Aktueller Onlinekredit Vergleich mit Niedrig-Zins

Nettodarlehensbetrag
Laufzeit
Verwendung
  • 500 - 100.000€ möglich
  • TÜV-geprüft und sicher
  • Schnelle Auszahlung
  • Transparent und kompetent

Onlinekredit-Vergleich 2019 – Jetzt Onlinekredite vergleichen und Kredit online mit Niedrig-Zins sichern

Der Siegeszug des Internets hat in den vergangenen Jahren auch vor dem Kreditmarkt nicht halt gemacht. Fast jeder deutsche Verbraucher hat heutzutage Zugriff auf das World Wide Web, was dazu führt, dass Onlinekredite immer beliebter werden. Mittlerweile beantragen fast genauso viele Verbraucher einen Onlinekredit wie einen klassischen Ratenkredit von der Hausbank. Die Banken haben auf diese Entwicklung bereits vor Jahren reagiert und ihr Angebot stärker auf den Onlinesektor ausgerichtet.

Zahlreiche Direktbanken sind aus dem Boden gesprossen und können ihren Kunden sehr günstige Konditionen anbieten, da Sie kaum Personalkosten haben. Daher ist es in vielen Fällen äußerst lukrativ, einen Onlinekredit nach einem ausführlichen Kreditvergleich aufzunehmen. Der wesentliche Unterschied zwischen Online- und Filialbanken ist vor allem, dass erstere keine stationären Filialen unterhalten. So sind die Kredite zwar wie erwähnt deutlich günstiger, es ist aber auch keine Beratung von Angesicht zu Angesicht möglich.

Aus diesem Grund sind viele Kunden unsicher, wie Sie einen Onlinekredit im Internet beantragen können. Hier hilft der Onlinekredit-Ratgeber weiter. In den nächsten Absätzen gehen wir auf alle wichtigen Aspekte ein, die Sie bei den Beantragung eines Onlinekredits beachten müssen. In einer praktischen Schritt-für-Schritt-Anleitung helfen wir Ihnen zudem auf dem Weg zu Ihrem Wunschkredit und beantworten weitere wichtige Fragen im FAQ-Bereich.

Der Onlinekredit auf einen Blick

  • Ratenkredite können Sie schnell und einfach online vergleichen, indem Sie den Kreditrechner nutzen. Onlinekredite sind häufig günstiger als Darlehen von stationären Filialbanken.
  • Direktbanken bzw. Onlinebanken haben keine eigenen Filialen, bieten aber meist einen telefonischen Support an.
  • Für einen Onlinekredit müssen Sie dieselben Voraussetzungen erfüllen wie für einen Kredit aus der Filiale.
  • Ohne Bonitätsprüfung und den Nachweis gewisser Unterlagen geht auch beim Online-Darlehen nichts. Einen „Onlinekredit ohne SCHUFA“, nachdem viele Kunden suchen, gibt es nicht.
  • Banken werben oft mit Online-Sofortkrediten. Bis der Kreditgeber das Geld auszahlt, vergehen jedoch meist mindestens einige Werktage.
  • Dank des Online-Kreditvergleichs können Sie den Kreditprozess volldigital innerhalb weniger Minuten abschließen. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch Nerven.

Wissenswertes rund um den Onlinekredit

Der Onlinekredit hat sich vor allem in den vergangenen 10 Jahren rasend schnell verbreitet. Eine Umfrage des Deutschen Bankenverbandes aus dem Jahr 2008 zeigte, dass zu diesem Zeitpunkt lediglich 1 Prozent aller Befragten angaben, in ihrem Leben bereits einen Onlinekredit abgeschlossen zu haben. Im Jahr 2014, der letzten Erhebung dieser Studie, waren es bereits zehn Mal so viele Befragte, die angaben, online ein Darlehen aufgenommen zu haben.

Seitdem ist diese Zahl mit Sicherheit noch deutlich weiter angestiegen, was andere Studien und Befragungen auch andeuten.

OnlinekreditAuch die Gründe, weswegen die Deutschen überhaupt Kredit aufnehmen, sind gut untersucht. Nach einer Studie von „FinanceScout24“ sind die drei häufigsten Gründe für die Aufnahme eines Darlehens:

  • 34 Prozent: Anschaffung eines Gebrauchtwagens
  • 19 Prozent: Modernisierung von Haus oder Wohnung
  • 17 Prozent: Ablösung eines anderes Kredits

Direkt dahinter folgen unter anderem der Ausgleich des eigenen Girokontos sowie die Anschaffung eines Neuwagens. Konsumgüter wie Fernseher, Laptops und dergleichen sowie kurzfristige Urlaube finanzieren die Deutschen dagegen selten mit einem Kredit. Laut „FinanceScout24“ ist die Kreditaufnahme in der Bundesrepublik zudem absolute Männersache. Demnach steht hinter knapp drei von vier beantragten Krediten ein Mann. Die Kreditsummen, die Männer aufnehmen, sind zudem deutlich höher als die Darlehenssummen, welche Frauen beantragen.

Ein kleiner Ost-West-Vergleich zeigt zudem, dass die Verbraucher in den neuen Bundesländern niedrigere Kredite aufnehmen als Kreditnehmer in den alten Bundesländern. Mit 10.520 Euro liegt der Durchschnittskredit in Sachsen und Co. knapp 2.000 Euro unter dem der alten Bundesländer wie Bayern oder auch Baden-Württemberg.

Die obigen Statistiken sind als reine Information zu verstehen, damit Sie sehen, wie andere Deutsche größere Anschaffungen finanzieren. Als Aufnahmeempfehlungen sind die Daten und Fakten nicht geeignet.

