ANZEIGE EIN ANGEBOT DER SAVINGS UNITED GMBH

Kreditvergleich Umschuldung

Kredit umschulden mit kostenlosen Vergleich

Schulden Sie jetzt um und sparen Sie Geld! Kredit umschulden mit kostenlosen Vergleich und niedrigen Zinsen! Verbessern Sie mit einem günstigen Online-Kredit Ihre Liquidität und sorgen Sie für Ordnung in Ihren Finanzen!



Was ist eine Umschuldung?

Die Europäische Zentralbank gibt maßgeblich vor, wie sich die Kreditzinsen bei den Banken entwickeln. Sie sorgt für den Leitzins - den Zinssatz - zu dem die Banken, Sparkassen, Volksbanken & Raiffeisenbanken ihr Geld bei der EZB leihen. Sind die Banken in der Lage, zu günstigen Konditionen bei der EZB Geld zu leihen, dann geben sie diesen niedrigen Zinssatz in Form von Krediten an den Verbraucher weiter. Ob eine Anpassung beim Leitzins durch die EZB stattfindet, hängt immer davon ab, wie sich die wirtschaftliche Lage innerhalb der Eurozone präsentiert.

Sie als Kreditnehmer sind maßgeblich von den Kreditzinsen der Banken abhängig. Haben Sie einen alten Kredit, bei dem Sie einen hohen Zinssatz bezahlen, lohnt in vielen Fällen eine sogenannte Umschuldung. Sie haben die Möglichkeit, die Zinsen bei Ihrem Ratenkredit durch einen Umschuldungskredit zu senken und so dafür zu sorgen, dass der Kredit günstiger wird und Sie ihn mit geringeren Kosten zurückzahlen können. Dafür lösen Sie den alten Kredit mit einem neuen Kredit ab. Das Ablösen des laufenden Kredites vor Ablauf der offiziellen Laufzeit und die neue Kreditaufnahme nennt man Umschuldung.

Entscheidend ist dabei nicht, ob Sie einen Kredit umschulden oder mehrere Kredite umschulden. Entscheidend ist auch nicht, welche Art von Kredit Sie umschulden. Jede Kreditart ist für eine Umschuldung geeignet.

Wann wird eine Umschuldung möglich?

Eine vorzeitige Gesamttilgung von Krediten wird als Umschuldung bezeichnet. Laut § 500 BGB muss diese vorzeitige Gesamttilgung jederzeit möglich sein. Es gibt für Kredite keine gesetzliche Kündigungsfrist. Allerdings müssen Sie hierbei eine Ausnahme berücksichtigen, die sich auf Immobilienfinanzierungen bezieht.

Bei Immobilienfinanzierungen gibt es immer noch ein eingeschränktes Kündigungsrecht. Dieses ist im § 489 BGB genau geregelt. Eine Immobilienfinanzierung kann laut gesetzlicher Regelung erst dann stattfinden, wenn die Sollzinsbindung abgelaufen ist. Ist das Darlehen mit einer Sollzinsbindung von 10 Jahren aufgenommen worden, ist erst 10 Jahre nach der Auszahlung der letzten Rate der Immobilienfinanzierung eine Umschuldung beziehungsweise vorzeitige Ablöse und Kündigung des Kredites möglich. Außerdem gilt in dem Fall dann immer eine Kündigungsfrist von 6 Monaten.

Welche Vorteile gehen mit einer Kreditumschuldung einher?

Wenn Sie sich für eine vorzeitige Kündigung des Kredites und somit für eine Kreditumschuldung entscheiden, haben Sie unterschiedliche Vorteile. In erster Linie steht immer die Zinsersparnis im Vordergrund. Zahlen Sie für Ihren aktuellen Kredit hohe Zinsen, dann wird durch die Umschuldung in vielen Fällen ein niedriger Zinssatz erzielt. Besonders den effektiven Jahreszins müssen Sie hierbei im Auge behalten. Eine Reduzierung der Zinsen findet dann statt, wenn Sie eine gute Bonität haben und Kreditangebote finden, bei denen die Zinsen niedriger sind als bei Ihrem aktuellen Kreditangebot.

Die Suche nach einem solchen Kredit können Sie bequem über unseren Vergleichsrechner vornehmen. Er zeigt Ihnen direkt mögliche Zinsen für neue Kreditangebote an und hilft Ihnen so, einen neuen Kreditvertrag mit besseren Konditionen zu finden.

