Nordic-Walking-Stöcke Test bzw. Vergleich 2020: Mit unserer Kaufberatung sowie 11 Tipps & Tricks zu Ihren besten Nordic-Walking-Stöcken

Jeder fünfte Deutsche geht mit Nordic-Walking-Stöcken auf Tour. Laut einer Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung – kurz GfK – gehört Nordic Walking zu den beliebtesten Einsteiger-Sportarten. Der Start ist unkompliziert. Alles was Sie brauchen, sind atmungsaktive, bequeme Kleidung, Laufschuhe und die beiden Stöcke. Die sportlichen Nordic-Walking-Stöcke bieten Ihnen die Möglichkeit der Längenverstellung, ein Antischock-System, ergonomische Griffe und Handschlaufen. Mit dieser Ausstattung erhöhen die Hersteller die Sicherheit, den Komfort und die Bewegungsfreiheit. Der geeignete Nordic-Walking-Stock ist leicht, bringt weiche Handschlaufen mit und passt zur Körpergröße.

In unserem Vergleich widmen wir uns 11 Nordic-Walking-Stöcken. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Eigenschaften vor und liefern Informationen zum Material, zur Ausstattung und zur Einstellung. Im anschließenden Ratgeber erläutern wir Ihnen die wichtigsten Kriterien, die bei der Auswahl der Nordic-Walking-Stöcke helfen und wir beantworten die häufigsten Fragen der Nutzer. Außerdem erhalten Sie zahlreiche Tipps rund ums Nordic Walking. Zu guter Letzt werfen wir einen Blick auf die autorisierten Portale der Stiftung Warentest und Öko Test auf der Suche nach einer Expertenmeinung und einem Nordic-Walking-Stöcke-Test.

4 stabile Nordic-Walking-Stöcke im großen Vergleich

SchwabMarken Paria Nordic-Walking-Stöcke
Typ
Teleskop-Wanderstöcke
Material
Aluminium
Gewicht
280 Gramm
Länge
70 bis 135 Zentimeter
Material der Griffe
Kork und Kunststoff
Handschlaufen
Anti-Shock-Funktion
Zubehör
Zwei Paar Gummi-Asphaltpads, zwei Paar Teller für Schnee- und Waldwege, zwei Klips und ein Tragebeutel
Besonderheiten
Abnehmbare und verstellbare Daumenschlaufen, aufgedruckte Skalierung, Größentabelle und eine deutschsprachige Kurz-Erläuterung
Packmaß
73 x 10 x 8 Zentimeter
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen Preis prüfen
Steinwood Premium Carbon Nordic-Walking-Stöcke
Typ
Teleskop-Wanderstöcke
Material
Carbon
Gewicht
200 Gramm
Länge
65 bis 135 Zentimeter
Material der Griffe
Kork und Kunststoff
Handschlaufen
Anti-Shock-Funktion
Zubehör
Zwei Asphalt-Gummipuffer, zwei Asphalt- und Gelände-Gummipuffer, zwei Asphalt-Speed-Gummipuffer, zwei Schlammteller, zwei Schneeteller, eine S-förmige Schnalle zum Zusammenklemmen der Stöcke, zwei Schrauben, ein Tragebeutel
Besonderheiten
Schnelle Längeneinstellung durch Quick-Lock-System, aufgedruckte Skalierung, optimales Schwungverhalten, abnehmbare Handschlaufe mit Klick-System
Packmaß
Keine Angaben
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
69,99€ 69,99€
gipfelsport Teleskop Nordic-Walking-Stöcke
Typ
Teleskop-Wanderstöcke
Material
Aluminium
Gewicht
345 Gramm
Länge
67 bis 135 Zentimeter
Material der Griffe
Kunststoff
Handschlaufen
Anti-Shock-Funktion
Zubehör
Zwei Schneeteller, zwei Teller für Sand, zwei Trekkingaufsätze, zwei Asphalt-Gummiaufsätze, eine Klemme, Transporttasche
Besonderheiten
Ergonomische Sport-Griffe, verstellbare Schlaufen, Dreh-Verstellsystem, E-Book
Packmaß
Keine Angaben
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
29,95€ 27,99€
SUPERLETIC Nordic TX 50 Professional Nordic-Walking-Stöcke
Typ
Teleskop-Wanderstöcke
Material
Carbon, Glasfaser
Gewicht
200 Gramm
Länge
100 bis 130 Zentimeter
Material der Griffe
Kork und Kunststoff
Handschlaufen
Anti-Shock-Funktion
Zubehör
Zwei abnehmbare Handschlaufen, zwei Gummipuffer
Besonderheiten
Feinjustierungs-Schraube, Fixierungs-Klips, aufgedruckte Skala, optimale Übertragung der Kraft, Stockspitze aus Hartmetall
Packmaß
Keine Angaben
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen Preis prüfen
Abbildung
Modell SchwabMarken Paria Nordic-Walking-Stöcke Steinwood Premium Carbon Nordic-Walking-Stöcke gipfelsport Teleskop Nordic-Walking-Stöcke SUPERLETIC Nordic TX 50 Professional Nordic-Walking-Stöcke
Typ
Teleskop-Wanderstöcke Teleskop-Wanderstöcke Teleskop-Wanderstöcke Teleskop-Wanderstöcke
Material
Aluminium Carbon Aluminium Carbon, Glasfaser
Gewicht
280 Gramm 200 Gramm 345 Gramm 200 Gramm
Länge
70 bis 135 Zentimeter 65 bis 135 Zentimeter 67 bis 135 Zentimeter 100 bis 130 Zentimeter
Material der Griffe
Kork und Kunststoff Kork und Kunststoff Kunststoff Kork und Kunststoff
Handschlaufen
Anti-Shock-Funktion
Zubehör
Zwei Paar Gummi-Asphaltpads, zwei Paar Teller für Schnee- und Waldwege, zwei Klips und ein Tragebeutel Zwei Asphalt-Gummipuffer, zwei Asphalt- und Gelände-Gummipuffer, zwei Asphalt-Speed-Gummipuffer, zwei Schlammteller, zwei Schneeteller, eine S-förmige Schnalle zum Zusammenklemmen der Stöcke, zwei Schrauben, ein Tragebeutel Zwei Schneeteller, zwei Teller für Sand, zwei Trekkingaufsätze, zwei Asphalt-Gummiaufsätze, eine Klemme, Transporttasche Zwei abnehmbare Handschlaufen, zwei Gummipuffer
Besonderheiten
Abnehmbare und verstellbare Daumenschlaufen, aufgedruckte Skalierung, Größentabelle und eine deutschsprachige Kurz-Erläuterung Schnelle Längeneinstellung durch Quick-Lock-System, aufgedruckte Skalierung, optimales Schwungverhalten, abnehmbare Handschlaufe mit Klick-System Ergonomische Sport-Griffe, verstellbare Schlaufen, Dreh-Verstellsystem, E-Book Feinjustierungs-Schraube, Fixierungs-Klips, aufgedruckte Skala, optimale Übertragung der Kraft, Stockspitze aus Hartmetall
Packmaß
73 x 10 x 8 Zentimeter Keine Angaben Keine Angaben Keine Angaben
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Preis prüfen Preis prüfen 69,99€ 69,99€ 29,95€ 27,99€ Preis prüfen Preis prüfen

Auch diese Vergleiche stellen Ihnen Produkte für Ihre körperliche Fitness vor

WanderstöckeSchrittzählerFitnessarmbandPulsuhrLaufbandCrosstrainerErgometerRollentrainerVibrationsplatteTrampolin
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 Sterne aus 1 Bewertungen
Loading...

1. SchwabMarken Paria Nordic-Walking-Stöcke aus Aluminium mit verstellbaren Daumenschlaufen

Die Paria Nordic-Walking-Stöcke von SchwabMarken bestehen zu 98 Prozent aus leichtem Duraluminium und sind mit einem zuschaltbaren Antischock-System ausgestattet. Laut Hersteller schonen die Stöcke auf sehr hartem Untergrund die Gelenke, indem sie die Stöße abfedern. Die Sicherheitsstahlspitze ist mit aufsteckbaren Pads versehen, die das Abrollverhalten verbessern sollen. Bei Schnee oder morastigem Untergrund bringen Sie die zwei Teller an der Stockspitze an, um die Standfestigkeit zu verbessern.

Was ist Duraluminium? Es handelt sich um eine Aluminiumlegierung, die im Vergleich zu reinem Aluminium eine hohe Härte und Festigkeit mitbringen soll.

Die Nordic-Walking-Stöcke eignen sich nach Herstellerangaben für Anfänger und Fortgeschrittene. Stellen Sie die Stöcke stufenlos auf Ihre Körpergröße zwischen 1,66 Metern und 2,05 Metern ein. Bei der Einstellung hilft Ihnen die angebrachte Skalierung. Für den Transport schieben Sie die Stöcke auf ein Maß von 70 Zentimetern zusammen. Die Griffe bestehen aus Kork-Kunststoff, der laut SchwabMarken mit einer angenehmen Haptik einhergeht. Das Material absorbiert demnach den Schweiß und sorgt für sicheren Grip. Nach unten verlängert eine Schaumstofföse die Stöcke.

Abnehmbare und verstellbare Daumenschlaufen: An den Stöcken befinden sich zwei Daumenschlaufen in unterschiedlichen Längen – für große und kleine Handgelenke. Sie befestigen die Schlaufen per Klick und lösen diese auf Knopfdruck. Mit einem Klettverschluss passen Sie die Daumenschlaufen an Ihr Handgelenk an.

Im Lieferumfang sind die zwei Nordic-Walking-Stöcke sowie eine Tragetasche und zwei Klips enthalten, mit deren Hilfe Sie Ihre Stöcke überall mitnehmen. Hinzu kommen zwei Pads und zwei Teller. In der Kurzerläuterung der Bedienungsanleitung gibt es eine Größentabelle. Damit stellen Sie die Nordic-Walking-Stöcke auf Ihre Größe ein. Diese Anleitung geht per PDF mit der Rechnung an Ihre E-Mail-Adresse.

Zusammenfassung

Diese Nordic-Walking-Stöcke bestehen aus leichtem und stoßfestem Duraluminium. Sie sind mit einem speziellen Antischock-System ausgestattet, um die Gelenke zu schonen. Mithilfe der aufgedruckten Skala stellen Sie den Stock auf Ihre Körpergröße ein und dank der Klick-Entriegelung sollen Sie die Schlaufen leicht an- und wieder abkoppeln. Je nach Untergrund stecken Sie die mitgelieferten Pads und Teller an die Sicherheitsstahlspitze.

FAQ

Haben die Nordic-Walking-Stöcke Paria von SchwabMarken Daumenschlaufen?

