Jetzt American Express Kreditkarten vergleichen

Anbieter auswählen:
  • Komplett kostenlos
  • Bargeld weltweit kostenlos
  • Bonus-Systeme mit Cashback
  • Von Prepaid bis Platin

American Express Kreditkarte 2019 – Jetzt Amex Kreditkarten vergleichen und online beantragen

Sie denken darüber nach, sich eine Kreditkarte von American Express zuzulegen? Auch wenn dieses Unternehmen insbesondere auf dem europäischen Kontinent etwas im Schatten der übermächtig erscheinenden Konkurrenz stehen mag, gibt es gute Gründe für eine solche Wahl. Denn nicht nur die legendäre American Express Black steht für Luxus und Exklusivität, sondern mit jeder Kreditkarte dieses Anbieters zeigen Sie, dass Sie sich etwas leisten können. Im Gegensatz zu den anderen Kreditkartenunternehmen wird die American Express Karte direkt an Sie ausgegeben und nicht über eine Bank als Vermittler.

Nutzen Sie unseren praktischen American Express-Vergleich, um die zu Ihrem Nutzungsverhalten ideal passende Karte zu finden. Egal, für welche Variante Sie sich am Ende entscheiden – es erwarten Sie zahlreiche besondere Vorteile, von denen Sie nicht nur auf Ihren Reisen profitieren werden. In unserem Ratgeber erfahren Sie alles über die American Express Card, die speziellen Vorzüge und welche Auswahlmöglichkeiten für Sie bereitstehen. Häufig gestellte Fragen werden in den FAQs aufgegriffen und geklärt. Erfahren Sie auch, ob die Stiftung Warentest oder Öko Test einen American Express-Test durchgeführt haben.

Kreditkarte von American Express: So funktioniert der Vergleichsrechner

Um herauszufinden, welche American Express Karte am besten zu Ihnen passt, verwenden Sie ganz einfach unseren praktischen und kostenlosen Vergleichsrechner. Damit können Sie im Handumdrehen ermitteln, welche Karte zukünftig zur Ausstattung Ihres Geldbeutels gehören sollte. Um die tagesaktuellen Konditionen der verschiedenen Varianten zu ermitteln, gehen Sie auf die folgende Weise vor:

  1. American ExpressÜberprüfen Sie, ob in der Suchmaske der Haken bei American Express bereits gesetzt ist. Sollte dies nicht der Fall sein, dann setzen Sie ihn dort.
  2. Wenn Sie möchten, können Sie zusätzlich einstellen, ob nur kostenlose Karten oder Prepaid-Karten angezeigt werden sollen. Bei American Express macht dies jedoch wenig Sinn, da es hier generell keine Kreditkarten auf Guthabenbasis gibt.
  3. Klicken Sie nun die Schaltfläche „Vergleich starten“ an, damit der Vergleichsrechner in Gang gesetzt wird. Kurze Zeit später erhalten Sie eine übersichtliche Auflistung der Suchergebnisse.
  4. Wählen Sie aus, welche American Express Kreditkarte es für Sie sein soll. Da die Auswahl hier bei weitem nicht so vielfältig und erschlagend sein wird wie bei der Konkurrenz, dürfte die Anwendung zusätzlicher Filter hier nicht nötig sein.
  5. Sobald Sie Ihre favorisierte Kartenvariante ausgewählt haben, müssen Sie diese nur noch entsprechend beantragen.

Bedenken Sie bitte, dass einige American Express Karten nur ausgewählten Kunden angeboten werden. Sie können diese Produkte also überhaupt nicht von sich aus beantragen. Dies gilt zum Beispiel für die schwarze American Express Centurion Card. Um überhaupt eine Chance zu bekommen, hierfür eine Einladung zu erhalten, müssen Sie zunächst mit einer anderen Karte des Anbieters dauerhaft hohe sechsstellige Jahresumsätze generieren. Wir werden auf das Phänomen American Express Black wie auch auf die American Express Gold und weitere Kartenvarianten im Laufe unseres Ratgebers noch ausführlicher eingehen.

Wie viel kostet American Express? Was die Kosten einer American Express Kreditkarte angeht, kommt es vor allem darauf an, für welche Karte genau Sie sich entscheiden. Einige Varianten sind im ersten Jahr sogar gebührenfrei, bei anderen wie der American Express Platinum Card müssen Sie nicht nur 500 Euro an Jahresgebühren berappen, sondern es werden auch noch 250 Euro als einmalige Aufnahmegebühr fällig.

Warum sich für American Express entscheiden?

Bitte merken!Während Mastercard und VISA den Markt für Kreditkarten gerade hierzulande dominieren, gilt American Express eher als Nischenprodukt. Warum sollten Sie sich also ausgerechnet für eine Kreditkarte dieses Anbieters entscheiden? Wenn Sie genauer hinsehen, werden Sie einige plausible Argumente finden können, die dafür sprechen. So ist American Express bekannt für seinen außergewöhnlich guten Service, der 24 Stunden am Tag für Sie bereitsteht.

Außerdem warten exklusive Rabatte bei der Buchung von Hotels, Flügen und Mietwagen auf Sie, es winken exklusive Angebote bei ausgewählten Shops und Sie können wertvolle Membership Rewards-Punkte sammeln und später gegen attraktive Prämien eintauschen. Generell gelten Inhaber einer Amex Kreditkarte als besonders vertrauenswürdig und seriös.

