Einbaugeschirrspüler Test bzw. Vergleich 2020: Mit unserer Kaufberatung sowie 10 Tipps & Tricks zu Ihrem besten Geschirrspüler zum Einbauen

Mithilfe eines Geschirrspülers reinigen Sie Ihr Geschirr und Besteck maschinell und müssen die Utensilien nicht per Hand abspülen. Auf diese Weise sparen Sie Zeit. Zusätzlich führt die Verwendung einer Spülmaschine, im Vergleich zum Abspülen per Hand, meist zu einem geringeren Wasserverbrauch. Zu den Arten der Spülmaschinen gehören unter anderem die Einbaugeschirrspüler. Solche Modelle fügen sich optisch gut in das Küchenbild ein. Dies gilt vor allem für die vollintegrierbaren Geräte, die Sie vollständig mit einer Möbelfront verkleiden können.

In unserem Einbaugeschirrspüler-Vergleich stellen wir Ihnen 10 Einbauspülmaschinen vor und berichten über die Eigenschaften und Features der Geräte. In unserem anschließenden Ratgeber verraten wir Ihnen, welche Aspekte beim Spülmaschinen-Kauf eine Rolle spielen, und geben Ihnen einige Tipps für den Gebrauch und die Reinigung einer Einbaugeschirrspülmaschine. Wir erläutern die wichtigsten Programme und Funktionen der Geräte und beantworten zahlreiche Fragen rund um das Thema Geschirrspüler. Zusätzlich berichten wir über den Test von Spülmaschinen der Stiftung Warentest und beantworten die Frage, ob das Verbrauchermagazin Öko Test einen Einbaugeschirrspüler-Test durchgeführt hat.

4 empfehlenswerte Einbaugeschirrspüler im großen Vergleich

SIEMENS SN636X00KE Einbaugeschirrspüler
Produkttyp
Vollintegrierbarer Geschirrspüler
Energieeffizienzklasse
A++
Energieverbrauch/Jahr
262 Kilowattstunden
Wasserverbrauch/Jahr
2.100 Liter
Kapazität
13 Maßgedecke
Lautstärke
46 Dezibel
Trocknungseffizienzklasse
A
Automatikprogramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon419,00€ Ebay399,00€
AEG FSE53600Z Einbaugeschirrspüler
Produkttyp
Vollintegrierbarer Geschirrspüler
Energieeffizienzklasse
A+++
Energieverbrauch/Jahr
234 Kilowattstunden
Wasserverbrauch/Jahr
2.775 Liter
Kapazität
13 Maßgedecke
Lautstärke
44 Dezibel
Trocknungseffizienzklasse
A
Automatikprogramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen
Bauknecht BBC 3C26 X Einbaugeschirrspüler
Produkttyp
Teilintegrierbarer Geschirrspüler
Energieeffizienzklasse
A++
Energieverbrauch/Jahr
266 Kilowattstunden
Wasserverbrauch/Jahr
2.660 Liter
Kapazität
14 Maßgedecke
Lautstärke
46 Dezibel
Trocknungseffizienzklasse
A
Automatikprogramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon354,59€ Ebay369,00€
AEG FUE53600ZM Einbaugeschirrspüler
Produkttyp
Unterbau-Geschirrspüler
Energieeffizienzklasse
A+++
Energieverbrauch/Jahr
234 Kilowattstunden
Wasserverbrauch/Jahr
2.775 Liter
Kapazität
13 Maßgedecke
Lautstärke
44 Dezibel
Trocknungseffizienzklasse
A
Automatikprogramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
AmazonPreis prüfen Ebay439,00€
Abbildung
Modell SIEMENS SN636X00KE Einbaugeschirrspüler AEG FSE53600Z Einbaugeschirrspüler Bauknecht BBC 3C26 X Einbaugeschirrspüler AEG FUE53600ZM Einbaugeschirrspüler
Produkttyp
Vollintegrierbarer Geschirrspüler Vollintegrierbarer Geschirrspüler Teilintegrierbarer Geschirrspüler Unterbau-Geschirrspüler
Energieeffizienzklasse
A++ A+++ A++ A+++
Energieverbrauch/Jahr
262 Kilowattstunden 234 Kilowattstunden 266 Kilowattstunden 234 Kilowattstunden
Wasserverbrauch/Jahr
2.100 Liter 2.775 Liter 2.660 Liter 2.775 Liter
Kapazität
13 Maßgedecke 13 Maßgedecke 14 Maßgedecke 13 Maßgedecke
Lautstärke
46 Dezibel 44 Dezibel 46 Dezibel 44 Dezibel
Trocknungseffizienzklasse
A A A A
Automatikprogramm
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon419,00€ Ebay399,00€ AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen Amazon354,59€ Ebay369,00€ AmazonPreis prüfen Ebay439,00€

Weitere Geschirrspüler finden Sie in diesem Vergleich

GeschirrspülerMiele-Geschirrspüler
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten
Loading the rating starsLoading...

1. SIEMENS SN636X00KE – vollintegrierbarer Einbaugeschirrspüler mit Automatikprogramm

Beim SIEMENS-Einbaugeschirrspüler SN636X00KE handelt es sich um ein vollintegrierbares Gerät. Es hat die Energieeffizienzklasse A++ und verbraucht jährlich 262 Kilowattstunden. Sein Wasserverbrauch liegt bei 2.100 Litern pro Jahr und seine Kapazität bei 13 Maßgedecken. Seine Trocknungseffizienzklasse ist A. Als Features bietet Ihnen das Gerät unter anderem folgende:

  1. infoLight: Das Gerät zeigt Ihnen durch ein auf den Boden projiziertes Licht an, dass das Programm in Gang ist. Sobald der Spülvorgang vorüber ist, geht das Licht aus.
  2. dosierAssisstent: Durch den dosierAssisstenten gelangt der Spültab in eine Auffangschale. Anschließend sorgt ein Wasserstrahl dem Hersteller zufolge für eine rasche und kontrollierte Auflösung des Reinigungsmittels.
  3. aquaStop-Sicherheitssystem: Dank des aquaStop-Sicherheitssystems sollen verschiedene Wasserschäden vermieden werden.
Vollintegrierbare, teilintegrierbare und Unterbau-Geschirrspüler – was sind die Unterschiede? Einen vollintegrierbaren Geschirrspüler verkleiden Sie vollständig mit einer Möbelfront, die zu Ihrer Küche passt. Bei einem teilintegrierbaren Modell verdecken Sie die Vorderseite größtenteils mit einer passenden Küchenfront. Lediglich das Bedienfeld bleibt sichtbar. Einen Unterbau-Geschirrspüler können Sie hingegen nicht mit einer Küchenfront ausstatten. Oft haben solche Geräte ein Edelstahldesign. Nähere Informationen zu den vollintegrierbaren, teilintegrierbaren und Unterbau-Geschirrspülmaschinen erhalten Sie in unserem Ratgeber.

Der Unterkorb des SIEMENS-Einbaugeschirrspülers verfügt über mehrere Klappstacheln. Der Oberkorb ist mit Klappstacheln und klappbaren Etageren versehen. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, die Höhe des Oberkorbs dreistufig zu verstellen und an Ihre Bedürfnisse anzupassen. Dadurch sollen Sie zum Beispiel größeres Geschirr wie Pizzateller oder große Töpfe einfacher in den Unterkorb einräumen. Praktisch ist außerdem, dass der untere und der obere Korb jeweils mit einem Griff ausgerüstet sind. Daneben verfügt das Gerät über eine varioSchublade. Sie stellt die dritte Beladungsebene dar, die Sie mit Besteck, Salatbesteck, Suppenkellen, Espressotassen und anderem kleinen Geschirr beladen können.

Mit Automatikprogramm: Wenn Sie dieses Feature auswählen, kontrolliert ein Sensor die Wasserverschmutzung und passt die Temperatur, den Wasserverbrauch und den Zeitpunkt der Wasserzugabe an die Verschmutzung an.

Die Spülmaschine ist mit einem iQdrive-Motor ausgestattet. Gemäß Hersteller überzeugt er durch seine Effizienz und seine lange Lebensdauer. Zusätzlich arbeitet der Motor demnach leise. Zu den Programmen des Geschirrspülers zählt unter anderem ein Glasprogramm, mit dem Ihr Geschirr bei einer Temperatur von 40 Grad Celsius gereinigt wird. In diesem Programm säubert das Gerät Ihr Spülgut nach Herstellerangaben gründlich und sanft. Verwenden können Sie das Glasprogramm zum Beispiel, wenn Sie Gläser oder anderes empfindliches Geschirr reinigen möchten.

Weiterhin verfügt das Modell von SIEMENS über ein Intensivprogramm, ein Eco-Programm, ein Ein-Stunden-Programm und ein TurboSpeed-Programm. Darüber hinaus ist es mit einem Maschinenpflegeprogramm und den beiden Funktionen extraTrocknen und varioSpeed-Plus versehen. Durch die Aktivierung der extraTrocknen-Funktion trocknet das Gerät Ihr Geschirr bei einer höheren Temperatur und für eine längere Zeitspanne. Wenn Sie die varioSpeed-Plus-Funktion einstellen, profitieren Sie von einer kürzeren Spülzeit.

Zusammenfassung

Die SIEMENS-Spülmaschine kann sich für Sie eignen, wenn Sie ein vollintegrierbares Modell mit einer Besteckschublade und einem infoLight suchen. Sie erhalten das Gerät mit einer Kapazität von 13 Maßgedecken, einem höhenverstellbaren Oberkorb und einem iQdrive-Motor, der laut Hersteller leise und effizient arbeitet. Andere Features des Einbaugeschirrspülers sind unter anderem das Automatikprogramm, die extraTrocknen-Funktion und der dosierAssistent.

FAQ

Wie groß ist das Gerät?

Das Modell ist 81,5 Zentimeter hoch, 59,8 Zentimeter breit und 55 Zentimeter tief.

Wie laut ist das Modell?

Die SIEMENS-Spülmaschine hat eine Lautstärke von 46 Dezibel.

Kann ich die Höhe des Oberkorbs verstellen?

Ja. Die Höhe des Oberkorbs passen Sie in drei Stufen an Ihre Bedürfnisse an.

Hat der Einbaugeschirrspüler SN636X00KE von SIEMENS eine Startzeitvorwahl?

Ja. Der Einbaugeschirrspüler verfügt über eine Startzeitvorwahl. Er bietet Ihnen die Möglichkeit, eine verzögerte Startzeit zwischen einer und 24 Stunden einzustellen.

Ist das Modell mit einer Restzeitanzeige versehen?

Ja. Das Gerät ist mit einer Restzeitanzeige ausgestattet.

Wie lang dauert das Eco-Programm?

Das Eco-Programm dauert 235 Minuten.

Ertönt am Ende des Programms ein Alarm?

Ja. Der SN636X00KE Einbaugeschirrspüler macht Sie durch ein akustisches Signal auf das Ende des Programms aufmerksam.

2. Vollintegrierbarer Einbaugeschirrspüler FSE53600Z von AEG mit Energieklasse A+++ und BeamOnFloor

Der vollintegrierbare AEG-Einbaugeschirrspüler FSE53600Z verfügt über fünf Programme und zwei zusätzliche Optionen. Dazu zählt die XtraDry-Funktion, durch die Sie laut Hersteller von einer höheren Trocknungsleistung profitieren. Durch das Aktivieren der TimeSaver-Funktion arbeitet das Gerät von AEG demnach mit einer höheren Wassertemperatur, einem höheren Wasserdruck und kürzeren Spül- und Trockenphasen. Zu den Programmen gehören:

  • AutoSense-Programm: Im AutoSense-Programm passt das Gerät die Temperatur, den Wasserverbrauch und die Dauer des Programms an den Verschmutzungsgrad Ihres Geschirrs und Bestecks an.
  • Intensivprogramm: Das Intensivprogramm stellen Sie ein, wenn Ihr Geschirr stärker verschmutzt ist. In diesem Programm reinigt das Gerät Ihre Utensilien bei einer Temperatur von 70 Grad Celsius.
  • Glasprogramm: Das Glasprogramm wählen Sie zur Reinigung von Gläsern oder empfindlichem Geschirr. Die Temperatur beträgt während des Hauptspülgangs 45 Grad Celsius.
  • 30-Minuten-Programm: Das 30-Minuten-Programm stellen Sie ein, um Utensilien, die Sie vor kurzer Zeit verwendet haben, rasch zu säubern.
  • Energiesparen-Programm: Im Sparprogramm liegt die Temperatur während des Hauptspülgangs bei 50 Grad Celsius. Auswählen können Sie das Programm, wenn Sie normal verschmutztes Geschirr in die Spülmaschine einräumen.
Einbaugeschirrspüler – wie viel Strom und Wasser verbrauchen die Geräte? Viele Hersteller informieren Sie darüber, wie viel Strom und Wasser der Geschirrspüler innerhalb eines Jahres verbraucht. Die Verbrauchswerte errechnen die Hersteller anhand von 280 Spülvorgängen in dem Standardprogramm der Spülmaschine. Der tatsächliche Jahresverbrauch richtet sich in erster Linie danach, wie oft Sie das Gerät nutzen und welche Programme Sie auswählen. Mehr Informationen zum Strom- und Wasserverbrauch von Einbaugeschirrspülern erhalten Sie in unserem Ratgeber.

