Gartenpumpe Test bzw. Vergleich 2020: Mit unserer Kaufberatung sowie 11 Tipps & Tricks zu Ihrer besten Gartenpumpe

Ein eigener Garten bereitet Freude, kann aber viel Arbeit mit sich bringen. Gut, dass es einige praktische Helfer gibt, welche Ihnen die Gartenarbeit erleichtern. Einer hiervon ist die Gartenpumpe. Mit einer Gartenpumpe erledigen Sie verschiedene Aufgaben bequem und sparen in der Regel Wasser. Je nachdem, ob Sie beispielsweise Regenwasser aus einer Tonne in die andere Ecke des Gartens pumpen oder den Rasen mit Grundwasser bewässern möchten, können sich unterschiedliche Modelle für Sie eignen.

Um Ihnen bei der Vielzahl an möglichen Produkten bei der Kaufentscheidung zu helfen, haben wir 11 Gartenpumpen miteinander verglichen und wichtige sowie interessante Informationen für Sie zusammengefasst. In unserem Ratgeber erklären wir Ihnen anschließend, worauf Sie beim Kauf einer Gartenpumpe achten sollten und wie Sie das richtige Produkt für Ihr Anliegen finden. Außerdem haben wir für Sie recherchiert, ob es einen Gartenpumpen-Test von Öko Test oder der Stiftung Warentest gibt.

4 praktische Gartenpumpen im großen Vergleich

Einhell GC-GP 6538 Gartenpumpe
Art
Saugpumpe
Motorleistung
650 Watt
Maximale Fördermenge
3.800 Liter pro Stunde
Maximale Förderhöhe
36 Meter
Maximale Ansaughöhe
8 Meter
Maximaler Druck
3,6 Bar
Separate Wassereinfüllöffnung
Thermo-Überlastschutz
Integrierter Vorfilter
Produktgewicht
5,65 Kilogramm
Abmessungen
36,5 x 20 x 22 Zentimeter
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon48,68€ Ebay42,96€
Metabo P 4000 G Gartenpumpe
Art
Saugpumpe
Motorleistung
1.100 Watt
Maximale Fördermenge
4.000 Liter pro Stunde
Maximale Förderhöhe
55 Meter
Maximale Ansaughöhe
8 Meter
Maximaler Druck
4,6 Bar
Separate Wassereinfüllöffnung
Thermo-Überlastschutz
Integrierter Vorfilter
Produktgewicht
12,2 Kilogramm
Abmessungen
38 x 21 x 29 Zentimeter
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon94,89€ Ebay78,99€
T.I.P. 30094 Clean Jet 1000 Plus Gartenpumpe
Art
Saugpumpe
Motorleistung
800 Watt
Maximale Fördermenge
3.300 Liter pro Stunde
Maximale Förderhöhe
46 Meter
Maximale Ansaughöhe
9 Meter
Maximaler Druck
4,6 Bar
Separate Wassereinfüllöffnung
Thermo-Überlastschutz
Integrierter Vorfilter
Produktgewicht
8,1 Kilogramm
Abmessungen
29,5 × 37 × 29 Zentimeter
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon74,07€ Ebay83,42€
Gardena Classic 3000/4 Gartenpumpe
Art
Saugpumpe
Motorleistung
600 Watt
Maximale Fördermenge
3.100 Liter pro Stunde
Maximale Förderhöhe
36 Meter
Maximale Ansaughöhe
7 Meter
Maximaler Druck
3,6 Bar
Separate Wassereinfüllöffnung
Thermo-Überlastschutz
Integrierter Vorfilter
Produktgewicht
6,5 Kilogramm
Abmessungen
40 x 24 x 29 Zentimeter
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon89,99€ Ebay74,99€
Abbildung
Modell Einhell GC-GP 6538 Gartenpumpe Metabo P 4000 G Gartenpumpe T.I.P. 30094 Clean Jet 1000 Plus Gartenpumpe Gardena Classic 3000/4 Gartenpumpe
Art
Saugpumpe Saugpumpe Saugpumpe Saugpumpe
Motorleistung
650 Watt 1.100 Watt 800 Watt 600 Watt
Maximale Fördermenge
3.800 Liter pro Stunde 4.000 Liter pro Stunde 3.300 Liter pro Stunde 3.100 Liter pro Stunde
Maximale Förderhöhe
36 Meter 55 Meter 46 Meter 36 Meter
Maximale Ansaughöhe
8 Meter 8 Meter 9 Meter 7 Meter
Maximaler Druck
3,6 Bar 4,6 Bar 4,6 Bar 3,6 Bar
Separate Wassereinfüllöffnung
Thermo-Überlastschutz
Integrierter Vorfilter
Produktgewicht
5,65 Kilogramm 12,2 Kilogramm 8,1 Kilogramm 6,5 Kilogramm
Abmessungen
36,5 x 20 x 22 Zentimeter 38 x 21 x 29 Zentimeter 29,5 × 37 × 29 Zentimeter 40 x 24 x 29 Zentimeter
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon48,68€ Ebay42,96€ Amazon94,89€ Ebay78,99€ Amazon74,07€ Ebay83,42€ Amazon89,99€ Ebay74,99€

Auch diese Vergleiche stellen Ihnen Produkte für mehr Komfort in Haus und Garten vor

HauswasserwerkHochdruckreinigerPoolroboterRasensprengerGartenschlauchAmpelschirm
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 Sterne aus 1 Bewertungen
Loading the rating starsLoading...

1. Einhell GC-GP 6538 Gartenpumpe für ambitionierte Hobbygärtner

Bei der Einhell GC-GP 6538 Gartenpumpe handelt es sich um eine laut Herstellerangaben zuverlässige und kompakte Saugpumpe, die ambitionierten Hobbygärtnern das Bewässern des Gartens mit gesammeltem Regenwasser erleichtert. Das Gerät verfügt über eine separate Wassereinfüllöffnung, welche die Bedienung einfach gestalten soll. Darüber hinaus ist an der Einhell Gartenpumpe ein zentraler Ein- und Ausschalter angebracht, den Sie zur Inbetriebnahme nutzen. Dank ihm müssen Sie nicht jedes Mal den Netzstecker einstecken, um das Gerät einzuschalten.

Was ist eine Saugpumpe? Bei einer Saugpumpe handelt es sich um eine Oberflächenpumpe. Das heißt, sie steht im Gegensatz zu den Tauchpumpen nicht im Wasser. Die Pumpe saugt das Wasser über einen Saugschlauch an, um es mittels eines Druck- beziehungsweise Gartenschlauchs weiter zu fördern. Manche Saugpumpen müssen Sie vor Inbetriebnahme selbst mit Wasser befüllen, damit das Gerät anschließend den Ansaugvorgang übernimmt. Andere Varianten sind vollständig selbstansaugend. Weitere Informationen zu den Saugpumpen erhalten Sie in unserem Ratgeber.

Damit die Gartenpumpe von Einhell am Einsatzort einen optimalen Stand aufweist, montieren Sie das Gerät durch Bohrungen am Pumpenfuß fest. Mithilfe des Tragegriffs transportieren Sie die Pumpe bequem zu jedem Einsatzort. Um die Einhell Gartenpumpe winterfest zu machen oder für eine längere Zeit zu lagern, ist das Gerät mit einer Wasserablassschraube ausgestattet, über die Sie das Restwasser laut Hersteller einfach ablassen.

Warum sollte ich eine Gartenpumpe kaufen? Egal ob zur Bewässerung, zur Reinigung oder für Spiel und Spaß – im Garten benötigen Sie Wasser! Mithilfe einer Gartenpumpe sparen Sie langfristig Geld. Anstatt teures und aufwendig geklärtes Trinkwasser zu verwenden, ermöglicht Ihnen die Gartenpumpe, das reichlich existierende Regen- oder Grundwasser zu nutzen, welches die Natur frei Haus liefert.

Mit einem 650-Watt-Motor ausgestattet kommt die Einhell Gartenpumpe auf einen Förderdruck von 3,6 Bar und eine Fördermenge von bis zu 3.800 Litern Wasser pro Stunde aus bis zu 8-Metern-Tiefe. Die maximale Förderhöhe beträgt 36 Meter. Der integrierte thermische Überlastschutz soll den Motor bei hoher Betriebsleistung vor Überhitzungsschäden schützen. Beachten Sie, dass Sie das Gerät lediglich zur Förderung von Klarwasser mit einer Wassertemperatur von maximal 35 Grad Celsius verwenden dürfen.

Zusammenfassung

Die Einhell GC-GP 6538 Gartenpumpe soll mit ihrem rot-schwarzen Design eine optimale Wahl für jeden ambitionierten Hobbygärtner darstellen. Die Saugpumpe überzeugt durch die hohe Druck- und Förderleistung und die nützlichen Features, wie den Ein- und Ausschalter am Gerät oder die Bohrungen am Pumpenfuß zur festen Montage.

FAQ

Welche Maße hat die Einhell GC-GP 6538 Gartenpumpe?

Die Abmessungen der Einhell GC-GP 6538 Gartenpumpe betragen 36,5 x 20 x 22 Zentimeter.

Verfügt die Pumpe über einen Filter?

Nein, die Gartenpumpe von Einhell ist nicht mit einem Filter ausgestattet und eignet sich nur für Klarwasser.

Wie laut ist die Einhell Gartenpumpe?

Da es sich bei der Gartenpumpe von Einhell um eine Saugpumpe handelt, müssen Sie aufgrund ihrer Eigenschaft als Oberflächenpumpe mit einer etwas höheren Lautstärke als bei einer Tauchpumpe rechnen. Laut Amazon-Kundenantworten ist das Gerät mit etwa 85 Dezibel relativ leise.

Hat die Pumpe ein Netzkabel oder muss ich sie fest anschließen?

Die Gartenpumpe ist mit einem 1,4 Meter langen Netzkabel ausgestattet.

Schadet Regen der Pumpe?

Laut Kundenantworten bei Amazon schadet Regen der Pumpe nicht, weshalb das Gerät nicht im Trockenen stehen muss.

Eignet sich die Gartenpumpe für Schmutzwasser?

Nein, den Angaben des Herstellers zufolge handelt es sich um eine Förderpumpe für Klarwasser.

2. Metabo P 4000 G Gartenpumpe mit langer Lebensdauer

Die Metabo P 4000 G Gartenpumpe eignet sich zur Grundwasserförderung und zur Bewässerung des Gartens mithilfe von ein bis drei Regnern. Zusätzlich nutzen Sie sie, um Klarwasser auszupumpen, umzuwälzen und zu fördern. Die Saugpumpe verfügt über einen laut Hersteller wartungsfreien Kondensatormotor, der mit einer Leistung von 1.100 Watt und einem Förderdruck von 4,6 Bar eine maximale Fördermenge von 4.000 Litern pro Stunde erreicht. Die maximale Förderhöhe beträgt 55 Meter und die maximale Ansaughöhe 8 Meter.

Welche Rolle spielt der Druck bei einer Gartenpumpe? Der Druck ist insbesondere relevant, wenn Sie mit der Gartenpumpe eine Bewässerungsanlage betreiben möchten. Sie sollten die Herstellerangaben des Bewässerungssystems beachten und eine Pumpe auswählen, die in etwa diesen Werten entspricht. Für den tatsächlich möglichen Druckaufbau sind weitere Faktoren wie die Förderhöhe entscheidend. Umso höher diese ist, desto geringer ist der Druck. Beim Produktvergleich sollten Sie demzufolge alle Werte einbeziehen.

Die Gartenpumpe von Metabo ist mit einer Wasserablassschraube ausgestattet, über die Sie die Pumpe dem Hersteller zufolge ohne Werkzeuge entleeren. Dadurch schützen Sie das Gerät bei einer Frostgefahr. Die separate Wassereinfüllöffnung ermöglicht Ihnen laut Hersteller eine einfache Inbetriebnahme. Die gummierten Füße sollen für einen geräusch- und vibrationsarmen Einsatz sorgen. Durch den laut Hersteller ergonomischen Tragegriff sollen Sie die Gartenpumpe komfortabel zu jedem Einsatzort transportieren.

Lange Lebensdauer! Die Metabo Gartenpumpe ist mit einem Überlastschutz ausgestattet, der den Kondensatormotor vor Überhitzung schützt. Zudem verfügt das Gerät über ein laut Hersteller hochwertiges Gleitringdichtungssystem. Durch dieses soll die Gartenpumpe von Metabo eine besonders lange Lebensdauer aufweisen.

Zusammenfassung

Die Metabo P 4000 G Gartenpumpe soll mit ihrem Kondensatormotor für eine optimale Bewässerung sorgen. Das Gerät zeichnet sich den Herstellerangaben nach wegen seines Gleitringdichtungssystems durch eine lange Lebensdauer aus. Bei der Metabo Gartenpumpe profitieren Sie laut Hersteller von einer komfortablen Handhabung und einer einfachen Inbetriebnahme.

