheit sorgen.

FAQ

Ist die Alpina-Skibrille Smash 2.0 DH für mich als Brillenträger geeignet?

Nein, nach Angaben des Herstellers ist diese Skibrille von Alpina nicht für das Tragen über einer normalen Sehhilfe geeignet.

Bietet mir diese Skibrille einen Schutz gegen UV-Strahlung?

Ja, alle Varianten der Alpina Smash 2.0 DH Skibrille sind mit einem umfangreichen Schutz gegen UVA-, UVB- und UVC-Strahlung ausgestattet.

Verfügt diese Skibrille über eine Anti-Fog-Beschichtung?

Ja, laut Hersteller ist eine solche Beschichtung bei allen Varianten der Smash 2.0 DH Skibrille von Alpina enthalten.

Kann ich als Frau dieses Modell verwenden?

Es handelt sich nach Angaben von Alpina um ein Unisex-Modell, das Geschlecht spielt keine Rolle.

Was ist eine Skibrille?

Skibrille TestBei einer Skibrille, die Sie zudem unter der Bezeichnung Ski-Goggle finden, handelt es sich um eine spezielle Brille, die explizit für die Anwendung beim Wintersport entwickelt wurde. Eine gute Skibrille soll Ihre Augen vor schädlichen Einflüssen schützen und als Ski-Accessoire gleichzeitig für eine gute Sicht sorgen.

Die vorrangige Funktion einer guten Skibrille ist der Schutz vor Sonnenlicht, speziell der UV-Strahlung. Vor allem bei aufgewirbeltem Schnee wird das Sonnenlicht stark reflektiert, was sich laut Experten vor allem in Höhenlagen gut beobachten lässt. Durch die starke Reflexion werden Ihre Augen geblendet. Skibrillen sind durch ihre Tönung so konzipiert, dass sie Ihre Augen gegen diese Strahlung sehr gut schützen können.

Hinzu kommt, dass auf Bergen die UV-Strahlung größer ist als in niedriger gelegenen Gebieten. Das liegt vor allem daran, dass die Luft umso dünner wird, je höher Sie ansteigen. UV-Strahlen können dünnere Luft deutlich einfacher durchdringen als „dickere“ Luft. Daher sind die Gläser einer guten Skibrille in der Regel mit einem 100-prozentigen Schutz gegen UVA-, UVB- und UVC-Strahlung ausgestattet. Ohne Schutz vor UV-Strahlung laufen Sie beim Skifahren Gefahr, die Hornhaut Ihres Auges dauerhaft zu verletzen, im schlimmsten Fall droht die Schneeblindheit.

Vielfältige Einsatzgebiete: Der vorrangige Einsatzbereich von Skibrillen ist nach wie vor der Wintersport. Zudem greifen Extrembergsteiger gerne auf gute Skibrillen zurück, um der berüchtigten Schneeblindheit vorzubeugen. Die Einsatzgebiete der Skibrillen nehmen immer mehr zu, da auch die Qualität der Produkte immer weiter steigt.

Der Schutz vor gesundheitsschädlicher UV-Strahlung ist nur ein Grund, beim Skifahren auf eine gute Skibrille zu setzen. Skibrillen dienen darüber hinaus dazu, Ihre Augen vor Verletzungen durch äußere Einflüsse wie Wind und Kälte zu bewahren. Diese beeinträchtigen nicht nur Ihre Sicht beim Fahren, sondern können auf Dauer starke Augenreizungen zur Folge haben.

Drei gute Gründe für eine Skibrille

Wichtig!Das Tragen einer Skibrille beugt nicht nur Schneeblindheit und schädigender UV-Strahlung vor, sondern hat einige andere Vorzüge, die wir Ihnen in diesem Absatz vorstellen. Es gibt gute Gründe für die Verwendung einer Skibrille beim Wintersport, Bergsteigen oder in anderen Einsatzbereichen.

  1. Wind: Selbst wenn auf dem Berg Flaute herrscht, spielt der Wind beim Skifahren oder Snowboarden eine bedeutende Rolle. Mit Skiern oder dem Snowboard sind Sie oft mit mehr als 50 Kilometern pro Stunde unterwegs und es kommt zu starkem Fahrtwind. Ungeschützte Augen fangen an zu tränen, um sich gegen Wind und Kälte zu schützen. Das ist störend und kann die Sicht beeinträchtigen. Außerdem trocknet die kalte und trockene Luft Ihre Augen in wenigen Sekunden aus. Der Wind kann dann ungeschützt auf die Hornhaut treffen. Das ist nicht nur unangenehm und schmerzhaft, sondern kann die Hornhaut Ihres Auges dauerhaft schädigen. Hinter einem guten Brillenglas ist Ihr Auge gut gegen Wind und Wetter geschützt.
  2. Niederschläge: Im Skigebiet gehören Schnee, Regen und Eis zur Tagesordnung. Jeder würde zwar lieber unter der Sonne fahren, aber das Wetter können Sie nicht beeinflussen. Bekommen Sie dann bei mehr als 50 Stundenkilometern einen Eispartikel ins Auge, ist das richtig schmerzhaft und zudem gefährlich für die Gesundheit Ihrer Augen. Eine Skibrille bietet Ihnen Schutz gegen jegliche Art von Niederschlägen oder Fremdkörpern. Wenn Sie mit Ihren Skiern gerne „crossroad“ in Wäldern unterwegs sind, sind Sie außerdem gut gegen Äste geschützt.
  3. Schlechte Sicht: Eine moderne Skibrille nutzt Gläser mit speziellen optischen Filtern – darauf kommen wir später in diesem Ratgeber noch detaillierter zu sprechen. Durch das Herausfiltern bestimmter Lichtfrequenzen werden bei bedecktem Himmel der Kontrast und die Tiefenwahrnehmung verstärkt, was die Sicht enorm verbessert. Skibrillen mit sogenannten ChromaPop-Gläsern filtern störende Lichtwellen effektiv heraus und sorgen für eine klare und definierte Sicht. Hersteller empfehlen Ihnen, grundsätzlich mehrere Gläser für verschiedene Wetterlagen bei sich zu führen, wenn Sie mehr als einen Tag in Folge in ein Skigebiet reisen. So sind Sie auf alle Situationen bestens vorbereitet.

