Jetzt Motorrad mit Niedrig-Zins finanzieren

Nettodarlehensbetrag
Laufzeit
Verwendung
  • 500 - 100.000€ möglich
  • TÜV-geprüft und sicher
  • Schnelle Auszahlung
  • Transparent und kompetent

Motorrad finanzieren 2021 – Jetzt Vergleichsrechner nutzen und Ihre beste Motorradfinanzierung online beantragen

Wenn das nasskalte und matschige Winterwetter endlich den ersten Sonnenstrahlen weicht und der Frühling auch den letzten Schnee von den Straßen verscheucht, kommen sie endlich wieder auf die Straßen: Die Motorradfahrer mit ihren für die einen lauten, für die anderen wohlklingenden Maschinen. Spätestens jeden April beginnt in Deutschland die Motorradsaison. Wenn Sie einen Motorradfahrer fragen, wird er Ihnen versichern, was für ein tolles Gefühl von Freiheit und Abenteuer es ist, mit seiner Maschine die Landstraßen der Umgebung auf und ab zu brettern. Für viele Deutschen steht daher bereits im Dezember eines ganz oben auf der Wunschliste für das Christkind: Ein eigenes Motorrad!

Für die meisten Verbraucher folgt auf diesen Gedanken aber schnell die Ernüchterung. Motorräder zählen zu den teuersten Konsumgütern in Deutschland und können schnell mit mehreren Tausend Euro auf die Geldbörse schlagen. In der Anschaffung können Sie eine Motorrad Finanzierung daher durchaus mit einem Kleinwagen vergleichen. Nicht alle Deutschen haben genügend Rücklagen, um sich ein neues Motorrad zu leisten. Die Lösung für dieses Problem liegt auf der Hand: Das Motorrad finanzieren. Glücklicherweise aus Sicht der Verbraucher haben sich die Banken auf die eingefleischten Hobbybiker eingestellt und bieten zahlreiche Versionen einer Motorrad Finanzierung an.

Wer allerdings noch nie einen Kredit aufgenommen hat, um damit eine Anschaffung zu finanzieren, kann angesichts der zahlreichen Möglichkeiten schnell den Überblick verlieren. Hier kann Ihnen unser Ratgeber weiterhelfen. Sie wissen nicht, was der Unterschied zwischen einer Drei-Wege-Finanzierung und einem Ballonkredit ist? Kein Problem, wir erklären es Ihnen. Sie wollen wissen, wie sich die Laufzeit und der Verwendungszweck auf die Zinsen auswirken, wenn Sie ein Motorrad finanzieren wollen? Auch hier können wir Ihnen weiterhelfen.

Am beliebtesten ist in Deutschland der Ratenkredit für die Finanzierung eines Motorrads, aber auch andere Kreditformen haben ihre Berechtigung. Häufig können Sie direkt beim Händler vor Ort eine Finanzierung erhalten, die Kunden mit der Versprechung auf eine „0-Prozent-Finanzierung“ anlocken. Das ist aber nicht zwingend die beste Option, die Sie haben. Die wichtigsten Informationen rund um den Motorrad Kredit und wie Sie als Verbraucher stets das passende Angebot auf dem Markt finden, haben wir Ihnen in diesem Beitrag erklärt.

Die Motorrad Finanzierung in Stichpunkten im Überblick

  • Motorrad finanzierenSie können ein Motorrad über verschiedene Wege finanzieren. Am bekanntesten und beliebtesten ist mit Sicherheit der klassische Ratenkredit, den Sie bei jeder seriösen Bank aufnehmen können. Alternativen sind die Finanzierung über einen Autohändler und dessen Partnerbank oder das Leasing des gewünschten Zweiräders.
  • Die Finanzierung über einen Händler bietet oft niedrigere Zinsen bei neueren Modellen. Bestimmt haben Sie schon einmal von einer „0-Prozent-Finanzierung“ im Rahmen einer Motorrad Finanzierung gehört. Bei solchen Angeboten können Sie aber nicht von Barzahler-Vorteilen profitieren, weswegen es sich nicht zwingend um die besten Offerten handelt.
  • Wenn Sie stattdessen einen Kredit über eine vom Händler unabhängige Bank aufnehmen, können Sie als Barzahler auftreten und einen kräftigen Rabatt aushandeln. Je nach Händler und Modell sind hier bis zu 20 Prozent vom Neupreis drin. Dadurch sinkt nicht nur der Kaufpreis, sondern auch die Kreditsumme und die mit der Finanzierung einhergehenden Kosten.
  • Die mit Abstand teuerste Variante, wenn Sie ein Motorrad finanzieren wollen, ist die Beanspruchung des Dispositionskredits des eigenen Girokontos. Dieser ist zwar leicht zugänglich, wenn Ihnen die Bank eine gewisse Kreditlinie eingeräumt hat, dafür aber mit hohen bis teils absurden Zinsbeträgen verbunden. Nicht selten liegt der Sollzins hier bereits im zweistelligen Bereich.
  • Neben dem Kaufpreis sollten Sie bei der Finanzierung eines Motorrads immer auf weitere Vertragsinhalte achten. Dazu zählen etwa die Einräumung etwaiger Ratenpausen, Bearbeitungsgebühren, Kündigungsfristen und auch inkludierte Versicherungsleistungen wie eine Restschuldversicherung. In unserem Ratgeber sind wir auf all diese Aspekte detailliert eingegangen.

Wie können Sie ein Motorrad finanzieren?

