Jetzt Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung finden

Anbieter auswählen:
  • Komplett kostenlos
  • Bargeld weltweit kostenlos
  • Bonus-Systeme mit Cashback
  • Von Prepaid bis Platin

Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung 2020 – Jetzt Kreditkarten mit Reiserücktrittsversicherung vergleichen und direkt online beantragen

Der Großteil der Deutschen ist heutzutage im Besitz einer Kreditkarte, die kleine Plastikkarte ist aus dem normalen Alltag gar nicht mehr wegzudenken. Wer etwa gerne im Internet einkauft oder sehr viel im Ausland unterwegs ist, kommt um eine gute Kreditkarte meistens nicht herum. Dabei gibt es die Zahlungskarten in unzähligen Varianten, die sich alle bezüglich ihrer Konditionen und eventuell angebotenen Zusatzleistungen stark unterscheiden. Die meisten Banken beziehungsweise Herausgeber der Kreditkarten ordnen ihre Zahlungskarten in verschiedene Kategorien ein, die Sie nach Leistung und Preis unterscheiden können.

So finden Sie bei fast allen Anbietern sowohl Standard-, als auch Gold-, Platin oder gar Premium-Kreditkarten – letztere bezeichnen viele Banken auch gerne als „schwarze Kreditkarte„. Die bekannteste davon ist mit Sicherheit die schwarze American Express Kreditkarte, deren Ruf ihr weltweit vorauseilt. Die besten Kreditkarten bieten Ihnen neben der Grundfunktion des bargeldlosen Bezahlens und der Bargeldverfügung verschiedene Extras an, die entweder ziemlich nützlich sind oder unnötig erscheinen können.

Eines dieser zahlreichen Extras ist ein umfangreiches Versicherungspaket, das beispielsweise Auslandskranken-, Gepäck- oder auch Mietwagenversicherungen enthalten kann. Eine der bekanntesten Zusatzleistungen ist jedoch die Reiserücktrittsversicherung, die Thema dieses Artikels sein soll. Bei einer Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung wird nicht selten ein zusätzlicher Rechtsschutz angeboten. Diese Extras erhalten Sie meist nur bei Kreditkarten, die mindestens der „Gold“-Kategorie angehören und nur sehr selten bei Standard-Kreditkarten. Einige Experten warnen sogar davor und empfehlen, besser separat einen guten Versicherungsschutz abzuschließen.

Mittlerweile ist das Angebot der Kreditkarten mit Reiseversicherung aber so gut geworden, dass Sie sich bedenkenlos auch nach einer Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung erkundigen können. Wann sich diese Zahlungskarte für Sie als Verbraucher lohnt und welche Fallstricke Sie bei einer Beantragung umgehen müssen, haben wir Ihnen im folgenden Ratgeber ausführlich erklärt. Zudem gehen wir auch auf die Vorteile eines Mastercard Reiserücktritts- und einer Visa Reiserücktrittsversicherung ein. Und wenn Sie dann immer noch Fragen haben, können Sie einfach unseren FAQ-Bereichen einen Besuch abstatten oder sich auf den zahlreichen anderen Ratgebern unseres Vergleichsportals informieren.

Die Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung in Stichpunkten im Überblick

  • Kreditkarte mit ReiserücktrittsversicherungEine Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung finden Sie bei den meisten Goldkarten von Banken und Sparkasse, die in der Regel ein umfangreiches Paket an Reiseversicherungen und anderen Extras umfassen. Ihr Vorteil dabei: Sie sparen sich den Aufwand, für jede Reise einzeln einen Versicherungsschutz zu beantragen, was gerade Vielfliegern auf die Dauer ziemlich auf die Nerven gehen kann.
  • Eine gute Reiserücktrittsversicherung oder eine Reiseabbruch-Police springt auch dann ein, wenn Sie die Reise nicht mit der zugehörigen Kreditkarte bezahlt haben. Davon können Sie aber nicht immer ausgehen, daher gilt: Zahlen Sie alle wichtigen Bestandteile der Reise – Flug, Hotel, Mietwagen, etc. – immer mit der Kreditkarte mit Reiseversicherung.
  • Einige Experten empfehlen Ihnen bei einer kurzen Internetrecherche ihrerseits, lieber einen separaten Schutz für jede Reise abzuschließen. Wie unser Vergleich zeigt, ist das aber unnötiger Aufwand, da die Leistungen bei den meisten Goldkarten von Banken mittlerweile ziemlich gut sind. Nur bei sehr teuren Reisen lohnt sich daher der Abschluss einer separaten Police.
  • Leider gibt es aber auch einige „schwarze Schafe“ auf dem Markt, wenn wir über eine Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung sprechen. Diese bauen einige Fallstricke in ihren Vertrag ein, denen Sie unbedingt ausweichen sollten. Wie Sie diese Anbieter und Fallstricke erkennen, haben wir Ihnen ausführlich im folgenden Ratgeber erklärt.
  • Um eine günstige Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung zu finden, sollten Sie zunächst Angebote verschiedener Banken vergleichen. Das empfehlen Ihnen auch zahlreiche Verbraucherschützer, unter anderem die Experten der Stiftung Warentest. Hierfür bietet sich ein Kreditkartenvergleich mit unserem Rechner an, den wir Ihnen direkt zu Beginn des Ratgebers vorgestellt haben.

Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung beantragen: So gehen Sie vor

Eine Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung unterscheidet sich nicht nur bezüglich ihrer Gebühren von einer anderen Zahlungskarte, sondern weist im Einzelfall auch bei den Versicherungsleistungen und deren Umfang gravierende Unterschiede auf. Daher sollten Sie vor der Beantragung einer Kreditkarte immer die Konditionen verschiedener Anbieter vergleichen. Achten Sie dabei vor allem auf Lücken im Versicherungsumfang, da Sie als Verbraucher bei so manchem Anbieter schnell auf bis zu 20 Prozent Selbstbehalt sitzen bleiben.

