Monitor Test bzw. Vergleich 2019: Mit unserer Kaufberatung sowie 13 Tipps & Tricks zu Ihrem besten Monitor

Nutzen Sie noch einen kleinen 15-Zoll-Monitor oder gar ein veraltetes Röhren-Modell? Für herkömmliche Office-Anwendungen ist das vielleicht ausreichend – von Komfort kann hier allerdings nicht die Rede sein. Wenn Sie auch Filme oder Computerspiele nutzen oder einfach möglichst komfortabel arbeiten möchten, ist die Anschaffung eines modernen Flatscreen-Monitors in jedem Fall ratsam. Zeitgemäße Monitore bieten Ihnen sehr hohe Auflösungen, großzügige Bildschirmdiagonalen und verschiedene Technologien zur Optimierung der Bildqualität. Heutzutage sind Monitore auch gar nicht mehr so teuer, wie Sie vielleicht glauben.

Um Ihnen einen ersten Überblick über das derzeitige Marktangebot zu verschaffen, haben wir insgesamt 13 verschiedene Monitore aus den unteren und mittleren Preisklassen für Sie verglichen – darunter auch Curved- und Gaming-Monitore. Anschließend erfahren Sie in unserem Ratgeber, wie ein Monitor eigentlich funktioniert, über welche Anschlüsse Sie diesen mit Ihrem Computer verbinden können und worauf es zu achten gilt, wenn Sie sich einen neuen PC-Monitor anschaffen wollen. Abschließend beantworten wir Ihnen außerdem einige häufig gestellte Fragen und beschäftigen uns auch damit, ob Öko Test oder die Stiftung Warentest bereits einen interessanten Monitor-Test veröffentlicht haben.

4 hochauflösende Monitore im großen Vergleich

Samsung U28E590D Monitor
Hersteller
Samsung
Bildschirmdiagonale
28 Zoll
Auflösung
3.840 x 2.160 Pixel
Helligkeit
370 cd/m²
Bildwiederholungs-frequenz
60 Hertz
Gewicht
5,28 Kilogramm
Abmessungen
18,7 x 66,1 x 46,8 Zentimeter
Garantie
24 Monate
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
225,38€ 218,02€
BenQ GL2580H Monitor
Hersteller
BenQ
Bildschirmdiagonale
24,5 Zoll
Auflösung
1.920x1.080 Pixel
Helligkeit
250 cd/m²
Bildwiederholungs-frequenz
60 Hertz
Gewicht
4,4 Kilogramm
Abmessungen
55,8 x 17,5 x 42,6 Zentimeter
Garantie
24 Monate
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
114,62€ 114,99€
Asus VS248HR Monitor
Hersteller
Asus
Bildschirmdiagonale
24 Zoll
Auflösung
1.920 x 1.080 Pixel
Helligkeit
250 cd/m²
Bildwiederholungs-frequenz
60 Hertz
Gewicht
4,1 Kilogramm
Abmessungen
20,5 x 57,3 x 41,2 Zentimeter
Garantie
36 Monate
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
115,99€ 99,00€
ViewSonic VG2748 Monitor
Hersteller
ViewSonic
Bildschirmdiagonale
27 Zoll
Auflösung
1.920 x 1.080 Pixel
Helligkeit
250 cd/m²
Bildwiederholungs-frequenz
60 Hertz
Gewicht
7,3 Kilogramm
Abmessungen
20,22 x 62,07 x 53,72 Zentimeter
Garantie
48 Monate
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
224,58€ 229,00€
Abbildung
Modell Samsung U28E590D Monitor BenQ GL2580H Monitor Asus VS248HR Monitor ViewSonic VG2748 Monitor
Hersteller
Samsung BenQ Asus ViewSonic
Bildschirmdiagonale
28 Zoll 24,5 Zoll 24 Zoll 27 Zoll
Auflösung
3.840 x 2.160 Pixel 1.920x1.080 Pixel 1.920 x 1.080 Pixel 1.920 x 1.080 Pixel
Helligkeit
370 cd/m² 250 cd/m² 250 cd/m² 250 cd/m²
Bildwiederholungs-frequenz
60 Hertz 60 Hertz 60 Hertz 60 Hertz
Gewicht
5,28 Kilogramm 4,4 Kilogramm 4,1 Kilogramm 7,3 Kilogramm
Abmessungen
18,7 x 66,1 x 46,8 Zentimeter 55,8 x 17,5 x 42,6 Zentimeter 20,5 x 57,3 x 41,2 Zentimeter 20,22 x 62,07 x 53,72 Zentimeter
Garantie
24 Monate 24 Monate 36 Monate 48 Monate
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
225,38€ 218,02€ 114,62€ 114,99€ 115,99€ 99,00€ 224,58€ 229,00€

Auch diese Vergleiche rund um Computer-Produkte bieten Ihnen wichtige Kaufhinweise

WebcamDruckerExterne FestplatteLaptopAktenvernichter
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten
Loading...

1. Samsung U28E590D Monitor mit einer 4K-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln

Zuerst möchten wir Ihnen den Samsung U28E590D Monitor vorstellen, der sich preislich in den mittleren Bereichen wiederfindet. In unserem Vergleich stellt das Gerät allerdings eines der kostspieligeren Modelle dar. Hierbei handelt es sich um einen 28-Zoll-Monitor mit TN-Panel, der Ihnen eine hohe 4k-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln gewährt. Die Bildwiederholungsrate von 60 Hertz, die durch die AMD-FreeSync-Technologie unterstützt wird, sorgt währenddessen für eine möglichst flüssige Wiedergabe Ihrer Inhalte. Durch die schnelle Reaktionszeit von nur einer Millisekunde eignet sich dieses Modell auch gut für Gaming-Ansprüche.

Dieser Monitor ist mit einem speziellen „Picture-by-Picture-Modus“ ausgestattet. Dieser ermöglicht es Ihnen, die Inhalte von zwei unterschiedlichen Quellen auf nur einem Monitor anzuzeigen. So können Sie beispielsweise ein Video auf Ihrem Computer streamen, während Sie ein Spiel über Ihre Konsole wiedergeben.

Damit die Darstellungen auf Ihrem Monitor immer gut erkennbar sind, verfügt das Modell von Samsung über sehr hohe Helligkeitswerte von 370 cd/m². Darüber hinaus ist das Gerät auch mit einem speziellen Eye-Saver-Modus ausgestattet, der blaue Lichtemissionen reduzieren und Ihre Augen bei langer Nutzungsdauer vor Ermüdungserscheinungen bewahren soll. Für die Verbindung mit Ihrem Computer oder anderen Quellgeräten verfügt der Monitor über zwei HDMI-Anschlüsse, einen Display-Port und einen Kopfhöreranschluss. Darüber hinaus gewährt Ihnen der Hersteller beim Kauf dieses Modells eine Garantie von 24 Monaten.

Was das Design betrifft, zeichnet sich der größtenteils in Schwarz gehaltene Samsung-Monitor vor allem durch die silbernen Akzente an seinem rechteckigen Standfuß und den Bildschirmrändern aus. Insgesamt macht das Gerät einen modernen und hochwertigen Eindruck. Dank Vesa-Kompatibilität lässt sich der Monitor auch problemlos an einer beliebigen Wand befestigen. Die Abmessungen liegen hier bei 18,7 x 66,1 x 46,8 Zentimetern mit Standfuß und das Gewicht beläuft sich auf 5,28 Kilogramm.

Wie funktioniert ein Monitor? Die Funktionsweise von modernen Flachbildschirmen ist von der verwendeten Bildschirmtechnologie abhängig. Hierbei sprechen wir auch von sogenannten Panels. Die meisten Monitore funktionieren mit TN-, VA- oder IPS-Panels. Diese arbeiten wiederum mit sogenannten Flüssigkeitskristallen, die je nach elektrischer Spannung ihre Ausrichtung verändern und dadurch durchlässig oder undurchlässig für die Hintergrundbeleuchtung des Monitors werden. Worin sich die einzelnen Panel-Arten unterscheiden und welche Vor- und Nachteile sie Ihnen bieten, erfahren Sie in unserem Ratgeber. Diesen finden Sie wiederum direkt im Anschluss an unseren Produktvergleich.

Zusammenfassung

Trotz hoher Auflösung und großzügiger Bildschirmdiagonale ist der Samsung U28E590D relativ günstig zu haben. Darüber hinaus überzeugt das Gerät durch seine schnelle Reaktionszeit und den speziellen Picture-by-Picture-Modus, der Ihnen sehr flexible Nutzungsmöglichkeiten eröffnet.

FAQ

Welche Betrachtungswinkel stehen mir bei diesem Monitor zur Verfügung?

Bei diesem Monitor steht Ihnen ein Betrachtungswinkel von 160 Grad in der vertikalen und 170 Grad in der horizontalen zur Verfügung.

Wie viele Farben kann dieser Monitor darstellen?

Dieser Monitor kann bis zu eine Milliarden Farben darstellen.

Wie groß ist der Pixelabstand bei diesem Monitor?

Der Pixelabstand bewegt sich bei diesem Modell bei 0,161 Millimeter.

Verfügt der Samsung-U28E590D-Monitor über programmierbare Tasten?

Ja, dieser Bildschirm verfügt über individuell programmierbare Tasten.

Wie hoch ist der Stromverbrauch dieses Monitors pro Jahr?

Bei einer durchschnittlichen Nutzung hat der Samsung-U28E590D-Monitor einen Verbrauch von 55 Kilowattstunden pro Jahr.

2. BenQ GL2580H Monitor mit augenschonender Eye-Care-Technologie

Als Nächstes möchten wir Ihnen den BenQ GL2580H Monitor vorstellen, der sich bereits in die Niedrigpreisklasse einordnen lässt. Dieser 24,5-Zoll-Monitor ist ebenfalls mit einem TN-Panel ausgestattet und bietet Ihnen eine solide Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Pixeln. Dank einer hohen Bildwiederholungsrate von 60 Hertz und einer schnellen Reaktionsgeschwindigkeit von nur einer Millisekunde ist auch dieses Modell hervorragend für Computerspiele geeignet.

Dieser Monitor verfügt über die von BenQ entwickelte Eye-Care-Technologie, die in Kombination der Flicker-Free-Technologie in jeder Umgebung und unter allen Lichtverhältnissen für brillante Bilder mit einer beeindruckenden Detailstärke sorgen soll.

Was die Helligkeitswerte betrifft, müssen Sie sich bei diesem Modell mit recht durchschnittlichen 250 cd/m² zufriedengeben. Dafür verfügt das Gerät über die spezielle Kensington-Lock-Funktion, mit der Sie Ihren Monitor vor unerwünschten Fremdzugriffen schützen können. Die Low-Blue-Light-Technologie sorgt währenddessen für eine Reduzierung der blauen Lichtemissionen und schont Ihre Augen. Mit HDMI, DVI und VGA bietet Ihnen dieses Modell außerdem sehr vielseitige Anschlussmöglichkeiten. Darüber hinaus erhalten Sie beim Kauf dieses Monitors eine Garantie von 24 Monaten.

