Jetzt Kredit berechnen und Niedrig-Zins sichern

Nettodarlehensbetrag
Laufzeit
Verwendung
  • 500 - 100.000€ möglich
  • TÜV-geprüft und sicher
  • Schnelle Auszahlung
  • Transparent und kompetent

Kreditrechner 2019 – Jetzt online Kredit berechnen und Niedrig-Zins im Zinsrechner sichern

Deutschland erlebt in den vergangenen Jahren einen kleinen „Kredit-Boom“. Das zeigen die Prognosen der Gesellschaft für Konsumforschung, auch als GfK bekannt, für die Konsumkreditnutzung von Verbrauchern in der Bundesrepublik, die seit Jahren auf einem konstant hohen Niveau sind und auch für das Jahr 2019 wieder eine hohe Kreditnachfrage vorhersagen.

Wie das Marktforschungsinstitut“Bitkom Research“ aus Berlin zudem in einer neuen Studie nachwies, sind Verbraucher immer mehr von der Online-Kreditaufnahme über Kreditrechner im Netz überzeugt. Dabei haben die Nutzer vor allem die bequeme Beantragung des Kredits, die schnelle Kreditvergabe und die besseren Kreditkonditionen, also niedrigere Zinsen, als Vorteile der Online-Kreditrechner angegeben. Die Gründe, weswegen die deutschen Verbraucher Kredite aufnehmen, sind laut GfK dagegen sehr verschieden.

Während die Anzahl der beantragten Auto- und Ratenkredite konstant bleibt, steigen in den vergangenen Jahren vor allem die Kreditausgaben für Unterhaltungselektronik, also Fernseher, Laptops und dergleichen. Dennoch zählen der Autokredit, der klassische Ratenkredit und die Immobilienfinanzierung noch immer zu den beliebtesten Kreditarten in Deutschland.

Alle diese Kredite können Sie über den Kreditrechner schnell und einfach beantragen. Zwar ist der Zinsrechner sehr übersichtlich aufgebaut, dennoch ist nicht jedem Kunden klar, wie er oder sie damit schnell das beste Angebot für sich findet. Dafür haben wir Ihnen diesen Ratgeber erstellt, der Ihnen Schritt für Schritt auf dem Weg zum Wunschkredit weiterhilft. Auch erfahrene Kreditnutzer sollten sich die folgenden Absätze durchlesen, schließlich gibt es immer wieder etwas Neues zu lernen und erfahren.

Wichtige Aspekte bei der Kreditrechner-Nutzung

  • KreditrechnerMit dem Kreditrechner finden Sie schnell Antworten auf wichtige Fragen bei der Kreditaufnahme wie „Wie viel Kredit kann ich für eine bestimmte Monatsrate aufnehmen?“ oder „Wie viel muss ich monatlich für eine gewisse Kreditsumme bezahlen?“
  • Die Ergebnisse des Kreditrechners ermöglichen es Ihnen, Ihren eigenen Spielraum bei der Aufnahme eines Kredits besser einzuschätzen. Es ist wichtig, dass Sie immer erst Klarheit über Kreditsumme und Monatsrate haben, bevor Sie konkrete Kreditangebote einholen.
  • Nehmen Sie nur dann einen Kredit auf, wenn es zwingend sein muss. Oft können Verbraucher eine Kreditaufnahme verhindern, indem Sie an anderen Stellen Kosten einsparen oder die Anschaffung ein paar Monate nach hinten schieben.
  • Zahlreiche Banken werben heutzutage mit zinsgünstigen Krediten. Gehen Sie allerdings direkt auf das erste Angebot ein und verzichten auf einen Kreditvergleich, zahlen Sie meist zu viel. Daher gilt auf dem Weg zum günstigsten Kredit: Kredit zuerst berechnen und dann zwingend Kreditangebote vergleichen!
  • Der Online-Kreditvergleich wird bei Verbrauchern in Deutschland immer beliebter, da Sie hier von einer schnellen Beantragung und günstigen Konditionen profitieren. Der folgende Ratgeber erklärt Ihnen alles Wichtige zum Thema „Kreditrechner“.

Welche Vor- und Nachteile bietet der Online-Kreditrechner?

VorteileDie Tatsache, dass sich immer mehr Verbraucher in der Bundesrepublik für Online-Kredite interessieren, kommt nicht von irgendwo her. Online-Kredite haben einige Vorteile, von denen Sie bei der Aufnahme eines herkömmlichen Ratenkredits in einer Filialbank vor Ort nicht profitieren können. Natürlich stehen diesen Vorteilen auch einige Nachteile gegenüber, doch insgesamt haben auch die Banken gemerkt, welche großen Vorzüge ein Online-Kreditvergleich sowohl den Banken als auch den Kunden bietet. Aus diesem Grund spezialisieren sich immer mehr Banken zunehmend auf den Online-Kreditvergleich als Zukunft des Banking-Geschäfts.

An dieser Stelle wollen wir Ihnen die wesentlichen Vorteile eines Online-Kreditrechners, wie Sie ihn hier finden, vorstellen und gehen zudem auf die Nachteile ein, die Sie dabei in Kauf nehmen müssen.

  • Übersichtlich: Mit nur wenigen Klicks können Sie den Kreditrechner online nutzen, um Ihren Kredit zu berechnen und anschließend verschiedene Angebote zu vergleichen. So können Sie verschiedene Szenarien durchspielen und sehen, wie sich die Kreditkosten dabei jeweils verändern.
  • Kostenlos: Die Berechnung der Kreditrate und der Kreditvergleich sind kostenlos. Sie können den Kreditrechner beliebig oft nutzen, ohne dass Kosten entstehen.
  • Individuell: Der Kreditrechner bietet Ihnen die Möglichkeit, diverse Optionen durchzuspielen. So können Sie etwa die Laufzeit und die Kreditsumme individuell auswählen bzw. festlegen.
  • Bequem: Die Beantragung eines Kredits über einen Online-Kreditrechner können Sie bequem von zu Hause aus erledigen. Der Gang in die Filialbank vor Ort ist nicht mehr nötig, was Ihnen viel Zeit spart.
  • Günstig: Online-Kredite sind in der Regel mit niedrigeren Zinsen zu erhalten als Darlehen aus der Filialbank vor Ort. Grund dafür sind Kosteneinsparungen der Direktbanken, die kein eigenes Filialnetz besitzen und damit geringere Personalkosten haben.
  • Einfach: Die Verwaltung des Online-Kredits können Sie ebenfalls einfach im Internet erledigen. Der Kontakt mit der Bank findet im Falle einer Direktbank meist per Telefon, Internet oder Post statt.
  • Kein Vor-Ort-Service: Ein Online-Kredit einer Direktbank, den Sie über den Kreditrechner abschließen können, bietet keinen Vor-Ort-Service. Es ist Ihnen also nicht möglich, zu einer persönlichen Beratung in einer Filiale zu gehen. Bei nahezu allen Kreditbanken steht Ihnen aber ein ausreichender Online-Kundendienst zur Verfügung.
  • Unnötige Versicherungen: Einige Banken versuchen Kunden sowohl in der Filiale als auch bei einem Online-Kredit während des Vertragsabschlusses Versicherungen oder andere Zusatzleistungen unterzujubeln. Die meisten dieser Leistungen sind aber überteuert und unnötig. Hier ist Vorsicht geboten und es gilt: Augen immer offen halten!
  • Niedrigere Hemmschwelle: Viele Verbraucher bezeichnen die Hemmschwelle, einen Kredit aufzunehmen, bei einem Online-Kreditrechner als geringer als bei der Filialbank vor Ort. Nicht in jedem Fall ist die Aufnahme eines Kredits aber sinnvoll und nicht selten kann ein überteuerter und vielleicht unnötiger Kredit zum schnellen Einstieg in die Schuldenfalle werden.

