Selbstbräuner Test bzw. Vergleich 2019: Mit unserer Kaufberatung sowie 14 Tipps & Tricks zu Ihrem besten Selbstbräuner

Auch wenn über Jahrhunderte hinweg die vornehme Blässe als Schönheitsideal galt, sehnen wir uns heute nach einem gesund aussehenden Sommerteint: Eine attraktive Bräune, die uns an kalten Wintertagen ein Gefühl von Sommer vermittelt oder zu Beginn des Sommers weniger blass aussehen lässt. Glücklicherweise müssen Sie nicht auf eine attraktive Bräune verzichten. Das Zaubermittel heißt Selbstbräuner. Mit wenig Aufwand und ganz ohne schädliches UV-Licht erstrahlt Ihre Haut innerhalb kürzester Zeit in einem goldenen Ton.

Doch Vorsicht, fällt Ihre Wahl auf das falsche Produkt, kann das Ergebnis schnell zum Albtraum werden. Ein Selbstbräuner muss zu Ihrem Hauttyp und -ton passen. Genauso wichtig ist eine Vorbehandlung Ihrer Haut, damit sich die Bräune gleichmäßig und streifenfrei bildet. In unserem Ratgeber verraten wir Ihnen hilfreiche Tricks für eine optimale Bräune und was Sie beim Kauf dieser Produkte beachten sollten. Sie möchten wissen, ob es einen Selbstbräuner-Test von Öko Test oder der Stiftung Warentest gibt? Auch das beantworten wir im Anschluss an unseren Selbstbräuner-Vergleich. Zuvor lernen Sie die beliebtesten Anwendungsformen verschiedener Marken kennen und erhalten einen ersten Überblick darüber, welche Möglichkeiten Ihnen ein Selbstbräuner bietet.

4 Selbstbräuner für alle Hauttypen im detaillierten Vergleich

St. Moriz Self Tanning Mousse Selbstbräuner
Art
Selbstbräuner-Mousse
Farbton
Medium
Inhalt
200 Milliliter
Hauttyp
Für alle Hauttypen geeignet
Anwendung
Körper und Gesicht
Einwirkzeit
4 bis 6 Stunden
Wasserfest
feuchtigkeitsspendend
dermatologisch getestet
Besonderheiten
Mit Olivenmilch und Vitamin E angereichert
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
6,33€ 8,99€
Académie Bronz’Express Selbstbräuner-Lotion
Art
Selbstbräuner-Lotion
Farbton
Dunkel
Inhalt
100 Milliliter
Hauttyp
Für alle Hauttypen geeignet
Anwendung
Körper und Gesicht
Einwirkzeit
4 bis 6 Stunden
Wasserfest
feuchtigkeitsspendend
dermatologisch getestet
Besonderheiten
Auf Wasserbasis, also öl- und fettfrei
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
16,78€ 16,95€
Comodynes Selbstbräunungstücher
Art
Selbstbräuner-Tücher
Farbton
Passt sich Ihrem Hautton an
Inhalt
Acht Tücher
Hauttyp
Für alle Hauttypen geeignet
Anwendung
Gesicht, Hals und Dekolleté
Einwirkzeit
3 Stunden
Wasserfest
feuchtigkeitsspendend
dermatologisch getestet
Besonderheiten
Frei von Parabenen, Duftstoffen und anderen Allergenen
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
8,49€ 10,95€
Tan of Oz Selbstbräuner-Spray
Art
Selbstbräuner-Spray
Farbton
Keine Angabe
Inhalt
125 Milliliter
Hauttyp
Für alle Hauttypen geeignet
Anwendung
Körper und Gesicht
Einwirkzeit
30 Sekunden bis 4 Stunden
Wasserfest
feuchtigkeitsspendend
dermatologisch getestet
Besonderheiten
Rein auf Pflanzenbasis, zu 100 Prozent vegan, zieht schnell ein
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
31,00€ 29,95€
Abbildung
Modell St. Moriz Self Tanning Mousse Selbstbräuner Académie Bronz’Express Selbstbräuner-Lotion Comodynes Selbstbräunungstücher Tan of Oz Selbstbräuner-Spray
Art
Selbstbräuner-Mousse Selbstbräuner-Lotion Selbstbräuner-Tücher Selbstbräuner-Spray
Farbton
Medium Dunkel Passt sich Ihrem Hautton an Keine Angabe
Inhalt
200 Milliliter 100 Milliliter Acht Tücher 125 Milliliter
Hauttyp
Für alle Hauttypen geeignet Für alle Hauttypen geeignet Für alle Hauttypen geeignet Für alle Hauttypen geeignet
Anwendung
Körper und Gesicht Körper und Gesicht Gesicht, Hals und Dekolleté Körper und Gesicht
Einwirkzeit
4 bis 6 Stunden 4 bis 6 Stunden 3 Stunden 30 Sekunden bis 4 Stunden
Wasserfest
feuchtigkeitsspendend
dermatologisch getestet
Besonderheiten
Mit Olivenmilch und Vitamin E angereichert Auf Wasserbasis, also öl- und fettfrei Frei von Parabenen, Duftstoffen und anderen Allergenen Rein auf Pflanzenbasis, zu 100 Prozent vegan, zieht schnell ein
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
6,33€ 8,99€ 16,78€ 16,95€ 8,49€ 10,95€ 31,00€ 29,95€

Auch in den nachfolgenden Vergleichen finden Sie interessante Produkte

EpiliererGlätteisenRasiererSchallzahnbürste
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten
Loading...

1. St. Moriz Self Tanning Mousse Medium – Selbstbräuner-Mousse für alle Hauttypen

Der erste Selbstbräuner in unserem Vergleich stammt von St. Moriz, einer Marke, die in Großbritannien und Irland zu den meistverkauften in puncto Selbstbräunung gehört. Das Unternehmen entwickelte zusammen mit Experten Produkte, die der Qualität von hochpreisigen Premium-Bräunern in nichts nachstehen sollen, aber gleichzeitig für Menschen mit einem geringeren Budget erschwinglich sein sollen. Das Produkt St. Moriz Self Tanning Mousse Medium verspricht laut Hersteller einen gleichmäßigen und natürlichen Bräunungseffekt ohne Streifen mittlerer Intensität.

Dermatologisch getestet: Die St. Moriz Self Tanning Mousse ist dermatologisch getestet und laut Hersteller für alle Hauttypen und Körperstellen geeignet. Ob Mann oder Frau, für den ganzen Körper oder nur das Gesicht. Achten Sie als sehr heller Hauttyp jedoch darauf, das Produkt erst zu testen, denn der Ton Medium könnte den Nutzerberichten zufolge etwas zu dunkel für Sie sein.

Der Bräunungsschaum ist mit feuchtigkeitsspendender Olivenmilch sowie Vitamin E angereichert, um Ihre Haut vor freien Radikalen, also vorzeitiger Hautalterung, zu bewahren. Der Hersteller empfiehlt, dass Sie vor der Anwendung ein Peeling durchführen, um Ihre Haut optimal auf die Selbstbräunung vorzubereiten. Das Peeling entfernt abgestorbene Hautschuppen und unterstützt ein gleichmäßiges Bräunungsergebnis.

Anschließend tragen Sie die Selbstbräuner-Mousse gleichmäßig auf Ihren Körper auf und massieren es mit kreisenden Bewegungen in Ihre Haut ein. Am besten verwenden Sie hierfür einen Applikator- oder Einmalhandschuh, um Verfärbungen an den Händen zu vermeiden. Die Mousse zieht schnell ein, was ein großer Vorteil ist.

Tipp für die Ellbogen und Knie: Damit an den Körperpartien mit einer dickeren Hautschicht keine zu dunklen Stellen entstehen, empfiehl St. Moriz, dass Sie diese beim Auftragen anwinkeln, um die Haut etwas zu dehnen. Auf diese Weise kann sich kein Selbstbräuner in den Hautfalten festsetzen, was diese Stellen automatisch viel dunkler werden ließe.

Lassen Sie den Selbstbräuner etwa 4 bis 6 Stunden oder am besten über Nacht einwirken. Vermeiden Sie während dieser 4 bis 6 Stunden den Kontakt mit Wasser und verwenden Sie in dieser Zeit keine anderen Hautpflegeprodukte. Nach der Einwirkzeit empfiehlt St. Moritz, die Reste des Selbstbräuners mit warmem Wasser abzuwaschen, jedoch ohne die Verwendung von Shampoo, Duschgels oder Seifen. Dies könnte das Endergebnis beeinträchtigen. Wiederholen Sie die Anwendung nach etwa 5 Tagen, um das Ergebnis aufzufrischen. Anschließend werden die Abstände geringer und der Effekt hält je nach Hauttyp bis zu 14 Tage.

Zusammenfassung

Die St. Moriz Self Tanning Mousse lässt sich aufgrund seiner schaumigen Konsistenz leicht auftragen und ist sowohl für trockene als auch für fettige Haut geeignet. Die Einwirkzeit liegt bei etwa 4 bis 6 Stunden und Sie sollten das Auftragen nach 5 Tagen wiederholen.

FAQ

Hat die St. Moriz Self Tanning Mousse einen UV-Schutz?

Nein, diesen tragen Sie bitte gesondert auf.

Wie lange hält das Produkt?

Laut Hersteller sollten Sie es nach dem Öffnen innerhalb von 6 Monaten aufbrauchen.

Kann ich mich mit dem aufgetragenen Produkt in die Sonne legen?

Nach Ablauf der Einwirkzeit ja. Davor würde ein mögliches Schwitzen das Ergebnis beeinträchtigen. Denken Sie jedoch an einen Sonnenschutz.

Bleibt der Bräunungseffekt erhalten, auch wenn ich eine Gesichtsbürste zur Reinigung verwende?

Da Selbstbräuner in der obersten Hautschicht wirken, kann die Verwendung einer Gesichtsbürste das Ergebnis verändern oder verkürzen. Sie würden die obersten Hautschichten und damit die Bräune wieder abrubbeln.

2. Académie Bronz’Express Selbstbräuner-Lotion für Gesicht und Körper

Beim nächsten Produkt handelt es sich um die Académie Bronz’Express Selbstbräuner-Lotion, die sich für alle Hauttypen und Körperpartien eignet. Laut Hersteller erzielen Sie sofort nach dem Auftragen einen ersten Bräunungseffekt, ohne dass das Produkt auf Ihre Kleidung abfärbt. Der Selbstbräuner soll wisch- und wasserfest sein, was eine Reihe von Anwendern im Internet in ihren Rezensionen mehrheitlich bestätigt. Um den Bräunungsgrad zu intensivieren, sollten Sie das Produkt jedoch einige Stunden einwirken lassen und erst dann duschen. Da es sich um eine Lotion handelt, die im Allgemeinen etwas milder wirkt, hält die Bräune je nach Hauttyp 3 bis 7 Tage.

