Siebträgermaschinen Test bzw. Vergleich 2019: Mit unserer Kaufberatung sowie 11 Tipps & Tricks zu Ihrer besten Espressomaschine

Ein Siebträger brüht aromatischen Espresso, wie Sie ihn in Italien oder in Kaffeehäusern bekommen. Das Kaffeekochen mit der handbetriebenen Espressomaschine ähnelt einer Zeremonie. Zuerst mahlen Sie die Kaffeebohnen, befüllen den Siebträger, drücken das Kaffeemehl mit einem Tamper fest und setzen anschließend das Sieb in die Aufnahme der Espressomaschine ein. Nach der Aufwärmphase presst der Automat das heiße Wasser in der optimalen Temperatur und mit dem passenden Druck durch den Siebträger.

Was am Ende bleibt, ist eine herrlich duftende Tasse Espresso oder ein Kaffee mit einem vollmundigen Aroma. Mittlerweile kombinieren die Siebträgermaschinen praktische Funktionen, wie die Rückspülung, die Mehr-Tassen-Automatik und die Milchschaumdüse mit einer automatischen Reinigung. Das macht es einfacher, Ihre individuellen Wünsche in jede Espressotasse einfließen zu lassen.

In unserem Vergleich stellen wir Ihnen 11 klassische Siebträgermaschinen und Handautomaten näher vor. Sie erfahren mehr über die korrekte Einstellung, das Material, den Aufbau und über die Vor- sowie Nachteile beliebter Modelle. Anschließend widmen wir uns in einem Ratgeber ausführlich den einzelnen Schritten bis hin zum perfekten Espresso. Werfen Sie einen Blick auf die wichtigsten Kriterien, die beim Kauf einer Espressomaschine entscheiden. Zugleich beantworten wir die häufigsten Fragen zum Siebträger und besuchen die Webseiten der Stiftung Warentest und Öko Test auf der Suche nach einem Siebträgermaschinen-Test.

4 verschiedene Siebträgermaschinen im großen Vergleich

SEVERIN KA 5978-Espressoautomat
Marke
SEVERIN
Zubehör
Servierkanne, Messlöffel, Abtropfschale
Milchaufschäumer
Zubereitung von 2 Tassen
Warmhaltefunktion
Maße
16 x 22,4 x 30 Zentimeter
Material
Edelstahl, Kunststoff
Leistung
800 Watt
Pumpendruck
3,5 bar
Geeignet für
Kaffeemehl
Volumen Wassertank
Für 4 Tassen
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
37,93€ 38,39€
De'Longhi Dedica EC 685.M Espresso-Siebträgermaschine
Marke
De’Longhi
Zubehör
Antitropfsystem, abnehmbarer Wasserbehälter, Siebträger
Milchaufschäumer
Zubereitung von 2 Tassen
Warmhaltefunktion
Maße
33 x 14,9 x 30,3 Zentimeter
Material
Vollmetallgehäuse, Kunststoff
Leistung
1.350 Watt
Pumpendruck
15 bar
Geeignet für
Kaffeemehl und Kaffeepads
Volumen Wassertank
1 Liter
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
149,00€ 165,90€
Bezzera Magica-Espressomaschine
Marke
Bezzera
Zubehör
Zwei Siebträger, Blindsieb, zwei Siebe zu jeweils 14 Gramm und 7 Gramm, Reinigungsbürste, Tamper
Milchaufschäumer
Zubereitung von 2 Tassen
Warmhaltefunktion
Maße
32 x 44 x 45 Zentimeter
Material
Edelstahl, Kunststoff
Leistung
1.350 Watt
Pumpendruck
K.A.
Geeignet für
Kaffeemehl
Volumen Wassertank
4 Liter
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
1245,00€ 1199,00€
Sage Appliances-SES875-Siebträgermaschine
Marke
Sage Appliances
Zubehör
Milchschaumkännchen, Bedienungsanleitung, Reinigungsset, Tamper, Wasserfilter
Milchaufschäumer
Zubereitung von 2 Tassen
Warmhaltefunktion
Maße
31 x 33 x 40 Zentimeter
Material
Edelstahl, Kunststoff
Leistung
1.850 Watt
Pumpendruck
15 bar
Geeignet für
Kaffeemehl
Volumen Wassertank
2 Liter
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
449,90€ 449,90€
Abbildung
Modell SEVERIN KA 5978-Espressoautomat De'Longhi Dedica EC 685.M Espresso-Siebträgermaschine Bezzera Magica-Espressomaschine Sage Appliances-SES875-Siebträgermaschine
Marke
SEVERIN De’Longhi Bezzera Sage Appliances
Zubehör
Servierkanne, Messlöffel, Abtropfschale Antitropfsystem, abnehmbarer Wasserbehälter, Siebträger Zwei Siebträger, Blindsieb, zwei Siebe zu jeweils 14 Gramm und 7 Gramm, Reinigungsbürste, Tamper Milchschaumkännchen, Bedienungsanleitung, Reinigungsset, Tamper, Wasserfilter
Milchaufschäumer
Zubereitung von 2 Tassen
Warmhaltefunktion
Maße
16 x 22,4 x 30 Zentimeter 33 x 14,9 x 30,3 Zentimeter 32 x 44 x 45 Zentimeter 31 x 33 x 40 Zentimeter
Material
Edelstahl, Kunststoff Vollmetallgehäuse, Kunststoff Edelstahl, Kunststoff Edelstahl, Kunststoff
Leistung
800 Watt 1.350 Watt 1.350 Watt 1.850 Watt
Pumpendruck
3,5 bar 15 bar K.A. 15 bar
Geeignet für
Kaffeemehl Kaffeemehl und Kaffeepads Kaffeemehl Kaffeemehl
Volumen Wassertank
Für 4 Tassen 1 Liter 4 Liter 2 Liter
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
37,93€ 38,39€ 149,00€ 165,90€ 1245,00€ 1199,00€ 449,90€ 449,90€

Auch diese Vergleiche bieten Ihnen wichtige Infos rund um einen tollen Kaffeegenuss

KaffeemaschineKaffeevollautomatMilchaufschäumerKaffeebohnenKaffeemühle
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten
Loading...

1. SEVERIN KA 5978-Siebträgermaschine mit Dampfdüse für Singles und kleine Küchen

Der SEVERIN KA 5978-Espressoautomat kombiniert eine Dampfdüse für Milch und Heißgetränke mit einem handlichen Siebträger für bis zu vier Tassen Espresso. Sie selbst variieren die Stärke des Kaffees und verwenden für die Zubereitung den Kombischalter, mit dem Sie die Espressozubereitung und die Dampferzeugung steuern. Der Wasserbehälter lässt sich leicht befüllen und verfügt über einen praktischen Drehverschluss. Die Maschine stellt sich nach einer gewissen Zeit von allein aus und verfügt über einen Druckablass. Sie wählen dafür die OFF-Stellung. Direkt am Ein- und Ausschalter befindet sich eine Kontrollleuchte.

Diese Siebträgermaschine kommt in den Maßen auf 16 × 22,4 × 30 Zentimeter und ist damit äußerst platzsparend, was sich gerade in kleinen Küchen positiv bemerkbar macht. Die knapp 1,8 Kilogramm Gesamtgewicht verleihen der Espressomaschine eine solide Standfestigkeit, auch wenn der Siebträger auf Hochtouren läuft. Die meisten Bauteile bestehen aus stoßfestem und pflegeleichtem Kunststoff. Wobei Teile des Trägers, der Auslaufschale und der Milchdüse aus Stahl gefertigt sind. Die Gesamtleistung von 800 Watt sollte den notwendigen Druck für einen perfekten Espresso aufbauen.

Wer ist Severin? Seit 1892 gehört Severin zu einem der Traditionsunternehmen in Deutschland, das sich auf Haushaltsgeräte spezialisiert hat. Ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis und eine breit gefächerte Auswahl an Elektrogeräten und Haushaltshelfern macht das vielseitige Portfolio des Herstellers aus. Zugleich wird der überwiegende Teil der Geräte in Deutschland gefertigt.

Nehmen Sie die Abtropfplatte und die Schale darunter heraus und reinigen Sie die Espressomaschine regelmäßig per Hand. Im Prinzip lassen sich alle Bauteile einfach auseinanderbauen. Im Lieferumfang enthalten sind noch dazu eine Servierkanne aus Glas und ein passender Messlöffel. Die multifunktionale Glaskanne befüllen Sie mit der entsprechenden Menge Wasser. Bei der Dosierung hilft die aufgedruckte Wasserskala. Befüllen Sie den hinteren Wasserbehälter und stellen Sie die Glaskanne unter den Siebträger. Auf diese Weise können Sie portionsgerecht die gewünschte Espressomenge aufbrühen.

Wie reinige ich die Siebträgermaschine? Es gibt elementare Reinigungsschritte, die Sie am besten täglich durchführen. Dazu gehören das Durchspülen der Milchdüse und die Reinigung des Siebträgers. Die warme und feuchte Umgebung bildet einen idealen Nährboden für Bakterien und Keime. Viele Espressomaschinen verfügen über eine Reinigungsstufe oder eine Rückspülung. Außerdem signalisieren einige der Siebträgermaschinen im Vergleich, wann es Zeit für die nächste Reinigung und Entkalkung ist. Erfahren Sie in unserem Ratgeber mehr über eine sachgerechte Pflege und Wartung.

Zusammenfassung

Sie suchen nach einer kompakten Siebträgermaschine, die mit der Leistung der großen Maschinen mithalten kann? SEVERIN hat mit der KA 5978 ein solides Kunststoffmodell herausgebracht, das eine individuelle Einstellung des Kaffeemehls und der Espressostärke erlaubt. Mit diesem Automaten kochen Sie bis zu vier Tassen und können neben Espresso auch die beliebten Kaffeespezialitäten, wie Cappuccino oder Latte Macchiato, zubereiten.

FAQ

Gibt es zur KA 5978-Siebträgermaschine von SEVERIN eine Bedienungsanleitung?

Ja. Im Lieferumfang ist eine Anleitung dabei. Ansonsten schauen Sie auf der Webseite des Herstellers nach.

Kann ich in den Siebträger Pads einlegen?

Nein. Die KA 5978 von SEVERIN dürfen Sie nur mit gemahlenem Espresso- oder Kaffeemehl befüllen.

Darf bei der Zubereitung Dampf aus dem Filtereinsatzhalter herauskommen?

Nein, normalerweise nicht. Spannen Sie den Filter etwas fester ein, indem Sie den Hebel nach rechts bewegen. Ansonsten sollten Sie noch den Dichtring säubern. Aufsteigender Dampf ist meist ein Zeichen für einen Siebträger, der nicht richtig sitzt.

