ANZEIGE EIN ANGEBOT DER SAVINGS UNITED GMBH

Gebührenfreie Kreditkarte 2022

Karten ohne Gebühren: Mastercard, Visa

Nicola Lehrle - Fachredakteurin Aktualisiert am 20.09.2022 8 Minuten Lesezeit

Sind Sie auf der Suche nach einer kostenlosen Kreditkarte? Die Unterschiede zwischen gebührenfreier und kostenfreier Kreditkarte sind nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen. In diesem Ratgeber bringen wir Licht ins Dunkel und präsentieren Ihnen verschiedene Visa Card Angebote sowie Möglichkeiten, eine gebührenfreie MasterCard Gold zu erhalten. Dabei haben Sie die Auswahl zwischen Kreditkartenangeboten von verschiedenen Banken mit unterschiedlichen Konditionen. Darunter die Advanzia MasterCard der Advanzia Bank, die DKB Visa Card, die kostenlose Kreditkarte der Hanseatic Bank und vielen anderen Banken. Somit haben Sie die Möglichkeit, verschiedene kostenlose Kreditkarten miteinander zu vergleichen, bevor Sie eine passende Karte beantragen.

ZUM ANGEBOT

Unterschied der gebührenfreien Kreditkarte zu anderen Gebührenmodellen

Die Begriffe, mit denen Kreditkarten beworben werden, sind für Verbraucher oftmals nur schwer nachvollziehbar. Da gibt es gebührenfreie sowie kostenlose Kreditkarten, Premium-Kreditkarten und viele andere Gebührenmodelle. Je nach Karte, ist diese mit einem Girokonto verknüpft oder kann auch ohne die Eröffnung eines neuen Girokontos genutzt werden. Im folgenden Kreditkarten-Vergleich möchten wir Ihnen die Unterschiede ein wenig verdeutlichen und Ihnen die aktuell besten Kreditkarten vorstellen:

Warum kostenlose Kreditkarten nicht gebührenfrei sind

Wenn die Rede von einer kostenlosen Kreditkarte ist, bedeutet dies in der Regel, dass keine Jahresgebühr für die Karte berechnet wird. Viele Anbieter bezeichnen eine solche Karte auch als beitragsfrei. Da kein jährlicher Beitrag berechnet wird, ist der Besitz der Karte ohne Nutzung somit komplett kostenfrei.

Sobald die Karte allerdings verwendet wird, können teils hohe Gebühren anfallen. Dies kann bei der Abhebung von Bargeld, beim Bezahlen von offenen Rechnungen oder dem Bezahlen von Online-Einkäufen der Fall sein. Die Abhebegebühren an einem Geldautomaten können je nach Bank oder Anbieter ganz unterschiedlich ausfallen. Dabei sollten Sie stets beachten, dass eine Bargeldabhebung im Ausland meist deutlich teurer ist als in Deutschland. Erfolg eine Abhebung von Bargeld außerhalb der Euro-Zone wird es meist noch einmal teurer.

Auch das Bezahlen im Internet kann hohe Kosten mit sich bringen. Selbst das Bezahlen in deutschen Online-Shops mit Kreditkarte ist meist mit hohen Gebühren verbunden. Bei ausländischen Händlern kann das Bezahlen die Einkaufssumme zusätzlich erhöhen. Deshalb sollten Sie bereits vor dem Bezahlen Ihres Online-Einkaufs immer genau auf die Angaben zu den Zahlungsbedingungen des jeweiligen Händlers achten. Oftmals ist eine Zahlung via Online-Banking oder das Bezahlen via Google Pay, Apple Pay, PayPal und Co. günstiger.

Achtung

Nicht jede beitragsfreie oder kostenlose Kreditkarte ist dauerhaft ohne Jahresgebühr nutzbar. Viele Karten ermöglichen eine Nutzung ohne Jahresentgelt nur im ersten Jahr für Neukunden. Ab dem zweiten Jahr ist meist eine Jahresgebühr fällig.