Dieses Produkt enthält keinen Lichtschutzfaktor und schützt Ihre Haut weder vor Sonnenbrand noch vor schädlichen UV-Strahlen. Bitte denken Sie daran, immer einen zusätzlichen Lichtschutzfaktor aufzutragen, wenn Sie in die Sonne gehen. Denn auch wenn Ihre Haut eine Bräune erhält, ist diese nicht natürlich und demnach hat Ihre Haut auch keinen natürlichen Sonnenschutz aufgebaut.

Bei der hier vorgestellten Lotion handelt es sich um eine etwas dunklere Farbintensität, weshalb Sie diese als heller Hauttyp zunächst an einer verdeckten Stelle, zum Beispiel Ihrem Bauch, testen sollten. Ansonsten ist sie für Männer und Frauen gleichermaßen geeignet, genauso wie für das Gesicht und auch den Körper. Das Produkt ist auf Wasserbasis, also öl- und fettfrei. Falls Sie zu besonders trockener Haut neigen, empfehlen wir Ihnen, auf Bräunungsöl oder Bräunungsmousse mit pflegenden Inhaltsstoffen auszuweichen.

Wie wirken Selbstbräuner? Selbstbräuner enthalten den Wirkstoff Dihydroxyaceton, abgekürzt DHA. Dieser verbindet sich nach dem Auftragen mit dem Protein Keratin in Ihren obersten Hautschichten und löst dort eine ungefährliche, biochemische Reaktion aus. Als Produkt dieser biochemischen Reaktion entsteht ein Farbstoff, der Ihre Haut braun färbt. Da dieser Wirkstoff nur in die obersten Hautschichten eindringt, welche sich regelmäßig erneuern, halten Selbstbräuner immer nur eine begrenzte Zeit. Wie lange genau, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Welche das sind, erfahren Sie in unserem Ratgeber am Ende des Vergleichs.

Zusammenfassung

Mit der Selbstbräuner-Lotion von Académie Bronz’Express erzielen Sie direkt nach dem Auftragen erste Ergebnisse. Daher ist es ein ideales Produkt, wenn es schnell gehen soll. Die Anwendung ist einfach und die Lotion eignet sich laut Hersteller für alle Hauttypen und Körperpartien.

FAQ

Gehört ein Schwamm zum Lieferumfang der Académie Bronz’Express Selbstbräuner-Lotion?

Sie erhalten das Produkt zusammen mit einem kleinen Applikations-Schwamm.

Riecht der Selbstbräuner unangenehm?

Der Hersteller gibt an, dass die Académie Bronz'Express Selbstbräuner-Lotion einen angenehmen Duft hat, was die Anwender bestätigen.

Deckt der Selbstbräuner Besenreiser an meinen Beinen ab?

Nein, doch durch den gebräunten Teint mildert er diese optisch etwas ab.

Enthält das Produkt DHA, also Dihydroxyaceton?

Ja, die meisten Selbstbräuner arbeiten mit diesem Wirkstoff.

3. Comodynes-Selbstbräunungstücher für besonders Eilige

Nun möchten wir Ihnen eine schnelle und unkomplizierte Lösung vorstellen, mit welcher Sie sich nach Angaben des Herstellers im Handumdrehen eine frische Bräune ins Gesicht, auf Ihren Hals und Ihr Dekolleté zaubern. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn Sie entnehmen einfach eines der acht Comodynes-Selbstbräunungstücher und reiben dieses gleichmäßig über die gewünschten Stellen. Nach etwa 3 Stunden können Sie sich über erste Ergebnisse freuen.

Selbstbräunungstücher sind ideal für den Winter, wenn Sie sich komplett warm einkleiden, sich aber für Ihr Gesicht einen gesunden Teint wünschen. Das Praktische an den Tüchern: Die Menge des Selbstbräuners ist ideal dosiert und beim Auftragen tropft oder kleckert nichts. Daher eignen sie sich auch perfekt für eine schnelle Anwendung unterwegs.

Für alle Hauttypen geeignet: Die Comodynes-Selbstbräunungstücher sind für alle Hauttypen geeignet. Das bedeutet, dass sowohl Menschen mit hellerer als auch mit dunklerer Haut die Tücher anwenden können. Laut Hersteller passt sich der Ton des Selbstbräuners dem Ton der Haut an.

Die Bräune hält je nach Hauttyp einige Tage und dann sollten Sie die Anwendung wiederholen. Der Hersteller empfiehlt Ihnen für ein gutes Ergebnis, dass Sie Ihrer Haut zuvor Feuchtigkeit zuführen. Selbstbräuner wirken besser auf einer mit Feuchtigkeit versorgten als auf einer sehr trockenen und schuppigen Haut. Sie sollten außerdem vorher ein Peeling durchführen, um Ihre Haut von abgestorbenen Hautzellen zu befreien. Auch diese können das Endergebnis beeinflussen und einen fleckigen Teint verursachen.

Der Hersteller gibt an, dass dieses Produkt vollkommen frei von Parabenen, Duftstoffen und anderen Allergenen ist. Es handelt sich außerdem um eine ölfreie Textur, sodass es für jeden Hauttypen geeignet ist.

Zusammenfassung

Die Selbstbräunungstücher von Comodynes passen sich laut dem Hersteller Ihrem Hautton an und sind einfach in der Anwendung. Die Verpackung enthält acht Tücher und die Einwirkzeit liegt bei etwa 3 Stunden. Auf die Kleidung abfärben sollen die Tücher laut Hersteller nicht.

FAQ

Kann ich das Produkt auch bei Pigmentflecken verwenden?

Ja, allerdings werden diese nach der Anwendung auch dunkler.

Verbessert sich das Hautbild bei unreiner Haut?

Bei starker Akne oder sehr unreiner Haut empfehlen wir Ihnen, auf die Anwendung zu verzichten, da die Bräune vermutlich nicht gleichmäßig wird.

Wie lange hält die Bräune der Comodynes-Selbstbräunungstücher?

Laut Hersteller etwa 3 Tage, was jedoch unter anderem von Ihrem Hauttyp abhängt.

Reicht ein Tuch für eine komplette Körperanwendung?

Nein, dafür benötigen Sie mehrere der Comodynes-Selbstbräunungstücher

4. Tan of Oz Selbstbräuner-Spray mit Expresswirkung nach wenigen Sekunden

Kommen wir nun zum ersten Selbstbräuner-Spray in unserem Vergleich. Das Selbstbräuner-Spray von Tan of Oz ist laut Hersteller dermatologisch getestet und für jeden Hauttypen geeignet. Zudem ist es rein auf Pflanzenbasis, zu 100 Prozent vegan und eignet sich für alle Körperpartien, also Gesicht, Körper, Hände und Dekolleté.

Kein Peeling erforderlich: Der Hersteller gibt an, dass Sie bei diesem Produkt auf eine zeitaufwendige Vorbehandlung verzichten können. Es sei kein Peeling und auch keine Feuchtigkeitscreme nötig, um ein gleichmäßiges Bräunungsergebnis zu erzielen. Es ist außerdem möglich, das Spray über Ihrem Make-up anzuwenden, ohne das Ergebnis zu beeinträchtigen.

Für ein gleichmäßiges und streifenfreies Bräunungsergebnis schütteln Sie die Flasche vor Gebrauch gut durch. Dann tragen Sie das Selbstbräuner-Spray mit einem gleichmäßigen Abstand von etwa 30 Zentimetern und fließenden Bewegungen auf. Bitte sparen Sie Ihre Augen bei der Anwendung aus.

Für die Anwendung am Körper können Sie ebenfalls sprühen oder das Spray auf einem Handschuh verteilen und gleichmäßig einreiben. Nach etwa 5 Minuten ist das Spray getrocknet und bereits nach 30 Sekunden setzt der gewünschte Bräunungseffekt ein, welcher nach etwa 4 Stunden seine volle Intensität erreicht. Die Bräune soll je nach Hauttyp bis zu 5 Tage lang halten.

Mit pflegenden Inhaltsstoffen! Das Tan of Oz Magic of Oz Selbstbräuner-Spray enthält die pflegenden und feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffe Kokos, Ginseng und Vitamin E. Letzteres ist bekannt dafür, Ihre Haut vor freien Radikalen zu schützen, die diese angreifen und vorzeitig altern lassen.

Zusammenfassung

Zwar gehört das Tan of Oz Selbstbräuner-Spray in die preisliche höhere Kategorie, doch dafür ist es rein auf pflanzlicher Basis und zu 100 Prozent vegan. Die Anwendung ist ohne eine Vorbehandlung und sogar auf Make-up möglich. Erste Bräunungseffekte setzen bereits nach 30 Sekunden ein und die maximale Einwirkdauer liegt bei 4 Stunden.

FAQ

Ist das Spray beim Sprühen braun oder durchsichtig?

Das Tan of Oz Selbstbräuner-Spray ist braun.

Gehört zum Lieferumfang ein Handschuh?

Nein, es ist kein Handschuh im Lieferumfang enthalten.

Für wie viele Ganzkörperanwendungen reicht eine Dose etwa?

Laut Hersteller reicht eine Dose für etwa sieben bis acht Ganzkörperanwendungen.

Färbt das an Tan of Oz Selbstbräuner-Spray ab?

Der Hersteller empfiehlt, nach dem Tanning dunkle Kleidung zu tragen, da der Selbstbräuner auf helle Stoffe abfärben könnte. Nachdem die volle Einwirkzeit erreicht ist und Sie geduscht oder gebadet haben, können Sie wieder helle Kleidung tragen.

5. NYK1 Selbstbräuner-Mousse inklusive Peeling- und Applikations-Handschuh

Die NYK1 Selbstbräuner-Mousse wurde 2018 mit dem International Beauty Award ausgezeichnet und verspricht eine schnelle und unkomplizierte Anwendung für einen natürlich wirkenden goldbraunen Teint. Das Set enthält alles, was Sie zur Vorbereitung und für die Anwendung benötigen: Einen Peeling-Handschuh für das Entfernen abgestorbener Hautzellen sowie einen Applikator-Handschuh für ein leichteres Auftragen ohne verfärbte Hände.

Laut Hersteller dringt die NYK1 Selbstbräuner-Mousse nach und nach in die ersten drei Hautschichten ein, wodurch sich das Ergebnis Stück für Stück intensiviert. Nach 24 Stunden ist der vollständige Bräunungsgrad erreicht. Sollten Sie wegen des Farbtons oder der Intensität unsicher sein, testen Sie die Selbstbräuner-Mousse am besten zuvor an einer unauffälligen Körperstelle.