Bei der Wahl einer der American Express Premium-Kreditkarten kommen zudem vielfältige Versicherungen hinzu, von denen Sie in unterschiedlichen Lebenssituationen profitieren können. Vielleicht haben Sie auch schon einmal davon geträumt, exklusiven Zugang zu Airport-Lounges an vielen Flughäfen weltweit zu erhalten? Mit American Express kann dieser Traum Wirklichkeit werden.

Ein besonderes Merkmal der American Express Kreditkarte ist, dass diese direkt vom Kreditkartenunternehmen an Sie ausgegeben wird – ohne, dass eine Bank dazwischengeschaltet wird.

Welche Vorteile und Nachteile hat eine American Express Karte?

Ob American Express wirklich die beste Wahl für Sie ist, das finden Sie am allerbesten heraus, indem Sie ganz einfach die Vor- und Nachteile einander gegenüberstellen. Wir haben an dieser Stelle die entscheidenden Pro- und Contra-Argumente für Sie zusammengestellt. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild und entscheiden Sie dann.

  • Bekannt für außergewöhnlichen Service
  • Kartenausgabe direkt durch das Kreditkartenunternehmen
  • Attraktive Prämien erhalten beim Membership Rewards-Programm
  • Exklusive Angebote bei ausgewählten Shops für American Express-Karteninhaber
  • Umfangreiche Zusatzleistungen wie Rabatte und Versicherungen
  • American Express gilt als besonders seriös
  • Weniger Akzeptanzstellen als bei VISA oder Mastercard
  • Teilweise nur für elitäre Personenkreise
  • Nicht als Prepaid-Kreditkarte erhältlich

Der größte Nachteil bei American Express ist tatsächlich, dass die Karten vor allem im Einzelhandel doch deutlich seltener akzeptiert werden als VISA und Mastercard. Auch erhält nicht jeder Zugang zum gesamten Portfolio, was jedoch bei den exklusiven Produkten der beiden Konkurrenten ähnlich aussieht. Wenn Sie eine Prepaid-Kreditkarte haben möchten, dann sind Sie bei American Express ebenfalls falsch. Denn hier steht eher eine zahlungskräftige Kundschaft im Fokus, die sich etwas Besonderes gönnen möchte und sich dies auch leisten kann. Dementsprechend stehen bei den Vorteilen vor allem die vielfältigen Zusatzleistungen, exklusive Angebote und der Service im Mittelpunkt. Wer eine Amex Karte zückt, der wird auch heute noch ehrfurchtsvoll angesehen.

Unser Tipp: Wenn Sie auf die Vorzüge von American Express nicht verzichten möchten, aber dennoch Wert darauf legen, an möglichst vielen Akzeptanzstellen bargeldlos bezahlen zu können, sollten Sie zweigleisig fahren. Beantragen Sie neben der American Express Kreditkarte ganz einfach auch noch eine VISA Card oder eine Mastercard, um in jeglicher Hinsicht gut aufgestellt zu sein. Es kann ohnehin nicht schaden, mehrere Kreditkarten in petto zu haben, falls es einmal mit einer davon ein Problem geben sollte.

American Express – Wissenswertes über das Unternehmen

American Express KreditkarteDie American Express Company wurde schon im Jahre 1850 gegründet. Damit ist das Unternehmen wesentlich älter als seine heutigen Konkurrenten auf dem Markt für Zahlungskarten. Freilich wurden damals noch keine Kreditkarten angeboten, die erst viel später überhaupt erfunden wurden. Stattdessen gehörte die Firma zu den erfolgreichsten Eilzustelldiensten seiner Zeit und trug maßgeblich zur Expansion der USA in Richtung Westen bei. Später stieg American Express als Konkurrent der offiziellen Post in den Ring, 1890 wurden erstmals Reiseschecks ausgegeben.

Heute zählen Versicherungen, Dienstleistungen aus dem Bereich Banking und Investments sowie eben Kreditkarten zum Angebot von American Express, das häufig auch als Amex, AmEx, AX oder Amexco abgekürzt wird. Die Kreditkarten werden grundsätzlich direkt vom Unternehmen selbst ausgegeben, wobei es neben den Karten für Privat- und Geschäftskunden auch sogenannte „Co-branded Products“ gibt, etwa die Commerzbank American Express Gold Card oder die BMW Credit Card.

In Deutschland können Sie als Inhaber einer American Express Karte am Bonusprogramm namens Membership Rewards teilnehmen und bei jedem Einsatz der Karte Punkte sammeln. Diese lassen sich später gegen Prämien aller Art eintauschen oder beispielsweise auch zu anderen Bonusprogrammen wie etwa von Airlines umwandeln. American Express hat heute 55.000 Mitarbeiter und erzielt jährlich einen Umsatz in Höhe von 33,5 Milliarden US-Dollar. Der Unternehmenssitz befindet sich in New York City.

Laut einer Untersuchung des Marktforschungsinstituts Millward Brown aus dem Jahr 2017 liegt American Express im Ranking der wertvollsten Marken der Welt auf Rang 36. Der Markenwert wird hierbei mit 24 Milliarden US-Dollar beziffert. Der Börsenwert von American Express wurde Mitte 2018 mit mehr als 87 Milliarden US-Dollar angegeben.

Die richtige American Express Karte finden – welche Vergleichskriterien sind wichtig?