FAQ

Wie laut ist die Metabo P 4000 G Gartenpumpe?

Die Metabo P 4000 G Gartenpumpe verfügt über einen Schallleistungspegel von 82,4 Dezibel.

Ist die Pumpe mit einem Vorfilter ausgestattet?

Nein, ein Vorfilter ist bei der Pumpe von Metabo nicht integriert. Gegebenenfalls kaufen Sie einen passenden Vorfilter und montieren ihn im Nachhinein selbst.

Kann ich mit der Pumpe von Metabo Schmutzwasser fördern?

Nein, die Gartenpumpe von Metabo eignet sich ausschließlich zur Förderung von Klarwasser.

Wie witterungsbeständig ist die Pumpe?

Laut Amazon-Kundenantworten können Sie die Pumpe im Sommer draußen stehen lassen. Sie sollten allerdings beachten, dass es sich um ein Elektrogerät mit 230 Volt handelt, weshalb Sie die Gartenpumpe abdecken sollten.

Hat die Pumpe einen Kipp- und Druckschalter?

Die Pumpe hat einen Kippschalter.

Ist die Gartenpumpe von Metabo selbstansaugend?

Nein, Sie müssen die Saugpumpe vor der Benutzung mit Wasser befüllen.

3. T.I.P. 30094 Clean Jet 1000 Plus Gartenpumpe mit Edelstahl-Pumpengehäuse

Bei der T.I.P. 30094 Clean Jet 1000 Plus Gartenpumpe handelt es sich um eine Jetpumpe, die über ein Edelstahl-Pumpengehäuse verfügt. Das Gerät ist mit einem laut Hersteller wartungsfreien 800 Watt leistungsstarken Kondensatormotor ausgestattet. Der thermische Überlastschutz schützt den Motor vor Überhitzung. Die für den mobilen Einsatz konzipierte Gartenpumpe von T.I.P. eignet sich zur Bewässerung und Beregnung Ihres Garten, zur Befüllung und Entleerung von Becken oder Vorratstanks und zur Reinigung von Gehwegen und Terrassen.

Was ist eine Jetpumpe? Bei einer Jetpumpe handelt es sich um eine Saugpumpe, sie steht also nicht im Wasser. Wesentliche Eigenschaften sind ihr geringer Verschleiß und ihre einfach gehaltene, aber dennoch robuste Bauweise. Jetpumpen können Sie in der Regel einfach bedienen und problemlos von Ort zu Ort transportieren. Da im Inneren der Jetpumpe eine Kreiselpumpe verbaut ist, arbeitet sie bei einer hohen Drehzahl sehr effektiv, jedoch auch etwas lauter. Mehr Informationen zur Jetpumpe und zu anderen Gartenpumpen-Arten bekommen Sie in unserem Ratgeber.

Die T.I.P. Gartenpumpe liefert eine Fördermenge von 3.300 Litern pro Stunde. Die maximale Förderhöhe liegt bei einem maximalen Druck von 4,6 Bar bei 46 Metern. Die maximale Ansaughöhe beläuft sich auf 9 Meter. Die Pumpe hat einen laut Hersteller ergonomischen und anwendungsfreundlichen Tragegriff, der Ihnen den mobilen Einsatz erleichtert. Die vormontierte Grundplatte aus Stahlblech soll einen sicheren und festen Stand ermöglichen. Das Produkt hat ein Gewicht von 8,9 Kilogramm. Sie erhalten es mit einer 4 Meter langen Ansauggarnitur. Darüber hinaus verfügt die Gartenpumpe von T.I.P. über ein Rückschlagventil.

Was ist ein Rückschlagventil? Ein Rückschlagventil verhindert das umgekehrte Durchströmen des Wassers nach Abschalten des Motors. Hat Ihre Pumpe ein solches Ventil, fließt das Wasser nach der Verwendung nicht wie normalerweise zurück in den Ursprungsbehälter. Eine Gartenpumpe kommt grundsätzlich ohne Rückschlagventil aus. Der Vorteil eines solchen Ventils liegt darin, dass Ihnen bei der nächsten Nutzung unmittelbar Wasser zur Bewässerung zur Verfügung steht und die Pumpe langfristig weniger Schaden nimmt.

Zusammenfassung

Die T.I.P. 30094 Clean Jet 1000 Plus Gartenpumpe ist eine gemäß Hersteller-Beschreibung leistungsstarke Jet-Gartenpumpe mit Edelstahl-Pumpengehäuse. Das Allrounder-Modell verfügt über einen laut Hersteller wartungsfreien Kondensatormotor, eine Leistung von 800 Watt und eine maximale Fördermenge von 3.300 Litern pro Stunde. Sie nutzen die Pumpe für vielfältige Anwendungsbereiche wie die Beregnung Ihres Gartens, die Befüllung und Entleerung eines Beckens oder die Reinigung von Terrassen und Gehwegen.

FAQ

Woran kann es liegen, wenn die Pumpe nicht den gewünschten Druck erreicht?

Wenn Ihre Gartenpumpe nicht den gewünschten Druck erreicht, kann das daran liegen, dass Luft in die Ansaugleitung dringt. Überprüfen Sie zunächst, ob die Ansaugleitung dicht und nicht in der Förderflüssigkeit eingetaucht ist. Zudem sollten keine Knicke, Verengungen oder Gegengefälle entlang der Leitung bestehen. Zusätzlich könnte der verminderte Druck auf ein abgenutztes Laufrad zurückzuführen sein.

Die Pumpe schaltet sich nach kurzer Betriebszeit aus, weil der thermische Überlastschutz einsetzt. Woran kann das liegen?

Das kann mehrere Gründe haben:

  • Festkörper verstopfen die Pumpe oder die Ansaugleistung.
  • Die Flüssigkeit ist zu dickflüssig.
  • Der elektrische Anschluss entspricht nicht den Angaben auf dem Typenschild.
  • Die Temperatur der Umgebung oder der Flüssigkeit ist zu hoch.

Der Motor läuft, aber die Gartenpumpe fördert kein Wasser. Was kann ich tun?

Wenn Ihre Pumpe trotz laufenden Motors kein Wasser fördert, könnte es sein, dass Sie das Pumpengehäuse mit Flüssigkeit befüllen müssen, sofern Sie das noch nicht getan haben. Überprüfen Sie zudem die Ansaug- und Förderhöhe, möglicherweise sind diese zu hoch. Außerdem darf in die Ansaugleitung keine Luft eindringen. Diese sollten Sie richtig abdichten.

Ist die T.I.P. 30094 Clean Jet 1000 Plus Gartenpumpe selbstansaugend?

Vor dem Erstgebrauch müssen Sie die Pumpe über die Wassereinfüllöffnung mit Flüssigkeit befüllen, weshalb das Gerät im engeren Sinne nicht als selbstansaugend bezeichnet werden kann. Daraufhin saugt die Pumpe das Wasser selbst an. Wasser nachfüllen müssen Sie, wenn die Pumpleistung nachlässt oder ausfällt.

Wie lang ist das Stromkabel?

Das Stromkabel der T.I.P. 30094 Clean Jet 1000 Plus Gartenpumpe ist 1,5 Meter lang.

Kann ich mit der Gartenpumpe von T.I.P. Schmutzwasser pumpen?

Nein, die Pumpe ist lediglich für die Förderung von Klarwasser vorgesehen.

4. Gardena Classic 3000/4 Gartenpumpe – geräuscharm und langlebig

Bei der Gardena Classic 3000/4 Gartenpumpe handelt es sich um ein Einstiegsmodell zur vielseitigen Anwendung. Das Gerät eignet sich laut Hersteller-Beschreibung optimal zur Bewässerung, Druckverstärkung und zum Aus- und Umpumpen von Regen-, Leitungs- oder chlorhaltigem Poolwasser. Die Pumpe ist mit einem 600-Watt-Motor ausgestattet und verfügt über einen maximalen Druck von 3,6 Bar. Die maximale Förderhöhe beträgt 36 Meter und die Pumpe erreicht eine maximale Fördermenge von 3.100 Litern pro Stunde.

Woraus ergibt sich die Fördermenge? Die Fördermenge hängt größtenteils von der Förderhöhe ab. Die Förderhöhe beschreibt den Höhenunterschied zwischen der Wasseroberfläche und der Wasserentnahme. Saugt die Pumpe beispielsweise Wasser aus 5 Metern Tiefe an und leitet es 20 Meter in die Höhe, beträgt die Förderhöhe 25 Meter. Mit steigender Förderhöhe nimmt die Menge an Wasser ab, die am Ziel ankommt.

Nicht nur die Förderhöhe beeinflusst die Fördermenge, sondern beispielsweise auch der Druck, den die Pumpe aufbringen kann. Diese Werte sollten Sie demnach in Kombination betrachten. In unserem Ratgeber beschreiben wir näher, welche Aspekte Sie beim Kauf einer Gartenpumpe beachten sollten.

Der Thermoschutzschalter der Gardena Gartenpumpe schützt den Motor vor einer Überlastung. Den Herstellerangaben nach ist die Pumpe anwendungsfreundlich und komfortabel. Durch die laut Hersteller großzügig gehaltene Wassereinfüllöffnung sollen Sie die Pumpe vor Inbetriebnahme einfach befüllen können, ohne dass Sie einen Trichter oder ähnliche Hilfsmittel heranziehen müssen. Aufgrund des laut Gardena ergonomisch geformten Tragegriffs sollen Sie das Gerät bequem zu jedem Einsatzort transportieren. Die Wasserablassschraube bietet Ihnen die Möglichkeit, das Gehäuse von dem restlichen Wasser zu befreien. Auf diese Weise schützen Sie die Pumpe vor Frost.

Geräuscharm und langlebig! Die Gartenpumpe verfügt über Stellfüße aus Gummi, die gemäß den Angaben des Herstellers einen geräusch- und vibrationsarmen Pumpenbetrieb ermöglichen. Das doppelte Dichtungssystem zwischen dem Pumpenlaufwerk und dem Motor sowie die Abdichtungen aus Keramik sollen für einen sicheren Betrieb sorgen und die Pumpe vor Schäden schützen. Die laut Hersteller sorgfältige Verarbeitung und die hochwertigen Materialien sollen zu einer langen Lebensdauer beitragen.

Zusammenfassung

Die Gardena Classic 3000/4 Gartenpumpe können Sie als Einstiegsmodell für verschiedene Anwendungsbereiche nutzen. Dazu gehören beispielsweise die Bewässerung Ihres Gartens und das Aus- und Umpumpen von angesammeltem Regenwasser. Einige nützliche Features wie die laut Hersteller großzügige Einfüllöffnung und der Tragegriff sollen für eine komfortable Bedienung sorgen. Die Gummi-Stellfüße ermöglichen laut Hersteller-Beschreibung einen geräusch- und vibrationsarmen Betrieb. Die hochwertigen Materialien tragen Gardena zufolge zu einer langen Lebensdauer bei.

FAQ

Schaltet sich die Gardena Classic 3000/4 Gartenpumpe automatisch ab, wenn sich kein Wasser mehr in der Quelle befindet?

Nein, hierfür benötigen Sie einen Druckschalter, mit dem Sie die Pumpe aufrüsten.

Wie lang ist das Stromkabel?

Die Länge des Stromkabels beträgt 1,5 Meter.

Kann ich die Pumpe für Schmutzwasser verwenden?

Nein, die Gardena Classic 3000/4 Gartenpumpe ist nur zur Förderung von Klarwasser konzipiert.

Benötige ich einen Vorfilter, wenn ich die Pumpe zum Entleeren meines Pools benutze?

Ob Sie einen Vorfilter benötigen, hängt davon ab, wie viel Schmutz sich in Ihrem Pool befindet. Zudem ist die Partikelgröße entscheidend. Wenn Sie sichergehen möchten, dass Ihre Pumpe nicht aufgrund des Drecks verstopft, rüsten Sie Ihr Gerät mit einem Vorfilter nach.

Kann ich mit der Gartenpumpe einen Rasensprenger betreiben?

Laut Kundenantworten bei Amazon betreiben Sie mit der Gartenpumpe von Gardena problemlos einen Rasensprenger.

Muss ich die Pumpe vor jeder Verwendung mit Wasser befüllen?

Nein, wenn Sie oben am Eingang der Pumpe bei der Saugleitung oder unten im Wasser ein Rückschagventil befestigen und alle Verbindungen auf der Saugseite dicht sind, bleibt die Wassersäule erhalten.

5. Kärcher BP 2 Garden Gartenpumpe mit komfortabler Handhabung

Bei der Kärcher BP 2 Garden Gartenpumpe handelt es sich um eine der Hersteller-Beschreibung zufolge kompakte und robuste Gartenpumpe, die sich optimal für den Einstieg in die Gartenbewässerung eignet. Sie verfügt über einen 700-Watt-Motor und kommt auf eine maximale Fördermenge von 3.000 Litern pro Stunde. Die maximale Förderhöhe beträgt 35 Meter und die maximale Ansaughöhe 8 Meter. Die Gartenpumpe von Kärcher baut einen maximalen Druck von 3,5 Bar auf.

