Garmin-Navi Test bzw. Vergleich 2021: Mit unserer Kaufberatung sowie 10 Tipps & Tricks zu Ihrem besten Garmin-Navi

Vor 20 Jahren war es normal, längere Reisen zeitaufwändig zu planen und mithilfe von Landkarten sowie den eigenen Ortskenntnissen die optimale Route festzustecken. Wer im Umgang mit Karten ungeübt war, fand sich schnell auf langen Umwegen wieder oder musste sich eingestehen, dass er sich verfahren hatte. Heute ist das für die meisten Menschen undenkbar. Reisende geben die Adresse des Zielortes in das Navigationsgerät ein und kommen in unbekannten Regionen meist schnell, zuverlässig und entspannt ans Ziel. Doch welches Navi ist das beste? Die Firma Garmin gilt als einer der führenden Hersteller von Navigationsgeräten und hat zahlreiche Modelle im Angebot.

Damit Sie einen ersten Überblick über das Angebot an Garmin-Navis erhalten, haben wir 10 Modelle verglichen und klären über deren wichtigsten Eigenschaften auf. Danach erläutern wir in unserem Ratgeber, wie ein Navigationsgerät funktioniert, welche Arten es gibt und was beim Kauf eines Garmin-Navis zu beachten ist. Wir erläutern, wie ein solches Gerät befestigt wird und einiges mehr. Abschließend geben wir Antworten auf einige häufig gestellte Fragen und informieren über einen möglichen Garmin-Navi-Test von Öko Test oder der Stiftung Warentest.

Unsere Favoriten: 4 Garmin-Navis im großen Vergleich

Drive™ 51 LMT-S EU Garmin-Navi
Navi-Art
Pkw
Bedienung
Touchscreen
Bildschirmdiagonale
5 Zoll beziehungsweise 12,7 Zentimeter
Kartenmaterial
Europa, 46 Länder
Speicher-Art
microSD-Karte und interner Speicher
Befestigung
Saugnapf
Abmessungen
14,0 x 8,4 x 2,0 Zentimeter
Gewicht
170,8 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon103,00€ Ebay89,00€
Drive 40 LMT Garmin-Navi
Navi-Art
Pkw
Bedienung
Touchscreen
Bildschirmdiagonale
4,3 Zoll beziehungsweise 10,92 Zentimeter
Kartenmaterial
Mitteleuropa, 22 Länder
Speicher-Art
Interner Speicher
Befestigung
Saugnapf
Abmessungen
12,2 x 7,6 x 1,9 Zentimeter
Gewicht
146,6 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
AmazonPreis prüfen Ebay129,00€
DriveSmart™ 61 LMT-S Gamin-Navi
Navi-Art
Pkw
Bedienung
Touchscreen und Sprachsteuerung
Bildschirmdiagonale
6,95 Zoll beziehungsweise 17,7 Zentimeter
Kartenmaterial
Europa, 46 Länder
Speicher-Art
microSD-Karte und interner Speicher
Befestigung
Saugnapf
Abmessungen
17,3 x 9,9 x 1,9 Zentimeter
Gewicht
243 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon159,89€ Ebay165,00€
Drive™ 40 LMT CE Garmin-Navi
Navi-Art
Pkw
Bedienung
Touchscreen
Bildschirmdiagonale
4,3 Zoll beziehungsweise 10,92 Zentimeter
Kartenmaterial
Mitteleuropa, 22 Länder
Speicher-Art
microSD-Karte und interner Speicher
Befestigung
Saugnapf
Abmessungen
12,2 x 7,6 x 1,9 Zentimeter
Gewicht
144,6 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon116,00€ Ebay68,22€
Abbildung
Modell Drive™ 51 LMT-S EU Garmin-Navi Drive 40 LMT Garmin-Navi DriveSmart™ 61 LMT-S Gamin-Navi Drive™ 40 LMT CE Garmin-Navi
Navi-Art
Pkw Pkw Pkw Pkw
Bedienung
Touchscreen Touchscreen Touchscreen und Sprachsteuerung Touchscreen
Bildschirmdiagonale
5 Zoll beziehungsweise 12,7 Zentimeter 4,3 Zoll beziehungsweise 10,92 Zentimeter 6,95 Zoll beziehungsweise 17,7 Zentimeter 4,3 Zoll beziehungsweise 10,92 Zentimeter
Kartenmaterial
Europa, 46 Länder Mitteleuropa, 22 Länder Europa, 46 Länder Mitteleuropa, 22 Länder
Speicher-Art
microSD-Karte und interner Speicher Interner Speicher microSD-Karte und interner Speicher microSD-Karte und interner Speicher
Befestigung
Saugnapf Saugnapf Saugnapf Saugnapf
Abmessungen
14,0 x 8,4 x 2,0 Zentimeter 12,2 x 7,6 x 1,9 Zentimeter 17,3 x 9,9 x 1,9 Zentimeter 12,2 x 7,6 x 1,9 Zentimeter
Gewicht
170,8 Gramm 146,6 Gramm 243 Gramm 144,6 Gramm
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon103,00€ Ebay89,00€ AmazonPreis prüfen Ebay129,00€ Amazon159,89€ Ebay165,00€ Amazon116,00€ Ebay68,22€

Vielleicht interessieren Sie sich auch für diese Vergleiche rund um Navigation

NavigationsgerätFahrrad-NaviMotorrad-NaviSmartphoneRückfahrkamera
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 Sterne aus 2 Bewertungen
Loading the rating starsLoading...

1. Drive™ 51 LMT-S EU Garmin-Navi mit Europa-Kartenmaterial für 46 Länder

Bei dem Drive™ 51 LMT S EU handelt es sich um ein Garmin-Navi für die Nutzung in Pkws. Es hat ein 5-Zoll-Display, das Sie wahlweise im Hoch- oder Querformat verwenden können. Dank Touchscreen erfolgt die Bedienung per Fingertipp. Für die Befestigung im Fahrzeug hat dieses Modell eine Saugnapf-Vorrichtung.

Bei den vorhandenen Stauwarnungs-Funktionen macht der Hersteller keine Angaben, welche Technologien zum Einsatz kommen. Das mitgelieferte Kartenmaterial umfasst alle 46 europäischen Länder. Der Hersteller verspricht lebenslange Updates. Neben dem internen Speicher ist eine Erweiterung des Kartenmaterials mit einer microSD-Karte möglich.

Dieses Garmin-Navigationsgerät ist mit einer TripAdvisor®-Funktion ausgestattet, die Sehenswürdigkeiten auf einer bestimmten Route zur Besichtigung vorschlägt. Mit den POIs beziehungsweise „Points of Interest“ erfolgt die Anzeige interessanter Orte direkt auf der Karte. Dieses Navi wird wahlweise per Kabelverbindung oder mit dem eingebauten Akku betrieben. Die Akkulaufzeit liegt bei einer Stunde.

Das Gerät ist kompatibel mit der Garmin-Drive-App, die laut Hersteller Live-Tracking ermöglicht. Es stehen Echtzeitdienste für Verkehrsinfos und Parkplatzsuche sowie das Garmin-Drive-Sicherheitspaket zur Verfügung, das vor Schulzonen, Wildwechsel, scharfen Kurven, Bahnübergängen, Tempolimit-Wechseln und Müdigkeit warnt. Weiterhin hat das Drive™ 51 LMT-S EU gemäß Hersteller folgende nützliche Funktionen:

  • Garmin Real Directions™ – leicht verständliche Navigationsanweisungen
  • Direct Access – vereinfacht die Navigation zu großräumigen Zielen wie Flughäfen oder Einkaufszentren
  • Einfaches Gerätemanagement mit Garmin Express
  • Kreuzungsansicht mit Verkehrsschildern
  • Bluetooth-Kompatibilität zur Verbindung mit dem Smartphone
  • Kompatibel mit der Garmin-Rückfahrkamera BC™ 30

Das Drive™ 51 LMT-S EU ist größtenteils in Schwarz gehalten und mit einem grauen Rahmen ausgestattet. Die Abmessungen betragen 14,0 x 8,4 x 2,0 Zentimeter und das Gewicht liegt bei 170,8 Gramm. Alternativ ist dieses Garmin-Navigationsgerät in einer größeren 6-Zoll-Ausführung zu haben.

Zusammenfassung

Bei dem Drive™ 51 LMT S EU handelt es sich um ein Pkw-Navi mit Saugnapf-Vorrichtung und einer Bildschirmdiagonale von 5 Zoll. Es wird mit Europa-Kartenmaterial ausgeliefert, das 46 Länder umfasst und mit lebenslangen Updates zur Verfügung steht. Dieses Modell ist kompatibel mit Bluetooth und bietet zum Beispiel die TripAdvisor®-Funktion und POIs auf der Karte oder die Kompatibilität zur Garmin-Drive-App, die in Kombination mit einem Smartphone Live-Tracking ermöglicht.

FAQ

Welche Auflösung hat das Display des Drive™ 51 LMT S EU Garmin-Navis?

Das Display dieses Navis hat eine Auflösung von 480 x 272 Pixeln.

Ist das Kartenmaterial vorinstalliert?

Ja, die Straßenkarten des Drive™ 51 LMT S EU sind vorinstalliert.

Ist die Schweiz im vorinstallierten Kartenmaterial enthalten?

Ja, das vorinstallierte Kartenmaterial beinhaltet die Schweiz.

Was erhalte ich im Lieferumfang dieses Modells?

Im Lieferumfang dieses Navis befindet sich eine Saugnapf-Vorrichtung, ein Kfz-Anschlusskabel, ein USB-Kabel und eine Schnellstartanleitung.

Mit welchem Akku arbeitet dieses Navigationsgerät?

Dieses Modell hat einen Lithium-Ionen-Akku.

2. Drive™ 40 LMT Garmin-Navi mit Direct-Access-Funktion für eine leichtere Navigation zu großräumigen Zielen

Das Drive™ 40 LMT ist ein Garmin-Navi für die Nutzung in Pkw, das mit einer Saugnapf-Vorrichtung an der Windschutzscheibe des Fahrzeugs befestigt werden kann. Es ist mit einem 4,3-Zoll-Touchscreen ausgestattet, der sich bequem per Fingertipp bedienen lässt und sowohl im Hoch-, als auch im Querformat nutzbar ist. Das mitgelieferte Kartenmaterial umfasst alle mitteleuropäischen Länder und wird von Garmin lebenslang kostenlos aktualisiert.

Die Stromversorgung des Drive™ 40 LMT erfolgt über den Zigarettenanzünder-Anschluss des Fahrzeugs. Dank integriertem Akku mit einer Stunde Laufzeit besteht die Möglichkeit, dieses Navigationsgerät außerhalb eines Fahrzeugs zu verwenden. Die Fahrerassistenzfunktionen des Navigationsgerätes warnen den Fahrer vor gefährlichen Kurven und Geschwindigkeitsänderungen, Müdigkeit, Schulzonen oder Ampel- und Geschwindigkeitsblitzern.

Es ist ein Fahrspurassistent integriert, der bei Bedarf eine 3D-Kreuzungsansicht anzeigt. Die Garmin Real Directions™ versprechen leicht verständliche Navigationsanweisungen. Ausgestattet mit der Direct-Access-Funktion erleichtert das Gerät die Navigation von großräumigen Zielen wie Flughäfen oder Einkaufszentren.

Das Drive™ 40 LMT zeigt ein größtenteils in Schwarz gehaltenes Design mit grauer Umrandung. Die Abmessungen des Navigationgerätes belaufen sich auf 12,2 x 7,6 x 1,9 Zentimeter und das Gewicht liegt bei 146,6 Gramm.

Welche Vorteile hat ein Garmin-Navi im Vergleich zu Smartphone-Apps? Navigations-Apps für das Smartphone arbeiten zwar ähnlich präzise wie vollwertige Navigationsgeräte, gehen aber mit einigen Nachteilen einher. Der für die meisten Nutzer schwerwiegendste Nachteil besteht darin, dass Sie bei der Navigation mit dem Smartphone auf eine mobile Datenverbindung angewiesen sind. Das bedeutet, Sie benötigen nicht nur ein stabiles Mobilfunknetz, sondern verbrauchen eine Menge Datenvolumen.

Wenn Ihr Datenvolumen erschöpft ist, können Sie nicht mehr navigieren. Ein Garmin-Navi ist nicht auf eine mobile Internetverbindung angewiesen. Das Kartenmaterial ist auf dem Gerät gespeichert und steht Ihnen jederzeit zur Verfügung. Mehr zu den Vorteilen eines Garmin-Navis gegenüber Navigations-Apps für das Smartphone erfahren Sie in unserem Ratgeber. Diesen finden Sie im Anschluss an unseren Produktvergleich.

Zusammenfassung

Das Drive™ 40 LMT PKW-Navi bietet einen 4,3-Zoll-Touchscreen und mitteleuropäisches Kartenmaterial mit lebenslangen Updates. Was den Funktionsumfang betrifft, beschränkt sich dieses Modell auf das Wesentliche. Es ist mit der Direct-Access-Funktion für eine vereinfachte Navigation zu großräumigen Zielen ausgestattet und bietet Fahrerassistenzfunktionen zur Warnung vor gefährlichen Situationen sowie einen Fahrspurassistenten mit 3D-Kreuzungsansicht.

