Probiotikum Test bzw. Vergleich 2020: Mit unserer Kaufberatung sowie 13 Tipps & Tricks zu Ihrem besten Probiotikum

Ein starker Darm und eine funktionierende Verdauung sind wichtig für Ihr körperliches und psychisches Wohlbefinden. Wesentlich für Ihre Darmgesundheit ist eine gesunde Darmflora, die sich aus vielen Billionen Darmbakterien zusammensetzt. Diese Mikroorganismen besiedeln in Form hunderter unterschiedlicher Bakterienkulturen Ihren Darm. Wenn deren Gleichgewicht durcheinandergerät, kann sich das negativ auf Ihre Gesundheit auswirken. Um dem entgegenzuwirken, können Sie Ihre Darmflora mithilfe von Probiotika stärken.

Ein Probiotikum setzt sich aus unterschiedlichen Bakterienkulturen zusammen. Wenn Sie dieses als Nahrungsergänzungsmittel einnehmen möchten, haben Sie die Wahl zwischen zahlreichen Präparaten. Wir stellen Ihnen in unserem Vergleich 13 Probiotika vor und erläutern deren Zusammensetzung, Einnahmeempfehlungen und mögliche Besonderheiten.

Im anschließenden Ratgeber erfahren Sie, welche Aufgaben die Bakterienkulturen in Ihrem Körper wahrnehmen, wie eine gesunde Darmflora Ihr Wohlbefinden beeinflusst, welche probiotischen Lebensmittel es gibt und einiges mehr. Außerdem liefern wir Ihnen weitere Informationen über Probiotika, die Ihre Kaufentscheidung erleichtern sollen. Zum Abschluss informieren wir Sie zudem, ob die Stiftung Warentest oder Öko Test bereits einen Probiotika-Test durchgeführt haben.

4 beliebte Probiotika im großen Vergleich

NATURE LOVE Probiona Kulturen Komplex Probiotikum
Marke
NATURE LOVE
Menge
180 Kapseln
Nährwert von zwei Kapseln
20 Milliarden koloniebildende Einheiten, 548 Milligramm Inulin
Bakterienspektrum
20 lebende Bakterienkulturen
Dosierung
Zwei Kapseln täglich
Vegan
Frei von Magnesium-stearat
GMO-frei
Ohne Zuckerzusatz
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon24,99€ EbayPreis prüfen
AAVALABS Probiolab Kulturen Komplex Probiotikum
Marke
AAVALABS
Menge
60 Kapseln
Nährwert von zwei Kapseln
60 Milliarden koloniebildende Einheiten, 200 Milligramm Inulin, 200 Milligramm Zink-Citrat
Bakterienspektrum
15 lebende Bakterienkulturen
Dosierung
Ein bis zwei Kapseln täglich
Vegan
Frei von Magnesium-stearat
GMO-frei
Ohne Zuckerzusatz
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon21,99€ EbayPreis prüfen
Feel Natural Florapur Kulturen Komplex Probiotikum
Marke
Feel Natural
Menge
180 Kapseln
Nährwert von zwei Kapseln
20 Milliarden koloniebildende Einheiten, 548 Milligramm Bio-Inulin
Bakterienspektrum
20 lebende Bakterienkulturen
Dosierung
Zwei Kapseln täglich
Vegan
Frei von Magnesium-stearat
GMO-frei
Ohne Zuckerzusatz
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon17,99€ Ebay21,86€
Natural Elements Flora-21 Kulturen Komplex Probiotikum
Marke
Natural Elements
Menge
180 Kapseln
Nährwert von zwei Kapseln
10 Milliarden koloniebildende Einheiten, Inulin mit unbekannter Menge
Bakterienspektrum
21 lebende Bakterienkulturen
Dosierung
Zweimal eine Kapsel täglich
Vegan
Frei von Magnesium-stearat
GMO-frei
Ohne Zuckerzusatz
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon24,99€ Ebay29,90€
Abbildung
Modell NATURE LOVE Probiona Kulturen Komplex Probiotikum AAVALABS Probiolab Kulturen Komplex Probiotikum Feel Natural Florapur Kulturen Komplex Probiotikum Natural Elements Flora-21 Kulturen Komplex Probiotikum
Marke
NATURE LOVE AAVALABS Feel Natural Natural Elements
Menge
180 Kapseln 60 Kapseln 180 Kapseln 180 Kapseln
Nährwert von zwei Kapseln
20 Milliarden koloniebildende Einheiten, 548 Milligramm Inulin 60 Milliarden koloniebildende Einheiten, 200 Milligramm Inulin, 200 Milligramm Zink-Citrat 20 Milliarden koloniebildende Einheiten, 548 Milligramm Bio-Inulin 10 Milliarden koloniebildende Einheiten, Inulin mit unbekannter Menge
Bakterienspektrum
20 lebende Bakterienkulturen 15 lebende Bakterienkulturen 20 lebende Bakterienkulturen 21 lebende Bakterienkulturen
Dosierung
Zwei Kapseln täglich Ein bis zwei Kapseln täglich Zwei Kapseln täglich Zweimal eine Kapsel täglich
Vegan
Frei von Magnesium-stearat
GMO-frei
Ohne Zuckerzusatz
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon24,99€ EbayPreis prüfen Amazon21,99€ EbayPreis prüfen Amazon17,99€ Ebay21,86€ Amazon24,99€ Ebay29,90€

Weitere Vergleiche, die sich mit dem Thema Gesundheit beschäftigen

EiweißpulverFatburnerWhey ProteinVitamin D3
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten
Loading the rating starsLoading...

1. NATURE LOVE Probiona Kulturen-Komplex – Probiotikum mit großem Bakterienspektrum

Das Probiotikum Probiona Kulturen-Komplex von NATURE LOVE enthält laut Herstellerangaben 20 Milliarden koloniebildende Einheiten pro Tagesdosis. Diese besteht gemäß den Empfehlungen aus zwei Kapseln täglich. Außerdem ist dem Nahrungsergänzungsmittel Bio-Inulin zugesetzt, das das Wachstum der Bakterien im Darm unterstützen soll. In zwei Kapseln sind – wie den Informationen auf der Verpackung zu entnehmen ist – 548 Milligramm Inulin enthalten. In einer Packung erhalten Sie 180 vegane Kapseln. Diese sind laut Hersteller magensaftresistent, sodass deren Inhalt erst im Darm freigesetzt wird.

Großes Bakterienspektrum: Der Hersteller verspricht Ihnen ein umfangreiches Spektrum an Bakterien. So enthalten die Probiona-Kapseln laut NATURE LOVE eine Mischung aus 20 lebenden Bakterienkulturen. Die Rohstoffe dafür bezieht der Hersteller nach eigenen Angaben aus Italien.

NATURE LOVE betont, dass sein Probiotikum frei von jeglichen Zusätzen wie Gelatine, Magnesiumstearat, Farb- und Konservierungsstoffen, Laktose, Gluten, Aromen sowie gentechnisch veränderten Zutaten ist. Gleichzeitig gibt der Hersteller an, dass er jede einzelne Produktionscharge von einem unabhängigen deutschen Labor prüfen lässt. Auch die Herstellung des Nahrungsergänzungsmittels erfolgt demnach in Deutschland. Das Produkt verfügt zudem über das HACCP-Zertifikat. Auf seiner Website gibt Ihnen der Hersteller eine Zufriedenheitsgarantie, nach der Sie die Kapseln innerhalb eines Jahres nach Kauf zurückgeben können und den vollen Kaufpreis zurückerhalten.

Was ist Inulin? Dabei handelt es sich um einen Mehrfachzucker beziehungsweise einen Ballaststoff, der in verschiedenen Pflanzen natürlich vorkommt. Inulin wird laut einer Studie von „guten“ Darmbakterien als Energiequelle genutzt. Somit kann die Aufnahme dieser Substanz zu einer Anreicherung von sogenannten Bifidobakterien im menschlichen Darm beitragen.

Zusammenfassung

Dieses Probiotikum liefert Ihnen laut Hersteller mit einer Tagesdosis 20 Milliarden koloniebildende Einheiten in Kombination mit Inulin. Es enthält demnach 20 unterschiedliche lebende Bakterienkulturen und wird in Deutschland hergestellt. Gemäß den Angaben des Herstellers ist das Nahrungsmittel frei von jeglichen Zusätzen. Mit einer Packung erhalten Sie 180 vegane Kapseln.

FAQ

Wie soll ich das Probiotikum von NATURE LOVE einnehmen?

Der Hersteller empfiehlt die tägliche Einnahme von zwei Kapseln mit ausreichend Flüssigkeit.

Woher stammt das enthaltene Inulin?

Das Inulin für den Probiona Kulturen-Komplex wird laut NATURE LOVE aus der Zichorienwurzel gewonnen.

Woraus besteht die Kapsel des Probiona Kulturen-Komplexes?

Es handelt sich gemäß Hersteller um eine magensaftresistente HPMC-Kapsel. HPMC bedeutet Hydroxypropylmethylcellulose – ein pflanzliches Material mit Cellulose als Grundbaustoff.

Aus welchem Material besteht die Verpackung?

Der Hersteller gibt an, dass die Dose aus lebensmittelechtem PET besteht und frei von Stoffen wie BPA ist.

Muss ich die angebrochene Verpackung im Kühlschrank lagern?

Wenn Sie die Dose nach jedem Öffnen wieder fest verschließen und diese lichtgeschützt und trocken lagern, können Sie diese laut Herstelleraussage auch bei Zimmertemperatur aufbewahren. Sollten hohe Temperaturen herrschen, können Sie das Probiotikum auch in den Kühlschrank legen. Dann ist es allerdings wichtig, dass die Packung gut verschlossen ist, sonst könnten die Kapseln Feuchtigkeit ziehen.

2. Probiolac Kulturen-Komplex von AAVALABS mit Zink – auch im Abo oder mit Rabatt erhältlich

In einer Dose des AAVALABS-Probiotikums Probiolac Kulturen-Komplex erhalten Sie 60 vegane Kapseln. Eine Packung reicht für 1 bis 2 Monate, denn der Hersteller empfiehlt Ihnen die Einnahme von ein bis zwei Kapseln täglich. Eine Tagesdosis von zwei Stück liefert Ihnen laut Verpackungsangaben 400 Milligramm lebende Bakterienkulturen sowie jeweils 200 Milligramm Inulin und Zink-Citrat. Laut Hersteller entsprechen die 15 enthaltenen verschiedenen Bakterienstämme 30 Milliarden koloniebildenden Einheiten. Als Zutaten dieses Nahrungsergänzungsmittels gibt der Hersteller an:

  • Lebende Bakterienkulturen
  • Getreide-Maltodextrin
  • Inulin
  • Zinkcitrat
  • Reisfaser
  • Kapsel aus Hydroxypropylmethylcellulose
Kosten sparen: Sie können Probiolac auf Wunsch auch im Abonnement beziehen. Dabei sparen Sie laut Hersteller bis zu 15 Prozent der Kosten. Zudem werden Ihnen beim Kauf mehrerer Dosen unterschiedliche Rabatte angeboten.