Kredit berechnen: Ermitteln Sie die besten Konditionen nach Verwendungsart

Damit Sie mithilfe unseres Kreditrechners ein günstiges Angebot finden, welches auch wirklich zu Ihrem Anliegen passt, müssen Sie vorab einige Aspekte bedenken. Für die Wahl des Kredits ist vor allem die Angabe des richtigen Verwendungszwecks entscheidend. So weiß die kreditgebende Bank, für welche Anschaffung Sie das Geld benötigen, was für die Bank oft als zusätzliche Sicherheit gilt.

So dient etwa das Fahrzeug bei einem Autokredit als Sicherheit für die Bank. Das ermöglicht es Banken, Kredite mit Zweckbindung zu günstigeren Konditionen zu vergeben als Kredite ohne Zweckbindung

Schon beim Kreditvergleich können Sie sich für die Angabe eines Verwendungszwecks entscheiden, wie Sie später in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung noch genauer erfahren. Zunächst einmal wollen wir Ihnen aber die beliebtesten Verwendungsarten für Kredite in Deutschland vorstellen.

Kredit für Ihr eigenes Haus einsetzen

Zinsrechner KreditWollen Sie das Darlehen bzw. den Kredit in eine Immobile investieren, lohnt sich ein Blick auf die Immobilienfinanzierung. Reichen normale Immobilien- oder Hauskredite im Regelfall nur bis maximal 50.000 Euro, wird eine typische Baufinanzierung erst ab diesem Betrag aufwärts vergeben. Damit Sie einen seriösen Anbieter für das Darlehen finden, bietet sich die Nutzung unseres Baufinanzierungsrechners an. Dabei sollten Sie unbedingt einige Aspekte beachten, um möglichst günstige Konditionen zu erhalten:

  • Berücksichtigen Sie die Eigenkapitalquote: Es ist zwar durchaus möglich, eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital abzuschließen, doch verlangen Banken bei solchen Finanzierungsmodellen einen deutlich höheren Zinssatz. Dadurch ist im Endeffekt auch die Monatsrate, die Sie entrichten müssen, deutlich höher. Damit Sie einen günstigen Baukredit erhalten, sollten Sie also Eigenkapital investieren – meistens verlangen Banken zwischen 20 und 30 Prozent Eigenkapitalanteil vom Kaufpreis der Immobilie. Es gilt aber: Je mehr Eigenkapital Sie zur Verfügung stellen können, desto besser!
  • Erstellen Sie ein Finanzierungskonzept: Um eine Immobilie möglichst günstig zu finanzieren, sollten Sie unbedingt einen detaillierten Finanzierungsplan erstellen. Dabei müssen Sie einige Aspekte beachten: Ihre derzeitige Lebenssituation, Ihre Absicherungen sowie Ihr monatliches Einkommen. Mithilfe dieser Angaben ist es Ihnen möglich, die Immobilienfinanzierung in Ihre laufenden Kosten einzuberechnen. So können Sie eine realistische monatliche Tilgung ermitteln. Anschließend können Sie das Finanzierungskonzept erstellen. Für mehr Informationen zu diesem Thema besuchen Sie unseren Baufinanzierungs-Ratgeber unter diesem Link.
  • Beachten Sie die Zinsbindungsfrist: Unter der Zinsbindungsfrist verstehen wir den Zeitraum, in welchem weder der Darlehensnehmer noch der Darlehensgeber den vereinbarten Sollzins ändern kann. Läuft diese Frist ab und es besteht noch eine Restschuld, müssen Sie die Konditionen der Finanzierung mit der Bank neu verhandeln. Bei einer solchen Anschlussfinanzierung kann der Zinssatz je nach aktueller Marktsituation deutlich höher liegen als ursprünglich vereinbart. Unser Tipp lautet daher: Seien Sie sich bereits im Vorfeld über die Restschuld bzw. Schlussrate des Darlehens bewusst und erwägen Sie verschiedene Möglichkeiten einer Anschlussfinanzierung wie etwa ein Forward-Darlehen.
  • Achten Sie auf maximale Flexibilität: Bei zahlreichen Kreditinstituten können Sie die monatlichen Raten während der Laufzeit senken oder erhöhen. Diese Flexibilität ist von großem Vorteil, da Sie den Kredit so stets an Ihre aktuelle finanzielle Situation anpassen können.

Kredit für ein Auto verwenden

Schon gewusst?Der Kauf eines Neuwagens ist meist eine recht kostspielige Angelegenheit, die sich viele Verbraucher in Deutschland nicht auf einen Schlag leisten können. Ein Autokredit ist daher eine beliebte Option, um das Wunschfahrzeug dennoch finanzieren zu können. Für eine Autofinanzierung gibt es im Prinzip drei Varianten, die wir Ihnen in unserem Autokredit-Ratgeber ausführlich vorgestellt haben:

  1. Zweckgebundener Ratenkredit: Bei einem Ratenkredit mit Verwendungszweck gilt das finanzierte Fahrzeug als Sicherheit. Sie dürfen die vereinbarte Kreditsumme dafür ausschließlich für den im Kreditvertrag angegebenen Zweck verwenden. Die Bank weiß so über den Einsatzzweck des Kredits Bescheid und legt aufgrund dessen meist einen günstigeren Kreditzins fest. Um im Kreditrechner einen zweckgebundenen Autokredit zu beantragen, wählen Sie bitte den Verwendungszweck „Neufahrzeug“ oder „Gebrauchtfahrzeug“.
  2. Drei-Wege-Finanzierung: Bei dieser Variante der Autofinanzierung zahlen Sie zu Beginn oft einen festgelegten Betrag an und haben anschließend über eine vereinbarte Laufzeit hinweg – meist 3 oder 4 Jahre – Zeit, die Raten zu begleichen. Nach dem Ende der Laufzeit haben Sie drei Optionen, woher auch der Name der Finanzierung stammt. Sie können das Fahrzeug entweder kaufen, mittels einer Anschlussfinanzierung weiter finanzieren oder es an den Autohändler, bei dem Sie die Finanzierung abgeschlossen haben, zurückgeben.
  3. Leasing: Beim Leasing mieten Sie ein Fahrzeug zu einer festgelegten Leasingrate über einen vereinbarten Zeitraum. Der Unterschied zur Autofinanzierung: Sie sind nicht der Eigentümer des Fahrzeugs. So verbleibt der Fahrzeugbrief, auch als Zulassungsbescheinigung Teil II bekannt, während der Leasingzeit stets beim Leasinggeber. Der Vorteil des Leasings ist, dass Sie stets die neuesten Automodelle zu moderaten Preisen fahren können.

Kredit zur freien Verwendung einsetzen

Klassische Ratenkredite können Sie in der Regel zur freien Verwendung nutzen. Es ist also egal, ob Sie das geliehene Geld in eine neue Waschmaschine, ein Auto oder einen Kurztrip auf die Malediven investieren – das bleibt komplett Ihnen überlassen. Es ist allerdings oft sinnvoll, ein Darlehen zu finden, welches an einen Verwendungszweck gebunden ist. Denn Banken kennen bei solchen Krediten den Gegenwert und bieten daher meist günstigere Zinsen an.

Ein Ratenkredit zur freien Verwendung ist meist teurer als ein zweckgebundener Kredit. Dafür können Sie das geliehene Geld aber wesentlich flexibler nutzen.

Kredit für eine Umschuldung nutzen

Kreditrechner OnlineEine Umschuldung ergibt vor allem bei Darlehen mit längeren Laufzeiten Sinn. Bei diesen Krediten kommt es häufig vor, dass Sie während der Laufzeit auf ein Darlehen mit besseren Konditionen aufmerksam werden. Sie können Ihren alten Kredit nun durch die besseren Konditionen des neuen Kredits „ersetzen“ oder „umtauschen“ – diesen Vorgang nennen Experten dann Umschuldung. Umschuldungen lohnen sich meist bei herkömmlichen Ratenkrediten mit hoher Verzinsung, da zweckgebundene Kredite meist von vornherein mit günstigen Konditionen ausgestattet sind.

Beachten Sie allerdings die Kosten für eine etwaige Vorfälligkeitsentschädigung: Um eine Umschuldung durchführen zu können, müssen Sie bei vielen Banken eine Art „Ablösesumme“ zahlen, die im Fachbereich als Vorfälligkeitsentschädigung bekannt ist. Einige Banken verzichten jedoch bereits bei der ursprünglichen Kreditvergabe auf die Eintragung einer solchen Klausel im Kreditvertrag, wenn Sie darauf bestehen.

Da die Kreditzinsen auf dem Weltmarkt einem ständigen Wandel unterliegen, kann eine Umschuldung oft mehrere tausend Euro einsparen. Werfen Sie daher gerade bei Krediten mit langen Laufzeiten, wie einer Baufinanzierung, immer wieder einen Blick in unseren Kreditrechner, um zu sehen, ob Sie nicht schon längst zu günstigeren Konditionen finanzieren könnten.

Unterschiedliche Vorhaben, unterschiedliche Kreditrechner

Bei einem Ratenkredit reicht es meist aus, Höhe, Laufzeit, Rate und Zins zu kennen. Eine einzelne Ausnahme stellt hier die Ballonfinanzierung, die auch als Autokredit mit Schlussrate bekannt ist, dar. Bei aufwendigeren Darlehen wie einer Baufinanzierung, die mit einem erhöhten finanziellen Risiko einhergehen, sollten Sie dagegen auch über weitere Parameter der Finanzierung Bescheid wissen.

Klären Sie wichtige Fragen vor der Kreditaufnahme!

Kredit berechnenBevor Sie sich jetzt jedoch direkt aufmachen, um den Kreditrechner zu nutzen, sollten Sie einige wichtige Fragen klären, die es vor der Kreditaufnahme auf jeden Fall zu beantworten gilt. Im Prinzip können Sie die Vorbereitung auf eine Kreditaufnahme auf drei wesentliche Fragen zusammenfassen, auf welche Ihnen unser Kreditrechner die passende Antwort liefert.

1: Wie viel Geld muss ich aufnehmen?

Als monatliche Rate bezeichnen wir den Geldbetrag, den Sie nach der Kreditaufnahme jeden Monat zurückzahlen, bis Sie das Darlehen vollständig getilgt haben. Wenn Sie herausfinden wollen, wie hoch diese monatliche Ausgabe bei einem bestimmten Darlehen ausfallen würde stellen Sie in obigem Kreditrechner einfach die Laufzeit, den Zinssatz und den gewünschten Kreditbetrag ein. Die entsprechende Monatsrate zeigt Ihnen unser Online-Kreditrechner im Anschluss direkt an.

Über die Aufstellung einer Haushaltsrechnung finden Sie zudem heraus, wie viel Geld Ihnen später pro Monat zur Verfügung stehen wird. Dabei listen Sie einfach alle Einnahmen, die Sie monatlich haben, auf und ziehen vom Gesamtbetrag alle monatlichen Ausgaben ab.

Der Betrag, der übrig bleibt, steht Ihnen für die Finanzierung zur Verfügung – abzüglich eines kleinen Puffers, damit Sie sich auch während der Kreditlaufzeit mal etwas leisten können und sei es nur ein Ausflug in die nächstgelegene Therme.

2: Was ist die ideale Höhe der Monatsraten?

Der Kreditbetrag bezeichnet die Summe, die Ihnen die Bank für das Darlehen auszahlt. Wenn Sie wissen wollen, welchen Betrag Sie sich ab einem bestimmten Zinssatz Monat für Monat leisten können, stellen Sie neben dem Zins einfach noch die gewünschte Rate und Laufzeit ein. Ihre ideale Monatsrate finden Sie heraus, indem Sie – wie wir oben erklärt haben – eine Haushaltsrechnung aufstellen, in welcher Sie allen Einnahmen alle Ausgaben gegenüberstellen.

