Powerbank Test bzw. Vergleich 2019: Mit unserer Kaufberatung sowie 10 Tipps & Tricks zu Ihrer besten Powerbank

Wenn Ihnen Ihr Smartphone-Akku den Dienst verweigert, heißt es hoffen, dass Sie nichts Wichtiges verpassen. Gerade auf längeren Ausflügen kann das ziemlich ärgerlich sein. Schließlich sind Sie ohne Smartphone nicht erreichbar, können keine Musik hören, keine Fotos schießen und diese schon gar nicht in den sozialen Netzwerken teilen. Der hohe Energieverbrauch von modernen Smartphones kommt noch erschwerend hinzu. Falls Sie sich vor einem leeren Akku absichern möchten, bleibt nur der Griff zur Powerbank.

Glücklicherweise sind diese Geräte schon recht günstig zu haben, können die verschiedensten Apparate aufladen und besitzen oft so hohe Akkukapazitäten, dass Sie Ihr Smartphone ohne Probleme mehrmals aufladen können. Damit sind Powerbanks eine perfekte Ergänzung zu mobilen Endgeräten wie Smartphones, Tablets oder Notebooks.

Um Ihnen einen ersten Überblick zu verschaffen, haben wir 10 Powerbanks aus unterschiedlichen Preisklassen für Sie vergleichen, wobei wir auf die wichtigsten Eigenschaften jedes einzelnen Modells eingehen. Anschließend erfahren Sie in unserem Ratgeber, wie eine Powerbank eigentlich funktioniert, welche Vor- und Nachteile sie Ihnen bietet und worauf Sie achten sollten, wenn Sie sich ein solches Gerät anschaffen wollen. Anschließend beantworten wir Ihnen einige häufig gestellte Fragen zu den portablen Akkus und verraten Ihnen auch, ob Öko Test oder die Stiftung Warentest bereits einen entsprechenden Powerbank-Test veröffentlicht haben.

4 Powerbanks mit hoher Akkukapazität im großen Vergleich

Anker PowerCore 20100 Powerbank
Hersteller
Anker
Ladekapazität
20.100 mAh
Batterieart
Lithium-Ionen
Ladeanschlüsse
2
Garantie
18 Monate
Farbe
Schwarz, Weiß, Rot, Blau
Gewicht
356 g
Abmessungen
5,8 x 2,2 x 16,6 cm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
29,99€ 29,79€
RLERON S8IT005 Powerbank
Hersteller
RLERON
Ladekapazität
25.000 mAh
Batterieart
Lithium-Ionen
Ladeanschlüsse
3
Garantie
24 Monate
Farbe
Schwarz
Gewicht
k.A
Abmessungen
16,0 x 8,0 x 2,0 cm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
32,99€ Preis prüfen
Anker PowerCore 5000 Powerbank
Hersteller
Anker
Ladekapazität
5.000 mAh
Batterieart
Lithium-Polymer
Ladeanschlüsse
1
Garantie
18 Monate
Farbe
Schwarz, Weiß, Rot, Blau
Gewicht
136 g
Abmessungen
3,3 x 3,3 x 10,8 cm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
13,99€ 16,79€
Poweradd Pilot X7 Powerbank
Hersteller
Poweradd
Ladekapazität
20.000 mAh
Batterieart
Lithium-Polymer
Ladeanschlüsse
2
Garantie
24 Monate
Farbe
Schwarz, Schwarz/Rot
Gewicht
445 g
Abmessungen
15,0 x 8,0 x 2,0 cm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
19,99€ 20,99€
Abbildung
Modell Anker PowerCore 20100 Powerbank RLERON S8IT005 Powerbank Anker PowerCore 5000 Powerbank Poweradd Pilot X7 Powerbank
Hersteller
Anker RLERON Anker Poweradd
Ladekapazität
20.100 mAh 25.000 mAh 5.000 mAh 20.000 mAh
Batterieart
Lithium-Ionen Lithium-Ionen Lithium-Polymer Lithium-Polymer
Ladeanschlüsse
2 3 1 2
Garantie
18 Monate 24 Monate 18 Monate 24 Monate
Farbe
Schwarz, Weiß, Rot, Blau Schwarz Schwarz, Weiß, Rot, Blau Schwarz, Schwarz/Rot
Gewicht
356 g k.A 136 g 445 g
Abmessungen
5,8 x 2,2 x 16,6 cm 16,0 x 8,0 x 2,0 cm 3,3 x 3,3 x 10,8 cm 15,0 x 8,0 x 2,0 cm
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
29,99€ 29,79€ 32,99€ Preis prüfen 13,99€ 16,79€ 19,99€ 20,99€

Noch mehr Vergleiche rund um das Thema Technik für Sie

LaptopSmartphoneFernseher

1. Anker PowerCore 20100 Powerbank mit VoltageBoost- und PowerIQ-Technologie

Als Erstes möchten wir Ihnen die Anker PowerCore 20100 Powerbank vorstellen, die sich preislich im Mittelklasse-Bereich wiederfindet. Dabei bietet Ihnen dieses Modell einen Lithium-Ionen-Akku mit einer soliden Kapazität von 20.100 Milliamperestunden. Bis die Powerbank selbst vollständig aufgeladen ist, dauert es laut Hersteller etwa 11 bis 12 Stunden.

Diese Powerbank hat die VoltageBoost- und PowerIQ, der laut Hersteller für möglichst hohe Ladegeschwindigkeiten sorgen sollen.

Um die Anker-Powerbank aufzuladen, nutzen Sie den integrierten Micro-USB-Eingang und das mitgelieferte Kabel. Zum Aufladen Ihrer Endgeräte hat die Powerbank zwei herkömmliche USB-Anschlüsse mit jeweils 2,4 Ampere. So können Sie alle Ihre Ladekabel mit diesem Gerät verbinden – vorausgesetzt, diese verfügen über einen USB-Anschluss. Zudem können Sie hiermit zwei Geräte gleichzeitig aufladen. Laut Hersteller ist die Powerbank mit einem speziellen Multi-Schutz Sicherheitssystem ausgestattet, das für einen zuverlässigen Überspannungs- und Kurzschlussschutz sorgen soll. Darüber hinaus gewährt Ihnen der Hersteller beim Kauf dieses Gerätes eine 18-monatige Garantie.

Was das Design betrifft, wirkt die einfarbige Anker PowerCore 20100 mit ihren abgerundeten Kanten zwar schlicht, aber auch sehr hochwertig. Dabei steht Ihnen mit Schwarz, Weiß, Rot oder Blau sogar eine kleine Farbauswahl zur Verfügung. Die Abmessungen belaufen sich hier auf recht durchschnittliche 5,8 x 2,2 x 16,6 Zentimeter und das Gewicht beträgt 356 Gramm.

Wie funktioniert eine Powerbank? Powerbanks dienen als transportable Batterien. Dazu verfügen sie über Anschlüsse, um Strom aufzunehmen und abzuspeichern. Andere Verbindungen – zumeist USB-Anschlüsse – sorgen anschließend dafür, dass Sie die gespeicherte Energie an Ihr Smartphone oder Tablet übertragen können. Mehr zur Funktionsweise von Powerbanks erfahren Sie in unserem Ratgeber. Diesen finden Sie wiederum direkt im Anschluss an unseren Produktvergleich.

Zusammenfassung

Die Anker-Powerbank bietet Ihnen mit 20.100 Milliamperestunden eine recht hohe Akkukapazität und kann bei Bedarf sogar zwei Geräte gleichzeitig aufladen. Damit eignet sich das Mittelklasse-Gerät hervorragend für längere Ausflüge.

FAQ

In welchen Farben ist die Anker PowerCore 20100 Powerbank erhältlich?

Dieses Modell ist in den Farben Rot, Blau, Weiß und Schwarz erhältlich.

Wie schnell kann ich diese Powerbank aufladen?

Die PowerIQ- und VoltageBoost-Technolgoie sorgt dafür, dass Sie diese Powerbank innerhalb von 11 bis 12 Stunden komplett aufladen können.

Verfügt dieses Gerät über einen Überspannungsschutz?

Ja, dieses Modell verfügt über einen Sicherheitsmechanismus zum Schutz vor Kurzschlüssen und Überspannungen.

Erhalte ich eine Garantie auf dieses Modell?

Ja, der Hersteller gewährt Ihnen eine 18-monatige Garantie auf die Anker PowerCore 20100.

Ist dieses Modell auch mit einer höheren Akkukapazität erhältlich?

Ja, neben der Variante mit 20.100 Milliamperestunden steht Ihnen diese Powerbank auch mit 10.000, 13.000 und 26.800 Milliamperestunden zur Verfügung.