Ja, laut Produktbeschreibung bekommen Sie verstellbare Daumenschlaufen in zwei unterschiedlichen Größen, die mit einem Klettverschluss ausgestattet sind.

Kann ich die Stöcke mit einer Körpergröße von 1,61 Metern nutzen?

Nein, Sie können die Paria-Nordic-Walking-Stöcke ab einer Größe von 1,66 Metern nutzen.

Wie befestige ich die Daumenschlaufen an den Stöcken?

SchwabMarken hat diese Stöcke mit einem Klickverschluss ausgestattet, den Sie auf Knopfdruck öffnen und verschließen.

Kann ich die Stöcke zum Bergwandern verwenden?

Nein, dem Hersteller zufolge benötigen Sie dafür spezielle Trekking- und Wanderstöcke.

2. Stufenlos verstellbare Steinwood-Nordic-Walking-Stöcke Premium mit optimalem Schwungverhalten

Die Nordic-Walking-Stöcke von Steinwood verfügen über ergonomisch geformte Handgriffe aus echtem Kork. Das Material orientiert sich dem Hersteller zufolge an der Körpertemperatur. Demnach wird Kork im Winter nicht zu kalt und absorbiert im Sommer den Schweiß schwitziger Hände. Die Walking-Stöcke bestehen zu 100 Prozent aus Carbon, um die Stöße und Vibrationen abzuleiten. Laut Hersteller benötigen Sie kein zusätzliches Anti-Schock-System.

Dieses Zubehör erhalten Sie zu den Nordic-Walking-Stöcken:

  • 2 x Gummipuffer
  • 2 x Puffer für das Gelände und den Asphalt
  • 2 x Speed-Gummipuffer für den Asphalt
  • 2 x Schlamm- und Trekkingteller
  • 2 x Schneeteller
  • 2 x Extraschrauben
  • 1 x Schnalle für die Verbindung der Stöcke
  • 1 x Tragebeutel

Die Stöcke sind mit gepolsterten luftdurchlässigen Handschlaufen versehen, die Sie mithilfe eines Klick-Systems ein- und ausklinken. Sie stecken die Hand durch die Schlaufenöffnung und stellen den Klettverschluss individuell auf die Größe Ihrer Hand ein. Achten Sie darauf, dass die Schlaufen nicht zu fest oder zu locker sitzen. Die Halterungen sind mit einem reißfesten Textilband am Stockgriff befestigt. Die Stoffe können Sie in der Waschmaschine reinigen.

Optimales Schwungverhalten für längere Strecken: Das geringe Gewicht von ungefähr 200 Gramm pro Stock sowie der Rohrdurchmesser von 16 Millimetern sorgen dem Hersteller zufolge für eine hohe Bewegungsfreiheit und für ein sehr angenehmes Schwungverhalten. Dadurch sind Ihnen demnach auch ausgiebigere Touren möglich.

Mit dem Quick-Lock-System aus Aluminium verstellen Sie stufenlos die Länge des Stockes mithilfe von zwei roten Schnallen an jedem Stock. Nutzen Sie dafür die aufgedruckte Skalierung zwischen 65 und 135 Zentimetern. Am Tragebeutel mit der Steinwood-Aufschrift befindet sich eine Vordertasche mit Reißverschluss. Bringen Sie darin die Puffer und Teller unter.

Zusammenfassung

Die handlichen Nordic-Walking-Stöcke von Steinwood bestehen aus federleichtem Carbon und einem Verstellsystem aus Aluminium, das Sie stufenlos zwischen 65 und 135 Zentimetern auf Ihre Körpergröße einstellen. Neben dem großzügigen Zubehör bekommen Sie zwei gepolsterte Handschlaufen mit Klick-System. Der Hersteller verspricht Ihnen aufgrund des verwendeten Materials ein optimales Schwungverhalten, sodass Sie die Stöcke auf längeren Touren verwenden können.

FAQ

Kann ich die Stockspitze austauschen?

Nein, die Hartmetallspitze können Sie nicht abnehmen. Ausgehend von den Kundenantworten bei Amazon müssten Sie das untere Drittel des Rohres austauschen. Verwenden Sie die mitgelieferten Gummipuffer, diese lassen sich wechseln.

Wo kann ich die Gummipuffer nachkaufen?

Schauen Sie bitte im Onlineshop bei Steinwood unter den Ersatzteilen nach.

Passen die Handschlaufen an Männerhände?

Ja, die Premium-Nordic-Walking-Stöcke haben zwei Handschlaufen mit Klettstreifen, die Sie beliebig anpassen.

Auf welche minimale Länge lassen sich die Premium-Nordic-Walking-Stöcke von Steinwood zerlegen?

Amazon-Kundenangaben zufolge lässt sich der Stock auf bis zu 63 Zentimeter zusammenschieben.

3. Teleskop-Nordic-Walking-Stöcke von gipfelsport mit Antischock-Dämpfung und viel Zubehör 

Die beiden Wanderstöcke von gipfelsport stellen Sie zwischen 65 und 135 Zentimetern auf Ihre Körpergröße ein. Dazu verwenden Sie das Dreh-Verstellsystem aus Kunststoff im unteren Bereich der Stöcke. Bei den Teleskopstöcken handelt sich gemäß Hersteller um eine stoßfeste Aluminiumkonstruktion, die mit einer Antischock-Dämpfung ausgestattet ist. Dahinter verbirgt sich demnach eine integrierte Federung, die Stöße und Vibrationen dämpft, um Ihre Gelenke zu schonen. Hinzu kommen eine praktische Federung und reichhaltiges Zubehör, das Ihnen den Einstieg in das Nordic Walking erleichtern soll. Laut gipfelsport ist der Stock für Wanderungen und für das Nordic Walking eignet.

Umschließen Sie beim Walken und Wandern die ergonomisch geformten Handgriffe aus Kunststoff leicht mit beiden Händen. Das wirkt dem Hersteller zufolge einer Überbelastung der Handgelenke entgegen und sichert bei starker Beanspruchung einen rutschfesten Griff. Bevor es losgehen kann, lösen Sie die schmalen Handgelenkschlaufen vom Griff. Mithilfe der Klettverbindung passen Sie die Schlaufen an Ihre Gelenke an. Am Stockende befindet sich eine eher rundliche Stahlspitze, die Ihre Armbewegungen unterstützen soll.

Im Lieferumfang sind diese Utensilien enthalten:

  • 1 x Tragetasche mit Armschlaufe
  • 2 x Gummiaufsätze für Asphalt
  • 2 x Trekkingaufsätze
  • 4 x Telleraufsätze – zwei für Schnee und zwei für Sand
  • 1 x Klemme

Beim Kauf der Nordic-Walking-Stöcke bekommen Sie kostenlos ein E-Book dazu. Darin enthalten ist ein Leitfaden über die Technik und die ersten Walkingversuche. Sobald Sie den Kauf abgeschlossen haben, bekommen Sie das E-Book per E-Mail zugesendet und können es sich als PDF herunterladen.

Wie lerne ich Nordic-Walking? Laufen Sie im Kreuzschritt: Wenn das rechte Bein vorn auftritt, schwingt der linke Arm zurück. Lassen Sie die Handgriffe los, sobald Sie den Arm nach hinten bewegen und rollen Sie die Fußballen ab. Bleiben Sie locker. Anfänger verkrampfen sehr schnell, was zu Schulter- und Nackenbeschwerden führen kann. Für mehr Informationen werfen Sie einen Blick auf die Anleitung mit Video im Ratgeber.

Zusammenfassung

Den Aluminiumstock von gipfelsport setzen Sie zum Wandern und Nordic Walking ein. Mit rutschfesten und ergonomischen Handgriffen, Schlaufen und zahlreichem Zubehör bekommen Sie laut Hersteller alles, um auf die ersten Touren zu gehen. Zudem sind die Nordic-Walking-Stöcke mit einer Antischock-Dämpfung sowie einem Dreh-Verstellsystem ausgestattet.

FAQ

Wie viel wiegt ein Teleskop-Nordic-Walking-Stock von gipfelsport?

Ein Stock bringt 345 Gramm auf die Waage.

Wo finde ich das E-Book?

Sie bekommen das gratis E-Book als PDF-Anhang mit der Rechnung via E-Mail. Laden Sie es auf Ihren PC oder Ihr Tablet herunter.

Auf welche Länge kann ich die Stöcke auseinander schieben?

Die Teleskop-Nordic-Walking-Stöcke von gipfelsport ziehen Sie auf eine Länge von 135 Zentimetern auseinander, was einer Körpergröße von ungefähr 2 Metern entspricht.

Sind die Nordic-Walking-Stöcke für Kinder geeignet?

Ja, Sie stellen die Länge des Stockes auf die Körpergröße Ihres Kindes ein. Laut Hersteller können Kinder ab einer Körpergröße von 120 Zentimetern die Stöcke nutzen.

4. SUPERLETIC Nordic TX 50 Professional Nordic-Walking-Stöcke mit Teleskop-System und Materialmix

Die Nordic TX 50 Professional Nordic-Walking-Stöcke bestehen zu 50 Prozent aus Carbon. Der Schaft-Durchmesser beträgt 16 Millimeter und das Gewicht beträgt 200 Gramm. Die Stöcke bieten Ihnen SUPERLETIC zufolge eine gute Dämpfung und ideale Kraftübertragung. Sie verfügen über ein zweiteiliges Teleskopsystem, das Sie mithilfe einer Feinjustierungsschraube und mit Fixierungs-Klips stufenlos zwischen 100 und 130 Zentimetern verstellen. Auf der Oberfläche befindet sich eine Skala in Zentimetern, die Ihnen bei der Einstellung helfen soll.

Variierbarer Materialmix aus Carbon und Glasfaser: Den Carbon-Anteil passen Sie bei der Auswahl bei Amazon in drei Stufen an. Neben den Stöcken mit 50 Prozent Carbon gibt es Nordic-Walking-Stöcke mit 10 Prozent und 80 Prozent Carbon. So stellt sich der Hersteller auf die Bedürfnisse der Walker ein. Je höher demnach der Carbon-Anteil ist, desto mehr Belastungen halten die Stöcke aus und desto gelenkschonender ist die Dämpfung.

Die Griffe bestehen aus Kork und Kunststoff. Laut Hersteller liegen sie angenehm in den Händen und bieten Ihnen einen sicheren Halt. Die Handschlaufen sind mit einem Klick-System ausgestattet, das Sie auf Knopfdruck lösen. Zugleich stellen Sie die Schlaufen mit einem Klettverschluss auf Ihre Größe ein und sorgen für einen festen, aber angenehmen Sitz.