FAQ

Ist das Drive™ 40 LMT Garmin-Navi kompatibel mit Rückfahrkameras?

Ja, dieses Garmin-Navi ist mit kompatibel mit der der Garmin BC™ 30 Rückfahrkamera.

Wie hoch ist die Auflösung des Displays?

Das Display hat eine Auflösung von 480 x 272 Pixeln.

Welche Länder umfasst das mitgelieferte Kartenmaterial?

Das mitgelieferte Kartenmaterial umfasst Andorra, Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, Kroatien, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande, Österreich, Polen, San Marino, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn und Vatikan Stadt.

Passt sich die Helligkeit des Bildschirms an die Tageszeit an?

Ja, laut Amazon-Kunden passt sich die Helligkeit des Drive™ 40 LMT Garmin-Navi-Bildschirms an die Tageszeit an.

3. DriveSmart™ 61 LMT-S Garmin-Navi mit Bluetooth- und WLAN-Unterstützung

Das Pkw-Navi DriveSmart™ 61 LMT-S von Garmin hat ein 6,95-Zoll-Display mit Touch-Funktion und Multi-Touch-Unterstützung. Das bedeutet, der Bildschirm erkennt mehrere Eingaben gleichzeitig, wodurch zum Beispiel das Zoomen mit zwei Fingern möglich ist. Außerdem bietet das Gerät eine Navigation per Sprachsteuerung. Für die Befestigung ist dieses Navigationsgerät mit einer Saugnapf-Vorrichtung ausgestattet. Das mitgelieferte Kartenmaterial umfasst 46 europäische Länder.

Kompatibel mit Garmin-Smartwatches: Dieses Navigationsgerät lässt sich mit Garmin-Smartwatches verbinden. Diese helfen beim Wiederfinden des Parkplatzes, indem sie den Nutzer wie ein Kompass zum parkenden Auto führen.

Das DriveSmart™ 61 LMT-S ist mit einer Stauwarnungs-Funktion ausgestattet. Der Hersteller macht keine Angaben dazu, um welche Technologie es sich handelt. Die Stromversorgung erfolgt per Kabelverbindung mit dem Zigarettenanzünder-Anschluss oder mithilfe des integrierten Akkus mit einer Laufzeit von einer Stunde. Dieses Garmin-Navi hat eine Live-Parking-Funktion, mit der es aktuelle Informationen zu Parkplatzverfügbarkeit und -kosten im Zielgebiet ausgibt.

Dieses Garmin-Navi kann via Bluetooth mit dem Smartphone verbunden werden. Das Gerät gibt Benachrichtigungen über eingehende Anrufe sowie Nachrichten aus und lässt sich per Sprachbefehl steuern. Die LiveTrack-Funktion ermöglicht es, den aktuellen Standort mit Freunden und Familie zu teilen. Mit dem Garmin-Drive™-Sicherheitspaket warnt das Navi vor Schulzonen, Wildwechsel, scharfen Kurven, Bahnübergängen, Tempolimitwechseln, Müdigkeit und mehr. Das Navigationsgerät ist dem Hersteller zufolge mit folgenden Funktionen ausgestattet:

  • Garmin Real Directions™ – leicht verständliche Navigationsanweisungen
  • Karten- und Softwareupdates via WLAN – wenn ein neues Update verfügbar ist, blendet sich bei vorhandener WLAN-Verbindung automatisch eine Benachrichtigung auf dem Display ein
  • Road-Trips- und TripAdvisor®-Funktion – zeigt POIs, Hotels oder Restaurants im Zielgebiet mit Bewertungen an
  • Warnungen vor Ampel- und Geschwindigkeitsblitzern
  • Kompatibel mit der Garmin-Rückfahrkamera BC™ 30
  • Kreuzungsansicht mit Verkehrsschildern
  • Echtzeitdienste für Verkehrsinfos, Parkplatzsuche und Wetter
  • Lebenslang kostenlose Kartenupdates
  • Interner Speicher und microSD-Karten-Unterstützung

Was das Design betrifft, zeichnet sich das komplett in Schwarz gehaltene DriveSmart™ 61 LMT-S durch seine schmalen Bildschirmränder aus. Die Abmessungen des Navis liegen bei 17,3 x 9,9 x 1,9 Zentimetern und das Gewicht beträgt 243 Gramm. Alternativ ist dieses Modell in einer 5-Zoll-Ausführung erhältlich.

Zusammenfassung

Bei dem DriveSmart™ 61 LMT-S handelt es sich um ein Pkw-Navi mit 6,95-Zoll-Touchscreen und Multi-Touch-Unterstützung. Es enthält Europa-Kartenmaterial für 46 Länder und ist mit Bluetooth für Benachrichtigungen und Steuerung per Sprachbefehl über Smartphone sowie mit WLAN für automatische Update-Informationen ausgestattet. Weitere Features sind unter anderem die Live-Parking-Funktion und das Garmin-Drive™-Sicherheitspaket, das vor Schulzonen, Wildwechseln, scharfen Kurven und mehr warnt.

FAQ

Wie hoch ist die Display-Auflösung des DriveSmart™ 61 LMT-S Garmin-Navis?

Das Display hat eine Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln.

Was bekomme ich im Lieferumfang dieses Navigationsgerätes?

Zum Lieferumfang dieses Navigationsgerätes gehören eine Saugnapf-Halterung, ein Kfz-Anschlusskabel, ein USB-Kabel und eine Schnellstartanleitung.

Mit welchen Betriebssystemen ist dieses Modell kompatibel?

Das Navi ist kompatibel mit den Betriebssystemen Windows XP und Mac OS X 10.4 oder höher.

Welche Abmessungen hat die Anzeigefläche des Navis?

Die Anzeigefläche des DriveSmart™ 61 LMT-S hat Abmessungen von 15,2 x 8,9 Zentimetern.

Ist die Detailtiefe bei größeren Maßstäben variabel?

Nein, die Detailtiefe können Sie nicht variieren.

4. Garmin-Navi Drive™ 40 LMT CE mit Direct Access und Garmin Express

Bei dem Drive™ 40 LMT CE Garmin-Navi handelt es sich um ein Navigationsgerät für die Nutzung in Pkws. Es ist mit einem kleinen 4,3-Zoll-Touchscreen ausgestattet und lässt sich mithilfe einer Saugnapf-Vorrichtung befestigen. Das mitgelieferte Kartenmaterial beinhaltet 22 mitteleuropäische Länder. Für die Stauwarnungs-Funktionen kommt die TMC-Technologie zum Einsatz.

Um das Kartenmaterial abzuspeichern, ist das Drive™ 40 LMT CE sowohl mit interner Speicherkapazität als auch mit einem microSD-Kartenslot ausgestattet. Die Stromzufuhr erfolgt mithilfe einer Kabelverbindung mit dem Zigarettenanzünder-Anschluss des Pkws. Für die Nutzung außerhalb des Fahrzeugs hat das Navi einen integrierten Akku mit einer Laufzeit von bis zu einer Stunde.

Das Navi bietet Fahrerassistenzfunktionen, die vor Schulzonen, Wildwechseln, scharfen Kurven, Bahnübergängen, Tempolimit-Wechseln oder Müdigkeit warnen. Die Foursquare®-Funktion unterstützt bei der Suche nach beliebten Restaurants, Geschäften oder Sehenswürdigkeiten. Weiterhin bietet das Navigationsgerät Garmin zufolge diese Funktionen und Eigenschaften:

  • Garmin Real Directions™ – leicht verständliche Navigationsanweisungen
  • Direct Access-Funktion – erleichtert die Navigation zu großräumigen Zielen wie Flughäfen oder Einkaufszentren
  • Kompatibel mit der Garmin-Rückfahrkamera BC™ 30
  • Kostenlos lebenslange Karten-Updates und unbegrenztes Verkehrsfunkabonnement
  • Einfaches Gerätemanagement mit Garmin Express

Das Drive™ 40 LMT CE ist in Schwarz gehalten und mit einem grauen Rahmen ausgestattet. Die Abmessungen dieses Navigationsgerätes betragen 12,2 x 7,6 x 1,9 Zentimeter und das Gewicht beläuft sich auf 144,6 Gramm. Wer größere Navis bevorzugt, erhält dieses Modell mit 5- oder 6-Zoll-Bildschirmgröße.

Was sind POIs? Points of Interest sind Orte, die auf der Route liegen und für den Reisenden interessant sein könnten. Es handelt sich um Sehenswürdigkeiten sowie um Gaststätten, Hotels, Geschäfte oder Rastplätze. Wenn ein Garmin-Navi mit einer POI-Funktion ausgestattet ist, zeigt es diese Orte mit Symbolen auf der Karte an. Weitere Begrifflichkeiten erläutern wir im Glossar am Ende unseres Ratgebers.

Zusammenfassung

Das Drive™ 40 LMT CE ist ein kleines Pkw-Navi mit 4,3-Zoll-Touchscreen und Mitteleuropa-Kartenmaterial von 22 Ländern. Es ist mit einer Saugnapf-Halterung ausgestattet und warnt mithilfe der TMC-Technologie vor Staus. Die Direct Access-Funktion unterstützt Sie bei der Navigation zu großräumigen Zielen, die Foursquare®-Funktion hilft bei der Suche nach beliebten Restaurants und Geschäften und Garmin Real Directions™ soll für leicht verständliche Navigationsanweisungen sorgen.

FAQ

Bis zu welcher Speichergröße erkennt das Navi Drive™ 40 LMT CE von Garmin microSD-Karten?

Dieses Gerät erkennt microSD-Karten mit einer Speicherkapazität bis zu 4 Gigabyte.

Was für ein Display kommt bei diesem Garmin-Navi zum Einsatz?

Bei dem Drive™ 40 LMT CE kommt ein WQVGA-TFT-Farbdisplay zum Einsatz.

Ist das Kartenmaterial vorinstalliert?

Ja, die Straßenkarten sind auf dem Navigationsgerät vorinstalliert.

Welche Länder umfasst das mitgelieferte Kartenmaterial?

Das mitgelieferte Kartenmaterial umfasst Andorra, Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, Kroatien, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande, Österreich, Polen, San Marino, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn und Vatikan Stadt.

Kann ich die Stimme der Sprachausgabe verändern?

Ja, gemäß Amazon-Anbieter können Sie benutzerdefinierte Stimmen herunterladen und nutzen.

5. Drive™ 52 EU RDS Garmin-Navi mit Stauwarnungs- und TripAdvisor®-Funktion

Das Navi Drive™ 52 EU RDS von Garmin ist ein Pkw-Navigationsgerät mit einem 5-Zoll-Touchscreen und Saugnapf-Vorrichtung. Ausgeliefert wird dieses Modell mit einem 46 Länder umfassenden Europa-Kartenmaterial. Für die Erweiterung des Kartenmaterials steht neben der internen Speicherkapazität ein microSD-Kartenslot zur Verfügung. Die Stauwarnungs-Funktion dieses Navigationsgerätes wird über die Navteq-Traffic-Technologie realisiert.

Während der Nutzung im Fahrzeug bezieht das Drive™ 52 EU RDS Garmin-Navi seinen Strom per Kabelverbindung aus einem Zigarettenanzünder-Anschluss. Außerhalb des Pkws steht ein integrierter Akku mit einer Laufzeit von bis zu einer Stunde zur Verfügung. Zur Sicherheit im Straßenverkehr warnt das Navi vor Schulzonen, Wildwechseln, scharfen Kurven, Bahnübergängen, Tempolimit-Wechseln oder Müdigkeit.

Dieses Garmin-Navi ist mit den Road-Trips- und TripAdvisor®-Funktionen ausgestattet. Laut Hersteller zeigen diese Features POIs, Hotels, Restaurants oder Sehenswürdigkeiten auf der Route inklusive Bewertungen an. Garmin zufolge besteht die Möglichkeit, bevorzugte Straßen und Städte in die Routenplanung einzubeziehen. Der Amazon-Beschreibung zufolge unterstützt das Gerät bei der Parkplatzsuche. Dazu empfiehlt es Straßen am Zielort, in denen freie Parkplätze am wahrscheinlichsten sind. Das Navi bietet eine Wetter-Funktion und ist kompatibel mit der Garmin-Rückfahrkamera BC™ 30.

Optisch erscheint das Drive™ 52 EU RDS wie viele andere Garmin-Navis. Es ist größtenteils in Schwarz gehalten und hat einen grauen Rahmen. Die Abmessungen belaufen sich auf 14,0 x 8,4 x 2,0 Zentimeter und das Gewicht beträgt 170,8 Gramm. In alternativen Größen ist dieses Navigationsgerät nicht erhältlich.

