ANZEIGE EIN ANGEBOT DER SAVINGS UNITED GMBH

Die besten Smartphone Tarife – jetzt vergleichen und günstigen Vertrag sichern!

Was macht moderne Smartphone Tarife so komplex?

Der unabhängige Ratgeber der SZ hilft Ihnen dabei, sich in der Fülle der verfügbaren Smartphonetarife zurechtzufinden. In unserem Vergleich zeigen wir Ihnen, was zeitgemäße Angebote ausmacht, fassen für Sie zusammen, zwischen welchen Tarifarten Sie wählen können, und helfen Ihnen so dabei, sich für den Smartphone Tarif zu entscheiden, der zu Ihren Bedürfnissen passt. Wir zeigen Ihnen auch, wie Sie Ihr Nutzverhalten bestimmen können, und helfen Ihnen bei der Anbieterwahl. Zudem haben wir für Sie zusammengefasst, welches Mobilfunknetz das beste ist, und auf welche Faktoren Sie bei der Auswahl Ihres Smartphone-Tarifs besonders achten sollten, um Ihren Wunschtarif zu finden.


Die besten Smartphone Tarife – jetzt vergleichen und günstigen Vertrag sichern!

Die vielfältige Nutzung von Smartphones bringt immer höhere Ansprüche an Smartphone-Tarife mit sich. Denn während ein Handytarif früher lediglich günstige Konditionen zum Telefonieren, sowie ein Kontingent an SMS beinhalten musste, ist heute vor allem die Nutzung des mobilen Internets immer mehr gefragt. Deswegen sind heutige Smartphone-Tarife nicht nur deutlich vielseitiger, sondern auch mindestens genauso komplex.

Bei der großen Auswahl an Anbietern und Tarifen ist ein Überblick nicht immer einfach zu bewerkstelligen. Genau deswegen möchten wir Ihnen mit diesem Artikel die wichtigsten Infos übermitteln, um Ihnen die Wahl des besten Smartphone-Tarifs zu erleichtern. Wir zeigen Ihnen, welche Mobilfunkanbieter und Tarife es gibt. Und wir erklären Ihnen, welcher Vertrag zu Ihrem Nutzungsverhalten passt. Dabei gehen wir nicht nur auf verschiedene Tarifanbieter ein, sondern klären für Sie ebenso auf, wer welches Netz nutzt und worin die jeweiligen Vor- und Nachteile liegen. Anschließend können Sie unseren kostenlosen und unverbindlichen Smartphone-Tarifvergleich nutzen, um einen Tarif zu finden, der perfekt zu Ihnen passt.

Was macht moderne Smartphone Tarife so komplex?

Mit der Verbreitung von Smartphones haben sich die Anforderungen an Tarife grundlegend verändert. Während Handynutzer ihr Gerät früher nur zum Telefonieren und SMS senden genutzt haben, werden Smartphones heute überwiegend zum Surfen verwendet. Durch den nahezu uneingeschränkten Zugriff auf das mobile Internet mussten auch die Tarife entsprechend angepasst werden. Denn eine Berechnung pro verbrauchter Datenmenge ist kaum noch gefragt. Stattdessen wird immer häufiger auf Flatrates und Datenpakete zurückgegriffen. Dasselbe gilt für Gesprächsminuten: Während vor wenigen Jahren noch pauschale Minutenpreise berechnet wurden, gibt es heute ein Paket am Freiminuten oder Allnet-Flatrates.

Das Gute daran: Sämtliche Tarife wurden an den neuen Nutzerbedarf angepasst und sind um einiges komfortabler geworden. Der Preis ist dagegen aber nur minimal gestiegen. Mit den vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten von Smartphones wird häufig nicht nur der Festnetzanschluss ersetzt, sondern auch Fernsehgeräte, Kameras oder der Computer. Somit können Sie mit der Wahl eines geeigneten Tarifs jede Menge Kosten sparen, sowie eventuelle Anschaffungskosten reduzieren. Darüber hinaus ist die heutige Auswahl an Tarif-Modellen nahezu grenzenlos. Dadurch haben Sie maximalen Spielraum bei der Gestaltung Ihres Tarifs und können sich einen Tarif herauspicken, der zu 100 Prozent Ihren Anforderungen entspricht.

