Diascanner Test bzw. Vergleich 2020: Mit unserer Kaufberatung sowie 10 Tipps & Tricks zu Ihrem besten Diascanner

Sie haben eine große Sammlung an Dias oder Negativen und möchten verhindern, dass diese bald nicht mehr erkennbar sind? Ein Diascanner bietet Ihnen die Möglichkeit, Dias und Negative zu digitalisieren. So verwandeln Sie die Darstellungen Ihrer Dias in Bild-Dateien, die Sie auf Ihrem Computer abspeichern und langfristig aufbewahren können, ohne dass sie mit der Zeit verblassen. Sie haben dieselben Bearbeitungsmöglichkeiten wie bei einem gewöhnlichen Digital-Foto und können Ihre Dias beliebig vervielfältigen und ausdrucken.

Um Ihnen einen ersten Überblick zu verschaffen, haben wir 10 Diascanner verglichen und klären Sie über die wichtigsten Eigenschaften jedes einzelnen Gerätes auf. Danach erfahren Sie in unserem Ratgeber, wie ein Diascanner funktioniert und welche Vor- und Nachteile er Ihnen bietet. Wir informieren Sie darüber, was Sie beim Kauf eines solchen Gerätes beachten sollten und einiges mehr. Abschließend beantworten wir einige häufig gestellte Fragen und verraten Ihnen, ob Öko Test oder die Stiftung Warentest einen interessanten Diascanner-Test veröffentlicht haben.

4 verschiedene Diascanner im großen Vergleich

Kodak RODFS35 Diascanner
Hersteller
Kodak
Auflösung
14/22 Megapixel
Farbtiefe
Keine Angaben
Lichtquelle
Keine Angaben
Schnittstellen
USB, HDMI, TV-Output und SD-Karte
Software
Keine Angaben
Abmessungen
13,0 x 12,0 x 11,5 Zentimeter
Gewicht
467 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon159,00€ Ebay162,99€
Rollei PDF-S 240 SE Diascanner
Hersteller
Rollei
Auflösung
1.800 Dots per Inch
Farbtiefe
24 Bit
Lichtquelle
LEDs
Schnittstellen
2-in-1-Speicherkartenslot, Mini-USB
Software
BlazePhoto 2.0
Abmessungen
22,0 x 20,8 x 14,7 Zentimeter
Gewicht
1.200 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon107,22€ Ebay112,99€
Rybozen Slides Forever Diascanner
Hersteller
Rybozen
Auflösung
3.600 Dots per Inch
Farbtiefe
Keine Angaben
Lichtquelle
Keine Angaben
Schnittstellen
USB
Software
NimoFilm
Abmessungen
8,2 x 8,6 x 15,2 Zentimeter
Gewicht
699 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon58,64€ Ebay87,32€
Reflecta RPS 10 65910 Diascanner
Hersteller
Reflecta
Auflösung
10.000 Dots per Inch
Farbtiefe
48 Bit
Lichtquelle
LEDs
Schnittstellen
USB
Software
CyberViewX
Abmessungen
27,4 x 18,3 x 9,7 Zentimeter
Gewicht
1.400 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon721,00€ Ebay740,54€
Abbildung
Modell Kodak RODFS35 Diascanner Rollei PDF-S 240 SE Diascanner Rybozen Slides Forever Diascanner Reflecta RPS 10 65910 Diascanner
Hersteller
Kodak Rollei Rybozen Reflecta
Auflösung
14/22 Megapixel 1.800 Dots per Inch 3.600 Dots per Inch 10.000 Dots per Inch
Farbtiefe
Keine Angaben 24 Bit Keine Angaben 48 Bit
Lichtquelle
Keine Angaben LEDs Keine Angaben LEDs
Schnittstellen
USB, HDMI, TV-Output und SD-Karte 2-in-1-Speicherkartenslot, Mini-USB USB USB
Software
Keine Angaben BlazePhoto 2.0 NimoFilm CyberViewX
Abmessungen
13,0 x 12,0 x 11,5 Zentimeter 22,0 x 20,8 x 14,7 Zentimeter 8,2 x 8,6 x 15,2 Zentimeter 27,4 x 18,3 x 9,7 Zentimeter
Gewicht
467 Gramm 1.200 Gramm 699 Gramm 1.400 Gramm
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon159,00€ Ebay162,99€ Amazon107,22€ Ebay112,99€ Amazon58,64€ Ebay87,32€ Amazon721,00€ Ebay740,54€

Weitere interessante Produkte rund um das Thema Fotografie finden Sie in diesen Vergleichen

DigitalkameraSofortbildkameraBridgekameraSpiegelreflexkameraUnterwasserkameraDigitaler Bilderrahmen
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten
Loading the rating starsLoading...

1. Diascanner RODFS35 von Kodak mit fünf Größen und 8,9-Zentimeter-LC-Display

Bei dem Kodak-Diascanner RODFS35 steht Ihnen eine Auflösung von 14/22 Megapixel zur Verfügung. Welchem dpi-Wert das entspricht, bleibt seitens des Herstellers unerwähnt. Das Gerät eignet sich für Dias in fünf unterschiedlichen Größen: 35-Millimeter-Film, 110-Millimeter-Film, 126-Millimeter-Film, Super-8-Film und 8-Millimeter-Negative.

Integriertes Display: Für eine einfache Bedienung bietet Ihnen dieser Diascanner ein hochauflösendes LC-Display mit einer Bildschirmdiagonale von 8,9 Zentimetern und einstellbarer Helligkeit. Mit der Easy-Tilt-Funktion stellen Sie den Bildschirm in unterschiedlichen Winkelpositionen fest.

Das Modell schließen Sie mithilfe eines USB-Kabels an Ihren Computer an. Für die Verbindung zu einem Monitor oder Fernseher ist das Gerät mit einem HDMI-Anschluss und einem TV-Output ausgestattet. Dank SD-Kartenslot haben Sie die Möglichkeit, Ihre Dias unabhängig von einem Computer zu digitalisieren.

Äußerlich zeichnet sich der Diascanner von Kodak durch seine zylindrische Formgebung und sein komplett in Schwarz gehaltenes Design aus. In Kombination mit dem großen LC-Display macht das Gerät einen modernen und hochwertigen Eindruck. Die Abmessungen betragen 13,0 × 12,0 × 11,5 Zentimeter und das Gewicht beläuft sich auf 467 Gramm.

Zusammenfassung

Mit dem RODFS35 erhalten Sie einen Diascanner mit einer Auflösung von 14/22 Megapixeln und Unterstützung von fünf Scangrößen. Ein Vorteil dieses Gerätes liegt in seinem großen LC-Display, das Ihnen eine komfortable Bedienung ermöglichen soll und sich in unterschiedlichen Winkelpositionen verstellen lässt. Der Diascanner bietet Ihnen einen HDMI-Anschluss, einen TV-Output und eine dank SD-Kartenslot unabhängige Nutzung Ihres Computers.

FAQ

Mit welchen Betriebssystemen ist der Diascanner RODFS35 von Kodak kompatibel?

Der Scanner ist kompatibel mit den Windows- und macOS-Betriebssystemen.

In welchem Format speichert das Gerät meine Dateien ab?

Der Diascanner speichert Ihre Dias als JPEG-Dateien ab.

Was erhalte ich im Lieferumfang?

Im Lieferumfang des Kodak RODFS35 finden Sie ein USB-Kabel, ein HDMI-Kabel, ein Netzteil, ein Videokabel und eine Reinigungsbürste.

Kann ich mit diesem Scanner ungerahmte Dias digitalisieren?

Nein, ungerahmte Dias können Sie laut Amazon-Kundenberichten nicht einscannen.

2. Rollei-Diascanner PDF-S 240 SE mit 2-in-1-Speicherkartenslot und zwei Scan-Modi

Bei dem Diascanner PDF-S 240 SE von Rollei steht Ihnen eine Auflösung von 1.800 dpi zur Verfügung – interpoliert bis zu 2.400 dpi. Die Verbindung zu Ihrem Computer erfolgt über ein Mini-USB-Kabel. Das Gerät ist mit einem 2-in-1-Speicherkartenslot ausgestattet, wodurch Sie den Diascanner unabhängig von Ihrem Computer benutzen können. Mit diesem Modell scannen Sie Dias in drei Größen ein:

  • 9 × 13 Zentimeter
  • 10 × 15 Zentimeter
  • 13 × 18 Zentimeter
Mit zwei Scan-Modi: Mithilfe eines Schalters wechseln Sie zwischen zwei Scan-Modi hin und her. Der Auflicht-Modus eignet sich dem Hersteller zufolge für Fotos bis zur einer Bildgröße von 13 × 18 Zentimetern. Der Durchlicht-Modus ist für das Einscannen von Negativen sowie gerahmten Dias und Diafilm-Streifen gedacht.

Das Scan-Gerät bietet Ihnen ein 6,1-Zentimeter-TFT-LC-Farbdisplay. Sie erhalten dieses Modell mit der BlazePhoto-2.0-Bildbearbeitungssoftware. Zum Lieferumfang gehören neben dem Multiscanner und der Software eine Halterung für Dias, eine 4-in-1-Halterung für Fotos, ein USB-Kabel und ein USB-Netzgerät. Der Diascanner ist komplett in Schwarz gehalten und fällt durch sein kompaktes, mittig angebrachtes Display auf. Die Abmessungen des Modells liegen bei 22,0 × 20,8 × 14,7 Zentimetern und das Gewicht beträgt 1.200 Gramm.

Was bedeutet dpi? Die Abkürzung dpi steht für Dots per Inch beziehungsweise Punkte pro Zoll. Diese Angabe ist das Maß für die Auflösung Ihres Diascanners. Es sagt etwas über die Detailgenauigkeit der visuellen Darstellungen aus, die das Gerät erzeugen kann. Die meisten Geräte arbeiten mit Auflösungen von 1.800 bis 3.600 dpi. Bei einer interpolierten Auflösung wird ein Mittelwert der erfassten Punkte errechnet. Das heißt, das Bild wird digital ergänzt. Eine tatsächliche Auflösung von 1.800 dpi liefert Ihnen hochwertigere Ergebnisse als eine interpolierte Auflösung von 1.800 dpi. Mehr zur Auflösung von Diascannern erfahren Sie in unserem Ratgeber im Abschnitt „Was sollte ich beim Kauf eines neuen Diascanners beachten?“. Diesen finden Sie im Anschluss an unseren Produktvergleich.

