Infrarotheizung Test bzw. Vergleich 2019: Mit unserer Kaufberatung sowie 13 Tipps & Tricks zu Ihrer besten Infrarotheizung

Die Infrarotheizung bietet mit ihren Wärmestrahlen eine besonders angenehme Wärme und sorgt für ein gesundes Raumklima ohne Staubaufwirbelungen, von dem nicht nur Hausstauballergiker profitieren. Die Geräte können Schimmel bekämpfen und der Schimmelbildung vorbeugen, sind wartungsfrei und benötigen keinerlei Installation. Das zumindest versprechen die Hersteller der immer beliebter werdenden Infrarotheizungen. Was ist dran an den Versprechungen und inwieweit rechnet sich das Heizen mit Strom?

Wir stellen Ihnen 13 verschiedene Infrarotheizungen für den Innen- und Außenbereich detailliert vor. In unserem ausführlichen Ratgeber erfahren Sie, was das Heizen mit Infrarotstrahlen kostet und wie Sie die benötigte Leistung der Infrarotheizer und die entstehenden Stromkosten berechnen können. Außerdem lesen Sie, worin der Unterschied zwischen einer herkömmlichen Konvektorheizung und einer Strahlenheizung besteht und ob von den Infrarotstrahlen eine Gefahr für die Gesundheit ausgehen kann. Darüber hinaus haben wir uns bei der Stiftung Warentest und bei Öko-Test nach einem Infrarotheizung-Test umgesehen.

4 empfehlenswerte Infrarotheizungen im Vergleich

Könighaus P-600 mit Thermostat Fern-Infrarotheizung
Hersteller
Könighaus
Maße
100 x 60 x 1 Zentimeter
Gewicht
4 Kilogramm
Oberflächentemperatur
75-105 Grad Celsius
Typ
Heizpaneel
Leistung
600 Watt
Flächenkapazität
8 bis 15 Quadratmeter
Schutzklasse
IP44
Einsatzbereich
Innenbereich, Außenbereich
Feuchtraumgeeignet
TÜV-geprüft
Thermostat
Optik
Weiß
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
119,90€ Preis prüfen
Könighaus P-1.000 Infrarotheizung
Hersteller
Könighaus
Maße
100 x 60 x 1 Zentimeter
Gewicht
3 Kilogramm
Oberflächentemperatur
75-105 Grad Celsius
Typ
Heizpaneel
Leistung
1.000 Watt
Flächenkapazität
12 bis 20 Quadratmeter
Schutzklasse
IP44
Einsatzbereich
Innenbereich, Außenbereich
Feuchtraumgeeignet
TÜV-geprüft
Thermostat
Optik
Weiß
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
169,90€ Preis prüfen
IH Engineering BV 130 Watt Bild-Infrarotheizung
Hersteller
IH Engineering BV
Maße
50 x 40 x 1 Zentimeter
Gewicht
5 Kilogramm inklusive Verpackung
Oberflächentemperatur
75-105 Grad Celsius
Typ
Heizpaneel
Leistung
130 Watt
Flächenkapazität
1 bis 3 Quadratmeter
Schutzklasse
IP56
Einsatzbereich
Innenbereich, Außenbereich
Feuchtraumgeeignet
TÜV-geprüft
Thermostat
Optik
Fotomotiv
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
49,90€ Preis prüfen
Könighaus P-600 Infrarotheizung
Hersteller
Könighaus
Maße
100 x 60 x 1 Zentimeter
Gewicht
4 Kilogramm
Oberflächentemperatur
75-105 Grad Celsius
Typ
Heizpaneel
Leistung
600 Watt
Flächenkapazität
8 bis 15 Quadratmeter
Schutzklasse
IP44
Einsatzbereich
Innenbereich, Außenbereich
Feuchtraumgeeignet
TÜV-geprüft
Thermostat
Optik
Weiß
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
98,90€ 99,90€
Abbildung
Modell Könighaus P-600 mit Thermostat Fern-Infrarotheizung Könighaus P-1.000 Infrarotheizung IH Engineering BV 130 Watt Bild-Infrarotheizung Könighaus P-600 Infrarotheizung
Hersteller
Könighaus Könighaus IH Engineering BV Könighaus
Maße
100 x 60 x 1 Zentimeter 100 x 60 x 1 Zentimeter 50 x 40 x 1 Zentimeter 100 x 60 x 1 Zentimeter
Gewicht
4 Kilogramm 3 Kilogramm 5 Kilogramm inklusive Verpackung 4 Kilogramm
Oberflächentemperatur
75-105 Grad Celsius 75-105 Grad Celsius 75-105 Grad Celsius 75-105 Grad Celsius
Typ
Heizpaneel Heizpaneel Heizpaneel Heizpaneel
Leistung
600 Watt 1.000 Watt 130 Watt 600 Watt
Flächenkapazität
8 bis 15 Quadratmeter 12 bis 20 Quadratmeter 1 bis 3 Quadratmeter 8 bis 15 Quadratmeter
Schutzklasse
IP44 IP44 IP56 IP44
Einsatzbereich
Innenbereich, Außenbereich Innenbereich, Außenbereich Innenbereich, Außenbereich Innenbereich, Außenbereich
Feuchtraumgeeignet
TÜV-geprüft
Thermostat
Optik
Weiß Weiß Fotomotiv Weiß
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
119,90€ Preis prüfen 169,90€ Preis prüfen 49,90€ Preis prüfen 98,90€ 99,90€

Mit dem nachfolgenden Vergleich finden Sie ebenfalls interessante Heizungen

Heizlüfter
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten
Loading...

1. Könighaus P-600 Fern-Infrarotheizung – mit Thermostat und Sicherheitsstandards

Die Fern-Infrarotheizung P-600 von Könighaus hat eine Leistung von 600 Watt. Damit heizt sie je nach Isolation und den räumlichen Bedingungen Ihre Räume mit einer Fläche zwischen 8 und 15 Quadratmetern. Mit der Schutzklasse IP44 ist die Infrarotheizung von Könighaus auch für den Einsatz in Feuchträumen wie dem Bad geeignet. Der Hersteller empfiehlt jedoch, zur optimalen Beheizung von Feuchträumen die doppelte Wattzahl einzukalkulieren. Der Infrarotheizer erreicht eine Oberflächentemperatur von bis zu 105 Grad Celsius.

Für mehr Sicherheit: In Räumen, in denen sich kleine Kinder oder Haustiere aufhalten, können Sie für optimale Sicherheit sorgen, indem Sie die Heizung mit dem mitgelieferten Wandbefestigungsmaterial erhöht außerhalb der Reichweite montieren. Zudem ist die Infrarotheizung TÜV-geprüft und mit zwei Überhitzungsschutzsicherungen ausgestattet, die für eine hohe Sicherheit sorgen.

Die Könighaus-Infrarotheizung ist in klassischem Weiß gehalten und passt sich dadurch unauffällig an den Raum an. Mit einer Dicke von nur 1 Zentimeter nimmt das 100 mal 60 Zentimeter große Heizpaneel im Raum so gut wie keinen Platz weg. Die Heizung wird gebrauchsfertig mit Kabel und Stecker geliefert und an eine herkömmliche Steckdose angeschlossen. Sie ist außerdem mit einem Thermostat ausgestattet, mit dessen Hilfe Sie eine konstante Temperatur im Raum halten und dabei Strom einsparen. Sie können den Infrarotheizer als vollwertiges Heizsystem oder als Zusatzheizung nutzen und sogar im geschützten Außenbereich verwenden.

Was ist eine Infrarotheizung? Dabei handelt es sich um eine Elektroheizung, die anders als eine herkömmliche Konvektorheizung mit Wärmestrahlen arbeitet. Infrarotheizer sorgen für ein gesundes Raumklima und ein angenehmes Wärmeempfinden. Mehr zur Funktionsweise von Infrarotheizungen lesen Sie im Ratgeber.

Zusammenfassung

Die Könighaus P-600 Fern-Infrarotheizung hat eine Flächenkapazität von 8 bis 15 Quadratmetern. Sie ist feuchtraumgeeignet und gegen allseitiges Spritzwasser geschützt. Das Heizpaneel wird betriebsbereit inklusive Thermostat geliefert und verfügt über verschiedene Sicherheitsstandards.

FAQ

Ist die Könighaus-Fern-Infrarotheizung P-600 zur Deckenmontage geeignet?

Nein, der Infrarotheizer ist nicht zur Deckenmontage geeignet.

Gibt es Standfüße für diese Infrarotheizung?

Ja, als Zubehör können Sie verschiedene Standfüße für die Könighaus P-600 erwerben.

Kann ich ein Verlängerungskabel an die Infrarotheizung anschließen?

Ja, Sie können für diese Infrarotheizung problemlos ein handelsübliches Verlängerungskabel nutzen.

Welche Sicherheitsabstände muss ich beim Aufstellen der Heizung einhalten?

Die Sicherheitsabstände zur hinteren Wand sind durch die Abstandshalter vorgegeben. Nach vorn ist ein Sicherheitsabstand von 50 Zentimetern zu brennbaren Materialien einzuhalten, zu den Seiten, nach oben und unten gilt ein Sicherheitsabstand von 20 Zentimetern.

2. Leistungsstarke Infrarotheizung P-1.000 von Könighaus – mit Temperaturregelung

Die P-1.000-Infrarotheizung ist der leistungsstärkste Fern-Infrarotheizer aus der P-Serie von Könighaus. Mit einer Leistung von 1.000 Watt beheizt sie eine Fläche zwischen 12 und 20 Quadratmetern. Die exakte Flächenkapazität ist abhängig von der Isolierung und den räumlichen Bedingungen bei Ihnen vor Ort. Die Heizung ist mit der Schutzklasse IP44 ebenso wie die anderen Könighaus-Modelle der P-Serie für Feuchträume geeignet. Der Hersteller empfiehlt, im Feuchtraum die doppelte Wattzahl einzukalkulieren.

Welche Bedeutung hat die IP-Schutzklasse? Die IP-Schutzklasse gibt Auskunft darüber, ob und in welchem Maße die Infrarotheizung gegen äußere Einflüsse wie Berührung, Fremdkörper oder Wasser geschützt ist. Nur Geräte mit einer entsprechenden Schutzklasse dürfen in Feuchträumen oder im Freien eingesetzt werden. Mehr zu den einzelnen Schutzklassen lesen Sie im Ratgeber.

Das Heizpaneel ist TÜV-geprüft und sorgt mit zwei Überhitzungsschutzsicherungen für große Sicherheit. In gut isolierten Räumen können Sie das Heizpaneel als Zusatzheizung oder als vollwertiges Heizsystem verwenden. Die Heizung hat eine Größe von 60 mal 100 Zentimetern und wird mit dem notwendigen Befestigungsmaterial für eine Wandmontage geliefert. Mit einer Dicke von nur 1 Zentimeter nimmt das Paneel im Raum nur sehr wenig Platz weg. Alternativ können Sie im Handel Standfüße erwerben und die Heizung flexibel überall aufstellen, wo Sie sie benötigen.

Die Heizung ist steckerfertig und betriebsbereit und wird mit Kabel und Stecker geliefert. Sie können sie an jede herkömmliche Steckdose im Haushalt anschließen. Mithilfe des integrierten Thermostats regeln Sie die Temperatur und beugen einer Energieverschwendung durch Überheizung der Räume vor. Zudem verspricht der Hersteller eine Erwärmung der Gegenstände, Wände und Personen im Raum innerhalb von 4 Minuten.

Zusammenfassung

Die Könighaus P-1.000 ist mit einer Leistung von 1.000 Watt die größte Infrarotheizung der P-Serie. Sie ist geeignet für eine Fläche zwischen 12 und 20 Quadratmetern. Sie können diese außerdem im Feuchtraum oder in geschützten Außenbereichen einsetzen. Die Heizung ist mit einem integrierten Thermostat ausgestattet.

FAQ

Ist es möglich, die die Infrarotheizung P-1.000 von Könighaus an einer Spanplatte anzubringen?

Ja, wenn Sie die vorgeschriebenen Sicherheitsabstände einhalten und die Abstandshalter nutzen, ist das gefahrlos möglich.

Kann ich die Heizung als Handtuchwärmer nutzen?