Der Hersteller gibt an, dass diese Selbstbräuner-Mousse frei von Duftstoffen ist, aber dennoch angenehm riecht. Wer schon einmal Selbstbräuner benutzt hat, weiß, wie unangenehm diese manchmal riechen. Es soll nach dem Auftragen sofort trocknen und einziehen und schon nach wenigen Stunden seinen vollen Wirkungsgrad entfalten. Mit dem Duschen oder Baden sollten Sie etwa 6 Stunden warten. Wiederholen Sie die Anwendung je nach Hauttyp etwa alle 10 bis 14 Tage.

Zusammenfassung

Für alle Menschen, die eine unkomplizierte, schnell trocknende Anwendung bevorzugen, kann die NYK1 Selbstbräuner-Mousse eine gute Wahl sein. Sie trocknet laut Hersteller innerhalb von Sekunden und soll keine färbenden Rückstände hinterlassen.

FAQ

Eignet sich die NYK1 Selbstbräuner-Mousse für alle Hauttypen?

Den Herstellerangaben zufolge ja.

Ist das Produkt ölig oder fettig?

Das Produkt ist öl- und fettfrei.

Wie lange komme ich mit einer Flasche aus?

Laut Hersteller hält die NYK1 Selbstbräuner-Mousse bei einer regelmäßigen Anwendung alle 10 bis 14 Tage für etwa 6 Monate.

Kann ich die Selbstbräuner-Mousse am ganzen Körper anwenden?

Ja, sie eignet sich für den gesamten Körper.

6. St. Moriz Professional Self Tanning Mousse – viele verschiedene Sets zur Auswahl

Wir hatten Ihnen die Professional Self Tanning Mousse von St. Moriz bereits zu Beginn unseres Vergleichs vorgestellt. Es handelt sich hier um das gleiche Produkt, allerdings in verschiedenen Ausführungen. Sie haben die Auswahl zwischen den folgenden Sets:

  1. Self Tanning Mousse inklusive Applikator-Handschuh und Duschgel
  2. Self Tanning Mousse inklusive Applikator- und Peeling-Handschuh
  3. Self Tanning Mousse inklusive Applikator-Handschuh
  4. Self Tanning Mousse inklusive Applikator- und Sisal-Peeling-Handschuh
  5. Self Tanning Mousse inklusive Premium-Applikator-Handschuh

Alle weiteren Produktmerkmale des Selbstbräuner-Schaums unterscheiden sich nicht. Nochmals zur Erinnerung:

  • Das St. Moriz Professional Self Tanning Mousse ist dermatologisch getestet.
  • Es eignet sich für alle Hauttypen.
  • Es ist mit feuchtigkeitsspendender Olivenmilch sowie Vitamin E angereichert.
  • Das Mousse zieht schnell ein.
  • Die maximale Einwirkzeit liegt bei 4 bis 6 Stunden.

Zusammenfassung

Für eine leichtere Anwendung bietet Ihnen St. Moriz seine Selbstbräuner-Mousse hier in verschiedenen Sets an. Die Mousse eignet sich für alle Hauttypen, befindet sich in der unteren Preisklasse und zählt in Großbritannien zu den meist verkauften Produkten.

FAQ

Wie lange hält die Bräune?

Je nach Hauttyp etwa 3 bis 5 Tage.

Wäscht sich die St. Moriz Professional Self Tanning Mousse bei Regen ab?

Nein, mit dem ersten Duschen nach der Anwendung waschen Sie das überschüssige Produkt ab.

Färbt das Produkt ab?

Sie sollten die ersten Stunden, bis das Produkt vollständig eingezogen ist und Sie anschließend geduscht haben, auf das Tragen heller Kleidung verzichten.

Wie lange hält eine Flasche?

Das hängt von der Häufigkeit und Art der Anwendung ab. Nutzern zufolge hält die St. Moritz Professional Self Tanning Mousse bei einer wöchentlichen Anwendung etwa 6 Monate.

7. Garnier Ambre Solaire Selbstbräunungs-Tücher mit pflegenden Inhaltsstoffen

Bein nächsten Produkt handelt es sich um die Ambre Solaire Selbstbräunungs-Tücher von Garnier. Sie sind hauptsächlich für eine schnelle und zeitsparende Anwendung im Gesicht, am Hals, Dekolleté und an den Händen gedacht. Doch Sie können diese bei Bedarf und entsprechender Vorbehandlung mit Peeling und Haarentfernung auch auf den Beinen anwenden. Die Verpackung enthält 15 Tücher, welche laut Garnier ein streifenfreies Ergebnis erzielen.

Mit feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen! Die Selbstbräunungs-Tücher enthalten unter anderem pflegendes Aprikosenkernöl, welches Ihre Haut bis zu 12 Stunden mit Feuchtigkeit versorgen soll. Daher eignet sich das Produkt auch für Menschen, die zu einer trockenen Haut neigen.

Auch hier empfiehlt der Hersteller für ein optimales Ergebnis ein Peeling vor der Anwendung. Nach etwa 3 bis 4 Stunden Einwirkzeit entwickelt sich eine leichte und natürlich aussehende Bräune. Um das Ergebnis zu intensivieren, können Sie die Anwendung wiederholen. Warten Sie etwa 30 Minuten, bevor Sie sich wieder anziehen, um ein Abfärben auf Ihrer Kleidung zu verhindern. Ebenso sollten Sie sich nach der Anwendung Ihre Hände gründlich mit Seife waschen, damit diese sich nicht verfärben.

Zusammenfassung

Mit den Ambre Solaire Selbstbräunungs-Tüchern von Garnier zaubern Sie sich schnell und unkompliziert einen sonnengebräunten Look. Pflegendes Aprikosenkernöl versorgt Ihre Haut zudem mit Feuchtigkeit, wodurch sich diese Tücher auch gut für trockene Hauttypen eignen.

FAQ

Komme ich mit einem Tuch für eine Anwendung am Gesicht, Hals, Nacken und Dekolleté aus?

Ja, ein Tuch reicht.

Wie lange hält die Bräune der Garnier Ambre Solaire Selbstbräunungs-Tücher?

Diese hält für etwa 3 Tage. Dann sollten Sie die Anwendung wiederholen.

Ist der Selbstbräuner dermatologisch getestet?

Ja, die Garnier Ambre Solaire Selbstbräunungs-Tücher wurden dermatologisch getestet.

Gibt es das Produkt auch als Lotion?

Ja, Sie erhalten es auch als Lotion, Spray oder Gel.

8. St. Tropez Self Tan Classic Selbstbräuner-Mousse – passt sich Ihrem Hautton an

Die St. Tropez Self Tan Classic Selbstbräuner-Mousse eignet sich für jeden Hauttyp und passt sich Ihrem Hautton an. Anwender berichten, dass diese Mousse sich angenehm auftragen lässt, sehr schnell einzieht, nicht klebt und vor allen Dingen nicht unangenehm riecht, wie es bei Selbstbräunern oft der Fall ist. Die Mousse eignet sich für das Gesicht und den Körper. Beachten Sie beim Auftragen im Gesicht aber, dass Ihre Haut dort etwas empfindlicher und heller ist. Tragen Sie dort zunächst geringe Mengen auf, um in kleinen Schritten zum gewünschten Hautton zu gelangen.

Bereiten Sie Ihre Haut vor! St. Tropez empfiehlt Ihnen, dass Sie bereits 24 Stunden vor der Anwendung ein Peeling durchführen und Ihre Haut mit Feuchtigkeit versorgen. Trockene Stellen, wie die Ellbogen, Knie und Knöchel, sollen Sie mit einer Extra-Portion Feuchtigkeit versorgen, da diese meist besonders trocken sind.

Nachdem Sie die Mousse gleichmäßig mit kreisenden Bewegungen aufgetragen haben, warten Sie etwa 4 bis 8 Stunden, bevor Sie die Reste abduschen. Je länger Sie warten, desto intensiver ist die Bräunung. Um diese möglichst lange zu erhalten, empfiehlt St. Tropez, sich nach der Anwendung regelmäßig mit Bodylotion einzucremen. Die ersten Ergebnisse sind übrigens schon nach etwa 60 Minuten sichtbar.

Zusammenfassung

Die St. Tropez Self Tan Classic Selbstbräuner-Mousse eignet sich für Ihren Körper und Ihr Gesicht. Der Farbton passt sich Ihrer Haut individuell an und die ersten Ergebnisse sind nach etwa 60 Minuten sichtbar. Die maximale Einwirkzeit liegt bei 8 Stunden.

FAQ

Wie lange komme ich mit einer Flasche St. Tropez Self Tan Classic Selbstbräuner-Mousse aus?

Laut Hersteller reicht die Flasche für etwa sieben bis acht Ganzkörper-Anwendungen.

Enthält das Produkt einen UV-Schutz?

Nein, es enthält keinen UV-Schutz.

Eignet sich der Selbstbräuner auch für Männer?

Ja, die St. Tropez Self Tan Classic Selbstbräuner-Mousse eignet sich auch für Männer.

Gehört zum Lieferumfang ein Schwamm?

Nein, ein Schwamm gehört nicht dazu.

9. MayBeau Selbstbräuner-Lotion Update-Version für eine besonders dunkle Bräune

Den nächsten Selbstbräuner von MayBeau erhalten Sie in zwei Versionen. Die MayBeau Basic Selbstbräuner-Lotion sowie die MayBeau Update Selbstbräuner-Lotion. Beide erzielen laut Produktangaben ein besonders dunkles Bräunungsergebnis, jedoch in unterschiedlichen Zeiträumen und Intensivitätsstufen. Die hier vorgestellte Update-Version verspricht ein schnelles Ergebnis nach etwa 3 bis 4 Stunden.

MayBeau kombiniert in diesem Produkt die beiden Wirkstoffe DHA und Erythrulose miteinander, welche einen intensiven dunkelbraunen Teint zaubern sollen. Gleichzeitig sollen die Kombination dieser beiden Wirkstoffe ein gleichmäßigeres und streifenfreies Ergebnis begünstigen. Viele Anwender bestätigen, dass diese Lotion ein gleichmäßiges und streifenfreies Ergebnis erzielt.

Nicht für helle Hauttypen geeignet! Bitte beachten Sie beim Kauf der MayBeau Update Selbstbräuner-Lotion, dass diese ein dunkelbraunes Ergebnis hat und sich demnach keinesfalls für helle Hauttypen eignet.