2. RLERON S8IT005 Powerbank mit Solar-Panel

Weiter geht es mit der RLERON S8IT005 Powerbank, die sich ebenfalls im Bereich der preislichen Mittelklasse wiederfindet. Dieses Modell verfügt über einen modernen Lithium-Polymer-Akku mit 25.000 Milliamperestunden. Damit können Sie herkömmliche Smartphones bis zu fünfmal vollständig aufladen. Die Powerbank selbst braucht etwa 10 bis 12 Stunden, bis sie komplett aufgeladen ist.

Diese Powerbank verfügt über ein spezielles Solar-Panel, mit dem sie sich unter Sonneneinstrahlung automatisch auflädt. Laut Hersteller dient diese Technologie jedoch nur als Unterstützung. Sie sollten dies nicht als hauptsächliche Stromquelle betrachten.

Neben dem Solar-Panel können Sie die RLERON-Powerbank auch über den integriertem Micro-USB- oder einen USB-C-Anschluss aufladen. Laut Hersteller hat dieses Modell dazu sogar eine Schnelllade-Funktion. Wie hoch die Akkuladung ist, können Sie stets auf einem kleinen LCD-Bildschirm ablesen. Zum Aufladen Ihrer Endgeräte verfügt diese Powerbank gleich über drei USB-Anschlüsse mit jeweils 2,4 Ampere. Als zusätzliches Feature verfügt das Gerät auch über eine integrierte Taschenlampe, was sie zu einem zuverlässigen Begleiter für den Outdoor-Einsatz macht. Darüber hinaus erhalten Sie beim Kauf dieses Modells eine Garantie von 24 Monaten.

Optisch wirkt die in Rot und Schwarz gehaltene RLERON S8IT005 mit ihrem großen Solar-Panel sehr modern und auffällig. Mit Abmessungen von 16 x 8 x 2 Zentimetern ist die Powerbank jedoch etwas dicker, als das zuletzt vorgestellte Modell. Zum Gewicht macht der Hersteller leider keine genauen Angaben. Inklusive Verpackung beläuft sich dieses jedoch auf 399 Gramm.

Zusammenfassung

Dieses Modell zeichnet sich vor allem durch sein integriertes Solar-Panel aus, bietet Ihnen mit jeweils einem Micro-USB- und USB-C-Eingang sowie drei USB-Anschlüssen jedoch auch eine sehr solide Ausstattung. Dank integrierter Taschenlampe kann sich diese Powerbank auch im Outdoor-Einsatz als recht praktisch erweisen.

FAQ

Wie schwer ist die RLERON Powerbank?

Dieses Modell bringt ein Gewicht von 399 Gramm auf die Waage.

Wie viele Geräte kann ich mit dieser Powerbank gleichzeitig aufladen?

Dieses Modell verfügt über drei USB-Anschlüsse und kann damit drei Endgeräte gleichzeitig aufladen.

Gibt es eine Garantie zu dieser Powerbank?

Ja, beim Kauf dieses Modells gewährt Ihnen der Hersteller eine 24-monatige Garantie.

Wie oft kann ich mein Smartphone mit dieser Powerbank aufladen?

Mit der RLERON Powerbank können Sie ein durchschnittliches Smartphone ungefähr fünfmal komplett aufladen.

Gibt es dieses Modell auch ohne Solar-Panel?

Ja, diese Powerbank ist auch ohne Solar-Panel als 2-in-1- oder Wireless-Powerbank erhältlich.

3. Anker PowerCore 5000 Powerbank – besonders leicht und kompakt

Kommen wir nun zum ersten sehr kostengünstigen Produkt in unserem Vergleich – der Anker PowerCore 5000 Powerbank. Der günstige Anschaffungspreis bedingt jedoch auch die vergleichsweise niedrige Kapazität des 5.000-Milliamperestunden-Lithium-Polymer-Akkus. Laut Hersteller ist das jedoch vollkommen ausreichend, um das iPhone X oder das Samsung Galaxy S9 mindestens einmal vollständig aufzuladen. Allerdings macht der Hersteller keine Angaben dazu, wie lange die Powerbank selbst benötigt, bis sie komplett aufgeladen ist.

Wie schon die zuerst vorgestellte Anker-Powerbank, ist auch dieses Gerät mit der VoltageBoost- und PowerIQ-Technologie ausgestattet. Dadurch soll die Powerbank äußerst hohe Ladegeschwindigkeiten erreichen.

Zum Aufladen der Anker PowerCore 5000 verwenden Sie den integrierten Micro-USB-Anschluss und das mitgelieferte Mikro-USB-Kabel. Den momentanen Akkustand können Sie stets an drei weißen LED-Leuchten ablesen. Zum Aufladen Ihrer Endgeräte verfügt diese kompakte Powerbank nur über einen USB-Anschluss mit 2,9 Ampere. Darüber hinaus ist auch dieses Modell mit einem speziellen Multi-Schutz-Sicherheitssystem ausgestattet, das laut Hersteller für einen sicheren Schutz vor Überspannungen und Kurzschlüssen sorgen soll. Zudem erhalten Sie beim Kauf dieser Powerbank eine 18-monatige Garantie.

Äußerlich zeichnet sich die kompakte Anker-Powerbank vor allem durch Ihre zylindrische Formgebung aus. Wie schon das zuerst vorgestellte Modell aus dem Hause Anker, ist auch dieses Gerät in Schwarz, Weiß, Rot und Blau erhältlich. Die Abmessungen liegen hier bei sehr sparsamen 3,3 x 3,3 x 10,8 Zentimetern und das Gewicht beläuft sich auf lediglich 136 Gramm.

Welche Vorteile bietet mir eine Powerbank? Mit einer modernen Powerbank machen Sie sich unterwegs unabhängig vom Stromnetz und können die Akkulaufzeit von mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets maßgeblich verlängern. Mehr zu den Vor- und Nachteilen von Powerbanks erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Wollen Sie Ihre neue Powerbank ausschließlich dazu verwenden, Ihr Smartphone aufzuladen? Dann ist diese überaus kompakte und kostengünstige Powerbank auf jeden Fall eine Überlegung wert. Mit einer Akkukapazität von 5.000 Milliamperestunden und nur einem einzelnen USB-Anschluss beschränkt sich das Gerät allerdings auf das Wesentliche.

FAQ

Wie hoch ist die Akkukapazität dieses Modell?

Die Anker PowerCore 5000 bietet Ihnen eine vergleichsweise niedrige Akkukapazität von 5.000 Milliamperestunden.

In welchen Farben ist die Anker PowerCore 5000 Powerbank erhältlich?

Dieses Modell ist in den Farben Blau, Rot, Schwarz und Weiß erhältlich.

Was befindet sich alles im Lieferumfang dieser Powerbank?

Neben der Powerbank finden Sie im Lieferumfang auch ein Mikro-USB-Kabel, eine Bedienungsanleitung und ein Reisebeutel.

Wie oft kann ich mein Smartphone mit dieser Powerbank aufladen?

Laut Hersteller können Sie mit dieser Powerbank zum Beispiel das iPhone 8 mindestens einmal vollständig aufladen.

Wie viel wiegt diese Powerbank?

Dieses Modell wiegt gerade einmal 136 Gramm, was Ihnen beim Transport des Gerätes natürlich zugutekommt.

4. Poweradd Pilot X7 Powerbank mit LED-Punkt-Ladeanzeige

Als Nächstes möchten wir Ihnen die Poweradd Pilot X7 Powerbank vorstellen. Dieses Modell ist zwar etwas kostspieliger als das zuletzt vorgestellte Produkt, findet sich aber trotzdem in den unteren Preisklassen wieder. Dennoch bietet Ihnen die Powerbank einen modernen Lithium-Polymer-Akku mit einer soliden Kapazität von 20.000 Milliamperestunden. Wie lange das Gerät braucht, um vollständig aufgeladen zu werden, lässt der Hersteller leider unerwähnt.

Diese Powerbank verfügt über eine automatische Erkennungstechnologie. Diese sorgt laut Hersteller für eine automatische Anpassung der Stromstärke und eine Optimierung der Ladegeschwindigkeit.

Wie die meisten Powerbanks, lässt sich auch die Poweradd Pilot X7 über einen integrierten Micro-USB-Anschluss aufladen. Damit sie immer wissen, wann Sie Ihre Powerbank aufladen müssen, ist dieses Gerät außerdem mit einer praktischen LED-Punkt-Ladeanzeige ausgestattet. Zum Aufladen Ihrer Endgeräte verfügt dieses Modell über zwei USB-Anschlüsse mit jeweils 3,1 Ampere.

