Backofen Test bzw. Vergleich 2019: Mit unserer Kaufberatung sowie 13 Tipps & Tricks zu Ihrem besten Backofen

Ein Backofen befindet sich in nahezu jeder Küche. In einem solchen Gerät bereiten Sie Kuchen, Brötchen, Aufläufe, Pizza und diverse andere Speisen zu. Dabei sind viele Geräte neben den beiden klassischen Heizarten Ober-Unterhitze und Umluft mit einigen anderen Programmen, wie einer Grillfunktion und/oder einer Pizzastufe, ausgestattet. Manche Geräte haben sogar eine Mikrowellen– oder eine Dampfgarfunktion. Produziert werden die Backöfen zum Beispiel von BOSCH, SIEMENS, Miele, AEG und gorenje.

Doch welche Backofen-Arten gibt es und auf welche Aspekte muss ich beim Kauf achten? Diese und weitere Fragen beantworten wir im Folgenden. In unserem Backofen-Vergleich stellen wir Ihnen 13 elektrische Einbaubacköfen mit all ihren Besonderheiten vor. In unserem Ratgeber beschäftigen wir uns nachfolgend mit den verschiedenen Betriebsarten, den Beheizungsarten und anderen wichtigen Kaufkriterien. Dazu stellen wir den Backofen-Test der Stiftung Warentest näher vor und beantworten die Frage, ob Öko Test in der Vergangenheit Backöfen untersucht hat.

4 leistungsstarke und komfortable Backöfen im großen Vergleich

SIEMENS HB634GBS1 iQ700-Backofen
Energieeffizienzklasse
A+
Garraumvolumen
71 Liter
Ober-Unterhitze
Heißluft
Grill
Umluftgrill
Pizzastufe
Schnellaufheizfunktion
Pyrolyse-Funktion
Beleuchtung
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
502,79€ 459,00€
NEFF BCR4522N-Backofen
Energieeffizienzklasse
A+
Garraumvolumen
71 Liter
Ober-Unterhitze
Heißluft
Grill
Umluftgrill
Pizzastufe
Schnellaufheizfunktion
Pyrolyse-Funktion
Beleuchtung
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
662,08€ 664,90€
Amica EB 13523 E-Backofen
Energieeffizienzklasse
A
Garraumvolumen
66 Liter
Ober-Unterhitze
Heißluft
Grill
Umluftgrill
Pizzastufe
Schnellaufheizfunktion
Pyrolyse-Funktion
Beleuchtung
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
419,00€ Preis prüfen
NEFF BCR5522N-Backofen
Energieeffizienzklasse
A+
Garraumvolumen
71 Liter
Ober-Unterhitze
Heißluft
Grill
Umluftgrill
Pizzastufe
Schnellaufheizfunktion
Pyrolyse-Funktion
Beleuchtung
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
741,03€ 738,71€
Abbildung
Modell SIEMENS HB634GBS1 iQ700-Backofen NEFF BCR4522N-Backofen Amica EB 13523 E-Backofen NEFF BCR5522N-Backofen
Energieeffizienzklasse
A+ A+ A A+
Garraumvolumen
71 Liter 71 Liter 66 Liter 71 Liter
Ober-Unterhitze
Heißluft
Grill
Umluftgrill
Pizzastufe
Schnellaufheizfunktion
Pyrolyse-Funktion
Beleuchtung
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
502,79€ 459,00€ 662,08€ 664,90€ 419,00€ Preis prüfen 741,03€ 738,71€

Lesen Sie auch in diesen Vergleichen wichtige Infos rund um Küchengeräte

ElektrogrillHeißluftfritteuseMikrowelleToasterWasserkocherWaffeleisenDunstabzugshaube
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten
Loading...

1. SIEMENS HB634GBS1 iQ700-Backofen mit 13 Heizarten und einer Schnellaufheizfunktion

Der SIEMENS HB634GBS1 iQ700-Backofen bietet Ihnen ein schwarz-silbernes Design und ein Garraumvolumen von 71 Litern. Ausgerüstet ist er mit einer Halogenbeleuchtung und mit einem TFT-Display. Steuern können Sie das Gerät über einen Drehregler, über verschiedene Tasten und über ein Touch-Bedienfeld. Die Energieeffizienzklasse des Modells ist A+. Pro Zyklus verbraucht der Backofen im Ober-Unterhitze-Modus 0,87 Kilowattstunden und im Umluft-Modus 0,69 Kilowattstunden.

Zu den Beheizungsarten zählen unter anderem die Heizarten 4D-Heißluft, coolStart und Vorwärmen. Stellen Sie den 4D-Heißluft-Modus ein, verteilt der Lüftermotor die Wärme laut Angaben des Herstellers optimal im Garraum. Die coolStart-Funktion wählen Sie aus, wenn Sie den Backofen nicht vorheizen möchten. Der Vorwärmmodus eignet sich zum Vorwärmen des Geschirrs. Die weiteren Beheizungsarten sind eine Pizzastufe und die Programme Ober-Unterhitze, Ober-Unterhitze-Eco, Unterhitze, Heißluft-Eco, Großflächengrill, Kleinflächengrill, Umluftgrill, Sanftgaren und Warmhalten.

Backofen – welche Funktionen sind sinnvoll? Die meisten Backöfen verfügen über die Beheizungsarten Ober-Unterhitze und Heißluft bzw. Umluft. Diese Programme können Sie zum Zubereiten zahlreicher Gerichte verwenden. Weitere nützliche Programme sind zum Beispiel eine Grillstufe, eine Pizzastufe und ein Umluftgrill-Modus. Möchten Sie mehr über die verschiedenen Programme erfahren, werfen Sie einen Blick in unseren Ratgeber. Hier stellen wir mehrere Beheizungsarten näher vor.

Weiterhin verfügt der SIEMENS Einbaubackofen über verschiedene nützliche Features:

  • Hitze-Schutz-Tür: Die Außenseite der Backofentür bleibt während des Betriebs recht kühl. Die Türtemperatur liegt bei 40 Grad Celsius. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, die Tür gedämpft zu öffnen und zu schließen.
  • Wecker: Möchten Sie den Wecker nutzen, stellen Sie eine Zeitspanne von maximal 24 Stunden ein. Auf den Ablauf der Zeit macht der Wecker Sie durch ein akustisches Signal aufmerksam.
  • Schnellaufheizung: Wählen Sie die Schnellaufheizung aus, heizt sich der Backofen äußerst rasch auf.
  • Kindersicherung: Die Kindersicherung sorgt dafür, dass Kinder den Backofen nicht versehentlich einschalten.
  • Sabbatfunktion: Beim Gebrauch der Sabbatfunktion wählen Sie eine Temperatur von 85 bis 140 Grad Celsius und eine Zeitspanne von bis zu 74 Stunden aus. Dadurch ist es möglich, Gerichte zu erwärmen, ohne das Gerät einzuschalten.

Das Gerät kommt mit einem Rost, einem emailliertes Backblech und einer Universalpfanne zu Ihnen nach Hause. Die Universalpfanne ist im Grunde ein tieferes Backblech. Verwenden können Sie die Pfanne, um große Braten oder Tiefkühlspeisen zuzubereiten. Grillen Sie auf dem Rost, setzen Sie sie am besten als Fettauffangschale ein.

Zusammenfassung

Suchen Sie einen Backofen mit vielen Heizarten und Zusatzfunktionen, eignet sich das Gerät von SIEMENS sehr gut für Sie. Es hat 13 Beheizungsarten und eine Schnellaufheizfunktion. Weitere Features sind die Kindersicherung, das TFT-Display und der Wecker.

FAQ

Wie groß ist das Modell?

Der SIEMENS HB634GBS1 iQ700-Backofen ist 54,8 Zentimeter tief, 59,4 Zentimeter breit und 59,5 Zentimeter hoch.

Welchen Temperaturbereich weist das Gerät auf?

Sie haben die Möglichkeit, eine Temperatur zwischen 30 und 300 Grad Celsius einzustellen.

Ist der SIEMENS HB634GBS1 iQ700-Backofen mit einer Restwärmeanzeige ausgerüstet?

Ja. Das Modell verfügt über eine Restwärmeanzeige.

Kann ich die Innenbeleuchtung ausschalten?

Ja. Die Innenbeleuchtung können Sie ausschalten.

Verfügt das Gerät über eine Elektronikuhr?

Ja. Der SIEMENS-Backofen hat eine Elektronikuhr.

2. NEFF BCR4522N-Backofen mit versenkbarer Tür und mitdrehendem Türgriff

Bei dem NEFF BCR4522N-Backofen handelt es sich um einen Einbaubackofen, der ein Garraumvolumen von 71 Litern bereithält und die Energieeffizienzklasse A+ aufweist. Stellen Sie den Umluft-Modus ein, verbraucht das Gerät 0,69 Kilowattstunden pro Zyklus. Im Ober-Unterhitze-Modus liegt der Energieverbrauch bei 0,87 Kilowattstunden pro Zyklus.

Ausgestattet ist das Gerät mit den folgenden Heizarten:

  • Heißluft-Eco
  • 4D-Heißluft
  • Ober-Unterhitze-Eco
  • Ober-Unterhitze
  • Unterhitze
  • Großflächengrill
  • Kleinflächengrill
  • Umluftgrill
  • Pizzastufe
  • Brotbackstufe
  • Gärstufe
  • Sanftgaren

Besonders vorteilhaft ist, dass das Gerät mit einer Slide- und einer Hide-Funktion versehen ist. Wenn Sie die Backofentür öffnen bzw. schließen, sorgt die Slide-Funktion dafür, dass sich der Türgriff mitdreht. Dank der Hide-Funktion ist die Tür vollständig versenkbar. Zur weiteren Ausstattung des Modells gehören ein TFT-Display, eine abschaltbare Halogenleuchte, eine Kindersicherung, eine Restwärmanzeige und die beiden Funktionen Schnellaufheizung und PowerBoost, durch welche Sie den Ofen rascher aufheizen. Zum Lieferumfang des NEFF-Einbaubackofens zählen eine Universalpfanne, ein emailliertes Backblech und ein Rost.

