Kinderkamera Test bzw. Vergleich 2020: Mit unserer Kaufberatung sowie 10 Tipps & Tricks zu Ihrer besten Kamera für Kinder

Im Kindesalter warten viele spannende Erfahrungen, bisher nie erlebte Eindrücke oder Gefühle. Die jungen Forscher spüren stets den Drang, Neues zu entdecken. Damit ein Kind seine Erlebnisse dauerhaft festhalten und dokumentieren kann, gibt es Kinderkameras. Für alle Altersstufen sind entsprechende Modelle erhältlich, um die unterschiedlichen Interessen der Kinder zu decken. Kinderkameras sind robust, stoßfest und einfach zu bedienen. Eine kompakte und stabile Outdoor- oder Unterwasserkamera entspricht den kindlichen Ansprüchen. In Sachen Bildqualität steigen die Ansprüche mit dem Alter.

Im Vergleich stellen wir 10 Kinderkameras mit ihren Funktionen und zusätzlichen Features vor. Wir gehen darauf ein, welche Kamera für Aufnahmen im Wasser geeignet ist und welche Besonderheiten das jeweilige Modell aufweist. Im anschließenden Ratgeber informieren wir über die Funktionen von Kinderkameras und die verschiedenen Arten. Wir geben hilfreiche Kauftipps, beantworten die wichtigsten Fragen aus dem Bereich Kinderkamera und einiges mehr. Zum Schluss verraten wir, ob es einen Test von Kinderkameras von der Stiftung Warentest oder von Öko Test gibt.

4 zuverlässige Kinderkameras im großen Vergleich

Veroyi 32GB Kinderkamera
Fotoauflösung
15 Megapixel
Videoauflösung
1.080 Pixel
Inklusive Akku/Batterie
Inklusive SD-Karte
Inklusive Spiele
Wasserdicht
Mit Display
Zoom
Vorhanden
Integrierter Blitz
Altersempfehlung
Von 4 bis 10 Jahren
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon39,99€ EbayPreis prüfen
joylink Kinderkamera
Fotoauflösung
16 Megapixel
Videoauflösung
1.080 Pixel
Inklusive Akku/Batterie
Inklusive SD-Karte
Inklusive Spiele
Wasserdicht
Mit Display
Zoom
Keine Angaben
Integrierter Blitz
Altersempfehlung
Keine Angaben
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon37,28€ Ebay50,99€
Nikon COOLPIX W150 Kinderkamera
Fotoauflösung
13,2 Megapixel
Videoauflösung
1.080 Pixel
Inklusive Akku/Batterie
Inklusive SD-Karte
Inklusive Spiele
Wasserdicht
Mit Display
Zoom
Dreifach optischer und sechsfach digitaler Zoom
Integrierter Blitz
Altersempfehlung
Keine Angaben
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon164,74€ EbayPreis prüfen
Vtech Kidizoom Duo DX Kinderkamera
Fotoauflösung
5 Megapixel
Videoauflösung
640 x 480 Megapixel
Inklusive Akku/Batterie
Inklusive SD-Karte
Inklusive Spiele
Wasserdicht
Mit Display
Zoom
Vierfach digitaler Zoom
Integrierter Blitz
Altersempfehlung
Von 4 bis 10 Jahren
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon58,48€ Ebay65,99€
Abbildung
Modell Veroyi 32GB Kinderkamera joylink Kinderkamera Nikon COOLPIX W150 Kinderkamera Vtech Kidizoom Duo DX Kinderkamera
Fotoauflösung
15 Megapixel 16 Megapixel 13,2 Megapixel 5 Megapixel
Videoauflösung
1.080 Pixel 1.080 Pixel 1.080 Pixel 640 x 480 Megapixel
Inklusive Akku/Batterie
Inklusive SD-Karte
Inklusive Spiele
Wasserdicht
Mit Display
Zoom
Vorhanden Keine Angaben Dreifach optischer und sechsfach digitaler Zoom Vierfach digitaler Zoom
Integrierter Blitz
Altersempfehlung
Von 4 bis 10 Jahren Keine Angaben Keine Angaben Von 4 bis 10 Jahren
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon39,99€ EbayPreis prüfen Amazon37,28€ Ebay50,99€ Amazon164,74€ EbayPreis prüfen Amazon58,48€ Ebay65,99€

Auch diese Vergleiche beschäftigen sich mit hochwertigen Kameras

DigitalkameraKompaktkameraSpiegelreflexkameraBridgekameraSystemkameraCamcorderDashcamWärmebildkameraWildkamera
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten
Loading the rating starsLoading...

1. Veroyi 32GB Kinderkamera mit 15-Megapixel-Auflösung und Silikonhülle

Die Kinderkamera 32GB von Veroyi bietet eine HD-Auflösung von 1.080 Pixeln für Videoaufnahmen. Die Abkürzung HD steht für High Definition. Dies gilt als die heute übliche Auflösung moderner Bildschirme. Bei diesem Gerät kommen microSD-Karten bis 64 Gigabyte zum Einsatz. Mit der Kamera ist ein Kind in der Lage, bis zu 3.000 Fotos aufzunehmen. Sie arbeitet mit einem wiederaufladbaren Lithium-Akku. Diese Art von Energiespeicher basiert auf dem Leichtmetall Lithium und gilt als leistungsstark. Vollgeladen reicht die Kapazität des Akkumulators – kurz Akku – für eine Nutzung von circa 2,5 Stunden. Die Aufladung erfolgt über das mitgelieferte USB-Kabel.

Scharfe Bilder dank hoher Auflösung: Die Fotoauflösung dieser Kamera beträgt 15 Megapixel. Diese hohe Auflösung sollte es ermöglichen, scharfe und klare Bilder aufzunehmen.

Die Kinderkamera von Veroyi besteht nach Herstellerangaben aus hochwertigem, weichem und ungiftigem Silikon und ist mit einer stoßfesten Schutzhülle ausgestattet. Die Schutzhülle schützt demnach wirksam bei einem Herunterfallen, ist langlebig und sicher im Gebrauch. Die Kamera soll leicht zu bedienen sein und bietet verschiedene Funktionen. Neben 30 Szenenmodi stehen dem Kind 30 Rahmen zur Auswahl, mit denen es die Fotos beliebig gestalten kann.

Die Kamera eignet sich für Jungen und Mädchen von 4 bis 10 Jahren. Durch die kompakte Größe, das leichte Gewicht und das dazugehörige Halsband soll die Kamera bequem und sicher zu transportieren sein. Im Lieferumfang befinden sich ein Umhängeband, ein USB-Kabel, ein Kartenleser, eine microSD-Karte mit 32 Gigabyte und ein Benutzerhandbuch.

Was bedeutet die Auflösung bei einer Kinderkamera? Beim Heranzoomen sind oft die winzigen Pixel zu bemerken, da das vergrößerte Bild als ein Netz aus miteinander verbundenen Reihen und Spalten darstellen. Bei der Bildaufnahme erfasst jeder Pixel die Helligkeit und Qualität des Lichts, das auf ihn trifft. Die Auflösung legt fest, wie groß ein Foto wird, ohne die Qualität des Bildes zu stark herabzusetzen. Die Hersteller geben die Kameraauflösung in Megapixel oder Pixel pro Zoll – Abkürzung ppi oder dpi – an, um eine Vorstellung von der Bildschärfe und den Details zu liefern.

Zusammenfassung

Die Veroyi-Kinderkamera 32GB bietet eine Auflösung von 15 Megapixeln bei den Fotos und eine HD-Auflösung bei Videos. Sie ist laut Hersteller stoß- und absturzfest, da sie in einer Silikonhülle untergebracht ist. Es stehen einige zusätzliche Funktionen zur Verfügung, wie Szenenmodi und Rahmen.

FAQ

Wo befindet sich der Auslöser bei der Veroyi 32GB Kinderkamera?

Der Auslöser findet sich auf der Rückseite der Kamera – es ist eine gelbe, runde Taste.

Hat dieses Modell eine Blitzlicht-Funktion?

Ja, mit der Kamera sind Nachtaufnahmen machbar, da sie ein Blitzlicht hat.

Kann ich die mit der Kamera aufgenommenen Videos auf der Kamera ansehen?

Ja, dafür in der Vorschau lange auf das M drücken.

Hat dieses Modell eine Autofokus-Funktion?

Ja, Amazon-Kundenangaben zufolge bietet die Kinderkamera 32G von Veroyi dieses Feature.

2. Kinderkamera von joylink mit Zeitraffer-Funktion und Kameras vorn und hinten

Die joylink-Kinderkamera bietet eine Videoauflösung von 1.080 Pixeln und die Fotos haben eine Auflösung von 16 Megapixeln. Das Modell ist mit einer Zeitraffer-Funktion ausgestattet. Das Gehäuse der Kamera besteht nach Angaben des Herstellers aus ungiftigem, weichem Silikon. Sie ist demnach widerstandsfähig und hält Stürze aus geringen Höhen aus. Das Kind kann zwischen 30 Rahmen wählen, mit denen es die Fotos kreativ schmückt. Bei Nichtgebrauch ist es möglich, die Kamera in einer Comic-Hülle aufzubewahren. Die Hülle befindet sich im Lieferumfang.

Vorn und hinten befinden sich Kameras. Dank dieser Features können die Kleinen mit der Front- und Rückkamera nicht nur Selfies aufnehmen, sondern auch Bilder von ihren Familien, Freunden und Haustieren schießen.

Der Akku reicht laut Hersteller für eine Betriebszeit von 2 bis 3 Stunden. Das Modell hat eine automatische Abschaltung, was die Akkuleistung optimiert. Diese Digitalkamera bietet außerdem eine Funktion für Serienaufnahmen. Dank der USB-Schnittstelle lässt sich die Kamera aufladen und die Bilder übertragen. USB ermöglicht eine einfache Verbindung zwischen damit ausgestatteten Geräten. So sind Dateien auf den Computer übertragbar und die Fotos sicher zu speichern. Im Lieferumfang der Kinderkamera von joylink befinden sich eine microSD-Karte mit 32 Gigabyte, ein USB-Kabel, eine Handschlaufe, Sticker zum Gestalten des Gehäuses und ein Benutzerhandbuch.