Bereiten Sie Ihre Haut vor der Anwendung mit einem Peeling vor. Ihre Haut sollte für optimale Ergebnisse außerdem gut mit Feuchtigkeit versorgt sein. Trockene Haut nimmt den Wirkstoff nachweislich nicht so gut auf wie eine mit Feuchtigkeit versorgte Haut. Tragen Sie die Lotion anschließend gleichmäßig auf Ihren Körper auf und achten auf eine vorsichtige Anwendung an den Knöcheln, Knien und Ellbogen.

Am besten behandeln Sie diese Stellen nach der Anwendung mit etwas Bodylotion, um den Selbstbräuner dort noch besser zu verteilen und zu dunkle Stellen oder Übergänge zu vermeiden. Nun lassen Sie das Produkt für etwa 3 bis 4 Stunden einwirken und duschen anschließend überschüssige Reste der Lotion ab. Bitte waschen Sie nach der Anwendung Ihre Hände gründlich mit Seife oder verwenden Sie einen Handschuh zum Aufragen.

Wie kann ich Selbstbräuner entfernen? Jeder Mensch hat eine andere Hautstruktur und reagiert ebenso unterschiedlich auf den Wirkstoff der Selbstbräuner. Deshalb kommt es in Ausnahmefällen zu einem fleckigen statt gleichmäßigen Teint. Doch es gibt einige Tricks, wie Sie die Flecken wieder loswerden. Einer davon ist ein mit Zitrone beträufeltes Wattepad. Die Säure der Zitrone wirkt bleichend und mildert die Fleckenbildung ab. Welche Möglichkeiten Sie noch haben, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Entweder gehören Sie zu den dunkleren Hauttypen oder möchten unbedingt eine dunkle Bräune auf Ihre Haut zaubern. Dies verspricht die Update-Selbstbräuner-Lotion von MayBeau. Und zwar innerhalb weniger Stunden und streifenfrei, was die Mehrheit der Käufer in den Rezensionen bestätigt.

FAQ

Zieh die Lotion schnell ein?

Laut der Produktinformation des Herstellers zieht sie sehr schnell ein.

Enthält die Update-Selbstbräuner-Lotion von MayBeau Parabene?

Nein, sie ist parabenfrei.

Eignet sich das Produkt für alle Hauttypen?

Ja, es eignet sich für trockene, normale und fettige Haut.

Wie oft sollte ich die Anwendung wiederholen?

Für einen konstant gebräunten Look sollten Sie die Anwendung mit der Update-Selbstbräuner-Lotion von MayBeau etwa wöchentlich wiederholen.

10. Clarins Addition Concentré Eclat – Selbstbräuner-Konzentrat zum Mischen mit Creme oder Lotion

Beim Clarins Addition Concentré Eclat Selbstbräuner handelt es sich um ein Konzentrat, welches Sie vor der Anwendung mit einer Körperlotion oder Tagescreme Ihrer Wahl vermischen. Verteilen Sie dazu einige Tropfen des Konzentrats in Ihrer Handfläche, fügen Sie dann die Bodylotion hinzu, vermischen das Ganze in Ihren Händen und tragen diese Mischung auf. Achten Sie darauf, immer dieselbe Menge Tropfen mit derselben Menge Lotion zu vermischen, um eine gleichmäßige Bräune zu erzielen.

Bitte beachten Sie beim Kauf dieses Produkts, dass es sich um ein Konzentrat handelt. Vermischen Sie es vor der Anwendung mit einer Bodylotion oder Gesichtspflege und wenden Sie es nicht allein an.

Die ersten Bräunungsergebnisse nehmen Sie nach etwa einer Stunde wahr, die volle Bräune nach etwa 8 Stunden. Warten Sie nach dem Aufragen für mindestens eine halbe Stunde, bevor Sie sich wieder anziehen. Der Selbstbräuner muss erst vollständig in die Haut einziehen, da diese sonst fleckig werden könnte.

Zusammenfassung

Das Besondere am Selbstbräuner Clarins Addition Concentré Eclat ist, dass Sie dieses Konzentrat mit einer Körper- oder Gesichtspflege Ihrer Wahl kombinieren. Viele Menschen haben bereits ihr Lieblingspflegeprodukt gefunden oder reagieren empfindlich auf neue Produkte. Bei diesem Selbstbräuner verwenden Sie Ihre gewohnten Pflegeprodukte und verwandeln diese in einen Selbstbräuner.

FAQ

Wie viele Tropfen nehme ich pro Durchgang?

Der Hersteller empfiehlt, etwa 2 bis 3 Tropfen mit Ihrer Bodylotion zu vermischen.

Wie lange hält die Bräune des Clarins Addition Concentré Eclat Selbstbräuners?

Je nach Hauttyp etwa 3 bis 5 Tage.

Muss ich vor der Anwendung ein Peeling durchführen?

Ja, das ist empfehlenswert.

Wie viel Milliliter enthält das Produkt?

Der Clarins Addition Concentré Eclat Selbstbräuner enthält 30 Milliliter.

11. St. Moriz Darker than Dark Instant Selbstbräuner-Mousse – wirkt schon nach einer Stunde

Wir hatten Ihnen bereits Selbstbräuner von St. Moriz vorgestellt. Bei diesem ist der Name Programm. Die St. Moriz Darker than Dark Instant Selbstbräuner-Mousse verspricht laut Hersteller ein tiefbraunes Endergebnis. Wie jeden Schaum tragen Sie auch diesen auf die zuvor gepeelte Haut auf. Er soll sehr schnell einziehen und nach einer Stunde erscheint die erste leichte Bräune. Nach etwa 2 Stunden intensiviert sie sich, bis die Bräune nach ungefähr 3 Stunden ihren vollen Wirkungsgrad entfaltet.

Je mehr Selbstbräuner Sie auf der Haut verteilen, desto dunkler wird die Bräune. Beginnen Sie daher am besten zunächst mit einer ersten dünnen Schicht, lassen diese einwirken und sehen sich das Ergebnis an. Bei Bedarf wiederholen Sie die Anwendung. Natürlich hängt die Intensität der Bräune auch von der Menge des enthaltenen Wirkstoffs sowie von Ihrer Hautstruktur ab.

Duschen Sie nun eventuell vorhandene Reste von Ihrer Haut und genießen Sie das Ergebnis. Da diese Mousse eine besonders intensive Bräune verspricht, empfehlen wir helleren Hauttypen, sie zuvor an einer unauffälligen Stelle zu testen, um böse Überraschungen zu vermeiden. Die Mehrheit der Anwender bestätigt, dass sich dieses Produkt gut auftragen lässt, ohne dabei zu wässrig zu sein. Genauso begeistert es viele Anwender durch sein streifenfreies, gleichmäßiges und natürlich wirkendes Bräunungsergebnis.

Zusammenfassung

Die Darker than Dark Instant Selbstbräuner-Mousse von St. Moriz verspricht eine gleichmäßige einsetzende Bräune bereits nach einer Stunde. Je mehr Sie auftragen und je länger Sie sie einwirken lassen, desto intensiver wird das Ergebnis.

FAQ

Muss das Peeling ölfrei sein?

Ja, das Peeling sollte ölfrei sein, damit die St. Moriz Darker than Dark Instant Selbstbräuner-Mousse gleichmäßig und besser einzieht.

Kann ich die Mousse auch für mein Gesicht verwenden?

Ja, das können Sie.

Färbt die St. Moritz Darker than Dark Instant Selbstbräuner-Mousse ab?

Wir empfehlen Ihnen, direkt nach der Anwendung keine helle Kleidung zu tragen, bis Sie geduscht und die Reste von Ihrer Haut entfernt haben.

Wie lange hält die Bräune?

Je nach Hauttyp bis zu einer Woche.

12. St. Moriz Dark Selbstbräuner-Mousse inklusive Applikator-Handschuh

Sie kennen die Selbstbräuner von St. Moriz inzwischen. Diese Mousse in der Dark-Version soll bei Ihnen für eine intensive und dunkle Bräune sorgen. Die ersten Ergebnisse sind bereits nach einer Stunde sichtbar, das volle Wirkungsspektrum entfaltet sich nach etwa 6 bis 8 Stunden. Duschen Sie anschließend, um eventuelle Reste von Ihrer Haut zu entfernen.

Was bestimmt die Intensität der Bräune? Je mehr DHA in einem Selbstbräuner vorhanden ist, desto intensiver ist dessen Wirkung. Durchschnittlich finden Sie einen Anteil von 2 Prozent in den Produkten. Um ein intensiveres Bräunungsergebnis zu erzielen, können Sie das Produkt auch mehrmals hintereinander auftragen. Gehen Sie dabei aber behutsam vor, denn bei vielen Produkten sehen Sie das endgültige Ergebnis erst nach etwa 24 Stunden.

Zum Lieferumfang gehört ein praktischer Applikator-Handschuh, sodass Sie die Mousse ohne verfärbte Hände auftragen. Vor dem Auftragen sollten Sie Ihre Haut entsprechend mit einem Peeling vorbereiten. Da der Hersteller eine besonders dunkle Bräune verspricht, tragen Sie das Produkt am besten zunächst sparsam, aber gleichmäßig auf. Sie können die Behandlung bei Bedarf wiederholen. Die Bräune soll bis zu 4 Tage halten, was ein Großteil der Anwender bestätigt.

Zusammenfassung

Die St. Moriz Dark Selbstbräuner-Mousse ist einfach in der Anwendung, zieht schnell ein und eignet sich für die Verwendung am kompletten Körper inklusive Gesicht. Innerhalb von einer Stunde sind die ersten Ergebnisse sichtbar, die sich nach etwa 8 Stunden voll intensivieren und eine dunkle Sommerbräune ergeben sollen.

FAQ

Wie reinige ich den Handschuh?

Indem Sie ihn mit warmem Wasser gründlich ausspülen.

Trocknet die St. Moriz Dark Selbstbräuner-Mousse schnell?

Ja, sie soll schnell einziehen und trocknen.

Eignet sich das Produkt für alle Hauttypen?

Dem Hersteller zufolge ja.

Ist die Bräune wasserfest?

Ja, die Bräune der St. Moriz Dark Selbstbräuner-Mousse ist wasserfest.

13. MineTan Coconut Water Selbstbräunungsschaum mit Expresswirkung

Nun stellen wir Ihnen einen weiteren Bräunungsschaum mit Expresswirkung vor. Das Besondere am MineTan Coconut Water: Es handelt sich laut Hersteller weltweit um den ersten Selbstbräunungsschaum auf Kokosnusswasserbasis. Dies soll den Feuchtigkeitshaushalt Ihrer Haut wieder herstellen und zeitgleich revitalisieren. Außerdem sollen Orange-Töne ausgeschlossen sein, genauso der typische Selbstbräunergeruch.