Zusammenfassung

Das Drive™ 52 EU RDS Garmin-Navi ist ein Pkw-Navi mit 5-Zoll-Touchscreen und Saugnapf-Halterung. Beim Kauf dieses Navigationsgerätes erhalten Sie Europa-Kartenmaterial, das 46 Länder beinhaltet. Das Gerät bietet die Road-Trips- und TripAdvisor®-Funktionen, warnt vor gefährlichen Bereichen und unterstützt bei der Parkplatzsuche. Es ist mit der Navteq-Traffic-Technologie zur Stauwarnung ausgestattet.

FAQ

Wie hoch ist die Display-Auflösung des Drive™ 52 EU RDS Garmin-Navis?

Das Display dieses Navigationsgerätes hat eine Auflösung von 480 x 272 Pixeln.

Welche Möglichkeiten habe ich, um mit dem Kundenservice von Garmin in Kontakt zu treten?

Den Kundenservice von Garmin können Sie via Live-Chat, per E-Mail oder telefonisch kontaktieren.

Wie lautet die Telefonnummer des Garmin-Kundenservice?

Der telefonische Kundenservice ist unter der Rufnummer +49 (89) 85 83 64 880 von Montag bis Freitag zwischen 9:30 und 18:00 Uhr erreichbar.

Was gehört zum Lieferumfang?

Neben dem Drive™ 52 EU RDS befindet sich im Lieferumfang eine Saugnapf-Halterung, ein Kfz-Kabel mit Verkehrsfunkempfänger, ein USB-Kabel und eine Schnellstartanleitung.

Hat dieses Navigationsgerät eine Freisprech-Funktion?

Nein, mit einer Freisprech-Funktion ist dieses Modell nicht ausgestattet.

6. Garmin-Navi dēzl™ 780 mit 7-Zoll-Touchscreen und Lkw-Routing-Funktion

Beim Navi dēzl™ 780 von Garmin handelt es sich um ein Pkw-Navigationsgerät, das sich aufgrund seines Funktionsumfangs für die Nutzung in Lkws eignet. Es ist mit einem Multitouch-Glasdisplay ausgestattet, das eine Bildschirmdiagonale von 7 Zoll und eine Touch-Funktion bietet. Dieses Modell ist mit einer Saugnapf-Vorrichtung oder einer magnetischen Aktivhalterung erhältlich. Das mitgelieferte Kartenmaterial umfasst 46 europäische Länder. Für die Erweiterung des Kartenmaterials hat dieses Garmin-Navi neben internem Speicherplatz einen microSD-Kartenslot. Eine Stauwarnungs-Funktion ist laut Amazon-Anbieter vorhanden. Um welche Technologie es sich handelt, bleibt unerwähnt.

Mit Lkw-Routing-Funktion: Laut Hersteller besteht dank dieses Features die Möglichkeit, die Größe, das Gewicht und die Ladung des Lkws in die Routenfindung einzubeziehen.

Wie alle Pkw-Navis versorgen Sie das dēzl™ 780 mit dem Zigarettenanzünder-Anschluss des Autos mit Strom. Ein integrierter Akku ist vorhanden. Die zu erwartende Akkulaufzeit gibt der Hersteller nicht an. Laut Garmin hat dieses Navigationsgerät auf Lkw-Fahrer abgestimmte POIs, wie zum Beispiel Rastplätze und Tankstellen.

Das Gerät lässt sich via Bluetooth mit einem Smartphone verbinden und bietet Benachrichtigungen über eingehende Anrufe und Nachrichten, eine Freisprechfunktion und eine Sprachsteuerung. Für Updates der Software und des Kartenmaterials steht WLAN-Unterstützung zur Verfügung. Das Garmin-Navi hat gemäß Hersteller folgende Funktionen und Eigenschaften:

  • Fahrzeugspezifische Routenführung inklusive Anhängerkonfigurator
  • Lebenslange Verkehrsinfos in Echtzeit via Smartphone-Link oder DAB+
  • Produktivitätsmodus mit Browser, Kalender, Kontakten und mehr
  • Pausenplaner für Berufsfahrer – basierend auf Fahrtzeiten und gesetzlichen Pflichtpausen benachrichtigt das Navi zeitgesteuert über Raststätten, Lkw-Parkplätze und POIs entlang der aktuellen Route
  • Dispatch-und-Track-Funktion – ermöglicht es, Adressen per Nachricht an das Navi zu senden und die aktuelle Route über einen Webbrowser zu verfolgen
  • Garmin-Sicherheitspaket – Fahrerhinweise für vorausliegende Brückenhöhen, Gewichtslimits, scharfe Kurven, Bahnübergänge sowie starke Steigungen oder Gefälle
  • Kompatibel mit der Garmin-Rückfahrkamera BC™ 30
  • Lebenslange Updates für Europa-Kartenmaterial

Äußerlich hebt sich das dēzl™ 780 durch seine Formgebung mit abgerundeten Kanten von anderen Garmin-Navis ab. Die Abmessungen des Gerätes liegen bei 19,9 x 12,2 x 2,4 Zentimetern und das Gewicht beläuft sich auf 437 Gramm. Dieses Modell ist ausschließlich mit 7-Zoll-Display zu haben.

Welche Stauwarnungs-Funktionen gibt es? Garmin-Navis sind fast immer mit Stauwarnungs-Funktionen ausgestattet. Die genutzten Technologien unterscheiden sich von Modell zu Modell. Am häufigsten kommen der kostenlose Radio-Dienst TMC, der kostenpflichtige UKW-Radio-Dienst Navteq Traffic und der rückkanalfähige Warndienst HD Traffic zum Einsatz. Da HD Traffic nicht nur Daten empfangen, sondern auch die Position des Fahrzeugs übermitteln kann, gilt dieser Dienst als am zuverlässigsten. Wodurch sich die unterschiedlichen Warndienste auszeichnen, erläutern wir in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Mit dem dēzl™ 780 entscheiden Sie sich für ein Garmin-Navi mit 7-Zoll-Display, das auf die Nutzung in Lkws ausgelegt ist. Die Befestigung erfolgt wahlweise per Saugnapf-Vorrichtung oder magnetischer Aktivhalterung. Dieses Modell hat zahlreiche nützliche Funktionen, die für Lkw-Fahrer interessant sein können – zum Beispiel die LKW-Routing-Funktion für eine an die Größe, das Gewicht und die Ladung des Lkws angepasste Routenführung, auf Lkw-Fahrer abgestimmte POIs oder einen Pausenplaner für Berufsfahrer.

FAQ

In welchem Land wird das Navi dēzl™ 780 von Garmin hergestellt?

Dieses Navigationsgerät wird in Taiwan hergestellt.

Was für ein Akku ist in diesem Navigationsgerät verbaut?

Das dēzl™ 780 arbeitet mit einem Lithium-Ionen-Akku.

Welche Länder umfasst das mitgelieferte Kartenmaterial?

Das mitgelieferte Kartenmaterial umfasst alle europäischen Länder und beinhaltet selbst kleinere Staaten, wie zum Beispiel Andorra, Liechtenstein, San Marino oder Vatikan Stadt.

Hat dieses Navigationsgerät eine integrierte Dashcam?

Nein, mit einer integrierten Dashcam ist dieses Garmin-Navi nicht ausgestattet.

Mit welcher elektrischen Spannung arbeitet dieses Modell?

Dieses Navi arbeitet mit einer Spannung von 5 Volt.

7. Garmin-Navi Camper 770 LMT-D für Pkw und Wohnmobile mit Campingplatzdaten

Das Camper 770 LMT-D ist mit einem 6,95-Zoll-Glasdisplay mit Touch-Funktion und Multi-Touch-Unterstützung ausgestattet. Die Befestigung im Fahrzeug erfolgt mithilfe einer Saugnapf-Vorrichtung. Das Navigationsgerät eignet sich für Pkws und Wohnmobile und enthält Kartenmaterial für alle europäischen Länder. Für die Unterbringung von weiteren Karten steht neben interner Speicherkapazität ein microSD-Kartenslot zur Verfügung.

Filterbare Campingplatzdaten: Das Garmin-Navi ist in der Lage, für Wohnmobile und Wohnwagen filterbare Campingplatzdaten auszugeben. Es zeigt Campingplätze mit den vom Nutzer bevorzugten Angeboten an – zum Beispiel Elektroanschlüsse, Duschen oder Internetzugang.

Die Stromversorgung des Camper 770 LMT-D erfolgt mithilfe des Zigarettenanzünder-Anschlusses im Fahrzeug. Für die Nutzung außerhalb des Pkws ist das Gerät mit einem integrierten Akku ausgestattet, der eine Laufzeit von bis zu einer Stunde bietet. Das Garmin-Navi ist mit zahlreichen Funktionen ausgestattet, die sich beim Führen eines Wohnmobils als nützlich erweisen können. Zum Beispiel zeigt es fahrzeugspezifische Warnungen zur Unterstützung der Navigation mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen unter Berücksichtigung von Größe und Gewicht an. Es warnt vor nahenden Steigungen oder Gefällen, die mit einem Wohnmobil schwer zu bewältigen sein könnten.

Die integrierten Detailkarten enthalten Einschränkungen für Wohnmobile und Wohnwagen – zum Beispiel Brückenhöhen, Gewichtsbeschränkungen und ähnliche Informationen für die meisten Hauptverkehrsstraßen und Autobahnen. Weitere Funktionen und Eigenschaften des Camper 770 LMT-D sind dem Hersteller zufolge:

  • Garmin Real Directions™ – leicht verständliche Navigationsanweisungen
  • Bluetooth-Unterstützung – zur Verbindung mit dem Smartphone, für Benachrichtigungen über eingehende Anrufe und Nachrichten sowie für die Freisprech-Funktion zum Tätigen von Anrufen
  • WLAN-Unterstützung – für einfache Karten- und Software-Updates ohne Computer
  • TripAdvisor®- und Foursquare®-Funktion – informiert über POIs und Bewertungen von Hotels, Sehenswürdigkeiten und Restaurants
  • Smartphone-Link-App – für Wettervorhersagen oder Live-Informationen zu Parkplätzen bei Annäherung ans Ziel
  • Fahrerassistenzfunktionen – Warnungen vor Schulzonen, Wildwechseln, scharfen Kurven, Bahnübergängen, Tempolimit-Wechseln oder Müdigkeit
  • Benachrichtigungen über Ampelblitzer und Radarkontrollen
  • PhotoReal-Kreuzungsansicht – realitätsgetreu, detailliert und in Farbe angezeigte Anschlussstellen
  • Kompatibel mit der Garmin-Rückfahrkamera BC™ 30
  • Kompatibel mit Garmin-Smartwatches – die Smartwatch führt wie ein Kompass zurück zum parkenden Fahrzeug

Optisch zeichnet sich das komplett in Schwarz gehaltene Camper 770 LMT-D durch seine schmalen Bildschirmränder aus. Die Abmessungen dieses Navigationsgerätes betragen 17,3 x 9,9 x 1,9 Zentimeter und das Gewicht beläuft sich auf 243 Gramm. In anderen Größen gibt es dieses Modell nicht.

Zusammenfassung

Das Camper 770 LMT-D hat ein 6,95-Zoll-Glasdisplay und eignet sich mit seinem Funktionsumfang für die Nutzung in Wohnmobilen. Das Garmin-Navi enthält Kartenmaterial für alle europäischen Länder und hilft mit filterbaren Campingplatzdaten bei der Suche nach einem für Wohnmobile geeigneten Stellplatz. Das Gerät warnt vor nahenden Steigungen oder Gefällen und zeigt mithilfe von Detailkarten Einschränkungen für Wohnmobile und Wohnwagen an.

FAQ

Wie hoch ist die Displayauflösung des Camper 770 LMT-D?

Das Display dieses Navigationsgerätes hat eine Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln.

Was erhalte ich mit Lieferung dieses Garmin-Navis?

Im Lieferumfang des Camper 770 LMT-D befindet sich eine Saugnapf-Halterung, ein Kfz-Anschlusskabel, ein USB-Kabel und eine Schnellstartanleitung.

Welche Abmessungen hat die Anzeigefläche des Displays?

Die Anzeigefläche des Displays hat Abmessungen von 15,2 x 8,9 Zentimetern.

Bis zu welcher Speichergröße unterstützt das Navigationsgerät microSD-Karten?

Amazon-Kundenangaben zufolge unterstützt dieses Garmin-Navi microSD-Karten bis zu einer Speicherkapazität von 32 Gigabyte.

Beinhalten die Updates Aktualisierungen der Campingplatzdaten?

Ja, laut Amazon-Kunden betreffen die Updates ebenfalls die Campingplatzdaten.

8. DriveSmart™ 65 MT-D EU Garmin-Navi mit Fahrerassistenzfunktionen

Das DriveSmart™ 65 MT D EU eignet sich für den Einsatz in Pkws. Es wird mit einer Saugnapf-Vorrichtung befestigt und ist mit einem 6,95-Zoll-Glasdisplay mit Touch-Funktion und Multi-Touch-Unterstützung ausgestattet. Das enthaltene 46 Länder umfassende Europa-Kartenmaterial ist mit einem microSD-Kartenslot erweiterbar, den das Gerät neben dem internen Speicher bietet. Eine Stauwarnungs-Funktion ist vorhanden. Die genutzte Technologie bleibt seitens des Herstellers unerwähnt.