Dieses Probiotikum ist dem Hersteller zufolge auch für Sie geeignet, wenn Sie Veganer oder Vegetarier sind. Er empfiehlt es allerdings nur für Erwachsene. Sie sollen damit Ihren Stoffwechsel sowie Ihr Immunsystem unterstützen können. Außerdem bietet Ihnen der Hersteller eine 365-Tage-Geld-zurück-Garantie auf die leere Flasche an. Dieses Produkt ist gemäß AAVALABS frei von schädlichen Hilfsstoffen sowie von Gentechnik, Zucker und Milcherzeugnissen. Demnach soll es von einem unabhängigen Drittlabor getestet worden sein.

Was ist eine koloniebildende Einheit? Diese mit KBE abgekürzte Bezeichnung steht für einzelne oder mehrere zusammenhängende Mikroorganismen. Diese bilden durch ihre Vermehrung eine Kolonie. Die KBE-Anzahl in einem probiotischen Nahrungsergänzungsmittel informiert Sie darüber, wie viele Milliarden Bakterien darin enthalten sind.

Zusammenfassung

Mit dem Probiolac Kulturen-Komplex erhalten Sie 60 vegane Kapseln, die laut Hersteller neben 15 Bakterienstämmen auch Inulin und Zinkcitrat enthalten. Sie können Geld sparen, wenn Sie das Nahrungsergänzungsmittel im Abo beziehen oder mehrere Dosen davon kaufen. Das Produkt soll frei von schädlichen Hilfsstoffen und Gentechnik sein.

FAQ

Wofür ist Zink im Probiotikum von AAVALABS enthalten?

Laut Hersteller trägt Zink unter anderem zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.

Um was für ein Unternehmen handelt es sich bei dem Anbieter?

Der Hersteller von Probiolac Kulturen-Komplex ist ein Familienunternehmen mit Sitz in Finnland. Aava wurde 2011 in Helsinki gegründet.

Nehme ich den Probiolac Kulturen-Komplex vor oder nach dem Essen ein?

Zur Einnahme des Probiotikums von AAVALABS empfiehlt der Hersteller ein bis zwei Kapseln täglich. Diese sollten Sie am besten zu den Mahlzeiten mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen.

Helfen mir die Kapseln auch bei Verstopfung?

Laut Hersteller regt das Nahrungsergänzungsmittel die Darmaktivität an und hilft dabei, eine Balance herzustellen.

Wie viel KBE sind in dem Produkt enthalten? In manchen Beschreibungen ist auch nur von 10 Milliarden koloniebildenden Einheiten die Rede.

Der Hersteller schreibt dazu, dass sich die Zusammensetzung der Kapseln in der Vergangenheit mehrfach geändert habe. Derzeit sind demnach 30 Milliarden KBE pro Kapsel enthalten.

3. Probiotikum Florapur Kulturen-Komplex von Feel Natural – mit 20 Milliarden KBE täglich

Im Feel-Natural-Probiotikum Florapur Kulturen-Komplex sind laut Hersteller 20 Bakterienkulturen sowie Bio-Inulin und Bio-Reismehl als Füllstoff enthalten. Demnach erhalten Sie bei der Einnahme der empfohlenen Tagesdosis von zwei Kapseln 20 Milliarden koloniebildende Einheiten. Das enthaltene Inulin wird – so Feel Natural – aus der Agave gewonnen und stammt aus kontrolliert biologischem Anbau. Zu den enthaltenen Stämmen gehören gemäß Herstellerangaben unter anderem:

  1. Lactobacillus
  2. Bifidobacterium
  3. Streptococcus
  4. Lactococcus
Streng kontrolliert: Der Hersteller verspricht Ihnen strenge Kontrollen dieses Nahrungsergänzungsmittels in zertifizierten, unabhängigen deutschen Labors. Dabei soll das Produkt unter anderem auf Schwermetalle sowie unerwünschte Mikroorganismen wie Clostridium, Escherichia Coli oder Salmonellen geprüft werden.

Das laut Hersteller laborgeprüfte Nahrungsergänzungsmittel soll über eine hohe Nährstoffreinheit verfügen. So ist es demnach frei von Gluten, Süß-, Farb-, Konservierungs- und Aromastoffen, Laktose, gentechnisch veränderten Organismen sowie Gelatine. Auch Magnesiumstearat wird gemäß Feel Natural nicht zugesetzt. Die Kapselhülle des Probiotikums ist den Herstellerangaben zufolge vegan und basiert nicht auf Gelatine.

Warum sollte ein Probiotikum magensaftresistent sein? Bei Probiotika ist es wichtig, dass deren Inhaltsstoffe im Darm wirken. Magensaftresistente Probiotika werden im Magen nicht zersetzt, sondern erreichen unversehrt den Darm. Erst dort wird der Inhalt des Probiotikums freigesetzt. Wenn Sie dagegen nicht magensaftresistente Präparate einnehmen, sollten Sie vor allem den Einnahmezeitpunkt beachten. Mehr dazu erfahren Sie im anschließenden Ratgeber.

Zusammenfassung

Mit diesem veganen Probiotikum nehmen Sie gemäß Herstellerangaben täglich 20 Milliarden koloniebildende Einheiten zu sich. Eine Packung reicht für 3 Monate, wenn Sie am Tag zwei Kapseln einnehmen. Das Produkt ist laut Feel Natural in Deutschland hergestellt und wird streng kontrolliert.

FAQ

Sind die Kapseln magensaftresistent?

Ja, laut Feel Natural handelt es sich bei dem Probiotikum Florapur Kulturen-Komplex um magensaftresistente Kapseln.

Wofür ist Inulin zugegeben?

Gemäß Hersteller dient das Bio-Inulin als Nahrung für die in den Kapseln enthaltenen Bakterien.

Wo wird das probiotische Nahrungsergänzungsmittel hergestellt?

Der Hersteller betont, dass dieses Produkt in Deutschland hergestellt wird und damit den HACCP-Qualitätsstandards unterliegt.

Kann ich auch drei oder mehr Kapseln am Tag einnehmen?

Der Hersteller rät dazu, die empfohlene tägliche Verzehrmenge von zwei Kapseln nicht zu überschreiten.

Wie lange reicht eine Packung?

Wenn Sie sich an die empfohlene Einnahmemenge von zwei Kapseln täglich halten, sollte eine Packung für 3 Monate ausreichen.

4. Flora-21 Kulturen-Komplex – Probiotikum von Natural Elements mit 21 Bakterienstämmen

In den 180 magensaftresistenten Kapseln des Probiotikums Flora-21 von Natural Elements sind laut Hersteller 21 Bakterienstämme enthalten. Der Kulturen-Komplex soll Premium-Qualität besitzen, die ausgewählten Kulturen wurden gemäß Anbieter gefriergetrocknet und stammen aus italienischer Herstellung. Sie nehmen laut Natural Elements pro Tagesdosis 10 Milliarden koloniebildende Einheiten zu sich. Außerdem ist ein Präbiotikum in Form von Bio-Inulin als Nahrung für die Bakterien enthalten.

Was bedeutet GMO-frei? Die Abkürzung stammt aus dem Englischen und bedeutet „genetically modified organism“ beziehungsweise auf deutsch „gentechnisch modifizierter Organismus“. Wird ein Produkt als GMO-frei bezeichnet, erklärt der Hersteller, dass es keine gentechnisch veränderten Organismen enthält.

Der Hersteller verspricht Ihnen außerdem, dass sein Produkt frei von unerwünschten Zusatzstoffen wie Magnesiumstearat, Aromen, Trennmitteln, Konservierungsstoffen und Gelatine ist. Außerdem soll es GMO-frei und laktosefrei sein. Die probiotische Nahrungsergänzung wird gemäß Herstelleraussagen in Deutschland in streng geprüften und mehrfach zertifizierten Anlagen hergestellt. Zudem soll das Probiotikum in einem deutschen Labor auf beispielsweise folgende Schadstoffe kontrolliert werden:

  • Pestizide
  • Schwermetalle
  • Schimmelpilze
  • Salmonellen
  • Escherichia Coli

Zusammenfassung

Dieses Nahrungsergänzungsmittel liefert Ihnen laut Hersteller 21 Bakterienstämme, wobei pro Tagesdosis 10 Milliarden koloniebildende Einheiten enthalten sein sollen. Das beigefügte Inulin stammt gemäß den Herstellerangaben aus kontrolliert biologischem Anbau. Zudem verspricht Ihnen der Hersteller ein streng kontrolliertes Probiotikum, das in Deutschland hergestellt wird.

FAQ

Ist ein Füllmittel in Flora-21 Kulturen-Komplex enthalten?

Ja, das Probiotikum von Natural Elements enthält gemäß der Produktbeschreibung Bio-Reis-Extrakt als Füllmittel.

Kann ich das Probiotikum von Natural Elements auch als Veganer einnehmen?

Ja, das probiotische Nahrungsergänzungsmittel ist dem Hersteller zufolge vegan.

Wie soll ich die Kapseln einnehmen?

Die Einnahmeempfehlung lautet zweimal eine Kapsel täglich. Nehmen Sie diese bitte unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit und bevorzugt auf nüchternen Magen ein.

Enthält das Produkt Gluten?

Nein, laut Hersteller ist der Kulturen-Komplex Flora-21 glutenfrei.

Kann ich Probiotika gleichzeitig mit Eisenpräparaten einnehmen?

Im Prinzip ja, wie der Hersteller schreibt. Allerdings wird Eisen eher während einer Mahlzeit eingenommen und der Kulturen-Komplex auf nüchternen Magen.