Zusammenfassung

Der NEFF-Backofen verfügt über zwölf Beheizungsarten, wie eine Pizzastufe, eine Brotbackstufe und eine Umluftgrill-Funktion. Er bietet Ihnen ein Garraumvolumen von 71 Litern. Eine Besonderheit des Geräts ist die Slide-and-Hide-Backofentür. Sie ist voll versenkbar und hat einen mitdrehenden Türgriff.

FAQ

Welche Türtemperatur hat das Gerät?

Die Türtemperatur beträgt 40 Grad Celsius.

Mit wie vielen Einschubebenen ist das Modell ausgerüstet?

Der NEFF BCR4522N-Backofen ist mit vier Einschubebenen versehen.

Wie groß ist der Backofen?

Der Backofen von NEFF ist 59,5 Zentimeter hoch, 59,6 Zentimeter breit und 54,8 Zentimeter tief.

Welchen Temperaturbereich bietet der NEFF BCR4522N-Backofen?

Das Gerät weist einen Temperaturbereich von 40 bis 275 Grad Celsius auf.

Verfügt das Modell über eine automatische Sicherheitsabschaltung?

Ja. Das Gerät hat eine automatische Sicherheitsabschaltung.

3. Amica EB 13523 E-Backofen mit LED-Display, Beleuchtung und Auftaufunktion

Der Amica EB 13523 E-Backofen zählt zu den günstigeren Modellen aus unserem Backofen-Vergleich. Ausgerüstet ist er mit einem LED-Display und mit zwei Drehreglern. Über einen der beiden Drehregler legen Sie Ihre gewünschte Temperatur fest. Über den anderen wählen Sie die Backofenfunktion aus. Insgesamt verfügt das Modell über neun Funktionen. Hierzu gehören unter anderem die Programme Ober-Unterhitze, Heißluft, Unterhitze, Grill, Umluftgrill und Supergrill.

Weiterhin schalten Sie über den Drehregler die Backofenbeleuchtung, die Auftaufunktion und die Schnellaufheizfunktion ein. Andere Features des Amica-Einbauofens sind der Timer und die Steam-Clean-Reinigungsfunktion. Möchten Sie den Timer nutzen, stellen Sie eine Zeitspanne ein. Nachdem die eingestellte Zeit vorüber ist, ertönt ein Signal. Beim Gebrauch der Steam-Clean-Reinigungsfunktion säubern Sie den Backofen mithilfe von Wasserdampf.

Wie reinige ich meinen Backofen? Manch ein Backofen hat eine Pyrolyse-Selbstreinigungsfunktion. Hierdurch säubern Sie den Backofen besonders komfortabel. Der Nachteil ist, dass der Backofen beim Gebrauch der Funktion viel Strom verbraucht. Hat Ihr Backofen keine Pyrolyse-Funktion oder eine andere Selbstreinigungsfunktion, können Sie zum Reinigen des Geräts Salz, Backpulver, Zitronensaft oder ein anderes Hausmittel verwenden. Mehr Informationen zur Backofen-Reinigung erhalten Sie in unserem Ratgeber.

Der Garraum des Amica-Backofens weist ein Fassungsvolumen von 66 Litern auf. Die Backofentür ist dreifach verglast. An der Innenseite der Tür befindet sich eine Backtabelle, die Ihnen beim Auswählen der Backofenfunktionen helfen kann. Sie informiert über die verschiedenen Heizarten. Positiv ist ebenfalls, dass dem Gerät ein Rost, eine Brat- bzw. Fettpfanne und ein Backblech beiliegen.

Zusammenfassung

Ideal eignet sich der Amica-Backofen für Sie, wenn Sie ein günstiges und leicht bedienbares Gerät suchen. Das Modell hat eine Wasserdampf-Reinigungsfunktion und verschiedene Heizarten, wie Heißluft, Grill, Umluftgrill und Auftauen. Der Garraum fasst bis zu 66 Liter.

FAQ

Wie laut ist der Amica EB 13523 E-Backofen?

Die Lautstärke liegt bei 51 Dezibel.

Wie funktioniert die Steam-Clean-Reinigungsfunktion?

Möchten Sie die Steam-Clean-Reinigungsfunktion nutzen, füllen Sie ein Glas mit Wasser und stellen es in einer Fettpfanne in den Backofen. Nun stellen Sie den Ober-Unterhitze-Modus ein und warten etwa 30 Minuten ab. Zu guter Letzt wischen Sie den Innenraum aus.

Welche Energieeffizienzklasse weist das Gerät auf?

Der Amica EB 13523 E-Backofen wurde in die Energieeffizienzklasse A eingestuft.

Ist ein Teleskopauszug nachrüstbar?

Ja. Einen Teleskopauszug können Sie nachrüsten.

4. NEFF BCR5522N-Backofen mit Selbstreinigungsfunktion und zwölf Beheizungsarten

Der NEFF BCR5522N-Backofen hat die Energieeffizienzklasse A+ und ein Garraumvolumen von 71 Litern. Zum Lieferumfang des Modells gehören ein Rost, ein emailliertes Backblech und eine Universalpfanne. Ausgerüstet ist der Backofen mit zwölf Beheizungsarten. Das Modell verfügt über eine Pizzastufe, eine Brotbackstufe, eine Gärstufe, eine Großflächengrillfunktion und eine Kleinflächengrillfunktion sowie über die Heizarten Umluftgrill, Sanftgaren, Unterhitze, Ober-Unterhitze, Ober-Unterhitze-Eco, 4D-Heißluft und Heißluft-Eco.

Wozu eignet sich eine Universalpfanne? Vielen Backöfen liegt eine Universalpfanne bei. Sie ähnelt einem Backblech, ist allerdings tiefer. Daher verwenden Sie die Pfanne optimalerweise, wenn Sie einen Kuchen, einen großen Braten oder einen Auflauf zubereiten. Möchten Sie auf dem Rost grillen, setzen Sie die Pfanne am besten zum Auffangen des Fetts ein.

Praktische Features des NEFF Backofens sind:

  1. Slide- und Hide-Funktion: Die Backofentür ist mit einem Türgriff, der sich mitdreht, ausgerüstet. Dazu ist sie komplett versenkbar.
  2. Selbstreinigungsfunktion: Das Gerät hat eine Pyrolyse-Funktion. Je nach dem Grad der Verschmutzung, stellen Sie eine von drei Reinigungsstufen ein. Der Reinigungsvorgang dauert bis zu 2 Stunden. Hierbei heizt sich der Backofen auf eine hohe Temperatur auf, sodass die Verschmutzungen verkohlen.
  3. Kindersicherung: Mit der Kindersicherung können Sie das Bedienfeld sperren. Dadurch verhindern Sie, dass der Ofen versehentlich eingeschaltet wird.
  4. Wecker: Bei Bedarf stellen Sie einen Wecker ein. Über den Ablauf der eingestellten Zeitspanne informiert Sie ein Signalton.
  5. Zeitversetzter Betrieb: Sie können auswählen, wie lange der Garvorgang dauern soll und wann er beendet sein soll. Der Ofen nimmt schließlich selbstständig seine Arbeit auf und stellt sich nach dem Ablauf der gewünschten Zeitspanne automatisch aus.

Genau wie viele andere Modelle aus unserem Backofen-Vergleich, verfügt das Gerät von NEFF über ein TFT-Display und über eine Innenraumbeleuchtung. Bei der Innenraumbeleuchtung handelt es sich um eine abschaltbare Halogenbeleuchtung. Zusätzlich hält das Gerät eine Schnellaufheizfunktion, eine Restwärmanzeige und eine automatische Sicherheitsabschaltung bereit.

Zusammenfassung

Sind Sie auf der Suche nach einem Einbaubackofen mit einer versenkbaren Tür, können Sie zu dem NEFF-Backofen greifen. Neben der vollständig versenkbaren Backofentür überzeugt das Gerät vor allem durch die Pyrolyse-Funktion und durch die zwölf Beheizungsarten. Zu den Beheizungsarten zählen unter anderem eine Pizzastufe, zwei Grillfunktionen, ein 4D-Heißluft-Modus, eine Brotbackstufe und ein Umluftgrill-Modus.

FAQ

Liegen dem Gerät Teleskopauszüge bei?

Nein. Zum Lieferumfang gehören keine Teleskopauszüge. Sie haben allerdings die Möglichkeit, die Teleskopauszüge separat zu bestellen.

Wie hoch ist der Stromverbrauch?

Der Backofen von NEFF verbraucht im Umluft-Modus 0,69 Kilowattstunden pro Zyklus und im Ober-Unterhitze-Modus 0,87 Kilowattstunden pro Zyklus.

Wie groß ist der NEFF BCR5522N-Backofen?

Der NEFF BCR5522N-Backofen ist 54,8 Zentimeter tief, 59,6 Zentimeter breit und 59,5 Zentimeter hoch.

Wie warm wird die Backofentür?

Die Türtemperatur beträgt 30 Grad Celsius.

5. BOSCH HBG633OS1-Backofen inklusive Bratenthermometer, Backblech, Universalpfanne und Rost

Bei dem BOSCH HBG633OS1-Backofen handelt es sich um ein Gerät mit der Energieeffizienzklasse A+. Es verfügt, genau wie viele andere Modelle aus unserem Backofen-Vergleich, über ein Innenraumvolumen von 71 Litern. Darüber hinaus hat das Gerät ein TFT-Display, eine Elektronikuhr und eine abschaltbare Backofenbeleuchtung.