Wann brauche ich eine Skibrille?

Nicht nur bei Skifahrern sollte eine Skibrille zur absoluten Standard-Ausrüstung zählen. Jede andere Person, die sich häufiger in Skigebieten auf die Piste begibt, sollte eine gute Skibrille nutzen – dazu zählen beispielsweise Snowboarder und Langläufer. Wenn Sie mit einem Schlitten unterwegs sind, sind Sie dem Boden noch näher als der klassische Skifahrer. Die Gefahr einer Augenverletzung durch Eiskristalle oder kleine aufgewirbelte Steine ist deshalb sehr groß.

Tipp: Wenn Sie nur ab und zu den Hügel beim Nachbarn mit Ihren Kindern herunterrutschen, ist eine Profi-Skibrille übertrieben, ein Augenschutz in Form einer Brille mit Tönung schadet aber grundsätzlich nie. Wenn Sie jedoch mit schnelleren Geschwindigkeiten echte Pisten mit Ihrem Sportschlitten heruntersausen, sollten Sie sich in jedem Fall eine professionelle Skibrille zulegen.

Bei Langläufern ist die Gefahr aufwirbelnder Steine deutlich geringer, doch Sie sollten sich dennoch vor der UV-Strahlung schützen. Bei allen sportlichen Betätigungen im Schnee – auch in der Loipe – ist eine Skibrille ein Muss, wenn Sie Ihre Augen nicht dauerhaft schädigen wollen. Skibrillen sind ebenfalls bei Bergtouren ein absolutes Must-have.

Sie sind nicht nur gegen UV-Strahlung und aufwirbelnden Schnee geschützt, sondern profitieren von der Flexibilität einer guten Skibrille bei wechselnden Wetterbedingungen. Da sich Langlauftouren und Bergtouren meist über mehrere Tage hinziehen, sollten Sie beim Kauf auf einen guten Tragekomfort der Skibrille achten.

Wie funktioniert eine Skibrille?

Schon gewusst?Skibrillen sind ein fester Bestandteil der individuellen Skiausrüstung und gehören neben dem Skianzug und dem Skihelm zu den Must-haves für jeden Wintersport-Fan. Die Funktionalität einer Skibrille ist unter anderem von ihrer Anatomie abhängig. Moderne Skibrillen punkten außerdem durch ihre Tönung, die als Schutz vor schädlicher UV-Strahlung dient. Zudem erfüllen weitere Bestandteile einer guten Skibrille wichtige Funktionen.

Das Kopfband sorgt für Halt

Das Kopfband sorgt dafür, dass Ihre Skibrille fest sitzt und nicht beim ersten Ruckeln auf der Buckelpiste verrutscht. Das könnte andernfalls schlimme Folgen haben. Bei hoher Geschwindigkeit führt das schnell zu Unfällen, die schwere Verletzungen nach sich ziehen können. Gute Kopfbänder können Sie in aller Regel verstellen und jedem Kopfumfang flexibel anpassen.

Die richtige Einstellung des Kopfbands beeinflusst zudem den Tragekomfort, denn Sie tragen eine Skibrille meist über mehrere Stunden. Damit das Kopfband auf der glatten Oberfläche der meisten Skihelme nicht verrutschen kann, verfügen gute Skibrillen zudem über zumindest einen Silikonstreifen auf der Innenseite, der einen festen Halt sichern soll.

Als Faustregel können Sie sich merken: Bei einem korrekten Sitz der Brille sitzt sie zwar fest auf der Nase, drückt aber nicht am Rahmen.

Der Rahmen dient als Halterung

Der Rahmen einer Skibrille erfüllt einen Zweck und dient nicht nur als Halterung für die Gläser. Im Idealfall schließt der Rahmen der Brille mit dem Helm ab und ist gut gepolstert. Hierfür sorgt bei den meisten Modellen eine Drei-Schichten-Polsterung. Die Brille liegt so rundum an, ohne Druckstellen zu hinterlassen. Diese können sonst auf der Nase sehr unangenehm sein, wenn Sie den ganzen Tag auf der Piste unterwegs sind.