Zusammenfassung

Der Rollei PDF-S 240 SE digitalisiert Ihre Dias mit einer Auflösung von 1.800 dpi und unterstützt Dias in drei unterschiedlichen Größen. Ihnen stehen ein 6,1-Zentimeter-Display, ein 2-in-1-Speicherkartenslot und ein Schalter zum Wechseln zwischen Auflicht- und Durchlicht-Modus zur Verfügung. Sie erhalten das Gerät unter anderem mit der BlazePhoto-2.0-Software und zwei Halterungen.

FAQ

Wie viele Megapixel hat der Bildsensor des Rollei-Diascanners PDF-S 240 SE?

Der Bildsensor dieses Scanners arbeitet mit 5,1 Megapixeln.

Ist das Gerät mit Apple-Mac-Computern kompatibel?

Ja, das Modell PDF-S 240 SE ist kompatibel mit Mac OS X 10.2.8 oder höher.

Kann ich mit dem Scan-Gerät Rollfilmformate mit 6 × 4 Zentimetern scannen?

Nein, dieses Format können Sie mit dem Diascanner von Rollei nicht digitalisieren.

Erfolgt der Farbabgleich automatisch?

Ja, den Farbabgleich nimmt das Gerät automatisch vor.

Kann ich bei diesem Diascanner zwischen einer automatischen und manuellen Belichtungseinstellung wechseln?

Ja, Sie können die Belichtung manuell einstellen oder die Belichtungseinstellung automatisch vom Scanner vornehmen lassen.

3. Rybozen Slides Forever Diascanner mit Dia-Halter und NimoFilm-Software

Mit dem Slides Forever von Rybozen erhalten Sie einen Diascanner mit einer Auflösung von 3.600 dpi. Dafür müssen Sie in Kauf nehmen, dass das Gerät nur zwei Scangrößen unterstützt – 135-Millimeter-Film und 35-Millimeter-Negative und -Dias. Der Scan eines Dias nimmt dem Hersteller zufolge bis zu 2 Sekunden in Anspruch.

Praktischer Dia-Halter: An den Seiten dieses Diascanners finden Sie jeweils eine praktische Halterung für Filme und Dias.

Das Rybozen-Modell verbinden Sie mithilfe des USB-Anschlusses mit Ihrem Computer. Weitere Schnittstellen hat dieses Modell nicht. Der Scanner ist kompatibel mit Windows- und macOS-Betriebssystemen. Mit einem Display ist dieses Modell nicht ausgestattet. Sie erhalten das Gerät mit einer Reinigungsbürste und der NimoFilm-Software.

Was das Design betrifft, zeichnet sich der Rybozen-Diascanner durch seine in Schwarz gehaltene Farbgebung mit orangefarbenen Akzenten aus. Die Abmessungen liegen bei 8,2 × 8,6 × 15,2 Zentimetern und das Gewicht beläuft sich auf 699 Gramm.

Zusammenfassung

Mit dem Slides Forever von Rybozen entscheiden Sie sich für einen Diascanner mit einer Auflösung von 3.600 dpi. Was die nutzbaren Scangrößen betrifft, sind Sie auf zwei Optionen beschränkt. Der Scanner bietet Ihnen einen praktischen Dia-Halter und wird mit einer Reinigungsbürste sowie der NimoFilm-Software ausgeliefert.

FAQ

In welchem Format speichert der Rybozen-Diascanner Slides Forever meine Scans?

Die Scans Ihrer Dias speichert das Gerät im JPG-Format ab.

Kann ich mir die dazugehörige Software herunterladen?

Ja, Amazon-Kundenangaben zufolge können Sie die Software nach dem Kauf des Diascanners herunterladen.

Benötigt das Gerät ein Netzteil?

Nein, die Stromversorgung dieses Modells wird über das USB-Kabel gewährleistet.

Erfolgt die Beleuchtung und Farbbalance bei diesem Modell automatisch?

Ja, sowohl Beleuchtung als auch Farbbalance steuert der Scanner automatisch.

4. Diascanner RPS 10 65910 von Reflecta mit 10.000 dpi und Magic-Touch-Technologie

Beim Reflecta RPS 10 65910 handelt es sich um einen professionellen Diascanner mit einer Auflösung von 10.000 dpi und einer Farbtiefe von 48 Bits. Mit diesem Modell digitalisieren Sie 35-Millimeter-Film und gerahmte Dias mit einer Größe von 5 × 5 Zentimetern bis zu einer Stärke von 3,5 Millimetern. Die Scangeschwindigkeit beläuft sich dem Hersteller zufolge auf 7 Minuten, was auf die hohe Auflösung des Scanners zurückzuführen ist. Ob diese Angaben für einen Scan oder mehrere Aufnahmen des automatischen Filmstreifeneinzugs gelten, erwähnt Reflecta nicht.

Mit Magic-Touch-Technologie: Dieses Feature soll automatisch Staub und Kratzer von Ihren Darstellungen entfernen und Ihnen aufwändige Nacharbeiten ersparen.

Laut Hersteller arbeitet das Gerät mit einer filmschonenden LED-Leuchte und ist für die Verbindung zu Ihrem Computer mit einem USB-Anschluss ausgestattet. Der Hersteller verspricht Ihnen aufgrund des automatischen Filmstreifentransportes eine hohe Scaneffizienz. Dias legen Sie einzeln in die Scanneröffnung ein. Beim Kauf dieses Diascanners erhalten Sie die CyberViewX-Software.

Optisch fällt der RPS 10 65910 von Reflecta durch sein schwarz-graues Design mit geschwungener Formgebung auf. Damit macht das Gerät einen robusten und hochwertigen Eindruck. Die Abmessungen belaufen sich auf 27,4 × 18,3 × 9,7 Zentimeter und das Gewicht beträgt 1.400 Gramm.

Welche Vorteile bietet mir das Digitalisieren von Dias? Selbst bei optimalen Lagerungsbedingungen haben Dias eine begrenzte Lebenserwartung. Mit der Zeit verblassen die Aufnahmen bis zur Unkenntlichkeit. Die Digitalisierung Ihrer Dias bietet Ihnen den Vorteil, dass Sie die Bilder über einen unbegrenzten Zeitraum aufbewahren können. Es stehen Ihnen dieselben Bearbeitungsoptionen wie bei einem Digital-Foto zur Verfügung. Mehr zu den Vor- und Nachteilen von Diascannern erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Falls Sie auf der Suche nach einem hochauflösenden Diascanner sind, könnte dieses Modell von Reflecta mit seiner Auflösung von 10.000 dpi interessant für Sie sein. Eine weitere Besonderheit ist die Magic-Touch-Technologie, die Ihnen durch eine automatische Staub-und Kratzerentfernung aufwändige Nacharbeiten ersparen soll. Der Diascanner bietet Ihnen eine LED-Leuchte, einen automatischen Filmstreifentransport und die CyberViewX-Software.

FAQ

Wie viele Aufnahmen kann der automatische Filmstreifentransport des Reflecta-Diascanners RPS 10 65910 verarbeiten?

Der automatische Filmstreifentransport kann mindestens drei bis maximal 36 Aufnahmen verarbeiten.

Wie lauten die Systemvoraussetzungen für das Gerät?

Die Mindestvoraussetzungen des RPS 10 65910 von Reflecta sind ein Intel-Core-2-Duo-Prozessor mit 1,8 Gigahertz, 1,0 Gigabyte Arbeitsspeicher, 10 Gigabyte freier Festplattenspeicher und mindestens Windows XP oder Mac OS X 10.6.

Mit welchem Bildsensor arbeitet dieses Modell?

Der Scanner arbeitet mit einem 3-Zeilen-CCD-Sensor.

Hat der Scanner eine Autofokus-Funktion?

Ja, das Gerät ist mit einer Autofokus-Funktion ausgestattet.

5. Plustek-Diascanner OpticFilm 8200i Ai – hohe Auflösung und Mehrfach-Belichtung

Der Diascanner OpticFilm 8200i Ai von Plustek bietet Ihnen eine Auflösung von 7.200 dpi und eine Farbtiefe von 48 Bit. Die unterstützten Scan-Größen beschränken sich auf 35-Millimeter-Film mit einer Größe von bis zu 3,68 × 2,54 Zentimetern. Bei einer Auflösung von 3.600 dpi erledigt das Gerät gemäß Hersteller einen Scan innerhalb von 36 Sekunden. Wenn Sie die maximale Auflösung von 7.200 dpi verwenden, nimmt der Vorgang demnach 113 Sekunden in Anspruch.

Mit Multi-Exposure-Funktion: Bei dieser Mehrfach-Belichtung handelt es sich dem Hersteller zufolge um ein Verfahren zur Erhöhung des Dynamikumfangs, das eine entscheidende Rolle für die Qualität Ihrer Scan-Ergebnisse spielt.

Als Leuchtmittel kommt beim Modell OpticFilm eine LED-Leuchte zum Einsatz. Für die Verbindung zu Ihrem Computer hat der Diascanner einen USB-Anschluss. Der eingebaute Infrarot-Kanal soll eine automatische Staub- und Kratzerentfernung ermöglichen. Mit der SilverFast-Software kalibrieren Sie den Scanner laut Hersteller innerhalb von 2 Minuten. Die IT8-Kalibriervorlage bietet Ihnen demnach eine Digitalisierung von farbgenauen und detaillierten Bildern.

Optisch fällt der Diascanner von Plustek durch sein kastenförmiges, komplett in Schwarz gehaltenes Design auf. Mit einem Display ist dieses Modell nicht ausgestattet. Die Abmessungen betragen 12,0 × 27,2 × 11,9 Zentimeter und das Gewicht liegt bei 1,6 Kilogramm.