Nein, das ist nicht möglich. Die Könighaus P-1.000 Infrarotheizung erreicht eine Oberflächentemperatur von bis zu 105 Grad Celsius. Nach vorn muss daher ein Abstand von mindestens 50 Zentimetern zu brennbaren Materialien eingehalten werden.

Gibt es ein Deckenmontage-Set für diese Heizung?

Nein, diese Infrarotheizung ist nicht zur Deckenmontage geeignet, daher bietet der Hersteller kein Deckenmontage-Set an.

Hat das integrierte Thermostat eine Zeitschalt-Funktion?

Nein, das Thermostat hat keine Zeitschalt-Funktion. Sie können jedoch problemlos eine Zeitschaltuhr zwischenschalten.

3. IH Engineering BV 130 Watt – kompakte Bild-Infrarotheizung mit Fotomotiv

Die 130-Watt-Bild-Infrarotheizung von IH Engineering BV ist auf den ersten Blick nicht als Heizkörper zu erkennen. Sie ist mit einem Foto-Motiv versehen und wirkt daher eher wie ein Bild oder Wandschmuck. Das Modell hat eine Leistung von 130 Watt und Sie beheizen damit kleine Flächen von 1 bis 3 Quadratmetern. Aufgrund des Foto-Motivs, das mit dem Thermotransferdruck-Verfahren aufgebracht wird, eignet sich dieser Infrarotheizer gut zur Wandmontage und Sie haben die Möglichkeit, das Gerät beispielsweise gezielt über dem Sofa oder dem Bett anzubringen. Damit stellen Sie sicher, dass sich die etwa 75 bis 105 Grad Celsius heiße Oberfläche außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren befindet und beugen so Unfällen und Verbrennungen vor.

Die kompakte Infrarotheizung hat eine Größe von 38 mal 50 Zentimetern und ist nur 1 Zentimeter dick. Mithilfe des mitgelieferten Wandbefestigungsmaterials montieren Sie sie ganz einfach an der Wand, wo sie nicht mehr Raum einnimmt als ein kleines, gerahmtes Bild. Die Heizung ist mit der Schutzklasse IP56 mit einem vollständigen Berührungsschutz und einem Schutz vor starkem Strahlwasser ausgestattet. Sie ist daher sowohl für den Innenbereich als auch für den Außenbereich geeignet und kann in Feuchträumen eingesetzt werden. Die Heizung ist geprüft vom TÜV SÜD und mit zwei Überhitzungsschutzsicherungen ausgestattet, die für hohe Sicherheit sorgen.

Was ist eine Fern-Infrarotheizung? Der Zusatz „Fern“ bezieht sich auf die Art der Infrarotstrahlung. Infrarotstrahlen werden unterteilt in Nah-, Mittel- und Fernstrahlen. Die Unterschiede der Strahlungen liegen in ihren Wellenlängen. Fern-Infrarotstrahlen sind Strahlen mit einer Wellenfrequenz zwischen 7 und 15 Mikrometern und nur sie werden bei einer Infrarotheizung eingesetzt. Im Ratgeber finden Sie weitere Informationen zu den unterschiedlichen Infrarotstrahlen.

Zusammenfassung

Die Bild-Infrarotheizung von IH Engineering BV wirkt durch das Foto-Motiv an der Wand dekorativ und gibt sich nicht direkt als Heizkörper zu erkennen. Mit einer Leistung von 130 Watt ist die kleine Heizung ausreichend für eine Fläche von 1 bis 3 Quadratmetern. Sie ist für den Innen- und Außenbereich geeignet und kann auch in Feuchträumen eingesetzt werden.

FAQ

Hat die IH Engineering BV 130-Watt-Bild-Infrarotheizung eine Beleuchtung?

Nein, die Heizung ist nicht beleuchtet.

Wird die Heizung steckerfertig geliefert?

Ja, die 130-Watt-Bild-Infrarotheizung von IH Engineering BV wird mit Kabel und Stecker geliefert und Sie können sie an jede normale Steckdose anschließen.

Hat dieses Heizpaneel ein integriertes Thermostat?

Nein, die Heizung hat kein Thermostat. Sie können jedoch ein handelsübliches Steckdosen-Thermostat als Zubehör erwerben und mit der Heizung verwenden.

Gibt es passende Standfüße für diese Heizung?

Ja, der Hersteller bietet Standfüße für diese Heizung an.

4. Könighaus P-600 Infrarotheizung – für bis zu 15 Quadratmeter Wohnfläche

Diese Infrarotheizung P-600 ähnelt in vieler Hinsicht dem bereits an erster Stelle in unserem Infrarot-Vergleichstext vorgestellten Modell von Könighaus. Der Unterschied besteht darin, dass diese Heizung nicht von Vornherein mit einem Thermostat ausgestattet ist. Für ein besonders effizientes Heizen ist die Nutzung eines Thermostates allerdings sinnvoll, das Sie für dieses Gerät als Zubehör erwerben können. Ansonsten beheizt die P-600 Ihre Räume mit einer Leistung von 600 Watt und ist in Trockenräumen je nach Ausstattung und Isolierung für eine Fläche zwischen 8 und 15 Quadratmetern geeignet. Der Hersteller Könighaus empfiehlt den Infrarotheizer sowohl als Zusatzheizung als auch als vollwertiges Heizsystem. Sie wird steckerfertig geliefert und Sie können sie an jede Steckdose anschließen.

Eignen sich Infrarotstrahlen als vollwertiges Heizsystem? Infrarotheizungen werden oft als Zusatzheizung in Räumen genutzt, die nicht an die Zentralheizung angeschlossen sind. Unter gewissen Umständen eignet sich Infrarotstrahlung jedoch auch als vollwertiges Heizsystem. Mehr dazu lesen Sie im Ratgeber.

Die Heizung hat die Schutzklasse IP44 und Sie können sie dadurch auch für den Einsatz in Feuchträumen und im geschützten Außenbereich verwenden. Im Feuchtraum empfiehlt der Hersteller jedoch eine Verdopplung in der Leistung, um eine optimale Beheizung zu gewährleisten. Das weiße Heizpaneel kann sowohl an der Wand montiert als auch aufgestellt werden – das dafür notwendige Wandbefestigungsmaterial erhalten Sie im Lieferumfang. Passende Standfüße, mit denen Sie die Heizung ganz flexibel am jeweils gewünschten Ort aufstellen, können Sie als Zubehör erwerben. Der Hersteller bietet eine 10-jährige Garantie auf das Gerät.

Zusammenfassung

Die Könighaus P-600 Infrarotheizung hat eine Leistung von 600 Watt und beheizt damit Räume mit einer Größe zwischen 8 und 15 Quadratmetern. Sie können sie sowohl in Innenräumen als auch im geschützten Außenbereich einsetzen und sie ist feuchtraumgeeignet. Die Heizung wird steckerfertig mit dem notwendigen Material zur Wandmontage geliefert. Ein passendes Thermostat können Sie zusätzlich erwerben.

FAQ

Wie lang ist das Stromkabel der Könighaus-Infrarotheizung?

Das Kabel hat eine Länge von 1,5 Metern.

Kann ich die P-600 nutzen, um im Bad Handtücher zu trocknen?

Nein, das ist nicht möglich. Die Oberfläche der Infrarotheizung von Könighaus erreicht Temperaturen um 100 Grad Celsius. Über die Heizung gehängte Handtücher und andere Textilien stellen daher ein erhebliches Brandrisiko dar und Sie müssen die angegebenen Sicherheitsabstände einhalten.

Ist diese Heizung geeignet, um eine Wand trocken zu legen?

Ja, Sie können das Heizpaneel nutzen, um eine Wand zu trocknen.

Ist diese Heizung zur Deckenmontage geeignet?

Nein, das Modell P-600 eignet sich nicht zur Deckenmontage. Sie können es mit dem mitgelieferten Material an der Wand befestigen oder Standfüße im Fachhandel erwerben.

5. Bild-Infrarotheizung mit 600 Watt von IH Engineering BV – heizt 16 Quadratmeter

Die IH Engineering BV 600 Watt Bild-Infrarotheizung hängen Sie wie ein gerahmtes Bild an die Wand. Mit einer Größe von 100 mal 60 Zentimetern und einer Dicke von nur 1 Zentimeter nimmt die Heizung dort auch nicht mehr Platz weg als eingerahmtes Bild. Sie können die Heizung im Bodenbereich, aber auch in Kopfhöhe direkt über Bett, Sofa oder Esstisch aufhängen, um diese Bereiche gezielt zu beheizen. Das notwendige Material zur Wandbefestigung ist im Lieferumfang enthalten. Dabei liefert das Heizpaneel eine Leistung von 600 Watt und heizt damit abhängig von den räumlichen Bedingungen und der Isolierung eine Fläche zwischen 8 und 16 Quadratmetern.

Mit ihrer Schutzklasse IP56 ist die Bild-Infrarotheizung sowohl für den Innenbereich als auch für den Außenbereich geeignet. Sie ist geschützt vor Staub und Berührungen sowie vor starkem Strahlwasser, sodass Sie sie ohne Bedenken auch im Feuchtraum wie dem Badezimmer einsetzen können. Zum Lieferumfang gehört ein integriertes Digital-Thermostat. Die Heizung benötigt keine Installation und Sie schließen sie mit dem vorhandenen Kabel und Stecker an einer herkömmlichen Steckdose an. Laut Hersteller akklimatisiert das Gerät Ihren Raum in den ersten Tagen und zieht Feuchtigkeit heraus. Das Gerät ist TÜV-geprüft und zwei Überhitzungsschutzsicherungen sorgen für eine hohe Sicherheit.

Ist die Infrarotheizung für Allergiker geeignet? Strahlungsheizungen wie die Infrarotheizer erzeugen anders als herkömmliche Konvektorheizungen keine Luftströme und wirbeln daher beim Heizen keinen Staub auf. Für Hausstauballergiker kann eine Infrarotheizung aufgrund der staubärmeren Luft daher eine Erleichterung darstellen.

Zusammenfassung

Die IH Engineering BV 600 Watt Bild-Infrarotheizung hat eine Leistung von 600 Watt und beheizt damit eine Fläche zwischen 8 und 16 Quadratmetern. Sie ist geeignet für den Einsatz im Innenbereich, in Feuchträumen und im Außenbereich. Die Heizung ist mit einem integrierten Digital-Thermostat ausgestattet und wird steckerfertig mit Wandmontagematerial geliefert. Beim Kauf haben Sie die Wahl zwischen zahlreichen unterschiedlichen Bildmotiven.

FAQ

Wo befindet sich bei der Bild-Infrarotheizung 600 Watt von IH Engineering BV das Kabel?

Das Kabel ist an der Rückseite unten links angebracht.

Gibt es für diese Heizung Standfüße?

Ja, Sie können für die 600-Watt-Bild-Infrarotheizung von IH Engineering BV passende Standfüße in Metall-Optik als Zubehör erwerben.

Kann ich das Heizpaneel auch an einer Holzwand befestigen beziehungsweise in einem Holzhaus einsetzen?

Wenn Sie die angegebenen Sicherheitsabstände einhalten, können Sie die Heizung bedenkenlos in einem Holzhaus einsetzen.

Ist diese Heizung mit einem Thermostat mit Bewegungsmelder ausgestattet?

Nein, das Thermostat ist ein Steckdosen-Thermostat zur manuellen Regulierung der Raumtemperatur. Es reagiert nicht auf Bewegungen.

6. Crystal-Fern-Infrarotheizung XP von Inover Home BV– mit 300-Watt-Leistung

Die Crystal-Fern-Infrarotheizung XP liefert Ihnen eine Leistung von 300 Watt. Sie ist in klassischem Weiß gehalten und hat eine Größe von 60 mal 50 Zentimetern bei einer Dicke von 1 Zentimeter. Die Heizung ist zur Wandmontage geeignet und es ist darüber hinaus keinerlei Installation notwendig. Sie wird mit einem Kabel und Stecker geliefert und Sie können sie an jede herkömmliche Steckdose anschließen.