Es bietet sich in vielen Fällen an, eine Finanzierung vor der Aufnahme ein oder zwei Monate lang zu „testen“. Legen Sie einfach in den nächsten Monaten jeweils die berechnete Monatsrate auf die Seite und sehen Sie so, wie Sie ohne diesen Betrag über die Runden kommen. So merken Sie schnell, wenn die Monatsrate zu hoch ist oder ob Sie gar noch ein weniger Puffer haben, um das Darlehen schneller abzahlen zu können.

3: Wie lange sollte der Kredit laufen?

Die Laufzeit des Kredits entspricht dem Zeitraum von der Auszahlung bis zur endgültigen und vollständigen Rückzahlung des Darlehens. Die für Ihr Vorhaben passende Laufzeit ergibt sich aus dem effektiven Jahreszins, dem gesamten Kreditbetrag und der von Ihnen gewünschten Monatsrate und liegt bei klassischen Ratenkrediten meist irgendwo zwischen 1 und 10 Jahren. Bei größeren Darlehen wie einer Baufinanzierung kann die Laufzeit dagegen durchaus 20 Jahre oder mehr betragen.

Grundsätzlich gilt: Je kürzer die Laufzeit ist, desto geringer ist die Zinsbelastung und desto günstiger ist auch der Kredit an sich. Je kürzer Sie die Laufzeit aber wählen, desto höher ist auch die monatliche Rate. Wählen Sie die Laufzeit also zu kurz, können Sie schnell in eine finanzielle Schieflage geraten. Es ist daher enorm wichtig, immer einen guten Kompromiss aus Laufzeit und Höhe der Monatsrate zu finden. Probieren Sie gerne ein wenig im Kreditrechner herum, bis Sie die passenden Werte gefunden haben.

Schritt für Schritt: So werden Sie in unserem Kreditrechner fündig

Bitte genau hinschauenDoch damit wenden wir unsere Aufmerksamkeit nun endgültig dem Kreditrechner zu, den Sie oben auf der Webseite verankert finden. Auch wenn der Rechner an sich übersichtlich und großteils selbsterklärend aufgebaut ist, gibt es immer wieder Fragen, wie Sie den Rechner ideal nutzen. Gerade Verbraucher, die Ihren ersten Kredit aufnehmen wollen, sind sich oft unsicher, wie sie starten sollen. Aus diesem Grund haben wir Ihnen in den folgenden Absätzen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie mithilfe des Kreditrechners ein günstiges Darlehen aufnehmen können.

  1. Kreditvolumen ermitteln: Im ersten Schritt müssen Sie den benötigen Kredit berechnen. Listen Sie hierfür alle Kosten auf, die beim jeweiligen Verwendungszweck auf Sie zukommen werden. Sie wollen etwa einen Immobilienkredit bzw. eine Baufinanzierung aufnehmen? Hier wird nicht nur der Preis für die Immobilie fällig, Sie müssen auch Gebühren für eine Grundbucheintragung, die Grunderwerbssteuer, die Nebenkosten und einige weitere Kostenpunkte beachten. Denn diese Kostenfaktoren sind es meistens, die viele Verbraucher unterschätzen und die eine zusätzliche Finanzierung erst auf den Tisch bringen, die Sie einfach vermeiden könnten. Dieselbe Vorgehensweise gilt, wenn Sie einen Autokredit aufnehmen wollen, bei dem Sie etwa an die Autoversicherung als zusätzlichen Kostenpunkt denken sollten. Sammeln Sie alle Kosten in einer Übersicht und berechnen Sie so das notwendige Kreditvolumen. Bedenken Sie aber, dass eine Baufinanzierung durch den Einsatz von Eigenkapital deutlich günstiger ausfallen kann.
  2. Haushaltsrechnung durchführen: Um anschließend herauszufinden, welche monatlichen Rate Sie sich leisten können, müssen Sie eine vollständige Haushaltsrechnung aufstellen. Im besten Fall haben Sie eine solche Rechnung bereits vor der Kreditaufnahme aufgestellt, wie wir es Ihnen im Ratgeber empfohlen haben. Wenn nicht, dann nehmen Sie sich einfach ein Blatt Papier und notieren auf diesem alle festen monatlichen Einnahmen und Ausgaben, die Sie haben. Summieren Sie die Beträge und ziehen Sie die Ausgaben von den Einnahmen ab. So berechnen Sie das monatlich verfügbare Guthaben, mit welchem Sie das Darlehen zurückzahlen können.
    Bei der Berechnung der Monatsraten ist es sinnvoll, einen großzügigen finanziellen Spielraum anzugeben. So stellen Sie sicher, dass Sie auch unerwartete Kosten ohne große Einschränkungen der Lebensqualität begleichen können.
  3. Verschiedene Angebote vergleichen: Um stets das günstigste Darlehen zu finden, lohnt sich ein Kreditvergleich im Internet. Mit dem Kreditrechner können Sie online einfach und kostenlos verschiedene Kreditanbieter miteinander vergleichen. Geben Sie dafür die gewünschte Kreditsumme, die Laufzeit sowie den passenden Verwendungszweck in den Rechner ein. Klicken Sie anschließend auf „Kredit berechnen“. Der Rechner leitet Sie nun auf die Übersichtsseite weiter und listet Ihnen dort alle Angebote auf, die für Ihr Vorhaben infrage kommen. Bei jedem Angebot finden Sie die monatliche Rate sowie den effektiven Jahreszins und können darüber hinaus noch einen Blick auf weitere Tarifdetails werfen. Klicken Sie dafür einfach auf das kleine „i“ unter dem jeweiligen Logo des Anbieters. Das Angebot mit dem günstigsten Zinssatz zeigt Ihnen der Rechner ganz oben an. Da Banken allerdings oft bonitätsabhängige Zinsen vergeben, muss es sich bei diesem Angebot nicht zwingend um das günstigste handeln.
Nehmen Sie sich für den Vergleich der Angebote gerne ein wenig Zeit und lesen Sie sich alle Tarifdetails genau durch. Denn wie sagen wir so gerne: Lieber jetzt ein paar Minuten zu viel investiert, als später jahrelang auf einem überteuerten Kredit zu sitzen.

Kredit-Favoriten gefunden – aber was jetzt?

Zinsrechner DarlehenSie haben ein oder mehrere Darlehen gefunden, die Ihnen zusagen? Dann können Sie den Kreditrechner jetzt nutzen, um direkt über den Online-Vergleich unverbindlich und schufaneutral individuelle Kreditangebote der Banken zu erhalten. Anschließend können Sie eine Konditionsanfrage versenden, erhalten ein schnelles Feedback und können den Prozess online abschließen. Wie das genau funktioniert, erklären wir Ihnen in den Schritten 4 bis 6.