Bei diesem Navi von Garmin steht WLAN-Unterstützung zur Verfügung. Wenn das Gerät mit einem WLAN-Netz verbunden ist, benachrichtigt es automatisch über verfügbare Updates und ermöglicht es, diese auf Knopfdruck herunterzuladen und zu installieren. Das DriveSmart™ 65 MT D EU erhält seinen Strom per Kabelverbindung aus dem Zigarettenanzünder-Anschluss des Fahrzeugs. Damit Sie das Navi außerhalb des Pkws benutzen können, ist es mit einem integrierten Akku mit einer Laufzeit von bis zu einer Stunde ausgestattet.

Die Fahrassistenzfunktionen warnen vor Schulzonen, Wildwechseln, scharfen Kurven, Bahnübergängen, Tempolimit-Wechseln oder Müdigkeit. Das soll die Sicherheit beim Fahren erhöhen und den Überblick über den Verkehr verbessern. Dank Bluetooth-Unterstützung lässt sich dieses Modell mit einem Smartphone verbinden. Das Gerät benachrichtigt über eingehende Anrufe sowie Nachrichten und lässt sich per Sprachbefehl bedienen. Über die Garmin-Drive-App erfolgen Live-Informationen zu Parkplätzen, wenn das Ziel näher kommt. Das DriveSmart™ 65 MT D EU bietet nach Herstellerangaben folgende Eigenschaften und Funktionen:

  • Garmin Real Directions™ – leicht verständliche Navigationsanweisungen
  • Lebenslange Karten-Updates
  • TripAdvisor®- und Foursquare®-Funktion – für POIs und Bewertungen von Hotels, Sehenswürdigkeiten und Restaurants
  • Gebäudeansicht in 3D
  • PhotoReal – 3D-Kreuzungsansicht und aktive Fahrspuranzeige
  • Routenanpassung durch bevorzugte Städte oder Straßen
  • Kompatibel mit der Garmin-Rückfahrkamera BC™ 30

Das DriveSmart™ 65 MT D EU ist komplett in Schwarz gehalten und zeichnet sich optisch durch seine schmalen Bildschirmränder aus. Die Abmessungen dieses Navigationsgerätes liegen bei 17,3 x 9,9 x 1,9 Zentimetern und das Gewicht beträgt 239,6 Gramm. Alternativ ist dieses Garmin-Navi mit einer Bildschirmdiagonale von 5,5 Zoll erhältlich.

Welche Rolle spielt die Bildschirmdiagonale eines Garmin-Navis? Die meisten Garmin-Navis haben Bildschirmdiagonalen zwischen 5 und 7 Zoll. Vereinzelt gibt es Geräte mit großen 10-Zoll-Displays. Wie groß das Display des Navigationsgerätes sein sollte, hängt neben den persönlichen Vorlieben vom Fahrzeug ab. In großen Fahrzeugen, wie zum Beispiel Lkws oder Wohnmobilen, ist der Abstand zwischen Navi und Fahrzeugführer größer. In diesem Fall kann sich ein Navi mit großem Display als praktisch erweisen. Für die Nutzung in einem kleinen Pkw spielt die Bildschirmdiagonale eine untergeordnete Rolle. Über weitere wichtige Kaufkriterien von Garmin-Navis informieren wir im Ratgeber.

Zusammenfassung

Bei dem DriveSmart™ 65 MT D EU handelt es sich um ein Pkw-Navi mit 6,95-Zoll-Touchscreen und Saugnapf-Vorrichtung. Das Europa-Kartenmaterial beinhaltet 46 Länder. Es stehen Bluetooth- und WLAN-Kompatibilität sowie zahlreiche nützliche Funktionen zur Verfügung – zum Beispiel eine 3D-Gebäudeansicht, die PhotoReal-3D-Kreuzungsansicht mit aktiver Fahrspuranzeige oder die Fahrerassistenzfunktionen, die vor gefährlichen Situationen und Bereichen warnen.

FAQ

Ist das DriveSmart™ 65 MT D EU Garmin-Navi mit einer integrierten Dashcam ausgestattet?

Nein, das Gerät hat keine integrierte Dashcam.

Welche Länder finde ich im mitgelieferten Kartenmaterial?

Das DriveSmart™ 65 MT D EU wird mit Kartenmaterial für alle europäischen Länder ausgeliefert und beinhaltet kleinere Staaten, wie zum Beispiel Andorra, Liechtenstein, San Marino oder Vatikan Stadt.

Wie hoch ist die Speicherkapazität des Akkus?

Der Akku hat eine Speicherkapazität von 820 Milliamperestunden.

Welche interne Speicherkapazität kann ich nutzen?

Dieses Navigationsgerät hat Amazon-Kundenangaben zufolge eine interne Speicherkapazität von 16 Gigabyte.

Bis zu welcher Speicherkapazität unterstützt dieses Navi microSD-Karten?

Gemäß Amazon-Kunden unterstützt dieses Navigationsgerät microSD-Karten mit einer Speicherkapazität von bis zu 32 Gigabyte.

9. Garmin-Navi dēzl™ 580 LMT-D EU für Pkw und Lkw mit BirdsEye-Kreuzungsansicht

Mit dem dēzl™ 580 LM D EU entscheiden Sie sich für ein Garmin-Navi, das in Pkw und Lkw zum Einsatz kommen kann. Dieses Navigationsgerät ist mit einem 5-Zoll-Touchscreen ausgestattet und lässt sich alternativ per Sprachbefehl bedienen. Die Befestigung im Fahrzeug erfolgt wahlweise per Saugnapf- oder Schraubhalterung. Das mitgelieferte Kartenmaterial umfasst alle 46 europäischen Länder. Für die Verwendung von anderem Kartenmaterial steht neben interner Speicherkapazität ein microSD-Kartenslot zur Verfügung.

Mit BirdsEye-Kreuzungsansicht: Diese Funktion ermöglicht laut Hersteller eine detaillierte Ansicht von Anschlussstellen aus der Vogelperspektive.

Wie üblich, erfolgt die Stromversorgung des dēzl™ 580 LMT D EU mithilfe des Zigarettenanzünder-Anschlusses des Fahrzeugs. Ein Unterschied im Vergleich zu den meisten anderen Garmin-Navis besteht darin, dass der integrierte Akku eine Laufzeit von bis zu 2 Stunden bietet. Laut Hersteller ist dieses Modell mit leistungsstarken Lautsprechern ausgestattet.

Via Bluetooth bietet es Smartphone-Kompatibilität, wodurch es Zugriff auf Verkehrs- und Wetterinformationen erhält und über eingehende Anrufe und Nachrichten informiert. Das dēzl™ 580 warnt vor Schulzonen, Wildwechseln, scharfen Kurven, Bahnübergängen, Tempolimit-Wechseln sowie Müdigkeit und ist laut Hersteller mit folgenden Funktionen ausgestattet:

  • Garmin Real Directions™ – leicht verständliche Navigationsanweisungen
  • Lebenslange Karten-Updates
  • WLAN-Unterstützung – für einfache Karten- und Software-Updates ohne Computer
  • Benutzerdefiniertes Lkw-Routing – Routenplanung abgestimmt auf Größe, Ladung und Gewicht des Lkws sowie Hinweise auf anstehende Brückenhöhen, Gewichtsbeschränkungen, scharfe Kurven, starke Steigungen oder Gefälle
  • Serviceverlaufsprotokoll – zeichnet das Datum und die Art durchgeführter Servicearbeiten auf
  • Einfache Pausenplanung – mit zeitgerechten Benachrichtigungen für Pausen und Straßenschilder mit POIs entlang der Route und Vorschlägen für nahegelegene Restaurants, Rastplätze, Tankstellen oder Unterkünfte
  • Lkw-POIs – Möglichkeit zum Filtern von Truckstops nach Leistung, wie zum Beispiel verfügbare Cafés oder Duschen
  • Routenanpassung durch bevorzugte Städte und Straßen
  • Aktiver Fahrspurassistent
  • PhotoReal – 3D-Kreuzungsansicht
  • Anzeige für Sonnenauf- und -untergangszeiten
  • Kompatibel mit der Garmin-Rückfahrkamera BC™ 30

Optisch unterscheidet sich das dēzl™ 580 LMT D EU anhand seiner Formgebung von anderen Garmin-Navis. Es ist komplett in Schwarz gehalten und zeigt abgerundete Kanten. Die Abmessungen betragen 15,1 x 9,3 x 2,4 Zentimeter und das Gewicht beläuft sich auf 234 Gramm. Dieses Navigationsgerät gibt es nur in der 5-Zoll-Ausführung.

Zusammenfassung

Das dēzl™ 580 LMT D EU ist ein Garmin-Navi für den Einsatz in Pkw sowie in Lkw. Dieses Modell hat einen 5-Zoll-Touchscreen, unterstützt die Bedienung per Sprachbefehl und enthält ein 46 Länder umfassendes Kartenmaterial. Es ist mit verschiedenen Funktionen ausgestattet, die sich beim Führen eines Lkws als nützlich erweisen könnten – zum Beispiel benutzerdefiniertes Lkw-Routing für eine auf das Fahrzeug abgestimmte Routenführung oder filterbare Lkw-POIs. Die BirdsEye-Kreuzungsansicht soll eine detaillierte Ansicht von Anschlussstellen aus der Vogelperspektive ermöglichen.

FAQ

Was befindet sich im Lieferumfang des Navis dēzl™ 580 LMT D EU von Garmin?

Zum Lieferumfang dieses Navis gehören eine Saugnapf-Halterung, eine Schraubhalterung, ein Kfz-Anschlusskabel, ein USB-Kabel und eine Schnellstartanleitung.

Benachrichtigt mich das Garmin-Navi beim Überqueren einer Landesgrenze?

Ja, das dēzl™ 580 LMT D EU informiert, wenn Sie eine Landesgrenze passieren.

Mit welchen Betriebssystemen ist das Navigationsgerät kompatibel?

Dieses Navi ist kompatibel mit Windows XP und Mac OS X 10.4 sowie neueren Versionen.

Kann ich dieses Modell ohne Smartphone benutzen?

Ja, Amazon-Kundenangaben zufolge ist das Gerät ohne Smartphone nutzbar.

Kann ich das Gerät an einem 24-Volt-Anschluss betreiben?

Ja, nach den Angaben von Amazon-Kunden ist es möglich, das Navigationsgerät an einem 24-Volt-Anschluss zu betreiben.

10. zūmo® 396 LMT-S EU ist ein Garmin-Navi für Motorradfahrer

Das zūmo® 396 LMT-S EU ist ein Garmin-Navi für Motorradfahrer. Es hat einen 4,3-Zoll-Touchscreen und ist mit einer Freisprechfunktion ausgestattet. Die Befestigung erfolgt am Lenker des Motorrads, wofür Garmin eine entsprechende Halterung mitliefert. Das mitgelieferte Kartenmaterial ist auf der internen Festplatte des Navis gespeichert und umfasst alle europäischen Länder. Für eine Erweiterung des Kartenmaterials ist das Gerät mit einem microSD-Kartenslot ausgestattet.

Mit Musik-Playlisten-Anzeige: Bei bestehender Bluetooth-Verbindung zu einem Smartphone haben Motorradfahrer mit diesem Garmin-Navi die Möglichkeit, ihre Musik-Playlisten direkt über das Display zu bedienen.

Für die Stromversorgung wird das zūmo® 396 LMT-S EU mit einem Motorrad Ladekabel ausgeliefert. Wo dieses angeschlossen wird, hängt vom Motorrad ab – entweder an der Zündung oder an den Rücklichtern. Kurze Standzeiten kann das Navigationsgerät über einen integrierten Akku überbrücken.

Damit das Navigationsgerät bei der Nutzung auf dem Motorrad vor der Witterung geschützt ist, hat es die Wasserschutzklasse IPX7. Damit ist es vollständig wasserdicht. Fahrerassistenzfunktionen warnen den Fahrer vor gefährlichen Kurven und Geschwindigkeitsänderungen, Müdigkeit, Schulzonen sowie Ampel- und Geschwindigkeitsblitzern. Laut Garmin bietet das zūmo® 396 LMT-S EU folgende nützliche Funktionen:

  • Garmin Real Directions™ – leicht verständliche Navigationsanweisungen
  • WLAN-Funktion für unkomplizierte Updates
  • Kompatibel mit der Garmin Drive-App – zahlreiche Funktionen wie Verkehrs- und Wetterinformationen, Freisprech-Funktion oder Benachrichtigungen über eingehende Nachrichten und Anrufe
  • Unfall-Benachrichtigungen – im Falle eines Unfalls wird eine SMS-Nachricht und ein Kartenlink zur Position des Fahrzeugs an einen ausgewählten Telefonkontakt gesendet
  • Trackback-Funktion – zeigt dieselbe Route in umgekehrter Richtung an
  • Lebenslange Karten-Updates

Optisch unterscheidet sich das komplett in Schwarz gehaltene zūmo® 396 LMT-S EU nicht von einem gewöhnlichen Pkw-Navi. Die Abmessungen belaufen sich auf 12,5 x 8,6 x 2,5 Zentimeter und das Gewicht beträgt 241,1 Gramm.