Die wesentlichen Vorteile eines Online-Darlehens

Ein Kredit, viele Pluspunkte: Der Onlinekredit zählt nicht ohne Grund zu den beliebtesten Finanzierungsmöglichkeiten, die Verbrauchern in Deutschland zur Verfügung stehen. Immer mehr Banken haben die großen Vorteile von Online-Darlehen erkannt und ihr Tagesgeschäft dementsprechend mehr in Richtung Internet und Onlinegeschäft ausgelegt. An dieser Stelle haben wir Ihnen die größten Vorteile des Onlinekredits aufgezeigt und gehen auch auf die wenigen Nachteile ein, die Sie bei der Aufnahme einer Online-Finanzierung haben:

Wichtigste Vorteile

  • VorteileGute Vergleichbarkeit: Ein Kreditvergleich online ist viel einfacher als der Gang in eine oder mehrere Filialbanken. Mit nur wenigen Klicks können Sie die Angebote verschiedener Banken vergleichen. Sie sparen es sich so komplett, Termine mit Banken zu vereinbaren oder auf passende Termine zu warten.
  • Kurze Bearbeitungszeit: Dank eines volldigitalen Abschlussprozesses verkürzt sich die Bearbeitungszeit bei einem Onlinekredit extrem. Viele Banken geben bereits kurz nach Eingabe der Daten eine erste Rückmeldung. Oft dauert die Auszahlung des Geldes ebenfalls nur 2 oder 3 Werktage.
  • Ständige Verfügbarkeit: Anders als bei Filialbanken ist der Kreditantrag 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr möglich. So müssen Sie sich nicht an Banköffnungszeiten halten und können den Kreditantrag bequem am Wochenende oder an einem Feiertag stellen.
  • Geringe Kreditkosten: Den Kostenvorteil durch Einsparungen im Filialnetz und bei den Mitarbeiterkosten können Online-Direktbanken direkt in Form besonders günstiger Konditionen an den Kreditnehmer weitergeben.
  • Unverbindlich und schufaneutral: Für die Nutzung des Kreditrechners fallen keinerlei Kosten an. Alle Angebote, die Sie über den Online-Kreditvergleich einholen, sind zudem komplett unverbindlich und haben keinen negativen Einfluss auf Ihren SCHUFA-Score. Erst mit der Unterschrift unter den endgültigen Kreditvertrag gehen Sie eine vertragliche Verpflichtung ein.
  • Guter Datenschutz: Der Schutz Ihrer Daten ist uns besonders wichtig. Eine sichere SSL-Datenverbindung sorgt dafür, dass der Kreditrechner alle Ihre Daten stets sicher an die Banken überträgt. Auch die meisten Banken verfügen mittlerweile über sichere Datenverbindungen.

Wichtigste Nachteile

  • Keine persönliche Beratung: Wer Wert auf einen persönlichen Kontakt legt, ist bei einem Onlinekredit an der falschen Adresse. Im Gegensatz zu einer Bankfiliale erhalten Sie keine persönliche Beratung. Fast alle Direktbanken bieten mittlerweile aber einen telefonischen Support an. Zudem kann Ihnen dieser Ratgeber ebenfalls eine Antwort auf die häufigsten Fragen von Verbrauchern geben.
  • Senkt Hemmschwelle für Aufnahme: Viele Kunden berichten, dass die Option der Aufnahme eines Kredits über das Internet die Hemmschwelle für die Aufnahme deutlich senkt. Wer sich also zunächst versichern will, ob er auch wirklich einen Kredit benötigt oder ob auch noch andere Optionen möglich sind, sollte vielleicht an eine persönliche Beratung in einer Filialbank denken.

Welche Kreditarten finden Sie?

Online KreditNeben den verschiedenen Verwendungszwecken bei Onlinekrediten, denen wir uns im nächsten großen Abschnitt zuwenden werden, werden Sie im Online-Kreditvergleich auch oft auf verschiedene Kreditarten stoßen. In einigen Fällen handelt es sich bei zwei Begriffen um den eigentlich gleichen Kredit, für den zwei verschiedene Banken einfach unterschiedliche Begriffe verwenden. Um etwaigen Missverständnissen, die gerade bei „Laien“ auf dem Gebiet der Onlinekredite nicht unüblich sind, direkt vorzubeugen, haben wir Ihnen im Folgenden die wichtigsten Kreditarten vorgestellt, die Sie über den Online-Kreditrechner beantragen können.

Onlinekredit

Der Begriff „Onlinekredit“ steht für nichts weiter als einen klassischen Ratenkredit. Die Bezeichnung „Online“-Kredit rührt nur daher, dass Sie als Kunde den Kredit über das Internet, also online, beantragen. Das hat einige wesentliche Vorteile. So können Sie nicht nur alle Beantragungsschritte rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr online erledigen, Sie haben sogar die Möglichkeit, verschiedene Kreditangebote miteinander zu vergleichen. So sparen Sie als Kreditnehmer häufig gar noch Geld, da Sie über diesen Kreditvergleich Banken mit besonders günstigen Konditionen ausmachen können.

  • Ständig verfügbar
  • Geringe Kreditkosten
  • Schnelle Bearbeitungszeit
  • Unverbindlich und schufaneutral
  • Keine persönliche Beratung, dafür telefonischer Support
  • Geringere Hemmschwelle für Kreditaufnahme

Ratenkredit

Wenn im normalen Sprachgebrauch von einem Kredit die Rede ist, handelt es sich in den meisten Fällen um einen Ratenkredit. Ratenkredite erhalten Sie mit oder ohne Zweckbindung, wobei sich die Kreditkonditionen hier stark unterscheiden können. Die Höhe des Geldbetrags legen Sie bei Ratenkrediten, zu denen auch der Onlinekredit zählt, vorab mit der Bank fest und zahlen ihn anschließend in monatlich gleichbleibenden Raten an den Kreditgeber, also die Bank, zurück. Auch die Laufzeit können Sie flexibel auswählen. Die Höhe des Zinssatzes richtet sich neben der gesamtwirtschaftlichen Situation vor allem nach Ihren persönlichen finanziellen Voraussetzungen. Diese erfragen Banken meist mit einer Bonitätsprüfung in Form der SCHUFA-Auskunft.

