Jetzt zinsgünstigen Konsumentenkredit sichern

Nettodarlehensbetrag
Laufzeit
Verwendung
  • 500 - 100.000€ möglich
  • TÜV-geprüft und sicher
  • Schnelle Auszahlung
  • Transparent und kompetent

Kosumentenkredit Vergleich 2019 – Jetzt zinsgünstigen Konsumkredit finden und online beantragen

Als Verbraucher haben Sie in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, eine Anschaffung zu finanzieren, wenn Ihre eigenes Erspartes dafür nicht ausreicht. Besonders beliebte Anschaffungen sind gerade im niedrigen vierstelligen Bereich Konsumgüter, die Sie mithilfe eines Konsumentenkredits finanzieren können. Dabei handelt es sich in der Regel um einen klassischen Ratenkredit, den Sie als Kreditnehmer in gleichbleibenden monatlichen Raten zurückzahlen. Zwar finden Sie diese Kredite bei vielen Banken unter den Begriff „Konsumentenkredit“, doch heißt das nicht, dass Sie einen solchen Kredit auch zwingend für ein Konsumgut nutzen müssen.

Ganz im Gegenteil: Die meisten Banken vergeben Konsumkredite ohne Zweckbindung – für die Bank ist es also komplett irrelevant, welche Anschaffung Sie als Verbraucher mit dem aufgenommenen Ratenkredit finanzieren. Es gibt jedoch auch zweckgebundene Formen eines Konsumkredits, die in speziellen Situationen eine Menge Sinn ergeben. Dazu zählen unter anderem Autokredite – mehr dazu später im Ratgeber.

In seiner ursprünglichen Form diente ein Konsumkredit aber der Finanzierung von Gebrauchs- und Verbrauchsgütern. Darunter fallen nicht nur Möbel und Autos, sondern auch diverse Elektronikartikel oder auch eine kurze Urlaubsreise über das Wochenende. Anstatt das Girokonto zu überziehen und einen Dispokredit in Anspruch zu nehmen, suchen sich viele Verbraucher lieber einen zinsgünstigen Kleinkredit, mit dem Sie diese Anschaffungen finanzieren können.

Es gilt: Wer rasch kleinere Beträge benötigt, um sich einen Konsumwunsch zu erfüllen, ist mit einem klassischen Konsum-Ratenkredit oft am besten beraten. Dabei sollten Sie aber beachten, dass die Zinskonditionen von Bank zu Bank teils stark verschieden sind. Hier liegt ein enormes Sparpotenzial für Sie als Kreditnehmer, wenn Sie mithilfe eines Kreditvergleichs das günstigste Angebot auf dem Markt finden. Wie Sie dabei vorgehen und was Sie auf dem Weg beachten sollte, zeigt Ihnen der folgende Ratgeber ausführlich auf.

Der Konsumentenkredit im Überblick

  • KonsumentenkreditUnter einem Konsumkredit oder einem Konsumentenkredit verstehen wir nichts anderes als einen Ratenkredit oder Kleinkredit, den der Kreditnehmer nutzt, um damit ein Konsumgut zu finanzieren. Typische Merkmale des Kredits finden Sie im Ratgeber.
  • Die Höhe des individuellen Konsumkredits muss immer zu den persönlichen Einnahmen und dem monatlich zur Verfügung stehenden Haushaltsbudget passen. Daher gilt: Erst die Haushaltsrechnung, dann erst der Angebotsvergleich!
  • Einer Ihrer großen Vorteile bei einem Kleinkredit oder Konsumentenkredit: Bis zu einer gewissen Höhe im vierstelligen Bereich sind zusätzliche Sicherheiten nicht notwendig, solange Sie die wesentlichen Anforderungen der Bank erfüllen können.
  • Die meisten Banken vergeben einen Konsumentenkredit ohne Zweckbindung, Sie können das Geld in diesem Fall völlig frei nutzen. Bestimmte Konsumgüter, vor allem Autos, sollten Sie aber immer über einen zweckgebundenen Kredit finanzieren. Warum das so ist, haben wir Ihnen im folgenden Ratgeber ausführlich erklärt.
  • Die Zinsen und Konditionen eines Konsumkredits sind nicht bei jeder Bank gleich, sondern unterscheiden sich teils sehr stark. Hier ist ein Angebotsvergleich notwendig, um so die günstigste Offerte auf dem Markt zu finden. Wie Sie dabei vorgehen, haben wir Ihnen im nächsten Absatz in einer Kurzanleitung erklärt.