Darüber hinaus bietet Ihnen dieses Modell sogar automatisierte Ladevorgänge. Das heißt, nachdem der Akku Ihres Endgerätes aufgeladen ist, erfolgt ein automatischer Abbruch des Ladevorgangs. Auch die integrierte Taschenlampe kann sich als recht nützlich erweisen. Zudem gewährt Ihnen der Hersteller beim Kauf dieser Powerbank eine Garantie von 24 Monaten.

Was das Design betrifft, macht die Poweradd Pilot X7 einen eher schlichten und unauffälligen Eindruck. Dabei haben Sie die Wahl zwischen den Farbgebungen Schwarz-Silber und Schwarz-Rot. Die Abmessungen liegen hier bei durchschnittlichen 15,0 x 8,0 x 2,0 Zentimetern und das Gewicht beläuft sich auf stolze 445 Gramm.

Zusammenfassung

Trotz günstiger Anschaffungskosten bietet Ihnen die Powerbank von Poweradd zwei USB-Anschlüsse und eine solide Akkukapazität von 20.000 Milliamperestunden. Mit einem Gewicht von 445 Gramm ist dieses Modell allerdings ziemlich schwer.

FAQ

Wie oft kann ich mein IPad-Mini 1 mit dieser Powerbank aufladen?

Das iPad-Mini 1 können Sie mit der Poweradd Pilot X7 Powerbank bis zu dreimal vollständig aufladen.

Was befindet sich im Lieferumfang dieser Powerbank?

Neben der Powerbank finden Sie im Lieferumfang auch ein Micro-USB-Kabel und ein Benutzerhandbuch.

Erhalte ich vom Hersteller eine Garantie auf die Poweradd Pilot X7?

Ja, beim Kauf dieser Powerbank gewährt Ihnen der Hersteller eine Garantie von 24 Monaten.

Wie aktiviere ich die integrierte Taschenlampe?

Die Taschenlampe schalten Sie ein, indem Sie innerhalb von einer Sekunde zweimal auf den Einschaltknopf der Powerbank drücken.

Wie viele Geräte kann ich mit dieser Powerbank gleichzeitig aufladen?

Dieses Modell verfügt über zwei USB-Anschlüsse und kann damit zwei Endgeräte gleichzeitig aufladen.

5. EC Technology D-B30-MET22400BR-1 Powerbank mit Auto-IC-Technologie

Weiter geht es mit der EC Technology D-B30-MET22400BR-1 Powerbank. Dieses Gerät ordnet sich zwar ebenfalls in die unteren Preisklassen ein, bietet Ihnen aber trotzdem eine hohe Akkukapazität von 22.400 Milliamperestunden. Laut Hersteller dauert es etwa 13 Stunden, die Powerbank komplett aufzuladen.

Diese Powerbank verfügt über die spezielle Auto-IC-Technologie, die angeschlossene Endgeräte identifizieren und die Ladegeschwindigkeit automatisch optimieren soll.

Wie üblich, erfolgt das Aufladen der Powerbank über den integriertem Mini-USB-Port und das mitgelieferte Kabel. Damit Sie den Akkustand stets im Blick haben, verfügt das Gerät über eine LED-Punkte-Ladeanzeige. Für Ihre Endgeräte hat diese Powerbank gleich drei USB-Anschlüsse mit jeweils 3,4 Ampere. Zudem ist dieses Modell mit einer integrierten Taschenlampe ausgestattet und verfügt über fünf verschiedene Sicherheitsmechanismen. Dazu zählt ein Schutz vor Überspannung, Überladung sowie Überentladung, Überstrom und Kurzschlüssen. Darüber hinaus gewährt Ihnen der Hersteller beim Kauf dieser Powerbank eine 12-monatige Garantie und eine Geld-zurück-Garantie für 45 Tage.

Was das Design betrifft, wirkt auch die EC-Technology-Powerbank eher schlicht und einfach. Farblich haben Sie hier die Wahl zwischen Gelb, Blau, Rot, Schwarz-Rot und Schwarz-Blau. Die Abmessungen von 16 x 8 x 2,2 Zentimetern bewegen sich in einem durchschnittlichen Bereich. Das Gewicht von 449 Gramm fällt allerdings vergleichsweise schwer aus.

Welche Arten von Powerbanks gibt es? Powerbanks unterscheiden sich vor allem anhand Ihrer Akkukapazität. Daher differenzieren wir zwischen „kleinen Powerbanks“ mit 2.000 bis 5.000 Milliamperestunden und „großen Powerbanks“ mit mehr als 5.000 Milliamperestunden. Hier steigt die Akkukapazität nicht selten auf mehr als 30.000 Milliamperestuden, womit Sie durchschnittliche Smartphones problemlos mehrmals aufladen können. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Obwohl diese Powerbank schon recht günstig zu haben ist, bietet sie Ihnen mit drei USB-Anschlüssen und 22.400 Milliamperestunden eine sehr solide Ausstattung. Hervorzuheben ist auch die Auto-IC-Technologie. Das Gewicht von 449 Gramm könnte Ihnen den Transport jedoch unter Umständen etwas erschweren.

FAQ

In welchen Farben ist die EC Technology D-B30-MET22400BR-1 Powerbank erhältlich?

Dieses Modell ist in den Farben Gelb, Blau, Rot, Schwarz/Rot und Schwarz/Blau erhältlich.

Wie viele Geräte kann ich mit dieser Powerbank gleichzeitig aufladen?

Mit der EC Technology D-B30-MET22400BR-1 Powerbank können Sie bis zu drei Endgeräte gleichzeitig aufladen.

Wozu dient die Auto-IC-Technologie dieser Powerbank?

Mithilfe dieser Technologie identifiziert die Powerbank automatisch, mit welcher maximalen Spannung sie das angeschlossene Gerät aufladen kann.

Wie lange dauert es, bis die Powerbank vollständig aufgeladen ist?

Der DC-2-Ampere-Eingang ermöglicht es Ihnen, diese Powerbank innerhalb von 13 Stunden vollständig aufzuladen.

Wie oft kann ich mein Smartphone mit dieser Powerbank aufladen?

Mit dieser Powerbank können Sie beispielsweise ein Samsung Galaxy S7 bis zu sechsmal vollständig aufladen.

6. QTshine Q-PB-Black-1 Powerbank mit einer Akkukapazität von 24.800 Milliamperestunden

Als Nächstes möchten wir Ihnen die QTshine Q-PB-Black-1 Powerbank vorstellen, die sich preislich nur leicht über dem zuletzt vorgestellten Produkt einordnet. Dabei bietet Ihnen dieses Gerät einen Lithium-Polymer-Akku mit einer sehr soliden Kapazität von 24.800 Milliamperestunden. Dies ist laut dem Hersteller ausreichend, um das Samsung Note 9 bis zu viermal vollständig aufzuladen. Die Powerbank selbst benötigt etwa 12 Stunden, bis sie komplett aufgeladen ist.

Diese Powerbank verfügt über eine automatische Erkennung der Stromstärke. Dadurch lässt sich das Risiko für Kurzschlüsse und Überspannungen deutlich reduzieren.

Wie üblich, laden Sie auch dieses Modell über den integrierten Mini-USB-Anschluss und das mitgelieferte Kabel auf. Den Ladestand können Sie stets an einer integrierten LED-Punkt-Ladeanzeige ablesen. Für Ihre mobilen Endgeräte verfügt das Gerät über zwei USB-Anschlüsse mit 2,1 Ampere. Darüber hinaus verfügt die Powerbank von QTshine über integrierte Sicherheitsmechanismen zum Schutz vor Über- und Überentladung, Überspannung, Überstrom und Überhitzung. Darüber hinaus gewährt Ihnen der Hersteller beim Kauf dieses Modells eine 24-monatige Garantie.

Äußerlich wirkt die einfarbige QTshine-Powerbank zwar schlicht, macht aber trotzdem einen recht hochwertigen Eindruck. Was die Farbgebung betrifft, haben Sie hier die Wahl zwischen Schwarz, Weiß und Rot. Die Abmessungen belaufen sich auf durchschnittliche 15 x 7,5 x 1,5 Zentimeter und das Gewicht liegt bei 349 Gramm.

Welche Art von Akku verwenden Powerbanks? In Powerbanks werden zumeist Lithium-Ionen- oder Lithium-Polymer-Akkus verbaut, die jeweils Ihre eigenen Vor- und Nachteile bieten. Mehr zu den verschiedenen Akku-Typen erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Die QTshine Q-PB-Black-1 macht einen sehr soliden Gesamteindruck. Die Powerbank aus dem unteren Preisbereich überzeugt mit einer hohen Akkukapazität von 24.800 Milliamperestunden und bietet Ihnen zudem zwei integrierte USB-Anschlüsse.

FAQ

Erhalte ich eine Garantie auf die QTshine Q-PB-Black-1 Powerbank?