Welche Smartphone Tarife gibt es?

Drei Arten von Smartphone-Tarifen werden grundsätzlich unterschieden:

  • Prepaid-Tarife
  • Paket-Tarife
  • Allnet-Tarife

Welche Vor- und Nachteile die jeweiligen Tarife mit sich bringen und wie sich die Kosten für die unterschiedlichen Tarifarten gestalten, erfahren Sie hier:

Prepaid-Tarife

Der Prepaid-Tarif ist die älteste Form von Handytarif. Er bereits seit Jahrzehnten verfügbar und funktioniert sehr simpel: Um einen solchen Tarif zu nutzen, benötigen Sie eine aktivierte SIM-Karte. Anschließend können Sie sogenanntes Prepaid-Guthaben erwerben und dieses manuell auf Ihr Handy laden. Das verfügbare Guthaben kann nun zum Telefonieren ins Mobil- oder deutsche FestnetzSurfen oder zum SMS-Senden genutzt werden. Um ein Prepaid-Angebot zu nutzen, bedarf es keines Vertragsabschlusses. Daraus ergibt sich der Vorteil, dass Sie mit einem Prepaid-Vertrag volle Kostenkontrolle sowie keinerlei bindende Vertragslaufzeit haben. Es gibt keine Mindestvertragslaufzeit und keine zusätzlichen Kosten. Außerdem können Prepaid-Tarife auch von Personen mit Schufa-Einträgen und ohne Bonitätsprüfung genutzt werden.

Obwohl die Funktionsweise von Prepaid-SIM-Karten bis heute dieselbe ist, wurden viele Funktionen angepasst. Dadurch können Prepaid-Tarife heutzutage um einiges vielseitiger genutzt werden und ermöglichen die Option, spezielle Pakete und Flatrates zu buchen. Damit lässt sich ein Kontingent an Datenvolumen oder Gesprächsvolumen freischalten, welches anschließend für einen Monat lang genutzt werden kann. Solche Pakete haben einen festen Preis, der nur einmalig bezahlt werden muss. Sobald das Paket aufgebraucht wurde, können Sie ein neues Paket buchen oder dieses bei Bedarf anpassen. Das heißt: Sie können sich entweder für mobiles Datenvolumen entscheiden, oder ausschließlich für Gesprächsminuten. Zusätzlich dazu kann das Kontingent jeden Monat an den eigenen Bedarf angepasst werden. Der Pluspunkt dabei ist die maximale Flexibilität.

Allerdings haben solche Tarife auch Nachteile: Das größte Problem an Prepaid-Tarifen ist die Tatsache, dass diese nicht immer wirklich zuverlässig sind. Somit kann es hin und wieder zu Netzausfällen und Störungen kommen. Auch der Kundenservice ist meist nur schwer oder sehr eingeschränkt zu erreichen. Wer also auf sein Smartphone angewiesen ist und sich nicht erlauben kann, dass wichtige Telefonate einfach abbrechen, oder dass eine E-Mail zu lange im Postausgang steckt, der sollte sich für eine andere Tarif-Art entscheiden. Auch das regelmäßige Aufladen von Prepaid-Guthaben sowie das ständige Überprüfen der gebuchten Pakete kann für die ein- oder andere Person als zu mühsam empfunden werden. Überlegen Sie sich in diesem Fall also gut, ob eine Prepaid-Karte tatsächlich das Richtige für Sie ist.