5. Hochdosiertes Probiotikum Darmflora plus select von Dr. Wolz – mit verschiedenen Vitaminen

Das vegane Probiotikum Darmflora plus select ist laut Hersteller frei von Farbstoffen, Milcheiweiß, Histamin, Gelatine, Lactose, Gluten und Fructose. Als Trennmittel ist Cellulose enthalten und auch die Kapselhülle besteht aus einem pflanzlichen Material. Gemäß des Anbieters Dr. Wolz wurde das probiotische Nahrungsergänzungsmittel speziell entwickelt, um Ihre gesunde Darmschleimhaut zu fördern. Nach den Herstelleraussagen kommen die acht selektierten Kulturen natürlicherweise in unterschiedlichen Abschnitten des Dünn- und Dickdarms vor. Der Hersteller betont, dass nur registrierte, genetisch charakterisierte Milchsäurebakterienkulturen verwendet werden:

  1. Lactobacillus acidophilus
  2. Lactobacillus casei
  3. Lactobacillus plantarum
  4. Lactobacillus rhamnosus
  5. Bifidobacterium bifidum
  6. Bifidobacterium lactis
  7. Bifidobacterium breve
  8. Streptococcus thermophilus
Mit verschiedenen Vitaminen: Die enthaltenen Vitamine B2 und Biotin sollen zur Erhaltung gesunder Schleimhäute beitragen, während die Vitamine B6, B12 und Folsäure die normale Funktion des Immunsystems fördern sollen.

Mit der empfohlenen Tagesdosis von vier Kapseln nehmen Sie dem Hersteller zufolge 48 Milliarden koloniebildende Einheiten zu sich. Für Kinder zwischen 2 und 10 Jahren wird die Hälfte dieser täglichen Dosis angeraten – also zwei Kapseln. Wenn Sie sich an die Einnahmeempfehlung halten, reicht die hier angebotene Packung für 20 Tage. Gemäß den Herstellerangaben erreicht das Probiotikum Ihren Darm unbeschadet von Magen- oder Gallensäure. Der Hersteller verspricht Ihnen, dass die Keimzahl bis zum Ablaufdatum des Nahrungsergänzungsmittels erhalten bleibt.

Was sind Probiotika? Dabei handelt es sich um lebende Mikroorganismen. Diese können Sie in Form von Nahrungsergänzungen, probiotischen Lebensmitteln oder Functional Food zu sich nehmen. Mehr über die Funktion und die unterschiedlichen Arten von Probiotika erfahren Sie im Ratgeber.

Zusammenfassung

Mit diesem Probiotikum erhalten Sie laut Hersteller die Dosis von 48 Milliarden koloniebildenden Einheiten. Allerdings müssen Sie dafür auch die empfohlene Tagesdosis von vier Kapseln einnehmen. Wenn Sie sich daran halten, decken Sie laut Auskunft auf der Verpackung gleichzeitig Ihren täglichen Bedarf an den enthaltenen Vitaminen. Die magensaft- und temperaturresistenten Kapseln sind den Herstellerangaben zufolge vegan.

FAQ

Kann ich das Probiotikum von Dr. Wolz unterstützend verwenden, wenn ich Antibiotika einnehme?

Ja, laut Hersteller können Sie Darmflora plus select während und nach einer Antibiotika-Therapie einsetzen. Der Hersteller empfiehlt, das Probiotikum in möglichst großem Zeitabstand zum Antibiotikum einzunehmen.

Wie viele Kapseln erhalte ich in einer Packung?

Die hier angebotene Packung des Dr.-Wolz-Probiotikums enthält 80 Kapseln. Zudem haben Sie die Wahl zwischen Packungsgrößen mit 20 Kapseln und mit 40 Kapseln.

Muss ich die Kapseln gekühlt aufbewahren?

Nein. Dem Hersteller zufolge sind die Kapseln vor Temperatureinflüssen geschützt. Deshalb können Sie diese beispielsweise auch gut auf Reisen mitnehmen.

Wie viel KBE enthält eine Kapsel Darmflora plus select?

Eine Kapsel enthält gemäß den Angaben von Dr. Wolz 12 Milliarden koloniebildende Einheiten.

Wie nehme ich die Kapseln ein – alle gleichzeitig oder getrennt?

Laut Einnahmeempfehlung nehmen Sie das Probiotikum während einer Mahlzeit oder über den Tag verteilt mit Flüssigkeit ein.

Kann ich die Kapseln über einen längeren Zeitraum einnehmen?

Bei Dauergebrauch empfiehlt der Hersteller, die Tagesdosis auf zwei Kapseln zu halbieren, bei Kindern zwischen 2 und 10 Jahren auf eine Kapsel.

6. Nupure-Probiotikum Probaflor Kulturen-Komplex – mit stabilen 20 Milliarden koloniebildenden Einheiten

Im Probaflor Kulturen-Komplex von Nupure sind laut Hersteller elf ausgewählte Stämme von Milchsäurebakterien und Bifidobakterien enthalten. Diese besiedeln gemäß den Informationen den menschlichen Darm und sind Teil der Darmflora. Die Einnahme einer Kapsel täglich soll ausreichen, damit Sie sich 20 Milliarden koloniebildende Einheiten zuführen. Diese KBE-Anzahl soll auch bis zum Ende der Haltbarkeit der Kapseln erhalten bleiben. Außerdem enthält jede Kapsel 30 Milligramm des Ballaststoffs Inulin. Die enthaltenen Bakterienstämme setzen sich den Herstellerangaben zufolge wie folgt zusammen:

  • Drei Stämme Bifidobakterien
  • Sieben Stämme Laktobazillen
  • Streptococcus thermophilus
Weitere Inhaltsstoffe: Neben den genannten Bakterienstämmen sowie Inulin sind den Herstellerangaben zufolge in den Kapseln auch Maisstärke als Füllstoff sowie Magnesiumstearate als Trennmittel enthalten.

Mit jeder Packung erhalten Sie 90 magensaftresistente Kapseln, die aus einer veganen Hülle bestehen. Um die Reinheit der Rohstoffe zu gewährleisten, verspricht der Hersteller geprüfte Qualität seines probiotischen Nahrungsergänzungsmittels. Demnach wird das Endprodukt in einer Fabrik gefertigt, die ausschließlich Probiotika vorbehalten ist, um Kontaminationen auszuschließen. Die Inhaltsstoffe stammen gemäß Hersteller von ausgewählten europäischen Herstellern. Außerdem ist das Probiotikum laut dem Anbieter GMO- und laktosefrei.

Stabile KBE-Anzahl: Bei Probiotika handelt es sich um lebende Mikroorganismen. Deshalb ist die Stabilität der enthaltenen koloniebildenden Einheiten wichtig. Aus diesem Grund ist es positiv hervorzuheben, wenn ein Hersteller angibt, wie lange die KBE-Anzahl erhalten bleibt.

Zusammenfassung

Insgesamt elf Bakterienstämme liefern Ihnen bei diesem probiotischen Nahrungsergänzungsmittel laut Herstellerangaben 20 Milliarden koloniebildende Einheiten. Zudem ist Inulin enthalten, was den Bakterien als Nahrung dienen soll. Allerdings befindet sich unter anderem auch Magnesiumstearat in den Kapseln. Positiv zu erwähnen ist, dass die KBE-Einheiten dem Hersteller zufolge bis zum Verbrauch aller Kapseln erhalten bleiben.

FAQ

Ist es egal, zu welcher Tageszeit ich den Kulturen-Komplex Probaflor einnehme?

Nupure empfiehlt die Einnahme seines Probiotikums etwa 10 bis 20 Minuten vor dem Frühstück, damit eine rasche Magenpassage erzielt wird.

Kann ich das Probiotikum von Nupure meinem Kind geben?

Nein. Dem Hersteller zufolge ist der Kulturen-Komplex Probaflor ausdrücklich an die Darmflora von Erwachsenen angepasst. Kinder dürfen das Nahrungsergänzungsmittel nicht einnehmen.

Woraus wurde das enthaltene Inulin gewonnen?

Gemäß den Angaben in der Produktbeschreibung stammt das Inulin von der Zichorie.

Wo wurde das Produkt hergestellt?

Die Herstellung erfolgt laut Anbieter in Dänemark.

Muss ich die Kunststofftablette in der Dose lassen?

Laut Hersteller handelt es sich bei der Kunststofftablette um ein Trockenmittel. Dieses soll nach dem Öffnen der Verpackung eindringende Feuchtigkeit aufnehmen und die Lebensdauer der Bakterien weiter erhöhen. Belassen Sie also die Tablette bitte bis zum Verbrauch aller Kapseln in der Verpackung.

7. Vit4ever Probio 18 Komplex – Probiotikum mit 18 Bakterienstämmen und FOS für mehr Bioverfügbarkeit

In Probio 18 Komplex von Vit4ever sind laut Hersteller 18 Bakterienstämme enthalten. Diese sollen perfekt aufeinander abgestimmt sein und gemäß Vit4ever das breite Bakterienspektrum vollständig abdecken. Außerdem befinden sich demnach in jeder Kapsel 100 Milligramm Fructooliogosaccharide – kurz FOS –, die aus der Chicoree-Wurzel gewonnen werden. Der Hersteller empfiehlt eine tägliche Dosis von zwei Kapseln, die Ihren Körper mit über 13 Milliarden Bakterien versorgen soll. Da sich in jeder Dose 180 Kapseln befinden, erhalten Sie bei der empfohlenen Tagesmenge pro Packung einen Vorrat für rund 3 Monate.

Für bestmögliche Bioverfügbarkeit: Die enthaltenen Fructooligosaccharide sollen den Bakterien einen idealen Nährboden liefern und deren Entfaltung fördern. Die dem Probiotikum zugesetzten FOS sorgen zudem laut Hersteller für eine bestmögliche Bioverfügbarkeit und eine lange Überlebensdauer der Bakterien.

Der Hersteller verspricht Ihnen aufgrund des breiten Bakterienspektrums eine schonende Darmsanierung und eine mögliche Wiederherstellung des Gleichgewichts Ihrer Darmflora. Nicht zuletzt sollen die Milchsäurebakterien hilfreich bei unangenehmen Verdauungsbeschwerden sein. Gemäß den Herstellerangaben erhalten Sie 100 Prozent vegane Kapseln, die zudem frei von unerwünschten Zusatzstoffen wie Magnesiumstearat und gentechnisch veränderten Zutaten sind. Das Nahrungsergänzungsmittel ist außerdem gluten- und laktosefrei und enthält weder Aromen, noch Gelatine oder Konservierungsstoffe.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Probiotikums? Probiotische Nahrungsergänzungen können sich vorteilhaft auf das Gleichgewicht der Darmflora auswirken und bei verschiedenen Beschwerden eingesetzt werden. Allerdings kann es teilweise zu Nebenwirkungen oder auch zu einer Überdosierung kommen. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, schauen Sie in unseren Ratgeber.