Komfortable Handhabung! Die Pumpe überzeugt mit ihren Ausstattungsmerkmalen, die zu einer besonders komfortablen Handhabung beitragen sollen. Am Gerät befindet sich ein laut Kärcher großer Fußschalter, der Ihnen ein bequemes und rückenschonendes Ein- und Ausschalten gewährleisten soll. Dank des optimal abgestimmten Dichtungssystems schließen Sie das Gerät dem Hersteller zufolge werkzeuglos an.

Der laut Hersteller ergonomische Tragegriff und das geringe Gewicht der Gartenpumpe ermöglichen Ihnen einen angenehmen Transport. In der Pumpe von Kärcher sind gemäß der Hersteller-Beschreibung hochwertige Materialien verarbeitet, die zu einer langen Lebensdauer beitragen sollen. Im Übrigen: Sie können das Gerät mit einem elektronischen Druckschalter zu einer Gartenpumpe mit automatischer Start-/Stopp-Funktion aufrüsten, was Ihnen noch mehr Komfort für die Bewässerung Ihres Gartens bieten soll. Das aufgerüstete Modell eignet sich auch für Ihre Hauswasserversorgung.

Zusammenfassung

Mit der Kärcher BP 2 Garden Gartenpumpe erhalten Sie laut Hersteller ein kompaktes und solides Einstiegsmodell zur Bewässerung Ihres Gartens. Neben standardmäßigen Bedienungshilfen, wie dem Kärcher zufolge ergonomischen Tragegriff zum bequemen Transport, verfügt die Gartenpumpe von Kärcher mit dem Fußschalter zum Ein- und Ausschalten über ein besonderes Ausstattungsmerkmal, das eine komfortable und gesunde Handhabung ermöglichen soll. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Modell die Möglichkeit, mithilfe eines elektronischen Druckschalters eine Start-/Stopp-Funktion zu installieren, die Ihnen maximalen Komfort bescheren soll.

FAQ

Handelt es sich bei der Kärcher BP 2 Garden Gartenpumpe um eine selbstansaugende Pumpe?

Nein, Sie müssen die Kärcher BP 2 Garden Gartenpumpe vor Inbetriebnahme mit Wasser befüllen.

Wie groß sind die Schlauchanschlüsse?

Die Schlauchanschlüsse haben einen Durchmesser von einem Zoll und verfügen über ein Innengewinde. Mit einem entsprechenden Adapter können Sie demnach andere Größen problemlos verwenden.

Kann ich mit der Pumpe einen Hochdruckreiniger betreiben?

Ja, gemäß den Kundenangaben bei Amazon können Sie mit der Pumpe einen Hochdruckreiniger bedienen.

Ist die Gartenpumpe von Kärcher mit einem Trockenlaufschutz ausgestattet?

Nein, die Pumpe verfügt über keinen Trockenlaufschutz und schaltet sich somit nicht automatisch ab, sobald sich kein Wasser mehr in der Quelle befindet.

Kann ich die Gartenpumpe im Sommer draußen aufbewahren?

Laut Amazon-Kundenantworten bewahren Sie die Pumpe im Sommer problemlos im Freien auf. Im Winter sollten Sie die Pumpe vor dem ersten Frost entleeren und an einem geeigneten winterfesten Platz verstauen.

Welche Länge hat das Stromkabel des Geräts?

Das Anschlusskabel der Gartenpumpe von Kärcher ist 1,5 Meter lang.

6. Güde 94156 JG 3100 Gartenpumpe – klein und kompakt

Bei der Güde 94156 JG 3100 Gartenpumpe handelt es sich um eine etwas kleinere und kompakte Variante der Saugpumpen. Mit ihrem geringen Gewicht von 5,9 Kilogramm und einem laut Hersteller ergonomischen Tragegriff transportieren Sie die Pumpe einfach von Ort zu Ort. Das Pumpengehäuse besteht aus Kunststoff und die Gewindeeinsätze sind aus Metall gefertigt. Auf der Pumpe ist ein spritzwassergeschützter Ein- und Ausschalter angebracht.

Güde ist ein deutscher Hersteller, der seit 1979 Werkzeuge für verschiedene Handwerksbereiche verkauft. Neben Pumpen finden Sie im Sortiment von Güde beispielsweise zahlreiche Elektrowerkzeuge und Geräte zum Beheizen oder zur Stromerzeugung. Der Hersteller zeichnet sich wegen seines guten Preis-Leistungs-Verhältnisses aus. Auch bei der Güde 94156 Gartenpumpe JG 3100 müssen Sie nicht zu tief in die Tasche greifen und erhalten ein Gerät für vielfältige Anwendungsbereiche.

Obwohl es sich bei der Gartenpumpe von Güde um ein etwas kleineres und leichteres Modell handelt, steht sie anderen Pumpen in puncto Leistung nicht zwingend nach. Das Gerät verfügt über einen 600 Watt starken Motor und fördert maximal 3.200 Liter pro Stunde. Die mögliche Förderhöhe beläuft sich auf 28 Meter und die maximale Ansaughöhe auf 8 Meter. Die Pumpe hat sowohl eine Entlüftungs- als auch eine Entwässerungsschraube. Die mit einem Zoll Durchmesser ausgeprägten Schlauchanschlüsse verfügen über ein Innengewinde, das Ihnen das Anbringen von Adaptern ermöglicht.

Zusammenfassung

Wenn Sie auf der Suche nach einer kleinen, handlichen Gartenpumpe sind, die dennoch einen kräftigen Motor hat und eine solide Fördermenge bereitstellt, kann die Güde 94156 JG 3100 Gartenpumpe das Richtige für Sie sein. Mit ihren 600 Watt kommt die Gartenpumpe auf eine maximale Fördermenge von 3.200 Litern pro Stunde.

FAQ

Muss ich die Pumpe vor Inbetriebnahme jedes Mal mit Wasser befüllen?

Bevor Sie die Güde 94156 JG 3100 Gartenpumpe nutzen können, müssen Sie den Pumpenkörper einmalig mit Wasser befüllen, um ein Trockenlaufen zu verhindern. Daraufhin ist das Gerät selbstansaugend. Sofern Sie die Pumpe entleeren oder sich keine Flüssigkeit mehr darin befindet, bedarf es einer erneuten Befüllung des Pumpengehäuses.

Wie lang ist das Netzkabel der Güde 94156 JG 3100 Gartenpumpe?

Das Stromkabel hat eine Länge von 1,5 Meter.

Eignet sich die Gartenpumpe für Schmutzwasser?

Nein, die Pumpe von Güde eignet sich zur Bewässerung Ihres Gartens, nicht zum Absaugen von Schmutzwasser.

Kann ich die Pumpe im Wasser stehen lassen?

Nein, bei der Gartenpumpe von Güde handelt es sich um eine Oberflächenpumpe in Form einer Saugpumpe. Sie eignet sich nicht für den Betrieb unter Wasser.

Ist die Pumpe selbstansaugend?

Nein, die Pumpe von Güde müssen Sie vor Inbetriebnahme mit Wasser befüllen. Danach arbeitet sie jedoch selbstansaugend.

7. Trotec TGP 1000 E Gartenpumpe mit flexiblen Einsatzmöglichkeiten

Die Trotec TGP 1000 E Gartenpumpe ist mit einem 1.000-Watt-Motor ausgestattet und fördert bis zu 3.300 Liter Wasser pro Stunde. Die maximale Förderhöhe beträgt 42 Meter und die mögliche Ansaughöhe 7 Meter. Der Förderdruck reicht bis zu 4,2 Bar. Das Pumpengehäuse besteht aus laut Hersteller schlagfestem Kunststoff und soll wegen des Aluminium-Wickelmotors eine hohe Korrosionsbeständigkeit aufweisen.

Zahlreiche und flexible Einsatzmöglichkeiten! Mit der Gartenpumpe von Trotec bewässern Sie Ihren Garten. Erweitern Sie die Pumpe um einen Schlauchverteiler, können Sie mehrere Stellen durch die Anwendung von Spritzen, Brausen, Micro-Drip-Systemen oder Sprinklern bewässern. Zudem eignet sich die Pumpe zum Aus- und Umpumpen von Teichen oder einer Wassertonne. Darüber hinaus nehmen Sie das Gerät für Arbeiten mit dem Hochdruckreiniger in Gebrauch, um mit ihm Terrassen, Gehwege oder Fahrzeuge zu reinigen.

Die Gartenpumpe verfügt laut Hersteller an der Saug- und der Druckseite über stabile Metallgewinde, die in Kombination mit einer hochwertigen Gleitringdichtung für eine lange Lebensdauer sorgen sollen. Der integrierte Tragegriff hilft Ihnen beim Transport, sodass Sie Ihre Pumpe schnell an verschiedenen Orten einsetzen können. Bei Bedarf haben Sie Trotec zufolge die Möglichkeit, das Gerät über den stabilen Pumpenfuß mit Bohrungen einfach zu befestigen.

Wann ist eine Festinstallation empfehlenswert? Eine feste Installation der Pumpe lohnt sich insbesondere, wenn sie immer am gleichen Ort zum Einsatz kommt. Verwenden Sie die Pumpe ausschließlich dafür, Wasser aus einer Zisterne zu pumpen, bietet sich eine Festinstallation an. Wandern Sie mit Ihrer Pumpe von einem Ort zum anderen, ist für Sie wohl der mobile Gebrauch ohne Befestigung sinnvoller.

Zusammenfassung

Bei der Trotec TGP 1000 E Gartenpumpe handelt es sich um eine Allround-Gartenpumpe zur vielseitigen und flexiblen Anwendung. Dort, wo Sie Wasser, aber keine Trinkwasserqualität benötigen, setzen Sie die Gartenpumpe von Trotec mit Ihrem laut Hersteller kraftvollen Motor ein und sparen durch die Verwendung von Wasser aus alternativen Quellen Verbrauchskosten ein. Je nachdem, ob Sie die Pumpe für den flexiblen Einsatz gebrauchen oder nur an einem Einsatzort verwenden, nutzen Sie die Gartenpumpe mobil oder installieren sie fest.

FAQ

Ist die Pumpe wetterfest?

Im Sommer können Sie die Pumpe laut einigen Amazon-Kunden draußen aufbewahren. Bevor der erste Frost kommt, entleeren Sie die Pumpe und verstauen sie beispielsweise im Keller.

Schaltet sich die Pumpe automatisch ab, falls sich kein Wasser mehr im Pumpenkörper befindet?

Nein, die Trotec Gartenpumpe verfügt über keinen Trockenlaufschutz. Achten Sie daher darauf, dass sich stets Flüssigkeit im Pumpengehäuse befindet.

Wie laut ist die Pumpe?

Die Trotec TGP 1000 E Gartenpumpe hat einen Schallleistungspegel von 88 Dezibel.

Wie schwer ist die Trotec TGP 1000 E Gartenpumpe?

Die Gartenpumpe wiegt ohne Verpackung etwa 6 Kilogramm.

Kann ich mit dem Gerät leicht verschmutztes Regenwasser aus einem Brunnen pumpen?

Die Pumpe von Trotec eignet sich nur zur Förderung von Klarwasser. Sind die Dreckpartikel jedoch nicht größer als 2 Millimeter, sollte das der Pumpe laut Hersteller-Beschreibung keinen Schaden zufügen. Andernfalls können Sie einen Vorfilter installieren, der den Schmutz auffängt.

8. T.I.P. 30111 GP 3000 INOX Gartenpumpe – kompakt und robust

Die T.I.P. 30111 GP 3000 INOX Gartenpumpe eignet sich laut Hersteller-Beschreibung mit ihrem wartungsfreien 550-Watt-Motor als Einstiegsmodell für vielfältige Anwendungsbereiche. Sie setzen sie zum Beispiel ein, um Ihren Garten zu bewässern, Gehwege und Terrassen zu reinigen oder Vorratstanks und Becken zu befüllen oder zu entleeren. Die Gartenpumpe verfügt über eine maximale Fördermenge von 2.950 Litern pro Stunde und eine mögliche Förderhöhe von 42 Metern. Die maximale Ansaughöhe liegt bei 9 Metern und der mögliche Druck bei 4,2 Bar.

Kompakt und robust! Die Gartenpumpe von T.I.P. überzeugt der Amazon-Produktbeschreibung zufolge durch ihre kompakte Bauweise und ihre besondere Robustheit. Das Pumpengehäuse ist laut Hersteller aus hochwertigem Edelstahl gefertigt. Darüber hinaus soll die Gartenpumpe jegliche Aufgaben zuverlässig erfüllen – und das bei einem vergleichsweise geringen Energieverbrauch.