Die Stöcke sind mit Sicherheitsspitzen aus Hartmetall ausgestattet. Im Lieferumfang erhalten Sie zwei Asphalt-Pads. Diese absorbieren laut SUPERLETIC die Kräfte auf dem harten Boden und dämpfen die Geräusche. Die Härteeigenschaften des langlebigen Metalls lassen sich demnach mit denen eines Diamanten vergleichen.

Welche Muskeln trainiere ich beim Nordic Walking? Das nordische Laufen mit Stöcken ist ein Ganzkörpertraining. Sie dehnen durch das flotte Laufen die Muskulatur am Gesäß, an den Beinen, den Schultern und am Rücken. Zugleich können regelmäßige Nordic-Walking-Sessions die Körperhaltung verbessern. Erfahren Sie in unserem Ratgeber mehr über die Vorteile dieser Outdoor-Sportart.

Zusammenfassung

Die Nordic TX 50 von SUPERLETIC sind mit einem zweiteiligen Teleskopsystem ausgestattet, zu dem eine Feinjustierungsschraube und Fixierungsclips sowie eine aufgedruckte Skala zwischen 100 und 130 Zentimetern gehören. Die Handschlaufen befestigen Sie mit einem Klicksystem am Griff und die Stockspitze besteht aus Hartmetall. Sie haben die Wahl zwischen drei unterschiedlichen Carbon-Anteilen.

FAQ

Auf welche Länge kommen die Nordic TX 50 Professional von SUPERLETIC beim Zusammenschieben?

Das minimale Maß der Nordic-Walking-Stöcke beträgt 80 Zentimeter.

Woher bekomme ich Ersatzpads?

Melden Sie sich beim Kundensupport von SUPERLETIC oder bestellen Sie die neuen Puffer im Onlineshop.

Kann ich die Nordic-Walking-Stöcke meinem 10-jährigen Kind geben?

Dem Hersteller zufolge können Sie die Handschlaufen in der Größe verstellen und an die kleinen Kinderhände anpassen. Sollte das mitgelieferte Paar dennoch zu groß sein, wenden Sie sich an den Kundenservice unter support@superletic.de.

Woraus bestehen die Griffe?

Die Handgriffe der Nordic TX 50 Professional bestehen aus Naturkork und Kunststoff.

5. Stabile ATTRAC-Nordic-Walking-Stöcke Climber mit App – Trekkingstöcke für das Alpingebiet

Die Trekkingstöcke Climber stellen Sie mit der Drehfixierung auf Ihre Körpergröße zwischen 67 und 136 Zentimetern ein. Beim Bergauf- und Bergabgehen bieten Ihnen die Nordic-Walking-Stöcke gemäß Hersteller Vorteile durch eine hohe Stabilität und spezielle Stockspitzen. Demnach sind die Stöcke für alpine Gebiete ideal, was in der Ausstattung deutlich wird.

Eine breite rote Handschlaufe ziehen Sie durch die Halterung, um Sie auf Ihre Handgelenke einzustellen. Die Grifffläche besteht aus Kork und Schaumstoff, um schwitzige Finger zu vermeiden. Die auswechselbare Stahlspitze sollen Sie an die Anforderungen des Terrains anpassen. Dem Hersteller zufolge eignen sich die Trekkingstöcke außerdem für Schneeschuhwanderungen.

Die Trekkingstöcke bestehen aus Aluminium und Sie erhalten dazu ein Paar Austausch-Gummifüße. Sie lassen sich abnehmen und durch einen anderen Aufsatz ersetzen. Unter den Gummifüßen liegt eine belastbare Stahlspitze, die auf erdigem oder sandigem Untergrund zum Einsatz kommt. Das Antischock-System soll harte Stöße abfedern und Ihre Gelenke schonen.

Dieses Zubehör erhalten Sie zu den Stöcken:

  • 2 x Gummipuffer
  • 3 x verschiedene Paare Füße
  • 2 x Handgelenkschlaufen
  • 2 x Schneeteller
Mit dazugehöriger App: Sie stellt nach Herstellerangaben alles Wissenswerte zur Sportart zusammen und hilft Ihnen bei der richtigen Walking-Technik. Zudem bekommen Sie demnach Übungsaufgaben und Videoanleitungen sowie Trainingspläne für den Muskelaufbau.

Zusammenfassung

Der Climber ist gemäß Hersteller der Spezialist, wenn es um alpine Touren bergauf und bergab geht. Die belastbaren Stahlspitzen statten Sie demnach mit Gummiaufsätzen für jedes Terrain aus. Zu diesen höhenverstellbaren Nordic-Walking-Stöcken bekommen Sie das passende Zubehör, rote Handschlaufen und eine kostenlose App mit einem Trainingsplan sowie Übungen für den Muskelaufbau.

FAQ

Auf welche Länge kann ich die Climber-Trekkingstöcke von ATTRAC einstellen?

Das gesamte Maß beträgt 67 bis 136 Zentimeter.

Kann ich die Nordic-Walking-Stöcke auseinandernehmen?

Nein, zerlegen können Sie den Stock nicht, aber auf ein Maß von 67 Zentimetern zusammenschieben.

Kann ich die Stöcke stufenlos verstellen?

Ja, Sie können die Nordic-Walking-Stöcke auf das gewünschte Maß stufenlos verstellen und orientieren sich an der aufgedruckten Zentimeter-Skalierung.

Wie stelle ich die Dämpfung ein?

Laut ATTRAC können Sie die Dämpfung der Trekkingstöcke Climber aktivieren, indem Sie am Stock drehen.

6. Stoßresistente Nordic-Walking-Stöcke TH0089 von Terra Hiker – faltbar mit äußerem Feststellhebel

Terra Hiker fertigt seine Nordic-Walking-Stöcke nach eigenen Angaben aus einer speziellen Aluminiumlegierung. Das Material wurde einst für die Luftfahrt entwickelt. Jeder Stock kommt auf ein Gewicht von 280 Gramm und verfügt demnach über eine hohe Stoßresistenz und Beständigkeit. Der grüne Walking-Stock ist mit EVA-Griffen im ergonomischen Design mit einstellbaren Handschlaufen ausgestattet. So sollten Sie nicht zu schnell abrutschen. Zugleich soll das weiche Material die Feuchtigkeit absorbieren und schwitzige Hände vermeiden.

Auf kleines Packmaß falten: Die Stöcke klappen Sie dem Hersteller zufolge in wenigen Handgriffen zusammen, denn in ihrem Inneren verläuft ein verschleißfestes Stahlseil. Das teilt den Stock in drei Teile und Sie erhalten ein Packmaß von 32 Zentimetern. So sollte der Stock in Ihren Rucksack passen.

Für die Sicherung von außen sorgt der Feststellhebel, der diesen Stock laut Hersteller mit einer optimalen Beständigkeit bei allen Witterungen ausstattet. Sie haben die Möglichkeit, die Stocklänge zwischen 105 und 125 Zentimetern einzustellen. Mit der Lieferung erhalten Sie einen Gummiaufsatz. Den Terra Hiker-Stock TH0089 setzen Sie wie folgt zusammen:

  1. Ziehen Sie den Abschnitt mit dem Aufdruck „Pull“ heraus. Ein Metallknopf taucht auf, der den Stock verriegelt.
  2. Lösen Sie den Feststellhebel.
  3. Stellen Sie den Stock auf die gewünschte Länge ein.
  4. Verlängern Sie den Stock niemals über die Stop-Markierung hinaus.
  5. Regulieren Sie die Schraubenfestigkeit und drücken Sie den Feststellhebel nach unten.
Was ist EVA? Hinter der Abkürzung verbirgt sich Ethylenvinylacetat. Es entsteht durch die Polymerisation von Vinylacetat und Ethylen. Der Stoff beweist eine kautschukähnliche Flexibilität und ist weich in der Oberfläche. Zugleich ist das Material mit einer höheren Lichtdurchlässigkeit und einer Reiß- und Stoßfestigkeit ausgestattet.

Zusammenfassung

Den faltbaren Nordic-Walking-Stock klappen Sie auf ein Mindestmaß von 32 Zentimetern zusammen und nehmen ihn im Rucksack mit. Je nach Untergrund stecken Sie den Gummifuß auf die Stahlspitze. Durch den äußeren Feststellhebel fixieren Sie die Stablänge und sollen dadurch die Stabilität bei intensiveren Belastungen erhöhen. Zur Ausstattung gehören einstellbare Handschlaufen und ergonomische Griffe.

FAQ

Erhalte ich eine Tragetasche?

Ja, jeder Stock wird in einem Beutel aus Nylon geliefert. Sie verschließen diesen Beutel mit einem Zipper.

Kann ich die Nordic-Walking-Stöcke TH0089 von Terra Hiker zum Skifahren verwenden?

Ausgehend von Nutzerangaben bei Amazon ist das kein Problem. Auf Dauer kaufen Sie sich lieber ein Paar Skistöcke.

Wie kann ich die Stöcke zusammenstecken?

Laut Produktbeschreibung schieben Sie das obere Teil so lange zurück, bis ein Metallknopf herausspringt, der den Stock fixiert.

Woraus bestehen die Füße der Stöcke?

Zu den Nordic-Walking-Stöcken TH0089 von Terra Hiker bekommen Sie zwei Aufsätze aus Gummi. Darunter liegt eine Metallspitze.

7. ALPIDEX-Nordic-Walking-Stöcke aus Carbon mit Griff aus Kork sowie Padhalter – in wählbarer Länge

Die Carbon-Nordic-Walking-Stöcke von ALPIDEX sind zu 100 Prozent aus Carbon gefertigt. Das macht den Stock mit einem Gewicht von 138 Gramm sehr leicht. Der obere Griff besteht aus Naturkork und Gummi. Laut Hersteller liegt er gut in der Hand und sorgt für einen festen Griff. Die gepolsterten Handschlaufen befestigen Sie demnach mit einem Klick am Stock und entfernen Sie mit wenigen Handgriffen: Zum Anbringen müssen Sie die Schlaufen nur in die Halterung klicken. Zum Trennen drücken Sie auf den daneben stehenden Knopf.

Es handelt sich um einen Nordic-Walking-Stock in einer festen Länge. Sie sollten in der Produktbeschreibung den Stock passend zu Ihrer Körpergröße auswählen. Es stehen Längen von 100 bis 135 Zentimetern zur Auswahl.

Für asphaltierte Straßen empfehlen sich die ergonomisch geformten Gummidämpfer, die für einen sicheren Halt sorgen sollen. Für das Gelände eignen sich die laut Hersteller kratzfesten und haltbaren Metallspitzen. Der Hersteller verspricht eine hohe Steifigkeit und ein gutes Schwingverhalten, was Ihnen beim Erlernen der Nordic-Walking-Technik hilft. Dank der halbrunden Form setzen Sie die Spitzen demnach sicher auf den Boden und stoßen sich schwungvoll ab. Zugleich sollen diese Spitzen laute, klappernde Geräusche reduzieren.