Optisch überzeugt der komplett in Schwarz gehaltene BenQ-Monitor vor allem durch seine schmalen Bildschirmränder, die dem Gerät ein sehr modernes Äußeres verleihen. Zudem unterstützt dieses Modell Vesa-Wandhalterungen mit einer Größe von 100 x 100 Millimetern. Die Abmessungen betragen hier 55,8 x 17,5 x 42,6 Zentimeter und das Gewicht beläuft sich auf 4,4 Kilogramm.

Zusammenfassung

Der BenQ GL2580H kann in erster Linie durch seinen günstigen Preis aufwarten. Sowohl die Bildschirmauflösung, als auch die Helligkeitswerte fallen hier eher durchschnittlich aus. Dafür verfügt das Gerät mit Eye-Care und Flicker-Free über zwei spezielle Technologien zur Verbesserung der Bildqualität.

FAQ

Wie hoch ist der Kontrast des BenQ-GL2580H-Monitors?

Dieses Modell verfügt über Kontrastwerte von 12 Millionen zu eins.

Die Farbtönung des Bildes ist fehlerhaft, was kann ich tun?

Gehen Sie in die Monitoreinstellungen des BenQ-GL2580-Monitors und setzen Sie die Farbeinstellungen auf Werkszustand zurück. Falls das Problem danach immer noch auftritt, kontrollieren Sie die Anschlüsse. Wenn Pins verbogen oder sogar abgebrochen sind, wenden Sie sich an den Händler.

Wie viele Sprachen unterstützt dieser Monitor?

Bei diesem Modell stehen Ihnen bis zu 18 Sprachen zur Verfügung, darunter natürlich Deutsch und Englisch.

Wie viel Strom verbraucht dieses Modell im Ruhemodus?

Dieser Bildschirm verbraucht im Ruhemodus nicht einmal 0,5 Watt.

Wie viele Bedienelemente stehen mir bei diesem Bildschirm zur Verfügung?

Bei diesem Modell stehen Ihnen 5-OSD-Knöpfe, ein Auto-Knopf und der An- und Ausschalter zur Verfügung.

3. Asus VS248HR Monitor mit Smart-Contrast-Ratio-Technologie

Weiter geht es mit dem Asus VS248HR Monitor, der sich preislich in einem ähnlichen Bereich wiederfindet, wie auch das zuletzt vorgestellte Modell. Dabei fällt das Gerät mit einer Bildschirmdiagonale von 24 Zoll nur unwesentlich kleiner aus. Die Auflösung liegt hier ebenfalls bei 1.920 x 1.080 Pixeln, was Full HD entspricht und Ihnen auf dem integrierten TN-Panel eine recht solide Bildqualität gewährleistet. Mit einer Bildwiederholungsrate von 60 Hertz und einer Reaktionsgeschwindigkeit von einer Millisekunde lässt auch dieser Monitor Gamer-Herzen höherschlagen.

Dieser Monitor verfügt über die von Asus entwickelte Smart-Contrast-Ratio-Technologie, die die Hintergrundbeleuchtung automatisch an die Lichtverhältnisse anpasst und Ihnen eine möglichst hohe Bildqualität garantiert.

Wie schon das zuletzt vorgestellte Modell, bietet Ihnen auch dieser Monitor durchschnittliche Helligkeitswerte von 250 cd/m² und die spezielle Kensington-Lock-Funktion. Außerdem sorgt die Asus-Splendid-Video-Intelligence-Technologie für eine automatische Optimierung der Bildqualität und Video-Wiedergabe. Mit Standard-, Nacht-, Landschaft-, Gaming-, SRGB- und Theater bietet Ihnen das Gerät außerdem sechs verschiedene Nutzungsmodi. Für die Verbindung zu Ihrem Computer verfügt dieses Modell über einen VGA-, HDMI- und DVI-Anschluss. Darüber hinaus erhalten Sie beim Kauf dieses Monitors eine Garantie von 3 Jahren.

Äußerlich zeichnet sich der Asus-Monitor vor allem durch seine glänzend-schwarze Oberfläche und seinen kreisrunden Standfuß aus. Insgesamt macht das Gerät einen modernen aber recht unauffälligen Eindruck. Eine Kompatibilität zu 100-x-100-Millimeter-Vesa-Wandhalterungen ist auch bei diesem Modell gegeben. Die Abmessungen belaufen sich hier auf 20,5 x 57,3 x 41,2 Zentimeter und das Gewicht beträgt 4,1 Kilogramm.

Über welche Anschlüsse verfügt ein Monitor? Monitore können über verschiedene Anschlüsse mit einem Computer oder einem anderen Quellgerät verbunden werden. Früher wurde dafür ausschließlich die analoge VGA-Verbindung genutzt. Der DVI-Anschluss hingegen, gilt als erste digitale Verbindungsmöglichkeit. HDMI- und Display-Port-Anschlüsse bieten jedoch eine deutlich höhere Bildqualität. Darüber hinaus gibt es auch Monitore mit integrierten USB-Anschlüssen. Mehr zu den Verbindungsmöglichkeiten von modernen Computer-Monitoren erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Der Asus VS248HR zeigt nur unwesentliche Unterschiede zu dem zuletzt vorgestellten Modell aus dem Hause BenQ. Allerdings können Sie sich beim Kauf dieses Monitors über eine sehr großzügige Garantie von 3 Jahren freuen.

FAQ

Verfügt der Asus-VS248HR-Monitor über 3D-Unterstützung?

Nein, dieser Monitor ist nicht mit 3D-Inhalten kompatibel.

Kann ich die Höhe des Monitors verstellen?

Ja, die Höhe des Monitors können Sie individuell anpassen.

Wie viel Strom verbraucht dieser Monitor im Power-Save-Modus?

Dieses Modell verbraucht im Power-Save-Modus etwa 0,5 Watt.

Wie hoch ist der Pixelabstand bei diesem Modell?

Der Pixelabstand bewegt sich bei diesem Monitor bei 0,277 Millimetern.

Verfügt dieses Modell über integrierte Lautsprecher?

Nein, der ASUS-VS248HR-Monitor verfügt leider über keine integrierten Lautsprecher.

4. ViewSonic VG2748 Monitor mit einer Bildschirmdiagonalen von 27 Zoll

Kommen wir nun wieder zu einem etwas kostspieligeren Modell – dem ViewSonic VG2748 Monitor, der sich in die preisliche Mittelklasse einordnet. Dieser 27-Zoll-Monitor fällt vor allem durch sein modernes IPS-Panel auf, das Ihnen ein stabiles Bild aus unterschiedlichen Betrachtungswinkeln garantiert. Die Auflösung liegt hier bei durchschnittlichen 1.920 x 1.080 Pixeln und die Bilderwiederholungsrate beläuft sich auf solide 60 Hertz. Nur in Sachen Reaktionsgeschwindigkeit müssen Sie Abstriche machen. Das Gerät reagiert nämlich „erst“ nach 5 Millisekunden, was für Gaming-Ansprüche eher unvorteilhaft ist.

Dieser Monitor lässt sich in der Höhe verstellen und perfekt an Ihre bevorzugte Sitzhöhe anpassen. Das garantiert Ihnen einen höchstmöglichen Nutzungskomfort und beugt Verspannungen sowie Kopfschmerzen vor.

Die Helligkeitswerte belaufen sich auch bei dem ViewSonic-Monitor auf durchschnittliche 300 cd/m². Interessanter sind der augenschonende EyeCare-Modus und der energiesparende Eco-Modus, der Ihnen bei diesem Modell zur Verfügung stehen. Auch in Sachen Anschlussmöglichkeiten ist der Monitor sehr gut aufgestellt. Das Gerät bietet Ihnen neben HDMI, VGA und Display-Port nämlich auch einen vorgeschalteten USB-3.0-Anschluss sowie vier nachgeschaltete USB-3.0-Anschlüsse. Darüber hinaus erhalten Sie eine überaus großzügige Garantie von 4 Jahren.

Was das Design betrifft, fällt auch der in Schwarz gehaltene ViewSonic-Monitor durch seine überaus schmalen Bildschirmränder auf, hebt sich allerdings kaum von den bisher vorgestellten Geräten ab. Außerdem ist auch hier eine Kompatibilität für Vesa-Wandhalterungen mit einer Größe von 100 x 100 Millimetern gegeben. Die Abmessungen belaufen sich auf 620,7 x 537,2 x 202,2 Millimeter und das Gewicht beträgt vergleichsweise schwere 7,3 Kilogramm. Beide Werte beinhalten dabei bereits den Ständer.

Zusammenfassung

Neben seiner großzügigen Bildschirmdiagonale und dem modernen IPS-Panel überzeugt der ViewSonic VG2748 auch mit seinem höhenverstellbaren Standfuß. Mit einer Reaktionsgeschwindigkeit von 5 Millisekunden ist der Monitor für Gamer allerdings weniger gut geeignet.

FAQ

Wie hoch ist das dynamische Kontrastverhältnis des ViewSonic-VG2748-Monitors?

Das dynamische Kontrastverhältnis dieses Monitors liegt bei 50 Millionen zu eins.

Verfügt die Bildschirmoberfläche über eine Anti-Glare-Beschichtung?

Ja, der ViewSonic-VG2748-Monitor ist mit einer Hard-Coating-3H-Anti-Glare-Beschichtung ausgestattet.

Wie lange halten die integrierten Leuchten dieses Monitors?

Laut Hersteller ist mit einer Lebensdauer von etwa 30.000 Betriebsstunden zu rechnen.

Wie viele Farben kann dieses Modell darstellen?

Dieses Exemplar kann bis zu 16 Millionen Farben mit einer Farbtiefe von 6 Bit darstellen.

Wie lang ist das Kabel des im Lieferumfang befindlichen Netzteils?

Das Netzkabel dieses Monitors hat eine Länge von 1,8 Metern.

5. HP 22w Monitor mit Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln

Als Nächstes möchten wir Ihnen ein überaus kostengünstiges Modell vorstellen – den HP 22w Monitor, der sich in der absoluten Niedrigpreisklasse wiederfindet. Auch dieses Modell bietet Ihnen ein modernes IPS-Panel und eine solide Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Pixeln, die für das vergleichsweise kleine 21,5-Zoll-Display jedoch vollkommen ausreichend ist. Die Bildwiederholungsrate liegt auch hier bei 60 Hertz. Die Reaktionsgeschwindigkeit fällt mit 5 Millisekunden jedoch relativ niedrig aus.

Der HP-Monitor verfügt über ein nahezu randloses Display. Laut Hersteller eignet sich das Gerät dadurch hervorragend für die gleichzeitige Nutzung von mehreren Monitoren.

Wie bisher die meisten Geräte in unserem Monitor-Vergleich, bietet Ihnen auch der HP 22w eine durchschnittliche Helligkeit von 250 cd/m². Spezielle Technologien zur Verbesserung der Bildqualität sind bei diesem kostengünstigen Monitor allerdings nicht vorhanden. Auch die Anschlussmöglichkeiten beschränken sich mit VGA und HDMI auf das Wesentliche. Erfreulich ist aber, dass Ihnen der Hersteller beim Kauf dieses Monitors eine zweijährige Garantie gewährt.