Im Prinzip haben Sie zwei Optionen, um eine Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung zu bestellen. Sie können zu Ihrer Hausbank vor Ort gehen oder einen Online-Vergleich nutzen. Zahlreiche Experten und Verbraucherschützer raten Ihnen zum Vergleich, da Sie nur so die besten Konditionen auf dem Markt finden werden. Hierfür bietet sich ein Kreditkartenrechner wie der auf unserer Website an, den wir Ihnen im Folgenden kurz erklären. So erhalten Sie eine optimale Marktübersicht und finden immer das passende Angebot für Ihre individuellen Bedürfnisse.

Sie sind auf der Suche nach einer ausführlichen Anleitung für die Nutzung des Vergleichsrechners? Dann schauen Sie einmal in unserem Ratgeber zum Thema Kreditkartenvergleich unter diesem Link nach. Dort finden Sie eine schrittweise Anleitung in allen Details.
  1. Pfeil zum InhaltWerfen Sie einen Blick auf den Vergleichsrechner oben auf unserer Webseite und geben Sie dort Ihren gewünschten Anbieter an. Wenn Sie etwa an einer Visa Reiserücktrittsversicherung oder einem Mastercard Reiserücktritt im Speziellen interessiert sind, können Sie das hier festlegen.
  2. Legen Sie anschließend den gewünschten Kartentyp fest. So können Sie an dieser Stelle wählen, ob Sie nur kostenlose Kreditkarten ohne Jahresgebühr oder Prepaid-Kreditkarten zum Aufladen im Vergleich sehen wollen. Klicken Sie auf „Vergleich starten“.
  3. Jetzt legen Sie in den Filtereinstellungen unter dem Reiter „Besonderheiten“ fest, ausschließlich eine Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung angezeigt zu bekommen. Treffen Sie zudem Feinjustierungen zu den Themen Gebühren und Art der Kartenabrechnung, wenn Sie wollen.
  4. Vergleichen Sie die Kreditkarten mit Reiseversicherung und nehmen Sie sich dafür ein paar Minuten Zeit. Haben Sie Ihren Wunschanbieter gefunden, können Sie die Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung online beantragen, indem Sie das Antragsformular ausfüllen.
  5. Anschließend bestätigen Sie Ihre Identität gegenüber der Bank mit dem PostIdent- oder VideoIdent-Verfahren. Nun prüft die Bank Ihre Bonität und schickt Ihnen die Karte und die zugehörige PIN bei erfolgreicher Prüfung innerhalb weniger Werktage per Post zu.

FAQ: Hier finden Sie kompetente Antworten auf Fragen zum Kreditkartenvergleich

Was leistet eine Reiserücktrittsversicherung?

Eine gute Reiserücktrittsversicherung leistet Ersatz für die Reisekosten, die Ihnen im Rahmen von Reisebuchungen entstehen. Dabei handelt es sich keineswegs nur um die Kosten des Flugs, sondern auch um Buchungskosten für Hotels, Ferienhäuser oder gar einen Mietwagen. Auch Kosten für eine nicht gedeckte Kreuzfahrt decken gute Versicherungen im Normalfall ab. Neben Pauschalreisen, die Sie über einen Reiseanbieter im Komplettpaket buchen, wirkt eine Reiserücktrittsversicherung meist auch bei einer individuell von Ihnen zusammengestellten Reise.

Wie lange dauert es, bis ich meine Kreditkarte erhalte?

Diese Frage können wir pauschal nicht beantworten, da die genaue Dauer immer stark vom Anbieter und Ihnen selbst abhängt. Grundsätzlich gilt: Je schneller Sie dem Anbieter alle geforderten Unterlagen und Dokumente vorlegen, desto schneller kann dieser die Bearbeitung in die Wege leiten und desto schneller erhalten Sie Ihre Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung.

Im Regelfall dauert es aber nur wenige Werktage, bis die Karte endlich in Ihrem Postfach landet. Wundern Sie sich übrigens nicht, wenn Sie die Zahlungskarte bereits erhalten haben, die zugehörige PIN aber noch nicht – aus Sicherheitsgründen verschickt die Bank beide in separaten Briefen, die nicht zwingend am selben Tag ankommen müssen.

Wann muss ich die Abrechnungen mit der Kreditkarte bezahlen?

Bei typischen Charge-Karten wird die Abrechnung Ihrer Kreditkarte im Regelfall monatlich erstellt. Die Summe zieht die kartenausgebende Bank dann entweder direkt von Ihrem Girokonto ein oder Sie begleichen sie in Raten. Letzteres ist wiederum nur bei sogenannten Revolving-Karten möglich. Eine Prepaid-Kreditkarte müssen Sie wiederum erst mit Guthaben aufladen, bevor Sie sie auf einer Reise verwenden können. Dieser Vorgang dauert oft einige Werktage, daher ist eine gute Planung entscheidend. Alles rund die verschiedenen Kartentypen erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Reisekreditkarte.

Kann ich eine Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung ohne SCHUFA-Prüfung abschließen?

Nein, das ist bei seriösen deutschen Banken nicht möglich. Zumindest gilt das, solange wir von einer Kreditkarte mit einem echten Verfügungsrahmen sprechen. Da die Bank Ihnen mit diesem Rahmen im Prinzip einen Kurzzeitkredit über einen Monat gewährt, will sie sich versichern, dass Sie auch in der Lage sind, den Kredit vollständig und rechtzeitig über einen langen Zeitraum hinweg zurückzuzahlen.