Wie häufig sollte ich die Siebträgermaschine entkalken?

SEVERIN empfiehlt eine Entkalkung alle 2 bis 3 Monate mit einem flüssigen Entkalker. Die Häufigkeit ist vielmehr von der Anzahl der Espressotassen abhängig, die Sie am Tag kochen.

2. De'Longhi Dedica EC 685.M-Siebträgermaschine für Kaffeemehl und E.S.E.-Esspressopads

Die De'Longhi Dedica EC 685.M-Siebträgermaschine besteht aus einem Vollmetallgehäuse und ist mit einer Milchschaumdüse ausgestattet. Was auf den ersten Blick auffällt, ist das schmale Design mit einer Breite von gerade einmal 14,9 Zentimetern. Insgesamt kommt dieser Espressoautomat auf eine Leistung von 1.350 Watt, ein Fassungsvermögen von 1 Liter im Wasserbehälter und auf 33 × 14,9 × 30,3 Zentimeter. Mit einem Standgewicht von 4,22 Kilogramm sollte die Maschine hohe Belastungen aushalten. Nicht zuletzt durch die soliden Leistungsmerkmale erreicht De’Longhi einen leistungsstarken Druck von 15 bar, was wohl die Herzen der meisten Baristas höher schlagen lässt.

Mit dieser Maschine bereiten Sie Ihren Espresso in Handarbeit zu. Die Serie Dedica steht für den klassischen und stilbewussten Kaffeegenuss der derzeit schmalsten Traditionsmaschine von De'Longhi. Sie müssen aber nicht auf die beliebten Extras, wie eine saubere Abtropfschale und eine Milchaufschäumdüse, verzichten. Die Düse lässt sich in die gewünschte Richtung verstellen und bietet die Möglichkeit für Latte Macchiato und Cappuccino cremigen Milchschaum herzustellen oder heiße Milch zu machen. Für die Zubereitung eines Kaffees oder Espressos stellen Sie die Tasse auf die abnehmbare Abtropfschale. In diesen Bereich passen Gläser bis zu einer maximalen Höhe von 12 Zentimetern.

Sie bekommen zur EC 685.M von De'Longhi einen Multifunktionssiebträger, in den Sie nicht nur das frisch gemahlene Kaffeemehl, sondern auch Kaffeepads einlegen können. Das Gerät ist kompatibel mit den E.S.E.-Esspressopads. Die Abkürzung steht gleichbedeutend für „Easy Serving Espresso“. Auch die Zubereitung ähnelt dem Kaffeemehl, denn Sie legen ein Pad in den Crema-Siebträger, um das Handstück im Anschluss in der Maschine einzuhaken und die Zubereitungstaste zu drücken.

Espressokochen mit Blockheizsystem: In diesen Espressoautomaten integriert ist ein leistungsstarkes Blockheizsystem bestehend aus zwei Thermostaten. Vereinfacht ist darunter ein langes Rohr zu verstehen, durch das die Maschine das kalte Wasser pumpt. Auf diesem Weg erhitzt sich das Wasser. Bei der Dedica EC 685.M sind die Heizleistung, die Fließgeschwindigkeit, der Rohrdurchmesser und die Länge aufeinander abgestimmt. Das gewährleistet eine optimale Temperaturkontrolle. Da eine lange Leitung weniger praktikabel wäre, verbauen die Hersteller die Rohrleitungen in Form einer Schnecke und installieren parallel dazu den Heizstab in einem massiven Aluminiumblock.

Zusammenfassung

Mit der Dedica EC 685.M können Sie mit Kaffeemehl oder E.S.E.-Pads originalen Espresso zubereiten. Für eine optimale Temperaturkontrolle sorgt das Blockheizsystem, das De'Longhi in seiner schmalsten Espressomaschine auf einer Breite von knapp 15 Zentimetern untergebracht hat.

FAQ

Woraus besteht die Dedica EC 685.M-Siebträgermaschine von De'Longhi?

Dieser Espressoautomat besteht aus verchromtem Aluminium mit integrierten Kunststoffeinsätzen. Sie sollten also beim Einsatz oxidierender Reinigungsmittel aufpassen. Die wasserführenden Rohre sollen aber aus Edelstahl bestehen.

Warum blinkt die Espressomaschine nach dem Milchaufschäumen?

Bei der Dedica EC 685.M handelt es sich um einen Einkreiser. Nach dem Aufschäumen der Milch braucht die Siebträgermaschine erst wieder ein paar Augenblicke, um auf die notwendige Betriebstemperatur von circa 93 Grad Celsius zu kommen. In dieser Aufheizphase blinkt das Gerät.

Kann ich mit der Düse Sojamilch aufschäumen?

Ja. Ob tierische oder pflanzliche Milch: Beim Aufschäumen gibt es keinerlei Einschränkungen. Erlaubt ist, was schmeckt.

Auf welche Temperatur erhitzt der Espressoautomat das Wasser?

Der Hersteller spricht von einer dreistufigen Einstellung, was aber nur die Brühtemperatur betrifft und nicht die Trinktemperatur. Diese sollte zwischen 88 Grad Celsius und 94 Grad Celsius liegen, damit der Espresso weder zu bitter noch zu sauer schmeckt.

3. Bezzera Magica-Siebträgermaschine – Single-Boiler-Zweikreissystem für anspruchsvollen Espressogenuss

Die Bezzera Magica gehört zu den hochpreisigen Geräten im Siebträgermaschinen-Vergleich. Das gesamte Gehäuse besteht aus Edelstahl und ist hohen Belastungen über Jahre gewachsen. Bezzera gehört zu den Traditionsunternehmen aus Italien, das mit der Magica ein typisches Single-Boiler-Zweikreissystem entwickelt hat, das zur gleichen Zeit Milch aufschäumen kann und Espresso kocht. In den Boiler passen insgesamt 2 Liter, sodass Sie problemlos mehrere Tassen nacheinander kochen. Der Wassertank fasst insgesamt 4 Liter. Durch die 1.350-Watt-Leistung schafft die Magica mühelos den notwendigen Druck für eine Tasse Espresso.

Was ist der Unterschied zwischen einem Zweikreiser und einem Einkreiser? Gemeint sind die Boiler und die Wasserkreisläufe im Inneren der Maschine. Bei einem Zweikreissystem können Sie gleichzeitig das Brühwasser erhitzen und den Dampf durch die Milchschaumdüse drücken. Dafür bringt das Gerät das Wasser auf die exakte Temperatur für einen Espresso, während ein zweiter Kessel die Dampflanze mit heißerem Wasser versorgt.

Das macht sich immer dann bezahlt, wenn Sie Besuch bekommen und zahlreiche Milchgetränke auf einmal zubereiten. Gleichzeitig machen die Kugelgelenke die Heißwasser- und Dampflanzen recht flexibel. Setzen Sie die Tassen auf die obere Tassenablage, die Ihre Keramik auf einer angenehm warmen Temperatur hält. Gleichzeitig können Sie auf den beiden Manometern den Kessel und dem Pumpendruck ablesen.

Im Lieferumfang sind die folgenden Komponenten enthalten:

  • Zwei Siebträger
  • Zwei Siebe
  • Eine Reinigungsbürste
  • Kunststofftamper
  • Blindsieb
  • Deutschsprachige Anleitung

Die Vibrationspumpe presst das heiße Wasser mit einem optimalen Druck durch das Kaffeemehl, um das gesamte Aroma in die Tasse zu bringen. Schalten Sie die Maschine an, braucht sie etwa 20 Minuten, bis die gesamte Brühgruppe durchheizt und 10 Minuten zum Aufheizen der Maschine. In dieser Maschine kommt die Faema-E61-Brühgruppe zum Einsatz, die sich elektrisch aufheizt und damit schneller die Betriebstemperatur erreicht.

Zusätzlich arbeitet das Gerät mit einer Hochleistungsmigrationspumpe und lässt sich über einen Hebelschalter bedienen. Insbesondere der Kupferkessel fällt relativ groß aus mit einem Fassungsvermögen von 2 Litern. Mit ihren 24 Kilogramm ist die Maschine zugleich die schwerste Espressomaschine im Vergleich und kommt auf 32 × 44 × 45 Zentimeter mit einer Brühgruppe, die einen Durchmesser von 58 Millimetern hat.

Wer ist Luigi Bezzera? Keine Frage, geht es um Siebträgermaschinen, fällt der Name Bezzera häufiger. Es handelt sich um den Erfinder der modernen Espressomaschine. Dem Hersteller geht es neben einem klassischen Design um die inneren Werte der Maschinen, wie die stabilen und leistungsstarken Brühgruppen und ein elektrisches Beheizungssystem.

Zusammenfassung

Anspruchsvolle Heim-Baristas werden mit der Bezzera Magica auf Anhieb zufrieden sein. Das Single-Boiler-Zweikreisersystem braucht nur wenige Minuten, um aufzuheizen und ist mit einem Wasservolumen von 4 Litern auch auf Besuch eingestellt.

FAQ

Hat die Bezzera Magica einen Festwasseranschluss?

Nein. Diesen Anschluss gibt es nur bei der Guila von Bezzera.

Muss ich die Siebträgermaschine nach der Benutzung ausschalten?

Nein. Das ist nicht notwendig. Wollen Sie den ganzen Tag Espresso und Kaffee trinken, lassen Sie die Bezzera Magica einfach an.

Auf welche Leistung kommt die Siebträgermaschine?

Die Magica hat eine Leistung von 1.350 Watt.

Was ist eine Vibrationspumpe?

Die Firma Ulka hat die Vibrationspumpe in den 70ern erfunden, um den notwendigen Brühdruck in der Espressomaschine zu erzeugen. Im Vergleich zur Rotationspumpe brummt sie etwas lauter im laufenden Betrieb.

4. SAGE Appliance SES875 the Barista Express-Siebträgermaschine für anspruchsvolle Kaffeetrinker

Die Sage Appliances SES875-Siebträgermaschine besteht aus gebürstetem Edelstahl 18/8 und ist mit einem Mahlwerk ausgestattet. Auf den ersten Blick ähnelt die Espressomaschine einem Vollautomaten. Doch hier legen Sie selbst Hand an, befestigen den Siebträger im Haltemechanismus und stellen den Mahlgrad der Kaffeebohnen ein. Das Kegelmahlwerk punktet mit einer Dosierungskontrolle, die auf das Gramm genau funktioniert und den vollen Geschmack aus dem Kaffee herausholt. Stellen Sie die Menge des Kaffeemehls und den Mahlgrad auf Ihre Wünsche ein.