Was kostet das Heizen mit einer Infrarotheizung? Infrarotheizer arbeiten mit Strom, sodass die anfallenden Heizkosten unter anderem von Ihrem Stromtarif abhängig sind. Weitere Faktoren sind die Dämmung des Raums, die Anzahl der Fenster und Außenwände, die Leistung der Heizung in Watt sowie die tägliche Betriebsdauer. Mehr Informationen zu den Kosten beim Heizen mit Infrarotstrahlen finden Sie im Ratgeber.

Zur Flächenkapazität dieser Infrarotheizung bietet der Anbieter Inover Home BV leider keine Informationen. Das Heizpaneel arbeitet auf einer Crystal-Carbon-Basis und hat laut Hersteller eine Lebensdauer von 100.000 Stunden. Die Heizeffizienz beziffert der Hersteller mit 98 Prozent und verspricht damit ein nachhaltiges und sparsames Heizen.

Zusammenfassung

Die Crystal 300 Watt Fern-Infrarotheizung XP arbeitet auf Crystal-Carbon-Basis und hat eine Leistung von 300 Watt. Angaben zur Flächenkapazität macht der Anbieter nicht.

FAQ

Kann ich die Crystal-Fern-Infrarotheizung XP von Inover Home BV an einer Holzwand befestigen?

Ja, das ist unter Einhaltung der Sicherheitsabstände ohne Probleme möglich.

Hat die Heizung einen Ein- und Ausschalter?

Nein, die 300-Watt-Infrarotheizung ist bei eingestecktem Stecker automatisch in Betrieb. Um die Heizung auszuschalten, müssen Sie den Stecker herausziehen.

Ist die 300-Watt-Heizung zur Deckenmontage geeignet?

Nein, das Modell vom Anbieter Inover Home BV wird an der Wand montiert.

Ist das notwendige Material zur Wandmontage im Lieferumfang enthalten?

Ja, das Heizpaneel wird mit Wandmontagematerial geliefert.

7. IH Engineering BV 1.000-Watt-Bild-Infrarotheizung für große Räume

Diese weitere Bild-Infrarotheizung vom Hersteller IH Engineering BV hat eine Leistung von 1.000 Watt und beheizt damit eine große Fläche zwischen 13 und 21 Quadratmetern. Mit einer Größe von 100 mal 60 Zentimetern ist der Infrarotheizer recht groß, doch Sie können sie platzsparend an die Wand hängen, wo sie nicht mehr Platz einnimmt als ein gerahmtes Bild, denn sie hat nur eine Dicke von 1 Zentimeter und ragt damit nicht in den Raum hinein. Das notwendige Material zur Wandmontage ist im Lieferumfang enthalten.Das Gerät wird in Deutschland hergestellt und ist TÜV-geprüft. Es ist mit zwei Überhitzungsschutzsicherungen ausgestattet und wird steckerfertig geliefert.

Auf die Gegebenheiten kommt es an: Die genaue Flächenkapazität der Heizung ist abhängig von Ihren räumlichen Gegebenheiten wie der Isolierung des Raums und der Anzahl der Fenster und Außenwände.

Durch das Foto-Motiv, das mit einem Thermotransferdruck-Verfahren auf die Heizung aufgebracht wurde, ist die Infrarotheizung von IH Engineering BV nicht als Heizkörper zu erkennen. Somit wirkt sie gleichzeitig als Wandschmuck und als wärmende Strahlenheizung. Wählen Sie einfach eines der zahlreichen Bildmotive aus, das am besten zu Ihrem Raum passt und Ihren Geschmack trifft. Sie können das Heizpaneel in allen Innenräumen inklusive Feuchträumen wie dem Bad und im Außenbereich anbringen, denn mit der Schutzklasse IP56 ist die Heizung staubgeschützt und mit einem Schutz vor starkem Strahlwasser ausgestattet, womit sie auch einem Regenguss standhält.

Kann eine Infrarotheizung einem Schimmelbefall vorbeugen? Schimmelpilze benötigen Feuchtigkeit, um zu wachsen und sich auszubreiten. Am besten gedeihen sie in einer kühlen, feuchten Umgebung. Strahlenheizungen wie die Infrarotheizung erwärmen anders als herkömmliche Konvektorheizungen nicht die Luft, sondern mithilfe der Infrarotstrahlen die Gegenstände, auf die sie treffen, die wiederum die Wärme an die Umgebungsluft abgeben. Infrarotstrahlen dringen dadurch direkt ins Mauerwerk ein, erwärmen es und entziehen ihm etwaige Feuchtigkeit. Dadurch wird dem Schimmelpilz die Lebensgrundlage genommen.

Zusammenfassung

Die 1.000-Watt-Bild-Infrarotheizung ist geeignet für größere Räume mit einer Fläche zwischen 13 und 21 Quadratmetern. Aufgrund des Bildmotivs, welches Sie frei wählen können, ist das Gerät nicht auf den ersten Blick als Heizkörper zu erkennen. Sie können das Heizpaneel in Wohnräumen, Feuchträumen und im Außenbereich einsetzen.

FAQ

Lässt sich die Raumtemperatur an dem Gerät von IH Engineering BV einstellen?

Nein, die Heizung selbst bietet keine Möglichkeit zum Einstellen der Raumtemperatur. Sie benötigen dazu ein Thermostat, das Sie als Zubehör gesondert erwerben können.

Kann ich 1.000-Watt-Bild-Infrarotheizung an einer Holzwand befestigen oder besteht eine Brandgefahr?

Sie können die Infrarotheizung von IH Engineering BV gefahrlos an einer Holzwand befestigen, wenn Sie die erforderlichen Sicherheitsabstände einhalten.

Wie lang ist das Stromkabel und wo ist es angebracht?

Das Stromkabel hat eine Länge von 1,8 Metern. Es ist unten rechts angebracht.

Ist zum Betrieb der Heizung eine Installation notwendig?

Nein, die 1.000-Watt-Bild-Infrarotheizung wird steckerfertig geliefert und einfach an eine normale Steckdose angeschlossen.

8. Infrarotheizung von IH Engingeering BV – mit Thermostat für kleine Flächen

Dieses Modell des Anbieters IH Engingeering BV arbeitet mit 130 Watt und ist eine kleine Infrarotheizung für eine Fläche von bis zu 3 Quadratmetern. Das Gerät hat die Schutzklasse IP56 und ist damit sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet. Sie können es auch in Feuchträumen wie dem Badezimmer einsetzen. Das Heizpaneel hat eine Größe von 40 mal 50 Zentimetern bei einer Tiefe von 1 Zentimeter. Sie ist in klassischem Weiß gehalten und fügt sich dadurch unauffällig in Ihre Räume ein.

Energiesparend heizen: Die 130-Watt-Infrarotheizung wird mit einem Digital-Thermostat geliefert. Der Betrieb mit einem Thermostat spart Energie, denn Sie haben die Möglichkeit, die gewünschte Raumtemperatur einzustellen. Das Heizpaneel schaltet sich bei Erreichen der Temperatur ab und erst bei einem Absinken der Temperatur wieder ein.

Die Heizung ist zur Wandmontage geeignet und Sie erhalten das dafür notwendige Montagematerial im Lieferumfang. Alternativ bekommen Sie im Fachhandel passende Standfüße, um die Heizung flexibel in unterschiedlichen Räumen aufzustellen. Die Heizung wird steckerfertig geliefert und kann an jede herkömmliche Steckdose angeschlossen werden. Eine Installation ist nicht notwendig. Zudem ist das Gerät TÜV-geprüft mit GS-Zertifikat und der Hersteller bietet eine 5-Jahres-Garantie. Zwei Überhitzungsschutzsicherungen sorgen für eine hohe Sicherheit.

Wie wichtig ist ein GS-Zertifikat bei einer Infrarotheizung? Wie bei allen Elektrogeräten sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass die Geräte mit dem GS-Siegel für Geprüfte Sicherheit versehen sind. Dieses gesetzlich geregelte Prüfzeichen stellt sicher, dass die Heizung den Anforderungen des Produktsicherheitsgesetzes im Hinblick auf den Schutz der Sicherheit und der Gesundheit von Personen entspricht. Die Prüfung der Heizung und Ausstellung des Zertifikats kann unter anderem durch den TÜV erfolgen.

Zusammenfassung

Die IH Engingeering BV-Infrarotheizung beheizt eine Fläche von bis zu 3 Quadratmetern. Sie ist geeignet für den Innen- und Außenbereich und Sie können sie in Feuchträumen einsetzen. Das Heizpaneel montieren Sie entweder an der Wand oder stellen es mithilfe der zusätzlich erworbenen Standfüße an einem beliebigen Ort auf.

FAQ

Kann ich die 130-Watt-Infrarotheizung von IH Engingeering BV hinter dem Handtuchhalter anbringen, um die Handtücher zu trocknen?

Der Infrarotheizer erreicht eine Oberflächentemperatur zwischen 75 und 105 Grad Celsius. Sie darf nicht abgedeckt werden, da ansonsten eine Brandgefahr besteht. Deshalb ist ein Sicherheitsabstand zu brennbaren Materialien und Textilien von mindestens 50 Zentimetern notwendig. Die Heizung ist daher nicht zum Trocknen von Handtüchern geeignet.

Kann ich die Heizung an der Decke montieren?

Nein, das ist nicht möglich. Sie können die 130-Watt-Infrarotheizung von IH Engingeering BV mit dem mitgelieferten Befestigungsmaterial an der Wand anbringen oder Standfüße als Zubehör erwerben.

Sendet die Heizung sichtbare Strahlung in Form von Licht aus?

Nein, die Infrarotstrahlen sind nicht sichtbar und die Heizung ist nicht beleuchtet.

Welchen Temperaturbereich umfasst das integrierte Digital-Thermostat?

Sie können am Thermostat Temperaturen zwischen 3 und 40 Grad Celsius einstellen.

9. Glaswärmt 450-Watt-Infrarotheizung für den Innen- und Außenbereich

Die Infrarotheizung 450 Watt von Glaswärmt aus der Metall-Premium-Reihe hat eine Strahlungsweite von mindestens 3,5 Metern. Ihre Flächenkapazität von 5 bis 15 Quadratmetern ist unter anderem abhängig von den räumlichen Gegebenheiten wie der Dämmung, der Anzahl der Außenwände und der Fenster im Raum. Gemäß der Herstellerangaben liegt die notwendige Heizleistung pro Quadratmeter zwischen 30 und 80 Watt. Das Paneel hat eine Größe von 60 mal 60 Zentimetern und ist 2,5 Zentimeter dick. Die Vorderseite besteht aus glänzendem, weiß lackiertem Blech und fügt sich unauffällig in den Wohnraum ein. Der Infrarotheizer von Glaswärmt ist zur Wandmontage geeignet. Alternativ können Sie beim Hersteller passende Standfüße als Zubehör kaufen.

Welche Leistung sollte eine Infrarotheizung haben? Die notwendige Leistung in Watt ist immer abhängig von den örtlichen Gegebenheiten. In einem gut gedämmten Raum mit nur einem Fenster und einer Außenwand benötigen Sie eine geringere Leistung als in einem schlecht gedämmten Raum mit zwei Außenwänden und mehreren Fenstern. Im Ratgeber lesen Sie, wie Sie die passende Leistung für Ihren Infrarotheizer ermitteln.

Die Oberflächentemperatur bei laufendem Betrieb beträgt etwa 85 Grad Celsius. Die Rückseite der Heizung erreicht nur eine Temperatur von etwa 20 bis 25 Grad Celsius, sodass Sie das Gerät auch an einer Holzwand anbringen können. Das Gerät hat die Schutzklasse IP44 und ist damit vor allseitigem Spritzwasser geschützt. Sie können das Heizpaneel im Innenbereich sowohl in Trocken- als auch in Feuchträumen einsetzen und im Außenbereich an geschützter und überdachter Stelle anbringen. Die Heizung ist steckerfertig und Sie können sie an jede herkömmliche Steckdose anschließen.

Zusammenfassung

Die Glaswärmt-Infrarotheizung hat eine glänzende, weiß lackierte Metall-Oberfläche. Je nach den örtlichen Gegebenheiten ist sie geeignet für eine Fläche von etwa 5 bis 15 Quadratmetern. Die Heizung hat die Schutzklasse IP44 und ist für den Innenbereich, Feuchträume und den geschützten Außenbereich geeignet.

FAQ

Wie wird die Glaswärmt 450-Watt-Infrarotheizung an der Wand befestigt?