Daher prüft die Bank Ihre Bonität und wirft einen Blick auf Ihr bisheriges Zahlungsverhalten. Anders ist die Situation allerdings bei Prepaid-Kreditkarten: Hier gewährt Ihnen die Bank keinen Kreditrahmen, weswegen eine SCHUFA-Auskunft unnötig ist. Solche Karten erhalten Sie also ohne Bonitätsprüfung – Sie eignen sich daher vor allem für Personen mit geringem Einkommen, wie Studenten, Rentner oder Schüler über 18 Jahren.

Wie sicher ist eine Kreditkarte mit Reiseversicherung wirklich?

Sehr, sehr sicher. Reisekreditkarten zählen heutzutage zu den sichersten Zahlungsmitteln, die Sie überhaupt finden können. Daher ist der Besitz einer solchen Zahlungskarte gerade bei häufigen Aufenthalten im Ausland unumgänglich. Selbst Zahlungsmittel wie die EC-Karte oder Travellerschecks können nicht mit den Sicherheitsstandards einer guten Kreditkarte mithalten. Mittlerweile gibt es auch einen internationalen Sperrnotruf für Kreditkarten. Beachten Sie allgemeine Sicherheitstipps, müssen Sie sich keine großen Sorgen machen, dass ein Betrüger Ihre Kreditkarte knackt.

Was ist eine Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung und wann lohnt sie sich?

Mastercard ReiserücktrittEine gute Kreditkarte aus unserem Vergleich versetzt Sie in die Lage, eine Reiserücktrittsversicherung für ein ganzes Jahr abzuschließen. Sie haben dabei einen großen Vorteil: Sie sparen sich den Aufwand, für jede Reise einzeln einen Versicherungsschutz zu beantragen. Gerade, wenn Sie oft im Ausland unterwegs sind, kann dieser Aspekt sonst schon nach kurzer Zeit ziemlich auf die Nerven schlagen. Doch auch für den „Ottonormalverbraucher“ kann sich eine Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung und weiteren Extras lohnen, wie wir im Folgenden erklären.

Die meisten Urlaube buchen die Deutschen lange Zeit im Voraus. Schon zu Beginn eines jeden Jahres überlegen Paare, Familien oder Singles, wo es denn im Sommerurlaub dieses Jahr hingehen soll. Wer dabei klug ist, tendiert zu einer frühzeitigen Buchung, um sich lukrative Frühbucherrabatte zu sichern – gerade bei Flügen kann ein Monat früher oder später mehrere hundert Euro Unterschied ausmachen. Bis der Urlaub dann aber wirklich ansteht, kann gut und gerne ein halbes Jahr vergehen. In diesem Zeitraum kann viel passieren: So kann eines der Reisemitglieder erkranken oder Sie bekommen aufgrund eines neuen Arbeitgebers doch keinen Urlaub für die benötigte Zeit.

Dazu kommen noch zahlreiche weitere Gründe, weswegen Sie eine Reise kurzfristig stornieren müssen. Im Fall, dass Sie von einer Reise zurücktreten müssen, erstatten Ihnen die meisten Veranstalter aber nur unter Berechnung von Stornokosten den Reisepreis zurück, und das auch nur anteilig. In Einzelfällen kann das ziemlich auf Ihren Geldbeutel schlagen. Eine Reiserücktrittsversicherung übernimmt an dieser Stelle die anfallenden Stornokosten gestaffelt vom Zeitpunkt des Rücktritts – unabhängig davon, ob es sich um eine Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung handelt oder um eine Versicherung, die Sie nicht über eine Zahlungskarte abgeschlossen haben.

Es gibt allerdings gewisse Einschränkungen: Viele Versicherer zahlen nicht, wenn Sie den Urlaub stornieren, weil Sie einfach keine Lust darauf haben oder etwas Besseres zu tun haben. Sie müssen immer einen guten Grund für die Stornierung vorlegen, um Ihr Geld zurückzuerhalten.

Wer auf der Suche nach einer Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung ist, wird zudem schnell feststellen, dass Sie bei diesen Zahlungskarten noch zusätzliche Versicherungen erhalten, meist ganz ohne Aufpreis. Einige dieser Versicherungen ergeben für Reisende Sinn, anderen wiederum nicht oder nur selten. Wir wollen sie Ihnen an dieser Stelle kurz vorstellen:

Art der VersicherungLeistung und Sinnhaftigkeit
ReiserücktrittsversicherungDie Pflichtversicherung für jede Reise, die gerade bei früher oder sehr teurer Buchung wichtig ist. Mehr dazu in unserem Ratgeber.
AuslandsreisekrankenversicherungKlären Sie vor Antritt der Reise unbedingt ab, ob Ihre Krankenversicherung im entsprechenden Land zahlt. Wenn nicht, kann eine inkludierte Auslandsreisekrankenversicherung Sinn ergeben.
AuslandsunfallversicherungSie sind Sportler und reisen für Wettkämpfe um die Welt? Dann sollten Sie mit dem Gedanken an eine solche Versicherung spielen, wenn Sie ein gewisses Verletzungsrisiko haben, etwa als Surfer oder Mountainbiker.
DiebstahlversicherungSie reisen oft und nehmen dabei Schmuck oder andere teure Gegenstände mit? In diesem Fall eignet sich eine Diebstahlversicherung, um sich gegen Langfinger abzusichern.
ReiserechtsschutzversicherungIn vielen Fällen zahlt die eigene Rechtsschutzversicherung im Ausland nicht. Dann ist eine solche Versicherung für die Reise extra notwendig.
GepäckversicherungWenn sich Ihr Gepäck verspätet, erhalten Sie eine Rückzahlung in gewisser Höhe. Das eignet sich vor allem für Geschäftsreisende mit einem engen Terminplan und kurzen Umsteigezeiten.