Die Pumpe von T.I.P. verfügt über einen Ein- und Ausschalter, sodass Sie den Betrieb problemlos über das Gerät steuern können, ohne jedes Mal das Netzkabel einzustecken oder zu entfernen. Sie setzen die Pumpe flexibel ein und montieren sie bei Bedarf fest. Kommt Ihre Pumpe an mehreren Orten zum Einsatz, verwenden Sie das Gerät mobil. An der Oberseite befindet sich ein laut Hersteller ergonomischer Tragegriff, der Ihnen in Kombination mit dem geringem Gewicht der Pumpe einen bequemen Transport ermöglicht.

Zusammenfassung

Mit der T.I.P. 30111 GP 3000 INOX Gartenpumpe entscheiden Sie sich für ein laut Anbieter kompaktes und robustes Gerät mit Edelstahl-Pumpengehäuse. Das Gerät hat einen 550-Watt-Motor, eine maximale Fördermenge von 2.950 Litern pro Stunde und einen Ein- und Ausschalter. Dank des Tragegriffs und des geringen Gewichts transportieren Sie die Pumpe ohne größere Schwierigkeiten von Ort zu Ort.

FAQ

Wie lang ist das Stromkabel der Gartenpumpe?

Das Stromkabel der T.I.P. 30111 GP 3000 INOX Gartenpumpe ist 1,5 Meter lang.

Der thermische Überlastschutz setzt nach kurzer Betriebszeit ein und die Pumpe bleibt stehen. Was ist die Ursache?

Wenn der thermische Motorschutz anspringt, könnte das an einer zu dickflüssigen oder zu heißen Flüssigkeit liegen. Überprüfen Sie zudem, ob Festkörper die Pumpe oder die Ansaugleitung verstopfen. Ist das nicht der Fall, kann es daran liegen, dass Ihr Anschluss nicht mit den Angaben übereinstimmt, die auf dem Typenschild stehen.

Was kann ich machen, wenn die Pumpe keine Flüssigkeit fördert, obwohl der Motor läuft?

Haben Sie das Pumpengehäuse vor Inbetriebnahme mit Wasser befüllt? Wenn nicht, kann das Gerät kein Wasser ansaugen. Zudem ist möglicherweise die Ansaughöhe beziehungsweise die Förderhöhe zu hoch. Achten Sie außerdem darauf, die Ansaugleitung hinreichend abzudichten, damit keine Luft eindringt.

Hat die T.I.P. 30111 GP 3000 INOX Gartenpumpe einen Vorfilter?

Nein, die Gartenpumpe ist nicht mit einem Vorfilter ausgestattet. Solange Sie mit der Pumpe lediglich Klarwasser fördern möchten, benötigen Sie keinen. Pumpen Sie Flüssigkeiten mit nicht nur kleinen Dreckpartikeln ab, ist ein zusätzlicher Vorfilter empfehlenswert beziehungsweise notwendig.

Ist die Pumpe von T.I.P. selbstansaugend?

Vor Inbetriebnahme müssen Sie die Pumpe mit Wasser befüllen. Danach saugt die Pumpe das Wasser eigenständig an.

9. Einhell GC-GP 1250 N Gartenpumpe mit hoher Druck- und Förderleistung

Die Einhell GC-GP 1250 N Gartenpumpe ist mit einem 1.200-Watt-Motor ausgestattet. Das Gerät eignet sich gemäß den Angaben des Herstellers als ausdauernder Helfer zur großflächigen Gartenpflege. Um Überhitzungsschäden trotz eines intensiven Betriebs zu vermeiden, verfügt der Motor über einen thermischen Überlastschutz. Der Pumpenkopf aus Edelstahl und die Metallgewinde an der Saug- und Druckseite sollen für eine lange Lebensdauer sorgen.

Hohe Druck- und Förderleistung! Der 1.200 Watt starke Elektromotor der Einhell Gartenpumpe setzt seine Kraft in eine hohe Druck- und Förderleistung um. Das Gerät kommt auf einen maximalen Druck von 5 Bar und eine mögliche Fördermenge von 5.000 Litern pro Stunde. Die maximale Förderhöhe beträgt 50 Meter und die maximale Ansaughöhe 8 Meter.

Die Gartenpumpe von Einhell eignet sich optimal für den mobilen Gebrauch. Der integrierte Tragegriff hilft Ihnen laut Hersteller dabei, das Gerät einfach und bequem zu jedem gewünschten Einsatzort zu transportieren. Durch Bohrungen am Pumpenfuß montieren Sie die Pumpe alternativ fest am Einsatzort, um einen optimalen Stand zu gewährleisten. Zudem verfügt das Gerät über einen zentralen Ein- und Ausschalter. Sie müssen also nicht jedes Mal zum Ein- und Ausschalten das Netzkabel vom Strom entfernen oder anbringen, sondern bedienen den Motor unmittelbar am Gerät.

Darüber hinaus hat die Gartenpumpe eine separate und laut Hersteller großzügige Wassereinfüllöffnung, welche Ihnen die Befüllung des Gehäuses vor Inbetriebnahme erleichtert. Ein Blick auf die eingebaute Wasserfüllanzeige gibt Ihnen Aufschluss darüber, ob sich ausreichend Wasser in der Pumpe befindet. Über die im Behälter angebrachte Wasserablassschraube lassen Sie das Restwasser ab und machen Ihre Gartenpumpe winterfest.

Zusammenfassung

Bei der Einhell GC-GP 1250 N Gartenpumpe handelt es sich dem Anbieter zufolge um ein leistungsstarkes und hochwertiges Produkt. Aufgrund des laut Hersteller kraftvollen Motors, der eine hohe Druck- und Förderleistung bewirkt, eignet sich die Pumpe zur intensiven Bewässerung großer Flächen. Darüber hinaus verfügt die Gartenpumpe von Einhell über zahlreiche Features und Funktionen wie die Wasserfüllanzeige und den Ein- und Ausschalter, die Ihnen einen flexiblen und komfortablen Einsatz ermöglichen sollen.

FAQ

Wie schwer ist die Einhell GC-GP 1250 N Gartenpumpe?

Die Gartenpumpe hat ein Gewicht von 9,8 Kilogramm.

Wie laut ist die Gartenpumpe?

Die Pumpe hat einen Schallleistungspegel von etwa 87 Dezibel.

Kann die Pumpe Schmutzwasser fördern?

Nein, die Einhell GC-GP 1250 N Gartenpumpe fungiert nur zur Förderung von Klarwasser.

Muss ich die Pumpe für den Winter zur Aufbewahrung im Haus vollständig entleeren?

Wenn Sie die Pumpe über den Winter im Haus einlagern, müssen Sie sie nicht vollständig entleeren. Wichtig ist in diesem Fall nur, dass Sie die Pumpe frostfrei aufbewahren.

Wie lang ist das Netzkabel?

Das Anschlusskabel hat eine Länge von 1,5 Meter.

Ist die Pumpe vollständig selbstansaugend?

Nein, vor Inbetriebnahme müssen Sie die Pumpe mit Wasser befüllen.

10. Einhell GE-GP 5537 E Gartenpumpe mit moderner Eco-Technologie und integriertem Vorfilter

Bei der Einhell GE-GP 5537 E Gartenpumpe soll es sich um ein hochwertiges, leistungsstarkes Produkt handeln, das Sie laut Hersteller gut als ambitionierter Hobbygärtner bei der Bewässerung und Beregnung Ihres Gartens mit gesammeltem Regenwasser verwenden können. Der 590 Watt starke Motor bringt eine Fördermenge von 3.700 Litern pro Stunde hervor. Der maximale Druck liegt bei 3,8 Bar und die maximale Förderhöhe bei 38 Metern. Die maximale Ansaughöhe beläuft sich auf 8 Meter.

Moderne Eco-Technologie! Ein Highlight dieser Gartenpumpe ist, dass sie als Teil der Eco-Power-Serie von Einhell laut Hersteller-Beschreibung als intelligentes Gerät bei gleicher Fördermenge eine Energieersparnis von 10 Prozent aufweist. Das Eco-Power-Prinzip sorgt somit für eine geringere Umweltbelastung und eine effizientere und kostengünstigere Arbeitsweise Ihrer Pumpe.

Die Pumpe von Einhell hat eine laut Hersteller große Wassereinfüllöffnung, über die Sie den Pumpenkörper dem Hersteller zufolge einfach mit Wasser befüllen. Die am Gehäuse angebrachte Wasserablassschraube hilft Ihnen dabei, das restliche Wasser bei Frostgefahr aus dem Gehäuse zu entfernen. Der am Gerät integrierte Ein- und Ausschalter und der praktische Tragegriff sorgen für eine schnelle Einsatzbereitschaft der Pumpe.

Lange Lebensdauer durch integrierten Vorfilter! Die Gartenpumpe verfügt über ein Rückschlagventil und laut Anbieter hochwertige Anschlüsse aus Metallgewinde, die zu einer langen Lebensdauer beitragen sollen. Darüber hinaus ist die Pumpe mit einem Vorfilter ausgestattet, der das Gerät vor Verunreinigungen schützen und die Lebensdauer verlängern soll.

Aber Achtung: Die Pumpe eignet sich nur zur Förderung von Klarwasser.

Zusammenfassung

Die Einhell GE-GP 5537 E Gartenpumpe stellt als Teil der Eco-Power-Serie ein gemäß der Hersteller-Beschreibung hochwertiges, leistungsstarkes und modernes, energieeffizientes Produkt dar. Die Pumpe kommt bei einem laut Anbieter vergleichsweise geringen Stromverbrauch auf eine Fördermenge von maximal 3.750 Litern pro Stunde. Das Gerät ist mit einem Vorfilter versehen, der die Pumpe vor kleinen Schmutzpartikeln schützt und zu einer langen Lebensdauer beitragen soll.

FAQ

Kann ich die Gartenpumpe für einen Hochdruckreiniger nutzen?

Den Angaben des Herstellers zufolge können Sie mit der Pumpe einen Hochdruckreiniger bedienen. Um den Druck auf einem Maximum zu halten, sollten Sie den Schlauch so kurz wie möglich halten.

Wie schwer ist die Pumpe?

Die Pumpe wiegt ohne Verpackung 7,3 Kilogramm.

Wie laut ist die Einhell GE-GP 5537 E Gartenpumpe?

Die Einhell GE-GP 5537 E Gartenpumpe weist eine garantierte Lautstärke von 85 Dezibel auf.

Eignet sich die Pumpe für Schmutzwasser?

Nein, trotz des integrierten Vorfilters ist die Gartenpumpe nur zur Förderung von Klarwasser gedacht. Der Vorfilter hilft jedoch dabei, kleine Schmutzpartikel aufzufangen und Ihre Pumpe vor Verunreinigungen zu schützen.

Wie fein ist der Filter? Filtert er beispielsweise Sand?

Laut Hersteller-Angaben hängt das maßgeblich von der Korngröße des Sandes ab. Der integrierte Vorfilter weist eine Maschenweite von 0,2 bis 0,3 Millimetern auf.

11. T.I.P. 31175 Garten-Jet 750 Gartenpumpe mit Guss-Pumpengehäuse

Bei der T.I.P. 31175 Garten-Jet 750 Gartenpumpe handelt es sich um eine laut Hersteller-Beschreibung laufruhige Jet-Pumpe. Sie verfügt über einen dem Anbieter zufolge wartungsfreien Kondensatormotor, der eine Leistung von 600 Watt hat und seine Kraft in eine mögliche Fördermenge von 2.800 Litern pro Stunde aus bis zu 9-Metern-Tiefe umsetzt. Die maximale Förderhöhe beträgt 42 Meter und die Pumpe baut einen Druck von bis zu 4,2 Bar auf.

Das Gerät von T.I.P. eignet sich beispielsweise zum Fördern von Wasser aus Zisternen, Brunnen oder Bachläufen. Das mit der Pumpe angesaugte Wasser verwenden Sie für eine Vielzahl von Anwendungsbereichen. Neben der Bewässerung und Beregnung Ihres Gartens gehören dazu die Reinigung von Terrassen und Gehwegen sowie die Befüllung von Becken oder Vorratstanks. Sie können die Pumpe fest am Einsatzort montieren oder mobil einsetzen.

Hochwertige Verarbeitung! Die Pumpe von T.I.P. zeichnet sich der Hersteller-Beschreibung zufolge mit dem Pumpengehäuse aus Guss durch ihre Robustheit aus. Die Innenteile beziehungsweise die Hydraulikteile der Pumpe bestehen aus laut Anbieter hochwertigem Noryl, welches aufgrund seiner Korrosionsbeständigkeit überzeugt.