Ja, beim Kauf dieses Modells gewährt Ihnen der Hersteller eine zweijährige Garantie.

Was befindet sich alles im Lieferumfang dieser Powerbank?

Neben der Powerbank finden Sie im Lieferumfang auch ein Mikro-USB-Kabel und ein Handbuch.

Wie hoch ist die Akkukapazität dieser Powerbank?

Die QTshine Q-PB-Black-1 bietet Ihnen eine Kapazität vom 24.800 Milliamperestunden.

Wie oft kann ich mein Smartphone mit dieser Powerbank aufladen?

Mit dieser Powerbank können Sie zum Beispiel das Google Pixel 3 bis zu fünfmal komplett aufladen.

Wie groß ist dieses Modell?

Diese Powerbank verfügt über recht durchschnittliche Abmessungen von 15 x 7,5 x 1,5 Zentimetern.

7. Poweradd Pilot 2GS MP-4000WE Powerbank – mit 24-monatiger Garantie

Kommen wir nun zu einem der kostengünstigsten Modelle in unserem Vergleich – der Poweradd Pilot 2GS Powerbank, die sich in der absoluten Niedrigpreisklasse wiederfindet. Diese Powerbank verfügt über einen Lithium-Polymer-Akku mit einer Kapazität von 10.000 Milliamperestunden. Laut Hersteller ist das ausreichend, um zum Beispiel ein Samsung Galaxy S8 bis zu zweimal vollständig aufzuladen. Die Ladezeit der Powerbank beläuft sich währenddessen auf etwa 6 Stunden.

Die Poweradd-Powerbank ist mit einem speziellen Mehrfachschutz ausgestattet. Dazu zählt eine intelligente MCU-Kontrolle, Powe-SI-Mudule sowie ein Batterieschutz.

Diese kostengünstige Powerbank verfügt über ein hochwertiges Aluminium-Gehäuse. Sie laden das Gerät über einen integrierten Micro-USB-Eingang auf. Dazu ist dieses Modell sogar mit einer speziellen Schnellladetechnologie ausgestattet. Den Akkustand können sie dabei stets an der integrierten LED-Punkt-Ladeanzeige ablesen. Zum Aufladen Ihrer Endgeräte hat dieses Modell zwei USB-Anschlüsse mit einem Output von 3,4 Ampere. Falls Sie sich für diese Powerbank entscheiden, gewährt Ihnen der Hersteller sogar eine 24-monatige Garantie.

Optisch macht auch die Poweradd Pilot 2GS einen schlichten, aber trotzdem hochwertigen Eindruck. Erfreulich ist, dass Ihnen mit Blau, Gold, Grau, Rot, Schwarz und Silber gleich sechs verschiedene Farben zur Verfügung stehen. Die Abmessungen liegen derweil bei kompakten 13,7 x 1,3 x 7,4 Zentimetern und das Gewicht beläuft sich auf lediglich 259 Gramm.

Zusammenfassung

Die Poweradd Pilot 2GS fällt natürlich besonders durch ihre günstigen Anschaffungskosten auf. Dabei ist die Akkukapazität von 10.000 Milliamperestunden immer noch vollkommen ausreichend, um durchschnittliche Smartphones mehrmals aufzuladen. Falls Sie Ihre neue Powerbank nicht ausschließlich für längere Reisen benötigen, ist dieses Modell auf jeden Fall eine Überlegung wert.

FAQ

In welchen Farben ist die Poweradd Pilot 2GS Powerbank erhältlich?

Dieses Modell ist in den Farben Blau, Gold, Grau, Rot, Schwarz und Silber erhältlich.

Wie hoch ist die Akkukapazität dieser Powerbank?

Dieses Modell bietet Ihnen eine Kapazität von 10.000 Milliamperestunden.

Wie oft kann ich mein Smartphone mit dieser Powerbank aufladen?

Das iPhone 6 Plus können Sie mit dieser Powerbank beispielsweise zweimal vollständig aufladen.

Wie lade ich diese Powerbank?

Dieses Modell laden Sie über den integriertem Micro-USB 5V/2A und das mitgelieferte Kabel auf.

Aus welchem Material besteht diese Powerbank?

Laut Hersteller besteht das Gehäuse der Poweradd Pilot 2GS besteht aus Aluminium.

8. Anker PowerCore 10.000 mAh – leichte Powerbank mit hoher Kapazität

Von dem Hersteller Anker haben wir Ihnen hier auf dieser Seite bereits einige empfehlenswerte Powerbanks im Detail präsentiert. Als eine Alternative dazu ist aber auch die Anker PowerCore 10.000 mAh zu empfehlen, die im Vergleich zu den übrigen Modellen des Herstellers eine noch höhere Kapazität bietet und demnach flexibel zum Einsatz kommen kann, um elektronische Geräte aller Art aufzuladen.

Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Smartphones, Tablets oder auch um andere elektronische Geräte dreht, die wiederum mit einem Akku ausgestattet sind. Bei der Anker PowerCore 10.000 mAh profitieren Sie nämlich von einer einzigartigen schnell Ladetechnologie. In Kombination mit den beiden Technologien PowerIQ und VoltageBoost wird nämlich vom Hersteller garantiert, dass immer die schnellstmögliche Ladung für das Gerät umgesetzt wird, welches an der Anker PowerCore 10.000 mAh angeschlossen ist.

Wie teuer sind Powerbanks? Modelle mit einer vergleichsweise niedrigen Kapazität von 5.000 Milliamperestunden sind häufig schon für weniger als 20 Euro zu haben. Wenn Sie eine hochwertige Powerbank mit einer großzügigen Akkukapazität suchen, müssen Sie jedoch mit einer etwas höheren Investition rechnen. Damit Sie einen ersten Überblick über die zu erwartenden Kosten erhalten, haben wir Powerbanks in unserem Ratgeber in verschiedene Preisklassen unterteilt.

Trotz der hohen Kapazität hat der Hersteller einen großen Wert darauf gelegt, dass ein kompakter Formfaktor umgesetzt wird. Suchen Sie also nach einer Powerbank mit 10.000 Milliamperestunden, so machen Sie mit diesem Modell überhaupt keinen Fehler.

Zusammenfassung

Die Anker PowerCore 10.000 mAh Powerbank kombiniert eine hohe Kapazität mit einem kleinen Format. Dieses bemerkenswert kompakte Modell ist also besonders handlich und verfügt ebenfalls über die moderne PowerIQ Technologie, die zahlreiche Vorteile bietet.

FAQ

Ist ein Überspannungsschutz vorhanden?

Ja. Diese und einige weitere Sicherheitsfunktionen stehen zur Verfügung, sodass dieses Gerät absolut sicher betrieben werden kann.

Welche Kabel sind zum Aufladen für Geräte von Apple zu empfehlen?

Der Hersteller Anker empfiehlt die Nutzung der originalen Kabel von Apple.

Bieten beide USB Ports denselben Output?

Ja. Wenn Sie zwei elektronische Geräte mit einem Akku an dieses Modell anschließen, so ist derselbe volle Output zu erwarten.

9. POWERADD Slim 2 Powerbank mit Lithium-Ionen-Akku

Nun kommen wir zum günstigsten Modell in unserem gesamten Vergleich – der Poweradd Slim 2 Powerbank. Diese zylindrisch geformte Powerbank verfügt über einen Lithium-Ionen Akku mit einer relativ niedrigen Kapazität von 5.000 Milliamperestunden. Je nach Smartphone sind damit ein bis zwei vollständige Aufladungen möglich. Die Ladezeit der Powerbank beläuft sich währenddessen auf recht kurze 4 Stunden.

Auch diese Powerbank verfügt über eine automatische Erkennungstechnologie. So können angeschlossene Endgeräte automatisch erkannt und die Ladegeschwindigkeit entsprechend optimiert werden.

Die Poweradd Slim 2 verfügt lediglich über zwei integrierte Anschlüsse: Ein Micro-USB-Anschluss zum Aufladen der Powerbank und ein 2,1-Ampere-USB-Anschluss zum Aufladen Ihrer Endgeräte. Dabei hat auch dieses überaus kostengünstige Modell eine praktische LED-Punkt-Ladeanzeige, an der Sie den aktuellen Akkustand jederzeit ablesen können. Darüber hinaus verfügt das Gerät über automatische Sicherheitsmechanismen gegen Kurzschlüsse, Überspannungen, Überstrom, Überladung, Überentladung und Überhitzung. Wie auch schon beim zuletzt vorgestellten Poweradd-Modell, erhalten Sie beim Kauf dieser Powerbank eine 24-monatige Garantie.