Unisex und für Groß und Klein geeignet: Die meisten Brillen sind Unisex-Modelle und eignen sich sowohl für Frauen als auch für Männer. Nicht selten können Kinder ab einem Alter von 12 Jahren und manchmal ab 10 Jahren die Skibrillen bereits tragen.

Skibrille VergleichDarüber hinaus ist der Rahmen einer Skibrille für eine gute Belüftung zuständig – ein Aspekt, den Sie auf keinen Fall unterschätzen sollten.

Falls Sie lange auf der Piste unterwegs sind, können Sie dick eingepackt schnell ins Schwitzen kommen. Dann sind Sie dankbar, wenn ein ausgeklügeltes Belüftungssystem am Rahmen für ein wenig frische Luft sorgt. Zusammen mit einer speziellen Beschichtung der inneren Linse der Skibrille verhindert das Belüftungssystem das Beschlagen der Scheibe – viele Hersteller bezeichnen dieses Feature mit „Anti-Nebel-“ oder „Anti-Fog-Beschichtung“.

Wie Sie sehen, sind die Ansprüche an einen guten Rahmen hoch. Er muss auf der einen Seite fest sein, um einen guten Halt zu bieten, auf der anderen Seite ist eine gewisse Flexibilität notwendig, die bei tiefen Temperaturen nicht nachlässt. Falls es zum Sturz kommt – und das kann den besten Skifahrern und Snowboardern passieren – darf der Rahmen auf gar keinen Fall brechen. Sonst könnten schwere Verletzungen an den Augen die Folge sein. Aus diesem Grund verwenden die meisten Hersteller Polyurethan. Dieses Material bleibt bei Minustemperaturen biegsam und behält dennoch die ursprüngliche Form bei.

Die Linsen aus hochfestem Kunststoff

Der vielleicht wichtigste Bestandteil einer guten Skibrille sind jedoch die Gläser. Die Bezeichnung kann ein wenig irreführend sein, da hierbei kein Glas zum Einsatz kommt. Hersteller sprechen in der Regel von „Scheiben“ oder „Linsen“, was adäquatere Bezeichnungen für die Skigläser sind. Als Material wird oft ein klarer und hochfester Kunststoff verwendet, in den meisten Fällen Polycarbonat. Die Scheibe darf wie der Rahmen bei einem Sturz auf keinen Fall brechen, um die Verletzungsgefahr für die Augen zu minimieren. Mehr über die passenden Linsen einer Skibrille erfahren Sie ein paar Absätze weiter unten im Ratgeber.

VorteileVorteile und Anwendungsbereiche einer Skibrille

Eine Skibrille bietet Ihnen einen sehr guten UV-Schutz und verbessert Ihre Sichtverhältnisse während des Fahrens. Gute Skibrillen gehen darüber hinaus mit einem hochwertigen Material einher, bei dem auf bruchsicheres Polycarbonat zurückgegriffen wird.

Viele Brillen verfügen außerdem über eine sogenannte doppelte Verglasung, bei der die Augen bei einem Brechen des äußeren Glases noch immer durch das innere Glas geschützt sind. Das sind die wesentlichen Vor- und Nachteile einer guten Skibrille:

  • Gute Sicht bei allen Lichtverhältnissen
  • Schutz bei schlechter Witterung jeglicher Art
  • Schutz gegen UV-Strahlung und Blendung
  • Schnelleres Reagieren auf Gefahren
  • Geeignete Alternativen für Brillenträger vorhanden
  • Oftmals hoher Preis
  • Kompatibilität mit Helm muss geprüft werden
  • Teilweise Ersatzgläser für bestimmte Witterungsbedingungen notwendig

Die Anwendungsbereiche klassischer Skibrillen gehen, wie wir bereits erwähnt haben, über den klassischen Wintersportsektor hinaus. Sie kommen nicht nur beim Langlaufen und bei Abfahrten mit den Skiern zum Einsatz, sondern werden beispielsweise auch beim Skispringen getragen. Beim Rodeln haben sich Skibrillen über die Jahre hinweg ebenfalls bewährt und selbst Extrembergsteiger entscheiden sich immer häufiger für eine Skibrille.

Ein gutes Modell können Sie zudem bei normalen Spaziergängen tragen, um Ihre Augen vor hartnäckiger UV-Strahlung zu schützen. Die Flexibilität und die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten einer Skibrille haben dafür gesorgt, dass sie in den vergangenen Jahren immer mehr an Popularität dazugewonnen hat – selbst in Bereichen, wo Sie eine Skibrille nicht vermuten würden.