Paket-Tarife

Paket-Tarife sind zwar nicht neu, freuen sich aber gerade in den letzten Jahren einer steigenden Beliebtheit. Mit Ihnen können Sie spezielle Pakete buchen, die Ihnen eine gewisse Menge an Frei-SMS, Inklusiv-Minuten oder mobiles Datenvolumen gewähren. Hierbei wird stets ein fester Betrag pro Paket fällig. In der Regel ist ein gebuchtes Paket für einen Monat lang gültig und kann – das ist der wohl größte Vorteil – jeden Monat neu angepasst werden. Dies bedeutet im Klartext: Sie können Ihr gebuchtes Paket jeden Monat an Ihren persönlichen Bedarf anpassen. Dadurch können Sie die Anzahl Ihrer Freiminuten verringern oder abbestellen und im Gegenzug hierfür zu einer erhöhten mobilen Datenmenge greifen oder umgekehrt. Somit sind auch Paket-Tarife enorm flexibel.

Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass Paket-Tarife bereits sehr günstig verfügbar sind. Sie sind in der Regel zwar etwas teurer als Prepaid-Angebote, aber definitiv günstiger als Allnet-Tarife. Paket-Tarife eignen sich vor allem dann, wenn Sie Ihr persönliches Nutzungsverhalten gut kennen und einschätzen können. Denn ist ein Paket einmal aufgebraucht, fallen Pauschalpreise an, die meistens sehr teuer sind. Überlegen Sie sich also bereits vor Vertragsabschluss, wie proaktiv und planungssicher Sie sind und ob ein Paket-Tarif zu Ihren Bedürfnissen passt.

Allnet-Tarife

Allnet-Tarife sind die modernste und gängigste Art von Smartphone-Tarifen. Mit einem Allnet-Tarif haben Sie die Möglichkeit, zu einem bestimmten Betrag im Monat komplett gebührenfrei zu telefonieren und SMS zu senden. Dabei handelt es sich um einen fixen Betrag, der monatlich anfällt und dauerhaft festgelegt ist. Zusätzlich dazu bieten die meisten Allnet-Tarife auch Internet-Flatrates, mit welchen Sie nahezu grenzenlos im Internet surfen kennen. Die Menge an Datenvolumen kann dabei ganz unterschiedlich ausfallen und sollte immer dem individuellen Bedarf angepasst werden.

Das Allnet-Tarif-Modell eignet sich vor allem dann, wenn man sorgenfrei und unbegrenzt telefonieren und mit LTE-Geschwindigkeit surfen möchte. Allnet-Verträge werden meistens für Geschäftshandys verwendet oder von Personen genutzt, die ihr Smartphone intensiv nutzen. Dabei sollten Sie jedoch beachten, dass sich ein Allnet-Tarif nur dann auszahlt, wenn Sie ihn auch wirklich ausreizen. Denn Allnet-Tarife sind in der Regel deutlich teurer als Paket- und Prepaid-Tarife. Wer dagegen nur ab und an im Internet unterwegs ist und sein mobiles Datenvolumen lediglich verwendet, um Nachrichten zu verschicken und Webseiten aufzurufen, der ist mit einem Allnet-Vertrag nicht wirklich gut beraten und sollte sich diese Zusatzkosten wohl lieber sparen.

Welcher Smartphone Tarif ist der richtige für mich?

Welcher Smartphone-Tarif zu Ihnen passt, entscheidet in erster Linie Ihr Nutzerverhalten. Denn die Ansprüche an einen Smartphone-Vertrag können von Mensch zu Mensch vollkommen unterschiedlich sein. Somit ist es enorm wichtig, die eigenen Bedürfnisse zu kennen, bevor man die Entscheidung für oder gegen einen Smartphone-Tarif trifft. Dabei müssen die enthaltende Datenmenge sowie die verfügbaren Freiminuten und alle weiteren Extras immer an Ihren individuellen Bedarf angepasst werden. Denn jeder gebuchte Tarif, der nicht vollständig genutzt wird, ist verschenktes Geld. Wer beispielsweise viel telefoniert und kaum im Internet surft, sollte sich überlegen, ob eine Internet-Flatrate überhaupt sinnvoll ist. Um Ihr Nutzungsverhalten besser einschätzen zu können, sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Wie viele Gesprächsminuten benötige ich pro Monat?
  • Welches Datenvolumen benötige ich pro Monat?
  • Nutze ich SMS oder nicht?
  • Welche Datengeschwindigkeit benötige ich?
  • Wie gut ist die jeweilige Netzabdeckung an meinem Standort?
  • Benötige ich Zusatzleistungen wie ein neues Smartphone oder eine Festnetznummer?