Schritt 4: Individuelles Angebot anfordern

Füllen Sie den Online-Antrag aus, wenn Sie ein individuelles Angebot anfordern wollen. Unser Antragsformular können Sie abrufen, indem Sie auf das von Ihnen bevorzugte Angebot klicken. Das Formular fragt Sie nach allen Daten, die die Bank benötigt, um Ihr Finanzierungsvorhaben zu prüfen. Zu diesen zählen unter anderem:

  • Personenbezogene Daten: Name, Anschrift, Beruf, Kontaktdaten, Familienstand usw.
  • Informationen zum Anstellungsverhältnis: Arbeitgeber, Branche, befristetes/unbefristetes Arbeitsverhältnis usw.
  • Informationen über Einnahmen: Gehalt, Nebeneinkünfte, Mieteinnahmen, Kindergeld, usw.
  • Informationen über Ausgaben: Miete, Unterhaltsverpflichtungen, Besitz von Pkw, usw.

Wichtiger HinweisDes Weiteren wird Sie das Formular darum bitten, Angaben zu bereits laufenden Krediten zu machen. Sie können zudem wählen, ob Sie das Angebot alleine oder mit einem zweiten Kreditnehmer anfordern wollen, wobei Sie die meisten Angaben auch für den zweiten Kreditnehmer tätigen müssen. Welche Vorteile die Eintragung eines zweiten Kreditnehmers hat, erklären wir Ihnen später im Ratgeber noch ausführlich. An dieser Stelle wollen wir nur sagen: Es erhöht die Chancen auf die Gewährung eines Kredits stark, wenn der zweite Kreditnehmer über eine gute Bonität verfügt.

Schritt 5: Konditionsanfrage absenden und Feedback erhalten

Sobald Sie den Online-Antrag ausgefüllt haben, erfahren Sie nach kurzer Zeit, ob und zu welchen Konditionen Ihnen die Bank einen Kredit anbietet. Alle Angebote erhalten Sie zwar bei den meisten Banken auch per E-Mail, Sie stehen Ihnen aber auch direkt online zum Download zur Verfügung. Haben Sie sich für eines der Angebote entschieden oder gar nur ein Angebot angefordert, lesen Sie den Vertrag in Ruhe durch. Achten Sie dabei auf alle Vertragsdetails: Nicht selten versuchen Banken bei Online-Krediten, den Verbrauchern teils unnötige Versicherungen zusätzlich anzudrehen. Seien Sie daher aufmerksam und halten Sie die Augen offen!

Übrigens: Konditionsanfragen an sich haben noch keine Auswirkung auf Ihren SCHUFA-Score. Solange Sie keinen Kredit verbindlich abschließen, übermittelt der Rechner ausschließlich die Anfrage. Das bedeutet: Die SCHUFA speichert die Anfrage zwar für eine gewisse Zeit in Ihrer Akte, sie hat keine Auswirkung auf den Bonitäts-Score. Es ist daher problemlos möglich, mehrere Angebote mit dem Kreditrechner einzuholen.

Schritt 6: Legitimieren und Prozess abschließen

Darlehen RechnerSchicken Sie im letzten Schritt die Vertragsunterlagen zusammen mit den geforderten Unterlagen an die Bank. Das können Sie bei vielen Banken mittlerweile direkt online über eine Upload-Funktion erledigen. Alternativ bleibt immer noch der klassische Postweg. Die Bank gleicht die Unterlagen mit den Angaben ab, die Sie im Online-Antrag gemacht haben. Stimmen alle Punkte überein, steht Ihrem eigenen Kredit nichts mehr im Weg.

Damit bleibt nur noch eines zu tun: Die Legitimation. Vor der Auszahlung des Darlehens muss die Bank Ihre Identität prüfen. Dabei stehen Ihnen zwei Optionen zur Verfügung:

  • Das PostIdent-Verfahren: Gehen Sie mit den Vertragsunterlagen und mit Ihrem Personalausweis oder Reisepass in die nächstgelegene Filiale der Deutschen Post. Dort übernimmt ein Mitarbeiter der Post als Stellvertreter der ausgewählten Bank die Identifizierung Ihrer Person.
  • Das VideoIdent-Verfahren: Einfacher ist das VideoIdent-Verfahren, bei dem Sie die Legitimation schnell, sicher und bequem über den PC, das Smartphone oder das Tablet erledigen können. Sie führen einen Video-Call mit einem Bank-Mitarbeiter durch, der Sie durch die wichtigsten Punkte führt. Halten Sie bitte auch hier Ihren Personalausweis oder Reisepass bereit.

Anschließend landet das Geld innerhalb weniger Tage auf dem von Ihnen angegebenen Konto. Sie haben erfolgreich einen Kredit über den Kreditrechner aufgenommen.

Diese Punkte gilt es beim Online-Kreditvergleich zu beachten

AchtungWenn Sie planen, in nächster Zeit einen Kreditvergleich mit unserem Kreditrechner durchzuführen, sollten Sie einige Aspekte im Hinterkopf haben. So werden einige Anbieter versuchen, Ihnen Extra-Leistungen zu verkaufen, was nicht in allen Fällen wirklich sinnvoll ist. Zudem legen viele Kunden zu viel Wert auf einen günstigen Zinssatz und vergessen dabei andere nützliche Features wie kostenlose Sondertilgungen oder die Option von Ratenpausen. Lesen Sie sich daher unbedingt die nächsten Absätze durch, bevor Sie den Kreditvergleich durchführen.

Genaue Angaben machen

Um ein personalisiertes Angebot von mehreren Banken zu erhalten, kommen Sie auch bei einem Online-Kredit nicht darum herum, genaue und vor allem richtige Angaben über Ihre Person, Ihren Arbeitgeber, Ihr Einkommen und bereits laufende Kredite zu machen. Der Vorteil: Sie müssen alle Angaben nur ein einziges Mal tätigen und nicht bei jeder Bank einzeln. Ihre Informationen leitet der Kreditrechner dann an alle gewünschten Banken weiter.

Restschuldversicherung prüfen

Viele Anbieter werden im Antragsprozess versuchen, Ihnen eine sogenannte Restschuldversicherung zu verkaufen. Bei einigen Banken ist diese Versicherung auch als Kredit- oder Ratenschutz bekannt. Eine Restschuldversicherung springt ein, wenn Sie Ihren Kredit aufgrund einer Krankheit oder eines spontanen Jobverlusts nicht mehr bedienen können. In den meisten Fällen raten wir Ihnen vom Abschluss einer solchen Versicherung ab: Sie ist in der Regel zu teuer und lohnt sich nicht. Das Risiko eines Kreditausfalls haben die meisten Banken bereits im vereinbarten Zins eingepreist.