Den Geschirrspüler von AEG bekommen Sie mit einer Kapazität von 13 Maßgedecken und der Energieeffizienzklasse A+++. Das Modell verbraucht jährlich 234 Kilowattstunden und 2.775 Liter Wasser. Es verfügt über einen Unterkorb, einen Oberkorb und einen Besteckkorb. Der Unterkorb ist mit zwei klappbaren Tellerhaltern und einem Griff versehen. Der Oberkorb hat vier klappbare Tassenablagen, einen Griff und zwei SoftSpikes, die dem Hersteller zufolge ein Aufeinanderfallen von empfindlichen Gläsern und Tassen verhindern sollen.

Mit BeamOnFloor: Anhand eines Lichtpunkts erfahren Sie, ob der Einbaugeschirrspüler arbeitet oder ob das Programm vorüber ist. Wenn das Gerät arbeitet, erscheint ein roter Lichtpunkt auf dem Boden. Über das Ende des Programms informiert Sie das Gerät durch einen grünen Lichtpunkt.

Weitere Ausstattungsmerkmale der AEG-Spülmaschine sind der Inverter-Motor und die elektronische Salz- und Klarspülmittel-Nachfüllanzeige. Außerdem ist das Modell mit einer Startzeitvorwahl versehen. Dank ihr haben Sie die Möglichkeit, eine verzögerte Startzeit einzustellen. Auswählen können Sie eine Zeitspanne von einer bis 24 Stunden. Nach dem Ablauf Ihrer festgelegten Zeit startet die Spülmaschine das Programm eigenständig.

Zusammenfassung

Wenn Sie sich einen vollintegrierbaren Geschirrspüler mit der Energieeffizienzklasse A+++ und einem Automatikprogramm wünschen, kann sich die Anschaffung des AEG-Gerätes für Sie lohnen. Das Modell hat einen Stromverbrauch von 234 Kilowattstunden pro Jahr und ist mit den Programmen AutoSense, Intensiv, Energiesparen, 30 Minuten und Glas versehen. Zu seinen weiteren Features zählen die Startzeitvorwahl, die beiden SoftSpikes im Oberkorb und der auf den Boden projizierte Lichtpunkt, der Ihnen verrät, ob das Programm noch läuft oder vorüber ist.

FAQ

Verfügt das Gerät über eine Restlaufanzeige?

Ja. Das Modell von AEG ist mit einer Restlaufanzeige versehen.

Ertönt am Ende des Programms ein akustisches Signal?

Ja. Der Einbaugeschirrspüler FSE53600Z von AEG informiert Sie durch ein akustisches Signal über das Ende des Programms.

In welche Trocknungswirkungsklasse wurde der AEG FSE53600Z Einbaugeschirrspüler eingestuft?

Die Trocknungswirkungsklasse der Geschirrspülmaschine ist A.

Wie laut ist das Modell?

Die Lautstärke beträgt 44 Dezibel.

3. Teilintegrierbarer Bauknecht-Einbaugeschirrspüler BBC 3C26 X mit Sensor+-Funktion und Vollwasserschutz

Der Bauknecht BBC 3C26 X Einbaugeschirrspüler ist ein teilintegrierbares Modell. Er bietet Ihnen ein Edelstahldesign und ist mit einem Edelstahl-Innenraum ausgerüstet. Sein Unterkorb verfügt über vier Tellersegmente, die Sie umklappen können. Sein Oberkorb ist mit vier klappbaren Ablagen für Tassen versehen. Von Vorteil ist, dass Sie den oberen Korb in seiner Höhe verstellen können. Zusätzlich ist die Spülmaschine mit einem Besteckkorb ausgerüstet, den Sie bei Bedarf herausnehmen.

Mit Funktion Sensor+: Bei diesem Feature überprüft ein Sensor, wie verschmutzt das Wasser ist. Anschließend steuert er die Temperatur und den Verbrauch je nach Verschmutzungsgrad.

Zu den Programmen des Bauknecht-Einbaugeschirrspülers zählen ein Eco-Programm, ein Glasprogramm, ein Expressprogramm, ein Intensivprogramm, ein Tagesprogramm, ein Nachtprogramm und ein Kalt-Vorspülen-Programm. Weitere Features des Gerätes sind:

  • ActiveDry: Das Modell von Bauknecht ist mit einem automatischen Türöffnungssystem versehen.
  • MultiZone-Option: Wenn Sie die MultiZone-Option aktivieren, spült das Gerät nur einen der beiden Körbe. Dadurch soll das Gerät weniger Energie und Wasser verbrauchen. Sie verwenden die Funktion, wenn Sie die Spülmaschine nur halbvoll beladen.
  • Hygiene+: Durch das Aktivieren der Option Hygiene+ soll die Spülmaschine Ihr Geschirr durch eine große Hitze und ohne chemische Zusätze von Bakterien und Keimen befreien.

Das Modell von Bauknecht verfügt über einen Vollwasserschutz, eine Kindersicherung und eine Startzeitvorwahl. Es wurde in die Energieeffizienzklasse A++ und in die Trocknungsklasse A eingestuft. Pro Jahr verbraucht das Gerät 266 Kilowattstunden und 2.660 Liter Wasser. Sie bekommen es mit einer Kapazität von 14 Maßgedecken, einer Lautstärke von 46 Dezibel und folgenden Abmessungen: 82 Zentimeter Höhe, 59,8 Zentimeter Breite und 55,5 Zentimeter Tiefe.

Was ist ein Maßgedeck? Die Hersteller geben die Kapazität eines Geschirrspülers in Maßgedecken an. Ein Maßgedeck beinhaltet elf Gegenstände. Hierzu zählen ein Suppenteller, ein Speiseteller, ein Kuchenteller, eine Untertasse, eine Kaffeetasse, ein 0,25-Liter-Glas, ein Teelöffel, ein Dessertlöffel, ein Esslöffel, ein Messer und eine Gabel. Weitere Informationen zur Kapazität von Einbaugeschirrspülern erhalten Sie in unserem Ratgeber, den Sie im Anschluss an unseren umfangreichen Produktvergleich finden.

Zusammenfassung

Sind Sie auf der Suche nach einem teilintegrierbaren Geschirrspüler mit Kindersicherung, Vollwasserschutz und herausnehmbaren Besteckkorb, kann das Modell von Bauknecht für Sie infrage kommen. Es hat ein Edelstahldesign, verfügt über acht Programme und bietet Ihnen eine Kapazität von 14 Maßgedecken. Zu seiner weiteren Ausstattung zählen die Sensor+-Funktion, das automatische Türöffnungssystem und die MultiZone-Option. Deren Aktivierung führt dazu, dass das Gerät lediglich einen der beiden Körbe spült.

FAQ

Kann ich die Höhe der Spülmaschine verstellen?

Ja. Sie haben die Möglichkeit, eine Höhe zwischen 82 und 90 Zentimetern einzustellen.

Kann ich den Oberkorb herausnehmen?

Ja. Den Oberkorb können Sie herausnehmen.

Zeigt mir das Gerät die Restlaufzeit an?

Ja. Das Modell von Bauknecht hat eine Restzeitanzeige.

Ist das Modell mit einer Salzmangelanzeige ausgerüstet?

Ja. Der Einbaugeschirrspüler BBC 3C26 X von Bauknecht verfügt über eine Salzmangel- und eine Klarspülermangelanzeige.

Kann ich das automatische Türöffnungssystem ausschalten?

Ja. Das automatische Türöffnungssystem ActiveDry können Sie abschalten.

Bei welcher Temperatur reinigt der Bauknecht-Einbaugeschirrspüler BBC 3C26 X mein Geschirr im Intensivprogramm?

Im Intensivprogramm reinigt das Gerät Ihre Utensilien bei einer Temperatur von 65 Grad Celsius.

4. AEG FUE53600ZM Unterbau-Einbaugeschirrspüler mit Air- und XtraDry sowie TimeSaver-Funktion

Mit dem Modell FUE53600ZM von AEG erhalten Sie einen Unterbau-Geschirrspüler. Das Gerät arbeitet mit einem Wasserverbrauch von 2.775 Litern pro Jahr und einem jährlichen Energieverbrauch von 234 Kilowattstunden. Der Einbaugeschirrspüler hat eine Lautstärke von 44 Dezibel und weist die Energieeffizienzklasse A+++ sowie die Trocknungseffizienzklasse A auf. Weiterhin bietet Ihnen das AEG-Modell eine Kapazität von 13 Maßgedecken und folgende Abmessungen: 59,6 Zentimeter Breite, 81,8 bis 89,8 Zentimeter Höhe und 57,5 Zentimeter Tiefe.

Der Unterbau-Geschirrspüler ist mit fünf Programmen ausgestattet. Hierzu gehören ein Automatikprogramm, ein Eco-Programm, ein Intensivprogramm, ein Glasprogramm und ein 30-Minuten-Programm. Daneben haben Sie die Möglichkeit, die TimeSaver-Funktion oder die XtraDry-Funktion zu aktivieren. Wenn Sie die TimeSaver-Funktion einstellen, erhöhen sich Wassertemperatur und Wasserdruck, während sich die Programmdauer verkürzt. Das Einschalten der XtraDry-Funktion führt laut Hersteller zu einer höheren Trocknungsleistung. Weitere Features der Spülmaschine von AEG sind:

  • Startzeitvorwahl: Dank der Startzeitvorwahl stellen Sie eine verzögerte Startzeit ein und wählen eine Zeitspanne zwischen einer und 24 Stunden aus. Sobald Ihre festgelegte Zeitspanne vorüber ist, startet das Gerät das Programm automatisch.
  • Auto-Off-Funktion: 5 Minuten, nachdem der Geschirrspüler das Programm beendet hat, schaltet sich das Gerät selbstständig aus.
  • AirDry: Durch die AirDry-Funktion öffnet das Gerät seine Tür während der Trockenphase eigenständig.

Zusammenfassung

Der AEG-Geschirrspüler kann eine gute Wahl für Sie sein, wenn Sie sich eine Unterbau-Spülmaschine mit einem Automatikprogramm und der Energieeffizienzklasse A+++ wünschen. Das Modell verbraucht jährlich 234 Kilowattstunden und 2.775 Liter Wasser. Es nimmt bis zu 13 Maßgedecke auf und ist mit fünf Programmen und den Funktionen XtraDry, AirDry sowie TimeSaver ausgestattet.

FAQ

Wie lange dauert das Eco-Programm?

Die Dauer des Eco-Programms beträgt 237 Minuten.

Ist das Modell mit einem Besteckkorb oder einer Besteckschublade versehen?

Der Einbaugeschirrspüler FUE53600ZM von AEG verfügt über einen Besteckkorb.

Kann ich die AirDry-Funktion ausschalten?

Ja. Die AirDry-Funktion können Sie ausschalten.

Kann ich den AEG FUE53600ZM Einbaugeschirrspüler in seiner Höhe verstellen?

Ja. Die Höhe können Sie verstellen. Das Modell bietet Ihnen eine Höhe zwischen 81,8 und 89,8 Zentimetern.