Konsumkredit schnell beantragen: So geht's!

Bitte genau hinschauenWenn Sie mit unserem Kreditrechner Angebote vergleichen wollen, müssen Sie dabei nur einige Dinge beachten. Oft ergibt es Sinn, direkt online einen Konsumentenkredit aufzunehmen, da Sie dabei von einer Vielzahl an Vorteilen profitieren – etwa eine schnellere Auszahlung, bessere Konditionen oder auch eine bequemere Antragstellung. Machen Sie sich jedoch gerne selbst ein Bild davon, indem Sie unseren Ratgeber zum Thema „Kreditvergleich“ unter diesem Link lesen. Dort finden Sie auch eine ausführliche Anleitung für jeden einzelnen Schritt. An dieser Stelle wollen wir Ihnen nur eine Kurzanleitung geben und uns dann wieder auf den Konsumkredit fokussieren.

  1. Führen Sie eine Haushaltsrechnung durch, in der Sie Ihr monatliches Budget durch eine Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben berechnen.
  2. Nutzen Sie den Kreditrechner, indem Sie die gewünschte Kreditsumme, Laufzeit und den passenden Verwendungszweck angeben.
  3. Vergleichen Sie die verschiedenen Angebote und legen Sie den Fokus dabei auf Zinssatz, Monatsrate, Laufzeit und etwaige Zusatzleistungen.
  4. Haben Sie Ihren Wunschanbieter gefunden, können Sie die Offerte anklicken und das vorgefertigte Antragsformular ausfüllen. Dort müssen Sie Angaben zu Ihrer Person und Ihrer finanziellen Situation machen.
  5. Die Bank meldet sich bei einer Bewilligung der Anfrage bei Ihnen mit einem individuellen Angebot, welches Ihre genauen Kreditkonditionen enthält. Sind Sie mit diesen einverstanden, können Sie den Vertrag unterschreiben und an die Bank zurücksenden.
  6. Bestätigen Sie nun noch Ihre Identität gegenüber der Bank mit dem VideoIdent- oder dem PostIdent-Verfahren. Halten Sie dafür bitte Ihren Personalausweis bereit.
  7. Die Bank zahlt den Konsumentenkredit innerhalb weniger Werktage auf Ihr Konto aus. Damit haben Sie alle Schritte erfolgreich erledigt.

Was ist ein Konsumentenkredit? Eine Begriffsklärung.

Unter einem Konsumentenkredit verstehen wir einen Kredit an private Haushalte, zu dem unter anderem Ratenkredite, Privatkredite, Allzweckkredite oder ähnliche Kreditformen zählen. Ein Konsumkredit dient der Finanzierung des Güterverbrauchs. Einen Konsumentenkredit erhalten Sie meist als klassischen Ratenkredit mit einer gleichbleibenden monatlichen Rate, die Sie an die Bank zahlen müssen. Eine teure Alternative ist ein Dispositionskredit bei der Überziehung Ihres Girokontos – dieser ist meist mit sehr hohen Zinsen verbunden, weswegen wir Ihnen immer zu einem Konsumentenkredit anstelle eines Dispokredits raten.

Viele Banken bezeichnen einen Konsumentenkredit offiziell auch als Privatkredit oder Verbraucherkredit. Aufgrund der meist freien Verwendbarkeit finden Sie ihn auch gelegentlich unter dem Begriff Allzweckkredit. Alle Begriffe meinen aber dasselbe, nämlich einen Ratenkredit für Privatpersonen ohne zusätzliche Sicherheiten und Bürgschaften und zur freien Verwendung.

Typische Merkmale eines Konsumkredits

Zu den typischen Merkmalen eines Konsumkredits zählen bei jeder seriösen deutschen Bank unter anderem:

  • Kreditbetrag bis maximal 25.000 Euro, meist deutlich weniger im vierstelligen Bereich
  • In der Regel typische Laufzeiten von 12 bis 84 Monaten
  • Einkommen und Bonität reichen als Kreditsicherheiten aus

Bis zu einem Betrag von maximal 25.000 Euro benötigen die meisten deutschen Banken noch keine zusätzlichen Kreditsicherheiten. Liegt der Betrag dagegen über dieser Grenze, wäre beispielsweise die Eintragung einer Grundschuld erforderlich, wobei auch das stark von der finanzierenden Bank abhängt. Ein klassischer Konsumentenkredit umfasst in der Regel eine maximale Laufzeit von 84 Monaten, nur selten sind auch längere Laufzeiten möglich. Wir empfehlen zudem in den meisten Fällen eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten, damit die monatliche Belastung für Sie nicht zu hoch ist.