Welche Vorteile hat ein microSD-Kartenslot? Die meisten Garmin-Navis sind mit einem integrierten microSD-Kartenslot ausgestattet. Dieser bietet den Vorteil, dass Sie bei der Auswahl des Kartenmaterials nicht auf die interne Speicherkapazität des Navigationsgerätes beschränkt sind. Wer Kartenmaterial für unterschiedliche Kontinente besitzt, muss die Festplatte des Navis nicht immer wieder überschreiben, sondern kann einfach die Speicherkarte austauschen.

Zusammenfassung

Bei dem zūmo® 396 LMT-S EU handelt es sich um ein Motorrad-Navi mit 4,3-Zoll-Touchscreen, Freisprechfunktion und Kartenmaterial für alle europäischen Länder. Das Gerät ist mit der Wasserschutzklasse IPX7 komplett wasserdicht und zeigt bei bestehender Bluetooth-Verbindung zu einem Smartphone Musik-Playlisten auf dem Display an. Für Motorradfahrer hält das Navigationsgerät nützliche Funktionen bereit, wie zum Beispiel automatische Unfall-Benachrichtigungen, Fahrerassistenzfunktionen zur Warnung vor gefährlichen Bereichen oder die Trackback-Funktion, die die gefahrene Route in umgekehrter Richtung anzeigt.

FAQ

Lässt sich das zūmo® 396 LMT-S EU Garmin-Navi mit Motorrad-Handschuhen bedienen?

Ja, laut Amazon-Kunden kann dieses Navi trotz Handschuhen bedient werden.

Wie oft werden die Karten des Navis aktualisiert?

Gemäß Amazon-Kunden wird das Kartenmaterial bis zu viermal im Jahr aktualisiert.

Hat dieses Navi eine Diebstahlsicherung?

Nein, laut Amazon-Kunden hat das zūmo® 396 LMT-S EU keine Diebstahlsicherung.

Ist das Display bei direkter Sonneneinstrahlung gut lesbar?

Ja, Amazon-Kunden geben an, dass sich die Display-Anzeigen trotz Sonneneinstrahlung gut ablesen lassen.

Was ist ein Garmin-Navi?

Navis sind elektrische Navigationsgeräte. Diese haben gewöhnliche Landkarten größtenteils ersetzt und unterstützen Reisende oder Menschen, die unterwegs in fremden Gebieten sind, mittels GPS bei der Orientierung im Straßenverkehr oder auf Wanderwegen. Die Geräte zeigen digitale und mit Richtungsangaben versehene Straßenverläufe an. In unserem Ratgeber beziehen wir uns explizit auf die Navigationsgeräte des schweizerischen Unternehmens Garmin, zu dem wir im Verlauf weitere Informationen liefern.

Wofür steht GPS? GPS ist die Abkürzung für Global Positioning System beziehungsweise Globales Positionsbestimmungssystem. GPS ermöglicht es, den eigenen Standort in Echtzeit zu ermitteln, zu überwachen und zu dokumentieren. Damit ein Garmin-Navi die Position ermitteln kann, muss es Daten mit mindestens vier GPS-Satelliten austauschen. Je mehr Satelliten das Gerät nutzen kann, umso präziser fällt die Standortermittlung aus.

Wie funktioniert ein Garmin-Navi?

Ein Navigationsgerät ist ein kleiner, mit einem GPS-Modul ausgestatteter Computer. Dieses Modul dient gleichzeitig als Versender und Empfänger. Es ermittelt den Standort seines Besitzers, indem es Daten an einen in der Erdumlaufbahn befindlichen GPS-Satelliten versendet. Der Satellit schickt die Daten unmittelbar nach dem Empfang wieder zurück. Um die aktuelle Position zu bestimmen, vergleicht das Garmin-Navi den Zeitpunkt des Versendens mit dem Zeitpunkt, an dem der GPS-Satellit das Signal empfangen hat. Anhand der zeitlichen Differenz ist eine Positionsbestimmung mit einer Präzision von bis zu 5 Metern möglich. Im folgenden Video sehen Sie, wie GPS funktioniert:

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das YouTube-Video zu laden. Cookie-Einstellungen ändern

Um die gewünschten Wegstrecken anzuzeigen, ist neben dem GPS-Modul eine Navigations-Software erforderlich. Diese beinhaltet Kartenmaterial, das dem Fahrer ermöglichen soll, den optimalen Weg zwischen Start- und Ankunftsort zu finden und zahlreiche Zwischenpositionen einzublenden. Mithilfe von Geodaten, die Straßennetzdaten, Hausnummern und weitere Metadaten beinhalten, kann ein Garmin-Navi nicht nur in Städten und Dörfern navigieren, sondern Sie präzise an eine festlegte Adresse leiten.

Berechnung der Geschwindigkeit: Garmin-Navis erfassen die Position in Längen- und Breitengraden. Ein elektronischer Kompass ermittelt die Fahrt- oder Laufrichtung. Die Kombination aus diesen beiden Informationen ermöglicht es einem Garmin-Navi, die ungefähre Geschwindigkeit zu berechnen.

Für die Berechnung der Route berücksichtigen Garmin-Navigationsgeräte verschiedene Faktoren. Dazu zählen zum Beispiel Einbahnstraßen, Sackgassen, Brücken, Tunnel und Fähren. Die Software eines Navis berücksichtigt die Geschwindigkeitsbegrenzungen der gespeicherten Straßen, wodurch es möglich ist, die ungefähre Ankunftszeit zu berechnen. Auf Abweichungen können Navigationsgeräte häufig in Echtzeit reagieren und alternative Routen vorschlagen.

Um sich von einem Navigationsgerät leiten zu lassen, ist zuerst das Ziel der Reise einzugeben. Bei den meisten Modellen von Garmin funktioniert das komfortabel via Touchscreen. Es ist möglich auszuwählen, ob die Fortbewegung im Auto, auf dem Fahrrad oder zu Fuß erfolgt. Die Software des Navis berechnet die Strecke und gibt mehrere Routen zur Auswahl.

Nach der Entscheidung für eine Route erscheint auf dem Display des Navigationsgerätes eine Pfeilanzeige, die die Strecke angibt. Der Pfeil repräsentiert das Fahrzeug. Um eine Ablenkung des Fahrers vom Straßenverkehr zu vermeiden, ertönen akustische Anweisungen per Sprachausgabe. Navigationsgeräte teilen zum Beispiel mit, wann Sie abbiegen müssen oder wo sich Einbahnstraßen befinden.

Garmin – einer der führenden Hersteller von Navigationsgeräten

Garmin Navi TestGarmin ist ein Unternehmen mit Sitz in der Schweiz, das im Jahre 1989 von Garry Burell und Min Kao in Schaffhausen gegründet wurde. Der Firmenname ist eine Kombination aus den Vornamen der beiden Gründer.

Seinem Schaffhausener Hauptsitz ist das Unternehmen bis heute treu geblieben. Eine operative Hauptzentrale in Olathe im Bundestaat Kansas erlaubt es dem Unternehmen, flexibler auf die Marktsituation in den USA zu reagieren.

Seit dem Gründungstag konzentriert sich Garmin auf die Entwicklung und Herstellung von GPS-Geräten – anfangs ausschließlich für die See- und Luftfahrt. Die ersten Geräte – zum Beispiel das Garmin GPS 100 – konnten Positionsdaten nur ohne Kartenbezug liefern. Das erste Garmin-Navi, das Wegpunkt-Karten darstellen konnte, war das GPS 75, das im Jahre 1992 auf den Markt kam. Seitdem entwickelte Garmin immer wieder neue Innovationen und konnte seine Position als einer der führenden Hersteller von Navigationsgeräten stetig ausbauen.

Das erste Garmin-Navi, das mit einer neuen Software und Ortsdatenbanken in der Lage war, die Position des Nutzers in die Kartenanzeigen anzubinden, war das Garmin 12XL. Dieses Gerät war ausschließlich für die professionelle Nutzung in der See- und Luftfahrt gedacht. Aufgrund der umständlichen Bedienung und der weiterhin bestehenden Notwendigkeit von physischen Karten eignete sich das 12XL nicht für den privaten Gebrauch. Die Entwicklung von Navigationsgeräten für den Straßenverkehr nahm Garmin erst in den späten 2000-er Jahren auf.

Den Grundstein für seinen heutigen Erfolg legte das Unternehmen im Jahre 2016 mit der Übernahme des deutschen Navigationsgeräte-Herstellers Navigon. Der ehemalige Würzburger Standort von Navigon dient Garmin heute als europäische Forschungs- und Entwicklungszentrale. Neben Navigationsgeräten umfasst das Angebot von Garmin zum Beispiel GPS-Uhren, Fitnesstracker, Smartwatches oder digitale Karten. Obwohl Garmin im Vergleich zu anderen Unternehmen noch nicht lange an der Herstellung von Navis für private Nutzer beteiligt ist, gilt das Unternehmen in diesem Bereich als einer der führenden Hersteller.

Börsennotiert und mit Umsatz von über 3 Milliarden US-Dollar: Die Aktie von Garmin ist in der NASDAQ notiert und im Aktienindex S&P 500 enthalten. Im Geschäftsjahr 2017 konnte das Unternehmen mit 12.300 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von 3,08 Milliarden US-Dollar erwirtschaften. Das entspricht einen Umsatz von rund 2,7 Milliarden Euro.

Navi vs. Smartphone – lohnen sich Navigationsgeräte noch?

Garmin-Navi VergleichAls die ersten Navis auf den Markt kamen, waren sie innovativ und an Nützlichkeit kaum zu übertreffen. Unsere modernen Smartphones haben allerdings reine Navigationsgeräte in ein Nischendasein verbannt.

Häufig stellt sich die Frage, ob sich der Kauf eines Navigationsgerätes noch lohnt, wo doch jedes Smartphone mithilfe von Apps auf Kartenmaterial zugreifen kann. Die Antwort: Es kommt darauf an.

Wer nur hin und wieder die Hilfe eines Navigationsgerätes benötigt, kommt mit Navi-Apps auf dem Smartphone aus. Diese bieten eine ähnlich präzise Routenführung wie vollwertige Navigationsgeräte, haben aber einige Nachteile. Was sie für den dauerhaften Gebrauch ungeeignet macht, ist die Tatsache, dass sie ihre Daten aus dem Internet beziehen. Das bedeutet, die ständige Nutzung einer Navi-App verschlingt Datenvolumen.

Sobald dieses aufgebraucht ist, können Sie das Smartphone nicht mehr als Navigationsgerät verwenden. Ein weiterer begrenzender Faktor ist die Akkulaufzeit des Smartphones. Da für die Nutzung einer Navi-App nicht nur Internet, sondern auch eine aktive GPS-Verbindung erforderlich ist, sind diese wahre Stromfresser und können die Akkukapazität eines Smartphones innerhalb von wenigen Stunden ausschöpfen.

Nicht zu 100 Prozent verlässlich: Wer sein Smartphone als Navigationsgerät verwendet, ist auf einen guten Empfang angewiesen. Auf Autobahnen oder in ländlichen Regionen ist dieser häufig nicht gegeben. Im schlimmsten Fall kann es passieren, dass die Navi-App in unbekannten Regionen versagt.

Ein Garmin-Navi hat keinen dieser Nachteile. Das Kartenmaterial ist intern gespeichert und steht unabhängig von einer mobilen Internetverbindung zur Verfügung. Das heißt, Sie verbrauchen kein Datenvolumen und sind nicht auf eine stabile Mobilfunkverbindung angewiesen. Der Akku des Garmin-Navigationsgerätes lässt seinen Benutzer nicht im Stich. Denn solange sich das Gerät im Fahrzeug befindet, ist ein Akku unnötig. Ein vollwertiges Navigationsgerät erhält seinen Strom von der Batterie des Pkws. Der einzige Nachteil besteht darin, dass die Anschaffung eines Navis mit Kosten verbunden ist. Navigations-Apps für das Smartphone sind meistens kostenlos.

Fazit: Vollwertige Navis kommen im Alltag zwar zunehmend seltener zum Einsatz, haben aber trotzdem ihre Daseinsberechtigung. Sie navigieren zwar nicht präziser, sind aber zuverlässiger. In fremden Regionen ist ein Navigationsgerät weiterhin eine lohnenswerte Investition. Unbekannte Adressen innerhalb des Wohnortes sind mit einer Smartphone-App gut zu finden.

Welche Vorteile und Nachteile hat ein Garmin-Navi?

VorteileDie Nutzung eines Garmin-Navis bietet den Vorteil, dass Sie ohne Ortskenntnisse den schnellsten Weg zum Ziel finden. Mit einem solchen Gerät kann der Fahrer sein Fahrzeug gesetzeskonform und dank Sprachansagen ohne Ablenkung oder Gefährdung führen. Navigationsgeräte von Garmin gelten als hochwertig, zuverlässig und einfach zu bedienen. Moderne Garmin-Navis passen die Routenführung automatisch an Staus, Straßensperrungen oder Unfallorte an und geben alternative Routen aus.