5. Unterbau-Einbaugeschirrspüler SN436S00KE von SIEMENS mit iQdrive-Motor und dosierAssistent

Der SIEMENS SN436S00KE ist eine Unterbau-Spülmaschine mit der Energieeffizienzklasse A++. Sie fasst bis zu 13 Maßgedecke und hat eine Lautstärke von 46 Dezibel. Der jährliche Wasserverbrauch des Einbaugeschirrspülers liegt bei 2.100 Litern und der Stromverbrauch bei 262 Kilowattstunden im Jahr. Seine Trocknungseffizienzklasse ist A. Zu den Programmen des Gerätes gehören dem Hersteller zufolge unter anderem:

  • automatikProgramm: Wenn Sie das automatikProgramm einstellen, überprüft ein aquaSensor, wie trüb das Spülwasser ist. Anschließend wählt er eine passende Temperatur aus und reguliert den Zeitpunkt der Wasserzugabe sowie die Wassermenge.
  • Glasprogramm: Das Glasprogramm ermöglicht Ihnen eine schonende Reinigung von empfindlichem Geschirr und Gläsern.
  • Intensivprogramm: Im Intensivprogramm säubert die Spülmaschine Ihr Spülgut bei einer Temperatur von 70 Grad Celsius. Sie stellen das Programm zum Beispiel ein, wenn Sie unempfindliches Geschirr und Töpfe mit angetrockneten oder anderen hartnäckigen Verschmutzungen reinigen möchten.

Außerdem ist der SIEMENS-Geschirrspüler mit einem iQdrive-Motor und einem dosierAssisstenten ausgerüstet. Der iQdrive-Motor überzeugt gemäß Hersteller durch eine hohe Lebensdauer, effiziente Leistung und eine niedrige Lautstärke. Der dosierAssistent soll dafür sorgen, dass der Spültab in eine Auffangschale gelangt und durch einen Wasserstrahl kontrolliert aufgelöst wird.

Räumen Sie einen Geschirrspüler richtig ein: Den Oberkorb einer Spülmaschine beladen Sie unter anderem mit empfindlichen Gläsern, Tassen und Brotdosen. In dem Unterkorb bringen Sie größere Geschirrteile wie Speiseteller und Töpfe unter. Achten Sie zudem darauf, dass das Geschirr einen soliden Stand hat und dass die Maschine nicht überfüllt ist. Weitere Tipps zum richtigen Einräumen eines Geschirrspülers geben wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Das Modell von SIEMENS bietet Ihnen neben den oben beschriebenen Programmen ein Eco-Programm, ein 1-Stunde-Programm, ein TurboSpeed-Programm und ein Maschinenpflegeprogramm. Zu seinen Sonderfunktionen zählen die Extra-Trocknen-Funktion und die varioSpeed-Plus-Funktion, die für eine kürzere Programmdauer sorgt. Gleichzeitig verspricht Ihnen dieses Feature laut Amazon-Beschreibung, dass Sie bis zu 66 Prozent schneller glänzende Spül- und Trocknungsergebnisse erhalten.

Zusammenfassung

Das SIEMENS-Gerät kann sich für Sie eignen, wenn Sie einen Unterbau-Geschirrspüler mit einer Extra-Trocknen-Funktion und einem TurboSpeed-Programm suchen. Das Modell bietet Ihnen eine Kapazität von 13 Maßgedecken und hat die Energieeffizienzklasse A++. Es ist mit einem dosierAssisstenten, einer varioSpeed-Plus-Funktion und einem iQdrive-Motor ausgestattet, der sich dem Hersteller zufolge durch seine Effizienz auszeichnet. Zu den Programmen der Spülmaschine zählen neben dem TurboSpeed-Programm unter anderem ein Automatikprogramm und ein Glasprogramm.

FAQ

Mit welcher Temperatur arbeitet das Gerät im Eco-Programm?

Im Eco-Programm reinigt die Spülmaschine Ihr Geschirr bei einer Temperatur von 50 Grad Celsius.

Kann ich den Oberkorb in seiner Höhe verstellen?

Ja. Die Höhe des Oberkorbs verstellen Sie in drei Stufen.

Zeigt der SIEMENS SN436S00KE Einbaugeschirrspüler mir die Restlaufzeit an?

Ja. Das Modell ist mit einer Restzeitanzeige versehen.

Wie groß ist das Gerät?

Der Unterbau-Geschirrspüler ist 81,5 Zentimeter hoch, 59,8 Zentimeter breit und 57,3 Zentimeter tief.

Verfügt das Modell über eine AquaStop-Funktion?

Ja, der SIEMENS-Einbaugeschirrspüler SN436S00KE ist mit einem aquaStop-Sicherheitssystem versehen.

6. Bauknecht BUC 3C26 X Unterbau-Einbaugeschirrspüler mit Halbe-Beladungs-Option und Türautomatik

Der Unterbau-Geschirrspüler BUC 3C26 X von Bauknecht bietet Ihnen eine Edelstahloptik und ist mit einem Sensorprogramm ausgerüstet. Wenn Sie dieses aktivieren, misst ein Sensor, wie verschmutzt das Wasser ist. Im Anschluss daran steuert er die Temperatur und den Verbrauch je nach Verschmutzungsgrad. Außerdem verfügt der Einbaugeschirrspüler über sieben Standardprogramme. Dazu zählen ein Intensivprogramm, ein Tagesprogramm, ein Nachtprogramm, ein Glasprogramm, ein Eco-Programm, ein Expressprogramm und ein Kalt-Vorspülen-Programm.

Mit Halbe-Beladungs-Option: Durch das Aktivieren dieser Funktion spült das Gerät nur den Unter- oder Oberkorb und verbraucht dadurch weniger Wasser und Energie. Verwenden können Sie die Funktion, wenn Sie nur wenig verschmutztes Geschirr reinigen möchten.

Darüber hinaus ist das Bauknecht-Modell mit einem Vollwasserschutz und einer Kindersicherung ausgerüstet. Praktisch ist außerdem, dass es Ihnen die Restzeit, einen Salzmangel und einen Klarspülermangel anzeigt. Weitere Features der Unterbau-Spülmaschine sind:

  • Hygiene+: Wenn Sie die Option Hygiene+ einstellen, entfernt der Geschirrspüler laut Angaben des Herstellers Bakterien und Keime auf Ihrem Geschirr mithilfe von hohen Temperaturen.
  • Startzeitvorwahl: Sie haben die Möglichkeit, die Startzeit vorzuwählen. Einstellen können Sie eine Zeitspanne zwischen einer und 24 Stunden. Sobald Ihre eingestellte Zeitspanne vorüber ist, startet das Gerät das Programm automatisch.
  • ActiveDry: Bei ActiveDry handelt es sich um ein automatisches Türöffnungssystem.
Geschirr maschinell oder per Hand reinigen – was ist besser? Durch die maschinelle Reinigung des Geschirrs können Sie oft Zeit, Energie und Wasser sparen. Bedenken Sie jedoch, dass Sie nicht sämtliche Geschirrteile zur Reinigung in die Spülmaschine stellen sollten und dass die Spülmaschinen meist mit drei- oder vierstelligen Anschaffungskosten verbunden sind. Mehr über die Vor- und Nachteile von Geschirrspülern erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Im Unterkorb des Geschirrspülers von Bauknecht befinden sich ein Besteckkorb und vier Tellersegmente, die Sie umklappen können. Der Oberkorb verfügt über vier klappbare Tassenablagen. Bei Bedarf verstellen Sie den Oberkorb in seiner Höhe oder nehmen ihn aus der Spülmaschine heraus. Die Kapazität der Spülmaschine liegt bei 14 Maßgedecken. Das Gerät arbeitet mit einer Lautstärke von 46 Dezibel und der Energieeffizienzklasse A++. Der jährliche Stromverbrauch liegt bei 266 Kilowattstunden und der Wasserverbrauch beträgt 2.660 Liter im Jahr. Die Trocknungsklasse ist A.

Zusammenfassung

Der Bauknecht-Unterbau-Geschirrspüler bietet Ihnen Platz für bis zu 14 Maßgedecke und hat die Energieeffizienzklasse A++. Sie bekommen ihn in einer Edelstahloptik und mit acht Programmen wie einem Sensorprogramm und einem Expressprogramm. Weitere Features sind das automatische Türöffnungssystem und die Halbe-Beladungs-Option, die Ihnen eine Einsparung von Wasser und Energie ermöglichen soll, sofern Sie nur wenig schmutziges Geschirr säubern möchten.

FAQ

Wie groß ist der Unterbau-Geschirrspüler?

Das Gerät bietet Ihnen folgende Abmessungen: 82 Zentimeter Höhe, 59,8 Zentimeter Breite und 59 Zentimeter Tiefe.

Aus welchem Material besteht der Innenraum?

Der Einbaugeschirrspüler BUC 3C26 X von Bauknecht verfügt über einen Innenraum aus Edelstahl.

Kann ich den Besteckkorb herausnehmen?

Ja. Den Besteckkorb können Sie herausnehmen.

Kann ich das automatische Türöffnungssystem ausschalten?

Ja. Die ActiveDry-Funktion können Sie deaktivieren.

Bei welcher Temperatur reinigt der Bauknecht-Einbaugeschirrspüler BUC 3C26 X mein Geschirr, wenn ich das Expressprogramm auswähle?

Im Expressprogramm säubert die Spülmaschine Ihr Geschirr bei einer Temperatur von 50 Grad Celsius.

Wie hoch ist die Temperatur im Intensivprogramm?

Im Intensivprogramm reinigt das Unterbau-Gerät Ihr Spülgut bei einer Temperatur von 65 Grad Celsius.

7. Teilintegrierbarer BOMANN-Einbaugeschirrspüler GSPE 890 789000 mit Edelstahl-Elementen und Startzeitvorwahl

Der BOMANN GSPE 890 789000 ist ein teilintegrierbarer Einbaugeschirrspüler. Er bietet Ihnen eine Kapazität von 12 Maßgedecken und ohne Standfüße folgende Abmessungen: 81,5 Zentimeter Höhe, 59,8 Zentimeter Breite und 57 Zentimeter Tiefe. Der Stromverbrauch des Gerätes liegt bei 258 Kilowattstunden pro Jahr und der jährliche Wasserverbrauch bei 3.080 Litern. Die Energieeffizienzklasse ist A++.

Der BOMANN-Geschirrspüler verfügt über einen Besteckkorb, einen höhenverstellbaren Oberkorb und mehrere Halterungen für Gläser und Teller. Bedienblende, Innenbehälter und Innentür des Gerätes bestehen gemäß Amazon-Beschreibung aus Edelstahl. Zudem ist es mit einer Wasserenthärtungseinrichtung, einer Dosiereinrichtung für das Klarspülmittel sowie einem Sicherheits-Türverschluss ausgestattet. Sie können folgende sechs Programme auswählen:

  1. Eco-Programm
  2. Normalprogramm
  3. Intensivprogramm
  4. Schnellprogramm
  5. 90-Minuten-Programm
  6. Glasprogramm

Daneben verfügt das Modell über eine Überlaufsicherung und zeigt Ihnen den Ablauf des Programms an. Andere nützliche Features sind die Startzeitvorwahl und die Halbe-Beladungs-Funktion. Die Startzeitvorwahl ermöglicht es Ihnen, eine verzögerte Startzeit von 3 Stunden, 6 Stunden oder 9 Stunden einzustellen. Die Halbe-Beladungs-Funktion nutzen Sie, wenn Sie die Spülmaschine mit maximal 6 Maßgedecken befüllen. Die Funktion soll für einen niedrigeren Wasser- und Stromverbrauch sorgen und Sie benötigen weniger Reinigungsmittel.

Zusammenfassung

Wenn Sie einen teilintegrierbaren Geschirrspüler mit einer Startzeitvorwahl und Halbe-Beladungs-Funktion suchen, kann das Modell von BOMANN für Sie infrage kommen. Dank der Halbe-Beladungs-Funktion haben Sie die Möglichkeit, bei einer Reinigung von maximal 6 Maßgedecken Energie und Wasser zu sparen. Das Gerät verfügt über Elemente aus Edelstahl, eine Kapazität von 12 Maßgedecken und sechs Programme.

FAQ

Wie laut ist das Modell?

Die Lautstärke beträgt 49 Dezibel.

Ist der Oberkorb höhenverstellbar?

Ja. Die Höhe des Oberkorbs können Sie einstellen und an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Kann ich die Höhe der Standfüße verstellen?

Ja. Die Standfüße können Sie in ihrer Höhe verstellen.

Wie schwer ist der Einbaugeschirrspüler GSPE 890 789000 von BOMANN?