Lohnt sich eine Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung?

Um aus den Informationen des oberen Absatzes ein kurzes Fazit zu ziehen: Ja, es lohnt sich, eine Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung anzuschaffen. Der Wert der inkludierten Reiseversicherung übersteigt den Jahrespreis einer guten Kreditkarte um ein Vielfaches – gerade, wenn Sie die Preise mit den Kosten für eine separate Versicherung vergleichen. Die meisten Goldkarten, egal ob mit oder ohne Bindung an ein Girokonto, umfassen ein attraktives Leistungspaket, das meist aus unterschiedlichen Policen besteht.

Die wichtigsten sind mit Sicherheit die Versicherungen, die Sie vor den finanziellen Folgen eines Reiserücktritts oder des vorzeitigen Abbruchs einer Reise schützen. Zudem erhalten Sie weitere Versicherungsleistungen, die Sie vielleicht nicht immer in Anspruch nehmen werden, die allerdings dennoch stets dabei sind, wenn Sie sie nutzen wollen. Bei einer separaten Versicherung müssen Sie sich gegen diese Dinge extern absichern, was noch einmal eine Menge Geld kostet.

Wofür benötige ich eine Reiserücktrittsversicherung?

Schon gewusst?Reisen macht eine Menge Spaß, soweit sind wir uns wohl alle einig. Eine Reise in ein neues Land ist immer ein Abenteuer, in dem Sie neue Orte, Menschen und Kulturen kennenlernen können. Als Reisender oder Reisende sollten Sie aber nie vergessen, dass immer ein gewisses Risiko besteht, wenn Sie eine Reise buchen, und Sie demnach eine gute Reiseversicherung benötigen. Viele Reisende vergessen, dass der schlimmste Notfall bereits vor der Reise eintreten kann – wenn Sie den Urlaub absagen müssen.

Wer jetzt keine gute Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung sein Eigen nennt, bleibt entweder auf den Kosten sitzen oder muss, falls das überhaupt möglich ist, die Reise beim Anbieter auf eine andere Person umschreiben lassen. Gerade für Geschäftsleute, die mehrmals im Jahr verreisen, oder Weltenbummler ergibt eine Kreditkarte mit Reiseversicherung also in jedem Fall Sinn. Zu den Kosten, die eine gute Reiseversicherung übernimmt, wenn Sie eine valide Begründung haben, zählen:

  • Hotels und Ferienhäuser
  • Flüge
  • Kreuzfahrten und Pauschalreisen
  • Individuell geplante Reise-Bausteine
  • Mietwagen
  • Und viele weitere

Wesentliche Vor- und Nachteile einer Kreditkarte mit Reiseversicherung

Wie Sie aus den bisherigen Absätzen erfahren haben, können Sie entweder eine Kreditkarte mit inkludierter Reiserücktrittsversicherung abschließen oder sich für jede Reise einzeln nach einer separaten Versicherung erkundigen. Wie Sie sich vorstellen können, ist es deutlich einfacher für Vielflieger und Personen, die oft verreisen, eine dauerhafte Versicherung abzuschließen, die im Hintergrund läuft. So sparen Sie nicht nur eine Stange Geld, sondern auch eine Menge Arbeit und Nerven.

Die wichtigsten Vor- und Nachteile einer Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung wollen wir Ihnen an dieser Stelle übersichtlich aufzeigen:

  • Geringe Kosten: Separate Reiseversicherungen sind in der Regel deutlich teurer als eine Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung – dazu zählen selbst über Fluggesellschaften abgeschlossene Versicherungen.
  • Schutz das ganze Jahr: Sie genießen den Schutz der Versicherung das ganze Jahr über und müssen daher nicht für jede Reise einzeln einen Schutz buchen.
  • Schutz für jede Reise: Bei „kleinen“ Reisen von bis zu 150 Euro ist der Abschluss einer Versicherung oft nicht lukrativ genug. Eine Kreditkarte mit Reiseversicherung sichert allerdings auch Reisen mit niedrigem Gesamtpreis automatisch ab.
  • Vorteile einer normalen Karte: Sie haben die Vorzüge einer normalen Gold-Kreditkarte wie bargeldloses Bezahlen, weltweit kostenloses Abheben von Bargeld oder die Einräumung eines Kreditrahmens.
  • Eventueller Selbstbehalt: Selbst bei einer offiziell „100-prozentigen Kostenübernahme“ bleiben Sie manchmal auf einer Selbstbeteiligung sitzen. Die Höhe einer solchen sollten Sie beim Vergleich der verschiedenen Kreditkarten aus unserem Rechner unbedingt beachten.
  • Kosten für die Kategorie: Damit Sie eine integrierte Reiseversicherung erhalten, müssen Sie mindestens die Gold-Version einer Kreditkarte beantragen, die meist etwas teurer ist, wenn wir Kartengebühren und dergleichen beachten. Standard-Karten enthalten normalerweise keinen zusätzlichen Versicherungsschutz.

Wann zahlt die Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung und wann nicht?