Mit Padhalter: Sie erhalten im Zubehör neben zwei verschiedenen Paar Gummipads einen Padhalter, den Sie am Stock anbringen können. So haben Sie Ihre Pads immer dabei und suchen sie nicht in der Jackentasche.

Zusammenfassung

Der ALPIDEX-Carbon-Stock hat eine feststehende Länge, die Sie bei der Bestellung wählen. Die Nordic-Walking-Stöcke verfügen über gepolsterte Halterungen mit Klickverschluss und einen Korkgriff. Für Asphalt und Beton erhalten Sie Gummipuffer und für den leichteren Transport gehören Padhalter zum Lieferumfang.

FAQ

Haben die Carbon-Nordic-Walking-Stöcke von ALPIDEX Daumenschlaufen?

Ja, die beiden Daumenschlaufen sind auf den Produktfotos zu sehen. Mit einem Knopfdruck können Sie die Schlaufen lösen.

Kann ich die Stöcke verstellen?

Nein, die ALPIDEX-Nordic-Walking-Stöcke Carbon können Sie nicht in der Größe verstellen.

Kann ich die Stockspitzen auswechseln?

Ja, Sie bekommen im Lieferumfang verschiedene Aufsätze, die Sie je nach Untergrund wechseln.

Wo befestige ich die Handschlaufen?

Oben an den Griffen befindet sich ein Druckknopf. Drücken Sie auf den Knopf, um die Schlaufen zu befestigen und zu lösen.

8. Nordic-Walking-Stöcke 7075 von Glymnis mit kompaktem Faltmaß – in fünf Teile zerlegbar

Die Glymnis-Nordic-Walking-Stöcke bestehen aus einer robusten Aluminiumlegierung und 7075-er Aluminium. Das Material verfügt dem Hersteller zufolge über eine hohe Festigkeit. Zusätzlich ist die Oberfläche demnach mit einer Schutzbeschichtung gegen Korrosion versehen. Diesen Stock verstellen Sie in der Länge zwischen 110 und 130 Zentimetern und bringen ihn auf ein Faltmaß von 36 Zentimetern. Die Trekkingstöcke sollen zusammengeklappt in der Tragetasche in jeden Rucksack passen und wiegen zusammen knapp 800 Gramm. Sie können den Stock mit einer Körpergröße von 163 bis 190 Zentimetern verwenden.

Zerlegbar in fünf Teile beziehungsweise Abschnitte: Die Trekkingstöcke sind mit einem abnehmbaren Klettverschluss versehen. Sie können die fünf Teile abbauen und mit dem Klett verbinden. Alternativ schieben Sie die fünf Abschnitte zusammen.

Die Handgriffe sind ergonomisch geformt. Der verwendete EVA-Schaum ist gemäß Hersteller angenehm weich und bewahrt dennoch eine hochdichte Form. Im Winter sind die Griffe demnach nicht zu kalt, sondern gleichen sich an Ihre Körpertemperatur an. Im Sommer sollen die atmungsaktiven Griffe den Schweiß aufnehmen. Am oberen Ende des Griffes befinden sich die Handschlaufen, die Sie in der Größe verstellen können.

Glymnis verwendet bei diesen Nordic-Walking-Stöcken nach eigenen Angaben eine zusätzliche Dämpfung, um die Belastung Ihrer Muskulatur und der Gelenke zu minimieren. Die Stockspitze besteht aus Wolfram-Stahl, der laut Hersteller in felsigem Gelände und auf jedem Untergrund sicheren Halt bewahrt. Zugleich gilt das Material demnach als reibungsfest und haltbar.

Im Lieferumfang sind diese Zubehörteile enthalten:

  • 2 x Schutzkappen
  • 2 x Asphaltpads
  • 2 x kleine Schraubenteller für Skiwanderungen
  • 2 x S-förmige Schnallen
  • 1 x Tragetasche
Wie baue ich diesen Trekkingstock zusammen? Zunächst installieren Sie die unteren Stockteile. Halten Sie mit beiden Händen den dritten und vierten Stock fest und ziehen Sie kräftig an beiden Seiten. Der Federknopf bewegt sich nach oben und stellt sich automatisch fest. Ziehen Sie danach das dritte Rohr aus dem zweiten Rohr heraus, bis der Metallknopf auftaucht. Unter dem Griff befindet sich ein Schnellverschluss, den Sie nach oben und unten schieben, um die Länge des Stockes auf Ihre Körpergröße anzupassen.

Zusammenfassung

Die Nordic-Walking-Stöcke von Glymnis stellen Sie zwischen 110 und 130 Zentimetern ein und klappen Sie nach der Tour auf ein Maß von 36 Zentimetern zusammen. Im Lieferumfang sind vier Paar Gummipuffer enthalten, die Sie auf unterschiedlichen Untergründen einsetzen. Der Hersteller verwendet eine Dämpfung und eine spezielle Oberflächenbehandlung, um die Haltbarkeit der Stöcke zu erhöhen.

FAQ

Wie lang sind die Nordic-Walking-Stöcke 7075 von Glymnis?

Die Stöcke kommen auf eine maximale Länge von 130 Zentimetern.

Wie kann ich die Schlaufen vergrößern?

Einer Amazon-Kundin zufolge müssen Sie das kleine Plastikstück zwischen den beiden Schlaufenbändern im Griff heraus ziehen.

Sind in den Stöcken Dämpfer eingebaut?

Eine Dämpfung konnten wir nicht in der Produktbeschreibung bei Amazon finden. Dafür stecken Sie verschiedene Puffer unten auf die Metallspitze, um die Stöße abzufedern.

Auf welches Gesamtgewicht kommen die beiden Trekkingstöcke?

Die Glymnis-Nordic-Walking-Stöcke 7075 wiegen knapp 800 Gramm.

9. MSPORTS-Nordic-Walking-Stöcke Premium mit Naturkork-Griffen und Klickmechanismus 

Die blau-schwarzen Premium-Nordic-Walking-Stöcke von MSPORTS bestehen aus Verbundmaterialien, die sie dem Hersteller zufolge vibrationsarm und stabil machen. Mithilfe der Teleskoptechnologie stellen Sie die Stöcke auf Ihre Körpergröße ein. Sie erhalten die Stöcke mit Gummipuffern, vier Aufsatzpaaren und einer Anleitung, in der Sie erfahren, welchen Aufsatz Sie auf welchem Untergrund einsetzen. Der Hersteller setzt ergonomische Naturkork-Griffe ein, die Schweiß absorbieren und für einen hohen Komfort sorgen sollen.

Welche Vorteile bietet mir das Nordic Walking? Es handelt sich beim Nordic Walking um eine Sportart für den ganzen Körper. Vorausgesetzt Sie wenden die richtige Kreuzschritt-Technik an und bewegen sich in einem flüssigen Rhythmus, kräftigen Sie den Rücken, die Schulter, die Arme und die Beine. Zugleich aktivieren Sie die Muskulatur und die Durchblutung.

Fixieren Sie das Schlaufensystem in der Halterung und stellen Sie die Schlaufen mit dem Klettverschluss auf Ihren Handumfang ein. Laut Hersteller dauert es wenige Augenblicke, bis Sie die Schlaufen gelöst und fixiert haben. Der Klickverschluss befindet sich am oberen Ende des Stockes und lässt sich auf Knopfdruck lösen und verschließen. Die Stöcke bestehen aus Aluminium und kommen auf ein geringes Gewicht von jeweils 200 Gramm. Dennoch sollen sie eine hohe Steifigkeit und Stabilität besitzen.

Zusammenfassung

Diese Nordic-Walking-Stöcke von MSPORTS sind mit einem längenverstellbaren Teleskopsystem ausgestattet sowie einem Schlaufensystem, mit dem Sie auf Knopfdruck die Handschlaufen lösen und fixieren. Auf der Naturkork-Grifffläche behalten Sie nach Herstellerangaben in jeder Jahreszeit sicheren Halt und vermeiden schwitzige Hände. Die Stöcke bestehen demnach aus leichtem und gleichzeitig stabilem Aluminium.

FAQ

Wie lang sind die Premium-Nordic-Walking-Stöcke von MSPORTS im zusammengeschobenen Zustand?

Laut Amazon-Kunden kommt das Packmaß der Stöcke auf 80 Zentimeter.

Wie befestige ich die Handschlaufe an diesem Stock?

MSPORTS zufolge stecken Sie die Schlaufen in die Klickvorrichtung oben am Griff. Achten Sie darauf, dass der Stift sicher in der Vorrichtung sitzt. Er sollte deutlich einrasten.

Haben die Stöcke eine Federung?

Nein, es gibt gemäß Amazon-Kunden bei diesen Stöcken keine Federung. Verwenden Sie die mitgelieferten Gummipuffer für harten Untergrund, um die Stöße abzufedern.

Wo kann ich neue Pads und Puffer bestellen?

Sie bekommen alle Verschleißteile für die Nordic-Walking-Stöcke Premium von MSPORTS über den Onlineshop beim Hersteller. Wenn Sie woanders kaufen, achten Sie bitte auf eine Kompatibilität mit diesem Modell.

10. LEKI Response Nordic-Walking-Stöcke mit Flex-Tip-Stockspitze und patentierten Handschlaufen

Der Nordic-Walking-Stock Response von LEKI hat eine feste Länge, die sich nicht verstellen lässt. Sie können sich in der Amazon-Bestellung für eine Stocklänge von 100 bis 130 Zentimetern entscheiden. Der Rohrdurchmesser kommt auf 16 Millimeter. Die kurze Flex-Tip-Stockspitze bildet den Abschluss. Dieser Stock besteht aus Aluminium. Beide Stöcke bleiben im Gewicht zusammen unter 400 Gramm.

Patentierte Handschlaufen: LEKI verwendet bei diesen Nordic-Walking-Stöcken die patentierte Trigger-1-FRT-Schlaufe. Sie lässt sich in den Griff einklicken und aus diesem herausnehmen. Die gepolsterten Schlaufen können Sie auf Ihre Handflächen einstellen.

Das Power-Grip-Pad bewahrt laut Hersteller auf Asphalt sicheren Halt und übersteht etliche Kilometer. Der Puffer besteht aus vulkanisiertem Material, was seine Lebensdauer erhöhen soll. Kontrollieren Sie nach jeder Tour die Stockspitzen und die Pads. Bei starken Verschmutzungen können Sie das untere Stockende in Seifenlauge tauchen und das Material reinigen. Lassen Sie alle Einzelteile vollständig trocknen.