Als zweiter wichtiger Vorteil gilt der bessere finanzielle Überblick. Wir neigen dazu, unsere Finanzen schnell aus dem Auge zu verlieren, weil wir viele verschiedene Projekte haben, die nach Geld verlangen. Besonders bei Krediten und Zahlungsverpflichtungen kann es schnell unübersichtlich werden. Wenn Sie als Kreditnehmer mehrere Kredite zusammenfassen und in einem einzigen Darlehen bündeln, haben Sie nur noch eine monatliche Rate, um die Sie sich kümmern müssen. Zudem ist der Ablauf für die Rückzahlung des Kredites deutlich einfacher als bei der Bedienung von mehreren Kreditverträgen. Außerdem sparen Sie bei einer Zusammenfassung von mehreren Krediten deutlich Geld bei den Konditionen und müssen so weniger für den Gesamtbetrag aufbringen.

An dritter Stelle möchten wir die Optimierung der monatlichen Ausgaben nennen. Ein Kredit ist sehr schnell abgeschlossen. Doch mitunter ändern sich während der Rückzahlung die Voraussetzungen des Kreditnehmers. Vielleicht sind andere finanzielle Verpflichtungen hinzugekommen, vielleicht hat sich etwas in Ihrem Arbeitsleben verändert oder Sie hatten Ausgaben, die Sie so nicht eingeplant haben. Dann kann der Kredit sehr schnell zu einem finanziellen Fiasko werden.

Mit der Umschuldung haben Sie die Möglichkeit, die monatliche Rate neu anzupassen und zusätzlich nach günstigeren Konditionen zu suchen. Wenn Sie eine Ratenanpassung bei einem laufenden Kredit vornehmen, müssen Sie oftmals mit Kosten rechnen. Schulden Sie um und passen Sie beim neuen Kredit die Rate nach Ihren Voraussetzungen an, entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Welche Kosten entstehen bei einer Umschuldung?

Die Kosten bei einem Kredit sind immer ein wichtiger Faktor. Das gilt selbstverständlich auch für die Umschuldung. Beim alten Kredit können Kosten in Höhe einer Vorfälligkeitsentschädigung entstehen. Und zwar dann, wenn die vorzeitige Ablöse des Kredites nicht im Kreditvertrag explizit als kostenlos festgeschrieben ist.

Die Bank muss Sie aus dem Vertrag entlassen, wenn Sie das wünschen. Sie muss das aber nicht kostenlos tun. Kostenlos ist es nur dann, wenn es im Vertrag geregelt wurde.

Die Kosten für die vorzeitige Ablöse bewegen sich in einem überschaubaren Rahmen. Wenn Sie noch mehr als 12 Raten für den alten Kredit zu zahlen haben, darf die Vorfälligkeitsentschädigung maximal einen Prozent der Restschuld betragen. Haben Sie weniger als 12 Raten zu zahlen, beträgt die Vorfälligkeitsentschädigung maximal ein halbes Prozent der Restschuld. Hinzu kommt, dass die Zinsen für die Vorfälligkeitsentschädigung niemals über den Zinsen liegen dürfen, die Sie mit der Bank für die Rückzahlung des Kredites vereinbart haben.

So finden Sie einen günstigen Umschuldungskredit

Ein neuer Kredit mit passender Kreditsumme ist sehr schnell gefunden. Es geht darum, eine Ersparnis zu erzielen und die Restlaufzeit des eigentlichen Kredites bestmöglich in einem neuen Kredit zu verankern.

Die alte Bank wird Ihnen unter Umständen ein neues Angebot für einen Kredit unterbreiten, wenn Sie die Umschuldung zum Gesprächsthema machen. Bei einer guten Bonität wird dieses Angebot auch günstiger sein als das Angebot, dass Sie für den bestehenden Kredit gerade nutzen. Allerdings darf Sie das nicht davon abhalten, auch eine neue Bank für die Umschuldung zu suchen. Denn die monatliche Belastung sollte durch die Umschuldung deutlich reduziert werden. Egal in welche Richtung Sie gehen möchten.

Bei der Suche nach einem günstigen Umschuldungskredit müssen Sie mit System vorgehen. Die Umschuldung muss sich für Sie finanziell lohnen. Das muss immer im Vordergrund stehen. Der neue Kredit muss weniger Zinsen haben als der alte Kredit. Außerdem muss der neue Kredit in der Rückzahlung flexibler sein. Sie müssen die monatlichen Raten neu festlegen können und somit auch die Laufzeit. Zusätzlich können Sie schauen, ob eventuell Ratenpausen möglich sind und ob Sie diese in Anspruch nehmen möchten.