Warum gebührenfreie Kreditkarten nicht kostenlos sind

Wenn die Rede von einer gebührenfreien Kreditkarte ist, bedeutet dies, dass je nach Karte für gewisse Transaktionen keine Gebühren anfallen. Welche Transaktionen damit genau gemeint sind, ist immer im Kreditkartenvertrag angegeben. Allerdings bedeutet der Begriff  “gebührenfreie Kreditkarte” nicht automatisch, dass keinerlei Gebühren anfallen. Um sich vor bösen Überraschungen zu schützen, sollten Sie dementsprechend immer das Kleingedruckt beachten. Darüber hinaus sollte eine gebührenfreie Kreditkarte nicht mit einer kostenfreien Kreditkarte verwechselt werden. Denn eine gebührenfreie Kreditkarte ist fast immer mit einer Jahresgebühr verbunden und diese jährliche Grundgebühr fällt nicht selten hoch aus.

Für wen eignet sich eine gebührenfreie Kreditkarte?

Eine gebührenfreie MasterCard oder Visa-Karte empfiehlt sich für jeden, der nach einer Zahlungsoption für Reisen ins Ausland, Hotels, Mietwagenfirmen oder Flügen sucht. Denn in den meisten Fällen können solche Aufwendungen nicht mit einer simplen EC-Karte beglichen werden. Wer also nicht ständig viel Geld mitführen möchte, ist mit einer Credit Card gut beraten. Dabei können Sie mit einer gebührenfreien MasterCard oder Visa Card überflüssige Gebühren bestmöglich vermeiden. Vor allem bei Bargeldabhebungen und Zahlungen im Inland sollten besser keine Gebühren entstehen. Ansonsten kann die Kartennutzung schnell teuer werden. Auch die Grundgebühr sollte immer beachtet werden.

Unser Tipp

Im Idealfall sollten alle Beträge innerhalb von kurzen Zeitabständen direkt von Ihrem Girokonto abgebucht oder Ihnen in Rechnung gestellt werden. Viele Geldkarten bieten auch die Eröffnung eines neuen kostenlosen Girokontos und müssen nicht mit einem bereits vorhandenen Konto verknüpft werden. Wer also auf der Suche nach einem neuen sowie kostenlosen Girokonto ist, kann sich gleichermaßen direkt nach einer passenden Kartenoption umsehen.

Vorteile einer gebührenfreien Kreditkarte

Kostenlose Kreditkarten haben mehrere Vorteile. Die wohl größten Vorteile, die Sie haben, sind folgende:

  • Sie werden weltweit akzeptiert (Millionen Akzeptanzstellen weltweit),
  • sie eignen sich perfekt auf Reisen ins Ausland (Euro-Zone und außerhalb des Euro-Raums),
  • sie ermöglichen ein schnelles Bezahlen,
  • sie erlauben das Bargeldabhebungen weltweit,
  • sie ermöglichen kurzfristige Kredite,
  • sie machen das Mitführen von Bargeld überflüssig,
  • sie sind dank PIN gut vor Diebstahl geschützt,
  • sie bieten meist Zusatzleistungen wie Bonussysteme und Versicherungsleistungen (Auslandsreise-Krankenversicherung, Reisegepäck-Versicherung, Reise-Unfallversicherung, Mietwagen-Versicherung).

Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile
  • Weltweit akzeptierte Zahlungsmethode

  • Weltweite Bargeldabhebungen möglich

  • Geeignet für Reisen ins Ausland

  • Möglichkeit auf kurzfristige Kredite

  • Meist mit Zusatzleistungen wie Bonussysteme und Versicherungsleistungen

Nachteile
  • Manchmal nur im ersten Jahr gebührenfrei

  • Teils versteckte Gebühren

  • Potenzielle Gefahr von Datenmissbrauch

  • Risiko einer Überschuldung

Verschiedene Kartentypen einer gebührenfreien Kreditkarte

Im Folgenden stellen wir Ihnen verschiedene Kartentypen vor, die gebührenfrei erhältlich sind:

Debit-Karten

Sogenannte Debit-Karten vereinen die Vorteile von Kreditkarten und EC-Karten. Sie sind mit einem Girokonto verknüpft, von dem alle offenen Beträge nach dem Bezahlen direkt abgebucht werden. Das bedeutet: Debitkarten bieten keinen Verfügungsrahmen. Sie können zum Bezahlen im Internet genutzt werden und eignen sich auch offline zum bargeldlosen Bezahlen freigeschalten. Allerdings werden Debit-Kreditkarten nicht von jedem Unternehmen akzeptiert. Somit sind sie für die Buchung eines Mietwagens und für Zahlungen in Hotels oftmals unbrauchbar. Sowohl Visa Cards als auch MasterCards sind als Debitkarten erhältlich. Wer seine Debit Card garantiert sicher, wie andere Kreditkarten nutzen möchte, sollt vorher einen bestimmten Betrag auf die Karte einzahlen und kann diese dann als Prepaid-Karte verwenden.