Im Grunde genommen unterscheidet sich die Finanzierung eines Motorrads nicht wesentlich von der eines Neuwagens oder Gebrauchtwagens. Als Verbraucher können Sie einen Kredit beim Händler vor Ort, bei Ihrer Hausbank oder bei einem anderen unabhängigen Kreditinstitut online oder vor Ort aufnehmen. Wie der Kredit genau aussieht, ist ebenfalls verschieden: Sie können ein Motorrad entweder über einen Ratenkredit oder als Ballonfinanzierung finanzieren. Auch das Leasing ist in den letzten Jahren in Deutschland immer mehr in Mode gekommen.

Viele Verbraucher überziehen einfach ihr Girokonto bis zum Limit, um ein Motorrad zu kaufen oder eine erste Anzahlung für eine Händlerfinanzierung zu leisten. Diese Form der Finanzierung ist nicht nur unüberlegt, sondern auch extrem teuer. Tatsächlich ist es sogar die teuerste Variante überhaupt, sich den Traum vom eigenen Motorrad zu erfüllen. Unser Tipp lautet daher: Lassen Sie die Finger vom Dispokredit!

Die Vielzahl an Optionen, die Sie haben, wenn Sie ein Motorrad finanzieren wollen, sind wie zwei Seiten einer Medaille. Einerseits profitieren Sie von der starken Konkurrenz am Markt, da sich die Anbieter immer wieder in ihren Preisen unterbieten, um neue Kunden anzulocken. Andererseits sorgt die Fülle an Offerten auch schnell dafür, dass Sie als „Laie“ auf dem Kreditmarkt die Übersicht verlieren – getreu dem Motto, den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr zu sehen. Nicht selten unterscheiden sich die Angebote der Banken erheblich voneinander, wobei der Vergleich nicht ganz einfach ist, da viele Anbieter eine Gegenüberstellung erschweren.

Sie sollten allerdings nie vergessen, dass es sich in jedem Fall lohnt, Kreditangebote zu vergleichen, um unangenehme Mehrkosten in Form von Gebühren und Zinsen zu vermeiden. Hier gilt: Wer rechtzeitig vergleicht, spart Geld. Mit dem Motorrad-Rechner auf unserer Webseite können Sie bereits mit wenigen Klicks passende Offerten heraussuchen, Konditionen vergleichen und das beste Angebot für sich und Ihre Bedürfnisse finden.

Verkaufspreis gering halten – im Notfall hilft vergleichen!

Eine Motorradfinanzierung zu 0 Prozent klingt für die meisten Verbraucher erst einmal nach einem attraktiven Angebot, jedoch „schummeln“ viele Händler, indem der ausgewiesene Kaufpreis des Zweiräders nicht dem marktüblichen Niveau entspricht oder unzulässige Kosten zusätzlich abgerechnet werden. Ob der Kaufpreis beim Händler über den marktüblichen Preisen liegt, können und sollten Sie schnell überprüfen. Das Internet ermöglicht es Ihnen, das spezifische Modell in die Datenbanken zahlreicher Verkaufsportale einzugeben.

Liegt der Verkaufspreis des Motorrads, das Sie mit einer 0-Prozent-Finanzierung kaufen wollen, auf dem marktüblichen Niveau oder zumindest in der Nähe, lohnt sich ein Blick in das Kleingedruckte des Finanzierungsvertrags. Liegt er aber deutlich darüber, was nicht selten vorkommt, ist das Angebot zu teuer – trotz offensichtlich „günstiger“ Finanzierung.

Wenn Sie es genau wissen wollen, dann rechnen Sie einfach nach. Geben Sie dafür einfach den Marktpreis, einen realistisch geschätzten Zins für die Finanzierung über eine unabhängige Bank sowie die gewünschte Laufzeit in einen Finanzierungsrechner wie den unseren ein. Anhand der Ergebnisse können Sie nun sehen, ob die 0-Prozent-Finanzierung günstiger oder teurer ist. Fokussieren Sie sich dabei immer auf die Gesamtkosten der beiden Angebote.

So beeinflusst die Laufzeit den Kreditzins

Für welche Finanzierungsform Sie sich auch entscheiden, wenn Sie ein Motorrad finanzieren wollen, dem Kreditzins kommt immer eine besondere Bedeutung zu. Wie Sie bereits festgestellt haben werden, ist der Zins nicht nur von Bank zu Bank, sondern auch von Verbraucher zu Verbraucher verscheiden. Das liegt daran, dass Banken die Zinsen abhängig von der Bonität, also der Kreditwürdigkeit, des Verbrauchers vergeben. Je besser Ihre Bonität ist, desto günstigere Zinsen kann Ihnen die Bank gewähren.

Ein anderer Faktor, der den Kreditzins und die monatliche Belastung maßgeblich beeinflusst, ist die Laufzeit der Finanzierung. Es gilt: Je länger Sie die Laufzeit wählen, desto niedriger ist die monatliche Belastung. In der Regel steigt dafür aber der Zinssatz mit steigender Laufzeit. Das wiederum bedeutet: Je länger die Laufzeit, desto höher der Zinssatz. Sie müssen daher abwägen, welche Laufzeit in Ihrem Fall die passende ist. Einen Grenzwert erkennen Sie bereits aus dem Ihnen zur Verfügung stehenden monatlichen Budget.

Mit Hilfe einer Haushaltsrechnung finden Sie Ihr monatliches Budget heraus. Notieren Sie sich alle Einnahmen und Ausgaben, die Sie in einem Monat haben, und berechnen Sie mit einer simplen Subtraktion das vorhandene Budget. Rechnen Sie immer einen Puffer für unerwartete Ausgaben oder für Freizeitaktivitäten mit ein, wenn diese nicht in die Kategorie Ausgaben geflossen sind.