Optisch kann der HP-Monitor vor allem mit seinen schmalen Bildschirmrändern aufwarten. Ansonsten macht das glänzend-schwarze Design des Monitors einen eher unauffälligen Eindruck. Vesa-Kompatibilität ist bei diesem Modell leider nicht gegeben. Die Abmessungen belaufen sich hier auf 17,6 x 38 x 48,9 Zentimeter und das Gewicht beträgt recht leichte 3,11 Kilogramm.

Welche Vorteile hat ein Curved-Monitor? Curved-Monitore bieten Ihnen in erster Linie den Vorteil einer besseren Immersion. Das heißt, Sie können sich besser in Filme oder Computerspiele hineinversetzen. Für herkömmliche Büro-Anwendungen sind Flatscreen-Monitore jedoch mindestens genauso gut geeignet. Mehr zu den Vor- und Nachteilen von Curved-Monitoren erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Ihr neuer Monitor muss in erster Linie günstig sein? Dann ist der HP 22w möglicherweise genau das richtige Gerät für Sie. Der Monitor beschränkt sich in Sachen Ausstattung zwar auf ein Minimum, ist dafür aber überaus kostengünstig.

FAQ

Mit welcher elektrischen Spannung arbeitet der Monitor HP 22w?

Dieses Modell arbeitet mit einer Wechselspannung von 100 bis 240 Volt.

Muss ich einen Treiber installieren, bevor ich diesen Monitor verwenden kann?

Nein, eine Treiber-Installation ist nicht notwendig, da es sich hierbei um ein Plug-and-Play-Modell handelt.

Verfügt dieses Modell über integrierte Lautsprecher?

Nein, der Monitor HP 22w verfügt über keine integrierten Lautsprecher.

Hat dieser Monitor eine glänzende oder eine matte Bildschirmoberfläche?

Dieses Modell verfügt über eine matte Bildschirmoberfläche.

Wie hoch ist das statische Kontrastverhältnis dieses Monitors?

Dieser Monitor hat ein statisches Kontrastverhältnis von 1.000 zu eins.

6. DELL P2419H Monitor mit modernem IPS-Panel

Weiter geht es mit dem DELL P2419H Monitor, der sich preislich in den Bereich des unteren Mittelfeldes einordnet. Dieser 24-Zoll-Monitor bietet Ihnen mit seinem IPS-Panel einen sehr stabilen Blickwinkel und überzeugt auch durch seine Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Pixeln. In Sachen Reaktionsgeschwindigkeit hingegen bringt es dieser Monitor selbst im Fast-Modus nur auf 5 Millisekunden, sodass er zu den langsameren Displays gehört.

Auch der DELL-Monitor zeichnet sich durch seine extrem schmalen Bildschirmränder aus, wodurch er sich hervorragend für Setups mit mehreren Monitoren eignet.

Die Helligkeitswerte belaufen sich auch bei dem relativ kostengünstigen DELL P2419H auf 250 cd/m². Darüber hinaus überzeugt das Gerät durch seine sehr vielseitigen Anschlussmöglichkeiten. Neben HDMI, VGA und Display-Port stehen Ihnen hier sogar fünf integrierte USB-Anschlüsse zur Verfügung – zweimal USB 2.0 und dreimal USB 3.0. Bei diesem Modell erhalten Sie 3 Jahre Garantie.

Was das Design betrifft, kann der größtenteils in Schwarz gehaltene DELL-Monitor neben seinen dünnen Bildschirmrändern auch durch seine abgerundeten Kanten überzeugen, was dem Gerät ein recht modernes und hochwertiges Design verleiht. Außerdem verfügt dieses Modell über einen kompakten, platzsparenden Standfuß mit silberner Oberfläche. Die Abmessungen belaufen sich hier auf 53.78 x 16.6 x 35.61 Zentimeter und das Gewicht beträgt 4,93 Kilogramm.

Zusammenfassung

Der DELL P2419H überzeugt neben seiner soliden Auflösung und den schmalen Bildschirmrändern auch durch sein modernes IPS-Panel. Allerdings fällt die Reaktionsgeschwindigkeit von 5 Millisekunden langsam aus.

FAQ

Welche Betrachtungswinkel stehen mir bei dem DELL-P2419H-Monitor zur Verfügung?

Bei diesem Monitor steht Ihnen ein Betrachtungswinkel von 178 Grad in der horizontalen und 178 Grad in der vertikalen zur Verfügung.

Wie viele Farben kann dieses Modell darstellen?

Dieser Monitor kann bis zu 16,7 Millionen Farben darstellen.

Wie groß ist der Pixelabstand bei diesem Monitor?

Der Pixelabstand dieses Modells bewegt sich bei 0,275 Millimetern.

Wie hoch ist der jährliche Verbrauche dieses Monitors?

Dieses Modell hat einen jährlichen Verbrauch von 29 Kilowattstunden.

In welchem Bereich bewegt sich der statische Kontrast dieses Monitors?

Der DelL-P2419H-Monitor verfügt über einen statischen Kontrast von 1.000 zu 1.

7. Samsung C27F396F Monitor – mit FreeSync-Technologie zur Optimierung der Bildwiederholungsrate

Als Nächstes möchten wir Ihnen den ersten Curved-Monitor in unserem Vergleich vorstellen – den Samsung C27F396F Monitor, der sich preislich in den Bereich der unteren Mittelklasse einordnet. Dieses Modell bietet Ihnen ein VA-Panel mit einer Bildschirmdiagonale von 27 Zoll und eine solide Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Pixeln. Die Bildwiederholungsrate liegt hier bei 60 Hertz und die Reaktionsgeschwindigkeit beläuft sich auf durchschnittliche 4 Millisekunden.

Der Curved-Monitor von Samsung verfügt über die eine spezielle FreeSync-Technologie, die die Bildwiederholungsrate automatisch an Ihre Inhalte anpasst. Laut Hersteller können Verzögerungen des Bildaufbaus dadurch maßgeblich reduziert werden.

Wie bisher die meisten Geräte in unserem Vergleich, bietet Ihnen auch der Samsung C27F396F durchschnittliche Helligkeitswerte von 250 cd/m². Darüber hinaus verfügt dieser Monitor über einen augenschonenden Eye-Saver-Modus, einen stromsparenden Eco-Saving-Modus und einen für Computerspiele optimierten Gaming-Modus. Mit HDMI und VGA beschränken sich die Anschlussmöglichkeiten hier allerdings auf ein Minimum. Dafür gewährt Ihnen der Hersteller beim Kauf dieses Modells jedoch eine Garantie von 24 Monaten.

Äußerlich zeichnet sich der komplett in Schwarz gehaltene Samsung C27F396F natürlich besonders durch sein modernes Curved-Design aus. In Kombination mit dem dünnen Standfuß ergibt sich daraus ein sehr dynamisches Design. Die Vesa-Kompatibilität bezieht sich hier auf Wandhalterungen mit einer Größe von 75 x 75 Millimeter. Die Abmessungen des Monitors belaufen sich auf 622,9 x 466,2 x 242,6 Millimeter mit Fuß und das Gewicht liegt bei 4,1 Kilogramm.

Wie viel kostet ein Monitor? Die Preise von modernen Flachbild-Monitoren sind innerhalb der letzten Jahre stark gefallen. Mittlerweile gibt es sogar Modelle für weniger als 100 Euro. Für besonders große und hochauflösende Geräte müssen Sie allerdings immer noch hohe dreistellige Beträge auf den Tisch legen. In unserem Vergleich haben wir Monitore allgemein in drei Preisklassen unterteilt, wie Sie in unserem Ratgeber erfahren können.

Zusammenfassung

Falls Sie auf der Suche nach einem Curved-Monitor sind, ist dieses relativ kostengünstige Samsung-Modell auf jeden Fall eine Überlegung wert. Neben dem gebogenen Display überzeugt der Monitor auch durch seine moderne FreeSync-Technologie und drei verschiedene Modi.

FAQ

Welchen Vorteil hat die Bildschirmkrümmung des Samsung-C27F396F-Monitors?

Die Bildschirmkrümmung ist dem natürlichen Sehfeld angepasst und soll für ein angenehmeres Seherlebnis sorgen.

Wie hoch ist der Stromverbrauch dieses Monitors im Ruhemodus?

Der Stromverbrauch des Samsung-C27F396F-Monitors bewegt sich im Ruhemodus bei weniger als 0,3 Watt.

Mit welchen Betriebssystemen ist dieses Modell kompatibel?

Dieser Monitor ist kompatibel mit den Betriebssystemen Windows und Mac.

Handelt es sich bei diesem Modell um einen Monitor mit einer matten oder glänzenden Bildschirmoberfläche?

Dieser Monitor verfügt über eine matte Bildschirmoberfläche.

Verfügt dieses Modell über integrierte Lautsprecher?

Nein, integrierte Lautsprecher sind bei diesem Monitor leider nicht vorhanden.

8. Philips 243S7EHMB/00 Monitor – mit einer Garantie von 3 Jahren

Nun möchten wir Ihnen den Philips 243S7EHMB/00 Monitor vorstellen, der sich preislich ebenfalls in den Bereich der unteren Mittelklasse einordnet. Dieser 23,8-Zoll-Monitor bietet Ihnen ein modernes IPS-Panel und eine Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Darüber hinaus verfügt das Gerät über eine Bildwiederholungsrate von 60 Hertz und eine Reaktionsgeschwindigkeit von 5 Millisekunden, die für schnelle Computerspiele eher ungeeignet ist.

Dieser Monitor ist mit der Smart-Image-Technologie ausgestattet, die angezeigte Bildinhalte automatisch optimiert und für eine optimale Anzeigeleistung sorgen soll.

Die Helligkeitswerte belaufen sich auch hier auf 250 cd/m² und sind eher unauffällig. Als Zusatz-Funktion bietet Ihnen der Monitor einen speziellen EasyRead-Modus, der das Lesen auf dem Bildschirm maßgeblich erleichtern soll. Darüber hinaus ist das Gerät mit der SoftBlue-Technologie zur Reduzierung blauer Lichtemissionen ausgestattet. Neben jeweils einem VGA- und HDMI-Anschluss verfügt der Monitor außerdem über einen AUX-In-Port für den Anschluss von Kopfhörern oder Lautsprechern. Zusätzlich gewährt Ihnen der Hersteller eine großzügige Garantie von 3 Jahren.

Äußerlich wirkt der komplett in Schwarz gehaltene Philips 243S7EHMB/00 eher unauffällig. Durch seine schmalen Bildschirmränder eignet sich der Monitor jedoch gut für Multi-Monitor-Setups. Darüber hinaus verfügt das Gerät über Vesa-Kompatibilität zu Wandhalterungen mit einer Größe von 100 x100 Millimetern. Die Abmessungen liegen hier bei 54 x 48,3 x 20,2 Zentimetern und das Gewicht belauft sich auf 5 Kilogramm mit Standfuß.