Denken Sie auch immer an die Restschuldversicherung. Haben Sie für den alten Vertrag eine Restschuldversicherung abgeschlossen, müssen Sie diese bei einer Umschuldung kündigen und überlegen, ob Sie für den neuen Kreditvertrag wieder eine neue Versicherung abschließen möchten.

Um die Suche nach einem guten Angebot strukturiert vorzunehmen, sollten Sie zuerst vergleichen. Nutzen Sie unseren Vergleichsrechner, um Angebote zu finden, die persönlich zu Ihnen passen. Je mehr Kreditangebote Sie vergleichen, umso größer die Chance, ein Angebot mit besonders guten Konditionen zu finden.

Mit dem Vergleichsrechner es ist ganz einfach, diesen Vergleich durchzuführen. Denn Sie geben dafür lediglich die noch offene Summe ein, legen die monatliche Rate oder die Laufzeit fest und geben als Verwendungszweck eine Umschuldung an. Dieser Verwendungszweck „Umschuldung“ ist sehr wichtig. Wir gehen darauf noch einmal etwas genauer ein.

Achten Sie bei Ihrem Vergleich auf den Effektivzins. Er enthält im Gegensatz zum Sollzins alle Kosten für den Kredit. Er ist deshalb am besten für einen Vergleich geeignet.

Wenn Sie dies Schritt für Schritt machen, werden Sie einen günstigen Umschuldungskredit finden.

Eine wichtige Frage auf dem Weg zur Umschuldung

Bevor Sie jedoch eine Umschuldung vornehmen, müssen Sie sich eine wichtige Frage stellen: Ist eine Umschuldung für mich tatsächlich sinnvoll?

Fragen Sie sich ganz ehrlich, warum Sie umschulden wollen und was Sie sich von einer Umschuldung erhoffen. Im Internet ist eine Umschuldung relativ einfach. Trotz allem müssen Sie einiges an Aufwand auf sich nehmen, um den bestehenden Kredit in einen neuen Kredit umzuschulden. Deshalb müssen Sie sich immer die Frage stellen, ob es tatsächlich notwendig ist. Auch in Bezug auf die mögliche Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung.

Nur wenn der alte Kredit zu teuer ist, wenn die monatliche Belastung zu hoch für Sie ist oder wenn Sie sich tatsächlich einen günstigeren effektiveren Jahreszins und einen neuen Kreditgeber wünschen, sollten Sie eine Umschuldung vornehmen. Alles andere erspart Ihnen vielleicht einige Euro an Geld, verursacht aber auch viel Arbeit, sodass die Ersparnis und der Aufwand, den Sie mit der Umschuldung haben, kaum gegeneinander aufwiegen.

Eine Umschuldung ist dann sinnvoll, wenn Sie tatsächlich Geld sparen, wenn Sie zwingend Änderungen am Kreditvertrag vornehmen müssen oder wenn Sie mit dem alten Geldgeber große Probleme haben.

So funktioniert der Kreditvergleich bei einer Umschuldung

Der Kreditvergleich ist der erste Schritt zu einer Umschuldung. Er ebnet Ihnen den Weg zu einem neuen und günstigen Kredit. Ihr Schufa-Score steht hierbei im Fokus des Interesses. Sie müssen für eine Umschuldung einen guten Schufa-Score haben. Ansonsten sind die Gebühren für den Kredit so hoch, dass Sie mit Sicherheit keine Ersparnis erzielen werden.

Wir möchten Ihnen Schritt für Schritt zeigen, wie beim Kreditvergleich bei einer Umschuldung am besten vorgehen, um schnell, effizient und kostengünstig zu einem neuen Kredit zu kommen.

Bestehenden Kreditvertrag analysieren

Im ersten Schritt auf dem Weg zum neuen Kredit ist wichtig, dass Sie Ihren bestehenden Kreditvertrag genau analysieren. Schauen Sie sich den Vertrag an und prüfen Sie zuerst, ob bei einer vorzeitigen Ablöse des Kredites eine Vorfälligkeitsentschädigung zu zahlen ist. Diese müssen Sie in die Kosten für den Kredit einrechnen und schauen, ob Sie durch die Umschuldung in Kombination mit der Vorfälligkeitsentschädigung am Ende auch tatsächlich Geld sparen.