Dieser Espressoautomat arbeitet mit einer 15-bar-Pumpe und einer Thermospule, die auf eine Leistung von 1.850 Watt kommt. In das Mahlwerk passen 250 Gramm Bohnen, was für umgerechnet 25 Tassen reicht. In den Wassertank füllen Sie 2 Liter und profitieren von dem integrierten Filter, der die Maschine vor Kalkablagerungen schützt. Zusätzlich ist der Wassertank mit einem Griff ausgestattet. Der rostfreie Grinder besteht aus Edelstahl und kombiniert einen geschlossenen Bohnentrichter mit einem robusten Kegelmahlwerk. Sage verspricht, dass die Bohnen in weniger als 1 Minute als aromatischer und vollmundiger Espresso in der Tasse landen.

Alle Kaffeemilchklassiker auf Knopfdruck: Mithilfe der Dampfdüse stellen Sie herrlich cremigen Milchschaum her und können die beliebtesten Kaffeevariationen mit Milch zuhause selber machen, wie zum Beispiel

  • Milchkaffee
  • Latte Macchiato
  • Cappuccino

Um das passende Verhältnis aus Espresso und Milch kümmert sich die SES875. Zugleich können Sie mehr als eine Tasse auf einmal kochen. Im Zubehörpaket bekommen Sie ein Milchschaumkännchen mit einer Temperaturanzeige.

Sage setzt auf eine digitale Temperaturregelung – kurz PID. Das gewährleistet eine optimale Wassertemperatur, die für den authentischen Espressogeschmack unerlässlich ist. Stellen Sie den Razor-Pulverabstreifer auf die gewünschte Menge ein. So sorgen Sie automatisch für eine gleichmäßige Extraktion, indem der Razor das Kaffeemehl auf der richtigen Höhe gleichmäßig abstreift.

Mithilfe eines niedrigen Drucks beim Vorbrühen sorgt der Automat in der Phase der Preinfusion für die spätere honiggoldene Crema. In dieser Maschine arbeitet ein Thermocoil-Heizsystem. Das Edelstahlrohr ist mit einem Aluminiumblock ummantelt, um das Aufheizen zu beschleunigen. Direkt vorn auf dem Bedienpanel wählen Sie einen einfachen oder doppelten Espresso.

Warum schmeckt der hausgemachte Kaffee nicht wie im Lieblingscafé? Vielleicht liegt das an der Dosierung und der Auswahl der Kaffeebohnen. Die meisten Automaten mahlen 11 bis 13 Gramm Kaffeebohnen. Das reicht aber nicht aus für den vollmundigen Geschmack. Aus diesem Grund landen beim Siebträger 19 bis 22 Gramm Kaffeebohnen in der Tasse. Nicht zuletzt die Temperatur kann bei minimalen Abweichungen einen erheblichen Unterschied machen. So schmeckt der Kaffee schnell aschig oder wässrig. Bestenfalls überwachen Sie die Temperaturregelung auf einem Display und sorgen für eine akkurate Extraktion.

Zusammenfassung

Steigen die Ansprüche an den heimischen Kaffee, sollte die halbautomatische Espressomaschine von Sage Appliance die richtige Wahl sein. Mit Kegelmahlwerk und Milchschaumdüse bereiten Sie so Ihren Espresso zu, den Sie aus Ihrem Lieblingscafé kennen. Dafür sorgen eine exakte Vorbrühstufe, individuelle Voreinstellungen und ein hochwertiges Thermocoil-Heizsystem.

FAQ

Kann ich mit der Sage Appliances SES875-Siebträgermaschine Milch aufschäumen und gleichzeitig Espresso brühen?

Nein. Es handelt sich um eine Einkreisermaschine. Sie können erst die Milch aufschäumen und dann den Espresso kochen.

Kann diese Espressomaschine normalen Kaffee kochen?

Das kommt ganz auf die Kaffeemenge an. Brühen Sie einfach mehr Wasser auf und lassen dies durch das frisch gemahlene Kaffeemehl laufen.

Muss ich zwischen zwei Espressi spülen?

Nein. So häufig ist eine Zwischenspülung nicht notwendig. Es dauert ein paar Augenblicke, bis sich das System voll aufgeheizt hat.

Wie viel Milch passt in das Kännchen?

Die Milchmenge sollte für zwei Cappuccini reichen.

5. BEEM 03428 1110SR-CLASSICO-Siebträgermaschine für Einsteiger und Milchschaumschlürfer

Die BEEM CLASSICO-Siebträgermaschine arbeitet mit einer 19-bar-Pumpe, die in Italien hergestellt wird. Bei der Zubereitung von Espresso löst das heiße Wasser in der exakten Temperatur die feinen Aromaöle aus den Kaffeebohnen, um die typische Crema in die Tasse zu bringen. Das intuitive Design beschränkt sich auf das Wesentliche und eine einfache Bedienung. So befindet sich das Bedienpanel vorn links an der Maschine. Hier können Sie eine Tasse, zwei Tassen, Milchschaum oder Cappuccino auswählen. Ganz oben befindet sich die OFF-Taste. Ohnehin stellt sich die Maschine nach 40 Minuten automatisch aus, um Energie zu sparen.

Die 1110SR-CLASSICO integriert einen Milchtank mit einem Fassungsvolumen von 400 Millilitern und einer Dampfdüse für luftig cremigen Milchschaum. Im unteren Bereich befindet sich die Tropfschale, die Sie gemeinsam mit dem Milchtank abnehmen und reinigen. Hinten sitzt der Wasserbehälter mit einem Füllvolumen von 1,2 Litern, was für mindestens fünf bis sechs Tassen ausreichen sollte.

Stellen Sie oben auf die Kaffeemaschine Ihre Keramik und halten Sie Ihre Tasse angenehm warm. Neben einem praktischen Kabelfach bekommen Sie bei diesem Espressoautomaten ein isoliertes Heizelement, einen Permanentfilter und elektrische Sensoren, die für eine exakte Temperatur und den exakten Druck sorgen.

Mit diesem Siebträger können Sie frisch gemahlenes Kaffeemehl ebenso wie E.S.E.-Pads verwenden. Dank der Leistung von 1.450 Watt kommt es zu keinerlei Einschränkungen im Kaffeegenuss und Sie können alle Kaffeespezialitäten zubereiten. BEEM stellt seit mehr als 40 Jahren Kaffeemaschinen und Haushaltsgeräte her. Laut eigener Aussage geht es dem Hersteller um eine hohe Lebensdauer ausgehend von hochwertigen und belastbaren Materialien.

Zu guter Letzt soll sich die Benutzung von allein erklären. So können auch Einsteiger diese Siebträgermaschine nach einer kurzen Einweisung bedienen. Dank der kompakten Maße von 25 × 21 × 31 Zentimetern und einem Gewicht von knapp unter 5 Kilogramm sollte diese Siebträgermaschine auch in kleinere Küchen passen und zuverlässig ihre Dienste verrichten.

Wofür steht E.S.E.? Es handelt sich bei den Kaffeepads um zweilagige Filtertüten, in denen eine Portion Espresso enthalten ist. Bei den meisten Espressopads kommt eine Lasche hinzu, um das Einsetzen und Herausnehmen zu erleichtern. Darüber hinaus verfügen die Einzelverpackungen über einen zusätzlichen Aromaschutz. Das Original der E.S.E.-Pads kommt aus Italien und wurde von der Firma illy Caffé auf den Markt gebracht. Die größten Vorteile entstehen durch die saubere Positionierung und den geringen Reinigungsaufwand. Im Vergleich zu anderen Padsystemen hat illy seine E.S.E.-Pads auf die Verwendung in Siebträgermaschinen und den Wasserdruck von 10 bis 12 bar spezialisiert.

Zusammenfassung

Mit der BEEM-CLASSICO können Sie nicht nur Espresso, sondern alle Kaffeespezialitäten mit Milch zubereiten. Das Bedienpanel vorn links, die robuste Verarbeitung und die platzparende Stellfläche gehören zu den entscheidenden Vorteilen in unserem Siebträgermaschinen-Vergleich. Auch wenn bei diesem Modell die Kaffeemühle fehlt, überzeugen Geschmack, Crema und Aroma.

FAQ

Kann ich mit der BEEM CLASSICO-Siebträgermaschine auch nur Milch aufschäumen?

Ja. Vorn auf dem Menü befindet sich eine Taste für den Milchschaum.

Kann ich den Milchbehälter in die Spülmaschine stellen?

Ein Blick in die Bedienungsanleitung des Herstellers verrät: Den Filter und den Milchbehälter reinigen Sie mit warmem Wasser und einem milden Spülmittel oder in der Geschirrspülmaschine.

Welche maximale Höhe darf die Tasse oder das Glas haben?

Der Tassendurchlauf der BEEM Classico-Siebträgermaschine kommt auf eine Höhe von bis zu 12 Zentimetern.

Wie lang habe ich Garantie auf diesen Espressoautomaten?

Sie bekommen eine Garantie von 24 Monaten auf herstellerbedingte Defekte.

6. AICOK Espresso-Siebträgermaschine für Einsteiger und Puristen

Die AICOK Espressomaschine verfügt über eine leistungsstarke Pumpe mit 15 bar und eine Leistung von 1.140 Watt. Es handelt sich um einen Halbautomaten, der zwei Funktionen in einem Gerät kombiniert. So kochen Sie einen doppelten oder einfachen Espresso und schäumen die Milch für eine Latte Macchiato oder einen Cappuccino auf.

Dank der integrierten Hochdruckfunktion presst das heiße Wasser das aromatische Kaffeeöl aus den Bohnen und holt das ganze Aroma aus dem Kaffeemehl. Der solide Edelstahlkörper wirkt auf den ersten Blick robust und gewährleistet eine automatische Temperaturkontrolle in Kombination mit einem großzügigen Wassertank mit 1,5 Litern, den Sie hinten herausheben. So können Sie mit der ganzen Familie, Freunden, Bekannten oder den Kollegen Kaffee trinken.

Die Standfläche kommt gerade einmal auf 28 × 21 × 28,5 Zentimeter und dürfte damit auch auf einer schmalen Küchenzeile ausreichend Platz finden. Mit den 3,5 Kilogramm gehört diese Espressomaschine wohl zu den leichtesten Modellen im Siebträgermaschinen-Vergleich, sollte aber auch unter Hochdruck nicht den Halt verlieren.