Was ist ein Zeitraffer-Video? Eine Sekunde eines Videos enthält beispielsweise 24 Bilder. Diese sind wie ein Daumenkino zusammengefügt, um Bewegung zu erzeugen. Bei der Aufnahme von Zeitraffer-Videos erfasst die Kamera diese Bilder nicht in Echtzeit. Stattdessen sind die Bilder weiter voneinander getrennt, was das Video beschleunigt. Bei der Aufnahme eines Videobildes pro Sekunde und der Wiedergabe in der Standard-Geschwindigkeit von 24 Bildern sieht das Video beispielsweise 24 Mal schneller als ein normaler Dreh aus. Das Gras beispielsweise in Echtzeit wachsen zu sehen, kann langweilig sein. In einem über mehrere Tage aufgenommenen Zeitraffer-Video verkürzt sich der gesamte Prozess auf ein paar Sekunden.

Zusammenfassung

Die joylink-Kinderkamera ist mit je einer Kamera vorn und hinten ausgestattet. Auf diese Weise sind sowohl Selfies als auch normale Aufnahmen möglich. Die Videoauflösung beträgt 1.080 Pixel und die Fotos haben eine Auflösung von 16 Megapixeln. Das Modell bietet eine Zeitraffer-Funktion und eine gemäß Hersteller optimierte Akkuleistung.

FAQ

Sind bei der joylink-Kinderkamera verschiedene Sprachen wählbar?

Ja, laut eines Amazon-Kunden finden sich im Menü neben Deutsch andere Sprachen wie Englisch.

Bietet das Modell Spiele?

Nein, es sind keine Spiele vorhanden.

Ist dieses Modell wasserdicht?

Der Hersteller macht dazu keine Angaben. Da die Kinderkamera von joylink nicht explizit als wasserdicht ausgewiesen ist, ist diese sicherheitshalber vor Wasser zu schützen.

Wie lange benötigt der Akku, bis er aufgeladen ist?

Nach Angaben eines Amazon-Kunden beträgt die Ladezeit im Schnitt 2 bis 2,5 Stunden.

3. Wasserdichte Nikon-Kinderkamera COOLPIX W150 mit dreifach optischem Zoom

Die Nikon COOLPIX W150 Kinderkamera bietet eine Bildqualität von 13,2 Megapixeln und die Videoqualität liegt bei 1.080 Pixeln. Die App SnapBridge soll dafür sorgen, dass die Kamera schnell mit dem Smartphone verbunden ist. Um dauerhaft über Bluetooth mit der Kamera verbunden zu sein, ist die Installation von SnapBridge auf dem Smartphone nötig. Mit dem Funkstandard Bluetooth ist es möglich, digitale Geräte über kurze Distanzen kabellos miteinander zu verbinden. Bei bestehender Verbindung kann die Übertragung der Bilder auf das Smartphone sofort nach der Aufnahme oder zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Mit der SnapBridge-App bekommt die Nikon-Kamera dem Hersteller zufolge auf Reisen detaillierte Informationen zu Ort, Datum und Zeit der Aufnahme. Das Smartphone dient als Fernbedienung für die Kamera. Darüber hinaus stehen verschiedene Szenenmodi und Bildbearbeitungsvarianten zur Verfügung, wie zum Beispiel Cartoon-Effekte und 21 Stempel wie Sterne, Herzen oder Vögel.

Optischer Dreifach-Zoom und sechsfacher digitaler Zoom: Mit einem dreifachen optischen Zoom ist ein Motiv in einer Qualität näher heranholbar, die Ausschnitts-Vergrößerungen ermöglicht. Per zuschaltbarem sechsfachem Dynamic-Fine-Zoom ist der Bereich der Brennweite von 30 bis 90 Millimetern auf bis zu 180 Millimeter erweiterbar. In unserem Ratgeber im Anschluss an den Produktvergleich erläutern wir die verschiedenen Zoomarten.

Das zur COOLPIX W150 gehörige und laut Hersteller hochwertige NIKKOR-Objektiv bietet demnach einen Gestaltungsspielraum bei der Motiv- und Ausschnittwahl. Auf diese Weise sollen ab einer Entfernung von circa 5 Zentimetern gestochen scharfe Aufnahmen gelingen. Die Kinderkamera ist außerdem mit einem elektronischen Bildstabilisator ausgestattet.

Der Hersteller verspricht, dass die Kamera bis zu 10 Metern Tiefe wasserdicht ist. Das Modell hat eine Unterwasser-Gesichtserkennung, mit der sie eine Serie von vier Aufnahmen auslöst. Laut Hersteller übersteht das Modell einen Sturz von bis zu 1,8 Metern Höhe unbeschadet. Außerdem soll die Kamera leicht zu bedienen und zu handhaben sein.

Was ist ein elektronischer Bildstabilisator? Ein elektronischer Bildstabilisator vermindert das Verwackeln von Bildaufnahmen. Erkennt der Bildstabilisator ein Wackeln der Kamera, reagiert er mit einer leichten Verschiebung des Bildes, um die Verwacklung auszugleichen. Der Bildstabilisator ist manuell ein- und ausschaltbar. Mehr zu dessen Funktionsweise findet sich in den FAQ des Ratgebers.

Zusammenfassung

Die Nikon-Kinderkamera ist mit einem Bildstabilisator ausgestattet, der für scharfe und verwacklungsfreie Bilder sorgen soll. Sie bietet eine Bildqualität von 13,2 Megapixeln und eine Videoqualität von 1.080 Pixeln. Das Gerät ist bis zu 10 Metern Tiefe wasserdicht. Es bietet einen dreifachen optischen und einen sechsfachen digitalen Zoom.

FAQ

Befindet sich ein Umhängegurt im Lieferumfang?

Ja, eine Handschlaufe ist als Zubehör im Lieferumfang enthalten.

Hat dieses Modell einen Blitz?

Ja, eine Blitzlichtfunktion ist bei der Kinderkamera COOLPIX W150 von Nikon vorhanden.

Kann ich die Kamera in Salzwasser benutzen?

Nach Angaben des Hersteller-Kundenservice ist das Gerät für Salzwasser geeignet. Nach dem Gebrauch ist die Kamera mit Süßwasser zu reinigen und anschließend zu trocknen.

Funktioniert die Bildübertragung von der Nikon COOLPIX W150 Kinderkamera auf das iPhone?

Ja, nach Angaben eines Amazon-Kunden ist das mit der passenden Nikon-App problemlos möglich.

4. Vtech Kidizoom Duo DX Kinderkamera mit über 70 Fotoeffekten und Musikplayer

Die Kinderkamera Kidizoom Duo DX von Vtech eignet sich für Kinder von 4 bis 10 Jahren. Sie ist mit zwei Kameras ausgestattet – einer Front- und einer Rückkamera. Neben der Umgebung können sich die Kids selbst fotografieren. Das Gerät bietet neben der Aufnahmefunktion eine Bildbearbeitungsfunktion, eine Videoaufnahmefunktion und Spiele. Eltern haben die Möglichkeit, die Nutzung der Spiele altersgerecht einzuschränken. Über 70 Fotoeffekte, Rahmen und Stempel stehen auf diesem Modell zur Verfügung.

Die Vtech-Kinderkamera liefert Fotos in einer Qualität von 5 Megapixeln. Sie hat einen vierfachen digitalen Zoom zur Vergrößerung des Bildausschnitts und einen automatischen Blitz. Der Auslöser ist wahlweise auf Links- oder Rechtshänder einstellbar. Der interne Speicher der Kamera hat eine Kapazität von 256 Megabyte. Zusätzlich ist es möglich, den Speicher mit einer microSD-Karte auf bis zu 32 Gigabyte aufzustocken. Eine entsprechende Speicherkarte ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Zu den zahlreichen Features gehört ein Musikplayer. So kann das Kind dieses Gerät außer zum Fotografieren als einen herkömmlichen MP3-Player zum Musik hören oder zum Abspielen anderer Audiodateien wie Hörbücher nutzen.

Als Zubehör sind ein USB-Kabel für die Verbindung mit dem PC, Kopfhörer und Batterien im Lieferumfang enthalten. Per Gesichtserkennung sollen Animationen auslösbar und steuerbar sein. Die Kamera bietet eine Videoauflösung von 640 x 480 Megapixeln. Sie ist mit einem 2,4-Zoll-Farb-LCD und einem großen Doppelsucher ausgestattet. Das soll dem Kind das Anvisieren des Motivs erleichtern, denn es kann mit beiden Augen sein Motiv betrachten. Die Kidizoom Duo DX hat einen automatischen Blitz, fünf Kreativ-Apps und einen Elternkontrollbereich.

Was sind die Front- und die Rückkamera? Mit einer Front- und Rückkamera ist es möglich, die Umgebung zu fotografieren und gleichzeitig ein Selfie zu machen. Die Frontkamera ist die vordere Kamera einer digitalen Kamera. Sie eignet sich für Selfies. Mit der Rückkamera entstehen klassische Fotos.

Zusammenfassung

Die Kidizoom Duo DX von Vtech bietet zahlreiche Funktionen, über 70 Fotoeffekte und einen Musikplayer. Sie ist für Kinder von 4 bis 10 Jahren geeignet und ermöglicht es, sowohl mit der Front- als auch mit der Rückkamera zu fotografieren. Auf dem 2,4-Zoll-Farbdisplay lassen sich die erstellten Bilder anschauen.

FAQ

Kann ich die Spiele auf der Vtech-Kinderkamera Kidizoom Duo DX löschen?

Das ist Amazon-Kundenangaben zufolge nicht möglich. Aber es soll möglich sein, die Spiele zu sperren.

Welche Spiele sind gespeichert?

Laut einem Amazon-Kunden stehen die folgenden Spiele zur Verfügung: Wettessen, Ozeanretter, Alien Detektive, Sushi Mania und Hüpfball.

In welchem Format spielt die Kamera die Musik ab?

Die Vtech Kidizoom Duo DX Kinderkamera spielt die Musik im MP3-Format ab.

Aus welchem Material ist das Gehäuse hergestellt?

Das Gehäuse besteht aus Kunststoff.