Schon gewusst?Unser Vergleichsrechner unterstützt Sie dabei, die richtige American Express Kreditkarte für Ihre Zwecke zu finden. So bekommen Sie alle aktuell in Frage kommenden Optionen präsentiert und können sich anhand der umfangreichen Informationen zu jedem einzelnen Produkt schnell ein Bild davon machen, welche Karte Sie am meisten anspricht. Damit Sie jedoch nicht vollkommen unvorbereitet die Angebote miteinander vergleichen müssen, möchten wir Ihnen mit der nachfolgenden Checkliste eine nützliche Hilfestellung geben:

  • Möchten Sie gerne eine kostenlose American Express Card haben? Dieser Punkt dürfte zwar den meisten, die sich für diese Art der Kreditkarte interessieren, weniger wichtig sein. Denn Exklusivität ist Trumpf bei Amex. Sollten Sie allerdings bei American Express keine Jahresgebühren zahlen wollen, dann bieten sich Ihnen sogar vereinzelte Optionen. Schauen Sie einfach, welche tagesaktuellen Konditionen der Vergleichsrechner Ihnen ausspuckt.
  • Für welchen Verwendungszweck soll die Kreditkarte sein? American Express bietet sowohl Kreditkarten für Privatpersonen als auch sogenannte Business Cards und Corporate Cards an. Dabei richten sich die erstgenannten an Selbstständige und kleinere Firmen, während letztgenannte Kreditkarten für mittlere und größere Unternehmen gedacht sind.
  • Reisen Sie gerne? Wenn Sie Reisen lieben, dann ist American Express ein starker Partner an Ihrer Seite. Denn exklusiv für Mitglieder gibt es eine ganze Reihe an attraktiven Reiseangeboten, ob nun innerhalb Deutschlands oder im Ausland. Ob Flüge, Mietwagen oder Hotels, Sie können entweder mit Ihrem Reiseguthaben oder Ihren Membership Rewards-Punkten bezahlen. Wenn Sie eine Reise direkt über die Website von American Express buchen, bekommen Sie weitere Punkte.
  • Legen Sie Wert auf ein möglichst umfangreiches Versicherungspaket? American Express ist bekannt für sein vielfältiges Angebot an Zusatzleistungen, die sich insbesondere bei den Versicherungspaketen zeigen. Wählen Sie Ihre neue Kreditkarte danach aus, welche Versicherungsleistungen Ihnen besonders wichtig sind.
  • Möchten Sie mit Ihrer American Express Karte bargeldlos bezahlen? Zwar sind die Kreditkarten der Konkurrenz nach wie vor weiter verbreitet, doch American Express holt auch in diesem Bereich auf. So kamen laut Unternehmensangaben alleine im Jahr 2018 mehr als 24.000 neue Akzeptanzpartner hinzu. Dazu gehören bekannte Namen wie Aldi, Alnatura, Douglas, Lidl, Thalia und Netto.
  • Welche Zahlungsart bevorzugen Sie? In puncto Zahlungsarten bietet Ihnen American Express eine große Bandbreite, die vom mobilen Bezahlen mit Apple Pay über das kontaktlose Bezahlen bis hin zur klassischen Vorgehensweise mit Chip und PIN reicht. So können Sie sich für die Zahlungsart entscheiden, die am besten zu Ihnen passt.
  • Haben Sie Lust auf exklusive Events? American Express Invites ist ein besonderes Programm für Karteninhaber, das Ihre Lieblingsstars aus Bereichen wie Sport, Musik und Entertainment für Sie erlebbar macht. So sichern Ihnen die Mitarbeiter von American Express hierbei die besten Plätze bei Sport-Highlights, Konzerten und Shows.
  • Wollen Sie Ihr Konto gerne per App verwalten? In diesem Fall bietet Ihnen American Express die Möglichkeit dazu. Nachdem Sie die Amex App heruntergeladen haben, können Sie sich Ihre Umsatzübersicht, die Übersicht der Transaktionen und die Online-Abrechnung bequem auf Ihrem Smartphone-Display ansehen. Auch einen Überblick über Ihre Membership Rewards erhalten Sie in der Anwendung. Dieser Punkt ist vielleicht kein wirkliches Vergleichskriterium, aber noch ein Argument mehr für American Express.
Was kostet eine Zusatzkarte bei American Express? Je nachdem, für welche Hauptkarte Sie sich entschieden haben, ist mindestens eine Zusatzkarte häufig sogar komplett beitragsfrei. So können Sie zum Beispiel Familienangehörige mit einer eigenen Kreditkarte ausstatten und diese profitieren von denselben Vorzügen wie Sie als Inhaber der Hauptkarte.

Glossar zum Thema American Express

Blue Card

Die American Express Blue Card ist ideal für Einsteiger. Denn hier zahlen Sie dauerhaft keine Jahresgebühr und erhalten ein attraktives Startguthaben in Höhe von 25 Euro, das nach Ihrem ersten Kartenumsatz bei einer gleichzeitigen Aktivierung von Amex Offers ausgezahlt wird. Eine Zusatzkarte gibt es inklusive und Sie können mit der Blue Card auch mobil mit Apple Pay bezahlen.

American Express Card

Die klassische American Express Card ist zumindest in den ersten 12 Monaten beitragsfrei. Bei dieser Karte winken Ihnen 20 Euro Startguthaben, welche Ihnen jedoch erst dann gutgeschrieben werden, wenn Sie einen Kartenumsatz von 500 Euro innerhalb der ersten 3 Monate erreicht haben. Wie bei der Blue Card erhalten Sie bei der American Express Card eine Zusatzkarte gratis dazu, Sie können mobil mit Apple Pay zahlen und nehmen am Bonusprogramm Membership Rewards teil.