Zusammenfassung

Der Plustek-Scanner bietet Ihnen eine hohe Auflösung von bis zu 7.200 dpi und eine Farbtiefe von 48 Bit. Mit der IT8-Kalibriervorlage soll der Diascanner in der Lage sein, farbgenaue und detaillierte Bilder zu digitalisieren. Das Gerät hat nach Herstellerangaben einen Infrarot-Kanal zur automatischen Staub- und Kratzerentfernung, die Multi-Exposure-Funktion zur Erhöhung des Dynamikumfangs und die SilverFast-Software.

FAQ

Erhalte ich im Lieferumfang des Scanners OpticFilm 8200i Ai je einen Träger für KB-Negativstreifen und Dias?

Ja, Amazon-Kundenangaben zufolge wird dieses Zubehör mitgeliefert.

Eignet sich der Plustek-Diascanner für professionelle Anwendungsgebiete?

Ja, gemäß Hersteller eignet sich der Diascanner OpticFilm 8200i Ai für professionelle Fotografen, Grafikdesigner und Fotolabors.

Mit welchen Betriebssystemen ist das Gerät kompatibel?

Dieser Scanner ist kompatibel mit Windows 7, 8 und 10 sowie Mac OS X 10.7 oder höher.

Kann ich die dazugehörige Software auf der Herstellerseite herunterladen?

Ja, die SilverFast-Software steht auf der Webseite des Herstellers zum Download bereit.

6. DIGITNOW! M125 Diascanner mit Display für Dia-Vorschau und SD-Kartenslot

Mit dem M125 von DIGITNOW! erhalten Sie einen Diascanner mit einer Auflösung von 1.800 dpi – interpoliert bis zu 3.600 dpi. Das Gerät unterstützt 35-Millimeter- sowie 135-Millimeter-Film und scannt Ihre Dias dem Anbieter bei Amazon zufolge innerhalb von wenigen Sekunden.

Mit LC-Display: Bei diesem Diascanner steht Ihnen ein LC-Display zur Verfügung, auf dem Sie sich eine Vorschau Ihrer eingescannten Dias ansehen können.

Der M125 arbeitet mit einer LED-Leuchte und ist für die Verbindung zu Ihrem Computer mit einem USB-Anschluss ausgestattet. Der vorhandene TV-Output ermöglicht es Ihnen, Ihren Diascanner an einen Fernseher anzuschließen und dort die Vorschau Ihrer digitalisierten Dias zu betrachten. Dank SD-Kartenslot speichern Sie Ihre Scan-Ergebnisse unabhängig von einem Computer ab. Eine Software erhalten Sie beim Kauf dieses Gerätes nicht.

Der komplett in Schwarz gehaltene Scanner von DIGITNOW! zeichnet sich äußerlich durch seine rechteckige Formgebung mit seitlich angebrachter Ablage für Ihre Dias aus. In Kombination mit dem LC-Display, das auf der Oberseite des Gerätes angebracht ist, entsteht ein moderner und hochwertiger Eindruck. Die Abmessungen des Scanners betragen 10,2 × 8,8 × 8,6 Zentimeter und das Gewicht liegt bei 272 Gramm.

Welche Arten von Diascannern gibt es? Es gibt Film- und Diascanner, Hybrid-Scanner und Kameraaufsätze zur Bild-Digitalisierung. Ein Hybrid-Scanner bietet Ihnen die Möglichkeit, neben Dias Fotos und Dokumente zu scannen. Die Digitalisierung von Negativen ist mit einem solchen Gerät meistens nicht möglich. Ein Kameraaufsatz zur Bild-Digitalisierung erstellt automatische digitale Bilddateien, sobald Sie ein Dia mit Ihrer Kamera aufnehmen. Wodurch sich die einzelnen Arten von Diascannern auszeichnen und welche Vor- und Nachteile sie Ihnen bieten, erklären wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Der DIGITNOW! M125 bietet Ihnen eine Auflösung von 1.800 dpi und unterstützt zwei unterschiedliche Film-Formate. Ihnen steht ein LC-Display zur Verfügung, auf dem Sie Ihre Dias unmittelbar nach dem Scannen betrachten können. Der Diascanner bietet Ihnen einen TV-Output für die Verbindung zu Ihrem Fernseher und einen SD-Kartenslot, mit dem Sie Ihre Dias unabhängig von einem Computer digitalisieren können.

FAQ

Wie viele Sprachen unterstützt der DIGITNOW!-Diascanner M125?

Dieses Modell unterstützt sieben Sprachen – Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Chinesisch und Japanisch.

Wie viele Megapixel hat das Gerät?

Der M125 von DIGITNOW! arbeitet mit 5 Megapixeln – interpoliert 10 Megapixel.

Hat der Scanner eine Autofokus-Funktion?

Ja, dieser Diascanner ist mit einer Autofokus-Funktion ausgestattet.

Wie hoch ist die Auflösung des LC-Displays?

Die Auflösung des Displays beträgt 480 × 234 Pixel.

Was erhalte ich im Lieferumfang?

Neben dem Diascanner finden Sie im Lieferumfang ein USB-Kabel, ein Videokabel, eine Film-Halterung, eine Dia-Halterung, einen DC5V-Adapter, eine Reinigungsbürste und ein Benutzerhandbuch.

7. Diascanner DigiScan DS-02 von Technaxx mit automatischer Farbanpassung

Der Technaxx-Diascanner DigiScan DS-02 bietet Ihnen eine Auflösung von 5 Megapixeln. Welchem dpi-Wert das entspricht, erwähnt der Hersteller nicht. Zu den unterstützten Scangrößen und der Scangeschwindigkeit konnten wir keine Angaben finden. Mit welchem Leuchtmittel der DigiScan arbeitet, ist in der Amazon-Beschreibung ebenfalls nicht angegeben.

Mit automatischer Farb- und Belichtungsanpassung: Laut Hersteller bietet Ihnen dieser Diascanner mit seiner automatischen Farb- und Belichtungsanpassung eine hohe Farbbrillanz.

Die Verbindung zu Ihrem Computer stellen Sie mithilfe eines USB-Kabels her. Zwingend erforderlich ist das nicht. Denn der SD-Kartenslot ermöglicht es Ihnen, Ihre Dias unabhängig von einem PC auf einer Speicherkarte abzuspeichern. Dank TV-Output verbinden Sie den Scanner mit Ihrem Fernseher und lassen sich eine Vorschau Ihrer Scans anzeigen. Alternativ nutzen Sie das LC-Display mit 2,4 Zoll. Zu diesem Diascanner erhalten Sie keine Software.

Das Gerät von Technaxx ist rechteckig und an beiden Seiten mit einer Ablagefläche für Ihre Dias ausgestattet. Mit seinem komplett in Schwarz gehaltenen Design und dem auf der Oberseite integrierten LC-Display wirkt das Gerät modern und hochwertig. Die Abmessungen betragen 8,8 × 8,6 × 11,0 Zentimeter und das Gewicht beläuft sich auf 300 Gramm.

Zusammenfassung

Der Diascanner von Technaxx hat eine Auflösung von 5 Megapixeln und soll Ihre Dias dank automatischer Farb- und Belichtungsanpassung mit einer hohen Farbbrillanz scannen. Bei diesem Modell stehen Ihnen ein LC-Display, ein TV-Output und ein SD-Kartenslot zur Verfügung, sodass Sie unabhängig von Ihrem Computer scannen können. Weniger vorteilhaft sind die fehlenden Angaben zur unterstützten Scangröße und der Scangeschwindigkeit.

FAQ

Mit welchem Fokus arbeitet der Technaxx DigiScan DS-02?

Der Diascanner arbeitet mit einem Fokus von 6,34 Millimetern.

Welche Betriebssysteme unterstützt dieser Diascanner?

Der DigiScan DS-02 von Technaxx ist kompatibel mit Windows XP, Vista, 7 und 8.

Mit welcher elektrischen Spannung arbeitet dieses Modell?

Der Scanner arbeitet mit einer Spannung von 5 Volt.

Wie hoch ist die Fokus-Reichweite des Gerätes?

Das Modell hat eine Fokus-Reichweite von 5,6 Zentimetern.

Bis zu welcher Speicherkapazität unterstützt der Scanner SD-Karten?

Das Gerät unterstützt Speicherkarten bis zu einer Größe von 32 Gigabyte.

8. Canon-Diascanner CanoScan 5600F mit Auto-Scan und drei Software-Programmen

Mit dem CanoScan 5600F von Canon erhalten Sie einen Multifunktions-Diascanner mit einer Auflösung von 9.600 dpi und einer Farbtiefe von 48 Bit. Dem Hersteller zufolge können Sie mit diesem Gerät KB-Filmstreifen, Dias und Dokumente digitalisieren. Zur Scangröße konnten wir keine Angaben finden. Das Einscannen einer DIN-A4-Seite soll 11 Sekunden dauern.

Mit Auto-Scan-Modus: Mit seinem Auto-Scan-Modus erkennt dieser Diascanner laut Hersteller den Typ der Vorlage, passt automatisch seine Einstellungen an und speichert die Scandaten in einem geeigneten Format.

Als Leuchtmittel kommen beim CanoScan 5600F LED-Leuchten zum Einsatz. Die Verbindung zu Ihrem Computer erfolgt über einen USB-Anschluss. Ihnen steht die QARE-Level-3-Technologie zur Bildretusche und -optimierung zur Verfügung. Beim Kauf dieses Gerätes erhalten Sie drei Software-Programme: ScanGear, MP-Navigator-EX und ArcSoft-PhotoStudio.

Optisch ähnelt das Modell von Canon einem Flachbettscanner. Mit seinem schwarz-grauen Design macht das Gerät einen modernen und hochwertigen Eindruck. Die Abmessungen betragen 27,2 × 49,1 × 9,7 Zentimeter und das Gewicht beläuft sich auf 4.300 Gramm.