Wie wichtig ist ein Sonnenschutz bei Selbstbräunern? Es gibt nicht viele Selbstbräuner mit UV-Schutz. Bitte achten Sie darauf, diesen zusätzlich aufzutragen. Jeder Sonnenbrand erhöht das Risiko von Hautkrebs, weshalb Sie die Gefahren nicht unterschätzen sollten.

Bereits 1 Stunde nach dem Auftragen erkennen Sie erste Ergebnisse und nach etwa 3 Stunden ist die maximale Bräune erreicht. Sollte Ihnen die erreichte Bräunung bereits vor Ablauf der 3 Stunden genügen, können Sie duschen und die Reste des Schaums abwaschen. Auf diese Weise stoppen Sie eine weitere Bräunung. Nach etwa 16 Stunden hat dieser Schaum seinen maximalen Wirkungsgrad erreicht. Spätestens dann könnten Sie die überschüssigen Reste abduschen, um Verfärbungen an der Kleidung zu verhindern. Bitte beachten Sie, dass dieser Schaum ein dunkles Ergebnis verspricht. Er sollte zu Ihrem Hautton passen.

Zusammenfassung

Der MineTan Coconut Water Selbstbräunungsschaum soll der erste weltweit sein, welcher auf Kokoswasser basiert. Kokos enthält viele pflegende Inhaltsstoffe und versorgt Ihre Haut mit Feuchtigkeit. Daher eignet sich das Produkt besonders gut für trockene Haut. Die ersten Ergebnisse sind bereits nach einer Stunde sichtbar.

FAQ

Eignet sich der MineTan Coconut Water Selbstbräunungsschaum auch für das Gesicht?

Ja, dafür eignet er sich.

Gehört ein Applikator-Handschuh zum Lieferumfang?

Nein, ein solcher Handschuh gehört nicht zum Lieferumfang.

Wie lange hält die Bräune?

Je nach Hauttyp etwa 3 bis 5 Tage.

Ist das Produkt wasserfest?

Ja, der MineTan Coconut Water Selbstbräunungsschaum ist wasserfest.

14. Dove DermaSpa Sommer Revival Selbstbräuner-Bodylotion – in zwei Intensitäten erhältlich

Kommen wir nun zum letzten Produkt in unserem Vergleich, einer Bodylotion. Sie erhalten die Dove DermaSpa Sommer Revival Selbstbräuner-Bodylotion in zwei Varianten. Wir stellen Ihnen hier die Variante für mittlere bis dunkle Hauttypen vor. Bei diesem Angebot erhalten Sie ein Set, bestehend aus zwei Tuben á 200 Millilitern.

Die Marke Dove ist für ihre hautpflegenden Produkte bekannt und kombiniert hier die Bodylotion der DermaSpa-Serie mit einem Selbstbräuner. Diese enthält eine speziellen Cell-Moisturiser, welcher Ihre Haut langanhaltend mit Feuchtigkeit versorgen soll. Dove empfiehlt, zu Beginn die Anwendung alle 2 bis 3 Tage durchzuführen, da es sich um eine Lotion mit einem geringeren Anteil des Selbstbräuner-Wirkstoffes handelt. Dafür soll das Ergebnis besonders natürlich wirken. Die volle Bräunung ist nach etwa 6 bis 8 Stunden erreicht. Um die Reste der Lotion zu entfernen und Verfärbungen an Ihrer Kleidung zu vermeiden, duschen oder baden Sie am besten ab diesem Zeitpunkt. Sollte Ihnen der Bräunungsgrad vor Ablauf der 8 Stunden schon ausreichen, duschen Sie einfach vorher.

Zusammenfassung

Die Dove DermaSpa Sommer Revival Selbstbräuner-Bodylotion erhalten Sie als Set und haben die Auswahl zwischen der Variante für helle oder für mittlere bis dunkle Hauttypen. Sie wenden das Produkt wie eine normale Bodylotion an und erste Ergebnisse sind bereits nach 30 Minuten sichtbar. Die maximale Einwirkdauer liegt bei etwa 8 Stunden.

FAQ

Nach welchem Zeitraum sind erste Ergebnisse sichtbar?

Nach etwa 30 Minuten.

Eignet sich die Dove DermaSpa Sommer Revival Selbstbräuner-Bodylotion auch für das Gesicht?

Rein theoretisch ja. Es kommt auf die Empfindlichkeit Ihrer Haut an, da die Gesichtshaut andere Pflegestoffe braucht als der Körper.

Riecht das Produkt stark nach Selbstbräuner?

Nutzerberichten zufolge ist das nicht der Fall.

Eignet sich das Produkt für jeden Hauttypen?

Ja, die Dove DermaSpa Sommer Revival Selbstbräuner-Bodylotion ist für jeden Hauttypen geeignet.

Wissenswertes über Selbstbräuner – Ihre ausführliche Kaufberatung

Der morgendliche Blick in den Spiegel entscheidet über Ihren Tagesbeginn: Blickt Ihnen ein blasses, müdes Gesicht entgegen, fühlen Sie sich vermutlich automatisch noch müder. Schauen Sie hingegen in ein leicht sonnengebräuntes Gesicht, fühlen Sie sich gleich viel beschwingter. Doch nach einem langen Winter ist die Bräune vom Sommerurlaub längst verblasst. Der nächste Sommer steht vor der Tür und mit ihm die Ferien. Die wenigsten Menschen liegen gerne blass am Strand.

Genauso möchten die meisten Menschen ihre Sommerbräune so lange wie möglich erhalten. Doch Solarien sind schon seit vielen Jahren in Verruf geraten, da die UV-Strahlen Krebserkrankungen begünstigen.

Solarien wirken krebserregend

Die UV-Strahlung im Solarium ist eine zusätzliche Belastung für den Körper. Sie erhöht das Hautkrebsrisiko und beschleunigt die Hautalterung. Von Besuchen im Solarium wird deshalb dringend abgeraten. Wer vor dem 35. Lebensjahr mit Solariumbesuchen beginnt, hat ein fast doppelt so hohes Risiko, im Verlauf des Lebens an einem Melanom zu erkranken. Die Internationale Behörde für Krebsforschung (IARC) der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat aufgrund dieser Erkenntnisse Solarien in die höchste Gefahrenkategorie der Krebsrisiken eingestuft.
Krebsliga.ch

Selbstbräuner VergleichSelbstbräuner sind eine gute Alternative, den natürlichen Teint des Sommers zu erhalten, ohne sich schädlichen UV-Strahlen auszusetzen. Doch Vorsicht – die meisten Selbstbräuner bieten keinen UV-Schutz. Verwenden Sie daher immer eine zusätzliche Creme mit UV-Schutz, besonders im Sommer.

Welche Varianten der Selbstbräuner es gibt, wie diese wirken, Tipps zum fleckenfreien Auftragen und vieles mehr erfahren Sie im nun folgenden Ratgeber.

Wie wirken Selbstbräuner?

Mit einem Selbstbräuner zaubern Sie innerhalb weniger Stunden eine natürlich wirkende Bräune auf Ihre Haut. Doch wie wirken Selbstbräuner und was genau passiert mit Ihrer Haut? Die bräunende Wirkung erzielt der in Bräunungscremes enthaltene Inhaltsstoff Dihydroxyaceton – kurz DHA. Dabei handelt es sich um eine körpereigene Zuckerart, die für Bräunungscremes künstlich hergestellt wird.

Sobald Sie das Produkt Ihrer Wahl auftragen, reagiert DHA mit den Proteinen und den Aminosäuren Ihrer obersten Hautschicht, also der Hornschicht. Dabei findet eine biochemische Reaktion zwischen dem DHA und dem Keratin in Ihrer Haut statt, welche zur Bräunung Ihrer Haut führt. Da die Hautschicht an manchen Körperpartien, wie den Knien und den Ellbogen, stärker ausgeprägt ist, werden diese besonders dunkel. Doch es gibt Tricks, diese dunklen Stellen zu verhindern. Welche das sind, erfahren Sie im Verlauf des Ratgebers.

Wussten Sie, dass jeder Mensch etwa 40.000 Hautzellen pro Minute verliert und genauso viele in genau dieser Zeit neu entstehen? Ihre komplette oberste Hautschicht hat sich nach etwa einem Monat vollständig erneuert. Daher halten Selbstbräuner auch nur wenige Tage, denn sie dringen nicht tief in die oberste Hautschicht ein, sondern wirken nur an der Oberfläche der obersten Hautschicht, die sich bereits nach wenigen Tagen erneuert.

Je höher der DHA-Anteil eines Selbstbräuners ist, desto dunkler ist der Farbton. Es gibt aber auch Menschen, bei denen DHA keine Wirkung erzielt. Forscher vermuten, dass dies mit einem zu geringen Anteil der erforderlichen Proteine in der Haut zu tun hat. Das betrifft immerhin etwa 10 bis 15 Prozent der Bevölkerung. Falls auch Sie zu den Menschen gehören, bei welchen Selbstbräuner mit DHA nicht wirken, könnten Sie einen Selbstbräuner mit der Zuckerform Erythrulose testen. Sie wirkt zwar langsamer, weshalb Sie die Wirkung erste einige Tage später bemerken, aber dafür stabiler und länger.

Wie lange braucht ein Selbstbräuner, um zu wirken? Dies hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Unter anderem, welcher Wirkstoff in welcher Konzentration enthalten ist und wie Ihre Haut darauf reagiert. Bei Selbstbräunern mit dem Wirkstoff Dihydroxyaceton (DHA) können schon nach 30 Minuten erste Ergebnisse sichtbar sein. Durchschnittlich liegt die Einwirkdauer jedoch bei 3 bis 6 Stunden und mehr. Der Wirkstoff Erythrulose benötigt etwas mehr Zeit, hier kann es 2 Tage dauern. Voraussetzung für ein gutes Ergebnis ist außerdem eine mit Feuchtigkeit versorgte Haut. Trockene Haut nimmt den Wirkstoff nicht so gut auf wie eine mit Feuchtigkeit versorgte Haut. Außerdem hält die Bräune länger, wenn Sie Ihre Haut nach der Anwendung regelmäßig eincremen.