Hier ein paar wichtige Hinweise von AICOK zum Siebträger:

  • Beim ersten Mal nur frisches Wasser einfüllen und kein Kaffeepulver
  • Das heiße Wasser mehrmals durch die Maschine spülen
  • Niemals die Füllmenge des Tanks überschreiten
  • Abnehmbare Teile gründlich mit warmem Wasser reinigen
  • Kaffeemaschine auf eine stabile Oberfläche stellen
  • Dampfschlauch gründlich ausspülen und entfernen
  • Reinigung empfehlenswert zwei bis dreimal in der Woche und Durchspülen mit frischem Wasser ohne Kaffeepulver
Welches Zubehör gibt es zur AICOK Maschine? Der Hersteller packt neben der Kaffeemaschine noch eine deutschsprachige Bedienungsanleitung dazu ebenso wie einen Plastikmesslöffel und einen Edelstahlfilter. Sie brauchen also nur noch eine Kaffeemühle und die passenden Kaffeebohnen, um original italienischen Espresso zu kochen.

Zusammenfassung

Mit der AICOK-Siebträgermaschine dürften auch Einsteiger zurechtkommen, denn der Hersteller hat sich auf das Wesentliche konzentriert, wie den Siebträger, die Temperaturstufe und eine seitliche Milchschaumdüse. Oben auf dem Automaten befindet sich eine Abstellfläche mit integriertem Tassenheizer.

FAQ

Wo befindet sich das Druckventil?

Das Ventil befindet sich am Siebrahmen, deswegen heißt es auch Rahmenventil. Sie können es bei der Reinigung abnehmen.

Kann ich vorher die Größen oder Kaffeemengen einstellen?

Nein. Sie müssen die AICOK-Siebträgermaschine per Hand stoppen. Je nachdem wie viel Sie einfüllen, variiert die Kaffeemenge.

Handelt es sich bei dieser Siebträgermaschine um eine reine Espressomaschine?

Ja. Im Grunde genommen können Sie damit einen Espresso zubereiten, der aber die Basis für viele andere italienische Kaffeespezialitäten darstellt. Wer sich in erster Linie Kaffee Crema oder klassischen Kaffee wünscht, sollte sich für einen Kaffeeautomaten entscheiden.

Wofür brauche ich den Befestigungsclip am Griff des Trägers?

Dieser Clip hält das Sieb im Siebträger. So kann es auch beim Entleeren der Aicok-Maschine nicht herausfallen.

7. Wacaco GR-Minipresso-Siebträgermaschine für Outdoorer und Wanderer mit Kaffeedurst

Die GR-Minipresso von Wacaco ist eine tragbare Espressomaschine, mit der Sie auch unterwegs vollmunigen Espresso genießen. Dafür hat Wacaco an Gewicht gespart und alle notwendigen Bauteile in einen handlichen Korpus integriert, der auf den ersten Blick wie eine Isolierflasche aussieht. Laut Aussage des Herstellers ist die 7,11 x 6,1 x 17,53 Zentimeter große Minipresso mit 454 Gramm Eigengewicht die kleinste Siebträgermaschine.

Für den Betrieb der Minipresso brauchen Sie weder Batterien noch einen Akku oder Stromanschluss. Sie erzeugen mit den Händen den notwendigen Druck, um Espresso zu kochen. Dank des großen Fassungsvermögens und der Chance, die Mini-Siebträgermaschine mit größeren Kolben nachzurüsten können Sie auch Cafe Lungo oder Ristretto zubereiten. Im Prinzip passt die handliche Maschine in jede Flaschenhalterung eines Outdoor-Rucksacks und sorgt für unwiderstehlichen Espressogenuss an den Plätzen, wo Sie am wenigsten damit rechnen. Die Transportstellung lösen Sie an dem Frontpanel.

Wie Sie unterwegs Espresso kochen:

  1. Zunächst füllen Sie 8 Gramm Kaffeemehl in den Filterkorb und schrauben diesen fest in den Korpus.
  2. Danach erwärmen Sie den Tank und den Becher mit heißem Wasser. Dafür geben Sie das Wasser in den Tank.
  3. Anschließend lässt sich der Kolben aus der Transportstellung lösen. Behalten Sie die Minipresso fest in den Händen.
  4. Indem Sie mehrere Male pumpen, erzeugen Sie den notwendigen Druck für den Espresso. Pumpen Sie weiter, bis der gesamte Kaffee extrahiert ist.
Welches Zubehör gibt es von Wacaco? Mittlerweile hat der Hersteller sein Zubehör entscheidend erweitert. So füllen Sie in den Minipresso-Tank+ 120 Milliliter heißes Wasser. Im Minipresso-Kit enthalten sind der Wassertank und drei passende Filterkörbe, die in den Tank passen. Schützen Sie Ihre tragbare Espressomaschine mit dem Minipresso Case. Das ist eine Schutzhülle aus EVA-Material und weichem Innenfutter. Zu guter Letzt gibt es noch den Nanovessel. Das ist ein 210 Milliliter großer Kolben, der Ihre Getränke über Stunden warm halten soll.

Zusammenfassung

Wenn Sie Ihren Lieblingsespresso mit auf die nächste Wanderung oder Radtour nehmen wollen, ist die Minipresso von Wacaco das richtige Modell. Diese handliche, schwarze Flasche vereint in sich alle Bauteile, die Sie für einen frisch gebrühten Espresso brauchen. Zugleich soll das Wasser im Kolben sehr lang heiß bleiben. Alles, was Sie tun müssen ist, die Transportstellung zu lösen und mit den Händen den Kaffee aus dem Kolben zu pumpen.

FAQ

Heizt die GS-Minipresso von Wacaco das Wasser auf?

Nein. Sie müssen das heiße Wasser einfüllen. Die Maschine ist vielmehr eine Pumpe, die durch Ihre Handbewegungen das Wasser durch das Kaffeemehl presst.

Was ist der Unterschied zwischen der GR und der Nano-Minipresso?

Die GR können Sie nur mit gemahlenem Kaffeemehl verwenden, während Sie die Nanopresso mit Kaffeekapseln betreiben. Dafür müssen Sie einen NS-Adapter kaufen. Dieser ist aber nur mit den Kapseln von Nespresso kompatibel.

Wie viel Bar hat die tragbare Siebträgermaschine?

Je nachdem wie fest Sie pumpen, sollten Sie einen Pumpendruck von 8 Bar erreichen.

Ist die Reinigung der Maschine einfach?

Ja. Sie können die Minipresso von Wacaco komplett auseinanderbauen und mit warmem oder kaltem Wasser reinigen.

8. WMF Lumero-Siebträgermaschine für Kaffeemehl und E.S.E.-Softpads

Die WMF Lumero-Siebträgermaschine ist in 30 bis 40 Sekunden betriebsbereit und vollständig aufgewärmt. Dafür sorgt das integrierte Thermoblock-Heizsystem, das zugleich eine ideale Temperatur für den Espresso vorbereitet. Im hinteren Bereich befindet sich der abnehmbare Wassertank mit einem Fassungsvolumen von 1,5 Litern. Dank einer Leistung von 1.400 Watt sollte die Maschine in der Lage sein, den notwendigen Pumpendruck von 15 Bar für einen aromatischen Espresso aufzubauen. Sie können nicht nur frisch gemahlenes Kaffeemehl, sondern auch E.S.E.-Kaffeepads in den Siebträger einlegen. So kochen Sie wahlweise eine oder zwei Tassen Espresso oder einen Doppio.

Dank der höhenverstellbaren Tassenabstellfläche passen Cappuccino, Espresso und Latte Macchiato-Gläser und Tassen unter den Kaffeeauslauf. Unter der Stellfläche befindet sich die Tropfauffangschale mit einer integrierten Wasserstandanzeige. So sehen Sie genau, wann Sie die Schale wechseln müssen.

Ohnehin ist es empfehlenswert, mindestens einmal am Tag die Schale vollständig zu entleeren und zu reinigen. Für eine bessere Übersicht sorgt eine LED-Beleuchtung in diesem Bereich. An der Seite befindet sich eine Milchaufschäumdüse, mit der Sie cremigen Milchschaum selber machen. Sie können auch ganz auf den Kaffee verzichten und nur heißes Wasser für den Tee oder heiße Milch zubereiten.

Die speziell konstruierten Siebe unterstützen eine feinporige und dichte Crema. Zugleich sind die Siebeinsätze für die Spülmaschine geeignet. Das Gehäuse besteht aus mattiertem Cromargan. Die Bezeichnung Cromargan besteht aus Crom und Argan. Dieser Stahl hat einen besonders hohen Chromanteil und bekommt durch Argan sein silberähnliches Aussehen. Laut WMF ist Cromargan säurefest, geschmacksneutral und pflegeleicht. Es soll nicht rosten und eine jahrelange Haltbarkeit gewährleisten. Mittlerweile hat WMF sein Material weiterentwickelt und stattet einige der hauseigenen Produkte mit Chromargan Protect, einer extrem kratzfesten Beschichtung aus.

Entkalken auf Knopfdruck: Mit einem integrierten Anti-Kalkprogramm nehmen Sie regelmäßig auf Knopfdruck die Entkalkung vor und befreien die innenliegenden Rohre und das Heizsystem von Ablagerungen aus dem Leitungswasser.

Zusammenfassung

Die Lumero von WMF ist eine klassische Siebträgermaschine, wie sie im Buche steht. Sie können Kaffeemehl und Softpads in den Siebträger geben und bis zu zwei Tassen auf einmal kochen. Zugleich ermöglicht die seitliche Düse luftigen Milchschaum.

FAQ

Lässt sich die Milchschaumdüse zum Reinigen abnehmen?

Ja. Sie können die Düse einfach abziehen und unter fließendem Wasser säubern.

Welchen Durchmesser hat der Tamper?

Sie bekommen passend zur Lumero von WMF einen Tamper mit einem Durchmesser von 5 Zentimetern.

Woraus besteht der Siebträger?

Der Siebträger setzt sich aus der Halterung beziehungsweise aus dem Aluminiumsieb und einem Kunststoffgriff zusammen.

Wie lange dauert die Entkalkung der WMF-Lumero-Siebträgermaschine?

Die gesamte Entkalkung sollte nicht länger als 20 Minuten dauern. Währenddessen können Sie keinen Espresso brühen.

9. Aicook-Siebträgermaschine mit Milchbehälter für alle Kaffee-Milch-Spezialitäten

Die Aicook-Siebträgermaschine ist mit einem abnehmbaren Milchbehälter und einem Fassungsvermögen von 300 Millilitern ausgestattet. Der Wassertank befindet sich im hinteren Bereich und fasst insgesamt 1,8 Liter, was für ungefähr acht Espressi oder andere Kaffeemilchgetränke ausreicht. Aicook hat seinen Boiler im Druckgussverfahren hergestellt, um undichte Stellen zu vermeiden.

Der Thermoblock mit einem integrierten Magnetventil gewährleistet zugleich eine bessere Drucksteuerung, was sich in einer gleichmäßigen und feinporigen Crema bemerkbar machen soll. Integriert ist eine Pumpe – Made in Italy, die sich in einem isolierten Gehäuse befindet, um die Geräusche im laufenden Betrieb etwas leiser zu machen.