Der Motor der T.I.P. Gartenpumpe ist mit einem Thermo-Überlastschutz ausgestattet. Am Gerät finden Sie einen zentralen Ein- und Ausschalter. Sie schalten den Motor dank ihm bequem an der Pumpe ein und aus und müssen nicht jedes Mal, etwa für eine kurze Pause, das Stromkabel ausstecken und danach wieder anbringen. Zudem ist an der Pumpe ein Haltegriff angebracht, der Ihnen das Tragen zu den jeweiligen Einsatzorten erleichtert.

Zusammenfassung

Bei der T.I.P. 31175 Garten-Jet 750 handelt es sich um eine laut Hersteller laufruhige und kompakte Gartenpumpe zur vielseitigen Anwendung. Durch ihr Pumpengehäuse aus Guss und die Bauteile aus Noryl punktet das Gerät in erster Linie aufgrund seiner dem Anbieter zufolge hochwertigen und robusten Verarbeitung. Der Ein-und Ausschalter am Gerät und der Tragegriff sollen Ihnen eine komfortable Bedienung ermöglichen.

FAQ

Wie viel wiegt die T.I.P. 31175 Garten-Jet 750 Gartenpumpe?

Die T.I.P. 31175 Garten-Jet 750 Gartenpumpe hat ein Gewicht von 7,9 Kilogramm.

Kann ich die Gartenpumpe hinter einer Zeitschaltuhr betreiben?

Ja, den Angaben des Herstellers zufolge können Sie die Gartenpumpe von T.I.P. hinter einer Zeitschaltuhr betreiben.

Kann ich ungefiltertes Regenwasser ohne Probleme umpumpen?

Gemäß den Kundenantworten bei Amazon fördern Sie mit der Pumpe von T.I.P. ohne Probleme Regenwasser. Sie sollten allerdings beachten, dass sich die Gartenpumpe nur zur Förderung von Klarwasser eignet. Wenn sich also beispielsweise im Brunnen, aus dem Sie das Regenwasser auspumpen möchten, einiges an Schmutz angelagert hat, sollten Sie diesen vor dem Auspumpen entfernen.

Der Motor ist an, die Pumpe fördert jedoch keine Flüssigkeit. Was kann ich tun?

Schauen Sie, ob Sie den Pumpenkörper mit ausreichend Flüssigkeit befüllt haben. Zudem darf keine Luft in die Ansaugleitung dringen. Vergewissern Sie sich, ob alles gut abgedichtet ist. Zusätzlich könnte es daran liegen, dass Sie die maximale Ansaug- oder Förderhöhe überschritten haben.

Nach kurzer Betriebszeit schaltet sich der Thermo-Motorschutz an. Woran kann das liegen?

Wenn sich der Thermo-Überlastschutz nach kurzer Nutzung einschaltet, kann es sein, dass die angesaugte Flüssigkeit zu dickflüssig oder ihre Temperatur zu hoch ist. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, dass Festkörper Ihre Pumpe oder die Ansaugleitung verstopfen. Darüber hinaus muss der elektrische Anschluss mit den Angaben übereinstimmen, die Sie auf dem Typenschild finden.

Die wichtigsten Informationen zum Thema Gartenpumpe

Gartenpumpe TestSich für die richtige Gartenpumpe zu entscheiden, ist nicht so einfach, denn viele Hersteller bieten unterschiedliche Modelle an. Damit Sie bei den zahlreichen Bezeichnungen der Pumpenarten und den Vor- und Nachteilen der Geräte den Überblick behalten und wissen, welches Produkt das richtige für Ihre Zwecke ist, haben wir in diesem Ratgeber wichtige Informationen für Sie zusammengestellt. Mit unseren Tipps zur Handhabung Ihrer Gartenpumpe wissen Sie außerdem, worauf Sie nach dem Kauf achten müssen.

Wie funktioniert eine Gartenpumpe?

Gartenpumpen funktionieren je nach Modell unterschiedlich. Das Grundprinzip ist aber gleich. Die Gartenpumpe erzeugt mithilfe eines Motors Druck, um Wasser von einem Ort zum anderen zu befördern. Mit welchem Kraftstoff Sie die Pumpe antreiben und auf welche Art und Weise Ihr Gerät Unterdruck und Druck erzeugt, ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Um sich einen Überblick über die verschiedenen Arten von Gartenpumpen zu verschaffen, lesen Sie den nächsten Punkt unseres Ratgebers.

Welche Pumpenarten gibt es?

Verschiedene VariantenEs gibt verschiedene Arten von Pumpen, die im Bereich der Gartentechnik genutzt werden. Wichtig ist es, zwischen der Funktionsweise der verbauten Pumpe und der Funktionsweise des Geräts zu unterscheiden. In den Geräten, die Sie als Gartenpumpe nutzen, kann dieselbe Pumpenart verbaut sein.

Trotzdem können sich die Gartenpumpen in anderen Punkten unterscheiden und somit kann die Funktionsweise im Gesamten unterschiedlich sein. Im Folgenden bringen wir Ihnen zunächst die Funktionsweise der verschiedenen Pumpenarten näher. Im darauf folgenden Abschnitt widmen wir uns den Gartenpumpen im Speziellen.

Experten unterscheiden zwischen Strömungs- und Verdrängerpumpen. Bei den Strömungspumpen handelt es sich um sogenannte Kreiselpumpen. Verdrängerpumpen werden unter anderem in Kolben-, Zahnrad- und Schlauchpumpen unterteilt. Auch Strahlpumpen werden meist zu den Verdrängerpumpen gezählt, obwohl sie wie die Kreiselpumpen strömungsdynamische Prinzipien nutzen.

Verdrängerpumpen sind in der Regel selbstansaugend. Das bedeutet, dass sie auch Luft befördern und sich selbst mit Wasser befüllen können. Außerdem durchströmt sie das Wasser nicht in umgekehrter Richtung. Kreiselpumpen müssen mit Wasser befüllt sein, um arbeiten zu können. Deshalb werden sie in der Regel nicht als selbstansaugend bezeichnet.

Kreiselpumpe

Die Kreiselpumpe erzeugt durch eine Drehbewegung den notwendigen Druck zur Förderung des Wassers. Dabei spielen sowohl die Beschleunigung als auch die entstehende Zentrifugalkraft eine Rolle, weshalb der Begriff Zentrifugalpumpe eine ebenso häufig genutzte Bezeichnung für derartige Pumpen ist. Nachfolgend beschreiben wir die Funktionsweise genauer:

  1. Das Wasser gelangt über ein Saugrohr in die Kreiselpumpe.
  2. Ein Laufrad im Inneren der Pumpe bringt das Wasser in eine Rotationsbewegung.
  3. Die radiale Geschwindigkeit nimmt nach außen hin ab, der Druck nimmt dadurch zu. Die Umlaufgeschwindigkeit ist dagegen außen am höchsten. Durch das Zusammenspiel dieser Komponenten befördert die Pumpe das Wasser über ein tangential zur Rotationsbewegung angeschlossenes Druckrohr nach außen.
Hinweis: Die Kreiselpumpe ist zwar während der Nutzung in gewisser Weise selbstansaugend, muss dazu aber bei Inbetriebnahme mit Wasser gefüllt sein. Befindet sich zu viel Luft im Saugrohr, arbeitet die Pumpe nicht effektiv. Achten Sie also vor und während der Nutzung Ihrer Kreiselpumpe auf eine entsprechende Entlüftung.

Kreiselpumpen sind vielfältig einsetzbar. Löschfahrzeuge, Wasserwerke, Kühlsysteme und Bergwerke sind häufig mit derartigen Pumpen ausgestattet. Doch auch Sie können eine Kreiselpumpe für Ihren Garten und Ihren Haushalt nutzen. So sind weitere beliebte Einsatzbereiche das Auspumpen überfluteter Kellerräume und Garagen, die Bewässerung des Rasens oder das Befüllen und Entleeren von Wasservorratsbehältern jeglicher Art.

Kolbenpumpe

Das Funktionsprinzip der Kolbenpumpe war bereits in der Antike bekannt. Schon die alten Römer nutzten diese Technik, um Wasser zu fördern. Sie haben bestimmt schon einmal eine Hubkolbenpumpe gesehen und benutzt. Bei den manuell bedienbaren Wasserpumpen auf Spielplätzen handelt es sich nämlich in der Regel um Schwengelpumpen – eine Unterart der Kolbenpumpen. Im Folgenden erläutern wir Ihnen, wie eine Kolbenpumpe funktioniert:

  1. Durch die Bewegung des Hebels bewegt sich im Inneren der Pumpe ein Kolben auf und ab. Drücken Sie den Hebel nach unten, ziehen Sie den Kolben nach oben. Durch den entstehenden Unterdruck ist das Einlassventil offen, das Auslassventil geschlossen und das Wasser wird angesaugt.
  2. Ziehen Sie den Hebel anschließend nach oben, bewegen Sie den Kolben nach unten. Durch den dabei unterhalb des Kolbens entstehenden Druck schließt sich das Einlassventil, während sich das Auslassventil öffnet. So sammelt sich das Wasser oberhalb des Kolbens.
  3. Drücken Sie den Hebel anschließend wieder nach unten, schließt sich im Rahmen desselben Prinzips wie im ersten Schritt das Auslassventil. Das Wasser oberhalb des Kolbens befördern Sie dadurch über ein Rohr nach außen. Durch den unterhalb des Kolbens entstehenden Unterdruck wird bei einem geöffneten Einlassventil gleichzeitig Wasser angesaugt.

Die Arbeit beim Bedienen der Hubkolbenpumpe kann in Ihrer Gartenpumpe eine andere Energiequelle, wie Strom, übernehmen. Auf diese Weise kann das Funktionsprinzip in Ihrem Gartengerät Anwendung finden. Heutzutage ist allerdings die Kreiselpumpe in der Gartentechnik deutlich weiter verbreitet.

Zahnradpumpe

Die Zahnradpumpe ist sehr simpel aufgebaut. Es existieren verschiedene Unterformen. Die einfachste ist die sogenannte Außenzahnradpumpe. Bei dieser Pumpenart sorgen zwei rotierende Zahnräder für das Ansaugen und das Befördern des Wassers. Die Zahnräder greifen innen ineinander und befördern das Wasser über die äußeren Ränder auf die andere Seite. Die Außenzahnradpumpe zeichnet sich durch eine hohe Robustheit und geringe Herstellungskosten aus.

Mit Zahnradradpumpen lassen sich Hydraulikmotoren, beispielsweise in Traktoren oder Baumaschinen, antreiben, Kühlkreisläufe umwenden oder Verbrennungsmotoren betreiben. Sie kommen vor allem im industriellen beziehungsweise gewerblichen Sektor zum Einsatz. Im Bereich der Gartenpumpen findet das Prinzip der Zahnradpumpe selten Anwendung.

Schlauchpumpe

Die Schlauchpumpe fördert das Medium durch das Abdrücken eines Schlauches. Bei der sogenannten radialen Bauart befindet sich in der Mitte der Pumpe ein Rotor, an dem nach außen hin beispielsweise Rollen angebracht sind. Außen am Gehäuse liegt der Schlauch auf, in dem sich das Wasser befindet.

Die Rollen bewegen sich entlang des Schlauchs und klemmen jeweils eine bestimmte Stelle ab. Im Zuge des Abklemmens wird das Wasser weiter in Förderrichtung gedrückt. Durch das Aufrichten des Schlauches nach dem Abklemmen entsteht ein Unterdruck, der das Wasser ansaugt. Das geschieht nach und nach am gesamten Schlauch. So befördert die Pumpe das Wasser nach draußen. Entscheidend für diese Fördermethode ist die Elastizität des Schlauches. Ein Vakuum Support – die Erzeugung eines Vakuums im Inneren des Gehäuses zur Erleichterung der Entfaltung des Schlauches – kann sie unterstützen.

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das YouTube-Video zu laden. Cookie-Einstellungen ändern

Schlauchpumpen finden häufig in der Medizintechnik Anwendung. Viele Infusionspumpen, Dialysegeräte und Herz-Lungen-Maschinen arbeiten nach diesem Funktionsprinzip. Auch Betonpumpen oder Kondensatpumpen in Klimaanlagen nutzen das Prinzip.

Strahlpumpe

Die Strahlpumpe kombiniert eine Kreiselpumpe mit dem Venturi-Prinzip. Die Kreiselpumpe befördert das Wasser durch eine Drehbewegung. Gleichzeitig fließt ein Teil des Wassers durch ein Rohr wieder zurück in das Rohr vor der Pumpe. Dort führt die Nutzung des Venturi-Prinzips zu einem verstärkten Ansaugen des Wassers aus dem genutzten Reservoir. Durch eine Verengung des Rohr-Durchmessers an der passenden Stelle entsteht ein Unterdruck, der das Wasser ansaugt.