Die verschiedenen Selbstbräuner-Arten und ihre Funktionsweisen

Bitte merken!Selbstbräuner gibt es in verschiedenen Darreichungsformen. Sie unterscheiden sich in der Art, wie Sie diese auftragen, aber auch in ihrer Eignung für bestimmte Körperpartien. Sie haben die Auswahl zwischen:

  1. Selbstbräuner-Lotion und -Cremes
  2. Bräunungsspray
  3. Bräunungstücher
  4. Bräunungsöl
  5. Bräunungsschaum

Selbstbräuner-Lotionen und -Cremes sowie deren Vor- und Nachteile

Selbstbräuner-Lotionen und Cremes gehören zur bekanntesten Form und bieten eine 2-in-1-Lösung. Sie zaubern Sommerbräune und versorgen Ihre Haut gleichzeitig mit Feuchtigkeit, was beispielsweise bei Bräunungstüchern nicht der Fall ist. Dafür ist der Wirkstoff schwächer dosiert als bei anderen Selbstbräunern. Die Anwendung ist leicht, denn Sie tragen die Lotion genauso wie jede andere Körperlotion auf und erhalten sich auf diese Weise das gesamte Jahr eine frische Sommerbräune. Lotionen sind meist in zwei bis drei Intensitäten erhältlich. Genauso auch die Cremes, welche für das Gesicht konzipiert sind.

Bräunungslotionen haben den Nachteil, dass Sie diese in der Regel großflächig auftragen und einreiben. Die Behandlung der dickeren Hautschichten an den Ellbogen und Knien ist schwierig und erfordert etwas Übung. Sonst sind diese Stellen dunkler als der Rest Ihres Körpers.

Vor- und Nachteile der Selbstbräuner-Lotions und Cremes

  • Preiswert
  • Versorgen die Haut mit Pflegestoffen und Feuchtigkeit
  • Gut für Einstiger geeignet, da einfach in der Anwendung
  • Eignen sich gut für Menschen mit trockener und empfindlicher Haut
  • Etwas Übung bei Anwendung an den Knien und Ellbogen erforderlich
  • Nur in wenigen Farbnuancen erhältlich
  • Braune Hände nach der Anwendung. Daher waschen Sie diese bitte nach jeder Anwendung.

Das Bräunungsspray sowie seine Vor- und Nachteile

Das Bräunungsspray gehört dank seiner praktischen Anwendung zu den beliebten Varianten. Sie verteilen den Selbstbräuner per Knopfdruck über einen Sprühnebel auf den Körper. Mit etwas Übung und einem gleichbleibenden Abstand von etwa 20 Zentimetern erhalten Sie ein gleichmäßiges Ergebnis. Wenn Sie aber zweimal über dieselbe Stelle sprühen, entstehen verschiedene Farbverläufe auf Ihrem Körper und das Ergebnis ist ungleichmäßig. Ein weiterer Vorteil der Sprays ist, dass Ihre Hände sauber bleiben und nicht verfärben.

Vor- und Nachteile von Bräunungssprays

  • Einfach in der Anwendung
  • Gut für schwer erreichbare Körperstellen, wie den Rücken
  • Keine verfärbten Hände nach der Anwendung
  • Sie müssen immer den gleichen Abstand einhalten, da das Ergebnis sonst ungleichmäßig wird.
  • Bei mehrmaligem Sprühen über eine Stelle wird das Ergebnis ebenfalls ungleichmäßig.
  • Eignen sich hauptsächlich für den Körper und nicht für das Gesicht

Bräunungstücher sowie ihre Vor- und Nachteile

Bräunungstücher sind eine schnelle Lösung für Gesicht und Dekolleté, doch es gibt auch Produkte für die Beine – für die Anwendung am gesamten Körper reichen sie nicht. Die Zellstofftücher wurden in eine Selbstbräuner-Lotion getränkt und anschließend luftdicht verpackt, damit sie nicht austrocknen. Bräunungstücher sind praktisch und das Ergebnis sollte gleichmäßig sein. Mit dem Auftragen müssen Sie sich etwas beeilen, denn die Tücher trocknen, einmal ausgepackt, sehr schnell aus. Nachdem Sie die Lotion mit dem Tuch auf Gesicht und Dekolleté verteilt haben, empfehlen wir Ihnen, mit dem trockenen Tuch nochmals nachzureiben, um die Lotion noch gleichmäßiger zu verteilen und einzumassieren.

Vor- und Nachteile der Bräunungstücher

  • Handlich
  • Überall schnell einsatzbereit
  • Für kleine Flächen wie Gesicht und Dekolleté gut geeignet
  • Enthalten keine weiteren Pflegestoffe
  • Nicht für den gesamten Körper geeignet

Bräunungsöl sowie seine Vor- und Nachteile

Öle wirken sehr pflegend, sind jedoch aufwendiger in der Handhabung. Voraussetzungen für die Verwendung eines Bräunungsöls sind Übung und Geduld, da Öle mehr Zeit für das Einziehen benötigen. Außerdem ist die gleichmäßige Verteilung schwieriger, was bei zu wenig Erfahrung im Umgang mit einem Bräunungsöl zu ungleichmäßigen Ergebnissen führen kann.

Vor- und Nachteile von Bräunungsöl

  • Besonders empfehlenswert bei trockener Haut
  • Enthält pflegende Inhaltsstoffe
  • Ergibt bei korrekter Anwendung eine natürlich wirkende Bräune
  • Zeitintensiv, da das Einziehen länger dauert
  • Übung in der Handhabung erforderlich

Bräunungsschaum und -mousse sowie die Vor- und Nachteile

Bräunungsschaum ist aufgrund seiner leichten Anwendung und des gleichzeitig pflegenden Gefühls auf der Haut bei den Anwendern und Anwenderinnen besonders beliebt. Meist ist der auch als Bräunungsmousse bekannte Schaum mit feuchtigkeitsspendenden Pflegestoffen versetzt und ideal, wenn Sie zu trockener Haut neigen.

Am besten tragen Sie die Mousse mit einem Handschuh auf, denn oft ist eine mehrfache Anwendung erforderlich, damit Sie Ihre gewünschte Bräunungsstufe erreichen. Bis Sie mit dem Auftragen auf Ihrem gesamten Körper fertig sind, kann das DHA schon mit der obersten Hautschicht Ihrer Hände reagiert haben und lässt Ihre Handinnenflächen unnatürlich braun aussehen. Alternativ könnten Sie zwischen jedem Auftragen die Hände gründlich mit Seife waschen.

Durch die schaumige Konsistenz lässt sich das Mousse angenehm und gleichmäßig verteilen. Es zieht außerdem schnell ein, sodass Sie nicht allzu lange warten müssen, um sich wieder anzukleiden.

Vor- und Nachteile von Bräunungsschaum – und Mousse

  • Lässt sich sehr gut verteilen
  • Zieht schnell ein
  • Enthält zusätzliche feuchtigkeitsspendende Pflegestoffe
  • Etwas Übung bei Anwendung an den Knien und Ellbogen erforderlich
  • Oft mehrere Anwendungen erforderlich

Die wichtigsten Kaufkriterien für Selbstbräuner

Bitte genau hinschauen

  1. Beschaffenheit Ihrer Haut: Damit ein Selbstbräuner das gewünschte Ergebnis erzielen kann, spielt die Beschaffenheit Ihrer Haut eine große Rolle. Neigen Sie beispielsweise zu fettreicher Haut, sind auf Fetten basierende Produkte wie ein Öl oder Mousse weniger geeignet. Wählen Sie stattdessen ein Produkt auf Wasserbasis, wie die Bräunungslotion oder das Bräunungsspray. Umgekehrt gilt, dass Sie bei trockener Haut eine Mousse oder Öl bevorzugen sollten, welche gleichzeitig reich an pflegenden Inhaltsstoffen sind.
  2. Körperregion: Möchten Sie Ihre Sommerbräune am gesamten Körper oder nur im Gesicht und am Dekolleté? Für das Gesicht finden Sie speziell ausgewiesene Selbstbräuner-Cremes im Handel, die gleichzeitig reich an pflegenden Inhaltsstoffen sind. Für den Körper verwenden Sie ein Produkt, welches Ihrer Hautstruktur entspricht.
  3. Art des Selbstbräuners: Die Textur und Anwendungsform des Produktes richtet sich nach Ihrem Hauttyp. Wir sind unter Punkt 1 darauf eingegangen. Für trockene Hauttypen sind Bräunungsöle und das Bräunungsmousse empfehlenswert, für Mischhaut und fettige Haut eignen sich Lotionen und Sprays besser. Für das Bräunen Ihres Rückens ist das Selbstbräuner-Spray aufgrund seiner leichten Anwendung die sinnvollste Wahl.
  4. Hauttyp: Nachdem die ersten Fragen beantwortet sind, finden Sie auf den jeweiligen Produkten nun Angaben für welchen Hauttyp sie sich jeweils eignen. Meist stehen dort Angaben wie: Für helle Haut oder für dunkle Haut beziehungsweise hell, medium und dunkel. Oft finden keine weiteren Unterscheidungen statt und Sie wählen den Ton, der Ihrer Haut am nächsten kommt. Greifen Sie als heller Hauttyp bitte niemals zur dunklen Variante, denn das Ergebnis kann unnatürlich wirken und starke Ränder hinterlassen.
  5. Farbton: Einige Hersteller unterscheiden nicht nur nach Ihrem Hauttypen, sondern auch nach dem erreichbaren Farbton. Sie haben beispielsweise Auswahlmöglichkeiten zwischen einem Olive-Ton, einem Orange-Ton und einem hellen Ton. Andere Bezeichnungen für den Farbton können auch Bronze oder Gold sein. Dies variiert von Marke zu Marke. Am besten Sie überlegen, welchem Farbton Ihre natürliche Sommerbräune am nächsten kommt und entscheiden danach. So erreichen Sie ein möglichst natürlich wirkendes Ergebnis.

Selbstbräuner Test

  1. Bräunungsgrad: Der Bräunungsgrad beziehungsweise die Farbintensität geben an, wie intensiv der Farbton später auf Ihre Haut sein wird. Je höher der Bräunungsgrad ist, desto dunkler wird Ihre Haut und so länger dauert meist die erforderliche Einwirkzeit. Falls Sie unsicher sind, ob Ihnen das Endergebnis zusagt, empfehlen wir Ihnen, das Produkt zunächst an einer unauffälligen Stelle Ihres Körpers zu testen.
  2. Einwirkzeit: Die Dauer der Einwirkzeit hängt von der Marke und der Anwendungsart des Selbstbräuners ab. Bei einigen Produkten zeigt sich die Wirkung nach etwa 2 bis 3 Stunden, zum Beispiels bei Cremes für das Gesicht. Selbstbräuner Sprays zeigen ebenfalls eine rasche Wirkung innerhalb des eben genannten Zeitraums. Lotionen oder Bräunungsschaum zeigen nach etwa 3 bis 5 Stunden ihre Ergebnisse und bei Ölen ist es von Produkt zu Produkt unterschiedlich, dauert jedoch in der Regel etwa 3 bis 5 Stunden. Sie finden auch Turbobräuner im Handel, welche bereits nach 60 bis 90 Minuten ihre bräunende Wirkung entfalten. Warten Sie jedoch bei allen Produkten, bis diese vollständig in Ihre Haut eingezogen sind. Wenn Sie es eilig haben und Ihre Kleidung zu schnell wieder anziehen, können die Produkte auf die Kleidung abfärben. Auf ein zu frühes Duschen sollten Sie ebenfalls verzichten, um ein ungleichmäßiges Bräunungsergebnis zu verhindern. Die Dauer der Einwirkzeit finden Sie in der Regel bei der Produktbeschreibung oder auf der Verpackung.