Im Lieferumfang ist ein Rahmen enthalten, den Sie mit dem mitgelieferten Montagematerial an der Wand befestigen. In diesen Rahmen setzen Sie das Heizpaneel anschließend ein.

Hat die Heizung ein GS-Prüfsiegel?

Ja, die 450-Watt-Infrarotheizung von Glaswärmt verfügt über ein GS-Zertifikat und ist TÜV-geprüft.

Hat die Heizung einen Ein- und Ausschalter?

Nein, das Gerät hat keinen Schalter. Zum Ein- und Ausschalten müssen Sie den Stecker einstecken beziehungsweise herausziehen.

Ist das Heizpaneel mit einem Thermostat ausgestattet?

Nein, diese Infrarotheizung hat kein integriertes Thermostat. Sie können jedoch ein Thermostat als Zubehör erwerben.

10. Tragbare Quarz-Infrarotheizung von Adler – mit regulierbarer Watteinstellung

Die Adler Quarz-Infrarotheizung ist ein kleiner, tragbarer Infrarotstrahler. Er hat zwei Leistungsstufen mit 400 beziehungsweise 800 Watt, die Sie über einen einfachen Kippschalter anwählen können. Der kleine Heizstrahler ist als Zusatzheizung geeignet, mit der Sie beispielsweise den Wintergarten, die Garage, das Gartenhaus oder einen anderen Raum erwärmen. Alternativ können Sie ihn gezielt über dem Wickeltisch oder an anderer Stelle als Wärmequelle einsetzen. Darüber hinaus ist der Heizstrahler als Bauheizung geeignet und er unterstützt die Trocknung von Spachtel, Farben und Lacken oder das Trockenlegen feuchter Wände.

Nicht in Feuchträumen: Die Infrarotheizung von Adler ist für Innenräume geeignet. Bei trockener Witterung können Sie das tragbare Heizgerät auch im Außenbereich verwenden. Der Hersteller gibt keine Informationen über die IP-Schutzklasse, sodass Sie auf einen Einsatz in Feuchträumen verzichten sollten.

Der Adler Heizstrahler hat eine Größe von 28,5 mal 12,5 mal 36,5 Zentimetern. Mit einem Gewicht von 1,3 Kilogramm transportieren Sie den Heizstrahler an dem praktischen Tragegriff leicht und einfach an den gewünschten Einsatzort. Auch im Auto findet der kleine Heizstrahler dank der geringen Abmessungen problemlos Platz, sodass Sie ihn mitführen und auswärts einsetzen können. Die Infrarotheizung ist mit einem Netzkabel mit Stecker ausgestattet und Sie können das Gerät an jede herkömmliche Steckdose anschließen.

Welchen Nutzen erfüllt ein Thermostat bei einer Infrarotheizung? In der Regel verfügen Infrarot-Heizpaneele weder über einen Ein- und Ausschalter noch über eine Möglichkeit zur Temperatureinstellung. Sie schalten das Gerät ein, indem Sie den Stecker einstecken und schalten es aus, indem Sie den Stecker wieder herausziehen. Durch diese Art des Betriebs kommt es jedoch schnell zu einer Überhitzung des Raums und dadurch zu einem unnötigen Energieverbrauch. Ein Thermostat gibt Ihnen die Möglichkeit, die gewünschte Raumtemperatur einzustellen. Die Infrarotheizung heizt, bis die Temperatur erreicht ist und schaltet sich danach aus. Sinkt die Temperatur ab, schaltet sich die Heizung wieder ein. Auf diese Weise halten Sie die gewünschte Raumtemperatur und sparen dabei Energie. Viele Infrarotheizer lassen sich mit einem Thermostat „nachrüsten“.

Zusammenfassung

Die Adler-Quarz-Infrarotheizung bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten und Sie können sie als Zusatzheizung, als Bauheizung oder als gezielte Wärmequelle beispielsweise für den Wickeltisch nutzen. Der kleine Heizstrahler hat zwei Heizstufen mit 400 beziehungsweise 800 Watt. Er ist mit einem praktischen Transportgriff ausgestattet und für den Innenraum sowie bei trockener Witterung für den Außenbereich geeignet.

FAQ

Welche Länge hat das Stromkabel der Quarz-Infrarotheizung von Adler?

Das Stromkabel hat eine Länge von 1,2 Metern.

Ist der Heizstrahler als alleinige Dauerheizung geeignet?

Nein, die Adler-Quarz-Infrarotheizung ist eine Zusatzheizung, die Sie punktuell dort einsetzen, wo Sie gerade besondere Wärme benötigen. Sie ersetzt keine Zentralheizung.

Kann ich die Infrarotheizung im Badezimmer nutzen?

Der Hersteller macht keine Angaben zur IP-Schutzklasse und dazu, ob und inwieweit das Gerät gegen Spritzwasser geschützt ist. Sie sollten daher von einem Einsatz in Feuchträumen absehen.

Kann ich den Infrarotheizer fest an der Wand montieren?

Nein, es handelt sich bei dem Gerät um einen tragbaren Infrarot-Strahler, den Sie flexibel dort aufstellen können, wo Sie ihn benötigen.

11. Flexible Trotec-Infrarotheizung TIH 500 S – zur privaten und gewerblichen Nutzung

Die Infrarotheizung TIH 500 S von Trotec können Sie flexibel als Standgerät nutzen oder fest an die Wand montieren. Sie ist mit einer integrierten Aufhängevorrichtung zur Befestigung an der Wand ausgestattet. Die Standfüße müssen Sie als Zubehör gesondert erwerben. Mit einer Leistung von 580 Watt ist das Heizpaneel flexibel einsetzbar. Sie können es im Wohnbereich in Wohnräumen, im Wintergarten oder im Badezimmer einsetzen. Mit der Schutzklasse IP54 ist das Heizpaneel nicht nur vor Staub und Berührung, sondern auch vor allseitigem Spritzwasser geschützt, sodass einem Einsatz in Feuchträumen nichts entgegensteht. Einige Zahlen zu dem Gerät:

  • Anschlussspannung: 230 Volt
  • Oberflächentemperatur: 70 bis 90 Grad Celsius
  • Maße: 22 x 905 x 605 Millimeter = Länge x Breite x Höhe
  • Kabellänge: 1,9 Meter
  • Gewicht: 4,8 Kilogramm

An geschützter und überdachter Stelle können Sie die Infrarotheizung von Trotec im Außenbereich auf dem Balkon oder der Terrasse anbringen. Auch im gewerblichen Bereich setzen Sie die Infrarotheizung vielseitig ein, beispielsweise zur Beheizung von Verkaufsständen oder Restaurant-Terrassen. Nutzen Sie statt der Wandmontage die Standfüße, haben Sie die Möglichkeit, das Heizpaneel besonders flexibel immer dort einzusetzen, wo Sie es gerade benötigen. Bei Bedarf können Sie das Gerät auch hochkant aufstellen.

Die Trotec-Infrarotheizung hat einen Überhitzungsschutz und sie wird steckerfertig ausgeliefert. Sie können sie ohne Installation an jede Steckdose anschließen. Der Hersteller verspricht einen maximalen Wirkungsgrad von 100 Prozent, der die eingesetzte elektrische Energie komplett in Wärmeleistung umwandelt. Auch eine schnellere Trocknung von Wänden soll aufgrund des kapillaren Feuchtetransportes möglich sein.

Welche Einsatzgebiete gibt es für Infrarotheizungen? Infrarotheizungen kommen sehr vielfältig zum Einsatz. In privaten Wohn- und anderen Räumen finden sie vor allem als Zusatzheizungen Anwendung. Im gewerblichen Bereich dienen sie zum Heizen von Verkaufsständen, großen Fertigungshallen oder gastronomisch genutzten Außenbereichen. Auch in der Medizin und in der Tierzucht kommt die Wärme durch Infrarotstrahlen zum Einsatz. Mehr darüber lesen Sie im Ratgeber.

Zusammenfassung

Die Trotec-Infrarotheizung ist ein flexibel und vielseitig einsetzbares Heizpaneel. Es ist für den Innen- und Außenbereich geeignet und Sie können es auch in Feuchträumen verwenden. Die Infrarotheizung ist zur Wandmontage geeignet oder Sie nutzen sie ganz flexibel mit Standfüßen, die als Zubehör erhältlich sind.

FAQ

Hat die Infrarotheizung TIH 500 S von Trotec ein integriertes Thermostat?

Nein, die Heizung hat kein Thermostat. Sie können jedoch ein Steckdosen-Thermostat als Zubehör erwerben und mit der Heizung nutzen.

Ist die Heizung zur Deckenmontage geeignet?

Nein, die Trotec-Infrarotheizung TIH 500 S ist mit dem integrierten Befestigungsmechanismus nur zur Wandmontage geeignet.

Wird die Oberfläche der Heizung im Betrieb heiß?

Ja, die Front des Heizpaneels erreicht eine Temperatur von maximal 90 Grad Celsius.

Welche Strahlungsweite hat das Heizpaneel?

Die Strahlungsweite beträgt etwa 2 bis 3 Meter.

12. Juskys Infrarotheizung – mit 425 Watt und Überhitzungsschutz

Eine natürliche Wärme verspricht auch die Infrarotheizung des Herstellers Juskys, die es mit 425 sowie mit 550 Watt für Sie zu kaufen gibt. Hierbei handelt es sich um eine effektive Heizquelle, welche für unterschiedliche Räume in Ihrem Zuhause verwendet werden kann, wie zum Beispiel für das Badezimmer, das Wohnzimmer oder auf ein Schlafzimmer.

Dabei unterstützt das Modell auch die praktische Wandmontage, sodass Sie das kompakte Design ausnutzen können. Das platzsparende Montieren an der Wand ist dabei sehr schnell erledigt, wobei ebenfalls die Installation mithilfe der mitgelieferten Standfüße umzusetzen ist. In einem solchen Fall sparen Sie sich dann die Wandmontage, was auch das abmontieren erleichtern wird.

Diese Dinge befinden sich im Lieferumfang der Juskys Infrarotheizung:

  • Infrarot-Heizpaneel
  • Montagematerial
  • Montageanleitung
Ist jede Infrarotheizung für das Badezimmer oder den Außenbereich geeignet? In Innenräumen können Sie alle Infrarotheizungen nutzen. In Feuchträumen wie dem Badezimmer oder im Außenbereich sind die Geräte jedoch vor allem durch Feuchtigkeit, aber auch durch Staub, Schmutz und Fremdkörper besonderen Belastungen ausgesetzt. Infrarotheizungen, die nicht gegen eindringende Feuchtigkeit beziehungsweise gegen Berührungen und Fremdkörper geschützt sind, können Sie in Feuchträumen und im Außenbereich nicht verwenden. Die IP Schutzklasse des Geräts gibt Ihnen Aufschluss darüber, für welche Einsatzbereiche die Heizung geeignet ist.
Wie die meisten Infrarotheizungen wird auch dieses Modell von Juskys per Strom betrieben. Es ist also lediglich eine herkömmliche Steckdose notwendig, die in jedem Haushalt zu finden ist. Über ein Stromkabel erfolgt dann der energiesparende Betrieb. Ein integrierter Überhitzungsschutz ist ebenfalls vorhanden, sodass Sie sich in puncto Sicherheit keine Gedanken machen müssen.

Zusammenfassung

Ein kompaktes Modell der Infrarotheizungen, welches ganz einfach per Stromkabel zu verbinden ist und mit einer leichten Bedienung punktet, ist von dem Hersteller Juskys für Sie zu empfehlen. Diese Variante verfügt über einen Kippschalter zum Ein- und Ausschalten und kann zudem sehr einfach installiert werden. Optional ist hierfür die Wandmontage oder auch das aufstellen auf den mitgelieferten Füßen möglich.

FAQ

Wie lang ist das Stromkabel der Juskys Infrarotheizung?

Das mitgelieferte Stromkabel misst insgesamt 150 Zentimeter.

Wie hoch ist die maximale Oberflächentemperatur?

Diese beträgt bis zu 95 Grad Celsius, sodass das Berühren der Juskys Infrarotheizung zu vermeiden ist.

Wie erfolgt die Bedienung der Juskys Infrarotheizung?