Kreditkarten

Wenn man von echten Kreditkarten spricht, sind damit klassische Kreditkarten gemeint, die für jeden mit guter Bonität erhältlich sind. Bei der Beantragung wird eine Schufa-Auskunft des künftigen Karteninhabers eingeholt. Eine Kreditkarte ohne Schufa ist in der Regel nur in Form einer Prepaid Kreditkarte möglich. Verläuft diese positiv, wird dem Antrag stattgegeben. Eine echte Kreditkarte bietet einen bestimmten Kreditrahmen und kann an Millionen Geldautomaten weltweit zum Abheben von Geld genutzt werden. Darüber hinaus können Sie mit einer entsprechenden MasterCard oder Visa Card bargeldlos bezahlen. Alle Transaktionen werden dem Kunden anschließend in regelmäßigen Abständen in Rechnung gestellt. Die Rechnung kann dann von einem Girokonto oder Tagesgeldkonto aus beglichen werden.

Achtung vor Zinsen

In den meisten Fällen ist der Besitz einer solchen Card ohne Grundgebühr möglich. Für die Transaktionen fallen allerdings oftmals hohe Zinsen an. Deshalb sollten Sie vor Ihrem Kreditkartenantrag immer auf die Sollzinsen des jeweiligen Kartenanbieters achten. Dabei gilt es hohe Sollzinsen zu vermeiden.

Charge-Karten

Eine Charge Card bietet keinen Kreditrahmen. Sie ist mit dem Girokonto des Kunden verbucht und am Ende des Monats wird die Summe aller Zahlungen automatisch vom zugehörigen Konto abgebucht. Sie eignet sich zum Abheben von Bargeld und kann zum bargeldlosen Bezahlen verwendet werden. Genau genommen bietet diese kostenlose Kreditkartenform also einen zinsfreien Kredit. Allerdings gilt dieser nur maximal 30 Tage, denn nach diesem Zeitraum muss die Kartenabrechnung beglichen werden.

Die besten Kreditkarten ohne Gebühren im Vergleich

Im Folgenden präsentieren wir Ihnen die besten Kreditkartenoptionen, die ganz ohne jährliche Gebühren erhältlich sind:

Advanzia Gebührenfrei MasterCard Gold

Die Advanzia Bank ist ein beliebter Anbieter von Kreditkarten. Die Advanzia Gebührenfrei MasterCard Gold ist eine besonders gefragte MasterCard, die schnell beantragt werden kann und an mehr als 35 Millionen Akzeptanzstellen sowie 2 Millionen Bankautomaten weltweit genutzt werden kann. Die Advanzia Kreditkarte kostet Sie keine Jahresgebühr und verzichtet ebenso auf Gebühren für Bargeldabhebungen. Außerdem fällt bei der gebührenfreien MasterCard Gold kein Auslandseinsatzentgelt an. Ein weiterer Vorteil der MasterCard der Advanzia Bank ist das zinsfreie Zahlungsziel für Einkäufe.

Hier finden Sie alle Vorteile der Advanzia MasterCard auf einen Blick:

  • Die Advanzia Kreditkarte lohnt sich für jeden, der keine Jahresgebühr zahlen möchte,
  • sie verzichtet auf Auslandseinsatzentgelte,
  • bietet ein zinsfreies Zahlungsziel bis zu 7 Wochen für Einkäufe, die mit der Advanzia Kreditkarte getätigt werden,
  • es entstehen keine Gebühren bei der Abhebung von Bargeld mit der Advanzia Kreditkarte,
  • inkludiert den kostenfreien persönlichen Kundenservice der Advanzia Bank, der rund um die Uhr erreichbar ist,
  • ist zusammen mit einem kostenlosen Tagesgeldkonto bei der Advanzia Bank erhältlich (100 Prozent kosten- und gebührenfreies Konto),
  • die Advanzia Kreditkarte kann mit der zugehörigen Advanzia App verwaltet werden,
  • bietet 5 Prozent Rabatt bei der Buchung von Reisen und Mietwagen.