  • Sehr gute Planbarkeit
  • Finanzielle Flexibilität
  • Unkomplizierte Beantragung, auch als Onlinekredit möglich
  • Gute Vergleichbarkeit
  • Ohne Zweckbindung meist höhere Zinssätze
  • Niedrige Hemmschwelle für Aufnahme – Gefahr, in die Schuldenfalle zu rutschen

Privatkredit

Den Begriff „Privatkredit“ verwenden viele Banken unterschiedlich, hier müssen Sie unbedingt die Augen offen halten, damit Sie immer wissen, von welchem Kredit genau die Rede ist. Einige Banken verstehen unter einem Ratenkredit einen Kredit, den eine Privatperson aufnimmt. Das Geld dürfen Sie dabei ausschließlich für private Zwecke nutzen. In den meisten Fällen beschreibt der Begriff Privatkredit aber einen Kredit, den keine Bank, sondern eine oder mehrere Privatpersonen vergeben. Gerade für Personen mit schlechter Bonität oder Selbstständige kann ein Privatkredit eine gute Alternative sein, wenn die Bank keinen Kredit gewährt. Die Aufnahmekriterien für einen „Kredit von privat“ sind in vielen Fällen nicht so streng wie bei einem Ratenkredit von der Bank.

  • Einfache und ungezwungene Vertragsgestaltung
  • Kein Zwang, sich an gesetzliche Vorschriften zu halten
  • Keine Meldung bei der SCHUFA
  • Häufig sind keine Sicherheiten notwendig
  • Sehr gute Alternative für Personen mit schlechter Bonität oder Selbstständige bzw. Freiberufler
  • Bei einem Streit zwischen Kreditnehmer und Kreditgeber können Bankombudsmänner oder Verbraucherschutzorganisationen nicht helfen
  • Persönliche Beziehungen zwischen Kreditnehmer und -geber stehen auf dem Spiel – bei Finanzen enden Freundschaften oft sehr schnell
Legen Sie unbedingt einen Kreditvertrag an, damit sie bei eventuellen Streitigkeiten etwas in der Hand haben. Sie brauchen dafür auch keinen Notar oder Anwalt.

Sofortkredit

Der Sofortkredit ist ebenfalls eine spezielle Form des Ratenkredits. Der Begriff stammt daher, da sich das Geld schon wenige Tage nach der Antragsstellung auf dem Konto des Antragsstellers befindet. Häufig nennen Banken diese Art von Kredit daher auch Eilkredit, Blitzkredit oder auch Schnellkredit. Gerade, wenn es bei einer Anschaffung schnell gehen muss, bietet sich der Sofortkredit an. Der gesamte Prozess vom Kreditantrag bis zur Legitimation findet online statt. Dieser volldigitale Vorgang sorgt für eine schnelle Abwicklung des Kreditantrags und ermöglicht so eine zügige Auszahlung des Sofortkredits.

  • Schnelle Kreditauszahlung im Notfall
  • Einfache und unkomplizierte Online-Kreditvergabe
  • Bei dringenden Anschaffungen oft die letzte, gute Alternative
  • Gute Flexibilität
  • Eine Bearbeitungszeit von wenigen Tagen müssen Sie immer einkalkulieren
  • Zinsen liegen teilweise höher als bei klassischen Ratenkrediten
  • Keine persönliche Beratung

Kleinkredit

Der Kleinkredit zeichnet sich, wie der Name Ihnen bereits verraten hat, durch einen vergleichsweise geringen Kreditbetrag in Höhe von maximal 5.000 Euro aus. Wie der Schnellkredit eignet sich auch der Kleinkredit besonders, wenn Sie kurzfristig Geld benötigen. So können Sie schnell mal die kaputte Waschmaschine ersetzen oder einen neuen Laptop anschaffen, den Sie für die Arbeit benötigen. Die Zinsen für Kleinkredite sind meist besonders günstig, da Sie keine großen Summen finanzieren. Wie immer sind die genauen Konditionen aber von Ihrer individuellen, finanziellen Situation abhängig.

  • Flexibler Finanzrahmen
  • Schnelle Abwicklung
  • Eignet sich gut für den Dispo-Ausgleich
  • Häufig günstige Konditionen dank niedriger Kreditsumme
  • Bonitätsprüfung findet bei jeder seriösen Bank statt
  • Nur für kleinere Anschaffungen geeignet
  • Markt ist teilweise sehr überschaubar

Vom Auto bis zu neuen Möbeln: Onlinekredit abschließen und profitieren

Schon gewusst?Damit Sie sich aber nicht nur günstige Kreditkonditionen bei Ihrem Onlinekredit sichern, sondern auch die Annahmewahrscheinlichkeit erhöhen, bieten wir Vergleiche und Ratgeber zu verschiedenen Verwendungszwecken an. Der klassische Ratenkredit hat keinen Verwendungszweck, weswegen wir im Kreditrechner dann von einer „freien Verwendung“ sprechen. Hier müssen Sie keinen Nachweis über die Verwendung des Geldes erbringen. Bei den folgenden Verwendungen verlangen Banken jedoch stets Sicherheiten und Nachweise über die Geldverwendung.

Auto und Motorrad finanzieren

Gebrauchtwagen oder Neuwagen, Familienkutsche oder Sportwagen: Ganz gleich, wie Ihr persönliches Traumauto aussehen und welchem Zweck es dienen soll, der passende Autokredit sorgt für das nötige Kleingeld für die Finanzierung. Das gilt übrigens nicht nur für Fahrzeuge, sondern auch für das neue Motorrad oder das langersehnte Wohnmobil. All diese Gefährte können Sie mit einem günstigen Autokredit finanzieren. Im Prinzip stehen Ihnen drei Finanzierungsoptionen zur Verfügung:

  • Klassischer Autokredit
  • Drei-Wege-Finanzierung
  • Leasing

Alle Varianten haben ihre gewissen Vor- und Nachteile, die wir Ihnen in unserem Autokredit-Ratgeber ausführlich erklärt haben.

Einige Rechenbeispiele helfen Ihnen dort ebenfalls dabei, die günstige Finanzierung für Ihr Vorhaben zu finden.

Traum der eigenen vier Wände erfüllen

Die Baufinanzierung zählt für die meisten Deutschen zu den größten Finanzierungen, die sie in ihrem Leben angehen werden. Da wir bei Immobilienkrediten und Baufinanzierungen von sehr hohen Kreditsummen reden, muss jeder noch so kleine Aspekt genau durchdacht sein. Mit dem Baufinanzierungsrechner können Sie direkt online verschiedene Angebote für Ihre persönliche Finanzierung der eigenen vier Wände einholen. Der dazu passende Ratgeber geht auf alle wichtigen Aspekte ein, die Sie bei jeder Baufinanzierung beachten müssen.