In diesem Beispiel sind Treib- und Saugmedium identisch. Bei beiden handelt es sich um Wasser. Das muss jedoch nicht der Fall sein. Daraus ergeben sich vielfältige Nutzungsmöglichkeiten in verschiedenen Bereichen. Beispiele sind Zerstäuber jeglicher Art, Belüftungssysteme in Aquarien, Bunsenbrenner oder Entlüftungseinrichtungen an Kreiselpumpen.

Welche Arten von Gartenpumpen gibt es?

Gartenpumpe VergleichDas Funktionsprinzip verschiedener Pumpenarten haben wir Ihnen im vorherigen Abschnitt erläutert. Nun widmen wir uns den Gartenpumpen im Speziellen – denn Gartenpumpe ist nicht gleich Gartenpumpe.

Es existieren unterschiedliche Lösungen für die Wasserversorgung Ihres heimischen Gartens und Haushalts. Am häufigsten nutzen Gartenpumpen das Prinzip der Kreiselpumpe, oft in Kombination mit unterschiedlichem Zubehör, wodurch sich die Funktionen erweitern.

Gartenpumpen lassen sich grob in Tauch- und Saugpumpen unterteilen. Tauchpumpen stehen im Wasser. Saugpumpen befinden sich außerhalb des Wasserreservoirs und saugen das Wasser an.

Tauchpumpen

Tauchpumpen sind so konzipiert, dass Sie während des Betriebs im Wasser stehen können und müssen. Die Energieversorgung findet meist durch Strom statt, kann aber auch hydraulisch geschehen. Aus der Funktionsweise ergeben sich mögliche Einsatzgebiete. Doch nicht jede Tauchpumpe eignet sich für jeden Nutzungsbereich. Auch hier existieren Unterschiede.

Folgende Tauchpumpen sind gängig:

  • Klarwassertauchpumpe
  • Tauchdruckpumpe
  • Schmutzwasserpumpe
  • Tiefbrunnenpumpe
  • Regenfasspumpe

Klarwassertauchpumpe: 

VariantenWie der Name schon sagt, handelt es sich bei der Klarwassertauchpumpe um eine Pumpe für weitestgehend sauberes Wasser. Für Schmutzwasser eignet sie sich nicht. Klarwasserpumpen zeichnen sich durch eine geringe Lautstärke und günstige Preise aus.

Da sie große Mengen Wasser transportieren können und nur kleine Restwasserbestände zurücklassen, eignen sie sich gut für das Auspumpen überschwemmter Keller oder die Entleerung von Pools.

Auch wenn Sie eine Pumpe für die Förderung von Wasser aus dem Grund, einem Brunnen oder einer Regentonne suchen, könnte eine Klarwassertauchpumpe das Richtige für Sie sein. Für das Betreiben von Bewässerungssystemen eignen sich Klarwasserpumpen aufgrund des geringen Drucks weniger.

Möchten Sie die Klarwassertauchpumpe zum Auspumpen Ihres Pools verwenden, sollten Sie darauf achten, dass sich Ihr ausgesuchtes Modell für Chlorwasser eignet. Ein Blick in die Produktbeschreibung des Herstellers kann hier Klarheit schaffen.

Tauchdruckpumpe: 

Die Tauchdruckpumpe ist der Klarwasserpumpe sehr ähnlich. Sie verwenden sie für dieselben Einsatzgebiete. Der Unterschied zwischen den beiden Varianten ist der Druck. Eine Tauchdruckpumpe kann einen deutlich höheren Druck erzeugen als eine herkömmliche Klarwasserpumpe. Deshalb eignet sie sich besonders gut für die Förderung von Brunnen- oder Grundwasser. Im Gegensatz zur Klarwasserpumpe verwenden Sie eine Tauchdruckpumpe außerdem zum Betreiben einer Bewässerungsanlage. Für die erweiterten Funktionen müssen Sie in der Regel einen etwas höheren Preis in Kauf nehmen.

Nicht jede Tauchdruckpumpe eignet sich für Chlor. Benötigen Sie die Pumpe für Ihren Pool, müssen Sie auf die entsprechenden Herstellerangaben achten.

Schmutzwasserpumpe: 

Die Öffnung einer Schmutzwasserpumpe hat einen größeren Durchmesser als die einer Klarwasserpumpe. Deshalb befördert diese Pumpe auch stark verschmutztes Wasser.

Abhängig vom Einsatzzweck ist eine größere oder eine kleinere Öffnung notwendig. Die entscheidende Produktinformation, auf die Sie beim Kauf achten sollten, ist die Korngröße beziehungsweise die Angabe über die Größe der beförderten Fremdkörper. Durchmesser zwischen 20 und 40 Millimetern sind gängig. Je größer der angegebene Durchmesser, desto gröber darf der Schmutz sein.

Eine Schmutzwasserpumpe lässt meist einen höheren Restwasserstand zurück als andere Tauchpumpen, da die Einsaugvorrichtung in der Regel leicht erhöht liegt. Eine Restwasserhöhe von 2 Zentimetern ist keine Seltenheit. Möchten Sie mit Ihrer Gartenpumpe verschmutztes Wasser befördern, könnte eine Schmutzwasserpumpe das Richtige für Sie sein. Häufige Einsatzgebiete von Schmutzwasserpumpen sind die Wasserentsorgung aus Baugruben und bei Überschwemmungen.

Tiefbrunnenpumpe: 

Das Besondere der Tiefbrunnenpumpe ist ihre Eignung für hohe Eintauchtiefen von über 8 Metern. Während herkömmliche Tauchpumpen aufgrund des dort herrschenden hohen Drucks nicht mehr effektiv arbeiten, hält eine Tiefbrunnenpumpe dieser Umgebung mühelos stand. Die schmale Bauweise ermöglicht den Einsatz in Brunnenbohrungen geringen Durchmessers. Suchen Sie nach einer Gartenpumpe für den Einsatz in einer hohen Wassertiefe, beispielsweise im Rahmen der Wasserförderung aus einem tiefen Brunnen, sollten Sie diese Variante in Betracht ziehen. Rechnen Sie aber mit tendenziell höheren Anschaffungskosten.

Regenfasspumpe: 

Die Regenfasspumpe ist speziell für die Wasserversorgung des Gartens mithilfe von Regenwasser konzipiert. Sie hat einige praktische Vorrichtungen, welche die Gartenarbeit in diesem Zusammenhang erleichtern. So können Sie eine vielseitig nutzbare Rohrleitung in komfortabler Höhe anbringen. Um Ihre Gießkanne zu befüllen oder Bewässerungsanlagen anzuschließen, müssen Sie sich dann nicht mehr bücken. Dies ist bequemer und schont Ihren Rücken. Regenwasserpumpen sind in der Regel günstig.

Möchten Sie Regenwasser für die Versorgung Ihres Gartens nutzen, sollte Ihnen bewusst sein, dass Sie vom Regen abhängig sind. Ohne Regen müssen Sie auf Leitungswasser zurückgreifen. Wenn Sie nicht bereits über einen Brunnen verfügen, sparen Sie sich die dazugehörigen Bohrungen und Baumaßnahmen.

Saugpumpen

Im Gegensatz zu Tauchpumpen stehen Saugpumpen nicht im Wasser. Stattdessen saugen sie das Wasser an und pumpen es weiter. Manche Saugpumpen können Luft transportieren und das Wasser vollständig selbst ansaugen. Andere Modelle müssen Sie vor Inbetriebnahme manuell mit Wasser befüllen, damit sie den Ansaugvorgang anschließend übernehmen können. Diese Variante wird als nicht selbstansaugend bezeichnet.

Durch das Ansaugen des Wassers ist eine Saugpumpe in der Regel lauter als eine Tauchpumpe. Bei der Verwendung einer Saugpumpe ist die Nutzung eines Rückschlagventils sinnvoll. Hat die Pumpe keines, sollten Sie über den Einbau eines solchen Ventils auf der Ansaugseite der Gartenpumpe oder des dazugehörigen Schlauchs nachdenken. Ohne Rückschlagventil fließt das Wasser nach dem Abschalten der Gartenpumpe in umgekehrter Richtung durch das Gerät.

Folgende Gartenpumpen gehören zu den Saugpumpen:

Jetpumpe: 

Die Jetpumpe ist die Gartenpumpe schlechthin. Manche verwenden die beiden Begriffe synonym. Die Jetpumpe zeichnet sich durch ihre Robustheit, die Einfachheit ihrer Bauweise und den geringen Verschleiß aus. In der Regel bedienen Sie Jetpumpen leicht und bewegen sie ohne größere Umstände von einem Ort zum anderen. Deshalb eignet sich diese Pumpenart gut für kurze Einsätze. Im Inneren der Jetpumpe ist eine Kreiselpumpe verbaut, die eine hohe Drehzahl hat. Dadurch arbeitet die Jetpumpe zwar effektiv, jedoch auch recht laut.

Hinweis: Eine Jetpumpe verfügt in der Regel lediglich über einen Ein- und Ausschalter. Die Bedienung liegt also in Ihren Händen. Haben Sie keine Lust, immer ein Auge auf Ihre Gartenpumpe haben zu müssen, schaffen Sie sich einen Druckschalter und ein Rückschlagventil an. Rüsten Sie Ihr Gerät mit diesem Zubehör nach, profitieren Sie von den Vorteilen einer automatischen Steuereinheit.

Eine Jetpumpe verwenden Sie zur Bewässerung Ihres Gartens, zum Befüllen Ihres Pools oder für ähnliche Gartenarbeiten.

Hauswasserwerk: 

Hauswasserwerke sind Pumpen, die Wasser aus einem Brunnen, dem Grundwasser oder einem Vorratsbehälter in die Leitung pumpen. So betreiben Sie Ihre Toilettenspülung oder Ihre Waschmaschine mit diesem Wasser und sparen Leitungswasser. Auch den Garten können Sie mithilfe eines Hauswasserwerks versorgen.

In der Regel handelt es sich bei der verbauten Pumpe um eine Kreisel- beziehungsweise eine Tauchpumpe. Diese ist im Hauswasserwerk mit einem Druckbehälter, einer Kontrolle des Wasserstandes und einem Rückschlagventil kombiniert. Durch das Zusammenspiel dieser Bauteile erkennt das Hauswasserwerk selbst, wann es sich ab- oder anschalten muss, und verhindert seine eigene Trockenlegung durch einströmende Luft oder rückläufig ausströmendes Wasser.

Im Druckbehälter sammelt sich durch die Arbeit der Pumpe solange Wasser, bis das darin enthaltene Gas auf ein bestimmtes Volumen komprimiert ist. Den dadurch entstandenen Druck nutzt Ihr Gerät zum Hinauspumpen des Wassers, sobald Sie es benötigen. Fällt der Druck wieder unter einen bestimmten Wert, schaltet sich die Pumpe von selbst an und füllt den Behälter nach. Den dazugehörigen Druckschalter müssen Sie meist individuell in Abhängigkeit von den Gegebenheiten ihres Wassernetzes einstellen, damit Ihr Hauswasserwerk effektiv funktioniert.

Aus der Funktionsweise des Hauswasserwerks ergibt sich, dass Ihr häusliches Wasserversorgungssystem Druckschwankungen ausgesetzt ist. Diese Lösung eignet sich – im Gegensatz zu einem Hauswasserautomaten – sehr gut, wenn Sie mit zahlreichen kleineren Wasserentnahmen rechnen. So springt die Pumpe nicht nach jeder Nutzung an. Das würde einen deutlich höheren Verschleiß mit sich bringen.

Hauswasserautomat: 

Ein Hauswasserautomat könnte als Zwischenstufe von der Jetpumpe zum Hauswasserwerk bezeichnet werden. Es handelt sich um eine Pumpe mit automatischer Steuereinheit, also mit einem Druckschalter und einem Rückschlagventil. Im Gegensatz zum Hauswasserwerk hat der Hauswasserautomat keinen Druckbehälter, in dem er das Wasser über einen längeren Zeitraum sammelt und aus dem er es in die Leitungen speist, ohne dass sich eine Pumpe hinzuschalten muss. Anders als bei einer einfachen Jetpumpe springt die Pumpe jedoch von selbst an, sobald Sie Wasser entnehmen.

Ein Hauswasserautomat arbeitet bei konstantem Druck. Da sich bei jeder Wasserentnahme die Pumpe einschaltet, sollten Sie mit einem höheren Geräuschpegel rechnen. Aufgrund dieser Umstände ist ein Hauswasserautomat das Richtige für Sie, wenn Sie eine Lösung für seltene und mengenmäßig große Wasserentnahmen suchen. Denken Sie daran, dass sich die Pumpe auch bei der Entnahme sehr kleiner Mengen Wasser hinzuschalten wird.

Der Hauswasserautomat ist in verschiedenen Bereichen der Gartenarbeit ein nützlicher Helfer. Mit einem derartigen Gerät betreiben Sie zum Beispiel Bewässerungssysteme und Rasensprenger und füllen einen Pool oder einen Teich mit Wasser.