Zusammenfassung

Dieses Probiotikum von Vit4ever enthält laut Hersteller neben 18 Bakterienstämmen auch Fructooligosaccharide, die für eine bestmögliche Bioverfügbarkeit des Nahrungsergänzungsmittels sorgen sollen. Eine Tagesdosis von zwei Kapseln soll Ihren Körper mit über 13 Milliarden Bakterien versorgen. Eine Dose reicht rund 3 Monate.

FAQ

Ist das Probiotikum Probio 18 Komplex magensaftresistent?

Ja, dem Hersteller zufolge handelt es sich um magensaftresistente Kapseln, deren Inhaltsstoffe im Darm freigesetzt werden.

Welches Trennmittel ist in den Kapseln von Vit4ever enthalten?

Das Probiotikum Probio 18 Komplex enthält laut Angaben in der Produktbeschreibung Reis-Extrakt als Trennmittel.

Wo wird das Produkt hergestellt?

Laut Vit4ever erfolgt die Herstellung der Produkte ausschließlich in Deutschland, den Niederlanden, England und weiteren Ländern in Europa nach europäischen Qualitätsstandards.

Sind die Kapseln GMO-frei?

Ja, laut Hersteller sind die Kapseln GMO-frei.

Von welchen Bakterienstämmen ist die größte Menge enthalten?

In einer Tagesportion sind gemäß den Angaben auf der Verpackung von Bifidobacteriom Longum sowie Lactobacillus Acidophilus mit 1,72 Milliarden Einheiten die größten Mengen enthalten. Die weiteren Bakterienstämme sind mit 720 beziehungsweise 360 Millionen Einheiten vertreten.

8. Probiotikum PROBio-TECT von Health+ in Pulverform – mit All-in-One-Komplex für bis zu 60 Portionen

Dieses Rundum-Probiotikum von Health+ erhalten Sie in Pulverform. Sie nehmen laut Einnahmeempfehlungen mit einer Portion jeweils einen Messlöffel beziehungsweise 8 Gramm in Flüssigkeit ein. Die Einnahme sollten Sie aber laut Hersteller auf maximal zweimal täglich einschränken. In der Packung sind 480 Gramm enthalten, sodass Sie insgesamt bis zu 60 Portionen zubereiten können.

Das Nahrungsergänzungsmittel enthält laut Hersteller einen Komplex aus Präbiotika, Probiotika und Ballaststoffen, die Ihrer Darmgesundheit zugutekommen sollen. Dabei soll das probiotische Nahrungsergänzungsmittel die gesunde Funktion von Darmschleimhaut und Darmflora unterstützen. Die Zutaten und deren Aufgaben werden vom Anbieter wie folgt beschrieben:

  • Maltodextrin – zur Aktivierung der Bakterien und Probiotika
  • L-Glutamin – für eine gesunde Darmschleimhaut
  • Sonnenblumenlecithinpulver – für eine gesunde Darmschleimhaut
  • Inulin – Präbiotika als Nahrung für die Bakterien
  • Enzym Amylase
  • Zwölf probiotische Kulturen – mit 5 Milliarden koloniebildenden Einheiten pro Portion
  • Natriummolybdat – Spurenelement
Blähungen als gutes Zeichen: Der Hersteller weist darauf hin, dass es bei der Einnahme anfangs verstärkt zu Blähungen kommen kann. Dies sei aber ein Zeichen dafür, dass der Darm arbeite.

Aufgrund der enthaltenen Prä- und Probiotika soll Ihnen PROBio-TECT einerseits Lebendkulturen liefern, die sich auf der Darmwand ansiedeln. Anderseits sollen bereits vorhandene Darmbakterien ausreichend Nahrung erhalten. Der Hersteller gibt an, dass Sie mithilfe des Probiotikums unter anderem dem Leaky-Gut-Syndrom vorbeugen oder bereits bestehende Beschwerden lindern können.

Was ist das Leaky-Gut-Syndrom? Experten bezeichnen damit eine geschädigte Darmschleimhaut, was oftmals mit unterschiedlichen Beschwerden einhergeht. Dazu zählen beispielsweise Stimmungsschwankungen, innere Unruhe, Konzentrationsstörungen, Gelenk- und Muskelschmerzen, Akne oder Ekzeme, häufige Müdigkeit, Reizdarm-Syndrom oder Blasen- und Vaginalinfekte.

Zusammenfassung

Das pulverförmige Probiotikum liefert Ihnen laut Hersteller bis zu 60 Portionen mit zwölf probiotischen Kulturen und weiteren Inhaltsstoffen. Diese bilden einen All-in-One-Komplex, der Ihrer Darmgesundheit zugutekommen soll. So ist unter anderem Inulin als Nahrung für die Bakterien enthalten sowie Maltodextrin, welches die Bakterien aktivieren soll.

FAQ

In welche Flüssigkeiten kann ich das PROBio-TECT-Pulver geben?

Die Empfehlung des Herstellers lautet, das Probiotikum in Wasser oder Pflanzenmilch zu geben. Lassen Sie das Ganze noch 10 Minuten ziehen, bevor Sie es einnehmen.

Wann kann ich das Probiotikum von Health+ einnehmen?

Die Einnahme ist laut Hersteller sowohl vor als auch nach dem Essen möglich.

Wie viel Inulin enthält das Nahrungsergänzungsmittel?

Pro Einheit von 8 Gramm sind im Probiotikum von Health+ den Nährwertangaben zufolge 0,6 Gramm Inulin enthalten.

Was kann ich unter der Abkürzung cfu verstehen, die auf der Verpackung angegeben ist?

Diese Abkürzung steht für die englische Bezeichnung colony forming unit, welche gleichbedeutend mit den koloniebildenden Einheiten KBE ist.

Enthält das Produkt Zucker?

Ja, laut den Nährwertangaben sind in einer Tagesportion von 8 Gramm des PROBio-TECT-Pulvers 0,5 Gramm Zucker enthalten.

9. nutrimmun Probiotik Pur – Probiotikum-Pulver im Portionsbeutel mit Mikronährstoffen

Das Probiotik Pur-Pulver ist in praktische Tagesportionen aufgeteilt. Es sind insgesamt 30 Portionsbeutel mit je 2 Gramm Pulver in einer Packung enthalten, die jeweils einer Tagesportion entsprechen. Zur Einnahme rühren Sie das Pulver laut Herstellerempfehlung in etwa 100 Milliliter Flüssigkeit ein und trinken es auf leeren Magen mindestens 15 Minuten vor einer Mahlzeit. Die Zutaten gibt der Hersteller wie folgt an: Maisstärke, Maltodextrin, 2,4 % Bakterienkulturen, Riboflavin-5‘-phosphat-Natrium, Vitamin B2 sowie D-Biotin.

Gesundheitlicher Nutzen der enthaltenen Mikronährstoffe: Dem Hersteller zufolge tragen Biotin und Vitamin B2 zum Erhalt gesunder Haut und Schleimhäute sowie zur Erhaltung der Epithelzellen der Haut und des Verdauungstraktes bei. Zudem soll Vitamin B2 zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress beitragen.

Die in dem Probiotikum von nutrimmun enthaltenen Laktobazillen, Bifidobakterien und Laktokokken sind gemäß den Herstellerangaben normale Bestandteile der natürlichen Darmflora im Dünn- und Dickdarm. Gleichzeitig ist das Nahrungsergänzungsmittel laut Hersteller gluten- und laktosefrei und enthält auch keine Aromen oder Farb- und Süßstoffe.

Enthalten in Lebensmitteln, Medikamenten und Nahrungsergänzungen: Lebende Mikroorganismen können Sie sich einerseits über die Ernährung mit milchsauren Produkten zuführen. Was alles dazu gehört, erfahren Sie im Ratgeber. Außerdem gibt es rezeptfreie oder verschreibungspflichtige Probiotika – meist in Kapselform, aber auch als Pulver oder Tropfen.

Zusammenfassung

Die Portionsbeutel, in denen dieses Probiotikum verpackt ist, sollten Ihnen eine einfache und praktische Portionierung ermöglichen. Eine Packung reicht bei regelmäßiger Einnahme rund einen Monat. Das Nahrungsergänzungsmittel enthält sechs Bakterienkulturen sowie Vitamin B2 und Biotin. Der Hersteller empfiehlt sein Produkt zum Erhalt normaler Haut und Schleimhäute.

FAQ

In welcher Flüssigkeit nehme ich Probiotik Pur am besten ein?

Der Hersteller nutrimmun empfiehlt, das Probiotikum in etwa 100 Milliliter stilles Wasser zu geben.

Welche Bakterienkulturen sind konkret im Probiotikum von nutrimmun enthalten?

Bakterienkulturen werden folgende angegeben: Bifidobacterium bifidum W23, Bifidobacterium lactis W51, Lactobacillus acidophilus W55, Lactobacillus casei W56, Lactococcus lactis W58 und Lactobacillus salivarius W57.

Wie viele koloniebildende Einheiten enthält das Nahrungsergänzungsmittel?

Pro Tagesportion sind dem Hersteller zufolge zweimal 10 hoch 9 koloniebildende Einheiten enthalten.

Kann ich das probiotische Nahrungsergänzungsmittel über einen längeren Zeitraum einnehmen?

Ja, laut Hersteller ist eine langfristige Einnahme möglich.

10. Probiotikum Pro Florin 12 von Get In Shape – mit zwölf Bakterienstämmen und drei Vitaminen

In einer Packung dieses Probiotikums erhalten Sie eine Monatsration mit 60 Kapseln. Pro Florin 12 enthält dem Hersteller zufolge zwölf wichtige Bakterienstämme in einer optimal abgestimmten Konzentration von rund 7,7 Milliarden lebensfähigen koloniebildenden Keimen pro 1 Gramm. Dies soll etwa 3 Milliarden Keimen pro empfohlener Tagesdosis von zwei Kapseln entsprechen. Außerdem sind im Kulturen-Komplex die Vitamine B6, B12 und Niacin enthalten, die laut der Produktbeschreibung zu folgenden positiven Effekten beitragen sollen:

  1. Vitamine Niacin, B6 und B12: Gesunder Energiestoffwechsel und schönere Haut
  2. Vitamin B6: Gesunde Cystein-Synthese
  3. Vitamine B6 und B12: Gesunde Funktion des Immunsystems und normaler Homocystein-Stoffwechsel
Schadet Magnesiumstearat der Gesundheit? Bei dieser Substanz handelt es sich um ein Salz der Stearinsäure. Die Substanz wird in Nahrungsergänzungsmitteln teilweise als Trennmittel genutzt, um eine Verklumpung zu verhindern. Über durch Magnesiumstearat verursachte Gesundheitsschäden gibt es strittige Meinungen, wobei einige negative Effekte vermutet werden. Zudem kann die Substanz die Wirkstoffaufnahme verlangsamen.