Was muss ich beim Kauf eines Diascanners beachten? Um beim Kauf Ihres neuen Diascanners eine fundierte Entscheidung zu treffen, sollten Sie einige Kriterien beachten. Neben grundlegenden Eigenschaften wie Auflösung, Tonwertumfang und Farbtiefe zählen dazu zum Beispiel die Lichtquelle, die unterstützten Scangrößen oder die Scangeschwindigkeit. Welche Faktoren außerdem wichtig sind und was Sie beachten sollten, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Beim CanoScan 5600F handelt es sich um einen multifunktionalen Diascanner, mit dem Sie neben KB-Filmstreifen und Dias Dokumente einscannen können. Vorteilhaft ist der Auto-Scan-Modus, mit dem der Scanner nach Herstellerangaben seine Einstellungen automatisch an den Typ der Vorlage anpasst und das Scan-Ergebnis in einem geeigneten Format abspeichert. Das Gerät bietet Ihnen die QARE-Level-3-Technologie zur Bildretusche und -optimierung sowie drei Software-Programme.

FAQ

Wie hoch ist der Stromverbrauch des Diascanners CanoScan 5600F von Cacon?

Das Gerät verbraucht maximal 19 Watt.

Mit welchem Bildsensor ist das Modell ausgestattet?

Der Canon CanoScan 5600F hat einen 6-Zeilen-Farb-CCD-Sensor.

Kann ich den Scanner ohne PC einsetzen?

Nein, diesen Diascanner können Sie nicht ohne einen PC verwenden.

Welche Betriebssysteme unterstützt das Gerät?

Der Scanner unterstützt die Betriebssysteme Windows 2000, XP, Vista, 7 und 8 sowie Mac OS X 10.3.9 bis OS X 10.8.

Benötigt dieser Scanner eine Vorwärmzeit?

Nein, dieses Modell benötigt keine Vorwärmzeit.

9. Reflecta x33-Scan – schneller Diascanner mit Farboptimierung und IPS-Display

Der Reflecta-Diascanner x33-Scan bietet Ihnen eine Auflösung von 4.608 × 3.072 Pixeln – interpoliert bis zu 5.760 × 3.840 Pixel. Welchem dpi-Wert das entspricht, erwähnt der Hersteller nicht. Sie scannen mit diesem Gerät Dias mit einer Dicke von bis zu 3,2 Millimetern sowie 110-Millimeter-, 126-Millimeter- und 135-Millimeter-Film. Der Hersteller verspricht, dass der Scanner ein Bild innerhalb von weniger als 2 Sekunden digitalisiert.

Optimierte Farbe und Kontrast: Dieser Diascanner ist mit der Image-Enhancement-Technologie für eine automatische Farb- und Kontrastoptimierung ausgestattet.

Für die Verbindung zu Ihrem Computer nutzen Sie den USB-Anschluss. Der SD-Kartenslot ermöglicht es Ihnen, Ihre Scan-Ergebnisse auf einer Speicherkarte abzuspeichern und den Scanner unabhängig von Ihrem Computer zu benutzen. Auf dem gemäß Hersteller blickwinkelstabilen IPS-Display lassen Sie sich eine Vorschau Ihrer Scans anzeigen. Eine Software erhalten Sie beim Kauf des x33-Scan-Modells nicht.

Der Scanner von Reflecta fällt optisch durch sein kompaktes Design mit großem IPS-Display und zwei seitlich angebrachten Halterungen für Ihre Dias auf. Das Gerät ist komplett in Schwarz gehalten und macht einen modernen Eindruck. Die Abmessungen liegen bei 11,0 × 13,5 × 14,4 Zentimetern und das Gewicht beträgt 365 Gramm.

Zusammenfassung

Beim x33-Scan stehen Ihnen eine Auflösung von 4.608 × 3.072 Pixeln und Unterstützung für vier Dia- und Filmformate zur Verfügung. Der Scanner bietet Ihnen die Image-Enhancement-Technologie zur automatischen Farb- und Kontrastoptimierung sowie ein IPS-Display, auf dem Sie sich eine Vorschau Ihrer Scans anzeigen lassen. Dank SD-Kartenslot nutzen Sie den Scanner unabhängig von Ihrem Computer.

FAQ

Wie groß ist das IPS-Display des Reflecta x33-Scan Diascanners?

Das Display hat eine Bildschirmdiagonale von 12,7 Zentimetern.

In welchem Format speichert dieses Modell meine Dias ab?

Der x33-Scan von Reflecta speichert Ihre Dias im JPEG-Format.

Bis zu welcher Speicherkapazität unterstützt das Gerät SD-Karten?

Der Diascanner unterstützt SD-Karten bis zu einer Speicherkapazität von 128 Gigabyte.

Wie viele Megapixel hat der Scanner?

Das Modell arbeitet mit 15,3 Megapixeln.

Was bekomme ich im Lieferumfang?

Neben dem Scanner finden Sie im Lieferumfang ein Netzteil, einen Halter für 35-Millimeter-Filmstreifen, einen Halter für gerahmte Dias, eine Reinigungsbürste, ein USB-Kabel und eine Bedienungsanleitung.

10. Reflecta-Diacsanner ProScan 10T mit schnellem Farbscan und hoher Auflösung

Bei dem Diascanner 65450 ProScan 10T von Reflecta stehen Ihnen eine Auflösung von 10.000 dpi und eine Farbtiefe von 48 Bit zur Verfügung. Der Scanner unterstützt Dias und Filme bis zu einer Größe von maximal 24,3 × 36,5 Millimetern. Der Hersteller empfiehlt das Gerät vor allem für Profis und ambitionierte Fotografen.

Schnelles Scannen: Der Hersteller verspricht eine sehr hohe Scangeschwindigkeit. Bei einer Auflösung von 10.000 dpi und einer Farbtiefe von 24 Bit nimmt ein Farbscan demnach 7 Minuten in Anspruch.

Das Reflecta-Gerät arbeitet mit einer LED-Leuchte und ist für die Verbindung zu Ihrem Computer mit einem USB-Anschluss ausgestattet. Beim Kauf dieses Scanners erhalten Sie die Cyberview-Software. Das Modell hat die Magic-Touch-Technologie, die für eine hardwareseitige Staub-und Kratzerentfernung sorgen soll.

Der komplett in Schwarz gehaltene Diascanner zeichnet sich optisch durch sein flaches, kastenförmiges Design auf. Seitlich finden Sie Einschübe für Ihre Dias und Filme. Die Abmessungen belaufen sich auf 27,5 × 16,7 × 8,0 Zentimeter und das Gewicht beträgt 1.000 Gramm.

Was sollte ich bei der Einrichtung eines Diascanners beachten? Die Einrichtung eines Diascanners ist unkompliziert und erfordert bei den meisten Geräten fünf Schritte: Die Standortwahl, die Treiberinstallation, die Verbindung zu Ihrem Computer, die Gerätekonfiguration im Betriebssystem und einen abschießenden Scan-Test. Wie Sie bei den einzelnen Schritten vorgehen, erklären wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Das Modell 65450 ProScan 10T von Reflecta hat eine hohe Auflösung von 10.000 dpi und eine Farbtiefe von 48 Bit. Mit der Magic-Touch-Technologie bietet Ihnen dieses Modell eine hardwareseitige Staub-und Kratzerentfernung. Der Diascanner ermöglicht Ihnen dem Hersteller zufolge eine hohe Scangeschwindigkeit und wird mit der Cyberview-Software ausgeliefert.

FAQ

Wie lauten die Systemvoraussetzungen für den Reflecta-Diascanner 65450 ProScan 10T?

Die Mindestvoraussetzungen des Diascanners sind ein Intel-Core-2-Duo-Prozessor mit 1,8 Gigahertz, 1,0 Gigabyte Arbeitsspeicher, 10 Gigabyte freier Festplattenspeicher und Windows XP aufwärts sowie Mac OS X 10.5 oder höher.

Mit welchem Bildsensor arbeitet das Gerät?

Der Scanner arbeitet mit einem 3-Zeilen-CCD-Sensor.

Was erhalte ich im Lieferumfang?

Im Lieferumfang des 65450 ProScan 10T von Reflecta finden Sie einen Diahalter für vier gerahmte Dias bis zu einer Stärke von 3,2 Millimetern, einen Filmhalter für Filmstreifen mit bis zu sechs Bildern, ein Netzteil, ein USB-Kabel und eine Bedienungsanleitung.

Kann ich das ursprüngliche Aufnahmedatum des Dias in die Bildinformationen eingeben?

Nein, Amazon-Kundenangaben zufolge bieten Ihnen weder die mitgelieferte Software noch der Scanner die Möglichkeit, das ursprüngliche Aufnahmedatum einzutragen.

Kann ich mit diesem Modell verglaste Dias einscannen?

Ja, gemäß Amazon-Kunden können Sie mit diesem Diascanner verglaste Dias scannen, insofern diese die maximale Scangröße nicht überschreiten.

Was ist ein Diascanner?

Bei einem Diascanner handelt es sich um eine Art von Scan-Gerät, das für ein spezielles Reproduktionsverfahren entwickelt wurde. Es ermöglicht Ihnen, Ihre Diapositive zu digitalisieren.

Was sind Diapositive? Diapositive sind fotografische Filme, die nach ihrer Entwicklung Farben oder Grauwerte in ihrer natürlichen Erscheinung zeigen. Diese können Sie zu einem Foto weiterverarbeiten, zu Projektionszwecken verwenden oder mithilfe Ihres Diascanners digitalisieren und vervielfältigen.

Warum sollte ich meine Dias digitalisieren?

Wenn Sie Ihre Dias digitalisieren, können Sie diese wie gewöhnliche Digital-Fotos verwenden. Da Ihre Dias mit zunehmender Lagerungszeit verblassen, bietet Ihnen die Digitalisierung die einzige Möglichkeit, sie langfristig aufzubewahren. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass Sie eingescannte Dias wie ein digitales Foto bearbeiten können. Sie haben die Möglichkeit, Tonwertkorrekturen, Farbabgleiche sowie Kontrastanpassungen vorzunehmen. Im folgenden Video erfahren Sie, warum Sie Ihre Dias möglichst schnell digitalisieren sollten:

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das YouTube-Video zu laden. Cookie-Einstellungen ändern

Wie funktioniert ein Diascanner?