Hierfür integriert der Hersteller einen handelsüblichen Kippschalter an der Seite des Geräts, der ganz einfach eingeschaltet werden muss.

Steht auch ein Überhitzungsschutz zur Verfügung?

Ja. Selbstverständlich hat der Hersteller an eine solche Schutzmethode gedacht.

13. IR 2550 S-Infrarotheizung von Trotec – praktischer Heizkörper für die Terrasse

Der Trotec-Heizkörper IR 2550 S ist eine Infrarotheizung, die besonders gut für den Balkon und die Terrasse geeignet ist. Den Heizstrahler befestigen Sie entweder direkt an der Wand oder ganz flexibel an einem Teleskopständer, den Sie immer dort hinstellen können, wo Sie gerade Wärme benötigen. Das Wandbefestigungsmaterial ist im Lieferumfang enthalten, den Teleskopständer müssen Sie als Zubehör gesondert erwerben. Der Heizstrahler hat eine Länge von 870 Millimetern und bestrahlt damit eine Fläche zwischen 10 und 25 Quadratmetern. Die Fläche können Sie durch den einstellbaren Neigungswinkel von bis zu 90 Grad individuell bestimmen.

Auf Schutz vor Feuchtigkeit achten: Mit der Schutzklasse IP20 ist das Gerät nicht gegen eindringende Feuchtigkeit und Wasser geschützt. Bei fester Montage müssen Sie das Gerät daher an einem geschützten Ort anbringen und bei sehr feuchter Witterung gegebenenfalls sogar entfernen und in einem trockenen Raum lagern. Am einfachsten ist es, wenn Sie einen Teleskopständer nutzen und das Gerät nur bei Bedarf bei trockener Witterung im Außenbereich aufstellen.

Den Infrarot-Heizstrahler nutzen Sie in drei unterschiedlichen Heizstufen. Dabei wählen Sie zwischen 850 Watt, 1.650 Watt oder 2.500 Watt. Welche Heizstufe Sie eingestellt haben, lesen Sie an der LED-Anzeige ab. Die Bedienung erfolgt über eine praktische Fernbedienung, die mit einem 24-Stunden-Timer ausgestattet ist. Zudem verfügt das Gerät über eine Kontrollleuchte, die Ihnen anzeigt, wenn es angeschaltet ist. Der Heizstrahler wird steckerfertig geliefert und Sie können ihn an jede handelsübliche Steckdose anschließen.

Welchen Nutzen haben Infrarotheizungen im Außenbereich? Infrarotheizungen kommen nicht nur in Innenräumen, sondern auch im Außenbereich zum Einsatz. Vor allem in der Gastronomie, aber auch auf dem heimischen Balkon oder der Terrasse sorgen Sie dafür, das Sie kühle Abende im Frühling, Sommer oder Herbst ohne zu frieren im Freien verbringen können. Im gewerblichen Bereich werden Infrarotheizungen im Außenbereich auch eingesetzt, um Verkaufsstände im Freien wie zum Beispiel Marktstände zu beheizen. Mehr zu den Einsatzmöglichkeiten der Infrarotheizung lesen Sie im Ratgeber.

Zusammenfassung

Der Trotec-Infrarot-Heizkörper eignet sich für den Einsatz auf der Terrasse oder dem Balkon und sorgt dafür, dass Sie auch kühle Abende im Freien genießen können. Das Gerät ist jedoch nicht gegen Wasser und Feuchtigkeit geschützt, sodass Sie es in einem geschützten, überdachten Bereich montieren müssen. Mit drei Heizstufen mit einer Leistung von 850, 1.650 und 2.500 Watt beheizt der Strahler eine Fläche zwischen 10 und 25 Quadratmetern.

FAQ

Kann ich den Infrarotheizung IR 2550 S von Trotec auch im Innenraum einsetzen?

Ja, der Heizstrahler ist auch für den Innenraum geeignet.

Ist der Infrarot-Heizkörper feuchtraumgeeignet?

Mit der Schutzklasse IP20 ist der Trotec-Infrarot-Heizkörper IR 2550 S nicht gegen Wasser und eindringende Feuchtigkeit geschützt. Er ist daher nicht feuchtraumgeeignet.

Welche Länge hat das Stromkabel?

Das Kabel hat eine Länge von 1,8 Metern.

Wie schwer ist das Gerät?

Die Infrarotheizung hat ein Gewicht von 2 Kilogramm.

Was ist eine Infrarotheizung?

Infrarotheizung TestDie Infrarotheizung ist eine Strahlenheizung. Sie wird in den meisten Fällen mit Strom, seltener auch mit Gas betrieben. Eine strombetriebene Infrarotheizung ist in der Regel mit einem Netzkabel und einem Stecker versehen und Sie können sie an jede Steckdose anschließen. Infrarotheizungen sind für den Innen- und Außenbereich geeignet. Ihre Wärmewirkung erinnert an Sonnenstrahlen, da sie durch die Fern-Infrarotstrahlen anders als eine herkömmliche Konvektorheizung nicht die Luft, sondern Körper und Gegenstände direkt erwärmt.

Infrarotheizungen bietet der Handel vor allem als flache Heizpaneele zur Wand- oder Deckenmontage oder flexibel auf Standfüßen oder aber als Heizstrahler an. Vor allem die Heizstrahler kommen oft im Außenbereich, in der Tierzucht oder im Baugewerbe zur Anwendung.

Wie funktioniert die Infrarotheizung?

Um zu verstehen, wie die Infrarotheizung arbeitet, ist es notwendig, zunächst einen Blick auf die herkömmlichen Konvektorheizungen zu werfen. Die meisten Wohnräume sind heute an ein Zentralheizungssystem angeschlossen. In den einzelnen Räumen sind Heizkörper angebracht, die über die zentrale Heizungsanlage erwärmt werden. In der Regel geschieht das über einen Wasserkreislauf. Die warmen Heizkörper geben ihre Wärme an die Umgebung ab. Dadurch heizt sich die Luft auf und die Luft wiederum erwärmt Körper und Objekte im Raum. Auch herkömmliche Elektroheizungen arbeiten nach dem Prinzip der Konvektorheizung.

Ganz anders funktioniert eine Wärmewellenheizung oder Strahlenheizung wie ein Infrarotheizer. Er erwärmt nicht die Luft im Raum, sondern die Infrarotstrahlen treffen auf Körper und Objekte im Raum und erwärmen diese direkt. Aufgeheizte Objekte wie Wände oder Möbel geben ihre Wärme an die Umgebung ab und erwärmen dadurch die Luft.

Wärmeleistung abhängig von der Umgebung: Installieren Sie eine Infrarotheizung in einem großen, unmöblierten Raum, sodass die Strahlen weder auf die gegenüberliegende Wand noch auf Objekte und Gegenstände im Raum treffen können, verpufft die Wärmewirkung des Heizpaneels. Sie spüren die wärmenden Strahlen lediglich direkt, wenn Sie sich innerhalb der Strahlungsweite der Heizung aufhalten, doch die Luft wird sich in diesem Szenario nicht merklich erwärmen. Die Wärmeleistung einer Infrarotheizung ist daher immer stark von den örtlichen Gegebenheiten und auch von der Möblierung des Raums abhängig.

Sind Infrarotstrahlen gefährlich?

Manche Strahlung kann gefährliche Auswirkungen auf den menschlichen Körper haben. Potentielle Gesundheitsschäden gehen beispielsweise von Röntgenstrahlen aus, weshalb der Körper beim Röntgen oft mit einer Bleischürze geschützt wird. Auch im alltäglichen Leben kann es zu Strahlenschäden kommen, wie jeder bestätigen wird, der schon einmal einen Sonnenbrand gehabt hat. Nicht zuletzt denken viele Menschen beim Thema Strahlung auch an die verheerenden Folgen, die radioaktive Strahlen auf den Körper haben.

Direkte Körpererwärmung: Nicht nur die Sonne, sondern auch ein offenes Feuer arbeitet nach dem Prinzip der Strahlungswärme. Die wärmenden Infrarotstrahlen auf der Haut empfinden die meisten Menschen als besonders angenehm. Oftmals können Sie die Raumtemperatur bei Nutzung einer Infrarotheizung um 2 bis 3 Grad Celsius im Vergleich zu einer herkömmlichen Konvektorheizung absenken ohne zu frieren, da der Körper von den Strahlen direkt erwärmt wird.
Strahlung ist oft unsichtbar, Sie können sie nicht greifen und einige Arten von Strahlung spüren Sie auch nicht. Kein Wunder also, dass die Menschen dem Thema Strahlung mitunter misstrauisch gegenüber stehen und sich fragen, ob eine Strahlenheizung gesundheitsschädlich sein kann. Diesbezüglich müssen Sie sich jedoch keinerlei Sorgen machen, denn die Fern-Infrarotstrahlen, die bei einer Infrarotheizung zum Einsatz kommen, sind absolut ungefährlich.

Die unterschiedlichen Arten von Infrarotstrahlen

Infrarotheizung VergleichEs gibt drei unterschiedliche Arten von Infrarotstrahlen:

  1. IR-A-Strahlen oder Nah-Infrarot
  2. IR-B-Strahlen oder Mittel-Infrarot
  3. IR-C-Strahlen oder Fern-Infrarot

Die Unterschiede zwischen diesen Strahlen bestehen in ihrer Wellenlänge. Kurzwellige Strahlen können wesentlich tiefer in den menschlichen Körper eindringen und dort Zellveränderungen und gesundheitliche Schäden anrichten. Langwellige Strahlen hingegen sind nicht in der Lage, tief in den Körper einzudringen und ihm zu schaden.

IR-A- und IR-B-Strahlen sind kurz- und mittelwellige Infrarotstrahlen, die in einen menschlichen Körper eindringen können. Dabei kann es zu Zellveränderungen, Schädigungen der Augen oder zu einer vorzeitigen Hautalterung bzw. Faltenbildung kommen. Diese Nah-Infrarot und Mittel-Infrarotstrahlen kommen in der Medizin bei gezielten Bestrahlungen zum Beispiel bei Laserbehandlungen zum Einsatz.

Keinerlei Gesundheitsgefahr: Infrarotheizungen nutzen jedoch nur die langwelligen IR-C-Strahlen. Diese Fern-Infrarotstrahlen durchdringen nur die obere Hautschicht und führen zu einem angenehmen Wärmegefühl auf der Haut. Gesundheitliche Schäden können sie nicht verursachen.

Welchen Nutzen haben Infrarotheizungen?

Die beste InfrarotheizungDie in der Infrarotheizung genutzten langwelligen IR-C-Strahlen stellen also keinerlei Gefahr für den menschlichen Organismus dar. Ganz im Gegenteil kommen langwellige Infrarotstrahlen in der Medizin und im Wellness-Bereich zur Anwendung, da sie einen durchaus positiven Effekt auf den menschlichen Körper haben können. Bereits in der Antike wurde die Wärmestrahlung der Sonne als sogenannte Helio-Therapie zur Heilung von Krankheiten eingesetzt. Heute werden die Infrarotstrahlen und ihre angenehme Wärmewirkungen u.a. zur Linderung der folgenden Beschwerden bzw. Erkrankungen genutzt:

  • Muskelverspannungen
  • Herz- und Gefäßkrankheiten
  • Durchblutungsstörungen
  • Bluthochdruck
  • Diabetes
  • Arthritis
  • Allergien

Infrarotheizungen sorgen für ein gesundes Raumklima

Nicht nur aufgrund der wärmenden Strahlen, sondern auch durch ihre Wirkungsweise als Strahlenheizung kann die Infrarotheizung einen positiven Effekt auf die Gesundheit haben. Anders als eine Konvektorheizung, die die Luft im Raum umwälzt und dabei Staub aufwirbelt, sorgt die Infrarotheizung für ein gesundes Raumklima ohne Staubaufwirbelung. Davon können vor allem Hausstauballergiker profitieren. Zu einem gesunden Raumklima trägt auch die Tatsache bei, dass die Infrarotheizung feuchte Wände erwärmt und ihnen damit Feuchtigkeit entzieht. Dadurch wird das Risiko einer Schimmelbildung erheblich minimiert.

In welchen Bereichen wird die Infrarotheizung eingesetzt?