Das probiotische Nahrungsergänzungsmittel enthält neben den genannten Bakterienstämmen und Vitaminen laut Hersteller auch 250 Milligramm L-Glutamin. Dieses soll ein wichtiger Nährstoff für die Dünndarmwand sein und den Aufbau der Darmflora unterstützen. Nicht enthalten sind dagegen laut den Angaben sowohl Zucker als auch Süßstoffe. Der Hersteller empfiehlt, das Probiotikum geschlossen, kühl, lichtgeschützt, trocken und außerhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren.

Zusammenfassung

Bei zwei Kapseln täglich erhalten Sie mit diesem Probiotikum eine Monatsration. Das Nahrungsergänzungsmittel enthält laut Hersteller zwölf optimal aufeinander abgestimmte Bakterienstämme sowie drei Vitamine und L-Glutamin. Zudem ist es gemäß den Herstellerangaben frei von Zucker und Süßstoffen.

FAQ

Wann und wie sollte ich Pro Florin 12 einnehmen?

Nehmen Sie gemäß den Einnahmeempfehlungen jeweils eine Kapsel morgens vor dem Frühstück oder abends vor dem Schlafengehen mit reichlich Flüssigkeit ein.

Wie viele Einheiten sind pro Tagesdosis in dem Probiotikum von Get in Shape enthalten?

Dem Hersteller zufolge handelt es sich bei diesem Probiotikum pro Tagesdosis um 20 Milliarden koloniebildende Einheiten.

Kann ich auch nur den Kapselinhalt des Kulturen-Komplexes verwenden?

Ja, das ist dem Hersteller Get in Shape zufolge möglich. Hierzu rühren Sie den Kapselinhalt in etwa 250 Milliliter stilles Wasser ein, lassen das Ganze 10 Minuten stehen und trinken es dann.

Woraus bestehen die Kapseln?

Die Kapseln von Pro Florin 12 sind der Produktbeschreibung zufolge mit dem pflanzlichen Überzugsmittel Hydroxypropylmethylcellulose sowie dem Farbstoff Titandioxid überzogen.

11. Reines Probiotikum Nihoa Pure Probioflor von Biovetia – frei von unerwünschten Zusätzen

Der Hersteller Biovetia verspricht Ihnen bei seinem Kulturen-Komplex Nihoa Pure Probioflor pure Reinheit. Demnach ist das Probiotikum unter anderem frei von Aromen, Stabilisatoren, Farb- und Konservierungsstoffen, Trennmitteln wie Magnesiumstearat, Gelatine, Gluten, Laktose sowie gentechnisch veränderten Zutaten. Dafür liefert es Ihnen gemäß den Herstellerangaben 49 Milliarden koloniebildende Einheiten aus neun Bakterienstämmen mit Oligofruktose. Dies soll zum Aufbau einer gesunden Flora und positiven Darmbakterien beitragen.

Wofür steht das HACCP-Zertifikat? Dieses Zertifizierungsverfahren wurde entwickelt, um die Qualität von Produkten und die Reinheit der Rohstoffe nachzuweisen. Ziel ist, jegliche Gesundheitsrisiken während der Produktionskette auszuschließen. Es bezieht sich unter anderem auf die Herstellungsprozesse sowie die notwendigen Hygieneanforderungen von sicheren und für den Verzehr geeigneten Mitteln.

Da Sie laut Einnahmeempfehlung täglich eine Kapsel einnehmen, ist die Dose mit 30 Kapseln ausreichend für etwa einen Monat. Vergessen Sie nicht, ausreichend Wasser bei der Einnahme zu trinken. Bei dem Probiotikum handelt es sich laut den Herstellerangaben um magensaftresistente Kapseln, sodass die Inhaltsstoffe im Darm freigesetzt werden sollten. Dem Hersteller zufolge wird Nihoa Pure Probioflor in Deutschland in streng geprüften Anlagen hergestellt und verfügt über das HACCP-Zertifikat.

Zusammenfassung

Biovetia betont, dass sich sein Nioha Pure Probioflor durch pure Reinheit auszeichnet und frei von unerwünschten Zusätzen ist. Gemäß den Angaben liefert Ihnen eine Kapsel etwa 49 Milliarden koloniebildende Einheiten sowie Oligofruktose. Zudem sind die Kapseln dem Hersteller zufolge vegan und magensaftresistent.

FAQ

Was ist Gellan, das als Geliermittel bei der Kapselhülle angegeben ist?

Bei Gellan handelt es sich um eine von Bakterien erzeugte Zuckerart beziehungsweise einen Ballaststoff. Es dient als pflanzliches Gelier- und Verdickungsmittel.

Enthält das Probiotikum Nihoa Pure Probioflor von Biovetia Laktose oder Gluten?

Nein, dem Hersteller zufolge ist der Kulturen-Komplex gluten- und laktosefrei.

Nehme ich die Kapseln vor oder nach dem Essen ein?

Biovetia empfiehlt die Einnahme einer unzerkauten Kapsel zu einer Mahlzeit.

Kann ich auch mehr als eine Kapsel am Tag nehmen?

Der Hersteller empfiehlt, die tägliche Menge von einer Kapsel nicht zu überschreiten.

Muss ich vor der Einnahme erst eine Darmreinigung durchführen?

Das ist laut Hersteller nicht unbedingt erforderlich. Dennoch kann es sinnvoll sein, die Probiotika-Kapseln nach einer Darmreinigung – die gegebenenfalls mit einem Biovetia-Produkt erfolgt – einzunehmen, um den Aufbau der Darmflora zu unterstützen.

12. Alpenwunder Probiotik-Kulturen mit 18 auserwählten Bakterienkulturen

Bei diesem Produkt der Marke Alpenwunder kommen 40 Milliarden Kulturen zum Einsatz. Es handelt sich dem Hersteller zufolge um ein Produkt, das zu 100 Prozent in Deutschland hergestellt wird. Hierbei erfolgt die Herstellung nach DIN EN ISO 9001 und damit nach Angaben des Herstellers nach höchsten Qualitätsstandards. Pro Dose erhalten Sie 180 Einheiten.

Bei den Alpenwunder Probiotik-Kulturen kommen 18 auserwählte Bakterienkulturen zum Einsatz. In jeder Kapsel befinden sich den Informationen des Anbieters zufolge 2,5 Milliarden lebensfähige Keime. Diese sollen vom Expertenteam des Herstellers sorgfältig ausgewählt worden sein.

Diese Probiotik-Kapseln enthalten keine Farbstoffe, Aromen oder Stabilisatoren. Darüber hinaus ist dieses Produkt GMO-frei und laktosefrei sowie frei von Gluten. Trägerstoffe sind Cellulose – Hydroxyproplymethylcellulose (Vegane Kapselhülle). Der Hersteller weist darauf hin, dass Sie die Kapseln kontinuierlich einnehmen müssen, um einen dauerhaften Gesundheitseffekt zu erzielen. Am besten sollte dies täglich sein.

Welche Probiotika eignen sich, wenn ich Antibiotika einnehme? Bekanntermaßen schädigt die Einnahme eines Antibiotikums die Darmflora. Deshalb kann es hilfreich sein, während der Therapie gleichzeitig ein Probiotikum einzunehmen. Geeignet sind beispielsweise Lactobacillus und Bifidobacterium. Im anschließenden Ratgeber gehen wir ausführlicher auf das Thema ein.

Zusammenfassung

Bei den Alpenwunder Probiotik-Kapseln setzt der Hersteller auf 40 Milliarden Kulturen und 18 Bakterienkulturen. Dieses zu 100 Prozent in Deutschland hergestellte Produkt ist mit 2,5 Milliarden lebensfähigen Keimen versehen. Die Einnahme sollte täglich erfolgen.

FAQ

Wann sollte ich das Produkt Alpenwunder Probiotik-Kulturen einnehmen?

Die Einnahme sollte dem Hersteller zufolge vorzugsweise vor einer Mahlzeit erfolgen. Auf eine genaue Zeitangabe wurde verzichtet, da der Tagesrhythmus bei jedem Menschen anders ist. Sie sollten eine Kapsel regelmäßig einnehmen, am besten täglich.

Ist das Probiotikum vegan?

Ja, bei den Alpenwunder Probiotik-Kulturen handelt sich um 100 Prozent vegane Kapseln.

Wie viele Kapseln sind in einer Dose?

In einer Dose befinden sich 180 Kapseln.

Welche Bakterienkulturen sind enthalten?

Unter anderem enthält dieses Probiotikum Lactobacillus; plantarum, casei, crispatus, gasseri, salivarius, paracasei, reuteris / Bifidobacterium; breve, longum, lactis, bifidum, infantis / Streptococcus thermophilus / Bulgaricus.

13. Naturalie Probiotika Komplex – 60 magensaftresistente Kapseln aus 10 Bakterienstämmen

Bei dem Naturalie Probiotika Komplex handelt es sich um einen Vorrat für einen Monat. Denn Sie erhalten 60 magensaftresistente Probiotikum-Kapseln und sollten nach Anweisung des Herstellers zwei Tabletten pro Tag einnehmen. Eine Tagesdosis enthält dem Hersteller zufolge 50 Milliarden koloniebildende Einheiten. Dem Kulturen-Komplex sind zehn lebende Bakterienkulturen zugesetzt. Dabei handelt es sich um diese:

  • Lactobacillus plantarum
  • Lactobacillus rhamnosus
  • Lactobacillus acidophilus
  • Lactobacillus salivarius
  • Lactobacillus casei
  • Lactobacillus gasseri
  • Lactobacillus paracasei
  • Bifidobacterium breve
  • Bifidobacterium lactis
  • Bifidobacterium longum

Der Hersteller verspricht Ihnen, dass die magensaftresistenten Kapseln unter strengen Qualitätskontrollen hergestellt werden. Demnach erfolgt eine sorgfältige Auswahl der Zutaten, damit Sie auf eine gute Qualität zurückgreifen können. Alle Inhaltsstoffe haben demnach eine biologische und natürliche Herkunft. Das Unternehmen arbeitet den eigenen Informationen zufolge nach den strengsten europäischen Qualitäts- und Sicherheitsstandards.