Welche Pads und Puffer passen zu meinem Nordic-Walking-Stock? Beim Nordic Walking kommt es auf die Verbindung zwischen dem Stock und dem Untergrund an. Sie sollten sich nicht nur mit passenden Stöcken, sondern auch mit Puffern ausstatten. Diese geben Ihnen den nötigen Vortrieb und sorgen für einen ordentlichen Grip. Erfahren Sie in unserem Ratgeber mehr über die Aufsätze, die Sie für Ihre Stockspitze verwenden können.

Zusammenfassung

Die Nordic-Walking-Stöcke von LEKI lassen sich nicht in der Länge verstellen, sondern Ihnen stehen mehrere Längen zur Auswahl. Dank der leichten Aluminiumkonstruktion sollte Ihnen der Stock gut in der Hand liegen. An der Grifffläche aus Kork haben Sie LEKI zufolge eine angenehme Haptik. Zudem können Sie die Schlaufen per Klick befestigen und entnehmen und auf Ihre Handgelenke einstellen.

FAQ

Kann ich die Gummipuffer abnehmen?

Ja, die Response-Nordic-Walking-Stöcke von LEKI verfügen über Gummipuffer, die Sie abziehen.

Kann ich den Stock in der Länge verstellen?

Nein, es handelt sich um eine feste Größe. Sie müssen sich in der Produktbeschreibung für Ihre Maße entscheiden.

Kann ich die Nordic-Walking-Stöcke Response von LEKI ohne Gummipuffer verwenden?

Ja, laut Hersteller eignen sich die Gummiaufsätze für Asphalt und Stein. Auf Sand oder Waldböden können Sie die Puffer abnehmen und nur mit der Metallspitze walken.

Wie viel wiegt ein Nordic-Walking-Stock?

Ein Stock bleibt im Gewicht unter 200 Gramm.

11. Nordic-Walking-Stöcke Carbon Light von ATTRAC mit Fitness-App und Workout-Poster

Die Carbon-Light-Walking-Stöcke von ATTRAC kommen auf eine Länge von 115 Zentimetern. Sie können diese in der Größe nicht verstellen, sondern wählen die gewünschte Länge bei der Amazon-Bestellung. Im Lieferumfang sind drei Paar Walking-Füße enthalten. Die Ultra-Light-Sticks bestehen zu 60 Prozent aus Kohlenstoff. Das macht sie dem Hersteller zufolge widerstandsfähig und biegsam. Außerdem erleichtert Ihnen dies demnach das Erlernen des Schwungverhaltens.

Welchen Nutzen bringen mir Nordic-Walking-Stöcke? Beim Walken trainieren Sie mit den Stöcken nicht nur den Oberkörper, was einem Ganzkörpertraining gleichkommt. Die Bewegungen trainieren zudem einen großen Teil der Muskeln im Körper, ohne die Gelenke zu stark zu belasten. Auf diese Weise steigern Sie Ihre Ausdauer, Kraft und Kondition. Lesen Sie mehr über die Vorteile des Nordic Walkings und lernen Sie die Technik mithilfe unseres Ratgebers.

Der Griff besteht aus Naturkork und soll angenehm in der Hand liegen und Schweiß gut absondern. Die Handschlaufen befestigen Sie mit dem One-Touch-Klicksystem am oberen Griffende. So sollen Sie gut mit dem Stock verbunden bleiben und von einer optimalen Kraftübertragung profitieren. Der Hersteller verspricht Ihnen zudem eine regelmäßige Überprüfung aller Stöcke auf Qualität und Funktionalität. Zum Lieferumfang gehören Aufsätze für Asphalt, Beton, Waldböden und Sand.

Zu diesen Stöcken gibt es eine passende Sport-App, die der Hersteller entwickelt hat. Sie erfahren demnach mit wenigen Klicks alles Wissenswerte über das Nordic Walking und bekommen einige Übungen sowie einen Trainingsplan. Koordinieren Sie Ihre Strecken und lassen Sie sich die gelaufenen Kilometer per GPS anzeigen. Das erhöht die Motivation beim Training und soll Ihren Kalorienverbrauch verbessern. Zusätzlich können Sie sich Ihr interaktives Workout und die Übungen als Trainingsposter ausdrucken, das Sie als PDF mit der Versandbestätigung erhalten.

Zusammenfassung

Die Nordic-Walking-Stöcke bestehen zu 60 Prozent aus Carbon. Bei der Amazon-Bestellung wählen Sie die für Sie geeignete Länge aus. Die Griffe sind aus Naturkork gefertigt und die Schlaufen lassen sich stufenlos auf Ihre Handgelenke einstellen. Passend zu diesen Stöcken bietet Ihnen ATTRAC ein umfangreiches Zubehör bestehend aus einer digitalen App, einem Workout-Poster und mehreren Aufsätzen.

FAQ

Woraus besteht die Stockspitze?

Die Spitze der Walking-Stöcke Carbon Light von ATTRAC ist aus Hartmetall gefertigt.

Kann ich die ATTRAC-Nordic-Walking-Stöcke Carbon Light zum Skaten verwenden?

Nein, ausgehend von Nutzerangaben bei Amazon sollten Sie diese Stöcke nur zum Walken verwenden.

Kann ich die Handschlaufen ausklinken?

Ja, auf den Produktfotos sehen Sie den One-Touch-Klickverschluss, der sich auf Knopfdruck lösen lässt.

Wie schwer sind die beiden Stöcke?

Die Nordic-Walking-Stöcke kommen jeweils auf ein Gewicht von 115 bis 130 Gramm. Das Gesamtgewicht ist abhängig von der Stocklänge, für die Sie sich entscheiden.

Was sind Nordic-Walking-Stöcke?

Nordic-Walking-Stöcke TestDie nordische Art zu laufen kommt aus Skandinavien. Nordic-Walking-Stöcke boten Langläufern und Biathleten sowie Kombinierern die Chance, sich im Sommer fit zu halten und die Bewegungsabläufe aus dem Skisport mit einfließen zu lassen.

Diese Trainingsmethode kam bis nach Deutschland und erfreut sich wachsender Beliebtheit. So treffen sich Hobbysportler und Einsteiger in Gruppen oder mit Freunden und Bekannten, um auf Touren zu gehen.

Warum ist Nordic Walking gesund?

Durch die schwungvollen Bewegungen, die Sie mit den Armen und den Nordic-Walking-Stöcken ausführen, beanspruchen Sie den Kreislauf und das Herz. Das kurbelt den Stoffwechsel an und bringt den Körper dazu, überschüssige Pfunde abzubauen. Durch das Schwingen mit den Stöcken nach vorne und zurück kräftigen Sie den Rücken, die Schultern und die Arme.

Sportwissenschaftler bewerten das nordische Walken als wenig verletzungsanfällig und gleichzeitig als kräftigend und effektiv. Das flotte Gehen unterstützt eine Diät, denn Sie verbrennen dabei Kalorien. Entscheiden Sie sich für die Ausdauersportart, können Sie zudem den häufigsten Altersbeschwerden entgegenwirken wie zum Beispiel

  • Bluthochdruck
  • Rückenschmerzen
  • Diabetes
  • Osteoporose
Legen Sie ein Tempo von etwa sechs Kilometer pro Stunde vor, verbrennen Sie in dieser Zeit rund 400 Kilokalorien.Petra Mommert-Jauch, Diplom-Sportlehrerin und Geschäftsführerin des Deutschen Walking Institutes e.V. in Donaueschingen

Wie gelingt mir der Einstieg in das Nordic-Walking?

Zunächst müssen Sie die korrekte Technik lernen. Setzen Sie die Stöcke nicht zu weit vor dem Körper auf. Sie sollten sich nicht auf dem Stock aufstützen. Die Experten raten dazu, beim vorderen Aufsetzen das Knie nicht durchzudrücken und möglichst fersenbetont zu gehen. Machen Sie nicht zu lange Schritte. Das könnte Rücken, Hüfte und Knie zu sehr belasten. Setzen Sie die Ferse nicht zu steif auf und strecken Sie die Knie nicht zu extrem nach vorn.

Tipp: Im Netz gibt es eine Reihe von Video-Anleitungen. Hier können Sie sich die korrekten Bewegungsabläufe anschauen und zuhause trainieren. Vielleicht laufen Sie zuerst mit einem erfahrenen Nordic Walker oder Sie nehmen an einem Anfängerkurs teil.

Die richtige Technik beim Nordic Walking

Es ist relativ schwer, die Bewegungsabläufe beim Nordic Walking nur in Textform festzuhalten. Von daher haben wir ein Video herausgesucht und widmen uns den wesentlichen Bewegungsabläufen:

  • Nordic-Walking-Stöcke VergleichAchten Sie auf die Kreuzform beim Laufen und schwingen Sie mit den Armen mit. Befindet sich das linke Bein vorn, bewegt sich der rechte Arm hinter den Körper. Es entsteht eine Kreuzform. Das Ganze funktioniert in umgekehrter Reihenfolge für die andere Seite. Befindet sich das rechte Bein vorn, bewegt sich der linke Arm nach hinten.
  • Das Kreuzprinzip gilt ebenfalls, wenn es um die Bodenberührung der Fersen und der Nordic-Walking-Stöcke geht. Befindet sich die linke Ferse auf dem Boden, berühren Sie mit dem rechten Stock den Boden. Setzen Sie Ihren Oberkörper ein und stoßen Sie sich vom Boden ab. So verleihen Sie Ihrem Körper mehr Schubkraft.
  • Führen Sie die Stöcke nahe am Körper und parallel zur Körperachse. Dabei sollte der Stock den Boden schräg in einem flachen Winkel berühren. Das ermöglicht ein effektives und kraftvolles Abstoßen.
  • Für eine korrekte Technik für die Gelenke treten Sie zuerst mit der Ferse auf und lassen die Fußballen über die Fußsohle abrollen. Am besten holen Sie sich die passenden Laufschuhe, die Ihnen beim richtigen Einsatz der Füße helfen.
  • Neigen Sie Ihren Oberkörper leicht nach vorn. Walken Sie eine Steigung oder einen Berg hinauf, verstärken Sie diese Beuge. Passen Sie Ihre Körperposition an das Gelände an. Das funktioniert zumeist von allein. Vertrauen Sie auf Ihr Körpergefühl.
  • Beim Nordic Walking sollten die Bewegungen möglichst fließend und ohne Unterbrechungen erfolgen. Zu den häufigsten Anfängerfehlern gehören Verspannungen im Nacken und Schulterbereich. Erst wenn Sie sich beim Laufen locker fühlen, machen Sie es richtig. Suchen Sie für den Anfang eine freie Strecke mit wenig Hindernissen.
  • Richten Sie Ihre Blicke in die Ferne nach oben. Schauen Sie nicht auf den Boden oder auf die Stockbewegungen. Das kann zu Verkrampfungen in der Schulterpartie führen.
  • Bewegen Sie die Oberarme und Unterarme in einem rechten Winkel nach vorn und umfassen Sie mit geschlossenen Händen den Griff des Nordic-Walking-Stocks.
  • In der Rückwärtsbewegung strecken Sie die Arme durch. Der Arm und der Stock bilden eine gerade Linie. Öffnen Sie die Hände und üben Sie über die Handgelenke und die Hand einen Druck auf die Nordic-Walking-Stöcke aus.