Ferner müssen Sie die sonstigen Konditionen vom aktuellen Kredit prüfen. Checken Sie, welcher Betrag noch offen ist, ob eine Zinsbindung besteht und wie sich der effektive Jahreszins präsentiert. Prüfen Sie auch die monatliche Tilgungsrate, die noch offene Laufzeit und die Art, wie Sie die monatlichen Raten begleichen. Geschieht das am Anfang des Monats, Mitte des Monats oder Ende des Monats? Wie kommen Sie mit den aktuellen Konditionen zurecht und wo möchten Sie nachbessern? Diese Analyse und Vorüberlegungen sind wichtig, damit Sie im nächsten Schritt die Konditionen vergleichen können und die Suche für den neuen Kredit einfacher wird.

Konditionen mit Kreditvergleich prüfen und günstigeren Kredit finden

Für das Vergleichen der Konditionen nehmen Sie unseren Kreditrechner. Sie haben hier die Möglichkeit, ohne Aufwand unterschiedliche Angebote von verschiedenen Anbietern einzuholen. Ohne Verpflichtungen, ohne die Angabe privater Daten und ohne Kosten.

Es werden Ihnen im Vergleichsrechner mehrere Angebote gleichzeitig präsentiert, sodass Sie diese gegenüberstellen können und den Vergleich durchführen. Sie tragen dafür in den Vergleichsrechner die Restschuld des aktuellen Kredites als Nettokreditbetrag ein. Außerdem geben Sie die monatliche Rate oder die Laufzeit an, die Sie sich wünschen. Als Verwendungszweck wählen Sie die Umschuldung aus. Wenn Sie dann den Vergleich starten, werden Ihnen ausschließlich Angebote präsentiert, die zu Ihrem Nettodarlehensbetrag, Ihrer monatlichen Rate oder Laufzeit und zum Verwendungszweck passen.

Sie werden sehen, dass ihnen Angebote mit verschiedenen Kreditspannen präsentiert werden. Orientieren Sie sich weniger an der Kreditspanne, sondern mehr am Zweidrittelzins. Er ist in dieser Phase des Vergleichs aussagekräftiger als die Zinsspanne.

Wir empfehlen Ihnen zusätzlich, die monatliche Rate oder Laufzeit ein wenig zu ändern, um zu prüfen, wie sich die Angebote diesbezüglich verändern. Nutzen Sie den Kreditrechner, um verschiedene Optionen durchzuspielen, ohne direkt bei der Bank anfragen zu müssen oder ohne die Schufa zu belasten.

Der Verwendungszweck „Umschuldung“ - darum ist er so wichtig

Um noch einmal den Verwendungszweck „Umschuldung“ etwas in den Fokus des Interesses zu rücken: Es ist wichtig, dass Sie als Verwendungszweck die Umschuldung angeben. Durch den bereits bestehenden Kredit ist Ihre Schufa belastet. Sie ist nicht negativ belastet aber der Kredit ist in der Schufa vermerkt. Bedienen Sie aktuell mehrere Kredite, sind sogar mehrere Kredite in Ihrer Schufa eingetragen. Das bedeutet, dass Ihr Schufa-Score mitunter etwas niedriger ist.

Wenn Sie als Verwendungszweck eine Umschuldung angeben, weiß der potenzielle neue Geldgeber, dass Sie alte Kredite zusammenfassen möchten. Der Kredit oder die Kredite werden dann nicht bei der Bewertung Ihrer Bonität berücksichtigt. Deshalb ist es wichtig, dass Sie als Verwendungszweck die Umschuldung angeben und der Geldgeber weiß, dass Sie nicht nur einen weiteren zusätzlichen Kredit beantragen wollen.

Bank über die Umschuldung informieren und neuen Kredit aufnehmen

Wenn Sie die Konditionen verglichen und ein passendes Angebot gefunden haben, können Sie Ihre aktuelle Bank über die Umschuldung informieren. Hier geht es darum, zuerst die Umschuldung anzukündigen. Gegebenenfalls wird Ihnen Ihre aktuelle Bank ein neues Kreditangebot unterbreiten, um Sie als Kunden zu halten. Dieses Angebot können Sie in Ihren Vergleich einbeziehen.