Zusammenfassung

Der kostengünstige Philips 243S7EHMB/00 kann neben seinem modernen IPS-Panel auch mit seiner speziellen Smart-Image-Technologie überzeugen, die Ihre Bildinhalte automatisch optimiert. Durch die relativ langsame Reaktionsgeschwindigkeit von 5 Millisekunden ist das Gerät allerdings nur bedingt für Gaming-Ansprüche geeignet.

FAQ

Welche Betrachtungswinkel stehen mir bei dem Philips-243S7EHMB/00-Monitor zur Verfügung?

Bei diesem Monitor steht Ihnen ein Betrachtungswinkel von 178 Grad in der horizontalen und 178 Grad in der vertikalen zur Verfügung.

Verfügt dieser Monitor über integrierte Lautsprecher?

Ja, dieses Modell verfügt über zwei integrierte Lautsprecher mit einer Leistung von jeweils 2 Watt.

Mit welcher Lebensdauer ist bei diesem Modell zu rechnen?

Laut Angaben des Herstellers hält dieser Monitor bis zu 70.000 Betriebsstunden.

Welche Temperaturen verträgt dieser Monitor?

Der Philips-243S7EHMB/00-Monitor hält im Betrieb Temperaturen von 0 bis 40 Grad Celsius aus.

Mit welcher elektrischen Spannung arbeitet dieses Modell?

Dieser Monitor arbeitet mit einer Wechselspannung von 100 bis 240 Volt.

9. LG 29UM69G-B Monitor mit einer Bildwiederholungsrate von 75 Hertz

Weiter geht es mit dem LG 29UM69G-B Monitor, der sich preislich in den Mittelklasse-Bereich einordnet. In unserem Vergleich stellt dieses Modell allerdings eines der kostspieligeren Geräte dar. Dafür bietet Ihnen der Monitor aber ein großes IPS-Panel mit einer Bildschirmdiagonale von 29 Zoll und einem Breitbild-Seitenverhältnis von 21:9. In Sachen Bildqualität überzeugt das Gerät mit einer modernen 2K-Auflösung und 2.560 x 1.080 Pixeln. Mit der FreeSync-Technologie schafft es der Monitor sogar auf eine Bildwiederholungsrate von 75 Hertz. Da die Reaktionsgeschwindigkeit mit 5 Millisekunden allerdings auch eher höher ist, ist auch dieser Monitor für Gamer beispielsweise nur bedingt sinnvoll.

Der LG-Monitor verfügt über einen 4-fach-Spliscreen-Modus. So können Sie die Bildschirmanzeige in vier separate Bereiche aufteilen, was Ihnen sehr flexible Nutzungsmöglichkeiten verspricht.

Auch dieses Modell bietet Ihnen durchschnittliche Helligkeitswerte von 250 cd/m². Außerdem verfügt der Monitor über einen speziellen Black-Stabilizer, der besonders für Gamer interessant ist. Durch diesen werden sehr dunkle Bereiche in Ihrem Computerspielen nämlich automatisch aufgehellt. Darüber hinaus bietet Ihnen das Gerät einen optimierten Gaming-Modus. Neben HDMI und Display-Port ist der Monitor außerdem mit einem USB-C-Anschluss ausgestattet. Außerdem gewährt Ihnen der Hersteller beim Kauf dieses Monitors eine Garantie von 2 Jahren.

Was das Design betrifft, fällt der LG 29UM69G-B vor allem durch sein breites Display auf. Außerdem lässt der dünne Standfuß mit seinen roten Akzenten bereits vermuten, dass sich dieser Monitor in erster Linie an Gamer richtet. Erfreulich ist auch, dass sich dieses Modell mit 75-x-75-Millimeter-Halterungen problemlos an einer beliebigen Wand befestigen lässt. Die Abmessungen liegen hier bei 70,25 x 32,84 x 6,38 Zentimetern inklusive Standfuß und das Gewicht beträgt 5,5 Kilogramm.

Was gibt es beim Kauf eines Monitors zu beachten? Wenn Sie lange Freude an Ihrem neuen Monitor haben möchten, sollten Sie vor dem Kauf eine ganze Reihe an Faktoren berücksichtigen. Neben der Bildschirmdiagonale und der Auflösung zählt dazu auch die Bildschirmtechnologie, der Kontrast und die Anschlussmöglichkeiten. Welche Kriterien noch wichtig sind und was Sie dabei genau berücksichtigen sollten, erklären wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Suchen Sie einen Monitor mit einer guten Auflösung? Dann ist dieser Breitbild-Monitor mit seiner starken 2K-Auflösung auf jeden Fall eine gute Wahl. Dafür müssen Sie jedoch auch etwas tiefer in die Tasche greifen, als bei den meisten anderen Modell in unserem Vergleich.

FAQ

Wie hoch ist der Kontrast des LG-29UM69G-B-Monitors?

Der Kontrast dieses Modells liegt bei 1.000 zu eins.

Verfügt der Monitor über eine Anti-Glare-Beschichtung?

Ja, der LG-29UM69G-B-Monitor verfügt über eine Hard-Coating-3H-Anti-Glare-Beschichtung.

In welchem Bereich bewegt sich der Pixelabstand bei diesem Modell?

Der Pixelabstand dieses Monitors bewegt sich bei 0,2645 Millimetern.

Ist dieses Modell in verschiedenen Ausführungen erhältlich?

Ja, bei diesem Monitor haben Sie die Wahl zwischen vier Ausführungen: Eines ohne Kabel und drei weitere mit jeweils unterschiedlichen Verbindungskabeln.

Mit welchen Betriebssystemen ist die Splitscreen-Funktion kompatibel?

Die Splitscreen-Funktion ist mit Windows und Mac kompatibel.

10. Acer S242HLDBID Monitor mit Acer-eColor-Technologie zur automatischen Optimierung der Farbdarstellungen

Als Nächstes möchten wir Ihnen den Acer S242HLDBID Monitor vorstellen, der sich preislich ebenfalls in den Mittelklasse-Bereich einordnet. Dieses Modell bietet Ihnen ein TN-Panel mit einer Bildschirmdiagonale von 24 Zoll sowie eine durchschnittliche Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Die Bildwiederholungsrate beläuft sich hier wieder auf 60 Hertz. Durch die schnelle Reaktionszeit von 1 Millisekunde ist dieses außerdem Modell auch für Gamer interessant.

Dieser Monitor ist mit der Acer-eColor-Technologie ausgestattet, die die Farbdarstellungen automatisch optimieren und für möglichst naturgetreue Farben sorgen soll.

Wie bisher fast jedes Modell in unserem Vergleich, verfügt auch dieser Monitor über Helligkeitswerte von 250 cd/m². Darüber hinaus ist das Gerät mit dem speziellen Acer-Adaptive-Contrast-Management ausgestattet, die das Kontrastverhältnis dynamisch anpassen und dadurch sogar etwas Energie sparen soll. Für die Verbindung zu Ihrem Computer ist der Monitor mit HDMI, DVI und VGA ausgestattet. Darüber hinaus erhalten Sie beim Kauf dieses Modells eine zweijährige Garantie.

Was das Design betrifft, zeichnet sich der Acer-Monitor vor allem durch seine glänzend schwarze Farbgebung und den kompakten, runden Standfuß aus. Vesa-Kompatibilität ist bei diesem Modell leider nicht vorhanden. Die Abmessungen belaufen sich hier auf 40,1 x 16,6 x 56,5 Zentimeter und das Gewicht beträgt 3,6 Kilogramm.

Zusammenfassung

Dank Acer-eColor-Technologie und Acer-Adaptive-Contrast-Management bietet Ihnen dieser Monitor hervorragende Farbdarstellungen und gute Kontraste. Damit ist das Gerät nicht nur eine gute Wahl für Computerspiele, sondern auf für den Genuss von Filmen und Fotos. Hinsichtlich der fehlenden Vesa-Kompatibilität müssen Sie hier allerdings auch Abstriche machen.

FAQ

Verfügt der Acer-S242HLDBID-Monitor über integrierte Lautsprecher?

Ja, dieses Modell verfügt über zwei 2 Watt starke Lautsprecher.

Wie hoch ist der Energieverbrauch dieses Monitors im Ruhemodus?

Im Ruhemodus beträgt der Energieverbrauch dieses Modells 0,49 Watt.

Kann ich die Höhe dieses Monitors verstellen?

Nein, die Höhe ist bei diesem Modell leider nicht verstellbar.

Wie viele Kilowattstunden verbraucht dieser Monitor im Jahr?

Bei einer durchschnittlichen Nutzung verbraucht der Acer-S242HLDBID-Monitor etwa 36 Kilowattstunden im Jahr.

Welche Betrachtungswinkel stehen mir bei dem Philips-243S7EHMB/00-Monitor zur Verfügung?

Bei diesem Monitor steht Ihnen ein Betrachtungswinkel von 160 Grad in der Horizontalen und 170 Grad in der Vertikalen zur Verfügung.

11. AOC G2460PF Monitor mit einer Bildwiederholungsrate von 144 Hertz

Auch das nächste lässt Modell in unserem Vergleich lässt Gamer-Herzen höherschlagen. Der AOC G2460PF Monitor aus der preislichen Mittelklasse bietet nämlich nicht nur eine schnelle Reaktionszeit von nur 1 Millisekunde, sondern verfügt mit 144 Hertz auch über die höchste Bildwiederholungsrate in unserem gesamten Vergleich. Die Bildschirmdiagonale von 24 Zoll und die Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Pixeln fallen jedoch eher unauffällig aus.

Dank Dynamic-Contrast-Ratio-Technologie ist dieser Monitor in der Lage, extrem hohe Kontrastwerte zu erzeugen – bis zu 80.000.000:1.

Der Gaming-Monitor von AOC ist eines der wenigen Modelle in unserem Vergleich, dass mit hohen Helligkeitswerten von 350 cd/m² aufwarten kann. Außerdem bietet Ihnen der Monitor nicht nur HDMI, VGA und Display-Port, sondern auch vier integrierte USB-2.0-Anschlüsse. Darüber hinaus gewährt Ihnen der Hersteller beim Kauf dieses Modells eine sehr großzügige Garantie von 3 Jahren.

Optisch kann sich der AOC-Monitor durch seine roten Akzente am Standfuß und dem unteren Bildschirmrand etwas von den anderen Modellen aus unserem Vergleich abheben. Hier ist sofort erkennbar, dass es sich um einen echten Gaming-Monitor handelt. Erfreulich ist auch die Vesa-Kompatibilität zu Wandhalterungen mit einer Größe von 100 x 100 Millimetern. Der Monitor selbst verfügt über Abmessungen von 39,4 x 24,5 x 56,5 Zentimetern und das Gewicht beläuft sich auf relativ schwere 6,54 Kilogramm.