Das Gerät wiegt etwa 33 Kilogramm.

Wie lang dauert das Schnellprogramm?

Die Laufzeit des Schnellprogramms beträgt 40 Minuten.

Zeigt mir das Gerät einen Salz- oder Klarspülermangel an?

Ja. Der BOMANN GSPE 890 789000 Einbaugeschirrspüler verfügt über eine Anzeige für Salz- und Klarspülermangel.

Ertönt am Ende eines Programms ein Signalton?

Ja. Die Spülmaschine informiert Sie durch mehrere Signaltöne über das Ende des Programms.

8. KKT KOLBE GSI62ED – teilintegrierbarer Einbaugeschirrspüler mit Sensortasten und sechs Programmen

Das teilintegrierbare Modell GSI62ED von KKT KOLBE verfügt über die Energieeffizienzklasse A+++. Sie bekommen den Einbaugeschirrspüler in einer Edelstahloptik und mit einer Kapazität von 14 Maßgedecken. Sein jährlicher Energieverbrauch beträgt 231 Kilowattstunden und der Wasserverbrauch liegt bei 2.800 Litern pro Jahr.

Das Modell ist mit einem Innenraum aus Edelstahl und drei Beladungsebenen ausgestattet, zu denen ein Unterkorb, ein höhenverstellbarer Oberkorb und eine Besteckschublade zählen. Außerdem bietet Ihnen die Spülmaschine umklappbare Tellerhalter. Das soll dafür sorgen, dass Sie die Spülmaschine flexibler beladen können. Andere nützliche Features des Geschirrspülers sind die verstellbaren Füße, der elektronische AquaStop und das LED-Display. Die Einstellungen nehmen Sie über die TouchSelect-Sensortasten vor.

Reinigen Sie Ihren Geschirrspüler regelmäßig. Die regelmäßige Reinigung Ihrer Spülmaschine kann zu einer längeren Haltbarkeit und einer Reduktion von Keimen beitragen sowie die Abnahme der Reinigungsleistung verhindern. Daher säubern Sie Ihre Spülmaschine am besten in regelmäßigen Abständen gründlich. Hierzu benötigen Sie Wasser, einen Lappen oder Schwamm und gegebenenfalls ein passendes Reinigungsmittel oder ein geeignetes Hausmittel. In unserem Ratgeber beschreiben wir näher, wie Sie eine Spülmaschine reinigen können.

Zur weiteren Ausstattung des KKT KOLBE-Einbaugeschirrspülers gehören die Tastensperre und der integrierte Turbolüfter. Durch das Aktivieren der Tastensperre können Sie verhindern, dass Kinder oder andere Personen Ihre Einstellungen verändern. Der integrierte Turbolüfter sorgt laut Angaben des Herstellers dafür, dass Ihr Geschirr rasch trocknet. Weiterhin ist das Modell demnach mit sechs Programmen versehen:

  • Eco-Programm: Im Eco-Programm verbraucht das Gerät 10 Liter Wasser und 0,825 Kilowattstunden. Einstellen können Sie das Sparprogramm, wenn Ihr Geschirr normal verschmutzt ist.
  • Intensivprogramm: Das Intensivprogramm nutzen Sie, wenn Ihr Geschirr stark verschmutzt ist. Der Wasserverbrauch im Intensivprogramm liegt bei 15,3 Litern und der Energieverbrauch bei 1,68 Kilowattstunden.
  • 1-Stunde-Programm: Falls Ihr Geschirr leicht oder normal verschmutzt ist und Sie sich eine kürzere Programmdauer wünschen, wählen Sie das 1-Stunde-Programm aus.
  • Schnellprogramm: Das Schnellprogramm dauert nur 40 Minuten. Sie verwenden es zur Reinigung von leicht verschmutztem Geschirr, für das keine Trocknung erforderlich ist.
  • Sanftprogramm: Das Sanftprogramm nutzen Sie, wenn Sie temperaturempfindliches oder feines Geschirr säubern möchten.
  • Vorspülprogramm: Wenn Sie Ihr Geschirr zunächst vorspülen und zu einem späteren Zeitpunkt des Tages reinigen möchten, aktivieren Sie das Vorspülprogramm.

Bei diesem Gerät haben Sie außerdem die Wahl zwischen den Zusatzfunktionen Trocknen+, Halbe Ladung und 3-in-1-Tab. Wenn Sie die Funktion Trocknen+ einstellen, arbeitet der Geschirrspüler mit einer höheren Temperatur und einer verstärkten Trocknung. Die Halbe-Ladungs-Funktion verwenden Sie, wenn Sie die Spülmaschine lediglich zur Hälfte beladen haben und dennoch einen Spülvorgang einstellen möchten. Die 3-in-1-Tab-Funktion nutzen Sie, wenn Sie 3-in-1-Spülmaschinentabs einsetzen.

Zusammenfassung

Wünschen Sie sich eine teilintegrierbare Spülmaschine mit der Energieeffizienzklasse A+++, kann das Modell von KKT KOLBE für Sie infrage kommen. Es verfügt über einen Innenraum aus Edelstahl, TouchSelect-Sensortasten und eine Kapazität von 14 Maßgedecken. Andere Ausstattungsmerkmale sind die sechs Programme, die drei Zusatzfunktionen, der elektronische AquaStop, die Tastensperre und die Besteckschublade.

FAQ

Wie groß ist das Modell?

Die Spülmaschine von KKT KOLBE ist 60 Zentimeter breit, 84,5 Zentimeter hoch und 60 Zentimeter lang.

Wie laut ist das Gerät?

Die Lautstärke liegt bei 45 Dezibel.

Welche Trocknungseffizienzklasse hat der KKT KOLBE GSI62ED Einbaugeschirrspüler?

Die Trocknungseffizienzklasse des Gerätes lautet A.

Erklingt am Ende des Programms ein akustisches Signal?

Ja. Sobald der Einbaugeschirrspüler GSI62ED von KKT KOLBE das Programm beendet hat, ertönt mehrere Male ein akustisches Signal.

Kann ich bei der Spülmaschine eine Startzeit vorwählen?

Ja. Das Modell erlaubt es Ihnen, eine verzögerte Startzeit von maximal 24 Stunden einzustellen.

Kann ich den Oberkorb in seiner Höhe verstellen?

Ja. Der Oberkorb ist höhenverstellbar.

Wie lange dauert das Eco-Programm?

Das Eco-Programm dauert 223 Minuten.

9. Vollintegrierbarer Einbaugeschirrspüler SBV68MD02E von BOSCH mit reduzierter Lautstärke und Sonderfunktionen

Der BOSCH-Einbaugeschirrspüler SBV68MD02E ist ein vollintegrierbares Gerät. Es verbraucht jährlich 266 Kilowattstunden und 2.660 Liter Wasser. Seine Energieeffizienzklasse ist A++ und die Kapazität liegt bei 14 Maßgedecken. Im Glasprogramm säubert und trocknet das Gerät Ihre Gläser dem Hersteller zufolge schonend. Im Automatikprogramm steuert es die Spülzeit, die Temperatur und den Verbrauch des Wassers – je nachdem wie verschmutzt Ihr Geschirr ist. Andere Programme des BOSCH-Geschirrspülers sind das Intensivprogramm, das Eco-Programm, das Ein-Stunden-Programm, das Schnellprogramm und das Vorspülprogramm.

Lautstärke und Energieverbrauch reduziert: Das Modell von BOSCH ist unter anderem mit einem Silence-Programm versehen. In diesem Programm minimiert der Geschirrspüler den Sprühdruck während des Reinigungsvorgangs und erhöht die Laufzeit. Hierdurch reduziert sich gemäß Hersteller die Lautstärke. Normalerweise liegt sie bei 42 Dezibel. Im Silence-Programm bietet Ihnen das Gerät eine Lautstärke von 39 Dezibel. Hinzu kommt das Feature EcoSilenceDrive, bei dem es sich um einen bürstenlosen Motor handelt. Den Herstellerangaben nach arbeitet dieser energieeffizient und überzeugt durch seinen geringen Energieverbrauch und seine niedrige Lautstärke.

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Sonderfunktionen einzustellen. Das Modell verfügt über die Optionen Extra Trocknen, Intensive Zone, HygienePlus und VarioSpeed Plus. Die Extra-Trocknen-Option nutzen Sie, wenn das Geschirr nur schwer trocknet. Durch das Aktivieren der Funktion arbeitet das Gerät mit einer verlängerten Trocknungsphase und während des Klarspülens mit einer höheren Temperatur. Die Intensive-Zone-Funktion setzen Sie zur Reinigung von Töpfen oder Pfannen mit starken Verschmutzungen ein. Wählen Sie diese Option aus, erhöht das Gerät die Temperatur und den Sprühdruck im unteren Korb.

Wenn Sie die HygienePlus-Option einschalten, erhöht der Geschirrspüler die Temperatur während des Klarspülvorgangs auf bis zu 70 Grad Celsius. Der Hersteller verspricht Ihnen beim regelmäßigen Gebrauch einen höheren Hygienestatus. Nutzen können Sie die Funktion zum Beispiel, um Babyflaschen zu reinigen. Durch die Verwendung der VarioSpeed-Plus-Funktion reduziert sich die Programmdauer, allerdings verbraucht die Spülmaschine mehr Wasser und Strom. Zu weiteren Features des Einbaugeschirrspülers zählen laut BOSCH:

  • AquaStop-System: Das Modell verfügt über ein Sicherheitsventil, einen doppelwandigen Zulaufschlauch und eine Bodenwanne, die mit einem Schwimmerschalter ausgerüstet ist.
  • OpenAssist: Sie haben die Möglichkeit, die Spülmaschine ohne Griff zu öffnen. Denn dank des OpenAssist öffnen Sie die Tür, indem Sie auf die Möbelfront drücken.
  • ActiveWater-Technologie: Durch die ActiveWater-Technologie verbraucht das Modell weniger Strom und Wasser.
  • TimeLight: Das Gerät zeigt Ihnen die restliche Laufzeit und den Fortschritt des Programms auf Ihrem Küchenboden an.
  • DosierAssisstent: Der DosierAssisstent sorgt dafür, dass das Reinigungsmittel in eine Auffangschale gelangt und sich komplett auflöst.
  • Glasschutz-Technik: Dank der Glasschutz-Technik prüft und steuert der Geschirrspüler den Wasserhärtegrad ständig. Dadurch sorgt er für eine sanfte Reinigung von empfindlichen Gläsern oder Porzellangeschirren.
  • VarioSchublade: Das Modell ist mit einer dritten Beladungsebene ausgerüstet. Sie beladen die VarioSchublade mit Espressotassen und anderem kleinen Geschirr oder größerem Besteck.
  • Höhenverstellbarer Oberkorb: Die Höhe des Oberkorbs verstellen Sie in drei Stufen um insgesamt bis zu 5 Zentimeter. Hierdurch können Sie die Höhe an Ihre Bedürfnisse anpassen und so einstellen, dass größere Töpfe oder Teller in den unteren Korb passen oder dass Sie Gläser mit langen Stielen in dem oberen Korb unterbringen können.

Zusammenfassung

Die Anschaffung des Geschirrspülers von BOSCH kann sich für Sie lohnen, wenn Sie eine vollintegrierbare Spülmaschine mit verschiedenen nützlichen Features suchen. Zu den Programmen des Modells gehören unter anderem ein Automatikprogramm und ein Silence-Programm, in dem der Geräuschpegel der Spülmaschine 39 Dezibel beträgt. Zu den Zusatzfunktionen zählen unter anderem eine Extra-Trocknen-Funktion und eine HygienePlus-Funktion. Weitere Features sind das AquaStop-System, die dritte Beladungsebene, der höhenverstellbare Oberkorb, der DosierAssisstent und der EcoSilenceDrive.

FAQ

Kann ich bei dem Modell eine Startzeitvorwahl einstellen?

Ja. Die Spülmaschine bietet Ihnen die Möglichkeit, eine Startzeit zwischen einer und 24 Stunden vorzuwählen.

Kann ich beim BOSCH SBV68MD02E Einbaugeschirrspüler ein Maschinenpflege-Programm nutzen?

Ja. Das Modell ist mit einem Maschinenpflege-Programm versehen.

Zeigt mir das Gerät die Restzeit an?

Ja. Der Einbaugeschirrspüler SBV68MD02E von BOSCH verfügt über eine Restzeitanzeige.