5. Kinderkamera D8-EU1 von LeaderPro mit Autofokus und leistungsstarkem Akku

Die LeaderPro-Kinderkamera D8-EU1 macht Bilder mit einer Auflösung von 8 Megapixeln und die Videos haben eine Qualität von 1.080 Pixeln. Das Modell bietet eine Gesichtserkennungsfunktion, einen Autofokus, eine Front- und Rückkamera und eine Selfie-Funktion mit Timer. Dank des ungewöhnlichen Designs in Form einer Katze soll die Kamera ansprechend auf Kinder wirken und den Spaß am Fotografieren erhöhen. Es stehen bei der Aufnahme verschiedene technische Funktionen zu Auswahl. Zum Beispiel ist es möglich, zwischen Serienaufnahmen und zeitgesteuerten Aufnahmen zu wählen. Darüber hinaus stehen Rahmen und Effekte zur individuellen Gestaltung der Bilder zur Auswahl.

Hohe Akkukapazität für bis zu 2,5 Stunden Nutzung: Diese Kinderkamera ist dem Hersteller zufolge mit einem leistungsstarken Akku mit großer Kapazität ausgestattet. Der Akku soll eine lange Lebensdauer bieten und über den USB-Anschluss aufladbar sein. Die Batteriekapazität beträgt 600 Milliamperestunden. Das vollständige Aufladen dauert circa 2 Stunden, danach ist das Modell für 1,5 bis 2,5 Stunden Nutzung bereit.

Die Außenhülle der Kamera von LeaderPro hat die Schutzart IP68 und ist wasserdicht. Sie besteht aus Polymethylmethacrylat, einem thermoplastischen Kunststoff. Das Material ist gemäß Hersteller rutschfest, sodass die Kinderkamera gut in der Hand liegt. Demnach weist die D8-EU1 eine Größe auf, die gut in die kleinen Kinderhandflächen passt. Im Lieferumfang finden sich ein USB-Ladekabel, ein Schlüsselband, ein Sticker, eine 16-Gigabyte-TF-Karte und eine Bedienungsanleitung. Die Maße der Kinderkamera betragen in der Länge 11 Zentimeter, in der Breite 4,3 Zentimeter und in der Höhe 7,1 Zentimeter.

Was ist eine Gesichtserkennung? Mit dieser Funktion erkennt die Kinderkamera Gesichter und wirkt gegen verschwommene Porträtfotos. Dank dieser Technik stellt die Kamera beim Erkennen eines Gesichts automatisch scharf. Die Kinderkamera wählt die Bildparameter wie Belichtung und Weißabgleich für die bestmögliche Wiedergabe der Hautfarbe und von Farbverläufen. Bei manchen Digitalkameras mit geringer Schärfentiefe ist es möglich, zusätzlich zur Gesichtserkennung eine Augenerkennung zu nutzen, damit die Kamera die Augen scharf einstellen kann.

Zusammenfassung

Die LeaderPro D8-EU1 Kinderkamera liefert Bilder mit einer Auflösung von 8 Megapixeln und Videos mit 1.080 Pixeln. Sie ist mit einem Akku ausgestattet, der voll aufgeladen für bis zu 2,5 Stunden Betrieb ausreichen soll. Die Maße der Kinderkamera in Katzenform betragen 11 x 4,3 x 7,1 Zentimeter. Zu den Funktionen gehören eine Gesichtserkennung und Serienaufnahmen.

FAQ

Wie befestige ich die Handschlaufe an der LeaderPro-Kinderkamera D8-EU1?

An der Rückseite der Kamera befindet sich rechts unten eine kleine Öse aus Metall. Dort das Band hindurchführen und es mit einer Schlaufe fixieren.

Wie wasserdicht ist dieses Modell?

Die Kinderkamera D8-EU1 von LeaderPro hat die Schutzart IP68.

Wie lange muss ich die Kamera aufladen, damit sie betriebsbereit ist?

Zum vollständigen Laden der Kamera sind laut Amazon-Kunden circa 2 Stunden nötig.

Für welches Alter eignet sich die Kamera?

Nach Meinung von Amazon-Kunden ist dieses Modell für Kinder im Alter von 3,5 bis 10 Jahren geeignet.

6. Fede-Kinderkamera Y4 mit Gesichtserkennung und 2-Zoll-Bildschirm

Die Fede Y4 Kinderkamera bietet eine Auflösung von 8 Megapixeln für Fotos und 1.080 Pixeln für Videos. Zur Aufnahme der Bilder stehen eine Vorder- und eine Rückkamera zur Verfügung. Das Gerät ist mit zahlreichen Funktionen ausgestattet, die laut Hersteller beim Aufnehmen von Fotos und Videos hilfreich sein können. Dank Gesichtserkennung und Autofokus sollen die Porträtaufnahmen nicht verschwommen sein. Mit den Features Serienaufnahme und Zeitraffer sind Bildfolgen erstellbar.

Um die Bilder kreativer zu gestalten, besitzt die Kinderkamera 35 Cartoon-Fotorahmen. Es sind neutrale Motive zu finden sowie extra für Jungen oder Mädchen entwickelte Motive. Die Y4 von Fede weist eine Größe von 8,5 x 6 Zentimetern auf. Sie soll dank ihrer kompakten Maße und des geringen Gewichts leicht zu transportieren sein. Für einen bequemen und sichereren Transport soll das mitgelieferte Band sorgen.

Die Fede-Kinderkamera hat einen 2-Zoll-Bildschirm. Das soll den Kindern die Aufnahme von Fotos und Videos erleichtern und ihnen danach eine bessere Überprüfung der Bildqualität ermöglichen.

Als Zubehör enthält das Gesamtpaket eine TF-Karte, ein Micro-USB-Ladekabel, einen Mini-Schraubendreher, ein Kameraband und ein Benutzerhandbuch. Mit dem 600-Milliamperestunden-Lithium-Akku können die Kids bis zu 3 Stunden lang Fotos oder Videos aufnehmen. Die Übertragung der Bilder und das Aufladen erfolgt über den vorhandenen USB-Anschluss. Hergestellt ist die Kamera dem Hersteller zufolge aus umweltfreundlichem und ungiftigem Material, das ungefährlich für die Kinderhaut ist. Weitere Produktspezifikationen im Überblick:

  1. Ladezeit: Zwischen 2 und 2,5 Stunden
  2. Mitgelieferte TF-Karte: 32 Gigabyte
  3. Kameragewicht: 95 Gramm
Was ist eine TF-Karte? Heutzutage sind die meisten Digitalkameras mit einer microSD-Karte ausgestattet. Sie sorgt für zusätzlichen Speicherplatz von 4 Gigabyte bis hin zu 2 Terrabyte. Bis zum Jahr 2005 hießen die Speicherkarten TransFlash, abgekürzt TF. Eine TF-Karte ist nichts anderes als eine überholte Bezeichnung für die microSD-Karte. Zwischen den beiden Karten gibt es zudem kleine Unterschiede. Die veralteten TF-Karten bieten nicht die Speicherkapazitäten der modernen SD-Karten. Darüber hinaus war die Lesegeschwindigkeit damals nicht so schnell wie heute, was den Datenaustausch oder die Übertragung von Bildern verlängerte. Die beiden Speicherkarten unterscheiden sich außerdem in der Größe – die TF-Karten sind ein paar Millimeter kleiner als microSD's.

Zusammenfassung

Die Fede Y4 Kinderkamera bietet einen Bildschirm mit einer Größe von 2 Zoll und eine Bildauflösung von 8 Megapixeln. Die Videoauflösung weist der Hersteller mit 1.080 Pixeln aus. Dieses Modell hat die Maße von 8,5 x 6 Zentimetern und ein Gewicht von 95 Gramm. Verschiedene Fotorahmen sollen bei der kreativen Gestaltung der Bilder helfen.

FAQ

Wie hoch ist die Akkuleistung bei der Fede Y4 Kinderkamera?

Der wiederaufladbare Akku hält je nach Aufnahmeintensität bis zu 3 Stunden lang.

Gehören Spiele zu der Ausstattung der Kamera?

Nein, es stehen keine Spiele auf der Kinderkamera Y4 von Fede zur Verfügung.

Gibt es dieses Modell in anderen Farben außer Rosa?

Amazon-Kundenangaben zufolge ist diese Kamera ebenfalls in Blau erhältlich.

Ist die Kamera für Kleinkinder um die 3 Jahre geeignet?

Ein Amazon-Kunde ist der Meinung, dass dieses Modell für ein dreijähriges Kind von der Motorik her nicht so gut zu bedienen ist.

7. vatenick-Kinderkamera mit Weitwinkelobjektiv – für Kinder von 3 bis 12 Jahren

Die Kinderkamera von vatenick ist eine Weitwinkelkamera mit einem Winkel von 100 Grad. Mit einem Weitwinkelobjektiv ist es möglich, mehr aufs Bild zu bekommen und einen größeren Ausschnitt für die Bildgestaltung zu wählen. Die Bildqualität der Fotos beträgt 5 Megapixel und die Videoauflösung liegt bei 1.080 Pixeln. Nach der Aufnahme stehen den Kindern zahlreiche Features zur kreativen Gestaltung der Fotos zur Verfügung, wie zum Beispiel 15 Fotorahmen. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit für Spiegelaufnahmen, Dreifachaufnahmen und Aufnahmen im Zeitraffer.

Mithilfe des USB-Anschlusses der Kamera ist es möglich, die Bilder über das mitgelieferte USB-Kabel auf den Computer zu übertragen. Das Laden der vatenick-Kinderkamera erfolgt ebenfalls über den USB-Port. Die Kamera stellt eine Verbindung mit einem Windows- oder Mac-Computer her, um Dateien möglichst problemlos zu übertragen.

Für Kids zwischen 3 und 12 Jahren: Dieses Modell ist aufgrund der nach Herstellerangaben leichten Bedienbarkeit und bequemen Handhabung für Kinder ab 3 Jahren geeignet. 12-jährige Kinder haben demnach ebenfalls viel Spaß mit dieser Kinderkamera.