Was sind die Vorteile einer Gartenpumpe gegenüber dem Leitungswasser?

Gartenpumpen Test und VergleichMit einer Gartenpumpe erwerben Sie einen vielseitigen und praktischen Helfer für Ihre Gartenarbeit. Ob Sie Ihren Pool befüllen, Wasser aus einem Brunnen fördern oder gesammeltes Regenwasser zur Bewässerung Ihres Gartens nutzen möchten – mit einer Gartenpumpe haben Sie eine komfortable Möglichkeit, diese Aufgaben zu erledigen. Die Arbeit wird bequemer und häufig rückenschonender. Das sind für viele Gartenbesitzer überzeugende Argumente für die Nutzung eines passenden Geräts.

Jedoch spricht vor allem das Sparen von Leitungswasser für die Anschaffung einer Gartenpumpe. Das ist in mehreren Hinsichten vorteilhaft. Einerseits ist der Kostenfaktor ein wichtiger Punkt. Zwar dürfen Sie die Anschaffungskosten der Gartenpumpe nicht vergessen, doch sparen Sie durch die Nutzung von Grund-, Brunnen- oder Regenwasser und Ihre dadurch verringerte Verwendung von Leitungswasser meist viel Geld. Die laufenden Kosten für eine Gartenpumpe sind in der Regel deutlich niedriger als die Kosten, die bei der alleinigen Nutzung von Leitungswasser für alle Arbeiten im Garten anfallen.

Außerdem können Sie durch die Einsparung von Leitungswasser unsere Umwelt schonen. Gerade im Sommer entlasten Sie durch die Nutzung anderer Quellen die Wasserversorgung. In der folgenden Tabelle haben wir die wichtigsten Vor- und Nachteile der Verwendung einer Gartenpumpe für Sie zusammengefasst.

  • Kosten: Die laufenden Kosten einer Gartenpumpe sind in der Regel geringer als die Kosten für Leitungswasser als Versorgungslösung für Ihren Garten. Das gilt vor allem für große Wassermengen.
  • Sparen von Wasser: Denken Sie an die Umwelt! Mit einer Gartenpumpe, die beispielsweise Wasser aus einer Regentonne fördert, sparen Sie wertvolles Leitungswasser.
  • Unabhängigkeit: Die Verwendung von Grund- oder Regenwasser macht Sie unabhängig vom Wasserversorgungsnetz. Wenn es im Sommer zu einer Knappheit kommt, können Sie sich mithilfe Ihrer eigenen Quelle weiterhin versorgen. Besitzen Sie ein Hauswasserwerk, haben Sie die Möglichkeit, Ihre sanitären Anlagen zu betreiben.
  • Komfort: Einmal angeschlossen zeichnen sich Gartenpumpen durch komfortable Nutzungsbedingungen aus. Außerdem existieren spezielle Lösungen für viele Einsatzgebiete, sodass Sie genau das richtige Gerät für sich und Ihren Garten auswählen können.
  • Notwendigkeit: In manchen Situationen brauchen Sie eine Gartenpumpe. Möchten Sie beispielsweise das Wasser aus einem tief gelegenen Brunnen fördern, ist dies manuell gegebenenfalls kaum möglich. Auch einige Bewässerungssysteme funktionieren nur in Kombination mit einer entsprechenden Gartenpumpe.
  • Anschaffungskosten: Je nachdem, für welches Modell Sie sich entscheiden, kommen im Rahmen des Kaufs nicht unerhebliche Kosten auf Sie zu. Vergleichen Sie im Vorfeld Angebote, um ein günstiges und passendes Modell ausfindig zu machen. Meist können Sie durch das Einsparen von Leitungswasser und die daraus resultierende Senkung Ihrer Wasserkosten insgesamt von geringeren Kosten ausgehen.
  • Instandhaltungskosten: Die Instandhaltungskosten sollten Sie nicht vergessen. Diese hängen stark vom jeweiligen Gerät ab. Während Jetpumpen in der Regel verschleißfrei arbeiten, kann das bei einem Hauswasserautomaten anders aussehen. Es kann helfen, die Kundenrezensionen durchzulesen. Womöglich finden Sie dort hilfreiche Hinweise zum Thema.
  • Arbeitsaufwand bei der Montage: Beim Anschließen Ihrer Gartenpumpe müssen Sie mit einem gewissen Arbeitsaufwand rechnen. Er unterscheidet sich von Modell zu Modell.

Welche Hersteller für Gartenpumpen gibt es?

Bitte merken!Viele verschiedene Unternehmen entwickeln, produzieren und vertreiben Gartenpumpen. Um Ihnen einen kleinen Überblick über die unterschiedlichen Hersteller zu geben, haben wir im Folgenden ein paar interessante Informationen über bekannte und renommierte Marken für Sie zusammengefasst.

Gardena

Gardena ist ein Experte für Gartengeräte jeglicher Art. Nach der Gründung entwickelte sich das Unternehmen, das seinen Firmensitz in Ulm hat, bis heute zu einem führenden Anbieter auf dem deutschen und europäischen Markt. Bei Gardena erwartet Sie eine große Auswahl unterschiedlicher Modelle. So finden Sie sicherlich auch eine passende Gartenpumpe für Ihren Anwendungsbereich.

Interessieren Sie sich für weitere Gartengeräte, können Sie sich ebenfalls bei diesem Anbieter umschauen. Gardena verfügt über ein breites Sortiment an Geräten in verschiedenen Preisklassen. Der Website des Unternehmens zufolge ist die Hochwertigkeit der Produkte bei gleichzeitig bezahlbaren Preisen ein wichtiger Punkt des Konzepts.

Einhell

Bei Einhell handelt es sich um einen erfolgreichen Hersteller von Werkzeugen für unterschiedliche Bereiche. Aufgrund des in der Regel sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnisses waren die Produkte dieses Unternehmens lange vor allem bei Heimwerkern renommiert. Mittlerweile erfreut sich Einhell auch bei Handwerkern großer Beliebtheit und hat auf dem professionellen Markt Fuß gefasst. In über 90 Ländern ist das seit 1964 immer weiter gewachsene Unternehmen vertreten.

Güde

Das Unternehmen Güde verkauft seit 1979 Werkzeuge für verschiedene Handwerksbereiche. Pumpen, Elektrowerkzeuge und Geräte zur Stromerzeugung oder zum Beheizen gehören zu den Schwerpunkten des Unternehmens. Auch weitere Geräte und Werkzeuge, beispielsweise aus den Bereichen der Gartentechnik, der Reinigung und der Holzbearbeitung, finden Sie bei Güde. Den Hersteller zeichnet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus.

Metabo

Das Unternehmen Metabo existiert seit über 90 Jahren. Der Werkzeughersteller verkauft vor allem Bohrmaschinen und akkubetriebene Geräte. Gartenpumpen gehören ebenfalls zum Sortiment. Das Angebot richtet sich vor allem an Profis und zeichnet sich durch eine hohe Qualität aus.

Wilo

1872 als Kupfer- und Messingfabrik gegründet, ist Wilo heute ein weltweit vertretener Hersteller von Pumpensystemen für Heizungen, Kühlsysteme und die Wasserversorgung. Sie finden hier hochwertige Lösungen für die Bewässerung Ihres Gartens und die Versorgung Ihres Haushalts. Aufgrund der hohen Qualität müssen Sie mit höheren Preisen rechnen.

Kärcher

Die beste GartenpumpeKärcher ist weltweiter Marktführer in der Produktion von Reinigungsgeräten und -systemen. Die meisten Menschen denken bei Kärcher an die typischerweise gelben Hochdruckreiniger. Das deutsche Familienunternehmen verkauft daneben viele andere Produkte für den Bedarf in Haus und Garten, wie Dampfsauger, Kehrmaschinen, Pumpen und Bewässerungssysteme. Kärcher versorgt sowohl Privathaushalte als auch gewerbliche Betriebe mit passenden Geräten.

Das Unternehmen wirbt mit Innovation und Umweltfreundlichkeit. So seien Recycling und klimaneutrale Energiegewinnung wichtige Eckpunkte der Arbeitsweise des Unternehmens. Bekannt und beliebt ist Kärcher für die komfortable Bedienung und die hohe Effizienz seiner Geräte. Doch Qualität hat ihren Preis. So müssen Sie bei Produkten dieser Firma mit höheren Anschaffungskosten rechnen.

T.I.P.

Die T.I.P. Technische Industrie Produkte GmbH ist seit der Gründung 1978 zu einem der führenden Lieferanten für Wasserpumpen, Teichfilter und vieles mehr herangewachsen. Seit 1996 verfügt das Unternehmen über eine eigene Produktentwicklung und Herstellung. Qualität und Innovation seien wichtige Eckpfeiler der Produktion. Ein gutes Preis-Leistung-Verhältnis lässt der Hersteller laut eigener Aussage nicht außer Acht.

Trotec

Bei Trotec erhalten Sie neben Luftentfeuchtern, Ventilatoren, Heiz- und Klimageräten unter anderem Gartenpumpen. Zur Trotec Group gehören sowohl die Trade Division als auch die Rental Division. Das bedeutet: Hier können Sie Ihr Wunschgerät kaufen oder – wenn Ihnen das lieber ist – mieten.

Worauf sollte ich beim Kauf meiner Gartenpumpe achten? – 10 wichtige Punkte

BestellungEs gibt viele verschiedene Punkte, auf die Sie beim Kauf Ihrer Gartenpumpe achten sollten. Sie eignen sich sehr gut dazu, unterschiedliche Modelle zu vergleichen. Die folgenden Punkte sollten Sie beim Kauf überprüfen, um die richtige Gartenpumpe zu finden.

Pumpenart

Die gängigsten Arten von Gartenpumpen haben wir Ihnen weiter oben vorgestellt. Neben diesen Modellen gibt es viele weitere speziellere Geräte. Bei der Wahl der passenden Pumpenart ist der Einsatzzweck am entscheidendsten. Setzen Sie sich vor dem Kauf damit auseinander, in welchen Bereichen und zu welchen Arbeiten Sie Ihre Gartenpumpe einsetzen werden. Suchen Sie eine Pumpe, mit der Sie eine Bewässerungsanlage betreiben können, könnte der Druck einer einfachen Klarwasserpumpe zu gering sein. Hierfür verwenden Sie besser eine Tauchdruckpumpe oder eine Jetpumpe. Welche Pumpenart sich für welchen Einsatzbereich eignet, haben wir Ihnen oben im Abschnitt „Welche Arten von Gartenpumpen gibt es?“ erläutert.

Nennleistung und Fördermenge

Die Nennleistung und die Fördermenge geben an, wie leistungsstark Ihr Gerät ist. Lassen Sie sich jedoch nicht von den Zahlen täuschen. Eine höhere Nennleistung bedeutet nicht unbedingt, dass die Pumpe besser ist. Vielmehr ist das Zusammenspiel unterschiedlicher Faktoren entscheidend. Die Fördermenge gibt in Volumen pro Zeit an, wie viel Wasser Ihr Gerät befördern kann. Diese Angabe ist in der Regel ausschlaggebender als die Leistung allein. Seien Sie dennoch vorsichtig. Mit steigender Förderhöhe nimmt die Wassermenge ab, die am Ziel ankommt.

Entscheiden Sie sich nicht nur aufgrund einer hohen Nennleistung für ein Gerät. Die Ansaug- und Förderhöhe und der Druck beeinflussen die tatsächliche Leistung beziehungsweise die Fördermenge maßgeblich. Betrachten Sie die Angaben stets in diesem Zusammenhang.

Druck

Der Druck spielt insbesondere eine Rolle, wenn Sie Ihre Gartenpumpe zum Betreiben einer Bewässerungsanlage nutzen möchten. Sie sollten in diesem Fall die Herstellerangaben der Bewässerungsanlage beachten und eine Gartenpumpe auswählen, die in etwa diesen Angaben entspricht. Leichte Abweichungen nach unten tolerieren die meisten Bewässerungssysteme und es kommt lediglich zu einer Verringerung der Reichweite. Ist das kein Problem für Sie, können Sie ein Gerät verwenden, das einen etwas geringeren Druck als notwendig aufbaut.

Baut Ihre Gartenpumpe zu wenig Druck auf, arbeitet das Bewässerungssystem gegebenenfalls nicht effektiv. Mit Abweichungen nach oben sollten Sie besonders vorsichtig sein. Ist der Druck deutlich zu hoch, kann das Ihre Bewässerungsanlage beschädigen.

Neben dem Druck sind weitere Eckdaten für den tatsächlichen Druckaufbau entscheidend. Umso höher beispielsweise die Förderhöhe ist, umso geringer ist der Druck.