Gold Card

Die goldene American Express Karte ist beitragsfrei für die ersten 3 Monate. Sie bekommen 50 Euro Startguthaben, müssen hierzu jedoch 1.000 Euro Kartenumsatz innerhalb der ersten 3 Monate erreichen. Die Bezahlfunktion via Apple Pay ist ebenso mit an Bord wie eine kostenlose Zusatzkarte. Mit Membership Rewards sammeln Sie Punkte, die Sie für diverse Prämien im Rahmen des Bonusprogramms einlösen können. Als Plus gegenüber der normalen American Express Card enthält die Gold Card darüber hinaus noch einen umfangreichen Versicherungsschutz auf Reisen für Sie und Ihre Familie.

Platinum Card

Die exklusive American Express Platinum Card ist aus Metall gefertigt und setzt alleine damit schon ein Statement in Sachen Hochwertigkeit. Wenn Sie sich für diese Karte entscheiden, erhalten Sie bei einem Kartenumsatz von mindestens 2.000 Euro innerhalb der ersten 3 Monate eine Gutschrift in Höhe von 100 Euro. Neben dem Startguthaben winkt Ihnen ein jährliches Online-Reiseguthaben von 200 Euro. Selbstverständlich können Sie auch am Bonusprogramm Membership Rewards teilnehmen und eifrig Punkte sammeln. Hinzu kommt ein umfangreicher Reiseversicherungsschutz für Sie und Ihre Familie. Auch mit der Platinum Card zahlen Sie via Apple Pay bequem mobil.

PAYBACK American Express Karte

Wenn Sie sich eine dauerhaft kostenlose American Express Karte wünschen, könnte dieses Produkt eine reizvolle Option für Sie sein. Bei der Kartenausstellung bekommen Sie zudem ein Willkommensgeschenk in Form von 2.000 Extra-Punkten. Sie können mit dieser Kreditkarte zweimal PAYBACK Punkte sammeln, denn es handelt sich um eine Sammelkarte und Zahlkarte in einem. Zusatzkarten sind ebenso inkludiert wie das mobile Bezahlen via Apple Pay.

BMW Card von American Express

Als Fan der Automarke BMW dürfte diese Sonderedition von American Express für Begeisterung bei Ihnen sorgen. Diese setzt sich bei jedem Tankvorgang fort, denn Sie erhalten jeweils eine Gutschrift von 1 Prozent auf Ihre Tankumsätze. Ein Auslandskrankenschutz, alle Zusatzkarten und die mobile Bezahlfunktion über Apple Play sind inklusive. Sie bekommen ein Startguthaben in Höhe von 20 Euro. Ab einem Jahresumsatz von 4.000 Euro ist die BMW Card von American Express sogar dauerhaft kostenlos für Sie. Ansonsten zahlen Sie eine Jahresgebühr von 20 Euro.

Sixt American Express Card

Sie greifen häufiger mal auf einen Mietwagen zurück? In diesem Fall sollten Sie sich die Sixt American Express Card einmal genauer ansehen. Hier zahlen Sie lediglich 36 Euro im Jahr für ein interessantes Gesamtpaket, das allen voran spezielle Leistungen bei der Autovermietung Sixt beinhaltet. Sie können mit Apple Pay komfortabel mobil bezahlen und mit dem Bonusprogramm Membership Rewards Compact Punkte sammeln. Eine Zusatzkarte können Sie zum Preis von 13 Euro im Jahr beantragen.

Sixt American Express Gold Card

Die American Express Gold Karte gibt es auch in Form einer Special-Edition in Zusammenarbeit mit der Autovermietung Sixt. Profitieren Sie von besonderen Leistungen bei der Buchung eines Mietwagens über diesen Anbieter und sammeln Sie Punkte mit dem Bonusprogramm Membership Rewards Compact. Diese können Sie später gegen wertvolle Prämien umtauschen. Mit dieser American Express Karte zahlen Sie mobil mit Apple Pay. Die Jahresgebühren betragen 81 Euro, Zusatzkarten sind für 25 Euro jährlich zu haben.

American Express Centurion Card

Die American Express Centurion Card ist auch als American Express Black Card oder Amex Black Card bekannt. Diese besonders exklusive Kreditkarte wird lediglich auf Einladung an ausgewählte Besitzer der Platinum Card herausgegeben. Dazu müssen Sie mit Ihrer Karte mindestens sechsstellige Summen im Jahr an Umsatz generieren und eine Aufnahme- und Jahresgebühr im vierstelligen Bereich zahlen. Letztendlich wählt jedoch American Express alleine aus, wer in den erlauchten Kreis aufsteigen darf, zu dem diverse Stars und Sternchen gehören.

Membership Rewards

Den Namen Membershop Rewards trägt das exklusive Bonusprogramm von American Express. Als Mitglied können Sie mit Ihren Kartenumsätzen Punkte sammeln, mit denen Sie später Prämien aller Art erhalten können – von Technik über Beauty- und Wellnessprodukte bis hin zu Artikeln für Familie und Kinder. Alternativ dazu können Sie auch Reisen buchen und Prämienflüge erhalten. Oder aber Sie tauschen die Punkte gegen einen Gutschein ein, den Sie selbst behalten oder verschenken können.

Welche Kreditkarten gibt es von American Express?