Neben dem Filmen und Fotografieren können die Kleinen fünf verschiedene Puzzle-Spiele nutzen, die auf diesem Gerät gespeichert sind. Dem Hersteller zufolge ist das Gehäuse stoßfest genug, um Stürze aus geringer Höhe unbeschadet zu überstehen. Dieses Modell bietet demnach ein dem Kindesalter angemessenes Tastenlayout und weist eine leicht erlernbare Benutzeroberfläche auf. Im Lieferumfang sind eine Handschlaufe, eine microSD-Karte mit 32 Gigabyte, ein USB-Kabel und ein Benutzerhandbuch enthalten. Der Hersteller verweist auf einige Sicherheitshinweise beim Umgang mit dieser Kinderkamera:

  • Speicherkarte in die Kamera vor Aufnahme der Bilder einsetzen
  • Kamera nicht während des Ladevorgangs verwenden
  • Für die Wiederherstellung der Werkseinstellungen die Reset-Taste drücken
Wie sind die Unterschiede zwischen einer Kinderkamera und einer herkömmlichen Kamera für Erwachsene? Kinderkameras sind meist leicht zu bedienen und bieten witzige Effekte und Spiele, die die Kreativität der Kids fördern sollen. Darüber hinaus haben sie meist eine farbenfrohe und kindgerechte Optik. Im Vergleich zu Erwachsenenkameras gibt es weniger Funktionen oder technische Raffinessen. Die Auflösung der Fotos ist teilweise deutlich geringer.

Zusammenfassung

Die vatenick-Kinderkamera hat einen Weitwinkelobjektiv von 100 Grad. Sie erstellt Bilder mit einer Qualität von 5 Megapixeln und die Videos liefert sie in einer Auflösung von 1.080 Pixeln. Neben der Möglichkeit, Bilder und Filme aufzunehmen, stehen einige Spiele und kreative Tricks zur Verfügung. Das Modell ist für Kinder im Alter zwischen 3 und 12 Jahren geeignet.

FAQ

Hat das Modell eine automatische Abschaltfunktion?

Nach Informationen einiger Amazon-Kunden schaltet sich die Kamera bei Nichtgebrauch nach 2 Minuten ab.

Ist die vatenick-Kinderkamera mit einem Mikrofon ausgestattet, um die Videos mit Ton aufzunehmen?

Ja, dieses Modell nimmt die Videos mit Ton auf.

Welche Spiele stehen dem Kind zu Auswahl?

Die Kinderkamera von vatenick bietet unter anderem Spiele wie Gluttonous Snake und Sokoban an.

Wie lauten die Maße der Kamera?

Die Abmessungen betragen 9,9 x 5,8 x 2,9 Zentimeter bei einem Gewicht von circa 140 Gramm.

8. Kinderkamera von DROGRACE mit CMOS-Bildsensor und sieben Farbvideo-Modi

Die DROGRACE-Kinderkamera ist eine sogenannte Action-Cam für Kinder von 4 bis 12 Jahren. Da es sich um eine Actionkamera handelt, sollte das Modell stoßsicher sein und das Kind kann dieses beim Skaten, Fahrradfahren und bei anderen Sportarten mitnehmen. Die Bildauflösung beträgt 5 Megapixel und die Videos haben eine Auflösung von 1.080 Pixeln. Für mehr Kreativität bietet das Modell 40 Rahmen zur Auswahl. Diese Aufnahmefunktionen gehören zu den Features dieser Kamera: Vierfaches Digitalzoom, Zeitrafferfunktion, Serienaufnahme, Gesichtserkennung und manuelle Helligkeitsanpassung.

Dank des wasserdichten Gehäuses ist diese Kamera von DROGRACE für Aufnahmen beim Schwimmen nutzbar. Der CMOS-Bildsensor soll professionelle Bilder ermöglichen. Ist der Akku voll aufgeladen, reicht seine Leistung für eine ununterbrochene Aufnahmezeit von etwa 1,5 Stunden. Das Modell unterstützt microSD-Karten bis zu einer Speicherkapazität von 32 Gigabyte. Eine Speicherkarte befindet sich nicht Lieferumfang.

Bei Videos sieben Farbmodi und drei Lautstärkestufen: Im Videomodus besteht die Wahl zwischen sieben Farbvideo-Modi und einer Lautstärkeregelung in drei Stufen.

Die Kinderkamera besteht laut Hersteller aus umweltfreundlichen, ungiftigen und kindergerechten Materialien. Für eine Übersicht der gemachten Bilder und Videos ist das Gerät mit einem 1,77-Zoll-LC-Display ausgestattet. Das Einschalten erfolgt in zwei Schritten: Als Erstes den Hauptakku-Knopf in der Nähe des SD-Kartensteckplatzes von Aus auf Ein schalten. Im zweiten Schritt lange den Netzschalter am Kameragehäuse drücken. Als Zubehör sind im Lieferumfang enthalten:

  • 1 x USB-Kabel
  • 1 x Ladegerät
  • 1 x Schutzabdeckung
  • 1 x Kamerabefestigung
  • 1 x Handschlaufe
  • 1 x Bedienungsanleitung
Was ist ein CMOS-Sensor? Die Abkürzung CMOS bedeutet complementary metal-oxide-semiconductor. Der CMOS-Sensor ist der Nachfolger der CCD-Sensoren und für die Bildaufzeichnung verantwortlich. Dieser Sensor ist heutzutage ein zentrales elektronisches Bauteil der meisten Digitalkameras. Je nach Modell des CMOS-Sensors erfüllt er zahlreiche Funktionen wie die Kontrastkorrektur, die Belichtungskontrolle oder eine Analog-Digital-Wandlung. Der CMOS-Sensor besteht aus lichtempfindlichen Bauteilen, die das auf sie fallende Licht in Spannungen umsetzen. Die Umwandlung erfolgt durch Transistoren.

Zusammenfassung

Die wasserdichte Kinderkamera von DROGRACE bietet zu den typischen Funktionen einer Digitalkamera spezielle Features wie 40 Rahmen für eine kreative Gestaltung der Bilder. Sie liefert Fotos in einer Qualität von 5 Megapixeln und die Videos mit einer Auflösung von 1.080 Pixeln. Bei Videoaufnahmen stehen sieben Farbmodi und drei Lautstärken zur Verfügung.

FAQ

Welche Garantiezeit bietet der Hersteller auf die DROGRACE-Kinderkamera?

Für dieses Modell gibt es eine Garantie von einem Jahr.

Welche Größe hat der Bildschirm?

Die Größe des LCDs beträgt 1,77 Zoll.

Ist diese Kamera wasserdicht?

Ja, die Kinderkamera von DROGRACE ist wasserdicht und weist die Schutzart IP68 auf.

Wie lade ich den Akku auf?

Um das Modell aufzuladen, ist es über das mitgelieferte USB-Kabel mit einem Computer zu verbinden.

9. PROGRACE-Kinderkamera mit Filtereffekten und unterschiedlichen Spielen

Die Kinderkamera von PROGRACE liefert eine Fotoqualität von 5 Megapixeln und eine Videoqualität von 1.080 Pixeln. Es stehen zahlreiche Funktionen wie Zeitraffer und Serienaufnahme zur Verfügung. Sie sollen für ein abwechslungsreiches Erlebnis beim Fotografieren sorgen. Nach der Aufnahme ist es möglich, die Bilder mit fünf Rahmen kreativ zu gestalten. Darüber hinaus bietet dieses Modell mehrere Filtereffekte in den Farben Gelb, Blau, Grün, Schwarz/Weiß und Retro. Einige Produktmerkmale im Überblick:

  1. Empfohlenes Nutzungsalter: 4 bis 12 Jahre
  2. Maße: 8,4 x 6,1 x 5,1 Zentimeter
  3. Gewicht: 60 Gramm
Spiele zum Fördern der Reaktion und Koordination: Neben der Foto- und Videofunktion bietet diese Kinderkamera Spiele, die das reaktive Denken und die Koordination des Kindes fördern sollen. Es finden sich unterschiedliche Puzzle-Spiele sowie Spiele wie gefräßige Schlange, Schubkasten, Irrgarten, Zahlen erraten und Flugzeug fliegen.

Für mehr Speicherplatz ist eine zusätzliche und separat erhältliche 32-Gigabyte-microSD-Karte erforderlich. Die PROGRACE-Kinderkamera hat einen 2 Zoll großen IPS-HD-Bildschirm, auf dem das Kind die erstellten Aufnahmen sehen kann. Der Bildschirm bietet gemäß Hersteller einen größeren Betrachtungswinkel sowie realistischere Farben für ein besseres Bild und ist energieeffizient. Mit dieser Kamera sind Zeitraffer-Aufnahmen möglich. Zu dem vergleichsweise leichten Modell gehört ein Schlüsselband zum Umhängen, das den Transport erleichtern soll. Im Lieferumfang finden sich außerdem ein Ladekabel und ein Benutzerhandbuch.

Was ist ein Filter-Effekt? Um einen Filter-Effekt zu erreichen, muss eine Digitalkamera mit einem Farbfilter ausgestattet sein. Der Filter gibt dem Bild eine bestimmte Grundfarbe wie Grün, Gelb oder Schwarz/Weiß und verleiht den Fotos eine besondere Optik. Mit einem Effektfilter ist direkt an der Kamera überprüfbar, ob ein Motiv für einen bestimmten Effekt geeignet ist. Beim Einsatz des Filters erscheinen die Farben auf dem Motiv deutlich kräftiger, zum Teil unnatürlich bunt.

Zusammenfassung

Die PROGRACE-Kinderkamera ist 8,4 x 6,1 x 5,1 Zentimeter groß und wiegt 60 Gramm. Sie ist mit Filtereffekten ausgestattet und bietet sowohl eine Foto- als auch eine Videofunktion. Darüber hinaus enthält das Modell verschiedene Spiele und kommt mit einem Schlüsselband zum Umhängen.

FAQ

Kann ich bei der PROGRACE-Kinderkamera im Menü die Sprache ändern?

Ja, neben anderen Sprachen ist die deutsche Sprache verfügbar. Einige Menüpunkte bleiben Amazon-Kundenangaben zufolge weiterhin in Englisch.

Wie lautet die Ladezeit des Akkus?

Es dauert circa 2 Stunden, bis der Akku vollständig aufgeladen ist.

Gibt es bei dem Modell eine Selfie-Funktion?

Ja, es ist möglich, mit der Kinderkamera von PROGRACE Selfies machen.

Welche maximale Speicherkapazität unterstützt die Kamera?

Gemäß Hersteller unterstützt das Modell höchstens 32 Gigabyte.

10. Lincom LCE-CC09BUD-FBA Kinderkamera – wasserdicht bis 3 Meter

Die Kinderkamera LCE-CC09BUD-FBA von Lincom ist mit einem Bildschirm von 2 Zoll Größe ausgestattet. Sie unterstützt eine Bildauflösung von 8 Megapixeln und hat eine Videoauflösung von 1.080 Pixeln. Das Gehäuse der Kamera ist aus Silikon gefertigt, was sie laut Hersteller robust und stoßfest macht. Mit einer Speicherkarte hat das Modell eine Speicherkapazität von 32 Gigabyte. Die Speicherkarte ist separat zu erwerben und befindet sich nicht im Lieferumfang. Die Maße der Kamera betragen 9,5 x 5,4 x 2,7 Zentimeter.