Optisch kann sich die Poweradd Slim 2 mit ihrer zylindrischen Formgebung von den anderen Modellen in unserem Vergleich abheben. Dabei haben Sie hier die Wahl zwischen den Farben Blau, Grün, Rot, Schwarz und Rosa. Die Abmessungen liegen bei überaus kompakten 10 x 3,3 x 3,1 Zentimetern und das Gewicht beläuft sich auf 118 Gramm.

Zusammenfassung

Sie suchen eine kostengünstige Powerbank die den Akku Ihres Smartphones im Notfall unterstützen kann? Dann ist die Poweradd Slim 2 auf jeden Fall eine Überlegung wert. Die Akkukapazität und die verfügbaren Anschlussmöglichkeiten sind jedoch bei den meisten Powerbanks in unserem Vergleich deutlich höher angesetzt, als es bei diesem Modell der Fall ist.

FAQ

In welchen Farben ist die Poweradd Slim 2 Powerbank erhältlich?

Dieses Modell ist in den Farben Blau, Grün, Rot, Schwarz und Rosa erhältlich.

Verfügt diese Powrbank über einen Schutzmechanismus?

Dieses Gerät hat fünf Sicherheitsvorkehrungen. Dazu zählt ein Kurzschlussschutz, einen Überspannungsschutz, ein Überstromschutz sowie Überladungs- und Überentladungsschutz.

Wie schwer ist diese Powerbank?

Dieses Modell wiegt gerade einmal 118 Gramm.

Wie hoch ist die Akkukapazität dieses Modells?

Die Poweradd Slim 2 verfügt über relativ niedrige eine Kapazität von 5.000 Milliamperestunden.

Was befindet sich im Lieferumfang dieser Powerbank?

Im Lieferumfang finden Sie die Powerbank, ein Micro-USB-Kabel und ein Benutzerhandbuch.

10. RAVPower RP-PB41-012 Powerbank mit spezieller iSmart-Technologie

Kommen wir nun zum letzten und gleichzeitig auch kostspieligsten Produkt in unserem Vergleich – der RAVPower RP-PB41-012 Powerbank. Dieses Gerät findet sich in der preislichen Oberklasse wieder und bietet Ihnen einen Lithium-Ionen-Akku mit großzügigen 26.800 Milliamperestunden. Laut Hersteller können Sie damit selbst ein iPad Air 2 bis zu zweimal vollständig aufladen. Laut Hersteller bietet Ihnen diese Powerbank eine sehr hohe Lebensdauer – etwa 500 Ladezyklen.

Auch das recht kostspielige RAVPower-Modell laden Sie über einen integrierten Micro-USB-Anschluss. Es verfügt über drei USB-Anschlüsse mit Spannungen von jeweils 1; 2 und 2,4 Ampere. Die maximale Spannung wird durch die spezielle iSmart-Technologie kontrolliert und an die angeschlossenen Endgeräte angepasst. Den Akkustand können Sie jederzeit an der integrierten LED-Punkt-Ladeanzeige erkennen. Die Sicherheitsmechanismen beschränken sich bei diesem Modell jedoch auf Kurzschlüsse und allgemeine Überlastungen. Dafür finden Sie im Lieferumfang dieser Powerbank gleich zwei entsprechende Micro-USB-Kabel sowie einen praktischen Transportbeutel.

Optisch hebt sich die einfarbige RAVPower RP-PB41-012 kaum von den anderen Powerbanks in unserem Vergleich ab. Farblich haben sie immerhin die Wahl zwischen Schwarz, Blau, Rot und Weiß. Die Abmessungen liegen hier bei 17,2 x 8 x 2 Zentimetern und das Gewicht beläuft sich auf recht schwere 458 Gramm.

Worauf sollte ich beim Kauf einer Powerbank achten? Neben der Akkukapazität gilt es beim Kauf einer neuen Powerbank einige Faktoren zu berücksichtigen. Dazu zählen zum Beispiel die Abmessungen, das Gewicht, die Anschlüsse oder die Ladezeit. Welche wichtigen Punkte es noch gibt und was Sie dabei genau berücksichtigen sollten, erklären wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Mit 26.800 Milliamperestunden bietet Ihnen diese Powerbank die größte Akkukapazität in unserem gesamten Vergleich. Mit der iSmart-Technologie und drei verfügbaren USB-Anschlüssen bietet Ihnen das Gerät außerdem eine sehr solide Ausstattung. Dafür müssen Sie jedoch auch etwas tiefer in die Tasche greifen, als bei allen anderen Geräten in unserem Vergleich.

FAQ

In welchen Farben ist die RAVPower RP-PB41-012 Powerbank erhältlich?

Dieses Modell ist in den Farben Schwarz, Blau, Rot und Weiß erhältlich.

Wie viele Geräte kann ich mit dieser Powerbank gleichzeitig aufladen?

Mithilfe dieser Powerbank können Sie bis zu drei Geräte gleichzeitig aufladen.

Was befindet sich alles im Lieferumfang dieser Powerbank?

Neben der Powerbank finden Sie im Lieferumfang auch zwei Micro-USB-Kabel, eine Bedienungsanleitung und einen Tragebeutel.

Wie lange dauert es, diese Powerbank vollständig aufzuladen?

Laut Hersteller müssen Sie zwischen 16 und 17 Stunden einplanen, um diese Powerbank vollständig aufzuladen.

Wie oft kann ich mein Smartphone mit dieser Powerbank aufladen?

Das iPhone 6 Plus können Sie mit der RAVPower RP-PB41-012 beispielsweise bis zu sechsmal komplett aufladen.

Was ist eine Powerbank?

Powerbank TestBei Powerbanks handelt es sich um transportable Batterien, mit denen Sie unterwegs Ihr Smartphone, Tablet oder zahlreiche andere mobile Endgeräte aufladen können. Dabei gibt es Powerbanks aus unterschiedlichen Preisklassen und mit ganz verschiedenen Akkukapazitäten.

Wie funktioniert eine Powerbank?

Eine herkömmliche Powerbank besteht grundsätzlich aus vier Bauteilen. Dazu zählen:

  • Ein Akku
  • Ein Gehäuse
  • Ein Ladeeingang
  • Mindestens ein Ladeausgang

Zunächst versorgt der integrierte Ladeeingang die Powerbank mit Strom. Wie viel Strom diese abspeichern und anschließend wieder ausgeben kann, ist von der Kapazität des integrierten Akkus abhängig. Diese Angabe erfolgt in Milliamperestunden und beläuft sich bei Powerbanks meist auf 10.000 bis 20.000 Milliamperestunden. Einige Powerbanks lassen sich auch per Solar-Panel oder Handkurbel aufladen. Allerdings handelt es sich hierbei nicht unbedingt um die zuverlässigsten Methoden, eine Powerbank mit Strom zu versorgen.

Sobald der integrierte Akku Ihrer Powerbank voll ist, können Sie verschiedene Endgeräte damit aufladen. Dazu sind die meisten Modelle mit einem Micro-USB-Anschluss ausgestattet, über den Sie Smartphones, Smartwatches, Tablets, E-Zigaretten oder Mp3-Player aufladen können.

VorteileVor- und Nachteile von Powerbanks

Moderne Smartphones bieten einen unfassbaren Funktionsumfang und sind aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken. Allerdings haben diese auch einen entscheidenden Nachteil – ihre Akkukapazität. Bei ständiger Nutzung halten selbst die Akkus von kostspieligen High-Tech-Modellen nur wenige Stunden.

Mit einer Powerbank können Sie dieses Problem spielend leicht beseitigen. Allerdings gilt das nicht nur für Smartphones, sondern auch für alle anderen Geräte, die über einen Mini-USB-Anschluss aufgeladen werden können.

  • Unterwegs unabhängig vom Stromnetz
  • Verlängert die Akkulaufzeit Ihres Smartphone
  • Viele kompatible Geräte, zum Beispiel Smartphones, Tablets, Smartwatches, Mp3-Player oder E-Zigaretten
  • Hohe Ladekapazitäten machen Powerbanks meist schwer und unhandlich
  • No-Name-Modelle verlieren oft schnell an Ladekapazität

Welche Arten von Powerbanks gibt es?

Verschiedene Arten von Powerbank gibt es nicht. Es kann allerdings eine Unterteilung anhand der Akkukapazität erfolgen. Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen:

  1. Powerbanks mit 2.000 bis 5.000 Milliamperestunden
  2. Powerbanks mit 5.000 Milliamperestunden oder mehr

Powerbanks zwischen 2.000 und 5.000 Milliamperestunden

Eine Akkukapazität von 2.000 bis 5.000 Milliamperestunden ist vergleichsweise wenig, kann aber trotzdem sinnvoll eingesetzt werden. Denn die Akkus von durchschnittlichen Smartphones verfügen meist über Kapazitäten zwischen 2.500 und 3.000 Milliamperestunden. Wenn Sie Ihre Powerbank nur dazu benötigen, um Ihr Smartphone unterwegs zu laden, kommen Sie mit einem derartig kleinen Modell gut über den Tag. Dabei haben Sie den Vorteil, dass solche Geräte relativ klein und sehr kostengünstig in der Anschaffung sind. Falls Sie verschiedene Endgeräte mit Ihrer neuen Powerbank aufladen möchten oder diese für mehrtägige Ausflüge benötigen, sollten Sie die Akkukapazität allerdings etwas höher ansetzen.