Video – das sollten Sie beim Kauf einer Skibrille beachten

Dieses Video des Deutschen Ski-Verbandes zeigt Ihnen anschaulich, welche Faktoren Sie beim Kauf einer Skibrille beachten sollten. Wir empfehlen Ihnen, sich 5 Minuten Ihrer Zeit zu nehmen, um die Tipps und Tricks des DSV zu erfahren:

Die Scheiben der Skibrille – wichtige Kaufkriterien erklärt

BestellungDer auffälligste Teil einer jeden Skibrille sind die Scheiben, die verschiedene Farben und Tönungen haben können. Sie sorgen in den Augen vieler für den größten „Coolness-Faktor“ einer Skibrille. Doch die fesche Optik lenkt häufig nur von der Hightech-Technologie ab, die sich dahinter versteckt. Die meisten Skibrillen verfügen über eine Vielzahl an kleinen Details, die für optimalen Durchblick und Schutz in jeder Pistenlage sorgen sollen. Dabei können sich die Brillengläser in einigen Kriterien voneinander unterscheiden:

  • Verspiegelung: Die Scheiben oder Linsen einer guten Skibrille sind oft verspiegelt, was nichts mit der Optik an sich zu tun hat. Die Beschichtung soll vielmehr das Sonnenlicht reflektieren und dafür sorgen, dass Sie beim Fahren nicht zu stark geblendet werden. Sphärische Linsen bietet Ihnen einen weiteren Vorteil: Durch den größeren Abstand zwischen Gesicht und Linse kann die Luft besser zirkulieren. Außerdem ist so Platz für eine zusätzliche Brille unter der Skibrille, was für Kurz- oder Weitsichtige von großem Vorteil ist.
  • Doppelscheibe oder Einfachglas: Simple Modelle sind mit einem Einfachglas ausgestattet und verfügen nur über eine Linse. Mehr Komfort bieten Ihnen Doppelscheiben. Die beiden Linsen sind entweder miteinander verklebt oder einzeln angebracht. Zwischen den Scheiben entstehen ein kleiner Spalt und ein Luftpolster, das den Zwischenraum der Linsen isoliert und so ein Beschlagen der Innenseite der Skibrille verhindern soll.
  • Sphärisch oder zylindrisch: Alle Skibrillen sind entweder mit sphärischen oder zylindrischen Linsen ausgestattet. Beide Varianten sind horizontal gebogen und passen sich an die Kopfform des Tragenden an. Die stylishere Variante sind sphärische Linsen, die vertikal gekrümmt und rahmenlos sind. Das bedeutet, dass diese Gläser nicht fest mit dem Rahmen verbunden sind und Sie sie unkompliziert austauschen können. Befestigt sind solche Linsen meist über ein Clip-System oder sehr starke Magnete. Die Vorteile von sphärischen Linsen sind ein weites Sichtfeld und eine verbesserte Reduzierung von greller Lichteinstrahlung durch die starke Krümmung. Zylindrische Linsen sind dagegen in den Rahmen eingebunden und vertikal flach. Diese Linsen sind deutlich günstiger, das Sichtfeld ist allerdings durch den Rahmen eingeschränkt und Blendungen werden schlechter absorbiert.
  • Tönung: Bedenken Sie immer, dass die Tönung einer Skibrille nicht zum Outfit passen soll, sondern zum Wetter. Heutzutage gibt es zahlreiche Tönungen, die auf spezielle Lichtverhältnisse ausgelegt sind. Dunkle oder verspiegelte Gläser helfen Ihnen an sonnigen Tagen, eine klare Sicht zu bewahren. Ist der Himmel bewölkt, sollten Sie nach Ansicht der meisten Hersteller auf orangefarbene, gelbe oder blaue Scheiben zurückgreifen. Und wenn es schneit oder neblig ist, sollten Sie die gelben oder hellgrauen Gläser aus der Verpackung holen. Wetter kann wechselhaft sein, deshalb raten Ihnen die meisten Hersteller zu leicht verspiegelten, grünen Linsen. Alternativ können Sie mehrere Scheiben mit sich führen und diese bei einer Skibrille mit einfachem Wechselsystem beispielsweise in der Gondel austauschen.
    Wichtig ist: Linsen filtern das Licht nicht, sondern verstärken es. Dadurch erhöht sich der Kontrast und Sie können auch bei schlechten Witterungsbedingungen Hindernisse und Unebenheiten auf der Piste erkennen.
  • Skibrillen Test und VergleichUV-Schutz: Ein wichtiger Aspekt bei der Auswahl einer Linse ist ihr UV-Schutz. Das hat folgenden Hintergrund: Wir sehen mit unseren Augen nur einen kleinen Teilbereich des Lichts, sichtbares Licht hat demnach eine Wellenlänge zwischen 380 und 780 Nanometern. Es existiert jedoch kurzwellige Strahlung, die unser Auge nicht wahrnehmen kann, die sogenannte UV-Strahlung. UVA-Strahlung hat eine Wellenlänge von 315 bis 380 Nanometern, UVB-Strahlung bewegt sich zwischen 280 und 315 Nanometern und UVC-Strahlung liegt im Bereich von 100 bis 280 Nanometern. Diese Strahlungen schädigen unser Auge beziehungsweise die Hornhaut des Auges. In höheren Lagen kann die UV-Strahlung die Luft leichter durchdringen, da die Luft einfach dünner ist. Aus diesem Grund ist ein UV-Schutz beim Winter- und Bergsport ungemein wichtig. Die meisten Linsen bieten Ihnen einen sogenannten UV400-Schutz, was bedeutet, dass Ihr Auge effektiv vor allen Strahlungen bis zu 400 Nanometern geschützt ist.
  • Anti-Fog und weitere Technologien: Bei der Anti-Fog- oder Anti-Nebel-Beschichtung handelt es sich um eine Beschichtung der Innenseite der Linse, die im Zusammenspiel mit einem guten Belüftungssystem dafür sorgt, dass die Brille nicht so leicht beschlagen kann. Manche Hersteller haben eigene Technologien entwickelt, um die Linsen multifunktional zu gestalten. „ChromoPop“ oder „Prizm“ decken eine Vielzahl an Wetterbedingungen ab, andere Linsen wiederum sind selbsttönend und passen sich den Lichtverhältnissen automatisch an. Ein Glas für alle Fälle gibt es zwar trotzdem noch nicht, aber die Hersteller arbeiten an entsprechenden Lösungen.