Bei welcher Temperatur reinigt die Spülmaschine mein Geschirr im Intensivprogramm?

Im Intensivprogramm säubert der Geschirrspüler Ihr Spülgut bei einer Temperatur von 70 Grad Celsius.

Ist das Modell mit einem akustischen Signal ausgestattet, das am Ende des Programms ertönt?

Ja. Sobald das Programm vorüber ist, erklingt ein akustisches Signal.

Bietet mir der Geschirrspüler eine Nachfüllanzeige für Salz und Klarspüler?

Ja. Das Modell ist mit einer elektronischen Salz- und Klarspüler-Nachfüllanzeige ausgestattet.

10. Bauknecht BIC 3C26 PF – vollintegrierbarer Einbaugeschirrspüler mit Hochdruckdüsen und Express-Option

Der vollintegrierbare Einbaugeschirrspüler BIC 3C26 PF von Bauknecht verfügt über die Energieeffizienzklasse A++ und bietet Ihnen Platz für bis zu 14 Maßgedecke. Sein Innenraum ist mit einem Unterkorb, einem Oberkorb und einer Besteckschublade ausgestattet. Der Unterkorb hat vier umklappbare Tellersegmente. Der höhenverstellbare Oberkorb verfügt über vier klappbare Ablagen für Tassen. Die Besteckschublade können Sie nach Herstellerangaben auch mit längerem Besteck beladen. Zu den Programmen des Geschirrspülers zählen:

  1. Sensorprogramm
  2. Tagesprogramm
  3. Nachtprogramm
  4. Eco-Programm
  5. Intensivprogramm
  6. Expressprogramm
  7. Glasprogramm
  8. Kalt-Vorspülen-Programm
Hochdruckdüsen für PowerClean-Technologie: Der hintere Bereich des Bauknecht-Einbaugeschirrspülers ist mit Hochdruckdüsen ausgestattet. Diese reinigen laut Hersteller verkrustete Auflaufformen und anderes stark verschmutztes Geschirr, ohne dass Sie die Geschirrteile vorspülen müssen. Zusätzlich haben Sie dank der Hochdruckdüsen im hinteren Teil die Möglichkeit, Pfannen, Töpfe und Auflaufformen so in die Spülmaschine zu stellen, dass deren Öffnung nach hinten zeigt.

Weiterhin ist das Modell mit einer Express-Option und einer Halbe-Beladungs-Option versehen. Die Express-Option nutzen Sie, wenn Sie die Laufzeit des Programms reduzieren möchten. Die Halbe-Beladungs-Option stellen Sie ein, wenn Sie nur den unteren beziehungsweise den oberen Korb beladen haben und etwas Energie und Wasser sparen möchten. Andere Features der Bauknecht-Spülmaschine sind der Vollwasserschutz, das automatische Türöffnungssystem und die Startzeitvorwahl, durch die Sie eine verzögerte Startzeit zwischen einer und 12 Stunden einstellen können. Zudem zeigt Ihnen das Gerät die Restzeit sowie einen Salz- beziehungsweise Klarspülermangel an.

Zusammenfassung

Der vollintegrierbare Geschirrspüler von Bauknecht verfügt über acht Programme sowie über eine Halbe-Beladungs-Funktion und eine Express-Option, die für eine kürzere Laufzeit sorgt. Sie erhalten das Modell mit einem Vollwasserschutz, einer Kapazität von 14 Maßgedecken und einer Besteckschublade. Zu seinen Besonderheiten zählen die Hochdruckdüsen im hinteren Bereich, durch die das Gerät Ihr Geschirr dem Hersteller zufolge ohne Vorspülen von hartnäckigen Verschmutzungen befreien kann.

FAQ

Welche Trocknungsklasse weist das Modell auf?

Die Trocknungsklasse des Bauknecht-Einbaugeschirrspülers BIC 3C26 PF lautet A.

Wie viel Strom verbraucht das Gerät?

Das Modell von Bauknecht verbraucht 266 Kilowattstunden pro Jahr.

Wie groß ist der Bauknecht BIC 3C26 PF Einbaugeschirrspüler?

Sie erhalten die Spülmaschine mit folgenden Abmessungen: 82 Zentimeter Höhe, 59,8 Zentimeter Breite und 55,5 Zentimeter Tiefe.

Wie laut ist die Spülmaschine?

Der Geräuschpegel liegt bei 46 Dezibel.

Kann ich den Oberkorb herausnehmen?

Ja. Den Oberkorb nehmen Sie bei Bedarf aus dem Gerät heraus.

Kann ich das automatische Türöffnungssystem deaktivieren?

Ja. Das automatische Türöffnungssystem können Sie abschalten.

Wie hoch ist die Temperatur im Intensivprogramm?

Wenn Sie das Intensivprogramm eingestellt haben, säubert die Spülmaschine Ihr Geschirr bei einer Temperatur von 65 Grad Celsius.

Was ist ein Einbaugeschirrspüler?

FrageEinen Einbaugeschirrspüler verwenden Sie, um Töpfe, Auflaufformen, Gläser, Tassen, Teller, Besteck und andere Küchenutensilien maschinell zu säubern. Meist installieren Sie ein solches Gerät unter der Arbeitsplatte Ihrer Küche. In der Regel ist eine Einbauspülmaschine mit einer Aussparung im unteren Teil ausgerüstet. Sie erlaubt Ihnen das Anbringen einer durchgehenden Sockelleiste. Zu den verschiedenen Arten der Einbaugeschirrspüler zählen:

  1. Vollintegrierbarer Geschirrspüler: Bei einem vollintegrierbaren Geschirrspüler können Sie die Vorderseite vollständig mit einer Küchenfront verkleiden. Wichtig ist, dass die Möbelfront zu Ihrer Küchenzeile passt. Dadurch fügt sich ein vollintegrierbarer Geschirrspüler sehr gut in das Küchenbild ein. Von außen können Sie meist nicht erkennen, dass es sich um eine Spülmaschine handelt. Manche Modelle haben ein griffloses Design. Solche Geräte öffnen Sie, indem Sie gegen die Tür drücken. Der Nachteil der vollintegrierbaren Spülmaschinen ist das oft kleinere und nicht sichtbare Bedienfeld, das sich meist an der oberen Kante der Tür befindet. Auf die Bedienelemente haben Sie nur Zugriff, wenn Sie die Tür öffnen. Aufgrund dessen können Sie bei vielen vollintegrierbaren Modellen die Restlaufzeit nicht einsehen, ohne die Tür zu öffnen. Es gibt allerdings ein paar Modelle, die mithilfe eines auf den Boden projizierten Lichtpunkts anzeigen, dass das Programm noch läuft.
  2. Teilintegrierbarer Geschirrspüler: Die Vorderseite einer teilintegrierbaren Spülmaschine verkleiden Sie größtenteils mit einer Möbelfront, die zu Ihrer Küchenzeile passt. Das Bedienfeld ist an der Vorderseite angebracht. Deshalb können Sie den Geschirrspüler bei geschlossener Tür bedienen und meist die Restlaufzeit während des Spülprogramms einsehen.
  3. Unterbau-Geschirrspüler: Anders als ein unterbaufähiges Standgerät ist ein Unterbau-Geschirrspüler mit keiner Deckplatte ausgerüstet. Das Bedienfeld befindet sich bei einer solchen Spülmaschine normalerweise auf der Frontseite. Nachteilig ist, dass ein Unterbau-Geschirrspüler in der Regel optisch nicht optimal zu Ihrer Küchenzeile passt. Denn die Vorderseite eines solchen Modells können Sie nicht mit einer zu Ihrer Küche passenden Möbelfront verdecken.
Unterschiedliche Farbauswahl: Die meisten Unterbau-Geschirrspüler bieten Ihnen eine Edelstahloptik. Daneben gibt es ein paar Modelle in anderen Designs. Zum Beispiel sind manche Unterbau-Spülmaschinen in Weiß oder Braun gestaltet.

Wie funktionieren Spülmaschinen?

Einbaugeschirrspüler TestEine Spülmaschine kann Ihr Besteck, Ihre Gläser sowie Ihr Koch- und Essgeschirr reinigen. Dies gelingt durch ein Zusammenspiel verschiedener Faktoren. Dazu gehören die Einwirkzeit, die Temperatur, der Volumenstrom des Wassers, der Wasserdruck und die Reinigungsmittel. Zur Ausstattung der meisten Geschirrspüler zählen mindestens zwei Sprüharme, die rotieren und das Wasser auf das zu reinigende Geschirr und Besteck sprühen. Das Spülprogramm eines Geschirrspülers besteht häufig aus mehreren Spülgängen und einer Trocknungsphase:

  • Vorspülgang: Als Erstes säubert das Gerät Ihr Geschirr mit kaltem Wasser und ohne den Einsatz eines Reinigungsmittels. Hierdurch löst es leicht entfernbare Verschmutzungen.
  • Hauptspülgang: Im Hauptspülgang arbeitet die Spülmaschine meist mit einer Temperatur zwischen 30 und 70 Grad Celsius. Dabei kommt das Reinigungsmittel zum Einsatz.
  • Klarspülgang: Im Klarspülgang spült der Geschirrspüler Ihre Utensilien mit klarem Wasser nach und befreit sie so von verschmutztem Wasser. Zusätzlich wird dem Wasser während des Klarspülgangs Klarspüler hinzugegeben.
  • Trocknungsphase: Sobald die Spülgänge vorüber sind, beginnt die Trocknungsphase.
Abhängig vom Programm: Wie das Spülprogramm abläuft, hängt insbesondere davon ab, welches Programm Sie ausgewählt haben. Bei manchen Programmen fallen beispielsweise der Vorspülgang und/oder die Trocknungsphase weg.

Die Vor- und Nachteile eines Geschirrspülers

VorteileDer Aufwand, die Spülmaschine zu be- und entladen, ist in der Regel nicht so groß wie der Aufwand, die Geschirrteile per Hand abzuspülen. Daneben sparen Sie jede Menge Zeit, denn während die Maschine Ihr Geschirr säubert, können Sie andere Dinge erledigen. Außerdem bleibt Ihre Küche ordentlich, auch wenn Sie das Spülgut nicht direkt reinigen. Schließlich haben Sie die Möglichkeit, die Geschirrteile sofort nach der Benutzung in die Spülmaschine einzuräumen. Vor allem wenn Sie ein energiesparendes Modell verwenden, sparen Sie zudem meist Wasser und Energie. Verwenden Sie einen Einbaugeschirrspüler, können Sie diesen im besten Falle optimal in das Design Ihrer Küche integrieren.

Ein Nachteil von Geschirrspülern ist der recht hohe Anschaffungspreis. Die meisten Modelle liegen in einem drei- oder vierstelligen Bereich. Manchmal befreit der Geschirrspüler die Utensilien nicht von sämtlichen Verschmutzungen, sodass Sie das Geschirr nochmals maschinell reinigen oder per Hand nachsäubern müssen. Zudem eignet sich nicht jedes Geschirr für die maschinelle Reinigung. Beim Reinigungsvorgang in einer Spülmaschine verwenden Sie häufig mehr Chemie als bei dem Abwasch per Hand. Die Maschine selbst müssen Sie ebenfalls von Zeit zu Zeit reinigen.

Nachfolgend fassen wir für Sie die Vor- und Nachteile der maschinellen Geschirrreinigung im Vergleich zur Handwäsche übersichtlich zusammen:

  • Geringerer Arbeitsaufwand
  • Zeitsparend
  • Ordentliche und aufgeräumte Küche
  • Sparen von Wasser und Energie
  • Einbaugeschirrspüler optisch meist sehr gut integrierbar
  • Teilweise hochpreisig
  • Manchmal Nachsäuberung des Geschirrs erforderlich
  • Nicht jedes Geschirr geeignet
  • Oft mehr Chemie im Einsatz
  • Gerät muss hin und wieder gereinigt werden

Einen Einbaugeschirrspüler kaufen – welche Aspekte sollte ich beachten?

LieferungDie Spülmaschinen zum Einbau erhalten Sie in vielen Variationen. Doch welcher Einbaugeschirrspüler ist der beste für meinen Haushalt? Um ein gutes Modell zu finden, schauen Sie sich die einzelnen Geräte im Hinblick auf verschiedene Faktoren an. Nachfolgend beschreiben wir mehrere Aspekte, die Sie vor dem Kauf einer Einbaugeschirrspülmaschine überprüfen sollten.