Kreditgeber verlangen gelegentlich den Abschluss einer Restschuldversicherung, damit die Rückzahlung des Kreditbetrags auch im Todesfall oder bei plötzlicher Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit gewährleistet ist.

Klassische Verwendungen eines Konsumentenkredits

KonsumkreditWie wir bereits erwähnt haben, vergeben die meisten Banken einen Konsumentenkredit ohne feste Zweckbindung. Sie genießen also maximale Flexibilität, wann, wo oder wie Sie das geliehene Geld verwenden. Zu den typischen Verwendungen zählen – der Name der Kreditform lässt es ja schon vermuten – Konsumgüter wie Möbel oder Elektronikgeräte, aber auch andere Dinge können Sie mit dem Kredit erledigen:

  • Umschuldung: Wer seinen Ratenkredit zu einer Zeit aufgenommen hat, als die Zinsen deutlich höher waren als heute, kann durch die Ablösung dieses Kredits oder dieser Kredite mit einem neuen Konsumentenkredit eine Menge Geld sparen. Diesen Vorgang nennen wir auch Umschuldung. Wer zudem gleichzeitig mehrere Anschaffungen abbezahlt, kann durch eine gelungene Umschuldung Ordnung in die eigenen Finanzen bringen. In diesem Fall fassen Sie nämlich mehrere Kredite zu einem einzigen neuen zusammen. Statt also weiterhin mehrere Gläubiger zu bedienen, zahlen Sie ab dem Zeitpunkt der Umschuldung nur noch eine monatliche Rate. Informieren Sie sich gerne in unserem Ratgeber unter diesem Link ausführlich über diese Option.
  • Autokredit: Viele Verbraucher nehmen einen Konsumkredit zu freien Verwendung auf, um mit diesem ein Auto zu finanzieren. Meist ergibt es aber deutlich mehr Sinn, das neue Fahrzeug mit einem zweckgebundenen Autokredit zu finanzieren. Hier dient das Auto der Bank als Sicherheit, weswegen Sie Ihnen erstens den Kredit eher bewilligt und zweitens auch bessere Konditionen anbietet. Zudem profitieren Sie im Vergleich zu einer Händlerfinanzierung von einem nicht unerheblichen Barzahler-Rabatt beim Autohändler. Mehr Informationen zu dieser speziellen Kreditform erhalten Sie auch in unserem ausführlichen Ratgeber zu dieser Thematik unter folgendem Link.

Wann lohnt sich ein Konsumkredit und wer kann ihn aufnehmen?

Immer dann, wenn Sie möglichst flexibel sein wollen und sich die Möglichkeit zum Kauf einer lang geplanten Anschaffung bietet, ergibt die Aufnahme eines Konsumentenkredits Sinn. Ihr Vorteil ist, dass Sie bei genau dieser Kreditform nicht an einen festen Verwendungszweck oder besondere Sicherheiten gebunden sind. Oder um es anders auszudrücken: Erkennt die Bank Ihr Einkommen und Ihre Bonität als ausreichende Sicherheit an, können Sie mit dem Geld tun und lassen, was Sie wollen. Ein wesentlicher Vorteil ist hier, dass Sie als Kreditnehmer wie ein Barzahler auftreten können. Das kann sich durchaus lohnen, da Sie so von Rabatten profitieren, die Händler grundsätzlich nur an Barzahler vergeben.

Konsumkredite eignen sich allerdings nur selten für den Erwerb eines Autos. Hierfür gibt es spezielle Autokredite, die zweckgebunden und damit zinsgünstiger sind. Als Sicherheit müssen Sie dabei allerdings die Zulassungsbescheinigung Teil II bei der Bank hinterlegen.