Eine Restschuldversicherung ergibt in Ausnahmefällen Sinn, wenn Sie ein Darlehen mit einer sehr langen Laufzeit aufgenommen haben, etwa eine teure Baufinanzierung. Bei Ratenkrediten mit kurzer Laufzeit ist sie dagegen nicht notwendig.

SCHUFA-Score beachten

Wichtig!Welchen Zinssatz Sie am Ende tatsächlich erhalten und wie günstig der Kredit daher am Ende ausfällt, hängt wesentlich von der SCHUFA-Auskunft ab. Alle seriösen Banken in Deutschland stellen eine sogenannte Konditionsanfrage bei der SCHUFA oder einer anderen Wirtschafts-Auskunftei. So können sich die Banken ein Bild von Ihrer Bonität, also Ihrer Kreditwürdigkeit, machen. Die Konditionsanfrage hat den großen Vorteil, dass sie Ihren SCHUFA-Score nicht negativ beeinflusst. Die Kreditanfrage ist daher „schufaneutral“.

Gleichwohl gilt: Mit einem schlechten SCHUFA-Score oder negativen SCHUFA-Einträgen wird es mit der Kreditaufnahme schwer. Der Gesetzgeber hat Banken mit der Einführung der Verbraucherkreditrichtlinie vor einigen Jahren noch stärker dazu verpflichtet, die Bonität von Kunden zu überprüfen. Einen „Kredit ohne SCHUFA“ oder einen „Kredit ohne Bonitätsprüfung“ bekommen Sie daher bei keiner seriösen deutschen Bank. Wirbt ein Anbieter dennoch mit solchen Angeboten, ist höchste Vorsicht geboten. Nicht selten verstecken sich Betrüger dahinter, die zunächst eine Anzahlung verlangen, das Geld dann aber nie auszahlen.

Falls Sie Probleme mit Ihrem SCHUFA-Score haben, kann ein Privatkredit eine gute Alternative sein. Auch die Eintragung eines zweiten Kreditnehmers mit guter Bonität kann dabei helfen, die Chancen auf die Kreditgenehmigung signifikant zu erhöhen.

Laufzeit individuell anpassen

Mit dem Kreditrechner können Sie die optimale Höhe der Monatsrate und die passende Laufzeit für Ihre Kreditsumme berechnen. Im Rechner sind Ihnen dabei erst einmal „runde“ Laufzeiten vorgegeben, also beispielsweise 12 Monate, 24 Monate oder 36 Monate. Diese Standard-Laufzeiten bieten sich in vielen Fällen an, müssen aber nicht zwingend die besten für Sie sein.

Allgemein gilt: Kredite mit gleichem Zinssatz können unterschiedlich teuer sein, wenn sich die Laufzeit unterscheidet. Das haben wir Ihnen weiter unten im Ratgeber in einem Rechenbeispiel übersichtlich aufgezeigt.

So zeigen einige kleine Rechenversuche: Je nach Kreditsumme können Sie durchaus 100 Euro oder mehr sparen, wenn Sie eine „ungewöhnliche“ Laufzeit wie 30 Monate wählen. Dabei ist nicht gesagt, dass eine Bank einen Kredit über 30 Monate mit einer krummen Monatsrate von sagen wir 198,72 Euro tatsächlich anbietet. Doch mit dieser Lösung im Hinterkopf können Sie ganz anders verhandeln. Versuchen Sie daher, im Gespräch mit der kreditgebenden Bank möglichst nahe an die von Ihnen berechnete Laufzeit und Monatsrate zu gelangen.

Kostenlose Sondertilgungen vereinbaren

Kreditrate berechnenJe schneller Sie einen Kredit zurückzahlen, desto geringer fallen die Zinskosten für Sie aus. Grundsätzlich können Sie jedes Darlehen, das Sie in Deutschland aufnehmen, frühzeitig zurückzahlen, auch wenn die Laufzeit eigentlich noch länger ist. Da den Banken damit aber Zinsgewinne entgehen würden, berechnen Sie Ihnen im Normalfall Gebühren für solche sogenannten Sondertilgungen. Das muss aber nicht sein.

Viele Banken bieten heutzutage Kredite mit kostenlosen Sondertilgungen an, wobei diese meist auf einen bestimmten Betrag pro Jahr begrenzt sind. Rechnen Sie in den nächsten Monaten oder Jahren also mit Extra-Einkünften wie Weihnachtsgeld oder Urlaubsgeld, ist dieses Extra sehr sinnvoll. Auch bei einer spontanen Erbschaft kann die Option von kostenlosen Sondertilgungen aus dem Nichts einige hundert Euro an Zinskosten einsparen. Achten Sie daher unbedingt auf diesen Aspekt bei der Kreditaufnahme.

Option der Ratenaussetzung ermöglichen

Falls Sie einmal einen finanziellen Engpass haben, ist finanzieller Spielraum enorm wichtig. Können Sie im Notfall kostenlos eine Rate bei Ihrer Finanzierung aussetzen, kann das extrem hilfreich sein. Das gilt aber nur, wenn für eine solche Ratenaussetzung keine Gebühren anfallen, die die Bank erhebt.

Nur wenige Anbieter aus dem Zinsrechner stellen eine kostenlose Lösung zur Verfügung, die meisten Banken berechnen Gebühren. Dennoch: Fragen kostet nichts! Versuchen Sie auf jeden Fall, kostenlose Ratenpausen zu vereinbaren, falls möglich.

Rechenbeispiel: Das kostet ein Kredit über 10.000 Euro

Kredite mit gleichem Zinssatz können unterschiedlich teuer sein, wenn die Laufzeit verschieden ist. So viel sollte jedem Verbraucher, der sich ernsthaft mit einer Kreditaufnahme beschäftigt, klar sein. Das folgende Rechenbeispiel verdeutlicht diese Tatsache anschaulich.

Laufzeit Monatliche Rate Zinskosten Differenz Zinskosten
24 Monate433 Euro 414 Euro - - -
36 Monate295 Euro617 Euro+ 203 Euro
48 Monate225 Euro823 Euro+ 409 Euro
84 Monate136 Euro1.454 Euro+ 1.040 Euro

Für unser Beispiel nehmen wir einen typischen effektiven Jahreszins von 4 Prozent an.

Eine Tatsache wird auf den ersten Blick deutlich. Je kürzer Sie die Laufzeit wählen, desto höher ist die zu zahlende Monatsrate und desto niedriger sind die entstehenden Zinskosten. So verursacht ein 10.000 Euro-Kredit über eine Laufzeit von 84 Monaten knapp 1.000 Euro mehr an Zinskosten als ein 10.000 Euro-Kredit über 24 Monate.