DKB Visa Debitkarte

Auch die Visa Card der DKB Bank zählt zu den besten Kreditkartenoptionen. Denn die DKB Bank bietet neben der Visa-Karte auch ein kostenloses Girokonto. Das Girokonto ist ohne Kontoführungsgebühren erhältlich und ermöglicht es, kostenlos Geld am Bankautomaten abzuheben sowie kostenlos zu bezahlen.

Die größten Vorteile der DKB Bank Visakarte sind folgende:

  • Ist in Verbindung mit einem kostenlosen Girokonto ohne Kontoführungsgebühren erhältlich,
  • günstige Zinsen für Dispokredite,
  • kann innerhalb von 5 Minuten per Online-Antrag abgeschlossen werden,
  • weltweit kostenloses Geldabheben und Bezahlen möglich,
  • ganz ohne Jahresgebühr,
  • 6 Monate Aktivstatus für Neukunden,
  • alle anfallenden Beträge werden direkt vom Girokonto abgebucht,
  • kann mit Smartphone via Apple Pay oder Google Pay genutzt werden,
  • bietet exklusive Vorteilsangebote wie BestChoice Gutscheine.

Hanseatic Bank GenialCard

Die Hanseatic Bank GenialCard ist eine weitere beliebte kostenlose Kreditkarte. Das Angebot der Hanseatic Bank richtet sich an Kunden, die keine Gebühren für Bargeldabhebungen und beim Bezahlen weltweit entrichten möchten. Darüber hinaus ist die Hanseatic Bank GenialCard ganz ohne Jahresgebühr verfügbar.

Hier finden Sie alle Vorteile des Angebots der Hanseatic Bank im Überblick:

  • Lohnt sich für jemanden, der keine Lust auf eine Jahresgebühr hat,
  • ist dauerhaft, auch ohne Umsatz, ohne jährliche Gebühr erhältlich,
  • eignet sich zum kostenlos Bargeld am Bankautomaten abheben,
  • kann ohne Extrakosten zur Zahlung in Online-Shops und Geschäften weltweit genutzt werden,
  • sofort erhältlicher persönlicher Verfügungsrahmen bis zu 2.500 Euro,
  • flexible Teilrückzahlungen möglich,
  • Rabatte bei der Urlaubsbuchung möglich,
  • ganz ohne zusätzliches Girokonto bei der Hanseatic Bank erhältlich (kann über das Girokonto Ihrer Hausbank abgerechnet werden).

Barclays Visa

Mit der Barclays Visa können Sie auf der ganzen Welt gebührenfrei Geld abheben und bezahlen. Die Barclays Visa wird an mehr als 46 Millionen Stellen in mehr als 200 Ländern akzeptiert.

Hier finden Sie alle Vorteile des Angebots der Hanseatic Bank im Überblick:

  • Kann mobil und per Smartphone via Apple Pay oder Google genutzt werden,
  • bietet eine 24-Stunden-Hotline im Fall von Problemen oder Diebstahl,
  • ist mit bis zu 3 kostenlosen Partnerkarten erhältlich,
  • eignet sich zum kostenlos Bargeld abheben auf der ganzen Welt,
  • kann mit dem Girokonto der Hausbank verknüpft werden,
  • Ratenkauf zu 0 Prozent Zinsen mit einem Zahlungsziel bis zu 3 Monaten möglich.

Die besten Angebote im Überblick

Bank: Advanzia Bank DKB Hanseatic Barclays Visa
Jährliche Gebühr keine keine keine keine
Kosten bei der Abhebung von Geld keine keine keine keine
Kosten bei Zahlungen keine keine keine keine
Sollzinsen für Kreditrahmen 1,49 Prozent 7,18 Prozent (Dispozinsen) 12,82 Prozent 16,99 Prozent
effektiver Jahreszins für Kreditrahmen 19,44 Prozent - 13,6 Prozent 18,38 Prozent.