Der Energie- und Wasserverbrauch

Wenn Sie sich einen energiesparenden Einbaugeschirrspüler wünschen, greifen Sie zu einem Modell mit der Energieeffizienzklasse A+++. Dies ist die derzeit beste Energieeffizienzklasse für Spülmaschinen. Die schlechteste Energieeffizienzklasse für Geschirrspüler ist A beziehungsweise A+: Falls der Geschirrspüler 60 Zentimeter breit ist, muss er mindestens die Energieeffizienzklasse A+ aufweisen. Schmalere Geschirrspüler müssen mindestens mit der Energieeffizienzklasse A versehen sein.

Neben der Energieeffizienzklasse werfen Sie am besten einen Blick auf den jährlichen Strom- und Wasserverbrauch und gegebenenfalls auf die Verbrauchswerte der einzelnen Programme. Die Jahresverbrauchswerte berechnen die Hersteller auf der Grundlage von 280 Spülvorgängen im Standardprogramm. Dabei handelt es sich meist um das Eco-Programm.

Der vom Hersteller angegebene Jahresverbrauch ist ein Orientierungswert. Der tatsächliche jährliche Strom- und Wasserverbrauch hängt vor allem davon ab, welche Programme Sie nutzen und wie häufig Sie einen Spülvorgang einstellen.

Die Trocknungseffizienzklasse

Einbaugeschirrspüler VergleichDurch die Trocknungseffizienzklasse erfahren Sie mehr darüber, wie effizient die Spülmaschine Ihr Geschirr trocknen kann. Die beste Bewertung in diesem Zusammenhang ist A und die schlechteste lautet G. Seit 2013 müssen Spülmaschinen mit einer Kapazität von mindestens acht Maßgedecken die Trocknungsklasse A besitzen. Geschirrspüler, deren Kapazität bei sieben Maßgedecken oder weniger liegt, dürfen die Trocknungsklasse B aufweisen.

Die Lautstärke

Viele Einbaugeschirrspüler haben eine Lautstärke zwischen 40 und 50 Dezibel. Der Kauf eines möglichst leisen Geschirrspülers lohnt sich für Sie vor allem, wenn Sie eine offene Wohnküche haben und/oder geräuschempfindlich sind. Manche Spülmaschinen punkten durch eine Lautstärke von weniger als 40 Dezibel oder haben ein Silence-Programm, bei dem der Geräuschpegel etwas niedriger als in den anderen Programmen ist.

Die Abmessungen

Die meisten Modelle sind 60 Zentimeter breit. Daneben gibt es die 45 Zentimeter breiten Spülmaschinen. Ein schmaler Geschirrspüler kann insbesondere für Sie infrage kommen, wenn Sie eine kleine Küche besitzen und alleine oder in einem Zwei-Personen-Haushalt leben. Eine Alternative zu den 45 Zentimeter breiten Modellen sind die Geschirrspüler, die 45 Zentimeter hoch und 60 Zentimeter breit sind.

Verstellbare Höhe: Viele Einbaugeschirrspüler sind zwischen 81 und 86,5 Zentimetern hoch. Praktisch ist es, wenn Sie die Höhe verstellen und dadurch ideal an Ihre Küche anpassen können.

Die Kapazität

Die 60 Zentimeter breiten Spülmaschinen bieten Ihnen meist Platz für 12 bis 14 Maßgedecke. Die 45 Zentimeter breiten Modelle erhalten Sie oft mit einer Kapazität von neun Maßgedecken. Ein Maßgedeck beinhaltet jeweils eines der folgenden Utensilien:

  • Kaffeetasse
  • Untertasse
  • 0,25-Liter-Glas
  • Kuchenteller
  • Speiseteller
  • Suppenteller
  • Messer
  • Gabel
  • Esslöffel
  • Teelöffel
  • Dessertlöffel
Warum die passende Kapazität wichtig ist: Ob Sie besser zu einem kleinen oder einem großen Einbaugeschirrspüler greifen, hängt von der Größe Ihrer Küche und Ihres Haushalts ab. Wichtig ist, dass die Spülmaschine weder zu klein noch zu groß ist. In einem zu kleinen Gerät könnten Sie wahrscheinlich nicht immer Ihr gesamtes Spülgut unterbringen. Wenn Sie eine zu große Spülmaschine auswählen, besteht die Gefahr, dass Sie diese häufiger nicht vollständig beladen und dadurch Energie und Wasser verschwenden.

Der Innenraum

Der beste EinbaugeschirrspülerIn der Regel verfügen die Geräte über einen Unterkorb und einen Oberkorb. Der Unterkorb ist meist mit Tellerhaltern ausgerüstet. Der Oberkorb verfügt oft über Tassenablagen. Von Vorteil ist, wenn Sie die Tellerhalter und Tassenablagen umklappen und den Oberkorb in seiner Höhe verstellen können. Dadurch profitieren Sie beim Beladen der Maschine von einer höheren Flexibilität. Darüber hinaus haben die Einbaugeschirrspüler einen Besteckkorb oder eine Besteckschublade:

  • Einen Besteckkorb platzieren Sie im unteren Korb. Ihn verwenden Sie, um Essbesteck wie Messer und Gabeln unterzubringen. Manchmal können Sie außerdem Suppenkellen, Schneebesen und ähnliche Küchenutensilien in den Besteckkorb einräumen. Zudem haben Sie meist die Möglichkeit, den Besteckkorb aus der Spülmaschine herauszunehmen und Ihr Besteck nach dem Spülvorgang leicht in Ihre Küchenbesteckschublade einzuräumen.
  • Eine Besteckschublade stellt die dritte Beladungsebene dar. Sie befindet sich über dem oberen Korb und ermöglicht Ihnen ein rückenschonendes Be- und Entladen. Schließlich müssen Sie sich beim Ein- und Ausräumen der Besteckschublade im Normalfall nicht bücken. Andererseits kann das Entladen einer Besteckschublade mit einem größeren Aufwand verbunden sein, da Sie diese – anders als einen Besteckkorb – nicht herausnehmen können.

Die Funktionen

Einbauspülmaschinen sind häufig mit einer oder mehreren der folgenden Funktionen ausgestattet:

  • AquaStop-Funktion: Wichtig ist, dass der Einbaugeschirrspüler mit einer AquaStop-Funktion versehen ist. Sie bietet Ihnen einen Schutz vor Überschwemmungen und Wasserschäden.
  • Startzeitvorwahl: Dank der Startzeitvorwahl können Sie die Startzeit vorprogrammieren. Oft haben Sie die Möglichkeit, eine verzögerte Startzeit zwischen einer und 24 Stunden einzustellen. Sobald Ihre festgelegte Zeit vorüber ist, beginnt das Gerät automatisch mit dem Spülvorgang.
  • Restzeitanzeige: Viele Modelle zeigen Ihnen die restliche Laufzeit in Minuten an. Falls Sie sich einen vollintegrierbaren Geschirrspüler wünschen, achten Sie am besten darauf, dass das Gerät ein Licht auf den Boden projizieren kann, das Ihnen verrät, ob das Programm noch läuft. Manche vollintegrierbaren Modelle projizieren die Restzeit auf Ihren Küchenboden.
  • Tastensperre: Durch das Einschalten der Tastensperre können Sie verhindern, dass Kinder oder andere Personen das Gerät ausschalten beziehungsweise Ihre Einstellungen verändern.
  • Akustisches Signal: Viele Spülmaschinen informieren Sie durch akustische Signaltöne über das Ende des Programms.
  • Automatische Abschaltfunktion: Ein paar Geräte schalten sich einige Zeit nach dem Ende des Programms automatisch aus.
Andere nützliche Features: Viele Geschirrspülmaschinen sind mit weiteren Funktionen ausgestattet wie zum Beispiel einer Salz- und einer Klarspülermangelanzeige, einem Dosier-Assistent oder einer Türautomatik.

Die Programme und Zusatzfunktionen von Geschirrspülern im Überblick

Die besten EinbaugeschirrspülerEinbauspülmaschinen verfügen in der Regel über verschiedene Programme sowie einige Sonderfunktionen, die Sie zusätzlich zum Programm auswählen können. Im Folgenden stellen wir Ihnen eine Auswahl vor:

  • Eco-Programm: Das Eco-Programm wird auch Sparprogramm oder Energiesparprogramm genannt. Es dauert länger als andere Spülprogramme. Dafür profitieren Sie von einem geringeren Wasser- und Stromverbrauch. Dementsprechend können Sie durch den Einsatz des Eco-Programms Geld sparen und die Umwelt schonen.
  • Intensivprogramm: Im Intensivprogramm reinigen die meisten Spülmaschinen Ihr Geschirr bei einer Temperatur zwischen 65 und 70 Grad Celsius. Auswählen können Sie das Programm, wenn Ihr Geschirr unempfindlich ist und die Lebensmittelreste auf dem Spülgut eingetrocknet sind oder andere hartnäckige Verschmutzungen vorliegen.
  • Automatikprogramm: Im Automatikprogramm prüft ein Sensor, wie verschmutzt das Spülwasser ist. Im Anschluss daran passt er die Temperatur, die Spülzeit und den Wasserverbrauch an den Verschmutzungsgrad an.
  • Glasprogramm: Das Glasprogramm nutzen Sie zur Reinigung von Gläsern und anderen Geschirrteilen, die temperaturempfindlich und leicht verschmutzt sind. In dem Programm säubern die Geschirrspüler Ihre Utensilien häufig bei einer Temperatur zwischen 40 und 45 Grad Celsius.
  • Schnellprogramm: Andere Bezeichnungen für ein Schnellprogramm sind Expressprogramm, Kurzprogramm und TurboSpeed-Programm. In dem Programm spülen die meisten Geräte Ihr Spülgut bei einer Temperatur zwischen 45 und 55 Grad Celsius. Die Programmdauer liegt oft zwischen 20 und 40 Minuten. Sie nutzen das Schnellprogramm, wenn Sie Geschirrteile mit leichten Verschmutzungen möglichst rasch reinigen möchten. Beachten Sie jedoch, dass das Geschirr am Ende eines Kurzprogramms häufig nicht vollständig trocken ist.
  • Bitte merken!

  • Vorspülprogramm: Im Vorspülprogramm arbeitet der Geschirrspüler mit kaltem Wasser und löst den groben Schmutz von Ihrem Geschirr. Der Gebrauch dieses Programms bietet sich an, wenn Sie die Spülmaschine nicht vollständig gefüllt haben und das Geschirr später in einem anderen Programm säubern wollen. Durch das Vorspülen minimieren Sie die Gefahr, dass Schimmel auf Ihrem Spülgut entsteht oder Essensreste zu stark antrocknen.
  • Silence-Programm: Im Silence-Programm arbeitet das Gerät mit einer niedrigeren Lautstärke. In der Regel reduziert sich in diesem Programm der Wassersprühdruck. Gleichzeitig verlängert sich die Laufzeit. Die Nutzung des Silence-Programms lohnt sich für Sie zum Beispiel, wenn Sie die Spülmaschine in der Nacht einstellen oder wenn Sie eine offene Wohnküche haben.
  • Extra-Trocknen-Funktion: Das Aktivieren der Extra-Trocknen-Funktion sorgt für eine höhere Temperatur während des Klarspülvorgangs und für eine längere Trocknungsphase. Die Funktion eignet sich zum Beispiel, wenn Sie die Spülmaschine mit schwer zu trocknenden Geschirrteilen aus Kunststoff beladen.
  • Hygiene-Plus-Funktion: Die Hygiene-Plus-Funktion aktivieren Sie beispielsweise, wenn Sie Babyflaschen oder Schneidebretter, die zur Verarbeitung von rohem Fleisch zum Einsatz kamen, reinigen möchten. Durch das Einschalten der Funktion arbeitet das Gerät mit höheren Temperaturen. Der regelmäßige Gebrauch der Hygiene-Plus-Option kann zu einem höheren Hygienestatus führen.
  • Halbe-Beladungs-Funktion: Manche Geschirrspülmaschinen spülen bei Bedarf nur den unteren oder den oberen Korb. Wenn Sie die Maschine maximal halbvoll beladen haben, können Sie durch die Halbe-Beladungs-Funktion Strom und Wasser sparen. Zusätzlich benötigen Sie beim Einsatz dieser Funktion weniger Reinigungsmittel.
  • VarioSpeed-Plus-Funktion: Dieses Feature verwenden Sie, um die Laufzeit des Programms zu reduzieren. Jedoch verbraucht die Spülmaschine bei der Verwendung der VarioSpeed-Plus-Funktion mehr Energie und Wasser.
  • Intensive-Zone-Funktion: Aktivieren Sie die Intensive-Zone-Funktion, verstärkt das Gerät den Sprühdruck im Unterkorb und arbeitet mit einer höheren Temperatur. Sie setzen die Funktion ein, wenn Sie den unteren Korb mit stark verschmutztem Geschirr und den Oberkorb mit normal verschmutztem Geschirr beladen.