Mit einer Handbewegung lösen Sie den Siebträger aus Edelstahl aus der Halterung und können ihn mit Kaffeemehl befüllen. Oben auf dem breiten Bedienpanel sehen Sie alle Schritte für die einzelnen Kaffeespezialitäten. Ganz rechts befindet sich der Knopf für die automatische Reinigung.

Die folgenden Getränke stellen Sie auf Knopfdruck her:

  • Einfacher und doppelter Espresso
  • Einfacher und doppelter Cappuccino
  • Einfache und doppelte Latte Macchiato

Einfach und doppelt bezieht sich auf die Menge Kaffee, die je nach Getränk mit Milchschaum aufgefüllt wird. Mögen Sie Ihren Cappuccino also etwas stärker, sollten Sie sich für den doppelten entscheiden. Zugleich sind im Lieferumfang die passenden Siebeinsätze für den doppelten und den einfachen Espresso enthalten.

In der Gesamtleistung kommt dieser Espressoautomat auf 1.350 Watt und bleibt mit 21 × 28 × 28,5 Zentimetern immer noch platzsparend. Sie stellen die Tassen oder Gläser auf die Abtropfschale, deren Deckel Sie einfach entnehmen und säubern. Auch der Milchbehälter mit Einfüllskala lässt sich entnehmen, indem Sie den Befestigungshebel lösen und das Gefäß mit neuer Milch befüllen. Reinigen Sie am besten täglich die Milchdüse und den Behälter, da sich andernfalls Keime und unangenehme Rückstände festsetzen.

Zusammenfassung

Mit der Siebträgermaschine von Aicook holen Sie sich einen Halbautomaten nach Hause, der auf Knopfdruck einen einfachen oder doppelten Espresso ebenso wie Cappuccino und Latte Macchiato zubereitet. Leicht zugänglich an der Front befestigen Sie den Siebträger und den Milchbehälter. Anders als bei den oberen Siebträgermaschinen im Vergleich, müssen Sie die Tasse nicht mehr selbst in die Aufschäumdüse halten, sondern platzieren Sie unter den Tassenauslauf.

FAQ

Wie koche ich mit der Siebträgermaschine von AICOOK normalen Kaffee?

Im Prinzip ist diese Maschine in erster Linie für das Brühen von Espresso konzipiert. Wollen Sie einen Kaffee kochen, stellen Sie einen doppelten Espresso ein und wählen eine geringere Stärke.

Gibt es bei diesem Siebträger ein Selbstreinigungsprogramm?

Ja. Ungefähr nach 80 Tassen drücken Sie die letzte Taste auf dem Bedienpanel. Dann startet die Maschine automatisch mit der Reinigung.

Wie entkalke ich die Espressomaschine?

Am besten nehmen Sie dafür eine Essiglösung und geben diese in den Tank. Betätigen Sie die Reinigungsstufe über die entsprechende Taste und lesen Sie sicherheitshalber in der Gebrauchsanweisung nach.

Wie hoch ist der Tassenauslauf?

Unter den Auslauf der Siebträgermaschine von AICOOK passen Tassen bis zu einer Höhe von 10 Zentimetern. Entfernen Sie die Abtropfschale, passen Gläser mit einer Höhe von 13 Zentimetern darunter.

10. Handpresso 48241-Siebträgermaschine im Pump-Set für Espressogenuss unterwegs

Die Handpresso 48241 bringt in diesem praktischen Pump-Set alles mit, was Sie unterwegs benötigen, um eine Tasse Espresso zu kochen. Sie haben es mit einer tragbaren Maschine zu tun, die Sie mit gemahlenem Kaffee oder E.S.E.-Pads befüllen. Die Pumpe der Espressomaschine funktioniert wie jede Fahrradpumpe. Die Zubereitung erfolgt ohne elektrischen Anschluss oder Batterien. Mit der mechanischen Handpresso stellen Sie in wenigen Augenblicken 50 Milliliter Espresso unterwegs her.

 Wie benutze ich die Handpresso-Kaffeemaschine?

  1. Erhöhen Sie den Druck durch die Pumpe auf 16 Bar.
  2. Gießen Sie heißes Wasser aus einem Wasserkocher oder einer Thermosflasche in den Kolben.
  3. Fügen Sie die Pads oder das gemahlene Kaffeemehl dazu und gießen Sie den Espresso in die Tasse.
  4. Für die Extraktion drücken Sie das Ventil.
Wie lange dauert die Zubereitung mit dem Handpresso? Laut Hersteller braucht es circa 30 Pumphübe, bis der Espresso aus der tragbaren Siebträgermaschine tröpfelt. Sie sollten das Gerät mit sehr heißem Wasser mit einer Temperatur von 95 Grad Celsius befüllen. Es sollte also nicht länger als 1 Minute dauern, bis der Espresso trinkfertig ist.

In dem schwarzen Pump-Set sind eine Thermoskanne für das heiße Wasser, zwei Tassen und eine Tragetasche mit breitem Griff enthalten. Heute gilt Handpresso als der Erfinder, wenn es um die ersten tragbaren Espressomaschinen geht. Die Markteinführung reicht auf den Januar 2008 zurück. Bisher hat das Unternehmen weltweit mehr als 400.000 Maschinen verkauft. Heute gibt es ein großzügiges Sortiment aus elektrischen und manuellen Kaffeemaschinen für unterwegs. Aus diesem praktischen System haben sich auch Partnerschaften mit renommierten Automobilherstellern entwickelt, die dieses System in Ihre Fahrzeuge integrieren.

Ergänzungen hat die klassische Espressomaschine durch diverses Zubehör erfahren. So können Sie mittlerweile nicht nur Kaffeemehl einfüllen, sondern auch

  • Senseo-Kaffeepads
  • S.E.S.-Espressopads
  • Nespresso-Kapseln

Zusammenfassung

Sie suchen nach der passenden Espressomaschine für eine Wanderung, eine Campingtour, für eine Schiffsreise, den Lkw oder das Auto? Handpresso hat die erste tragbare Espressomaschine für unterwegs auf den Markt gebracht. Die Pumpe funktioniert wie jede gewöhnliche Fahrradpumpe und drückt das heiße Wasser durch das frische Kaffeemehl, um einen aromatischen Espresso überall dort zu genießen, wo Sie wollen.

FAQ

Wie viel Wasser passt in die Thermoskanne der Handpresso?

Das Fassungsvolumen kommt auf 400 Milliliter, was ungefähr drei bis vier Espressi entsprechen dürfte.

Woraus bestehen die Tassen des Handpresso Siebträgermaschinen-Sets?

Die kleinen Tassen bestehen aus einem robusten Kunststoff, um Gewicht zu sparen.

Wie lange bleibt das Wasser in der Thermosflasche heiß?

Füllen Sie kochendes Wasser ein, dürfte es bis zu 4 Stunden die Temperatur halten.

Was ist der Unterschied zwischen dem Handpresso-Outdoor-Set und dem Auto-Set?

Sie kaufen hier das Outdoor-Set, das Sie ohne Strom betreiben. Das Auto-Set schließen Sie an einen 12-Volt-Anschluss an.

11. Krups XP344010-Siebträgermaschine für feinporigen Milchschaum und vollmundigen Espresso

Der schmale Espressoautomat von Krups kommt in den Maßen auf gerade einmal 28,6 x 14,3 x 30,8 Zentimeter und auf ein Gewicht von 2,2 Kilogramm. In den Wassertank passt 1 Liter. Prüfen Sie vor dem Aufbrühen, ob der Wassertank richtig eingesetzt ist. Dank der 1.460 Watt starken Leistung schafft die XP344010 einen Pumpendruck von 15 bar.

Tritt Dampf aus der Düse? Dann sollten Sie überprüfen, ob die Düse nicht verstopft ist. Reinigen Sie an dem ausgeschalteten, kalten Gerät die Öffnungen der Düse. Im Lieferumfang gibt es eine Gabel, mit der Sie die Öffnungen des Dampfdüsen-Trägerrohrs frei machen.

Bei dieser Siebträgermaschine kommt ein patentiertes „Tamping-System“ von Krups zum Einsatz, das einen wohlschmeckenden Espresso brühen soll. Der Automat drückt das Kaffeemehl allmählich fester, um die Aromen zur Entfaltung zu bringen. Wahlweise füllen Sie Kaffeemehl oder E.S.E.-Kaffeepads ein. Zugleich profitieren Sie von einem sauberen Kaffeesatz-Auswurfsystem, was eine unkomplizierte Reinigung gewährleistet. Der Universal-Filterhalter ist für ein bis zwei Tassen geeignet. Mit der schwenkbaren Milchaufschäumdüse können Sie die beliebtesten Milch-Kaffee-Getränke zubereiten oder einfach nur heiße Milch aufschäumen.

Wie erhalte ich den besten Schaum mit der Milchdüse?

  1. Füllen Sie in ein geeignetes Gefäß bis zur Hälfte kalte Milch und halten Sie die Aufschäumdüse hinein.
  2. Mit einer halben Drehung öffnen Sie das Dampfventil.
  3. Nun führen Sie das Gefäß so lang nach unten, bis Sie ein Zischen hören. Anschließend bewegen Sie es langsam wieder nach oben.
  4. Wiederholen Sie diese Bewegungen, bis der Milchschaum feinporig ist.

Sie sollten das Gefäß bei der Milchschaum-Zubereitung nicht schütteln. Bringen Sie die Milch am besten auf eine Temperatur von 60 Grad Celsius. Nach jeder Verwendung sollten Sie die Düse mit einem feuchten, sauberen Tuch abwischen.

Zusammenfassung

Mit der XP344010 von Krups kochen Sie aromatischen Espresso. Zugleich können Sie mithilfe der schwenkbaren Düse an der Seite feinporigen Milchschaum zubereiten. In den Universalfilter geben Sie auch Kaffeepads und kochen für zwei Tassen zur gleichen Zeit Espresso.

FAQ

Warum schmeckt der Espresso wässrig?

Das kann verschiedene Ursachen haben. In den meisten Fällen haben Sie das Kaffeemehl nicht richtig gemahlen oder mit dem Tamper nicht angedrückt. Vielleicht nehmen Sie ein größeres Sieb und versuchen es noch einmal.

Woraus besteht der Siebträger der XP344010 von Krups?

Die Grundkonstruktion besteht aus Aluminium. Zusätzlich ist ein Teil aus Kunststoff eingelassen.

Wie groß darf die Tasse für diese Siebträgermaschine sein?