American Express KarteWenngleich die sagenumwobene American Express Black Card wohl für die meisten Normalbürger ein Mythos bleiben dürfte, gibt es doch eine gewisse Auswahl an Karten, aus denen auch Sie Ihren Favoriten herausfiltern können. Zu den beliebtesten Produkten für Privatkunden aus dem Hause American Express zählen die folgenden Kreditkarten:

  • American Express Card
  • American Express Gold Card
  • American Express Platinum Card
  • PAYBACK American Express Karte

Während die American Express Gold Card und die Platinum Card sich vor allem an anspruchsvolle Nutzer richten, die gerne ein Plus an Zusatzleistungen etwa in Form der inkludierten Reiseversicherung geboten bekommen möchten, sind die klassische American Express Card oder auch die PAYBACK American Express Karte attraktive Optionen für ein größeres Publikum. Bei der letztgenannten Variante punkten Sie beim Einkaufen sogar doppelt. Hinzu kommt, dass diese Kreditkarte dauerhaft beitragsfrei angeboten wird.

Sie blicken im Dschungel der verschiedenen Bezeichnungen nicht ganz durch und hätten gerne ausführlichere Erläuterungen zu jeder einzelnen der beliebtesten American Express Kreditkarten? Dann werfen Sie doch einen Blick in unser Glossar. Hier haben wir die entsprechenden Informationen für Sie zusammengetragen.

Wie sicher ist eine American Express Karte?

Bitte beachten!Egal bei welcher Kreditkarte, das Thema Sicherheit steht für die meisten Verbraucher ganz oben auf der Liste. Schließlich möchten Sie mit Ihrer Karte ohne ein schlechtes Gefühl bargeldlos bezahlen und diese beim Onlineshopping einsetzen können. Wie sieht es also aus bei American Express? Wie sicher sind die Karten des US-Anbieters?

Bei Einkäufen im Internet werden Sie dank dem American Express SafeKey geschützt. Im Rahmen der vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Zwei-Faktor-Authentifizierung wird dieser Sicherheitsstandard zukünftig noch mehr an Bedeutung gewinnen. Denn ein besonderer Sicherheitscheck schützt Sie bei Ihren Onlineeinkäufen wirksam vor Betrügern. So werden Sie öfter einen Bestätigungscode per E-Mail oder SMS zugeschickt bekommen, den Sie vor dem Abschluss des Bezahlvorgangs eingeben müssen.

Eine pfiffige Sache ist die sogenannte Express List von American Express. Hierbei können Sie eine Liste mit Händlern erstellen, die Sie kennen und als vertrauenswürdig erachten. Als Folge dieser Maßnahme können Sie dort schneller einkaufen, denn Sie werden seltener Bestätigungscodes erhalten, wobei dennoch der gewohnte Schutz bestehen bleibt. Dank ausgeklügelter Sicherheitssysteme verspricht American Express, dass Sie sich auch beim kontaktlosen oder mobilen Bezahlen keine Sorgen machen müssen.

Phishing ist nach wie vor eine beliebte Methode von Betrügern, um an Kreditkartendaten zu kommen. Dabei versenden die Kriminellen E-Mails, die angeblich von American Express stammen, an die Kunden und bitten darum, einen Link anzuklicken. Sollte Ihnen eine E-Mail verdächtig vorkommen, leiten Sie diese direkt an American Express weiter. Das Unternehmen hat zu diesem Zweck extra die E-Mail-Adresse spoof@americanexpress.de eingerichtet.

Da bei American Express – im Gegensatz zur Konkurrenz – Karte und Zahlungsabwicklung unter einem Dach ablaufen, können ungewöhnliche Aktivitäten schneller erkannt und Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. Natürlich sollten Sie dennoch auch selber so wachsam wie möglich sein.

Was tun bei einem Verlust der American Express Card?

Es gibt einiges, das Sie an Vorsichtsmaßnahmen unternehmen können, damit Ihre American Express Kreditkarte nicht in falsche Hände gerät. So sollten Sie die Karte immer an einem sicheren Ort verstauen und zum Beispiel keinesfalls das Portmonee im Rucksack oder in der Gesäßtasche Ihrer Hose verstauen. Zudem sollten Sie niemals Ihre PIN und die Kreditkarte an einem Ort aufbewahren. Am besten prägen Sie sich die PIN so gut ein, dass Sie diese nirgendwo notieren müssen.

Trotz all dieser Maßnahmen kann der Worst Case eines Tages eintreten. Sie haben Ihre American Express Karte verloren oder müssen sogar befürchten, dass diese Ihnen gestohlen wurde. Das Wichtigste in dieser unschönen Situation ist: Ruhe bewahren! Denn Panik hilft Ihnen nicht weiter. Rufen Sie stattdessen so schnell wie möglich bei American Express an, schildern Sie den Sachverhalt und lassen Sie die Karte sperren. Für diesen Anruf sollten Sie Ihre Kartennummer griffbereit haben, welche Sie am besten vorab irgendwo unabhängig von der Karte selbst notiert haben. Im Normalfall werden Sie schon wenige Tage später eine neue American Express Kreditkarte im Briefkasten haben.

Wenden Sie sich im Falle eines Kartenverlusts bitte umgehend an die Hotline von American Express. Die Mitarbeiter erreichen Sie jederzeit unter +49 (0) 69 97 97 10 00. Sinnvoll ist es, sich diese Nummer schon vorher ins Handytelefonbuch einzuspeichern. Sie finden die Nummer aber auch auf der deutschsprachigen Website von American Express.