Dazu zählt unter anderem:

  • Der richtige Einsatz von Eigenkapital
  • Die Berechnung wichtiger Nebenkosten
  • Der Vergleich der Bauzinsen auf dem Markt
  • Ein passender Finanzierungsplan
  • Ihre Optionen nach Abschluss der Finanzierung

Bestehende Kredite umschulden

Kreditzinsen verändern sich im Laufe der Zeit, da sie sich am Leitzins der Europäischen Zentralbank orientieren. Zwar hat EZB-Präsident Mario Draghi erwähnt, dass der Leitzins bis ins Jahr 2020 hinein unverändert bleiben wird, dennoch haben sich Kreditzinsen über Jahre und Jahrzehnte hinweg immer verändert. Das kann für Sie durchaus von Vorteil sein: Zahlen Sie derzeit einen oder mehrere Altkredite mit hohen Zinsen ab, können Sie durch die Umschuldung Ihrer Verbindlichkeiten schnell mehrere Hundert oder gar Tausend Euro sparen. Das gilt insbesondere dann, wenn Sie sich für einen günstigen Onlinekredit entscheiden.

Unser Tipp ist daher: Haben Sie auch während er Laufzeit Ihres aktuellen Kredits immer ein Auge auf die Entwicklung der Kreditzinsen. Sinkt das Zinsniveau beträchtlich, ist die Zeit für eine Umschuldung womöglich gekommen.

Dispo ausgleichen

Immer wieder kritisieren führende Verbraucherschützer die im Vergleich zu einem klassischen Ratenkredit oder Onlinekredit oft deutlich höheren Kreditzinsen des Dispositionskredits. Den Dispokredit nehmen Sie in Anspruch, wenn Sie den Verfügungsrahmen Ihres Girokontos überziehen. Landläufig ist auch der Begriff „ins Minus rutschen“ für eine Überziehung des Girokontos bekannt. Haben Sie Ihr Girokonto für längere Zeit überzogen und teure Dispozinsen bezahlt, müssen Sie als Verbraucher dringend aktiv werden und Ihren Dispo mit der Hilfe eines zinsgünstigeren Onlinekredits ausgleichen. So können Sie unnötig hohe Zinskosten vermeiden.

Der schnellste Weg in die Schuldenfalle ist erfahrungsgemäß, wenn Sie über einen längeren Zeitraum immer wieder in den Dispo rutschen und überzogene Zinsen zahlen müssen. Die Zinsen beim Dispokredit liegen gerne einmal im zweistelligen Bereich. Vermeiden Sie den Dispo daher in jedem Fall!

Wohnung aufmöbeln

Mit einem passenden Darlehen aus dem Internet können Sie Ihr neues oder altes Zuhause problemlos auf Vordermann bringen. Ob Sie sich eine großzügige Einbauküche in Edeloptik oder einen modernen Fliesenspiegel im Badezimmer leisten wollen oder doch Geld für eine verbesserte Wärmedämmung im Dachgeschoss benötigen: Der passende Onlinekredit sorgt für das notwendige Budget und schlussendlich auch für mehr Wohnkomfort.

Für kleinere Anschaffungen lohnt sich die Aufnahme eines Kleinkredits. Hier erfolgt die Auszahlung des Geldes oft nur wenige Tage nach dem Kreditantrag und die Konditionen sind aufgrund der niedrigen Darlehenssumme überschaubar.

Andere Vorhaben umsetzen

Es gibt selbstverständlich auch noch zahlreiche andere Vorhaben, die Sie mit einem günstigen Onlinekredit realisieren können und die wir an dieser Stelle unmöglich alle aufzählen können. Die wichtigsten Vorhaben, die deutsche Verbraucher immer wieder mit der Hilfe eines Online-Darlehens finanzieren, haben wir aber in der folgenden Übersicht aufgezählt:

  • Bestimmte Lebensereignisse wie Hochzeit oder Firmung
  • Berufliche Weiterbildungen
  • Medizinische Vorhaben wie Zahnoperationen
  • Kurzurlaube oder Flitterwochen
  • und viele weitere

Wie schneidet der Onlinekredit im Vergleich zum Kredit in der Filiale ab?

Kredit onlineDie Erfindung des Internets hat in den letzten Jahren vor allem den Einzelhandel revolutioniert. Immer mehr Verbraucher nutzen Online-Shops, um ihre täglichen Besorgungen zu erledigen, ob es nun das neue Buch oder gleich ein neues Bett ist. Auch vor Krediten hat dieser Trend keinen Halt gemacht. Während es bereits seit Jahren Standard ist, ein Girokonto online zu eröffnen oder Kfz-Versicherungen im Internet zu vergleichen, hat das Umdenken im Kreditbereich ein wenig länger gedauert. Mittlerweile können Sie auch online passende Kreditvergleiche durchführen. Sie benötigen meist nur wenige Angaben und Klicks, um den passenden Onlinekredit zu finden, der zudem auch noch zu günstigeren Konditionen erhältlich ist als der Ratenkredit der Filialbank.

Aber warum genau sind Onlinekredite eigentlich günstiger als Kredite von Filialbanken?

Die Antwort auf diese Frage ist relativ schnell erklärt. Banken sparen mit Onlinekrediten Kosten und können diese Ersparnis an ihre Kunden weitergeben. Denken Sie nur einmal daran, welche Kosten der Betrieb einer Bankfiliale mit sich bringt. Neben den Personalkosten fallen weitere Betriebskosten wie Miete, Versicherungen und von Zeit zu Zeit Wartungen an. Direktbanken, wie wir Banken ausschließlich mit Online-Betrieb nennen, haben dagegen keine Kosten für Räumlichkeiten und können auch deutlich effizienter Personal einstellen. Der Wegfall dieser Kosten sorgt für die günstigeren Zinsen bei Onlinekrediten im Vergleich zu Filialkrediten.