In der Praxis hat es sich bewährt, die Laufzeit der Finanzierung für Ihr Motorrad so anzupassen, dass diese die geplante Nutzungszeit nicht überschreitet. Dazu wollen wir Ihnen ein Beispiel geben:

Nehmen wir einmal an, Ihre Finanzierung läuft über 8 Jahre. Nach 5 Jahren verkaufen Sie das Motorrad allerdings schon wieder. Nun bezahlen Sie die letzten 3 Jahre einen Kredit für ein Motorrad ab, das Sie gar nicht mehr fahren. Diese Situation sollten Sie unbedingt vermeiden.

Zinsmindernde Aspekte auf die Motorrad Finanzierung

Schon gewusst?Die Wahl der richtigen Laufzeit ist aber nur ein Faktor, wie Sie die Zinsen für eine Motorrad Finanzierung bei jedem Händler und jeder Bank drücken können. Folgende Auflistung zeigt Ihnen alle Faktoren auf, die den Zinssatz senken können, wenn Sie ein Motorrad finanzieren wollen. Dabei gilt, dass nicht jeder Punkt auf jede Finanzierung in jedem Fall zutrifft. Es ist immer eine Prüfung im Einzelfall erforderlich, wie Sie den Zinssatz am besten senken. Zur Orientierung eignet sich diese Auflistung aber in jedem Fall:

  1. Je kürzer die Laufzeit, desto besser der Zinssatz.
  2. Je höher die Anzahlung, desto besser der Zinssatz.
  3. Je geringer die Kreditsumme, desto besser der Zinssatz.
  4. Je besser die persönliche Bonität, desto besser der Zinnsatz.

Ein Vergleich verschiedener Angebote hilft Ihnen dabei, die passende Finanzierung für ein Motorrad zu finden. Zahlreiche Verbraucherschützer und Kredit-Experten raten Ihnen außerdem dazu, das Motorradmodell mit Bedacht auszuwählen:

  • Scheckheftgepflegte Motorräder sind eine bessere Wahl als gebrauchte Zweiräder, die Sie komplett ohne Nachweis erwerben.
  • Sondermodelle können Sie später nur schwer wieder verkaufen, bei gängigen Modellen tun Sie sich leichter.
  • In den ersten beiden Jahren nach dem Kauf ist der Werteverfall eines Motorrads am höchsten. Der Kauf eines gebrauchten Zweirades ist ökonomisch sinnvoll, da Sie so als Kreditnehmer den Kreditbedarf senken und Zinskosten sparen.

Motorrad finanzieren: So gehen Sie vor!

Motorrad FinanzierungBevor Sie unseren Vergleichsrechner nutzen, um darüber ein Motorrad zu finanzieren, sollten Sie daran denken, dass die passende Vorbereitung das A und O einer jeden gelungenen Finanzierung ist. Sie sollten sich demnach zunächst zwei Fragen beantworten:

  • Wie kann ich die Kreditsumme, die ich aufnehme, möglichst gering halten?
  • Welches Budget steht mir pro Monat für die Abzahlung der Raten zur Verfügung?

Das bedeutet für Sie, zunächst nach Mitteln zu suchen, wie Sie die benötigte Kreditsumme drücken können. Das kann auf verschiedenen Wegen gelingen: Sie können etwa auf ein günstigeres Modell umsatteln oder noch vorhandene Rücklagen in Form von Tagesgeldkonten oder Festgeldkonten nutzen. Anschließend sollten Sie eine Haushaltsrechnung aufstellen und so berechnen, wie hoch Ihr monatliches Budget überhaupt ist. Das sind feste Einnahmen und Ausgaben, die unter anderem in diese Rechnung einfließen sollten:

Typische EinnahmenTypische Ausgaben
Gehalt, Lohn, EinkommenMiete plus aller Nebenkosten wie Strom, Wasser, etc.
Einnahmen aus Vermietung und / oder Verpachtung Lebenshaltungskosten wie Kleidung, Essen, etc.
Laufende UnterhaltszahlungenMitgliedschaft in Sportvereinen oder Ähnliches
Soziale Zuschüsse wie Kindergeld Kosten für Mobilität, also alles rund ums Auto bzw. Motorrad
Einkünfte aus AktiengeschäftenVersicherungen, Handy, Telefon, Internet

Erst, nachdem Sie diese Fragen beantwortet haben, sollten Sie sich unserem Finanzierungsrechner zuwenden. Folgende schrittweise Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie vorgehen, wenn Sie ein Motorrad finanzieren wollen:

  1. Bitte merken!Geben Sie die gewünschte Laufzeit und die benötigte Kreditsumme in die entsprechenden Felder ein. Setzen Sie den Verwendungszweck auf „Motorrad“ und klicken Sie anschließend auf den Button „Kredit vergleichen“.
  2. Vergleichen Sie die Offerten der Banken, indem Sie auf die effektiven Jahreszinsen achten und einen Blick in die Tarifdetails werfen, die Sie neben dem Logo des Anbieters finden.
  3. Wenn Sie ein Angebot in Anspruch nehmen wollen, klicken Sie auf „Weiter“ und kommen so zur Eingabemaske. Tätigen Sie persönliche Angaben und schicken Sie den Antrag an die Bank ab, die ihn nun prüft.
  4. Dabei nimmt die Bank auch eine SCHUFA-Abfrage vor. Diese ist für Sie zu 100 Prozent unverbindlich und neutral, hat also keine Auswirkungen auf Ihren SCHUFA-Score.
  5. Haben Sie die Prüfung bestanden, erhalten Sie ein erstes Angebot der jeweiligen Bank, das Ihre genauen Konditionen inklusive Zinssatz enthält. Nehmen Sie dieses an, müssen Sie alle geforderten Unterlagen wie Arbeitsnachweise und Kontoauszüge an die Bank schicken und den Vertrag unterschreiben.
  6. Sobald die Bank Ihnen das Geld auszahlt – das dauert meist nur 2 bis 3 Werktage – können Sie das gewünschte Motorrad finanzieren und dank Barzahlung auch noch Rabatte aushandeln. Anschließend senden Sie der Bank einen Kaufnachweis innerhalb einer bestimmten Frist zu.
Die Vorteile eines festen Verwendungszwecks: Indem Sie „Motorrad finanzieren“ als Verwendungszweck bei einer Bank angeben, erhalten Sie bessere Zinsen, da die Bank weiß, wofür Sie das Geld nutzen. Alternativ können Sie einen Ratenkredit zur freien Verwendung aufnehmen, müssen sich an keine besonderen Vorgaben wie den Nachweis des Erwerbs eines Motorrads halten, zahlen aber auch deutlich höhere Zinsen.