Alles im Blick auf dem Smartphone – die Amex App

Pfeil zum InhaltWenn Sie auch unterwegs den vollen Überblick über Ihre Kreditkarte behalten möchten, bietet es sich an, die Amex App von American Express zu installieren. Diese Anwendung steht Ihnen kostenfrei sowohl im Apple App Store als auch bei Google Play zum Download bereit. Ob Transaktionen, Karten oder Punkte – in Echtzeit können Sie überprüfen, wie der aktuelle Stand der Dinge ist. Profitieren Sie zum Beispiel von den folgenden Features:

  • Transaktionsübersicht
  • Umsatzübersicht
  • Online-Abrechnung
  • Verwaltung Ihrer Mitgliedschaft

Mit Hilfe der Transaktionsübersicht behalten Sie Ihre Ausgaben unter Kontrolle und können auch auf Reisen jederzeit schauen, was Sie wo ausgegeben haben. In der Umsatzübersicht haben Sie die Möglichkeit, sich die Umsätze der letzten 6 Monate anzeigen zu lassen und dabei eine Sortierung nach Abbuchungen und Gutschriften vorzunehmen. Die Online-Abrechnung hilft Ihnen Papier zu sparen. So stehen die Abrechnungen im PDF-Format für Sie zum Herunterladen zur Verfügung. Schließlich können Sie auch Ihren Punktestand verwalten und sehen, wo Sie beispielsweise Punkte eingelöst haben.

Doch damit nicht genug: Auch zu Amex Offers mit verschiedenen exklusiven Angeboten haben Sie über die Amex App einen direkten Zugang. Sie können bei American Express Flüge, Hotels und Mietwagen für Ihre nächste Reise buchen und bequem mit Ihren Punkten zahlen. Werben Sie zudem direkt aus der App Freunde und freuen Sie sich über tolle Prämien. Auch Zusatzkarten lassen sich aus der Anwendung heraus anfordern. Die Verwaltung mehrerer Kartenkonten ist parallel möglich. Mit Touch ID und Face ID für iOS und Fingerprint für Android loggen Sie sich im Handumdrehen ein.

Membership Rewards – das Bonusprogramm von American Express

Membership Rewards heißt das Bonusprogramm, welches American Express seinen Mitgliedern in Deutschland bietet. Dieses Programm sorgt dafür, dass Sie bei jedem Einsatz Ihrer Amex Kreditkarte doppelt profitieren können. Denn Sie zahlen nicht nur sicher und bequem bargeldlos, sondern erhalten auch noch Membership Rewards-Punkte. Egal ob beim Einkauf im Geschäft um die Ecke oder beim Onlineshopping – pro 1 Euro Kaufumsatz erhalten Sie 1 Punkt gutgeschrieben.

Sollten Sie eine Zusatzkarte beantragt haben, dann sammeln Sie mit dieser Karte genauso Punkte. Sie haben später die Wahl, ob Sie mit den gesammelten Punkten Positionen Ihrer Kreditkartenabrechnung ausgleichen möchten oder beispielsweise Reisen damit bezahlen wollen. Auf der Website von American Express finden Sie umfassende Informationen zum Membership Rewards Bonusprogramm und eine Übersicht über die aktuellen Prämien.

Gibt es eine Prepaid-Kreditkarte von American Express?

American Express GoldWer glaubt, dass es nur eine einzige American Express Karte gibt, der wird beim Blick ins Portfolio des Anbieters ganz schnell eines Besseren belehrt. Denn sowohl für Privatkunden als auch kleine und größere Unternehmen stehen einige Optionen zur Auswahl. Ob es da wohl auch eine Prepaid-Kreditkarte von American Express zu haben gibt, die auch Menschen mit einem negativen SCHUFA-Eintrag beantragen können? Im Gegensatz zu den beiden großen Konkurrenten bietet American Express leider keine Kreditkarte auf Guthabenbasis an. Sollten Sie also an einer derartigen Karte interessiert sein, dann gilt es, bei VISA oder Mastercard zu schauen.

Warum den American Express-Vergleich verwenden?

Mit unserem American Express-Vergleich können Sie im Handumdrehen herausfinden, welche der angebotenen Karten für Sie persönlich die beste Wahl ist. Schließlich könnte es sein, dass Sie sich noch nicht ganz sicher sind, ob es nun die klassische American Express Card sein soll oder vielleicht sogar eine American Express Gold Card. Der Vergleichsrechner präsentiert Ihnen zu sämtlichen erhältlichen Karten die wichtigsten Fakten und Vorzüge, sodass Sie schnell Ihre Entscheidung treffen können. Wir haben an dieser Stelle die wichtigsten Argumente für die Benutzung unseres Vergleichsrechners übersichtlich für Sie zusammengestellt:

  • Transparent, unverbindlich und kostenlos
  • Sichere und einfache Bedienbarkeit
  • Alle American Express Kreditkarten im Überblick
  • Gebühren und Leistungen einfach vergleichen
  • Link zur Beantragung Ihrer neuen Amex Karte
Wenn Sie eine Kreditkarte haben möchten, die dauerhaft ohne Jahresgebühren ist, sollten Sie besonders genau hinsehen. Denn beispielsweise die klassische American Express Card ist in den ersten 12 Monaten beitragsfrei. Ab dem zweiten Jahr werden dann allerdings doch Gebühren fällig. Finden Sie mithilfe unseres Vergleichsrechners heraus, welche Alternativen sich aktuell anbieten.