Viele Banken, die Sie vielleicht aus Ihrer Umgebung kennen, haben ihr Angebot daher auf das Online-Geschäft zugeschnitten und bieten im Online-Vergleich Kredite an, die Sie beim Besuch in der Bankfiliale gar nicht bekommen würden.

Ein Rechenbeispiel zeigt Vorteile auf

Um die Vorteile eines Onlinekredits einmal in Zahlen zu verdeutlichen, haben wir in folgender Tabelle einen Onlinekredit mit einem Filialkredit für Sie verglichen. Dabei haben wir einen typischen Ratenkredit aus dem Online-Kreditvergleich genommen und ihn mit einem Vergleichskredit mit den aktuellen Durchschnittszinsen der Bundesbank für Konsumentenkredite gegenübergestellt.

 Onlinekredit Filialkredit
Darlehenssumme10.000 Euro 10.000 Euro
Effektivzins p.a.2,45 Prozent 4,09 Prozent
Laufzeit 60 Monate60 Monate
Monatsrate177,13 Euro184,23 Euro
Gesamtkosten 10.627,80 Euro 11.053,80 Euro

Der Vergleich macht deutlich, dass Sie gegenüber einem „klassischen Kredit“ ein großes Einsparungspotenzial haben. In unserem Beispiel liegt das bei 426,00 Euro, die Sie für eine identische Leistung weniger zahlen müssen. Wir wollen an dieser Stelle allerdings keinesfalls alle Filialkredite schlechtreden. Das Beispiel soll nur zeigen, welch enormes Sparpotenzial in einem Kreditvergleich mit unserem Kreditrechner liegt. In einzelnen Fällen kann auch der Kredit aus der Filiale vor Ort günstiger sein.

Exklusiv im Online-Portal: Der volldigitale Kreditabschluss

Wichtig!Lange Zeit war es absoluter Standard auf dem Kreditmarkt, online Kredite zu vergleichen, aber anschließend auf dem Papier zu beantragen. Heutzutage sieht das anders aus. Für alle Schritte auf dem Weg zum Onlinekredit gibt es mittlerweile auch eine Online-Lösung. Anstatt etwa die Kontoauszüge in Kopie an die kreditgebende Bank zu senden, genügen heute einige Klicks, mit denen Kreditnehmer der Bank Einblick in ihr Online-Banking gewähren können. Und anstelle des Postversands von Gehaltsnachweisen und weiteren wichtigen Unterlagen genügt der Upload eines Fotos oder Scans am PC. Zudem ersetzt ein Videotelefonat die PostIdent-Legitimation, während Sie mit der digitalen Signatur den Kreditvertrag direkt online unterschreiben können.

Das erspart Ihnen nicht nur lästigen Papierkram, sondern beschleunigt auch die Kreditauszahlung ungemein. Denn es gilt: Je früher der Bank die benötigen Unterlagen vorliegen, desto früher kann sie auch ihre Kreditentscheidung treffen und desto schneller das Geld an den Kreditnehmer auszahlen.

Diese Funktionen ermöglichen den volldigitalen Kredit

  1. Digitaler Kontoblick: Ersetzt den Versand von Kopien der Kontoauszüge per Post.
  2. Dokumenten-Upload: Ersetzt den Versand von benötigten Unterlagen wie Gehaltsnachweisen per Post.
  3. VideoIdent-Verfahren: Ersetzt die Personenidentifikation in einer Bank- oder Postfiliale, auch als PostIdent-Verfahren bekannt.
  4. Digitale Signatur: Ersetzt die händische Unterschrift und den Postversand des unterschriebenen Kreditvertrags.
Für Sie bedeutet das: Halten Sie alle wichtigen Dokumente bereits als Scan oder Foto während des Antragsprozesses bereit. So gelingt Ihnen der Kreditantrag in wenigen Minuten und die Auszahlung erfolgt auf dem Fuße.

So funktioniert der standardmäßige Onlinekredit

Online Kredit beantragenUm eines direkt vorweg zu sagen: Nicht nur Direktbanken vergeben heutzutage Kredite online. Auch bei vielen Filialbanken und Bankenketten können Verbraucher einen Ratenkredit online beantragen, den die meisten Banken Onlinekredit, Direktkredit oder Sofortkredit nennen. Sogar bei einer Kreditberatung in der Filiale vor Ort fällt die Kreditentscheidung in der heutigen Zeit weitgehend automatisiert. Für Sie als Antragssteller ist es in dieser Hinsicht somit egal, ob Sie zur Bank vor Ort gehen oder einen Online-Kreditvergleich durchführen.

Ein Vergleich spart Ihnen allerdings in vielen Fällen Geld, da Banken im Internet – wie oben bereits ausführlich erwähnt – oft günstigere Konditionen anbieten. Zum anderen sparen Sie Zeit, da Sie die effektiven Jahreszinsen der Banken direkt gegenüberstellen können. In den nächsten vier Absätzen haben wir Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie die Beantragung eines standardmäßigen Onlinekredits mit unserem Kreditrechner funktioniert.

1. Kreditkonditionen festlegen

Im ersten Schritt geben Sie im Kreditrechner Ihren benötigen Kreditbetrag, mit dem Sie Ihre Anschaffung finanzieren wollen, sowie einen Verwendungszweck ein. Diesen Betrag sowie die Laufzeit können Sie im Prinzip frei wählen und so die monatlich anfallende Rate flexibel steuern. Die Monatsrate sollten Sie entsprechend der eigenen finanziellen Situation berechnen, denn eine kurze Laufzeit bedeutet auch eine höhere monatliche Rate. Bei einer langen Laufzeit sinkt dagegen die monatliche Belastung, dafür zahlen Sie für den Kredit aber insgesamt mehr Zinsen.

Um die optimale Monatsrate für sich herauszufinden, stellen Sie am besten eine Haushaltsrechnung auf. Dabei schreiben Sie auf der einen Seite alle wichtigen Einnahmen auf, die Sie Monat für Monat haben. Summieren Sie diese und ziehen Sie davon alle festen monatlichen Ausgaben ab. Nun erhalten Sie den Monatsbetrag, den Sie Monat für Monat für die Rückzahlung der Monatsrate zur Verfügung haben. Im besten Fall rechnen Sie auch immer noch einen kleinen Puffer für unerwartete Ausgaben ein.