Bitte genau hinschauenDie Funktionsweise eines Diascanners ähnelt der eines gewöhnlichen Dokumenten-Scanners. Er besteht aus einer Scan-Einheit und einer Durchlichteinheit. Die meisten Geräte haben einen Schlitten, in den Sie drei bis vier Diapositive oder einen Negativstreifen einlegen können. Ähnlich wie in einem Diaprojektor werden die Dias zur Erfassung der Bilder durchleuchtet. Der Diascanner tastet die Darstellungen ab und wandelt sie mithilfe eines Analog-Digital-Umsetzers in eine digitale Datei um.

In den meisten Fällen erstellen Diascanner JPG-Dateien. Einige Modelle bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre digitalisierten Dias als TIFF-, RAW- oder PNG-Dateien zu erstellen. Nach dem Scan können Sie diese auf dem internen Speicher Ihres Scanners, auf einer SD-Karte oder auf Ihrem angeschlossenen Computer abspeichern.

Was sind Negativstreifen? Negativstreifen sind fotografische Filme. Sie unterscheiden sich von Diapositiven in der umgekehrten Darstellung der Farb- und Grauwerte. So erscheinen Bereiche, die in Wirklichkeit dunkel sind, auf einem Negativstreifen als hell.

Welche Vor- und Nachteile bietet mir ein Diascanner?

Theoretisch könnten Sie Ihre Dias mithilfe eines Multifunktions-Scanners digitalisieren. Der Vorteil an der Nutzung eines Diascanners besteht darin, dass es sich um ein spezialisiertes Gerät handelt, das schneller arbeitet und Ihnen hochwertigere Scan-Ergebnisse liefert. Wenn Sie regelmäßig Dias einscannen oder sehr viele Dias digitalisieren möchten, kann ein solches Gerät hilfreich für Sie sein. Ebenfalls vorteilhaft ist, dass Ihnen Diascanner häufig nützliche Zusatzfunktionen bieten wie zum Beispiel die Möglichkeit zur Erstellung von Dia-Shows. Im Vergleich zu Multifunktions-Scannern oder gewöhnlichen Scan-Geräten sind sie kompakter und handlicher.

Ein allgemeiner Nachteil von Scannern besteht darin, dass sie anfällig für Staub und Verschmutzungen sind. Um die Funktionsfähigkeit Ihres Diascanners zu gewährleisten und dauerhaft hochwertige Scan-Ergebnisse zu erhalten, müssen Sie das Gerät regelmäßig reinigen. Im Vergleich zu normalen Scannern besteht der Nachteil eines Diascanners in der Tatsache, dass er sich aufgrund seiner Spezialisierung ausschließlich für das Digitalisieren von Diapositiven oder Negativstreifen eignet. Fotos oder Dokumente können Sie mit einem solchen Gerät nicht einscannen.

  • Schnelles und effektives Einscannen von Dias
  • Nützliche Zusatzfunktionen
  • Kompakt und handlich
  • Anfällig für Staub und Verschmutzungen
  • Ausschließlich für Diapositive und Negativstreifen geeignet

Welche Arten von Diascannern gibt es?

AchtungEs gibt drei Arten von Diascannern. Wodurch sich diese auszeichnen und welche Vor- und Nachteile sie Ihnen bieten, verraten wir Ihnen im folgenden Abschnitt.

Die Film- und Diascanner

Beim Film- und Diascanner handelt es sich um einen spezialisierten Scanner für die Digitalisierung von Diapositiven und Negativen. Im Vergleich zu den anderen Diascanner-Versionen besteht ein Vorteil dieser Geräte darin, dass sie Ihnen häufig die Möglichkeit bieten, Ihre Dias in einem Magazin einzuscannen. Sie können größere Mengen an Dias in kürzester Zeit digitalisieren. Es handelt sich um die einzige Art des Diascanners, mit der Sie neben Diapositiven auch Negativstreifen einscannen. Nachteilig ist, dass Sie keine Fotos oder Dokumente digitalisieren können.

  • Einscannen von Dia-Magazinen möglich
  • Für Diapositive und für Negative geeignet
  • Keine Fotos oder Dokumente digitalisierbar

Die Hybrid-Scanner

Hybrid-Scanner sind wie gewöhnliche Flachbettscanner aufgebaut. Damit Sie mit diesen Geräten Diapositive einscannen können, sind sie mit einem Durchlichtaufsatz ausgestattet. Zum Digitalisieren Ihrer Dias müssen Sie diese einzeln und manuell einlegen. Das eröffnet Ihnen die Möglichkeit, für jedes Dia die optimalen Bildeinstellungen zu wählen.

Durch das einzelne Einlegen gestaltet sich das Einscannen von mehreren Dias zeitaufwändig. Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass Sie mit einem Hybrid-Scanner meistens nur Diapositive einscannen können. Für die Digitalisierung von Negativen benötigen Sie einen spezialisierten Film- und Diascanner. Dieser Nachteil wird durch die Möglichkeit ausgeglichen, dass Sie mit einem Hybrid-Scanner Dokumente und Fotos einscannen können.

  • Optimale Bildeinstellungen für jedes Dia
  • Digitalisieren von Fotos und Dokumenten
  • Einscannen von mehreren Dias gestaltet sich zeitaufwändig
  • Meist keine Negativstreifen digitalisierbar

Kameraaufsätze zur Bild-Digitalisierung

Kameraaufsätze zur Bild-Digitalisierung erstellen digitale Dias, sobald Sie ein Bild aufnehmen. Sie sparen sich viel Zeit für das manuelle Einscannen. Für die Nutzung eines solchen Aufsatzes benötigen Sie eine Kamera mit hoher Auflösung. Nachteilig ist, dass es keine automatischen Staub- oder Kratzerkorrekturen gibt. Sie erfahren erst bei der Ansicht auf Ihrem Computer, ob die Dias Ihren Vorstellungen entsprechen. Eventuell müssen Sie diese zeitaufwändig nachbearbeiten oder gänzlich verwerfen.

  • Automatische Erstellung von digitalen Dias
  • Geringer Zeitaufwand
  • Hochauflösende Kamera erforderlich
  • Eventuell Nachbearbeitung notwendig

Wie viel kostet ein Diascanner?

Diascanner VergleichDiascanner erhalten Sie zu verschiedenen Preisen. Die günstigsten Modelle finden Sie im unteren zweistelligen Bereich. Es handelt sich meistens um ältere Scan-Geräte mit geringen Auflösungen. Für einen modernen Diascanner können Kosten im mittleren dreistelligen Bereich anfallen. Allgemein lassen sich Diascanner in die folgenden drei Preisklassen unterteilen:

  • Diascanner aus der unteren Preisklasse: 30 bis 120 Euro
  • Diascanner aus der mittleren Preisklasse: 120 bis 500 Euro
  • Diascanner aus der oberen Preisklasse: Ab 500 Euro aufwärts

Wie viel sollte ich für meinen neuen Diascanner ausgeben?

Für einen guten Kompromiss zwischen Preis und Leistung empfiehlt sich ein Diascanner aus der preislichen Mittelklasse. Falls Sie auf der Suche nach einem preiswerten Modell sind und voraussichtlich nur selten Dias einscannen, können Sie zu einem Gerät aus der unteren Preisklasse greifen. Seien Sie sich darüber bewusst, dass Sie in diesem Bereich keine qualitativ hochwertigen Scan-Ergebnisse erwarten können. Die Schwächen liegen meistens in der Auflösung und Scangeschwindigkeit. Falls Sie Ihren neuen Diascanner sehr häufig benutzen oder das Gerät zu professionellen Zwecken benötigen, sind Sie mit einem Scanner aus der oberen Preisklasse am besten beraten.

Lohnt sich der Kauf eines gebrauchten Diascanners?

Was die Anschaffungskosten betrifft, können gebrauchte Diascanner interessant sein. Selbst aktuelle Modelle mit hoher Auflösung finden Sie im gebrauchten Zustand unterhalb des marktüblichen Preises. Wenn Sie den Kauf eines gebrauchten Gerätes erwägen, sollten Sie Vorsicht walten lassen. Ob das jeweilige Gerät ordnungsgemäß funktioniert, können Sie auf Fotos nicht erkennen.

Verlassen Sie sich bei gebrauchten Diascannern nicht auf die Angaben des Verkäufers. Testen Sie das Gerät gründlich auf technische Mängel. Dafür ist es notwendig, dass Sie den Verkäufer aufsuchen. Denn ein Widerrufsrecht oder eine Garantie erhalten Sie beim Kauf eines gebrauchten Diascanners nicht. Sollten sich nach kurzer Zeit technische Schwierigkeiten offenbaren, bleiben Sie wahrscheinlich auf den Kosten sitzen. Wenn Sie sich diesen Ärger ersparen möchten, raten wir Ihnen dazu, einen neuwertigen Diascanner zu kaufen.

Internet versus Fachhandel – wo sollte ich einen Diascanner kaufen?

Diascanner TestDiascanner finden Sie in Computer-Fachgeschäften, im Elektronikgroßhandel oder in Kaufhäusern. Wenn Sie sich für den Gang in den örtlichen Handel entscheiden, profitieren Sie von einer persönlichen Beratung. Insgesamt gestaltet sich der Offline-Kauf häufig als umständlich. Die Auswahl an Modellen sowie Ihre Möglichkeiten, die einzelnen Diascanner miteinander zu vergleichen, sind begrenzt. Im schlimmsten Fall müssen Sie zeitaufwändig mehrere Geschäfte aufsuchen, um ein geeignetes Gerät zu kaufen.