Stand: September 2022

MasterCard vs. Visa Kreditkarte

Viele Verbraucher fragen sich, ob sie sich für eine gebührenfreie MasterCard Gold oder eine Visa Kreditkarte entscheiden sollen. Was viele nicht wissen: Ob es sich um eine gebührenfreie MasterCard Gold oder eine Visa-Karte handelt ist meist kaum relevant - dafür sind andere Aspekte deutlich wichtiger. In der folgenden Checkliste zeigen wir Ihnen die Unterschiede zwischen MasterCard und Visa, zeigen Ihnen und vergleichen beide Optionen direkt miteinander:

  • Akzeptanz: Die Akzeptanz der beiden Zahlungskarten ist nahezu gleich auf der ganzen Welt.
  • Leistungen: Die Leistungen hängen nicht davon ab, ob Visa oder MasterCard auf der Geldkarte steht, sondern immer vom jeweiligen Anbieter. Somit legen die Kartenanbieter immer die Gebühren und Leistungen fest. Auch die Zinsen und ob ein zinsfreies Zahlungsziel gewährt wird, entscheidet die Bank, die die Geldkarte ausgibt.
  • Premium-Leistungen: Beim Thema Premium-Leistungen lässt sich sagen, dass MasterCard grundsätzlich mehr Leistungen bietet. Beispielsweise die payVIP MasterCard Gold mit dem MasterCard SecureCode, vielerlei Versicherungsleistungen und mehr. Wer auf der Suche nach einer absoluten Premium-Kreditkarte ist, sollte am besten zu einer American Express Gold Card oder einer American Express Platinum Card greifen.
  • Kosten: Ob Visa Kreditkarten oder MasterCard Kreditkarten günstiger sind, lässt sich pauschal nicht sagen. Allerdings sind die attraktivsten Kreditkartenoptionen in Deutschland überwiegend Visa Kreditkarten (beispielsweise die Online-Classic-Kreditkarte).
  • Sicherheit: Auch beim Thema Sicherheit gibt es kaum Unterschiede zwischen der gebührenfreien MasterCard Gold und einer Visa-Kreditkarte. Beide Kartenoptionen bieten eine 24-Stunden-Hotline und können somit jederzeit gesperrt werden.

Konditionen und Antrag einer gebührenfreien Kreditkarte

Eine Kreditkarte ist schneller erhältlich, als viele denken. In der Regel gehen Sie hierzu wie folgt vor:

  1. Wenn Sie sich für ein Kreditkartenangebot unseres Vergleichsportals entschieden haben, genügt ein Klick auf die Kreditkarte Ihrer Wahl. Anschließend werden Sie direkt zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet.
  2. Auf der Website des Anbieters können Sie nun einen Online-Antrag ausfüllen. In der Regel müssen hier persönliche Daten wie Name und Adresse eingetragen werden und oftmals eine E-Mail-Adresse und Bankverbindung hinterlegt werden. Weitere Nachweise werden im Normalfall nicht gefordert. Außerdem ist eine Identifizierung via Post-Ident-Verfahren erforderlich.
  3. Daraufhin prüft der Kreditkartenanbieter Ihren Antrag und sendet Ihnen, wenn alles gut geht, innerhalb von 2 bis 3 Wochen Ihre Kreditkarte auf dem Postweg zu. Die Geldkarte ist ab dem ersten Tag freigeschalten und somit direkt einsatzbereit.

Warum Sie unser Vergleichsportal nutzen sollten

Mit unserem Kreditkarten-Vergleichsportal können Sie verschiedene kostenlose Kreditkarten miteinander vergleichen, noch bevor Sie sich für ein Angebot entscheiden und es beantragen. Der Vorteil: Unser Vergleichsportal ist komplett unabhängig und bietet Ihnen einen guten Überblick über Kreditkartenangebote von verschiedenen Anbieter. Hier finden Sie die besten Offerten für eine gebührenfreie MasterCard Gold oder eine kostenlose Kreditkarte von Visa, die ganz ohne Gebühren oder nahezu gebührenfrei genutzt werden können. Darunter Karten ohne Grundgebühr oder gänzlich ohne Gebühren von der Advanzia Bank, der DKB, der Norisbank, N26 und vielen mehr. 24 Stunden verfügbar, an 7 Tagen pro Woche.

Nicola Lehrle
Nicola Lehrle Fachredakteurin

Als Fachredakteurin für Artikel im Bereich Finanzen, Elektronik, Versicherungen und Telekommunikation liegt ihr Fokus auf Ratgebern zum Thema Vergleichsportale. Nicola möchte mit ihren Texten den Lesern auch komplizierte Sachverhalte möglichst einfach erklären und dabei hohen Mehrwert bieten.