Nachteilig ist, dass bei der Anschaffung eines Garmin-Navis mit höheren Anschaffungskosten zu rechnen ist als es bei den Navigationsgeräten vieler anderer Hersteller der Fall ist. Ein allgemeiner Nachteil bei Navis besteht darin, dass sie die Orientierung komplett übernehmen. Wer sich ständig auf sein Navi verlässt, verlernt das Lesen von Karten oder Ortsschildern und findet sich im Zweifelsfall schlechter in unbekannten Regionen zurecht.

  • Zuverlässige Routenplanung
  • Keine Ablenkung beim Fahren
  • Unkomplizierte Bedienung
  • Live-Informationen über aktuelle Verkehrslage – Staus, Straßensperrungen, Unfälle
  • Kostspieliger als viele andere Navis
  • Langfristige Nutzung erschwert die Orientierung ohne Navi

Welche Arten von Garmin-Navis gibt es?

Allgemein unterscheiden wir vier Arten von Garmin-Navis. Die Grundfunktionen sind bei allen Geräten gleich. Mit jeder Art von Garmin-Navigationsgeräten ist eine Navigation durch unbekannte Regionen möglich. Die Anzeige des Wegs erfolgt auf einem Display und per Sprachausgabe. Die Unterschiede liegen im Einsatzbereich:

  • Garmin-Navis für Pkws, Lkws und Camper: Die meisten Garmin-Navis sind für die Nutzung in einem Pkw gedacht und mit Halterungen zur Befestigung an der Windschutzscheibe des Fahrzeugs ausgestattet. In diesem Bereich findet sich eine große Auswahl an Modellen – vom einfachen Navi ohne spezielle Zusatzfunktionen über Navigationsgeräte mit Smartphone-Kompatibilität bis hin zu Modellen mit Kamera-Unterstützung und DriveAssist™-Funktion. Einige Modelle bieten spezielle Funktionen, die beim Führen eines Lkws oder Wohnmobils interessant sein können. Sie informieren beispielsweise über Einschränkungen bezüglich der Höhe, des Gewichts oder der Beladung eines Fahrzeugs.
  • Garmin-Navis für Motorräder: Es gibt Garmin-Navis, die an die Bedürfnisse von Motorradfahrern angepasst sind. Die Geräte arbeiten meistens mit hochempfindlichen Touchscreens, die sich trotz dicken Motorradhandschuhen präzise bedienen lassen sollen. Die Bedienung wurde auf die linke Hand optimiert, damit die rechte Hand am Gasgriff bleiben kann. Da Motorrad-Navigationsgeräte Wind und Wetter ausgesetzt sind, sind sie mit Wasser- und Staub-Schutzklassen ausgestattet. Nachteilig ist, dass Sie beim Kauf eines Motorrad-Navigationsgerätes mit einer höheren Investition rechnen müssen, als es bei den meisten Pkw-Modellen der Fall ist.
    Die meisten Garmin-Navis für Motorräder haben die Schutzklasse IPX7. Damit sind sie vor Staub und Spritzwasser geschützt. Einem Tauchgang halten die Geräte damit nicht stand.
  • Garmin-Navis für Fahrräder: Garmin-Navis für Fahrräder sind kleine Ausführungen der Motorrad-Modelle. Die Displays sind weniger empfindlich, da beim Fahrradfahren keine dicken Handschuhe erforderlich sind. Für eine komfortable Bedienung während der Fahrt sind die Fahrrad-Navis auf eine einhändige Bedienung optimiert – für die linke oder die rechte Hand. Zum Schutz vor Regen sind sie mit denselben Schutzklassen ausgestattet, wie es bei Motorrad-Navis der Fall ist. Die Anschaffungskosten fallen zumeist höher als bei einem Pkw-Navi aus.
  • Garmin-Navis für Wanderer: Garmin-Navis für Wanderer unterscheiden sich in ihrem Aufbau von den anderen Arten der Navigationsgeräte. Äußerlich sind sie mit einem Handy vergleichbar. Sie sind kompakt und zeichnen sich meistens durch eine aus dem Gehäuse ragende Antenne aus. Die Befestigung dieser Geräte erfolgt am Rucksack-Riemen, am Gürtel oder an einer Handschlaufe. Ein weiterer Unterschied liegt darin, dass Navigationsgeräte für Wanderer mit anderem Kartenmaterial für Wege arbeiten, die zu Fuß bewältigt werden können.

Wie befestige ich ein Garmin-Navi?

Das beste Garmin-NaviGarmin-Navis lassen sich neben ihrer Art anhand ihrer Halterungen unterscheiden. Es wird unterschieden zwischen festmontierten und mobilen Geräten. Wodurch sich diese auszeichnen, darum geht es im folgenden Abschnitt.

Mobile Navigationsgeräte

Mobile Garmin-Navis für Pkws werden meistens mit einer Saugnapf-Vorrichtung ausgeliefert. Diese ermöglicht es, das Navigationsgerät schnell abzumontieren und mitzunehmen. So können Sie es vor Diebstahl schützen und außerhalb des Fahrzeugs verwenden. Navigationsgeräte für Motor- und Fahrräder lassen sich nicht mit einem Saugnapf befestigen. Hier kommen spezielle Halterungen zum Einsatz, die am Lenker, Rahmen oder am Benzintank des Fahrzeugs befestigt werden. Die GPS-Verbindung von mobilen Navigationsgeräten gilt als weniger stabil und die Halterungen funktionieren nicht immer zuverlässig.

Festmontierte Navigationsgeräte

Festmontierte Garmin-Navigationsgeräte gibt es nur für Autos. Diese Navis sind mit der Sensorik des Fahrzeugs verbunden und bieten einen größeren Funktionsumfang. Da festmontierte Navis auf die Antenne des Autos zugreifen können, haben sie eine stabilere GPS-Verbindung. Derartige Geräte sind nicht nur kostspieliger in der Anschaffung, sondern erfordern zusätzliche Kosten für den Einbau, den zur Sicherheit ein Experte durchführen sollte.

Wie viel kostet ein Garmin-Navi?

Garmin-Navis gibt es in den unterschiedlichsten Preisklassen. Während einfache Navigationsgeräte ohne spezielle Funktionen häufig im oberen zweistelligen Bereich zu finden sind, kostet ein festmontiertes Modell mit vielseitigem Funktionsumfang und stabiler GPS-Verbindung mindestens einen mittleren dreistelligen Betrag. Allgemein ist bei der Anschaffung eines Garmin-Navis mit folgenden Kosten zu rechnen:

  • Garmin-Navis aus der unteren Preisklasse: 80 bis 130 Euro
  • Garmin-Navis aus der mittleren Preisklasse: 130 bis 300 Euro
  • Garmin-Navis aus der oberen Preisklasse: Ab 300 Euro aufwärts

Wie viel sollte ich für mein neues Garmin-Navi ausgeben?

Garmin-Navi bestellenWie hoch die Investition in ein neues Garmin-Navi ausfallen sollte, hängt von den persönlichen Anforderungen und den Nutzungsabsichten ab. Bewegen Sie sich nur selten in unbekannten Regionen und benötigen das neue Navigationsgerät nur für den Notfall? Dann ist ein Garmin-Navi aus der unteren Preisklasse sinnvoll. Die Grundfunktionen sind bei den meisten Modellen identisch.

Wer regelmäßig längere Strecken in fremden Gegenden fährt, sollte zu Modellen aus der mittleren Preisklasse greifen. Garmin-Navis aus der oberen Preisklasse eignen sich für Vielfahrer oder Berufskraftfahrer, die tagtäglich auf unbekannten Straßen unterwegs sind. In diesem Fall kann sich zugunsten einer besseren GPS-Qualität die Investition in ein festmontiertes Navi auszahlen.

Lohnt sich der Kauf eines gebrauchten Garmin-Navis?

Aus finanzieller Sicht können gebrauchte Navigationsgeräte interessant sein. Häufig sind aktuelle Modelle aus zweiter Hand weit unterhalb der marktüblichen Preise zu haben. Berücksichtigen Sie, dass der Kauf von gebrauchter Elektronik immer mit einem Risiko verbunden ist. Ob ein Navi voll funktionstüchtig ist, ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen. Wer das jeweilige Gerät nur auf Fotos betrachten kann, für den wird es noch schwieriger.

Gut zu wissen: Für den Kauf eines gebrauchten Garmin-Navis ist es zu empfehlen, den Verkäufer persönlich aufzusuchen und das Navigationsgerät ausgiebig zu testen. Ansonsten sind spätere technische Schwierigkeiten nicht mit Sicherheit auszuschließen.

Ein großer Nachteil beim Kauf aus zweiter Hand besteht darin, dass es keine Garantie auf das Gerät gibt. Falls nach kurzer Zeit Probleme mit dem Navi auftreten, ist das bezahlte Geld verloren. Wer ein zuverlässiges Navigationsgerät benötigt und derartige Risiken nicht in Kauf nehmen möchte, sollte gebrauchte Geräte meiden.

Internet versus Fachhandel – wo sollte ich mein neues Garmin-Navi kaufen?

Garmin-Navigationsgeräte gibt es in Fachgeschäften für Auto-Zubehör, im Elektronikhandel oder in Kaufhäusern. Der Vorteil des örtlichen Handels liegt in der persönlichen Beratung. Wie hilfreich diese im Elektronikhandel oder Kaufhaus ausfällt, hängt davon ab, wie gut sich der beratende Mitarbeiter mit den Anforderungen von Navigationsgeräten auskennt.

Abgesehen von der Beratung gestaltet sich der Kauf im örtlichen Handel meistens als umständlich. Die Auswahl an erhältlichen Geräten ist häufig ähnlich begrenzt wie Ihre Möglichkeiten, die Modelle miteinander zu vergleichen. Eventuell ist viel Zeit und das Aufsuchen mehrerer Geschäfte erforderlich ist, um das geeignete Gerät zu finden.

Das Internet bietet bessere Voraussetzungen für den Kauf eines neuen Garmin-Navis. Es finden sich fast alle derzeit erhältlichen Geräte und eine umfassende Information über deren Vor- und Nachteile sowie ein gründlicher Vergleich der einzelnen Modelle ist möglich. Nach der Entscheidung für ein Gerät tätigen Sie die Bestellung bequem und zeitsparend von zu Hause aus. Letztlich überwiegen die Vorteile des Internets. Das heißt nicht, dass mit mehr Aufwand im hiesigen Einzelhandel kein geeignetes Garmin-Navi zu bekommen ist.

Worauf sollte ich beim Kauf eines Garmin-Navis achten?

BestellungUm beim Kauf eines Garmin-Navis eine fundierte Entscheidung treffen zu können, sind einige Faktoren zu berücksichtigen. Im folgenden Abschnitt zeigen wir die wichtigsten Aspekte auf. Dazu zählen:

  1. Bedienung
  2. Bildschirmgröße
  3. Kartenmaterial
  4. Speicher-Möglichkeiten
  5. Stromverbindung
  6. Lautstärke
  7. Stauwarnungs-Funktion
  8. Zusätzliche Funktionen

Die Bedienung

Die meisten Garmin-Navis sind mit einem Touchscreen ausgestattet, der eine komfortable und intuitive Bedienung ermöglichen soll. Geräte mit Tastensteuerung sind nicht mehr zeitgemäß und nur noch selten zu finden. Die Qualität der Touch-Funktion ist von Modell zu Modell verschieden. Bei älteren Navigationsgeräten reagieren die Touchscreens auf Druck. Das macht sie träge und erschwert die Handhabung.

Moderne Garmin-Navis haben Touchscreens, die auf Wärme reagieren und fast so schnell und präzise wie Smartphone-Displays arbeiten. Das Erscheinungsjahr eines Navigationsgerätes ist ein guter Indikator für die Qualität des Touchscreens. Allgemein gilt: Je neuer einer Navigationsgerät ist, desto schneller und präziser arbeitet der Touchscreen. Alternativ können Sie sich in Erfahrungsberichten anderer Nutzer darüber informieren, wie zuverlässig die Touch-Funktion ist.

Einige Garmin-Navis sind mit einer Sprachsteuerungs-Funktion ausgestattet. Diese erlaubt eine Änderung von Routen oder Fahrtzielen, ohne die Hände vom Lenkrad oder den Blick von der Fahrbahn zu nehmen. Das schafft zusätzliche Sicherheit im Straßenverkehr.

Die Bildschirmgröße

Die meisten Garmin-Navis haben Bildschirmdiagonalen zwischen 5 und 7 Zoll, was 12,7 bis 17,7 Zentimetern entspricht. Manche Geräte haben Displays mit 10 Zoll. Modelle mit 5-Zoll-Display ermöglichen bereits eine gute Übersicht und nehmen nur wenig Platz im Fahrzeug ein. Garmin-Navis mit 7-Zoll-Display können mehr Informationen auf einen Blick anzeigen. Sie eignen sich für große Fahrzeuge, in denen sich das Navi weiter entfernt von der Fahrerposition befindet.