Wie reinige ich meine Skibrille?

Wichtiger HinweisWenn Sie für eine Skibrille tief in die Tasche greifen, müssen Sie sich darüber im Klaren sein, dass diese nur bei einer richtigen Pflege und Reinigung mehrere Jahre einsatzfähig ist. In diesem Abschnitt finden Sie vier Tipps, wie Sie Ihre Skibrille richtig reinigen beziehungsweise pfleglich behandeln und was Sie bei der Reinigung beachten sollten:

  1. Bei den meisten Herstellern erhalten Sie zusätzlich zu Ihrer Skibrille ein Aufbewahrungskästchen oder ein klassisches Brillenetui. Nutzen Sie dieses, wenn Sie Ihre Skibrille nicht tragen. Wenn Sie Ihre Brille einfach in die Skitasche oder den Skirucksack schmeißen, verkratzen die Gläser leicht und die Beschichtung kann beschädigt werden. Das können Sie mit einer besseren Aufbewahrung leicht vermeiden.
  2. Reinigen Sie bitte nur die Außenseite Ihrer Brille – am besten mit einem weichen und trockenen Tuch. Normale Brillenputztücher sind dafür optimal geeignet, Sie bekommen diese bei jedem Optiker oder im Internet. Verzichten Sie auf raue Putzmittel oder Tücher. Diese verkratzen oder beschädigen die Oberfläche eher.
  3. Wenn Sie nach einem langen Tag von der Piste kommen, sollten Sie die Brille nicht sofort im Etui verstauen. Lassen Sie sie stattdessen zunächst an einem warmen und trockenen Ort trocknen. Legen Sie Ihre Skibrille aber dafür keinesfalls auf die Heizung oder in die pralle Sonne, das kann zu dauerhaften Beschädigungen führen.
  4. Die Innenseite der Skibrille sollten Sie bei der Reinigung komplett aussparen. Die Linse ist innen meistens mit einer Anti-Fog-Beschichtung versehen, die beim darüber Wischen beschädigt werden kann. Was aber sollen Sie tun, wenn aus Versehen Schnee ins Innere gelangt? Klopfen Sie diesen leicht aus und lassen Sie die Brille trocknen. Wenn Sie direkt weiterfahren müssen oder wollen, können Sie die Innenseite leicht mit einem weichen Tuch trocken tupfen. Achten Sie darauf, dass keine Fusseln entstehen, da Sie diese nur schwer wieder entfernen können, ohne die Beschichtung zu beschädigen.

Skibrille kaufen – was sollte ich beachten?

Nun haben wir Sie bereits über verschiedene Aspekte informiert, die Sie bei der Wahl Ihrer Skibrille berücksichtigen sollten. So sollte eine gute Skibrille vor allem sicher und stabil sein. Hohe Ansprüche sollten Sie an die Scheiben beziehungsweise Linsen der Brille stellen, ein umfassender UV-Schutz ist ein Muss. Wechselbare Gläser sind von Vorteil, da Sie schnell auf unterschiedliche Wetter- und Lichtverhältnisse reagieren können.

Die Gläser haben aber auch Nachteile: So müssen Sie die Ersatzgläser jederzeit mitnehmen, um von einer Verbesserung zu profitieren. Zudem sind die Hightech-Linsen sehr empfindlich und können bei Stürzen beschädigt werden – da können Sie sie noch so gut verstauen. Apropos: Sicher verstaut sind die Gläser grundsätzlich nur in einem Etui, das bedeutet aber wiederum mehr Gepäck. Das sind die wesentlichen Vor- und Nachteile von Wechselgläsern im Überblick:

  • Schnelle Reaktion auf unterschiedliche Wetter- und Lichtverhältnisse möglich
  • Mehr Sicherheit durch optimale Sicht bei jedem Wetter
  • Gläser können bei Transport oder Sturz beschädigt werden
  • Austauschgläser müssen immer dabei sein

Die beste SkibrilleDarüber hinaus gibt es viele Kaufkriterien, die für den einen wichtig sind, für den anderen wiederum keine Rolle spielen. Es ist wichtig, dass Sie sich vor dem Kauf einer Skibrille darüber im Klaren sind, welches Anforderungsprofil Sie an eine gute Brille haben. Nur so können Sie davon ausgehen, das passende Modell für sich zu finden. Die folgenden zwei Kaufkriterien sind sehr subjektiv und Sie müssen diese für sich selbst bewerten:

  • Komfort: Die Brille muss bequem sein, schließlich tragen Sie sie über mehrere Stunden. Selbstverständlich ist Komfort eine subjektive Wahrnehmung: Was für den einen angenehm ist, erzeugt bei einem anderen Nutzer Druckpunkte. Hersteller raten Ihnen daher dazu, die Skibrille vor oder nach dem Kauf anzuprobieren. Wenn Sie im Internet bestellen, haben Sie ein gesetzliches Rückgaberecht von 14 Tagen, falls die Brille doch nicht zu Ihnen passen sollte.
  • Design: Das Design sollte bei der Wahl der richtigen Skibrille an letzter Stelle stehen und ist das wohl subjektivste Kaufkriterium. Wenn Sie die optimale Brille für sich gefunden haben, haben Sie meist beim Modell an sich die Wahl zwischen verschiedenen Designs und Farben. Das Design sollte nur dann eine Rolle spielen, wenn Sie zwischen zwei identischen Modelle schwanken und die Optik den letzten Ausschlag für die eine oder die andere Seite gibt.

OGT und VLT – wofür stehen diese Abkürzungen?

Wichtig!Neben den bereits erwähnten und beschriebenen Begriffen begegnen Ihnen in Zusammenhang mit Skibrillen vor allem zwei Begriffe immer wieder: OGT und VLT. Im folgenden Absatz erklären wir Ihnen beide Begriffe.

OGT: Die Abkürzung OGT steht für „Over The Glasses“. Wenn eine Skibrille dieses Merkmal aufweist, ist sie für Brillenträger geeignet. Die Goggle ist dann so designt, dass unter der Linse ausreichend Platz für alle gängigen Brillenmodelle ist. Zusätzlich gepolsterte Aussparungen im Nasen- und Ohrenbereich sorgen für einen angenehmen Tragekomfort.

VLT: Die Abkürzung VLT steht für „Visible Light Transmission“. Es handelt sich um eine Einheit, mit der die Lichtdurchlässigkeit von Linsen in fünf Kategorien unterteilt wird.

  • Kategorie 0: Skibrillen dieser Kategorie lassen besonders viel Licht durch, die Filter absorbieren maximal 20 Prozent des Lichts. Damit weisen sie einen VLT-Wert von 80 bis 100 Prozent auf. In der Dämmerung oder bei einem stark bewölkten Himmel sind diese Brillen eine gute Wahl, da Sie in diesen Situationen eine hohe Lichtdurchlässigkeit benötigen.
  • Kategorie 1: Diese Kategorie umfasst Brillen mit einem VLT-Wert zwischen 43 und 80 Prozent. Maximal absorbieren diese Brillen 57 Prozent des einfallenden Lichts. Skibrillen der Kategorie 1 eignen sich vor allem bei wechselnden Lichtverhältnissen.
  • Kategorie 2: Falls sich Sonne und Wolken abwechseln, sorgen Brillen dieser Kategorie mit einem VLT-Wert zwischen 18 und 43 Prozent für durchgehend gute Sicht. Sie können bis zu 82 Prozent des Lichts absorbieren.
  • Kategorie 3: Bei überwiegendem Sonnenschein benötigen Sie eine Brille dieser Kategorie. Der Filter hat einen VLT-Wert von 8 bis 18 Prozent und absorbiert folglich bis zu 92 Prozent des Lichts.
  • Kategorie 4: Wenn der Himmel strahlend blau ist, benötigen Sie den stärksten Filter der Kategorie 4, der einen VLT-Wert von 3 bis 8 Prozent aufweist. Skibrillen dieser Kategorie absorbieren bis zu 97 Prozent des Lichts.

Welches Zubehör für Skibrillen bekomme ich?

Passend zu Ihrer Skibrille gibt es auf dem Markt verschiedene Zubehörlösungen im Bereich des Wintersports, die entweder für mehr Komfort, für größere Sicherheit oder für ein funktionales Handling sorgen sollen. Wir stellen Ihnen die drei wichtigsten Zubehörteile neben Skibrillen kurz vor:

  • Der Skihelm: Ein Skihelm kann bei einem Sturz Leben retten, weshalb es sich um eine der mit Abstand wichtigsten Sicherheitsausstattungen handelt. Er schützt Ihren Kopf beim Aufprall und stellt zudem einen wichtigen Schutz gegen herumfliegende Gegenstände dar. Deshalb ist ein Skihelm für verantwortungsbewusste Skifahrer ein essenzielles Zubehör.
  • Das Brillenetui: Passend zu Ihrer Skibrille finden Sie Brillenetuis und Brillenaufbewahrungsbeutel, die auf die Abmessungen der verschiedenen Brillen abgestimmt sind. Diese sollen in erster Linie die Gläser optimal schützen und Kratzer vermeiden.
  • Reinigungsmittel: Sie finden auf dem Markt eine Vielzahl an Reinigungsmitteln, die Ihnen die Reinigung der Skibrille erleichtern sollen. Achten Sie beim Kauf dieser Mittel darauf, dass Sie nicht die Beschichtung der Brillenlinsen beschädigen, wen Sie Ihre Brille damit säubern.

Bekannte Hersteller und Marken von Skibrillen

Wir stellen Ihnen die drei wichtigsten Hersteller beziehungsweise Marken in einer Kurzübersicht vor und geben Ihnen anschließend einen Überblick über weitere bekannte Hersteller und Marken von Skibrillen.