Die Vor- und Nachteile eines Konsumkredits

Wie Sie als aufmerksamer Leser der bisherigen Absätze dieses Ratgebers also erfahren haben, bietet ein Konsumentenkredit viele Vorteile, hat in einigen Situationen aber auch einige Nachteile. Wir wollen Ihnen an dieser Stelle die wesentliche Vor- und Nachteile eines Konsumkredits noch einmal übersichtlich zusammenfassen:

  • Hohe Flexibilität dank Möglichkeit der freien Verwendung
  • Barzahler-Rabatt bei zahlreichen Händlern möglich
  • Schnelle Verfügbarkeit über den Online-Rechner
  • Zügige Bearbeitung und Auszahlung des Geldes
  • Keine zusätzlichen Sicherheiten notwendig
  • Nicht für jede Kreditart unbedingt geeignet, gerade Autokredite sollten Sie lieber zweckgebunden finanzieren.
  • Ein gewisses Restrisiko bleibt bei jeder Kreditaufnahme, lässt sich aber durch eine gute Planung und Vorbereitung minimieren.

Konsumkredit: Die unterschiedlichen Kreditarten im Vergleich

Die meisten deutschen Verbraucher, die ein eigenes Girokonto besitzen, erhalten bei der Kontoeröffnung automatisch eine Art Konsumentenkredit in Form des Dispositionskredits. Der Dispokredit oder einfach nur Dispo, wie ihn viele Verbraucher umgangssprachlich nennen, bietet Ihnen als Kunde einen Kreditrahmen, den Sie beliebig beanspruchen und flexibel zurückzahlen können.

Der Nachteil des Dispos sind aber die enorm hohen Zinsen, die mit diesem Kreditrahmen verbunden sind und die nicht selten im zweistelligen Bereich liegen. Wer also einen Konsumentenkredit aufnehmen will, greift lieber zum Ratenkredit. Den Ratenkredit per se können wir noch einmal grob in drei Varianten bezüglich des Kreditnehmers unterscheiden:

Der Ratenkredit für Arbeitnehmer

Bitte merken!Der klassische Ratenkredit, den alle „normalen“ Arbeitnehmer erhalten, die nicht über eine besonders gesicherte Arbeitsstelle verfügen. Ein Arbeitnehmer-Kredit greift daher grob gesagt bei allen nicht Selbstständigen und nicht verbeamteten Arbeitnehmern, die auch nicht Angestellte im öffentlichen Dienst sind. Einen solchen Konsumkredit erhalten Sie zur freien Verfügung, er ist nicht zweckgebunden. Es gelten neben einer passenden Bonität die typischen Voraussetzungen wie Volljährigkeit, regelmäßiges Einkommen, fester Wohnsitz in Deutschland und Konto bei einer deutschen Bank.

Der Kredit für Beamte

Einen Beamtenkredit erhalten nur Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst, die aufgrund ihrer besonderen Stellung fast nicht entlassen werden können und daher in den Augen der Bank ein besonders sicheres Einkommen in den Konsumentenkredit einbringen. Banken kalkulieren bei den Zinsen zudem immer danach, wie groß das Kreditausfallrisiko – die Wahrscheinlichkeit, dass Sie als Kreditnehmer den Kredit nicht zurückzahlen können – ist. Dieses Risiko ist bei einem Beamten gar nicht vorhanden, weswegen diese Berufsgruppe günstigere Konditionen erhält als „normale“ Arbeitnehmer.

Der Kredit für Selbstständige

Im Gegensatz dazu ist es für Selbstständige und Freiberufler am schwierigsten, einen günstigen Konsumentenkredit oder überhaupt einen Konsumkredit zu erhalten. In unserem Ratgeber zum Thema „Kredit für Selbstständige“ finden Sie heraus, welche Tipps Sie beachten können, damit die Bank Ihnen dennoch einen Kredit gewährt. Eine häufige Voraussetzung ist hier, dass Ihre Firma seit mindestens 2 Jahren besteht und alle Steuerbescheide positiv ausfallen. Allerdings kann sich das Fehlen einer Gehaltsabtretung auch immer im Zinssatz niederschlagen.

Als Selbstständiger bietet es sich definitiv an, einen zweiten Kreditnehmer in den Kreditvertrag aufzunehmen, der eine feste Anstellung aufweisen kann – das kann etwa der Ehepartner oder ein Familienmitglied sein. So steigt nicht nur Ihre Chancen auf eine Bewilligung des Kredits, sondern Sie erhalten auch meist deutlich bessere Konditionen von der kreditgebenden Bank.