FAQ: Wichtige Fragen rund um den Kreditvergleich

Ist meine Kreditanfrage über den Kreditrechner verbindlich?

Nein, sowohl der Vergleich der verschiedenen Angebote für eine Motorrad Finanzierung als auch die Anfrage auf eine Finanzierung sind kostenlos und komplett unverbindlich. Das bietet Ihnen als Kunde die Möglichkeit, Kreditkonditionen und Anbieter ganz in Ruhe miteinander zu vergleichen – und das auch am Wochenende oder abends nach der Arbeit auf der heimischen Couch. Ein bindender Vertrag kommt immer erst dann zustande, wenn Sie den vollständig ausgefüllten Kreditvertrag unterschrieben mit allen Unterlagen an die Bank zurücksenden.

Was besagt die Verbraucherkreditrichtlinie?

Die sogenannte Verbraucherkreditrichtlinie gilt in Deutschland seit dem Frühjahr 2010 und besagt, dass alle Finanzinstitute und Kreditvermittler ihren Kunden umfangreiche Informationen über den Kreditvertrag zukommen lassen müssen. Das Wichtige dabei ist: All das muss zwingend noch vor Vertragsabschluss geschehen.

Als Verbraucher erhalten Sie diese Informationen standardmäßig in Form des sogenannten 'SECCI-Formulars', also den Europäischen Standardinformationen für Verbraucherkredite. Die Ziele dieser Richtlinie sind ein besserer Schutz des Verbrauchers sowie mehr Überblick und Transparenz vor dem Abschluss einer Finanzierung.

Wie wirkt sich eine Kreditanfrage auf meinen SCHUFA-Score aus?

Falls Sie eine Anfrage über unseren Motorrad-Rechner online stellen, handelt es sich um eine sogenannte Konditionsanfrage. Eine solche Anfrage wirkt sich nicht negativ auf den SCHUFA-Score aus, was viele Verbraucher insgeheim befürchten. Die Bank holt zunächst ausschließlich Informationen zur Bestimmung der Konditionen des Kredits ein – hier unterscheidet sich die Anfrage von einer echten Kreditanfrage. Eine Überprüfung der Bonität mittels einer SCHUFA-Auskunft erfolgt erst dann, wenn Sie das Motorrad finanzieren wollen, mit der Bank also einen schriftlich unterzeichneten Vertrag eingehen. Bis dahin ist der Vergleich auf unserer Webseite zu 100 Prozent SCHUFA-neutral.

Wie kann ich ein Motorrad ohne SCHUFA oder Einkommen finanzieren?

Viele Verbraucher in Deutschland suchen immer wieder nach einer 'Motorradfinanzierung ohne SCHUFA' oder nach Begriffen wie 'Motorrad finanzieren ohne Einkommen'. Hier müssen wir Sie enttäuschen, ein solcher Kredit existiert nicht, da jede seriöse Bank in Deutschland bei der Vergabe eines Kredits oder einer Finanzierung eine SCHUFA-Abfrage durchführt.

Falls Sie kein regelmäßiges Einkommen und eine ausreichende Bonität haben, sinken Ihre Chancen auf die Gewährung eines Motorrad Kredits signifikant. Für Verbraucher, die bei Banken immer wieder Absagen erhalten, bietet sich ein Privatkredit als Alternative an. Auch hier findet zwar eine Bonitätsprüfung statt, aber die Anforderungen an ein solches Darlehen sind viel geringer.

Checkliste für den Vertragsinhalt beim Motorrad Kredit

In den folgenden Absätzen unseres Ratgebers wollen wir Ihnen die Unterschiede zwischen den einzelnen Finanzierungsarten – Leasing, Ratenkredit und Drei-Wege-Finanzierung – noch genauer vorstellen. Doch ganz gleich für welche Art Sie sich entscheiden, wenn Sie ein Motorrad finanzieren wollen, folgende Vertragsinhalte aus unserer Checkliste sollten Sie immer ganz genau unter die Lupe nehmen. Wenn Sie einen Vergleich durchführen, gehen Sie die Punkte einzeln durch und haken sie ab, wenn Sie sie erledigt haben.