Nur drei einfache Schritte bis zu Ihrer American Express Kreditkarte

Wichtiger HinweisVielleicht haben Sie schon häufiger einen Kreditkarten-Vergleich online durchgeführt und wissen daher ganz genau, wie im Einzelnen vorzugehen ist. Aber unter Umständen gehören Sie auch zu jener Gruppe von Menschen, die erstmals so etwas macht und noch ein wenig Berührungsängste hat. Diese möchten wir Ihnen gerne nehmen, indem wir Ihnen hier nochmals Schritt für Schritt zeigen, wie Sie vorgehen müssen, um Ihre neue Amex Kreditkarte online zu finden und zu beantragen:

  1. Starten Sie den Vergleichsrechner: Der erste Schritt ist es logischerweise, unseren American Express Vergleichsrechner zu starten, um überhaupt die aktuell erhältlichen Kreditkarten angezeigt zu bekommen. Wie genau Sie dazu im Detail vorgehen müssen, erfahren Sie ziemlich weit oben in diesem Artikel.
  2. Wählen Sie Ihre perfekte American Express Karte aus: Nachdem Ihnen der Vergleichsrechner die Ergebnisübersicht ausgespuckt hat, gilt es die einzelnen Kreditkarten miteinander zu vergleichen. Achten Sie dabei auch auf die Details, sowohl hinsichtlich der Leistungen als auch der Gebühren. Im Endeffekt müssen Sie entscheiden, welche Dinge Ihnen bei Ihrer zukünftigen American Express Karte am Wichtigsten sind.
  3. Beantragen Sie Ihre neue Amex Kreditkarte: Im finalen Schritt müssen Sie nun nur noch die ausgewählte American Express Card beim Kreditkartenunternehmen beantragen. Wir haben dafür in der Ergebnisübersicht den passenden Link bereits eingebaut, den Sie nur noch anklicken und auf der Seite des Anbieters den weiteren Instruktionen folgen müssen.

Jetzt sind es im Normalfall nur noch wenige Tage, ehe Ihre neue American Express Karte in Ihrem Briefkasten liegen wird. Nach der Aktivierung können Sie damit im Internet auf Shoppingtour gehen, in vielen verschiedenen Geschäften und bei anderen Akzeptanzstellen bargeldlos bezahlen und noch vieles mehr.

Was ist besser – Mastercard oder American Express? Auf diese Frage lässt sich nicht wirklich eine eindeutige Antwort geben. Denn wie so oft kommt es darauf an, welche Erwartungen Sie an eine Kreditkarte haben. Möchten Sie an besonders vielen Akzeptanzstellen bargeldlos bezahlen können, dann dürfte eine Mastercard die bessere Wahl sein. Legen Sie Wert auf Exklusivität, vielfältige Zusatzleistungen und einen direkten Kontakt zum Kreditkartenunternehmen, dann bietet sich American Express eher an.

Gibt es einen American Express-Test bei der Stiftung Warentest und Öko Test?

FragezeichenAktuelle Angebote in Sachen American Express können Sie sich mithilfe unseres Vergleichsrechners schnell und bequem anzeigen lassen. Ausführliche Informationen zu dieser Art der Kreditkarte bekommen Sie ebenfalls hier auf dieser Seite. Aber vielleicht interessiert es Sie vor der Beantragung ja auch noch, welche Meinung die renommierten Fachleute der Stiftung Warentest zum Thema haben? Leider gibt es jedoch keinen speziellen American Express-Test auf der Website der Stiftung. Sie können sich dort lediglich einen allgemeinen Kreditkarten-Vergleich zu Gemüte führen, der überaus umfangreich ist und ständig aktualisiert wird. Entscheiden Sie selbst, ob Sie für einen solchen Test das von der Stiftung Warentest geforderte Entgelt zahlen möchten.

Beim Magazin Öko Test, das sich unter Verbrauchern ebenfalls großer Beliebtheit erfreut, konnten wir leider ebenfalls keinen American Express-Test finden. Dort gibt es noch nicht einmal einen allgemeinen Kreditkarten-Vergleich. Sollten Sie also noch weitere unabhängige Informationsquellen zu Rate ziehen wollen, müssen Sie selbstständig recherchieren und vielleicht auch auf den bekannten Videoportalen einmal eine Suche mit dem Stichwort American Express starten.

Die wichtigsten FAQs zum Thema American Express

Welche Fragen schwirren Ihnen zum Thema American Express noch im Kopf herum? Ist etwas Entscheidendes unbeantwortet geblieben bei der Lektüre unseres umfangreichen Ratgebers? In diesem Fall sollten Sie diesen FAQ-Bereich besonders aufmerksam studieren. Denn vielleicht wird Ihre Frage im Folgenden beantwortet.

FAQ

Ist American Express eine Kreditkarte?

Tatsächlich zählt diese Frage zu den häufigsten, die bei der weltweit größten Suchmaschine eingegeben werden, wenn es um das Thema American Express geht. Die Antwort ist so simpel wie klar: Selbstverständlich handelt es sich bei American Express um eine Kreditkarte beziehungsweise einen Kreditkartenanbieter, der verschiedene Varianten von Kreditkarten im Portfolio vorhält. Ursprünglich begann American Express jedoch einmal als Zustellungsunternehmen. Im Laufe der Jahre verlagerte sich jedoch das Hauptgeschäftsfeld. Heute ist die Firma nach VISA und Mastercard die Nummer 3 auf dem weltweiten Markt für Kreditkarten.

Was kostet eine schwarze American Express?