Visa ReiserücktrittsversicherungWie wir bereits erwähnt haben, übernimmt eine Reiseversicherung nicht in jedem Fall die anstehenden Kosten einer abgebrochenen oder abgesagten Reise. Sie müssen immer eine gute Begründung liefern, weswegen Sie die Reise nicht antreten konnten. Ein Jobwechsel oder eine plötzliche Erkrankung beziehungsweise Verletzung kommen hier sofort in den Sinn. Zu den häufigsten Gründen, weswegen Versicherer die Stornokosten übernehmen, zählen unter anderem:

  • Eine schwere Verletzung oder gar der Todesfall
  • Plötzliche, schwere Erkrankung – eine leichte Erkältung geht ohne einen guten Arzt nicht durch
  • Wichtige Termine wie Gerichtsverhandlungen, Prüfungswiederholungen, etc.
  • Komplikationen bei der Schwangerschaft – die Schwangerschaft an sich ist meist kein ausreichender Grund
  • Unerwarteter Verlust des Arbeitsplatzes oder Jobwechsel
  • Eine Impfunverträglichkeit, bestätigt durch einen Arzt mit Attest
  • Verspätung eines öffentlichen Verkehrsmittels von maximal 2 Stunden bei den meisten Anbietern

Je nachdem, welche Kreditkarte Sie beantragt haben, können die kleinen Plastikkarten noch viel mehr leisten. Häufig beinhalten sie auch eine Reiseabbruchversicherung und erstatten auch die Kosten zurück, die vom Zeitpunkt des Reiseabbruchs bis zum geplanten Start der Reise angefallen sind – etwa Kosten für die Vorbereitung der Reise. Damit ein Versicherer auszahlt, gelten hier in etwa die gleichen Bedingungen, die wir oben aufgezählt haben.

Ein wichtiges Urteil dazu, wann Versicherer zahlen müssen, hat das Oberlandesgericht Celle neulich in einem Präzedenzfall getroffen, bei dem eine Reisende ihren Urlaub aufgrund von akutem Durchfall absagen wollte:

Die Zumutbarkeit des Reiseantritts darf nicht mit dessen technischer Durchführbarkeit verwechselt werden.Oberlandesgericht Celle, Az. 8 U 165/18

Diese Auswahlkriterien gelten für eine gute Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung

Wenn Sie auf der Suche nach einer Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung sind, die sich vorrangig für die Nutzung im Ausland eignet, gibt es verschiedene Merkmale, die für die richtige Auswahl eine besonders große Rolle spielen. Diese haben wir Ihnen in der folgenden Aufzählung nähergebracht:

  1. Bitte merken!Gebühren für die Nutzung im Ausland: Das Abheben von Bargeld mit einer Kreditkarte ist bei vielen Banken an eine Gebühr gebunden, im Nicht-EU-Ausland kommt noch eine Fremdwährungsgebühr dazu. Doch nicht nur bei Barverfügungen, sondern auch bei direkter Zahlung mit der Kreditkarte in Geschäften kann im Ausland eine Gebühr entstehen. Achten Sie also auf eine kostenlose Nutzung der Karte im Ausland, da sich diese zunächst geringen Gebühren sonst sehr schnell summieren können.
  2. Zusatzleistungen der Zahlungskarte: Viele Kreditkarten-Emittenten setzen Zusatzleistungen als Lockmittel ein, doch einige davon können durchaus sinnvoll sein. Viele dieser Leistungen können Ihren Urlaub angenehmer und günstiger gestalten, etwa ein Reise-Service, eine Rabattaktion auf Mietwagen oder Hotelbuchungen sowie eine Reiseversicherung wie die Reiserücktrittsversicherung. Viele Kreditkarten bieten zudem ein kostenloses Girokonto, manche lassen sich ganz ohne Konto beantragen.
  3. Jahresgebühr ja/nein: Viele Kreditkarten sind an eine jährliche Grundgebühr gebunden. Die Höhe dieser Gebühr ist von Karte zu Karte und Bank zu Bank verschieden. Teils finden Sie auch sogenannte kostenlose Kreditkarten, also Zahlungskarten ohne Grundgebühr, auf dem Markt. Für eine Kreditkarte, die Sie vor allem für Reisen einsetzen wollen, sollten Sie bedenken, wie oft Sie die Karte tatsächlich nutzen. Denn Kreditkarten mit Jahresgebühr leisten oft mehr, für den Gelegenheitsurlauber empfiehlt es sich aber dennoch, sich auf eine kostenlose Kreditkarte zu beschränken, da er oder sie die Sonderleistungen gar nicht richtig ausnutzen kann.
  4. Sollzinsen der Kreditkarte bzw. des Kontos: Dieser Aspekt bezieht sich nur auf Revolving-Karten, bei denen Sie die Ausgaben in Teilzahlungen über das Girokonto ausgleichen können. Dafür fällt bei vielen Banken ein hoher Sollzins an, bei anderen Kartentypen gibt es die Sollzinsen nur für den eingeräumten Kreditrahmen am Girokonto, den Dispokredit. Sollten Sie mit Ihrem Konto einmal ins Minus rutschen, fallen dafür hohe Sollzinsen an, die je nach Anbieter zwischen 8 und 20 Prozent liegen können.

Video: Das sollten Sie bei der Auswahl einer guten Kreditkarte beachten

Im Prinzip handelt es sich bei einer Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung um eine normale Kreditkarte mit einer bestimmten Zusatzleistung. Sie können die Zahlungskarte aber sonst wie eine normale Kreditkarte nutzen und sollten daher auf wichtige Aspekte bei der Beantragung bezüglich der Inlandsnutzung achten. Im folgenden Video erklärt Ihnen der Finanzexperte von „Finanzfluss“, wozu es Kreditkarten überhaupt gibt und warum es sich für jeden Verbraucher in Deutschland lohnt, eine eigene Zahlungskarte zu besitzen. Einschalten lohnt sich!

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das YouTube-Video zu laden. Cookie-Einstellungen ändern

Diese Fallstricke müssen Sie bei einer Kreditkarte mit Reiseversicherung umgehen

Kreditkarten werben oft mit interessanten Vorteilen, Zusatzleistungen und Sparangeboten, zu denen wie gesagt auch Reiseversicherungen zählen. Bei den meisten Anbietern sind diese inkludierten Versicherungen eine große Hilfestellung, aber längst nicht bei allen. Bei manchen unseriösen Emittenten bieten die eingeschlossenen Reiseversicherungen nur eingeschränkten Schutz oder Sie zahlen als Kunde hohe Gebühren dafür.