Wie räume ich einen Geschirrspüler richtig ein?

Wichtig!Durch das richtige Einräumen Ihrer Spülmaschine profitieren Sie meist von einer effizienteren Reinigung. Nachfolgend erfahren Sie, worauf Sie beim Be- und Entladen eines Geschirrspülers achten sollten:

  • Bevor Sie die Spülmaschine beladen, entfernen Sie grobe Essensreste und weichen hartnäckig verschmutztes Geschirr ein.
  • In den unteren Korb räumen Sie Töpfe, Speiseteller und anderes großes Geschirr ein. Stellen Sie sicher, dass keines der Spülgüter das Rotieren der Sprüharme behindert oder erschwert.
  • Den oberen Korb beladen Sie zum Beispiel mit Gläsern, Tassen, Schüsseln und Brotdosen. Auch größeres Besteck wie Pfannenwender und Suppenkellen räumen Sie besser in den oberen Korb anstatt in den Besteckkorb. Falls Sie eine Spülmaschine mit Besteckschublade besitzen, können Sie die großen Besteckteile meist in der Besteckschublade unterbringen.
  • In dem Besteckkorb gehören Messer, Gabel und Löffel. Am besten räumen Sie die Besteckteile durcheinander und mit dem Griff nach unten ein.
  • Geben Sie Töpfe, Auflaufformen, Schalen, Tassen und andere Utensilien mit der Öffnung nach unten in Ihren Geschirrspüler.
  • Stellen Sie die Gläser nicht zu dicht aneinander. Sie sollten sich nicht berühren.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Spülgüter nicht umfallen können und solide im Geschirrspüler stehen.
  • Beladen Sie die Maschine nicht zu voll. Andernfalls besteht die Gefahr, dass Ihre Geschirrteile nicht vollständig sauber werden.
  • Vor dem Ausräumen des Geschirrspülers warten Sie ab, bis sich das Geschirr abgekühlt hat. Entladen Sie anschließend zunächst den unteren Korb.
Was sollte ich besser nicht in die Spülmaschine geben? Es gibt verschiedene Gerätschaften, die Sie nicht in den Geschirrspüler geben sollten: Durch die maschinelle Reinigung eines isolierten Trinkbechers oder einer Thermoschüssel könnten Sie beispielsweise die Isolierung beschädigen. Holzlöffel, Holzbretter oder andere Utensilien aus Holz könnten durch die Reinigung in der Spülmaschine durchbrechen. Wenn Sie eine beschichtete Pfanne maschinell säubern, besteht das Risiko, dass die Beschichtung einen Schaden nimmt. Andere Gegenstände, die Sie besser nicht maschinell reinigen, sind zum Beispiel scharfe Messer, Silberbesteck, Kristallgläser sowie Geschirrteile aus Edelstahl oder mit Goldrand.

Welche Reinigungsmittel benötige ich für die Spülmaschine?

FragezeichenWenn Sie Ihr Geschirr in einer Spülmaschine reinigen möchten, benötigen Sie ein Geschirrspülmittel. Dieses bekommen Sie als Tab, Pulver oder Gel:

  • Die Spülmaschinentabs überzeugen durch eine komfortable Handhabung, denn Sie müssen das Reinigungsmittel nicht selbst dosieren. Da die Tabs Ihnen allerdings keine individuelle Dosierung ermöglichen, besteht die Gefahr der Überdosierung. Eine Überdosierung bedeutet eine höhere Umweltbelastung und kann dazu führen, dass sich nach dem Spülvorgang Schlieren auf Ihrem Geschirr und Besteck befinden.
  • Ein Spülmaschinenpulver können Sie individuell dosieren und an das Spülprogramm und Ihre Bedürfnisse anpassen. Nachteilig ist, dass die Handhabung eines solchen Produkts nicht so bequem ist. Um das Pulver leichter dosieren zu können, verwenden Sie einen Dosierer.
  • Bei einem Spülmaschinengel profitieren Sie meist von einer einfachen Handhabung. Der Nachteil ist, dass ein Gel die Geschirrteile oft schlechter reinigt als Tabs oder Pulver.
Bitte beachten: Ein gewöhnliches Handspülmittel setzen Sie besser nicht ein, wenn Sie Ihr Geschirr in einer Spülmaschine säubern möchten. Ein solches Mittels erzeugt im Geschirrspüler zu viel Schaum, der aus dem Gerät laufen könnte.

Eine Alternative zu den im Handel erhältlichen Geschirrspülmitteln ist ein selbst gemachtes Reinigungsmittel. Ein solches Mittel ist umweltfreundlicher. Ob es Ihr Geschirr ausreichend und hygienisch von Schmutz befreit, können Sie nur selbst ausprobieren.

Neben dem Geschirrspülmittel benötigen Sie Geschirrspülsalz und ein Klarspülmittel. Das Salz kann Kalkablagerungen verhindern und Ihr Geschirr besser säubern. Das Klarspülmittel soll dafür sorgen, dass Ihr Spülgut besser trocknet und dass keine Flecken auf dem Geschirr zurückbleiben.

Anstatt drei Reinigungsmittel verwenden Sie bei Bedarf einen Multifunktionsreiniger. Solche Produkte beinhalten ein Geschirrspülmittel, ein Klarspülmittel und Geschirrspülsalz. Bedenken Sie jedoch, dass Sie bei einem Multifunktionsreiniger die einzelnen Komponenten nicht individuell dosieren können. Daher sind Überdosierungen möglich. Beispielsweise brauchen Sie bei einer niedrigen Wasserhärte eventuell weniger Salz, als in dem Multifunktionsreiniger enthalten ist. Doch auch Unterdosierungen sind denkbar: Wenn das Wasser sehr hart ist, benötigen Sie in der Regel zusätzliches Salz.

Wie reinige ich meinen Einbaugeschirrspüler?

Einbaugeschirrspüler kaufenIm Optimalfall reinigen Sie Ihren Geschirrspüler regelmäßig. Hierdurch können Sie verhindern, dass die Reinigungsleistung abnimmt, sich Schimmel bildet und unangenehme Gerüche entstehen. Zusätzlich können Sie die Lebensdauer Ihrer Maschine erhöhen und für eine geringere Keimbelastung sorgen, wenn Sie das Gerät regelmäßig säubern. Im Folgenden geben wir Ihnen ein paar Tipps für die Reinigung einer Spülmaschine:

  1. Vor der Reinigung nehmen Sie das Sieb und die Körbe aus dem Gerät heraus. Falls möglich, entfernen Sie außerdem die Sprüharme.
  2. Den Innenraum, die Körbe, die Halterungen und die Ablagen reinigen Sie mithilfe eines Schwamms oder Tuchs und etwas warmem Wasser. Bei Bedarf setzen Sie einen Essigreiniger ein.
  3. Die Türdichtungen säubern Sie mit einem weichen Tuch, warmem Wasser und gegebenenfalls einem neutralen Reinigungsmittel.
  4. Den Schmutz auf den Sprüharmen entfernen Sie mithilfe von Wasser und einem Tuch oder Schwamm. Falls notwendig, setzen Sie etwas Spülmittel ein. Mit einem Zahnstocher können Sie verstopfte Löcher vorsichtig von ihren Verschmutzungen befreien.
  5. Das Abflusssieb reinigen Sie unter fließendem Wasser. Gegebenenfalls verwenden Sie hierzu ein wenig Spülmittel und/oder eine Bürste.
  6. Falls Sie zur Reinigung Ihrer Spülmaschine ein Hausmittel verwenden möchten, können Sie Zitronensäure oder Essigessenz einsetzen. Mithilfe der Zitronensäure und eines Tuchs entfernen Sie die Verschmutzungen von den Dichtungen, von den Sprüharmen und aus dem Innenraum. Wenn Sie Essigessenz nutzen möchten, befüllen Sie einen Eimer mit Wasser und zwei Tassen Essigessenz. Anschließend wischen Sie den Innenraum der Maschine mit dem Gemisch aus. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, das Abflusssieb und die Sprüharme in dem Gemisch einzuweichen. Die Dichtungen reinigen Sie besser nicht mit Essig. Andernfalls könnten Sie sie beschädigen.
  7. Sobald Sie die Reinigung beendet haben, können Sie bei Bedarf etwa sechs bis zehn Esslöffel Zitronensäure auf den Boden des Innenraums geben. Im Anschluss daran stellen Sie ein Programm ein, bei dem die Spülmaschine mit einer Temperatur von mindestens 60 Grad Celsius arbeitet und das über keinen Vorspülgang verfügt. Falls Sie ein Programm mit Vorspülgang auswählen, verteilen Sie die Zitronensäure besser erst nach dem Ende des Vorspülgangs auf dem Innenboden der Maschine.
  8. Stellen Sie regelmäßig ein Programm ein, in dem das Gerät Ihr Geschirr bei einer hohen Temperatur säubert. Dies dient zur Minimierung der Keimbelastung.
Herstellerhinweise beachten: Bevor Sie Ihren Geschirrspüler reinigen, lesen Sie sich die Bedienungsanleitung vollständig durch. Während der Reinigung halten Sie sich am besten an die Hinweise des Herstellers.

FAQ – 11 Fragen und Antworten zu Geschirrspülern

Einbaugeschirrspüler online bestellen

Was ist ein dekorfähiger Geschirrspüler?

Einen dekorfähigen Geschirrspüler statten Sie bei Bedarf mit einer Dekorplatte aus, die optisch zu Ihrer Küchenzeile passt. Montieren können Sie die Platte auf dem Rahmen der Spülmaschine. Beachten Sie, dass die Dekorplatten häufig sehr dünn und nicht robust sind.

Seit wann gibt es Spülmaschinen?

Joel Houghton bekam im Jahr 1850 ein Patent für eine Spülmaschine, die aus Holz bestand und per Hand betrieben wurde. Zusätzlich wurde im Jahr 1865 ein Patent an L. A. Alexander erteilt. Die Geräte von Joel Houghton und L. A. Alexander funktionierten allerdings nicht ideal. Die Amerikanerin Josephine Cochrane entwickelte im 19. Jahrhundert einen Geschirrspüler, der mit Wasserdruck arbeitete. Das Patent für diese Maschine meldete sie im Jahr 1886 an. Präsentiert wurde die erste Spülmaschine auf der Weltausstellung in Chicago im Jahr 1893.

Die ersten elektrischen Geschirrspüler in Europa stellte das Unternehmen Miele im Jahr 1929 her. Bei privaten Anwendern wurden die Spülmaschinen etwa ab den 1960er-Jahren beliebt.

Wer stellt Einbaugeschirrspüler her?

Einbaugeschirrspüler werden von verschiedenen Unternehmen produziert. Zu den bekanntesten Herstellern und Marken zählen:

  • BOSCH
  • SIEMENS
  • Miele
  • AEG
  • KKT KOLBE
  • gorenje
  • SAMSUNG
  • NEFF
  • Bauknecht
  • BOMANN

Wo kann ich einen Einbaugeschirrspüler kaufen?

AchtungEinen Einbaugeschirrspüler erhalten Sie bei vielen Elektrofachmärkten, in einigen Baumärkten, im Fachhandel und von Zeit zu Zeit bei manchen Discountern und Supermärkten. Beim regionalen Kauf können Sie oft eine persönliche Beratung in Anspruch nehmen. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, einen Einbaugeschirrspüler online zu kaufen. Bei vielen Onlineshops entdecken Sie eine Menge Modelle in verschiedenen Preisklassen, die sich hinsichtlich ihrer Größe, ihrer Ausstattung und ihrem Strom- und Wasserverbrauch unterscheiden und die von unterschiedlichen Marken stammen.