Die normale Tassenhöhe von 9 Zentimetern ist kein Problem. Stellen Sie ein höheres Glas darunter, dürfen Sie es nur bis zu zwei Drittel befüllen, da Sie das Glas zum Herausnehmen ankippen müssen.

Wie bekomme ich einen stabilen Milchschaum mit Düse?

Verwenden Sie heiße oder kalte Milch und halten Sie die Dampfdüse hinein, bis sich das Volumen deutlich erhöht.

Was ist eine Siebträgermaschine?

Siebträgermaschinen TestDarunter ist eine Espressomaschine mit Siebträgertechnik zu verstehen. Sie befüllen ein Sieb mit frisch gemahlenem Espressopulver, um es danach mit einem Tamper festzudrücken. Der Tamper funktioniert wie ein Stempel, der das Pulver in dem Sieb verdichtet. Anschließend übernimmt die Siebträgermaschine die Arbeit und brüht einen frischen Espresso mit einem Druck von 9 bis 16 Bar.

Wer den dampfenden Italiener zuhause brühen möchte, sollte sich eine Espressomaschine zulegen, denn Sie können die Aromen am besten zur vollen Entfaltung bringen. Der Espresso bildet zugleich eine Grundlage für viele andere Kaffeespezialitäten. So können Sie mit dieser Maschine auch eine Latte Macchiato oder einen Cappuccino machen.

Das wichtigste Kriterium liegt in der speziellen Brühtechnik, die auf das volle Aroma aus dem Kaffeemehl setzt. Nur so können Sie die typische Crema auf den Espresso bringen – eines der wichtigsten Qualitätsmerkmale für handbereiteten Espresso. Dieser Schaum sollte weder zu fest noch zu locker sein, sondern eine feinporige Konsistenz besitzen und ein vollmundiges Aroma.

Rund 162 Liter – so viel Kaffee trank laut Deutschem Kaffeeverband jeder Bundesbürger im Jahr 2017. Und zwar in allen Zubereitungsarten, etwa Cappuccino, Espresso, Latte macchiato, Mokka, Milchkaffee. Bei aller Vielfalt steht jedoch der klassische Filterkaffee ganz oben auf der Beliebtheitsskala der Deutschen. Nach den USA und Brasilien stellt die Bundesrepublik den drittgrößten Kaffeemarkt der Welt.Die Prisma Redaktion sagte
Warum sollte ich eine Siebträgermaschine kaufen? Die meisten wünschen sich den Espresso genau so, wie Sie ihn aus den Kaffeehäusern aus den Händen erfahrener Baristas kennen. Weder eine Kaffeepadmaschine noch eine Filterkaffeemaschine ist in der Lage, dieses Aroma detailgetreu nachzubilden. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Geschmack und der traditionellen Zubereitung.

Siebträgermaschinen VergleichWer hat die Siebträgermaschine erfunden?

1884 hat der Italiener Angelo Moriondo das Patent für die Espressomaschine eingereicht. Er wollte sich mit der vergleichsweise langen Brühzeit der verfügbaren Kaffeemschinen nicht mehr zufriedengeben. Angelo betrieb ein Kaffeehaus und entwickelte eine Maschine, die die Wartezeit auf den nächsten Kaffee verkürzte. Er verwendete einen großen Wasserkessel und leitete das Wasser mit hohem Druck durch das Kaffeemehl. Im Laufe der Jahre hat das Verfahren eine deutliche technische Verbesserung erfahren.

Wie funktioniert eine Siebträgermaschine?

Bei der Siebträgermaschine befindet sich der Wasserbehälter im Inneren – Sie bedienen per Hand den Siebträger und aktivieren den Brühvorgang. Füllen Sie das Kaffeemehl in das Sieb und hängen Sie es anschließend in den Siebträger. Auf Knopfdruck aktivieren Sie die Pumpe, die einen hohen Druck erzeugt, um das kräftige Aroma zu entfalten. Bitterstoffe haben in einem guten Espresso nichts zu suchen. Dafür sorgt das vorgeschaltete Brühwerk. Es zieht den ungewünschten Geschmack heraus, bevor er in der Tasse landen kann.

Was sollte ich beim Kauf einer Siebträgermaschine beachten?

Bitte merken!Heute genießen nicht nur Röstereien und Cafés den Vorzug der Siebträgermaschinen. Es gibt eine breit gefächerte Auswahl an Maschinen für den privaten Gebrauch. Gerade in den letzten Jahren ist die Auswahl der Espressomaschinen gestiegen. Da fällt die Entscheidung für eines der Modelle nicht gerade leicht. Werfen Sie einen Blick auf die folgenden Kriterien, die beim Siebträgermaschinen-Kauf entscheiden können:

  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Maße und Gewicht
  • Material
  • Einstellungsmöglichkeiten
  • Integrierte Kaffeemühle

Was sollte eine Espressomaschine können?

Die modernen Maschinen können heute noch so viel mehr als Espresso kochen. Befindet sich eine Milchaufschäumdüse an dem Gerät, schäumen Sie Milch selber auf und stellen daraus die italienischen Kaffeeklassiker her. Wahlweise können Sie mit der Aufschäumdüse die Milch oder das Wasser für den Tee erwärmen. Zugleich können Sie bei einigen Modellen nicht nur Kaffeemehl, sondern auch Kaffeepads einlegen. In diesem Fall sollten Sie sich nach einer Hybridmaschine umsehen. Einige der beliebten Espressokochen integrieren noch dazu eine Kaffeemühle. So bekommen Sie immer frisches Espressomehl für die nächste Tasse.

Was bedeutet PID? Die Abkürzung steht für „Proportional-Integral-Derivative“. Der Regler bestimmt die Brühwassertemperatur und ist einer der wichtigsten Bestandteile der Espressomaschinen. Schließlich ist die Brühtemperatur eine der wegweisenden Kriterien, wenn es um den Geschmack geht. Bei einer zu niedrigen Temperatur, schmeckt der Kaffee lasch und wässrig und bei zu hohen Brühtemperaturen verbrannt. Das PID bemerkt auch einen abrupten Temperaturwechsel oder Abbruch. Dann heizt die Maschine dagegen, um zu niedrige Temperaturen zu vermeiden.

Was passiert beim Rückspülen bei der Espressomaschine?

Reinigen Sie in regelmäßigen Abständen die Leitungen der Siebträgermaschine. Dabei hilft Ihnen das Rückspülen, das Zeit und Aufwand spart. Je nachdem welchen Kaffee Sie zubereiten und wie viele Tassen am Tag, müssen Sie die Maschine öfter reinigen. Restaurants, Cafés und Röstereien machen das täglich. Für zuhause sollte eine wöchentliche Rückspülung ausreichen. Dafür verwenden Sie einen Kaffeefettlöser, der die starken Verschmutzungen innerhalb der Leitungen entfernt. Für leichte Verschmutzungen sollte eine Bürste ausreichen.

Was unterscheidet die Einkreiser von der Zweikreisermaschine? Der Name deutet es schon an: Bei der Einkreiser gibt es nur einen Kreislauf, der die Aufgaben der Dampferzeugung und des Aufbrühens übernimmt. Sie können entweder den Espresso kochen oder Milch aufschäumen. Entscheiden Sie sich für eine Zweikreiser, trennen sich die Kreisläufe. Sie kochen gleichzeitig Espresso und schäumen Milch auf. Im direkten Siebträgermaschinen-Vergleich kosten die Zweikreiser oftmals deutlich mehr als die Einkreiser.

Welche Kaffeemühle für die Siebträgermaschine auswählen?

Verschiedene VariantenDie Kaffeemühle bereitet die Kaffeebohnen auf den Brühprozess vor. Würde das heiße Wasser nur über die Kaffeebohnen fließen, liefe es an der glatten Hülle vorbei, ohne das Aroma aufzunehmen. Im Grunde genommen entscheiden Mahlgeschwindigkeit, Größe und Mahlergebnis über die passende Kaffeemühle. Die guten Maschinen erlauben eine individuelle Einstellung des Mahlgrads. Dieser sollte zur Bohne und zu Ihrem Geschmack – aber vor allem zum Kaffeegetränk passen.

Welches Wasser passt zur Siebträgermaschine?

Nicht zu vernachlässigen ist die Qualität des Wassers, die sich im Geschmack niederschlägt. Zugleich kann das Trinkwasser mit einer zu hohen Wasserhärte die Leistungen beeinträchtigen, den Motor verkalken und das Gerät zerstören. Lassen Sie es nicht so weit kommen und führen Sie eine regelmäßige Entkalkung durch.

Der Wassertank

Dieser Behälter lässt sich aus der Siebträgermaschine nehmen und mit Wasser befüllen. Trinken Sie sehr viel Kaffee, brauchen Sie einen größeren Wassertank. Nicht zu vernachlässigen ist das Material. Die meisten Gefäße bestehen aus Kunststoff. An diesem Material setzt sich nach gewisser Zeit Kalk fest. Sie sollten den Wassertank mit Entkalker regelmäßig behandeln. Es gibt schon sehr günstige Entkalker, die über Nacht im Wassertank zuverlässig alle Rückstände und Ablagerungen lösen.

Der Kessel

Hochwertige Siebträgermaschinen haben einen Kessel aus Stahl oder aus Messing. Ein Kessel mit einer möglichst dicken Außenwand kann die Wassertemperaturen länger halten. Sparen die Hersteller, setzen sie auf einen Aluminiumkessel. Alu kann aber einen leicht metallischen Beigeschmack in das Wasser bringen. Zugleich kann Aluminium die Wassertemperatur nicht lange halten, was die Espressozubereitung unnötig in die Länge zieht.

Die Druckpumpe

Das Herzstück einer Siebträgermaschine ist Ihre Druckpumpe. Bei den guten Modellen finden Sie in der Produktbeschreibung eine Leistung von circa 10 Bar. Je mehr Druck eine Espressomaschine aufbaut, desto mehr Spielraum bleibt Ihnen bei der Zubereitung der Heißgetränke. Für eine außerordentlich gute Leistung spricht eine Druckpumpe mit 15 Bar.

Wie viel Bar hat eine gute Siebträgermaschine?

Zu den wichtigsten Aspekten beim Kauf gehört der Druck, mit dem die Espressomaschine arbeitet. Dieser Druck wird in Bar gemessen. Wendet die Maschine den richtigen Druck an, löst das heiße Wasser die aromatischen Bestandteile aus dem Pulver und sorgt für den typischen Geschmack. Der geeignete Druck ist auch mit einem gewissen Sicherheitsaufwand verbunden.

Widerstandsfähige Materialien und eine tadellose Verarbeitung sorgen dafür, dass die Siebträgermaschine einen Druck von 9 Bar überhaupt aushält, ohne einen Schaden zu nehmen. Das verleiht ihr die notwendige Kraft, um den gewünschten Geschmack in die Tasse zu bringen. In Verbindung mit dem passenden Druck steht auch die Wattleistung.