Andere Features und Besonderheiten des BOSCH-Backofens sind:

  • Zehn Beheizungsarten: Das Gerät hat die Heizarten Ober-Unterhitze, Ober-Unterhitze-Eco, 4D-Heißluft, Heißluft-Eco, Unterhitze, Pizzastufe, Auftauen, Kleinflächengrill, Großflächengrill und Umluftgrill.
  • Bratenthermometer: Dem BOSCH-Backofen liegt ein Bratenthermometer bei. Das Thermometer setzen Sie ein, um die Temperatur des Lebensmittelinneren zu messen. Hat das Lebensmittel die gewünschte Temperatur erreicht, stellt der Backofen eigenständig seine Arbeit ein.
  • EcoClean-Direct: Die Rückwand des Ofens ist mit einer speziellen Beschichtung, die aus äußerst feinen Keramikpartikeln besteht, ausgerüstet. Dank ihr lösen sich die Fettspritzer während des Back- oder Kochvorgangs ab.
  • Schnellaufheizfunktion: Verwenden Sie die Heizart 4D-Heißluft bzw. Ober-Unterhitze, profitieren Sie bei Bedarf von der Schnellaufheizfunktion. Dank ihr reduziert sich die Vorheizdauer.
  • Wecker: Möchten Sie den Wecker nutzen, haben Sie die Möglichkeit, eine Zeitspanne von bis zu 24 Stunden auszuwählen. Sobald die eingestellte Zeit abgelaufen ist, ertönt ein Signal.
  • Kindersicherung: Aktivieren Sie die Kindersicherung, verhindern Sie ein unbeabsichtigtes Einschalten des Ofens und ein versehentliches Verändern der Programme.

Zusammenfassung

Der BOSCH-Backofen punktet insbesondere durch das mitgelieferte Bratenthermometer, durch die EcoClean-Direct-Funktion und durch die zehn Beheizungsarten. Zu den Programmen zählen unter anderem eine Heißluft-Funktion, eine Pizzastufe und eine Auftaufunktion. In erster Linie eignet sich das Gerät von BOSCH für Sie, wenn Sie sich ein einfach bedienbares Modell mit verschiedenen Heizarten wünschen.

FAQ

Wie groß ist der BOSCH HBG633OS1-Backofen?

Das Gerät ist 54,8 Zentimeter tief, 59,5 Zentimeter breit und 59,5 Zentimeter hoch.

Gehört ein Backblech und/oder ein Rost zum Lieferumfang?

Ja. Neben dem Bratenthermometer liegen dem BOSCH HBG633OS1-Backofen ein Rost, ein Grillblech und eine Universalpfanne bei.

Welche maximale Temperatur kann ich einstellen?

Einstellen können Sie eine Temperatur zwischen 30 und 300 Grad Celsius.

Wie warm wird die Tür während des Betriebs?

Die Türtemperatur liegt bei 40 Grad Celsius.

Verfügt das Gerät über eine Sicherheitsabschaltung?

Ja. Der BOSCH-Backofen ist mit einer Sicherheitsabschaltung versehen.

6. KKT KOLBE EB8305ED-Backofen – schwarz-silberfarbenes Gerät mit Pizzastufe

Der KKT KOLBE EB8305ED-Backofen ist ein Gerät aus der unteren Preisklasse. Er ist 59,5 Zentimeter hoch, 59,5 Zentimeter breit und 56,5 Zentimeter lang. Gestaltet ist das Gerät in den Farben Schwarz und Silber. Sein Stromverbrauch liegt im Ober-Unterhitze-Modus bei 0,80 Kilowattstunden pro Zyklus und im Umluft-Modus bei 0,77 Kilowattstunden pro Zyklus. Eingestuft wurde der Ofen in die Energieeffizienzklasse A.

Welche Backofen-Größen gibt es? Viele Backöfen sind ungefähr 60 Zentimeter breit und 60 Zentimeter hoch. Sie weisen häufig ein Garraumvolumen zwischen 50 und 75 Litern auf. Als Alternative gibt es die Kompaktbacköfen, die ca. 60 Zentimeter breit und oft 45 Zentimeter hoch sind. Ihr Garraumvolumen liegt bei 15 bis 40 Litern. Weitere Informationen zur Größe und zum Garraumvolumen von Backöfen bekommen Sie in unserem Ratgeber.

Neben dem Ober-Unterhitze-Modus und dem Umluft-Modus bietet der KKT KOLBE-Einbaubackofen eine Heißluft-Funktion, eine Auftaufunktion, eine Pizzastufe, ein Grill-Bratsystem, eine Unterhitze-Funktion und eine Großflächengrillfunktion. Auswählen können Sie die Heizart über einen Drehregler. Über ihn stellen Sie außerdem die Beleuchtung ein. Durch einen weiteren Drehregler legen Sie die Temperatur fest. Der KKT KOLBE-Backofen weist eine maximale Temperatur von 250 Grad Celsius auf. Praktisch ist, dass Sie die beiden Bedienknöpfe versenken können.

Zur weiteren Ausstattung des Modells gehören ein Display, das Ihnen die aktuelle Uhrzeit anzeigt, und ein DampfClean-Reinigungsssystem, durch welches Sie den Schmutz mithilfe von Dampf lösen und anschließend mit einem Tuch beseitigen. Darüber hinaus verfügt der Ofen über die Möglichkeit, eine Garzeit von maximal 10 Stunden einzustellen. Sobald die eingestellte Garzeit vorüber ist, stellt das Gerät seine Arbeit ein. Ein weiteres Feature ist der Wecker, der einen Alarmton abgibt, sobald die eingestellte Zeit abgelaufen ist.

Zusammenfassung

Soll Ihr neuer Backofen günstig sein, können Sie sich für den KKT KOLBE-Backofen entscheiden. Er stellt ein 60-Zentimeter-hohes-Gerät dar und überzeugt durch acht Heizarten, ein Wasserdampf-Reinigungssystem und den versenkbaren Bedienknöpfen. Abstriche müssen Sie bei diesem Gerät bei der Energieeffizienzklasse machen.

FAQ

Wie groß ist der Garraum?

Das Fassungsvermögen des Innenraums liegt bei 70 Litern.

Wie viele Ebenen hat der KKT KOLBE EB8305ED-Backofen?

Der Backofen hat fünf Ebenen.

Welches Zubehör liegt dem Modell von KKT KOLBE bei?

Zum Lieferumfang gehören ein Backblech und ein Grillrost.

Ist das Gerät mit einem Backwagen ausgerüstet?

Nein. Bei dem Modell von KKT KOLBE handelt es sich um keinen Backofen mit Backwagen.

7. beko BIM22300X-Backofen mit acht Heizarten und einer Elektronikuhr

Der beko BIM22300X-Backofen weist die Energieeffizienzklasse A auf. Sein Innenraum hält ein Fassungsvermögen von 66 Litern bereit. Ausgerüstet ist der Ofen mit einer Elektronikuhr und mit zwei Drehschaltern. Über einen der beiden Drehknöpfe wählen Sie die Temperatur aus. Über den anderen stellen Sie die Heizart ein. Genau wie das zuvor vorgestellte Modell, verfügt der beko-Backofen über acht Heizarten.

Je nach Bedarf, stellen Sie den Regler auf Ober-Unterhitze, Unterhitze, Heißluft, Umluft, Auftauen, Grill, Umluftgrill oder 3D-Kochen. Bei der 3D-Kochen-Funktion verteilt der Ofen die Wärme laut des Herstellers gleichmäßig im Garraum. Ein weiteres besonders Feature ist der Energiesparmodus. Stellen Sie diesen Modus ein, schaltet der Ofen die Heizelemente aus, noch bevor die zuvor eingestellte Garzeit abgelaufen ist. Hierdurch sparen Sie ein wenig Energie.

Zusammenfassung

Haben Sie ein niedrigeres Budget zur Verfügung, kann der beko-Backofen für Sie in Frage kommen. Er verfügt über acht Heizfunktionen, wie eine Grillfunktion, eine Heißluft-Funktion und eine Auftaufunktion. Einstellen können Sie die Temperatur und die Heizart über zwei Drehregler.

FAQ

Wie groß ist der beko BIM22300X-Backofen?

Das Gerät ist 59,5 Zentimeter hoch, 59,4 Zentimeter breit und 56,7 Zentimeter tief.

Hat das Gerät Teleskopauszüge?

Nein. Das Modell ist nicht mit Teleskopauszügen versehen.

Verfügt das Modell über eine Restwärmeanzeige?

Nein. Der beko BIM22300X-Backofen hat keine Restwärmeanzeige.

Ist der Backofen mit einer Alarmfunktion ausgerüstet?

Ja. Das Gerät verfügt über eine Alarmfunktion.

8. SIEMENS HB674GBS1 iQ700-Backofen mit Pyrolyse-Funktion und gedämpfter Tür

Der SIEMENS HB674GBS1 iQ700-Backofen gehört zu den Modellen der Energieeffizienzklasse A+. Er bietet Ihnen ein Garraumvolumen von 71 Litern und einen Temperaturbereich zwischen 30 und 300 Grad Celsius. Versehen ist er mit einem TFT-Display und mit einem Wecker, der einen Signalton ausgibt.

Sind Elektro-Backöfen besser als Gas-Backöfen? Bei den meisten Backöfen handelt es sich um elektrische Geräte. Sie ermöglichen Ihnen eine exaktere Temperatureinstellung und halten viele Programme und Funktionen bereit. Gas-Backöfen punkten vor allem durch den geringeren Energieverbrauch und durch die rasche Wärmeentwicklung.

Zusätzlich hat der SIEMENS-Backofen 13 Beheizungsarten:

  • Heißluft-Eco
  • 4D-Heißluft
  • Ober-Unterhitze-Eco
  • Ober-Unterhitze
  • Unterhitze
  • Pizzastufe
  • Vorwärmen
  • Warmhalten
  • Sanftgaren
  • Großflächengrill
  • Kleinflächengrill
  • Umluftgrill
  • coolStart

Zu den weiteren Features gehören die Schnellaufheizfunktion, die Halogenbeleuchtung und die softMove-Funktion. Dank der Schnellaufheizfunktion erwärmt das Gerät den Innenraum äußerst rasch. Durch die Halogenbeleuchtung können Sie die Speisen im Ofen besser beobachten. Die softMove-Funktion sorgt dafür, dass Sie die Tür sanft öffnen und schließen.

Eine weitere Besonderheit des Geräts ist die Pyrolyse-Funktion. Aufgrund dieser Funktion kann sich der Ofen im Grunde selbstständig reinigen. Nach der Pyrolyse-Reinigung müssen Sie den Backofen nur noch auswischen. Weiterhin ist das SIEMENS-Modell mit einer Restwärmanzeige, einer Sicherheitsabschaltung und einer Sabbatfunktion ausgerüstet. Geliefert wird es mit einem Backblech, einem Rost und einer Universalpfanne.