  • Bitte genau hinschauenRatenpausen: Ihre finanzielle Situation kann sich während der Laufzeit der Finanzierung ändern. Teilweise kann es dann am Ende des Monats knapp werden, um die Rate noch rechtzeitig zu bezahlen. Damit Sie auf solche Eventualitäten, die im Zuge eines Jobwechsels auftreten können, vorbereitet sind, ist die Option einer kostenlosen Ratenpause hilfreich. So können Sie im Ernstfall mit einer Rate pausieren, ohne finanzielle oder im schlimmsten Fall gar gerichtliche Konsequenzen zu befürchten.
  • Bearbeitungsgebühren: Seit dem Sommer 2014 ist es Banken und Sparkassen laut Gesetz verboten, Bearbeitungsgebühren, etwa für das Einholen der SCHUFA-Auskunft, zu verlangen. Einzig und alleine der Zins soll der Preis für einen Kredit sein, hat der Gesetzgeber verlauten lassen. Kommen Ihnen derartige Gebühren also im Zuge einer Motorrad Finanzierung unter, sollten Sie sich von dem speziellen Anbieter schnell verabschieden und nach einer seriösen Bank suchen.
  • Kündigungsfristen: Wenn Sie ein Motorrad finanzieren wollen, handelt es sich um einen Verbraucherkredit. Für solche Kredite gilt immer eine Kündigungsfrist von 1 Monat, mit der Sie den Kredit jederzeit auflösen können. Das geschieht allerdings nur selten kostenfrei. In vielen Fällen verlangen Banken eine Vorfälligkeitsentschädigung, die in ihrer Höhe auf ein halbes bis 1 Prozent der Restschuld beschränkt ist, abhängig von der verbleibenden Laufzeit. Der Grund für diese Gebühr ist, dass der Bank durch die Kündigung vor dem eigentlichen Ende des Vertrags Zinseinnahmen entgehen, die Sie bereits eingeplant hat. Dafür lässt sich die Bank entschädigen.
  • Restschuldversicherung: Eine Restschuldversicherung greift dann, wenn der Kreditnehmer aufgrund von unverschuldeter Arbeitslosigkeit, Krankheit oder gar im Todesfall seine Kreditraten der Motorrad Finanzierung nicht mehr zahlen kann. Im ersten Moment klingt dieses Prinzip ganz vernünftig, doch mit im Durchschnitt fast 20 Prozent der Kreditsumme ist die Versicherung einfach unverhältnismäßig teuer. Diese Kosten erscheinen umso größer, wenn Sie den Hintergrund bedenken, dass es jährlich nur zu sehr wenigen Schadensfällen kommt. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Versicherung eingreifen muss, ist also sehr gering. Daher sollten Sie hellhörig werden, wenn Ihnen eine Bank nur dann eine Finanzierung für das Motorrad anbieten will, wenn eine solche Versicherung inkludiert ist.

Diese Möglichkeiten haben Sie für die Motorrad Finanzierung

Motorrad KreditBevor Sie einen Kreditvergleich durchführen, sollten Sie sich stets über die Möglichkeiten einer Motorrad Finanzierung informieren, welche Dinge es bei den verschiedenen Modellen zu beachten gibt und welche Vorteile sie haben. Wenn Sie ein Motorrad finanzieren wollen, können Sie unter anderem zwischen diesen vier beliebten Modellen wählen:

  • Ratenkredit über eine Direktbank oder die Hausbank
  • Ballonfinanzierung über den Händler
  • Drei-Wege-Finanzierung über die Bank
  • Leasing über einen Autohändler

Wir haben Ihnen alle Modelle im folgenden vorgestellt:

Motorrad via Ratenkredit

Egal ob für ein neues oder ein gebrauchtes Motorrad, mit einem Ratenkredit können Sie sich Ihren Traum vom motorisierten Zweirad günstig erfüllen. Mit unserem Kreditrechner haben Sie die Option, entweder einen zweckgebundenen Motorrad Kredit oder auch einen zweckungebundenen Ratenkredit zur freien Verwendung aufzunehmen.

Fast alle Banken bieten Ihnen bei einer Zweckbindung niedrigere Zinsen an, da das Motorrad der Bank als Sicherheit dient. Wenn Sie Ihre Raten also einmal nicht mehr bedienen können, kann die Bank das Motorrad beschlagnahmen und selbst veräußern, um ihre Schulden zu decken.

Bei einem Kredit ohne Zweckbindung können Sie die Kreditsumme für beliebige Anschaffungen verwenden. Sie können also nicht nur Ihr Motorrad finanzieren, sondern je nach Bedarf Ausrüstung und Zubehör direkt mit kaufen. Prüfen Sie in jedem Fall einfach die Konditionen in unserem Kreditvergleich und entscheiden Sie selbst, ob eine Zweckbindung für Sie sinnvoll ist oder nicht.

Motorrad via Ballonfinanzierung

Die Ballonfinanzierung dürfte vielen Verbrauchern bereits vom Autokredit bekannt sein. Bei dieser Finanzierung haben Sie jeweils die Möglichkeit, eine Nachzahlung zu leisten oder über die Laufzeit sehr geringe monatliche Raten abzuzahlen und am Ende eine hohe Schlussrate zu zahlen. Bildlich gesehen bläht sich die Finanzierung zum Ende hin also auf wie ein Ballon, woher auch der Name stammt.

Ob diese Form für Sie infrage kommt, müssen Sie aus Ihrer finanziellen Situation heraus entscheiden. Eine Anzahlung senkt lediglich die gesamte Kreditsumme und die Schlussrate führt nur zu kleinen Kreditraten und einer vergleichsweise hohen Endrate der Finanzierung.

Wenn Sie sich für die Schlussrate bei einer Motorrad Finanzierung entschieden haben, haben Sie monatlich nur einen geringen bis gar keinen Tilgungsanteil und zahlen fast für die gesamte Laufzeit relativ hohe Zinsen auf die Restschuld. Bei einem Ratenkredit ist der Anteil aus Zinsen und Tilgung dagegen ausgewogener. Bei einer Ballonfinanzierung zahlen Sie möglicherweise über die Laufzeit hinweg nur Zinsen und tilgen das Darlehen erst mit der Schlussrate. Interessant ist diese Option daher gerade für Personen, welche die Zinsen auf die Raten steuerlich geltend machen können.