Infrarotheizungen TestInfrarotheizungen kommen sehr vielfältig zum Einsatz. Neben der Nutzung zum Heizen im privaten Wohnbereich werden Infrarotheizungen in den folgenden gewerblichen Bereichen eingesetzt:

  • Landwirtschaft und Tierzucht
  • Baugewerbe
  • Industrie
  • Gastronomie
  • Medizin und Wellness

Im Bereich Medizin & Wellness werden Infrarotheizungen vor allem zur Wärmebestrahlung eingesetzt, um beispielsweise Muskelverspannungen zu lösen. Infrarot-Heizstrahler kommen außerdem bei Kinderärzten zum Einsatz, um die Untersuchungs-Tische gezielt mit Wärme zu bestrahlen, damit bei Säuglingen und Kleinkindern einer Unterkühlung während der Untersuchung vorgebeugt werden kann. Zudem werden Infrarotheizungen zur Aufzucht von Jungtieren ebenso von Landwirten als auch von privaten Züchtern von Haustieren wie Hunden und Katzen eingesetzt. Auch in der Terrarienkunde spielt das Heizen mit langwelligen Infrarotstrahlen eine Rolle.

Einen großen Anwendungsbereich für Infrarotheizer bieten die Industrie und das Baugewerbe. Infrarotstrahlen kommen zum Einsatz, um auf Baustellen feuchte Wände zu trocknen und um die Trocknung von Lacken, Farben und Spachtel zu beschleunigen. Ebenso werden die Geräte genutzt, um Arbeitsplätze in großen Produktions- und Fertigungshallen punktuell zu heizen. Aus dem Bereich der Gastronomie kennen viele von Ihnen die wärmende Wirkung von Infrarotheizungen und Infrarotstrahlern sicherlich von beheizten Biergärten und Außenterrassen. Mithilfe der wärmenden Infrarotstrahlen sorgen die Gastronomiebetriebe dafür, dass die Gäste auch an kühleren Sommerabenden im Freien nicht frieren.

Für wen eignet sich eine Infrarotheizung?

Im privaten Bereich gibt es vielfältige Möglichkeiten, um die Infrarotheizung einzusetzen. Sie ist geeignet als

  • Vollwertiges Heizsystem
  • Heizung in Räumen, die nicht an die Zentralheizung angeschlossen sind
  • Punktuelle Zusatzheizung in Räumen mit Zentralheizung
  • Heizung für den Balkon oder die Terrasse

Die Infrarotheizung als vollwertiges Heizsystem

Als vollwertiges Heizsystem sind Infrarotheizungen vor allem in Neubauten oder kernsanierten Häusern geeignet. Anstatt für mehrere 10.000 Euro eine zentrale Heizungsanlage einbauen zu lassen, können Sie sehr viel Geld einsparen, wenn Sie einzelne Heizpaneele installieren. Finanziell rechnet sich dies aufgrund des im Vergleich zu Öl und Gas höheren Strompreises jedoch nur bei Häusern mit einer modernen und effektiven Dämmung.

Tipp: Möchten Sie die Infrarotheizung als vollwertige Heizungsanlage nutzen, ist es durchaus sinnvoll, im Vorfeld den Energiebedarf des Hauses von einem zertifizierten Energieberater ermitteln zu lassen. Anstatt verschiedene Infrarot-Heizpaneele auf eigene Faust zu kaufen und anzubringen, sollten Sie in diesem Fall bei der Konfiguration und Platzierung der Heizpaneele einen Fachbetrieb zu Rate ziehen.

Infrarotheizung in nicht an die Zentralheizung angeschlossenen Räumen

Bitte merken!Eine Infrarotheizung ist eine gute Alternative für Sie, wenn Sie Räume haben, die nicht an die Zentralheizung angeschlossen sind. Das kann ein nachträglich ausgebauter Dachboden sein ebenso wie ein Hobbyraum im Keller, ein Wintergarten oder die Garage, die Sie hin und wieder für Hobby- oder Reparaturarbeiten nutzen.

Diese Räume an die Zentralheizung anzuschließen, ist mit einem nicht unerheblichen Kostenaufwand verbunden. Eine Infrarotheizung hingegen können Sie ohne zusätzliche Installationskosten in den Räumen anbringen. Die Infrarotheizung mit ihren wärmenden Strahlen ist vor allem gut geeignet, wenn Sie im Keller oder der Garage Arbeiten durchführen oder einem Hobby nachgehen. Sie können das Heizpaneel so montieren, dass die Wärmestrahlen Ihren Körper direkt erwärmen und müssen keine Energie verschwenden, indem Sie beispielsweise eine zugige Garage mit einem elektrischen Heizlüfter komplett beheizen.

Kostengünstig heizen: Vor allem in Räumen, die nicht durchgängig und regelmäßig genutzt werden – wie dem Wintergarten, einem nachträglich ausgebauten Gästezimmer im Dachgeschoss oder einem Hobbyraum im Keller – ist das Heizen mit einem Infrarotpaneel eine gute und auch kostengünstige Alternative.

Infrarotheizung als Zusatzheizung in Räumen mit Zentralheizung

Mitunter benötigen Sie auch in Räumen, die an die Zentralheizung angeschlossen sind, zumindest zeitweise eine Zusatzheizung. So leistet beispielsweise eine Infrarotheizung über dem Wickeltisch gute Dienste und sorgt dafür, dass Ihr Baby beim Umziehen und beim Wechsel der Windeln nicht unterkühlt. Private Hunde- und Katzenzüchter setzen Infrarotheizungen gern im Welpenzimmer ein. Die wärmenden Strahlen helfen, die Tierbabys warmzuhalten.

Vielleicht haben Sie aber auch eine Lieblings-Leseecke am Fenster und wünschen sich dort ein paar zusätzliche wärmende Strahlen, wenn in der dunklen Jahreszeit die Sonne nicht scheint. Auch in diesem Fall versorgt Sie die Infrarotheizung mit einer wohligen und behaglichen Wärme.

Infrarotheizung im Außenbereich

Für viele Menschen werden der Balkon oder die Terrasse im Sommer zum zweiten Wohnzimmer. Wenn die Sonne untergegangen ist, kann es in unseren Breitengraden jedoch auch im Sommer kühl werden. Mit einer Infrarotheizung im Außenbereich sorgen Sie auch in kühleren Sommernächten dafür, dass Sie draußen nicht frieren und Sie können die Outdoor-Saison schon im Frühsommer und bis in den Herbst hinein genießen.

Die unterschiedlichen Arten der Infrarotheizung

Wichtig!Infrarotheizungen bietet der Handel in unterschiedlichen Variationen an. Am weitesten verbreitet ist die klassische Infrarot-Stromheizung. Sie besteht aus einem Infrarot-Heizpaneel mit Netzkabel und Stecker. Sie können sie an jede herkömmliche Steckdose anschließen. Die Heizpaneele sind je nach Modell zur Wand- oder Deckenmontage geeignet. Für einige Modelle bietet der Handel praktische Standfüße an, sodass Sie die Heizung flexibel dort einsetzen können, wo Sie sie gerade benötigen. Je nach IP-Schutzklasse sind die Infrarotheizer für den Innenbereich, für Feuchträume oder den Außenbereich geeignet.

Eine Variante der Infrarot-Stromheizungen sind die Infrarotstrahler. Die Wärmestrahler sind um einiges kleiner und kompakter als ein Heizpaneel und sie kommen oft im Außenbereich auf der Terrasse oder dem Balkon zum Einsatz. Dort werden sie fest an der Wand montiert oder an einer Teleskopstange befestigt und flexibel aufgestellt. Infrarotstrahler bieten sich außerdem dort an, wo Sie punktuell Zusatz-Wärme benötigen – wie beispielsweise auf dem Wickeltisch oder in der Welpenstube.

Seltener bietet der Handel eine Infrarot-Gasheizung an. Sie funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie die Infrarot-Stromheizung, wird jedoch mit Gas betrieben und ist daher im Verbrauch kostengünstiger. Um eine Infrarot-Gasheizung zu betreiben, benötigen Sie einen Gasanschluss und die Heizung muss von einem Fachmann installiert werden. Anders als die Infrarot-Stromheizung benötigt eine Infrarot-Gasheizung eine regelmäßige Wartung.

Günstig im Gebrauch, teuer in der Anschaffung: Im Verbrauch ist Gas günstiger als Strom, sodass Sie bei den laufenden Betriebskosten mit einer Infrarot-Gasheizung einiges an Geld einsparen können. Die Anschaffungskosten für eine Infrarot-Gasheizung liegen jedoch deutlich höher als die Kosten für eine Infrarot-Stromheizung.

Infrarotheizungen mit Wärmespeicher

Die meisten Infrarotheizungen speichern keine Wärme. Sie senden nur dann ihre Wärmestrahlen aus, wenn sie eingeschaltet sind und Energie verbrauchen. Einige Hersteller bieten jedoch Infrarotheizungen mit Wärmespeicher an. Bei diesen Heizungen sind entweder wärmespeichernde Elemente verbaut oder sie haben eine Oberfläche aus einem wärmespeichernden Material wie Naturstein. Infrarotheizungen mit Wärmespeicher arbeiten günstiger und effektiver, da sie auch nach dem Ausschalten ohne Energie zu verbrauchen noch Wärme ausstrahlen.

Diese Vorteile bietet die Infrarotheizung

Wenn die Umstände passen, bietet eine Infrarotheizung viele Vorteile. In einem schlecht gedämmten Altbau kann sie jedoch auch zu einer echten Kostenfalle werden. Folgende Vor- und Nachteile bietet eine Infrarotheizung:

  • Günstig in der Anschaffung
  • Benötigt keine teure Installation
  • Hat eine lange Lebensdauer
  • Benötigt keinerlei Wartung
  • Sorgt für ein angenehmes Raumklima ohne Staubaufwirbelungen
  • Sehr gut für Allergiker geeignet
  • Wärmende Infrarotstrahlen werden meist als angenehm empfunden
  • Kann vorbeugend gegen Schimmelbildung wirken
  • Auch für den Außenbereich geeignet
  • Geringer Platzbedarf und kann in nahezu jedem Raum angebracht werden
  • Mit Ökostrom eine sehr gute Umweltbilanz
  • Oft optisch ansprechend bzw. nicht auf den ersten Blick als Heizkörper erkennbar
  • Meist keine Möglichkeit zur Wärmespeicherung
  • Stromgrundpreis höher als der Preis für Öl oder Gas
  • Sehr teures Heizen mit Strom bei schlecht gedämmten und zugigen Altbauten
  • Je nach Stromerzeugung eine schlechte Umweltbilanz möglich

Das folgende Video untersucht die Vor- und Nachteile einer Infrarotheizung.

Alternativen zur Infrarotheizung

Eine Infrarotheizung bietet nicht die einzige Möglichkeit, Räume zu heizen, die nicht an die Zentralheizung angeschlossen sind. Es gibt verschiedene Alternativen, die wie die Infrarotheizung keine Installation benötigen. Sie stellen das Gerät im gewünschten Raum auf und stecken den Stecker ein. Damit sind die Heizungen betriebsbereit:

  • Elektrische Heizlüfter: Diese strombetriebenen Geräte sind besonders praktisch. Sie können diese überall dort einsetzen, wo Sie schnell eine zusätzliche Wärmequelle benötigen.
  • Elektroheizungen: Diese sind oftmals mit praktischen Transportrollen ausgestattet und können ebenfalls sehr flexibel aufgestellt werden. Bei der Elektroheizung dauert es jedoch länger, bis die Wärme verfügbar ist.
  • Elektrokamine: Derartige Geräte finden in der Regel einen festen Platz in der Wohnung. Sie bieten neben Wärme auch noch ein behagliches Ambiente durch ihre Kaminfeuer-Optik.
Elektrokamine sind in der Regel mit einem elektrischen Heizlüfter ausgestattet. Der Handel bietet sowohl Modelle zum Aufstellen als auch Modelle zur Wandbefestigung an.

Anders als die Infrarotheizung arbeiten Elektroheizungen und elektrische Heizlüfter nicht mit Strahlenwärme. Die Elektroheizung arbeitet wie eine herkömmliche Konvektorheizung und erwärmt die Luft, indem sie ihre Wärme an die Umgebung abgibt. Der Heizlüfter stößt warme Luft aus und erwärmt damit den Raum. In Innenräumen können Elektroheizungen und Heizlüfter eine Alternative zur Infrarotheizung darstellen. Für den Außenbereich oder zugige Räume wie die Garage sind sie jedoch nicht geeignet, da Sie dort mit diesen Geräten buchstäblich für draußen heizen.