Wie reinige ich meinen Monitor? Die Reinigung Ihres Monitors bewerkstelligen Sie am besten mit einem dafür vorgesehenen Reinigungs-Set. Alternativ eignet sich jedoch auch ein weiches, leicht angefeuchtetes Mikrofasertuch. Es gibt jedoch einige Hilfsmittel, auf die Sie bei der Reinigung Ihres Monitors unbedingt verzichten sollten. Welche das sind, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Der Gaming-Monitor von AOC überzeugt vor allem durch seine hohe Bildwiederholungsrate von 144 Hertz. Zudem verspricht Ihnen der Monitor dank Dynamic-Contrast-Ratio-Technologie sehr hohe Kontrastwerte. Preislich ist der Monitor jedoch etwas höher angesiedelt, als die meisten anderen Geräte in unserem Vergleich.

FAQ

Verfügt der AOC-G2460PF-Monitor über integrierte Lautsprecher?

Ja, dieses Modell verfügt über zwei Lautsprecher mit einer Leistung von jeweils 2 Watt.

Mit welcher elektrischen Spannung arbeitet dieser Monitor?

Dieses Modell funktioniert mit einer Spannung von 100 bis 240 Volt.

Wie viele Farben kann dieser Monitor maximal darstellen?

Dieser Monitor ist dazu in der Lage, bis zu 16,7 Millionen Farben darzustellen.

In welchen Bereich bewegt sich der Pixelabstand dieses Modells?

Der Pixelabstand des AOC-G2460PF-Monitors bewegt sich bei 0,276 Millimetern.

In welchen Richtungen kann ich diesen Monitor verstellen?

Sie können diesen Monitor in der Höhe und Neigung verstellen, ihn um 360 Grad drehen und den Bildschirm auf hochkant stellen.

12. Samsung C24F396FHU Monitor mit modernem Curved-Design

Als Nächstes möchten wir Ihnen einen weiteren Curved-Monitor aus dem Hause Samsung vorstellen – den Samsung C24F396FHU. Im Wesentlichen unterscheidet sich dieser jedoch nur durch seine etwas geringere Bildschirmdiagonale von 24 Zoll von dem bereits vorgestellten Modell. Auch dieser Monitor bietet Ihnen:

  • Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Pixel
  • Bildwiederholungsrate von 60 Hertz
  • Reaktionsgeschwindigkeit von 4 Millisekunden
  • Helligkeitswerte von 250 cd/m²
  • FreeSync-Technologie
  • Eye-Saver-Modus
  • Eco-Saving-Modus
  • Gaming-Modus
  • HDMI, VGA und AUX-In-Port
  • 24 Monate Garantie

Bis auf die etwas geringere Größe unterscheidet sich der Samsung C24F396FHU auch optisch nicht von dem bereits vorgestellten Samsung-Curved-Monitor. Vesa-Kompatibilität ist gegeben und bezieht sich auf Wandhalterungen mit einer Größe von 75 x 75 Millimetern. Die Abmessungen liegen hier bei 42,4 x 21,9 x 54,8 Zentimetern und das Gewicht beträgt 3,3 Kilogramm.

Zusammenfassung

Sie suchen einen neuen Curved-Monior, verfügen aber nur über ein begrenztes Budget? Dann ist der Samsung C24F396FHU vielleicht genau das richtige Modell für Sie. Alternativ eignet sich das Gerät aufgrund seiner günstigen Anschaffungskosten auch gut für Multi-Monitor Setups.

FAQ

Wie hoch ist der jährliche Stromverbrauch des Samsung-C24F396FHU-Monitors?

Der jährliche Stromverbrauch dieses Modells bewegt sich bei einer durchschnittlichen Nutzung bei etwa 35 Kilowattstunden.

Verfügt dieser Monitor über eine besondere Technologie, um die Bildfrequenz zu optimieren?

Ja, bei diesem Modell kommt die AMD-FreeSync-Technologie zum Einsatz.

In welchem Neigungswinkel kann ich diesen Monitor anpassen?

Den Neigungswinkel dieses Monitors können Sie bis zu -2 bis maximal +22 Grad verstellen.

Welches Betriebssystem ist für die Nutzung dieses Monitors erforderlich?

Dieser Monitor funktioniert ausschließlich mit Windows.

Welche Umgebungstemperaturen verträgt dieser Monitor?

Der Samsung-C24F396FHU-Monitor verträgt Umgebungstemperaturen von 10 bis 40 Grad Celsius.

13. Samsung C27F398F Monitor mit Magic-Bright- und Magic-Upscale-Technologie zur automatischen Anpassung an die Lichtverhältnisse

Als letztes möchten wir Ihnen den Samsung C27F398F Monitor vorstellen. Auch hierbei handelt es sich um einen Curved-Monitor, der sich preislich in den Mittelklasse Bereich einordnet. Bis auf den fehlenden AUX-In-Port unterscheiden sich die wesentlichen Eigenschaften dieses Modells nicht von den bereits vorgestellten Curved-Monitoren. Auch dieses Modell verfügt über:

  • Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Pixel
  • Bildwiederholungsrate von 60 Hertz
  • Reaktionsgeschwindigkeit von 4 Millisekunden
  • Helligkeitswerte von 250 cd/m²
  • FreeSync-Technologie
  • Eco-Saving-Modus
  • Gaming-Modus
  • HDMI, VGA
  • Vesa-Kompatibilität für 75-x-75-Millimeter Wandhalterungen
  • 24 Monate Garantie

Der Eye-Saver-Modus fällt bei diesem Monitor weg, wird allerdings durch die Magic-Bright- und Magic-Upscale-Technologie ersetzt. Diese ermöglichen eine automatische Anpassung an die momentanen Lichtverhältnisse und garantieren Ihnen höchstmögliche Detailtreue. Optisch gibt es bei dem Samsung C27F398F keine erkennbaren Unterschiede zu den bereits vorgestellten Curved-Monitoren. Die Abmessungen liegen hier bei 62,3 x 24,3 x 46,6 Zentimetern und das Gewicht beläuft sich auf 4,1 Kilogramm.

Was muss ich bei der Nutzung eines Monitors beachten? Um Verspannungen und Kopfschmerzen durch lange Sitzungen vor dem Bildschirm zu vermeiden, sollten Sie auf möglichst ergonomische Einstellungen achten. Neben der Höhe Ihres Monitors ist auch die angezeigte Schriftgröße entscheidend. Außerdem spielt auch die Platzierung Ihres Monitors eine Rolle. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Dieser Curved-Monitor ist zwar etwas kostspieliger, als das zuletzt vorgestellte Modell, kommt jedoch mit zwei modernen Technologien zur Verbesserung der Bildqualität daher. Auf einen integrierten AUX-In-Port müssen Sie hier allerdings verzichten.

FAQ

Verfügt der Samsung-C27F398F-Monitor über integrierte Lautsprecher?

Nein, bei diesen Monitor wurden leider keine Lautsprecher verbaut.

Über welche Pixelfehlerklasse verfügt dieser Monitor?

Dieser Monitor hat die Pixelfehlerklasse 2 nach ISO 9241-307.

Wie viele Farben kann dieser Monitor darstellen?

Dieses Modell kann bis zu 16,7 Millionen Farben darstellen.

Welche Betrachtungswinkel stehen mir bei diesem Monitor zur Verfügung?

Bei diesem Monitor steht Ihnen sowohl in der vertikalen, als auch horizontalen ein Betrachtungswinkel von 178 Grad zur Verfügung.

Wie viel Strom verbraucht dieser Monitor im Ruhemodus?

Der Samsung-C27F398F-Monitor verbraucht im Ruhezustand weniger als 0,3 Watt.

Was ist ein Monitor?

Monitor TestEin Monitor ist das Wiedergabegerät, mit dem Sie alle visuellen Inhalte eines Computers darstellen können. Mithilfe eines Monitors ist es möglich, Texte, Filme, Bilder und Spiele im besten Fall fehlerfrei und mit hoher Auflösung anzuzeigen. Die Bildschirmdiagonale und Auflösung kann allerdings von Modell zu Modell stark variieren.

Die Anwendungsgebiete von Monitoren

In den frühen siebziger Jahren wurden Schreibarbeiten ausschließlich manuell erledigt. Die Archivierung von Dokumenten gestaltete sich dementsprechend zeit- und kostenintensiv. Im Laufe der 1980er Jahre gewannen Computer in Büros jedoch immer mehr Zuspruch und konnte zahlreiche Prozesse vereinfachen. Heutzutage sind Computer und Monitore vom Arbeitsplatz kaum noch wegzudenken.

Mit den Jahren haben sich die Einsatzgebiete von Monitoren jedoch enorm erweitert. Heutzutage sind sie nicht nur in Büros zu finden, sondern in nahezu jedem Haushalt. Hier dienen sie für Büroarbeiten, Filme, Spiele oder die Bildbearbeitung. Genau wie die Anwendungsgebiete, haben sich auch die für Monitore genutzten Technologien im Laufe der Zeit enorm verändert.

Anstatt Hell und Dunkel können Monitore heutzutage oft mehrere Millionen Farbtöne anzeigen. Die schweren und sperrigen Röhrenmonitore wurden längst durch moderne Flatscreens ersetzt. Die modernsten Vertreter sind Curved-Monitore mit gebogenem Display und Modelle mit integrierter Touch-Funktion. Ein Ende dieser Entwicklung ist bislang nicht in Sicht.

Wie funktionieren Monitore?

Schon gewusst?Für die Bildwiedergabe gibt es heutzutage unterschiedliche Technologien. Hierbei sprechen wir auch von sogenannten „Panels“. Die wohl am häufigsten genutzte Display-Art ist das LCD-Panel, dass sich grundsätzlich in TN- und VA-Panels unterteilt. Allerdings sind auch die sogenannten IPS-Panels recht weit verbreitet. Wodurch sich die einzelnen Bildschirmtechnologien auszeichnen, verraten wir Ihnen im folgenden Abschnitt.

  • TN-Panels
  • VA-Panels
  • IPS-Panels

TN-Panels

Das herkömmliche TN- beziehungsweise „Twistet-Nematic-Panel“ besteht im Wesentlichen aus zwei Komponenten: Dem aus den einzelnen LCD-Zellen gefertigten LC-Bildschirm und der Hintergrundbeleuchtung. „LCD“steht im Englischen für „Liquid Crystal Display“. Mithilfe dieser Flüssigkeitskristalle werden Ihre Inhalte darstellt. Diese verfügen nämlich über die Eigenschaft, sich je nach Ihrer elektrischen Ladung unterschiedlich auszurichten. Je nach Ausrichtung werden die LCD-Zellen lichtdurchlässig oder verhindern komplett, dass die Hintergrundbeleuchtung Ihres Monitors durchscheinen kann. Aufgrund ihrer speziellen Eigenschaften heißen die LCD-Zellen gerne auch Lichtventile.

Darüber hinaus ist jede LCD-Zelle mit einem roten, blauen und grünen Filter ausgestattet. Dadurch ist Ihr Monitor in der Lage, alle für das menschliche Auge wahrnehmbaren Farben darzustellen. Einem gewöhnlichen PC-Monitor mit Full-HD-Auflösung stehen dazu knapp zwei Millionen Pixel mit jeweils eigenen Filtern zur Verfügung. Dazu gesellen sich noch knapp sechs Millionen Subpixel, die jeweils einzeln von der Grafikkarte Ihres Computers angesteuert werden können. Die Steuerung der einzelnen Subpixel ist notwendig, um für die Glättung von schrägen Linien zu sorgen.