Damit Sie den größten Fallstricken bei einer Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung sicher ausweichen, haben wir Ihnen diese unter diesem Absatz kompakt vorgestellt. Alternativ können Sie auch eine Standard-Kreditkarte wählen und für jede Reise einzeln einen Versicherungsschutz dazu buchen. Das ist allerdings aufwendiger, Sie zahlen im Schnitt mehr und auch so ist nicht ausgeschlossen, dass Sie keinem Betrüger auf den Leim gehen.

Eingeschränkter und veralteter Versicherungsschutz

Bei einigen Kreditkarten ist der Versicherungsumfang geringer als bei eigenständigen Reiseversicherungen oder der Schutz ist an bestimmte Bedingungen geknüpft. So müssen Sie Reisen etwa ausschließlich mit der Kreditkarte bezahlen, damit die Reiserücktrittsversicherung überhaupt gilt. Bei manchen Karten ist der Schutz zudem eingeschränkt, da der Reisepreis den abgesicherten Betrag überschreitet oder nur der Karteninhaber versichert ist, nicht aber dessen Familie.

Es gibt auch Karten, die nur eine der beiden wichtigsten Versicherungsarten umfassen, also entweder eine Reiserücktrittsversicherung oder eine Reisekrankenversicherung. Beide benötigen Sie aber unbedingt, wenn Sie oft im Ausland unterwegs sind.

Zuständigkeit im Notfall oft unklar

Bei vielen Kreditkarten ist nicht klar festgelegt, an wen Sie sich als Versicherter im Schadensfall wenden sollen: An den Anbieter der Kreditkarte? An den Versicherer? Oder doch an einen ganz anderen Dienstleister? Diese Fragen kann, gerade wenn es im Ausland einmal schnell gehen muss, nerven – und das spricht für eine separate Versicherung, da Sie dort immer genau wissen, wer Ihr Ansprechpartner ist.

Manche Kreditkarten-Emittenten arbeiten zudem mit verschiedenen Versicherern bei der Reisekrankenversicherung und der Reiserücktrittsversicherung zusammen. Sie müssen manchmal also mehr telefonieren, als Ihnen lieb ist.

Karteninstitut kann Versicherer wechseln

Das Karteninstitut hat fast immer das Recht, den Versicherer zu wechseln, ohne Ihnen deutlich darüber Bescheid zu geben. Oft ist es nur eine kleine Notiz auf der nächsten Abrechnung, wenn Ihr Kreditkartenanbieter den Versicherungsanbieter wechselt. Damit können sich für Sie aber auch die Bedingungen für die Versicherung und die Zuständigkeiten ändern. Das machen viele Anbieter in Deutschland, hier gilt es für Sie, die Augen offenzuhalten.

Im schlimmsten Fall bekommen Sie die Auswirkungen erst dann mit, wenn der Notfall bereits eingetreten ist. Wenn Sie dann merken, dass Sie eigentlich gar nicht richtig abgesichert sind, obwohl Sie ordnungsgemäß über die Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung gezahlt haben, ist der Schaden groß und der Ärger noch größer.

Der Mastercard Reiserücktritt: Das bietet Ihnen die Mastercard Gold

Kreditkarte ReiserücktrittsversicherungMastercard zählt neben Visa zu den zwei größten Emittenten von Kreditkarten in Deutschland, zahlreiche Verbraucher sind an einem Mastercard Reiserücktritt interessiert. Und Mastercard kann liefern: Die „Advanzia Mastercard Gold“ ist die einzige Kreditkarte in Deutschland, bei der dauerhaft keine Jahresgebühren anfallen und die gleichzeitig auch eine Reiseversicherung anbietet. Damit der Mastercard Reiserücktritt wirkt, müssen Sie aber mindestens 50 Prozent der Gesamtreisekosten mit der goldenen Mastercard bezahlen. Diese Kosten müssen vollständig vom Konto des Inhabers abgebucht werden, eine Hinterlegung an sich aktiviert den Schutz nicht.

Die Versicherungsleistungen

In diesen Situationen greift der Mastercard Reiserücktritt:

  • Absicherung gegen Tod, schweren Unfall, eine unerwartete schwere Erkrankung des Inhabers oder eines Familienangehörigen
  • Schäden am Büro oder im Unternehmen der versicherten Person
  • Komplikationen bei der Schwangerschaft, aber nur vor dem 7. Monat

Die goldene Kreditkarte deckt aber nicht alles ab, weswegen wir zusätzlich eine separate Reiseversicherung empfehlen können, wenn Sie wirklich sehr oft reisen. Nicht versichert sind etwa ein Reiserücktritt oder Reiseabbruch aufgrund von Vorkommnissen, die bereits vor der Reise bekannt waren oder sonstige finanzielle Verluste, die in Zusammenhang mit dem Schadensfall aufgetreten sind. Wir sprechen hier vor allem von Taxigebühren, Telefonkosten und dergleichen.

Die Höchstversicherungssumme der Mastercard Gold beträgt nur 3.000 Euro, zudem müssen Sie einen Selbstbehalt von 20 Prozent oder mindestens 100 Euro bezahlen. Weitere Informationen zur Karte finden Sie unter diesem Link.