Das Kartenmaterial

Beim Kauf des Garmin-Navis ist darauf zu achten, wie umfangreich das mitgelieferte Kartenmaterial ist. Wer sich überwiegend in Deutschland, Österreich und der Schweiz bewegt, für den sind „DACH“-Karten ausreichend. Diese Geräte sind kostengünstig. Die meisten Modelle werden mit Europa-Kartenmaterial ausgeliefert, das 20 oder mehr Länder umfasst. Welche Länder im Kartenmaterial des Navis enthalten sein sollten, hängt vom geplanten Reiseverhalten ab.

Jedes Garmin-Navi bietet die Möglichkeit, Kartenmaterial nachträglich zu installieren – zum Beispiel Karten für Nordamerika, Südamerika, Australien oder Afrika. Es ist zu berücksichtigen, dass diese separat meistens kostspieliger sind als beim Erwerb in Kombination mit dem Navigationsgerät. Wenn Sie beim Kauf bereits eine Reise nach Afrika oder Amerika planen, sollten Sie darauf achten, dass das entsprechende Kartenmaterial zum Garmin-Navi mitgeliefert wird.

Die Speicher-Möglichkeiten

Die digitalen Karten eines Navigationsgerätes werden entweder auf einer kleinen, internen Festplatte oder auf microSD-Karten aufbewahrt. Beim Kauf des Garmin-Navis sollte ein microSD-Kartenslot vorhanden sein. Dieser ermöglicht es, das Kartenmaterial unabhängig von der internen Speicherkapazität zu erweitern. Wer unterschiedliche Regionen bereist, kann das Kartenmaterial unkompliziert wechseln und einfach die microSD-Karten austauschen.

Wichtige Karten aufs Navi: Die Berechnung der Routen nimmt mehr Zeit in Anspruch, wenn das Kartenmaterial auf einer microSD-Karte gespeichert ist. Ein Navigationsgerät kann Daten schneller auslesen, wenn sich diese auf der integrierten Festplatte befinden. Aus diesem Grund sollten die am häufigsten benötigten Karten direkt auf dem Navi gespeichert sein.

Die Stromverbindung

Die meisten Garmin-Navis beziehen ihren Strom aus dem Zigarettenanzünder-Anschluss des Pkws. Viele Modelle sind zusätzlich mit einem integrierten Akku ausgestattet. Dieser macht es möglich, das Navi außerhalb des Fahrzeugs zu benutzen. Ein akkubetriebenes Modell sollte eine möglichst lange Akkulaufzeit haben und ohne Stromversorgung mindestens eine Stunde durchhalten. Vereinzelt gibt es Modelle, die Akkulaufzeiten von mehreren Stunden bieten.

Für Wanderungen und Fahrradtouren: Navis für diese Zwecke sollten eine möglichst lange Akkulaufzeit aufweisen. Denn die Möglichkeit einer direkten Stromzufuhr ist bei derartigen Geräten nicht gegeben.

Die Lautstärke

Ein gutes Navigationsgerät sollte anpassbare Lautstärkeeinstellungen mitbringen. Ansonsten kann es passieren, dass Sie die Ansagen des Gerätes nicht in jeder Situation gut verstehen können und Blicke auf den Bildschirm erforderlich werden, was immer mit einem Risiko verbunden ist. Je größer der regelbare Lautstärke-Bereich ist, umso besser.

Stauwarnungs-Funktion

Die Verkehrsmeldungs-Funktion gehört bei Garmin-Navis zur Standardausstattung. Trotzdem gilt es darauf zu achten, um welche Art es sich handelt. Bei den meisten Geräten kommen die Verkehrsmeldungs-Funktionen TMC, payTMC, HD Traffic oder Navteq Traffic zum Einsatz. Jede dieser Funktionen versorgt den Auto- oder Motorradfahrer mit Informationen über Staus oder andere Verkehrsbehinderungen.

Die Unterschiede liegen im Detail. TMC beziehungsweise Traffic Message Channel ist ein kostenfreier Radio-Dienst, der mit den öffentlich rechtlichen Sendern zusammenarbeitet. Bei payTMC handelt es sich um eine kostenpflichtige Version von TMC, die eine bessere Übertragungsqualität verspricht.

TMC gibt systembedingt nur grobe Angaben darüber, wo sich ein Stau befindet. TMC beruft sich nur auf die Anschlussstellen von Autobahnen und Bundesstraßen. In welchem Bereich sich der Stau zwischen den Anschlussstellen befindet, kann TMC nicht angeben.

Garmin-Navis Test und VergleichNavteq Traffic – ehemals als TMCpro bekannt – ist ein kostenpflichtiger TMC-Warndienst, der über UKW-Radio gesendet wird. Im Gegensatz zu TMC wird Navteq Traffic ausschließlich über private Radio-Sender übermittelt.

Die Lizenzkosten für die Nutzung dieses Systems sind bereits in den damit ausgerüsteten Navigationsgeräten enthalten. Daher können Sie diesen Dienst kostenlos nutzen. Der Vorteil dieser Funktion besteht darin, dass sie dank zusätzlicher Datenquellen und automatischer Datenerfassung genauere Informationen über Staus liefern kann. Eine dieser Quellen sind zum Beispiel an Autobahnbrücken befestigte Sensoren.

HD Traffic empfängt nicht nur, sondern sendet auch die Position des Fahrzeugs. Die Angabe erfolgt regelmäßig innerhalb weniger Minuten. Das System gibt laut Hersteller alle Staus und Behinderungen in der Nähe des Fahrzeugs an. Für die Nutzung dieses Dienstes ist ein sendefähiger Rückkanal erforderlich. Um HD Traffic nutzen zu können, benötigt das Navigationsgerät ein GPRS-Datenübertragungsmodul. Es handelt sich um eine kostenpflichtige Funktion. Die Kosten für die ersten 3 bis 6 Monate sind meistens im Kaufpreis des Navigationsgerätes enthalten. Danach liegen die jährlichen Kosten in einem niedrigen zweistelligen Bereich.

Zusätzliche Funktionen

Garmin-Navis können viele nützliche Zusatzfunktionen haben. Welche vorhanden sind, ist von Modell zu Modell verschieden. Im Folgenden geben wir einen Überblick über die nützlichsten Funktionen. Dazu zählen:

  1. Bluetooth-Unterstützung: Bluetooth-Unterstützung ist die Grundvoraussetzung für die Nutzung von Garmin-Apps. Die Garmin-Drive-App ermöglicht zum Beispiel Live-Tracking, sodass in Echtzeit auf dem Smartphone verfolgt werden kann, wo sich das Fahrzeug befindet. In Verbindung mit einem Smartphone benachrichtigt ein Bluetooth-Navi über eingehende Anrufe und Nachrichten. Bei einigen Modellen ist es möglich, diese bei bestehender Verbindung zu einem Smartphone per Sprachbefehl zu steuern.
  2. POIs – Points of Interest: Mit einer POI-Funktion zeigt das Navi Sehenswürdigkeiten, Hotels oder andere interessante Orte, die Sie auf der Route passieren, direkt auf der Karte an. Häufig werden Bewertungen anderer Nutzer angezeigt.
  3. Fahr-Assistent: Ein Navigationsgerät mit Fahr-Assistent warnt vor gefährlichen Situationen oder Bereichen, in denen Vorsicht geboten ist. Dazu gehören zum Beispiel Sicherheitswarnungen beim Einbiegen in Einbahnstraßen, das Annähern an scharfe Kurven, besondere Gefahrenbereiche wie Schulen oder Kindergärten, Stellen mit häufigem Wildwechsel, anstehende Tempolimit-Wechsel oder Bahnübergänge.
  4. Darstellungen in 3D: Mithilfe von 3D-Darstellungen kann ein Navigationsgerät das Fahrzeug und die Route aus der Vogelperspektive anzeigen. Das soll die Übersicht verbessern und die Orientierung erleichtern. Bei einigen 3D-Darstellungen können Landschaften, Gebäude und Sehenswürdigkeiten hervorgehoben werden.
  5. Kamera-Unterstützung: Einige Garmin-Navis sind kompatibel mit Garmin-Rückfahrkameras. So kann sich der Fahrer die Aufnahmen der Kamera auf dem Display des Navigationsgerätes anzeigen lassen. Beim Einparken werden Sie von akustischen Kollisionswarnungen unterstützt und müssen nicht permanent auf das Display schauen.
  6. Warnsysteme für Radar-Fallen und Ampelblitzer: Wer sich nicht auf Radio-Warnungen verlassen möchte oder keine Zeit hat, Ampelblitzer entlang der Strecke zu recherchieren, für den können integrierte Warnsysteme nützlich sein. Diese geben rechtzeitig Bescheid, wenn sich das Fahrzeug Radar-Fallen oder Ampelblitzern nähert.
  7. Alternative Routen: Falls es nicht wichtig ist, auf dem kürzesten Weg ans Ziel zu gelangen, können Sie abseits viel befahrener Straßen die Landschaften genießen. Mit einer „Alternative-Routen-Funktion“ schlägt das Navi solche Strecken vor.
  8. WLAN: Um das Kartenmaterial des Navis immer aktuell zu halten, sind regelmäßige Updates erforderlich. Wenn das Garmin-Navi mit WLAN-Unterstützung ausgestattet ist, muss es nicht aufwändig per Kabel mit dem Computer verbunden werden. Vielmehr erfolgen die Updates kabellos mithilfe des WLAN-Netzes.
Funktionen für Lkw und Wohnmobile: Für den Einsatz in Lkw und Wohnmobilen sind einige Garmin-Navis mit speziellen Funktionen ausgestattet. Dazu zählen zum Beispiel Rastplatz-Sucher oder Campingplatz-Empfehlungen.

Welches Zubehör erhalte ich für mein Garmin-Navi?

Für die komfortablere Nutzung des neuen Garmin-Navis sind verschiedene Zubehör-Teile erhältlich. Das beliebteste Zubehör stellen wir im folgenden Abschnitt vor.

  • Spezielle Halterungen: Die meisten Garmin-Navis werden mit einer Saugnapf-Halterung ausgeliefert. Diese bietet den Vorteil, dass Sie sie an einer beliebigen Stelle der Windschutzscheibe befestigen können. Weniger vorteilhaft ist, dass derartige Vorrichtungen nicht immer zuverlässig halten. Bei großen Temperaturschwankungen oder hoher Luftfeuchtigkeit besteht die Gefahr, dass sie sich lösen. Alternativ gibt es spezielle Schraubhalterungen, Klebeflächen, Lüfter- oder Armaturenhalterungen, die eine zuverlässige Befestigung des Navigationsgerätes ermöglichen. Nicht jedes Modell unterstützt alle Halterungen. Vor dem Kauf einer neuen Vorrichtung sollte klar sein, mit welchen Halterungen das Navi kompatibel ist.
    Sicherheitscheck vor Fahrtantritt: Eine nicht fest sitzende Navi-Halterung stellt ein hohes Sicherheitsrisiko dar. Wenn die Halterung plötzlich abfällt, kann es passieren, dass der Fahrer aus Reflex versucht, das Gerät aufzufangen. Im schlimmsten Fall kann es dadurch zu einem Unfall kommen. Vor Fahrtantritt ist deshalb immer zu überprüfen, ob die Navi-Halterung fest sitzt.
  • Garmin-Navi kaufenmicroSD-Karten: Das mitgelieferte Kartenmaterial befindet sich normalerweise auf dem internen Speicher eines Navigationsgerätes. Nicht jedes Navi hat auf seiner integrierten Festplatte genug Platz für weitere Karten. Wer Kartenmaterial für andere Kontinente oder Länder nachträglich erwerben möchte, benötigt eine microSD-Karte. Es ist zu berücksichtigen, dass Navigationsgeräte meistens nur Speicherkarten mit einer geringen Kapazität bis 4 Gigabyte unterstützen. Vereinzelt gibt es Modelle, die microSD-Karten mit Speicherkapazitäten von bis zu 32 Gigabyte ermöglichen.
  • Schutzhüllen: Um das Navigationsgerät vor Kratzern zu schützen, kann die Anschaffung einer passenden Navi-Schutzhülle sinnvoll sein. Diese sind empfehlenswert, wenn das Navi häufig außerhalb des Fahrzeugs zum Einsatz kommt. Es sind Garmin-Schutzhüllen oder Hüllen von Drittanbietern erhältlich. Garmin hat universelle Hüllen im Angebot, die sich für unterschiedliche Modelle mit den gleichen Abmessungen eignen.
  • Ladegerät-Adapter: Um den Akku eines Navigationsgerätes außerhalb des Fahrzeugs aufladen zu können, empfehlen sich Ladegerät-Adapter beziehungsweise Reiseladegeräte. Diese ermöglichen es, das Navi an der heimischen Steckdose aufzuladen.

Was muss ich bei der Reinigung eines Garmin-Navis beachten?