Es ist beim Nordic Walking wie bei den meisten anderen Sportarten: Sie brauchen Übung, um die korrekte Technik zu beherrschen. Es ist nicht schlimm, nicht gleich alles richtig zu machen. Laufen Sie so, dass es sich für Sie richtig anfühlt und versuchen Sie nicht zu verkrampfen. Sie gelangen mit Ihrer eigenen Technik ans Ziel und sollten herausfinden, wie die Bewegung für Sie passt.

Die fünf Zonen der Nordic-Walking-Technik

ZoneNordic Walking Technik
Zone 1: Der OberkörperAchten Sie auf die Stellung des Oberkörpers und die Rotation. Es handelt sich hierbei um die Bewegung zwischen Schulter- und Beckenachse. Indem Sie die Beine nach vorne schwingen, rotiert das Becken und bei den Armen die Schulter. Erst durch dieses Zusammenspiel aktivieren Sie die Muskulatur der Wirbelsäule, die Bandscheibenmuskulatur und die Rumpfmuskulatur. Passen Sie die Position des Oberkörpers dem Gehtempo an und bewegen Sie sich in leichter Vorlage.
Zone 2: Die ArmeDie Vorwärtsbewegung der Arme wird als aktiver Arm-Schwung bezeichnet. In dieser Bewegung aktivieren Sie den Oberarm und beginnen im Schultergelenk. Achten Sie darauf, dass es nicht zu einer vollen Streckung im Ellenbogengelenk kommt. Behalten Sie diese Überlegungen auch beim Aufsetzen der Stöcke bei. Charakteristisch für das Nordic Walking ist die Streckung der Arme hinter dem Körper. Setzen Sie den Stock nicht mit zu großer Kraft ein, heben Sie sich diese Power für die Rückwärtsbewegung auf.
Zone 3: Die HändeDie Finger umschließen gleichmäßig den Griff. Sobald die Hände in der Rückwärtsbewegung auf Höhe der Hüfte sind, öffnen Sie die Finger und lassen Sie geöffnet. Der Stockgriff gleitet dann durch Ihre Finger. Schließen Sie die Hände, kurz bevor Sie mit dem Stock auf dem Boden aufsetzen. Vermeiden Sie ein zu starkes Festhalten beim Aufsetzen des Stocks, dadurch könnte Schmerzen im Handgelenk entstehen.
Zone 4: Die StöckeAusschlaggebend für eine korrekte Technik ist der richtige Stockwinkel und der jeweilige Aufsatzpunkt der Stockspitze. Der Aufsatzpunkt liegt unter dem Körperschwerpunkt. Vielleicht wird das etwas deutlicher, wenn Sie sich das Ganze wie ein Lot vorstellen, das von ihrem Körperschwerpunkt zum Boden reicht. Wo das Lot den Boden berührt, liegt der optimale Aufsatzpunkt. Wenn Sie den Griff mit den Händen zum richtigen Zeitpunkt berühren und loslassen, sollte das mit dem korrekten Stockwinkel von ganz allein klappen.
Zone 5: Fußaufsatz und SchrittlängePassen Sie die Schrittlänge dem Tempo an. Sie setzen die Füße über die Ferse auf und verlagern dann den Druck zum Mittelfuß. Über die Großzehballen verlassen Sie den Boden. Im Vergleich zum normalen Gehen oder Walken ohne Stöcke sind der Anstellwinkel der Füße und die Schrittlänge größer. Auch wenn Sie möglichst ökonomisch und effizient gehen wollen, sollten Sie die Schrittlänge nicht zu groß auswählen.

Wer hat das Nordic Walking erfunden?

Nordic-Walking-Stock Test und VergleichWir haben es mit einer relativ jungen Sportart zu tun. Der finnische Trainer Mauri Repo hat Nordic Walking erstmals als Sportart definiert. 1974 ist sein Werk „Hiihdon lajiosa“ erschienen und 1979 eine überarbeitete Form. Er entwickelte im Rahmen eines Sommertrainingsplans das Konzept für das Walken.

Darin enthalten waren Erklärungen und Einführungen zur Sportart sowie spezielle Übungen. Dazu erklärte er die physischen und anatomischen Gründe, die für diese Sportart sprechen. Der finnische Hersteller Exel entwickelte 1997 die ersten Gehstöcke. Im Zusammenhang mit einem Werbeflugblatt prägte sich der Fachausdruck Nordic Walking im Jahr 1999.

Im Oktober 2010 fand in Altshausen die erste deutsche Meisterschaft in Form eines Halbmarathons im Nordic Walking statt, bei der 194 Teilnehmer teilnahmen. Mittlerweile gibt es in Europa groß angelegte Nordic-Walking-Parks, die Ihnen die Möglichkeit bieten, diese Freizeitsportart auszuüben. Es handelt sich um ein übersichtlich geschildertes Streckennetz, das in diverse Schwierigkeitsstufen eingeteilt ist und von Wanderern, Walkern und Läufer genutzt wird.

Nordic Walking sollten Sie nicht belächeln. Erwiesenermaßen handelt es sich bei diesem Breitensport um eine aktive Möglichkeit, den Stoffwechsel anzukurbeln, Knochen und Muskulatur zu trainieren und das Herz zu stärken.

FragezeichenWas kosten Nordic-Walking-Stöcke?

Die Stöcke gibt es in einem großen Preissegment, das bei 30 Euro anfängt und bis zu 200 Euro reicht. Für Einsteiger macht es wenig Sinn, sich mit einem kostspieligen Hightech-Modell auszustatten. Wenn überhaupt, ergeben sich die größten Unterschiede zwischen den sehr günstigen Discounterstöcken und den kostspieligeren Sportmarken. Die Sportgeräte unterscheiden sich im Stockmaterial. Bei den preiswerten Modellen kommt Aluminium zum Einsatz und bei den hochwertigen Stöcken Carbon, das unter 100 Euro kaum zu haben ist.

Welche Nordic-Walking-Stöcke passen zu mir?

Die für Sie passenden Nordic-Walking-Stöcke sorgen – wie die korrekte Technik – für einen gelungenen Einstieg. Sie bestehen in den meisten Fällen aus federleichten Materialien wie Graphit, Carbon oder Aluminium. Ihre Hände sollten auf rutschfestem Material an den Griffen einen sicheren Halt finden. Die meisten Hersteller setzen auf Kork. Der Naturkork gilt bis zu einem gewissen Maße als belastbar und leitet den Schweiß ab. Nach unten hin verläuft der Stock in einer Metallspitze mit oder ohne Gummistopper. Ein Skistock ist als Nordic-Walking-Stock ungeeignet, denn mit diesen Modellen können Sie auf Dauer nicht korrekt walken.

Was macht gute Nordic-Walking-Stöcke aus?

Die beliebten Wanderstöcke liegen gut in der Hand, bestehen aus einem stabilen Material und haben ein federleichtes Gewicht. Ein Nordic-Walking-Stock benötigt sichere Handschlaufen. Ansonsten könnten Sie den Stab nicht schwingen lassen. Erst wenn Sie die Hand in den Schlaufen haben, können Sie die korrekte Gehtechnik trainieren. Ausschlaggebend für einen effektiven Trainingserfolg ist die passende Stocklänge.

Was sollte ich beim Kauf der Nordic-Walking-Stöcke beachten?

Zunächst suchen Sie anhand Ihrer Körpergröße den passenden Stock, andernfalls müssen Sie sich beim Walken verbiegen, strecken oder nach unten beugen. Das birgt körperliche Risiken und riskiert unangenehme Verspannungen und Muskelschmerzen. Im besten Fall packt der Hersteller die passenden Dämpfer, Ersatzteile, Teller und eine Tragetasche dazu. In vielen Fällen handelt es sich um ein Einsteigerset, mit dem Sie direkt starten können. Zudem sollten Sie einen Blick auf die Herstellerempfehlungen werfen. Nicht jeder Nordic-Walking-Stock ist für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis geeignet.

Wie stelle ich die korrekte Stocklänge ein? Stellen Sie sich aufrecht hin und beugen Sie die Unterarme in einem Winkel von 90 Grad. Der Griff verläuft 5 Zentimeter unter den Händen entlang. Stellen Sie Stück für Stück die Länge auf Ihre Körpergröße ein und werfen Sie vor dem Kauf einen Blick auf die angebotenen Größenmaße. Mit dieser Faustformel berechnen Sie die korrekte Stocklänge: 0,68 x Körpergröße.

Woraus bestehen die Nordic-Walking-Stöcke?

Die Stöcke setzen sich aus Aluminium oder einer CFK-Glasfasermischung zusammen. CFK soll die Schwingungen dämpfen und im Vergleich zu Aluminium stabiler sein. Carbon gilt es besonders stabil und belastbar und weist eine hohe Verformbarkeit und Schwingfestigkeit auf. In der Tabelle haben wir die beiden häufigsten Materialien gegenübergestellt, aus denen die Stöcke bestehen:

CarbonAluminium
• Hohe Stabilität
• Viermal belastbarer als Aluminium
• Extrem leicht
• Korrosionfrei
• Beliebig verformbar
• Hohe Schwingfestigkeit – kann viel Energie aufnehmen
• Kostspielig
• Günstig
• Fest und schlagempfindlich
• Leichte Verarbeitung und Formung
• Guter Eigenschutz gegen Korrosion
• UV-resistent
• Undurchlässig gegenüber Dampf
• Unempfindlich bei Temperaturveränderungen

Zumeist befindet sich ein abnehmbarer Gummischutz auf den Stockspitzen, um die Schläge zu absorbieren und die Geräusche zu dämpfen. Die Geräuschentwicklung auf hartem Untergrund wie Asphalt ist nicht zu unterschätzen. Die Handschlaufen bestehen aus atmungsaktiven und strapazierfähigen Textilien.

Die Schlaufensysteme

Die besten Nordic-Walking-StöckeIm Bereich der Handgelenks- und Daumenschlaufen hat sich einiges getan. Die Halterungen haben sich weiterentwickelt, um den Komfort bei extremen Belastungen zu verbessern.