  • Skibrille bestellenAlpina Sports: Alpina zählt seit mehreren Jahren zu den führenden Marken im Bereich des Wintersports und bietet Ihnen verschiedene Modelle von Skibrillen in zahlreichen Größen und vielfältigen Funktionen an. Sie finden bei Alpina außerdem Modelle, die sich speziell für Brillenträger und für Kinder eignen. Das Unternehmen bietet Ihnen nach eigenen Angaben sieben verschiedene Linsentechnologien, aus denen Sie auswählen können. Von Alpina erhalten Sie zudem Produkte wie Skihelme oder Skiausrüstung im Allgemeinen.
  • Uvex: Das deutsche Unternehmen Uvex ist international tätig und bietet Skibrillen für Profisportler und Freizeit-Sportler an. Neben Alpina ist Uvex der weltweit größte Hersteller von Skibrillen. Die Brillen der Firma sind nach deren Angaben mit einem innovativen Lichtsensor versehen, der eine automatische Anpassung an jegliche Wetterlage ermöglicht. Darüber hinaus finden Sie im Sortiment von Uvex Skihelme, Skikleidung und weiteres Equipment für Wintersport-Fans.
  • Limuwa: Das Unternehmen Limuwa ist deutlich kleiner als Uvex oder Alpina und bietet sehr flexible Skibrillen an, die sich nach Angaben des Herstellers und der Beschreibung von Kunden vor allem durch einen hohen Tragekomfort auszeichnen. Das beruht demnach auf den flexiblen Anpassungsmöglichkeiten, durch die Sie die Passform der Limuwa-Skibrillen leicht verstellen können.

Abschließend eine Aufzählung weiterer bekannter Hersteller und Marken von Skibrillen:

  • Naked Optics
  • Ganzton
  • Lemego
  • Fylina
  • Odoland
  • Juli

Die Geschichte der Skibrillen – Schneebrillen der Inuit

Die Modelle, die Sie heutzutage kaufen können, haben mit den ursprünglichen Skibrillen nicht mehr viel zu tun. Die Ursprünge der ersten Skibrillen gehen auf die Inuit zurück, die sich zum Schutz vor den starken Sonnenstrahlen und Reflexionen gebogene Knochen auf die Augen gelegt haben. Diese Knochen stellten die ersten Skibrillen dar. Selbstverständlich boten diese „Brillen“ keinen hundertprozentigen Schutz vor den UV-Strahlen, doch schützten sie zumindest physisch vor der Sonnenstrahlung.

Die Inuit haben diese Schneebrillen nach Ansicht von renommierten Forschern über ihre Augen gebunden und mit zwei kleinen Schlitzen versehen, sodass sie im Freien etwas sehen konnten. Diese Schlitze sorgten – zwar längst nicht so effektiv wie die moderne Technik – dafür, dass das eindringende Licht beziehungsweise die UV-Strahlen gebrochen wurden.

In den vergangenen Jahrhunderten wurde die Schneebrille immer weiter entwickelt, die Hersteller setzen sich bis heute mit neuen Ausstattungsmerkmalen und Technologien auseinander. Auf diesem Weg entstanden die modernen Ski- und Schneebrillen, die reich an Innovationen sind und durch Technologien wie Anti-Fog und Anti-UV überzeugen. Lüftungsschlitze, Lichtsensoren und Doppelscheiben runden die grundlegende Ausstattung einer guten Skibrille im heutigen Jahrzehnt ab.

FAQ – Antworten auf Fragen rund um das Thema Skibrille

FragezeichenSie haben eine wichtige Frage, auf die Sie im Ratgeber keine Antwort erhalten haben? Dann werfen Sie einen Blick in unseren FAQ-Bereich, in dem wir auf häufigste Fragen zum Thema Skibrille eingehen und diese kurz beantworten.

Was ist die beste Skibrille für mich?

Eine pauschale Antwort auf diese Frage gibt es leider nicht. Es hängt immer stark von Ihrem Anforderungsprofil ab, welche Skibrille für Sie die beste ist. Sie sollten sich vor dem Kauf darüber im Klaren sein, wofür und wie oft Sie die Skibrille verwenden und welches Modell sich am ehesten für Sie eignet – in unserem Vergleich und im Ratgeber haben wir Ihnen hoffentlich zahlreiche Anregungen und Tipps für eine Kaufentscheidung gegeben.

Wo kann ich eine Skibrille kaufen?

Das Internet und der Fachhandel liefern Ihnen eine gleichermaßen große Auswahl an Skibrillen. Allerdings kann der Handel vor Ort nur selten mit der Auswahl eines guten Onlineshops mithalten. Das liegt daran, dass lokale Händler mit höheren Kosten zu kämpfen haben und nicht jedes Produkt in ihrem Sortiment führen können. Stattdessen setzen diese Läden auf eine persönliche Beratung und Kundennähe. Auch beim Online-Kauf genießen Sie nach Ansicht vieler Kunden eine solide Beratung. Vor allem profitieren Sie von einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis und einer breiten Auswahl an Produkten.

Wie sitzt meine Skibrille richtig?