Im Internet stehen Ihre Chancen besser, schnell einen guten Diascanner zu finden. Sie erhalten nahezu alle Modelle, können sich umfassend informieren und die einzelnen Geräte miteinander vergleichen. Sobald Sie Ihren besten Diascanner gefunden haben, bestellen Sie diesen bequem und zeitsparend von zu Hause aus. Unter dem Strich überwiegen die Vorteile des Internets. Das soll nicht heißen, dass Sie mit mehr Aufwand im örtlichen Handel keinen geeigneten Diascanner finden können.

Was sollte ich beim Kauf eines neuen Diascanners beachten?

Um einen Diascanner zu finden, der Ihren persönlichen Anforderungen gerecht wird, sollten Sie einige Faktoren berücksichtigen. Damit Sie eine fundierte Kaufentscheidung treffen können, möchten wir Ihnen im folgenden Abschnitt die wichtigsten Kriterien erläutern, die Sie beim Kauf eines Diascanners beachten sollten. Dazu zählen:

  1. Auflösung
  2. Tonwertumfang
  3. Farbtiefe
  4. Lichtquelle
  5. Scangröße
  6. Scangeschwindigkeit
  7. Schnittstellen
  8. Scanner-Software
  9. Betriebssystem
  10. Zusätzliche Features

Die Auflösung

Die Auflösung eines Diascanners wird in dpi angegeben. Dieser Wert steht für die Punktdichte der Bildreproduktion und gilt als Maß für die Detailgenauigkeit von visuellen Darstellungen. Der dpi-Wert gibt an, wie viele Punkte der Aufnahmen auf einem Zoll – entspricht 25,4 Millimetern – während des Scan-Vorgangs abgetastet werden. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Fotografien, bei denen eine Auflösung von 300 dpi für gute Scan-Ergebnisse ausreicht, benötigen Dias und Negative höhere Auflösungen.

Die meisten Diascanner arbeiten mit einer Auflösung von 1.800 oder 3.600 dpi. Einige Hybrid-Modelle bieten Ihnen Auflösungen von 4.800 oder 10.000 dpi. Allgemein gilt: Je höher die Auflösung Ihres Diascanners ausfällt, desto hochwertigere Scan-Ergebnisse können Sie erwarten.

Bei interpolierten Auflösungen ist Vorsicht geboten: Hierbei wird ein Mittelwert aus den erfassten Punkten errechnet, der als Lückenfüller zur Vervollständigung des Bildes dient. Die tatsächliche Auflösung steigt kaum. Das Bild erhält nur eine intensivere Farbgebung.

Der Tonwertumfang

Der beste DiascannerDer Tonwertumfang eines Diascanners gibt Ihnen Aufschluss darüber, wie viele Farbinformationen eine Bilddatei haben kann. Es geht um die Differenz zwischen den hellsten und dunkelsten Bildbereichen genauer gesagt den Kontrast. Der Tonwertumfang entspricht den Graustufen des Scanners. Je höher der Tonwertumfang, umso detaillierter fallen die Graustufen aus und desto präziser sind die Akzente. Bei den meisten Diascannern machen die Hersteller keine Angaben zum Tonwertumfang.

Die Farbtiefe

Die Farbtiefe Ihres Diascanners hat einen großen Einfluss auf die Differenzierung der Helligkeits- und Farbwerte. Die meisten Geräte arbeiten mit Farbtiefen von 24 oder 48 Bit, was einen großen Unterschied ausmacht. Während ein Diascanner mit einer Farbtiefe von 24 Bit „nur“ 16,7 Millionen Farben erfassen kann, sind es bei 48-Bit-Modellen bis zu 281 Billionen Farbtöne. Als Faustregel gilt: Je farbenreicher Ihre Dias sind, umso höhere Farbtiefen benötigen Sie.

Die Lichtquelle

Im unteren und mittleren Preisbereich finden Sie Diascanner, die mit CIS-Bildsensoren und einer LED-Beleuchtung arbeiten. Wenn Sie hin und wieder Dias für private Zwecke digitalisieren möchten, ist eine solche Ausstattung ausreichend. Für professionelle Einsatzzwecke finden Sie in der oberen Preisklasse Diascanner mit Kaltlichtlampen, die Ihnen eine höhere Leuchtkraft und damit hochwertigere Darstellungen liefern.

Was ist ein CIS-Sensor? CIS-Bildsensoren beziehungsweise Contact-Image-Sensoren basieren auf der CMOS-Technologie und arbeiten mit Halbleiterbauelementen zum Abtasten Ihrer Dias. Da sie direkten Kontakt zur Vorlage benötigen, finden Sie die CIS-Sensoren meistens unter dem Auflage-Deckel Ihres Diascanners.

Die Scangröße

Die besten DiascannerJeder Diascanner ist in der Lage, Dias in der Standardgröße von 85 × 85 Millimetern zu erfassen. Einige Modelle können mehr. So haben Sie mit manchen Geräten die Möglichkeit, gerahmte Dias mit unterschiedlicher Rahmendicke zu digitalisieren. Einige Geräte sind ausschließlich auf Rahmendias ausgelegt. Teilweise gibt es kleine Diascanner, die nur Diapositive mit schmalem Rahmen einscannen können. Wenn Ihre Dias vom Standardformat abweichen, sollten Sie die Scangröße bei Ihrer Kaufentscheidung berücksichtigen.

Die Scangeschwindigkeit

Wenn Sie viele Dias einscannen möchten, sollten Sie auf eine möglichst hohe Scangeschwindigkeit achten. Die Hersteller machen meistens keine präzisen Angaben dazu. Wenn Sie sich für einen spezialisierten Diascanner entscheiden, können Sie davon ausgehen, dass dieser Ihre Dias schnell digitalisiert. Bei der Nutzung eines Hybrid-Modells müssen Sie mehr Zeit einplanen.

Die Schnittstellen

Die meisten Diascanner können Sie mithilfe eines USB-Kabels an Ihren Computer anschließen. Damit Sie bei der Positionierung des Gerätes nicht eingeschränkt sind, sollten Sie auf eine Kabellänge von mindestens einem Meter achten. Diascanner mit WLAN-Modul erlauben Ihnen eine freie Positionierung aufgrund der kabellosen Verbindung zu Ihrem PC. Ein verfügbarer HDMI-Anschluss kann sich als nützlich erweisen. Dieser ermöglicht es Ihnen, Ihr Scan-Gerät mit einem Fernseher oder Monitor zu verbinden, um Ihre Scan-Ergebnisse im Rahmen einer Diashow zu betrachten.

Digitalisieren ohne PC: Viele Diascanner sind mit einem SD-Kartenslot oder interner Speicherkapazität ausgestattet, sodass Sie für die Digitalisierung Ihrer Dias nicht zwangsläufig auf einen Computer angewiesen sind.

Die Scanner-Software

Bitte merken!Die meisten Diascanner erhalten Sie mit Betriebssoftware. Diese ermöglicht es Ihnen beispielsweise, vorausgehende oder nachträgliche Bildkorrekturen vorzunehmen. Sie können Helligkeits- und Kontrastwerte festlegen, mit denen der Scanner Ihre Dias digitalisieren soll. Praktisch ist eine Diascanner-Software, mit der Sie sich eine Vorschau anzeigen lassen können. So haben Sie die Möglichkeit, Bildkorrekturen vor dem Scannen durchzuführen. Unbedingt notwendig ist eine mitgelieferte Diascanner-Software nicht. Diese können Sie leicht mit einem Bildbearbeitungsprogramm auf Ihrem Computer ersetzen.

Das Betriebssystem

Beim Kauf eines Diascanners sollten Sie auf Kompatibilität zu Ihrem Computer-Betriebssystem achten. Als Nutzer des Windows-Betriebssystems stoßen Sie wahrscheinlich nicht auf Probleme, da dieses nahezu alle Diascanner unterstützt. Bei Apples macOS oder dem bei Programmierern beliebten Linux-Betriebssystem sieht es anders aus. Falls Sie eines dieser Betriebssysteme verwenden, sollten Sie gezielt darauf achten, dass es von Ihrem neuen Diascanner unterstützt wird.

Welche zusätzlichen Features gibt es bei Diascannern? Neben den Grundfunktionen bieten Ihnen einige Diascanner zusätzliche Features, die Ihnen die Arbeit erleichtern und für bessere Scan-Ergebnisse sorgen sollen. Dazu zählen zum Beispiel Schräglagenkorrekturen oder automatische Staub- und Kratzerentfernungen. Viele Hersteller werben bei ihren Produkten mit einer sogenannten Infrarot-Abtastung, die für eine effektive Entfernung von Staub und Kratzern sorgen soll.

Bekannte Hersteller von Diascannern

Es gibt viele Hersteller und Marken von Diascannern. Drei davon stellen wir Ihnen im folgenden Abschnitt vor.

Canon

Wichtig!Das japanische Unternehmen Canon wurde am 10. August 1937 von Yoshida Goro, Uchida Saburo und Tkeshi Matarai in Tokio gegründet. Der ursprüngliche Fokus von Canon lag darauf, günstige Nachbauten der technisch führenden Kleinbildkameras der Unternehmen Leica und Contax zu produzieren. Erst ab dem Jahre 1947 begann Canon mit der Produktion eigener Optiken und Kameras.

Der Firmenname leitet sich vom ersten Prototypen des Unternehmens ab – der Kwannon-Kamera. Es handelte sich um eine Anspielung auf die buddhistische Ikone Kannon, die Barmherzigkeit verkörpern soll. Im Verlauf der nächsten 25 Jahre konzentrierte sich Canon auf die Produktion von Kleinbild-Messsucherkameras. Bis heute gilt Canon in diesem Bereich als einer der führenden Hersteller.

Im Jahre 1987 veröffentlichte Canon den CLC-1 – ein digitales Vollfarb-Kopiersystem. Mit der Übernahme der Firma „Océs“ im Jahre 2009 verschob sich der Fokus weiter in Richtung Scanner und Drucker. Einer der größten Erfolge in diesem Bereich folgte im Jahre 2012, wo Canon mit dem VarioPrint-DP-Line-Drucker den „iF-Product-Design-Award“ gewann. Heutzutage ist Canon für seine hochwertigen Druck- und Scan-Geräte beliebt, die Ihnen häufig einen vielseitigen Funktionsumfang bieten und meistens im Bereich der preislichen Mittelklasse erhältlich sind.