Tipps für die richtige Anwendung von Selbstbräuner

Die wichtigste Voraussetzung für eine gleichmäßigen und langanhaltenden Bräunungsergebnis ist eine glatte und mit Feuchtigkeit versorgte Haut. Ist Ihre Haut trocken und schuppig oder sind Ihre Beine nicht rasiert, kann das Ergebnis fleckig werden. Hat Ihre Haut einen ausgeglichenen Feuchtigkeitsgehalt, zieht der Selbstbräuner wesentlich besser ein, als auf einer extrem trocknen und schuppigen Haut. Härchen hingegen verhindern das gleichmäßige Einreiben, was zu Flecken führt.

  1. Führen Sie vor der direkten Anwendung eines Selbstbräuners ein Peeling durch, um abgestorbene Hautschuppen zu entfernen. Dies reduziert das Risiko einer späteren Fleckenbildung. Am besten führen Sie das Peeling schon einen Tag vor der Anwendung durch, damit Ihre Haut nicht zu vielen Einflüssen auf einmal ausgesetzt ist. Tragen Sie nach dem Duschen eine besonders feuchtigkeitsspendende Lotion auf. Wie bereits mehrfach erwähnt, nimmt trockene Haut den Selbstbräuner weniger gut an.
  2. Wenn Sie Ihre Beine tönen möchten, entfernen Sie am besten zuvor alle Härchen. Entweder durch eine Rasur, Wachsen, mittels einer Enthaarungscreme oder einem Epilierer.
  3. Der beste SelbstbräunerTragen Sie nun den Selbstbräuner gleichmäßig mit kreisenden Bewegungen auf Ihren Körper auf. Um Verfärbungen an den Händen zu vermeiden, eignen sich Applikator-Handschuhe gut. Diese verteilen die Lotion auch gleichmäßiger und besser. Beginnen Sie bei der ersten Anwendung zunächst mit einer dünnen Schicht und warten etwas ab. Manchmal ist das Ergebnis intensiver als gewünscht. Dieses Problem umgehen Sie, indem Sie den Selbstbräuner zu Beginn zweimal dünn auftragen. Natürlich mit ausreichend zeitlichem Abstand dazwischen, um zunächst die ersten Ergebnisse zu begutachten.
  4. Um das Risiko ungleichmäßiger Verfärbungen an den Ellbogen, Knöcheln oder Knien zu reduzieren, gibt es einen kleinen Trick: Cremen Sie diese Stellen vor und nach der Anwendung mit etwas Bodylotion ein. Behandeln Sie auch diese Stellen zuvor mit einem Peeling, um die dicke Hornhaut etwas zu reduzieren.
  5. Sollten Sie die Anwendung ohne einen Handschuh durchführen, waschen Sie Ihre Hände sofort danach gründlich mit Wasser und Seife, um Verfärbungen vorzubeugen. Warten Sie außerdem eine Weile, bevor Sie sich wieder anziehen oder ziehen Sie sich etwas Dunkles an. Der Selbstbräuner kann auf Ihre Kleidung abfärben.
  6. Nachdem die maximale Einwirkzeit erreicht ist beziehungsweise, wenn Ihnen die erreichte Intensität bereits gefällt, können Sie duschen oder baden. So entfernen Sie überschüssige Reste von Ihrer Haut, die abfärben könnten.
  7. Pflegen Sie Ihre Haut regelmäßig mit Feuchtigkeitslotionen, dies verlängert die Haltbarkeit der Bräune.
Wie lange hält Selbstbräuner? Die Länge der anhaltenden Bräune ist unter anderem abhängig, wie schnell sich Ihre Haut erneuert. Auch wie oft Sie duschen und ob Sie viel schwitzen, beeinflusst die Haltbarkeit der Bräune.

Nützliches Zubehör für Selbstbräuner

Bitte beachten!Das wichtigste Zubehör zum Auftragen eines Selbstbräuners ist der Latexhandschuh. Wenn Sie das Produkt mit den Händen auftragen, besteht das Risiko von Verfärbungen. Wenn es sich um milde Selbstbräuner mit wenig Intensität handelt, ist das weniger sichtbar, doch bei Produkten mit einem intensiveren Bräunungsgrad sind die Verfärbungen an den Handinnenflächen intensiver. Meist lassen diese sich durch direktes Händewaschen nach dem Auftragen vermeiden, manchmal jedoch nicht. Wenn Sie das Risiko vollständig ausschließen möchten, sind der Latexhandschuh oder Einmalhandschuhe unverzichtbar. Bei einigen Produkten gehört dieser sogar zum Lieferumfang. Falls nicht, kaufen Sie ihn bitte gesondert hinzu.

Außerdem brauchen Sie:

  • Ein Körper- beziehungsweise Gesichtspeeling oder einen Peeling-Handschuh.
  • Eine Pflegelotion, um den Selbstbräuner an den Knien, Ellbogen und Fußknöcheln mit der Lotion zu vermischen. So beugen Sie unerwünschten Farbunterschieden vor.

Gibt es Alternativen zu Selbstbräunern?

Selbstbräuner zählen zu den kostengünstigsten Varianten, die zudem einfach in der Handhabung sind. Doch es stehen Ihnen noch weitere Alternativen zur Verfügung:

Die Bräunungsdusche:

Die auch als Tanning bekannte Bräunungsdusche ist nichts anderes als ein professionell aufgetragener Selbstbräuner. Auch hier handelt es sich in der Regel um den Wirkstoff DHA. Einige Solarien oder Kosmetikstudios bieten das professionelle Tanning an. Genauso wie bei Ihnen zu Hause, beginnt auch hier die Anwendung mit einem Peeling. Anschließend stellen Sie sich unbekleidet unter eine Art Dusche. Dort befinden sich an allen Seiten kleine Sprühköpfe, aus welchen der Selbstbräuner auf Ihren Körper gesprüht wird.

Der Vorteil solcher Bräunungsduschen ist, dass der Sprühnebel gleichmäßig und immer mit demselben Abstand auf Ihren Körper trifft. Dies soll ein besonders gleichmäßiges Ergebnis versprechen. Nachteilig ist der damit verbundene Zeitaufwand. Sowohl für die An- und Abfahrt, als auch das Peeling und Tanning. Die Bräune soll je nach Beschaffenheit Ihrer Haut und der Häufigkeit Ihres Duschens etwa 10 bis 14 Tage halten.

Das Bio-Solarium:

Bio-Solarien nutzen ausschließlich den hautschonenden Anteil der UV-Strahlung. Das Lichtspektrum der UV-Strahlen setzt sich aus verschiedenen Strahlen-Arten zusammen. Unter anderem aus den UVA-Strahlen, den UVB-, UVC- und Infrarotstrahlen. Sogenannte gesunden Solarien filtern die gesundheitsschädlichen Strahlen heraus. Es gibt Annahmen, dass die gesunden Strahlen sogar die Therapie bestimmter Hautkrankheiten unterstützen sollen. Zum Beispiel die von Akne oder Neurodermitis. Bisher fehlen jedoch wissenschaftliche Belege hierfür und einige Hautärzte raten dringend vom Besuch jeglicher Solarien ab, da die UV-Strahlung deren Meinung zufolge immer schädlich für die Haut ist.

Das Solarium:

Das Solarium stellt aus zuvor genannten Gründen keine echte Alternative dar. UV-Strahlen beschleunigen nachweislich den Alterungsprozess Ihrer Haut und begünstigen das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken. Wenn Sie nicht auf den Besuch im Solarium verzichten möchten, übertreiben Sie es nicht. Nutzen Sie es so selten wie möglich, wählen Sie ein Modell mit einer schwächeren Strahlenintensität und legen Sie sich nicht all zulange darunter. Am besten Sie halten sich an die Empfehlungen der Mitarbeiter vor Ort. Denken Sie bitte immer daran, eine Schutzbrille zu tragen.

Bekannte Selbstbräuner-Marken im Überblick

MarkeBeschreibung
St. TropezDie Marke St. Tropez wird in Deutschland exklusiv von der SMP Shampoo and More Professionell GmbH vertrieben. Das vor mehr als 20 Jahren gegründete Familienunternehmen vertreibt mehrere ausgewählte Marken. Laut eigenen Angaben wird alle 15 Sekunden ein St.-Tropez-Produkt verkauft. Es handelt sich um eine weltweit führende Bräunungsmarke. Alle Produkte, die zum Sortiment von SMP gehören, sind vegan und wurden ohne Tierversuche hergestellt. Die Selbstbräuner von St. Tropez zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass sie nicht unangenehm riechen, wie es bei Selbstbräunern oft der Fall ist. Außerdem sind sie einfach in der Anwendung. Die Mousse ist mit viel Feuchtigkeit angereichert.
St. MorizAuch wenn sich die Namen St. Tropez und St. Moriz sehr ähneln, handelt es sich um zwei unterschiedliche Marken. St. Moriz wird häufig als das günstige Pendant zu St. Tropez beschrieben. Die Produkte von St. Moritz sollen ähnliche Ergebnisse erzielen. Gegründet wurde St. Moriz 2008 in Großbritannien und ist dort heute die Selbstbräuner-Marke Nummer eins. Die Selbstbräuner versprechen eine gleichmäßige, makellose, natürliche, professionelle und langanhaltende Bräune. Das Sortiment umfasst verschiedene Selbstbräuner für unterschiedliche Bräunungsstufen sowie ein Produkt mit Expresswirkung innerhalb von 1 Stunde. Sie finden einige der Selbstbräuner von St. Moriz in unserem Vergleich.
L’Oréal ParisDer heutige Weltmarktführer im Kosmetikbereich L’Oréal wurde vor mehr als 100 Jahren, und zwar 1909, von Eugène Schueller in Frankreich gegründet. Der Chemiker entwickelt 1908 das erste Haarfärbemittel aus unbedenklichen Chemikalien und nennt es Oréal. Für dieses Haarfärbemittel meldet er ein Patent an, gründet das Unternehmen L'Oréal und verkauft das Haarfärbemitteln exklusiv an Pariser Friseure. Im Laufe der Jahre wurde das Haarfärbemittel über die Ländergrenzen hinweg bekannt und erwies sich als ein absoluter Topseller. Das Unternehmen erweiterte das Sortiment stetig, gründete außerdem weitere Marken und übernahm andere Unternehmen.