Wie teuer ist eine Einbauspülmaschine?

Die meisten Einbauspülmaschinen bekommen Sie für einen Kaufpreis im dreistelligen Bereich. Andere Modelle haben einen vierstelligen Kaufpreis. Ob ein Einbaugeschirrspüler günstig oder teuer ist, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Teure Modelle überzeugen oft durch eine gute Qualität und besondere Features. Dazu sind sie manchmal leiser und/oder energiesparender als die günstigen Geräte. Beachten Sie, dass eine in der Anschaffung günstige Spülmaschine nicht immer ein dauerhaft günstiger Geschirrspüler ist. Meist lohnt sich die Investition in ein Modell mit einem niedrigeren Wasser- und Energieverbrauch auf Dauer mehr als ein in der Anschaffung günstiges Modell mit einem höheren Strom- und Wasserverbrauch.

Schauen Sie sich vor dem Kauf den Energie- und Wasserverbrauch an. Der Stromverbrauch variiert oft zwischen 200 und 270 Kilowattstunden pro Jahr. Der jährliche Wasserverbrauch liegt bei manchen Modellen bei weniger als 2.500 Litern. Andere Geräte haben einen jährlichen Wasserverbrauch von mehr als 3.000 Litern.

Kann ich einen Geschirrspüler selbst einbauen und anschließen?

Wichtig ist, dass die Spülmaschine korrekt montiert und angeschlossen wird. Wenn Sie sich den Einbau und den Anschluss selbst zutrauen und eventuell schon Erfahrungen damit haben, können Sie die Installation gegebenenfalls selbst durchführen. In diesem Fall lesen Sie sich die Bedienungsanleitung Ihres Modells vorab gründlich durch und informieren sich ausgiebig über den Einbau und Anschluss eines Geschirrspülers. Alternativ lassen Sie die Installation von einem Profi durchführen. Viele Händler haben einen Montagedienst, der Ihr Gerät einbauen und anschließen kann.

Tipp: Meist werden die Spülmaschinen unter der Arbeitsplatte Ihrer Küche installiert. Bei vielen Modellen besteht außerdem die Möglichkeit, das Gerät hoch einzubauen. Durch den Hocheinbau können Sie Ihren Geschirrspüler in der Regel rückenschonender ein- und ausräumen.

Wie verwende ich den Geschirrspüler möglichst energiesparend?

Einbaugeschirrspüler Test und VergleichWenn Sie Ihr Geschirr maschinell und möglichst energiesparend reinigen möchten, wählen Sie am besten eine energiesparende Spülmaschine aus. Um den Energieverbrauch bei der Verwendung des Geräts gering zu halten, beachten Sie folgende Hinweise:

  1. Achten Sie darauf, dass das Gerät möglichst nicht im Standby-Modus eingeschaltet bleibt.
  2. Nutzen Sie häufiger das Eco-Programm.
  3. In den meisten Fällen spülen Sie Ihr Geschirr besser nicht vor. Falls Ihr Spülgut allerdings mit Kräutern oder Spinat verschmutzt ist, entfernen Sie die Verschmutzungen vorab. Zusätzlich weichen Sie stark verschmutzte Geschirrteile vor dem maschinellen Reinigungsvorgang ein.
  4. Nutzen Sie den Geschirrspüler nach Möglichkeit nur, wenn Sie die Maschine voll beladen haben.
  5. Manchmal können Sie Energie sparen, wenn Sie das Gerät an einen Warmwasseranschluss anstatt an einen Kaltwasseranschluss anschließen. Ob und wie viel Strom Sie hierdurch einsparen können, richtet sich unter anderem danach, auf welche Art und Weise das Wasser in Ihrem Haushalt erwärmt wird.

Wie verhindere ich, dass mein Besteck von Flugrost befallen wird?

Die Entstehung von Flugrost kann verschiedene Ursachen haben. Manchmal ist die Ursache ein Topf, der mit rostigen Schrauben ausgerüstet ist. Wenn Sie einen solchen Topf maschinell reinigen, können die Rostpartikel der Schrauben in das Spülwasser gelangen und sich im Geschirrspüler verteilen. Anschließend können sich die Rostpartikel auf anderen Geschirrteilen oder dem Besteck ablagern. Andere mögliche Ursachen für Flugrost sind beispielsweise alte Besteckteile aus rostbarem Metall oder Besteckkörbe, die an bestimmten Stellen rosten.

Um die Gefahr von Flugrost an Ihrem Besteck zu minimieren, waschen Sie altes Besteck und Geschirrteile mit rostigen Schrauben oder Griffen am besten per Hand ab. Stellen Sie zudem nur Geschirrteile in die Spülmaschine, die sich für die maschinelle Reinigung eignen, und entnehmen Sie das Besteck möglichst direkt nach dem Ende des Programms aus dem Geschirrspüler. Falls Sie keine Zeit haben, um das Besteck sofort aus der Maschine auszuräumen und abzutrocknen, öffnen Sie die Tür, sodass der Wasserdampf aus dem Gerät gelangen kann.

Aluminium ja – aber nicht als Folie: Manchmal wird empfohlen, etwas Alufolie in den Besteckkorb zu legen. Die Alufolie kann den Rost in der Maschine aufnehmen und verhindern, dass er sich auf den Geschirrteilen oder dem Besteck absetzt. Wenn sich die Folie allerdings auflöst, kann sie in das Abwasser gelangen. Verwenden Sie aufgrund dessen besser keine Alufolie. Nutzen Sie stattdessen eine Platte, eine Stange oder ein Blech aus Aluminium.

Falls Ihr Besteck Flugrost aufweist, können Sie ihn mithilfe von verschiedenen Hausmitteln beseitigen:

  • Zitronensaft: Weichen Sie das Besteck in Zitronensaft ein oder reinigen Sie das Besteck mit einem Lappen und ein wenig Zitronensaft.
  • Cola: Füllen Sie ein Glas oder ein anderes Behältnis mit Cola. Danach geben Sie Ihr Besteck in den Behälter und lassen es einwirken.
  • Kartoffel: Schneiden Sie eine rohe Kartoffel auf und säubern Sie das Besteck mit ihrer Hilfe.
Wichtig: Wenn Sie Ihr Besteck in Zitronensaft oder Cola einweichen möchten, stellen Sie sicher, dass ausschließlich der Bereich, der aus Metall besteht, mit den Hausmitteln in Kontakt kommt.

Wie entsteht Lochfraß?

Lochfraß kann sich bilden, wenn sich salzhaltige Speisereste beziehungsweise Obstsäuren oder andere Speisesäuren vor dem Reinigungsvorgang für eine längere Zeit auf dem Besteck befinden. Daher können Sie das Risiko von Lochfraß auf Ihrem Besteck reduzieren, indem Sie die Besteckteile möglichst direkt nach dem Gebrauch säubern oder sie zumindest kurz nach der Verwendung von den Speiseresten befreien. Lochfraß kann zudem entstehen, wenn Sie zu wenig Geschirrspülmittel verwenden.

Wie säubere ich stark verschmutztes Geschirr?

Wenn Ihre Geschirrteile hartnäckige Verschmutzungen aufweisen, weichen Sie sie am besten für mehrere Minuten ein, bevor Sie sie in den Geschirrspüler einräumen. Falls das Geschirr durch die maschinelle Reinigung nicht vollständig gesäubert wird, können Sie es per Hand nachsäubern. Hierzu können Sie meist ein gewöhnliches Handspülmittel oder ein Hausmittel verwenden.

Warum wird mein Geschirr nicht richtig sauber? Hat Ihre Spülmaschine das Geschirr nicht richtig gereinigt, kann dies verschiedene Ursachen haben. Es kann zum Beispiel daran liegen, dass die Spültemperatur nicht hoch genug war oder dass Sie das Reinigungsmittel zu niedrig dosiert haben.

Welche Alternativen gibt es zum Einbaugeschirrspüler?

Bitte genau hinschauenAls Alternative zu Einbaugeschirrspülern gibt es die freistehenden Spülmaschinen beziehungsweise Standgeräte. Sie haben eine Arbeitsplatte, die in der Regel vormontiert ist und die Sie belasten können. Sie verwenden diese als Arbeitsfläche oder zum Abstellen Ihrer Küchengeräte. Von Vorteil ist, dass Sie ein Standgerät flexibler in Ihrer Küche aufstellen können. Wichtig ist jedoch, dass sich die notwendigen Anschlüsse wie ein Wasseranschluss in der Nähe befinden. Nachteilig ist, dass Sie eine freistehende Spülmaschine optisch nicht optimal in Ihre Küche einfügen können. Denn die Vorderseite eines solchen Geräts können Sie nicht verkleiden und an Ihre Küchenzeile anpassen.

Viele Standgeräte sind unterbaufähig. Bei einem unterbaufähigen Geschirrspüler haben Sie die Möglichkeit, die Arbeitsplatte abzunehmen. Anschließend können Sie das Gerät unter die Arbeitsplatte Ihrer Küche schieben und in Ihre Küchenzeile integrieren. Allerdings haben die freistehenden Modelle normalerweise keine Aussparung im unteren Bereich, die Ihnen das Anbringen einer durchgehenden Sockelleiste ermöglichen würde.

Neben einer freistehenden Spülmaschine kann ein Tischgeschirrspüler als Alternative zu einem Einbaugeschirrspüler für Sie infrage kommen. Bei einem solchen Gerät handelt es sich um einen kleinen Geschirrspüler, den Sie auf einer Arbeitsplatte oder einem Tisch platzieren. Die Kapazität der meisten Tischspülmaschinen ist niedrig: Viele Modelle bieten Ihnen Platz für maximal sechs Maßgedecke. Zum Einsatz kommen die Tischgeschirrspüler vor allem in Haushalten mit ein oder zwei Personen.

Nachteile der kleinen Geräte: Der Wasserverbrauch eines Tischgeschirrspülers ist meist verhältnismäßig hoch. Darüber hinaus haben viele Tischgeschirrspüler eine höhere Lautstärke. Bei einigen Modellen liegt der Geräuschpegel bei über 55 Dezibel.

Gibt es einen Einbaugeschirrspüler-Test der Stiftung Warentest?

Pfeil zum InhaltDie Experten der Verbraucherorganisation Stiftung Warentest untersuchten in der Vergangenheit hin und wieder unterschiedliche Spülmaschinen. Bislang überprüften sie vollintegrierbare Spülmaschinen, teilintegrierbare Geschirrspüler und ein paar freistehende Modelle. Die bisher getesteten Geräte stammen unter anderem von SIEMENS, BOSCH, AEG, Miele und Bauknecht.

Unter die Lupe nahmen die Experten die Modelle im Hinblick auf das Sparprogramm, das Schnellprogramm und das Automatikprogramm. Zusätzlich überprüften sie die Handhabung, die Lautstärke und die Sicherheit der Spülmaschinen. Seit November 2018 ist die Dauerhaltbarkeit ein weiteres Testkriterium. Weitere Informationen zum Geschirrspüler-Test der Stiftung Warentest erhalten Sie hier.

Hat Öko Test einen Einbaugeschirrspüler-Test durchgeführt?

Das Verbrauchermagazin Öko Test hat bislang keinen Test von Einbaugeschirrspülern durchgeführt. Doch auch freistehende Spülmaschinen oder andere Geschirrspüler überprüfte das Magazin bisher nicht. Falls es in der Zukunft einen Einbaugeschirrspüler-Test von Öko Test geben wird, erfahren Sie hier mehr darüber.

Weiterführende interessante Links

Einbaugeschirrspüler Vergleich 2020: Finden Sie Ihren besten Einbaugeschirrspüler

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. SIEMENS SN636X00KE Einbaugeschirrspüler 03/2020 419,00€ Zum Angebot
2. AEG FSE53600Z Einbaugeschirrspüler 03/2020 Preis prüfen Zum Angebot
3. Bauknecht BBC 3C26 X Einbaugeschirrspüler 03/2020 354,59€ Zum Angebot
4. AEG FUE53600ZM Einbaugeschirrspüler 03/2020 Preis prüfen Zum Angebot
5. SIEMENS SN436S00KE Einbaugeschirrspüler 03/2020 286,00€ Zum Angebot
6. Bauknecht BUC 3C26 X Einbaugeschirrspüler 03/2020 366,00€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • SIEMENS SN636X00KE Einbaugeschirrspüler