Welche Leistung benötigt Ihre Infrarotheizung?

Infrarotheizungen VergleichEin sehr wichtiger Faktor bei der Auswahl Ihrer Infrarotheizung ist die passende Leistung. Sie muss sowohl der Größe des Raums als auch der Dämmung angemessen sein. Die Leistung einer Infrarotheizung wird in Watt angegeben und sie liegt in der Regel etwa zwischen 100 und 1.000 Watt. Die notwendige Heizleistung pro Quadratmeter ist abhängig von Faktoren wie

  • Der Dämmung des Hauses
  • Der Anzahl der Außenwände
  • Der Anzahl der Fenster

Je mehr Fenster und Außenwände im Raum vorhanden sind und je schlechter die Dämmung ist, desto mehr Leistung braucht Ihre Infrarotheizung. Als grober Richtwert gilt eine Leistung zwischen 50 und 150 Watt pro Quadratmeter. Der tatsächliche Bedarf ist sehr individuell und von den räumlichen Gegebenheiten abhängig. In Feuchträumen wie dem Bad empfehlen die Hersteller, die ermittelte Wattzahl zu verdoppeln.

In größeren Räumen ist es durchaus sinnvoll, statt einer großen Infrarotheizung zwei kleinere Heizpaneele anzubringen. So können Sie statt eines Heizpaneels mit einer Leistung von 1.000 Watt zwei Paneele mit einer Leistung von je 500 Watt an zwei verschiedenen Wänden montieren. Dadurch erreichen Sie eine bessere Verteilung der Wärmestrahlen im Raum. Wenn Sie Infrarotheizungen als alleinige Wärmequelle Ihrer Räume nutzen möchten, empfiehlt sich die Hinzuziehung eines Experten bzw. eines Energieberaters. Er ermittelt den genauen Energie-Bedarf Ihrer Immobilie.

Was kostet das Heizen mit einer Infrarotheizung?

Die laufenden Kosten für das Heizen mit einer Infrarotheizung sind abhängig von mehreren Faktoren:

  1. Leistung der Infrarotheizung in Watt
  2. Betriebsdauer
  3. Individueller Stromtarif
  4. Zustand des Gebäudes
  5. Raumgröße

Wenn für Ihren Raum eine 200-Watt-Infrarotheizung ausreichend ist und diese 1 Stunde betrieben wird, benötigen Sie in dieser Zeit etwa 0,2 Kilowattstunden Strom. Wir gehen weiter davon aus, dass Sie 8 Stunden am Tag heizen – und das an 180 Tagen im Jahr. Dies ist ein üblicher Durchschnittswert. Bei der Berechnung der jährlichen Stromkosten gehen wir von einem Strompreis von 0,30 Euro aus. Wir rechnen:

  • 0,2 Kilowattstunden x 8 Stunden x 180 Tage x 0,30 Euro = 86,40 Euro.

Somit betragen die jährlichen Heizkosten in diesem Fall rund 86 Euro. Bedenken Sie dabei aber bitte, dass die Heizleistung auch von der Dämmung, dem Baumaterial des Gebäudes und der Raumgröße abhängt. Auch Ihr persönlicher Wärmebedarf spielt sicherlich eine Rolle. In unseren weiterführenden Links haben wir zu einem ausführlichen Beitrag zum Thema verlinkt.

Die Sicherheit beim Heizen mit einer Infrarotheizung

Die besten InfrarotheizungenDie Oberfläche einer Infrarotheizung kann im Betrieb Temperaturen von mehr als 100 Grad Celsius erreichen. Damit Sie die Heizung ohne Sicherheitsrisiko und Brandgefahr betreiben können, müssen Sie einige wichtige Regeln beachten. Wenn Sie sich daran halten, ist das Heizen mit Infrarotstrahlern sicher.:

  • Halten Sie in jedem Fall die vom Hersteller angegebenen Sicherheitsabstände nach vorn und zu den Seiten ein. Innerhalb der Sicherheitsabstände dürfen sich keinerlei brennbare Materialien oder Textilien befinden. Zur Rückwand sorgen bei den meisten Infrarot-Heizpaneelen Abstandshalter für den notwendigen Sicherheitsabstand.
  • Montieren Sie die Infrarotheizung nicht in schmalen Zwischenräumen hinter der Couch oder hinter einem Schrank.
  • Nutzen Sie eine Infrarotheizung niemals als Handtuchhalter. Stellen Sie keine Wäschetrockner innerhalb des vorgeschriebenen Sicherheitsabstands vor das Infrarotpaneel und hängen Sie niemals Textilien über die Heizung.
  • Halten sich kleine Kinder oder Haustiere in dem beheizten Räumen auf, montieren Sie das Infrarot-Heizpaneel vorsichtshalber außerhalb ihrer Reichweite.
  • Achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, dass die Infrarotheizung ein GS- Prüfsiegel aufweist.
  • Kaufen Sie nur Geräte mit Überhitzungsschutzsicherungen.
  • Überprüfen Sie wie bei allen Elektrogeräten regelmäßig Kabel und Netzstecker und entsorgen Sie Geräte mit defekten Kabeln oder Steckern.

Die Installation der Infrarotheizung

Das Praktische an einer Infrarotheizung ist, dass keine Installation notwendig ist. Je nach Art und Modell der Infrarotheizung müssen Sie das Gerät lediglich an der Wand oder der Decke montieren oder die passenden Standfüße anbringen. Danach stecken Sie nur noch den Stecker in die Steckdose und die Infrarotheizung ist betriebsbereit.

Das notwendige Material für die Montage ist bei den meisten Infrarotheizungen im Lieferumfang enthalten. Je nach Hersteller und Modell kommen unterschiedliche Befestigungsmechanismen zum Einsatz. In der jeweiligen Bedienungsanleitung finden Sie genaue Anweisungen, wie Sie die Infrarotheizung anbringen. Sie benötigen dazu in der Regel eine Bohrmaschine und einen passenden Schraubenzieher.

Zubehör für die Infrarotheizung

Pfeil zum InhaltAls Zubehör für die Infrarotheizung ist insbesondere ein Thermostat erwähnenswert. Nicht alle Infrarotheizungen sind beim Kauf mit einem Thermostat ausgestattet. Bei den Modellen ohne Thermostat haben Sie keine Möglichkeit, die Temperatur zu regulieren. Es kann dadurch schnell zu Überhitzungen kommen, der Raum wird zu warm und die Heizung verbraucht zu viel Energie. Ein einfaches Steckdosenthermostat schafft schnell Abhilfe. Sie schalten es einfach zwischen Steckdose und Heizung und haben nun die Möglichkeit, die gewünschte Raumtemperatur einzustellen. Der Handel hält weiteres nützliches Zubehör für die Infrarotheizung bereit:

  1. Für einige Modelle können Sie passende Standfüße erwerben, wodurch die Infrarotheizung mobil und flexibel einsetzbar wird.
  2. Teleskopständer für Infrarot-Heizstrahler sorgen ebenfalls für eine große Flexibilität. Mit ihrer Hilfe setzen Sie den Heizstrahler immer genau dort ein, wo Sie gerade Wärme benötigen.
  3. Die meisten Geräte verfügen nicht über einen Ein- und Ausschalter, sondern Sie müssen jeweils den Stecker einstecken beziehungsweise herausziehen. Funksteckdosen mit Fernbedienung erleichtern das Ein- und Ausschalten der Infrarotheizung.
  4. Mithilfe einer zwischengeschalteten Zeitschaltuhr haben Sie die Möglichkeit, die Ein- und Abschaltzeiten der Infrarotheizung zu programmieren.
Heizen von unterwegs: Viele moderne Zeitschaltuhren oder Thermostate können Sie auch per App steuern. Damit haben Sie die Möglichkeit, Ihre Infrarotheizung von unterwegs einzuschalten, damit es zuhause bereits im warm ist, wenn Sie eintreffen.

So pflegen Sie Ihre Infrarotheizung

Infrarotheizungen haben den großen Vorteil, dass sie keinerlei Wartung benötigen. Sie müssen vom Schornsteinfeger weder abgenommen noch regelmäßig überprüft werden. Anders als herkömmliche Heizkörper enthalten sie kein Wasser und sie müssen daher nicht entlüftet werden. Die Reinigung der Infrarot-Heizpaneele ist denkbar einfach. Aufgrund der hohen Temperaturen während des Betriebs sollten Sie das Paneel jedoch immer im ausgeschalteten Zustand reinigen. Ziehen Sie den Netzstecker und wischen Sie das Heizpaneel mit einem weichen Lappen ab. Hartnäckige Verschmutzungen können Sie mit einem feuchten Lappen und einem milden, nicht scheuernden Putzmittel entfernen.

Welche Bedeutung hat die Schutzklasse?

FragezeichenDie Schutzklasse gibt an, ob und in welcher Form die Infrarotheizung gegen Berührungen, Fremdkörper und Wasser geschützt ist. Sie ist unter anderem maßgeblich dafür, ob eine Infrarotheizung für Feuchträume und für den Außenbereich geeignet ist. Die IP-Schutzklasse wird in Form von zwei Zahlen angegeben. Die erste Zahl steht für den Schutz gegen Berührung und Fremdkörper, die zweite Zahl steht für den Schutz gegen Wasser.

Schutz gegen Berührungen und Fremdkörper

  • Schutzklasse 0: Kein Schutz gegen Berührungen und Fremdkörper
  • Schutzklasse 1: Schutz vor großflächigen Berührungen und festen Fremdkörpern mit einem Durchmesser von mehr als 50 Millimetern
  • Schutzklasse 2: Schutz vor Berührungen mit den Fingern und festen Fremdkörpern mit einem Durchmesser von mehr als 12 Millimetern
  • Schutzklasse 3: Schutz vor der Berührung mit Drähten und Werkzeugen mit einem Durchmesser von mehr als 2,5 Millimetern und festen Fremdkörpern mit einem Durchmesser von mehr als 2,5 Millimetern
  • Schutzklasse 4: Schutz vor der Berührung mit Drähten und Werkzeugen mit einem Durchmesser von mehr als 1 Millimeter und festen Fremdkörpern mit einem Durchmesser von mehr als 1 Millimeter
  • Schutzklasse 5: Vollständiger Schutz vor Berührungen und staubgeschützt. Staub kann nicht in schädigender Menge eindringen
  • Schutzklasse 6: Vollständiger Schutz vor Berührungen und staubdicht. Es kann keinerlei Staub eindringen.

Schutz gegen Wasser

  • Schutzklasse 0: Kein Schutz gegen Wasser
  • Schutzklasse 1: Schutz vor senkrecht fallendem Tropfwasser
  • Schutzklasse 2: Schutz vor schräg fallendem Tropfwasser mit einem Winkel von bis zu 15 Grad
  • Schutzklasse 3: Schutz vor Sprühwasser mit einem Winkel von bis zu 60 Grad zur Senkrechten
  • Schutzklasse 4: Schutz vor Spritzwasser aus allen Richtungen
  • Schutzklasse 5: Schutz vor Strahlwasser aus allen Richtungen
  • Schutzklasse 6: Schutz vor starkem Strahlwasser
  • Schutzklasse 7: Schutz vor zeitweiligem Untertauchen
  • Schutzklasse 8: Schutz vor dauerhaftem Untertauchen
  • Schutzklasse 9: Schutz vor Wasser bei der Dampfstrahl- oder Hochdruckreinigung
Beispiele: Eine Infrarotheizung mit der Schutzklasse IP46 ist geschützt gegen die Berührung mit Drähten und Werkzeugen mit einem Durchmesser von mehr als 1 Millimeter und das Eindringen von festen Fremdkörpern mit einem Durchmesser von mehr als 1 Millimeter sowie gegen starkes Strahlwasser. Eine Infrarotheizung mit der Schutzklasse IP10 ist geschützt gegen großflächige Berührungen und das Eindringen von festen Fremdkörpern mit einem Durchmesser von mehr als 50 Millimetern. Sie hat keinerlei Schutz gegen Wasser.