Bevor Sie den Kredit bei Ihrer alten Bank jedoch kündigen, müssen Sie den neuen Kredit aufnehmen. Es ist wichtig, dass Sie immer erst den neuen Vertrag unterschreiben, bevor Sie den alten Vertrag kündigen. Nur so umgehen Sie eine Finanzierungslücke. Sollten Sie nämlich nicht sofort einen neuen Kredit finden, kann es sein, dass der alte Kredit bereits gekündigt ist und die Bank ihr Geld zurückhaben möchte. Dann haben Sie ein Problem, wenn sich eine Finanzierungslücke gebildet, die Sie nicht schließen können. Deshalb achten Sie bitte immer darauf, dass Sie zuerst den neuen Kredit aufnehmen und das Geld bereitstellen lassen, bevor Sie den alten Kredit kündigen.

Unser Hinweis: Bei der Kündigung des alten Kredites kann Ihnen die neue Bank helfen. Stellen Sie eine Ablösevollmacht aus, wird die Bank berechtigt, das Geld aus der Umschuldung direkt an die alte Bank zu überweisen und den alten Kredit zu schließen. Sie müssen sich dann um nichts mehr kümmern.

Monatsrate anpassen

Im Rahmen der neuen Kreditaufnahme sollten Sie darauf achten, dass Sie gegebenenfalls Ihre Monatsrate vom Kredit anpassen. Egal ob Sie umschulden, weil Sie neue günstigere Zinsen suchen. Die Monatsrate sollte unbedingt ebenfalls im Fokus Ihres Interesses stehen.

Es ist nicht zwingend notwendig, dass Sie die Monatsrate reduzieren. Vielleicht können Sie diese sogar erhöhen, um den Kredit schneller abzubezahlen und zusätzliches Geld zu sparen. Prüfen Sie, welche Monatsrate für Sie möglich ist und wie Sie diese in den neuen Kredit inkludieren können. Es geht nicht immer nur darum, Zinsen zu sparen. Es geht vor allen Dingen darum, den Kredit für Sie passender und bequemer zu gestalten.

Immobilienkredite und die Vorfälligkeitsentschädigung - ein Sonderfall

Immobilienkredite stellen einen Sonderfall bei einer Umschuldung dar. Bei solchen Krediten handelt es sich um große Darlehen, die nicht nur mit einer großen Kreditsumme, sondern auch mit einer sehr langen Laufzeit einhergehen. Sie sind nicht mit den klassischen Ratenkrediten zu vergleichen und deshalb bei der Umschuldung gesondert zu betrachten.

Immobilienkredite sind in der Regel mit einer Zinsbindung belegt. Je höher die Laufzeit des Kredites ist, umso länger meist auch die Zinsbindung. Wenn Sie einen Immobilienkredit mit einer Laufzeit von 20 Jahren abschließen, kann die Zinsbindung bei 10 Jahren liegen. Das bedeutet, dass die Zinsen für diesen Kredit für 10 Jahre festgeschrieben sind und danach neu verhandelt werden können. Neu verhandelt bedeutet, dass Ihnen die Bank ein neues Angebot unterbreitet. Sie haben gleichzeitig aber auch die Möglichkeit, an dieser Stelle von Ihrer Umschuldung gebrauch zu machen. Ohne eine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen zu müssen. Denn die Zinsbindung läuft ab und Sie können zu diesem Zeitpunkt frei entscheiden, ob Sie den Kredit bei diesem Geldgeber weiterführen oder ob Sie umschulden und woanders eine Anschlussfinanzierung nutzen.

Auch hier gilt, dass Sie genau vergleichen müssen. Es ist möglich, mit dem Kreditrechner nach einer Immobilienfinanzierung für den Anschluss zu suchen. Wir empfehlen Ihnen aber trotz allem, zusätzlich eine persönliche Kreditberatung in Anspruch zu nehmen.

Kreditberatung per Chat, E-Mail oder Telefon - so sind Sie bestens beraten

Die Kreditberatung können Sie per Chat, E-Mail oder Telefon durchführen. Sie haben auch immer die Möglichkeit, sich an einen Anbieter vor Ort zu wenden und dort Ihre Umschuldung zu besprechen. Das gilt nicht nur für Immobilienkredite, sondern auch für jede andere Kreditart. Nicht jeder ist der geborene Bankexperte und nicht jeder ist in der Lage, online nach passenden Kreditangeboten zu suchen.