Die ideale Wassertemperatur liegt bei mindestens 88 Grad Celsius und bei höchstens 96 Grad Celsius. In diesem Zusammenhang sollte die Siebträgermaschine in der Lage sein, über mehrere Jahre einen konstanten Druck von 9 Bar zu erzeugen, um das heiße Wasser durch 6 bis 7 Gramm frisch gemahlenes Kaffeepulver zu drücken. Der Vorteil der meisten klassischen Maschinen gegenüber den Vollautomaten liegt in der individuellen Steuerung des Drucks. So können erfahrene Kaffeetrinker Ihre persönlichen Anforderungen auf die Kaffeemaschine übertragen.

Sparsam: Espressomaschinen mit automatischer Abschaltung: Die meisten Geräte schalten sich automatisch nach 30 Minuten Nichtbenutzung ab. Sie müssen demzufolge Ihre Espressomaschine nur einschalten und den Kaffee brühen. Suchen Sie nach einer passenden Maschine für das Büro, sollten Sie auf die Ausschaltautomatik nicht verzichten. Ebenfalls nicht zu verachten ist die Stromeinsparung der Geräte mit dieser Funktion.

Siebträgermaschine Test und VergleichDie Ausstattung der Siebträgermaschine

Der Siebträgereinsatz bringt ausreichend Kapazität für ein bis zwei Tassen mit. Wer also für mehrere Personen auf einmal Espresso kochen möchte, sollte sich für ein entsprechend großzügiges Modell entscheiden. Möchten Sie eine große Tasse Kaffee am Morgen trinken, stellen Sie einen Kaffeepott unter die beiden Ausläufer. Die Tasse wird sich danach doppelt so schnell befüllen. In punkto Flexibilität haben die doppelten Siebträgereinsätze meist die Nase vorn.

Die meisten Siebträger befüllen Sie mit gemahlenem Kaffeepulver. Einige lassen sich mit Kaffeepads verwenden. Während Sie das Kaffeemehl nach der Zubereitung entsorgen, können Sie die speziellen Pads oder Kapseln oftmals säubern und wiederverwenden. Bestenfalls unterstützt die Siebträgermaschine beide Funktionen.

Wem der Espresso nicht ausreicht, der sollte sich für eine Siebträgermaschine mit Milchaufschäumer entscheiden. Auch hier setzen die guten Geräte auf Messing oder Stahl, um den Temperaturen möglichst lang Stand zu halten. Nicht zuletzt die Reinigung fällt um ein Vielfaches leichter. Zumeist müssen Sie nur den Aufschäumer ausspülen und dann mit einem feuchten Tuch abwischen.

Oben auf der Kaffeemaschine befindet sich in den meisten Fällen ein Tassenwärmer. Sie stellen die Tassen auf die kleine Platte und können den Kaffee dann ganz langsam und genüsslich genießen. In einer kalten Tasse wird gerade ein Espresso kurz nachdem Aufbrühen wieder kalt. Gerade die Baristas bereiten nur in handgewärmten Tassen ihre Kaffeespezialitäten zu.

Wie koche ich einen perfekten Siebträger-Espresso?

Der gute Barista in Italien ist nämlich dem Sushimeister in Japan verwandt: Beide verbringen Jahre, mitunter Jahrzehnte damit, ein paar Handgriffe zu perfektionieren. Kaffeemachen ist hier kein Studentenjob, sondern eine Lebensaufgabe, der kompromisslos nachgegangen wird. Lieber würde der Barista das Essen seiner Mutter beschimpfen als eine schmutzige Kaffeemaschine bedienen.Tobias Müller von falstaff sagte

Neben der optimalen Temperatur sollten Sie die Kaffeetassen aufwärmen. Andernfalls ist der Kaffee schneller kalt, als Sie ihn aus getrunken haben. Für einen einfachen Espresso benötigen Sie zwischen 10 bis 12 Gramm Kaffeemehl, das im Siebträger mit einem Tamper angedrückt wird. Prüfen Sie davor, ob der Siebträger wirklich sauber und trocken ist. Beim Andrücken gelten 15 Kilogramm als optimale Druckkraft. Beseitigen Sie unbedingt das überschüssige Kaffeemehl vom Siebträger. Im Video erfahren Sie in weniger als 5 Minuten, wie der perfekte Espresso gelingt.

Schon gewusst?Was sollten Sie beim Tampern beachten?

Mit einem Tamper drücken Sie das Kaffeepulver im Siebträger fest. So sollten Sie sich auch mit dem Zubehörteil der Baristas ausstatten. Auch wenn das Tampern simpel klingt, ist eine Menge zu beachten. Je gründlicher Sie mit dem Tamper das Kaffeemehl festdrücken, desto besser schmeckt der Espresso.

Sorgfältig getampertes Kaffeepulver verteilt das Wasser gleichmäßig im Brühsieb, ohne einen unnötig hohen Widerstand aufzubauen. Verteilen Sie hingegen das Kaffeepulver nicht gleichmäßig, sucht sich das Wasser den schnellsten Weg durch das Sieb. Das kann zu einem überextrahiertem oder aromaarmem Espresso führen.

Was gibt es für Tamper? Die meisten nutzen den Handtamper, den Sie einfach mit der Hand bedienen. Darüber hinaus gibt es je nach Kaffeemaschine einen Hebeltamper. Zu den häufigsten Materialien gehören Edelstahl, Aluminium, Holz oder Kunststoff. Bei vielen der Siebträgermaschinen gibt es einfache Tamper im Lieferumfang dazu.

Beim Einsatz des geeigneten Tampers sollten Sie auf die passende Größe achten. Auf dem Markt gibt es Kaffeestempel in diversen Größen und Designs. Von ausschlaggebender Bedeutung ist die Passgenauigkeit zum Sieb. Werfen Sie einen genauen Blick auf die Produktbeschreibung und den Durchmesser. Der Tamper sollte so wenig wie möglich Toleranz zulassen. Die meisten Standardgrößen rangieren um 58 Millimeter.

Für eine hohe Haltbarkeit sind hochwertige Griffe und solide Materialien verantwortlich. Eine linsenförmige, flache Unterseite erzeugt eine leichte Wanne im Kaffeebeet, in der sich das Wasser gleichmäßig verteilen kann. Zu guter Letzt sollte die Unterseite sauber entgratet sein, damit keine unnötigen Widerstände aufkommen.

Wie tampern Sie richtig? Auch wenn sich die Frage nicht ganz so einfach beantworten lässt, teilen wir den Vorgang in Klopfen und Drehen. Sobald Sie das Kaffeemehl in das Sieb geben, klopfen Sie am Ende ein oder zweimal gegen den Siebträger. Dafür verwenden Sie das Ende des Griffes. Anschließend können Sie den Tamper benutzen, um das Kaffeemehl exakt zu glätten. Das macht sich in einer besseren Crema auf dem Espresso bemerkbar. Danach ist der Siebträger bereit für die Maschine und eine Extraktionszeit von 25 Sekunden.

Was sind die besten Bohnen für ihren Espresso?

Die beste SiebträgermaschineNeben der passenden Siebträgermaschine brauchen Sie für einen Espresso hochwertige Bohnen. Bei der Auswahl der Espressobohnen kommt es auf eine schonende Röstung bei milden Temperaturen an. In der Trommel erfolgt eine ständige Rotation der Kaffeebohnen bei milden Temperaturen, um ihnen nicht das Aroma und den Geschmack zu nehmen.

Espressobohnen werden in dem Sinne nicht speziell angebaut. Es handelt sich um das gleiche Ausgangsmaterial wie bei der Kaffeebohne. Der eigentliche Unterschied besteht in der Röstung.

Für einen klassischen Espresso sollten Sie Bohnen verwenden, die länger geröstet werden und dadurch eine intensivere Säure entwickeln. Auf den ersten Blick erkennen Sie Espressobohnen an ihrem typischen Glanz, wobei sich in den letzten Jahren auch hellere Espressoröstungen für den Mailänder Schwarzen durchgesetzt hat. Sie stehen für helle und fruchtige Noten.

Eine gewisse Säure ist ein typisches Merkmal für einen perfekten Kaffee. Wobei in der Säure die Geschmäcker stark auseinandergehen. Achten Sie in der Beschreibung der Hersteller auf die Aromen. Hierbei finden Sie die Geschmacksnuancen, die besonders intensiv hervortreten.

Wie stelle ich die Espressomaschine auf die Kaffeebohnen ein?

Für den perfekten Espresso brauchen Sie das geeignete Setup. Zumeist benötigen Sie neben dem Siebträger noch eine Kaffeemühle. Je nach Produkt mahlen Sie die Espressobohnen in einem mittleren Mahlgrad, geben diese in den Siebträger und verwenden den Tamper, um das Kaffeemehl abzudichten. Stellen Sie die Siebträgermaschinen auf den gewünschten Brühdruck und die Brühtemperatur ein. Diese sollte möglichst konstant bleiben, um einen wohlschmeckenden Espresso zu erhalten.

Wo kann ich eine gute Siebträgermaschine kaufen?

Mittlerweile gibt es in vielen Elektromärkten und Fachgeschäften eine ansehnliche Auswahl an klassischen Siebträgermaschinen. Leider kennen sich die wenigsten Mitarbeiter mit den Gepflogenheiten und Anforderungen der Espressoautomaten wirklich aus. Größer fällt die Vergleichsmöglichkeit im Internet aus.

Hier können Sie die bekannten Hersteller nach Ihren Vorstellungen vergleichen, um in wenigen Klicks zum passenden Gerät zu finden. Dank des 14-tägigen Rückgaberechts gehen Sie beim Internetkauf der neuwertigen Geräte keinerlei Risiken ein. Kommt eine Espressomaschine bei Ihnen zuhause an, die nicht Ihren Vorstellungen entspricht, schicken Sie diese zumeist gebührenfrei in der originalen Verpackung zurück.

Welche Siebträgermaschine ist für Einsteiger geeignet? Die kompakten Maschinen mit Thermoblock-System eignen sich für unerfahrene Espressofans. Diese Maschinen arbeiten wie ein Durchlauferhitzer und brauchen nur kurze Zeit, um vollständig aufzuheizen. An den Tasten regulieren Sie die Wassertemperatur oder stellen diese automatisch ein.