Für ein paar Euro mehr bekommen Sie Schlaufen, die Sie vom Stock abnehmen. Ein intelligentes System setzt auf eine einfache Bedienung, um eine leichte Verbindung zu halten und maximale Kräfte zu übertragen. Lassen sich die Schlaufen in Sekundenschnelle lösen, können Sie unterwegs zur Trinkflasche greifen und die Nase schnäuzen, ohne am Stock hängen zu bleiben.

Die Stockspitze

Die Spitze muss robust und hart sein, um für einen sicheren Halt zu sorgen. Sie sollte hohe Belastungen aushalten und aus einem kratzfesten, harten Material bestehen. Sie erhalten die Spitzen in diversen Formen und Ausführungen, die Sie individuell über das Zubehör an den Untergrund anpassen können. Besteht die Stockspitze aus Aluminium, nutzt sie sich schneller ab. Eine gute Spitze macht den richtigen Grip auf dem Untergrund aus. Nur so bekommen Sie ausreichend Vorschub und können das Maximum herausholen.

Tipp: Im besten Fall haben die Spitzen eine leicht abgeschrägte Form. Das soll den Halt beim Abstoßen verbessern und dafür sorgen, dass Sie weniger oft abrutschen.

Der Griff

Die meisten Hersteller verarbeiten im Griffbereich Naturkork, um für eine angenehme Haptik und einen trockenen Grip zu sorgen. Mit Kork ist die Außenrinde der Korkeiche gemeint. Das pflanzliche Gewebe besteht aus Zellen, die mit einem luftähnlichen Gemisch gefüllt sind und abwechselnd Schichten aus Suberin und Zellulose aufweisen. Suberin ist der Hauptbestandteil des Korks und macht die Korkzellen wasserundurchlässig.

Zugleich gilt Kork als elastisch, was an der einzigartigen Wabenstruktur der Korkeiche liegt. Die Zellmembrane und Lufteinschlüsse machen Kork komprimierbar und elastisch. Sobald Kork einem Druck ausgesetzt ist, werden die gasförmigen Zellen zusammengedrückt und das Volumen sinkt. Lässt der Druck nach, geht das Material in seine ursprüngliche Form zurück. Besteht der Griff aus Kork, schmiegt sich das Material an die Finger an und reagiert auf den Druck, den Sie auf den Stock ausüben.

Auch wenn sich dieses natürliche Material schneller abnutzt, fühlt es sich äußerst angenehm an. Eine Alternative bildet das Korkimitat – es handelt sich um Gummi, der auf den ersten Blick wie Kork aussieht. Er lässt sich leicht reinigen und ist ein kostengünstiges Ersatzprodukt.

In der Griffform setzen die Hersteller auf eine ergonomische Krümmung, dadurch liegen die Griffe gut in der Hand. Gerade Griffe können sich ebenfalls bewähren. Eine Besonderheit bei Nordic-Walking-Stöcken bilden die Keilgriffe. Sie sollen das Handgelenk entlasten. Welche Griffform für Sie geeignet ist, sollten Sie am besten ausprobieren.

Der Schaft

Die meisten Stöcke sind einteilig und bestehen aus Aluminium, Carbon oder einer Carbon-Glasfaser-Mischung. Der Schaft sollte den Belastungen beim Walken standhalten. Schweren Personen wird zu einem stabilen Carbonstock geraten, während bei leichteren Personen und Einsteigern der Glasfaserstock ausreichen sollte. Die mehrteiligen Stöcke können Sie auseinandernehmen und auf ein kompaktes Faltmaß zusammenschieben. Der Stock passt so in den Rucksack oder in den Reisekoffer.

Flexibler in der Längeneinstellung sind die Teleskopstöcke, die sich anhand der Skalierung zusammen- und auseinander ziehen lassen. Nutzen Sie den Nordic-Walking-Stock mit mehreren Personen, sind die Teleskopstangen im Vorteil. Achten Sie bei den ersten Walking-Runden auf die Stabilität, die in jedem Längenmaß gegeben sein sollte.

Was sind die Vor- und Nachteile der Nordic-Walking-Stöcke?

Der Vorteil liegt in der gelenkschonenden Gehtechnik und der Nachteil in der hohen Fehleranfälligkeit bei Anfängern. Zu den gängigsten Fehlerquellen gehört es, sich zu stark auf die Stöcke zu hängen beziehungsweise aufzustützen, sie über den Boden zu schleifen oder mit großem Krafteinsatz vor dem Körper zu schwingen. Damit vergeben Sie sich einen effektiven Trainingsnutzen. Mit einem Einsteigerstock können Sie unkompliziert starten. Sie profitieren von dem geringen Gewicht, einem günstigen Preis und flexiblen Einstellmöglichkeiten.

Pro und Kontra

  • Leichtes Material
  • Hohe Stabilität
  • Ergonomische Griffe
  • Belastbare Stahlspitze
  • Teller und Pufferpads verfügbar
  • Größe justierbar bei Teleskopstöcken
  • Günstige Einsteigerpreise
  • Carbon deutlich preisintensiver
  • Aluminium günstig, aber schwerer
  • Pads müssen erneuert werden

Welche Pads passen zu meinen Nordic-Walking-Stöcken?

Nordic-Walking-Stöcke bestellenPads sind die Puffer, die Sie unten an der Spitze anbringen, um die Stöße abzufedern und den Geräuschpegel zu minimieren. Im Lieferumfang sind meist ein Paar Asphaltpads enthalten, die Sie anbringen und abnehmen können. Sie setzen die Pads direkt auf die Stahlspitzen, um die Vibrationen und Stöße zu reduzieren. Einige Hersteller kombinieren zusätzlich ein Antischocksystem in die Stäbe. Je nach Form lassen sich verschiedene Pads unterscheiden:

  • Round: Die rundlichen Puffer eignen sich für Ausflüge in die Berge und Trekkingtouren.
  • Stone: Die Pads sehen aus wie kleine Gummischuhe und haben ein tieferes Profil, das für Teer oder Asphalt geeignet ist. Sie sollen bei Nässe nicht abrutschen und eignen sich für Steinwege.
  • Ground: Diese Pads sind kleiner als die Stone-Pads und haben eine rundliche Form. Sie eignen sich für Beton.
  • Spike: Sie ähneln den Ground-Pads, haben aber zusätzlich noch Metall-Spikes, um auf schwierigen Waldwegen und im Schnee sicheren Halt zu bewahren.

Auf weichen Naturwegen benötigen Sie keine Gummiaufsätze. Sie können sich mit der Metallspitze abstoßen. Setzen Sie die Pads richtig auf die Metallspitze. Diese sollten nach hinten zeigen, wie es bei den Absätzen der Schuhe der Fall ist. Alles andere würde einen natürlichen Bewegungsablauf gefährden.

Kontrollieren Sie nach einer Tour die Spitzen und säubern Sie die Pads der Nordic-Walking-Stöcke. Bleiben Schmutzpartikel und Klumpen kleben, könnten die Pads bei der nächsten Runde abfallen oder im Boden stecken bleiben. Die meisten Puffer haben einen Durchmesser von 10 Millilitern. Überprüfen Sie sicherheitshalber, ob der Durchmesser der Pads zu Ihren Stöcken passt.

Welches Zubehör benötige ich für das Nordic Walking?

Bitte merken!Neben den Stöcken ist folgendes Zubehör für das Nordic Walking sinnvoll:

  • Laufschuhe: Passend für das Walken sind die Schuhe, die Sie beim Wandern oder Laufen anziehen. Im besten Fall ist die Sohle leicht abgerundet, damit der Fuß abrollen kann. Für das Nordic Walking eignen sich außerdem normale Laufschuhe mit einer guten Dämpfung, Geleinlagen und atmungsaktiven Stoffen.
  • Sonnenbrille: Die meisten Menschen walken im Frühjahr und im Sommer. Sie sollten Ihre Augen vor den schadhaften UVB-Strahlen schützen und eine Sportbrille aufsetzen. Die Gestelle sind leicht, kratz- und stoßfest und bieten auf langen Strecken einen hohen Tragekomfort. Achten Sie darauf, dass die Brille gut sitzt und bei heftigeren Bewegungen nicht vom Kopf rutscht.
  • Laufkleidung: Passen Sie die Bekleidung an die äußeren Gegebenheiten der Strecke, der Belastung und dem Wetter an. Outdoor-Kleidung für das Laufen und Wandern transportiert die Körperfeuchtigkeit nach draußen und lässt keinen Regen nach innen. Das gewährleistet eine hohe Atmungsaktivität und vermeidet Hitzestau. Sie sollen sich in Ihrer Nordic-Walking-Kleidung wohlfühlen, ohne zu frieren oder zu stark zu schwitzen. Im Herbst und Winter benötigen Sie zusätzlich Handschuhe und einen Schal. Hinzu kommen Ohrschützer oder eine Mütze. Im Sommer verhindern Stirnbänder, dass Ihnen der Schweiß in die Augen tropft.

AchtungDie 7 häufigsten Fehler, die Sie beim Nordic Walking vermeiden sollten

  1. Falsche Stocklänge: Mit der falschen Länge können Sie die zyklischen Bewegungen nicht rhythmisch ausführen.
  2. Falsches Material: Wer sich für minderwertiges Material entscheidet, verliert schnell den Spaß an seinen Nordic-Walking-Stöcken. Achten Sie auf strapazierfähige und stoßfeste Stöcke aus Carbon oder Aluminium, die die Stöße gut abfedern.
  3. Lockere Handschlaufen: Die meisten Daumen- oder Handschlaufen lassen sich mithilfe eines Klettbands auf die korrekte Länge einstellen. Ihre Hand sollte nicht herausrutschen, denn Sie stoßen sich recht kräftig bei der Rückwärtsbewegung mit dem Handgelenk ab.
  4. Schlechte Teleskop-Funktion: Bei den Teleskop-Stöcken sollte diese Funktion einwandfrei funktionieren. Die Einstellfunktion nützt rein gar nichts, wenn sich die Länge beim Walken von allein verändert.
  5. Passgang: Einige Walker machen sich das Leben unnötig schwer, indem sie sich für den Passgang entscheiden. Von Natur aus laufen Sie im Kreuzgang: Wenn das rechte Bein vorn auftritt, schwingen Sie den linken Arm nach vorn. Sie sollten nicht den rechten Arm gemeinsam mit dem rechten Bein nach vorn schwingen. Diese Bewegung ist nicht optimal und stimmt nicht mit den zyklischen Bewegungen überein.
  6. Blick nach unten: Schauen Sie sich die schöne Natur und Umgebung an. Einige Walker neigen dazu, nach unten zu blicken, um sich auf die korrekte Technik zu konzentrieren, wodurch die Schultern verkrampfen.
  7. Die falsche Technik: Nehmen Sie sich Zeit und üben Sie die Bewegungsabläufe, die Körperhaltung und die Technik. Nur so können Sie das Optimum aus einer Laufrunde herausholen und vermeiden Verspannungen und Muskelschmerzen.