Wasserdicht bis 3 Meter Schnorcheltiefe: Der Hersteller weist dieses Modell mit der Schutzart IP68 aus. Demnach ist die Kamera wasserdicht genug, um sie zum Schnorcheln über 30 Minuten in 3 Metern Tiefe mitzunehmen.

Für den Betrieb sorgt ein 600-Milliamperestunden-Lithium-Akku, der für eine reibungslose Aufnahmezeit von bis zu 3 Stunden ausreichen soll. Der Ladevorgang erfolgt über den USB-Port. Die Lincom-Kinderkamera ermöglicht Serienaufnahmen. Sie hat 21 Spezialrahmen und sechs Filter, um die Bilder kreativer gestalten zu können. Der Kamera liegen bei der Lieferung ein USB-Kabel, eine Umhängeschlaufe, ein wasserdichtes Gehäuse, eine Silikonhülle und ein Benutzerhandbuch bei.

Was bestimmt die Bildqualität eines Fotos? Faktoren wie die Farbwiedergabe, der Kontrast, die Schärfe und die Detailzeichnung sind zum größten Teil für die Bildqualität einer Aufnahme verantwortlich. Die Abbildungsleistung des Objektivs, der Sensor der Kamera und die Leistungsfähigkeit des Bildverarbeitungsprozesses beeinflussen diese Faktoren stark. Eine gute Bildqualität bedingt ein optimales Zusammenspiel der aufgeführten Komponenten, was wiederum von der Qualität der Kamera abhängig ist.

Zusammenfassung

Die Lincom LCE-CC09BUD-FBA Kinderkamera ist wasserdicht und mit einem gemäß Hersteller robusten Silikon-Gehäuse ausgestattet. Sie bietet eine Bildauflösung von 8 Megapixeln und eine Videoauflösung von 1.080 Pixeln. Für die kreative Gestaltung der Bilder stehen sechs Filter und 21 Fotorahmen zur Verfügung.

FAQ

Wie lange läuft der Akku bei diesem Modell ohne Aufladung?

Der Akku der Lincom-Kinderkamera LCE-CC09BUD-FBA bietet eine Aufnahmedauer von etwa 2 bis 3 Stunden.

Ist das Menü der Kinderkamera mehrsprachig?

Ja, das Menü bietet sechs Sprachen.

Ist die Kamera mit einem Blitzlicht ausgestattet?

Ja, eine Blitzlichtfunktion ist vorhanden.

Nimmt die Kamera die Bilder im Wasser in HD-Qualität auf?

Ja, laut Hersteller sind die Unterwasserbilder in HD-Auflösung.

Was ist eine Kinderkamera?

Kinderkamera TestEine Kamera ermöglicht Kindern, ihre Umwelt aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und sich kreativ auszutoben. Eine Kinderkamera ist eine Digitalkamera mit einer vereinfachten Bedienung und einer eingeschränkten Anzahl der Funktionen. So können die Kleinen das Fotografieren und Bearbeiten von Bildern spielerisch erlernen. Kinderkameras sind meist farbenfroh und oft mit lustigen Motiven versehen. Einige Modelle bieten neben den Aufnahmefunktionen zusätzlich Spiele an. Es gibt außerdem Kameras in Form eines beliebten Tieres. Andere enthalten Sticker im Lieferumfang, mit denen die Kinder das Gehäuse verzieren können.

Die weiteren Merkmale einer Kinderkamera sind Robustheit und Stoßfestigkeit. Die Geräte halten in der Regel Stößen und Schmutz stand, sind kindgerecht gestaltet und leicht zu bedienen. Kinderkameras unterscheiden sich in einigen wichtigen Punkten von den Erwachsenenmodellen und sie bringen einige Einschränkungen mit sich. Das Objektiv bietet zum Beispiel bei vielen Modellen keine Zoomfunktion, sondern lediglich eine Festbrennweite. Einige hochwertigere Kindermodelle haben lediglich ein digitales Zoom.

Die Bildsensoren der Kameras erreichen meist 5 bis 8 Megapixel. Einige wenige Modelle sind mit Sensoren ausgestattet, die über eine Auflösung von 10 und mehr Megapixel verfügen. Deshalb bieten Kinderkameras je nach Ausstattung Bilder in einer geringeren Qualität an. Die Auflösung einer Kinderkamera reicht aber für den Spaß am Fotografieren und für das Familienalbum. Die Kamera für die Kleinsten ist ab etwa 3 Jahren bis zum Beginn der Schulzeit empfehlenswert.

Die Ausstattung einer Kinderkamera schwankt je nach Altersgruppe. Eine Kinderkamera ab 8 Jahren bietet zum Beispiel eine höhere Auflösung und Zoom, während die Kinderkamera ab 3 oder 4 Jahren eine Auswahl an Spielen hat.

Wie funktioniert eine Kinderkamera?

Von der Funktionsweise unterscheiden sich die Kinderkameras kaum von den Modellen für Erwachsene. Jede Kamera besitzt ein Objektiv, durch das Licht in die Kamera einfällt. Das gewählte Motiv ist durch das Zoomobjektiv kleiner im Weitwinkelbereich oder größer im Telebereich darstellbar. Hinter dem Objektiv befindet sich ein Bildsensor, der die Bilddaten elektronisch umsetzt und auf der Speicherkarte ablegt. Über den Sucher oder einen rückwärtigen Bildschirm wählt das Kind das Bildmotiv individuell aus.

Nach dem Durchdrücken des Auslösers erstellt die Kinderkamera das gewählte Bild und speichert es auf der microSD-Karte ab. Die Modelle für Kinder funktionieren meist im Automatikmodus, so übernimmt die Kamera von alleine die wichtigsten Einstellungen für ein gelungenes Bild.

Für welche Altersklassen eignen sich welche Kinderkameras?

Eine Kinderkamera stellt eine kindgerechte Alternative zur Digitalkamera dar. Sie ist in der Regel deutlich robuster und hält einem unsanfteren Umgang stand. Die Kindermodelle gibt es in verschiedenen Ausstattungs- und Größenvarianten und mit unterschiedlichen Funktionen und technischen Möglichkeiten. Die Hersteller weisen eine Kinderkamera in der Regel für 4 bis 10 Jahre aus. Ab etwa 4 Jahren verstehen die meisten Kinder die ersten Zusammenhänge und Funktionen und können sich lange mit der Kamera beschäftigen.

Tipp: Im Handel finden Eltern von Kindern mit 2 oder 3 Jahren Modelle, die einer Kamera lediglich nachempfunden sind, mit denen aber keine echten Fotos möglich sind. Diese Modelle sind meist mit einzelnen Sound- und Lichtfunktionen ausgestattet.

Kinderkamera VergleichIm Vergleich zu normalen Kompaktkameras wiegen die Kindermodelle weniger und haben größere Tasten. Die meisten Kinderkameras besitzen ein Display, auf dem das Kind die Aufnahmen betrachten kann. Neben den lustigen Bildeffekten und Spielen haben einige Modelle einen eingebauten Sprachrekorder. Sie sind in der Regel robust verarbeitet und stoßfest. Viele Modelle sind außerdem wasserdicht oder schmutz- und sandabweisend. Nachfolgend eine ungefähre Auflistung der unterschiedlichen Altersklassen:

  • Auf dem Markt finden sich einige Modelle, die wenige Funktionen anbieten und bereits für Kinder ab 3 Jahren geeignet sind. Die obere Altersgrenze dieser Kameras liegt bei circa 6 Jahren. Bei diesen Modellen sind häufig ein Musikplayer und beliebte Spiele integriert.
  • Kameras für Vorschulkinder bis zum Alter von circa 6 oder 7 Jahren sind kindgerecht gestaltet und leicht zu bedienen. Einige Modelle sind an beiden Seiten mit Haltegriffen ausgestattet, damit Kinder diese mit beiden Händen fest im Griff haben.
  • Kinderkameras für Kinder ab 7 Jahren weisen eine etwas bessere Bildqualität und mehr Bildbearbeitungsfunktionen auf. Sie sind nicht mehr so robust wie die Modelle ab 5 Jahren, da die Hersteller den Fokus verstärkt auf ein cooleres und kompakteres Design und auf eine bessere Technik richten.
  • Zwischen 8 und 12 Jahren bietet sich das Smartphone alternativ zur Kinderkamera an. Darüber hinaus sind ab 8 Jahren günstige Kompaktkameras ebenfalls eine interessante Alternative, da sie eine bessere Bildqualität als Kinderkameras liefern und ein Zoomobjektiv nutzen. Im Schulalter können Kinder zunehmend eine richtige Kamera bedienen. Für ältere Kinder ist deshalb eine Familienkamera empfehlenswerter als eine Kamera speziell für Kids.
Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das YouTube-Video zu laden. Cookie-Einstellungen ändern

Welche Arten von Kinderkameras es gibt?

Verschiedene VariantenDer Markt bietet Kinderkameras in drei unterschiedlichen Bauarten, die wir nachfolgend mit ihren Merkmalen sowie Vor- und Nachteilen vorstellen. Aufgrund der unterschiedlichen Funktionen und Eigenschaften sind die Kamerabauarten an verschiedene Altersgruppen adressiert:

  • Klassische Kinderkamera – 3 bis 6 Jahre
  • Action-Kamera – 7 bis 10 Jahre
  • Outdoor-Kamera – ab 10 Jahren

Was zeichnet eine klassische Kinderkamera aus und welche Vor- und Nachteile hat sie?

In der Regel ist eine klassische Kinderkamera kindgerecht und farbenfroh gestaltet. Vielfach sind diese Kameras in pink oder blau erhältlich oder mit beliebten Disney-Stickern versehen. Die Bedienung ist intuitiv und fast selbsterklärend. Viele Modelle besitzen Zusatzfunktionen oder Spiele und haben einen Musikplayer.