Die Visa Reiserücktrittsversicherung: Das bietet Ihnen die Kreditkarte

Um eine Visa Reiserücktrittsversicherung zu erhalten, bietet sich die Premium-Version der früheren Wüstenrot-Kreditkarte an, die jetzt zur OLG-Bank gehört. Diese enthält eine Reiseversicherung, wobei die vertraglich geschuldeten Kosten bei Nichtantritt sowie die Mehrkosten bei einem verspäteten Reiseantritt von der Versicherung übernommen werden. Der Schutz deckt auch die entstandenen Rückreisekosten bei einem Reiseabbruch sowie anteilige Kosten der nicht genutzten Reisedienstleistungen vor Ort aufgrund eines unvorhergesehenen Abbruchs.

Sie erhalten den Versicherungsschutz aber nur dann, wenn Sie die Reise vollständig mit der „Wüstenrot Visa Premium Kreditkarte“ bezahlt haben. Versichert sind nicht nur der Karteninhaber, sondern alle im gleichen Haushalt lebenden Personen, die gemeinsam die Reise antreten sowie minderjährige Kinder und volljährige Kinder bis zu einem Alter von 25 Jahren, solange Sie sich in einer Ausbildung befinden.

Die Versicherungsleistungen

Bitte genau hinschauenIn diesen Situationen greift die Visa Reiserücktrittsversicherung:

  • Absicherung gegen Tod, schweren Unfall oder unerwartet schwere Erkrankung
  • Impfunverträglichkeit und Komplikationen bei der Schwangerschaft
  • Unerwartete Termine zur Spende oder zum Empfang von Organen
  • Plötzlicher Verlust des Arbeitsplatzes
  • Wiederholung von nicht bestandenen Prüfungen
  • Schaden am Eigentum bei einer Höhe ab 2.500 Euro

Der Versicherungsschutz gilt hingegen nicht bei Reisewarnungen und Ereignissen wie Krieg oder Terrorattacken im Reiseland, mit denen Sie zur Zeit der Reisebuchung bereits rechnen konnten.

Die Versicherungshöchstsumme beträgt für Sie als Inhaber 5.300 Euro, wobei sich die Summe bei gemeinsamen Reisen mit Mitversicherten erhöhen kann. Der Selbstbehalt liegt bei einem Reiserücktritt aufgrund von Krankheit bei 20 Prozent oder mindestens 100 Euro. Mehr Informationen zur Visa Reiserücktrittsversicherung finden Sie unter diesem Link.

FAQ: Hier finden Sie kompakte Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen

Reiserücktrittsversicherung ohne Kreditkarte abschließen: Lohnt sich das?

Manchmal kommen Sie trotz einer guten Kreditkarte nicht am Abschluss einer separaten Police einer Reiseversicherung vorbei. Das ist vor allem der Fall, wenn:

  • in Ihrer Gold-Kreditkarte keine entsprechende Police integriert ist, wie etwa bei der Deutschen Bank,
  • die Policen abhängig vom Einsatz der Karte sind, aber Sie die Reise nicht mit ihr bezahlen oder
  • die Reise mehr als 5.000 oder 10.000 Euro kostet – die Maximalsummen bei den meisten Kreditkarten-Emittenten.

Falls Sie an einer separaten Police nicht vorbeikommen, sollten Sie auch hier unbedingt den Preis vergleichen, der von Anbieter zu Anbieter sehr verschieden ist. Je nach Anbieter zahlen Sie demnach entweder um die 100 Euro bei einer günstigen Offerte und bis zu 550 Euro bei einem teuren Angebot. Am besten ist aber immer noch eine Kreditkarte, in welcher das Versicherungspaket inklusive ist und die Sie in unserem Vergleich in wenigen Schritten finden können.

Welche Voraussetzungen muss ich für eine Kreditkarte erfüllen?

Bei einer Kreditkarte mit Reiseversicherung handelt es sich im Prinzip um eine ganz normale Kreditkarte mit bestimmten Zusatzleistungen, daher gelten auch die normalen Voraussetzungen für die Beantragung einer Kreditkarte in Deutschland. Dazu zählen:

  • Volljährigkeit und volle Geschäftsfähigkeit
  • Fester Wohnsitz in Deutschland
  • Girokonto bei einer deutschen Bank
  • Ausreichende Bonität, also keine negative SCHUFA-Auskunft

Das sind die wesentlichen Dinge, die Sie bei jeder seriösen Bank erfüllen müssen. Je nach Anbieter kommen noch ein paar Anforderungen hinzu, die wir an dieser Stelle aufgrund ihrer Diversität nicht alle aufzählen können. Schauen Sie einfach in die Vertragsbedingungen, wenn Sie die Kreditkarte beantragen.

Wie verhalte ich mich in einem Schadensfall richtig?

Im Schadensfall sind alle Versicherungsbedingungen der Rücktrittversicherer nahezu gleich. Damit Sie keine steigenden Stornokosten erzeugen, sollten Sie sich sofort um die Kündigung der Reise beim Veranstalter kümmern. Es gilt: Je später Sie stornieren, umso höher ist der Prozentsatz der Stornierung. In einem Krankheitsfall kann unter Umständen noch eine unerwartete Genesung vor dem Reiseantritt erfolgen. Damit Sie sich in diesem speziellen Fall rechtlich absichern, empfehlen wir Ihnen, sich mit der jeweiligen Versicherungsgesellschaft in Verbindung zu setzen und die weitere Vorgehensweise mit der Schadensabteilung abzuklären.

Bei einer Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung müssen Sie sich dafür womöglich zunächst an den Emittenten der Kreditkarte, also die Bank, wenden. Lassen Sie sich das Resultat dieses Gesprächs immer per E-Mail schriftlich bestätigen und notieren Sie sich das Datum des Gesprächs und den Namen des Sachbearbeiters, damit Sie im Ernstfall etwas Festes zur Hand haben.

Bis zu welchem Zeitpunkt muss ich meine Reiseversicherung spätestens abschließen?