Der größte Nachteil an gewöhnlichen TN-Panels ist ihr geringerer Betrachtungswinkel und die allgemein etwas niedrigere Bildqualität im Vergleich zu den anderen Panel-Arten. Vorteilhaft sind jedoch die geringen Herstellungskosten, die sich auch im späteren Preis der VA-Panels bemerkbar machen. Hierbei handelt es sich nämlich um die günstige Bildschirmtechnologie. Darüber hinaus verfügen TN-Panels oft über schnelle Reaktionsgeschwindigkeiten, was besonders Gamern zugutekommt.

VA-Panels

VA-Panels beziehungsweise „Vertical-Alignment-Panels“ unterscheiden sich vor allem durch ihre stäbchenförmigen Lichtventile von den bereits vorgestellten TN-Panels. Diese Lichtventile sind stets senkrecht zur Bildebene ausgerichtet. Wird nun eine elektrische Spannung angelegt, fallen die Pixel zur Seite. Je mehr elektrische Spannung zum Einsatz kommt, desto stärker werden die stabförmigen Lichtventile waagerecht zur Bildebene ausgerichtet. Das hat wiederum zu Folge, dass weniger Licht durchgelassen wird.

VA-Panels zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass die Hintergrundbeleuchtung vollständig blockiert werden kann. Das ermöglicht hohe Kontraste und statte Schwarzwerte.

Auch die stäbchenförmigen Pixel des VA-Panels sind jeweils mit einem blauen, grünen und roten Filter ausgestattet und werden von der Grafikkarte Ihres Computers gesteuert, um ein möglichst fehlerfreies Bild darzustellen. Der Vorteil liegt hier vor allem in den hohen Kontrastwerten. Nachteilig ist jedoch, dass diese Bildschirmtechnologie allgemein etwas kostspieliger ist, als es bei den TN-Panels der Fall ist.

IPS-Panels

IPS-Panels oder auch „In-Plane-Switching-Panels“ ähneln in Ihrem Aufbau den TN-Panels. Allerdings sorgt hier eine spezielle Anordnung der Lichtventile für einen besseren Betrachtungswinkel und deutlich stärkere Kontraste. Der bessere Betrachtungswinkel bietet Ihnen den Vorteil, dass Sie auch schräg auf das Display schauen können, ohne dass das Bild verzerrt erscheint. Die besondere Anordnung der Lichtventile benötigt jedoch mehr Platz, wodurch IPS-Panels grundsätzlich mit dem Nachteil einer etwas tieferen Bauweise einhergehen. Außerdem handelt es sich hierbei um den kostspieligsten Vertreter unter den drei vorgestellten Bildschirmtechnologien.

Unter dem Strich bieten Ihnen die unterschiedlichen Panel-Arten folgende Vor- und Nachteile:

  • TN-Panels sind äußerst kostengünstig und reagieren am schnellsten
  • VA-Panels verfügen über starke Kontraste und satte Schwarzwerte
  • IPS-Panels bieten ausgezeichnete Kontraste und einen guten Betrachtungswinkel
  • TN-Panels bieten die geringste Bildqualität
  • VA-Panels reagieren langsamer, als die anderen Panel-Arten
  • IPS-Panels sind mit hohen Kosten verbunden

Monitore und ihre verschiedenen Verbindungsmöglichkeiten

Monitor VergleichModerne Computer-Monitore sind für gewöhnlich mit mehreren Anschlussmöglichkeiten ausgestattet. Die häufigsten Anschlüsse möchten wir im folgenden Abschnitt etwas näher beleuchten. Dazu zählen:

  • VGA
  • DVI
  • HDMI
  • DisplayPort
  • USB

VGA

Die VGA-Verbindung – englisch für Video Graphics Array – gilt heutzutage bereits als veraltet und findet sich nur noch vereinzelt bei modernen Monitoren. Diese Verbindungsmöglichkeit geht mit dem Nachteil einher, dass sie ausschließlich analoge Signale verarbeiten kann. Digitale Signale müssen also zunächst von Ihrer Grafikkarte in ein analoges Format umgewandelt werden, was unter Umständen zu Verzögerungen im Bildaufbau führen kann.

Erkennbare Unterscheide in der Bildqualität fallen hier jedoch nur bei sehr hohen Auflösungen auf. Wenn Sie sich für einen Monitor mit integriertem VGA-Anschluss entscheiden, profitieren Sie in erster Linie von dem Vorteil, dass Sie auch ältere Computer verbinden können, die über keine moderne HDMI- oder Display-Port-Verbindung verfügen.

Sehr preiswerte Monitore sind meistens nur mit einem einzelnen VGA-Anschluss ausgestattet, was die vergleichsweise geringen Anschaffungskosten ermöglicht.

DVI

Der Nachfolger der VGA-Verbindung ist der DVI-Anschluss – englisch für „Digital Visual Interface“. Äußerlich unterscheidet sich dieser Anschluss jedoch kaum von der bereits vorgestellten VGA-Verbindung. Der Unterschied liegt darin, dass Sie mit einem DVI-Anschluss sowohl analoge als auch digitale Signale übertragen können. Aus diesem Grund ist diese Verbindungsmöglichkeit auch heutzutage noch oft bei Computer-Monitoren und Fernsehgeräten zu finden.

HDMI

HDMI steht für „High Definition Multimedia Interface“ und beschreibt die Verbindungsmöglichkeit, die uns erstmalig Bild- und Video-Inhalte in hochauflösender Full-HD-Qualität genießen ließ. Darüber hinaus zeichnet sich der HDMI-Anschluss dadurch aus, dass er neben Bild- und Video-Inhalten auch Ton-Signale übertragen kann. Daher wird diese Verbindungsmöglichkeit vor allem in der Unterhaltungsindustrie verwendet, wie zum Beispiel bei Blu-Ray- oder DVD-Playern sowie Spielekonsolen.

Bei sehr langen HDMI-Kabeln kann es unter Umständen zu Qualitätsverlusten kommen. Dies gilt allerdings nur für Verbindungskabel mit einer Länge von mehr als 10 Metern.

DisplayPort

Der DisplayPort ist ein direkter Konkurrent des HDMI-Anschlusses, der sich allerdings nie wirklich durchsetzen konnte. Der große Vorteil der Display-Port-Verbindung liegt in einer rasant schnellen Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 30 Gigabyte pro Sekunde. Damit sind in der Theorie Auflösungen von bis zu 7.680 x 4.320 Pixel möglich – das wären 33.177.600 Pixel. Im Vergleich dazu bietet Ihnen 4K „nur“ 8.946.360 Pixel.

Allerdings geht die maximale Auflösung bei den meisten Monitroren nicht über Full-HD hinaus, was dazu beiträgt, dass der Display-Port nicht sonderlich weit verbreitet ist. Nichtsdestotrotz finden Sie auch in unserem Monitor-Vergleich einige Modelle, die über diesen Anschluss verfügen.

USB

In seltenen Fällen sind Computer-Monitore auch mit USB-Anschlüssen ausgestattet. Diese bieten den Vorteil, dass Sie nicht nur Daten übertragen, sondern gleichzeitig auch die Stromversorgung bereitstellen können. Nachteilig ist jedoch, dass die Grafikkarte hier nur über eine spezielle Software emuliert wird und keine so hohe Bildqualität erreicht werden kann, wie bei HDMI- oder DIV-Verbindungen. USB-Anschlüsse unterteilen sich grundsätzlich in USB 2.0 und USB 3.0. Die Unterschiede liegen hier jedoch ausschließlich in der Übertragungsgeschwindigkeit.

Integrierte USB-Anschlüsse bieten Ihnen nicht nur eine weitere Möglichkeit, Ihren Monitor mit einem Computer zu verbinden, sondern dienen auch für die Nutzung von USB-Sticks oder anderen externen Speichermedien. So können Sie Bild- und Video-Inhalte auf Ihrem Monitor anschauen, ohne dass dieser überhaupt mit einem Computer verbunden ist.

Curved- oder Flatscreen-Monitor – wo liegen die Vor- und Nachteile?

VorteileDie neuste Errungenschaft in Sachen Monitor-Technologie ist der moderne Curved-Monitor. Durch die Bildschirmkrümmung passt sich dieser dem natürlichen Sichtfeld Ihrer Augen an, was eine deutliche bessere Immersion verspricht. Sie können sich also besser in Filme oder Computerspiele vertiefen und fühlen sich fast so, als würden Sie sich tatsächlich in der jeweiligen Welt befinden.

Ihre Vorteile können die Curved-Monitore also vor allem im Unterhaltungs-Bereich ausspielen. Für herkömmliche Office-Anwendungen bieten Curved-Monitore allerdings keine nennenswerten Vorteile.

Flatscreen- und Curved-Monitore unterscheiden sich ausschließlich durch die Bildschirmkrümmung. Auch Curved-Modelle funktionieren mit einer der beschriebenen Bildschirmtechnologien und sind mit einer oder mehreren der aufgeführten Anschlussmöglichkeiten ausgestattet. Der größte Unterschied liegt hier tatsächlich im Preis. Denn bei gleicher Bildschirmdiagonale und Auflösung sind Curved-Monitore für gewöhnlich deutlich kostspieliger, als herkömmliche Flatscreens. In unserem Vergleich finden Sie drei Curved-Monitore aus dem Hause Samsung, die schon zu recht erschwinglichen Preisen zu haben sind.

Wie viel kostet ein Monitor?

Früher zählte der Monitor zu den kostspieligsten Komponenten eines jeden Computer-Systems. Mittlerweile haben sich die preislichen Verhältnisse jedoch gewandelt. Moderne Flatscreens sind heutzutage teilweise schon für weniger als 100 Euro zu haben. Allgemein lassen sich Computer-Monitore in die folgenden Preisklassen einteilen:

  • Monitore aus der unteren Preisklasse – bis 150 Euro
  • Monitore aus der mittleren Preisklasse – 150 bis 250 Euro
  • Monitore aus der oberen Preisklasse – ab 250 Euro

In unserem Monitor-Vergleich finden Sie vor allem Geräte aus den unteren und mittleren Preisklassen.

Internet versus Fachhandel – wo soll ich meinen neuen Monitor kaufen?

Monitore Test und VergleichFalls Sie für den Kauf Ihres neuen Monitors den Gang in den örtlichen Fachhandel in Erwägung ziehen, profitieren Sie dort natürlich von einer persönlichen Beratung. Unter Umständen haben Sie auch die Möglichkeit, die Bildqualität direkt vor Ort zu testen. Bis auf diese beiden Vorteile gestaltet sich der Kauf im örtlichen Handel jedoch als recht umständlich.

Denn in der Regel ist die Auswahl an unterschiedlichen Modellen hier genauso begrenzt, wie Ihre Möglichkeiten, die Preise und Leistungen der Geräte miteinander zu vergleichen. Unter Umständen müssen Sie sogar mehrere Geschäfte abklappern, um ein geeignetes Modell zu finden, was sich natürlich als sehr zeitaufwändig erweist. Hinzu kommt der Fakt, dass Sie im Internet in der Regel von niedrigeren Preisen profitieren.