Zusammenfassung

Wünschen Sie sich einen Backofen mit einer Selbstreinigungsfunktion und vielen Heizarten, kann das SIEMENS Modell für Sie in Frage kommen. Ausgerüstet ist es mit einer Pyrolyse-Funktion und mit 13 Beheizungsarten. Dazu verfügt es über viele andere Features, wie eine gedämpften Tür und eine Schnellaufheizfunktion.

FAQ

Wie groß ist das Modell?

Der SIEMENS HB674GBS1 iQ700-Backofen ist 54,8 Zentimeter tief, 59,5 Zentimeter hoch und 59,4 Zentimeter breit.

Aus welchem Material besteht der Backofengriff?

Der Griff besteht aus Edelstahl.

Hat der SIEMENS HB674GBS1 iQ700-Backofen eine Kindersicherung?

Ja. Das Modell verfügt über eine Kindersicherung.

Wie viel Strom verbraucht das Gerät?

Der Stromverbrauch liegt im Ober-Unterhitze-Modus bei 0,87 Kilowattstunden pro Zyklus und im Umluft-Modus bei 0,69 Kilowattstunden pro Zyklus.

9. SAMSUNG Dual Cook Flex NV75N5671RS/EG-Backofen mit 50 Automatikprogrammen und einem aufteilbaren Garraum

Bei dem SAMSUNG Dual Cook Flex NV75N5671RS/EG-Backofen handelt es sich um ein Modell der Energieeffizienzklasse A+. Gegenüber den anderen Modellen aus unserem Backofen-Vergleich, hat der SAMSUNG-Ofen einen größeren Innenraum mit einem Fassungsvolumen von 75 Litern. Ein anderes Highlight ist der Garraumteiler, dank welchem Sie den Ofen bei Bedarf in zwei Garräume aufteilen. Hierzu ist das Gerät mit zwei Ventilatoren und mit zwei Heißluftsystemen ausgerüstet.

Um den Garraum aufzuteilen, platzieren Sie den Garraumteiler in der Mitte des Innenraums. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, zwei verschiedene Gerichte zur selben Zeit zuzubereiten. Beispielsweise können Sie in einem der beiden Garräume einen Fisch garen und in dem anderen gleichzeitig Plätzchen backen. Alternativ können Sie lediglich einen der zwei Garräume verwenden, um in ihm ein Gericht zu garen. Hierbei sparen Sie Energie und Zeit.

Einen Backofen vorheizen – ist dies immer sinnvoll? Manchmal ist es unnötig, den Backofen vorzuheizen. Viele Gerichte können Sie in einen Backofen geben, ohne ihn vorab auf die korrekte Temperatur zu bringen. Beim Zubereiten bestimmter Speisen ist das Vorheizen allerdings empfehlenswert. Möchten Sie zum Beispiel einen empfindlichen Teig in den Backofen stellen oder einen Fisch im Ofen zubereiten, heizen Sie das Gerät besser vor.

Weitere nützliche Features des SAMSUNG-Backofens sind:

  1. Pyrolyse-Funktion: Die Pyrolyse-Funktion ist eine Selbstreinigungsfunktion. Hierbei erhitzt sich das Gerät auf eine sehr hohe Temperatur und sorgt dadurch für die Verbrennung der Verschmutzungen. Im Anschluss daran ist es notwendig, den Backofen auszuwischen.
  2. Kindersicherung: Durch die Kindersicherung können Sie die Bedienelemente sperren.
  3. Automatikprogramme: Ausgestattet ist der Einbauofen von SAMSUNG mit 50 Automatikprogrammen. Wählen Sie ein Automatikprogramm aus, bestimmt der Ofen eine passende Temperatur und Garzeit.

Die Automatikprogramme verstellen Sie über einen Drehschalter. Über ihn stellen Sie außerdem eine andere Betriebsart ein. Zur Auswahl stehen die Heizarten Ober-Unterhitze, Unterhitze, Heißluft, Öko-Heißluft, Grill, Anbraten, Warmhalten, Geschirr erwärmen, Unterhitze+Heißluft und Oberhitze+Heißluft. Daneben bedienen Sie das Gerät über einen weiteren Drehschalter und über mehrere Tasten.

Zusammenfassung

Legen Sie viel Wert auf Automatikprogramme, ist der SAMSUNG-Backofen eine guten Wahl. Er verfügt über 50 Automatikprogramme, über zehn Heizarten und über eine Pyrolyse-Funktion. Besonders praktisch ist, dass Sie den 75-Liter-großen-Innenraum in zwei Garräume aufteilen können.

FAQ

Ist das Gerät WLAN-fähig?

Nein. Der SAMSUNG-Backofen ist nicht WLAN-fähig.

Welchen Temperaturbereich weist der SAMSUNG Dual Cook Flex NV75N5671RS/EG-Backofen auf?

Der Temperaturbereich beträgt 30 bis 250 Grad Celsius.

Wie hoch und wie breit ist das Modell?

Die Höhe und die Breite liegen bei jeweils 59,5 Zentimetern.

Kann ich den Beginn der Garzeit vorprogrammieren?

Ja. Sie haben die Möglichkeit, eine Garzeit so einzustellen, sodass sich der SAMSUNG Dual Cook Flex NV75N5671RS/EG-Backofen eigenständig ein- und abschaltet.

Kann ich die Temperatur der beiden Garräume separat einstellen?

Ja. Möchten Sie die beiden Garräume zur gleichen Zeit verwenden, können Sie verschiedene Temperaturen, Garzeiten und Betriebsarten einstellen.

10. Bauknecht BIR4 DH8F2 PT-Backofen mit sechs Automatikprogrammen und zwei Teleskopauszügen

Der Bauknecht BIR4 DH8F2 PT-Backofen weist eine Edelstahl-Optik auf. Er hat die Energieeffizienzklasse A+ und ein Garraumvolumen von 71 Litern. Ausgerüstet ist das Modell unter anderem mit den Heizarten Ober-Unterhitze, Umluft, Heißluft, Grill, Grill+Heißluft, Eco-Heißluft, Schnelles-Vorheizen, Warmhalten und Aufgehen-lassen.

Zur weiteren Ausstattung gehören:

  • Sechs Automatikfunktionen: Sie haben die Möglichkeit, eins von sechs Automatikprogrammen auszuwählen. Hierbei legt der Ofen eigenständig die Temperatur und die Zubereitungsart fest. Das Gerät bietet die Automatikprogramme Brot, Fleisch, Auflauf, Pizza, Backwaren/Torten und Maxi-Garen. Das Maxi-Garen-Programm eignet sich optimal, um zum Beispiel größere Fleischstücke zu garen.
  • Zweifacher Backauszug: Dem Bauknecht Backofen liegen zwei Backauszüge bei. Einer der Backauszüge ist ein Vollauszug. Dank der Auszüge können Sie die Backbleche und Roste leichter aus dem Ofen ziehen.
  • Hydrolyse-Reinigungsprogramm: Das Reinigungsprogramm arbeitet mit der Hilfe von Wasserdampf. Der Dampf löst den Schmutz im Innenraum, sodass Sie ihn im Anschluss daran leichter mithilfe eines feuchten Schwamms entfernen können. Möchten Sie den Garraum vom Schmutz befreien, klappen Sie am besten den Grill ein. Hierdurch erleichtern Sie sich die Reinigung.

Zusammenfassung

Der Bauknecht-Backofen ist in Silber gestaltet und hat einen Garraum, der 71 Liter fasst. Zu den Besonderheiten des Modells zählen vor allem die sechs Automatikfunktionen und der zweifache Backauszug, der Ihnen das Herausziehen der Backbleche erleichtert.

FAQ

Welches Zubehör zählt zum Lieferumfang?

Neben dem zweifachen Backauszug liegen dem Gerät eine Fettpfanne, ein emailliertes Backblech und ein Gitterrost bei.

Hat das Gerät eine Elektronikuhr?

Ja. Der Bauknecht BIR4 DH8F2 PT-Backofen ist mit einer Elektronikuhr versehen.

Verfügt das Modell über eine Kindersicherung?

Ja. Das Modell ist mit einer Kindersicherung ausgerüstet.

Ist der Bauknecht BIR4 DH8F2 PT-Backofen mit einer Innenraumbeleuchtung versehen?

Ja. Das Gerät verfügt über ein Halogenlicht.

Wie groß ist der Ofen?

Der Bauknecht Backofen ist 59,5 Zentimeter breit, 59,5 Zentimeter hoch und 56,4 Zentimeter tief.

11. AEG BPS35112AM-Backofen mit Dampffunktion und zwei Backauszügen

Der AEG BPS35112AM-Backofen ist ein Modell mit einem Innenraumvolumen von 71 Litern. Praktischerweise hat er eine Safe-To-Touch-Tür, die laut des Herstellers während des Betriebs von außen nicht besonders warm wird. Ein anderes Sicherheitsfeature ist die automatische Abschaltfunktion. Dank ihr schaltet sich das Gerät nach einer gewissen Zeitspanne selbstständig aus, sofern Sie eine Ofenfunktion eingestellt und keine Veränderung der Einstellungen vorgenommen haben.

Weitere Features des AEG-Backofens sind:

  • SteamBake-Funktion: Aufgrund der SteamBake-Funktion kann der Ofen Dampf erzeugen. Idealerweise aktivieren Sie diese Funktion, wenn Sie zum Beispiel ein Brathähnchen bzw. gegrillte Rippchen im Ofen garen, einen Kuchen, ein Brot bzw. Muffins backen oder eine Lasagne zubereiten. Die Dampffunktion verhindert, dass die Oberfläche austrocknet. Laut des Herstellers sorgt sie dafür, dass die Speise innen weich bleibt und eine schöne Kruste erhält.
  • Elektronikuhr: Der AEG-Einbaubackofen verfügt über sechs Uhrfunktionen. Zu diesen gehören unter anderem eine Tageszeitfunktion, ein Kurzzeit-Wecker, eine Zeitvorwahlfunktion und ein Garzeitmesser.
  • Pyrolyse-Funktion: Schalten Sie die Pyrolyse-Funktion ein, erhitzt sich der Backofen stark und verbrennt dadurch die Essensreste und die anderen Verschmutzungen. Danach wischen Sie den Innenraum mit Wasser und einem Tuch bzw. einem Schwamm aus.