Eine Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung sollten Sie spätestens 30 Tage vor dem Beginn des Urlaubs abgeschlossen haben, was bedeutet, dass Sie sich am besten 6 Wochen vor dem Beginn der Reise hinsetzen und unseren Vergleichsrechner nutzen sollten. Nur so können Sie garantieren, dass Sie während der kompletten Reise geschützt sind. Bei manchen Versicherern müssen Sie die Versicherung gar erst 14 Tage nach Ihrer Buchung abschließen, bei Last-Minute-Reisen geht das aber nur nach unmittelbarer Reisebuchung. Selbstverständlich handelt es bei letzteren nicht um Versicherer, bei denen Sie mit der Karte zahlen müssen, damit der Schutz überhaupt gilt.

Ist eine Reisegepäckversicherung sinnvoll?

Nach Meinung zahlreicher Experten, unter anderem denen der Stiftung Warentest, ist eine Reisegepäckversicherung vergleichsweise teuer und leistet nur unter strengen Auflagen das, was Sie eigentlich verspricht. Die Stiftung Warentest rät Ihnen daher ab, eine solche Versicherung aufzunehmen beziehungsweise abzuschließen. Für bestimmte Reisen kann sich die Versicherung aber dennoch lohnen. Wenn Sie wissen wollen, um welche Fälle es sich hier handelt, lesen Sie den Vergleich der Stiftung Warentest, den Sie auf deren Webseite finden.

Welche Tipps gibt Ihnen die Stiftung Warentest zur Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung?

Wir sind in unserem FAQ-Bereich bereits in einer Frage kurz auf die Meinung der Stiftung Warentest zu Kreditkarten mit inkludierter Reiseversicherung eingegangen, wollen diesen Aspekt aber an dieser Stelle noch einmal ausführlicher beleuchten. Die Experten der Stiftung Warentest warnen davor, sich bei einer Reise einfach auf den Schutz der Kreditkarte zu verlassen, ohne vorher zu prüfen, welche Leistungen die Karte überhaupt umfasst.

In diesem hilfreichen Ratgeber rund um das Thema „Reiseversicherung“ geht die Verbraucherschutzorganisation darauf ein, wann die Kreditkarte an sich nicht alleine ausreicht und wann eine Zusatzversicherung notwendig sein könnte.

Die Stiftung Warentest hat sich in den vergangenen Jahren und Monaten oft mit Kreditkarten beschäftigt und genießt daher ein hohes Ansehen beim deutschen Verbraucher. Wenn Sie die Meinung der Stiftung Warentest zu weiteren Themen rund um Reiseversicherungen und Kreditkarten interessiert, sollten Sie einmal dem FAQ-Bereich der Webseite einen Besuch abstatten. Unter diesem Link finden Sie zahlreiche Fragen ausführlich erklärt. Wir können Ihnen diesen Schritt nur wärmstens empfehlen.

Hat sich Öko Test mit Kreditkarten und/oder Reiseversicherungen beschäftigt?

Fragezeichen„Ein Krankenschutz bei Auslandsreisen ist unverzichtbar.“ Mit diesen Worten beginnt das Verbrauchermagazin Öko Test seinen informativen Artikel zum Thema Reiseversicherungen, den Sie unter diesem Link aufrufen können. Die Experten von Öko Test haben 202 verschiedene Versicherungen unter die Lupe genommen und auf Herz und Nieren geprüft. Beachten Sie dabei aber bitte, dass es sich um separate Reiseversicherungen handelt, also nicht um solche Versicherungspakete, die an eine Kreditkarte „gebunden“ sind. Öko Test hat sich in den vergangenen Monaten leider nur sporadisch mit Kreditkarten im Allgemeinen auseinandergesetzt.

Rund um das Thema „Reisen“ finden Sie beim Magazin aber eine Menge hilfreicher Artikel und Tests. Eine Übersicht über alle Ratgeber können Sie unter diesem Link aufrufen. Da wäre etwa ein ausführlicher Test von 25 Onlinereisebüros und Flugpreissuchmaschinen hier, ein Ratgeber rund um die passende Reiseapotheke hier und 20 gute Mittel gegen Reisekrankheiten im Test hier. Wir können Ihnen nur empfehlen, sich möglichst ausführlich vor einer Reise zu informieren, daher sind diese Artikel für Sie womöglich interessant, wenn Sie die passende Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung bereits gefunden haben.

Fazit: Immer mit der Kreditkarte zahlen, sonst ist die Versicherung wirkungslos!

Obiger Satz ist zwar nicht für jeden Anbieter einer Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung eine wahre Aussage, aber doch für die meisten. Bei manchen Emittenten müssen Sie 50 Prozent der Reisekosten mindestens mit der Kreditkarte zahlen, bei anderen 75 Prozent und beim nächsten dann doch wieder die ganze Reise. Am einfachsten ist es, wenn Sie sich einfach merken: Zahlen Sie die anstehende Reise immer mit der Kreditkarte, dann ist die Versicherung auch mit Sicherheit wirksam.

Bei Pauschalreisen ist das sowieso einfach, da Sie den Kostenbetrag für die Reise einfach den Veranstalter von der Zahlungskarte abbuchen lassen. Bei individuell zusammengebauten Reisen müssen Sie aber darauf achten, sowohl Hotelkosten als auch Ausgaben für den Flug oder einen Mietwagen mit der Karte zu zahlen. Nun müssen Sie nicht jedes Essen im Restaurant zwingend mit der Kreditkarte zahlen, Sie können auch Bargeld dafür nutzen – aber allgemein ist es gut, wenn Sie sich angewöhnen, die Kreditkarte zu nutzen, um etwaige Schwierigkeiten von Anfang an effektiv zu vermeiden.