Was sind Präbiotika? Als Präbiotika werden bestimmte Ballaststoffe bezeichnet, die den gesundheitsfördernden Darmbakterien als Nahrung dienen. Somit kann eine präbiotische Ernährung den Anteil der Mikroorganismen im Darm erhöhen und damit eine gesunde Darmflora fördern. Bei Präbiotika handelt es sich in erster Linie um pflanzliche Lebensmittel mit hohem Fasergehalt – dazu zählen unter anderem Topinambur, Artischocken, Chicoree, Zichorie, Wegwarte, Spargel, Porree oder Haferflocken.

Zusammenfassung

Mit dem Naturalie Probiotika Komplex erhalten Sie eine Vorratspackung für einen Monat, wenn Sie sich an die empfohlene Verzehrmenge von zwei Kapseln am Tag halten. Sie nehmen damit laut Hersteller 50 Milliarden koloniebildende Einheiten ein. In diesem Präparat sind 10 lebende Bakterienkulturen enthalten.

FAQ

Welche Einnahmeempfehlung gibt es bei dem Naturalie Probiotika Komplex?

Der Hersteller empfiehlt die Einnahme von einer oder zwei Kapseln am Tag mit ausreichend Flüssigkeit.

Sind die Kapseln vegan?

Ja, der Naturalie Probiotika Komplex ist für Veganer geeignet.

Sind die Kapselhüllen des Kulturen-Komplexes säurebeständig?

Ja, dem Hersteller zufolge handelt es sich um magensäurebeständige Kapseln.

Wie viel wiegt eine Kapsel?

Eine Kapsel wiegt 33 Gramm.

Was ist ein Probiotikum?

Ein Probiotikum ist eine Zubereitung, in der lebensfähige Mikroorganismen enthalten sind. Dabei gehen Ernährungswissenschaftler von einer gesundheitsfördernden Wirkung dieser auf den menschlichen Organismus aus – und zwar vor allem auf den Darm. In probiotischen Lebensmitteln und Nahrungsergänzungen kommen überwiegend Bifidobakterien und Laktobazillen zum Einsatz. Das sind sogenannte Milchsäurebakterien, die auch in Ihrer Darmflora ein natürlicher Bestandteil sind. Die Bakterien setzen sich aus verschiedenen Stämmen und Spezies zusammen.

Einzeln oder gemischt: Probiotika bestehen entweder aus einzelnen Bakterienstämmen oder sind aus einer Mischung verschiedener Stämme zusammengesetzt.

Für eine probiotische Wirkung müssen Bakterien einige Anforderungen erfüllen:

  • Orale Zuführung der Mikroorganismen – also über den Mund
  • In ausreichender Menge lebend in den Darm gelangen
  • Ausschließlich nützliche und gesundheitsfördernde Bakterien
Bei gesunden Menschen reicht in der Regel aber schon eine ausgewogene Ernährung mit Gemüse und Vollkornprodukten, um das Mikrobiom im Gleichgewicht zu halten.Ein Zitat des Ernährungsexperten Matthias Riedl

Wie wirkt ein Probiotikum auf meinen Körper?

In Ihrem Darm befindet sich eine große Anzahl lebender Bakterien. Diese Mikroorganismen bilden in ihrer Gesamtheit die Darmflora beziehungsweise das Mikrobiom, wie die neuere Bezeichnung lautet. Dabei handelt es sich um ein komplexes Ökosystem in Ihrem Körperinneren mit vielfältigen Aufgaben.

Warum Mikrobiom statt Darmflora? Zwar werden beide Begriffe noch parallel verwendet, doch passender scheint die Bezeichnung Mikrobiom zu sein. Denn früher wurde angenommen, dass Bakterien dem Pflanzenreich zuzuordnen sind – deshalb Darm“flora“. Heute sind die Wissenschaftler eher der Meinung, dass Mikroorganismen ein eigenständiges Reich bilden, weshalb vermehrt die Begriffe intestinales – das bedeutet „den Darm betreffend“ – Mikrobiom oder auch Mikrobiota verwendet werden.

Von den Mikroogranismen besiedeln etwa 400 verschiedene Typen Ihre Darmflora. Ist diese im Gleichgewicht, besteht sie überwiegend aus Bakterien mit günstigen Eigenschaften. So unterstützen probiotische Bakterien beispielsweise das Immunsystem in Ihrer Darmschleimhaut und können helfen, Krankheitserreger unter Kontrolle zu halten.

Probiotikum TestDie Zuführung eines Probiotikums soll die positiven Effekte der guten Mikroorganismen verstärken und damit auch die Zusammensetzung der Darmflora positiv beeinflussen. Um diese Wirkung in Ihrem Darm zu erzielen, sollten Sie regelmäßig, möglichst täglich Probiotika verzehren oder einnehmen.

Gleichzeitig ist es aus wissenschaftlicher Sicht noch nicht endgültig bewiesen, dass Probiotika die beschriebene Wirkung aufweisen. Dies liegt unter anderem daran, dass die Eigenschaften je nach Bakterienstamm unterschiedlich sind. So müssen also nicht alle probiotischen Stämme die gleichen positiven Effekte besitzen. Hinzu kommt, dass die Wirkung vom jeweiligen Krankheitsbild abhängt.

Dennoch kann ein Probiotikum sinnvoll sein, wenn Sie sich ausgewogen ernähren und Ihrer Darmflora Gutes tun möchten. Denn den probiotischen Bakterien wird beispielsweise die Fähigkeit zugesprochen, dass sie sich im Dickdarm vermehren und unerwünschte Mikroorganismen verdrängen können. Außerdem gibt es verschiedenste Studien zu einzelnen Bakterienstämmen. Im folgenden Abschnitt erläutern wir einige davon. Zuvor erfahren Sie im Video mehr zu den wichtigsten Eigenschaften von Probiotika.

Welche Bakterienstämme gibt es und wie wirken sie?

Schon gewusst?Wie bereits erwähnt, gibt es unterschiedliche Bakterienstämme. Wir stellen Ihnen vier davon, die häufig in Nahrungsergänzungen enthalten sind, kurz vor und erwähnen auch einige Studien zu deren Wirkung.

Laktobazillen

Die Laktobazillen dienen im Darm vor allem zum Schutz vor Fremdkeimen. So können sie beispielsweise Vermehrung und Wachstum von Fäulnisbakterien hemmen. Beispielsweise soll Lactobacillus casei entzündungshemmende Eigenschaften besitzen und sich positiv auf das Leaky-Gut-Syndrom auswirken. Auch bei Übergewicht und anderen Stoffwechselstörungen soll diese Bakterienart laut Studien hilfreich sein.

Enterokokken

Diese Bakterienart befindet sich größtenteils in Ihrem Dickdarm, teilweise auch im Dünndarm. Unterarten davon sollen das Wachstum von potenziell krankheitserregenden Keimen hemmen, indem sie das Darmmilieu ansäuern. Außerdem haben Studien nachgewiesen, dass beispielsweise Enterococcus faecalis zusammen mit anderen Bakterienarten positive Effekte auf Beschwerden beim Reizdarmsyndrom hat.

Bifidobakterien

Ihre Dickdarmflora besteht zu einem Großteil aus den Bifidobakterien. Diese leisten einen wichtigen Beitrag, um ein gesundes Darmmilieu zu erhalten. Außerdem arbeiten sie mit den Laktobazillen und den Enterokokken zusammen, was ebenfalls zum Gleichgewicht des Mikrobioms beiträgt.

Streptokokken

Bestimmte Streptokokken-Stämme sind an einer gesunden Mundflora beteiligt und können auch den Darm vor Krankheitskeimen schützen. Außerdem wird beispielsweise die Bakterienart Streptococcus thermophilus zusammen mit Laktobazillen und Bifidobakterien als Starterkultur bei der Herstellung von fermentierten probiotischen Milchprodukten genutzt.

Was sind Saccharomyces? Probiotische Nahrungsergänzungen enthalten teilweise auch Saccharomyces cerevisiae und Saccharomyces boulardii. Dabei handelt es sich allerdings um Hefen und nicht um probiotische Bakterien.

Welchen Einfluss hat die Darmflora auf meine Gesundheit?

Eine gesunde und normal funktionierende Darmflora beeinflusst Ihr Wohlgefühl auf vielfältige Weise. Der größte Teil der Mikroorganismen besiedelt Ihren Dickdarm. Auch im oberen und unteren Teil des Dünndarms kommt eine unterschiedliche Anzahl davon vor. Die „guten“ Bakterien erfüllen mehrere Aufgaben in Ihrem Körper. Die wichtigsten davon sind:

  1. Probiotikum VergleichVerdauung: Die Darmbakterien stellen aus unverdaulichen Ballaststoffen Substanzen her, die wichtig für den Stoffwechsel der Dickdarmschleimhaut sind. Diese sogenannten kurzkettigen Fettsäuren fördern zudem die Beweglichkeit des Darms, was für eine funktionierende Verdauung eine wesentliche Rolle spielt.
  2. Immunabwehr: Eine enorm wichtige Position nimmt die Darmflora in Sachen Abwehr von krankmachenden Keimen ein. Deren Ausbreitung im Körper sowie die Entstehung von Darminfektionen soll von den Mikroorganismen verhindert werden. Gleichzeitig stärken die Darmbakterien das im Darm befindliche Immunsystem.
  3. Nährstoffe: Eine weitere Funktion des Mikrobioms ist die Produktion verschiedener Vitamine, die Ihr Körper für sich nutzen kann. Dazu gehören beispielsweise die Vitamine B2, B12 und K, außerdem Folsäure und Biotin.
  4. Entgiftung: Manche Darmbakterien sind in der Lage, giftige Substanzen zu neutralisieren, die teilweise als krebserregend gelten.
  5. Hormone: Im Darm werden unter anderem auch sogenannte „Glückshormone“ wie Serotonin und Dopamin produziert. So spricht mittlerweile vieles dafür, dass das Mikrobiom auch das menschliche Verhalten und die Gemütslage beeinflusst.
  6. Medikamente: Es gibt Arzneimittel, die ihre Wirkung erst mithilfe der Darmflora entwickeln. Dazu zählen bestimmte Antibiotika oder der entzündungshemmende Wirkstoff Sulfsalazin.
Wichtig: Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise. Zudem sollten Sie bei der Einnahme von Probiotika immer auf die Reaktionen Ihres Körpers achten und entsprechend darauf reagieren. Im Zweifel nehmen Sie bitte stets Rücksprache mit Ihrem Arzt.