Das Internet bietet Ihnen deutlich bessere Voraussetzungen für den Kauf Ihres neuen Monitors. Immerhin stehen Ihnen hier so gut wie alle derzeit auf dem Markt erhältlichen Monitore zur Verfügung, wobei Sie optimale Voraussetzungen haben, die Preise und Leistungen der einzelnen Geräte genau unter die Lupe zu nehmen. Sobald Sie ein Modell gefunden haben, das Ihren Vorstellungen entspricht, erledigen Sie den Bestellvorgang bequem und zeitsparend von zu Hause aus. Unter dem Stich überwiegen also die Vorteile des Online-Kaufs. Das heißt aber nicht, dass Sie mit etwas mehr Aufwand nicht auch im örtlichen Fachhandel einen geeigneten Monitor finden können.

Darauf sollten Sie beim Kauf Ihres neuen Monitors achten

Bitte beachten!Um einen Monitor zu finden, der Ihre Anforderungen voll und ganz erfüllt, sollten Sie vor dem Kauf eine ganze Reihe an Faktoren berücksichtigen. Damit Sie genau wissen, worauf es hierbei ankommt, möchten wir Ihnen die wichtigsten Faktoren im folgenden Abschnitt etwas näher erläutern. Dazu zählen:

  1. Bildschirmdiagonale
  2. Bildschirmauflösung
  3. Bildschirmtechnologie
  4. Kontrast
  5. Anschlüsse
  6. Seitenverhältnis
  7. Vesa-Kompatibilität

Die Bildschirmdiagonale

Die Bildschirmdiagonale von Monitoren wird grundsätzlich in Zoll angegeben, wobei ein Zoll genau 2,54 Zentimetern entspricht. Das Angebot reicht von vergleichsweise kleinen 15 Zoll-Monitoren bis hin zu riesigen Bildschirmen mit bis zu 40 Zoll. Wie groß Ihr neuer Monitor sein sollte, hängt nicht nur von den geplanten Einsatzgebieten ab, sondern auch von dem Platz, der Ihnen an Ihrem Arbeitsplatz zur Verfügung steht.

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl Ihres neuen Monitors, dass ein großes Modell nicht nur mehr Platz einnimmt, sondern auch deutlich mehr Strom verbraucht.

Grundsätzlich gilt: Je größer Ihr neuer Monitor ist, desto komfortabler können Sie damit arbeiten. Denn auf einem großen Bildschirm ist es ein Leichtes, mehrere Fenster gleichzeitig zu überblicken. Wenn Sie viel Zeit vor dem Bildschirm verbringen, sollte Ihr neuer Monitor im besten Fall über eine Bildschirmdiagonale von mindestens 24 Zoll verfügen. Benötigen Sie Ihren neuen Monitor nur für gelegentliche Recherchen, Online-Banking oder die sozialen Medien? Dann ist ein vergleichsweise kleines 19-Zoll-Modell vollkommen ausreichend. In unserem Vergleich finden Sie vor allem 24- und 27-Zoll-Monitore. Diese bieten Ihnen einen guten Kompromiss aus Energieverbrauch und Größe.

Die Bildschirmauflösung

Die Auflösung wird grundsätzlich mit der Anzahl an Pixeln angegeben. Grundsätzlich gilt: Je mehr Pixel einem Monitor zur Verfügung stehen, desto schärfer und detaillierter wirken die Darstellungen. Um die genaue Anzahl an Pixeln herauszufinden, müssen Sie leidlich die Anzahl der horizontalen Linien mit der Anzahl der vertikalen Spalten multiplizieren. Monitore mit Full-HD-Auflösung verfügen im Normalfall über 1.920 Spalten und 1.080 Zeilen. Daraus ergibt sich eine Auflösung von 2.073.600 Pixeln. Zu den am häufigsten vertretenen Auflösungen zählen:

  • 1.366 x 768 – 1.049.088 Pixel – SXGA
  • 1.280 x 1.024 – 1.310.720 Pixel
  • 1.600 x 900 – 1.440.000 Pixel
  • 1.920 x 1.080 – 2.073.600 Pixel – Full-HD
  • 2.560 x 1.440 – 3.686.400 Pixel – WQHD
  • 3.840 x 2.160 – 8.294.400 Pixel – UHD

Die Auslösung Ihres neuen Monitors sollte sich in erster Linie nach den geplanten Einsatzgebieten richten. Wollen Sie mit dem neuen Gerät vor allem Filme schauen, Computerspiele spielen oder Fotos bearbeiten? Dann sollte Ihr neuer Monitor mindestens über 1.920 x 1.080 Pixel verfügen. Für einfache Office-Anwendungen oder das Surfen im Internet spielt die Auflösung eher eine untergeordnete Rolle.

Die Bildschirmtechnologie

Auch die Bildschirmtechnologie sollten Sie bei der Auswahl Ihres neuen Computerbildschirms nicht vernachlässigen. Für Gamer bieten sich beispielsweise TN-Panels an, da diese sehr schnelle Reaktionszeiten ermöglichen. VA-Panels hingegen, bieten Ihnen einen guten Kompromiss aus Preis und Bildqualität. Für Filme und Fotos eignen sich eher IPS-Panels, da sie sehr kräftige Farben und hohe Kontrastwerte bieten. Durch den stabilen Blickwinkel können Sie problemlos mit mehreren Personen Filme oder Serien genießen.

Der Kontrast

Der Kontrast eines Monitors gibt an, wie groß die Unterschiede zwischen hellen und dunkeln Bildpunkten sind. Bei einem Kontrastverhältnis von 1.000.000:1 ist ein weißer Pixel beispielsweise eine Millionen Mal heller, als ein dunkler Bildpunkt. Besonders für die Bildbearbeitung spielt dieser Wert eine entschiedene Rolle. Allerdings wirken sich hohe Kontrastwerte auch positiv auf Filme oder Computerspiele aus.

Der beste MonitorDas Seitenverhältnis

Die meisten auf dem Markt erhältlichen Monitore verfügen über ein Seitenverhältnis von 16:9, das für Filme oder Computerspiele als optimal gilt. Im Office-Bereich bieten sich Monitore im 5:4-Format an, da sie mit ihren nahezu quadratischen Displays viele Informationen auf einen Blick ermöglichen. Das erleichtert Internet-Recherchen oder die Textbearbeitung. Widescreen-Monitore Format von 21:9 sind wiederum eine gute Alternative zu Multi-Monitor-Setups. Denn hier können Sie problemlos mehrere Tabs nebeneinander darstellen.

An 9. Stelle finden Sie in unserem Vergleich den LG 29UM69G-B, der Ihnen ein Breitbild-Format von 21:9 bietet. Alle anderen Monitore in unserem Vergleich verfügen über ein Seitenverhältnis von 16:9.

Die Anschlüsse

Was die Anschlussmöglichkeiten betrifft, sollten Sie sich zunächst an den Anschlüssen Ihres Computers orientieren. Hat Ihr PC seine besten Jahre vielleicht schon hinter sich und verfügt nur über eine veraltete VGA-Verbindung? Dann sollten Sie unbedingt darauf achten, dass auch Ihr neuer Monitor über einen VGA-Anschluss verfügt. Moderne Anschlussmöglichkeiten wie HDMI und Display-Port sollten jedoch trotzdem vorhanden sein. So können Sie sicherstellen, dass Sie Ihren Monitor auch weiterverwenden können, wenn Sie sich einen neuen Computer anschaffen.

Vesa-Kompatibilität

Wenn Sie Ihren neuen Monitor an der Wand befestigen, haben Sie auf Ihrem Schreibtisch deutlich mehr Spielraum. Hierzu müssen Sie jedoch vor dem Kauf Ihres neuen Monitors darauf achten, dass dieser kompatibel mit Vesa-Wandhalterungen ist. Das ist nämlich nicht bei jedem Modell der Fall.

Bekannte Hersteller von Monitoren

Bitte merken!Im Monitor-Bereich tummeln sich unzählige verschiedene Hersteller. Einige Unternehmen konnten sich jedoch durch ihre hochwertigen Produkte besonders hervortun. Drei der bekanntesten Monitor-Hersteller möchten wir Ihnen im folgenden Abschnitt kurz vorstellen.

Asus

Die taiwanesische Firma Asus wurde bereits im Jahre 1989 gegründet und konzentrierte sich zu Beginn vor allem auf die Herstellung von Computer-Mainboards. Im Laufe der Zeit konnte das Unternehmen seine Produktpalette jedoch stetig ausbauen. Mittlerweile hat Asus ein breites Portfolio im Angebot, dass den gesamten Computer-Bereich umfasst. Neben Monitoren und Mainboards bietet Asus auch Grafikkarten, Laptops, Tastaturen oder Computer-Netzteile an. Asus-Monitore können häufig durch hohe Kontrastwerte und eine solide Bildqualität überzeugen. Preislich sind Asus-Produkte vor allem im mittleren und oberen Bereich zu finden.

BenQ

Auch BenQ hat seinen Ursprung in Taiwan, wurde jedoch bereits im Jahre 1980 gegründet. Seitdem konnte BenQ mit über 1.300 Patenten im Kommunikationsbereich aufwarten und seine Marktposition stetig ausbauen. Neben Monitoren umfasst die Produktpalette des Unternehmens auch Laptops, Beamer, Mäuse, Lautsprecher und moderne, interaktive Flachbildschirme. Der Großteil der BenQ-Produkte wird in Taiwan hergestellt. Es gibt jedoch noch zwei weitere Produktionsstandorte in China und Malaysia. BenQ-Monitore können meist durch eine gute Bildqualität überzeugen und sind oft schon relativ günstig zu haben.

Samsung

Der südkoreanische Konzern Samsung wurde bereits im Jahre 1938 gegründet und hat mittlerweile in fast jedem technischen Bereich seine Finger im Spiel. Seinen Hauptfokus setzt Samsung jedoch auf die Herstellung von hochwertigen Haushaltsgeräten. Zu dem guten Ruf, den Samsung heutzutage genießt, konnten jedoch auch die beliebten Samsung-Galaxy-Smartphones beitragen. Dennoch zählt Samsung auch im Monitor-Bereich zu den führenden Herstellern. Die hochauflösenden OLED-Displays sind beispielsweise ausschließlich bei Samsung-Monitoren zu finden. Darüber hinaus sind Samsung-Monitore in nahezu jedem Preisbereich erhältlich.

Neben den vorgestellten Unternehmen gibt es natürlich noch eine ganze Reihe an weiteren Monitor-Herstellern. Dazu zählen beispielsweise Philips, DELL, Acer oder LG. In unserem Ratgeber beschränken wir uns allerdings auf die drei bekanntesten Firmen.

Wie säubere ich meinen Monitor am besten?

Monitor bestelllenDamit Sie möglichst lange Freude an Ihrem neuen Monitor haben, sollten Sie diesen auch in regelmäßigen Abständen gründlich reinigen. Anderenfalls sorgen Fettflecken, Fingerabdrücke und Speichelspritzer schnell dafür, dass Sie auf dem Display nichts mehr erkennen können.