Unter anderem 1956 die Marke Ambre Solaire für Sonnenschutz. 1964 kam die Luxus-Marke Lancôme hinzu und 1956 übernahm L'Oréal das Unternehmen Garnier. Heute zählen unter anderem die folgenden Marken zur L’Oréal-Unternehmensgruppe: Garnier, Maybelline Jade, Lancôme, Biotherm, Helena Rubinstein, Kiehl’s, Giorgio Armani, Ralph Lauren Parfüm, Cacharel Parfüm, Yves Saint Laurent Beauté, Clarisonic, Diesel, Paloma Picasso, Vichy, La Roche-Posay, SkinCeuticals und viele weitere. Angesichts dieser Position, Markenvielfalt und Erfahrung liegt es nah, dass Sie im Handel eine breite Palette unterschiedlicher Selbstbräuner-Arten von L’Oréal beziehungsweise der zur Unternehmensgruppe gehörenden Marken finden. Beispielsweise das bei uns im Vergleich vorgestellte Produkt von Garnier Ambre Solaire.
GarnierDie Marke Garnier gehört zur zuvor beschriebenen Unternehmensgruppe L'Oréal und bietet Ihnen eine Vielfalt unterschiedlicher Selbstbräuner. Sie finden diese meist unter dem Zusatz Ambre Solaire, der Produktlinie für Sonnenschutz und Sommerbräune. Dort finden Sie jegliche Anwendungsform und Textur. Ob Bräunungs-Lotion, Bräunungs-Spray, Tücher oder Öl. Die Lotion, das Spray und die Tücher sind mit pflegendem Aprikosenkernöl angereichert, das Öl hingegen mit pflegenden Wirkstoffen der Kokosnuss. Die Produkte von Garnier sind einfach in der Anwendung und versprechen eine streifenfreie und gleichmäßige Bräune.
DoveDie Ihnen vermutlich bekannte Marke Dove gehört zum niederländisch-britischen Weltkonzern Unilever. Dessen Geschäftsfelder umfassen die Produktion von Nahrungsmitteln, Kosmetika, Körperpflege- sowie Haushalts- und Textilpflegeprodukten. Neben Dove gehören unter anderem die folgenden Marken zu Unilever: Axe, Impulse, Lux, dusch das, Rexona, Sunsilk, Timotei, Vaseline, Signal und viele mehr. Den Selbstbräuner der beliebten Hautpflegemarke Dove erhalten Sie sowohl für helle, als auch für mittlere bis dunkle Hauttypen. Ein großer Pluspunkt ist, dass die Selbstbräuner von Dove gleichzeitig viele pflegende Inhaltsstoffe enthalten, die Ihre Haut mit Feuchtigkeit versorgen. Sie ziehen außerdem schnell in Ihre Haut ein und versprechen bereits nach wenigen Anwendungen eine natürlich aussehende Bräune.

In diesen Geschäften können Sie Selbstbräuner kaufen – Internet vs. Fachhandel

Die besten SelbstbräunerSelbstbräuner finden Sie in nahezu jeder Drogerie, in Parfümerien und auch in vielen Supermärkten. Allerdings gibt es dort nur eine eingeschränkte Auswahl. Die beliebten Produkte von St. Moriz oder St. Tropez finden Sie dort in der Regel nicht. Ob Sie den Einkauf im Internet oder in einem Geschäft bevorzugen, ist eine persönliche Entscheidung. Das Internet bietet Ihnen jedoch eine sehr viel größere Auswahl und meistens auch die besseren Preise.

Hinzu kommt, dass Sie sich an den Rezensionen der Käufer orientieren können. Diese geben eine gute Einschätzung über die Qualität der jeweiligen Produkte. Lesen Sie sich am besten mehrere dieser Rezensionen durch, um ein möglichst objektives Gesamtbild zu erhalten.

Bei diesen Anlaufstellen können Sie Selbstbräuner kaufen:

  • Drogerien
  • Parfümerien
  • Supermärkte
  • Online-Shops, wie beispielsweise Amazon oder Ebay

Häufig gestellte Fragen zum Selbstbräuner

Wichtiger Hinweis

  • Ist Selbstbräuner krebserregend? Der Wirkstoff Dihydroxyaceton (DHA) ist ungefährlich. In Ausnahmefällen reagieren manche Menschen allergisch darauf, doch krebserregend ist er nicht. Allerdings neigt DHA bei zu viel Wärme oder nach einem längeren Zeitraum dazu, sich zu zersetzen. Bei diesem biochemischen Prozess wird Formaldehyd freigesetzt, welcher als krebserregender Stoff gilt. Bewahren Sie das Produkt daher am besten kühl und lichtgeschützt, zum Beispiel im Kühlschrank auf. Dies soll dem Zerfall von DHA vorbeugen. Vermeiden Sie außerdem, die angebrochene Packung nach vielen Monaten oder Jahren erneut zu verwenden und ersetzen diese vorsichtshalber durch eine Neue.
  • Wann kann ich nach dem Selbstbräuner duschen? Das kommt auf die jeweilige Einwirkzeit des Produktes an. Erst wenn diese erreicht ist, hat der Selbstbräuner seine maximale Intensität erreicht. Sollten Sie sich vorher schon braun genug fühlen, können Sie auch vorher duschen. Ansonsten sollten Sie sich an den Angaben der jeweiligen Hersteller orientieren.
  • Was mache ich bei Flecken durch den Selbstbräuner? Flecken sehen nicht schön aus, doch es gibt Möglichkeiten, die Flecken mildern. Versuchen Sie es zunächst mit einem Waschlappen und etwas Seife. Hilft das nicht, nehmen Sie etwas Zitronensaft hinzu. Die Zitrone hat eine bleichende Wirkung und kann die Flecken mildern.
  • Wie kann ich Selbstbräuner entfernen? Nehmen Sie ein Bad mit warmem Wasser und Badeöl. Bleiben Sie für etwa 20 bis 30 Minuten darin liegen. Ihre Haut ist nun etwas aufgeweicht und Sie können ein Peeling durchführen. Hierfür eignen sich Peeling-Handschuhe am besten.
  • Wie lange muss ich warten, bis ich mich wieder anziehen kann? Warten Sie etwa 10 bis 20 Minuten. Sie merken, wenn das Produkt vollständig eingezogen ist. Bei einigen Menschen geschieht dies nach Sekunden, bei anderen dauert es bis zu 20 Minuten. Selbstbräuner-Schaum zieht meist recht schnell ein. Die Lotion oder ein Öl brauchen länger.
  • Darf ich Selbstbräuner während der Schwangerschaft benutzen? Grundsätzlich ja, denn Selbstbräuner enthalten in der Regel keine für die Schwangerschaft gefährlichen Wirkstoffe. Der Wirkstoff ist lediglich eine Zuckerform und demnach unschädlich. Verzichten Sie jedoch auf Selbstbräuner mit einem Beschleuniger. Diese enthalten oft den Wirkstoff Psoralen, welcher als krebserregend gilt.
  • Schützen Selbstbräuner vor einem Sonnenbrand? Selbstbräuner enthalten in der Regel keinen UV-Schutz. Es sei denn, der Hersteller gibt dies ausdrücklich an. Außerdem bräunt ein Selbstbräuner Ihre Haut nicht, sondern färbt Sie nur. Demnach ist sie nach der Anwendung nicht vorgebräunt und reagiert genauso empfindlich auf Sonnenbaden, wie die zuvor blasse Haut.

Hat die Stiftung Warentest einen Selbstbräuner-Test durchgeführt?

Pfeil zum InhaltZwar gibt es keinen allgemeinen Selbstbräuner-Test, doch 2008 hat die Stiftung Warentest einen Test mit Bodylotionen mit Bräunungseffekt durchgeführt. Insgesamt wurden zwölf Körperlotionen mit Bräunungseffekt hinsichtlich ihrer Handhabung, Inhaltsstoffe und Wirkung überprüft. Die erzielte Wirkung ist deutlich schwächer als bei reinen Selbstbräunern, doch für einen gesunden Teint empfehlenswert. Die Stiftung Warentest gibt die vollständigen Testergebnisse gegen eine geringe Gebühr frei. Bitte beachten Sie aber, dass es sich um einen Test aus dem Jahr 2008 handelt, der im Jahr [jahr] nur noch bedingt aussagekräftig ist.

Wir fanden außerdem noch einen Artikel über Selbstbräuner und die richtige Anwendung aus dem Jahr 2000. Sie können den bereits älteren Artikel hier kostenlos lesen.

Gibt es einen Selbstbräuner-Test von Öko Test?

Auf der Website von Öko Test fanden wir einen Selbstbräuner-Test aus dem Jahr 2016. Zwar gilt der Inhaltsstoff DHA generell nicht als krebserregend, doch kann er es werden. Nämlich dann, wenn er zu lange Wärme ausgesetzt ist oder die Packung zu alt ist. Dann zerfällt der Stoff und als Nebenprodukt entsteht Formaldehyd. Dieser Stoff ist krebserregend. Bewahren Sie die Packung daher kühl auf und verwenden Sie das Produkt zügig.

Öko Test untersuchte 19 verschiedene Produkte auf schädliche Inhaltsstoffe und auch darauf, wie schnell das jeweils enthaltene DHA zerfällt. Nur zwei von 19 Produkten konnten überzeugen und erhielten die Gesamtnote „Sehr gut“. Sie können den vollständigen Selbstbräuner-Test gegen eine geringe Gebühr bei Öko Test freischalten.

Weiterführende Links

Selbstbräuner Vergleich 2019: Finden Sie Ihren besten Selbstbräuner

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. St. Moriz Self Tanning Mousse Selbstbräuner 10/2019 6,33€ Zum Angebot
2. Académie Bronz’Express Selbstbräuner-Lotion 11/2019 16,78€ Zum Angebot
3. Comodynes Selbstbräunungstücher 10/2019 8,49€ Zum Angebot
4. Tan of Oz Selbstbräuner-Spray 11/2019 31,00€ Zum Angebot
5. NYK1 Selbstbräuner-Mousse 10/2019 48,54€ Zum Angebot
6. St. Moritz Professional Self Tanning Mousse Selbstbräuner 10/2019 13,49€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • St. Moriz Self Tanning Mousse Selbstbräuner