Wenn Sie Beratung benötigen, dann nutzen Sie bitte die unterschiedlichen Beratungsmöglichkeiten. Die Banken und Sparkassen sowie Volksbanken & Raiffeisenbanken sind in Bezug auf die Online-Beratung inzwischen sehr gut aufgestellt. Jeder Kunde ist willkommen und jeder Kunde wird so beraten, wie er das wünscht.

Auch die Direktbanken machen da keinen Unterschied. Nutzen Sie die Beratung per Chat, per E-Mail oder per Telefon. Es lohnt sich für Sie auf jeden Fall und es entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Verschiedene Kreditformate umschulden

Sie haben die Möglichkeit, verschiedene Kreditformate umzuschulden. Sie sind nicht an eine Kreditart gebunden, sondern können jeden Kredit umschulden. Egal ob Konsumkredit, Dispositionskredit, Autokredit, Immobilienkredit oder Sanierungskredit - jede Kreditform kann umgeschuldet werden. Allerdings gibt es einige Dinge, auf die Sie dabei achten sollten.

Der Dispokredit

Wenn Sie Ihren Dispo nutzen, kann es sehr schnell teuer werden. Mit Sicherheit wissen Sie, dass die Zinsen für den Dispokredit sehr hoch sind. Sie sind deutlich höher als beim klassischen Ratenkredit. Zumindest dann, wenn Sie eine gute Bonität haben.

Schulden Sie den Dispokredit um, dann gleichen Sie Ihr Konto aus. Achten Sie hierbei darauf, dass Sie nicht nur die Überziehung des Kontos berücksichtigen, sondern zusätzliche offene Rechnungen. Fassen Sie bei einer Umschuldung immer alle offenen Verbindlichkeiten zusammen und nutzen Sie den neuen Kredit, um diese zu tilgen. Ansonsten rutschen Sie sehr schnell wieder in den Dispositionskredit und der Effekt der Umschuldung ist verpufft.

Der Ratenkredit

Beim klassischen Ratenkredit sollten Sie in regelmäßigen Abständen überprüfen, ob sich eine Umschuldung für Sie lohnt. In diesen Krediten steckt mehr Sparpotenzial, als dass oftmals vermutet wird. Wenn Sie beispielsweise bei Versandhäusern auf Raten kaufen, dann wirkt sich das zuerst sehr positiv aus. Sie erhalten Ihre Ware und können ganz entspannt in Ruhe mit der Rückzahlung beginnen.

Doch die Zinsen sind in vielen Fällen sehr hoch, sodass Sie hier deutlich mehr Geld für die Rückzahlung in die Hand nehmen müssen als bei einem klassischen Ratenkredit, den Sie über die Bank aufnehmen. Versuchen Sie deshalb, immer in regelmäßigen Abständen zu vergleichen und zu prüfen, ob das Angebot für Sie wirklich noch lohnenswert ist.

Es lässt sich viel Geld sparen, wenn Sie ohne Zwang und ohne Verpflichtungen den Kreditrechner in regelmäßigen Abständen nutzen und Ihre Ausgaben so immer wieder auf den Prüfstand stellen.

Mehrere Kredite zusammenfassen und Ordnung in die Finanzen bringen

Zu guter Letzt möchten wir Ihnen noch einen wichtigen Tipp geben: Wenn Sie mehrere Kredite haben, die Sie bedienen müssen, dann versuchen Sie, diese Kredite durch eine Umschuldung zusammenzufassen. Sie müssen dann zwar jeden Kredit kündigen, haben am Ende aber nur noch einen Gläubiger, den Sie bedienen müssen. Und zwar einmal im Monat.

Sie haben dadurch in der Regel nicht nur eine niedrigere monatliche Rate, sondern müssen auch viel weniger Zinsen bezahlen. Außerdem bringen Sie Ordnung in Ihre Finanzen, weil alles deutlich übersichtlicher wird. Ein Gläubiger ist immer besser als mehrere Gläubiger. Sie haben einen zentralen Ansprechpartner für Ihren Kredit und können Ihre Ausgaben viel besser planen.

Viele Ausgaben über den Monat gestreckt bedeutet auch immer, dass Sie eine höhere Kontoführungsgebühr haben. Das mögen Kleinigkeiten sein. Diese summieren sich über die Zeit jedoch auf, so dass auch viel Geld gespart werden kann, wenn Sie statt mehrerer Kredite nur einen Kredit zurückzahlen müssen.


Unsere Partner