Sollten Sie bereits Erspartes haben und die Kaufsumme des Zweirades feststehen, brauchen Sie nur noch eine Finanzierung für den Differenzbetrag. Wer hingegen mit einer Schlussrate liebäugelt, kann beim Online-Kredit einfach eine längere Laufzeit wählen, um die Finanzierung zu strecken und die monatliche Rate zu senken. Achten Sie dann nur auf eine kostenlose Gesamttilgung am Ende des Kredits, um keine teuren Gebühren zahlen zu müssen.

Motorrad via Drei-Wege-Finanzierung

Eine Drei-Wege-Finanzierung finden Sie in der Regel ausschließlich für neue Motorräder, nicht für gebrauchte. Im Grunde genommen stellt sie eine Finanzierung mit einer Schlussrate dar, denn wie bei einer Ballonfinanzierung erfolgt die Abtragung des Kredits mit niedrigen monatlichen Raten und am Ende der Laufzeit müssen Sie die Restschuld tilgen. Der Unterschied zur Ballonfinanzierung sind die zwei weiteren Optionen, die Sie am Ende der Laufzeit haben und welche der Finanzierung ihren charakteristischen Namen verleihen. Sie können:

  1. Die Schlussrate selbst zahlen, wodurch das Motorrad zu Ihrem Eigentum wird.
  2. Das Motorrad an den Finanzierer – die Bank oder den Händler – zurückgeben, wodurch der Vertrag eine Art Leasing-Vertrag war, bei der Sie für die Nutzung des Zweirades gezahlt haben.
  3. Die Schlussrate mithilfe einer Anschlussfinanzierung weiter finanzieren, wenn Sie nicht genug Geld für eine Einmalzahlung haben.

Die hohe Flexibilität bei dieser Finanzierung ist ein Grund dafür, weswegen sich viele Verbraucher für eine Drei-Wege-Finanzierung entscheiden. Wenn Sie zu Beginn der Laufzeit noch nicht wissen, welche Option die beste ist, können Sie die Entscheidung aufschieben und haben am Ende der Laufzeit drei Optionen, aus denen Sie wählen können.

Motorrad via Leasing

Bitte beachten!Sie sind sich bereits jetzt sicher, dass Sie ein Motorrad nur für eine bestimmte Zeit nutzen wollen – etwa nur für die Sommersaison? Wenn ja, dann könnte das Leasing für Sie interessant sein. Sie erwerben Ihr Motorrad dann über eine Leasinggesellschaft und zahlen dem Leasinggeber eine monatliche „Nutzungsgebühr“. Ähnlich wie bei einer echten Kreditrate zahlen Sie jeden Monat einen festen Betrag für die Nutzung des Motorrads. Es gibt zwei Optionen beim Leasing:

  1. Kilometer-Leasing: Sie vereinbaren im Vorfeld eine bestimmte Laufleistung über die gesamte Laufzeit, welche Sie dann „verfahren“ können. Für jeden Kilometer, den Sie am Ende der Laufzeit mehr gefahren sind, müssen Sie eine Pauschale an den Leasinggeber entrichten.
  2. Restwert-Leasing: Hier legt der Leasinggeber vor Vertragsabschluss einen kalkulatorischen Restwert fest, den das Motorrad am Ende der Laufzeit noch haben wird. Entspricht der Restwert bei der Rückgabe dem aktuellen Wert des Motorrads, können Sie das Motorrad einfach an den Leasinggeber zurückgeben. Haben Sie das Gefährt aber mehr abgenutzt als erwartet, müssen Sie das „Leasing-GAP“ zahlen – also die Differenz zwischen dem kalkulatorischen Restwert und dem tatsächlichen Restwert.

Das Leasing ist vor allem für Unternehmer und Selbstständige interessant, welche die monatlichen Mietzahlungen als Geschäftsausgaben deklarieren und von der Steuer absetzen können.

Händlerbank vs. Bankkredit: Alle Details erklärt

Die Händlerbank ist zugegebenermaßen die bequemste Art der Finanzierung für ein Motorrad. Hier macht Ihnen der Motorradhändler gleich ein Finanzierungsangebot über seine Partnerbank, wobei Ihnen viele Händler mehrere Optionen anbieten. Die Zinsen sind dabei meist sehr niedrig, oft locken Händler gar mit einer 0-Prozent-Finanzierung. Viele Verbraucher verleitet das dazu, vorschnell zu unterschreiben.

Sie sollten die Finanzierung aber nicht vor Ort beim Händler unterzeichnen, sondern erst mit nach Hause nehmen, in Ruhe durchlesen und bestenfalls mit Angeboten unabhängiger Banken vergleichen. So entgeht Ihnen mit Sicherheit kein besseres Angebot, um Ihr Motorrad zu finanzieren.

Alternativ können Sie einen zweckgebundenen Autokredit für die Motorrad Finanzierung aufnehmen, den viele unabhängige Banken in Deutschland anbieten. So können Sie Ihr Motorrad zinsgünstig finanzieren. Zweckgebundene Autokredite für Motorräder sind aber nicht bei jeder Bank verfügbar, deswegen lohnt sich ein Vergleich, um Anbieter zu finden, wo Sie die Option dazu haben. In der Regel müssen Sie einer Bank hier zudem nach dem Abschluss des Kaufes einen Kaufvertrag als Nachweis vorlegen. Bei manchen Banken müssen Sie zudem den Fahrzeugbrief bis zur Abzahlung der Finanzierung einreichen.