FAQ – häufige Fragen und Antworten zu den Nordic-Walking-Stöcken

Frage1. Was ist der Unterschied zwischen Trekking-Stöcken und Nordic-Walking-Stöcken?

Üblicherweise sind die Nordic-Walking-Stöcke deutlich leichter als ein Wanderstock. Zugleich müssen sie einer höheren Belastung standhalten. Die Trekkingstöcke sollten auf jeden Fall eine individuelle Verstellmöglichkeit mitbringen, da Sie bei den Auf- und Abstiegen eine unterschiedliche Länge benötigen. Bei den Walking-Stöcken sind im Gegensatz dazu auch feste Längen möglich.

2. Wie pflege ich die Nordic-Walking-Stöcke?

Sie sollten nach jeder Walkingrunde die Stöcke kontrollieren und mit einem feuchten Tuch abwischen. Erst wenn Sie eine stärkere Verschmutzung an der Stahlspitze oder am Schaft feststellen, säubern Sie den Stock in einer Seifenlauge. Anschließend trocknen Sie die Oberfläche mit einem sauberen Küchentuch ab. Faltstöcke ziehen Sie nach der Tour auseinander, reiben sie mit einem Tuch ab und lassen sie trocknen. Achten Sie darauf, dass kein Schmutz oder Staub in die einzelnen Segmente gerät. Das erhöht das Risiko, dass die Segmente beim nächsten Aufbau oder Abbau beschädigt werden.

Verwenden Sie keine Fette und Öle und achten Sie auf eine ausreichende Trocknungszeit, damit sich auf der Innenseite keine Oxidationsschicht bildet. Um vollständig zu trocknen, sollten Sie die Stöcke nicht aneinanderbinden, sondern nebeneinander aufhängen oder hinstellen. Lagern Sie die Nordic-Walking-Stöcke in einem wettergeschützten Bereich. Zumeist finden Sie in der Bedienungsanleitung der Hersteller Tipps, die Ihnen bei der Reinigung helfen.

3. Wann muss ich die Aufsätze und Pads wechseln?

Das kommt auf die Belastung und den Untergrund an. Wenn sich das Terrain ändert, setzen Sie einen passenden Dämpfer ein. Es gibt spezielle Gummidämpfer für einen weichen Untergrund, für steinige Böden und für Asphalt. Einige der Nordic-Walking-Stöcke bringen eine Ausstattung an Spitzen und wechselbaren Pads mit. Dies sind Verschleißartikel, die Sie beim Hersteller nachbestellen können. Stellen Sie an dem Pad Abnutzungsspuren fest, Kratzer oder Risse, ist der Zeitpunkt für neue Pads gekommen.

4. Wie lang müssen die Nordic-Walking-Stöcke sein?

Die verstellbaren Teleskopstangen können Sie individuell auf Ihre Körpergröße anpassen. Für eine korrekte Länge multiplizieren Sie die Körpergröße mit 0,68. Ein Walker mit einer Körpergröße von 1,70 Metern benötigt einen Nordic-Walking-Stock mit einer Länge von 1,15 Metern. Bei einigen Herstellern gibt es auf der Webseite einen Stocklängenrechner, in den Sie die Körpergröße eintippen und die korrekte Länge für die Bestellung erhalten.

5. Wann darf ich Nordic Walking machen?

Im Grunde genommen handelt es sich beim Nordic Walking um eine moderate Einsteigersportart, die für alle Anfänger geeignet ist. Sicherheitshalber können Sie sich bei Ihrem Hausarzt durchchecken lassen. Menschen, die unter Knie- und Hüftproblemen leiden, erfahren beim Nordic Walking mit Stock eine schonendere Alternative zum Laufen. Beim Power-Walking beanspruchen Sie den Körper dagegen im Vergleich zum normalen moderaten Walking sehr intensiv. Profis erreichen hohe Geschwindigkeiten und hängen Jogger ab. Es bleibt aber fraglich, ob diese extreme Variante immer noch gelenkfreundlich ist.

Beraten lassen: Werfen Sie bei dieser Gelegenheit einen Blick auf die Therapeutendatenbank beim Deutschen Walking Institut e.V. Hier finden Sie Spezialisten und geschulte Physiotherapeuten und Ärzte in Ihrer Region, die eine spezielle Nordic-Walking-Beratung anbieten.

Nordic-Walking-Stöcke kaufen6. Wo kann ich am besten walken?

Sie können in jedem Terrain walken, denn es gibt für jeden Untergrund die passenden Pads und Teller. Für den Einstieg und auf langen Strecken empfehlen sich asphaltierte Wege, auf denen weniger Radfahrer unterwegs sind. Sie können Ihr Tempo gut kontrollieren und ohne Unterbrechungen am Stück walken.

Es gibt überall in Europa Nordic-Walking-Parks, die nach Schwierigkeitsklassen eingeteilt sind und Ihnen reichlich Gelegenheit geben, die Stöcke zu testen. Die Wanderwege in Deutschland eignen sich ebenfalls für ausgedehnte Walking-Touren. Im Netz stellen Sie mithilfe digitaler Karten die eigenen Strecken zusammen oder Sie kaufen eine Wanderkarte, um geeignete Runden für sich zu finden.

7. Ist Nordic Walking eine Sportart für alte Leute?

Wer es ausprobiert, wird schnell merken, dass Nordic Walking den Körper fordert. Gehen Sie mit Ihren Stöcken nur spazieren, ohne die richtige Technik anzuwenden, macht der Kauf der Nordic-Walking-Stöcke keinen Sinn. Mittlerweile gibt es in Deutschland eine sehr aktive Szene an Walkern und Meisterschaften auf hohem Niveau.

8. Wie viel Kalorien verbrenne ich bei einer Stunde Nordic Walking?

Der Kalorienverbrauch ist von der Geschwindigkeit, der Streckenlänge und der Belastung abhängig. Es macht einen Unterschied, ob Sie lässig eine 30-minütige Runde drehen oder querfeldein walken und hohe Anstiege bewältigen. Bei einer Geschwindigkeit von 6 Kilometern pro Stunde sollte der Kalorienverbrauch in einer Stunde bei ungefähr 400 Kilokalorien liegen. Wenn Sie das steigern möchten, gehen Sie schneller und verbrauchen bis zu maximal 560 Kilokalorien. Die relativ fordernden Bewegungen kurbeln die Fettverbrennung an.

Gibt es bei der Stiftung Warentest einen Nordic-Walking-Stöcke-Test?

Pfeil zum InhaltDer letzte Test ist ein paar Jahre alt. In der Ausgabe vom August 2005 haben sich die Experten mit den Nordic-Walking-Stöcken sowie mit den Schuhen auseinandergesetzt. Schon damals waren sich die Tester einig, dass Nordic Walking das Zeug zu einer der großen Outdoor-Sportarten besitzt. Sie sollten Recht behalten. Zum damaligen Zeitpunkt gab es schon über 2 Millionen Deutsche, die mit den Stöcken in der Natur unterwegs waren.

Die Experten veranschlagten 100 bis 200 Euro für sehr gute Nordic-Walking-Stöcke und passende Schuhe. Auf dem Prüfstand standen 14 Paare. Sie rangierten im Preisniveau zwischen 25 und 90 Euro. Die Tester nahmen sich zudem die Aktionsware aus den Discountern vor, die zu weitaus günstigeren Preisen zu haben waren.

Zweimal gab es eine ausreichende Bewertung. Die Discounterstöcke schnitten am schlechtesten ab. Es wird empfohlen, beim Kauf die Nordic-Walking-Stöcke auf Ihre Größe einzustellen und sich für ein leichtes und solides Material zu entscheiden. Im Prinzip müssen Sie selbst herausfinden, ob Ihnen Stöcke mit einer festen Länge oder die verstellbaren Teleskopstöcke mehr liegen. Eine generelle Empfehlung wollten die Tester nicht geben. Werfen Sie einen Blick auf die folgenden Seiten, um mehr über die Qualität und die Testergebnisse der Nordic-Walking-Stöcke zu erfahren.

Expertentipps: Umschließen Sie fest den Griff beim Stockeinsatz. Lösen Sie die Hand, wenn Sie den Stock nach hinten führen. Mit der gelösten Hand stützen Sie sich über die Stockschlaufe ab. Das setzt voraus, dass die Schlaufen fest an der Hand sitzen, um die Kraft optimal zu übertragen.

Gibt es bei Öko Test einen Test von Nordic-Walking-Stöcken?

Das Verbrauchermagazin hat sich detailliert mit den Vorteilen der einzelnen Sportarten an der frischen Luft auseinandergesetzt. Je nach Leistungsintensität lassen sich Laufen, Walken und Nordic Walking unterscheiden. Im Vergleich zum Joggen haben Sie die Möglichkeit, beim Nordic Walking die Belastung zu dosieren. Sie selbst entscheiden, ob Sie gemütlich durch die Natur gehen oder das Tempo nach oben schrauben. Erfahren Sie auf der folgenden Seite mehr über die Vorteile und Stärken der Laufsportart.

Einen Nordic-Walking-Stöcke-Test konnten wir bei Öko Test nicht finden. Es wäre interessant zu erfahren, aus welchen Materialien die Sportgeräte bestehen und wie lange sie im Belastungstest durchhalten. Wir bleiben für Sie am Ball und veröffentlichen aktuelle Testergebnisse in diesem Bereich.

Weiterführende interessante Links zum Thema Nordic-Walking-Stöcke

Nordic-Walking Stöcke Vergleich 2020: Finden Sie Ihren besten Nordic-Walking Stock

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. SchwabMarken Paria Nordic-Walking-Stöcke 04/2020 Preis prüfen Zum Angebot
2. Steinwood Premium Carbon Nordic-Walking-Stöcke 04/2020 69,99€ Zum Angebot
3. gipfelsport Teleskop Nordic-Walking-Stöcke 04/2020 29,95€ Zum Angebot
4. SUPERLETIC Nordic TX 50 Professional Nordic-Walking-Stöcke 04/2020 Preis prüfen Zum Angebot
5. ATTRAC Climber Nordic-Walking-Stöcke 04/2020 Preis prüfen Zum Angebot
6. Terra Hiker TH0089 Nordic-Walking-Stöcke 04/2020 36,99€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • SchwabMarken Paria Nordic-Walking-Stöcke