Diese Kinderkamera-Art eignet sich vor allem für kleinere Hobby-Fotografen zwischen 3 und 6 Jahren. Dank der zusätzlichen Features sind die klassischen Kinderkameras abwechslungsreiche Spielzeuge, was von der meist nicht überzeugenden Bildqualität ablenkt. Diese steht bei den Modellen nicht im Vordergrund. Die Auflösung beträgt meist zwischen 2 und 5 Megapixeln.

  • Kindgerechtes Design
  • Leichte Bedienung
  • Häufig mit Spielen oder anderen Zusatzfunktionen ausgestattet
  • Nicht wasserdicht
  • Geringe Auflösung

Was zeichnet eine Action-Kamera für Kinder aus und welche Vor- und Nachteile hat sie? 

Diese Kameras sind meist wasserdicht, um unter Wasser Bilder und Filme aufzunehmen. Darüber hinaus bietet eine Action-Kamera häufig interessantes Zubehör. Diese Modelle für Kinder sind für das Alter von 7 bis 10 Jahren empfehlenswert. Die Action-Cam für Kinder zeichnet sich außerdem durch ihre hohe Stoßfestigkeit aus. Diese Geräte vereinen die optischen Merkmale einer Kinderkamera mit den robusten Eigenschaften einer Outdoor-Kamera.

  • Wasserdicht und robust
  • Häufig mit Videoaufzeichnungsfunktion ausgestattet
  • Ansprechendes und kindgerechtes Design
  • Oft viel Zubehör, wie Tauchgehäuse oder Fahrrad-Aufsatz
  • Auflösung in der Regel nicht sehr hoch

Was zeichnet eine Outdoor-Kamera für Kinder aus und welche Vor- und Nachteile hat sie? 

Eine Outdoor-Kamera ist vor allem für ältere Kinder ab circa 10 Jahren geeignet. Sie ist meist schlichter gestaltet, bietet eine deutlich bessere Bildqualität und verzichtet auf Spiele und einige Zusatzfunktionen. Die Hersteller legen einen größeren Wert auf eine höhere Auflösung. Viele Modelle sind wasserdicht und robust.

  • Hohe Bildqualität
  • Wasserdicht und stabil
  • Auf die Bedürfnisse von älteren Kindern zugeschnitten
  • Maximale Auflösung ist deutlich besser
  • Design ist schlichter, aber dennoch farbenfroh
  • Höhere Anschaffungskosten im Vergleich zu anderen Kinderkameras
  • Keine Spiele und andere Zusatzfunktionen

Welche Arten von Zoom gibt es?

Mit dem Zoom ist es möglich, das Motiv zu verkleinern oder zu vergrößern, ohne selbst den Standort zu wechseln. Es gibt ein digitales und ein optisches Zoom. Das digitale Zoom vergrößert lediglich einen Bildausschnitt, was zu Verlusten der Bildqualität führen kann. Smartphones und Kompaktkameras verfügen oft lediglich über ein digitales Zoom.

Das optische Zoom bewirkt dagegen eine tatsächliche Veränderung der Brennweite. Bewegt sich die Linse eines Zoomobjektivs weiter vom Sensor weg, vergrößert sich die Brennweite. Das verkleinert den Bildausschnitt, holt das Motiv näher heran und vergrößert es. Für ein verkleinertes Motiv läuft der Vorgang in umgekehrter Weise.

Was sollte ich beim Kauf einer Kinderkamera beachten?

BestellungDer Markt bietet viele Modelle von Kinderkameras, die von unterschiedlichen Herstellern stammen. Aus diesem Grund ist es nicht leicht, ein Modell zu wählen, das den persönlichen Ansprüchen entspricht. Wir haben einige wichtige Kaufkriterien zum Vergleichen und Bewerten der Kinderkameras zusammengestellt. So ist es möglicherweise leichter, sich für ein bestimmtes Modell zu entscheiden.

Die altersgerechte Bedienung

Vor der Auseinandersetzung mit den technischen Details einer Kinderkamera ist zunächst die geeignete Altersklasse zu betrachten, da der Grat zwischen Fördern und Fordern manchmal schmal ist. Um das Kind mit der technischen Fülle nicht zu überfordern, sollte die Kamera dem Alter des Kindes entsprechen. Das von den Herstellern angegebene Mindestalter ist in der Regel zutreffend und bietet eine Hilfe bei der passenden Wahl. Ist das Kind beispielsweise 4 Jahre alt, ist eine Kinderkamera ab 8 Jahren ungeeignet, sondern ein Modell ab 3 oder 4 Jahren die bessere Wahl.

Kinderkameras sind in der Regel leichter bedienbar als Modelle für Erwachsene. Bei den Kindern könnten zu viele Bedienelemente den Foto-Spaß verderben und für Frust sorgen. Vor allem bei kleineren Kindern sollte die Kamera selbsterklärend und leicht bedienbar sein. Es gibt zum Beispiel Kinderkameras mit Touchscreen, die von kleinen Kindern leicht und intuitiv zu bedienen sind. Sofern der Bildschirm groß genug ist, lässt er sich einfach mittels Berührung steuern.

Es gilt: Je älter das Kind ist, desto mehr Bedienelemente kann eine Kinderkamera haben. Günstigere Modelle sind meist nicht mit einer Touch-Funktion ausgestattet. Bei diesen Geräten ist auf eine möglichst intuitive Menüführung zu achten.

Die Bildqualität

In der Regel bietet eine Kinderkamera die Auflösung zwischen 2 und 16 Megapixeln, wobei die Modelle für die Kleinsten meist lediglich 2 Megapixel aufweisen. Bei so niedriger Auflösung beziehungsweise Bildqualität eignen sich die Bilder nicht dazu, sie auszudrucken und in ein Fotoalbum zu kleben. Für die kleinen Kinder ist die Bildqualität aber meist zweitrangig. Sie interessieren sich vielmehr dafür, wie viel Spaß ihnen die Kamera bereitet und welche Foto-Tricks sie mit der Kamera machen können. Der Spaßfaktor steht bei den kleinsten Kindern im Vordergrund.

Für ältere Kinder dagegen, die mehr Wert auf die Bildqualität legen, sind Outdoor-Kameras mit standardmäßig 12 Megapixeln eine bessere Alternative. Ein weiterer relevanter Faktor ist das optische Zoom, um fernere Objekte näher heranzuholen. In diesem Bereich ist die Auswahl nicht so groß, da lediglich die hochwertigeren und teureren Geräte über ein optisches Zoom verfügen. Einige Modelle sind mit dreifachem Zoom und andere mit achtfachem Zoom ausgestattet.

Das Material

Die Kinderkameras für die jüngste Altersgruppe müssen vor allem robust und stabil sein. Die kleineren Kinder gehen nicht immer vorsichtig mit der Kamera um, deshalb muss sie einiges aushalten können. Manche Modelle sind wasserdicht und eignen sich gut für den Urlaub. Des Weiteren sollte eine Kinderkamera leicht und kompakt sein und eine Handschlaufe enthalten. Wer in Bezug auf die Verarbeitung sichergehen will, greift zu einer Outdoor-Kamera.

Das Gehäuse

Das möglichst kompakte Gehäuse sollte idealerweise links und rechts einen kleinen Griff haben, an dem das Kind die Kamera sicher halten kann. Das Gehäuse sollte aus robustem Kunststoff hergestellt und solide verarbeitet sein.

Die Ausstattung und die Features

Vor allem für die kleinen Kinder steht der Spaß an der ersten Stelle und deshalb sollte eine Kinderkamera möglichst viele Features bieten. Empfehlenswert sind Kinderkameras, die Funktionen wie zum Beispiel Bildbearbeitungsoptionen, einen Musikplayer, verschiedene Spiele, eine Selfie-Funktion oder zwei Sucher bieten. Möglichkeiten der Stimmenaufnahme und Stimmenverzerrung sind weitere interessante Zusatzfunktionen. Manche Modelle bieten dem Kind die Möglichkeit, die Fotos mit Musik zu hinterlegen.

Kameras mit installierten Spielen: Falls das Kind nicht ausschließlich mit der Kamera fotografieren soll oder möchte, eignet sich ein Modell mit Spielen. Diese finden sich in unterschiedlicher Ausführungsqualität und mit verschiedenen Inhalten. Es ist vom Vorteil, die Spiele im Voraus auszuprobieren. So gehen Eltern auf Nummer sicher, dass ihr Kind damit zurechtkommt.

Die beste KinderkameraZwei Suchfenster oder Doppelsucher

Der Sucher ist die Vorrichtung, durch die der kleine Fotograf sein Motiv anvisiert. Einige Kinderkameramodelle bieten ein doppeltes Suchfenster. Vor allem für Anfänger im Alter von 3 bis 5 Jahren ist diese Zusatzfunktion praktisch. Ein einzelnes Suchfenster verwirrt die kleinen Hobbyfotografen oft, da sie das Motiv schwer zielgerichtet ausmachen können. Mit zwei Suchfenstern geht es leichter – das Kind kann mit beiden Augen sein Motiv anvisieren und ein Foto machen. Je älter das Kind ist, desto weniger ist es auf zwei Suchfenster angewiesen.

Das Design

Das Design der Kinderkameras ist auf den kindlichen Spieltrieb ausgelegt. Die Modelle sind in vielen Farben erhältlich und mit zahlreichen Knöpfen versehen, was viele Kinder begeistert. Manche Kinderkameras kommen mit lustigen Stickern für die individuelle Gestaltung. Vor allem die kleineren Kindern sehen in einer Kamera ein Spielzeug und deshalb sollte diese möglichst so gestaltet sein.

Die Stromversorgung

Je nach Modell sind die Kinderkameras entweder mit einem fest verbauten Akku oder mit wechselbaren Batterien ausgestattet. Wer nicht ständig die Batterien wechseln möchte, sollte auf akkubetriebene Modelle zurückgreifen. In der Regel erfolgt die Aufladung mit einem USB-Kabel, das zum Lieferumfang zählt.

An Folgekosten denken: Bei den batteriebetriebenen Kameras ist zu beachten, wie viele Batterien jeweils nötig sind. Das ist entscheidend für die nachfolgenden Betriebskosten.