Bei den angezeigten Zinssätzen im Kreditrechner handelt es sich teilweise um einen Festzins, meistens aber um eine bonitätsabhängige Zinsspanne. In letzterem Fall berechnet die Bank den endgültigen Zinssatz, der innerhalb der Spanne variieren kann, anhand der persönlichen Bonität des Kunden. Im Kreditrechner müssen die Banken allerdings ein repräsentatives Beispiel angeben, an dem Sie sich orientieren können. Hier gibt die Bank an, welchen effektiven Jahreszins zwei Drittel ihrer Kunden bei der angegebenen Kreditsumme und Laufzeit erhalten haben. Daher ist dieser Zinssatz auch als „Zwei-Drittel-Zins“ bekannt.

2. Unverbindliche Angebote vergleichen

Bitte merken!Damit ein Kreditgeber nun Ihre Bonität bewerten und Ihnen Ihren individuellen effektiven Jahreszins anzeigen kann, können Sie im nächsten Schritt eine unverbindliche Kreditanfrage stellen. Dafür vergleichen Sie einfach die Angebote auf der Übersichtsseite, nachdem Sie die ersten Angaben getätigt haben. Orientieren Sie sich dabei vor allem an den effektiven Jahreszinsen, lassen Sie aber auch die weiteren Tarifdetails nicht außer Acht. Wählen Sie ein Angebot aus und stellen Sie im Anschluss die Kreditanfrage. Dabei müssen Sie einige Angaben zu diesen Punkten machen:

  • Persönliche Angaben wie Name, Adresse, usw.
  • Angaben zum aktuellen Arbeitgeber
  • Angaben zu Ihrem Einkommen und Vermögen

Anschließend können Sie den Antrag direkt online an die Bank leiten. Die Anfrage ist komplett kostenlos, unverbindlich und zudem schufaneutral, was bedeutet: Die Anfrage hat keinen negativen Einfluss auf Ihren SCHUFA-Score. Erst, wenn Sie einen Kreditvertrag unterschrieben an die Bank zurücksenden, gehen Sie eine vertraglich bindende Verpflichtung ein.

3. Unterlagen zusammenstellen

Bereits im ersten Kreditantrag müssen Sie teilweise Bezug auf einige Unterlagen wie Kontoauszüge, Gehaltsnachweise oder betriebswirtschaftliche Auswertungen nehmen, um die Angaben wahrheitsgemäß tätigen zu können. Viele Banken melden sich innerhalb weniger Minuten nach dem Antrag mit einer ersten Sofortzusage bei Ihnen, die allerdings beidseitig nicht verpflichtend ist.

Dabei wollen Banken oftmals auch Belege für die Angaben sehen, die Sie getätigt haben. Halten Sie also Gehaltsnachweise, Kontoauszüge und Co. bereits frühzeitig bereit, damit Sie den Antrag schnellstmöglich erledigen können. Denn es gilt: Je schneller die Bank alle notwendigen Unterlagen hat, desto schneller kann sie auch den Onlinekredit auszahlen.

Dank des volldigitalen Kreditantrags können Sie bei den meisten Banken alle Unterlagen als Scan oder Foto online uploaden. Die Zeiten des Druckens und „Per-Post-Verschickens“ sind seit langer Zeit passé.

4. Eigene Identität bestätigen

Bitte genau hinschauenNicht erst seit der Einführung der neuesten Verbraucherkreditrichtlinie Anfang der 2010er-Jahre verlangt der Gesetzgeber, dass Banken die Identität Ihrer Kunden überprüfen – egal, ob es sich um eine Kontoeröffnung oder eine Kreditaufnahme handelt. Bei der Kreditbeantragung in der Filiale vor Ort übernimmt das ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin. Bei einem Onlinekredit ist das aber nicht ganz so einfach. Im Wesentlichen stehen Ihnen zwei Optionen zur Verfügung:

  • PostIdent-Verfahren: Sie verbinden das Einsenden des Antrags und der benötigten Unterlagen direkt mit der Legitimation, indem Sie mit allen Unterlagen in die nächstgelegene Filiale der Deutschen Post gehen. Achten Sie darauf, dass unter diesen Dokumenten auch der PostIdent-Coupon ist und drucken Sie ihn notfalls aus. In der Post übernimmt ein Mitarbeiter als Stellvertreter der Bank Ihre Identifizierung. Halten Sie dafür auch Ihren Personalausweis oder Reisepass bereit.
  • VideoIdent-Verfahren: Eine bequeme Alternative bietet das VideoIdent-Verfahren über Anbieter wie etwa webID. Dabei führen Sie einen Videocall mit einem Mitarbeiter der Bank, der Ihre Identität überprüft. Sie benötigen dafür lediglich einen Laptop oder einen PC mit einer Webcam und eine stabile Internetverbindung. Halten Sie zudem auch hier Ihren Personalausweis oder Reisepass bereit. Der Bank-Mitarbeiter führt Sie dann durch alle Schritte.

Haben Sie alle Schritte erledigt und den Kreditantrag unterschrieben an die Bank gesendet, zahlt die Bank das Geld innerhalb einiger Werktage auf Ihr Konto aus. Nun beginnt direkt die Rückzahlung des Kredits.

Die Bedeutung der Bonität und SCHUFA-Abfrage bei der Online-Finanzierung

Jede seriöse Bank in Deutschland fragt bei einer Kreditanfrage stets die Bonität, also die Kreditwürdigkeit, des potenziellen Kunden ab. Meist geschieht das mittels der SCHUFA-Abfrage. Die SCHUFA Holding GmbH ist die größte deutsche Wirtschafts-Auskunftei mit Sitz im hessischen Wiesbaden. Sie sammelt finanzrelevante Daten wie abgeschlossene Handyverträge oder aufgenommene Kredite über alle Bundesbürger in Form von Einträgen, den sogenannten SCHUFA-Einträgen. Aus allen Einträgen bildet die SCHUFA einen Bonitäts-Score, der Ihnen vielleicht als SCHUFA-Score bekannt ist. Dieser Score – ein einfacher Prozentsatz – gibt an, wie wahrscheinlich es ist, dass ein Kunde einen Kredit vollständig und regelmäßig zurückzahlen kann.