  • Leicht und kompakt
  • Kostengünstig
  • Genug Akkukapazität, um Ihr Smartphone mindestens einmal aufzuladen
  • Für längere Reisen eher ungeeignet
  • Meist nur ein Ladeausgang vorhanden

Powerbanks mit 5.000 Milliamperestunden oder mehr

Besitzen Sie ein sehr leistungsstarkes Smartphone? Dann benötigt dieses natürlich auch etwas mehr Strom. Das gilt vor allem für die Flaggschiffe aus dem Hause Sony, Huawei, Samsung oder Apple. Wenn Sie sich für die Anschaffung einer leistungsstarken Powerbank entscheiden, können Sie selbst High-Tech-Smartphone mehrmals aufladen und brauchen sich keine Sorgen darum machen, dass Ihnen unterwegs möglicherweise der Strom ausgeht.

Powerbanks mit 10.000 Millamperstunden oder mehr verfügen sogar über genug Akkukapazität, um selbst leistungsstarke Tablets oder Notebooks aufzuladen.

Ein weiterer Vorteil von leistungsstarken Powerbanks ist, dass Ihnen diese häufig mehrere Ladeausgänge zur Verfügung stellen. Neben herkömmlichen Mini-USB-Anschlüssen ist hier auch der moderne USB-C-Port recht häufig zu finden. Dafür sind derartige Modelle jedoch nicht nur um einiges größer und schwerer, sondern auch deutlich kostspieliger, als es bei Powerbanks mit 2.000 bis 5.000 Milliamperestunden der Fall ist.

  • Mehrere Ladezyklen möglich
  • Mehrere Anschlüsse
  • Häufig auch mit USB-C
  • Größer und schwerer
  • Vergleichsweise kostspielig

Für wen eignen sich Powerbanks?

Powerbanks eignen sich für jeden User, der sich regelmäßig mit leeren Akkus herumärgern muss. Denken Sie einfach an die letzten Wochen und Monate. Wie oft mussten Sie auf die Nutzung Ihres Smartphones oder Tablets verzichten, weil Ihnen der integrierte Akku den Dienst verweigert hat? Wenn Sie sich an verschiedene Situationen erinnern können, kann sich die Anschaffung einer Powerbank in jedem Fall auszahlen. Falls Sie jedoch nur wenige mobile Endgeräte nutzen und mit Ihrem Smartphone-Akku problemlos über den Tag kommen, erscheint die Nutzung einer Powerbank als weniger sinnvoll.

Nutzen Sie viele verschiedene mobile Endgeräte? Dann kann es natürlich schnell passieren, dass Sie es versäumen, eines davon aufzuladen. Mit einer Powerbank können Sie das problemlos unterwegs nachholen.

Powerbank VergleichDie Akku-Typen von Powerbanks

Neben Ihrer Akkukapazität unterscheiden sich Powerbanks auch darin, welchen Akku-Typen sie verwenden. Hier unterscheiden wir grundsätzlich zwischen:

  • Lithium-Ionen-Akkus
  • Lithium-Polymer-Akkus

Lithium-Ionen-Akkus

Lithium-Ionen Akkus bieten den Vorteil, dass sie nur eine relativ geringe Selbstentladung aufweisen. Das heißt, die vorhandene Akkuladung geht nur sehr langsam verloren, wenn Sie diese nicht zum Aufladen Ihrer Endgeräte verwenden. Darüber hinaus lässt sich die Lebensdauer eines Lithium-Ionen-Akkus erhöhen, indem Sie diesen weder vollständig entladen, noch komplett aufladen. Hierbei sprechen wir auch von sogenanntem „flachen Aufladen“. Grundsätzlich gilt eine ständige Akkuladung zwischen 20 und 80 Prozent als optimal, um die maximale Zyklenzahl aus einem Lithium-Ionen-Akku herauszuholen.

Lithium-Polymer-Akkus

Lithium-Polymer-Akkus bieten in erster Linie zwei Vorteile – sie sind relativ günstig in der Herstellung und weisen nur ein geringes Gewicht auf. Darüber hinaus benötigt dieser Akku-Typ durch den Verzicht auf flüssiges Elektrolyt kein festes Gehäuse. Dadurch kann dieser Akku-Typ in sehr kompakte Gehäuse mit unterschiedlichsten Formgebungen verbaut werden. Lithium-Polymer-Akkus gehen allerdings auch mit dem Nachteil einer geringeren Energiedichte einher, weshalb sie häufiger aufgeladen werden müssen. Daher ist hier auch eine etwas geringere Lebensdauer zu erwarten, als bei Lithium-Ionen-Akkus. Allerdings lässt sich diese ebenfalls durch „flaches Aufladen“ etwas verbessern.

Wie viel kostet eine Powerbank?

Preislich sind Powerbanks recht breit aufgestellt. Wer keine hohen Ansprüche an das neue Gerät stellt, muss auch nur mit einer sehr geringen Investition rechnen. Für hochwertige Modelle können jedoch auch dreistellige Beträge anfallen. Grundsätzlich lassen sich Powerbanks in die folgenden drei Preisklassen unterteilen:

  • Niedrigpreisklasse – 10 bis 20 Euro
  • Mittelklasse – 20 bis 50 Euro
  • Oberklasse – ab 50 Euro
Welche Faktoren beeinflussen den Preis einer Powerbank? Die Akkukapazität einer Powerbank ist der Faktor, der sich mit Abstand am stärksten auf die Kosten des Gerätes auswirkt. Während Modelle mit bis zu 5.000 Milliamperestunden oft schon für weniger als 20 Euro zu haben sind, müssen Sie für eine Powerbank mit mehr als 12.000 Milliamperestunden nicht selten über 50 Euro auf den Tisch legen.

Internet versus Fachhandel: Wo soll ich meine Powerbank kaufen?

Powerbanks finden Sie nicht nur im Elektronik-Fachhandel, sondern häufig auch in Supermärkten oder Drogerien. Wenn Sie sich für den Kauf in einem Fachgeschäft entscheiden, können Sie bis zu einem gewissen Grad von persönlicher Beratung profitieren. Allerdings müssen Sie auch davon ausgehen, im örtlichen Handel nur eine begrenzte Auswahl an verschiedenen Modellen vorzufinden. Ihre Möglichkeiten, die Preise und Leistungen miteinander zu vergleichen, erweisen sich häufig als ähnlich eingeschränkt.

Ein Zitat des US-amerikanischen Unternehmers und Microsoft Gründers Bill Gates: Es heißt, Zeit sei Geld. Ist Zeit wirklich nur Geld? Können Wir eine einzige Stunde, die vorbei ist, zurückkaufen? Zeit ist nicht Geld.Bill Gates

Das Internet bietet Ihnen so gut wie alle derzeit auf dem Markt erhältlich Modelle. Dabei können Sie sich umfassend zur Thematik informieren und haben perfekte Voraussetzungen, das Preis-Leistungs-Verhältnis der einzelnen Geräte genau gegenüberzustellen. Sobald Sie eine geeignete Powerbank gefunden haben, bestellen Sie diese bequem von zu Hause aus. Am Ende des Tages überwiegen also die Vorteile des Internets. Das heißt aber nicht, dass Sie mit etwas mehr Aufwand nicht auch im örtlichen Handel ein geeignetes Modell finden können.

Darauf sollten Sie beim Kauf Ihrer neuen Powerbank achten

Bitte genau hinschauenUm eine wirklich fundierte Kaufentscheidung treffen zu können, sollten Sie vor dem Kauf Ihrer neuen Powerbank einige Faktoren berücksichtigen. Dazu zählen:

  1. Akkukapazität
  2. Abmessungen
  3. Gewicht
  4. Anschlüsse
  5. Ladezeit
  6. Eingangs- und Ausgangsstrom
  7. Ausstattung

Akkukapazität

Bei der Anschaffung einer neuen Powerbank spielt die Akkukapazität mit Abstand die bedeutendste Rolle. Hier sollten Sie sich zuerst die Frage stellen, welche Geräte Sie überhaupt mit Ihrer neuen Powerbank aufladen wollen. Falls es nur um Ihr Smartphone geht, kommen Sie auch mit vergleichsweise geringen 5.000 Milliamperestunden aus. Dabei profitieren Sie in der Regel nicht nur von günstigeren Anschaffungskosten, sondern auch von kompakten Abmessungen und einem niedrigen Gewicht.