Die Speicherkapazität

Dieser Faktor spielt sowohl bei den Kinder- als auch bei den Erwachsenenmodellen eine wichtige Rolle. Die meisten Kameras weisen einen kleinen Grundspeicher auf, deshalb ist eine zusätzliche Speicherkarte meist unumgänglich. Wenn außerdem Spiele auf dem Gerät installiert sind, ist der interne Speicher schnell ausgeschöpft. Deshalb ist darauf zu achten, dass dieser mit einer Speicherkarte erweiterbar ist. Oft befindet sich diese in Form eine microSD-Karte, seltener als TF-Karte, im Lieferumfang der Kamera. Ansonsten ist es erforderlich, sich separat eine Speicherkarte zu besorgen.

Die Anschlüsse

Bei den meisten Modellen sind verschiedene Anschlüsse, wie zum Beispiel ein USB-Port, vorhanden. Wer Wert darauf legt, sollte die einzelnen Kameras dahingehend vergleichen, da beispielsweise nicht alle Modelle mit einem Kopfhöreranschluss ausgestattet sind.

Das Zubehör

Interessant kann zudem sein, welches Zubehör es für die Kinderkameras gibt. Manche Hersteller bieten einige Extras, wie beispielsweise Taschen, Kopfhörer und Schutzhüllen.

Gibt es Alternativen zu einer Kinderkamera?

Neben den Kinderkameras gibt es weitere Möglichkeiten, den Kleinen das Fotografieren zu ermöglichen. Folgende Geräte können als Alternativen zu einer Kinderkamera dienen:

  • Smartphone: Ab und zu können Kinder das Smartphone zum Fotografieren und zum Drehen von Videos nutzen. Da ein Kind aber seine motorischen Fähigkeiten nicht vollständig entwickelt hat, kann ihm das Smartphone leicht aus der Hand rutschen. Darüber hinaus ist die Bedienung nicht so intuitiv, übersichtlich und spielerisch wie bei einer Kinderkamera. Wenn das Kind gerne Fotos macht, ist eine eigene Kinderkamera sicher eine bessere Alternative.
  • Sofortbildkamera für Kinder: Diese Kameras haben lediglich wenige Bedienelemente und sind optisch nicht so kinderfreundlich gestaltet. In Hinblick auf die Funktionen eignen sie sich nicht als Spielzeug. Sofortbildkameras drucken die Fotos direkt aus, sodass ein Kind nicht die Möglichkeit der spielerischen Bildbearbeitung hat. Eine Sofortbildkamera ist in der Regel teurer als eine herkömmliche Kinderkamera.

Welche bekannten Hersteller und Marken von Kinderkamera gibt es?

Kinderkamera bestellenEs gibt mehrere Hersteller und und Marken von Kinderkameras. Dazu zählen beispielsweise DROGRACE, PROGRACE oder Lincom. Zwei Anbieter stellen wir etwas ausführlicher vor:

  1. VTech: Dieses Unternehmen ist nach eigenen Angaben weltweit der führende Anbieter von altersgerechten elektronischen Lernspielprodukten für Kinder im Alter von 0 bis 12 Jahren. Der Sitzt der Firma ist in Hongkong. Im Jahre 1992 eröffnete VTech die deutsche Niederlassung in Filderstadt. VTech entwickelt innovative Lernspielprodukte wie die Kinderkameras. Diese sollen die Entwicklung der Kinder unterstützen und das Lernen mit Spaß verbinden.
  2. Nikon: Das Unternehmen entstand im Jahre 1917 in Japan. Nach dem Krieg im Jahr 1946 folgte die Weiterentwicklung der ersten Kamera-Prototypen. 1948 brachte Nikon die erste serienmäßig gefertigte Kleinbildkamera auf den Markt. Heute gilt Nikon als eine der erfolgreichsten Kameramarken der Welt und bietet in seinem Sortiment unter anderem Kinderkameras an.

Wie kann ich mein Kind für das Fotografieren begeistern?

Die Kleinsten können mit einer echten Kinderkamera meist nicht umgehen, deshalb bietet sich als Alternative zu einem echten Gerät eine selbstgebastelte Spielzeug-Kamera. Eltern können eine solche Spielzeug-Kamera problemlos aus Holz selbst basteln. Eine selbst gebastelte Kameraattrappe kann die Lust auf das Fotografieren im Kind wecken.

Eine andere Möglichkeit, Kindern für das Fotografieren zu interessieren, ist das Zeigen und Erklären von Fotos. Gefallen dem Kind bestimmte Bilder, können die Eltern gemeinsam mit ihrem Sprössling eine Collage daraus machen, ein Minifotobuch anlegen oder etwas zusammen basteln und die Fotos integrieren. Der Fantasie sind bei diesem Vorgehen keine Grenzen gesetzt. Es geht hauptsächlich darum, dass das Kind Spaß hat und mitmachen will.

Selber basteln oder Kamera kaufen: Ist das Interesse am Fotografieren bereits geweckt und das Kind unter 4 Jahre alt ist, freut es sich über eine gebastelte Kamera. Will ein Kind mit 4 Jahren oder älter selbst fotografieren, so ist es reif für eine Kinderkamera.

Eine Kinderkamera aus Holz basteln

Eine Kinderkamera aus Holz ist im Handumdrehen herzustellen. Das Kind kann danach mit dem Spielzeug spielen und für eine echte Kinderkamera üben. Das Modell ist robust und ein Herunterfallen schadet ihm nicht. Eine Kinderkamera aus Holz eignet sich außerdem als ein gutes Geschenk für kleinere Kinder, deren ältere Geschwister bereits mit einer Kinderkamera hantieren. Im Internet findet sich unter anderem die verlinkte Anleitung, um eine Kinderkamera aus Holz selbst zu basteln. Dafür sind folgende Materialien erforderlich:

  • Ein Stück Holz – 10 x 7 x 3 Zentimeter
  • Zwei Holzscheiben – 4 Zentimeter Durchmesser
  • Ein Holzknopf – 1,5 Zentimeter Durchmesser
  • Schleifpapier
  • Masking Tape
  • Acrylfarbe
  • Pinsel
  • Holzleim oder Kleber
  • Filzband – 1,5 Zentimeter breit
  • Zwei Polsternägel
  • Hammer

Wie pflege und reinige ich eine Kinderkamera?

Wichtiger HinweisDamit die Kinderkamera möglichst lange gute Dienste leistet, ist das Gerät entsprechend zu pflegen. Wir haben einige nützliche Pflegetipps zusammengestellt:

  1. Den Body der Kamera reinigen: Eine Kinderkamera ist bei der Nutzung oder beim Spielen verschiedenen Witterungsbedingungen ausgesetzt. Das Gehäuse der Kamera nimmt oft Wasserspritzer, Staub oder Sand auf. Deshalb sind das Gehäuse und die Bedienelemente regelmäßig mit einem Pinsel oder weichem Tuch von Schmutz zu befreien, um Kontaktproblemen oder vorzeitigen Abnutzungserscheinungen vorzubeugen. Das Gehäuse mit einem feuchten Lappen abwischen und danach gründlich trocknen.
  2. Die Linse pflegen: Die Frontlinse in regelmäßigen Zeitabständen mit einem Pinsel oder Reinigungstuch reinigen und von Verschmutzungen und Fingerabdrücken befreien.
  3. Das LC-Display säubern: Das Display dient der Bildwiedergabe oder bei manchen Modellen als Touch-Screen. Um es zu reinigen, die Oberfläche mit einem fusselfreien Tuch säubern. Scharfe Reinigungsmittel sind für die Pflege des Bildschirms nicht geeignet. Es ist außerdem möglich, die sensible Oberfläche mit einer Displayschutzfolie vor Verunreinigungen und Kratzern zu schützen.
  4. Die richtige Akku-Pflege: Bei den meisten Kinderkameras setzen die Hersteller Lithium-Ionen-Akkus ein. Sie haben keinen Memory-Effekt, sodass ein solcher Akku zu jeder Zeit nachladbar ist. Dafür darf ausschließlich das vom Hersteller zur Verfügung gestellte Ladegerät zum Einsatz kommen und es sind die Herstelleranweisungen zu beachten.

Internet versus Fachhandel – wo kaufe ich eine Kinderkamera am besten?

Die Fachgeschäfte bieten oft eine breite Palette an verschiedenen Kameratypen, darunter die Kinderkameras. Aufgrund der vorhandenen Lagerkapazitäten ist die Auswahl vor Ort meist begrenzt. Darüber hinaus sind die Preise der Kinderkameras im Fachgeschäft häufig höher als bei einem Kauf im Internet. Ein Vorteil des Kaufs im Fachgeschäft ist die Möglichkeit, eine Kamera gleich zu begutachten und gegebenenfalls zu testen.

Kauf im Fachgeschäft

  • Möglichkeit zum Begutachten und ausprobieren der Kamera
  •  Verkaufsberatung vor Ort
  •  Sofortige Mitnahme
  • Begrenzte Auswahl
  • Vielfach höhere Preise als im Netz
  • Zum Teil Schwierigkeiten bei der Rückgabe

Das Internet gibt die Möglichkeit, rund um die Uhr an 7 Tagen der Woche zu bestellen. Die Auswahl ist nahezu unbegrenzt, im Netz finden sich alle Modelle, die derzeit zum Verkauf stehen. Nicht selten fallen die Versandkosten weg, sodass ausschließlich der Einkaufspreis zu zahlen ist. Häufig kommt die Kinderkamera innerhalb von 24 Stunden nach Hause. Bei Nichtgefallen ist es möglich, diese innerhalb von 14 Tagen ohne Grund zurückzuschicken. Nach der Rücksendung erfolgt die Erstattung des Kaufpreises.

Kauf im Netz

  • Größere Produktauswahl
  • Preise meist günstiger als im Fachgeschäft
  • Bestellen rund um die Uhr möglich
  • Häufig ohne Versandkosten
  • Lieferung innerhalb von 24 Stunden möglich
  • Widerrufsrecht von 14 Tagen
  • Keine persönliche Verkaufsberatung
  • Eine sofortige Mitnahme nicht möglich
  • Keine Begutachtung vor Ort

Kinderkameras Test und VergleichDie Geschichte der Kinderkamera

Die Geschichte der Kinderkamera ist fest mit der Geschichte der digitalen Kamera verbunden. Im Jahre 1841 stellte die Firma Voigtländer aus Braunschweig ihr erstes Kameramodell vor.

Die ersten Kamerasysteme hatten kein Objektiv. Im Laufe der Zeit ging die Entwicklung der Kamera weiter und die Geräte wurden immer kompakter. In den 1940-er und 1950-er Jahren waren vor allem die Kleinbildkameras populär, lediglich im professionellen Gebrauch gab es die ersten Spiegelreflexkameras mit Wechselobjektiv.