Die Skibrille darf an keiner Stelle drücken oder scheuern und das Band der Brille darf auch nach Stunden des Tragens keine Kopfschmerzen verursachen. Achten Sie beim Kauf vor allem auf die Wülste um die Nase, die nicht zu stark darauf drücken dürfen. Wenn die Nasenatmung eingeschränkt wird oder die Wülste Ihre Sicht beschränken, sollten Sie die Brille auf gar keinen Fall erwerben.

Tipp: Es gibt einen einfachen Test, um zu sehen, ob Ihr Sichtfeld bei aufgesetzter Skibrille breit genug ist. Halten Sie dafür beide Arme gestreckt vor sich und spreizen Sie sie bis zu dem Punkt, an dem Sie Ihre Handflächen nicht mehr sehen können. Der Winkel Ihrer Arme ist dann Ihr Sichtbereich – dieser sollte nicht weniger als 160 Grad betragen.

Die besten SkibrillenWas kosten Skibrillen und Sportbrillen?

Sportbrillen und Skibrillen im Speziellen finden Sie in allen Preiskategorien – von billigen Varianten für Gelegenheitssportler bis hin zu qualitativ hochwertigen Brillen für Vollprofis. Eines müssen Sie sich merken: Die teuerste Brille muss nicht zwingend die Beste sein!

Bei einem ausführlichen Vergleich aller Produkte und wenn Sie sich ausreichend über das Thema informiert haben, finden Sie sicherlich für einen vertretbaren Preis eine hochwertige Skibrille. Grundsätzlich liegen die Preise für Skibrillen etwa zwischen 40 und 750 Euro, was eine breite Spanne ist. Doch Sie sollten sich nicht zu sehr auf den Preis fokussieren, wenn Sie die Qualität einer Skibrille bewerten.

Gibt es Unterschiede zwischen Damen- und Herrenskibrillen?

Die meisten denken, dass sie beim Kauf der passenden Skibrille vor allem auf das Geschlecht achten müssen. Das ist jedoch in den meisten Fällen nicht richtig, da viele Hersteller Unisex-Modelle produzieren. Diese eignen sich sowohl für Damen als auch für Herren. Worauf es bei einer guten Skibrille ankommt, sind die funktionellen Aspekte wie ein möglichst optimaler Sitz, ein UV-Schutz oder Blendschutz, ein breites Sichtfeld und ein gutes Belüftungssystem.

Was ist Schneeblindheit?

Da das Sonnenlicht im weißen Schnee stärker reflektiert, kann eine höhere schädliche UV-Strahlung in Ihre Augen gelangen, was unter Umständen zu Verletzungen der Hornhaut und Bindehaut führen kann. Das wiederum hat Rötungen, Tränen und Schmerzen im Auge zur Folge und kann in extremen Fällen zur Blindheit, der sogenannten Schneeblindheit, führen.

Gibt es einen Skibrillen-Test der Stiftung Warentest?

Pfeil zum InhaltJa es gibt einen Skibrillen-Test der Stiftung Warentest, die solche Tests in regelmäßigen Abständen durchführt – der letzte liegt allerdings schon einige Jahre zurück. Im Januar 2013 untersuchten die Experten der Stiftung Warentest Skibrillen mit Wechselscheiben – deren Vorteile und Nachteile haben wir Ihnen weiter oben im Ratgeber bereits aufgezählt.

Die meisten Modelle schnitten in diesem Vergleich laut der größten Verbraucherschutzorganisation nicht gut ab, da der Wechsel der Linsen zu kompliziert war.

Nur Uvex und Alpina, die beiden wohl bekanntesten Hersteller von Skibrillen, konnten nahezu durchgehend positive Ergebnisse erzielen. Den kompletten Skibrillen-Test können Sie unter diesem Link nachlesen. Bereits im Jahr 2010 hat die Stiftung Warentest einen Skibrillentest durchgeführt. Wenn Sie an den Ergebnissen dieses Tests interessiert, sind, dann klicken Sie auf diesen Link.

Hat Öko Test einen Skibrillen-Test durchgeführt?

Bisher hat Öko Test noch keinen eigenen Skibrillen-Test durchgeführt. Auf der Webseite des Magazins können Sie lediglich einen kurzen Ratgeber zum Thema Skifahren und dem Risiko der Schneeblindheit sowie einen Test verschiedener Skihelme finden. Zu letzterem erhalten Sie hier mehr Informationen. Sobald Öko Test einen Skibrillen-Test durchführt, erfahren Sie an dieser Stelle selbstverständlich von den Ergebnissen.

Wichtige weiterführende Links

Skibrille Vergleich 2020: Finden Sie Ihre beste Skibrille

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. Lemego Anti-Fog Skibrille 03/2020 25,99€ Zum Angebot
2. Ganzton Skibrille 03/2020 27,99€ Zum Angebot
3. Naked Optics Force EVO Skibrille 03/2020 69,99€ Zum Angebot
4. Alpina A7008-131 FreeSpirit Skibrille 03/2020 32,49€ Zum Angebot
5. WLZP Snowboard- und Skibrille 03/2020 26,99€ Zum Angebot
6. Baban Snowboard- und Skibrille 03/2020 18,99€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Lemego Anti-Fog Skibrille