Worauf sollte ich bei der Einnahme von Probiotika achten?

Wichtig!Nachfolgend haben wir einige Tipps zur richtigen Einnahme dieser Präparate:

  • Eine magensaftresistente Kapsel können Sie „theoretisch“ zu jedem Zeitpunkt einnehmen, denn sie passiert den Magen, ohne verdaut zu werden. Dennoch sollten Sie – wenn vorhanden – unbedingt die Verzehrempfehlungen des Herstellers einhalten.
  • Dies betrifft vor allem auch die Menge: Nehmen Sie nie mehr ein, als vom Hersteller empfohlen.
  • Wenn die Empfehlung beispielsweise ein bis zwei Kapseln lautet, sollten Sie mit der niedrigeren Dosis beginnen. So können Sie erst einmal austesten, wie gut Sie das Präparat vertragen und später die Dosierung erhöhen. Sollte es dann zu Nebenwirkungen kommen, verringern Sie die Einnahmemenge wieder.
  • Trinken Sie bei der Einnahme immer ausreichend Flüssigkeit, um die Passage durch den Körper zu beschleunigen. Da Probiotika hitzeempfindlich sind, nehmen Sie diese bitte nicht mit Heißgetränken ein.
  • Probiotika sollten über einen längeren Zeitraum eingenommen werden – vor allem dann, wenn die Darmflora geschädigt ist. Wie lange, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Am besten sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber. Allgemein ist von einer Einnahmezeit von 4 bis 12 Wochen die Rede.
Wie nehme ich nicht magensaftresistente Präparate ein? Beispielsweise bei Tabletten, Pulver oder Tropfen, die nicht magensaftresistent sind, wird die Einnahme auf nüchternen Magen empfohlen. Denn so passieren die probiotischen Bakterien den Magen zügiger und kommen nicht so intensiv mit Verdauungsenzymen und Magensäure in Berührung. Hinzu kommt, dass ein weniger saurer pH-Wert im Magen günstiger ist – dieser liegt vor allem morgens vor dem Frühstück, während des Essens und vor dem Schlafengehen vor. Wenn Sie eine solche Nahrungsergänzung zu den Mahlzeiten einnehmen möchten, sollte diese nicht zu viel Fett und Eiweiß enthalten, da sonst zu viel Magensäure ausgeschüttet wird, welche die Menge der enthaltenen Bakterien im Probiotikum reduzieren kann. Auch sollte das Gericht nicht so heiß sein.

Welche Vor- und Nachteile hat ein Probiotikum?

Probiotika Test und VergleichWie so vieles hat auch ein Probiotikum gute und schlechte Seiten. Ein Vorteil sind die möglichen positiven Effekte auf die Darmflora, die – wie Sie inzwischen wissen – zahlreiche wichtige Aufgaben in Ihrem Körper hat. Hinzu kommt, dass Sie gezielt bestimmte Bakterienkulturen aufnehmen können.

Das kann dazu führen, dass Ihr Mikrobiom insgesamt gestärkt wird und Sie einem Ungleichgewicht der Mikroorganismen im Darm vorbeugen. Andererseits ist es auch möglich, die Darmflora nach einem Infekt oder nach Antibiotikaeinnahme bei der Regeneration zu unterstützen.

Als nachteilig ist zu betrachten, dass jeder Bakterienstamm unterschiedliche Eigenschaften besitzt. Wenn Sie diese oder auch Ihr Krankheitsbild nicht kennen, kann der erhoffte Effekt des Probiotikums ausbleiben oder möglicherweise unerwünschte Reaktionen entstehen. Auch die Gefahr einer Überdosierung oder von Nebenwirkungen besteht. Nicht zuletzt bedeutet der Kauf eines Nahrungsergänzungsmittels natürlich auch eine zusätzliche Geldausgabe.

Mögliche Vor- und Nachteile von Probiotika in der Übersicht:

  • Gezielte Einnahme bestimmter Bakterienkulturen
  • Positive Effekte auf die Darmflora
  • Kann hilfreich bei akuten Symptomen sein
  • Langfristiger Aufbau des Mikrobioms
  • Stärkung der Darmflora nach Infekten und bei Einnahme von Antibiotika
  • Genaues Wissen über benötigte Bakterienkulturen selten vorhanden
  • Unerwünschte Nebenwirkungen möglich
  • Gefahr von Überdosierung
  • Entstehende Mehrkosten

In welchen Formen erhalte ich ein Probiotikum?

Verschiedene VariantenSie erhalten Probiotika in unterschiedlichen Formen. Grundsätzlich gibt es drei Varianten: Nahrungsergänzungsmittel, probiotische Lebensmittel und Functional Food, die wir nachfolgend etwas näher betrachten wollen.

Probiotika als Nahrungsergänzungsmittel

Hierbei handelt es sich meist um ein Probiotikum, das aus verschiedenen Bakterienstämmen besteht. Sie erhalten diese Nahrungsergänzungen häufig als magensaftresistente Kapseln. Das ist deshalb sinnvoll, weil die probiotischen Bakterien ansonsten leicht im Magen oder durch Verdauungsenzyme zerstört werden können.

Handelt es sich bei Ihrem probiotischen Nahrungsergänzungsmittel um nicht magensaftresistente Präparate als Pulver, Tropfen oder Tabletten, sollten Sie diese auf nüchternen Magen, zu bestimmten Tageszeiten oder zu fett- und eiweißarmen Mahlzeiten einnehmen – wie weiter oben beschrieben.

Probiotische Lebensmittel

Eine Ernährung mit ausreichend probiotischen Lebensmitteln ist empfehlenswert. Zudem kann es sinnvoll sein, dass Sie diese mit einem Probiotikum ergänzen. Beachten Sie aber, dass es nicht zu einer Überdosierung von probiotischen Bakterien kommt.

Was ist Fermentation? Fermentation ist eine jahrtausendealte Methode, mit deren Hilfe Lebensmittel durch Milchsäuregärung haltbar gemacht werden. Schädliche Bakterien sterben bei der Fermentation ab und nur die nützlichen Mikroorganismen bleiben erhalten. Fermentierte beziehungsweise milchsaure Lebensmittel schmecken säuerlich und werden meist roh verzehrt.

Als probiotische Lebensmittel gelten fermentierte beziehungsweise milchsaure Nahrungsmittel wie Sauerkraut, Miso, Tofu, Apfelessig, Kombucha, Kimchi, Kefir und Buttermilch. Neben Weiß- oder Spitzkohl, der zu Sauerkraut wird, können Sie auch zahlreiche weitere Gemüsesorten fermentieren. Wie Sie fermentiertes Gemüse selbst herstellen können, erfahren Sie in diesem Video:

Functional Food

Hierbei handelt es sich um Nahrungsmittel, die gezielt mit probiotischen Bakterien versetzt wurden. Typisches Beispiel dafür sind probiotische Joghurts oder auch Milchdrinks. Allerdings ist deren Wirkung umstritten, da die Menge der enthaltenen Mikroorganismen für positive Effekte meist nicht ausreicht.

Letztlich enthält jeder Joghurt auch Milchsäurebakterien. Deshalb können Sie genauso gut einen Naturjoghurt essen. Zumindest aber sollten die verzehrten Produkte frei von Zucker, Aromen, Farbstoffen oder anderen künstlichen Zusätzen sein.

Wann sollte ich ein Probiotikum einnehmen?

Das beste ProbiotikumWenn die Darmflora aus dem Gleichgewicht gerät, bezeichnen Fachleute dies als Dysbiose. Die Gründe dafür können unterschiedlich sein und wir erläutern Ihnen diese im anschließenden Abschnitt. Ein Probiotikum kann Ihnen dabei helfen, die Darmflora wieder aufzubauen und für eine natürliche Zusammensetzung des Mikrobioms zu sorgen.

Eine mögliche Fehlbesiedlung Ihres Darms oder einen Mangel an guten Mikroorganismen erkennen Sie an verschiedenen Verdauungsproblemen wie Verstopfung, Blähungen, Durchfall, Bauchschmerzen oder Völlegefühl nach dem Essen. Zudem kann die Einnahme von Probiotika bei folgenden Beschwerden sinnvoll sein:

  • Während und nach einer Antibiotikatherapie
  • Reizdarmsyndrom
  • Häufigen Infekten
  • Allergien
  • Chronische Darmerkrankungen
Diagnostik und Analyse: Da die genannten Verdauungsprobleme und Beschwerden nicht immer eindeutig zu erkennen sind, ist auf jeden Fall der Gang zum Arzt zu empfehlen. Dieser kann mithilfe einer Stuhlanalyse herausfinden, welche Darmbakterien in Ihrem Darm verringert vorkommen und wie der Zustand Ihrer Darmflora ist. Auf diese Weise kann eine gezielte Substitution erfolgen, um den Mangel auszugleichen.

Was kann meine Darmflora schädigen?

Die Zusammensetzung Ihres Mikrobioms kann von verschiedenen Faktoren gestört werden. Drei der wichtigsten sind folgende:

  1. Ungünstige Ernährung: Schädlich für Ihre Darmflora sind hauptsächlich Zucker und ungesunde Fette. Auch stark verarbeitete Nahrungsmittel mit vielen künstlichen Zusatzstoffen sowie Pestizide oder ähnliche Inhaltsstoffe aus konventioneller Landwirtschaft können das Gleichgewicht des Mikrobioms durcheinanderbringen. Ebenfalls aufzuzählen sind hier Antibiotika, die in Fleisch aus Massentierhaltung enthalten sind. Nicht zuletzt wird die Darmflora durch Alkohol geschwächt.
  2. Medikamente: Verschiedene Arzneimittel sind ebenfalls dafür bekannt, dass sie die Mikroorganismen im Darm schwächen. Allen voran die Antibiotika, welche die Darmflora über viele Monate schädigen können. Säureblocker können die Zusammensetzung des Mikrobioms ebenfalls beeinträchtigen.
  3. Stress: Auch emotionaler Stress kann die Darmflora schädigen. So ist wissenschaftlich unumstritten, dass es einen Zusammenhang zwischen der Bakterienbesiedlung im Darm und der Psyche gibt. Eine Studie zeigte zum Beispiel, dass sich stressige Situationen negativ auf die Bakterienzusammensetzung im Darm auswirken können.