BMW Motorrad FinanzierungIm Prinzip ähneln sich die Finanzierungsarten aber alle in ihren Grundzügen. Wie so oft im Leben kommt es daher auf die Details an, wenn Sie ein Motorrad finanzieren wollen. In bestimmten Zügen unterscheiden sich die Kreditarten und diese wollen wir Ihnen erläutern:

  • Zinsen: Händlerbanken bieten häufig einen sehr günstigen Zinssatz an, mit dem viele unabhängige Banken nicht mithalten können. Besonders die berüchtigte 0-Prozent-Finanzierung ist von freien Banken nicht zu realisieren. Dennoch muss auch die Händlerbank etwas verdienen, wenn sie Ihr Motorrad finanzieren soll. Daher kann es sein, dass das Motorrad trotz 0-Prozent-Finanzierung teurer ist als anderswo, weil der Kaufpreis höher angesetzt wurde. Manchmal ist der Null-Zins auch an bestimmte Bedingungen wie eine vorgeschriebene Anzahlung geknüpft.
  • Tilgung: Händlerbanken bieten oft eine Ballonfinanzierung an, bei der am Ende der Laufzeit eine Restschuld übrig bleibt. Dieser Vorgang macht die Raten beinahe unschlagbar günstig, gleichzeitig zahlen Sie aber den Kredit nur in einem geringen Umfang und sehr lange zurück. Eine Ballonfinanzierung ist nur dem Anschien nach günstig, da Sie eben nicht nach etwa 48 Monaten den Kredit vollständig abgelöst haben, sondern nur den ersten Teil der Finanzierung zurückgezahlt haben. Im besten Fall entscheiden Sie sich daher für eine Finanzierung ohne Restschuld, wenn Sie keine steuerlichen Vorteile aus der Ballonfinanzierung ziehen.
  • Barzahlerrabatte: Wenn Sie mit einem Bankkredit Ihr Motorrad finanzieren, überweist Ihnen die Bank die volle Kaufsumme auf Ihr Bankkonto. Damit können Sie dann das Bike bezahlen und können von Rabatten bei der Barzahlung profitieren. Solche Rabatte können schnell einmal mehr als 10 Prozent vom Kaufpreis ausmachen. Bei einer Händlerfinanzierung gibt es diese nicht, weswegen ein unabhängiger Bankenkredit teilweise die bessere Option ist, ein Motorrad zu finanzieren.

Wie der Barzahlerrabatt eine unabhängige Bankenfinanzierung günstiger macht als eine zinsgünstigere Finanzierung bei der Händlerbank, haben wir Ihnen im folgenden Beispiel erklärt:

 Unabhängige BankHändlerbank
Kaufpreis15.000 Euro15.000 Euro
Barzahlerrabatt- 1.750 Euro0 Euro
Zu finanzierende Summe13.250 Euro15.000 Euro
Laufzeit48 Monate48 Monate
Effektivzins3,5 % p.a.1,5 % p.a.
Zinsbelastungca. 950 Euroca. 460 Euro
Monatsrateca. 295 Euroca. 320 Euro
Gesamtkostenca. 14.200 Euroca. 15.460 Euro

Die Ersparnis liegt in diesem Fall also bei mehr als 1.200 Euro, wenn Sie sich für eine Händler-unabhängige Finanzierung entscheiden.

Die wesentlichen Vor- und Nachteile einer Händlerbank im Vergleich zu unabhängigen Kreditinstituten wollen wir Ihnen an dieser Stelle aufzählen:

  • Niedriger Zinssatz
  • Bequemer Abschluss
  • Kein Barzahlerrabatt
  • Fahrzeugbrief bleibt im Besitz der Bank
  • Lange Tilgung bei Ballonfinanzierung

Diese Voraussetzungen müssen Sie für einen Motorrad Kredit erfüllen

AchtungDamit die Bank abschätzen kann, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass ein Verbraucher kreditwürdig ist und seine Raten zahlen kann, benötigt sie einige Angaben von ihm oder ihr. Haben Sie also das Motorrad Ihrer Träume gefunden und wollen dieses finanzieren, benötigt die Bank folgende Unterlagen von Ihnen:

  • Personalausweis
  • Gehaltsabrechnungen der letzten 3 Monate
  • Preisangaben zum Motorrad
  • Abrechnungen der letzten 3 Jahre – nur als Selbstständiger

Darüber hinaus sind folgende Merkmale Grundvoraussetzung, um in Deutschland überhaupt einen Kredit zu erhalten:

  • Mindestalter von 18 Jahren
  • Hauptwohnsitz und Konto in Deutschland
  • Ausreichende Bonität
  • Geregeltes Einkommen

FAQ: Hier finden Sie kompetente Antworten auf Fragen um den Motorrad Kredit

Ich arbeite selbstständig / freiberuflich. Kann ich ein Motorrad finanzieren?

Die Banken stellen an Sie als Selbstständigen ganz besondere, höhere Bedingungen, da Ihr Einkommen schwankt und im Zweifelsfall nur wenige Möglichkeiten bestehen, schnell zu verwerten. Banken verlangen meist betriebswirtschaftliche Auswertungen der letzten 12 Monate und oft die letzten beiden Einkommenssteuerbescheide. Die meisten Banken verzichten mittlerweile zwar auf zusätzliche Sicherheiten, dafür setzen sie im gleichen Zug ein höheres Mindesteinkommen fest, um Schwankungen wieder auszugleichen.

Mein Motorrad wird während der Laufzeit gestohlen. Was passiert jetzt?

Um Ihr Risiko einzudämmen, verlangen viele Autobanken ein Mindestmaß an Versicherungsschutz, worunter oftmals eine Vollkasko-Versicherung fällt. Sofern Sie das Motorrad im Rahmen einer Zweckbindung 'sicherungsübereignet' haben, händigt die Bank den Fahrzeugbrief nur gegen Zahlung wieder aus.