Ein SCHUFA-Eintrag an sich ist nichts Schlimmes. Viele Kunden haben ausschließlich positive SCHUFA-Einträge, welche sogar positive Auswirkungen für Sie haben, aber dazu später. Negative SCHUFA-Einträge sollten Sie dagegen vermeiden.

Haben Sie bereits einige Kredite aufgenommen und einige davon nicht regelmäßig abgezahlt, haben Sie vermutlich negative SCHUFA-Einträge. Bei vielen Banken sind solche Einträge ein starker Grund, dem Kunden den Kredit nicht zu genehmigen. Wenn Banken zudem bonitätsabhängige Zinsen vergeben, werden Sie mit einem schlechten SCHUFA-Score nur mittelmäßige oder im schlechtesten Fall sehr hohe Zinsen bekommen. Hier kann die Eintragung eines zweiten Kreditnehmers helfen, der über einen guten SCHUFA-Score verfügt. So erhöht sich nicht nur die Annahmewahrscheinlichkeit, Sie erhalten auch bessere Zinsen für den Onlinekredit.

Effekt von unterschiedlichen Zinsen auf die Kreditkosten

Folgende Tabelle zeigt Ihnen, wie stark sich die gesamten Zinskosten bei unterschiedlichen Effektivzinsen verändern. Sie sehen auf einen Blick: Eine gute Bonität und ein damit verbundener niedriger effektiver Jahreszins haben für Sie große Vorteile.

KreditsummeLaufzeit Effektivzins p.a. Monatsrate Gesamte Zinskosten
10.000 Euro 48 Monate 1,89 %216,40 Euro387,25 Euro
10.000 Euro 48 Monate 4,99 %229,75 Euro 1.027,85 Euro
10.000 Euro 48 Monate 6,98 %238,38 Euro 1.442,20 Euro

Anmerkung: Das obige Beispiel ist als reines Anschauungsbeispiel zu verstehen. Je nach aktueller Marktlage können die genauen Werte nicht mehr exakt der Realität entsprechen.

Onlinekredit beantragen: Diese häufigen Fehler sollten Sie vermeiden

Bitte beachten!Unerfahrene Verbraucher machen immer wieder dieselben Fehler, wenn es darum geht, einen Kredit online zu beantragen. Wir möchten Ihnen dabei helfen, dass Sie genau diese häufigen Fehler nicht machen. Denn im schlimmsten Fall lehnt die Bank Ihre Anfrage entweder direkt ab oder Sie erhalten einen komplett überteuerten Kredit, der Sie in noch größere finanzielle Schwierigkeiten bringt. Beide Situation sind sehr unangenehm und lassen sich mit einigen Tipps einfach vermeiden. Behalten Sie daher folgende Punkte im Hinterkopf, damit bei Ihrem Onlinekredit von Anfang an alles nach Plan läuft:

  • Machen Sie einen möglichst ausführlichen Online-Kreditvergleich, damit Ihnen Angebote mit besonders guten Konditionen nicht entgehen.
  • Erkundigen Sie sich immer, wie flexibel Sie den Onlinekredit zurückzahlen können. Achten Sie auf die Option von kostenlosen Sondertilgungen und Ratenpausen.
  • Beachten Sie bei Ihrem Vergleich stets den effektiven Jahreszins, die Gesamtkosten und andere Zusatzkosten
  • Schätzen Sie Ihre finanziellen Möglichkeiten realistisch ein! Wählen Sie keine monatliche Ratenhöhe, die Sie sich nicht leisten können und welche Sie langfristig überfordern würde.

Wenn Sie diese Punkte beachten, sind Sie auf der sicheren Seite. Falls Sie ganz auf Nummer sicher gehen wollen, können Sie vorab einen Bonitätscheck bei der SCHUFA starten. Das ist als Verbraucher Ihr gutes Recht. So finden Sie heraus, wie es um Ihren Bonitäts-Score bestellt ist und welche Zinsen Sie in etwa erwarten können.

FAQs: Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen

Welche Voraussetzungen muss ich immer erfüllen?

Sie können bei jeder seriösen Bank in Deutschland einen Kredit nur dann beantragen, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Mindestens 18 Jahre alt
  • Hauptwohnsitz in Deutschland
  • Konto bei einer deutschen Bank
  • Regelmäßiges Einkommen
  • Ausreichende Bonität
  • Probezeit beendet
  • Mindestens sechs Monate beschäftigt

Welche Unterlagen benötige ich für den Online-Kreditvergleich?

Zur Überprüfung Ihrer online getätigten Angaben benötigen die meisten Banken neben dem Kreditantrag einige Unterlagen:

  • Aktuelle Gehaltsnachweise in Kopie
  • Kopien der Kontoauszüge der letzten 4 Wochen
  • Legitimationsnachweis per PostIdent oder VideoIdent
  • Weitere Unterlagen sind von Bank zu Bank verschieden

Wie lange dauert die Bearbeitung Ihrer Kreditanfrage?

In der Regel bearbeiten Banken den Kreditantrag innerhalb von 2 Arbeitstagen nach Posteingang in der Filiale. Onlinekredite leitet der Rechner dagegen direkt an die Bank weiter, Sie erhalten in vielen Fällen bereits am selben Tag eine Sofortzusage oder -absage. Nach positiver Prüfung dauert es allerdings meistens ein paar Werktage, bis der Kredit auf Ihrem Konto eingegangen ist. Dennoch haben Sie das Geld bei einem Onlinekredit sehr schnell zur Verfügung.

Wann benötige ich einen zweiten Kreditnehmer?