Zu den Heizarten des AEG-Modells zählen verschiedene Heißluft-Programme, die beiden Modi Ober-Unterhitze und Unterhitze, eine Auftaufunktion, eine Pizzastufe, eine Grillstufe und eine Heißluftgrill-Funktion. Zusätzlich ist das Modell mit einem LC-Display, mit versenkbaren Knöpfen und mit einer Halogenbeleuchtung versehen. Weiterhin liegen dem Gerät ein Rost, ein Universalblech und zwei Backauszüge bei.

Zusammenfassung

Optimal eignet sich der AEG-Backofen für Sie, wenn Sie saftige Speisen mit krustigen Oberflächen zubereiten möchten. Denn bei dem Gerät handelt es sich um einen AEG-Backofen mit Dampffunktion. Neben der Dampffunktion punktet das Modell durch die Pyrolyse-Funktion, die Pizzastufe und die beiden Backauszüge.

FAQ

Wie groß ist das Modell?

Der AEG-Backofen ist 55 Zentimeter tief, 56 Zentimeter breit und 59 Zentimeter hoch.

Welchen Temperaturbereich hält der AEG BPS35112AM-Backofen bereit?

Der Temperaturbereich liegt bei 30 bis 300 Grad Celsius.

Welche Energieeffizienzklasse weist das Gerät auf?

Die Energieeffizienzklasse ist A+.

Hat das Modell eine Restwärmanzeige?

Ja. Der AEG BPS35112AM-Backofen hat eine Restwärmanzeige.

Nach welcher Zeitspanne schaltet sich der Backofen automatisch aus?

Wann sich das Gerät automatisch abschaltet, hängt davon ab, welche Temperatur Sie eingestellt haben. Bei einer Temperatur ab 250 Grad Celsius beträgt die Abschaltzeit 1,5 Stunden. Haben Sie eine Temperatur zwischen 30 und 115 Grad Celsius ausgewählt, schaltet sich der Backofen erst nach 12,5 Stunden aus.

12. gorenje BO 73 CLI-Backofen – cremefarbenes Modell im Retro-Design

Der gorenje BO 73-CLI-Backofen überzeugt vor allem durch seine schicke Optik. Er ist in einer hellen Cremefarbe gestaltet und weist ein Retro-Design auf. Dazu gehört er zu den Modellen mit der Energieeffizienzklasse A. Bedienbar ist das Modell über zwei Knebel. Hierüber stellen Sie die Temperatur und die Heizart ein. Zur Auswahl stehen die Heizarten Ober-Unterhitze, Heißluft, Unterhitze, Auftauen, Grill, Großgrill, Grill-mit-Gebläse, Unterhitze-mit-Gebläse und Heißluft-mit-Unterhitze.

Backofen mit oder ohne Kochfeld – was ist besser? Ein autarker Backofen ist unabhängig von einem Kochfeld installierbar. Daher können Sie ein solches Gerät in Sichthöhe montieren. Je nach Bedarf, erwerben Sie ein autarkes Modell als einzelnes Gerät oder zusammen mit einem autarken Kochfeld in einem Backofen-Kochfeld-Set. Als Alternative zu den autarken Backöfen gibt es die Herde. Ein Herd stellt eine Kombination zwischen einem Backofen und einem Kochfeld dar. Mehr über die Unterschiede zwischen Backöfen und Herden erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Ausgerüstet ist das Modell von gorenje mit einer elektronischen Zeitschaltuhr. Sie verfügt über eine Tageszeitanzeige und über einen Kurzzeitwecker. Darüber hinaus haben Sie durch die Zeitschaltuhr die Möglichkeit, eine Einschaltverzögerung oder das Betriebsende zu programmieren. Positiv ist zusätzlich, dass der gorenje-Backofen mit zweifachen Teleskopauszügen ausgestattet ist.

Zusammenfassung

Der Backofen punktet vor allem mit seinem cremefarbenen Retro-Design. Somit eignet sich das Gerät optimal für Sie, wenn Sie nach einem außergewöhnlich gestalteten Backofen Ausschau halten. Das Gerät verfügt über eine elektronische Zeitschaltuhr und über mehrere Heizarten, wie einen Heißluft-Modus, eine Grillfunktion und eine Pizzastufe.

FAQ

Wie viel Strom verbraucht das Gerät?

Der Stromverbrauch liegt im Heißluft-Modus bei 0,85 Kilowattstunden pro Zyklus und im Ober-Unterhitze-Modus bei 0,92 Kilowattstunden pro Zyklus.

Kann ich die Backofentür aushängen?

Ja. Die Backofentür können Sie aushängen.

Ist der gorenje BO 73 CLI-Backofen mit einer Innenraumbeleuchtung versehen?

Ja, der Backofen verfügt über eine Innenraumbeleuchtung.

Wie groß ist der Garraum?

Der Garraum hat ein Fassungsvolumen von 67 Litern.

13. SIEMENS HM676G0S6 iQ700-Backofen – WLAN-fähiges Gerät mit Mikrowellenfunktion

Bei dem SIEMENS HM676G0S6 iQ700-Backofen handelt es sich um ein Gerät aus der höheren Preisklasse. Das Besondere an dem Modell ist, dass es ein Kombigerät darstellt. Neben den 13 Beheizungsarten verfügt es auch über eine Mikrowellenfunktion. Zu den Beheizungsarten zählen unter anderem die Programme Ober-Unterhitze, 4D-Heißluft, Pizzastufe, Unterhitze, Warmhalten, Sanftgaren, Vorwärmen, Kleinflächengrill, Großflächengrill und Umluftgrill.

Die Mikrowelle des Geräts hat fünf Leistungsstufen. Je nach Bedarf, stellen Sie eine Leistung von 90 Watt, 180 Watt, 360 Watt, 600 Watt oder 800 Watt ein. Darüber hinaus ist ein Mikrowellen-Kombinationsbetrieb möglich. Hierbei stellen Sie eine gewöhnliche Heizart und die Mikrowellenfunktion ein. Dadurch garen die Speisen schneller, sodass Sie etwas Zeit sparen.

Zu den weiteren Funktionen des SIEMENS-Einbaubackofens gehören:

  1. Home-Connect-Funktion: Bei Bedarf verbinden Sie den Backofen mit der Home-Connect-App. Hierdurch können Sie den Backofen über Ihr Smartphone bedienen. Beispielsweise starten Sie über die App ein Programm oder nehmen Veränderungen der Einstellungen vor.
  2. activeClean-Selbstreinigungsfunktion: Das Gerät ist mit einer Pyrolyse-Funktion ausgerüstet. Es hat drei Reinigungsstufen.
  3. Schnellaufheizfunktion: Um die Aufheizzeit zu verkürzen, stellen Sie die Schnellaufheizfunktion ein.

Andere Ausstattungsmerkmale sind die LED-Beleuchtung, das TFT-Display und die Elektronikuhr. Praktischerweise haben Sie außerdem die Möglichkeit, eine Kindersicherung zu aktivieren und die Backofentür zu verriegeln. Weiterhin bietet Ihnen das SIEMENS-Gerät ein Garraumvolumen von 67 Litern.

Zusammenfassung

Haben Sie ein höheres Budget zur Verfügung und wünschen Sie sich einen Backofen mit Mikrowelle, ist dieses Gerät möglicherweise genau das richtige für Sie. Es ist mit 13 Beheizungsarten und einer Mikrowellenfunktion ausgerüstet. Zudem können Sie eine Heizart und die Mikrowellenfunktion zeitgleich einschalten. Zu den anderen Besonderheiten des SIEMENS-Backofens gehören die Selbstreinigungsfunktion und die Home-Connect-Funktion, dank welcher Sie das Gerät über eine App steuern können.

FAQ

Welches Zubehör liegt dem SIEMENS HM676G0S6 iQ700-Backofen bei?

Zum Lieferumfang gehören ein emailliertes Backblech, ein Rost und eine Universalpfanne.

Kann ich die Innenraumbeleuchtung abschalten?

Ja. Die Beleuchtung können Sie abschalten.

Ist das Gerät mit einer Sicherheitsabschaltung ausgerüstet?

Ja. Der SIEMENS HM676G0S6 iQ700-Backofen verfügt über eine Sicherheitsabschaltung.

Welche minimale und welche maximale Temperatur bietet das Modell?

Je nach Bedarf, wählen Sie eine Temperatur zwischen 30 und 300 Grad Celsius aus.

Was ist ein Backofen und wie funktioniert er?

Backofen TestIn manchen Gebieten in Deutschland und Österreich werden Backöfen auch als Backrohr bzw. Rohr bezeichnet. Ein solches Gerät finden Sie in den meisten Haushalten vor. Es funktioniert mit Strom oder mit Gas und ist mit einem Innenraum, der wärmeisoliert ist, ausgerüstet. Nutzen können Sie einen Backofen, um Nahrungsmittel zu braten, zu backen und zu grillen.

Backofen oder Herd – worin unterscheiden sich die Geräte?

In der Umgangssprache wird ein Backofen auchHerd genannt. Allerdings handelt es sich bei einem Backofen nicht um einen solchen. Die Unterschiede der beiden Geräte erklären wir nachfolgend:

  • Der Backofen: Bei einem Backofen handelt es sich um ein Gerät, das unabhängig von einem Kochfeld funktioniert. Es hat eine eigene Stromversorgung und verfügt über keine Regler, mit denen Sie ein Kochfeld bedienen. Einbauen können Sie einen Backofen flexibler als einen Herd. Ggf. installieren Sie ihn unter einer Kochstelle und kombinieren ihn mit einem autarken Kochfeld. Alternativ platzieren Sie den Backofen auf Augenhöhe.
  • Der Herd: Ein Herd kombiniert einen Backofen mit einem Kochfeld. Die beiden miteinander verbundenen Geräte haben keine getrennte Stromversorgung. Nachteilhaft ist, dass ein Herd nicht so flexibel aufstellbar wie ein Backofen ist. Vorteilhaft ist, dass eine solche Herd-Kochfeld-Kombination normalerweise einen geringeren Kaufpreis als ein autarker Backofen und eine autarke Kochstelle aufweist.