Jeder Kunde erhält auf eine neue Siebträgermaschine vom Hersteller eine Garantie. Diese beläuft sich zumeist auf 12 bis 24 Monate. Doch Achtung: Sie sollten niemals eigene Reparaturen an den Maschinen vornehmen. Dann entfällt Ihre Garantie, die sich nur auf die herstellerbedingten Defekte bezieht. Der Vorteil der bekannten Hersteller und Marken ist ein funktionierender Kundensupport. So haben Sie die Möglichkeit, auch außerhalb der Garantiezeit Reparaturen und Wartungsarbeiten vornehmen zu lassen. Das macht sich bei den kostenintensiven Siebträgermaschinen bezahlt.

Wie kann ich meine Espressomaschine reinigen?

Am besten entscheiden Sie sich für einen Siebträger, den Sie auseinanderbauen können. Zumeist lassen sich die einzelnen Teile unkompliziert abnehmen und reinigen. Bei vielen Modellen gibt es eine Selbstreinigungsfunktion oder eine Rückspülung. Auf Knopfdruck läuft das heiße Wasser durch die Rohre und entfernt zuverlässig alle Rückstände.

Spezielle Reinigungsmittel bekommen Sie im Fachhandel oder direkt beim Hersteller der Siebträgermaschine. Je nach Nutzungsintensität nehmen Sie einmal alle 14 Tage oder einmal im Monat eine gründliche Reinigung und Entkalkung vor. Wischen Sie täglich mit einem feuchten Mikrofasertuch das Gehäuse ab und leeren Sie den unteren Auffangbehälter, in den das Restwasser läuft.

So holen Sie das Beste heraus – Expertenwissen zur Siebträgermaschine

In den meisten Fällen können Sie die Kaffeemaschine nicht einfach auspacken und loslegen. Die Hersteller haben Voreinstellungen bei den Vollautomaten vorgenommen, die sie nicht in jedem Fall kommentarlos übernehmen sollten. Das gilt vor allen Dingen für den Mahlgrad. In den meisten Fällen stellen die Hersteller einen mittleren Mahlgrad ein.

Dabei haben Sie die Möglichkeit die Kaffeebohnen gröber zu mahlen für einen etwas wässrigen und leichteren Espresso mit einer hellen Crema. Stellen Sie den Mahlgrad feiner ein, gelingt der Espresso kräftiger. Das empfiehlt sich insbesondere für Cappuccino und Latte Macchiato. Hier liegt das Hauptaugenmerk nicht auf dem Kaffeegeschmack, sondern auf dem Zusammenspiel zwischen den Kaffeearomen und der Milch.

Finden Sie auf den folgenden Seiten heraus, wie Sie über individuelle Einstellungen, Ihrem eigenen Kaffeegeschmack am nächsten kommen.

Die Vor- und Nachteile von Vollautomaten:

  • Können in der Regel alle Kaffespezialitäten zubereiten
  • Können automatisch Milchschaun herstellen
  • Sind sehr einfach zu bedienen
  • Bereiten Kaffee in kurzer Zeit zu
  • Je nach Modell teuer in der Anschaffung
  • Hoher Reinigungsaufwand
  • Zusätzliche Reinigungsmittel notwendig
  • Kaffee ist nicht handgemacht

Bei einigen Maschinen gibt es Abstufungen in der Kaffeestärke. Das ist beim Siebträger in den wenigsten Fällen der Fall. In der Regel können Sie die Kaffeestärke über die Auswahl der passenden Bohnen beeinflussen. Ebenso individuell einstellbar ist das Volumen, also die Kaffeemenge, die in der Tasse landet.

Die Tester der Stiftung Warentest haben herausgefunden, das sich das Volumen auch auf die Menge der Crema auswirken kann. Die meisten Automaten brühen von Werksseite aus 40 Milliliter Espresso. Wer das Volumen nach oben regelt, bekommt mehr in die Tasse, mehr Crema, dafür aber auch eine geringere Intensität des Kaffeegeschmacks. Mögen Sie Ihren Espresso weniger säuerlich und bitter, sollten Sie das Volumen nach oben regeln.

Vier leckere Köstlichkeiten zum Espresso

Sie bekommen wohl kaum einen Espresso in Ihrem Lieblingscafé ohne Gepäck und Naschereien. Zu den beliebtesten deutschen Klassikern gehören Mürbekekse, Heidesand und Co. Doch halten mittlerweile auch die mediterranen Klassiker aus dem Urlaub Einzug auf die Kaffeetafeln.

  • Biscotti: Die beliebtesten Varianten sind Cantuccini oder Amarettini mit einer milden und wahlweise auch intensiven Süße. Es handelt sich hierbei um knusprige Makronen, die den unverwechselbaren Geschmack von Amaretto mit einbringen.
  • Cantuccini: Besonders lange haltbar sind die Cantuccini aus der Toskana. Eine wichtige Zutat ist das Bittermandelaroma, Vanillezucker und gute Butter, die diesen Espressokeksen den typischen Geschmack gibt.
  • Espresso-Mandelkekse werden ebenfalls mit Amarettini hergestellt und schmecken auch ohne Espresso. Für den Teig verwenden Sie Mandeln, Zucker, Mehl und Salz.
  • Ein schmackhafter Geheimtipp ist das Espresso-Spritzgebäck, dass auf den klassischen Mürbeteig zurückgeht. Wahlweise dekorieren Sie das Ganze mit Schokoladen Mokka-Bohnen.

Die beliebtesten Kaffeespezialitäten auf einen Blick

Kaffee-GetränkKaffeebohnenKaffeemengeMilchmenge
Espresso7 Gramm25 Milliliter0 Milliliter
Doppelter Espresso oder Doppio14 Gramm50 bis 60 Milliliter0 Milliliter
Ristretto7 Gramm15 bis 20 Milliliter0 Milliliter
Doppelter Ristretto14 bis 20 Gramm30 bis 40 Milliliter0 Milliliter
Lungo7 Gramm50 bis 70 Milliliter0 Milliliter
Americano7 Gramm25 bis 30 Milliliter
zusätzlich: 90 bis 120 Milliliter heißes Wasser
0 Milliliter
Cappuccino7 Gramm25 Milliliter70 bis 80 Milliliter
Caffé Latte7 Gramm25 Milliliter210 Milliliter
Flat White14 Gramm50 bis 25 Milliliter100 bis 150 Milliliter
Latte Macchiato7 Gramm25 Milliliter150 bis 250 Milliliter

Pfeil zum InhaltGibt es einen Siebträgermaschinen-Test bei der Stiftung Warentest?

In dem bislang letzten Espressomaschinen-Test im November 2019 haben sich die Experten 56 Vollautomaten und Siebträgermaschinen vorgenommen. Bei diesem Testverfahren handelt es sich mittlerweile um eine feste Größe. So testet die Stiftung Warentest regelmäßig Kaffeemaschinen in den hauseigenen Laboren. In der Datenbank sind in Gänze 56 Maschinen zu finden.

In dem letzten Testdurchgang lag das Hauptaugenmerk auf günstigen Siebträgermaschinen, die zum Teil überzeugende Leistungen lieferten. Oftmals fällt die Ausstattung bei den preisgünstigen Modellen etwas einfacher aus. Das sagt aber noch nichts über die Zubereitung des Kaffees aus. In vielen Fällen waren die günstigen den teuren Luxusmaschinen überlegen. Auf den folgenden Seiten finden Sie alle Siebträgermaschinen und Kaffeevollautomaten im direkten Vergleich.

Die Preise für eine Siebträgermaschine gehen zum Teil weit auseinander. Anfängern sollten zu eine Maschine aus dem Einstiegssegment auswählen. Entscheiden Sie sich für die Zubereitung mit einem Siebträger, ist Handarbeit gefragt. So wird das Zubereiten von Espresso und Cappuccino zu einer Zeremonie, die Zeit braucht. Im Geschmackstest konnte nicht jeder Espresso überzeugen.

Zu guter Letzt haben sich die Experten mit einem guten Espresso auseinandergesetzt und als wichtigstes Testkriterium die Sensorik herausgestellt. Gemeint ist damit die Form und Konsistenz des Kaffees und des Milchschaums. Der kleine schwarze Italiener sollte intensiv nach stark gerösteten Espressobohnen schmecken und eine deutlich saure Note mitbringen.

Die perfekte Crema ist feinporig. Streuen Sie Zucker auf die Oberfläche, sollte er dort kurz verweilen, bis er dann untergeht. Um den Geschmack und die Qualität der Kaffeespezialitäten besser bewerten zu können, haben sich die Tester einen erfahrenen Barista an die Seite geholt, der alle Kaffees abgeschmeckt hat.

Milchschaum selber machen: Um einen Cappuccino mit einem Siebträger zu kochen, müssen Sie zumeist mit der Milchdüse die Milch selber aufschäumen. In der Bedienungsanleitung taucht hier auch die Dampflanze auf. Sie bringen damit den Wasserdampf unter die Milchoberfläche. Zugegeben, es erfordert etwas Übung, um die perfekte Konsistenz zu erzielen. Nach ein paar Versuchen sind Sie aber in der Lage, Ihre gewünschte Schaumintensität sicher in die Tasse zu bringen.

Hat Öko Test auch einen Siebträgermaschinen-Test durchgeführt?

Leider konnten wir bisher noch keinen Espressomaschinen oder Siebträgermaschinen-Test auf den Seiten des Verbrauchermagazins finden. Dafür hat die Redaktion die Kaffeebohnen und insbesondere 22 Espressobohnen-Sorten getestet. Nur fünf haben eine sehr gute oder gute Bewertung erhalten. Bei allen anderen war zu viel Acrylamid enthalten. Ein weiterer Kritikpunkt traf die intransparenten Transport- und Arbeitsbedingungen vor Ort auf den Plantagen. Bis auf eine Sorte haben aber alle Espressobohnen gut geschmeckt. Den kompletten Artikel finden Sie hier. Es bleibt abzuwarten, ob sich zum Kaffeebohnen-Test bald auch ein Siebträgermaschinen-Test gesellt.

Interessante und weiterführende Links zum Thema Siebträgermaschine

Siebträgermaschinen Vergleich 2019: Finden Sie Ihre beste Siebträgermaschine

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. SEVERIN KA 5978-Espressoautomat 11/2019 37,93€ Zum Angebot
2. De'Longhi Dedica EC 685.M Espresso-Siebträgermaschine 11/2019 149,00€ Zum Angebot
3. Bezzera Magica-Espressomaschine 11/2019 1245,00€ Zum Angebot
4. Sage Appliances-SES875-Siebträgermaschine 11/2019 449,90€ Zum Angebot
5. Beem 03428 1110SR-Elements of Coffee & Tea Espresso-Siebträgermaschine 10/2019 134,99€ Zum Angebot
6. AICOK Espresso-Siebträgermaschine 10/2019 109,99€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • SEVERIN KA 5978-Espressoautomat