FAQs - Häufig gestellte Fragen zur gebührenfreie Kreditkarte

Bei den meisten kostenlosen Kreditkarten handelt es sich um eine gebührenfreie MasterCard (MasterCard Gold) oder eine Visa Card. Sowohl die gebührenfreie MasterCard Gold als auch die Visa-Karte werden weltweit akzeptiert. Somit ist der Unterschied in der Akzeptanz von MasterCard Gold und Visa Card kaum relevant. Auch die Nutzung von MasterCard und Visa-Kreditkarte unterscheidet sich kaum und kann je nach Kartenart (MasterCard Gold oder goldene Kreditkarte von Visa) abweichen.

Grundsätzlich eignet sich sowohl die gebührenfreie MasterCard Gold als auch die kostenlose Kreditkarte von Visa optimal zum bargeldlosen Bezahlen, zum Abheben von Bargeld an internationalen Bankautomaten oder zur Verknüpfung mit einem Girokonto. Wofür Sie sich entscheiden, sollte also immer von Ihren persönlichen Präferenzen abhängen.

Eine Kreditkarte ohne Gebühren ist bei mehreren Anbietern erhältlich. Nutzen Sie am besten unseren Vergleichsrechner, um sich die besten Kreditkartenangebote anzeigen zu lassen und direkt miteinander zu vergleichen. Anschließend können Sie auf ein Angebot Ihrer Wahl klicken und werden direkt zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet, wo Sie die Geldkarte direkt beantragen können.

Die gebührenfreie MasterCard Gold Kreditkarte kann zum kostenlosen Abheben von Bargeld und zum gebührenfreien Bezahlen auf der ganzen Welt genutzt werden. Allerdings bedeutet dies nicht, dass keinerlei Gebühren für die Nutzung anfallen. Es können Sollzinsen, Auslandsentgelte sowie weitere Kosten anfallen. Welche Kosten genau berechnet werden, können Sie immer in den Vertragsbedingungen des jeweiligen Kreditkartenanbieters nachlesen.

Trotz der vielen Vorteile gibt es auch Nachteile, die mit der Nutzung einer kostenlosen Kreditkarte einhergehen:

  • Sie sind manchmal nur gebührenfrei im ersten Jahr,
  • sie enthalten zu teils versteckte Gebühren (eine Euro Gebühr bei der Währungsumrechnung, etc.),
  • sie können zu Datenmissbrauch führen,
  • sie erhöhen das Risiko einer Überschuldung,
  • sie bieten keine flächendeckende Akzeptanz.
  • sie ermöglichen kaum Kontrolle über alle Ausgaben.

Ob Sie sich für die Nutzung einer Kreditkarte entscheiden, oder nicht, sollte letztendlich immer von Ihrer persönlichen Situation abhängig gemacht werden. Gerade auf Reisen im Ausland kann eine solche Karte enorm hilfreich für Zahlungen und Bargeldabhebungen sein. Erstellen Sie am besten eine Liste mit allen Vor- und Nachteilen und erarbeiten Sie dann eine Nutzen-Risiko-Analyse.

Wenn Sie eine klassische Kreditkarte beantragen, wird automatisch eine Schufa-Abfrage durchgeführt. Die Bonitätsprüfung entscheidet darüber, ob Sie eine Kreditkarte nutzen können und wie hoch Ihr Kreditrahmen liegt. Dabei gilt: Mit einer guten Bonität erlauben die meisten Banken einen hohen Kreditrahmen. Bei schlechter Schufa fällt der Kreditrahmen dagegen eher gering aus. Im schlimmsten Fall kann die Bank Ihre Beantragung auch komplett ablehnen. Das heißt aber nicht, dass Sie jetzt kein Karteninhaber mehr werden können. Denn selbst mit einer schlechten Schufa haben Sie die Möglichkeit, eine sogenannte Prepaid-Karte zu nutzen.

Dabei handelt es sich um eine Charge-Karte, auf die Sie einen bestimmten Betrag einzahlen können. Anschließend können Sie das Guthaben der Prepaid-Kreditkarte zum Online-Shopping, für Zahlungen on- und offline oder zur Abhebung von Bargeld an entsprechenden Akzeptanzstellen nutzen.

FAQ Illustration