Elektro- und Gas-Backöfen – die Vor- und Nachteile der Betriebsarten

Verschiedene VariantenDie meisten Backöfen sind elektrische Geräte. Daneben stehen auf dem Markt relativ wenige Gas-Backöfen zur Verfügung. Doch welcher Backofen ist für meinen Haushalt der beste? Im Folgenden stellen wir die Vor- und Nachteile der beiden Backofen-Arten vor.

Der Elektro-Backofen

Viele Elektro-Backöfen haben diverse Features, wie eine Selbstreinigungsfunktion. Dazu sind sie mit mehreren Heizarten ausgerüstet. Zu den Heizarten zählen oft die Programme Ober-Unterhitze, Umluft, Heißluft, Grill und Umluftgrill. Vorteilhaft ist zusätzlich, dass Sie die Temperatur bei einem elektrischen Gerät präziser einstellen können. Weiterhin können Sie eine niedrige Temperatur von unter 100 Grad Celsius auswählen. Hierdurch haben Sie die Möglichkeit, die Speisen im Backofen aufzutauen, schonend zu garen oder warmzuhalten. Dafür verbrauchen Elektro-Backöfen mehr Energie. Hinzu kommt, dass die Geräte eine längere Zeit nach dem Backvorgang Wärme abgeben.

  • Viele Heizarten und Zusatzfunktionen
  • Temperatur präzise auswählbar
  • Einstellung von niedrigen Temperaturen möglich
  • Höherer Energieverbrauch
  • Längere Wärmeabgabezeit

Der Gas-Backofen

Der Betrieb eines Gas-Backofens erfolgt mit Erdgas bzw. mit Propangas. Nutzen Sie ein solches Gerät, profitieren Sie von einem geringeren Energieverbrauch. Darüber hinaus ist Gas, im Vergleich zu Strom, günstiger. Zudem bildet sich Wasserdampf, wenn Erdgas verbrannt wird. Hierdurch ist die Luft im Innenraum des Ofens feuchter. Dies ist besonders vorteilhaft, wenn Sie Brot oder andere Backwaren im Ofen backen.

Ein weiterer Pluspunkt ist die schnelle Entwicklung von Wärme: Die Wärme ist sehr rasch verfügbar, sodass Sie den Backofen nicht vorheizen müssen.

Nachteilhaft ist, dass die niedrigste Temperatur eines Gas-Backofens bei 120 bis 150 Grad Celsius liegt. Bedenken Sie zusätzlich, dass Sie die Temperatur ungenauer einstellen können. Meist wählen Sie die Temperatur über eine Leistungsskala aus. Außerdem sind die Gas-Backöfen mit weniger Zusatzfunktionen und teilweise mit nur einer Heizart ausgerüstet. Manche Geräte verfügen nur über einen Unterhitze-Modus. Andere Nachteile sind der erforderliche Gasanschluss und die ggf. damit verbundenen Anschlussgebühren sowie die eingeschränkte Auswahl.

  • Niedrigerer Energieverbrauch
  • Schnelle Wärmeentwicklung
  • Höhere Luftfeuchtigkeit im Innenraum
  • Temperatur ungenauer einstellbar
  • Keine Einstellung von Temperaturen von unter 100 Grad Celsius möglich
  • Gasanschluss notwendig
  • Weniger Heizarten und Zusatzfunktionen
  • Eingeschränkte Auswahl

Welcher Backofen passt zu mir? 13 Heizarten und Funktionen im Überblick.

Bitte beachten!Um das Modell, das als bester Backofen für Sie in Frage kommt, zu finden, achten Sie am besten nicht nur auf die Betriebsart. Wichtig ist, dass das Gerät Ihre gewünschten Heizarten und Funktionen bereithält. Im Folgenden erläutern wir einige bekannte und nützliche Programme:

  1. Ober-Unterhitze: Diese Heizart eignet sich zum Zubereiten von diversen Gerichten. Verwenden Sie den Ober-Unterhitze-Modus, erhitzen die Heizelemente an dem Boden und die Heizelemente an der Decke den Innenraum. Optimalerweise setzen Sie nur ein Backblech ein.
  2. Umluft: Im Umluft-Modus sorgt ein Ventilator für eine optimale Verteilung der heißen Luft. Nutzen Sie den Modus, haben Sie die Möglichkeit, mehr als ein Backblech in den Backofen zu schieben. Zusätzlich wählen Sie im Umluft-Modus normalerweise eine etwas niedrigere Temperatur aus.
  3. Heißluft: Stellen Sie den Heißluft-Modus ein, leitet ein Ringheizkörper die heiße Luft in den Innenraum. Durch einen Ventilator wird die Luft im Innenraum verteilt. Genau wie beim Gebrauch des Umluft-Modus, können Sie bei der Verwendung des Heißluft-Modus mehrere Backbleche verwenden und eine geringere Temperatur einstellen.
  4. Grill: Wählen Sie die Grillstufe aus, erhitzt ein Heizelement, das im oberen Bereich angebracht ist, den Innenraum. Idealerweise nutzen Sie die Funktion, wenn Sie die Speisen bräunen, überbacken oder grillen möchten. Zum Beispiel kommt die Grillfunktion zum Grillen von Steaks, Gemüse und Toasts zum Einsatz.
  5. Umluftgrill: Der Umluftgrill-Modus vereint die Grillstufe mit der Heißluft- bzw. Umluft-Funktion. Hierdurch ist es möglich, beispielsweise ein Hähnchen, eine Ente oder einen Braten so zuzubereiten, dass das Gericht eine schmackhafte Kruste erhält und das Innere der Speise weich bleibt.
  6. Warmhalten: Diese Funktion ist nützlich, wenn Sie eine schon gegarte Speise warmhalten möchten.
  7. Auftauen: Möchten Sie gefrorene Nahrungsmittel auftauen, nutzen Sie die Auftaufunktion.
  8. Schnellaufheizen: Durch die Schnellaufheizfunktion sparen Sie ein wenig Zeit. Sie reduziert die Aufheizzeit des Backofens.
  9. Backofen VergleichPizzastufe: Die Pizzastufe kombiniert die Umluft- bzw. Heißluft-Funktion mit dem Unterhitze-Modus. Einsetzen können Sie die Funktion, um Pizzen, Flammkuchen, Quiche und ähnliche Gerichte zuzubereiten.
  10. Sanftgaren: Beim Sanftgaren wird der Innenraum bei einer niedrigen Temperatur von unten und von oben erhitzt. Die Funktion eignet sich sehr gut zum schonenden Garen von Aufläufen und zartem, bereits angebratenem Fleisch.
  11. Mikrowellenfunktion: Dank der Mikrowellenfunktion ist es möglich, Gerichte innerhalb weniger Minuten aufzuwärmen. Vorteilhaft ist, dass Sie durch den Gebrauch eines solchen Backofen-Kombigeräts ein wenig Platz sparen, da Sie keine separate Mikrowelle benötigen. Nachteilhaft ist, dass ein Backofen mit Mikrowelle häufig teurer ist.
  12. Dampfstoßfunktion: Die Dampfstoßfunktion nutzen Sie nicht dazu, Gerichte ausschließlich mit Wasserdampf zu garen. Stattdessen kommt eine Dampfstoßfunktion in Verbindung mit Heißluft oder einer anderen Heizart zum Einsatz. Dank des Wasserdampfes bleiben die Speisen von innen weich und werden von außen knusprig.
  13. Dampfgarfunktion: Ein Backofen mit Dampfgarfunktion kombiniert einen Backofen mit einem Dampfgarer und wird als Dampfbackofen bezeichnet. Durch die Dampfgarfunktion können Sie Ihre Speisen schonend garen, sodass weniger Nährstoffe und Vitamine verloren gehen. Im Vergleich zu zwei separaten Geräten, ist ein Backofen-Dampfgarer-Kombigerät platzsparend. Beachten Sie jedoch, dass ein solches Modell einen hohen Anschaffungspreis hat.

Einen Backofen kaufen – darauf sollten Sie achten

BestellungNeben der Betriebsart und den bislang vorgestellten Funktionen unterscheiden sich die Backöfen hinsichtlich vieler anderer Faktoren. Daher ist es sinnvoll, sich vor dem Kauf eines Backofens auch mit den folgenden Kriterien auseinanderzusetzen:

  • Der Energieverbrauch: Am besten überprüfen Sie die Energieeffizienzklasse, bevor Sie einen Backofen kaufen. Die beste Energieeffizienzklasse für Backöfen ist A+++. Die schlechteste ist D. Die meisten Modelle weisen die Energieeffizienzklasse A oder A+ auf. Schauen Sie sich darüber hinaus den Stromverbrauch in Kilowattstunden an. In der Regel geben die Hersteller an, wie viele Kilowattstunden das Gerät innerhalb eines Zyklus im Ober-Unterhitze-Modus verbraucht und wie hoch der Energieverbrauch im Umluft- bzw. Heißluft-Modus pro Zyklus ist. Beachten Sie dabei, dass manche Backöfen Öko-Programme haben und dementsprechend den Stromverbrauch dieser Programme angeben. Auch die Grundlage der Energieeffizienzklasse ist das sparsamste Programm des Backofens.
  • Das Garraumvolumen: Ein großer Backofen hat ein Garraumvolumen von mindestens 65 bis 70 Litern. Etwas kleinere Modelle verfügen über einen Garraum, der etwa zwischen 55 und 65 Liter fasst. Suchen Sie einen Backofen für Single-Haushalte oder für kleine Küchen, genügt zum Teil ein kleines Modell, dessen Garraumvolumen bei unter 40 Litern liegt.
  • Die Maße: Die meisten Modelle sind etwa 59 bis 60 Zentimeter breit und ca. 59 bis 60 Zentimeter hoch. Solche Geräte haben im Normalfall vier oder fünf Einschubebenen. Ein kleiner Backofen weist eine Breite von etwa 59 Zentimetern und eine Höhe zwischen 38 und 45 Zentimetern auf. Solche Kompaktbacköfen haben normalerweise nur drei Einschubebenen. Falls Sie sich einen besonders großen Backofen wünschen, greifen Sie ggf. zu einem 90-Zentimeter-breitem-Modell. Ein solches Gerät hat zum Teil einen äußerst großen Garraum von über 100 Litern.
  • Die Backofentür: Viele Geräte verfügen über eine Klapptür. Als Alternative gibt es Modelle, dessen Backofentür seitlich schwenkbar ist. Daneben stehen ein paar Modelle mit einer versenkbaren Tür zur Verfügung. Ein Backofen mit versenkbarer Tür ist besonders praktisch und vor allem für kleine Küchen von Vorteil. Denn öffnen Sie eine solche Tür, lassen Sie sie unter dem Backraum verschwinden.
  • Die Automatikprogramme: Manche Backöfen sind mit mehreren Automatikprogrammen ausgerüstet. Sie erleichtern die Bedienung des Ofens und sind insbesondere für Koch- und Backanfänger vorteilhaft. Stellen Sie ein Automatikprogramm ein, bestimmt der Backofen die Temperatur, die Garzeit und/oder die Heizart. Teilweise ist es vorab erforderlich, ein paar Informationen, wie das Gewicht der Speise, anzugeben.
  • Die Bedienung: Bedienen können Sie einen Backofen häufig über Drehregler, über einige Tasten und/oder über ein Touch-Bedienfeld. Dabei sind die meisten Geräte mit einem Display ausgerüstet. Manche verfügen außerdem über versenkbare Schalter.
  • Die Elektronikuhr: Eine Elektronikuhr ist praktisch. Sie hat meist mehrere Funktionen. Zu diesen gehören oft eine Tageszeitanzeige, ein Wecker mit Signalton und eine Zeitschaltautomatik. Durch die Zeitschaltautomatik können Sie einstellen, wann sich der Ofen automatisch einschalten bzw. ausschalten soll.
  • Der beste BackofenDie automatische Abschaltfunktion: Die Abschaltfunktion ist ein wichtiges Sicherheitsfeature. Es sorgt dafür, dass sich der Ofen nach einer bestimmten Zeitspanne automatisch abschaltet, sofern Sie für eine längere Zeit keine Veränderungen an den Einstellungen vorgenommen haben.
  • Die Kindersicherung: Eine aktivierte Kindersicherung bedeutet normalerweise, dass Kinder oder andere Personen das Bedienfeld nicht unbeabsichtigt bedienen können. Hierdurch wird ein versehentliches Einschalten des Ofens und ein Verstellen der Programme vermieden.
  • Das Hitze-Schutz-Fenster: Manche Geräte sind mit einer Tür, die sich während des Betriebs nicht besonders stark erhitzt, ausgerüstet. Die Türtemperatur liegt bei solchen Modellen häufig bei maximal 30 oder 40 Grad Celsius. Auch das ist von Vorteil, wenn Sie Kinder im Haushalt haben.
  • Der Backwagen: Bei einem Backofen mit Backwagen können Sie die Roste und Backbleche durch das Herausziehen der Tür aus dem Ofen ziehen. Sie hängen nämlich an der Tür ein. Dadurch ist die Bedienung des Geräts sicherer und leichter.
  • Die WLAN-Funktion: Ist der Backofen WLAN-fähig, haben Sie die Möglichkeit, ihn über eine App zu bedienen. Hierdurch können Sie zum Beispiel vom Sofa aus oder von unterwegs aus eine Heizart einstellen, sodass der Ofen sich aufheizt.
  • Das Zubehör: Den meisten Backöfen liegen ein bis zwei Backbleche und ein Rost bei. Zum Lieferumfang einiger Geräte gehören darüber hinaus eine Fettpfanne und/oder Teleskopauszüge. Eine Fettpfanne stellt im Grunde ein tiefes Backblech dar. Es eignet sich zum Zubereiten von Aufläufen und Kuchen oder zum Auffangen von überschüssigem Fett. Teleskopauszüge erleichtern Ihnen das Herausziehen der Backbleche und Gitter. Es gibt Vollauszüge und Teilauszüge. Handelt es sich um einen Vollauszug, können Sie das Blech oder den Rost vollständig aus dem Ofen ziehen. Verwenden Sie einen Teilauszug, können Sie das Blech bzw. den Rost nur zu einem gewissen Teil herausziehen.

Einen Backofen reinigen – so gelingt es

Schon gewusst?Hin und wieder ist es erforderlich, den Backofen zu reinigen. Möglich ist dies mit einem Backofenreiniger. Wünschen Sie sich eine umweltfreundlichere Methode, nutzen Sie ein Hausmittel. Hierdurch sparen Sie sogar ein wenig Geld. Folgende Hausmittel eignen sich zum Reinigen eines Backofens:

  1. Zitronensaft: Befüllen Sie eine Auflaufform mit Wasser und Zitronensaft. Dann platzieren Sie die Auflaufform in Ihrem Backofen. Nun stellen Sie den Ofen auf 120 Grad Celsius und warten etwa 1 Stunde. Nach der Einwirkzeit lassen Sie den Ofen abkühlen und reinigen ihn schlussendlich mit einem feuchten Lappen oder Schwamm.
  2. Speisesalz: Feuchten Sie den Boden des Backofens an und verstreuen Sie anschließend das Speisesalz darauf. Danach schalten Sie den Ofen an und wählen eine Temperatur von 50 Grad Celsius aus. Die Einwirkzeit beträgt etwa 45 Minuten. Zu guter Letzt säubern Sie Ihren Backofen mithilfe eines Schwamms oder Tuchs und etwas Wasser.
  3. Backpulver: Vermischen Sie ein bis zwei Päckchen Backpulver mit etwas Wasser. Die Paste geben Sie schließlich auf die verschmutzten Bereiche und lassen sie zwischen 30 und 120 Minuten einwirken. Ist die Einwirkzeit um, entfernen Sie den Schmutz mit warmem Wasser und einem Tuch bzw. Schwamm.
  4. Natron: Vermengen Sie Natron mit Wasser und verteilen Sie das Gemisch auf den Schmutzbereichen. Nach einer Einwirkzeit von ungefähr 30 Minuten wischen Sie den Backofen aus.
  5. Essig: Mixen Sie Essig mit etwas Spülmittel und reiben Sie die Mischung auf den schmutzigen Stellen des Backofens ein. Nutzen Sie hierfür einen feuchten Lappen bzw. Schwamm. Sobald Sie dem Gemisch etwas Zeit zum Einwirken gegeben haben, reinigen Sie den Backofen mit einem Tuch.
Nicht sinnvoll ist es, den Backofen mit Rasierschaum zu reinigen. Viele Rasierschäume enthalten Stoffe, die nicht für den Kontakt mit Lebensmitteln gedacht sind. Dasselbe gilt für Scheuermilch.

Manche Backöfen verfügen über eine Selbstreinigungsfunktion. Besonders bekannt ist die Pyrolyse-Funktion. Hierbei erhitzt sich der Ofen auf eine Temperatur von ungefähr 500 bis 600 Grad Celsius. Dadurch verbrennen die Verschmutzungen. Im Anschluss daran säubern Sie den Backofen mithilfe eines feuchten Schwamms oder Lappens. Nachteilhaft ist, dass die Pyrolyse-Reinigung eine Menge Energie verbraucht und teilweise 3 Stunden dauert. Hinzu kommt, dass ein Backofen mit Pyrolyse-Funktion teurer ist als ein Modell ohne das Feature.

Ist die Pyrolyse-Reinigung abgeschlossen, lüften Sie am besten gründlich durch. Auch während der Reinigung ist es empfehlenswert, ein Fenster zu öffnen.

Eine andere Selbstreinigungsfunktion ist die Katalyse-Funktion. Ein Backofen mit einer solchen Funktion hat einen Garraum, dessen Oberflächen speziell beschichtet sind. Hierdurch zersetzen sich die Essensreste, und zwar während Sie Ihre Speisen im Ofen garen. Jedoch besteht die Gefahr, dass sich die Beschichtung im Laufe der Zeit abnutzt. Um die Beschichtung nicht zu beschädigen, ist es ratsam, bei der Reinigung eines solchen Backofens keine harten Schwämme zu verwenden.

Neun Tipps für die Verwendung eines Backofens

Damit die Gerichte in einem Backofen gut gelingen und Sie bei der Zubereitung ein wenig Energie sparen, haben wir nachfolgend ein paar Backofen-Tipps für Sie zusammengetragen:

  • Backöfen Test und VergleichNicht alle Backöfen sind gleich. Deshalb ist es ggf. notwendig, das Gericht für eine längere oder kürzere Zeitspanne im Ofen zu garen als es das Rezept angibt.
  • Im Idealfall öffnen Sie die Backofentür während des Backvorgangs nicht. Beim Öffnen geht nämlich etwas Wärme verloren.
  • Oft ist es problemlos möglich, den Backofen ein paar Minuten, bevor Sie die Speise entnehmen, auszustellen. Dadurch sparen Sie Energie.
  • Möchten Sie eine Pizza zubereiten, setzen Sie am besten einen Rost oder ein gelochtes Backblech ein.
  • Ein gewöhnliches Backblech nutzen Sie zum Beispiel, um Blechkuchen, Pommes Frites oder Plätzchen zuzubereiten. Meist ist es sinnvoll, das Blech mit einem Backpapier auszulegen.
  • Um etwas Müll und dauerhaft ein Geld einzusparen, verwenden Sie am besten wiederverwendbares Backpapier.
  • Möchten Sie die Luftfeuchtigkeit im Inneren des Backofens erhöhen, befüllen Sie eine Fettpfanne mit Wasser und stellen sie in den Ofen.
  • Oftmals handelt es sich bei der ausgewählten Temperatur nicht um die Temperatur, die tatsächlich im Innenraum des Ofens herrscht. Hilfreich ist daher ein Backofenthermometer. Mit seiner Hilfe messen Sie die Temperatur des Garraums.
  • Wenn Sie die Speisen warmhalten möchten, stellen Sie eine Temperatur zwischen 60 und 100 Grad Celsius ein. Halten Sie die gegarten Gerichte nicht zu lange im Ofen warm. Andernfalls verlieren sie wichtige Vitamine, Nährstoffe und Aromen. Zusätzlich können Keime entstehen, wenn Sie die Speisen zu lange im Ofen warmhalten.