Da im Motorrad das hinterlegte Pfand fehlt, müssen Sie entweder weitere Sicherheiten stellen oder die Regulierung der Versicherung abwarten. Hier kann es dazu kommen, dass das versicherte Risiko, also der Zeitwert der Maschine, und der Restwert nicht identisch sind. In diesem Fall müssen Sie nach Regulierung trotzdem einen Teil selbst aufwenden, um den Kredit vollständig zurückzuzahlen.

Woran erkenne ich, welche Finanzierungsform für mich sinnvoll ist?

Die Antwort auf diese Frage hängt immer von Ihrer individuellen Situation ab. Der Händlerkredit kann sich bei vielen neueren Modellen mit bestimmten Ausstellungsmerkmalen lohnen. Hier sind Sondertilgungen aber häufig eingeschränkt. Gerade bei gebrauchten Motorrädern empfiehlt sich daher eine unabhängige Autobank. Der Rabatt, den Sie hier als Barzahler erhalten, kann oft 10, 15 oder sogar mehr Prozent ausmachen. In manchen Fällen reicht es, den Kaufvertrag einfach als Kopie zu übersenden.

Wie kann ich eine Restschuldversicherung kündigen?

Wenn Sie eine Restschuldversicherung gerade erst abgeschlossen haben und Ihre Meinung dann doch noch schlagartig ändern, haben Sie üblicherweise 30 Tage Zeit, den Vertrag zu widerrufen. Dabei gelten die vereinbarten Bedingungen. Entscheiden Sie sich erst nach Ablauf dieser Frist gegen die Versicherung, bleibt nur der Weg der Kündigung. Beide Varianten müssen schriftlich erfolgen. In einigen Fällen kann es vorkommen, dass die Bank die Gebühren nicht zurückerstattet. Am besten schließen Sie erst gar keine solche Versicherung ab.

Gibt es bei der Stiftung Warentest bzw. bei Öko Test einen Test zu Motorrad-Finanzierungen?

Hat sich die Stiftung Warentest mit einer Motorrad Finanzierung beschäftigt?

FragezeichenDie größte deutsche Verbraucherorganisation, die Stiftung Warentest, hat sich bereits oft mit Autos, Motorrädern und Co. beschäftigt. Da die Stiftung Warentest in erster Linie den Schutz des deutschen Verbrauchers im Sinn hat, verwundert es nicht, dass sie sich dem liebsten Spielzeug der Deutschen schon oft angenommen hat. Eine Übersicht über alle Artikel, Tests und Ratgeber, die Sie bei der Stiftung Warentest rund um die Themen „Auto und Motorrad“ finden können, können Sie unter diesem Link aufrufen.

Die Meinung der Experten der Stiftung Warentest genießt bei den meisten deutschen Verbrauchern ein hohes Ansehen, weswegen für Sie vermutlich auch der folgende Artikel der Verbraucherschützer interessant ist. Darin geht es um die verschiedenen Arten einer Auto- oder Motorradfinanzierung, vom Ratenkredit über die Ballonfinanzierung bis hin zur Drei-Wege-Finanzierung. Unter diesem Link können Sie den kompletten Ratgeber aufrufen.

Welche Tipps gibt Ihnen Öko Test, um ein Motorrad zu finanzieren?

Leider können wir das, was wir über die Stiftung Warenwert gesagt haben, nicht für das Verbrauchermagazin Öko Test behaupten, das sich bislang noch nicht ausführlich damit beschäftigt hat, wie Sie ein Motorrad finanzieren können. Da sich das Magazin vor allem auf ökologische und umweltbezogene Themen fokussiert hat, verwundert das nicht.

Wer von Ihnen allerdings auf der Suche nach einem Motorroller ist, der mit einem Elektromotor betrieben ist, wird bei Öko Test fündig. Unter diesem Link finden Sie einen ausführlichen Ratgeber, der sich um die elektrischen Zweiräder dreht. Laut Öko Test haben diese zwar noch einige Startschwierigkeiten, die in naher Zukunft aber in den Griff zu kriegen sind.

Fazit: 3 Tipps für eine günstige Motorradfinanzierung

Wichtiger HinweisZum Abschluss unseres Ratgebers wollen wir Ihnen noch 3 gute Tipps mit auf den Weg geben, wenn Sie ein Motorrad finanzieren wollen, die Ihnen dabei helfen, stets günstige Angebote zu erhalten und unnötige Kosten zu vermeiden.

  1. Kurze Laufzeit wählen: Eine kurze Laufzeit reduziert nicht nur die Gesamtkosten, da Sie den Kredit schneller tilgen können, sondern auch, weil unter 5 Jahren Laufzeit die Wahrscheinlichkeit von wertmindernden Reparaturen und Wartungen geringer ist.
  2. Zweiten Kreditnehmer einschalten: Wenn Sie aufgrund Ihrer Bonität Schwierigkeiten haben, ein Motorrad zu finanzieren, können Sie einen zweiten Kreditnehmer mit in den Vertrag nehmen. Dieser muss zwingend im selben Haushalt gemeldet sein. So erhöht sich nicht nur Ihr Haushaltseinkommen, sondern auch die Chancen auf eine Finanzierung und bessere Zinskonditionen.
  3. Sondertilgungen vornehmen: Immer öfter gibt es bei Banken die Option, kostenfrei Sondertilgungen zu leisten, also zusätzliche Tilgungen zur monatlichen Annuität vorzunehmen. So verkürzen Sie nicht nur die Laufzeit, sondern verringern auch die Zinsbelastung.

Häufig angefragte Kreditsummen im Überblick