Konsumentenkredit: Vergleich von Darlehenshöhe, Monatsrate und Zinsen

Welche Raten Sie bei Ihrem Konsumentenkredit monatlich zahlen müssen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zu den wichtigsten zählen neben der Kredithöhe und der gewählten Laufzeit auch die Höhe der Zinsen. Dabei sollten Sie stets nur auf den effektiven Jahreszins achten. Dieser enthält neben dem Sollzins, den eine Bank für die Vergabe eines Konsumkredits verlangt, auch alle weiteren Neben- und Zusatzkosten und gibt damit an, wie viel der aufgenommene Konsumentenkredit tatsächlich kostet. Die meisten Banken machen ihre Zinsen zudem abhängig von der Bonität des Kreditgebers. Eine gute Orientierung bietet Ihnen hier der Zwei-Drittel-Zins, also der Zinssatz, den mindestens zwei Drittel aller Kunden bei dieser Bank erhalten haben.

Aus diesem Grund eignet sich der effektive Jahreszins auch als einziger verlässlicher Vergleichsparameter für einen Angebotsvergleich. Achten Sie daher immer auf ihn, wenn Sie Offerten vergleichen.

Generell gilt: Mit steigender Kreditsumme und höheren Zinsen wächst auch der Betrag für die monatlichen Rückzahlungen, die monatliche Belastung steigt also an. Dafür sparen Sie insgesamt beim fälligen Gesamtbetrag, da Sie über einen kürzeren Zeitraum Zinsen zahlen, und können zudem die Tilgung Ihres Konsumkredits schneller abschließen und sind somit schneller schuldenfrei. Wie sich Laufzeit, Kreditsumme und Zinsen genau auf die Höhe der Kreditkosten auswirken, haben wir Ihnen aber auch noch einmal im folgenden Rechenbeispiel gezeigt.

Rechenbeispiel für einen Konsumkredit mit Kreditsumme 2.500 Euro

Im folgenden Beispiel sind wir von einer typischen Kreditsumme von 2.500 Euro ausgegangen, die viele Verbraucher bei einem Konsumkredit aufnehmen. Sehen Sie selbst, wie sich die Zahlen bei nur leichten Änderungen der Parameter verändern:

EffektivzinsLaufzeitMonatsrateZinsaufwand gesamt
2,00 % p.a. 24 Monateca. 106 Euroca. 52 Euro
3,00 % p.a. 48 Monateca. 107 Euroca. 78 Euro
2,00 % p.a. 24 Monateca. 54 Euroca. 102 Euro
3,00 % p.a. 48 Monateca. 55 Euroca. 154 Euro

Beachten Sie: Die obigen Zahlen sollten Sie stets nur als Orientierungswerte verstehen, nicht als exakte Angaben. Je nachdem, wann Sie einen Angebotsvergleich durchführen, können die genauen Werte schon wieder ein wenig anders aussehen.

Weitere wichtige Zusatzleistungen bei Konsumkrediten

Wichtig!Wer einen Konsumentenkredit aufnehmen will, sollte aber nicht nur die Zinsen der verschiedenen Offerten vergleichen, sondern auch einen Blick auf etwaige Zusatzleistungen werfen, die die Wahl des passenden Kredits zusätzlich beeinflussen. Je höher die Kreditsumme ist, die Sie bei einer Bank aufnehmen, desto wichtiger werden auch diese Leistungen. Falls Sie eine Möglichkeit haben, eine dieser Optionen kostenlos im Vertrag zu verankern, sollten Sie das in jedem Fall auch tun:

  • Kostenlose Sondertilgungen: Falls Sie kostenlose Sondertilgungen leisten dürfen, können Sie den aufgenommenen Konsumentenkredit schneller zurückzahlen, wenn beispielsweise Bonuszahlungen vom Arbeitgeber anstehen oder Sie unerwartet geerbt haben. So senken Sie die Restschuld, verringern die Laufzeit und sparen unter dem Strich Zinskosten ein. Bei den meisten Konsumkrediten sind kostenlose Sondertilgungen zumindest einmal im Jahr möglich – dann sollten Sie diese auch nutzen, wenn Sie die Chance und das Kapital zur Verfügung haben.
  • Kostenfreie Ratenpausen: Haben Sie mit der Bank im Kreditvertrag eine kostenlose Ratenpause vereinbart, können Sie als Verbraucher bei einem finanziellen Engpass reagieren, indem Sie 1 oder 2 Monate lang keine geplante Rate zahlen. So verschaffen Sie sich finanziellen Spielraum. Diese Option haben Sie aber meist nur, wenn Sie zuvor alle Raten pünktlich und vollständig bezahlt haben. Bedenken Sie zudem immer, dass Sie nur mit der Tilgung aussetzen, die Zinsen aber weiterhin zahlen müssen. Die Gesamtkosten des Kredits steigen daher leicht an.
  • Flexible Ratenanpassungen: Eine flexible Anpassung der monatlichen Rate nach oben oder nach unten ermöglicht es Ihnen als Schuldner, einen Kredit mit relativ langer Laufzeit an neue finanzielle Gegebenheiten anzupassen, die sich im Laufe der Zeit womöglich geändert haben. Das kann etwa der Fall sein, wenn Sie einen neuen Job angenommen haben, bei dem Sie deutlich mehr oder deutlich weniger verdienen als zuvor.

Richtige Vorgehensweise: Erst die Haushaltsrechnung, dann der Kreditvergleich

Bevor Sie sich jetzt aber voller Eifer auf unseren Kreditrechner stürzen, dessen Nutzung wir Ihnen gleich zu Beginn des Ratgebers in einer Kurzanleitung erklärt haben, sollten Sie zunächst noch einmal innehalten. Denn wie wir so gerne sagen: Die passende Planung und Vorbereitung ist das A und O für jede Kreditaufnahme! Da bilden Konsumentenkredite auch keine Ausnahme. Berechnen Sie daher zunächst immer, welche monatliche Rate Sie sich jeden Monat überhaupt leisten können und auf Grundlage dessen, welche Kreditsumme und Laufzeit für Sie richtig sind.

Stellen Sie dafür eine Haushaltsrechnung auf, in welcher Sie alle monatlichen Einnahmen und Ausgaben gegenüberstellen. Schreiben Sie dafür auf einem Blatt Papier auf die linke Seite alle festen Einnahmen und auf die rechte Seite alle festen Ausgaben, an die Sie im ersten Moment denken können. Diese Übersicht sollten Ihnen weiterhelfen:

Typische EinnahmenTypische Ausgaben
Gehalt. Lohn, EinkommenMiete plus aller Nebenkosten
Einnahmen aus Vermietung und VerpachtungLebenshaltungskosten wie Kleidung und Essen
Soziale Zuschüsse wie KindergeldVersicherungen, Handy, Telefon, Internet
Laufende UnterhaltszahlungenKosten für Mobilität und Auto

Ziehen Sie nun die Summe der Ausgaben von der Summe der Einnahmen ab. So erhalten Sie Ihr monatliches Budget. Rechnen Sie nun noch einen kleinen Puffer für unerwartete Ausgaben oder einfache Freizeit-Aktionen wie einen Thermen-Besuch ein. Mit diesen neu gewonnenen Informationen können Sie jetzt den Kreditrechner nutzen.

FAQs: Hier finden Sie Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen rund um die Thematik

Ist ein Konsumentenkredit immer zweckgebunden?

Nein, ein Konsumentenkredit ist grundsätzlich nicht an einen Zweck gebunden – zumindest, was eine private Verwendung betrifft. Das bedeutet gegenüber einem zweckgebundenen Autokredit oder Modernisierungskredit einen höheren Zinssatz für Sie. Dafür haben Sie eine deutlich größere Flexibilität, wofür Sie das Geld genau verwenden wollen.

Ist die Antragstellung über das Internet sicher, auch in Bezug auf meine Daten?

Ja, wir und auch fast alle anderen Vergleichsportale im Internet messen Ihren Daten die höchste Priorität bei. Deswegen werden Daten über eine gesicherte SSL-Verbindung übertragen und nicht an Dritte weitergegeben. Um Datenschutz brauchen Sie sich also keine Sorgen zu machen. Eine Antragstellung im Internet ist genauso sicher wie eine Anfrage in einer Bankfiliale, hat aber zahlreiche andere Vorteile, die Sie bei Ihrer Hausbank nicht haben.

Ist der Abschluss einer Restschuldversicherung empfehlenswert?