Stellen Sie die Kreditsumme individuell ein

Bitte merken!Was für die Laufzeit gilt, ist auch für die Kreditsumme richtig: Sie müssen nicht unbedingt die vorgegebenen Beträge aus dem Rechner übernehmen. Denn die Zinskosten werden geringer, wenn der Kreditbetrag sinkt. Das zeigt Ihnen das folgende Beispiel:

Nehmen wir an, Sie benötigen 10.000 Euro und wählen als erste Laufzeit 36 Monate. In diesem Fall müssten Sie laut Tabelle monatlich eine Rate von 295 Euro begleichen, während sich die Zinskosten auf 617 Euro belaufen würden. Da Sie aber ein frei verfügbares Einkommen von knapp 1.000 Euro im Monat haben, könnten Sie sich auch eine etwas höhere Rate von etwa 400 Euro im Monat leicht leisten. Das erste Angebot ist für Sie also keinesfalls ideal. Wählen Sie dagegen die höhere Rate von 400 Euro monatlich aus, verkürzt sich die Laufzeit des Kredits um ein ganzes Jahr. Dadurch sparen Sie immerhin knapp 170 Euro.

Nehmen wir jetzt zusätzlich an, dass demnächst Ihr Festgeld in Höhe von 1.000 Euro ausläuft, das Sie nutzen können. Wägen Sie an dieser Stelle ab, ob Sie die Zeit bis dahin noch abwarten können, da ein Kredit in Höhe von 9.000 Euro ausreichen würde. Für eine ähnlich hohe Monatsrate von 400 Euro verkürzt sich die Laufzeit um weitere 2 Monate, was Ihnen weitere 80 Euro einspart. Die gesamten Ersparnisse lägen dann immerhin bei respektablen 250 Euro.

Zuletzt nehmen wir jetzt noch an, dass Sie aufgrund Ihrer Bonität leider nur einen Effektivzins von 5 Prozent und nicht 4 Prozent, wie im Beispiel, erhalten. Bei ähnlicher Monatsrate würde sich die Laufzeit so wieder um knapp 5 Monate verlängern, wodurch die Ersparnis bei den Zinskosten um knapp 120 Euro abnehmen würde. Am Ende all dieser Rechnungen steht dann aber immer noch ein Plus von 130 Euro.

Zinsrechner für den Kredit: Das müssen Sie bei den Zinsen beachten

Einer der wichtigsten Aspekte beim Kreditvergleich mit unserem Kreditrechner ist der Zinssatz, den Sie bei Ihrem Darlehen erhalten. Die Zinsunterschiede können von Bank zu Bank deutlich ausfallen, nutzen Sie daher unbedingt unseren Kreditvergleich, um den Ratenkredit oder die Baufinanzierung mit den ansprechendsten Modalitäten zu finden. Bei den Zinsen spielt unter anderem Ihre Bonität eine wichtige Rolle, wenn die Bank bonitätsabhängige Zinssätze vergibt. Es ist für Sie daher extrem wichtig, die einzelnen Angaben bezüglich der Zinsen im Kreditrechner richtig zu verstehen, damit Sie immer den günstigsten Zinssatz finden.

Effektiver Jahreszins vs. Sollzins

Einer der wichtigsten Unterscheidungspunkte im Kreditrechner ist der zwischen dem gebundenen Sollzins und dem effektiven Jahreszins:

  • Sollzins: Der gebundene Sollzins beschreibt die reinen Zinskosten im Jahr, die mit einem bestimmten Darlehen wie einem Ratenkredit oder einer Baufinanzierung einhergehen. Den Sollzins, der vielen von Ihnen vielleicht auch als Nominalzins bekannt ist, geben viele Banken in einer Zinsspanne an, wobei diese Spanne die Unterschiede in Bezug auf die Bonität des Kreditnehmers und die Laufzeit des Darlehens beschreibt.
  • Effektivzins: Der effektive Jahreszins enthält wichtige Gebühren sowie Zinseszinsen und liegt damit meist höher als der Sollzins. Den Effektivzins geben Banken ebenfalls in einer Zinsspanne an.
Für den effizienten Vergleich von Kreditangeboten eignet sich immer nur der effektive Jahreszins, da in ihm alle wichtigen Kosten enthalten sind. Der Sollzins ist für den Kreditvergleich absolut ungeeignet.

In Paragraf 6a der Preisangabenverordnung hat der Gesetzgeber festgelegt, dass eine Bank in ihrer Kreditwerbung stets ein repräsentatives Beispiel mit einem effektiven Jahreszins angeben muss, den mindestens zwei Drittel aller Kunden bei dieser Bank erhalten würden. Diesen Zinssatz nennen wir daher auch „Zwei-Drittel-Zins“.

Bonitätsabhängige Zinsen

Bitte merken!Das repräsentative Beispiel ist vor allem bei Krediten mit bonitätsabhängiger Verzinsung wichtig. So können Sie bereits im Vorfeld feststellen, ob der jeweilige Kredit wirklich zu günstigen Konditionen zu erhalten ist. Die folgenden zwei Beispiele verdeutlichen das:

  1. Große Zinsspanne und günstiger Zinssatz: Bietet Ihnen eine Bank ein Darlehen mit einer Zinsspanne zwischen 3,99 und 10,99 Prozent pro Jahr an, kann das zunächst viel bedeuten. Im Regelfall bietet die Bank nur Kunden mit absolut makelloser Bonität tatsächlich den Kredit mit 2,99 Prozent p.a. an. Der Zinssatz für den „normalen“ Kunden verrät dagegen eher das repräsentative Beispiel. Liegt der Zinssatz hier etwa bei 6,0 Prozent p.a., können Sie ebenfalls mit diesem Zinssatz und einem günstigen Darlehen rechnen.
  2. Große Zinsspanne und teures Darlehen: Liegt die Zinsspanne beim Kredit zwischen 3,99 und 10,99 Prozent pro Jahr und der Zins aus dem repräsentativen Beispiel eher bei 9,99 Prozent, können Sie von einem teuren Kredit ausgehen. Nur in absoluten Ausnahmen ist bei solchen Darlehen dann ein günstiger Zinssatz für den Kreditnehmer möglich.
Weisen Sie ein hohes Einkommen auf, erhalten Sie bei quasi jeder Bank günstige Konditionen. Kunden mit niedrigerem Einkommen sollten dagegen einen genaueren Blick auf Konditionen und Zinsspannen werfen!

FAQs: Häufige Fragen zum Online-Kreditrechner

Ist der Kreditrechner kostenlos?

Ja, der Kreditrechner ist absolut kostenlos. Alle dargestellten Angebote sind zudem unverbindlich, das bedeutet: Erst, wenn Sie einen unterschriebenen Vertrag an die Bank zurücksenden, gehen Sie eine vertragliche Verpflichtung ein. Davor können Sie so viele Angebote einholen, wie Sie wollen. Anfragen sind außerdem zu 100 Prozent schufaneutral.