Ansaug- und Förderhöhe

Die Ansaughöhe ist die Strecke von der Wasserquelle bis zur Pumpe. Da sich Tauchpumpen im Wasser befinden, beträgt die Ansaughöhe bei derartigen Geräten 0 Meter und ist irrelevant für Ihre Entscheidung. Bei Saugpumpen handelt es sich bei der Ansaughöhe um einen bedeutenden Faktor. Die meisten Pumpen haben eine maximale Ansaughöhe von 8 Metern.

Ist die Wasserquelle weiter von dem Ort entfernt, an dem Sie Ihr Gerät platzieren möchten, oder Ihr Brunnen deutlich tiefer als 8 Meter, können Sie das Wasser mit einem solchen Modell nicht fördern. In diesem Fall schauen Sie sich nach einem Produkt um, das diese Strecke überwinden kann. Es existieren gegebenenfalls spezielle Lösungen, etwa für besonders tiefe Brunnen. Als Alternative kann eine Tauchpumpe für Sie in Frage kommen.

Bei der Förderhöhe handelt es sich um die gesamte Strecke, über die Ihre Gartenpumpe das Wasser von der Quelle bis zu der Stelle, an der Sie das Wasser entnehmen, befördern muss. Diese Angabe ist für Saug- und Tauchpumpen relevant. Mit steigender Förderhöhe sinkt die Fördermenge Ihrer Gartenpumpe. Um sicherzugehen, dass Ihr ausgewähltes Modell Ihren Ansprüchen genügt, werfen Sie einen Blick in die Herstellerangaben. Dort finden Sie häufig Tabellen, die Ihnen bei der Ermittlung dieser Daten helfen. Entsprechende Rechner im Internet sind eine weitere Hilfestellung.

Eintauchtiefe

Die Eintauchtiefe gibt an, wie tief Ihre Tauchpumpe im Wasser stehen darf.

Da sich Saugpumpen außerhalb der Wasserquelle befinden, ist die Angabe einer maximalen Eintauchtiefe bei diesen Modellen überflüssig. Beim Kauf einer Tauchpumpe ist die Eintauchtiefe ein entscheidender Faktor.

Der Hintergrund ist der höher werdende Druck in größeren Tiefen. Überschreiten Sie die angegebene Eintauchtiefe, könnte es zu Schäden an Ihrem Gerät kommen, da die Bauweise der Pumpe nicht auf einen derartigen Druck ausgelegt ist. Suchen Sie eine Pumpe für einen besonders tiefen Brunnen, sehen Sie sich bei den Tiefbrunnenpumpen um. Diese Modelle sind für solche Situationen konstruiert.

Integriertes Zubehör

Gartenpumpe bestellenAchten Sie auf zusätzlich integrierte Bauteile beziehungsweise Funktionen. Manches Zubehör können Sie nachträglich kaufen und Ihr Gerät mit diesem nachrüsten. Doch nicht bei allen Bauteilen oder Funktionen ist das möglich.

  • Trockenlaufsicherung: Eine Trockenlaufsicherung verhindert, dass die Pumpe weiterläuft, obwohl das Wasser ausbleibt. Die Trockenlaufsicherung sorgt in einem solchen Fall dafür, dass die Pumpe sich automatisch ausschaltet. Ohne diese Funktion könnte es zu Schäden an Ihrer Gartenpumpe kommen. Trockenlaufsicherungen können Sie nicht im Nachhinein als Zubehör kaufen und einbauen.
  • Thermoschutzschalter: Ein Thermoschutzschalter hat die Funktion, die Pumpe abzuschalten, sobald eine bestimmte Temperatur erreicht ist. Er schützt Ihr Gerät vor Schäden durch Überhitzung. Einen Thermoschutzschalter können Sie nicht nachträglich integrieren.
  • Filter: Filter halten Schmutz und andere Partikel an der Ansaugöffnung ab und verhindern Schäden an der Pumpe, die dadurch entstehen könnten. Einen Filter können Sie später zusätzlich kaufen und anbringen. Rechnen Sie dabei mit Anschaffungskosten im niedrigen zweistelligen Bereich. Befördern Sie Wasser aus einem Brunnen oder einem Regenfass können Sie nie sicher sein, dass es sauber ist. Ein Filter ist in diesem Fall eine sinnvolle Investition.
  • Rückschlagventil: Nach dem Abschalten einer Saugpumpe fließt das Wasser normalerweise zurück. Ein Rückschlagventil verhindert das umgekehrte Durchströmen der Pumpe. Hat Ihr ausgewähltes Modell kein Rückschlagventil, können Sie es später nachrüsten.
  • Druckschalter: Ein Druckschalter sorgt – in der Regel in Kombination mit einem Rückschlagventil – für ein automatisches Ein- und Ausschalten der Pumpe. Der Druckschalter erkennt die Druckveränderung, die beim Beginn einer Wasserentnahme entsteht, und schaltet die Pumpe an. Bei der Beendigung der Entnahme des Wassers schaltet der Druckschalter die Pumpe wieder aus. In Hauswasserautomaten gehört diese Ausstattung zum Standard. Andere Modelle, wie eine einfache Jetpumpe, rüsten Sie nachträglich mit diesem Zubehör aus.

Lautstärke

Denken Sie an die Lautstärke Ihrer Gartenpumpe. Ein hoher Geräuschpegel kann sowohl die Nachbarschaft als auch Sie selbst stören. Tauchpumpen sind in der Regel geräuschärmer als Saugpumpen. Genaue Daten zur Lautstärke finden Sie meist in den Herstellerangaben.

Komfort

Der Komfort ist ein entscheidender Faktor. Viele Pumpen müssen Sie vor jedem Gebrauch entlüften, also mit Wasser befüllen. Verfügt das Gerät für diesen Vorgang über eine sehr kleine Öffnung, wird das schnell mühsam. Bei der Entleerung ist die Handhabung ebenfalls nicht bei jedem Modell gleich. Hier können die Herstellerangaben und die Kundenrezensionen Aufschluss geben.

Ersatzteile

Die Verfügbarkeit von Ersatzteilen sollte in Ihre Kaufentscheidung mit einfließen. Bauteile wie Dichtungen und Ventile müssen Sie gegebenenfalls nach einigen Jahren Benutzung austauschen. Bei einem billigen Gerät aus dem Discounter kann das zu Problemen führen. Ersatzteile für Markengeräte erhalten Sie meist lange nach dem Kauf.

Preis

Beachten Sie die Anschaffungskosten. Qualität hat zwar ihren Preis, doch nicht immer ist das teuerste Produkt das beste – und vor allem nicht für jeden.

Fazit: Die Entscheidung hängt von Ihnen und Ihren Wünschen ab. Beschäftigen Sie sich mit den einzelnen Punkten und wägen Sie ab, was Ihnen wichtiger ist und was für Sie einen geringeren Stellenwert einnimmt. Um das beste und günstigste Angebot zu finden, vergleichen Sie mehrere Modelle miteinander.

Worauf sollte ich bei der Benutzung meiner Gartenpumpe achten?

Wichtig!So nehmen Sie Ihre Gartenpumpe richtig in Betrieb:

Sie können Ihre Gartenpumpe selbst anschließen. Dazu befassen Sie sich genau mit den Erläuterungen in der Gebrauchsanweisung und setzen die Angaben möglichst exakt um. Achten Sie außerdem darauf, dass die Förderleistung Ihres Geräts zu Ihrer ausgewählten Platzierung passt. Beachten Sie in diesem Zusammenhang die Herstellerangaben zur Ansaug- und Förderhöhe sowie zur Fördermenge. Die Strecke, über die Ihre Pumpe das Wasser transportiert, sollte zur angegebenen Leistung passen.

Bevor Sie Ihre Gartenpumpe nach dem Anschließen in Betrieb nehmen, entlüften Sie sie. Das bedeutet, dass Sie den Ansaugschlauch und die Pumpe mit Wasser füllen. Beachten Sie diesbezüglich die Angaben in der Gebrauchsanweisung. Kontrollieren Sie vor dem Einschalten außerdem, ob der Ansaug- und der Druckschlauch dicht sind.

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das YouTube-Video zu laden. Cookie-Einstellungen ändern

Deshalb müssen Sie Ihre Gartenpumpe entlüften:

Notwendig ist eine Entlüftung vor der Inbetriebnahme und je nach Modell und Zubehör vor jedem Einschalten. Mit dem Entlüften ist das Befüllen der Pumpe und des Ansaugschlauchs mit Wasser gemeint. Die meisten Saugpumpen benötigen eine solche Hilfestellung, um das Wasser anschließend selbst ansaugen zu können. Bei einer Tauchpumpe entfällt dieser Vorgang, da Sie im Wasser steht und automatisch mit Wasser gefüllt ist.

So machen Sie Ihre Gartenpumpe winterfest:

Sobald der erste Frost naht, machen Sie Ihre Gartenpumpe winterfest. Das Wichtigste ist, jegliches Wasser aus der Pumpe und den Schläuchen zu entfernen. Gefriert das Wasser, dehnt es sich aus und kann Ihr Gerät beschädigen. Die meisten Pumpen haben einen Ablauf, den Sie lediglich aufschrauben müssen. Das Wasser fließt dann von alleine heraus. Bewahren Sie Ihre Gartenpumpe und das Zubehör anschließend den Winter über frostsicher auf.

Gibt es einen Gartenpumpen-Test der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat noch keinen Gartenpumpen-Test zur Verfügung gestellt. Führt die Verbraucherorganisation in Zukunft einen entsprechenden Test durch, werden wir Sie hier darüber informieren.

Möchten Sie Regenwasser zur Versorgung Ihres Gartens sammeln und nutzen oder machen Sie das bereits, könnte dieser Artikel der Verbraucherorganisation interessant für Sie sein. Hier finden Sie einige Informationen und Tipps zum Thema Regenwassernutzung. So heißt es beispielsweise:

Weil Regenwasser auf Asphalt und Beton nicht versickern kann, treten die Gewässer immer öfter über die Ufer. Wer Regenwasser nicht in die Kanalisation ableitet, sondern auf dem Grundstück versickern lässt, schont die Umwelt.Die Stiftung Warentest

Mit der Nutzung des Regenwassers sparen Sie also nicht nur kostbares Leitungswasser, sondern schonen gleichzeitig die Kanalisation und Gewässer. Durch beides tragen Sie zum Umweltschutz bei.

Gibt es einen Gartenpumpen-Test von Öko Test?

Pfeil zum InhaltÖko Test hat bisher keinen Gartenpumpen-Test durchgeführt. Wir werden Sie an dieser Stelle informieren, sofern sich das ändert. Suchen Sie neben der Gartenpumpe nach entsprechendem Zubehör oder weiteren Gartengeräten könnte dieser Gartenschlauch-Test des Verbrauchermagazins oder dieser Ratgeber über Gartengeräte interessant für Sie sein.

8 Gartenpumpen im Test von selbermachen.de

Bei selbermachen.de handelt es sich um eine Zeitschrift rund ums Heimwerken. Neben Werkzeug-Tipps, Bauplänen und Anleitungen für verschiedene Themen bezüglich Garten, Haus und Haushalt finden Sie hier einige Produkt-Tests. In einem Gartenpumpen-Test stellt selbermachen.de acht verschiedene Gartenpumpen vor und beschreibt die Vor- und Nachteile der Modelle. Die Zeitschrift beleuchtete in ihrem Test unter anderem das integrierte Zubehör wie Filter und Rückschlagventil sowie Eckdaten wie die Ansaughöhe.

Als besonders wichtig erachtet selbermachen.de im Testbericht die Fördermenge und die Handhabung des Geräts. Bei der Fördermenge sei T.I.P. mit dem höchsten Wert herausgestochen. In Bezug auf die Handhabung haben sich die Tester vor allem mit dem Befüllen und dem Entleeren der Pumpen vor beziehungsweise nach dem Gebrauch auseinandergesetzt. Nowax, WILO und WilTec seien schwieriger zu befüllen gewesen. Bei der Entleerung hätten alle getesteten Modelle mit Komfort gepunktet. Hier finden Sie detailliertere Informationen zum Gartenpumpen-Test und zu den getesteten Geräten. Beachten Sie, dass der Test aus dem Jahr 2013 stammt.

Weiterführende interessante Links

Gartenpumpen Vergleich 2020: Finden Sie Ihre beste Gartenpumpe

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. Einhell GC-GP 6538 Gartenpumpe 04/2020 48,68€ Zum Angebot
2. Metabo P 4000 G Gartenpumpe 04/2020 94,89€ Zum Angebot
3. T.I.P. 30094 Clean Jet 1000 Plus Gartenpumpe 04/2020 74,07€ Zum Angebot
4. Gardena Classic 3000/4 Gartenpumpe 04/2020 89,99€ Zum Angebot
5. Kärcher BP 2 Garden Gartenpumpe 04/2020 80,47€ Zum Angebot
6. Güde 94156 JG 3100 Gartenpumpe 04/2020 50,01€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Einhell GC-GP 6538 Gartenpumpe