Wie finde ich das richtige Probiotikum? – Tipps zur Kaufentscheidung

BestellungDie Zahl der angebotenen Probiotika in Form von Nahrungsergänzungen ist groß. Wir geben Ihnen einige Tipps und Hinweise, die Sie bei Ihrer Kaufentscheidung unterstützen sollen.

  • Art der enthaltenen Bakterienstämme: Auf der Verpackung sollte immer angegeben sein, welche Bakterien in dem Produkt enthalten sind. Typisch für Nahrungsergänzungsmittel sind vor allem Lacto- und Bifidobakterien. Manchmal werden diese durch Enterococcus- und/oder Streptococcusbakterien oder auch mit Hefen ergänzt. Wenn Sie das Produkt als Nahrungsergänzung nutzen möchten, ist die Art der Bakterienstämme nicht unbedingt entscheidend. Geht es um die gezielte Therapie eines gesundheitlichen Problems, sollten Sie dies mit Ihrem Arzt abklären.
  • Menge der enthaltenen Bakterienstämme: Für eine gezielte Einnahme bei einem Mangel an bestimmten Bakterienstämmen ist es sinnvoll, wenn Sie mithilfe einer Stuhlanalyse herausfinden lassen, an welchen Bakterien es in Ihrem Darm mangelt. Ansonsten ist es hilfreich, wenn möglichst viele unterschiedliche Bakterienstämme im Nahrungsergänzungsmittel enthalten sind, um ein großes Spektrum abzudecken.
  • Nährwert: Einige Präparate enthalten zusätzlich zu den Bakterienkulturen auch Inulin oder andere Präbiotika wie Fructooligosaccharide. Diese dienen den Mikroorganismen als Nahrung und können die Wirkung des Probiotikums verbessern. Zudem sind manchmal noch verschiedene Vitamine, Mineralien und andere Substanzen enthalten, denen unterschiedliche Eigenschaften zugesprochen werden. Ob Sie diese benötigen oder ein reines Probiotikum bevorzugen, müssen Sie letztlich selbst entscheiden.
  • Koloniebildende Einheiten: Wie viele koloniebildende Einheiten Sie benötigen, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie Ihrem Gesundheitszustand, Ihrem Alter und der Art der Ernährung. Laut AOK ist täglich mindestens eine Milliarde lebender Mikroorganismen erforderlich, das sind einmal 10 hoch 9 koloniebildende Einheiten. Ab einer gewissen Menge kann es jedoch zu einer Überdosierung kommen, wobei wir Ihnen keine allgemein gültigen Werte nennen können. Im Zweifel reden Sie bitte mit Ihrem behandelnden Arzt.
  • Probiotikum bestellenLebensfähigkeit: Es muss sich auf jeden Fall um lebende Bakterien handeln. Wichtig zu wissen ist auch, wie stabil die enthaltenen Bakterienstämme sind. Denn bei einigen Präparaten kann die Lebensfähigkeit im Laufe der Zeit abnehmen. Deshalb geben manche Hersteller an, wie lange die KBE-Anzahl erhalten bleibt. Im Zweifel fragen Sie beim Hersteller nach.
  • Mindesthaltbarkeit: Da es sich bei Probiotika um lebendige Mikroorganismen handelt, kann es passieren, dass sich die Zahl der koloniebildenden Einheiten in der Zeit zwischen Produktion und dem genannten Mindesthaltbarkeitsdatum verringert. Wie erwähnt, sollte die Stabilität vom Hersteller angegeben werden. Ist dies nicht der Fall, kann Ihnen die Mindesthaltbarkeit möglicherweise einen kleinen Anhaltspunkt über die enthaltenen lebenden Bakterien bis zum Ablauf der Einnahme geben. Je weiter das Verbrauchsdatum vom Zeitpunkt der Einnahme entfernt ist, desto besser. Aber eine Sicherheit über die Anzahl der noch lebenden Bakterienkulturen erhalten Sie damit nicht.
  • Zusätze: In manchen Produkten sind sogenannte Füllstoffe in Form von Maisstärke oder Reismehl enthalten. Diese werden in der Regel unverdaut wieder ausgeschieden. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, achten Sie darauf, dass das Probiotikum frei von Magnesiumstearat ist. Künstliche Zusätze wie Farb- und Aromastoffe und Ähnliches sollten nicht enthalten sein.
  • Qualität: Hinweise auf eine qualitativ hochwertige Nahrungsergänzung geben Ihnen die Qualitäts- und Prüfstandards – beispielsweise die regelmäßige Überprüfung in unabhängigen Labors. Interessant ist auch, ob das Produkt frei von gentechnisch veränderten Inhaltsstoffen ist. Wenn es Ihnen wichtig ist, sollten Sie außerdem darauf achten, ob es sich um ein veganes Probiotikum oder um welches Herstellungsland es sich handelt.

FAQ – häufige Fragen zu Probiotika

FragezeichenWelche Nebenwirkungen kann ein Probiotikum haben?

Normalerweise sind Probiotika gut verträglich. Dennoch kann es zu sogenannten Erstverschlimmerungen oder zu möglichen Nebenwirkungen wie Durchfall, Bauchschmerzen und Blähungen kommen. In dem Fall sollten Sie die Dosis des Probiotikums erst einmal verringern. Sind die Beschwerden verschwunden, ist eine langsame Steigerung der Dosis möglich.

Bei welcher Aufbewahrung hält sich mein Probiotikum am längsten?

Zunächst einmal sollten Sie die Herstellerhinweise zur Lagerung beachten. In der Regel bestehen probiotische Nahrungsergänzungsmittel aus gefriergetrockneten Bakterien. Diese werden aktiviert, wenn sie mit Feuchtigkeit in Kontakt kommen. Aus diesem Grund müssen Sie das Produkt unbedingt trocken aufbewahren. Sollte es der Hersteller empfehlen, können Sie das Probiotikum im Kühlschrank lagern – auch hier bitte unbedingt vor Feuchtigkeit schützen. Hohen Temperaturen darf das Präparat ebenfalls nicht ausgesetzt werden.

Welches Probiotikum bei Antibiotika-Therapie?

Antibiotika schädigen die Darmflora. Aus diesem Grund können Sie parallel zu einer Therapie mit Antibiotika ein probiotisches Präparat einnehmen. Auf diese Weise können Sie einem Ungleichgewicht Ihres Mikrobioms sowie einer sogenannten Clostridium-difficile-assoziierte-Diarrhö – also Durchfall verursacht durch Antibiotika – vorbeugen. Kanadische Wissenschaftler haben 20 Studien ausgewertet und herausgefunden, dass Probiotika wie Lactobacillus, Bifidobacterium, Streptococcus species sowie Saccharomyces das Risiko einer CDAD bei Antibiotikabehandlung durchschnittlich um 66 Prozent senken können. Dabei erwies sich auch die Verträglichkeit als sehr gut.

Was die Einnahme von Probiotika nach einer Behandlung mit Antibiotika betrifft, gibt es widersprüchliche Angaben. Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren weiterführenden Links am Ende des Ratgebers.

Unbedingt beachten: Zwischen der Einnahme eines Antibiotikums und eines probiotischen Nahrungsergänzungsmittels sollte mindestens ein zeitlicher Abstand von 2 bis 3 Stunden liegen. Ansonsten kann das Probiotikum die Wirksamkeit des antibiotischen Medikamentes behindern.

Mit welchem Probiotikum kann ich abnehmen?

Laut Studien beeinflusst das Milchsäurebakterium Lactobacillus Gasseri das Gewicht und die Fettablagerung im menschlichen Körper stark. Demnach reduzierte sich das Gewicht, der Taillenumfang, der Body-Mass-Index sowie die Fettablagerungen an den Organen innerhalb von 12 Wochen.

Ist das Probiotikum vegan?

In probiotischen Nahrungsergänzungen kommen häufig Bakterien der Art Lactobacillus zum Einsatz. Nun kann die Vorsilbe „Lacto“ zu Irritationen führen, vor allem, wenn Ihnen eine vegane Ernährung wichtig ist. Denn „Lacto“ bezieht sich normalerweise auf Milchprodukte. Dies ist im Falle von Laktobazillen aber nur insofern der Fall, als dass diese sich von Milchprodukten ernähren, selbst aber keine Milch enthalten. Demzufolge ist ein Probiotikum mit Lactobacillus frei von tierischen Produkten, sofern alle anderen Zutaten das auch sind.

Hat die Stiftung Warentest einen Test von Probiotika durchgeführt?

Pfeil zum InhaltBisher hat die Verbraucherorganisation leider keine Probiotika getestet. Sobald ein Probiotika-Test von der Stiftung Warentest veröffentlicht wird, werden wir Sie natürlich darüber informieren. Allerdings hat die Stiftung einen Test von Nahrungsergänzungsmitteln für Vegetarier und Veganer durchgeführt. Die Ergebnisse können Sie gegen eine geringe Gebühr hier auf der Website abrufen.

Gibt es einen Probiotika-Test von Öko Test?

Auch bei Öko Test sind wir in Sachen Test von Probiotika nicht fündig geworden. Wenn das Verbrauchermagazin Probiotika näher unter die Lupe nimmt, werden wir Sie hier umgehend mit den Testergebnissen bekannt machen. Vielleicht interessieren Sie sich solange für den vierseitigen „Ratgeber Darmbakterien“, den Sie hier herunterladen können.

Interessante weiterführende Links

Probiotika Vergleich 2020: Finden Sie Ihr bestes Probiotikum

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. NATURE LOVE Probiona Kulturen Komplex Probiotikum 01/2020 24,99€ Zum Angebot
2. AAVALABS Probiolab Kulturen Komplex Probiotikum 01/2020 21,99€ Zum Angebot
3. Feel Natural Florapur Kulturen Komplex Probiotikum 01/2020 17,99€ Zum Angebot
4. Natural Elements Flora-21 Kulturen Komplex Probiotikum 01/2020 24,99€ Zum Angebot
5. Dr. Wolz Darmflora plus select Probiotikum 02/2020 23,99€ Zum Angebot
6. Nupure Probaflor Kulturen Komplex Probiotikum 01/2020 28,90€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • NATURE LOVE Probiona Kulturen Komplex Probiotikum