Personen mit guter Bonität benötigen im Normalfall keinen zweiten Kreditnehmer, um den Kredit erhalten zu können. Auch die Zinsen lassen sich in den meisten Fällen dann nicht mehr wesentlich drücken. Verfügen Sie dagegen über eine mittlere oder schlechte Bonität, macht die Eintragung eines zweiten Kreditnehmers durchaus Sinn. So können Sie die Wahrscheinlichkeit auf eine Kreditbewilligung erhöhen und die Kreditzinsen signifikant verringern. Als zweiten Kreditnehmer können Sie etwa den Ehe- oder Lebenspartner eintragen.

Wozu dient der Abschluss einer Restschuldversicherung?

Eine Restschuldversicherung oder Restkreditversicherung sichert den Kreditnehmer bei Zahlungsausfällen, die durch Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit oder den Todesfall entstehen, ab. Sind Sie aus diesen Gründen nicht mehr in der Lage, den Kredit abzuzahlen, springt die Versicherung ein und übernimmt die restlichen Zahlungen. Einige Banken fordern den Abschluss einer Restschuldversicherung, andere stellen ihn optional zur Verfügung. Nach unserer Erfahrung lohnen sich solche Versicherungen in den meisten Fällen nicht – Ausnahmen bilden Kredite mit sehr hohen Kreditsummen und langen Laufzeiten. Wägen Sie daher immer ab, ob sich eine Restschuldversicherung in Ihrem Fall wirklich lohnt.

Kann ich einen Onlinekredit auch widerrufen?

Ja, auch nach Abschluss eines Kreditvertrags können Sie von diesem wieder zurücktreten. Per Gesetz besteht bei allen verzinsten Krediten ein 14-tägiges Widerrufsrecht, welches auch für online abgeschlossene Kredite zählt.

Was sagen die Stiftung Warentest und Öko Test zum Thema Onlinekredite?

Hat sich die Stiftung Warentest mit dem Thema „Onlinekredite“ beschäftigt?

FragezeichenOnlinekredite erfreuen sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit unter den deutschen Verbrauchern. Da die Experten der Stiftung Warentest dank ihrer langjährigen Test- und Vergleichserfahrung bei den deutschen Kunden ein hohes Ansehen genießen, freuen wir uns, Ihnen mitteilen zu können, dass sich die Stiftung Warentest in den vergangenen Monaten und Jahren intensiv mit Krediten und Darlehen auseinandergesetzt hat. Es geht sogar soweit, dass auf der Webseite der Stiftung Warentest eine eigene Unterseite dem Thema „Kredit“ gewidmet wurde.

Auf dieser Seite finden Sie alles Wichtige rund um das Thema Onlinekredite. Neben einem Ratenkredit-Vergleich mit einem eigenen Kreditrechner haben die Experten der Stiftung auch Ratgeber zu den Themen „Privatkredite“ oder „Baufinanzierung“ geschrieben. Diese sind alle sehr lesenswert. Haben Sie also vor, eines dieser Darlehen in nächster Zeit aufzunehmen, sollten Sie der Webseite der Stiftung Warentest einen Besuch abstatten.

Was sagt Öko Test zu den Onlinekrediten auf dem Kreditmarkt?

Im Gegensatz zu den Kollegen der Stiftung Warentest hat Öko Test keinen eigenen Kreditrechner auf der Webseite zur Verfügung gestellt. Dennoch ist das Thema „Finanzen“ und „Vergleichsportale“, das mit dem Siegeszug des Internets in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen hat, auch an Öko Test nicht ganz vorbeigegangen. So hat sich das Magazin auf seiner Webseite unter anderem dem heiklen Thema der Restschuldversicherungen angenommen.

Die meisten Versicherungen haben im Test allerdings nicht gut abgeschnitten, was unsere Erfahrungen bestätigen können. Öko Test schreibt wortwörtlich: „Restschuldversicherungen sollen einspringen, wenn Kreditnehmer ihre Raten nicht mehr zahlen können. Sicher sind aber nur die hohen Kosten der Policen“. Wer mit dem Gedanken spielt, eine solche Versicherung aufzunehmen, sollte sich den informativen Artikel von Öko Test unbedingt durchlesen.

Fazit: Drei Tipps für einen günstigen Onlinekredit

Online FinanzierungAbschließend wollen wir Ihnen noch die unserer Meinung nach drei wichtigsten Tipps für die Aufnahme eines günstigen Onlinekredits mit auf den Weg geben. Wenn Sie diese Tipps beachten, kommen Sie mit nur wenig Aufwand zu Ihrem individuellen Traumkredit.

Tipp 1: Kreditvergleich nutzen

Nutzen Sie unseren Kreditvergleich ausführlich, um Konditionen zu berechnen und Angebote einzuholen. Alle Kreditanfragen sind absolut kostenlos, unverbindlich und zu 100 Prozent schufaneutral. Spielen Sie gerne ein wenig mit Kreditsumme, Laufzeit und Zinssatz herum, um so zu sehen, wie sich die Konditionen jeweils verändern würden. Denn wie heißt es so schön: Probieren geht über Studieren!

Tipp 2: Haushaltsrechnung aufstellen

Stellen Sie auf jeden Fall eine detaillierte Haushaltsrechnung auf, bevor Sie sich an den Kreditrechner wagen. Nur so können Sie hundertprozentig sicher sein, dass Sie eine passende Monatsrate und Laufzeit für Ihr Darlehen wählen. Rechnen Sie auch immer einen Puffer mit ein, damit Sie sich auch während der Kreditlaufzeit etwas leisten können und sei es nur ein Besuch in der nächstgelegenen Therme. Sie tun sich langfristig keinen Gefallen, wenn Ihre Lebensqualität unter der Kreditaufname wesentlich leidet.

Tipp 3: Bonität beachten

Bei den meisten Banken ist der Zinssatz, den Sie erhalten, von Ihrer Bonität abhängig. Damit es im Online-Kreditvergleich später kein böses Erwachen gibt, sollten Sie bereits vor der ersten Kreditanfrage Ihren Bonitäts-Score bei der SCHUFA überprüfen. Jeder deutsche Verbraucher hat mindestens einmal im Jahr das Recht, seinen SCHUFA-Score anzufragen und zu checken. Etwaige falsche Einträge können Sie dann in Rücksprache mit der SCHUFA aus Ihrer Akte entfernen, was Ihre Bonität insgesamt verbessert.