Wie schnell bekomme ich den Kredit ausgezahlt?

Haben Sie einen Kreditantrag gestellt, reicht der Kreditrechner diesen zur Prüfung an die Bank weiter. Ist diese Prüfung abgeschlossen und der Vertrag unterschrieben, dauert die Auszahlung des Kredits im Normalfall etwa 2 bis 4 Werktage. Wünschen Sie eine schnellere Auszahlung, ist ein Sofortkredit eine Alternative – hier überweist die Bank den Betrag meist schon nach circa 24 Stunden.

Wozu dient ein zweiter Kreditnehmer?

Ein zweiter Kreditnehmer kann die Annahmewahrscheinlichkeit erhöhen und die Kreditkonditionen signifikant verbessern. Verfügt der zweite Kreditnehmer über eine gute Bonität sowie ein geregeltes Einkommen, erhöht sich aus Sicht der Bank die Rückzahlungswahrscheinlichkeit. Daher steigt die Chance auf eine Kreditbewilligung und auch die Konditionen fallen in vielen Fällen günstiger aus.

Welche Voraussetzungen muss ich für ein Darlehen erfüllen?

In den meisten Fällen fordern alle seriöse Banken in Deutschland zumindest diese Voraussetzungen:

  • Volljährigkeit
  • Wohnsitz in Deutschland
  • Bankkonto in Deutschland
  • Regelmäßiges Einkommen
  • Ausreichende Bonität

Weitere Anforderungen sind von Bank zu Bank verschieden. Sie können sie meist im Kreditvertrag nachlesen.

Welche Unterlagen muss ich im Kreditvergleich vorlegen?

Das lässt sich leider nicht pauschal sagen, da es sehr auf Ihre individuelle Arbeitssituation und auch auf Ihre finanzielle Situation ankommt. In den meisten Fällen müssen Sie aber zumindest die folgenden Unterlagen einreichen:

  • Kontoauszüge, meist der letzten 4 Wochen
  • Lohn- und Gehaltsabrechnungen, meist der letzten 3 Monate
  • Nachweise über Einnahmen aus Nebentätigkeiten, Mieteinnahmen, Kindergeld, usw.
  • Bonitätsnachweis, den aber die Bank für Sie anfordert
  • Unterlagen über Bürgschaften, bestehende Kreditverträge oder sonstige finanzielle Verpflichtungen

Halten Sie die Unterlagen am besten bereits vor Beginn des Kreditantrags bereits, damit Sie den Prozess zügig erledigen können.

Was sagen die Stiftung Warentest und Öko Test zum Thema Online-Kreditrechner?

Hat die Stiftung Warentest einen eigenen Kreditrechner?

FragezeichenDie Experten der Stiftung Warentest genießen wegen ihrer langjährigen Test- und Vergleichserfahrung in zahlreichen Bereichen bei den deutschen Verbrauchern ein sehr hohes Ansehen. Die Stiftung Warentest hat sich in den vergangenen Monaten und Jahren wie viele andere Vergleichsportale stark mit der Thematik „Kredite und Finanzen“ auseinandergesetzt. Angesichts dieser Themenoffensive hat die Stiftung auch einen eigenen Kreditrechner auf ihrer Webseite zur Verfügung gestellt, den Sie unter diesem Link abrufen können.

Zusätzlich zum Kreditrechner finden Sie auf der Webseite einen ausführlichen Ratgeber zum Thema „Kreditvergleich“, der unter anderem auf den Unterschied zwischen bonitätsabhängigen und bonitätsunabhängigen Zinsen eingeht. Außerdem finden Sie einige informative Grafiken und Tabellen zur Kreditnutzung der deutschen Verbraucher. Wer plant, in nächster Zeit einen Kredit aufzunehmen, sollte dem Kreditrechner der Stiftung Warentest alleine für die Informationen einen Besuch abstatten.

Kann Öko Test mit einem guten Kredit-Zinsrechner überzeugen?

Öko Test hat den deutschen Verbrauchern leider keinen eigenen Kreditrechner zur Verfügung gestellt. Auch nach einem allgemeinen Ratgeber zum Thema Kreditvergleich und wie Sie bei diesem vorgehen, suchen Sie auf der Seite vergeblich. Dafür hat sich Öko Test ausführlich mit der Thematik der Baufinanzierungen beschäftigt, die in den letzten Jahren in der Bundesrepublik immer beliebter werden. In einem Ratgeber, den Sie unter diesem Link abrufen können, warnt Öko Test unter anderem davor, bei einer Immobilienfinanzierung zu stark auf den Zinssatz zu achten und dabei andere wichtige Kostenfaktoren zu vergessen.

Da Vergleichsportale in Deutschland und überall auf der Welt allgemein immer beliebter werden, wissen viele Kunden nicht, welchem Portal sie vertrauen können und welchem nicht. Dieses Problem hat auch Öko Test festgestellt und daher 119 populäre Vergleichsportale getestet. Werfen Sie gerne einen Blick in diesen Vergleich, in dem Öko Test auch viele Kreditportale genau unter die Lupe nimmt.

Fazit: Drei gute Gründe für den Kreditrechner

Bitte beachten!Abschließend wollen wir Ihnen noch unsere drei besten Gründe für die Nutzung des Kreditrechners mitgeben:

  1. Schnelles Suchen, schnelles Finden: Mit dem Kreditvergleich können Sie nicht nur besonders schnell die Kreditzinsen verschiedener Banken in Erfahrung bringen, sondern erhalten ebenso schnell nach Ausfüllen des Online-Antrags eine Rückmeldung der Bank. Meist wissen Sie nur wenige Minuten nach Absenden der Kreditanfrage, ob Sie ein Darlehen erhalten und wenn ja, zu welchem Zinssatz.
  2. Jederzeit verfügbar: Im Gegensatz zu Filialbanken vor Ort hat der Online-Vergleich mit dem Kreditrechner 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche geöffnet. So können Sie den Kreditantrag etwa samstags oder sonntags am Nachmittag stellen, wenn Sie ausreichend Zeit haben, über alle wichtigen Aspekte nachzudenken.
  3. Bequeme Beantragung: Vom VideoIdent-Verfahren über den Dokumenten-Upload bis hin zur digitalen Unterschrift unter den Kreditvertrag: Die meisten Schritte bei der Online-Beantragung Ihres Kredits lassen sich digital erledigen, ohne aus dem Haus gehen zu müssen. Beantragen Sie Ihren Wunschkredit daher ganz bequem vom Sofa aus!