Falls Sie neben Ihrem Smartphone auch Ihr Tablet oder Ihr Notebook laden möchten oder die Powerbank für längere Ausflüge benötigen, sollten Sie lieber etwas mehr Geld in die Hand nehmen und zu einer Powerbank mit einer großzügigen Akkukapazität greifen. Geräte mit 20.000 Milliamperestunden sind teilweise schon im Bereich der Niedrigpreisklasse zu finden.

Kann ich mit einer Powerbank auch mein Laptop aufladen? Wenn Sie eine Powerbank suchen, mit der Sie auch Ihren Laptop aufladen können, dann muss diese zunächst über ausreichend Akkukapazität verfügen. Eine Kapazität von 30.000 Milliamperestunden sollte hier die untere Grenze darstellen. Darüber hinaus benötigt das Gerät jedoch auch einen kompatiblen Anschluss mit der passenden Ausgangsspannung. Informieren Sie sich am besten im Benutzerhandbuch Ihres Laptops, welche Voraussetzungen Ihre neue Powerbank mitbringen muss.

Abmessungen

Kleine und kompakte Powerbanks sind meistens in einer zylindrischen Form anzutreffen, während größere Modelle oft rechteckig sind und etwas an SSD-Festplatten erinnern. Grundsätzlich lässt sich also sagen, dass sich mit ansteigender Akkukapazität auch die Form und Größe Ihrer Powerbank verändert. Berücksichtigen Sie jedoch, dass große und schwere Powerbanks für den dauerhaften Transport eher ungeeignet sind. Falls Sie keine so hohe Speicherkapazität benötigen, sollten Sie sich zugunsten eines komfortableren Transportes eher für ein kompaktes Modell entscheiden. Für längere Ausflüge oder den Einsatz beim Campen oder Wandern bietet sich jedoch ein großes Modell mit viel Akkukapazität an.

„Große“ Powerbanks verfügen über durchschnittliche Abmessungen von etwa 15 x 7 Zentimetern. Es gibt jedoch auch zahlreiche Modelle, die mit Abmessungen von ungefähr 10 x 4 Zentimetern weitaus kompakter sind.

Gewicht

Wenn Sie Ihre neue Powerbank viel unterwegs nutzen möchten, sollten Sie auch das Gewicht nicht vernachlässigen. Hier gilt grundsätzlich dasselbe, wie bei der Größe Ihrer Powerbank: Je geringer, desto besser. Dabei dürfen Sie aber nicht vergessen, dass ein sehr niedriges Gewicht für gewöhnlich auch mit einer geringeren Akkukapazität einhergeht. Hier gilt es also einen Kompromiss zu finden, der es Ihnen ermöglicht, alle Ihre Geräte zu laden und die Powerbank trotzdem möglichst einfach zu transportieren.

Kompakte Powerbanks wiegen meist nicht mehr als 100 Gramm. Größere Modelle können allerdings auch bis zu 500 Gramm auf die Waage bringen, was den Transport natürlich enorm erschweren kann. Für ein derartig schweres Gerät sollten Sie sich nur entscheiden, wenn Sie eine sehr hohe Speicherkapazität benötigen.

Die beste PowerbankAnschlüsse

Kostengünstige Powerbanks sind für gewöhnlich nur mit einem einzelnen USB-Anschluss ausgestattet. Falls Sie neben Ihrem Smartphone auch andere Endgeräte aufladen möchte, können mehrere Anschlüsse jedoch sehr nützlich sein. Hochwertige Powerbanks haben in der Regel zwischen zwei und vier USB-Anschlüssen. Es gibt auch Powerbanks, bei denen die Anschlussmöglichkeiten direkt im Gerät integriert sind. Separate USB-Anschlüsse sind in diesem Fall normalerweise nicht vorhanden. Auf der einen Seite ist das natürlich praktisch, weil Sie keine zusätzlichen Kabel benötigen. Bei einem Defekt im Bereich der Anschlüsse können Sie jedoch die gesamte Powerbank nicht mehr verwenden.

Ladezeit

Die Ladezeit Ihrer neuen Powerbank ist natürlich in erster Linie von der Akkukapazität abhängig. Je größer diese ist, desto länger dauert es, bis der Akku vollständig aufgeladen ist. Bei einem 10.000-Milliamperestunden-Akku müssen Sie mit einer durchschnittlichen Ladezeit von etwa 5 Stunden rechnen. Viele Powerbanks verfügen jedoch über spezielle Technologien zur Optimierung der Ladezeit. Achten Sie hier am besten immer auf die Angaben des Herstellers.

Um eine möglichst kurze Ladezeit zu gewährleisten, sollten Sie immer zum mitgelieferten Ladekabel greifen, da dieses von Hause aus über die richtige Spannung verfügt.

Eingangs- und Ausgangsstrom

Bei der Auswahl Ihrer neuen Powerbank sollten Sie auch darauf achten, dass die Ausgangsspannung der Anschlüsse die Eingangsspannung der aufzuladenden Endgeräte nicht deutlich übersteigt. Smartphones arbeiten zumeist mit einer Spannung von 1,5 Ampere. Die exakten Werte finden Sie im Benutzerhandbuch Ihres Smartphones. Moderne Powerbanks verfügen nicht selten über spezielle Technologien für eine automatische Anpassung der Ausgangsspannung. Darüber hinaus sind auch oft Schutzmechanismen für Kurzschlüsse oder Überspannungen vorhanden, die die Nutzung Ihrer Powerbank um einiges sicherer machen.

Ausstattung

Bei den meisten Powerbanks handelt es sich lediglich um tragbare Akkus mit USB-Anschlüssen. Besonders moderne Geräte bieten Ihnen jedoch eine etwas vielseitigere Ausstattung, wie zum Beispiel eine integrierte Taschenlampe, verschiedene Anschlussmöglichkeiten oder kleine Displays, auf denen Sie den Akkustand Ihrer Powerbank ablesen können. Einige Modelle verfügen dazu auch über integrierte LED-Leuchten. Grundsätzlich machen jedoch alle Powerbanks dasselbe: Ihre mobilen Endgeräte aufladen. Ob Sie derartige Zusatzausstattung benötigen, sollten Sie in erster Linie von Ihrem Budget abhängig machen.

Ein integriertes Solar-Panel kann sich als besonders nützlich erweisen, da es Ihre Powerbank nur mithilfe von Sonnenlicht aufladen kann. Damit ist die Wahrscheinlichkeit deutlich niedriger, dass Ihnen unterwegs der Saft ausgeht.

Darauf sollten Sie bei der Nutzung Ihrer neuen Powerbank achten

AchtungDamit Sie möglichst lange Freude an Ihrer neuen Powerbank haben, sollten sie bei der Nutzung einige Dinge berücksichtigen. Dazu zählen:

  • Schützen Sie Ihre Powerbank von starken Temperaturschwankungen, da diese die Funktionsfähigkeit des Gerätes beeinträchtigen können.
  • Trennen Sie Ihre Powerbank vom Stromnetz, sobald diese vollständig aufgeladen ist. Denn häufiges Überladen kann die Lebensdauer Ihrer Powerbank negativ beeinflussen.
  • Nutzen Sie Ihre Powerbank nicht, wenn diese ungewöhnlich heiß ist, da dies häufig auf einen internen Defekt hindeutet.

Bekannte Hersteller von Powerbanks

Im folgenden Abschnitt möchten wir Ihnen drei Unternehmen vorstellen, die unter anderem für die Herstellung von hochwertigen Powerbanks bekannt sind.

Anker

Bei Anker handelt es sich um ein Unternehmen, das ehemalige Google-Gründer erst im Jahre 2011 gegründet haben. Heutzutage gilt der Hersteller als Marktführer in Sachen Ladetechnologien und hat neben seinem Besteller – den Powerbanks – auch Kfz-Ladegeräte, Wandladegeräte und Technologien für drahtloses Laden im Angebot. Mittlerweile produziert Anker zahlreiche Powerbank-Modelle aus verschiedenen Preisklassen und achtet dabei stets auf möglichst hohe Qualitätsstandards.

Intenso

Die Gründung des Unternehmens Intenso erfolgte bereits im Jahre 1988. Das Unternehmen konnte sich seitdem als einer der führenden Hersteller von Speichermedien etablieren. Die Produktpalette von Intenso umfasst unter anderem USB-Sticks, Festplatten, SD-Karten, MP3-Player und natürlich auch Powerbanks. Trotz ihrer hohen Qualität zeichnen sich Intenso-Produkte oft durch vergleichsweise günstige Preise aus.