Grundsätzlich nein, auch wenn es Fälle geben kann, wo sich der Abschluss für Sie lohnen würde oder gar eine Voraussetzung des Kreditgebers für die Vergabe des Konsumkredits ist. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass sich die Kosten für die zusätzliche Absicherung gegen den Todesfall, Arbeitslosigkeit und Arbeitsunfähigkeit nicht wirklich rentieren – und wenn, dann nur bei Darlehen mit hohen Kreditsummen und langen Laufzeiten, wo das Risiko besonders hoch ist.

Wie lange dauert die Auszahlung eines Konsumkredits in der Regel?

Das kommt ganz darauf an, bei welcher Bank und auf welche Art Sie den Konsumentenkredit beantragt haben. Bei einer Online-Beantragung können Sie bereits nach maximal 2 bis 3 Werktagen mit der Auszahlung des Geldes rechnen, teilweise sogar noch am selben Tag. Bei einem Antrag bei einer Filialbank vor Ort kann sich der Prozess inklusive Terminfindung schon einmal einen Monat lang hinziehen.

Konsumkredit trotz oder ohne SCHUFA: Ist das in Deutschland möglich?

Grundsätzlich überprüft jede seriöse Bank in Deutschland immer Ihre Bonität und das meistens bei der größten Auskunftei, der SCHUFA. Ohne die SCHUFA können Sie bei deutschen Banken also keinen Konsumentenkredit aufnehmen, da ist nur bei ausländischen Banken – Stichwort Schweizer Kredit – möglich. Mit einigen Tricks wie der Aufnahme eines zweiten Kreditnehmers in den Kreditvertrag können Sie aber oft trotz eines negativen SCHUFA-Eintrags einen Konsumkredit erhalten. Es kommt dabei immer auf die finanzierende Bank und die gewünschte Kreditsumme an.

Was sagt die Stiftung Warentest zu Konsumkrediten?

FragezeichenDie Experten der Stiftung Warentest genießen aufgrund ihrer langjährigen Test- und Vergleichserfahrung ein hohes Ansehen bei den deutschen Verbrauchern. Daher können wir Ihnen mit Freude berichten, dass sich die Stiftung Warentest in den vergangenen Monaten und Jahren ausführlich mit der Thematik der Konsumentenkredite beschäftigt hat und zu diesem Thema einige Artikel, Tests und Ratgeber aufweisen kann. Eine Übersicht über alle diese Texte finden Sie unter diesem Link.

Besonders interessant für Sie als Leser dieses Ratgebers sollte aber der Kreditvergleich der Stiftung Warentest mit einem eigenen Kreditrechner sein, den Sie hier aufrufen können. Darin finden Sie einige wertvolle Informationen, etwa eine detaillierte Unterscheidung zwischen bonitäsabhängigen und -unabhängigen Zinsen. Wir können Ihnen den Text daher nur wärmstens empfehlen.

Hat sich Öko Test mit Konsumentenkrediten beschäftigt?

Leider kann Öko Test nicht ganz mit dem Umfang an Artikeln, Ratgebern und Tests mithalten, welche die Stiftung Warentest auf ihrer Vergleichsseite oder andere Portale im Internet wie auch das unsere aufweisen. Dennoch finden Sie unter dem Stichwort „Kredit“ auch bei Öko Test einige interessante Texte, die Sie alle in der Übersicht unter diesem Link finden können.

Ein besonders interessanter Ratgeber von Öko Test beschäftigt sich allerdings mit dem auf dem Kreditmarkt sehr umstrittenen Thema der Restschuldversicherungen. Laut Öko Test sollten Sie die Aufnahme einer solchen Versicherung auch bei Krediten mit langer Laufzeit vermeiden, Sie versprächen wortwörtlich nur eine „trügerische Sicherheit“. Lesen Sie den kompletten Artikel dazu einfach unter diesem Link.

Fazit: So kommen Sie schnellstmöglich zum persönlichen Konsumentenkredit

Auf der Suche nach einem günstigen Konsumentenkredit ist der beste Weg ein Online-Kreditvergleich, mit dessen Hilfe Sie verschiedene Offerten unterschiedlicher Banken vergleichen können. Das ist mit dem Kreditrechner auf unserer Webseite in wenigen Schritten möglich. Worauf warten Sie also noch? Nutzen Sie das kostenlose, unverbindliche und zu 100 Prozent SCHUFA-neutrale Angebot und finden Sie noch heute den passenden Konsumkredit für Ihre individuellen Bedürfnisse.

Häufig angefragte Kreditsummen im Überblick