Wie die meisten technischen Geräte benötigt ein Garmin-Navi regelmäßige Reinigung und Pflege. So erhalten Sie den Nutzungskomfort und sorgen dafür, dass das Navigationsgerät lange ansehnlich bleibt. Bei der Reinigung des Garmin-Navis ist folgende Vorgehensweise sinnvoll:

  • Gehäuse, Display und Navi-Halterung am besten mit einem Mikrofasertuch reinigen. Diese Tücher hinterlassen weder Fussel noch Kratzer auf dem Navigationsgerät.
  • Für die Entfernung von widerspenstigen Verschmutzungen das Tuch leicht anfeuchten. Vor der Nutzung das Tuch gut auswringen. Wenn Feuchtigkeit in das Navi eindringt, könnte es beschädigt werden.
  • Vor Nutzung des angefeuchteten Tuchs das Navigationsgerät ausschalten und die Kabelverbindung trennen. Anderenfalls besteht Kurzschlussgefahr.
  • Staubansammlungen an schwer erreichbaren Stellen, zum Beispiel den Anschlussmöglichkeiten oder dem Steckplatz für die Halterung, am besten mit einem Druckluftspray entfernen. Alternativ eignen sich Pinsel oder Wattestäbchen.
Innenleben reinigen: Nach einigen Jahren der Nutzung hat sich im Inneren des Navigationsgerätes viel Staub angesammelt. Damit die Funktionsfähigkeit des Navis nicht beeinträchtigt wird, sollten die Staubansammlungen entfernt werden. Da sich Navigationsgeräte häufig nur schwer öffnen lassen, sollte diese Aufgabe ein Experte übernehmen.

FAQ – häufig gestellte Fragen zu Garmin-Navis

FragezeichenAbschließend beschäftigen wir uns mit einigen Fragen, die im Zusammenhang mit Garmin-Navis häufig gestellt werden.

Wie aktualisiere ich mein Garmin-Navi?

Die Aktualisierung des Garmin-Navis gestaltet sich simpel. Viele Geräte bieten WLAN-Unterstützung. In diesem Fall informiert das Gerät bei vorhandener WLAN-Verbindung über verfügbare Updates, die anschließend auf Knopfdruck installiert werden. Falls das Navi keine WLAN-Funktion hat, muss es zum Aktualisieren der Software oder des Kartenmaterials mit dem Computer verbunden werden. Die aktuellsten Updates sind hier zu finden.

Wie bediene ich mein Garmin-Navi richtig?

Die Bedienung der Grundfunktionen ist bei allen Garmin-Navis gleich: Zuerst über den Touchscreen oder die Sprachsteuerung den Zielort eingeben. Die Software berechnet anschließend die Strecke und gibt mehrere Routen zur Auswahl. Nach Auswahl einer Route wechselt das Navi automatisch in eine andere Ansicht. Bei dieser handelt es sich um eine Pfeilanzeige, die den Straßenverlauf simuliert. Der Pfeil stellt das Fahrzeug dar und zeigt den Weg auf der berechneten Route an.

Damit der Fahrer nicht permanent auf das Display schauen muss, informieren Sprachangaben, wann und in welche Richtung das Fahrzeug abbiegen muss. Bei vielen Garmin-Navis erhalten Sie weitere nützliche Informationen entlang der Route, wie zum Beispiel Gefahrenzonen, Radarstationen oder Geschwindigkeitsbegrenzungen.

Wo werden Garmin-Navigationsgeräte hergestellt?

Die Firma Garmin hat eigene Produktionsstätten und verzichtet komplett auf die Produktion über Drittanbieter. Der Großteil aller Consumer-Produkte – egal ob Straßennavigation, Outdoor, Sport, See- oder Luftfahrt – wird in Taiwan hergestellt. Die drei Produktionsstätten befinden sich in Shijr, Jhongli und Linkou.

Kann ich GPS-Koordinaten in mein Garmin-Navi eingeben?

Ja, die direkte Eingabe von GPS-Koordinaten ist bei den meisten Garmin-Navis möglich. Das kann nützlich sein, wenn Sie Sehenswürdigkeiten besichtigen möchten, die außerhalb von Städten liegen und keine eigene Adresse oder Verkehrsanbindung haben. Das kommt zum Beispiel in Afrika oder Südamerika vor. Im folgenden Video wird erläutert, wie GPS-Koordinaten in das Garmin-Navi einzugeben sind:

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das YouTube-Video zu laden. Cookie-Einstellungen ändern

Wer ist verantwortlich, wenn ich während der Bedienung meines Navis einen Unfall verursache?

Wenn infolge der Bedienung des Navigationsgerätes ein Unfall passiert, wird das von den meisten Gerichten als grob fahrlässiges Verhalten bewertet. Deshalb kann die Autoversicherung Regressforderungen geltend machen. Wer das Navigationsgerät während der Fahrt bedienen muss, sollte die Sprachsteuerung verwenden. Falls sich das Navigationsgerät nicht per Sprachbefehl bedienen lässt, sollten Sie bei der nächsten Gelegenheit anhalten und die notwendigen Einstellungen vornehmen.

Gibt es einen Test von Garmin-Navis der Stiftung Warentest?

Pfeil zum InhaltEinen spezifischen Garmin-Navi-Test hat die Stiftung Warentest bisher nicht veröffentlicht. Es gibt einen allgemeinen Navi-Test aus dem Jahre 2019, der drei Garmin-Navis, vier TomTom-Navis und 13 Android- und iOS-Apps umfasst. Den Bewertungen der einzelnen Produkte lagen mehrere Faktoren zugrunde, die mit einer individuellen prozentualen Gewichtung in die Gesamtbewertung einflossen. Dazu zählen:

  1. Navigation
  2. Handhabung
  3. Vielseitigkeit
  4. Akkulaufzeit
  5. Verarbeitung

Laut Stiftung Warentest kommt es auf den Nutzer an, ob sich ein vollwertiges Navigationsgerät oder eine Navi-App am besten eignet. Vielfahrer stellen andere Anforderungen an ihre Navis als Gelegenheitsnutzer. Die „Generation Smartphone“ hat eine andere Einstellung zu Apps als ältere Autofahrer.

Welche Kriterien darüber entscheiden, verrät die Stiftung Warentest im frei zugänglichen Bereich des Navi-Tests nicht. Die Testergebnisse sowie Zugriff auf den Bereich „Navi oder App – für wen eignet sich was?“ erhalten Sie für eine einmalige Pauschale in Höhe von 1,50 Euro. Wer einen Blick in den Navi-Test der Stiftung Warentest werfen möchte, findet diesen hier.

Gibt es einen Garmin-Navi-Test von Öko Test?

Öko Test hat bisher weder einen Test von Garmin-Navis veröffentlicht noch andere Artikel getestet, die für unseren Vergleich relevant sein könnten. Uns ist es wichtig, unsere Vergleiche auf einem aktuellen Stand zu halten. Sollte in Zukunft ein Garmin-Navi-Test von Öko Test erscheinen, informieren wir auf diesen Seiten darüber. Es kann sich lohnen, ab und zu wieder hier vorbeizuschauen.

Glossar

TMC-Technologie

TMC steht als Abkürzung für Traffic Message Channel und beschreibt eine der am häufigsten genutzten Stauwarnungs-Funktionen. Es handelt sich um einen kostenfreien Radio-Dienst, der mit öffentlich rechtlichen Sendern zusammenarbeitet. Diese Stauwarnungs-Funktion beruft sich ausschließlich auf die Anschlussstellen von Autobahnen und Bundesstraßen. In welchem Bereich sich ein Stau befindet, kann die Funktion nicht angeben. Mit payTCM ist eine kostenpflichtige Version dieser Technologie erhältlich, die eine bessere Übertragungsqualität bieten soll.

Live-Tracking

Navigationsgeräte, die kompatibel mit der Garmin-Drive-App sind, bieten die Möglichkeit des Live-Trackings. Diese Funktion eröffnet die Möglichkeit, die eigene Position in Echtzeit via Smartphone an Freunde oder Familienmitglieder zu übermitteln. Die Garmin-Drive-App muss dazu auf beiden Smartphones installiert sein.

3D-Kreuzungsansicht

Garmin-Navigationsgeräte mit 3D-Kreuzungsansicht sind in der Lage, bevorstehende Kreuzungen mit Ausfahrten und Anschlussstellen in Form einer realistischen 3D-Darstellung anzuzeigen.

Multi-Touch

Einige Garmin-Navis haben ein Touch-Display mit Multi-Touch-Funktion. Dieses ist in der Lage, mehrere Berührungen gleichzeitig zu verarbeiten. So können die Darstellungen beispielsweise mit zwei Fingern vergrößert oder verkleinert werden – wie auf einem Smartphone.

dēzl-Sprachassistent

Mithilfe dieser Funktion ist es möglich, dem Navi Sprachbefehle zu erteilen, um die benötigten Navigationsinformationen zu erhalten. Der Fahrer kann dabei die Hände am Lenkrad lassen und weiter auf die Straße blicken.

Direct Access

Diese Funktion soll die Navigation zu großräumigen Zielen wie Einkaufszentren oder Flughäfen vereinfachen.

Garmin Real Directions™

Dank dieses Features verspricht Garmin leicht verständliche Navigationsanweisungen. Die Abbiegehinweise mit der Ansage von Straßennamen sind demnach gut zu verstehen.

GPS-Koordinaten

Bei GPS-Koordinaten handelt es sich um eine Ortsangabe, die meistens in den Längen- und Breitengraden der Erde erfolgt. Alternativ werden GPS-Koordinaten in Breiten- und Längenminuten, in Sekunden oder Dezimalminuten angegeben. Die Bundeshauptstadt Berlin liegt als Dezimalgradangabe beispielsweise auf dem Breitengrad 52.5170356 und dem Längengrad 13.3888599.

Fahrspurassistent

Bei Fahrspurassistenten handelt es sich um eine Zusatz-Funktion, die helfen soll, schwierige Verkehrslagen besser zu überblicken. Dazu folgendes Beispiel: Der Fahrer befindet sich auf einer Autobahn und möchte die erste Abfahrt unmittelbar nach einem Autobahnkreuz mit mehreren Abfahrten nehmen. Jetzt kann es je nach Verkehrslage schwierig sein, die richtige Spur zu finden. Der Fahrspurassistent zeigt auf dem Display des Navis an, auf welcher Spur zu fahren ist. Damit keine Hektik aufkommt, geben die meisten Navis rund 800 Meter vor der Abfahrt das erste Mal akustisch Bescheid, auf welcher Spur das Einordnen erfolgen sollte.

Foursquare®

Einige Garmin-Geräte sind mit einer Foursquare®-POI-Datenbank ausgestattet. Es handelt sich laut Hersteller um ein positionsabhängiges soziales Netzwerk, das zahlreiche neue und bekannte Standorte beinhaltet. Die Points of Interest von Foursquare® sind in den Suchergebnissen mit dem Foursquare®-Logo gekennzeichnet. Garmin zufolge werden die Foursquare®-Informationen bei jedem Kartenupdate aktualisiert. Zudem ist es demnach möglich, ein mit Bluetooth kompatibles Gerät mit dem Smartphone zu koppeln, um von einer größeren Funktionalität von Foursquare® zu profitieren.

POI

Die Abkürzung POI steht für Points of Interest – zu Deutsch: Orte von Interesse. Es kann sich zum Beispiel um Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Tankstellen, Raststätten, Hotels oder Ladengeschäfte handeln. Die Darstellung dieser Punkte erfolgt auf dem Navi-Display mithilfe spezieller Icons. Die POIs können entweder von der Herstellerseite heruntergeladen oder manuell hinzugefügt werden.

PND

Personal Navigation Device ist die englische Bezeichnung für mobile, transportable Navigationsgeräte.

PNA

Personal Navigation Assistant ist eine andere englische Bezeichnung für mobile, transportable Navigationsgeräte.

Reality View

Bei Reality View handelt es sich um ein Programm von der Firma Navigon, das bei einigen Garmin-Navis zum Einsatz kommt. Diese Technologie sorgt dafür, dass Autobahnabfahrten und Kreuzungen mit Beschilderung in einer 3D-Ansicht auf dem Display des Navis angezeigt werden. Das soll für einen besseren Überblick und eine sicherere Fahrweise sorgen.

TripAdvisor®

Mit diesem Feature sind Reisebewertungen für Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Hotels entlang der Route sowie in Zielnähe abrufbar.

Weiterführende interessante Links

Garmin-Navis Vergleich 2021 : Finden Sie Ihr bestes Garmin-Navi

Rang Produkt Monat/Jahr Preis  
1. Drive™ 51 LMT-S EU Garmin-Navi 07/2020 103,00€ Zum Angebot
2. Drive 40 LMT Garmin-Navi 07/2020 Preis prüfen Zum Angebot
3. DriveSmart™ 61 LMT-S Gamin-Navi 07/2020 159,89€ Zum Angebot
4. Drive™ 40 LMT CE Garmin-Navi 07/2020 116,00€ Zum Angebot
5. Drive™ 52 EU RDS Garmin-Navi 07/2020 128,56€ Zum Angebot
6. dēzl™ 780 Garmin-Navi 07/2020 499,90€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Drive™ 51 LMT-S EU Garmin-Navi