Wenn Sie auf jede dieser Fragen eine Antwort haben, sind Sie bei Ihrer Tarifwahl schon ein gutes Stück voran gekommen.

Welcher Smartphone-Typ bin ich?

Damit Sie sich selbst noch besser einschätzen können, haben wir folgende Auflistung von verschiedenen Smartphone-Typen für Sie erstellt. Hier können Sie sich klar einordnen und erkennen, welcher Smartphone-Tarif der richtige für Sie ist:

Der Viel-Surfer

Damit ein Smartphone-Tarif sich wirklich lohnt, sollte er nur Leistungen enthalten, die Sie auch restlos nutzen. Wer also ständig im Internet unterwegs ist, dafür aber kaum telefoniert, kann sich eine Allnet-Flat sparen. Wenn dies der Fall ist, spricht man von einem Viel-Surfer. Die Menge an Viel-Surfern ist in den letzten Jahren rasant gestiegen. Viel-Surfer kennen sich mit neuen Smartphones bestens aus und sind täglich viel im Internet unterwegs. Gerade die jüngere Generation nutzt ihr Handy kaum bis gar nicht für Telefonate, obwohl das Smartphone überall mit dabei ist. Wenn doch einmal Telefongespräche geführt werden, dann ausschließlich über kostenlose Messenger-Dienste wie Facebook Messenger, WhatsApp und Co. Somit ist der Bedarf an Freiminuten nicht gegeben.

Dabei sind Viel-Surfer meist auf verschiedenen sozialen Netzwerken unterwegs, lesen sich News online durch, schauen Filme und streamen Musik. Auch Einkäufe und andere tägliche Dinge werden immer mehr online abgewickelt. Wenn dies auch Ihrem Nutzungsverhalten entspricht, zählen Sie offiziell zu den Viel-Surfern. Ist dies der Fall, sollten Sie auf einen Tarif mit monatlich hohem Datenvolumen setzen. Dies kann ein Allnet-Tarif oder auch ein Paket-Tarif sein. Mittlerweile bieten auch viele Prepaid-Provider in Form von speziellen Paketen günstigen Flatrate-Zugang ins Internet.

Der Viel-Telefonierer

Der Viel-Telefonierer ist das Gegenteil des Viel-Surfers. Er nutzt sein Smartphone nach wie vor hauptsächlich zum Telefonieren. Dabei werden oftmals lange und ausführliche Gespräche geführt. Nicht selten sogar viele Male am Tag. Der Viel-Telefonierer nutzt sein Smartphone meist auch beruflich und muss dadurch jederzeit sicher erreichbar sein. Es gibt aber auch Viel-Telefonierer, die ihr Smartphone ausschließlich privat nutzen und einfach gerne telefonieren. Dies trifft meistens auf die ältere Generation zu.

Ein weiteres Phänomen: Viel-Telefonierer sind meistens kaum bis gar nicht im Internet unterwegs. Deshalb sollte auf Verträge mit hohem Datenvolumen und Internet-Flatrates besser verzichtet werden. Denn wer ein hohes Gesprächsaufkommen hat, aber kaum im Internet unterwegs ist, kann sich die Kosten für eine Internet-Flatrate sparen. Aufgrund des hohen Bedarfs an Gesprächsminuten sollten Viel-Telefonierer dagegen auf Mobilfunktarife setzen, die ihnen viele Freiminuten ermöglichen. Hierfür empfehlen sich vor allem Paket-Tarife. In manchen Fällen lohnt sich aber auch die Wahl einer Allnet-Flatrate. Diese ermöglicht Ihnen gebührenfreie Telefonie in alle Fest- und Mobilfunknetze.