Die American Express Black, offiziell als American Express Centurion Card bezeichnet, gilt als eine der elitärsten Kreditkarten der Welt. Sie kann nicht einfach von jedem beantragt werden, sondern lediglich ausgewählte Personen erhalten eine Einladung direkt von der Kreditkartengesellschaft. Wenn Sie nun glauben, wer eingeladen wird, bekomme die Karte geschenkt, dann täuschen Sie sich. Denn die Aufnahmegebühr soll in Deutschland alleine 4.000 Euro betragen. Hinzu kommen jährliche Gebühren, welche bei 2.000 Euro liegen sollen.

Ist American Express kostenlos?

Die meisten Kreditkarten im Portfolio von American Express sind nicht kostenlos, sondern Sie müssen für die Nutzung jährliche Gebühren in unterschiedlicher Höhe bezahlen. Eine Ausnahme stellt die PAYBACK American Express Kreditkarte dar, welche dauerhaft kostenlos ist. Auch bei der Blue Card zahlen Sie dauerhaft keine Jahresgebühr. Sollte Ihnen dieser Aspekt also wichtig sein, dann entscheiden Sie sich für eine dieser beiden Karten aus dem Hause American Express.

Ab wann ist die American Express Gold Card zu haben?

Die American Express Platinum Card erscheint Ihnen zu teuer und die sagenumwobene American Express Black Card ist ohnehin unerreichbar? Dann könnte die American Express Gold Card eine Alternative für Sie sein. Diese Karte ist die ersten 3 Monate lang sogar kostenlos. Generell werden 140 Euro Jahresentgelt bei einer jährlichen Abrechnung fällig. Bei einer monatlichen Abbuchung bezahlen Sie 12 Euro Gebühren pro Monat. Für den Versand von Ersatzkarten werden keine gesonderten Entgelte erhoben, während Sie eine Zusatzkate 40 Euro im Jahr kostet.

Was kostet die American Express Platinum Card?

Mit einer American Express Platinum Card gönnen Sie sich ein Stück Luxus und Prestige. Das lässt sich das Kreditkartenunternehmen entsprechend gut entlohnen. Denn die Jahresgebühr bei einer jährlichen Belastung beträgt in diesem Fall stolze 660 Euro. Sollten Sie eine monatliche Belastung vorziehen, dann werden Monat für Monat 55 Euro an Gebühren fällig. Hinzu kommt noch ein Aufnahmeentgelt in Höhe von 300 Euro. Dafür erhalten Sie eine Platinum-Zusatzkarte und vier weitere Zusatzkarten aus den Kategorien American Express Card oder Gold Card kostenlos. Außerdem zählt ein umfangreiches Versicherungspaket zum Leistungsumfang.

Gibt es eine American Express Karte ohne Jahresgebühr?

Obgleich American Express generell eher ein Publikum ansprechen möchte, das bereit ist, für eine Kreditkarte auch ordentliche Jahresgebühren zu bezahlen, gibt es tatsächlich auch kostenlose Varianten. So können Sie sich entweder für die Blue Card oder auch die PAYBACK American Express Kreditkarte entscheiden, wenn Sie auf Dauer keine Jahresgebühren bezahlen wollen. Bei anderen Angeboten wie etwa der Gold Card sind zwar die ersten Monate gebührenfrei, danach werden dann aber ganz reguläre Gebühren berechnet, die vielen Normalbürgern und Gelegenheitsnutzern wohl zu hoch sein dürften.

Was bedeutet es, wenn man eine schwarze Kreditkarte hat?

Wenn von einer schwarzen Kreditkarte die Rede ist, bezieht sich diese Aussage in aller Regel auf die American Express Centurion Card, die noch häufiger sogar als American Express Black Card bezeichnet wird. Dieser geradezu legendären Kreditkarte eilt ein ganz besonderer Ruf voraus. Denn es handelt sich nicht nur um die teuerste Kreditkarte der Welt, die lediglich auf Einladung ausgegeben wird, sondern zahlreiche berühmte Menschen sollen über eine solche Karte verfügen. Mitunter soll sie aus Titan handgefertigt werden. Wer also eine schwarze American Express Kreditkarte hat, der kann sich glücklich schätzen, zu einer elitären Gruppe Auserwählter zu gehören, die exklusive Privilegien genießen, über die sich unzählige Gerüchte und Mutmaßungen ranken.

Fazit: American Express ist die Kreditkarte für höchste Ansprüche

Wenn Ihnen das Gewöhnliche nicht gut genug ist und Sie zu einem elitären Kreis von Kreditkartennutzern zählen möchten, dann ist American Express die richtige Wahl für Sie. Zwar gibt es gegenüber den großen Konkurrenten VISA und Mastercard auch den einen oder anderen Nachteil – allen voran deutlich weniger Akzeptanzstellen. Doch diesen Mangel macht American Express mit zahlreichen verlockenden Versprechungen wieder wett, zu denen umfangreiche Zusatzleistungen und ein außergewöhnlicher Service zählen.

American Express ist eine gute Kreditkarte, wenn Sie gerne reisen und Luxus lieben. Auch Freunde des gepflegten Shoppings kommen hier auf ihre Kosten. Nutzen Sie das Bonusprogramm des Kreditkartenanbieters und sammeln Sie eifrig Punkte, die Sie später beispielsweise gegen hochwertige Prämien eintauschen können. In ausgewählten Partnershops erwarten Sie exklusive Angebote und Specials nur für Mitglieder von American Express. Unser Tipp: Sollten Sie auf Nummer sicher gehen wollen, dann holen Sie sich neben Ihrer Amex Karte doch auch noch eine Kreditkarte von VISA oder Mastercard als Zweitkarte. Somit sind Sie breiter aufgestellt und haben in jeder Situation die passende Karte parat.