Poweradd

Auch die Firma Poweraddd ist noch recht jung, erfolgte die Gründung doch erst im Jahre 2010. Neben Powerbanks hat das Unternehmen noch zahlreiche andere Produkte im Angebot, wie zum Beispiel Kopfhörer, Lautsprecher, Handyhüllen oder Handykabel. Powerbanks von Poweradd zeichnen sich meist durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis aus.

Neben den erwähnten Firmen gibt es natürlich noch zahlreiche andere Powerbank-Hersteller, wie zum Beispiel Samsung, Real Power oder Easy Acc. In unserem Ratgeber beschränken wir uns jedoch auf die drei bekanntesten.

Häufig gestellte Fragen

FragezeichenIm folgenden Abschnitt möchten wir Ihnen einige Fragen beantworten, die im Zusammenhang mit Powerbanks häufig eine Rolle spielen. Wir hoffen, dass wir Ihnen den Kauf und die spätere Nutzung des neuen Gerätes dadurch etwas erleichtern können.

Wie lade ich meine Powerbank richtig auf?

Beim Aufladen Ihrer Powerbank sollten Sie zunächst darauf achten, dass diese niemals komplett leer ist, aber auch kein Überladen erfolgt. Als optimal gilt eine ständige Akkuladung zwischen 20 und 80 Prozent. So können Sie die Lebensdauer Ihrer Powerbank etwas verlängern.

Darüber hinaus sollten Sie darauf achten, die Eingangsspannung nicht zu überschreiten, aber auch nicht zu unterschreiten. Informieren Sie sich dazu einfach in der Bedienungsanleitung Ihrer Powerbank. Wenn sie immer das mitgelieferte Akku-Ladegerät verwenden, sind Sie jedoch auf der sicheren Seite. Dieses verfügt nämlich grundsätzlich über die richtige Ausgangsspannung.

Fast-Charging-Netzteile sind mit Vorsicht zu genießen. Insofern es der Hersteller nicht explizit erwähnt, dass Ihre Powerbank mit dem jeweiligen Gerät kompatibel ist, sollten Sie diese besser nicht damit aufladen. Fast-Charging-Netzteile finden Sie vor allem im Lieferumfang von modernen Smartphones wie etwa dem Samsung Galaxy S8 oder dem Huawei P30 Pro.

Was bedeutet mAh?

Der Wert mAh beziehungsweise Milliamperstunden gibt die Kapazität eines Akkus an. Je höher dieser Wert ist, desto mehr Energie kann ein Akku abspeichern und zu einem späteren Zeitpunkt wieder ausgeben.

Wie lange hält eine Powerbank?

Das ist von Modell zu Modell sehr unterschiedlich und von verschiedenen Faktoren abhängig. Im Durchschnitt schaffen es die meisten Powerbanks jedoch auf etwa 500 komplette Ladezyklen.

Powerbank bestellenDarf ich meine Powerbank als Handgepäck mit ins Flugzeug nehmen?

Bislang gibt es keine verbindlichen Gesetze bezüglich der Mitnahme von Powerbanks im Flugzeug, lediglich Richtlinien der International Air Transport Association. Grundsätzlich dürfen Sie die Powerbanks bei einigen Fluggesellschaften im Handgepäck mitnehmen, während der Transport im Gepäckraum grundsätzlich verboten ist.

Die Sensibilität bei den Powerbanks liegt in der Funktionsweise der Lithium-Ionen-Batterien, aus denen Powerbanks ihre Energie erhalten. Denn sollte es hier einen Kurzschluss geben, droht im schlimmsten Falle eine Explosion oder ein Brand. Deswegen erlauben nicht alle Fluggesellschaften das Mitführen von Powerbanks im Handgepäck. Vor dem Antritt eines Fluges sollten Sie sich diesbezüglich genau informieren.

Laut der Richtlinie der IATA stellen Akkus bis zu einer Energieleistung von insgesamt 100 Wattstunden kein Problem dar. Somit sollten Sie im Normalfall die meisten der von uns vorgestellten Produkte im Flugzeug-Handgepäck mitnehmen können – sofern die entsprechende Fluggesellschaft die Powerbanks nicht grundsätzlich verbietet. Denn eine Powerbank mit 20.000 Milliamperestunden bringt es nämlich auf eine Leistung von 74 Wattstunden.

Eignen sich Powerbanks auch für iPhones?

Powerbanks, die über integrierte USB-Anschlüsse verfügen, eigenen sich in der Regel auch zum Aufladen eines iPhones. Immerhin können Sie Ihr Ladekabel einfach in die Powerbank stecken und sich sicher sein, dass Sie einen kompatiblen Anschluss habe. Bei Powerbanks mit fest integrierten Anschlussmöglichkeiten kann es jedoch sein, dass kein entsprechender Apple-Lightning-Anschluss vorhanden ist.

Wie gefährlich sind Lithium-Ionen-Akkus wirklich?

Im Falle eines Kurzschlusses geht von Lithium-Ionen-Akkus eine gewisse Brandgefahr aus. Mehr zu dieser Frage erfahren Sie im folgenden Video:

Gibt es einen Powerbank-Test der Stiftung Warentest?

Wichtig!Die Stiftung Warentest hat im Mai 2016 einen Powerbank-Test mit 20 verschiedenen Geräten zwischen 6 und 50 Euro durchgeführt. Den Testergebnissen legt die Stiftung Warentest sechs Faktoren zugrunde, die mit einer individuellen Gewichtung in die Gesamtbewertung einfließen. Dazu zählen:

  • Akkukapazität – 35 Prozent
  • Ladeverhalten – 20 Prozent
  • Handhabung – 20 Prozent
  • Deklaration – 10 Prozent
  • Vielseitigkeit – 10 Prozent
  • Stabilität – 5 Prozent

Die beste Bewertung von 1,5 konnte sich ein Gerät aus den unteren Preisklassen sichern – die Intenso Slim Powerbank S10000. Insgesamt fielen die Testergebnisse jedoch sehr durchwachsen aus. Powerbanks von den Herstellern ISY und Xlyne mussten sich sogar mit „ausreichenden“ Bewertungen zufriedengeben.

Laut Stiftung Warentest liegen die Probleme vor allem darin, dass die Hersteller häufig auf Angaben zur Ausgangsleistung verzichten und die Powerbank in Sachen Akkukapazität nicht immer halten, was sie versprechen. Falls Sie sich selbst ein Bild vom PowerbankTest der Stiftung Warentest machen möchten, finden Sie diesen hier.

Gibt es einen Powerbank-Test von Öko Test?

Öko Test hat zuletzt im November einen Powerbank-Test durchgeführt und dabei elf verschiedene Geräte genau unter die Lupe genommen. Laut eigenen Aussagen hat Öko Test die Geräte in Labore eingeschickt und dort auf Schadstoffe überprüfen lassen. Zudem wurden alle Powerbanks einem umfangreichen Gebrauchstest unterzogen, wobei Öko Test in erster Linie herausfinden wollte, ob die bereitgestellte Akkukapazität tatsächlich den Versprechen der Hersteller entspricht.

Laut Öko Test liegen die im Labor gemessenen Akkukapazitäten meist etwas unter den von den Herstellern versprochenen Werten. Der Grund dafür sind Verluste im Rahmen der Spannungsumwandlung. Insgesamt fiel der Powerbank-Test von Öko Test jedoch „gut“ aus. Eine Powerbank konnte sich ein „sehr gutes“ Ergebnis sichern, während acht Geräte „gut“ und nur zwei Powerbanks „befriedigend“ bewertet wurden.

Falls Sie selbst einen Blick in den Powerbank-Test von Öko Test werden möchten, finden Sie diesen hier. Dieser ist allerdings nicht in vollem Umfang frei zugänglich. Um die Testergebnisse zu lesen, müssen Sie zuerst eine Pauschale in Höhe von 2 Euro an Öko Test entrichten.

Weitere interessante Links

Powerbanks Vergleich 2019: Finden Sie Ihre beste Powerbank

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. Anker PowerCore 20100 Powerbank 07/2019 29,99€ Zum Angebot
2. RLERON S8IT005 Powerbank 07/2019 32,99€ Zum Angebot
3. Anker PowerCore 5000 Powerbank 07/2019 13,99€ Zum Angebot
4. Poweradd Pilot X7 Powerbank 07/2019 19,99€ Zum Angebot
5. EC Technology D-B30-MET22400BR-1 Powerbank 07/2019 26,99€ Zum Angebot
6. QTshine Q-PB-Black-1 Powerbank 07/2019 26,95€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Anker PowerCore 20100 Powerbank