Backofen FAQ – Fragen und Antworten zu Backöfen

FragezeichenWelche Geräte eignen sich als Alternative zu einem Einbaubackofen?

Bei den meisten Backöfen handelt es sich um Einbaugeräte. Ein solches Modell integrieren Sie fest in Ihre Küche. Daher ist es wichtig, dass der Einbaubackofen die passenden Maße aufweist. Als Alternative zu den Einbaugeräten kommen mobile Backöfen in Frage. Ein mobiles Gerät ist ein freistehender Backofen, den Sie flexibel platzieren können. Meist bietet ein solches Modell eine kompakte Bauweise und ein niedriges Gewicht.

Dementsprechend ist ein einfacher Transport bzw. ein leichtes Umstellen des Geräts möglich. Verwenden können Sie ein mobiles Modell, wenn Sie den Backofen im Außenbereich oder beim Camping-Urlaub einsetzen möchten. Darüber hinaus eignet sich ein Mini-Backofen sehr gut für Büros, Ferienwohnungen und für manche Single-Haushalte.

Wie hoch sollte ich einen Backofen einbauen?

Backöfen befinden sich zum Teil unter dem Kochfeld. Ist der Backofen autark, haben Sie die Möglichkeit, das Gerät in Sichthöhe und separat von den Kochfeldern einzubauen. Ein Backofen auf Augenhöhe ist ergonomischer, da Sie sich bei einem solchen Modell nicht mehr bücken müssen, um die Speisen hineinzuschieben bzw. aus dem Ofen zu nehmen.

Wichtig ist, dass Sie sich beim Einbau eines solchen Modells an Ihrer Körpergröße orientieren. Idealerweise befindet sich die obere Kante des Geräts etwa auf der Höhe Ihrer Schultern. Die untere Kante ist im Optimalfall auf der Arbeitsplattenhöhe. Falls Sie äußerst klein oder groß sind, ist es ggf. vorteilhaft, wenn sich die untere Kante des Backofens zwischen 10 und 15 Zentimeter unter Ihrem Ellbogen befindet.

Kann ich einen Backofen selbst anschließen?

Am besten ist es, wenn ein Experte den Backofen einbaut und anschließt. Falls Sie das Gerät falsch installieren, gilt die Herstellergarantie nicht mehr. Hinzu kommt, dass durch eine falsche Montage ein höheres Kurzschluss- und Brandrisiko herrscht. Außerdem müssen Sie mit Versicherungsnachteilen rechnen, wenn Sie einen Backofen falsch anschließen und ein Schaden auftrifft.

Möchten Sie den Backofen selbst montieren, informieren Sie sich zuvor genau darüber, wie eine solche Installation funktioniert, und studieren Sie die Herstelleranleitung sorgfältig.

In welchen Fällen lohnt sich die Anschaffung eines Doppelbackofens?

Ein Doppelbackofen verfügt über zwei Backöfen, die übereinander bzw. nebeneinander angebracht sind. Für die Platzierung eines solchen Geräts benötigen Sie eine Menge Platz. Hinzu kommt, dass der Einsatz beider Backöfen mehr Energie kostet als der Gebrauch eines einzelnen Backofens und dass die Anschaffungspreise für Doppelbacköfen höher sind. Dafür haben Sie durch einen Doppelbackofen die Möglichkeit, unterschiedliche Speisen gleichzeitig zu garen und zu backen. Deshalb eignet sich ein Doppelbackofen vor allem für Sie, wenn Ihr Haushalt äußerst groß ist oder Sie regelmäßig viel Besuch bekommen.

Was ist ein Induktionsbackofen?

Im Vergleich zu einem klassischen Backofen, ist der Stromverbrauch eines Induktionsbackofens niedriger. Nutzen Sie einen solchen Ofen, sparen Sie außerdem etwas Zeit ein. Ein weiterer Vorteil ist, dass ein Induktionsbackofen die Hitze gleichmäßig im Innenraum verteilt. Dadurch brennen die Gerichte nicht so schnell an.

Wann heize ich den Backofen am besten vor?

Nicht immer ist das Vorheizen des Backofens erforderlich. In Rezepten wird das Vorheizen meist empfohlen, da nicht jeder Backofen dieselbe Zeitspanne zum Aufheizen benötigt. Dadurch ist es schwer, eine passende Koch- bzw. Backzeit anzugeben. Haben Sie Ihren Backofen bereits vorgeheizt, braucht er in etwa dieselbe Zeitspanne zum Garen des Gerichts wie jeder andere Backofen. Somit erleichtert die Empfehlung, den Ofen vorzuheizen, die Angabe der Koch- bzw. Backzeit.

Beachten Sie dennoch, dass das Vorheizen des Backofens zum Teil lediglich Strom verschwendet. Viele Gerichte, wie die meisten Tiefkühlgerichte und Aufläufe, können Sie in den Backofen geben, ohne ihn vorab aufzuheizen. Bei der Zubereitung bestimmter Gerichte ist es wiederum sinnvoll, den Backofen vorzuheizen. Möchten Sie Fleisch oder Fisch im Backofen garen, heizen Sie ihn am besten vor. Dasselbe gilt, wenn Sie in Ihrem Ofen ein Soufflé, einen Bisquitteig oder einen Brandteig zubereiten. Darüber hinaus heizen Sie den Ofen besser vor, wenn Sie sich eine knusprige Oberfläche bzw. eine Kruste wünschen. Würden Sie zum Beispiel eine Pizza in den Backofen geben, bevor der Ofen die richtige Temperatur erreicht hat, erwärmt sie sich nicht so schnell und wird nicht knusprig.

Im Idealfall entnehmen Sie die Backbleche, bevor Sie den Ofen vorheizen. Hierdurch sparen Sie Strom.

Backofen bestellenWo sind Backöfen erhältlich?

Einen Backofen bekommen Sie bei vielen Elektrofachmärkten und Küchenfachhändlern. Dazu erhalten Sie ein solches Gerät bei manchen Einrichtungshäusern. Weiterhin haben manche Supermärkte und Discounter von Zeit zu Zeit einen Backofen in ihrem Sortiment. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, das Gerät im Internet zu erwerben. Wenn Sie den Backofen online kaufen möchten, steht Ihnen eine besonders große Auswahl an unterschiedlichen Geräten zur Verfügung und Sie haben die Möglichkeit, vorab Kundenbewertungen zu lesen.

Wie teuer sind Backöfen?

Viele Backöfen kosten derzeit zwischen 400 und 1.500 Euro. Einen besonders günstigen Backöfen bekommen Sie zum Teil für ungefähr 150 bis 250 Euro. Die Modelle der Luxusklasse sind ab etwa 1.000 bis 1.500 Euro erhältlich. Teilweise liegt der Anschaffungspreis sogar bei 8.000 Euro oder mehr. Dabei beeinflussen verschiedene Faktoren den Backofen-Preis. Hierzu gehören der Energieverbrauch, die Größe, die Heizarten und die Features. Ebenso hat die Marke häufig einen Einfluss auf den Kaufpreis.

Bedenken Sie, dass ein Backofen eine Menge Strom verbraucht. Daher ist es ratsam, vor dem Kauf eines solchen Geräts den Energieverbrauch zu überprüfen. Einen Einfluss auf den Stromverbrauch hat neben der Energieeffizienzklasse die Isolierung des Geräts. Von Vorteil ist ein gut isolierter Backofen. Aus ihm gelangt weniger Wärme heraus, sodass ein solches Modell weniger Strom verbraucht.

Wer stellt Backöfen her?

Zu den beliebtesten Backofen-Herstellern gehören unter anderem SIEMENS, BOSCH, Miele, NEFF, gorenje und AEG. Andere bekannte Unternehmen, die Backofen produzieren, sind zum Beispiel:

  • KKT KOLBE
  • Küppersbusch
  • SAMSUNG
  • SMEG
  • Bauknecht
  • beko
  • Amica
  • KitchenAid
  • GAGGENAU

Gibt es einen Backofen-Test der Stiftung Warentest?

Pfeil zum InhaltDie Stiftung Warentest hat in der Vergangenheit 26 Backöfen überprüft. Zuletzt wurden dabei Ende August 2019 insgesamt 13 Geräte einem Test unterzogen. Hierbei handelte es sich um elektrische Einbauba­cköfen, darunter Öfen von Bosch, Siemens, Miele und Ikea. Die Noten beim Backen reichten bei dem Test von Sehr Gut bis Ausreichend. Bei dem Test wurden Backöfen im Preisbereich von 279 bis 790 Euro getestet, wobei auch günstige Geräte überzeugen konnten. Weitere Informationen zum Backofen-Test erhalten Sie hier.

Hat Öko Test einen Backofen-Test vollzogen?

Das Verbrauchermagazin Öko Test hat schon verschiedene Küchengeräte untersucht. Backöfen überprüfte es bislang jedoch nicht. Somit gibt es aktuell keinen Backofen-Test von Öko Test. Wenn sich dies zukünftig ändert und das Magazin Backöfen unter die Lupe nimmt, erfahren Sie an dieser Stelle mehr darüber.

Weiterführende interessante Links

Backofen Vergleich 2019: Finden Sie Ihren besten Backofen

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. SIEMENS HB634GBS1 iQ700-Backofen 08/2019 502,79€ Zum Angebot
2. NEFF BCR4522N-Backofen 08/2019 662,08€ Zum Angebot
3. Amica EB 13523 E-Backofen 08/2019 419,00€ Zum Angebot
4. NEFF BCR5522N-Backofen 08/2019 741,03€ Zum Angebot
5. BOSCH HBG633OS1-Backofen 08/2019 1216,00€ Zum Angebot
6. KKT KOLBE EB8305ED-Backofen 08/2019 279,99€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • SIEMENS HB634GBS1 iQ700-Backofen