Der Multi-User

Wenn Sie hingegen gerne im Internet unterwegs sind und ebenso viel telefonieren, dann zählen Sie zu den sogenannten Multi-Usern. Multi-User sind Menschen, die ihr Smartphone viele Stunden täglich nutzen und im Alltag darauf angewiesen sind. Sie nutzen ihr Gerät, um bereits am Morgen ihre E-Mails zu checken, ihren Kontostand zu überprüfen oder ständig via Telefongesprächen mit Freunden und Familie in Kontakt stehen. Dabei werden sowohl Gesprächsminuten als auch SMS und mobiles Datenvolumen genutzt.

Damit ein Tarif den Ansprüchen eines Multi-Users gerecht wird, sollte dieser eine Vielzahl an Freiminuten sowie ein enorm hohes Highspeed-Datenvolumen gestatten. Grundsätzlich empfiehlt sich für Multi-User ein Paket- oder Allnet-Tarif. Hier können Sie selbstständig wählen, ob Sie eine Internet-, Handy- oder Festnetz-Flatrate abschließen möchten. Wägen Sie dabei immer ab, ob sich die Buchung einer Flatrate über eine längere Laufzeit tatsächlich lohnt oder ob ein Paket-Tarif nicht die günstigere Option für Sie wäre.

Smartphone Tarife – welcher Anbieter gibt es?

Da Sie jetzt alle Arten von Smartphone-Tarifen kennen und wissen, welcher Mobilfunkvertrag zu Ihrem Nutzungsverhalten passt, sollten Sie sich auf die Suche nach einem passenden Anbieter machen. Doch welche Handytarif-Anbieter gibt es überhaupt? Wahrscheinlich kennen Sie die drei großen Provider: die Deutsche TelekomVodafone und O2. Doch es gibt auch viele Drittanbieter, die Ihnen lukrative Smartphone-Tarife ermöglichen.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass sich die Preise und Leistungen der verschiedenen Mobilfunkanbieter nicht wirklich nennenswert unterscheiden. In der Regel sind die Tarife der drei hiesigen Provider zwar meist etwas teurer. Dafür erhalten Sie dort auch einen etwas besseren Funktionsumfang, der eventuelle Preisunterschiede rechtfertigt. Denn Zusatzfunktionen wie Multi-SIM, WiFi-Calling und die Mitnahme Ihrer Rufnummer sind bei einem Drittanbieter oftmals nicht verfügbar. 

Wo es durchaus Unterschiede gibt, ist die Netzabdeckung. Denn diese kann von Anbieter zu Anbieter stark abweichen und ist immer von Ihrem jeweiligen Wohnort abhängig. Da die Netzabdeckung nicht nur für guten Telefon-Empfang, sondern ebenso wichtig für schnelle Surfgeschwindigkeiten ist, spielt die Auswahl eines passenden Anbieters eine entscheidende Rolle. Damit Sie wissen, welche Optionen Sie haben, sollten Sie zuerst einmal wissen, dass es in Deutschland lediglich drei Mobilfunknetze gibt:

  • das D1-Netz der Deutschen Telekom
  • das D2-Netz von Vodafone
  • das E-Netz von O2 / Telefónica

Welche Mobilfunknetze nutzen Drittanbieter?

Bei allen weiteren Anbietern handelt es sich dagegen um sogenannte „Reseller“. Diese Drittanbieter verfügen über kein eigenes Netz, sondern greifen auf eines der drei verfügbaren Mobilfunknetze zurück. Somit kann heutzutage nahezu jedes Unternehmen Mobilfunkverträge anbieten und sich dafür einfach in das Netz der Telekom, von Vodafone oder O2 einmieten. Manche Drittanbieter nutzen auch mehrere Netze gleichzeitig, je nachdem an welchem Standort der Empfang benötigt wird. Da viele nicht wissen, welche Drittanbieter auf welche Netze zurückgreifen, haben wir folgende Übersicht für Sie erstellt:

D1-Netz: Penny Mobile, Congstar

D2-Netz: Lidl Connect, Fyve, Web.de, GMX, Otelo, Maxxim, ProSieben

E-Netz: AldiTalk, Netto KomBase, Tchibo, Simply, Web.de, GMX, Fonic, Maxxim, Netzclub, SimDisco, TelBlau.de, WhatsApp

Da die Netzabdeckung enormen regionalen Schwankungen unterliegt, können wir keine allgemeine Empfehlung aussprechen. Denn während in den Großstädten jedes Netz einen guten Empfang sowie flächendeckende Verfügbarkeit bietet, ist vor allem in ländlichen Gebieten Vorsicht geboten. Um das beste Mobilfunknetz bei Ihnen vor Ort ausfindig zu machen, sollten Sie auf Erfahrungswerte in Ihrem Umfeld zurückgreifen. Fragen Sie hierfür am besten bei Freunden und Bekannten nach oder wenden Sie sich einfach direkt an den Kundenservice des jeweiligen Providers. Dieser kann Ihnen die beste Auskunft darüber geben, wie es mit der Netzabdeckung des neuen Smartphone-Tarifs an Ihrer Adresse bestellt ist.

Welches Mobilfunknetz ist das beste?

Obwohl es hierfür keine allgemeingültige Aussage gibt, versuchen wir Ihnen die Frage bestmöglich zu beantworten. Die wohl verlässlichste Quelle hierfür ist der umfangreiche Mobilfunknetz-Test der Stiftung Warentest. Dieser wurde im Juni 2017 durchgeführt und liefert aufschlussreiche Ergebnisse. Um den großen Netztest durchzuführen, haben mehrere Mitarbeiter der Stiftung Warentest insgesamt über 3.700 Kilometer auf Deutschlands Straßen zurückgelegt. In mehrstündigen Testfahren wurde sowohl die Mobilfunk- als auch die Internetqualität in Berlin, Hamburg und München getestet. Zusätzlich dazu wurden weitere Messfahrten in kleineren Städten abgehalten.

Das Ergebnis des Tests: Die Netzqualität aller drei Provider fällt enorm gut aus. Trotzdem kam es zu kleineren Unterschieden und somit unterschiedlichen Bewertungen. Die Deutsche Telekom konnte hierbei mit einem Ergebnis von 1,9 den ersten Platz belegen. Vodafone erzielte ein Ergebnis von 2,2 und O2 erhielt eine Bewertung von 2,6. Somit lässt sich unterm Strich erkennen, dass alle drei Mobilfunkanbieter ein passables Mobilfunknetz bieten.

Worauf sollte ich bei der Auswahl eines Smartphone Tarifs achten?

Neben dem passenden Provider und einem günstigen Preis, gibt es viele weitere Faktoren, die die Wahl eines Smartphone-Tarifs entscheidend beeinflussen können. Denn nur wer alle Details berücksichtigt, findet einen Mobilfunkvertrag, der wirklich passt. Die wohl wichtigsten Kriterien bei der Wahl eines Smartphone-Vertrags sind folgende:

  1. die Grundgebühr
  2. das Gesprächsvolumen
  3. das Datenvolumen
  4. die Vertragslaufzeit

Die Grundgebühr

Die Grundgebühr ist wohl eines der ersten Details, das Ihnen bei der Wahl eines geeigneten Handyvertrags ins Auge sticht. Bei der Grundgebühr handelt es sich um die monatlichen Tarif-Kosten, ganz ohne Zusatzkosten. Deshalb sollte die Grundgebühr immer möglichst niedrig ausfallen. Denn dann können Sie sichergehen, dass Sie Ihre monatlichen Vertragsgebühren auch bei finanziellen Engpässen begleichen können.