Mitte der 1970-er Jahre kam die erste Digitalkamera auf den Markt, vom 25-jährigen Kodak-Mitarbeiter Steve Sasson präsentiert. Er baute die erste Digitalkamera der Welt. Die Konkurrenzfirmen wie Apple, Casio und Canon brachten in den 1990-er Jahren die ersten Digitalkameras für den privaten Gebrauch auf den Markt. 2001 zog Kodak nach und begann, Digitalkameras im großen Stil zu verkaufen.

Am 8. Dezember 1975 schoss Sasson das erste digitale Bild der Welt. Die Auflösung war mit 100 × 100 Pixeln – 0,01 Megapixel – zu damaliger Zeit revolutionär.

FAQ – häufige Fragen zu Kinderkameras und zum Fotografieren

FragezeichenAb welchem Alter eignet sich eine Kinderkamera?

Ab dem dritten oder vierten Lebensjahr ist es meist möglich, ein Kind in die Welt der Fotografie mit einer klassischen Standard-Kinderkamera einzuführen. Ab einem Alter von 7 Jahren ist eine Outdoor-Kamera für Kinder attraktiver und das Kind kann sie bis zum Alter von etwa 10 Jahren nutzen.

Kann ich meinem Kind ab 10 Jahren eine digitale Kompaktkamera schenken?

Das hängt davon ab, wie gut das Kind mit einer eigenen Kamera bereits umgehen kann. Wenn es mit einer Kinderkamera geübt hat, so ist es mit 10 Jahren in der Lage, mit einer sensiblen Kompaktkamera umzugehen. Es ist dennoch empfehlenswert, für den Anfang nicht das teuerste Modell zu wählen.

Ab einem Alter von circa 10 bis 12 Jahren sind die Kinder meistens in der Lage, mit sensibleren Geräten pflichtbewusst umzugehen. Eine Kompaktkamera oder herkömmliche Digitalkamera für Erwachsene ist ab diesem Alter die richtige Wahl. Ein kleineres und günstigeres Modell ist in diesem Fall sinnvoller als eine Spiegelreflexkamera mit Wechselobjektiven.

Woran erkenne ich, ob eine Kinderkamera sicher ist?

Das ist an dem entsprechenden Gütesiegel wie ein TÜV- oder GS-Zertifikat erkennbar. Der Hersteller verspricht mit diesem Siegel, dass seine Kamera ausreichend auf Sicherheit getestet ist. Zertifizierte Kameras sind aus gesundheitlich unbedenklichen und ungiftigen Materialien hergestellt und eine solche Kamera weist keine scharfen Kanten oder spitzen Ecken auf.

Welche Auflösung soll eine Kinderkamera haben?

Je nach Modell unterscheidet sich die Bildqualität der Kinderkameras stark. Für Kleinkinder reicht eine Auflösung von 2 bis maximal 5 Megapixel. Bei teureren Modellen kommen häufig höhere Auflösungen von 10 Megapixeln und mehr zum Einsatz. Dies ist für Kinder ab etwa 7 Jahren sinnvoll.

Was bedeutet JPEG?

JPEG ist ein Aufnahmeformat bei Digitalkameras. Dieses Kompressionsformat verringert die Größe der Datei und setzt die Detail- und Farbtreue herunter. Beim mehrfachen Öffnen und erneuten Abspeichern von JPEG-Bildern kommt es zu weiteren Qualitätsverlusten, weil sich die Komprimierung weiter verstärkt und Bildinformationen verloren gehen. Ein verlustfreies Format ist das RAW-Format.

Wie funktioniert ein elektronischer Bildstabilisator?

Dieses Feature gleicht Verwacklungen bei Bildaufnahmen aus und ist ein- und ausschaltbar. Bei aktivem Stabilisator messen Bewegungssensoren im Objektiv die Kamera-Erschütterungen und gleichen diese aus. Ein Stabilisator ist demnach eine Art Gegenbewegung: Falls die Kamera nach oben schwenkt, so versucht der Bildstabilisator die Bewegung aufzufangen und gegenzusteuern. Es gibt je eine Stabilisierung im Objektiv und in der Kamera. Die schärfsten Bildergebnisse sind erreichbar, wenn beide Formen miteinander vereint sind.

Gut zu wissen: Der Bildstabilisator hilft ausschließlich gegen Bewegungen der Kamera selbst. Wenn die Bewegungsunschärfe durch das Fotomotiv entsteht, ist eine kürzere Verschlusszeit nötig. Beim Fotografieren von einem Stativ aus ist es besser, den Bildstabilisator auszuschalten. Ansonsten könnte das Bild durch die Eigenvibration des Prozessors verwackeln.

Gibt es einen Kinderkamera-Test der Stiftung Warentest?

Pfeil zum InhaltDie Experten der Stiftung Warentest haben bisher keine Kinderkameras unter die Lupe genommen, deshalb können wir keine Testsieger präsentieren. Falls die Verbraucherorganisation einen Test von Kinderkameras herausbringt, informieren wir hier darüber.

2018 hat die Stiftung Warentest einen Artikel zur Frage veröffentlicht, welche Eigenschaften eine Digitalkamera braucht, um für Kinder geeignet zu sein. Die Experten nannten den Zoomfaktor, die Stabilität und die Benutzerfreundlichkeit als die wichtigsten Kriterien. Beim Thema Benutzerfreundlichkeit war den Testern wichtig, ob die Auslöseknöpfe groß genug und die Auslöseverzögerung kurz waren. Der Artikel findet sich hier.

Allerdings gibt es von der Stiftung Warentest einen allgemeinen Test zu Digitalkameras. Dieser wird fortlaufend erweitert, zuletzt im Oktober 2020. Seither finden sich 611 Kameras in der Test-Datenbank. Von diesen waren im Herbst 2020 insgesamt 210 noch im Handel erhältlich. Welche Modelle im Test überzeugten, lässt sich an dieser Stelle nachlesen.

Hat Öko Test einen Test von Kinderkameras durchgeführt?

Das Verbrauchermagazin Öko Test hat sich bislang nicht mit Kinderkameras beschäftigt. Da die Experten des Portals regelmäßig Produkte und Dienstleistungen unter die Lupe nehmen, ist es eine Frage der Zeit, bis sich das Verbrauchermagazin dieser Thematik widmet. Sobald Öko Test einen Kinderkamera-Test veröffentlicht, berichten wir an dieser Stelle darüber.

Glossar

Autofokus

Die Kurzform von Autofokus lautet AF. Er bezeichnet die automatische Scharfstellung der Kamera. Der AF misst die Entfernung zum Motiv und steuert den Motor des Objektivs, um eine scharfe Abbildung des gewünschten Motivs zu ermöglichen.

Brennweite

Die Angabe des Wertes erfolgt in Millimetern. Die Brennweite bezeichnet den Bildwinkel oder den fotografierten Bildausschnitt. Eine kurze Brennweite steht für einen großen Bildausschnitt. Für ein Motiv in größerer Entfernung ist ein hohe Brennweite erforderlich. Der Ausschnitt eines Bildes, der dem Blickwinkel des menschlichen Auges entspricht, liegt bei etwa 50 Millimetern.

Kompaktkamera

Das ist eine herkömmliche Digitalkamera mit gleichen Funktionen wie eine Digitalkamera, aber mit kompakteren Abmessungen. Kompaktkameras sind problemlos in der Hosen- oder Jackentasche zu transportieren.

LCD

LCD steht für Liquid Crystal Display – ein Bildschirm, der aus Flüssigkristallen besteht. Die Kristalle richten sich durch elektrische Impulse aus und absorbieren entsprechend ihrer Ausrichtung unterschiedlich viel Licht. Daraus ergeben sich die verschiedenen Farben.

Megapixel

Das ist eine Maßeinheit für Bildauflösungen. Jedes Foto besteht aus Pixeln beziehungsweise Bildpunkten, die ein Motiv wie eine Art Mosaik zusammensetzen. Ein Megapixel steht für eine Million Punkte. Je mehr Megapixel ein Bild aufweist, desto detaillierter erfolgt die Darstellung und desto hochauflösender ist es.

microSD-Karte

microSD-Karten sind ein kompaktes und sicheres Speichermedium in verschiedenen Bauformen und mit unterschiedlicher Speicherkapazität. Sie kommen unter anderem in Kameras zum Einsatz, um deren Speicher zu erweitern.

Objektiv

Es ist ein optisches System bestehend aus diversen Linsengruppen. Ein Objektiv ermöglicht es, ein Motiv auf einem Bildsensor abzubilden.

Pixel

Der Begriff bedeutet Bildpunkt. Pixel sind kleine Kästchen oder Quadrate, die mit Farben ausgefüllt sind. Jeder Bildpunkt setzt sich aus Subpixeln zusammen, deren Darstellung in Rot, Grün und Blau erfolgt. Diese drei Farben bilden einen Farbton, der je nach Zusammensetzung unterschiedlich ausfällt. Für ein Gesamtbild sind oft Millionen von Pixeln miteinander kombiniert.

Silikon

Silikon ist der Begriff für eine bestimmte chemische Stoffgruppe, die unter anderem aus Sauerstoff- und Siliziumatomen besteht. Silikone kommen oft in der Industrie zum Einsatz, weil sie gesundheitlich unbedenklich sowie wasser- und wärmebeständig sind.

Serienaufnahme

Mit dieser Funktion ist die Aufnahme mehrerer Bilder pro Sekunde möglich. Die Serienbildfunktion leistet vor allem bei schnellen Bewegungen wie Sportaufnahmen gute Dienste.

Weiterführende interessante Links

Kinderkameras Vergleich 2020: Finden Sie Ihre beste Kinderkamera

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. Veroyi 32GB Kinderkamera 10/2020 39,99€ Zum Angebot
2. joylink Kinderkamera 09/2020 37,28€ Zum Angebot
3. Nikon COOLPIX W150 Kinderkamera 10/2020 164,74€ Zum Angebot
4. Vtech Kidizoom Duo DX Kinderkamera 10/2020 58,48€ Zum Angebot
5. LeaderPro D8-EU1 Kinderkamera 10/2020 41,99€ Zum Angebot
6. Fede Y4 Kinderkamera 10/2020 39,99€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Veroyi 32GB Kinderkamera