Für Feuchträume und den Außenbereich sind folgende Schutzklassen geeignet:

  1. IPx4 in Feuchträumen
  2. IPx5 oder IPx6 direkt über der Badewanne
  3. IP23 oder höher bei der Montage in überdachten Bereichen
  4. IP44 oder höher bei der Montage an der ungeschützten Hauswand
  5. IP65 oder höher bei der freien Montage ohne schützende Wände oder Dächer im Außenbereich

FAQ – Fragen und Antworten rund um die Infrarotheizung

Wo kann ich eine Infrarotheizung kaufen?

Infrarotheizung kaufenInfrarotheizungen können Sie sowohl im Internet als auch im Handel vor Ort kaufen. Vor Ort bieten Fachgeschäfte für Sanitär und Heizung sowie Baumärkte Infrarotheizungen und Infrarot-Heizstrahler an. Vor allem im Fachgeschäft erhalten Sie meist eine gute und kompetente Beratung. Eine größere Auswahl zu oft günstigeren Preisen finden Sie in der Regel im Internet. Dort erhalten Sie Infrarotheizungen bei großen Verkaufsplattformen wie Amazon oder Ebay, aber auch in den Online-Shops von Fachmärkten oder Baumärkten. Auf eine persönliche Beratung müssen Sie beim Kauf im Internet jedoch verzichten.

Was kostet eine Infrarotheizung?

Der Preis für eine Infrarotheizung richtet sich vor allem nach der Leistung und der Größe. Kleine Heizpaneele mit einer Leistung von 100 bis 200 Watt bekommen Sie bereits für einen hohen zweistelligen oder niedrigen dreistelligen Betrag. Für größere und leistungsstärkere Infrarotheizungen müssen Sie tiefer in die Tasche greifen, doch auch bei diesen Modellen kommen Sie in aller Regel mit einem dreistelligen Betrag hin. Preise im niedrigen vierstelligen Bereich fallen vor allem für Heizpaneele mit Wärmespeicher an.

Möchten Sie die Infrarotheizung als vollwertiges Heizsystem nutzen, ist die Anschaffung der notwendigen Heizpaneele deutlich günstiger als die Anschaffung einer Heizungsanlage. Während Sie für eine Heizungsanlage mindestens Kosten im hohen vierstelligen Bereich einkalkulieren müssen, fallen für Heizpaneele für eine etwa 80 bis 100 Quadratmeter große Wohnung nur Kosten im mittleren vierstelligen Bereich an.

Kann die Infrarotheizung Wärme speichern?

Die Fähigkeit zur Wärmespeicherung ist bei einer Infrarotheizung vom Modell abhängig. Viele Modelle sind nicht in der Lage, Wärme zu speichern. Einige Hersteller bieten jedoch Infrarotheizungen mit integriertem Wärmespeicher oder mit einer Verkleidung aus wärmespeichernden Materialien wie Naturstein an.

In welcher Optik wird die Infrarotheizung angeboten?

Infrarotheizungen werden in unterschiedlichen Ausführungen angeboten. Das Angebot reicht von glänzend weißen Heizpaneelen über Bildheizungen mit verschiedenen Fotomotiven bis hin zu Infrarot-Spiegelheizungen oder Infrarotheizungen, die mit Tafellack lackiert sind. Außerdem bietet der Handel Infrarotheizungen mit Metalloberfläche oder mit Natursteinverkleidung an.

Was ist der Wirkungsgrad einer Infrarotheizung?

Der Wirkungsgrad der Infrarotheizung gibt an, wie groß der Anteil eingebrachter Energie ist, der tatsächlich in Wärmeenergie umgewandelt wird. Der Wirkungsgrad einer modernen Gas- oder Ölheizung liegt zwischen 60 und 80 Prozent. Bei einer Infrarotheizung gegeben die Hersteller einen Wirkungsgrad von 86 Prozent und mehr an.

Welche Bedeutung hat die Strahlungsweite?

Die Strahlungsweite gibt an, wie weit die Strahlungswärme der Infrarotheizung reicht. Sie liegt in der Regel etwa bei 2 bis 3 Metern.

Wie groß ist eine Infrarotheizung?

Infrarotheizungen bietet der Handel in unterschiedlichen Größen an. Die Heizpaneele haben meist eine Größe zwischen 40 mal 50 Zentimetern und 60 mal 100 Zentimetern bei einer Tiefe von etwa 1 bis 3 Zentimetern. Bei einer Wandmontage nehmen sie daher nicht mehr Platz ein als eingerahmtes Bild oder Poster.

Wie schwer ist eine Infrarotheizung?

Das Gewicht eines Infrarot-Heizpaneels liegt je nach Größe etwa zwischen 2 und 5 Kilogramm. Infrarotheizungen mit Wärmespeicher können deutlich schwerer sein.

Aus welchem Material besteht eine Infrarotheizung?

Bei vielen Infrarotheizungen besteht die Oberfläche aus Metall. Dabei kommen unterschiedliche Metalle wie beispielsweise Stahlbleche zum Einsatz. Die Infrarotheizung kann auch aus Marmor, Keramik oder Naturstein bestehen.

Welche Montagemöglichkeiten bietet die Infrarotheizung?

Die meisten Infrarot-Heizpaneele sind zur Wandmontage geeignet. Für einige Modelle bieten die Hersteller passende Standfüße an. Spezielle Modelle sind zur Deckenmontage geeignet. Vor allem in Wintergärten ist die Deckenmontage eine gute Alternative.

Was muss ich bei einer Infrarotheizung im Bad beachten?

Eine Infrarotheizung für einen Feuchtraum wie das Badezimmer muss mindestens gegen Spritzwasser geschützt sein. Das bedeutet, sie muss mindestens die Schutzklasse IPx4 aufweisen. Bei der Nutzung im Bad empfehlen die meisten Hersteller außerdem, die benötigte Leistung in Watt zu verdoppeln, damit eine gleichmäßige Erwärmung gewährleistet werden kann.

Welche Infrarotheizungen sind für den Außenbereich geeignet?

Im Außenbereich müssen Infrarotheizungen anderen Belastungen standhalten als im geschützten Innenbereich. Sie sind Wind und Wetter ausgesetzt und müssen daher besonders gut gegen Fremdkörper und Wasser geschützt sein. Neben Fremdkörpern können auch Insekten versuchen, in die geschützten Bereiche der Infrarotheizung einzudringen und können dort Schäden anrichten. Infrarotheizungen für den Außenbereich sollten daher immer eine entsprechende IP-Schutzklasse aufweisen, die sie gegen das Eindringen von Wasser und Fremdkörpern schützt.

Welche Auswirkungen hat die Infrarotheizung auf Schimmelbefall?

Schimmel bildet sich vor allem in feuchten Wänden. Infrarotheizungen erwärmen mit ihren Strahlen die Objekte, auf die sie treffen, und können dadurch helfen, feuchte Wände zu trocknen und einen Schimmelbefall einzudämmen oder zu verhindern. Im Baugewerbe kommen Infrarot-Strahler oft gezielt zum Einsatz, um Schimmel zu bekämpfen.

Seit wann gibt es Infrarotheizungen?

Die Infrarotstrahlen wurden im 18. Jahrhundert von dem Astronomen Wilhelm Herschel entdeckt, als er Experimente zur Temperatur der unterschiedlichen Farben des Lichtspektrums durchführte. Die wärmenden Strahlen der Sonne wurden schon in der Antike als Heilmittel eingesetzt. Durch die Entdeckung der Infrarotstrahlen und die folgenden Erfindungen waren die Strahlen nun auch künstlich verfügbar. Anfang des 20. Jahrhunderts erhielt ein deutscher Physiker das erste Patent auf eine Infrarotheizung.

Das müssen Sie beim Kauf einer Infrarotheizung beachten

Infrarotheizung bestellenBevor Sie eine Infrarotheizung kaufen, sollten Sie überlegen, wie und wo Sie das Gerät einsetzen möchten. Dabei spielt insbesondere die IP-Schutzklasse eine Rolle, wenn Sie die Heizung im Feuchtraum oder im Außenbereich einsetzen möchten. Beim Kauf müssen Sie außerdem die folgenden Kriterien beachten bzw. sich folgende Fragen beantworten:

  1. Infrarot-Heizpaneel oder Infrarot-Heizstrahler? Der Infrarot-Heizstrahler eignet sich besonders gut für den Außenbereich auf dem Balkon oder der Terrasse. Für Wohnräume sind Infrarot-Heizpaneele besser geeignet.
  2. Infrarotheizung mit oder ohne Wärmespeicher? In selten genutzten Räumen, die Sie nur gelegentlich stundenweise heizen möchten, ist eine Infrarotheizung ohne Wärmespeicher ausreichend. Möchten Sie Wohnräume dauerhaft mit der Infrarotheizung heizen, sollten Sie sich für ein Modell mit Wärmespeicher entscheiden, das Energiekosten einspart.
  3. Welche Anbringungsart? Es gibt Modelle zur Wand- oder Deckenmontage sowie Modelle mit passenden Standfüßen.
  4. Welche Größe und Leistung? Sie können sich dabei an den Angaben der Hersteller orientieren. Je schlechter die Dämmung des Raums ist, den Sie heizen möchten und je mehr Fenster und Außenwände der Raum aufweist, desto mehr Leistung benötigt die Infrarotheizung.
  5. Welcher Energiebedarf? Lassen Sie den Energiebedarf Ihrer Immobilie von einem unabhängigen Energieberater ermitteln, wenn Sie die Infrarotheizung als vollwertiges Heizsystem nutzen möchten.
  6. Welche Sicherheitsstandards? Achten Sie auf die Sicherheit und wählen Sie ein Modell mit GS-Prüfsiegel.
  7. Welche Optik? Wählen Sie ein Modell, das optisch Ihrem Geschmack entspricht und zu Ihrem Einrichtungsstil passt.

Infrarotheizungen im Test bei der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest bietet keinen Infrarotheizung-Test an. In einer Meldung aus dem Jahr 2016 warnt sie jedoch vor den hohen Kosten einer Stromheizung. Zwar weist die Stiftung Warentest in ihrer Meldung zu Recht auf die deutlich höheren Strompreise im Vergleich zu den Gas- oder Ölpreisen hin und beurteilt das Heizen mit Strom daher als eine zu teure Alternative. Sie geht jedoch nicht auf die Kosten ein, die die Optimierung oder gar Erneuerung einer kompletten Heizungsanlage mit sich bringt und erwähnt auch nicht die Kosten, die entstehen, wenn zusätzliche Räume an die Zentralheizung angeschlossen werden müssen.

Darüber hinaus ist die Meldung nicht mehr aktuell und die Hersteller arbeiten vor allem daran, effizientere und sparsamere Geräte auf den Markt zu bringen. Sollte die Stiftung Warentest in der Zukunft einen Infrarotheizung-Test durchführen, werden wir Sie hier darüber informieren und Ihnen die Testsieger und Testergebnisse vorstellen. Die Meldung der Stiftung Warentest aus dem Jahr 2016 können Sie hier nachlesen.

Infrarotheizung-Test von Öko Test

Auch bei dem Magazin Öko Test haben wir keinen Infrarotheizung-Test gefunden. Sollte sich das Magazin in der Zukunft mit dem Thema Heizen mit Infrarot beschäftigen und einen entsprechenden Test veröffentlichen, werden wir Sie hier darüber informieren.

Weiterführende interessante Links

Infrarotheizungen Vergleich 2019: Finden Sie Ihre beste Infrarotzheizung

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. Könighaus P-600 mit Thermostat Fern-Infrarotheizung 10/2019 119,90€ Zum Angebot
2. Könighaus P-1.000 Infrarotheizung 10/2019 169,90€ Zum Angebot
3. IH Engineering BV 130 Watt Bild-Infrarotheizung 10/2019 49,90€ Zum Angebot
4. Könighaus P-600 Infrarotheizung 09/2019 98,90€ Zum Angebot
5. IH Engineering BV 600 Watt Bild-Infrarotheizung 09/2019 119,90€ Zum Angebot
6. Inover Home BV 300 Watt Crystal-Fern-Infrarotheizung XP 10/2019 79,98€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Könighaus P-600 mit Thermostat Fern-Infrarotheizung