Um Kurzschlüsse und Schäden an Ihrem Monitor zu vermeiden, sollten Sie diesen vor der Reinigung unbedingt von Stromnetz trennen und einige Sekunden warten. Darüber hinaus ist es ratsam, die folgenden Hilfsmittel bei der Reinigung Ihres Monitors zu vermeiden:

  • Politur, Glasreiniger und Scheuermittel
  • Ammoniak- oder alkoholhaltige Reiniger
  • Raue und faserige Stoffe wie beispielsweise Taschen- oder Küchentücher, Schwämme oder einfache Putzlappen

Durch den Verzicht auf die aufgeführten Reinigungsmittel können Sie nicht nur Kratzer vermeiden, sondern auch die empfindliche Anti-Glare-Beschichtung schonen, die heutzutage bei vielen Monitoren eingesetzt wird, um Lichtreflexionen weitestgehend zu reduzieren.

Im Elektronik- oder Computer-Fachhandel finden Sie oft günstige Reinigungs-Sets, die speziell für die Säuberung von Monitoren konzipiert sind. Bei richtiger Anwendung können Sie sich sicher sein, dass Sie Ihren empfindlichen Monitor nicht Beschädigen.

Nutzen Sie für die Reinigung Ihres Monitors am besten ein weiches, leicht angefeuchtetes Mikrofasertuch und wischen Sie alle Flächen vorsichtig ab. Für eine möglichst schonende Reinigung sollten Sie mit langsam kreisenden Bewegungen und ohne viel Druck arbeiten. Die Verwendung von Zellulose-Tüchern sollten Sie besser vermeiden, da diese meist Fasern auf Ihrem Monitor hinterlassen, die sich anschließend nur schwer wieder entfernen lassen.

Im folgenden Video erfahren Sie, wie Sie Ihren Monitor mit einfachen Hausmitteln reinigen können:

So stellen Sie Ihren Monitor optimal ein

Wer regelmäßig viele Stunden vor dem Monitor verbringt, leidet häufig unter muskulären Verspannungen und Kopfschmerzen. Durch die richtigen Einstellungen können Sie Ihren Monitor jedoch so anpassen, dass derartige Beschwerden weitestgehend vermieden werden. Folgende Punkte gilt es zu beachten:

  • Stellen Sie die Höhe Ihres Monitors so ein, dass sich die oberste Bildschirmzeile etwa auf Ihrer Augenhöhe befindet. So können Sie Verspannungen im Hals- und Nacken-Bereich entgegenwirken.
  • Passen Sie die Schriftgröße und den Zoom so an, dass Sie so wenig wie möglich scrollen müssen. Dadurch können Sie maßgeblich zur Schonung Ihrer Augen beitragen. Falls Ihr Monitor sich nicht in der Höhe verstellen lässt, können Sie auch ein Buch oder Ähnliches unterlegen.
  • Achten Sie auf möglichst gleichbleibende Lichtverhältnisse und platzieren Sie Ihren Monitor nicht direkt vor einem Fenster. Die ständigen Lichtreflexionen stellen nämlich eine hohe Belastung für Ihre Augen dar.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Monitoren

FragezeichenAbschließend möchten wir Ihnen noch eine Reihe an Fragen beantworten, die häufig im Zusammenhang mit Monitoren gestellt werden. Wir hoffen, dass wir Ihnen den Kauf und die spätere Nutzung Ihres neuen Monitors dadurch etwas erleichtern können.

Wo liegen die Vorteile eines Gaming-Monitors gegenüber einem normalen Bildschirm?

Gaming-Monitore zeichnen sich in erster Linie durch hohe Bildwiederholungsraten und geringe Reaktionszeiten aus. Beide Werte sind für die Performance Ihrer Computerspiele entscheidend. Außerdem verfügen Gaming-Bildschirme häufig über auffällige Designs mit farbigen Akzenten.

An 11. Stelle finden Sie in unserem Vergleich den AOC G2460PF. Hierbei handelt es sich um einen echten Gaming-Monitor, der neben seiner Bildwiederholungsrate von 144 Hertz und der schnellen Reaktionszeit von 1 Millisekunde auch mit seinem auffälligen Design mit roten Akzenten aufwarten kann.

Wie kann ich Lichthöfe auf meinem Monitor-Display reduzieren?

Vor allem sehr kostengünstige Monitore haben häufig das Problem von schwankenden Helligkeitswerten. Hierbei sprechen wir auch von sogenannten „Lichthöfen“. Um diese zu verringern, können Sie die Kontrast- und Schwarzwerte Ihres Monitors solange anpassen, bis die Lichthöfe verschwunden sind. Hier müssen Sie jedoch etwas herumprobieren. Eine allgemeine Empfehlung lässt sich leider nicht aussprechen.

Kann sich ein Bild in meinen Monitor „einbrennen“?

Bei den mittlerweile veralteten Röhrenmonitoren besteht tatsächlich die Gefahr, dass ein Bild, das über mehrere Stunden unverändert auf dem Monitor angezeigt wurde, auch im ausgeschalteten Zustand noch sichtbar ist. Zur Vorbeugung dieses Problems werden bewegte Bildschirmschoner eingesetzt. Bei modernen Flatscreens kann das aber zum Glück nicht mehr passieren.

Falls Sie auf Ihrem Flachbild-Monitor doch mal ein sogenanntes „Nachbild“ erkennbar ist, liegt das mit großer Wahrscheinlichkeit an der Trägheit der Flüssigkeitskristalle. In der Regel verschwindet dieses jedoch noch kurzer Zeit von alleine.

Monitor kaufenKann ich meinen Monitor auch an eine Konsole anschließen?

Ja, wenn Ihr Monitor mit einem HDMI-Anschluss ausgestattet ist, können Sie grundsätzlich jede moderne Spielkonsole daran anschließen. Für die Nutzung von älteren Konsolen können Sie meist auf einen speziellen Adapter zurückgreifen. Allerdings verfügen viele Monitore weder über integrierte Lautsprecher noch über eine Möglichkeit, externe Lautsprecher zu verbinden.

Wenn Sie nicht auf die Soundwiedergabe verzichten möchten, sollten Sie beim Kauf Ihres Monitors darauf achten, dass dieser über Lautsprecher und entsprechende Audio-Anschlüsse verfügt. Alternativ können Sie natürlich auch Ihren Fernseher verwenden.

Wie entsorge ich einen beschädigten Monitor?

Monitore und Fernseher gehören auf keinen Fall in den normalen Hausmüll. Ein defekter Monitor sollte unter allen Umständen fachgerecht entsorgt werden. Neben einigen recyclebaren Bauteilen finden sich darin nämlich auch Bestandteile, die unter Umständen der Umwelt schaden könnten.

Eine besonders einfache Möglichkeit bieten Ihnen die örtlichen Elektronik-Fachgeschäfte. Wenn Sie Ihren Monitor dort erstanden haben, sind diese dazu verpflichtet, das Gerät wieder entgegenzunehmen und fachgerecht zu entsorgen. Monitore mit einer Kantenlänge von weniger als 25 Zentimetern können Sie in jedem beliebigen Elektronik-Markt abgeben. Alternativ können Sie Ihren defekten Monitor jedoch auch auf einem Wertstoffhof abgeben oder diesen einfach zum Sperrmüll stellen, den Sie bis zu zweimal im Jahr kostenlos beantragen können.

Warum zeigt mir mein Monitor kein Bild an?

Wenn Ihr Monitor nur ein schwarzes Bild anzeigt, können diesem Problem verschiedene Ursachen zugrunde liegen. Zu den häufigsten zählen:

  • Keine Verbindung zwischen Monitorkabel und Computer.
  • Das Netzkabel des Monitors steckt nicht in der Steckdose.
  • Der Monitor ist ausgeschaltet.
  • Den Betriebszustand von modernen Monitoren erkennen Sie in der Regel an einer kleinen LED-Leuchte.
  • Der Monitor nutzt die falsche Eingangsquelle.
  • Möglicherweise ist die Grafikkarte Ihres Computers defekt.

Falls in Ihrem Fall keine der aufgeführten Ursachen zutrifft, wenden Sie sich am besten an den Computer-Fachmann Ihres Vertrauens oder setzen Sie sich mit dem Kundenservice des Monitor-Herstellers in Verbindung.

Gibt es einen Monitor-Test der Stiftung Warentest?

Wichtig!Die Stiftung Warentest hat zuletzt im August 2019 einen umfassenden Monitor-Test mit 15 verschiedenen Modellen zwischen 24 und 27 Zoll veröffentlicht. Preislich liegen die Geräte zwischen 130 und 520 Euro. Für die Einschätzung der einzelnen Monitore nutzt die Stiftung Warentest vier spezielle Kriterien, die mit einer individuellen prozentualen Gewichtung in die Gesamtbewertung einfließen. Dazu zählen:

  • Bildqualität – 55 Prozent
  • Handhabung – 25 Prozent
  • Vielseitigkeit – 10 Prozent
  • Umwelteigenschaften – 10 Prozent

Laut Stiftung Warentest konnten sich gleich fünf Monitore eine gute Bewertung von 2,2 sichern. Allerdings ist nur einer davon „halbwegs preiswert“. Das günstigste Modell ist für 130 Euro zu haben und erhielt eine solide Bewertung von 2,5. Die Bildqualität soll sogar mit der des Testsiegers vergleichbar sein.

Falls Sie selbst einen Blick in den Monitor-Test der Stiftung Warentest werfen möchten, finden Sie diesen hier. Leider ist der Testbericht nicht in vollem Umfang frei zugänglich. Für einen pauschalen Preis von 2,50 Euro erhalten Sie Zugriff auf die Testergebnisse und erfahren, was ein Ergonomie-Experte von den getesteten Monitoren hält.

Gibt es einen Monitor-Test von Öko Test?

Öko Test hat bislang leider keinen Monitor-Test veröffentlicht. Es gibt jedoch einen interessanten Artikel, in dem Sie erfahren, wie Sie Verspannungen durch langes Arbeiten am Monitor entgegenwirken können. Diesen finden Sie hier. Ansonsten sind wir natürlich bestrebt, unseren Vergleich stets auf einem möglichst aktuellen Stand zu halten. Falls Öko Test zukünftig einen relevanten Monitor-Test veröffentlicht, erfahren Sie es hier. Es kann sich also durchaus lohnen, ab und zu wieder hier vorbeizuschauen.

Weitere interessante Links

Monitore Vergleich 2019: Finden Sie Ihren besten Monitor

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. Samsung U28E590D Monitor 08/2019 225,38€ Zum Angebot
2. BenQ GL2580H Monitor 09/2019 114,62€ Zum Angebot
3. Asus VS248HR Monitor 08/2019 115,99€ Zum Angebot
4. ViewSonic VG2748 Monitor 09/2019 224,58€ Zum Angebot
5. HP 22w Monitor 09/2019 94,99€ Zum Angebot
6. DELL P2419H Monitor 08/2019 163,10€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Samsung U28E590D Monitor