Kodak

Die „Eastman Kodak Company of New York“ wurde im Jahre 1892 von George Eastmann und Henry Strong gegründet. Bei Kodak handelt es sich um einen von George Eastmann erfundenen Fantasienamen, der kurz und prägnant sein sowie in keiner Sprache eine negative Bedeutung haben sollte. Eastmann war es wichtig, dass der Firmenname in jeder Sprache aussprechbar ist. Zu den ersten Produkten von Kodak gehörten Rollfilme und ab 1888 die ersten Fotoapparate – zum Beispiel der Kodak NR.1.

Die Firma Kodak war maßgeblich daran beteiligt, die Fotografie in den USA zu einer beliebten Freizeitbeschäftigung zu machen. In den 1920er-Jahren ging Kodak mehrere Joint Ventures mit deutschen Unternehmen ein, um auf dem deutschen Markt Fuß zu fassen. Mit dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs wurden die meisten Verbindungen aufgelöst und unter deutsche Leitung genommen.

Nach Ende des Krieges ging es wieder aufwärts. Im Laufe der 1960-er Jahre brachte Kodak neue Filme auf den Markt, die sich großer Beliebtheit erfreuten – Instamatic und Pocket. Ende der 1980-er Jahre stieg Kodak in die Digitalisierung ein und brachte im Jahre 1987 die erste weltweit erhältliche digitale Spiegelreflexkamera auf den Markt – die New-F-1-Elecro-Optic-Camera. Trotz großer Erfolge geriet Kodak Anfang der 2000-er Jahre in eine Krise. Der starke Rücklauf im Bereich der Analogfilme war eine große Belastung und führte zu weitläufigen Umstrukturierungen. Erst mit dem Verkauf der firmeneigenen Fotofilmproduktion im September 2013 konnte sich das Unternehmen wieder fangen.

Neue Rekordumsätze: Nach der Krise konnte Kodak im Geschäftsjahr 2017 mit 5.800 Mitarbeitern einen Rekordumsatz von 1,51 Milliarden US-Dollar erwirtschaften.

Reflecta

Wichtige UnterschiedeDie Firma Recflecta wurde im Jahre 1967 in Nürnberg gegründet. Zu den ersten Produkten des Unternehmens gehörten Projektionslampen und Fotozubehör. 3 Jahre später erfolgte der Umzug des Unternehmens nach Schwabach. Im Zuge dessen wurde das Portfolio um Film- und Videoleuchten sowie Blitzgeräte erweitert. Im Verlauf der 1970-er Jahre baute Reflecta sein Angebot mit Lichtbildwänden für die Tageslichtprojektion aus.

Mitte der 1980-er Jahre übernahm das Unternehmen die Agfa-Gevaert-Werke in Portugal und erweiterte sein Sortiment um Diaprojektoren und deren Zubehör. Im Jahre 1998 erfolgte wieder ein Umzug – diesmal nach Rottenburg am Neckar. Es wurden Videoprojektoren und Filmscanner ins Angebot aufgenommen. Im Laufe der 2000-er Jahre entwickelte Reflecta weitere Innovationen wie zum Beispiel den DigitDia-3600 – der erste Scanner, der direkt aus dem Dia-Magazin heraus scannen konnte.

Langsam erschloss sich Reflecta andere Bereiche und stellte im Jahre 2009 beispielsweise LED-Taschenlampen oder Plattenspieler her. Im Jahre 2016 erfolgte der bis heute letzte Umzug. Derzeit befinden sich die Büro- und Logistik-Gebäude in Eutingen. Dort stehen der Firma rund 5.000 Quadratmeter Lagerfläche und 1.000 Quadratmeter für Verwaltung und Vertrieb zur Verfügung. Die Firma Recflecta gilt europaweit als einer der führenden Hersteller von Diascannern.

Wie reinige ich meinen Diascanner?

Wenn sich Staub und Schmutz auf Ihrem neuen Diascanner ansammeln, kann das die Scanqualität negativ beeinflussen. Damit Ihre digitalisierten Dias möglichst hochwertig aussehen, erklären wir Ihnen im folgenden Abschnitt, was Sie bei der Reinigung Ihres Diascanners und Ihrer Dias beachten sollten.

Die Reinigung eines Diascanners

  1. Für die Gehäusereinigung verwenden Sie ein leicht angefeuchtetes Tuch. Die meisten Verschmutzungen können Sie ohne spezielle Reinigungsmittel entfernen. Auf aggressive oder chemische Reinigungsmittel sollten Sie verzichten.
  2. Reinigen Sie die Linse Ihres Diascanners ausschließlich mit einer speziellen Reinigungsbürste. Bei vielen Geräten ist sie im Lieferumfang enthalten. Sollte das bei Ihrem Diascanner nicht der Fall sein, können Sie sie separat kaufen. Alternativ eignen sich Reinigungsbürsten für Kameralinsen.
  3. Achten Sie darauf, alle Staubansammlungen aus Zwischenräumen zu entfernen. Anderenfalls könnten sich diese durch das Öffnen Ihres Diascanners auf die Linse setzen und die Scanqualität beeinträchtigen. Verwenden Sie am besten ein Wattestäbchen.
Richtige Lagerung ist wichtig: Lagern Sie Ihren Diascanner so, dass er möglichst wenig Staub ansetzen kann. Wenn Sie das Gerät selten benutzen, empfiehlt sich die Unterbringung in einem Schrank.

Die Reinigung der Dias

Für eine bestmögliche Bildqualität ist es wichtig, dass Ihre Dias möglichst staubfrei sind. Je nach Grad der Verschmutzung haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten, Ihre Dias zu reinigen. Bei Negativen oder Filmen gehen Sie auf die gleiche Weise vor.

  • Staubige Dias: Wenn Ihre Dias verstaubt sind, können Sie diese leicht mithilfe eines Druckluftsprays säubern. Beim Kauf eines solchen Sprays sollten Sie darauf achten, dass es ausschließlich reine Luft ohne Fremdpartikel enthält. Falls sich nach der Druckluft-Reinigung Staubreste auf Ihren Dias befinden, können Sie mit einem Mikrofasertuch nachhelfen. Alternativ erzielen Sie mit Antistatik-Bürsten gute Reinigungsergebnisse.
    Tipp: Es gibt spezielle Reinigungsgeräte, bei denen zwei antistatische Bürsten so montiert sind, dass Sie Ihre Dias dazwischenschieben und von beiden Seiten gleichzeitig reinigen können.
  • Stark verschmutzte Dias: Falls Ihre Dias Schlieren oder andere hartnäckige Verschmutzungen aufweisen, können Sie sie in einem Wasserbad mit destilliertem Wasser reinigen. Dazu müssen Sie Ihre Dias entrahmen. Damit das Wasser leichter abfließen kann, verwenden Sie eine Netzmittellösung. Nehmen Sie Ihre Dias aus dem Wasserbad und hängen Sie sie zum Trocknen auf – zum Beispiel mit Wäscheklammern an einer Schnur oder Leine.
  • Verschimmelte Dias: Glasdias gelten als sehr anfällig für Schimmel. Denn sie trocknen langsamer als gewöhnliche Dias, wodurch sich die Nässe leicht unter dem Glas festsetzen kann. Schimmel kann zu irreparablen Schäden führen. Mit der richtigen Reinigung können Sie die Schäden begrenzen. Entfernen Sie zuerst das Glas und überprüfen Sie, ob das Dia feucht ist. Falls ja, sollten Sie es gründlich abtrocknen. Anschließend können Sie versuchen, die Schimmelschicht vorsichtig zu entfernen. Dazu verwenden Sie am besten ein Wattestäbchen oder Wattepad. Wenden Sie nicht zu viel Druck an, da Sie ansonsten die Trägerschicht des Dias beschädigen könnten. Wiederholen Sie den Vorgang so lange, bis keine Schimmelrückstände mehr zu sehen sind.

Was sollte ich bei der Einrichtung meines Diascanners beachten?

Diascanner online bestellenDie Einrichtung eines Diascanners gestaltet sich meistens unkompliziert. Wir erläutern Ihnen nachfolgend den Vorgang in fünf Schritten:

  1. Standortwahl: Nachdem Sie Ihren Diascanner ausgepackt haben, überprüfen Sie den Lieferumfang. Schauen Sie nach, ob ein Netzkabel, eine Treiber-CD und eine Bedienungsanleitung beiliegen. Als Nächstes suchen Sie den passenden Standort. Viele Diascanner sind auf eine Verbindung zu Ihrem Computer angewiesen. Sollte dem nicht so sein, stellen Sie Ihren Diascanner am besten an einem Ort auf, wo er möglichst wenig Staub ansetzt. Nach der Positionierung schließen Sie Ihren Diascanner an eine Steckdose an.
  2. Treiberinstallation: Falls Sie sich für einen Diascanner entschieden haben, der unabhängig von Ihrem Computer funktioniert, entfallen die Schritte zwei bis vier. Um den Diascanner-Treiber zu installieren, legen Sie die Treiber-CD in das Laufwerk Ihres Computers ein. Die Installations-Software sollte automatisch starten. Folgen Sie den Anweisungen und stellen Sie die Installation fertig. Falls Ihr Computer kein CD-Laufwerk hat, können Sie den erforderlichen Treiber auf der Webseite des Herstellers herunterladen.
  3. Verbindung zum Computer herstellen: Nachdem Sie die erforderlichen Treiber auf Ihrem PC installiert haben, verbinden Sie Ihren Scanner mit dem PC. Bei den meisten Geräten erfolgt das über ein USB-Kabel. Sobald Sie dieses korrekt verbunden haben, meldet sich Ihr Computer und bestätigt die Einsatzbereitschaft des Diascanners.
  4. Gerätekonfiguration im Betriebssystem: Falls Ihr Computer den Diascanner nicht automatisch erkennt, müssen Sie die Gerätekonfiguration öffnen und den Scanner suchen. Dort aktivieren Sie das Gerät. Danach sollte es betriebsbereit sein.
  5. Scanner-Test: Legen Sie Ihre Dias oder einen Film in die dafür vorgesehenen Halterungen oder Schienen. Jetzt betätigen Sie die Scan-Taste Ihres Gerätes. Wenn die Vorlagen erfolgreich digitalisiert werden und als Datei auf Ihrem Computer, einer SD-Karte oder dem internen Speicher Ihres Diascanners erscheinen, haben Sie bei der Einrichtung alles richtig gemacht.