Das Gesprächsvolumen

Ein weiteres wichtiges Vertragskriterium ist das gewährte Gesprächsvolumen. Dieses sollte immer Ihrem persönlichen Nutzungsverhalten entsprechen. Wer viel telefoniert, kann mit einer Allnet-Flat gut beraten sein. Hierfür reichen bereits tägliche Gespräche von 15 bis 30 Minuten. Wer dagegen weniger telefoniert, der sollte sich lieber nach einem Paket- oder Prepaid-Tarif umsehen. Hier werden deutlich weniger Freiminuten angeboten. Dadurch lassen sich oftmals Kosten sparen.

Das Datenvolumen

Das Datenvolumen ist ebenso entscheidend bei der Wahl eines geeigneten Smartphone-Vertrags. Dabei sollten Sie immer beachten, dass selbst Internet-Flatrates nicht unbegrenzt nutzbar sind. Denn selbst bei einer Flatrate ist das Datenvolumen begrenzt. Sobald es aufgebraucht ist, können Sie zwar weiterhin im Internet surfen, allerdings wird die Geschwindigkeit deutlich gedrosselt. In diesem Fall kann es Minuten dauern eine Nachricht zu verschicken, was nicht selten in Frustration endet. Überlegen Sie sich deshalb bereits vor Vertragsabschluss, welches monatliche Datenvolumen Sie benötigen.

Wer sein mobiles Internet lediglich zum Senden und Empfangen von WhatsApp-Nachrichten nutzt oder simple Online-Recherchen betreibt, ist oftmals schon mit einer Datenmenge von 500 Megabyte bis zu 1,5 Gigabyte gut beraten. Wer dagegen ständig unterwegs ist und gerne Filme und Musik außer Haus streamt, sollte zu einem Smartphone-Tarif mit mindestens 3 Gigabyte monatlich oder mehr greifen. In unserem Smartphone-Tarifvergleich finden Sie unterschiedliche Angebote mit einer Datenmenge von wenigen Megabyte bis hin zu 15 Gigabyte und mehr.

Die Vertragslaufzeit

Die Vertragslaufzeit ist ein sehr wichtiger Faktor, wird aber oftmals komplett vernachlässigt und sollte deutlich mehr Beachtung finden. In der Regel haben Smartphone-Verträge eine Vertragslaufzeit von 24 Monaten. In diesem Zeitraum sind Sie verpflichtet, die monatlichen Vertragsgebühren sowie eventuelle Zusatzkosten pünktlich zu begleichen. Wer sich daran nicht hält, kann Probleme mit seinem Provider bekommen. Denn dieser hat in solchen Fällen das Recht, alle Vertragskosten in einer Einmalzahlung zu fordern sowie jegliche Leistungen einzustellen. Überlegen Sie sich also gut, wie lange Sie sich tatsächlich binden möchten. In unserem praktischen Smartphone-Tarifvergleich finden Sie verschiedene Tariftypen mit einer Mindestlaufzeit von 3, 6, 12 oder 24 Monaten.

Wie kann ich den Smartphone Tarifrechner nutzen?

Wenn Sie jetzt wissen, was für einen Smartphone-Tarif Sie suchen, können Sie unseren Tarifrechner optimal nutzen. Mit unserem Tarifvergleich haben Sie die Chance, schnell und unkompliziert ein passendes Angebot zu finden, das wie für Sie gemacht ist. Hierfür legen Sie zunächst einmal folgende Rahmenbedingungen fest:

  1. Soll Ihr Tarif ein Smartphone enthalten?
  2. Wie viele Gesprächsminuten wünschen Sie sich?
  3. Wie viel Datenvolumen wünschen Sie sich?
  4. Möchten Sie Ihre Rufnummer mitnehmen?

Sobald Sie alle Rahmenbedingungen festgelegt haben, können Sie auf „jetzt vergleichen“ klicken. Nun erhalten Sie eine Übersicht aller passenden Tarife angezeigt. Falls Sie die Suche zusätzlich einschränken möchten, können Sie unsere praktische Filterfunktion nutzen. Hier lassen sich einzelne Mobilfunkanbieter auswählen oder eine bevorzugte Vertragslaufzeit angeben. So finden Sie in wenigen Minuten den perfekten Smartphone-Tarif.