Im folgenden Video sehen Sie, wie Sie beim Scannen von Dias vorgehen können:

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das YouTube-Video zu laden. Cookie-Einstellungen ändern

Wie sollte ich meine Dias lagern?

Diascanner kaufenDie Lagerung von Dias ist nur über einen begrenzten Zeitraum möglich. Mit der Zeit verblassen sie und bekommen Farbstiche. Schlimmstenfalls werden die Aufnahmen unkenntlich. Auf lange Sicht ist das unvermeidlich. Mit der richtigen Lagerung können Sie die Lebensdauer Ihrer Dias positiv beeinflussen. Beachten Sie folgende Grundregeln:

  • Lagern Sie Dias nicht auf dem Dachboden oder im Keller: Da dort oft eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht, können Ihre Dias schnell Schimmel ansetzen. Außerdem kann es auf dem Dachboden zu großen Temperaturschwankungen kommen, die den Verfall Ihrer Dias beschleunigen.
  • Lagern Sie Ihre Dias kühl und trocken: Kälte verlangsamt den Verfall von Dias. Im Optimalfall lagern Sie Ihre Dias bei Minustemperaturen und niedriger Luftfeuchtigkeit. Eine derartige Aufbewahrung ist häufig nur in professionellen Archiven möglich. Für private Nutzer ist der erforderliche Aufwand zu hoch. Wenn Sie Ihre Dias bei möglichst gleichbleibenden Temperaturen zwischen 7 und 24 Grad Celsius lagern, ist das ein guter Kompromiss, mit dem Sie deren Haltbarkeit verbessern können. Achten Sie darauf, dass die Luftfeuchtigkeit einen Wert von 15 Prozent nicht überschreitet.
  • Legen Sie Ihre Dias nicht in eine Holzkiste: Holz sondert diverse Stoffe ab wie zum Beispiel Harz, Beize oder Lack. Diese greifen Ihre Dias an und begünstigen den Verfall. Lagern Sie Ihre Dias lieber in einer Kunststoffschachtel beziehungsweise in Diamagazinen aus Kunststoff.
  • Sorgen Sie für eine gute Durchlüftung: Falls Sie Luftfeuchtigkeit nicht vermeiden können, sollte diese zumindest schnell verdunsten können. Das erreichen Sie, indem Sie Ihre Dias gestapelt an einem Ort aufbewahren, an dem Feuchtigkeit verdunsten und die Luft leicht abziehen kann.

Welche Alternativen gibt es zu Diascannern?

Diascanner Test und VergleichNeben Diascannern bieten sich Ihnen einige Möglichkeiten, Ihre Dias zu digitalisieren. Im folgenden Abschnitt stellen wir Ihnen die drei geläufigsten Alternativen vor. Ob sich eine davon für Sie eignet, hängt davon ab, wie viele Dias Sie einscannen wollen und welche Anforderungen Sie an die Bildqualität stellen.

  1. Umkehrpapier: Die Nutzung von Umkehrpapier können Sie sich vorstellen wie den Abzug eines Negatives – nur ohne Fotopapier. Sie übertragen Ihr Dia auf das Umkehrpapier und können dieses anschließend mit einem gewöhnlichen Scanner digitalisieren. Sie müssen mit geringeren Kontrasten und Farbsättigungen rechnen als bei der Nutzung eines Diascanners.
  2. Zwischennegativ: Beim Zwischennegativ-Verfahren fotografieren Sie Ihre Dias mithilfe von Kameravorsätzen oder Kontaktkopien ab. Von den so hergestellten Negativen können Sie Abzüge anfertigen lassen und diese einscannen. Die Ergebnisse sind gut. Der Aufwand ist höher als es bei der Nutzung eines Diascanners der Fall ist.
  3. Agfa-Digiprint: Das Agfa-Digiprint-Verfahren ist der Nutzung eines Diascanners am ähnlichsten. Ihre Dias werden zeilenweise abgetastet. Es erfolgt eine automatische Optimierung von Farbe und Helligkeit, sodass die Kontraste erhalten bleiben. Die Darstellung Ihrer Dias erhalten Sie in Form eines gewöhnlichen Fotos, das Sie mit einem normalen Scanner digitalisieren können.
Eine weitere Alternative zu Diascannern ist Ilfochrome-Fotopapier. Es bietet Ihnen ein besseres Kontrastverhalten als Umkehrpapier. Da das Verfahren kostspielig ist, wird es trotz guter Bildqualität nur selten genutzt.

FAQ – häufig gestellte Fragen zu Diascannern

FrageAbschließend beantworten wir einige Fragen, die im Zusammenhang mit Diascannern häufig auftauchen.

Wann kam der erste Diascanner auf den Markt?

Den ersten Diascanner hat die Firma Nikon im Jahre 1988 auf den Markt gebracht. Das Gerät war sehr kostspielig und in erster Linie für den professionellen Gebrauch gedacht. Obwohl Nikon der erste Diascanner-Hersteller war, hat sich die Firma im Jahre 2009 komplett aus diesem Geschäftszweig zurückgezogen und anderen Herstellern das Feld überlassen.

Wie lange halten sich Dias?

Bei ungünstigen Bedingungen können Ihre Dias nach 10 bis 15 Jahren Farbstiche bekommen und langsam verblassen. Wenn Sie sich an die Tipps in unserem Ratgeber halten, können Sie die Haltbarkeit Ihrer Dias verbessern. Im Vergleich unterliegt die Haltbarkeit von Fotos größeren Schwankungen: Teilweise können diese bereits nach 3 Jahren vergilben oder manchmal nach 100 Jahren noch erkennbar sein.

Worin unterscheiden sich Dias von herkömmlichen Fotos?

Dias haben einen kleineren Formfaktor als gewöhnliche Fotos. Die Bilddarstellungen Ihrer Dias sind transparent, sodass Licht durchscheinen kann. Sie bestehen aus mehreren Emulsionsschichten, die für die Darstellung der Farben verantwortlich sind. Fotos haben ebenfalls mehrere Farbschichten. Diese werden auf PE-Papier und nicht auf Kunststoff gelagert. Zum Betrachten eines Dias sind Sie auf einen Diaprojektor angewiesen.

Kann ich einen Diascanner mieten?

Ja, wenn Sie vorhaben, nur einmal eine große Menge an Dias zu digitalisieren, müssen Sie nicht zwingend einen neuen Diascanner kaufen. Sowohl online als auch offline finden Sie zahlreiche Anbieter, bei denen Sie einen Diascanner mieten können. Je nach Zeitraum können dafür dreistellige Kosten anfallen. Da Diascanner relativ günstig zu haben sind, sollten Sie gründlich abwägen, ob sich das Mieten eines Diascanners für Sie lohnt.

Benötige ich Zubehör für Diascanner?

Für die Nutzung Ihres neuen Diascanners sind Sie auf keinerlei Zubehör angewiesen. Als nützlich erweisen können sich Reinigungsutensilien, Pinzetten oder Halterungen für Dias sowie spezielle Filmarten.

Gibt es einen Diascanner-Test der Stiftung Warentest?

Pfeil zum InhaltEinen spezifischen Diascanner-Test hat die Stiftung Warentest bislang nicht veröffentlicht. Es gibt einen allgemeinen Testbericht vom Februar 2010, in dem die Stiftung Warentest sieben Geräte getestet hat, die Ihnen die Digitalisierung von Fotos und Dias ermöglichen – darunter drei Diascanner, drei Flachbettscanner und ein Diaduplikator. Neben den Geräten hat die Stiftung Warentest die Leistungen von zwei Dienstleistern unter die Lupe genommen. Bei der Einschätzung der Scan-Geräte hat die Stiftung Warentest auf die Bildqualität, die Handhabung und den Stromverbrauch geachtet.

Unter den Diascannern konnte sich der Digitdia 5000 von Reflecta behaupten. Dieser erhielt ein gutes Testurteil mit einer Bewertung von 2,4. Das Gerät überzeugte mit einer guten Bildqualität, verbrauchte aber viel Strom. Die beiden anderen Diascanner kamen von den Herstellern Plustek und Rollei und erhielten befriedigende Testurteile mit Bewertungen von 2,7 und 2,8. Falls Sie einen Blick in den Testbericht der Stiftung Warentest werfen möchten, finden Sie diesen hier.

Gibt es einen Diascanner-Test von Öko Test?

Öko Test hat bisher weder einen Diascanner-Test noch einen anderen Testbericht veröffentlicht, der für unseren Vergleich relevant sein könnte. Uns ist es wichtig, unsere Vergleiche auf einem aktuellen Stand zu halten. Wenn Öko Test in Zukunft einen Test von Diascannern durchführt, erfahren Sie es an dieser Stelle. Es kann sich lohnen, ab und zu wieder hier vorbeizuschauen.

Weiterführende interessante Links

Diascanner Vergleich 2020: Finden Sie Ihren besten Diascanner

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. Kodak RODFS35 Diascanner 06/2020 159,00€ Zum Angebot
2. Rollei PDF-S 240 SE Diascanner 06/2020 107,22€ Zum Angebot
3. Rybozen Slides Forever Diascanner 06/2020 58,64€ Zum Angebot
4. Reflecta RPS 10 65910 Diascanner 06/2020 721,00€ Zum Angebot
5. Plustek OpticFilm 8200i Ai Diascanner 06/2020 422,98€ Zum Angebot
6. DIGITNOW! M125 Diascanner 06/2020 69,99€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Kodak RODFS35 Diascanner